fermacell Dachgeschoss-Ausbau - Merkblatt - ausbau-schlau.de

ausbau.schlau.de
  • Keine Tags gefunden...

fermacell Dachgeschoss-Ausbau - Merkblatt - ausbau-schlau.de

FERMACELLDachgeschoss-AusbauBrandschutz F30-BBeschreibungDer Einsatz von FERMACELL beiDachschräge – Kehlbalkendecke –Drempel (Abseite) – Montagewandmit einlagiger Beplankung.Außer dem erforderlichen Tragwerk(Kehl-/Deckenbalken, Sparren,Konstruktionshölzer) besteht derAusbau vorrangig aus:■ FERMACELL Gipsfaser-Platten,1x 10 mm oder 1x 12,5 mm, zugelassennach ETA-03/0050, nichtbrennbar, Klasse A2-s1d0 nachEN 13501-1. Die Platten bestehenaus Gips und Papierfasern, diein einem Recycling-Verfahrengewonnen werden, sowie Wasser –ohne weitere Bindemittel.■ Unterkonstruktion für Deckenund Dachschrägen aus Holzlatten≥ 50 x 30 mm, Nadelholz S10(GK II) oder mit handelsüblichenverzinkten Stahlblechprofilennach DIN 18168.■ Dämmung im Zwischenraumvon Kehl-/Deckenbalken undDachschrägen (bei AnforderungF 30) aus mineralischem Dämmstoff:Dicke ≥100 mm, Rohdichte≥15 kg/m3.■ Bretterschalung (gespundet) aufden Kehl-/Deckenbalken: Dicke≥ 21 mm, Nadelholz S 10 (GK II).■ Dämmung im Abseitenbereichje nach Ausführung und bauphysikalischenAnforderungen.■ Dämmung in der Montagewandaus mineralischem Dämmstoff(bei Anforderung F 30): Dicke≥ 40 mm, Rohdichte ≥ 30 kg/m3.Die Befestigung der FERMACELLGipsfaser-Platten auf den Holzlattenoder Konstruktionshölzern erfolgtunter Verwendung von verzinktenund geharzten Klammern oderFERMACELL Schnellbauschrauben.Die Plattenstöße sind als Klebefugemit FERMACELL Fugenkleber oderwahlweise als Spachtelfuge mitFERMACELL Fugenspachtel auszubilden.Die FERMACELL Gipsfaser-Plattenkönnen mit beliebigen Oberflächenversehen werden, z.B. mitAnstrichen, Tapeten, Wandplatten/Fliesen, Strukturdünnputzen u. Ä.Die angegebene Feuerwiderstandsklassewird nicht durch üblicheAnstriche oder Beschichtungen,Dicke ≤ 0,5 mm, beeinträchtigt.Um die Anforderungen des Wärmeschutzeszu erfüllen, sind zusätzlicheMaßnahmen erforderlich. Als Möglichkeitenim Dachschrägenbereichergeben sich z. B.: Vollsparrendämmung(Dämmschicht in gesamterSparrenhöhe), Zusatzdämmungim Zwischenbereich der Unterkonstruktion,Zusatzdämmung als Aufsparrendämmung.Weitere Möglichkeitenbestehen durch Kombinationverschiedener Maßnahmen, z.B.Dämmung Kehlbalkendecke undnicht ausgebaute Dachschräge oderDrempel und dahinter liegenderDecken- und Dachschrägenbereich.Bauphysikalische Beurteilungenbezüglich Wärmeschutz, Feuchteschutz,Tauwasserausfall usw.müssen berücksichtigt werden.Verarbeitung, Transportund Lagerung vonFERMACELL Gipsfaser-PlattenAusführliche Angaben über Verarbeitung,Transport und Lagerungvon FERMACELL Gipsfaser-Plattenentnehmen Sie bitte unsererFERMACELL Verarbeitungsanleitung.


FERMACELL Dachgeschoss-AusbauBrandschutz F30-BDacheindeckung wahlweise:DachziegelBeton-Dachsteine(9)(1) (6) (3)(1)(2)(4)(19)(6)(7)(5)(10)(18)(1)(3)(10)(20) (19)(6) (1)Der Einsatz von FERMACELLGipsfaser-Platten bei Dachschräge –Dachgeschossdecke – Drempel –Zwischenwand – Außenwand undFußboden.Bei Raumgrößen über 8 m Seitenlängeempfiehlt sich die Anordnungeiner Bewegungsfuge.Die Anordnungist besonders gewissenhaft auszuführen;im Bereich der Fuge ist oberhalbeine Mineralwollabdeckungvorzusehen.(5) (9)(12) (1) (14) (7) (6) (3) (6) (7) (14) (1) (12) (3)Schnitt GSchnitt H(1) FERMACELL Gipsfaser-Platten 10 mm Dicke(2) FERMACELL Gipsfaser-Platten 12,5 mm Dicke(3) Mineralwolle, Dicke ≥100 mm,Rohdichte ≥15 kg/m3(4) Mineralwolle 40 mm(5) Unterspannbahn(6) Lattung 50/30 Nadelholz(7) Sparren – Kehlbalken(8) Befestigungsschrauben verz. 5x60mm(9) Hobeldielen 21 mm (Rauspund)[können bei Verwendung von Mineralwollenach DIN 4102-4 (Dicke ≥100 mm, Rohdichte≥ 30 kg/m3, Schmelzpunkt ≥1000 °C) entfallen](10) Holzständer 60/60 Nadelholz Güteklasse II(11) Querhölzer 60/60 Nadelholz Güteklasse II(12) Klammern verzinkt 1,5 x 10 x 30 mm


FERMACELL Dachgeschoss-AusbauBrandschutz F30-B(9)(7)(9)(7)(3)(3)(12)(13)(6)(16)(17)(11)(1)Schnitt E(12)(22) (6)(1)(10)(4)(2)Schnitt B(4) (10) (22) (2)(16)(15)(17)(13)(12)(8)(6)(1)(10)(4)(5)(7)(3)Schnitt FSchnitt C(4)(2)(10)(12)(8)(1)(18)(10)(4)(11)Schnitt A(11) (15) (17) (18)Schnitt D(21) (15)(13) Klammern verz. 1,5 x 10 x 35 mm(14) Klammern verz. 1,8 x 10 x 63 mm(15) Befestigungsschrauben verz. 8 x 100 mm,Kunststoffdübel 10 x 50 mm(16) FERMACELL Fugenspachtel mit Trennstreifenoder elasto-plastische Dichtung(17) Anschlussdichtband(18) FERMACELL Estrich-Element(19) FERMACELL Verbund-Platten(20) FERMACELL Platte mit Ansetzbinder(21) FERMACELL Randdämmstreifen MF(22) FERMACELL Fugenspachtel


