Ausgabe 5 / 2006 - Onkologische Schwerpunktpraxis Darmstadt

onkologie.darmstadt.de

Ausgabe 5 / 2006 - Onkologische Schwerpunktpraxis Darmstadt

Seit Mai 2005 sind wireine Gemeinschaftspraxis!Dadurch hat sich unser Team vergrößert.Praxis Journal3Die ärztlichen Ansprechpartner in unseremTeam sind Herr Dr. med. G. Kojouharoffund Herr G. Dingeldein.Herr Dr. Kojouharoff hat in Frankfurt undGlasgow (Schottland) Medizin studiert.Nach der Bundeswehrzeit hat er amHeidelberger Krebsforschungszentrum beiProf. Peter Krammer gearbeitet und sichanschließend inFrankfurt bei denProfessoren DieterHoelzer und P. S.Mitrou mit KrebserkrankungendesBlutes beschäftigt.An der RegensburgerUniklinikhat er Krankheiten des Verdauungstraktesstudiert, um schließlich in Hamburg beiProf. Ulrich Kleeberg seinen Facharzt fürHämatologie- Onkologie zu machen. HerrDr. Kojouharoff hat die Praxis im Oktober1999 eröffnet.Seit Mai 2005 ist Herr Gerrit Dingeldeinals neuer Partner von Herrn Dr. Kojouharoffin unserer Praxis. Sein Medizinstudiumhat er in Frankfurt absolviert. Nacheiner 18-monatigenZeit als Arzt imPraktikum in derII. MedizinischenKlinik ( Hämatologie/Onkologie)an der CharitéBerlin wechselteHerr Dingeldeinin die Medizinische Klinik A der StädtischenKliniken Ludwigshafen am Rhein.Unter der Leitung von Prof. Uppenkampverbrachte er dort die letzten 7,5 Jahre seinerAusbildung zum Internisten und zumFacharzt für Hämatologie und Onkologie.In dieser Zeit lernte er die gastroenterologischenErkrankungen bei Prof.Riemann.Seit Dezember1999 arbeitet FrauElke Reuterhalbtags in unsererPraxis. AlsKrankenschwesternimmt siedie Aufgabe der Versorgungund Betreuung der Patientenwährend der Chemotherapie wahr. ImRahmen dessen ist sie auch Ansprechpartnerinfür damit verbundene Fragen undProbleme. Sie hat neben ihrer praktischenTätigkeit in der Praxis an einer Fortbildungzur Onkologischen Fachkrankenschwesterder KOK teilgenommen und diese Ausbildungim Jahr 2003 erfolgreich abgeschlossen.Frau Ulrike Hoffmannarbeitetseit März 2002 inunserer Praxis.Sie hat als Krankenschwesterfünf Jahre in derTumornachsorgegearbeitet, bevor sie zu uns wechselte.Auch sie betreut die Patienten währendder ambulanten Chemotherapien. DesWeiteren organisiert Frau Hoffmann alles,was mit der parenteralen Zusatzernährungsowohl in der Praxis als auch zu Hause beiden Patienten zu tun ist und steht den Patientenmit Rat und Tat zur Seite.Frau Gönül Özdemirhat mit derAusbildung zurArzthelferin imAugust 2000 inunserer Praxisbegonnen unddiese 2003 erfolgreichabgeschlossen. Ihr Haupttätigkeitsfeldist die Anmeldung und dasLabor. Auch im Bereich der ambulantenChemotherapien ist sie gut eingearbeitet.Frau Jutta Buchingerzähltseit Oktober2003 zu unseremTeam. Von 1999 bis 2003 war sie bereitsals selbstständige Arzthelferin zurÜberbrückung von personellen Engpässenin unserer Praxis tätig. Von September 2002bis Januar 2004 absolvierte sie die Ausbildungzur Betriebswirtin für Managementim Gesundheitswesen. 2004 und 2005nahm sie an den Ausbildungen des TÜVNord zur Qualitätsbeauftragten und zurQualitätsmanagerin teil und hat beide Ausbildungenerfolgreich abgeschlossen. IhrHauptaufgabengebiet ist die Praxisorganisation.Frau SabineZimmer arbeitetseit April 2005in unserer Praxis.Sie verfügtüber zehnJahre BerufserfahrungalsArzthelferin in den Fachrichtungen Allgemeinmedizin,Augenheilkunde und InnereMedizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie.Zur Zeit arbeitet Frau Zimmerhauptsächlich im Labor oder an der Anmeldung.Auch im Bereich der ambulantenChemotherapien ist sie eingearbeitet.Frau ManuelaKraft ist Arzthelferinund arbeitetseit 2003als Schreibkraftbei uns. Da diePraxis seit 2005stark gewachsenund der Personalbedarfgestiegen ist, arbeitet FrauKraft seit September 2006 fest im Teammit. Ihr Aufgabengebiet ist zur Zeit dieAnmeldung und das Schreiben der Arztbriefe.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine