Aufrufe
vor 5 Jahren

zur Ausgabe 158 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV

zur Ausgabe 158 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV

� Trupps unter CSA

� Trupps unter CSA wurden vom stv. OrtsBM Hermann Cordes (l.) eingewiesen, während KBM Andreas Tangemann (r.) die Lage beobachtete. 36 St. Florian NR. 158 · JANUAR 2012 Ammoniakaustritt fordert Feuerwehr Wildeshausen – Am Sonntagnachmittag ereignete sich ein Ammoniakaustritt an der Goldenstedter Straße in Wildeshausen. Ge - gen 14.30 Uhr meldeten Passanten bei der Polizei, dass es in der Nähe einer Geflügel - schlachterei komisch riechen würde. Die Verkehrsunfall auf der B 214 � Das zerstörte Fahrzeug nach dem Seiten - auf prall. Steinfeld – Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag in Steinfeld wurden drei Per - sonen verletzt. Gegen 13.20 Uhr verlor auf der B 214 ein 40-Jähriger aus Ankum die Kon trolle über sein Fahrzeug und prallte ausgangs einer leichten Rechtskurve seitlich frontal mit dem Wohnmobil eines 71-Jäh rigen aus Havix - beck zusammen. Der 40-Jäh rige sowie eine 65-Jährige aus Senden, die im Wohnmobil saß, erlitten schwere Ver let zungen. Der 71-Jäh rige wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro. Die B 214 musste in beide Rich - tungen gesperrt werden. Quelle: Pressebericht Polizei Bild: Feuerwehr Steinfeld Polizei erkundete die Lage und stellte diesen Geruch ebenfalls fest. Gegen 14.43 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr (FF) Wildes - hausen mit dem Alarmstichwort „Ammo - niak austritt“ alarmiert. Kurze Zeit später forderte Ortsbrandmeister Helmut Müller wei- tere Kräfte der FF Düngstrup, den Gefahr - gut- und den Fernmeldezug der Kreisfeuer - wehr Lk Oldenburg aus Ganderkesee an. Ebenfalls wurde die DRK-SEG Wildeshausen alarmiert. Zuvor sorgte die Polizei für Laut - sprecher und Rundfunkdurchsagen, dass die Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten sollen. Außerdem sperrte die Polizei sämtliche Straßen rund um die Geflügel - schlach terei. Die FF Wildeshausen, die über eine gute Ausrüstung in Sachen Gefahrgut verfügt, ließ zwei Trupps unter CSA und Atemschutz ausrüsten um die Lage zu erkunden. Im Keller der Geflügelschlachterei hatte sich ein Kühlaggregat aus bisher ungeklärter Ur - sache abgeschaltet. Über die Überdruckeinrichtung gelangte das Ammoniak in den Kel - lerraum. Das gasförmige Ammoniak gelangte dann über die Kellerschächte nach außen. Das austretende Ammoniak konnte ge - stoppt werden und der Keller wurde mit Wasser benetzt, um das Gas zu binden. Die DRK-SEG Wildeshausen stellte Versorgungs - zelte auf und versorgte die Einsatzkräfte mit Getränken. Bei diesem Einsatz waren rund 120 Ein - satzkräfte vor Ort. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz verlief reibungslos, so Ein satz - leiter Helmut Müller. Gegen 17.30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Die Polizei hob dann alle Straßensperren wieder auf. Text und Bild: Uwe Arndt, KPW Arm vom Förderband eingeklemmt Dinklage – Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Dinklage wurde am Donnerstagmittag gegen 12.00 Uhr zu einem Arbeitsunfall auf einem landwirtschaftlichen Hof an der Hol - dorfer Straße alarmiert. Dort wurde aus bislang ungeklärter Ursache der rechte Arm einer 40-jährigen Frau von einem Förder - band eingeklemmt. Das Förderband musste komplett zerlegt werden um die schwerstverletzte Frau zu befreien. Da die Ver letzun - � Das zerlegte Förderband nach den Rettungsarbeiten. gen nicht lebensgefährlich waren kam der alarmierte Rettungshubschrauber „Chris - toph 6“ aus Bremen nicht mehr zum Einsatz. Die Schwerstverletzte wurde mit dem Ret - tungs wagen aus Dinklage in ein Osna - brücker Krankenhaus gebracht. Die FF Dink lage war mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften sowie einem Notarzt aus Lohne vor Ort im Einsatz. Text und Bild: Chr. Bornhorst, PW

St. Florian NR. 158 · JANUAR 2012 Garagenbrand Einsatz im Hafen Friesoythe – Am Samstag gegen 1.00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr (FF) Frie - soythe zu einem Garagenbrand gerufen. Laut Alarmierungstext sah alles nach einem „kleinen“ Einsatz aus, jedoch wurde schon auf der Anfahrt deutlich, dass dies nicht der Fall war. Die Flammen waren von Weitem zu sehen und so entschied sich OrtsBM Mat - thias Schmidt nach einer kurzen Beurteilung der Lage die FF Altenoythe, Gehlenberg und den ABC-Dienst zur Unterstützung hinzuzuziehen. Der Brand hatte bereits auf das an - grenzende Haus übergegriffen. Die Be woh - ner wurden von den Nachbarn, die das Feuer bemerkten, geweckt und konnten unverletzt das Haus verlassen. Ein unter dem Carport abgestellter PKW und ein Wonwagen wurden völlig zerstört. Die Löscharbeiten gestalteten sich wegen � Nach den Löscharbeiten stiegen Wasserdampfwolken auf. Rauchmelder retteten Leben Wardenburg – Durch Rauchmelder, die gegen 01.35 Uhr anschlugen, sind die Be - wohner des Hauses „An der Sandkuhle“ in Westerholt aufgeschreckt worden. Im Keller des Hauses war vermutlich durch einen technischen Defekt ein Gefrierschrank in Brand geraten. Um 01.36 Uhr wurden die Frei wil - ligen Feuerwehren (FF) Achternmeer und Wardenburg alarmiert. Mit insgesamt rund 40 Einsatzkräften rückten die Einsatz kräfte mit fünf Fahrzeugen aus. Unter schwerem Atem schutz gingen die Einsatz trupps in den Keller vor. Schnell konnte der schwelende Gefrier schrank ausgemacht wer den. Das Gerät wur de nach draußen getragen und dort nochmals mit Wasser abgelöscht. Einsatzleiter Thomas Simon (FF Achtern - meer) war froh, dass die Familie sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte. Ohne die Rauchmelder im Haus hätte es schlimmer ausgehen können. Mit einem Überdruckbelüfter wurde das Haus rauchfrei gemacht. Gegen 03.00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Text und Bild: Uwe Arndt, KPW der engen Zuwegung in dem Wohngebiet als schwierig. Die Fahrzeuge mussten von Anfang an optimal platziert werden um ein Chaos zu vermeiden. Dennoch hatten die FF den Brand schnell unter Kontrolle und so konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Nach ca. fünf Stunden bei minus 1°C konnte die Einsatzstelle verlassen werden. „Der vorbildlichen Zusammenarbeit der FF der Stadt Friesoythe untereinander ist es zu verdanken, dass dieser Einsatz so schnell und reibungslos verlief!", ließ Orts - BM Matthias Schmidt den Einsatz Revue passieren. Die FF waren insgesamt mit elf Fahrzeugen und 60 Feuerwehrmitgliedern vor Ort. Nur etwa 24 Stunden später wurde die FF Friesoythe erneut zu einem Garagen - brand gerufen. Text und Bild: Heinz Jansen-Olliges, PW � Die Einsatzkräfte mit AGTs im und vor dem Haus in Bereitstellung. � Mehrere Trupps rüsteten sich mit Atem - schutz geräten aus. Brake – Am Mittwoch wurden die Frei - wil ligen Feuerwehren (FF) Brake-Hafen - straße und Brake-Hammelwarden um 12.39 Uhr zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete „Rauchentwicklung an der Trocknungsanlage am Südpier im Braker Hafen“. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Elevator, mit dem Getreide in die Trocknungsanlage gefördert wird, in Brand geraten war. Um an den Brandherd heranzukommen, wurde die Verkleidung der För - deranlage geöffnet. Der Elevator wurde teilweise zerlegt und ausgebaut. Das Getreide, ca. 60 Tonnen, mussten entladen und abgefahren werden, hierbei wurde kontrolliert, ob sich irgendwo noch Glutnester befinden die ein erneutes Entzünden hätten verursachen können. Die Arbeiten wurden zum größten Teil von Trupps durchgeführt, die mit Atem schutz - gerät ausgerüstet waren. Zum Schutz der Feuer wehrleute waren auch ein Notarzt und ein Rettungswagen an der Einsatzstelle in Be reitschaft. Text und Bild: Wilfried Luks, PW 37

zur Ausgabe 159 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
Oktober 2011 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
zur Ausgabe 156 - Harro Hartmann
Feuerwehr-Lehr- und Informationsblatt für die Feuerwehren im ...
Feuerwehr-Lehr- und Informationsblatt für die ... - firehunter.de
geht es zur Online-Ausgabe. - bei der Feuerwehr-Moorrege
Orden - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
Lager-Kurier - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
OLDENBURGISCHER FEUERWEHRVERBAND E.V. Arbeitskreis ...
Jahresbericht 2011 Die Abteil - Oldenburgischer Feuerwehrverband ...
feuerwehr (Nicht-Feuerwehrmitglieder) - Oldenburgischer ...
Richtlinien - PDF - Feuerwehrverband Rheinisch-Bergischer Kreis eV
Tragen von Orden, Ehren - Feuerwehrverband Region Hannover eV
125 Jahre freiwillig im Einsatz - Feuerwehrverband des Kantons Zug
Helfer in der Jugendfeuerwehr Teil 1 - Feuerwehrverband Börde eV
Download des Protokolls - Feuerwehrverband Region Hannover eV
Oldenburgische Industrie- und Handelskammer - Startseite - bffk eV
Florian 07 Ausgabe 23 Schwerin, Juni 2007 Jahrgang 12
Ausgabe 158 - DJK Vorwärts Lette eV
Löschmeister Ausgabe 02/2011 - Freiwillige Feuerwehr Usenborn eV
Florian 07 Ausgabe 29 Schwerin, Juni 2010 Jahrgang 15
Löschmeister Ausgabe 02/2010 - Freiwillige Feuerwehr Usenborn eV
Florian 07 Ausgabe 22 Schwerin, Dezember 2006 Jahrgang 11
19. Ausgabe der Feuerwehrzeitung - Freiwillige Feuerwehr der ...
Ausgabe 27 - Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buxtehude
Ausgabe 20 - Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buxtehude
Ausgabe 28 - Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buxtehude
Florian Elz - Ausgabe 48 - Freiwillige Feuerwehr Elz