FERMACELLDachgeschoss-AusbauBrandschutz F30-BMontageNach dem Einbau der Dämmung imDecken- und/oder Dachschrägenbereichund ggf. der Dampfbremsewird quer zu den Balken/Sparren dieTraglattung befestigt.Die 10 mm (12,5 mm) FERMACELLGipsfaser-Platten werden mit Klammernoder FERMACELL Schnellbauschrauben3,9 x 30 mm befestigt. DerPlattenversatz beträgt mind. 200 mm(Kreuzfugen vermeiden).Ist die Fugenausbildung als Spachtelfugevorgesehen, ist darauf zuachten, dass die FERMACELLGipsfaser-Platten mit 5–7 mmbreiter Fuge montiert werden. DieVerspachtelung der Fugen erfolgtmit FERMACELL Fugenspachtelnach Werkvorschrift.Die Klebefuge wird mit FERMACELLFugenkleber gemäß FERMACELLVerarbeitungsanleitung hergestellt.Dabei muss die Fugenbreite0,5 –1mm betragen.Im Bereich der Anschlüsse derFERMACELL Flächen an andersartigeBauteile ist eine mind. 5 mmbreite Fuge zu belassen, dieentweder elasto-plastisch oder mitFERMACELL Fugenspachtel mitTrennstreifen zu schließen ist.Die Vorgehensweise für Drempel(Abseite) oder Montagewand istsinngemäß. Die Befestigung der10 mm (12,5 mm) FERMACELLGipsfaser-Platten erfolgt üblicherweiseauf den Holzstielen.Technische Daten:Ausführung einlagig: FERMACELL1x10mm (Werte in Klammern für FERMACELL 1x12,5mm)Konstruktionsbereich Holz-/ Drempel (Abseite)Kehlbalkendecke Dachschräge ≥ 10° MontagewandFERMACELL Beplankungsdicke 10 (12,5) mm 10 (12,5) mm 10 (12,5) mmAchsmaß – Traglattung für FERMACELL Gipsfaser-Platten ≤ 330 (≤ 400) mm ≤ 335 (≤ 335) mm ≤ 500 (≤ 625) mmAchsmaß der Konstruktionshölzer: Balkenabstand SparrenabstandTraglattung: Breite/Höhe ≥ 50/30 mm ≤ 850 mm ≤ 850 mmTraglattung: Breite/Höhe ≥ 60/40 mm ≤ 1000 mm ≤ 1000 mmBrandschutz F 30-B F 30-B F 30-BPrüfzeugnis P-3354/2449; (P-3887-1702) P-MPA-E-00-28 P 3856/1392Dämmstoff: Mineralwolle 100 mm/15 kg/m3 100 mm/15 kg/m3 40 mm/30 kg/m3Lastenbefestigung: Schraube Ø 5 mm20 (30) kgHohlraumdübel 20 (22) kg 20 (22) kg 40 (50) kg


FERMACELLDachgeschoss-AusbauBrandschutz F30-BDas Anbringen der FERMACELLGipsfaser-Platten muss spannungsfreierfolgen. Die Befestigung erfolgtentweder von der Plattenmitteausgehend zu den Rändern hin oderes wird von einem Plattenrandfortlaufend zum anderen Randgearbeitet. Die Platten müssen beider Befestigung fest an die Unterkonstruktiongedrückt werden.Die Befestigungsmittel fürFERMACELL Gipsfaser-Plattenauf Holzunterkonstruktion könnender Tabelle entnommen werden.Bei Stahlblechprofilen erfolgtdie Befestigung mit FERMACELLSchnellbauschrauben.Befestigung:Konstruktionsbereich Klammern FERMACELLverzinkt und geharztSchnellbauschrauben 3,9 x 30 mmVerbrauchsangaben je m2 Abstand Verbrauch Abstand VerbrauchFERMACELL Fläche [cm] Stück/m2 [cm] Stück/m2Holz-/Kehlbalkendecke FERMACELL 10 mm 15 30 20 22FERMACELL 12,5 mm 15 25 20 19Dachschräge ≥10° FERMACELL 10 mm 15 26 20 22FERMACELL 12,5 mm 15 18 20 19Drempel (Abseite) FERMACELL 10 mm 20 16 25 13Montagewand FERMACELL 12,5 mm 20 12 25 10Klammerabmessung: Plattendicke 10 mm ≥1,5 x 10 x 30 mm und Plattendicke 12,5 mm ≥1,5 x 10 x 35 mmAusführliche Informationen zurMontage enthält die FERMACELLVerarbeitungsanleitung. WeitereF 30-B Konstruktionen für denDeckenbereich enthalten dieBauteil-Datenblätter 2H12 und2H13. Für FERMACELL Montagewändemit Holz-Unterkonstruktionstehen die Bauteil-Datenblätter1H11, 1H12 und 1H13 zur Verfügung.


FERMACELLDachgeschoss-AusbauBrandschutz F30-BFERMACELL ® ist eine eingetragene Marke und ein Unternehmen der XELLA-Gruppe.Fermacell GmbHDüsseldorfer Landstraße 395D-47259 Duisburgwww.fermacell.deTechnische Änderungen vorbehalten. Stand 07/2012Es gilt die jeweils aktuelle Auflage.Sollten Sie Informationen in dieser Unterlage vermissen,wenden Sie sich bitte an unsere FERMACELL Kundeninformation!FERMACELL Kundeninformation (freecall):Telefon: 0800-5235665Telefax: 0800-5356578E-Mail: Info@xella.comFC-006-00017/07.12/JR

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine