AMTSBLATT - Quedlinburg

quedlinburg.de

AMTSBLATT - Quedlinburg

Mit einem kleinen Programm weißrussischer

Lieder und glänzenden

Augen dankten Kinder aus Bakschty

für die Unterstützung ihres Aufenthalts.

Mitarbeiter der Stadtverwaltung

sowie Quedlinburger Unternehmen

und Behörden hatten Geld und Präsente

für die Kinder gesammelt. Für

die Unterstützung dankte Wolfgang

Scheller, stellvertretender Oberbürgermeister,

mit dem Worten: »Diesen

Kindern mit ihrem persönlichen

Schicksal konnten wir damit insgesamt

eine kleine Freude machen. Die

Dankbarkeit war in den Augen der

Kinder sehr gut ablesbar«. Drei Wochen

sind zehn Kinder aus dem durch

das Reaktorunglück 1986 erheblich

verstrahlten Gebiet zur Erholung in

unserer Region. Organisiert wird der

Aufenthalt durch den Verein »Kinder

von Tschernobyl«. Seit 1991 konnte

jährlich zehn Kindern ein Aufenthalt

in Deutschland ermöglicht werden.

Die atemberaubende Magie des Flamenco

zog das Publikum am 11.

August in seinen Bann. Der Flamencogitarrist

Antonio de Cádiz und die

Tänzerin Sabine Jordan gastierten

mit dem Sänger und Percussionisten

Johannes Doschew in der nahezu

ausverkauften Blasiikirche. Die drei

Künstler gaben die temperamentvolle

Musikkultur Südspaniens hautnah

wieder. Das außerordentlich hohe

Niveau machte den Abend zu einem

besonderen Erlebnis.

In der Begegnungsstätte der AWO in Bad Suderode

gab es ein freudiges Ereignis. Die Gunst der Stunde

nutzend, dass das Meckermobil des MDR auf dem

Marktplatz stand, wurde auf den schlechten Zustand

des Teppichbodens in der Ellernstraße 18 hingewiesen.

Die Mitarbeiter des MDR nahmen sich der

Aufgabe an und fanden auch einen Sponsor. 18.30

Uhr erstrahlte der Raum in neuem Glanz. Die Seniorinnen

und Senioren (unter der Leitung von Frau

Puschne) und auch ich möchten sich ganz herzlich

bei Herrn Fitschen und seinem Team der Firma Teppichrampe

in Quedlinburg bedanken.

Impressionen

Die Informationstour »Fortschritte

für Deutschland« des Bundespresseamtes

machte am 12. und 13.

August in Quedlinburg Station.

Als gute Entscheidung der Bundesregierung,

die Bevölkerung direkt

über wichtige Angelegenheiten zu

informieren, bezeichnet Oberbürgermeister

Dr. Eberhard Brecht,

die Tour. Es sei eine Auszeichnung

für Quedlinburg, so Brecht als

einzige Stadt in Mitteldeutschland

Gastgeber für die Tour zu

sein. Neben dem KoBa-Jobcenter

des Landkreises Harz informierten

auch Vertreter der Bundeswehr

und des THW über ihre jeweiligen

aktuellen Angebote.

Amtsblatt der Stadt Quedlinburg 08/2011 7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine