Bedienungsanleitung Hand-Nietzange TIOS® 4 - Titgemeyer

tu.val.si

Bedienungsanleitung Hand-Nietzange TIOS® 4 - Titgemeyer

LBefestigungstechnikBedienungsanleitungHand-Nietzange TIOS ® 4Zur Verarbeitung von‘POP’-Blindniete


Inhaltsverzeichnis1. Einleitung1.1 Allgemeine Hinweise.......................... 21.2 Gerätebeschreibung .......................... 31.3 Sicherheitshinweise ........................... 41.4 Bestimmungsgemäße Verwendung... 51.5 Technische Daten.............................. 51.6 Lieferumfang...................................... 61.7 Lagerung............................................ 62. Bedienung2.1 Vorbereitung ...................................... 72.2 Angaben zum Einsatzort.................... 72.3 Bedienung/Arbeitsgang...................... 82.4 Auswechseln des Mundstückes......... 92.5 Auswechseln der Klemmbacken........ 103. Pflege3.1 Pflege, Instandhaltung ....................... 133.2 Pflege der Klemmbacken................... 144. Ersatzteile......................................... 151. Einleitung1.1 Allgemeine HinweiseBei der Konstruktion und der Herstellungdieses Gerätes wurden die einschlägigenUnfallverhütungsvorschriften zum Schutzvon Sache und Mensch beachtet.Bevor die Hand-Nietzange benutzt wird,ist diese Bedienungsanleitung zu lesen,die Hinweise und Sicherheitsangabensind zu befolgen.Fehlbedienungen der Hand-Nietzange,die zur Beschädigung des Mechanismusführen, schließen eine Gewährleistungaus.2L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


1.2 Gerätebeschreibung125Legende:1 Mundstück2 Zangengehäuse5 HebelgriffDie Hand-Nietzange für ‘POP’-Blindnietekann in allen Bereichen der mechanischenFertigung eingesetzt werden.Der Einsatz erfolgt manuell, ohneFremdenergie.Das Zangengehäuse (2) besteht ausLeichtmetall-Spezialguß mit einem eingegossenenStahleinsatz zur Aufnahmedes Mundstückes (1). Oberhalb desGriffbereiches sind zwei weitere Mundstückein das Zangengehäuse (2) eingeschraubt.Nach dem Auswechseln des Mundstückes(1) durch eines der im Zangengehäuse(2) eingeschraubten Mundstücke,können jeweils dem Mundstückentsprechende, andere ‘POP’-Blindniete(bzw. ‘POP’-Becher-Blindniete) mit derHand-Nietzange verarbeitet werden.Hinter dem Mundstück (1) befindet sichim Zangengehäuse (2) das Klemmbackengehäusemit den Klemmbacken,sowie die innere Hülse.Klemmbackengehäuse und innere Hülsesind miteinander verschraubt.Die innere Hülse und das damit verschraubteKlemmbackengehäuse werdenüber Hebelgriff (5) bewegt.58 22-491 eMail: RainerKnuf@titgemeyer.com3


Zum Aufsetzen eines Blindniets wird derHebelgriff (5) bis zum Anschlag geöffnet.In dieser Stellung sind die Klemmbackengeöffnet und lassen den Nietdorn durch.Während eines Setzvorgangs werdendie im Klemmbackengehäuse befindlichen2-teiligen Klemmbacken durchSchließen des Hebelgriffs (5) auf denNietdorn gepreßt und ziehen diesen indie innere Hülse hinein. Das Mundstück(1) dient dabei als Gegenhalter. NachErreichen der erforderlichen Schließkraftreißt der Nietdorn an der Sollbruchstelleab.Durch erneutes Öffnen des Hebelgriffs(5) bis zum Anschlag, wird der Restnietdornfrei und kann nach hinten aus derinneren Hülse entfernt werden.1.3 SicherheitshinweiseDie in dieser Bedienungsanleitung verwendetenSymbole haben folgendeBedeutung:Diese Anmerkung macht auf! potentiell gefährliche Situationenaufmerksam und weist daraufhin, daß schwere Schäden andem Gerät entstehen können.➞ Diese Anmerkung gibt nützlicheRatschläge und Hinweise zurVerbesserung der Leistung undZuverlässigkeit des Gerätes.Lesen und beachten Sie diese Hinweise,bevor Sie die Hand-Nietzange benutzen.Vor dem Versand wurde die Hand-Nietzangeauf Funktion geprüft.Die Hand-Nietzange nur mit Original-Mundstücken verwenden.Halten Sie den Arbeitsplatz sauber undsorgen Sie für gute Beleuchtung.Seien Sie stets aufmerksam. BenutzenSie das Gerät nur dann, wenn Sie in derHandhabung unterwiesen wurden.Beobachten Sie ihre Arbeit. Gehen Sievernünftig vor. Verwenden Sie das Gerätnicht, wenn Sie unkonzentriert sind.➞ Bei unsachgemäßer Reparatur oder Verwendungvon fremden Ersatzteilen, wirdjede Verantwortung oder Haftung seitensdes Herstellers abgewiesen.4L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


Das Gerät wird oft von mehreren Personenbenutzt.Prüfen Sie deshalb vor Arbeitsbeginn:– das Gerät auf äußere Beschädigungen,– auf Leichtgängigkeit der inneren Hülseund des Klemmbackenghäu-ses beider Bewegung des Hebel-griffs.1.4 BestimmungsgemäßeVerwendungDie Hand-Nietzange TIOS4 kann je nachmontiertem Mundstück zur Verarbeitungvon ‘POP’-Blindniete ø 2,4 / 2,8 / 3,0 /3,2 und 4,0 mm aus Aluminium, Stahl,Kupfer und Monel sowie für ‘POP’-Becher-Blindniete ø 3,2 mm aus Aluminiumund Kupfer eingesetzt werden.Jegliche andere Verwendung ist unzulässigund möglicherweise gefährlich.Der Hersteller kann nicht für Schädenverantwortlich gemacht werden, diedurch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauchverursacht werden.Das Gerät zum Setzen von Blindniete isteine Hand-Nietzange und darf nicht stationäreingesetzt werden.1.5 Technische DatenGerätetyp TIOS 4Höhe:Länge:Gewicht: ca.70 mm225 mm0,4 kgArbeitsbereich‘POP’-Blindniete ø: 2,4-4,0 mm(Aus Aluminium, Stahl,Kupfer und Monel)‘POP’-Becher-Blindniete ø: 3,2 mm(Aus Aluminium und Kupfer)58 22-491 eMail: RainerKnuf@titgemeyer.com5


1.6 Lieferumfang1.21.31.1Legende:Betriebsbereites Gerät1.2 Mundstück für ‘POP’-Blindnieteø 2,8-3,2 mm(Im Zangengehäuse eingeschraubt)1.1 Mundstück für ‘POP’-Blindniete ø 2,4 mmund ‘POP’-Becher-Blindniete ø 3,2 mm1.3 Mundstück für ‘POP’-Blindniete ø 4,0 mmo. Abb. 2 Maulschlüssel für Montage undDemontage1.7 LagerungHand-Nietzange nach jedem Gebrauchsäubern.Mundstücke, Zangengehäuse undHebelgriff nach der Säuberung mit säurefreiemÖl leicht benetzen.Mundstücke in die Aufnahmebohrungenim Zangengehäuse einschrauben.!Beschädigte Mundstücke oder Klemmbackensofort austauschen.(Kap. 4 Ersatzteile)Nur Original-Ersatzteile verwenden.Hand-Nietzange staubfrei lagern.6L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


2. Bedienung2.1 VorbereitungDie Hand-Nietzange wird betriebsfertigfür die Verarbeitung von ‘POP’-Blindnietemit 2,8 - 3,2 mm Schaftdurchmesserausgeliefert.Bei Verwendung anderer Schaftdurchmesserist:– das Mundstück(Kap. 2.4 Auswechseln des Mundstückes)zu wechseln.!2.2 Angaben zum EinsatzortDie Hand-Nietzange benötigt keineFremdenergie und kann daher in allenBereichen der mechanischen Fertigungeingesetzt werden.Die Arbeitslage ist beliebig.Die UVV (Unfallverhütungsvorschriften)beachten.Die Hand-Nietzange muß im rechtenWinkel auf die zu nietende Werkstückoberflächeaufgesetzt werden.58 22-491 eMail: RainerKnuf@titgemeyer.com7


2.3 Bedienung/ArbeitsgangVorbereitungenHand-Nietzange überprüfen.Mundstück entsprechend dem zu verarbeitenden‘POP’-Blindniet-Schaftdurchmessereinschrauben.(Kap. 2.4 Auswechseln des Mundstückes)ArbeitsgangBlindnietdorn - bei bis zum Anschlaggeöffnetem Hebelgriff - in das Mundstückeinführen.!Der Blindnietdorn muß in der gesamtenLänge in das Mundstück eingeführt werden.➞Blindnietschaft in die vorbereitete Bohrungeinführen.Hand-Nietzange im rechten Winkel zurWerkstückoberfläche halten.Der Griff der Hand-Nietzange bis zumAnschlag fest zusammendrücken.Hierbei erfolgt die Schließkopfbildung aufder Blindseite und der Nietdorn reißt,nach Erreichen der erforderlichenSchließkraft, an der vorgegebenen Sollbruchstelleab.8L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


Arbeitsgang1.221.31.15➞➞Mit Maulschlüssel SW11 Mundstück(1.2) lösen.Mundstück (1.2) herausschrauben.Ausgewechseltes Mundstück säubernund in die freie Aufnahme im Zangengehäuse(2) einschrauben.Benötigtes Mundstück (1.3) oder (1.1)einschrauben und mit MaulschlüsselSW11 fest anziehen.Bei diesen Arbeiten bleibt der Griff derHand-Nietzange zusammengedrückt.Der Arbeitsgang ist beendet2.5 Auswechseln der KlemmbackenDie Klemmbacken müssen ausgewechseltwerden, wenn auch nach einergründlichen Reinigung der Nietdorn nichtgegriffen wird.Die Klemmbacken sind dann abgenutzt.VorbereitungZwei Maulschlüssel SW11 bereitlegen.Reservesatz Klemmbacken leicht mitsäurefreiem Fett (Vaseline) einfetten.10L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


Arbeitsgang623457➞Sicherungssplint (7) vom Bolzen (6) abziehen.Bolzen (6) aus dem Zangengehäuse(2) herausnehmen.Hebelgriff (5) aus dem Zangengehäuse(2) herausnehmen.Innere Hülse (4) mit aufgeschraubtemKlemmbackengehäuse (3) aus demZangengehäuse (2) herausnehmen.Maulschlüssel SW11 auf den Abflachungenam Klemmbackengehäuse (3) ansetzen.Durch entgegengesetztes Drehen derMaulschlüssel voneinander weg, die innereHülse (4) vom Klemmbackengehäuse(3) lösen.Innere Hülse (4) von Hand vorsichtig abschrauben.Die Klemmbacken (10) liegen lose imKlemmbackengehäuse (3).4103893Klemmbackenschieber (9) mit Druckfeder(8) aus der inneren Hülse (4) herausnehmenund lagerichtig ablegen.1158 22-491 eMail: RainerKnuf@titgemeyer.com


➞!Klemmbacken (10) 2-teilig, aus demKlemmbackengehäuse (3) entfernen.Lage der Klemmbacken (10) merken.Leicht gefettete neue Klemmbacken (10)lagerichtig, bei senkrecht gehaltenemKlemmbackengehäuse (3), einsetzen.Klemmbackenschieber (9) mit Druckfeder(8) senkrecht auf die Klemmbacken(10) im Klemmbackengehäuse (3) aufsetzen.Auf richtige Lage und Reihenfolge– Klemmbackenschieber und Druckfeder– achten.Die Klemmbacken müssen an der Austrittseitedes Klemmbackengehäusesgleichmäßig austreten.4 4SW113 3 3SW11!Klemmbackengehäuse (3) mit Klemmbacken,aufgesetztem Klemmbackenschieberund Druckfeder, von Hand gegenden Federdruck auf das Gewindeder inneren Hülse (4) aufschrauben.Innere Hülse (4) mit MaulschlüsselSW11 kontern und Klemmbackengehäuse(3) mit Maulschlüssel SW11 festschrauben.Keine großen Kräfte beim Zusammenschraubender Bauteile aufwenden.Es darf kein Grat beim Ansetzen derMaulschlüssel entstehen.Auf richtigen, gleichmäßigen Austritt derKlemmbacken aus dem Klemmbackengehäuseachten, ggf. richtigstellen.Innere Hülse (4) mit Klemmbackengehäuse(3) lagerichtig in das Zangengehäuseeinsetzen.Hebelgriff lagerichtig in das Zangengehäuseeinsetzen.Bolzen durch die Bohrung von Zangengehäuseund Hebelgriff einführen undmit Sicherungssplint sichern.12L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


3. Pflege3.1 Pflege, Instandhaltung➞Instandhaltung, Wartung und Prüfungvon Geräten sind fachgerecht auszuführen.!Nach den Arbeiten darf bei bestimmungsgemäßemGebrauch keine Gefahrfür den Benutzer bestehen.Die Hand-Nietzange für ‘POP’-Blindnietebedarf keiner besonderen Pflege.Folgende Arbeiten werden jedochempfohlen:Je nach Einsatzart und Gebrauch, dasGerät säubern und auf mechanischeDefekte kontrollieren.!Bei Säuberungsarbeiten keine aggressivenoder alkoholischen Reinigungsmitteloder brennbare Flüssigkeiten verwenden.Brandgefahr!➞!Schadhafte oder verschlissene Teile ersetzen,oder das Gerät in die AbteilungInstandsetzung geben.Nur geeignetes Werkzeug verwenden.Nur Original-Ersatzteile verwenden.Bei unsachgemäßer Reparatur, oderVerwendung von fremden Ersatzteilen,wird jede Verantwortung oder Haftungabgewiesen.Nach einer Reinigung und bevor dasGerät für längere Zeit gelagert wird, allemetallischen Bauteile leicht einölen.1358 22-491 eMail: RainerKnuf@titgemeyer.com


3.2 Pflege der Klemmbacken➞➞➞➞Bei Verschmutzung müssen die Klemmbackensorgfältig gereinigt werden.Bei starker Verschmutzung tritt ein weitaushöherer Verschleiß auf.Verschmutzte oder abgenutzte Klemmbackenkönnen die Ursache dafür sein,daß bei einem Nietvorgang der Nietdornnicht erfaßt wird, bzw. die Klemmbackenauf dem Nietdorn rutschen.Sichtkontrolle, ob auf dem Nietdorn Abdrückevon den Klemmbackenzähnenvorhanden sind.Auf gute Schmierung zwischen Klemmbackenund Klemmbackengehäuse achten.Nach ca. 3000 Nietungen den beweglichenMechanismus reinigen und mit einemharzfreien Maschinenöl einreiben.Ausbau der Klemmbacken(Kap. 2.5 Auswechseln der Klemmbacken)Reinigung der Klemmbackenmit einem fettlösenden Reinigungsmittel,mechanisch mit einer Messing-Drahtbürste.Vor dem Wiedereinsetzen der Klemmbacken– wie in Kap 2.5 „Auswechselnder Klemmbacken“ beschrieben – dieKlemmbackenzähne kontrollieren undbei großer Abnutzung Klemmbackenauswechseln.14L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


InhaltsverzeichnisPos. St. BezeichnungArt-Nr.1.1 1 Mundstück für ø 2,4 mm‘POP’-Blindniete undø 3,2 mm ‘POP’-Becher-Blindniete PRN 424 328 3031.2 1 Mundstück für ø 2,8 /3,0 und 3,2 mm‘POP’-Blindniete PRN 414 328 3011.3 1 Mundstück für ø 4,0 mm‘POP’-Blindniete PRN 514 328 3022 1 Zangengehäuse(ohne Mundstücke) 15375 327 4803 1 Klemmbackengehäuse15379 327 4814 1 Innere Hülse 15380 327 4825 1 Hebelgriff 15377 327 4836 1 Bolzen 15376 327 4847 1 Sicherungssplint 15374 327 4858 1 Druckfeder 15382 327 4869 1 Klemmbackenschieber15381 327 48710 1P Klemmbacken 15068 326 70611 2 Schlüssel für Montageund Demontage 15027 327 5111558 22-491 eMail: RainerKnuf@titgemeyer.com


310621.271.31.116L Telefon: +49 (0)5 41/58 22-164 Telefax: +49 (0)5 41


489511111758 22-491 eMail: RainerKnuf@titgemeyer.com


TITGEMEYER Tb1017D(1106)2Gebr. TITGEMEYER GmbH & Co. KGHettlicher Masch 2D-49084 OsnabrückTelefon: +49 (0)5 41/58 22-0Telefax: +49 (0)5 41/58 22-491eMail: vertrieb-b@titgemeyer.comwww.titgemeyer.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine