FERMACELL - Vom Keller bis zum Dach stabiler ... - ausbau-schlau

ausbau.schlau.de

FERMACELL - Vom Keller bis zum Dach stabiler ... - ausbau-schlau

FERMACELL

Vom Keller

bis zum Dach

stabiler ausbauen

®


2

FERMACELL ist erste Klasse:

Machen Sie den Test!

Ausbau-Platten gibt es viele. FERMACELL ist

einzig artig: eine Klasse für sich. Das liegt an der

besonderen Herstellung.

FERMACELL besteht aus Gips und Papierfasern,

die in einem Recyclingverfahren gewonnen werden.

Nach Zugabe von Was ser werden die Roh stoffe

unter hohem Druck zu extrem stabilen Platten

gepresst – ohne weitere Bindemittel. Prüfen Sie

selbst, welche Vorteile FERMACELL Ihnen bringt!

Nägel, Schrauben und Dübel

finden sicheren Halt:

FERMACELL ist durch und

durch faserverstärkt!

Trägt extrem schwere

Lasten

Bringen Sie eine Schraube mit

Hohlraumdübel in eine 12,5 mm

dicke FERMACELL Gips faser-

Platte – ohne Verbindung zur

Unterkonstruktion. Und dann

hängen Sie einen Zentner da -

ran: hält! Ein einfacher Bilder -

nagel trägt in einer 10 mm

FERMACELL Platte 15 kg.

Stabile Grundlagen für Ihre

Hängeschränke und Regale!

Stabilität von innen

heraus: Die homogene

Mischung von Gips und

Papierfasern macht

FERMACELL extrem

stabil!

Stabil bis in die Kanten

Bei FERMACELL Platten können

Sie Schrauben bis zu 10 mm an

den Plattenrand setzen. Sie

werden feststellen: Nichts

bricht aus! Weil FERMACELL

durch und durch faserverstärkt

ist, sind die Platten auch

enorm widerstandsfähig gegen

Stoß belastungen. Stabilität hat

viele Vorteile!

Feuersicher

ohne Aufpreis!

Sie können es in unseren

Prüfzeugnissen nachlesen:

FERMACELL ist nicht brennbar,

Baustoffklasse A2 nach

DIN 4102. FERMACELL hält in

einer Dachkonstruktion dem

Feuer 30 Minuten stand –

schon bei 10 mm Dicke.


Besonders wichtig unter dem Dach:

Bei jedem Ausbau mit FERMACELL

haben Sie Feuerschutz gleich in klu -

sive! Alles Weitere über den Dach -

ausbau mit FERMACELL: Seite 6.

Ideal für Feuchträume

Ob Küche, Dusche, Bad oder

Keller – Sie brauchen keine

Spezialplatte. Sie nehmen einfach

FERMACELL! Anregungen

über den Bad-Ausbau: Seite 20.

Wirksam gegen Schall

Durch die dichte, faserverstärkte

Struktur dämmt

FERMACELL hervorragend.

Sie können die Ruhe genießen

– ohne Mehr kosten! Wirkungs -

volle Schall dämmung ist

bereits mit einer 10 cm dicken

Wandkonstruktion möglich.

Eine herkömmlich gemauerte

Wand müsste 26 cm dick sein,

um vergleichbare Werte zu

erzielen! Das spart Platz.

Sorgt für gutes

Raumklima

Bei uns bekommen Sie’s

schwarz auf weiß: FERMACELL

Gipsfaser-Platten erfüllen alle

Anforderungen nach Prüfun -

gen durch das Institut für

Baubio logie Rosenheim. Sie

sorgen für ein angenehmes

Raum klima: FERMACELL

nimmt hohe Luft feuchtigkeit

auf und gibt sie bei trockener

Luft wieder ab.

Mit raumluftreinigender

Kraft

FERMACELL greenline sind

speziell beschichtete Platten,

die Schadstoffe und Emissio -

nen aus der Raumluft aufnehmen

und dauerhaft binden

(Seite10).

3


4

Mit FERMACELL bauen Sie schnell,

problemlos und sauber aus: ohne großen

Schmutz, ohne Gewichtsprobleme, ohne

Austrocknungszeiten. Weiteres über

Trennwände mit FERMACELL: Seite 18.

Ein Werkstoff für alle Fälle: vom

Keller bis zum Dach. Für Decke,

Wand und Boden. Für Feuer -

schutz und Feuchträume. Für

Wärme- und Schalldämmung.

Tipps über den Keller-Ausbau

mit FERMACELL: Seite 22.

Handlich im Format

FERMACELL ist die meistgekaufte

Ein-Mann-Platte. Das

Format 1,50 x 1,00 m lässt sich

gut tragen – selbst durch enge

Flure und über steile Treppen.

Ein Maß, das auch beim

Anbrin gen praktisch zu handhaben

ist! Oder wählen Sie die

praktische „schlanke“ Platte

im Format 0,625 x 2 m (wahlweise

auch 2,60 m).

Leicht zu bearbeiten

Ritzen, brechen, sägen, fräsen,

bohren – ohne Spezialwerk -

zeuge machen Sie aus

FERMACELL, was Sie wollen.

Die Platten lassen sich wie

Holz bearbeiten und problemlos

anbringen: auf eine Unter -

kon struktion schrauben oder

klammern, wie Sie wollen.

Oder direkt auf die Wand kleben.

Das Verfugen ist einfach – ohne

Bewehrungsstreifen. Probieren

Sie selbst aus, wie leicht man

mit FERMACELL arbeiten kann!

Fertig zum Tapezieren

oder Fliesen

FERMACELL Gipsfaser-Platten

sind bereits grundiert. Nach

dem Anbringen können Sie

sofort tapezieren, streichen und

sogar direkt auf FERMACELL

Fliesen im Dünnbettverfahren

aufbringen. Ein echter Mate -

rial- und Zeitgewinn, im Neu -

bau wie bei der Renovierung!

Alles aufeinander

abgestimmt

Im FERMACELL Programm

finden Sie, was Sie brauchen:

FERMACELL Platten in ver -

schie denen Größen und Aus -

führungen. FERMACELL

Zubehör von der Schnellbau -

schraube bis zum Fugen spach -

tel. Werkstoff und Zubehör sind

optimal aufeinander abgestimmt

– so können Sie ganz

sicher sein, exzellente Ergeb -

nisse zu erzielen!


Ob knarrende Dielen oder Tritt schall -

dämmung: Mit dem FERMACELL

Estrich-Programm bekommen Sie viele

Pro bleme in den Griff! Hinweise über

den Fußboden-Ausbau mit FERMACELL:

Seite 14.

FERMACELL

Ein-Mann-Platten

Hervorragend geeignet für

Wän de, Decken und den Dach -

ausbau. Ein praktisches Maß,

das sich gut transportieren und

verarbeiten lässt: 1,50 x 1,00 m,

10 mm dick. Auch in 12,5 mm,

15 mm und 18 mm Dicken

lieferbar. Eine Platte quer und

eine hoch ergeben die normale

Raum höhe!

FERMACELL

„schlanke“ Platte

Für den individuellen Ausbau:

12,5 mm dick, 62,5 cm breit

und wahlweise 2 m oder 2,60 m

hoch. Passt in einen Pkw-

Kom bi mit umgelegter Rück -

bank und lässt sich leicht

durch enge Treppen häuser

transportieren.

FERMACELL raumhoch

Ideal für Trennwände: Die Plat -

ten gibt es in vielen For maten

und in den Dicken 10 mm,

12,5 mm, 15 mm, 18 mm.

FERMACELL

Estrich-Elemente

Für verschiedene Aufgaben im

Fußboden-Ausbau. Die Estrich-

Elemente lassen sich leicht

und schnell verlegen. Hand -

liches Format: 1,50 x 0,50 m.

Wir sind

sicher: Jetzt

bauen Sie mit

FERMACELL!

Wahl weise mit Mineral wolle

oder Holzfaser für gute Luftund

Trittschalldämmung oder

mit Schaum kunst stoff zur

Wärmedäm mung. Mit speziell

abgestimmtem Zubehör.

FERMACELL Dach -

boden-Elemente N+ F

Zur Verbesserung der Wärme -

dämmung der obersten Ge -

schoss decke. Im handlichen

Format 0,50 x 1,00 m. Dicke:

10 mm FERMACELL +

Schaum stoff von 110

oder 140 mm.

FERMACELL

Verbund-Platten

Für nachträgliche Wärme -

däm mung z.B. auch im Keller

an den Innenseiten der Außen -

wände: rückseitig mit gütegeprüftem

Schaumkunststoff

beschichtet. Format:

1,50 x 1,00 m. Dicke: 10 mm

FERMACELL + Schaumkunst -

stoff von 20 oder 30 mm.

FERMACELL greenline

Aktiver Beitrag für Wohlfühl-

Räume. Bessere Raumluft

durch Schadstoff reduzierende

Eigenschaften. Als Ein-Mann-

Platte: 1,50 x 1,00m, 10 mm

dick und als Estrich-Element

mit Holzfaserkaschierung.

5


6

Dachausbau?

Eine Ausbau-Platte für alles:

FERMACELL!

Machen Sie es sich unter dem Dach so richtig

gemütlich: Mit etwas handwerklichem Geschick

und dem richtigen Know-how verwandeln Sie

ungenutzte Flächen in attraktiven Wohnraum.

Energiesparen mit fachgerechter

Wärmedämmung. Wichtige

Vorbereitung ist die Wärme -

dämmung: Es gibt die Mög lichkeit,

nach altbewährter Art mit Hinter -

lüftung zu arbeiten, also mit Abstand

zwischen Dachhaut und Dämmung,

oder mit Systemen für Sparrenvoll -

dämmung, die noch höheren Wärme -

schutz bieten. Nähere Informationen

gibt Ihnen Ihr Baustoffhändler.

Damit Sie später Heizenergie

sparen, müssen Sie auf eine

winddichte, wärmedämmende

Konstruktion achten. Beson -

ders wichtig ist im Dachge -

schoss auch der Feuerschutz.

Mit den nicht brennbaren

FERMACELL Gipsfaser-Platten

lassen sich diese Anforde run -

gen besonders leicht erfüllen.

Raumreserven für 1000

Möglich keiten

Wie immer Sie das Dachge -

schoss nutzen wollen, mit

FERMACELL können Sie vieles

bauen: Ob Arbeits- oder Gäste -

zimmer oder eine komplette

Einliegerwohnung mit Küche

und Bad, FERMACELL ist universell

einsetzbar! In diesem

Kapitel erhalten Sie Tipps über

den Ausbau von Decke, Dach -

schräge und Drempel. Infor -

mationen zu Fußboden, Bad

und Trennwänden finden Sie

auf den folgenden Seiten.


Die Wärmedämmung

können Sie unterschiedlich

ausführen:

Beispiele für herkömmliche

Wärmedämmung:

n Wenn Sie Randleistenmatten

verwenden, tackern Sie die

überlappende Alufolie auf

die Sparren. Die Fugen und

even tuelle Folienrisse

schließen Sie mit selbstklebendem

Alu-Dichtungsband

– die Folie wird so zu einer

winddichten Dampfsperre.

Die Unterkonstruktion ist die Basis

für Ihren Ausbau.

Für Decke, Dachschräge und Drem -

pel bauen Sie eine Unter kon struk -

tion aus Holzlatten oder Spar scha -

lung: Die Latten schrauben Sie quer

zu den Dachsparren auf. Der Mitten -

abstand der Unterkonstruktion soll

an der Decke und Dachschräge bei

10 mm FERMACELL max. 33,5 cm,

am Drem pel 50 cm betragen.

n Dämmkeile und Klemmfilz

lassen sich besonders leicht

zuschneiden und zwischen

die Sparren klemmen. Den

unkaschierten Dämmstoff

müssen Sie mit einer geeigneten

Dichtbahn als Windund

Dampfsperre abdecken

und auf den Sparren befes -

tigen. Die Folienkanten ca.

25 cm überlappen lassen.

Rand bereiche, Fugen und

Risse gut mit zum System

gehörenden Klebeband

schließen!

7


8

1 FERMACELL Gipsfaser-Platten oder

FERMACELL Verbund-Platten

2 FERMACELL Gipsfaser-Platten

3 FERMACELL Estrich-Elemente mit

Mineralwolle oder Holzfaser zur

Trittschalldämmung

4 FERMACELL Ausgleichsschüttung

5 FERMACELL Estrich-Elemente

mit Schaumkunststoff

Die Ausbau-Platten sind

leicht anzubringen

Bei der Beplankung von Dach -

schräge und Decke ist das

hand liche Format der

FERMACELL Gipsfaser-Platten

von besonderem Vorteil. Sie

bringen die Platten in folgender

Reihenfolge an: zunächst

an der Decke, dann an den

Dach schrägen und schließlich

an Drempel/Wand. Zwischen

den Platten und in Anschluss -

bereichen müssen Sie einen

Fugenabstand von 5–7 mm

einhalten.

Die zweite Reihe beginnen Sie

mit einem Stück, um Kreuz -

fugen zu vermeiden – der Stoß -

versatz sollte mindestens

20 cm betragen.

1

3

Weil FERMACELL extrem kantenstabil

ist, können Sie

aus Reststücken für Ecken und

Nischen kleine Passstücke

exakt zuschneiden und so

Mate rial sparen. Für die

Befestigung verwenden Sie

FERMACELL Schnellbau -

schrau ben oder verzinkte und

geharzte Klammern. Die

Schrau ben an Decken und

Dachschrägen sind im Abstand

von 20 cm (Klammern 15 cm),

an Wänden im Abstand von

25 cm (Klammern 20 cm) zu

setzen.

Damit Schrauben oder Klam -

mern sicheren Halt finden,

muss die Unterkonstruktion

eben sein – gegebenenfalls

unterfüttern! Um Spannungen

zu vermeiden, führen Sie die

Befestigung von der Platten -

mitte zum Rand aus – oder

von einem Rand zum anderen.

4


2

5

Der Abschluss: Wandan -

schlüsse entkoppelt ausbilden

FERMACELL verfugen. Die

genaue Anleitung finden Sie in

der beigehefteten Verar bei -

tungs anleitung.

Das sollten Sie wissen:

n Prüfen Sie vor dem Ausbau,

ob die Nutzungsänderung

Ihres Dachbodens genehmigt

werden muss – fragen

Sie Ihren Architekten oder

Vermieter.

n Um die Sperre gegen Wind

und Feuchtigkeit zu erhalten,

müssen Sie Fugen und

Risse in der Dampfsperre

verkleben.

Alternativen

FERMACELL Gipsfaser-

Platten können natürlich

durch die Schadstoff reduzierende

Platte FERMACELL

greenline ersetzt werden.

Das gilt im Boden be reich

auch für das FERMACELL

greenline Estrich-Ele ment

mit Holzfaser: Seite 10

Wird der Dachboden nur als

Abstellfläche genutzt, können

zur effizienten Wärme -

dämmung die FERMACELL

Dachboden-Elemente N+F

eingesetzt werden: Seite 16

n Elektrische und sanitäre

Leitungen am besten vom

Fachmann verlegen lassen –

entlang der Latten-Unterkonstruktion,

bevor Sie die

Ausbau-Platten anbringen.

n Wenn die Platten montiert

sind, werden die Öffnungen

mit einem Steckdosen -

bohrer für Lichtschalter und

Steckdosen ausgesägt und

Hohlwanddosen eingesetzt.

n Die Fensterlaibungen verkleiden

Sie mit Passstücken

– ohne Kantenschutz entsteht

eine stabile, rechtwinklige

Ecke.

9


10

Wohlfühl-Räume?

Mit FERMACELL greenline

ein aktiver Beitrag!

Gesundheit und Wohlbefinden gewinnen an Bedeu -

tung. Alle, die eine Modernisierung planen, können

durch eine lohnende Investition in die luftreinigende

Ausbaulösung mit FERMACELL greenline ihrer

Gesundheit Gutes tun.

So funktioniert

FERMACELL greenline:

n Die Plattenoberflächen

werden werkseitig mit

einem Wirkstoff auf

Keratinbasis beschichtet.

n Die Wirkung von FERMACELL

greenline basiert auf dem

ökologischen Prinzip der

Natur, genauer gesagt der

Reinigungskraft von

Schafwolle.

n Natürlich bleibt FERMACELL

greenline auch nach der Auf -

nahme von Schadstoffen bau -

biologisch empfehlenswert!

n In einem natürlichen

Prozess werden Schadstoffe

und Emissionen aus der

Raumluft aufgenommen,

dauerhaft gebunden und

neutralisiert. Eine Rück -

bildung des Schadstoffes ist

nicht möglich.

n FERMACELL greenline funk -

tioniert auch unter Ober -

belägen, am besten unter

diffusionsoffenen Anstrichen

und Wandbe lägen wie dem

FERMACELL Rollputz.


In einem natürlichen Prozess werden

Schadstoffe und Emissionen aus der

Raumluft von der beidseitig beschich -

teten FERMACELL Gipsfaser-Platte

aufgenommen, dauerhaft gebunden

und neutralisiert.

Messbar weniger Schadstoffe durch den Einsatz von FERMACELL greenline

100%

80%

60%

40%

20%

0%

Formaldehyd

z.B. in Möbeln

Ethanal

z.B. in Farben

1% 27% 0% 22% 0% 17% 13% 13% 1% 9% 1% 14%

Schadstoffgehalt in der Raumluft Schadstoffrestgehalt dank FERMACELL greenline

Eine lohnende Investition in

die Lebensqualität. Mehr

über greenline unter

www.fermacell-greenline.de

Propenal

z.B. in Zigarettenrauch

Propanal

z.B. in Kunststoffen

2-Butenal

z.B. in Zigarettenrauch

Isobutenal

z.B. in Harzen

2-Butanon

z.B. in Lösemitteln

Butanal

z.B. in Weichmachern

2-Pentenal

z.B. Bestandteil von Ölen

Pentanal

z.B. in Kautschukprodukten

2-Hexenal

z.B. in Aromatisierungsstoffen

Hexanal

z.B. Lösemittel

in Farben/Lacken

* Unverbindliche Preisempfehlung,

der Preis pro m 2 ist abhängig von der

Produktwahl und kann differieren.

11


12

In FERMACELL finden

auch schwere Hängeschränke

sicheren Halt.

Große Räume können Sie mit

einer Trennwand teilen, die den

Schall wirksam dämmt.

Für ein rundum gutes

Raumklima: FERMACELL

an Decke, Wand und

Boden.


FERMACELL ist atmungsaktiv

und für alle Feuchträume

geeignet.

Der Innenausbau mit

FERMACELL schafft im Keller

attraktiven Wohnraum.

Ideale Ergänzung zum

Kaminofen: Fußbodenheizung,

verlegt mit FERMACELL

Estrich-Elementen.

Mehr Wohnkomfort unterm

DachFERMACELL sorgt

gleich zeitig für sicheren

Brand schutz.

13


14

Fußboden?

Das FERMACELL Estrich-

System löst alle Probleme

Knarrende, alte Dielen oder kalter Beton – mit

FERMACELL machen Sie einen modernen, fuß -

warmen Boden draus. Das angenehme Gehgefühl

spüren Sie auf Schritt und Tritt. Die Wärme- und

Trittschalldämmung steigert den Wohnkomfort;

zusätzlicher Brandschutz ist kein Problem.

Leicht zu handhaben, schnell

zu verlegen. FERMACELL

Estrich-Elemente sind einbaufertig.

Immer mit der

Längsseite quer zur Tür verlegen

– hinten links beginnen.

Für die erste Reihe sägen Sie

an den Längsseiten den über -

stehenden Falz ab, um beim

Wandabschluss Hohl räume

zu vermeiden.

Rest

von

3

Das Grundelement besteht aus

zwei versetzt angeordneten

FERMACELL Gipsfaser-Platten

mit einem überstehenden Falz,

der eine Verlegung vereinfacht

und für eine feste Verbindung

sorgt. Kaschierungen mit hoch

verdichteter Mineralwolle,

Holz faser oder Polystyrol-Hart -

schaum wählen Sie nach Maß.

FERMACELL Estrich-Kleber

greenline tragen Sie im Falz -

bereich auf: das nächste Ele -

ment auflegen und andrücken.

Auf dichte Fugen achten!

Fixieren Sie alle Platten im

Falzbereich mit FERMACELL

Estrich-Schrau ben. Auch eine

Verklamme rung ist möglich.

Damit im Türbe reich keine

Querfuge entsteht, klinken Sie

die Anschluss ele mente um

Materialstärke aus und schließen

die vorhandene Öffnung

mit einem Passstück. Bei normalen

Raumgrößen sind keine

Dehnungsfugen erforderlich.

Nach dem Aus härten den ausgetretenen

Kleber entfernen

und die Elemente im Fugen -

bereich verspachteln.

1 2 3

Rest

von

5

Rest

von

8

4

6 7 8


Bei der Verlegung dünner

Bodenbeläge muss eine vollflächige

Spachtelung bzw.

Nivellierung der FERMACELL

Estrich-Elemente durchgeführt

werden.

Moderner Fußboden auf

alter Holzbalkendecke

Schrauben Sie lose Altdielen

fest, bei Einsatz von FERMACELL

Ausgleichsschüttung legen Sie

den Fußboden mit FERMACELL

Rieselschutzvlies aus. Rand -

dämm streifen an den Wandan -

schlüs sen vermeiden Schall -

über tra gungen.

FERMACELL Estrich-Element

mit Mineralwolle oder Holz -

faser: Mit nur ca. 3 cm Aufbau -

höhe erzielen Sie bereits eine

Ver bes serung der Trittschall -

dämmung. Die Feuer wider -

stands klasse beträgt F 90 bei

Brand belastung von oben.

5


Zusätzliche Wärme -

dämmung nach Wunsch

Fußwarmer Boden selbst im

Keller: durch FERMACELL

Estrich-Elemente mit Schaum -

kunststoff – die Dicke wählen

Sie je nach gewünschter Wär -

me dämmung.

Mit FERMACELL Aus -

gleichsschüttung Un -

ebenheiten ausgleichen

Gleichen Sie vor dem Verlegen

bis zu 6 cm (im Wohnbereich

bis 10 cm) hohe Unebenheiten

mit der FERMACELL Aus -

gleichs schüttung aus. Gleich -

zeitig schaffen Sie damit gute

Wärme-, Tritt- und Luftschall -

dämmung. Das Material ist

nicht brennbar, unverrottbar

und umweltfreundlich.

Das sollten Sie wissen:

n Der Boden ist nach dem

Aushärten des Klebers

sofort begehbar; Sie können

alle Oberbeläge direkt im

Anschluss verlegen.

n FERMACELL Estrich-Elemente

sind der ideale

Untergrund für verschiedene

Oberbeläge, wie Fliesen,

Teppich, Parkett, PVC und

Linoleum.

n Ein Estrich-Element im

Format 1,50 x 0,50 m, 20 mm

dick, wiegt nur ca. 18 kg –

auch in Altbauten gibt es

keine Gewichtsprobleme!

n Auf Rohdecken über dem

Erdreich eine Sperrschicht

nach DIN 18195 aufbringen,

z.B. PE-Folie oder Bitumen -

bahnen. Anschließend

FERMACELL Estrich-Ele -

mente mit Polystyrol- Hart -

schaum verlegen (eventuell

zusätzlichen Fein ausgleich

mit FERMACELL Aus gleichs -

schüttung vornehmen).

n Für Fußbodenheizungen:

FERMACELL Estrich-

Elemente ohne Dämmstoff

für schnelles Aufheizen und

bedarfsgerechte Wärme -

regulierung verwenden.

15


16

Oberste Geschossdecke?

Mit FERMACELL Energie und

Geld sparen!

Erfüllen Sie die EnEV09 (Energiesparverordnung)

durch die Verbesserung der Wärmedämmung der

obersten Geschossdecken – mit dem FERMACELL

Dachboden-Element N+F.

Das FERMACELL Dachboden-

Element N+F besteht aus einer

10 mm FERMACELL Gipsfaser-

Platte und einer Hartschaum -

platte mit hervorragenden

Wärmedämmeigenschaften

in den Dicken 110 mm oder

140 mm. Es hat das praktische

Format 50 x 100 cm, ist deshalb

besonders leicht zu handhaben

und zu transportieren,

und passt durch fast jede Dach -

bodenluke.

Für die Montage ist lediglich ein

Fuchsschwanz notwendig. Ein späterer

Ausbau der Fläche als Wohn -

raum ist durch die Ver stärkung

mit einer Lage FERMACELL

Gipsfaser-Platte möglich.

Das Ergebnis der wirkungs -

vollen Wärmedämmmaß -

nahmen ist eine stabile, belastbare

und sofort begehbare

Bodenfläche, die Sie z.B. als

Abstellfläche oder Trocken -

boden nutzen können.


Die Elemente N+F im praktischen

Format 50 x 100 cm

passen pro blem los durch

nahezu jede Dach bodenluke.

17


18

Trennwände?

FERMACELL garantiert

Stabilität!

Schaffen Sie sich einen Grund riss nach

Ihren Maßen: Ein großes Zimmer teilen

oder eine Wand versetzen – mit FERMACELL

bauen Sie kosten günstig und flexibel.

Sie beginnen mit dem Schwell holz:

zuschneiden, Dübel in den Fuß boden

setzen, das Schwell holz mit Dämm -

stoff unterfüttern und alles verschrauben.

Deckenholz in glei cher

Weise anbringen, die senkrechten

Balken im Abstand von 50 x Platten -

dicke, z.B. bei 10 mm Platte = 50 cm,

einpassen – aus richten, fest verkeilen

und mit Winkeleisen befestigen.

Abschlüsse im Tür bereich mit Kant -

hölzern fixieren.

Die Trennwände sind schnell

erstellt und lassen sich bei

Bedarf später ohne Probleme

wieder entfernen. Praktisch:

Elektro- und Installations -

leitungen verschwinden ohne

Aufwand in den Konstruktionen.

Hängeschränke und Regale

finden sicheren Halt. Die planebenen,

werkseitig hydrophobierten

Oberflächen sind

malerfertig. Wichtige Steige -

rung des Wohn wertes: Die

schlanken Wände sparen

Raum, bieten mehr Nutz fläche

gegenüber gemauerten Wän den

und erzielen dabei ein Höchst -

maß an Schall däm mung und

Brandschutz.

Die Unterkonstruktion

bauen Sie nach Maß

Präzisionsarbeit ist die Grund -

lage für einen guten Ausbau!

Bestimmen Sie den Wandver -

lauf, zeichnen Sie ihn exakt auf

– zunächst auf dem Fußboden

mit Schnurschlag oder Richt -

scheit, dann mit Wasserwaage

und Richtscheit an Anschluss -

wänden und Decke. Für die

Unterkonstruktion verwenden

Sie Nadelhölzer der Sortier -

klasse S 10 (GK II) z.B. 6 x 6 cm.


Beplankung mit

effizienter Hohlraum -

dämmung

Verlegen Sie zunächst die

untere Reihe FERMACELL im

Hoch format, dann die obere

Reihe im Querformat. Es gibt

die normale Raumhöhe: 2,50 m

plus Fugenbreiten.

Anschließend alle Leitungen

in der Konstruktion verlegen

und auf der zweiten Seite

FERMACELL Platten anbringen.

Verfugen Sie die Gips -

faser-Platten wie in der beigehefteten

Verarbeitungs anlei tung

beschrieben.

Das sollten Sie wissen:

n Die Unterkonstruktion

können Sie auch aus Metallprofilen

bauen: U-Profile für

Fußböden und Decke,

C-Profile als Senkrechten.

Setzen Sie zwischen den Holz -

ständern Dämmstoff ein:

ca. 2 cm breiter zuschneiden als

die Räume zwischen den senkrechten

Hölzern. Alle Wandan -

schlüsse mit überstehenden

Trennstreifen hinterlegen.

Anschließend schrauben oder

klammern Sie FERMACELL

Ein-Mann-Platten auf die Unter -

konstruktion.

n Durch die schlanken

FERMACELL Wandkon -

struk tionen erzielen Sie

auf 10 m Wandlänge bereits

1,5 m 2 zusätzlichen Wohn -

raum gegenüber gemauerten

Wänden mit gleicher

Schalldämmung.

n Bei langen Trennwänden

sind raumhohe FERMACELL

Platten besonders rationell.

n Extra hohen Schall- und

Feuerschutz erreichen Sie

mit einer beidseitig doppelt

beplankten Konstruktion

und einem geeigneten

Dämm stoff – die zweite

Lage FERMACELL schrauben

oder klammern Sie einfach

auf die erste.

n Alle Tapetenarten können

ohne weitere Grundierung

mit handelsüblichem Tape -

tenkleister aufgebracht

werden. Bei dichten Tapeten,

z.B. Vinyl, mit einem wasserarmen

Kleber arbeiten.

19


20

Badezimmer?

Mit FERMACELL wird’s

ein Traum.

Ob Sie ein altes Bad umbauen oder

ein leer stehendes Zimmer zum Bade -

zimmer machen: Mit FERMACELL

schaffen Sie sich den Raum, den Sie

brauchen – ohne Spezialplatten.

Es gibt verschiedene Anbie -

ter, die vorgefertigte Mon -

tage elemente anbieten. Sie

erleichtern die Anschluss -

arbeiten und bieten sichere

Befestigungspunkte für die

Aufhängung der Sanitär -

objekte.

Mit Vorwandinstallationen vermeiden

Sie aufwändige Stemm -

arbeiten an Massivwänden:

Wasserrohre oder komplette

Installationselemente einfach

auf der Wand verlegen und

anschließend eine Grundkon -

struk tion für die Verkleidung

mit FERMACELL bauen. Hier -

für gibt es Standard-Konstruk -

tio nen im Handel. So verschwin -

den Ver- und Entsor gungs -

leitungen unter Umbauten, die

gleichzeitig praktische Ablage -

flächen bieten. Podeste und

Raumteiler gliedern den Raum

in Funktionsbereiche und er -

mög lichen eine bessere Raum -

nutzung. Die Fliesen kleben Sie

direkt auf FERMACELL. Und

schon bald genießen Sie individuellen

Badezimmer-Komfort!

Planen Sie gemeinsam

mit dem Installateur

Bad-Grundriss und Anordnung

der Sanitärobjekte müssen Sie

mit einem Fachmann festlegen

– lassen Sie die Versorgungs -

leitungen fachgerecht verlegen

und die Sanitäranschlüsse vorbereiten.

Kaltwasserrohre

unbedingt ummanteln, um

Schwitzwasser zu vermeiden.

Alte Fliesen müssen Sie nicht

abschlagen. Schaffen Sie mit

einer FERMACELL Beplankung

eine gleichmäßige, ebene

Grund lage.


Das schaffen Sie selbst

Zunächst müssen Sie alles

genau vermaßen: den Wand -

verlauf der Vorsprünge mit

Richtscheit und Wasserwaage

ausrichten und auf dem Boden

und an Anschlusswänden aufzeichnen.

Senkrechte Balken im Abstand

von 50 cm einpassen und mit

Winkeleisen befestigen. Bei

Anschlüssen und Wasch -

becken halterungen zur Ver -

stär kung Querhölzer einziehen.

Rohrdurchführungen auf der

Platte markieren und ca. 2 cm

größer als der Rohrdurch -

messer aussägen, um Schall -

über tragungen zu vermeiden.

Die fertige Konstruktion füllen

Sie mit Dämmstoff aus.

Schrau ben oder klammern Sie

FERMACELL Gipsfaser-Platten

fest.

Platten verfugen – siehe beigeheftete

Arbeitsanleitung.

Anschlüsse und Aussparungen

bei den Leitungen mit wasserdichtem,

elastischem Dich -

tungs material ausfugen oder

mit entsprechenden Profilen

verschließen.

Das sollten Sie wissen:

n FERMACELL Gipsfaser-

Platten sind für häusliche

Feuchträume geeignet und

bleiben auch im Bade zim mer

formbeständig und stabil.

n Fliesen oder andere Wandbeläge

können in der Regel

ohne weitere Grundierung

aufgebracht werden. Fliesen

immer im Dünnbett ver fahren

verlegen.

n Bei stark feuchtigkeitsbeanspruchten

Flächen, wie

z.B. in Duschen, empfehlen

wir die Verwendung des

FERMACELL Abdichtungssystems.

Alle Innenecken

und Anschlüsse vor und

nach dem Verfliesen elastisch

versiegeln.

n Kanthölzer, z.B. 6 x 6 cm im

Bodenbereich und im An -

schlussbereich zu den flankierenden

Bauteilen mit

Dämmstoff, z.B. FERMACELL

Randdämmstreifen, unterlegen

und befestigen. Hierzu

sind für die jeweilige An -

wen dung geeignete Befesti -

gungsmittel zu verwenden.

21


22

Keller-Ausbau?

FERMACELL sorgt

für energiesparende

Wärmedämmung

Nutzen Sie die Räume im Untergeschoss als

zusätzlichen Wohnraum, z.B. für Hobby,

Freizeit und Fitness. Ein angenehmes,

behag liches Raumklima in Keller und

Souterrain ist kein Luxus – mit FERMACELL

erzielen Sie eine erstklassige Wärme -

dämmung, die Ihre Heizkosten drastisch

senkt und den Wohnwert steigert.

Die Decke braucht eine Unter -

konstruktion. Für die Unter kon -

struktion verwenden Sie 5 x 3 cm

Holz lat ten, die Sie unter der Decke

befestigen und durch untergelegte

Holzkeile planeben ausrichten.

Mindestens alle 80 cm befestigen!

Mittenabstand der Latten max.

33,5 cm.

FERMACELL Ansetzbinder mit

Wasser anrühren, batzenförmig

auf die Schaumkunst stoff -

schicht aufdrücken: 2 cm vom

Rand und alle 40–45 cm unterund

nebeneinander. Platte

leicht an die Wand an drücken,

mit Distanz klötzen von Roh -

decke/Estrich trennen und

durch Anklop fen plan eben

ausrichten.

Für diesen Einsatzbereich

haben wir die FERMACELL

Verbund-Platte entwickelt:

eine FERMACELL Gipsfaser-

Platte, die rückseitig mit

Schaum kunst stoff kaschiert

ist. Die Wärmedämmung wählen

Sie nach Bedarf. Alle

Ausführungen sind schwer

entflammbar und bauaufsichtlich

zugelassen.

Kleben!

An den Wänden prüfen Sie die

Tragfähigkeit. Der Untergrund

muss trocken sein und genügend

Festigkeit besitzen, möglichst

eben und schwindfrei,

gegen aufsteigende Feuchtig -

keit isoliert und gegen Schlag -

regen dicht sein. Jetzt können

Sie die Verbund-Platten mit

FERMACELL Ansetzbinder an

die Wand kleben.

Die Fugenbreite ergibt sich

automatisch, weil der Schaum -

kunststoff 2,5 mm rundherum

übersteht, um Wärmebrücken

zu vermeiden. Bei Zuschnitten

5 mm Fugen berücksichtigen

und Dämmstoff-Lücken mit

Dämmmaterial füllen.

Zwischen Platte und Decke/

Anschluss wand Fugen von ca.

3 mm Breite lassen und nach

der Montage zum Beispiel mit

geeignetem elastischen Ver -

siegelungsmaterial schließen.

Alle anderen Fugen anschließend

verspachteln.


Das sollten Sie wissen:

n FERMACELL Verbund-

Platten sind ideal zur nachträglichen,

wirtschaftlichen

Wärmedämmung an den

Innenseiten von Außen -

wänden oder an Wänden mit

hohen Temperaturunter -

schieden.

n Bei nicht tragfähigen oder

unebenen Wänden bringen

Sie eine Unterkonstruktion

an, zur Außenwand und an

Anschlüssen und Ecken mit

dickem Dämmstoff unterfüttern.

Zwischen die Latten

Dämmstoff einlegen und

hier mit FERMACELL Ein-

Mann-Platten beplanken.

Die Alternative für

die Decke

Wenn die Kellerdecke sauber,

eben und trocken ist, können

auch die praktischen

FERMACELL Kellerdecken-

Dämmelemente N+F für die

perfekte Wärmedämmung

sorgen.

n Wenn Sie an der Kellerdecke

eine Unterkonstruktion

anbringen, Dämmstoff zwischen

Lattung legen und

mit FERMACELL Ein-Mann-

Platten beplanken, erhalten

die darüber liegenden Fußböden

schnell und praktisch

eine gute Wärmedämmung.

Das spart Energie.

n Es empfiehlt sich, bei Dämm -

maßnahmen fachliche

Beratung z.B. durch einen

Energieberater einzuholen.

Sie bestehen aus einer 10 mm

dicken FERMACELL Gipsfaser-

Platte und Hartschaum in 60 mm

Dicke. Diese Elemente haben das

handliche Format 50 x 100 cm

und sorgen durch die Nut- und

Federverbindung (N+F) für eine

einfache Montage ohne Wärme -

brücken. Sie werden mit Schlag -

dübeln oder Isolierdornen direkt

in der Decke befestigt.

23


FERMACELL überzeugt

mit klaren Vorteilen!

FERMACELL besteht

aus Gips und Papier -

fasern, ohne weitere

Binde mittel. Bau bio -

lo gisch unbedenk -

lich.

Für gutes

Raum klima

Extrem

stabil

Durch und durch faser -

ver stärkt: Die homo -

gene Platten struktur

macht FERMACELL so

stabil und wider stands -

fähig gegen mecha -

nische Bean spru chung.

Enorm

belastbar

Bei 12,5 mm

FERMACELL Platte z.B.:

- 50 kg je Dübel

- 30 kg je Schraube

- 17 kg je Bilder-haken

mit Nagel befestigung

Bereits mit der 10 mm

dicken FERMACELL

Gipsfaser-Platte sind

Feuerschutzkonstruktionen

F 30 bis F 120

möglich.

Hervorragend

geeig net für häusliche

Räume mit

wechselnder Luft -

feuchtigkeit, wie z.B.

Bad und Küche.

Prüfungen ver schie -

dener Institute bestä -

tigen die her vor ra -

gen den schall -

dämmen den Eigen -

schaften.

Feuerschutz-

Platte

Feuchtraum

geeignet feuchte -

regulierend

Schalldämmend

Statisch

einsetzbar

Leichtes

Verarbeiten

Einfaches

Anbringen

Wirtschaftliche

Klebefuge

Problemloses

Verfugen

Natürliche

Stärken

Technische Änderungen vorbehalten. Stand 03/2012

Es gilt die jeweils aktuelle Auflage.

Sollten Sie Informationen in dieser Unterlage vermissen,

wenden Sie sich bitte an unsere Xella Kundeninformation.

FERMACELL Kundeninformation (freecall):

Telefon: 0800 - 5235665

Telefax: 0800 - 5356578

E-Mail: info@xella.com

www.fermacell.de

Für die Bemessung

von Holzbauteilen

nach DIN 1052 bzw.

EN 1995-1-1.

FERMACELL

Gipsfaser-Platten

können Sie ritzen,

brechen, sägen,

hobeln, bohren,

fräsen, schleifen.

FERMACELL können

Sie an Unterkon -

struk tionen mit

Schrau ben oder

Klammern befes -

tigen.

Der FERMACELL

Fugen kleber greenline

klebt und verfugt

zugleich. Selbst bei

Quer fugen ohne

Hinter legung wird die

volle Plat ten festigkeit

erreicht.

Mit FERMACELL

Fugenspachtel.

Ohne Spezialwerk -

zeuge.

®

Das ökologisch einwandfreie

Produk -

tionsverfahren unter -

liegt strengs ten

Qualitätskontrollen –

baubiologisch unbedenklich

FERMACELL ® ist eine eingetragene Marke

und ein Unternehmen der XELLA-Gruppe.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine