Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2015/16

rmmedienagentur

Winter-Ausgabe 2015/16 des Magazins Ökona. Die aktuelle Ausgabe erscheint neben der Online-Version auch als Printausgabe mit über 15.000 Stück Auflage und liegt kostenlos im Gebiet des Oberen Bayerischen Waldes aus, also dem Landkreis Cham und Teilen der Landkreise Regen, Straubing, Regensburg, Schwandorf, sowie den Städten Regensburg und Straubing. Haben Sie Interesse an Werbeschaltungen oder werblichen Textbeiträgen, so melden Sie sich einfach unter magazin@oekona.de. Viel Spaß beim Durchblättern.

Das Magazin für natürliche Lebensart

NATUR & UMWELT | ÖKO & BIO | GESUNDHEIT & WELLNESS | BAUEN & WOHNEN | LAND & LEUTE | KUNST & KULTUR

Ökologische Bauprojekte der Zukunft

Patente auf Saatgut und Klonfleisch

Das neue bayerische Biosiegel

500 Jahre Nachhaltigkeit

im Bayerischen Brauwesen

Lecker essen gehen

in der Region

Verlosung:

2 x 2 Eintrittskarten

Im Heft:

Andrea Kraus lädt ein

zur Fika, der schwedischen

Kaffeepause

GRATIS

Winter

2015/16

ZUM

MITNEHMEN


Das Original


Editorial

Förderverein e.V.

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

Zwei Jahre Ökona sind mit dieser Winter-Ausgabe

geschafft. Die Zeit ist schnell

vergangen und wird immer kürzer, je

mehr Aufgaben sich stellen. So ergeht

es unserer bisherigen Redaktionsleitung

Gaby Kiesl. Ihre Aktivitäten hinsichtlich

diverser Buch-und Filmprojekte schmälern

ihr Ökona-Zeitfenster so, dass sie

die Arbeit als Chef-Redakteurin nicht

mehr erfüllen kann. Wir verstehen das

und freuen uns, dass Sie weiterhin Ökona

in der Redaktion treu bleibt und den

einen oder anderen Beitrag liefert.

Was gibt es in dieser Winterausgabe?

Wirklich interessante Beiträge! Sie gehen

gern lecker essen? Lesen Sie unsere

Vorschläge zum Thema „regional,

Bio, vegan und vegetarisch“. Wer sich

bewusst ernährt, wird erstaunt sein, welchen

fabelhaften und gesunden Gerichte

die Köche der beschrieben Lokale auf

den Tisch zaubern.

Gleiches gilt für die Biersorten der Brauereien,

die nach 500 Jahren nachhaltiger

Braukunst wahre Trink-Spezialitäten aus

den reinen Zutaten hervorbringen. Wenn

die Herzöge vor 500 Jahren schon von

giftigen Unkrautvernichtungsmitteln und

Gentechnik gewusst hätten, hätten sie

das sicher damals schon verboten. Diesbezüglich

verweisen wir auf den Beitrag

zu TestbioTech. Hier können Sie sich ein

Bild machen über die Reinheit unserer

agrarindustriell erzeugten Lebensmittel.

Informationen aus der Region über ökologisches

Bauen und moderne Öko-Bau

Projekte, Winter-Wandervorschläge, Erfahrungen

mit einem Elektro-Auto, sowie

zu Tipps zu Gesundheit und Heilung

u.v.m. finden Sie in dieser Ausgabe – nicht

zu vergessen der Veranstaltungskalender

mit einer Auswahl interessanter Termine

und die Kartenverlosungen.

Es geht ein Jahr zu Ende ein neues Jahr

bricht an; was wird es bringen? 2015

war geprägt von Kriegsmeldungen und

Millionen fliehender Menschen ausgelöst

durch die verworrene Geisteshaltung

weniger und der davon ausgehenden

Ansteckungsgefahr. Wenigstens Mark

Zuckerberg hat zum Jahresende mit seiner

45 Milliarden Dollar Spende der Welt

noch ein Zeichen gesetzt, das auf eine

moderne Geisteshaltung der Menschen

dieser Welt hoffen lässt und hoffentlich

auch ansteckend wirkt.

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes

Weihnachtsfest und friedvolles 2016!

Elfi Bartek

Herausgeber

Carl Dischler

Herausgeber & Redaktionsleitung

Der „Ökona Förderverein e.V.“

ist startklar!

Ihnen gefällt Ökona und Sie würden

gern das Magazin abonnieren?!

Jetzt ist es möglich, wenn Sie Förderer von

Ökona werden, denn Mitglieder bekommen

das Ökona-Magazin 4 x im Jahr nach

Erscheinen zugesendet.

Warum ein Förderverein?

Das Ökona-Magazin ist als regionales Öko-

Magazin bei den Lesern sehr beliebt und zudem

KOSTENLOS. Daher hat Ökona keinerlei

Einnahmen aus dem Verkauf des Magazins,

sondern sogar erhöhte Kosten durch die Verteilung.

Alle Erstellungskosten, wie Redaktion,

Fotos, Koordination, Kosten der Akquise,

Satz, Gestaltung, Druck, Verwaltung und Verteilung

müssen aus Einnahmen durch Werbeanzeigen

und PR-Beiträge finanziert werden.

Jede Seite im Magazin kostet Geld.

Werbefreier Berichterstattung

Die Qualität des Magazins würde durch eine

werbefreie Berichterstattung stark gesteigert

werden. Die entstehenden Kosten für Autorenhonorare,

Satz, Gestaltung, Druck usw.

müssen jedoch auch finanziert werden können.

Dafür wird ein Teil der Einnahmen des

Fördervereins verwendet, um Informationen

über den Umweltschutz, gesunder Ernährung

und nachhaltige Lebensweise werbefrei und

neutral dem Leser zu bieten.

Netzwerk Gleichgesinnter

Der Verein bildet auch ein Netzwerk von Menschen,

die das nachhaltige Gedankengut pflegen

und bei Vorträgen und Workshops zusammen

kommen und sich austauschen. Dabei

können kreative Aktionen entstehen und das

Leben in diesem Sinne bereichert werden.

Haben Sie Interesse?! Machen Sie mit!

Werden Sie Mitglied! Siehe Seite 7!

Vorsitzender Carl Dischler

Immer auf dem Laufenden unter:

www.oekona.de

facebook.com/oekona

Werde Fan und lies die

interessantesten Artikel online!


www.oekona.de

2

Titelmodel & Fotograf

Unser Titelmodel: Andrea Kraus

Die Themen Umwelt und Essen begleiten

mich schon seit meiner Kindheit – erst unbewusst,

dann immer bewusster und nun

schließlich als Leidenschaft. Als Umweltwissenschaftlerin

sehe ich in unserem Leben

und damit mit dem, was wir essen, eine

Verantwortung gegenüber unserer Umwelt,

uns selbst und den zukünftigen Generationen

das heißt keinesfalls auf Genuss zu

verzichten, sondern bewusst zu essen. Nach

meinem Studium koche ich nun mit meinen

Eltern im Restaurant Weiherblasch, das seit

2004 Bio-zertifiziert ist.

Kochen ist für mich Kunst, die es schafft alle

Sinne zu bedienen, die Zeit schenkt und die

ein Ausdruck des Satzes ist: Wie will ich leben?

Unsere Region hat so viele kulinarische

Facetten zu bieten, so viele saisonale Produkte

im Angebot und so viele unterschiedliche

Produzenten, die es sich lohnt zu entdecken.

So platt es klingen mag, aber das Leben ist

zu kurz für schlechtes Essen!

Die Ökona ist die vielschichtigste regionale

Gratis-Zeitschrift zur nachhaltigen

Lebensweise, die ich kenne. Ich schätze an

ihr besonders ihre gut recherchierten und

sehr ansprechenden Artikel, die mir interessante

Menschen und Themen aus der Umgebung

näherbringen. Besonders freue ich mich

über die Ausgabe „Lecker Essen in der Region“,

die Highlights, Geheimtipps und einige

Überraschungen für uns bereithält. Ich

wünsche Ihnen genauso viel Spaß beim

Schmökern, wie mir.

Andrea Kraus: „Kochen ist für mich Kunst“

Werde unser Titelmodel!

www.holzbau-semmler.de

Das Magazin für natürliche Lebensart

Fotografen und Hobby-Models aufgepasst! Da wir bei unseren Titelbildern auf Natürlichkeit

und Authentizität setzen, wollen wir Personen und Motive aus unserer Region

abbilden. Wir suchen für die Herbstausgabe von Ökona noch ein passendes Motiv mit

interessanten Personen, die sich mit dem Thema „natürliche Lebensart“ identifizieren.

Wir bieten Ihnen ein kurzes Fotografenportrait und ein Interview mit der Titelperson.

Alles Weitere erfahren Sie, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

HOLZ LEBT!

NESTBAU FÜR DIE FAMILIE.

NATUR & UMWELT | ÖKO & BIO | GESUNDHEIT & WELLNESS | BAUEN & WOHNEN | LAND & LEUTE | KUNST & KULTUR

Ökologische Bauprojekte der Zukunft

Patente auf Saatgut und Klonfleisch

Das neue bayerische Biosiegel

500 Jahre Nachhaltigkeit

im Bayerischen Brauwesen

Lecker essen gehen

in der Region

Verlosung:

2 x 2 Eintrittskarten

Bei Interesse melden Sie sich mit Angabe Ihrer persönlichen Daten und einer

kurzen Beschreibung von Motiv und Person per Mail: magazin@oekona.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschriften. Ihr Ökona-Team

Winter

2015/16

Im Heft:

Andrea Kraus lädt ein

zur Fika, der schwedischen

Kaffeepause

GRATIS

ZUM

MITNEHMEN

Unser Fotograf für die Titelseite: Klaus Kurz

Das Bio-Restaurant Weiherblasch ist für mich etwas ganz Besonderes. Das Essen

ist reine Natur mit sehr viel Geschmack. Um das zu erreichen, muss man in die Tiefe

gehen und sich mit dem, was man tut, identifizieren. Und damit wäre ich auch schon

bei meiner Arbeit angekommen....

Handgemacht von Andrea Kraus

Klaus Kurz - Photodesign | Industrie, Werbung, Architektur, Kunst

93186 Schwetzendorf | Tel.: 09 40 4 - 88 82

www.klauskurz.de


Inhalt

30

08

39

13

© fotolia // Printemps

04 Bayerisches Biosiegel – LVÖ informiert

05 Naturland und Naturland Fair

06 Zivilcourage klärt auf – Was macht TestbioTech?

07 Der Ökona Förderverein e.V. ist startklar

08 Lecker essen gehen in der Region – regional,

Bio, vegan und vegetarisch voll im Trend

13 500 Jahre Nachhaltigkeit im bayerischen Brauwesen

18 Wandern im Winter – Routentipps

20 Heiße Getränke für die kalte Jahreszeit

24 Ich bin umgestiegen auf E-Auto –

ein Erfahrungsbericht

28 Moderne Öko-Bauprojekt stellen sich vor

30 Ökologisches Bauen

31 Tadelakt eine exotische Alternative im Nassbereich

35 Top Förderungen zum Heizungstausch

36 Backofen und Kachelofenbau

41 VERANSTALTUNGKALENDER

48 Alternative Formen für das letzte Geleit

49 Schlosswald – Naturfriedhof in der Region

52 Lebensqualität im Alter – Beispiele bei Pflegeheimen

54 Ayurveda Abhyanga Ganzkörpermassage

56 Physikalische Gefäßtherapie BEMER

57 Organuhr – Der Gallenblasen-Meridian

62 Fachverzeichnis | Suchen und Finden

Auflage

15.000 Stück

Alle drei Monate neu!

Immer auf dem Laufenden unter: www.oekona.de

facebook.com/oekona

Werde Fan und lies die interessantesten Artikel online!


www.oekona.de

4

ÖKo & Bio

Bio-Qualität in weiß-blau

LVÖ Bayern vergibt das neue Bayerische Bio-Siegel für hochwertige

Bio-Produkte aus Bayern – jetzt beantragen!

Die Landesvereinigung

für den ökologischen

Landbau

in Bayern

e.V. ist offizieller

Lizenznehmer für

das Bayerische

Bio-Siegel: Bio-

Erzeuger und Bio-

Verarbeiter aus Bayern können ab sofort

eine Siegel-Nutzung für ihre bayerischen

Bio-Produkte bei der LVÖ beantragen.

Das neue Bio-Siegel schafft Transparenz

für den Verbraucher, da es hohe

Bio-Qualität mit regionalem Rohstoffbezug

aus Bayern verbindet. Schon bald

werden die ersten zertifizierten Produkte

im Lebensmittelhandel zu finden sein.

„Wir sehen mit dem Bio-Siegel große

Chancen, den bayerischen Ökolandbau

zu stärken und somit die Ziele der Bio-

Regio Bayern 2020 voranzubringen“,

betont der LVÖ-Vorsitzende Josef Wetzstein.

Wer kann das Bayerische Bio-Siegel

beantragen?

Um das Bayerische Bio-Siegel zu bekommen,

müssen Landwirte und

Verarbeiter ihre Produkte nach Öko-Qualitätskriterien

erzeugen, die sich an den

Richtlinien der Öko-Verbände orientieren

und somit über das gesetzliche Mindestmaß

hinausgehen. Die Rohstoffe für

die Produkte müssen zu 100% aus

Bayern stammen.

Bei verarbeiteten Produkten kann auf

Antrag für maximal ein Drittel eine Ausnahmegenehmigung

erteilt werden, falls

die Rohstoffe aus Bayern nicht verfügbar

sind. Die Kriterien für das Bio-Siegel sind

in den Programmbestimmungen festgelegt.Ein

Lenkungsausschuss aus Vertretern

von Behörden, dem Bauernverband,

den Öko-Verbänden und dem Verbraucherschutz

klärt offene Fragen und entwickelt

die Richtlinien weiter fort.

Wo kann ich das Bayerische

Bio-Siegel beantragen?

Die LVÖ Bayern verleiht als Lizenznehmer

die Zeichennutzungsrechte für das

Bayerische Bio-Siegel. Die Einhaltung der

Siegel-Richtlinien durch Verarbeiter und

Landwirte wird einmal jährlich von einer

Öko-Kontrollstelle geprüft.

Unter http://www.lvoe.de/bio-in-bayern/

bayerisches-bio-siegel.html finden Sie Unterlagen

und Kontaktdaten der LVÖ Bayern

für die Beantragung des Bio-Siegels.

V.i.S.d.P.:

Harald Ulmer,

LVÖ-Geschäftsführer

Ökobauern sind Bodenschützer

Die UNO hat 2015 zum „Internationalen Jahr des Bodens“ ausgerufen

Teilnehmer des Bodenpraktiker-Seminars 2015

Gesunde Böden sind die Grundlage für eine

langfristige Ernährungssicherung, in Deutschland

wie auch weltweit. Sie sind weniger betroffen

von Erosion, können mehr Wasser und

CO2 speichern und sind so besser geeignet,

den Herausforderungen des Klimawandels zu

trotzen. Der Öko-Landbau leistet durch seine

nachhaltige Wirtschaftsweise einen erheblichen

Beitrag zum Aufbau und Erhalt gesunder

Ackerböden. Um das Wissen über den Boden

und seine Pflege bei den Öko-Bauern zu

vertiefen, hat Naturland

als erster Öko-Verband

in Deutschland die Ausbildung

zum „Bodenpraktiker“

eingeführt.

Dieses Jahr fand das

Seminar zum vierten

Mal statt.

Multiplikatoren, die

ihr Wissen an andere

Landwirte weitergeben

„Die Teilnehmer erhalten

praktisches

Wissen, das auf dem

eigenen Betrieb angewandt

werden kann. Darüber hinaus werden

sie aber auch zu Multiplikatoren ausgebildet,

die ihr Wissen an andere Landwirte weitergeben“,

erläutert Werner Vogt-Kaute, Naturland

Fachberater und Organisator der Veranstaltung.

Im Rahmen der neun Monate dauernden

Weiterbildung wurden Öko-Landwirten

von Experten neue Erkenntnisse über nachhaltige

Bodenbearbeitung sowie nützliches

Wissen über Bodenarten und –eigenschaften

vermittelt. Eberhard Räder, Naturland Bauer

und Bodenpraktiker aus Bayern, kann seine

Böden jetzt besser überwachen: „Durch

die Nitratuntersuchung, die ich selbst durchführen

kann, habe ich eine Übersicht, wie

die Stickstoffdynamik auf meinen Böden im

Wasserschutzgebiet ist“.

Im von der UNO ausgerufenen „Internationalen

Jahr des Bodens 2015“ wurden von Naturland

gleich zwei Bodenpraktiker-Seminare

angeboten. Zudem informierte Naturland auf

Fach- und Verbrauchermessen die Besucher

über die Leistungen des Öko-Landbaus für

eine langfristige Sicherung gesunder Böden.

Red. Ökona


www.oekona.de

Naturland – Verband für ökologischen Landbau e.V.

Naturland ist mit mehr als 40.000 Bauern weltweit einer der bedeutendsten Öko-Verbände.

Öko & BIO 5

Biohof Schwarz - seit über 20 Jahren Mitglied

bei Naturland

In der Region Oberpfälzer Jura nahe Kallmünz

liegt der Biohof Schwarz. Anfang der 1990er

Jahre übernahm Werner Schwarz den elterlichen

Hof und bewirtschaftet diesen seit 1992

nach den Richtlinien von Naturland; zunächst

im Neben-, dann ab 1996 im Haupterwerb.

Ein hohes Umweltbewusstsein und die hohe

Grundwasserbelastung in der Region bewog

die Familie Schwarz zur Umstellung. 1995 begannen

sie, eine Legehennenhaltung aufzubauen

und erweiterten diese auf mittlerweile

vier Ställe mit Wintergarten und Auslauf.

Ein weiteres Standbein ist der Ackerbau. Seit

der Umstellung dehnte Familie Schwarz die

Flächen kontinuierlich auf heute 240 Hektar

aus. Die Kombination aus einer großen Legehennenhaltung

und einer ausreichenden

Ackerfläche ermöglicht eine ökologische

Kreislaufwirtschaft und nachhaltiges Wirtschaften.

Die „Oberpfälzer Bioeier“ vom Biohof

Schwarz gelangen in den regionalen Handel

und werden über Naturkostläden oder die

Abo-Kiste verkauft. Ein Großteil des Getreides

wird über eine Erzeugergemeinschaft vermarktet.

Der Weizen dient als Brotgetreide

für Biobäckereien oder als Futtergetreide. Die

Braugerste wiederum geht an eine regionale

Biobrauerei.

http://www.biohof-schwarz.de/index.html

Redaktion Ökona / Quelle Naturland

Werner Schwarz mit seinen Oberpfälzer Bioeiern

Die Naturland Richtlinien sind dabei in vielen

Bereichen strenger als die EU-Öko-Verordnung.

So wirtschaften Naturland Bauern beispielsweise

immer zu 100 Prozent ökologisch;

eine Teilbetriebsumstellung ist nicht erlaubt.

Zudem ist der Verband seit seiner Gründung

1982 immer wieder als Pionier neue Wege

gegangen. So stellte Naturland die weltweit

ersten Teegärten auf Öko-Landbau um, entwickelte

Richtlinien für die ökologische Waldnutzung

und treibt die Entwicklung der Öko-

Aquakultur maßgeblich voran.

Naturland versteht Nachhaltigkeit ganzheitlich

als Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt.

Ergänzend zu den strengen Öko- und

Tierschutzstandards gelten deshalb für alle

Naturland Betriebe auch verbindliche Sozialrichtlinien.

Der nächste Schritt war 2010 die

Einführung der Zusatzzertifizierung Naturland

Fair. Damit vereint Naturland als einziger Öko-

Anbauverband weltweit Öko & Fair in einem

Zeichen – und das für Nord und Süd.

Demonstrationsbetriebe Öko-Landbau

bieten Einblicke in die Praxis

Von Apfelanbau über Rosenzucht bis hin

zum Ziegenhof – In Deutschland wirtschaften

mehr als 23.000 Betriebe unterschiedlichster

Art nach ökologischen Richtlinien.

Aus dieser Vielfalt wählt das Bundesministerium

für Ernährung und Landwirtschaft alle vier

Jahre besonders vorbildliche Betriebe aus

und ernennt sie zu so genannten Demonstrationsbetrieben

ökologischer Landbau.

Insgesamt 242 Öko-Höfe wurden in diesem

Jahr ausgewählt, darunter auch 40 Naturland

Betriebe. Ziel des Netzwerks der Demonstrationsbetriebe

ist es, Interessierten zu zeigen,

wie Öko-Landbau in der Praxis funktioniert.

Zu diesem Zweck öffnen die Demonstrationsbetriebe

ihre Tore und bieten beispielsweise

Führungen und andere Veranstaltungen an.

Das Angebot richtet sich dabei an Verbraucher,

Vereine oder Schulklassen ebenso

wie an Fachpublikum, also etwa konventionell

wirtschaftende Bauern, die sich für

Öko interessieren. Auf Anfrage können die

Betriebe meist ganzjährig besucht werden.

Einer der Naturland Höfe im Netzwerk

grenzen an die Region Oberer und Vorderer

Bayerischer Wald.

Die Hofpfisterei ist „Naturland fair“ zertifiziert

…und eine „Bayrischen Institution“ geworden

Die Hofpfisterei gehörte seit dem Ende des

13. Jahrhunderts als Torats- bzw. Pfistermühle

mit Bäckerei zur bayrischen Hofhaltung. Heute im

Besitz der Familie Stocker, wird die Hofpfisterei

seit fast 100 Jahren als Familienunternehmen in

dritter Generation geführt. Mit inzwischen mehr

als 165 Filialen ist die Hofpfisterei zu einer Münchner,

d. h. „Bayrischen Institution“ geworden.

Verwurzelt in ihrer langen Geschichte, pflegt die

Hofpfisterei mit ihren nach altem handwerklichen

Können gebackenen Bauernbroten bewusst ihre

bayrische Tradition.

www.hofpfisterei.de

Vor über 30 Jahren rein ökologisch

Damals wurde begonnen, den Betrieb auf rein

ökologische Brotherstellung umzustellen. Dies

bedeutet auch, auf chemische und künstliche

Zusatzstoffe jeglicher Art zu verzichten. Seit den

ersten Umstellungsplanungen bis heute arbeitet

die Hofpfisterei eng mit dem Naturland Anbauverband

zusammen und ist mittlerweile als eines von

wenigen Unternehmen „Naturland fair“ zertifiziert.

Das Brot ist länger haltbar.

Qualität steht bei der Hofpfisterei an erster Stelle.

Neben den hochwertigen ökologischen Rohstoffen

ist in der Backstube der Hofpfisterei vor allem

Zeit ein qualitätsgebendes Element. Es dauert

ganze 24 Stunden, bis der nach traditioneller

Art hergestellte Dreistufen-Natursauerteig fertig

ist. Neben dem besonderen Geschmack hat

Natursauerteig, wie ihn die Hofpfisterei verwendet,

noch einen ganz praktischen Vorteil: das Brot

ist länger haltbar.

In Regensburg und Straubing

Auch in Regensburg (Markthalle am Dachauplatz/

D.-Martin-Luther-Straße 2 und Weiße-Lilien-Str.

1) und in Straubing (Ludwigsplatz 17) können Sie

die Pfister Öko-Bauernbrote täglich frisch kaufen.

Red. Ökona

ANZ_O?KONA_2015:Layout 1 02.12.2015 11:40 Uhr Seite 1

Pfister Öko-Bauernbrote

Bayerische Brotkultur seit 1331

IHRE HOFPFISTEREI IN REGENSBURG:

D.-Martin-Luther-Straße 2 Mo –Fr: 8.00 –18.30 Uhr | Sa: 8.00 –18.30 Uhr

Weiße-Lilien-Straße 1 Mo –Fr: 9.00 –18.00 Uhr | Sa: 9.00 –12.30 Uhr

IN STRAUBING:

Ludwigsplatz 17 Mo –Fr: 8.00 –18.00 Uhr | Sa: 8.00 –14.00 Uhr

Wir backen

den reinen Brotgenuss!

Ludwig Stocker Hofpfisterei GmbH | Kreittmayrstr. 5 | 80335 München


www.oekona.de

6

ÖKo & Bio

Unabschätzbare Risiken der Gentechnik,

Patente auf Saatgut und Klonfleisch

Initiative Zivilcourage klärt auf!

Christoph Fischer aus Söchtenau bei Rosenheim

wurde vom damaligen Umweltminister

Dr. Markus Söder mit der Medaille für Umwelt

geehrt. Verliehen wurde die Medaille für die

Initiative Zivilcourage - freie Bauern und Bürger

AG gegen Gentechnik http://www.zivilcourage.ro/

, die Christoph Fischer 2006 initiiert

hat und der er einen Großteil seiner Zeit

widmet. Mittlerweile ist die Initiative in ganz

Oberbayern und darüber hinaus aktiv - auch

in Straubing und Cham.

Aktionen und Vorträge zum

Thema Gentechnik

Und so organisieren die beiden Gruppen auf

Initiative von Michael Simml, seit 30 Jahren

erfahrener Biobauer aus Kalsing (Film: „Der

Bauer der das Grad wachsen hört!), in unserer

Region diverse Aktionen und Vorträge,

die jeder Bürger sehen sollte, denn das Thema

Gentechnik betrifft uns alle – viel mehr als

uns bewusst ist.

Dr. Christoph Then

Risiken der Gentechnik, Patente auf

Saatgut und Klonfleisch

Bei einem dieser Vorträge informierte kürzlich

Dr. Christoph Then über die unabschätzbaren

Risiken der Gentechnik, Patente auf Saatgut

und Klonfleisch. Christoph Then beschäftigt

sich seit über 20 Jahren mit aktuellen Fragen

der Gen- und Biotechnologie. Er ist promovierter

Tierarzt, einer der Koordinatoren des

internationalen Bündnisses »Keine Patente auf

Saatgut« und Geschäftsführer von Testbiotech

e.V. (www.testbiotech.org). Testbiotech befasst

sich mit Folgenabschätzung im Bereich der

Biotechnologie, fördert unabhängige Forschung,

untersucht ethische wie wirtschaftliche

Folgen und prüft Risiken für Mensch

und Umwelt. Er hat ein Handbuch in Sachen

Agro-Gentechnik mit dem Titel

„Die Folgen für Landwirtschaft, Mensch

und Umwelt“ veröffentlicht

Das Buch nimmt Bezug auf die drastischen

Folgen des Einsatzes von Gentechnik in

der Landwirtschaft: In Ländern wie den

USA, Brasilien und Argentinien findet ein

Wettrüsten gegen resistente Unkräuter und

Schädlinge statt. In verschiedenen Regionen

dort ist die Kontrolle über die Ausbreitung

gentechnisch veränderter Pflanzen bereits

entglitten. Getrieben wird die Entwicklung

von Konzernen, die gleichzeitig am Verkauf

von patentiertem Gentechnik-Saatgut und

Spritzmitteln verdienen.

Die Möglichkeiten der Gentechnik verändern

unseren Umgang mit den Grundlagen

des Lebens fundamental.

Der tiefe Eingriff in das Erbgut von Pflanzen

und Tieren stellt uns vor grundsätzliche Fragen:

Fragen nach der Verantwortung und

nach Grenzen, Fragen über Auswirkungen auf

die Umwelt und den Menschen und – ganz

wesentlich – auch Fragen nach den Interessen.

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit

haben sich die Grenzen des Machbaren

deutlich verschoben: Die künstliche

Synthese von Genen eröffnet die Möglichkeit

zur radikalen Veränderung des Erbgutes.

Christoph Then informiert über die Fakten

und Hintergründe und regt eine kritische

und informierte Auseinandersetzung mit der

Gen- und Biotechnologie an. Er plädiert für

wesentlich höhere Schutzstandards im Umgang

mit den Grundlagen des Lebens. Wenn

wir die Gen- und Biotechnologie nutzen, sind

klare gesetzliche und ethische Grenzen sowie

eine unabhängige Risikoforschung unbedingt

notwendig. Das Buch ist beim OEKOM-Verlag

erhältlich.

Red. Ökona

Handbuch in Sachen Agro-Gentechnik

Was macht der Verein

Testbiotech e.V.

Von der Agro-Gentechnik über Klonfleisch bis

hin zu künstlichen Lebensformen – die moderne

Biotechnologie drängt in den Alltag. Ihren

Versprechungen stehen teils unkalkulierbare Risiken

gegenüber. Will die Gesellschaft die Genund

Biotechnologie nutzen, so muss sie klare

Grenzen setzen und eine unabhängige Risikoforschung

fördern. Testbiotech steht für eine kritische

und informierte Auseinandersetzung mit

der Gen- und Biotechnologie. Gesellschaft und

Politik sollen in die Lage versetzt werden, Technologieanwendungen

und -entwicklungen zu

steuern um Mensch und Umwelt zu schützen.

„Watchdog“ bei EU-Zulassungen gentechnisch

veränderter Organismen

Testbiotech wurde 2008 gegründet, um industrie-unabhängige

Forschung und die gesellschaftliche

Debatte über die Auswirkungen der

Biotechnologie zu fördern. Seit Ende 2009 ist

der Verein öffentlich aktiv. Testbiotech e.V. deckt

die Einflussnahme von Industrie auf Wissenschaft

und Behörden auf und ist „Watchdog“

bei EU-Zulassungen gentechnisch veränderter

Organismen. Immer öfter übernimmt der Verein

bei neuen technischen Entwicklungen auch die

Rolle als Aufklärer, weil die kritische Berichterstattung

in den Medien oft zu kurz kommt.

Klare gesetzliche Grenzen setzen

Testbiotech e.V. arbeitet in Netzwerken, setzt

auch politische Impulse und fordert klare gesetzliche

Grenzen setzen. Auch weil in den letzten

Jahren neue gentechnische Verfahren entwickelt

wurden, die radikale Veränderungen des

Erbgutes von Pflanzen und Tieren ermöglichen.

Die wichtigsten Forderungen sind:

▲ Räumlich bzw. zeitlich unkontrollierbare

Freisetzungen von gentechnisch veränderten

Organismen müssen verboten werden.

▲ Der Schutz von Mensch und Umwelt und die

Wahlfreiheit der VerbraucherInnen dürfen

nicht den Interessen des freien Handels

geopfert werden.

▲ Lebewesen und deren genetische

Grundlagen dürfen nicht patentiert werden.

▲ Die unabhängige Risikoforschung muss gestärkt

werden.

▲ Die ethische Grenzen im Umgang mit der be

lebten Natur müssen klarer definiert werden.


www.oekona.de

Öko & BIO 7

Förderverein e.V.

Der „Ökona Förderverein e.V.“ ist startklar!

Ihnen gefällt Ökona und Sie würden

gern das Magazin abonnieren?!

Jetzt ist es möglich, wenn Sie Förderer von

Ökona werden, denn Mitglieder bekommen

das Ökona-Magazin 4 x im Jahr nach

Erscheinen zugesendet.

Warum ein Förderverein?

Das Ökona-Magazin ist als regionales Öko-

Magazin bei den Lesern sehr beliebt und zudem

KOSTENLOS. Daher hat Ökona keinerlei

Einnahmen aus dem Verkauf des Magazins,

sondern sogar erhöhte Kosten durch die Verteilung.

Alle Erstellungskosten, wie Redaktion,

Fotos, Koordination, Kosten der Akquise,

Satz, Gestaltung, Druck, Verwaltung und Verteilung

müssen aus Einnahmen durch Werbeanzeigen

und PR-Beiträge finanziert werden.

Jede Seite im Magazin kostet Geld.

Werbefreier Berichterstattung

Die Qualität des Magazins würde durch eine

werbefreie Berichterstattung stark gesteigert

werden. Die entstehenden Kosten für Autorenhonorare,

Satz, Gestaltung, Druck usw.

müssen jedoch auch finanziert werden können.

Dafür wird ein Teil der Einnahmen des

Fördervereins verwendet, um Informationen

über den Umweltschutz, gesunder Ernährung

und nachhaltige Lebensweise werbefrei und

neutral dem Leser zu bieten.

Netzwerk Gleichgesinnter

Der Verein bildet auch ein Netzwerk von Menschen,

die das nachhaltige Gedankengut pflegen

und bei Vorträgen und Workshops zusammen

kommen und sich austauschen. Dabei

können kreative Aktionen entstehen und das

Leben in diesem Sinne bereichert werden.

Haben Sie Interesse?!

Machen Sie mit!

Werden Sie Mitglied!

Vorsitzender Carl Dischler

Ökona Förderverein e.V.

Alle Formalitäten sind erfüllt! Der Verein ist unter

Nr. VR 201160 in das Vereinsregister Regensburg

eingetragen und hat vom Finanzamt Cham

die Steuernummer 211/110/10592 zugeteilt

bekommen. Die Gemeinnützigkeit des Vereins

nach §60a Abs. 1 AO wurde vom Finanzamt

festgestellt.

Mitgliedsbeiträge und Spenden können somit

steuerlich geltend gemacht werden.

Der Verein hat eine Bankverbindung bei der

GLS Bank unter:

▲ Kto.Nr.8232109300

▲ BLZ 43060967 oder

▲ IBAN DE66 4306 0967 8232 1093 00

Somit kann der Verein seine Arbeit aufnehmen

und Mitglieder werben.

Ökona Förderverein e.V.

Postfach 1130

93401 Cham

Vereinsregister Regensburg Nr. VR 201160 | Steuernummer 211/110/10592

Aufnahmeantrag zum Ökona Förderverein e.V.

Ja. Ich möchte Mitglied werden.

Vorname Name:

Firma / Organisation:

Straße, Hs.Nr.:

PLZ, Ort:

Telefon:

E-Mail:

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 30,- €.

Im Rahmen der Mitgliedschaft bekomme ich

4 x im Jahr das Ökona-Magazin per Post zugestellt.

Ich überweise eine Spende

in Höhe von €

Bitte senden Sie mir eine Spendenquittung.

Bitte ziehen Sie den Jahresbeitrag

per Lastschrift von meinem Konto ein:

Kontoname:

Bank

Kto.Nr. / IBAN

BLZ / BIC

Formular ausschneiden und einsenden oder per Fax

an 09971/801305. Oder Formular auf der Website

www.oekona.de -> Förderverein ausfüllen.

Ort / Datum

Unterschrift:


www.oekona.de

8

ÖKo & Bio

Lecker essen gehen in unserer Region

Regional, Bio, vegan und vegetarisch liegt voll im Trend

Foto: Leerer Beutel, Regensburg

Eine ungeahnte Vielfalt an Genuss in Form

von Gaumenfreuden hat der Vordere und

Obere Bayerische Wald zu bieten. Egal ob

in Cham, Viechtach, Straubing oder Regensburg

– hier gibt es Wirtshäuser, die

sich mit Haut und Haaren dem bayerischen

Leitspruch „Leben und leben lassen“ verschrieben

haben. Und das beherzigen

vor allem die Restaurants, die regionale

Produkte verwenden und damit wissen,

wo ihre Zutaten für Gerichte herkommen.

Spezielle Bio-Produkte sind dabei Ehrensache

und auch vegetarische und vegane

Küche ist bei diesen Restaurants längst in

aller Munde. Slow Food- und LandGenuss

Bayerwald-Mitgliedschaften tragen dabei

erheblich zu einer besseren Orientierung

im Dschungel der Angebote bei. Die Szene

professionalisiert sich auf einem nachweislich

hohen Niveau.

Slow Food und

LandGenuss

Bayerwald

Slow Food ist

eine weltweite Vereinigung,

in der sich

Genießer und Konsumenten

für Pflege

und Erhalt der Kultur

des Essens und Trinkens verschrieben

haben. Die Non-Profit-Organisation ist

bereits 1986 vom italienischen Journalisten

und Soziologen Carlo Petrini gegründet

worden und heute auch in der Region

angekommen. Ziele sind Förderung

verantwortungsvoller Landwirtschaft und

Fischerei, artgerechter Viehzucht, des traditionellen

Lebensmittelhandwerks und

Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.

Slow Food bringt Produzenten,

Händler und Verbraucher in Kontakt,

vermittelt Wissen über die Qualität von

Nahrungsmitteln und macht den Ernährungsmarkt

transparenter. Besonders

umtriebig für die Slow-Food-Bewegung

im hiesigen Raum ist Christoph Hauser -

http://hausers-kochlust.de/- vom „Convivium

Regensburg Oberpfalz“. Auf www.

slow-food.de finden sich Termine in der

Region wie etwa ein Charity Dinner in

Regensburg oder ein kulinarischer Ausflug

in die Welt des Honigs unter dem Motto

seit 1764

„Honig – Gabe der Natur“, sowie weitere

genussvolle Termine.

Einen Grüß ähnlichen Gott beim Ansatz Murrerwirt verfolgt der Verein

LandGenuss Bayerwald mit Vorsitzendem

- Gemütliche, historische Gaststuben

- Andreas Sonniger Biergarten Brunner mit Kastanien - http://www.brunnerhof.de/

-als treibende Kraft. Die Mitglieder

- Saisonale Schmankerlküche

- im Slow Food Genussführer

- haben Donau-Fisch-Variationen sich Erhalt und Pflege regionaler

- Ausbildungsbetrieb

- Kochschule

Wir freuen uns

auf Sie

ihre Familie Murrer

Produkte, regionaler Speisen und der Region

als Ganzes verschrieben. Mit dem Qualitätszeichen

„Partnerbetrieb LandGenuss

Bayerwald“ ausgezeichnete Restaurants,

Gasthöfe und landwirtschaftliche Betriebe

garantieren Herstellung und Verwendung

hochwertiger und wohlschmeckender

Produkte aus dem Bayerischen Wald. Nähere

Infos dazu unter:

www.land-genuss.eu/der-verein

Aber jetzt genug Philosophie und mitten

rein in die Lokalitäten und Restaurants zum

Rundum-Wohlfühlen:

Raum Schwandorf

Der hohe Norden des Ökona-Verbreitungsgebietes

hat ein besonderes Schmankerl

zu bieten mit dem Weiherblasch

in Schönsee.

Bio-Qualität und raffinierte Gerichte

im Weiherblasch

Unterm grünen Dach Europas, eingebettet

in Wald und Wiesen, umrandet von eigenen

Fischteichen liegt das Restaurant Weiherblasch

(Schönsee). Johann und Christel

Kraus haben ihn 1986 im baubiologischen

Stil und mit Liebe zum Detail erbaut.

Johann Kraus ist für seine Kochkunst weit


www.oekona.de

Öko & BIO 9

über die Grenzen der Oberpfalz bekannt

und zaubert aus regionalen Zutaten in Bio-

Qualität raffinierte Gerichte, die Leib und

Seele schmeicheln - ein Festival der Sinne.

Die offene Erlebnisküche lädt jeden Gast

ein, die frische Zubereitung der Gerichte

mitzuerleben, ob vegan, vegetarisch,

lactosefrei, glutenfrei – die Frischküche

macht es möglich. Keine Wünsche offen

zu lassen gilt es auch sonntagnachmittags,

wenn die vom Kochen begeisterte Tochter

Andrea Kraus (sie ist übrigens das Titelmodel

dieser Ökona) zur Fika einlädt. Fika ist

die schwedische Kaffeepause, zu der sich

die Schweden gern und immer treffen – Fika-Zeit

ist Muße-Zeit! In der Weiherblasch-

Fika treffen oberpfälzer Kuchenschmankerl

Illustration Toby Rapton

auf schwedische und französische Kreationen.

Ein Überraschungs-Etagère, bei dem

sich der Gast mit einer

Auswahl feiner Kuchen

und Desserts stärken

kann, ist ein Nachmittags-Highlight,

das

seinesgleichen sucht.

Genuss und Ökologie

vereint mit herzlicher

Gastlichkeit, das gibt

es in Weiherblasch (seit

2004 Bio-zertifiziert).

Region Raum Cham

Im Raum Cham finden

sich einige Schmankerl

für Freunde der regionalen

bio-vegetarischvegan-Küche.

Wo?

Hier eine Zusammenstellung:

D´Weiberwirtschaft

Kalsing

Wie gut bayerische

Küche mit modernen

Akzenten, oberpfälzer

Gerichte, internationale

Küche und Vegetarisches

in ein und derselben Küche zusammen

passen, beweist Susanne Stangl vom

Restaurant D´Weiberwirtschaft in Kalsing.

Hier kann der Gast bei Bedarf alles über die

Nahrungsmittel auf seinem Teller erfahren,

denn sie alle kommen vom Hof um die

Ecke oder zumindest aus der Region.

Von Fleisch, Wurst und Spanferkelrollbraten

über Ziegenfleisch- und Käse, Gemüse

sowie Bio-Eier bis hin zu Forelle, Karpfen,

Brot und Bier. Die Fahrtwege sind kurz und

das kommt der Umwelt zu Gute.

Vegetarier und Veganer sind oft positiv

Bio-Restaurant &

Bio-Aquakultur

Unsere Öffnungszeiten

Do. - Sa. 17.00 - 24.00 Uhr

Sonntag (Fika) von

12.00 - 17.00 Uhr

Abends geschlossen

Feiertage siehe

www.weiherblasch.de

Weitere Öffnungszeiten

nach Vereinbarung.

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Kontakt

BIO-Restaurant und BIO-Aquakultur Weiherblasch

Vordere Lindau 2 ½, 92539 Schönsee

Telefon: 0 96 74 - 81 69, E-Mail: info@weiherblasch.de

überrascht über die Auswahl auch für sie,

denn hier gibt es immer drei vegetarische

Gerichte auf der Karte und mindestens ein

veganes. Auch auf Allergiepatienten nimmt

man hier problemlos Rücksicht, schließlich

sind glutenfreie Gerichte oder ähnliches

unproblematisch, wo man Packerl-Soßen

gar nicht erst reinlässt. Highlight ist im

Herbst/Winter eine mit vielen Gewürzen

zubereitete Kürbissuppe, doch es gibt

auch hausgemachte Pasta wie Bandnudeln

mit Rosenkohl, getrockneten Pflaumen,

Walnüssen und Ziegenkäse.

Der Landgasthof Zum Bay am Bayplatz

in Furth im Wald lässt keine Wünsche der

Gäste unerfüllt. Es werden nur erstklassige,

erlesene Produkte - hauptsächlich

aus der Region - verarbeitet. Das Angebot

reicht von preisgünstigen und bodenständigen

bis hin zu noblen und gehobenen

Speisen. Das Wirtshaus Osl in der

Marktstraße in Bad Kötzting pflegt eine

besondere Fleischkultur. Angus-Rinder aus

vollbiologischer Aufzucht kommen von

dem eigenen Bergbauernhof in Neurittsteig.

Martin und Josef Koller bieten

wechselnde Menüs und Empfehlungen.


www.oekona.de

10

ÖKo & Bio

Saisonale Gerichte mit vorwiegend regionalen

Produkten, zum Teil aus eigener Erzeugung,

werden frisch und ehrlich gekocht.

Im Rhaner Bräustüberl Treffpunkt für

Vegetarier und Veganer in Cham kommen

nur ausgewählte Produkte auf den

Teller. Als qualitätsorientierter Gastronomiebetrieb

gehören wir den Netzwerken

LandGenuss Bayerwald und Slow Food

an. Als erstes Restaurant im Herzen von

Cham macht sich das Rhaner Bräustüberl

stark für den Erhalt und die Pflege regionaler

Produkte und regionaler Speisen.

Nur ausgewählte Restaurants, Gasthöfe

und Landwirte sind mit dem Qualitätssiegel

Partnerbetrieb LandGenuss Bayerwald

ausgezeichnet. Dies garantiert den Gästen

die Herstellung und Verwendung von

hochwertigen und wohlschmeckenden

Produkten des Bayerwaldes.

Empfehlung für Freunde der fleischlosen

Kost

Die Speisekarte ist sowohl mit deftigen

traditionellen Gerichten, als auch mit vegetarischem

und veganem Angebot durch

ausgesuchte Produkte vielseitig, kreativ

und saisonal gestaltet. Gerade bei Freunden

der fleischlosen Kost gilt unser Lokal

als besondere Empfehlung: Tofu-Roulade

im Strudelteig mit Senf, Gewürzgurken

und Zwiebeln auf Selleriepüree und Blaukraut

lässt keine Wünsche offen. Ab Januar

2016 wird ein vegetarisches Mittagsangebot

mit verschiedenen selbstgemachten

Nudeln in Verbindung mit saisonalem Gemüse

erweitert und abgerundet.

Das Restaurant Göttlinger in Waffenbrunn

bei Cham als Treffpunkt für Genießer

verwendet ausschließlich hochwertige

Zutaten und knackfrische Produkte, bevorzugt

von Bauern aus der Region. Die

Rezepte sind inspiriert von den besten Küchen

aus aller Welt, doch lokal verwurzelt.

Im „Restaurant MundArt“ und in der

„EssBar“ bei Werner Heizler in Cham

können Gäste die Basics der gesunden

Ernährung genießen. Mit schonenden Garmethoden

und hochwertigen Pflanzenölen

werden saisonale und regionale Gerichte

zubereitet. Jederzeit kann man eine Extraportion

Gesundheitspower bestellen, so

etwa viele grüne Zutaten oder ein fruchtiges

Power-Dessert in der EssBar.

Die perfekte Pasta-Alternative auf der

Speisekarte im Restaurant: Zucchinispaghetti

mit Kokos-Ingwer-Creme. Das

Küchenteam bereitet alle Speisen ohne

Zusatzstoffe und Glutamate zu. Da die

pflanzlichen Lebensmittel ein großes Gesundheitspotential

besitzen, bietet Heizler

jederzeit als Alternative zu den regionalen,

saisonalen Menüs auch ein rein veganes

Menü an. Vom „vegetarischen Wahnsinn“

(Tomaten-Mozzarellravioli/gegrilltes Gemüse/Basilikumschaum/Parmesan)

bis hin

zum vegan-vegetarischen Buffet ist hier

jeder bewusste Esser gut aufgehoben.

Hier macht gesundes Essen nicht nur

Spaß, sondern auch richtig fit für den

Rest des Berufsalltages.

Region Viechtach

Die Crew des Adventure Camp Schnitzmühle

bei Viechtach bietet „Thai-Bay“, ein

thailändisch-bayerisches Restaurant&Bar.

Ihre Devise lautet: Sei sehr sparsam bei

Fleisch. Sie arbeiten mit Bio-Höfen zusammen

und wissen, woher das Fleisch kommt.

Der Brauereigasthof Ettl gleich neben

der Teisnacher Traditionsbrauerei Ettl-Bräu

bietet Qualität mit Produkten aus der

Region und einem Hauch Brasilien. Der

stattliche Gasthof ist nicht nur für seine gemütliche

Gaststube, sondern auch für seine

sehr gute Küche bekannt. Was macht

diese Küche so besonders? Der Schwerpunkt

liegt auf Steaks, bei denen die erfahrenen

Wirtsleute neben der sorgfältigen

Zubereitung ihrer Speisen viel Wert auf die

Herkunft der „Rohstoffe“ legen. Abgesehen

von internationalen Spezialitäten bei

Fleisch kauft der Chef nur von Lieferanten

aus regionaler Erzeugung, die er persönlich

kennt, und prüft die Qualität. Fleisch von

Tieren aus traditioneller Haltung

Das Fleisch für die zart saftigen Rindersteaks

kommt beispielsweise von Nebraska-Rindern,

die behutsam heranwachsen

und ausschließlich mit Weidegras und Mais

Veranstaltungen im

Rhaner Bräustüberl

▲Samstag, 19. März 2016 Kabarettist

„Vogelmayer“ mit seinem aktuellen Programm

„Spiegelbilder“, Beginn 19:00 Uhr,

Eintritt: 15,00 EUR

▲Freitag, 08. April 2016 „Theater-

Schmaus“, Eintritt: 52,00 EUR inklusive

4 – Gang – Menü, Beginn: 19:00 Uhr

▲Samstag, 09. April 2016 „Theater-

Schmaus“, Eintritt: 52,00 EUR inklusive

4 – Gang – Menü, Beginn: 19:00 Uhr

Der Kartenvorverkauf im Stüberl ist empfehlenswert.

Aktuelle Infos unter

www.rhaner-braeustueberl.de

Karten ab sofort erhältlich für:

„BIERKULINARIUM“

am 13.Januar 2016

KABAREttIst „VogELMAyER“

am 13.Januar 2016

„TheaTeR-SchMaUS“

am 08. und 09. April 2016

Restaurant Rhaner Bräustüberl

Inh. Benedikt Hierl . Ludwigstr. 5 . 93413 Cham

Tel.: +49 (0) 9971 / 7009 . Fax: 9963766

E-Mail: rhaner-braeustueberl@gmx.de

Mo. und Di.: Ruhetag

Mi. bis So.: 11.00 – 14.00 Uhr und ab 17.30 Uhr

www.rhaner-braeustueberl.de

Iss Dich gesund -

Neben schnellen

Mittagsgerichten mit

Fleisch und vegetarisch können

Sie bei uns

vegan & lecker essen

Der Imbiss mit frischen

Produkten

Alles auch to go für die kurze

Mittagspause

Smoothiebar mit Super-Food

(Goji-Beeren, Chia-Samen,

Guarana,...


gefüttert werden, wodurch das Fleisch eine

wunderbare Marmorierung, ein exquisites

Aroma und die sanft schmelzende Konsistenz

erhält. Bei Schweinefleisch schwört

der Wirt auf das iberische Duroc-Schwein,

das in traditioneller Haltung behutsam

aufgezogen wird. Sein Geschmack ist unverwechselbar.

Seine Besonderheit ist der

hohe intramuskuläre Fettgehalt, der für die

feine Marmorierung und eine zarte, sehr

saftige Beschaffenheit des Fleisches sorgt.

Huhn, traditionell mit

Getreide gefüttert

Kommt Huhn auf den Tisch, erhält

der Gast Kikok-Hähnchen, einer Alternative

zu den immer schneller wachsenden

Mast-Hähnchen. Traditionell mit Getreide

gefüttert, hat es mehr Zeit zum Wachsen

und entwickelt dadurch den typischen

Hähnchengeschmack.

Echt brasilianische Spezialitäten

Natürlich gibt es auch viele andere Speisen,

immer lecker zubereitet, mit Liebe

serviert. So zum Beispiel echt brasilianische

Spezialitäten wie „Feijoada“ oder

„Guisado à la Nordeste“, die die Wirtin,

eine geborene Brasilianerin, und ihr Mann

gerne auf Vorbestellung für Gruppen ab

fünf Personen zubereiten. Zu diesem

urigen Gasthof gehört übrigens auch ein

Biergarten, der im Sommer zu entspanntem

Verweilen einlädt.

naturbelassen mit biologischen Produkten

und bietet eine Vielfalt an vegetarischen

und veganen Gerichten.

Im Wirtshaus Zum Geiss am Thersienplatz

findet man mit „Gorillafood“, eine vega-vegetarische

Karte. Eine Auswahl an besonderen

regionale Bieren empfiehlt Michaela

Stöberl - seit kurzem Biersommelière.

Das Bistro Spezerei FRÖHLICH - seit 2011

im Rathaus - bietet jeden Tag aufs Neue, was

zum jeweiligen Wetter passt – regional, saisonal

und natürlich Bio. Eine Stammkundenkarte

mit 20 Essen kostet 110 Euro.

Jedermann nennt sich das Restaurant für

Feinschmecker in Straßkirchen. Sebastian

Völkl inszeniert dort besondere Geschmackserlebnisse

mit Fleischgerichten

ganz besonderer Bio-Qualität.

Der Landgasthof Murrer in Aiterhofen

überzeugt als Förderer von SlowFood.

Alle Produkte werden aus der Region von

heimischen Produzenten erzeugt. Das verwendete

Fleisch wird artgerecht und gentechnikfrei

mit Herkunftsnachweis erzeugt.

Region Regensburg

In der Region Regensburg haben sich

auch einige Gastronomen einen Namen

gemacht, indem sie sich dem Trend-

Thema bio, regional, vegetarisch, vegan

verschrieben haben:

Im Leeren Beutel in Regensburg macht

Kultur offenbar auch den Koch erfinderisch.

Jenseits vom Üblichen fühlen sich hier

bei Freislebens die regionalen Produkte

www.oekona.de

Öko & BIO 11

besonders wohl. Und das schmeckt man

als Gast. An diesem außergewöhnlichen

Ort beflügeln Kulinarik, Kunst und Jazz auf

hohem Niveau. Lebhaft muss sie sein, die

Gastronomie und das heißt, dass auch der

Genuss in Bewegung bleiben muss. Die

Kulinarik ist hochaktiv, in der Frischeküche

verwirklicht sich nicht nur der Anspruch an

die Herkunft der Zutaten und der Zubereitung

à la minute, sondern auch der Geist

desjenigen, der diese Köstlichkeiten zubereitet.

Hier hat ein Rind von einer Oberpfälzer

Weide keine Scheu vor Black Tiger Garnelen,

Curry, Rucola, Tomaten, Parmesan und

Knoblauchdip. Hier ist viel Raum für Klassiker

und Kühnheiten, für Vegetarier und Veganer

ebenso wie für Verehrer von hiesigem

Fleisch und Fisch aus südlichen Gestaden.

Eingang Leerer Beutel

Indisches Essen ist besonders

bekömmlich.

Eine Vielzahl von Gewürzen und Zutaten

gibt den Speisen im Restaurant

Taj Mahal in Regensburg in der Ostengasse

17 einen unverwechselbaren

Geschmack, der nicht vergleichbar ist mit

Region Straubing

In der Region Straubing gibt es einige Restaurants,

die in Sachen „rbvv“ - regional,

bio, vegan, vegetarisch – interessante Aktionen

und Angebote haben.

So gibt es etwa im Flugplatzrestaurant

Wallmühle einen offenen veganen

Stammtisch mit einem Menü ab 9,90 Euro.

Das Cafe Lebensgefühl in der Zollergasse

10 legt auf die Inhaltsstoffe der Lebensmittel

größten Wert und kocht möglichst


www.oekona.de

12

ÖKo & Bio

Küchen anderer Kontinente. Eine leichte

Schärfe kann auf den persönlichen Geschmack

der Gäste eingestellt werden

und wirkt besonders appetitanregend. Das

Restaurant für schöne Abende in indischer

Atmosphäre in der Ostengasse 17 in der

Domstadt Regensburg führen Jaswant

Sing und seine Frau Neelan. Hier bringen

sie ihren Gästen kulinarische Extravaganzen

der Großmogule in gemütlicher Atmosphäre

und mit indischer Gastlichkeit

und vielen Genüssen nahe. Gutes und

gesundheitsförderndes Essen sind in der

indischen Küche eigentlich obligatorisch.

Die Gerichte sind nicht nur appetitanregend,

vielfach sind sie per se bio, vegetarisch

bis hin zu vegan, wie es die indische

Küche vielfach seit Jahrtausenden ist. Kein

Wunder, dass es der ferne Osten war,

der einst den Westen kulinarisch eroberte

Aufstriche und Zutaten zu den Bagels

stammen hauptsächlich aus der Region

und können individuell zusammengestellt

werden. Langeweile kommt bei den

schier unbegrenzten Variationsmöglichkeiten

nicht auf, ganz nach der Philosophie:

„Du bist, was Du isst.“

Lecker essen, das geht auch

vegan und mobil...

Lecker, vegan und mobil? Dass auch das

funktioniert, beweist Jerome Gebhard. Als

er selbst nach seiner Ernährungsumstellung

auf vegan keine geeigneten Räumlichkeiten

für ein veganes Restaurant oder

Café in Deggendorf fand, kam ihm die

Idee: eine mobile Küche musste her. Das

war die Geburtsstunde von Green Frog.

Lebensmittel bevorzugt bio!

Green Frog kauft Lebensmittel für Gerichte

und Getränke bei lokalen Bauern,

auf Wochenmärkten und beim Großhandel.

Bevorzugt werden nachhaltig oder in

Biolandwirtschaft hergestellte Produkte.

Damit schnappt Green Frog zwei Fliegen

auf einen Streich: „Hiermit können wir nicht

nur für die Frische unserer Speisen garantieren,

sondern unterstützen auch die

Im zum Yogastudio Tara-Yoga gehörigen

Tara-Café Am Brixener Hof 5 in der östlichen

Altstadt von Regensburg schlagen

die Herzen der Liebhaber veganer Küche

höher. Hier gilt die Maxime: „Vegan essen

bedeutet keinen Verzicht.“ Die Zutaten sind

ausschließlich in Bio-Qualität.

Der Bagel Store Tigergreen in der Oberen

Bachgasse 20 in Regensburg gibt es

gesunde, vollwertige und köstliche Mahlzeiten,

die man auch mitnehmen kann.

Im Herzen von Regensburg verwöhnt Sie unsere lebhafte

Gastronomie mit „Genuss für Auge, Ohr und Gaumen.“

Kunstausstellungen, Jazzkonzerte und kulinarische Spezialitäten,

das alles finden Sie bei uns unter einem Dach.

Egal ob Mittagstisch oder romantisches Abendessen, unser

Restaurant bietet stets einen kreativen Beitrag zur regionalen

Küche. Lassen Sie sich von unserem kompetenten

Servicepersonal in unserem historischen Ambiente mit regionalen

Köstlichkeiten überraschen.

www.leerer-beutel.de

Auf der Website www.vegan-frog.de

kann man nachlesen, wo sich er und sein

Team an Küchenfront der nachhaltigen und

völlig tierlosen Ernährung so aufhalten und

das kann sich nicht nur sehen lassen, das

klingt auch nach ganz schön viel Spaß.

Unsere Öffnungszeiten:

So 11 - 14 Uhr | Mo 18 - 01 Uhr | Di - Sa 11 - 01 Uhr

Feste feiern, wie sie fallen!

Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläums-, Firmen- und

Weihnachtsfeiern... Oder einfach einen schönen Abend

genießen!

Restaurant Leerer Beutel

Bertoldstraße 9 | 93047 Regensburg

Tel. 0941 58997 | Fax 0941 565734

info@leerer-beutel.de

regionale Landwirtschaft.“ Selbstverständlich

ist Plastikverpackung tabu. Es werden

ausschließlich nachhaltige Verpackungen,

Einwegbesteck und Einweggeschirr von

Greenbox angeboten.

Auf der Speisekarte finden sich Burger,

Pommes, Falafel, Salate, Suppen und Eintöpfe.

Gebhard erläutert: „Wir haben die

Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt am gewünschten

Ort zu sein und unsere Waren

anzubieten. Da viele Firmen oft keine eigene

Kantine haben, sind die Angestellten

auf externe Versorgung angewiesen.“ Eine

Bresche, in die das Green Frog-Mobil gerne

springt. Vorwiegend ist die mobile Küche

zwischen Straubing und Deggendorf

unterwegs. Ein Fahrplan findet sich auf der

Internetseite unter www.vegan-frog.de.

So – bleibt uns nur noch einen guten Appetit

zu wünschen und viel Freude beim

„Lecker essen gehen in unserer Region“!

Redaktion Ökona / Stephanie Paa


www.oekona.de

Natur & Umwelt 13

500 Jahre Nachhaltigkeit im

Bayerischen Brauwesen

© fotolia // Printemps

Der Countdown läuft,

denn am 23.April 2016

wird das Reinheitsgebot

500 Jahre alt.

Es wird ein denkwürdiger „Tag des Bayerischen

Bieres“ werden und an den

Erlass des Bayerischen Reinheitsgebotes

erinnern, das die bayerischen

Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X.

am Georgi-Tag, dem 23. April, in

Ingolstadt erließen. Bis heute sind

Wasser, Malz, Hopfen und Hefe die

einzigen Rohstoffe, die für die Bierherstellung

in Bayern verwendet

werden. Ob schon damals der Gedanke

an nachhaltige Grundsätze so

ausgeprägt war wie heute, ist eher

unwahrscheinlich, denn der Verbrauch

der Ressourcen war nicht so

das Thema, wie das heute der Fall

ist. Vielmehr hat man wohl daran

gedacht, dass eines der wichtigsten

Lebensmittel Bayerns – wie man

so schön sagt „unser Bier“ - nicht

verpanscht wird. Aber man sieht

am Beispiel des Bieres, wie ein Produkt

in seiner Form Bestand und

Erfolg hat, wenn man nachhaltig

bei der Sache bleibt. Das Reinheitsgebot

ist natürlich auch ein Qualitätsversprechen

der Brauer und

neben der einzigartigen Biervielfalt,

der mittelständischen Struktur der

Braubranche und der langen Tradition

die tragende Säule des weltweit

guten Rufes von Bayerischem Bier.

Highlight Bayerischer Biere

Wir haben uns umgeschaut, um herauszufinden,

was nach 500 Jahren

eines gleichbleibenden Produktionskonzeptes

jetzt an nachhaltiger

Produktionsweise – ein Beispiel dazu

ist die Brauerei Wittmann in Landshut

– und an Bier-Highlights in unserer

Region herausgekommen ist

und haben einige interessante

Beispiele gefunden.

Die „Rhaner Biermanufaktur“ in Rhan

bei Cham verkörpert u.a. auch den

unaufhaltsamen Trend nach „Craft“-

Mitte: Steffi und Dr. Alois Plößl von der Rhaner Brauerei bei der Preisverleihung European Beer Star


www.oekona.de

14

Natur & Umwelt

Bieren, also handwerklich gebraute

Biere in kleinsten Mengen. Die Braumeister

probierten aus – und schafften

zwei neue Bierspezialitäten, die

durch die Verwendung von teuersten

Rohstoffen wie seltene Hopfen- und

Malzsorten mit unerwarteten Geschmackserlebnissen

begeistern.

1904 – Rhaner Pale Märzen

Das erste Craft-Bier ist das Bier, das

anlässlich des 110-jährigen Jubiläums

des Rhaner Bräustüberls eingebraut

wurde. Ein starkes Bier, das

aber erstaunlich leicht wirkt und in

dem drei verschiedene Hopfensorten

verarbeitet sind.

Eine unglaubliche Geschmacksexplosion

stammt vom „Simcoe“-

Hopfen aus dem Yakima Valley im

Staate Washington USA mit den

Aromen wie von Holunder, Mango,

Aprikose und Pinien - und alles

nach dem Bayr. Reinheitsgebot!

Das 1904 RPM –Rhaner Pale Märzen –

ist perfekt als Aperitif und passt gut

zu edlen Speisen.

1776 – Rhaner Oak-Aged Bock

1776 erwirbt Jakob Bruckmayer,

Stammvater der heutigen Eigentümerfamilie,

die Brauerei in Rhan

und macht Rhanerbräu zur ältesten

Familienbrauerei Ostbayerns. 1776,

das Jahr der Unabhängigkeit der

Vereinigten Staaten von Amerika,

inspirierte sie zu einem ganz besonderen

Bier: 1776 – Oak-Aged

Bock – im amerikanischen Oak-

(Eichen-) Fass gereifter Maxi-

Bock: Purer, unverfälschter Geschmack,

stark und wuchtig, ein

Gaumenspiel der besonderen Güte:

Mokka, dunkle Schokolade, ein Hauch

von Vanille, wärmend, prickelnd! Besonders

gut zu Wildgerichten und als

Dessertbier zu Feigen, Nüssen

und Schokolade. Die Braukunst

ist bei der Rhaner Brauerei

zu Hause. Dies dokumentiert

die kürzlich erworbene Silbermedaille

beim European Beer Star – Award

anlässlich der Messe „BrauBeviale“

in Nürnberg.

Mooser Liesl - erst kurz am

Markt – jetzt bereits Kult!

Das „Gräfliche Brauhaus Arcobräu

Moos“ braut seit 1567 traditionelle

Spitzenbiere mit dem besonderen

Geschmack. Mit der Mooser Liesl,

dem neuen Hellen aus Moos, nach

einem geheimen Brauverfahren nur

mit den edelsten Bestandteilen von

Gerstenmalz und Aromahopfen gebraut,

hat Arcobräu Moos das Können

ihrer Braumeister nachhaltig unter

Beweis gestellt und ein absolutes

Spitzenbier im Markt eingeführt. An

vielen Tagen und Geschäften hieß es

deshalb „Ausverkauft“. Gibt es einen

besseren Beweis dafür, dass man etwas

Großes geschaffen hat? Vielleicht

das beste Helle in Bayern?! Und da

Genuss keine Grenzen kennt, kommen

für das Helle „Mooser Liesl“

Anfragen aus ganz Deutschland.

Heimat geht vor nationaler

Verfügbarkeit

Selbstverständlich hat sich die Brauerei

mittlerweile auf diesen Nachfragedruck

eingestellt und wird in

Zukunft uneingeschränkt liefern können.

Aber immer unter der Prämisse:

Qualität geht vor Quantität. Jedoch

die Region, die Heimat, geht vor einer

nationalen Verfügbarkeit. Und

das gilt natürlich für alle Bierspezialitäten

des Gräflichen Brauhauses Arcobräu

in Moos. Diese Qualität wird

deshalb auch jedes Jahr mehrfach

mit Goldmedaillen der DLG prämiert.

Mikes Wanderlust – Craft Bier

aus Niederbayern

Die „Brauerei Wilhelm Krieger KG“,

eine kleine Familienbrauerei in Landau

a.d. Isar, stellt neben traditionellen

Bieren, seit Mitte 2015 auch Sorten

her, die für die internationale „Craft

Beer“- Bewegung typisch sind.

Unter dem Namen „Mikes Wanderlust“,

der für einen Blick über den

Tellerrand des Junior-Bräus steht,

brauen sie ein Session Pale Ale, ein

India Pale Ale und ein Mild Porter.

Fortsetzung nächste Seite


www.oekona.de

Natur & Umwelt 15

Gegenentwurf zum industriell

gebrauten, geschmacklich bewusst

schlank gehaltenem Bier

Das Thema „Craft“ fasziniert die

kleinen bayerischen Brauereien

deswegen, weil es für vieles

steht, für das auch sie seit langem

einstehen: Für handwerklich

gebraute Biere, für ausgeprägte

Aromen, für Leidenschaft zum Bier,

für Geschmacksvielfalt, kurzum: für

Die Craft-Biere der Brauerei Krieger

einen Gegenentwurf zum industriell

gebraut- en, geschmacklich bewusst

schlank gehaltenem Bier. Das

Mike Sturm, Braumeister und Biersommelier

Thema ist also kein Widerspruch zu

den bayerischen Bierspezialitäten,

im Gegenteil. Auch die besonderen

bayerischen Biere rücken wieder

mehr in den Fokus, schließlich sind

auch Spezialbiere wie Zwickl Bier,

Doppelbock oder Märzen Beispiele

für „Craft“-Bier. Das Bier der Brauerei

Krieger wird weder kurzzeiterhitzt

noch pasteurisiert und stellt somit

ein echtes Frischeprodukt her. Die

Braugerste wird aus bayerischem

Anbau bezogen, der Großteil des

Hopfens aus den Anbaugebieten in

der Hallertau und Spalt.

Michael Sturm, Braumeister und

Biersommelier der Krieger Brauerei

lädt ein auf seinen Streifzug durch

die Welt der Biere, um zu entdecken,

was sich aus den 4 Zutaten Wasser,

Malz, Hopfen und Hefe machen

lässt! Mehr darüber findet man auf

www.mikes-wanderlust.de

Auch kleine Brauereien können

modern und innovativ sein. So z.B.

das „Brauhaus Nittenau“. Die Produktionsstätte

wurde mit moderner

Technologie neu errichtet und

ein idealer Platz für brautechnologisch

kreatives Arbeiten geschaffen,

in dem alte Prozesse überdacht,

optimiert und produktverbessernd

umgesetzt wurden.

Fortsetzung nächste Seite

Bring ma no a so a guads hells“

So hieß es einst, als das Bier

in unserer Schlosswirtschaft

noch aus der Kanne ausgeschenkt

wurde. Viele Gäste

kamen nur wegen dem guten

Hellen, das es hier gab. Nicht

wenige aber auch wegen der feschen

Liesl. So war es kein Wunder,

dass bald beide, die Liesl und das

Brauhaus mit seinem Bier, weit über

die Grenzen von Moos bekannt und

die Liesl für viele Jahre zum Markenzeichen

der Brauerei wurde.

Dieses Original Helle gibt es jetzt

wieder und die gute Mooser Liesl

als Original-Marke auch. Heute

wie damals, mit speziellen Malzsorten

& Naturhopfen vollendet

gebraut, macht dieses

Bayrisch Helle den

Biergenuss zu einem

unvergleichlichen

Geschmackserlebnis.

Das Helle Original aus Moos

www.arcobraeu.de

LIESL_ÖKONA-WINTER_177x120.indd 1 12.11.15 13:04


www.oekona.de

16

Natur & Umwelt

Als eine kleine Brauerei mit großer

Bierqualität, die nachhaltig verschiedenste

qualitativ hochwertige Getränke

produziert, steht die Brauerei ganz

nach dem Motto „Aus der Region -

für die Region“ für kurze Handelswege

und überzeugende Frische.

Eine von wenigen Solarbierbrauereien

Deutschlands

Dabei legte man ebenfalls Wert auf

eine bewusste und umweltfreundliche

Produktionsweise und deckt mit einer

eigenen Photovoltaikanlage 94% der

benötigten Energie. Damit ist das

Brauhaus Nittenau eine von wenigen

Solarbierbrauereien Deutschlands

und darf dies als Gütesiegel tragen.

Als besondere Highlights präsentiert

Sebastian Jakob, Dipl. Braumeister,

Biersommelier und Juniorchef der

Brauerei seine Craft-Bier Kreationen.

Doldenzwerg:

Mit bayerischer Weißbierhefe vergorenes

Pale Ale. Malz: Münchner

Malz, Pilsner Malz und

Weizenmalz. Geschmacklich dominante

Hopfen sind der australische

Galaxy sowie die neue deutsche

Hopfenzüchtung Hüll Melon. Blumige

Geruchsnoten und Geschmack nach

tropischen Früchten wie Maracuja

Zwickl:

Sehr Malzbetontes Bier. Basismalz

ist das Münchner Malz. Leichte

Schokoladen und Toffifeenoten

durch einen hohen Röstmal- und

Caramellmalzanteil. Gebraut mit untergäriger

Lagerhefe. Dezent gehopft

mit Hallertauer Traditionshopfen und

Spalter Select.

SommerAle:

Mit 30 % Caramellmalz gebrautes

Sommerbier. Vergoren mit amerikanischer

Ale Hefe Leichte Brotaromen

im Malzkörper. Gebraut mit Equinox

und Hüll Melon Hopfen.

Bierspezialitäten aus Nittenau

Barley Wine:

Vergoren mit spezieller Barley Wine

Hefe. Gebraut mit Rauchmalz, Caramalz

und Sauermalz. Hopfengestopft

mit Cascade. Starke Cognacund

Sherrynoten im Geruch und.

Schwerer Körper.

Erl-Bräu - Brauhandwerk seit 1871

Handwerklich gebraute Biere aus regionalen Rohstoffen, die

ganz ausgezeichnet schmecken, wo man das noch ndet:

Bei der Landbrauerei Ludwig Erl. In der kleinen familiengeführten

Landbrauerei in Geiselhöring, Niederbayern, wird seit 1871 in der

mittlerweile sechsten Generation von der Familie Erl Bier gebraut.

Die Erlkönig Biere der Landbrauerei werden noch handwerklich

mit langsamer und ruhiger Gär- und Lagerung sowie unter

bewusstem Verzicht auf geschmacksreduzierende Maßnahmen

wie Hopfenextrakt oder Kurzzeiterhitzung gebraut. Dabei stammt

der Aromahopfen noch direkt vom Hopfenbauern aus der

Hallertau, das Malz aus der benachbarten Mälzerei Albert Müller

sowie aus Franken und das weiche Brauwasser aus unserem

eigenen kontrollierten Tiefbrunnen ist komplett nitratfrei.

Na, wenn das nicht neugierig macht

auf Jakob‘s Kreationen. Es ist schon

erstaunlich, was 500 Jahre Nachhaltigkeit

an reiner Vielfalt hervorbringen,

auch ohne Gentechnik, künstliche

Geschmacksverstärker und

anderer Schandtaten der LebensmittelindustrieBereits

heute laufen

die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten

zum 500jährigen Bestehen

des ältesten, heute noch gültigen

Lebensmittelgesetzes der Welt. Der

Bayerische Brauerbund e.V. wird

zusammen mit dem Verband Privater

Brauereien und der alp-Bayern

anlässlich des Jubiläums ein dreitägiges

„Festival bayerischer Bierkultur“

im Juli 2016 in der Münchner

Innenstadt veranstalten.

Informationen darüber findet man

unter der Website:

www.500jahre-reinheitsgebot.com

Für Freunde des bayerischen Kulturgutes

wahrscheinlich ein MUSS-

Termin, denn bis zum 1000 sten Jubiläum

ist doch noch eine Weile hin.

Ein Prosit!

Redaktion Ökona / Carl Dischler

In kleinen Chargen gebraut, dürfen die Erlkönig Biere nach

dem betont ruhigen Reifeprozess unter konsequenter

Einhaltung der Familienrezepte ihr volles Aroma entfalten.

Genau diese Kombination aus handverlesenen regionalen

Zutaten, handwerklicher Verfahren und bewährter Qualität

macht unsere mehrfach ausgezeichneten Erlkönig Biere

zu dem ganz besonderen Genuss!

Viel Spass und gute Laune wünschen

Erl-Bräu und der landfrische Biergenuss!

Mehr über unsere noch handwerklich gebrauten Biere erfahren

Sie unter www.erl-braeu.de in unserer Brauphilosophie.


WIT-14048_Umwelterklärung 2014_2014 05.02.15 15:31 Seite 2

www.oekona.de

Anzeige

Natur & Umwelt 17

Der Umwelt nachhaltig verpflichtet –

die Umwelterklärung 2014 zeigt die positive Entwicklung

Brauerei Wittmann veröffentlicht

die Umwelterklärung 2014

Als mittelständische Privatbrauerei ist Wittmann

seit fünf Generationen im Familienbesitz.

Seit jeher sorgen sich die Inhaber um die Erhaltung

einer gesunden und intakten Umwelt.

Die Themen Nachhaltigkeit und Schonung der

Ressourcen waren schon früh sehr wichtige

Ziele des unternehmerischen Handelns.

Aus diesem Grund werden seit 1996 die wesentlichen

umweltrelevanten Daten erfasst, in

einer Umwelterklärung festgehalten, veröffentlicht

und auch zum Download auf der Internetseite

angeboten. Transparentes Handeln und

Information stehen dabei an vorderster Stelle.

In Verbindung mit einem brancheninternen

Vergleich brachte dies in der Produktion große

Fortschritte in Bezug auf umwelt- und ressourcenschonende

Arbeitsweisen. Viele der in

Angriff genommenen Maßnahmen waren mit

hohem finanziellen Aufwand verbunden, haben

jedoch in ihrer Summe dazu geführt, auf den

Gebieten Energie und Rohstoffbedarf weitere

Einsparungen zu erzielen.

Ziele der Umweltpolitik weiter ausbauen

Nun gilt es, den von der Brauerei Wittmann

eingeschlagenen Weg trotz immer schwierigerer

Rahmenbedingungen einzuhalten und

die Maßnahmen weiterzuentwickeln, um die

gesteckten Ziele der Umweltpolitik auszubauen:

- Den schonenden, verantwortungsvollen

Umgang mit den Ressourcen zum Schutz von

Wasser, Luft und Boden.

- Die Reduzierung der Emissionen. - Die Berücksichtigung

ökologischer Gesichtspunkte

bei der Auswahl der Lieferanten. - Das Fördern

des ökologischen Bewusstseins bei

Mitarbeitern und Kunden. - Die Kontrolle und

Korrektur aller Ziele durch wiederkehrende

Umweltbetriebsprüfungen.

Verbrauch an Wasser, Wärme und Strom

konnten reduziert werden

Obwohl von 1996 bis 2006 fortlaufend beträchtliche

Verbesserungen erzielt werden

konnten, wurden seit 2007 nochmals deut-

Durch den Pfannendunstkondensator über

dem Sudhaus können ca. 30% Energie eingespart

werden.

liche Fortschritte erreicht. Da Wasser in

der Brauerei der wichtigste Rohstoff ist, mit

dem nicht nur Bier gebraut, sondern auch

Mehrwegflaschen, Fässer und Anlagen gereinigt

werden, konnten in den letzten Jahren

zahlreiche Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt

werden, mit denen es gelungen ist, den

Gesamtwasserverbrauch um 3 Prozent zu

senken. Auch die Thematik Energieeffizienz

ist in aller Munde und in der Brauerei Wittmann

ein ständiger Aufgabenschwerpunkt.

50% des LKW-Fuhrparks wurden in den letzten

3 Jahren auf Fahrzeuge mit sehr umweltschonender

BlueTecTechnologie umgestellt

Durch ein umfangreiches Tanksystem kann die

überschüssige Energie als Heißwasser gespeichert

werden

So konnten der spezifische Wärmebedarf und

damit der Energieverbrauch, um 2,5 Prozent

sowie der spezifische Stromverbrauch um

insgesamt 3 Prozent gesenkt werden.

Interessierte können sich die komplette Umwelterklärung

unter:

www.brauerei-wittmann.de

herunterladen und sich ausführlich informieren.

Redaktion Ökona

Bild unten: Durch die Umstellung auf Gas als

Primärenergie konnten die Emissionen um

bis zu 50% reduziert werden.

Umwelterklärung 2014

Weitere Informationen und

unsere Umwelterklärung zum

Download finden Sie hier:

Durch die Errichtung von Misch- und Ausgleichsbecken (Bild rechts) können die Abwasserströme

ggfs. hinsichtlich der gemessenen Mengen, Temperaturen und pH-Werte ausgeglichen werden.

www.brauerei-wittmann.de/

umweltschutz


www.oekona.de

18

Gesundheit & Wellness

Wandern im Winter

Touren für alle Ansprüche in unsere Region

© 123rf // Glen Gaffney

Der Winter hält bald Einzug in unserem

Land und viele Menschen haben

so ihre Abneigung gegen diese Jahreszeit:

kalt, dunkel, nass... Wie wäre

es einmal mit „yogischer Sicht“, also

den Fokus auf die schönen Seiten

dieser Jahreszeit legen? Glitzernder

Schnee, absolute Stille, neue und vielfältige

Möglichkeiten zu Outdooraktivitäten,

die nur diese Jahreszeit für uns

bereithält. So bietet uns der Winter

die Möglichkeit zu genussvollen und

abwechslungsreichen Winterwanderungen

und Spaziergängen, Schneeschuhwanderungen

oder Sklilanglauf.

„Auf geht’s!“ in den

Hohenbogenwinkel

wo für die Gäste zahlreiche Winterwanderwege

geräumt sind zum

Wandern und Spazieren.

Es soll ja ein Jahrhundertwinter werden,

den uns der Wetterprophet

Haslinger nach dem Blütenstand seiner

Königskerzen für diesen Winter

prophezeit. Gern angenommen wird

der Winterwanderweg vom Ort Neukirchen

b.Hl.Blut hinauf zur Talstation

der Hohenbogenbahn. Ebenso die

Wege ab der Bergstation zu einem

der urigen Berggasthäuser.

Der Rundwanderweg Voithenberghütte

reizt mit herrlichen Ausblicken und

der Vorfreude auf eine deftige Brotzeit.

Infos gibt es bei:

NaturErlebnisLand Furth im Wald -

Hohenbogenwinkel e.V., Marktplatz

10, 93453 Neukirchen b. Hl.

Blut, Telefon 09947-940821,

E-Mail: info@hohenbogenwinkel.de

www.bayerischer-wald-ganz-oben.de

Lamer Winkel –

Schneeweiß & himmelblau

Der Lamer Winkel mit den Luftkurorten

Arrach, Lam und dem Staatl.

anerkannten Erholungsort Lohberg

liegt zentral zwischen den alpinen

Wintersportzentren Großer Arber, Hohenbogen

und Eck-Riedelstein. Genauso

schnell erreicht man die meist

ebenfalls schneesicheren Langlaufgebiete

Scheiben, Bretterschachten,

Eck (die Auerhahn-Höhenloipe bis

zum Bretterschachten ist die längste

Höhenloipe des Bayerischen Waldes)

und Rittsteig, mit Anbindung zu

den Loipen im angrenzenden Böhmerwald.

Winterwanderwege führen

rund um die Orte

in idyllischer Tallage

oder hinauf

zu den ursprünglichen

Einödhöfen

der Waldbauern.

Wer es sportlicher

mag läuft mit

Schneeschuhen

(auch geführt) auf

die umliegenden

Bayerwaldberge.

Ab Weihnachten

bayerischer-wald-ganz-oben.de

bis in die erste Märzwoche gibt es einen

kostenlosen Skibus-Service zum

Arber (Scheiben) und Eck. Also nur

etwas für mehr oder weniger aktive

Wintersportler? Von wegen: Pferdeschlittenfahrten,

Eislaufen und Stockschießen,

Bayerwald-Tierpark (400

heimische Tiere in 100 Arten), das

Osser-Erlebnisbad mit Sauna u.v.m.,

runden das Angebot der drei Orte ab.

Infos über den Lamer Winkel:

www.lamer-winkel.bayern und

Tourist Info Lam, Marktplatz 1,

93462 Lam, Tel. 09943/777

Ein Trip auf den Čerchov in Böhmen,

einem Aussichtsberg und –

turm an der deutsch-tschechischen

Grenze bei Waldmünchen (1.042m

üNN) ist eine gute, aber anspruchsvolle

Idee für eine Winterwanderung.

Der Čerchov/Schwarzkoppe ist der

höchste Berg im Chodenland und der

NaturLand

ERLEBNIS

Infos: Marktplatz 10 · 93453 Neukirchen b.Hl.Blut

Tel. 09947/940821 · info@hohenbogenwinkel.de

FURTH IM WALD – HOHENBOGENWINKEL www.hohenbogenwinkel.de

BAYERISCHER WALD GANZ OBEN


Oktober 2012

ACHTUNG - ATTENTION!

Skipisten täglich von 17:00 - 8:00 Uhr gesperrt!

Bei Flutlichtbetrieb von 22:00 - 08:00 Uhr!

Während dieser Zeit keine Gefahrensicherung!

Rusel

Breitenauer Riegel

1115 m

Geißkopf 1097 m

Aussichtsturm

Geißkopfhütte

1

B

Aprés-Ski-

Pavillion

Beschneiungs-

Landshuter Haus

A

2

Mittelstation

5

Snowpark

„Geißkopf“

Snowboardschule

Funpark

Anfänger

Dreitannen Riegel

1092 m

C

E

3

Forstgasthof

Skischulen

Kasse

F

6

4

Gotteszell

Speicherteich

Schneebar

G 9

7

Es ist auch

“Dein” Wald

D

leichte A bfahrt

mittels c hwere A bfahrt

Einöd Riegel

1121 m

8

Winterwanderweg

ACHTUNG

Der Pisten- und Rettungsdienst überwacht

und kontrolliert nur die markierten und

westliche Grenzpunkt des Böhmerwaldes.

Auf dem Gipfel befinden sich

zwei Türme, von denen der Kleinere

heute als Aussichtsturm dient und

schon vor Ausbruch des 2. Weltkrieges

als solcher gebaut wurde. Die militärische

Abhöranlage wurde mittlerweile

aufgegeben, ist aber nach wie

vor zu sehen. Eine Wegbeschreibung

zum Čerchov mit Varianten erhält man

bei der Tourismusgemeinschaft

„Waldmünchner Urlaubsland e.V.“,

Telefon: 09972/30724, E-Mail: tourist@waldmuenchen.de

Winterwandern am Neubäuer See

Wer gerne eine Winterwanderung -

auch mal ohne besonderen Schneeanspruch

– unternehmen möchte,

kommt bei der Tour von Roding-Mitterkreith

nach Neubäu am See mit

Rundweg um den Neubäuer See

voll auf seine Kosten. Eine komplett

flache Strecke auf gut ausgebauten

Forst- bzw. Waldwegen und wenig

Teerstraßen. Beim Rundweg (WW

137 mit ca. 4 km) hat man fast einen

ständigen Blick auf den Neubäuer

See mit Informationstafeln (Wassererlebnis)

und Aussichtplattformen

zur Beobachtung der Vogelwelt im

Naturschutzgebiet. Mehr Infos gibt

es beim Tourismusbüro in Roding.

Email: tourist@Roding.de

eingepackt im Schlitten mitgezogen

werden. Die Winterwanderwege werden

nur geräumt und nicht gestreut

– deshalb werden sie auch „Kinder-

Schlitten-Zieh-Wege“ genannt.

Ein Paradies für Langläufer

Besonders attraktiv sind die drei

Langlaufloipen rings um Wiesenfelden.

In Rundkursen über sieben,

acht und zwölf Kilometer mit gemütlichen

Einkehrmöglichkeiten gehen sie

durch abgelegene Täler, über Hochflächen

hinweg und durch Waldstücke.

Eine kostenlose Wintersportkarte

gibt es in den örtlichen Gaststätten.

Mehr Informationen siehe:

www.wiesenfelden.de.

Viele Vorschläge und Anregungen.

Das Ökona-Team wünscht Ihnen viel

Spaß bei Ihren Ausflügen und Touren.

Noch ein Tipp für Winter-Abenteuerlustige:

Katja Bertlein aus Regensburg

hat einen Vorschlag auf Lager: ein Winterbiwak

mit kurzer Wanderung zum

Lagerplatz, Zeltaufbau, Feuerholz

sammeln, Lagerfeuer und kulinari-

www.oekona.de

Gesundheit & Wellness 19

schen Outdoor-Genüssen. Interesse?

Infos bei www.bewegt-er-leben.de.

Redaktion Ökona

Wiesenfelden – „Winterwanderland

und mehr“

Viele geräumte Winterwanderwege

sind in der kostenlosen Wintersportkarte

von Wiesenfelden eingetragen.

Am meisten wird der 2,3 Kilometer

lange, barrierefreie Rundweg um den

Beckenweiher genutzt. Einstieg ist

hinter dem neuen Rathaus. Der Weg

wird regelmäßig geräumt, so dass

auch gehbehinderte oder Rollstuhlfahrer

sich auf einen kleinen Winterausflug

freuen können.

An fünf Info-Tafeln erfahren die Wanderer

viel Wissenswertes über das

Naturschutzgebiet „Weiherlandschaft

bei Wiesenfelden“, durch welches

dieser Weg führt. Ideal für Familien

ist der 4 Kilometer lange Kobelberg-

Rundweg. Besonders die kleinen

Kinder freuen sich, wenn sie fest

+

Winterwandern – Natur erleben – Erholen

Langlauf – Eisstockschießen – Rodeln

Winterspaß in Wiesenfelden mit vielen geräumten Winterwanderwegen, drei

Langlaufloipen, Rodelmöglichkeiten, Eisstockschießen und Schlittschuhlaufen

auf dem Dorfweiher.

Sehr gute Einkehrmöglichkeiten. Wintersportkarte kostenlos im Tourismusbüro

und in den Gasthäusern. Weitere Informationen:

Tourismusbüro Wiesenfelden

Georgsplatz 1, 94344 Wiesenfelden, Telefon 0 99 66 / 94 00 16

E-Mail: tourismus@wiesenfelden.de, Internet: www.wiesenfelden.de

Winterlandschaft

in Wiesenfelden

Geißkopf - lass den Alltag hinter dir

Den Anweisungen des

Bedienungspersonal ist

Geißkopfbahn · Unterbreitenau 3 · 94253 Bischofsmais

+

A

B

C

D

E

F

G

Anlagen

Geißkopfbahn

Parallellift

Nordhanglift

Riegellift

Forsthauslift I

Forsthauslift II

Anfänger-Ski-Gelände „Geißlein Park“

Abfahrten

1 Familienabfahrt Geißkopf

2 Herrenabfahrt Geißkopf

3 Forsthausabfahrt I

4 Forsthausabfahrt II

5 Nordhangliftabfahrt I

6 Nordhangliftabfahrt II

7 Familienabfahrt Riegel

8 Herrenabfahrt Riegel

9 Anfänger-Ski-Gelände „Geißlein Park“

Fun & Action

Funpark

Winterrodelbahn

Wandern . Erholung

Fitness . Action . Sport

Aktivität . Spaß

Unterhaltung

Brauchtum

Skifahren · Snowboard

Rodel · Langlauf

Apres Ski

Auskunft

(0 99 20) 90 32 47

www.geisskopf.de

Schneetelefon

(0 99 20) 485


www.oekona.de

20

Gesundheit & Wellness

Heiße Getränke in der kalten Jahreszeit

Einige Anbieter aus der Region haben was gegen Schlotterzahn und Frostbeule

© fotolia // Alexander Raths

Nieselregen und Wind in Orkanstärke, jeder

Tag ein Bad-Hair-Day und die Nase ist vom

vielen Schnäuzen schon ganz rot? Da haben

örtliche Anbieter einige heiße und wirksame

Getränke im Angebot, die Schluss machen

mit Frostbeulen, Eisfüßen und Co. So zum

Beispiel die Teestube im Stadtturm zu Straubing,

oder wie der Ostfriese sagen würde:

… und was ist mit Tee? Dank dem umfangreichen

Sortiment der Teestube Petra Lehners

im Herzen der Niederbayern-Metropole

Straubing finden sich hier Heißgetränke samt

Zubehör für Teefreaks, die selbst manchen

Hanseaten vor Neid erblassen lassen dürften.

Seit mehr als 26 Jahren ist die Teestube im

Stadtturm eine heiße Adresse für alle, die zu

Pralinen und Kuchen etwas anderes trinken

wollen als immer nur Kaffee.

300 offene Teesorten

300 offene Teesorten und offene Gewürze aus

aller Herren Länder, Teegeschirr und Teegeschenke

gibt es hier. Auf der Terrasse kann

man alle Sorten aus streng kontrolliertem Anbau

und den hochwertigen Frühjahrs- und

Herbstpflückungen probieren. Hinzu kommen

Liköre, Marmeladen, Rum-Kandisspezialitäten,

Teegebäck und Präsente für jeden Anlass.

Beste Erntezeit und erste Blattqualität

Die Tees wurden zur besten Erntezeit gewonnen

und haben erste Blattqualität, Spitzenware

also. Aber was noch wichtig ist: Die

Teesorten werden nicht künstlich aromatisiert.

Sie entfalten ihren Geschmack und

ihr Aroma aus natürlichen Zusätzen. Neben

Schwarzem, Grünem und Weißem Tee finden

Genießer hier auch mehr als 30 verschiedene

Früchteteesorten wie etwa Mango, Wildkirsche,

Rumtopf, Straubinger Früchtekorb und

viele mehr. Selbst magenschonende säurearme

Früchteteesorten und Rooibossorten aus

biologischem Anbau, klassisch wie aromatisiert,

gibt es hier zu probieren und zu kaufen.

Tee muss schwimmen

Kleine Teekunde: Jeder Tee sollte übergossen

werden und Tee-Eier sind weniger günstig,

da der Tee darin sein

Aroma nicht entfalten

kann. Filterbeutel

oder Dauerfilter sind

optimal. Die richtige

Antwort auf die Frage

„und was ist mit Tee“

lautet daher: Teestube

im Stadtturm Straubing.

Heißes für die kalten

Tage: Bio Hitzkopf

Aber Hand aufs Herz...

Was wären der Winter

und die Weihnachtszeit

ganz ohne Glühwein &

Co.? Seit einigen Jahren

bereichern Fruchtglühweine

das Angebot

an heißen Wintergetränken bei Bavaria

Waldfrucht Bio Hitzkopf aus Hengersberg.

Anders als der klassische Glühwein werden sie

nicht auf der Basis von Traubenwein, sondern

zu 100 Prozent aus Fruchtwein hergestellt.

Eine der beliebtesten Fruchtglühweinmarken

in Deutschland ist Hitzkopf von Bavaria Waldfrucht.

Hitzkopf steht für hochwertige Fruchtglühweine

aus dem Hause Bayernwald KG.

Das 1923 gegründete Familienunternehmen

vereint mehr als 90 Jahre

Erfahrung in der Produktion

von Fruchtglühweinen und

Fruchtweinen.

Zwei Neuheiten zum

Saisonstart

Pünktlich zur diesjährigen

Glühweinsaison präsentiert

Bavaria Waldfrucht zwei

Neuheiten: Ab sofort gibt

es Hitzkopf auch in Bio-

Qualität und zwar in der

neuen Geschmacksrichtung

Apfel-Orange.

Angeboten werden

Bio Hitzkopf Bratapfel-

Orangen Punsch mit

5,4 Prozent Alkohol und

die alkoholfreie Variante

Bio Hitzkopf Winterapfel-

Orangen Punsch. Apfel-

Glühwein und Orangensaft,

abgestimmt mit Zimt und

Vanille – das sind die Zutaten

des Bratapfel-Orangen

Punschs. Der alkoholfreie

Bio Hitzkopf Winterapfel-

Orangen Punsch bietet

100 Prozent Fruchtgehalt:

er kombiniert Apfel- und

Orangensaft und bringt

beides durch die Zugabe

von etwas Maracujasaft,

Vanille und Nelken in eine

feine Balance. Alle Zutaten

haben Bio-Qualität.

Näheres unter www.bavaria-waldfrucht.de

Heißer Tipp Marke Sonnentor

Viele kennen den Tee-Adventskalender von

Sonnentor als abwechslungsreichen Begleiter

durch die Adventszeit. Wahre Kenner schwören

an kalten Tagen auf das Trendgetränk

schlechthin: Kurkum Latte von Sonnentor.

Wie man diese zubereitet findet sich im Internet

unter:

https://www.sonnentor.com/news_community/Blog/Goenn-dir-was-Gutes/Kurkuma-Latte.

Redaktion Ökona / Stephanie Paa


NAMASTÉ!

Kurkuma

LATTE

von SONNENTOR

So alt wie die Ayurvedische Lehre, ist das Wissen über

die besonderen Inhaltsstoffe von Kurkuma – und genauso

lange gibt es sie schon, die „Goldene Milch“. Heute als

„Kurkuma Latte“ bekannt, besticht das goldgelbe

Trendgetränk durch die sonnige Farbe, einen wunderbar

mollig-süßlichen Geschmack und einen scharf-herben Abgang.

Kurkuma Latte von Sonnentor gibt es in den zwei

köstlichen Sorten Vanille und Ingwer. . Zu entdecken

im Sonnentor Regensburg

neu!

Sonnentor Regensburg

Gesandtenstraße / Spiegelgasse 1

www.sonnentor.com/regensburg

In zwei Sorten:

Vanille

& Ingwer


Saunaparadies_Oekona_A4.indd 1 28.08.15 10:02

22

www.oekona.de

Gesundheit & Wellness

Die Wohlfühlsauna im Grünen

Sauna-Paradies im Regensburger Westbad

Anzeige

Der Eisbrunnen in der Sauna im Westbad Regensburg

Im Saunagarten mit uneinsehbaren 5.000 Quadratmetern

Das Sauna-Paradies im Westbad ist mehr als

nur ein Ort zum Schwitzen: Gut erreichbar

liegt die grüne Oase im Regensburger Westen

auf dem Gelände des Westbads, mit Blick auf

den naturgeschützten Westbadweiher und

das Landschaftsschutzgebiet Winzerer Höhen.

Auf über 1.200 Quadratmetern können

sich die Gäste seit 2006 im hellen, modernen

Ambiente aus Glas, Holz und Stein vom Alltag

erholen und tief entspannen.

Große Sauna-Vielfalt

Auf sieben verschiedene Arten kann man im

Sauna-Paradies schwitzen und dabei Gesundheit

und Wohlbefinden fördern: Die Finnische

Sauna mit ca. 95° C und 5 bis 20 Prozent Luftfeuchtigkeit

ist ganz klassisch aus Holz gefertigt

und heizt den Gästen so richtig ein. In der

Panoramasauna verbinden sich ruhige Naturklänge

mit ca. 75°C Wärme und einer einzigartigen

Aussicht. Das harzig-würzige Holz der

Kelo-Kiefer erinnert in der Kelo-Außensauna an

die Ursprünge der Sauna. Die dicken Kiefernstämme

aus Finnland verströmen angenehme

Kieferndüfte bei 95 °C. In der Softsauna trifft die

klassische Sauna auf das Dampfbad:

Auf schonende Weise werden hier das Immunsystem

gestärkt, Atemwege befreit und die

Haut gepflegt. Die Temperatur klettert auf milde

65 °C. Das Sudatorium oder Dampfbad reinigt

und entspannt die Haut bei einer Luftfeuchtigkeit

von ca. 100 Prozent und 50 bis 55°C. Die

Ruhesauna passt mit Hilfe einer hochsensiblen

Lichtanlage Farbspektrum und Intensität der

Beleuchtung an den Tagesrhythmus an und

unterstützt so den Biorhythmus der Gäste. Zu

guter Letzt: Die Infrarotkabine eignet sich mit

ihrem besonderen Licht unter anderem gut für

Sportler zur Regeneration und für Menschen mit

Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden.

Wasser marsch, Erholung satt

Zur Abkühlung zwischen den einzelnen Saunagängen

können die Saunierer den Erlebnisduschenbereich,

mit Schwall-, Eimer und

Regenduschen, sowie das Tauchbecken aus

Edelstahl nutzen. Hier befindet sich auch ein

Eisbrunnen zur punktuellen Erfrischung. Die

Entspannung unterstützt auch ein Whirlpool

sowie das kleine Schwimmbecken im Saunagarten.

Zahlreiche Liegen und verschiedene

Ruhebereiche sowie die Sauna-Bar stehen

zwischen den Saunagängen zur Verfügung.

5.000 Quadratmeter Saunagarten

Ein echtes Alleinstellungsmerkmal: Auf großzügigen,

uneinsehbaren 5.000 Quadratmetern

können sich die Gäste des Regensburger

Sauna-Paradieses frei in der Natur bewegen,

Frischluft tanken und das Panorama auf Westbadweiher

und Winzerer Höhen genießen. Die

Gäste können zudem das Westbad mit seiner

vielfältigen Sport- und Erlebnisbadelandschaft

sowie der Gastronomie über einen lichtdurchfluteten

Glasgang erreichen. Die Nutzung des

Bads ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Aufgussprogramm

Zwölfmal täglich schwingen die Saunameister

das Handtuch und verbreiten damit den duftenden

Dampf verschiedener Aufgüsse. Vom

Himalayasalzaufguss mit Peeling zwischendrin

bis hin zum fruchtigen Traditionell-Aufguss

ist dem echten Saunafan alles geboten,

was sein Herz begehrt. Am Abend unterstützt

eine Klangschalenentspannung im Außen-

Ruheraum den Erholungseffekt.

Specials: Mondscheinsauna

und Damentag

Über die Wintermonate schickt das Sauna-

Paradies seine Besucher jeden ersten Freitag

im Monat auf nächtliche Europareise. Die

Mondscheinsauna passt die Aufgüsse und

ein Mitternachtsbuffet Länderthemen an: Bei

der italienischen Mondscheinsauna tropfen

beispielsweise Cappuccinodüfte auf die heißen

Steine und werden Pizza und Prosecco

serviert. Immer montags heißt es im Sauna-

Paradies übrigens: Ladies only. Der erste Tag

der Woche ist den Damen gewidmet.

Sauna-Paradies-Historie

Das Regensburger Sauna-Paradies im Westbad

wurde im November 2006 nach vierzehn

Monaten Bauzeit eingeweiht. 2008 kam als

weiteres Highlight die Kelo-Außensauna dazu.

Auch vor der Eröffnung der neuen Saunalandschaft

bot das Westbad bereits seit dem ursprünglichen

Westbad-Eröffnungsjahr 1972

eine Sauna, die allerdings als reine Sportsauna

konzipiert war.

Im Juli 2015 wurde das Saunaparadies saniert

und modernisiert. Dabei wurden u.a. die

Bänke in der Kelo-Außensauna erneuert sowie

neue Decken und Armaturen im Duschund

Toilettenbereich eingebaut. Um die Wege

zu verkürzen, wurde die Wand zwischen der

kleinen Dusche neben der Infrarotkabine und

dem großen Duschbereich durchgebrochen.

Im neu gewonnenen Bereich befindet sich

jetzt der Crasheis-Spender.

Redaktion Ökona

Die Erlebnis-

Sauna im Grünen.

Auf über 6.000 m 2 gibt es viel zu entdecken: Entspannen Sie in unseren sieben

verschiedenen Saunen inmitten weitläufiger Grünflächen. Im neu gestalteten Erlebnis-

Duschenbereich sorgt ein Eisbrunnen für prickelnde Erfrischung. Genießen Sie die

Wohlfühlatmosphäre und die Nähe zur Natur in einem einzigartigen Ambiente!

www.westbad.de/sauna-paradies

Jetzt

frischer

noch

entspannen


Nachhaltige Verpackungsmaterialien bei SONNENTOR

Ökologische Alternativen zu Plastik und Co

www.oekona.de

Gesundheit & Wellness 23

Mit den kalten Temperaturen wächst auch

wieder die Vorfreude auf Weihnachten. Viele

übersehen dabei aber leider die unschöne

Seite des freudigen Beschenkens. Jedes Jahr

sammeln sich mehrere Tonnen an Verpackungsmüll

an. Die Entsorgung dieser stellt jedes

Jahr eine große Herausforderung dar, ganz

zu schweigen davon, dass viele Verpackungen

meist Jahre brauchen um gänzlich abgebaut

zu werden. Dabei gibt es durchaus ökologische

Alternativen zu Plastik und Co.

Das wächst wieder nach

Der Bio-Pionier aus dem Waldviertel leitete bereits

2008 die Umstellung von konventionellen

Verpackungen auf nachhaltige Materialien ein.

„Dadurch wurden bereits rund 100 Tonnen an

Plastik eingespart“, freut sich SONNENTOR

Qualitätsmanager Günter Prinz. Das oberste

Ziel sei es, Verpackungsmaterialien so weit

wie möglich zu minimieren. Das ist aber nicht

immer möglich, denn gerade bei Lebensmitteln

sind Verpackungsmaterialien wichtig: sie

dienen dem Produktschutz, der Erhaltung von

wertvollen Inhaltsstoffen, als Transportmöglichkeit

und als Informationsträger, damit Produkte

und wichtige Hinweise sicher bei den Kunden

ankommen. Dort wo Verpackung nicht vermieden

werden kann, wird auf nachhaltige Rohstoffe

wie Cellulose und Maisstärke gesetzt.

Das ist zwar nicht immer einfach, denn ökologische

Folien sind technisch anders zu verarbeiten

als herkömmliche Verpackungsfolien,

zahlt sich aber schlussendlich aus.

Heute können bereits 96 % der

Verpackungen wiederverwertet oder

kompostiert werden.

SONNENTOR setzt für rund 80 % seiner Verpackungsmaterialien

auf nachwachsende

Rohstoffe wie Papier, Karton, Filterpapier und

Folien aus Cellulose. Weitere 12 % sind aus

Glas und 4 % aus Metall und somit recycelbar.

Verpackungssymbole informieren die Kunden

darüber, welche Materialien bei den Tees und

Gewürzen des Bio-Spezialisten verwendet

werden und wie man sie am besten entsorgt.

Auf diesen Lorbeeren ruht man sich natürlich

nicht aus; laufend werden neue Alternativen

und Lösungen gesucht um Verpackungen einzusparen.

Jeder kann einen Beitrag leisten

Doch nicht nur Unternehmen sind gefordert.

Auch für Kunden gilt: Augen auf beim Kauf

–nicht nur zu Weihnachten. Altpapier oder

Beutel aus Stoffresten sind schöne Alternativen

zu klassischem Geschenkpapier. Auch

auf ökologisches und recyceltes Papier kann

man zurückgreifen. Bewusst einzukaufen kann

auch bedeuten, das ein oder andere potentielle

Geschenk zu hinterfragen und im Regal stehen

zu lassen – der Umwelt zuliebe.

Weitere Infos zu den SONNENTOR

Verpackungen, zu Bio-Kunststoffen

im Allgemeinen und für einen nachhaltigen

Lebensstil finden sich auf

www.wächst-wieder.at

meinwoody.de ist Kultur- und Kreativpilot 2015

Coburger Online-Shop erhält Auszeichnung

der Bundesregierung

meinwoody.de wurde bundesweit aus über 700 Bewerbern als „Kultur-

und Kreativpiloten“ im Namen der Bundesregierung ausgezeichnet.

Der Empfang fand im Bundeskanzleramt durch Staatsministerin

Monika Grütters statt. Anschließend erfolgte die Auszeichnung durch

die parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft

und Energie, Brigitte Zypries und Ministerialdirektor Dr. Günter

Winands, in der Event-Halle „Station“ Berlin.

Das Gesicht der Kultur- und Kreativwirtschaft

Mit der Auszeichnung “Kultur- und Kreativpiloten” werden bundesweit

kreative Menschen und Unternehmer ausgezeichnet, die mit ihrem

Handeln der Kultur- und Kreativwirtschaft ein Gesicht geben. Die Ausgewählten

werden in einem einjährigen Coaching bei ihrer unternehmerischen

Entwicklung professionell begleitet und dabei unterstützt,

ihre Ideen und Unternehmungen voranzutreiben. Organisator ist das

Bremer u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e. V. in

Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft

des Bundes. Förderer der Auszeichnung ist die Initiative Kultur- und

Kreativwirtschaft der Bundesregierung.

Mein Ökona-Weihnachts-Woody kann bei

http://www.meinwoody.de/oekona bestellt werden!

Weitere Infos:

meinwoody Seed Evolution UG

Schillerplatz 1 | 96450 Coburg

Telefon +49 173 7418889

www.meinwoody.de

E-Mail: info@meinwoody.de


24

www.oekona.de

Natur & Umwelt

„Ich bin umgestiegen!“

Matthias Meyer, Selbstständiger aus Cham, wurde zum Elektroauto-Fahrer

... unser Herz schlägt kreativ!

Jetzt auch elektrisch unterwegs.

Die Beweggründe

Diese waren zum Umstieg in erster Linie eine

Vernunftentscheidung, weil man für eine tägliche

Pendelstrecke, die die Reichweite des

Fahrzeugs hergibt, nicht viel günstiger fahren

kann – im Fall des Matthias Meyer sind

es knapp 20 km einfache Strecke zu seinem

Büro in Cham. Mit Ökostromtarif kommt man

in den wärmeren Monaten realistisch mit weniger

als 4 Euro Stromkosten pro 100 km aus

– im Winter wird es dann um die 7 Euro pro

100 km sein.

Kosten-Einsparungen

…sind die Befreiung von der KFZ-Steuer und

niedrige Wartungskosten – man sollte zwar

den Akku jährlich überprüfen lassen, aber

typische Verschleißteile wie Öl, Auspuff usw.

fallen weg. Interessant für Matthias Meyer war

der Kaufpreis eines Gebrauchtfahrzeuges,

der sich derzeit um die 10.000,- Euro bewegt

(beim Citroen C-Zero sogar inkl. Batterie, d.h.

keine monatliche Batteriemiete) – somit hat

man nur leicht höhere Anschaffungskosten

als bei einem vergleichbaren Benziner-Kleinwagen.

Die finanzielle Gesamtbilanz fällt auch

besser aus, wenn man nicht mit den momentan

leider immer noch abschreckenden Neupreisen

von E-Autos jenseits der 30.000 Euro

rechnen muss, die jegliche Ersparnis zu Benzin-

oder Dieselautos zunichte macht.

Kurzstrecken und Alltagstauglichkeit

Ewige Kurzstrecken machen einem normal

motorisiertem Auto schwer zu schaffen (Verschleiß,

Benzinverbrauch). Beim E-Auto muss

kein Motor warm gefahren werden, somit sind

die Kurzstrecken nicht von Bedeutung. Der

Verbrauch des alten Benzinautos mit knapp

150 PS pendelten zwischen 9 und 10 Litern,

was einfach dem Streckenprofil und der kurzen

Strecke geschuldet war. Das E-Auto ist

komplett alltagstauglich – vier Sitzplätze, genügend

Kofferraum, Klimaanlage usw. – alles

dabei, selbst kurze Familienausflüge sind kein

Problem.

Fazit nach 6 Monaten

Interessant ist, dass der 48 PS starke Elektromotor

in Kombination zu dem leichten

Fahrzeuggewicht einen gewissen Fahrspaß

entwickelt – von 0 bis 70 km/h ist kein großer

Unterschied zum 150-PS-Benziner zu spüren.

Bei höheren Geschwindigkeiten fehlt zwar etwas

Leistung, aber bei 135 km/h ist ohnehin

Schluss – was zum normalen Mitschwimmen

auf Autobahn und dem Überholen auf Landstraßen

ausreicht. Das „ganglose“ Fahren

wirkt sehr spritzig und komfortabel, denn

der Elektroantrieb hat quasi nur einen

Vorwärtsgang und zieht mit dem gleichen

Drehmoment von 0 weg. Kraftverlust beim

Gangwechsel entfällt wodurch das Beschleunigen

wesentlich harmonischer ist.

Energieverbrauch und Reichweite

Bei niedrigen Temperaturen geht die Reichweite

zurück. Die Heizung ist als Energieverbraucher

deutlich zu spüren – wer also auf

die Reichweite angewiesen ist, der muss im

Auto schon mal frieren. Interessant ist natürlich

das lautlose Dahingleiten, das bei niedrigeren

Geschwindigkeiten richtig deutlich ist,

weil dort andere Einflüsse wie Fahrtwind und

Reifenabrollgeräusche niedrig sind und nicht

ins Gewicht fallen – natürlich muss man in der

Stadt auch auf die Fußgänger achten, da diese

die E-Autos im Zweifel kaum hören. Zusammenfassend

bereut Matthias Meyer den Kauf

des E-Autos, Modell: Citroen C-Zero, Bj. 2012,

überhaupt nicht und genießt ein völlig anderes

Fahrverhalten mit erfreulicher Kostenersparnis.

Reichweite

Wichtig ist immer die Reichweite im Auge zu

behalten und auf spontane Fahrten oder unnütze

Umwege zu verzichten und genügend

Zeit zum Laden der Batterie einzuplanen

(ca. 5-6 Std. für eine Volladung mit normalem

Haushaltsstrom an Schuko-Steckdose). Leider

sind Schnellladesäulen noch rar und noch

nicht genormt für einheitliche Anschlüsse. Da

gibt es herstellerspezifisch Unterschiede und

man hat sich noch nicht auf gemeinsame

Standards entschieden. Mit z.B. einer Stromtankkarte

von E-Wald, ab etwa 100 € jährlich

erhältlich, kann man an allen Ladesäulen des

Anbieters kostenlos laden.

Zentrales Element des Cockpits ist die Anzeige,

wie energiesparend gefahren wird oder

ob durch Rückgewinnung von Bremsenergie

sogar der Akku wieder aufgeladen wird.

Zweitwagen

Matthias Meyer fährt selbst ca. 80 - 90 Prozent

seiner Strecken mit dem E-Auto, für die restlichen

Strecken hat er einen Kombi zur Verfügung,

den er sich mit seiner Lebensgefährtin

teilt. Ohne diese „Sicherheit“ für weitere Strecken

oder wenn er mehr Zuladung braucht ist

es im ländlichen Bereich schon schwierig, nur

mit einem E-Auto auszukommen. Es kommt

eben stark auf das eigene Fahr- und Nutzungsprofil

an. Als Selbstständiger muss man

auch mal weitere Strecken mit dem eigenen

PKW zurücklegen und kann z. Zt. leider nicht

komplett auf ein E-Auto umsteigen. Wenn

jedoch zwei Autos in einem Haushalt sind,

dann kann eines davon bestimmt in den

meisten Fällen ein kleines umweltfreundliches

E-Auto sein.

Redaktion Ökona / Axel von der Ahe

Eckdaten seines E-Autos

Modell: Citroen C-Zero, Bj. 2012

Kaufdatum: Juli 2015

Preis: ca. 10.000 Euro inkl. Batterie

Reichweite Sommer: 100 - 120 km

Reichweite Winter: 60 - 70 km

Matthias Meyer, Geschäftsführer der RM-Medienagentur in Cham, bei der Übernahme seines

ersten Elektro-Autos bei Autohaus Zander in Otterskirchen.


www.oekona.de

Anzeige

Elektro-Autos aus dem Familienunternehmen Zander

Natur & Umwelt 25

E-Autos und Service vom

Autohaus Zander e. K.

Das 1982 gegründete Autohaus Zander in

Passau und Otterskirchen ist ein Familienunternehmen

mit mehr als 30 Mitarbeitern,

als Skoda-, Seat- und Citroen-Partner mit

Vollsortiment vom Kleinstwagen über Elektromobile

bis zum Transporter, und einem

eigenen 24 Stunden Pannenhilfsdienst. Es

hat ständig eine große Auswahl von ca. 150

Neu- und Gebrauchtfahrzeuge auf Lager.

Umweltbewusstsein der besonderen Art

Umweltfreundliche und sparsame Modelle

der Marken: Citroen: Elektro, C-Zero, E-Berlingo,

Hybrid: DS5, Skoda sparsame Greenline

-Varianten & Erdgas-Modelle, Seat: verschiedene

Erdgas – Modelle

Das Thema Umwelt liegt dem Autohaus

Zander sehr am Herzen. Es produziert mit

eigenen Photovoltaikanlagen mehr Energie

als es verbraucht. Die Hauseigene Waschanlage

verbraucht dank eigener Wasseraufbereitungsanlage

nur 5 % Frischwasser, und

beheizt werden die Zander-Betriebe zum Teil

mit regionalen Pellets.

Zander hat immer gute Angebote – ein

Gespräch kann sich lohnen.

ANGEBOT NUR FÜR GEWERBETREIBENDE

BENZIN, DIESEL

ODER 100%

ELEKTRISCH

DER CITROËN BERLINGO KASTENWAGEN.

AB

9.999,– € 1

ZZGL. MWST.

Redaktion Ökona / Axel von der Ahe

Kontakt:

Autohaus Zander e. K.

Vorwaldstraße 1a

94575 Windorf-Otterskirchen

Tel 08546/973190

www.autohaus-zander.de

In Passau:

Wiener Str. 27

94032 Passau

Telefon 0851-36262

www.citroen.de

XXXXXXXXXXX 1 Angebot nur für Gewerbetreibende zzgl. MwSt und zzgl. Fracht für den CITROËN

BERLINGO KAWA L1 BUSINESS VTI 95 (72 KW), gültig bis zum 15.02.2015. Abb. zeigt evtl.

Sonderausstattung/höherwertige Ausstattung.

(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

Autohaus Zander e.K.

Wiener Straße 27

94032 Passau

Telefon 08 51 / 3 62 62

www.autohaus-zander.de


www.oekona.de

26

Bauen & Wohnen

Musterhäuser für natürliches

Bauen und Wohnen

In Bogen bei Straubing setzt das Familienunternehmen „Reiner - Natürliches

Bauen und Wohnen“ mit dem Bau von zwei Musterhäusern

unter einem Dach ein baukonstruktives Zeichen für ein zukunftsorientiertes

Bauen in öko-sozialer Konsequenz.

Die Kinder haben oft kein Interesse solche

Häuser zu übernehmen, da sie beruflich

mobil sein müssen oder lieber neu

bauen wollen. Die neugebauten Häuser

sollten eher kleiner und ebenerdig zu bewohnen

sein.

Eine 3D-Visualisierung – so wird es aussehen.

Seit nunmehr fast 25 Jahren überzeugt

dieses Unternehmen nicht nur durch

den Handel mit natürlichen Baustoffen

und Baumaterialien. Ebenso werden im

Fachmarkt wohngesunde Einrichtungen

vom Parkettboden, Wandputze und -

farben, Vollholzmöbel, über Reinigungsund

Pflegemittel, bis hin zum vollständigen

Naturbett, dem wichtigsten Ort für den

Menschen im umbauten Raum für Gesundheit

und Regeneration, angeboten.

Innovatives Handwerker-Netzwerk

Aber nicht nur der Handel, mit dem

was man zum Bauen und Wohnen so

braucht, ist es, was Franz Reiner mit

seiner Frau Brigitte und dem Sohn Markus

umtreibt, sondern auch eine intensive

Beratungstätigkeit. Das wissen nicht

nur die Stammkunden zu schätzen.

„Es ist nicht damit getan, einem Kunden

eine giftfreie Farbe zu verkaufen, oder

eine gesunde Matratze. Es ist genauso

wichtig all die Dinge zusammen zu

führen und jedem Kunden nach seinen

individuellen Bedürfnissen aufrichtig zu

beraten und zu betreuen.“ Aus dieser

Unternehmensphilosophie ist über die

Jahre ein innovatives Handwerker-Netzwerk

entstanden, welches in der Lage

ist, individuelle Wünsche ganzheitlich

und kompetent zu realisieren. Der Erfahrungsaustausch

mit Kollegen des Ökologischen

Bauens, aus der Baubiologie,

der Architektur und die Kontakte mit all

den am Bau heute beteiligten Gewerken,

helfen, die Ganzheitlichkeit des Bauens

in finaler Form beispielhaft abzubilden.

Bedarfs- und

zukunftsorientiertes Bauen

„Entstanden ist die Idee aus vielen Gesprächen

der vergangenen Jahre mit

Menschen im Fachmarkt und auf Messen

usw.“, erläutert Franz Reiner die Entstehungsgeschichte

dieses Bauprojekts.

Vor allem Menschen im Alter über 50 haben

den Wunsch geäußert, bestehende

Häuser zu verkaufen und nochmals neu

zu bauen. Meistens waren die Gründe,

dass die Häuser aufgrund des Auszugs

der Kinder als zu groß und mit zu viel

Arbeit verbunden, empfunden wurden.

Altersgerechtes Bauen

und Barrierefreiheit

scheinen neben der Wohngesundheit

wichtige Aspekte zu sein. „Wir möchten

mit unserem Hausbau-Konzept diese

Aspekte mit einer hohen Konsequenz

was die Natürlichkeit der Baustoffe und

Einrichtung anbelangt, verbinden. Durch

einfache, klare Architektur und einfache

Konstruktionen aus natürlichen Baustoffen

mit hoher Qualität, wollen wir uns

auf das Wesentliche fokussieren und

einen lebensqualifizierenden Wohnraum

schaffen“, so Reiner.

Die Gestaltung des Umraums ist

dabei ebenso von Bedeutung, wie

der Innenraum.

Das Ziel ist es, durch die Baumaßnahme

den Umraum und seine Umgebung

positiv zu beeinflussen, zu

bereichern. Beispielsweise leistet die

Dachbegrünung nicht nur einen hervorragenden

winterlichen Wärmeschutz, wie

einen sommerlichen Hitzeschutz, sondern

optimiert das Mikroklima durch

klimaaktive Vegetationsflächen.

Häuser zu vernünftigen Preisen

Überdies sollen diese Häuser zu vernünftigen

Preisen gebaut werden können

und sowohl im Betrieb, als auch in

der Instandhaltung überschaubar sein.

Stoffkreisläufe werden bei diesen Musterhäusern

berücksichtigt. Bereits vor

der Erstellung wird an einen etwaigen


www.oekona.de

Bauen & Wohnen 27

Rückbau ebenso gedacht, wie an diverse

Nutzungsänderungen, oder Erweiterungen

während einer langen und variablen

Nutzungsdauer. Was die Baustoffe

und Baumaterialien angeht, kann das

Unternehmen in der Tat selbst aus einem

reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Das

gilt auch für die Einrichtung, von den

Oberflächen und Möbeln bis zum Schlafund

Ruheraum. Eine zentrale Herausforderung

besteht auch darin, alle Gewerke

und Beteiligten in einem ganzheitlichen

Bau-Team zusammen zu bringen.

Stellplätze um eine Ladestation für

Elektro-Fahrzeuge

Das eigentliche Musterprojekt, ist das

größere Haus mit ca. 97 qm Wohnfläche.

Aufgrund der privaten Situation haben

wir auf unserem Gelände ein weiteres

kleines Haus als Singlehaus genehmigen

lassen und das unter einem gemeinsamen

Dach. Den Bewohnern und auch

den Besuchern des Fachmarktes soll

ein Photovoltaik-Carport für 11 Stellplätze

zu Verfügung stehen, der um eine

Ladestation für Elektro-Fahrzeuge ergänzt

werden wird. Die gesamte Haustechnik

für den Fachmarkt und die Neubauten

wurden mit einem Kollegen aus der

Baubiologie, der sich mit baubiologischer

Haustechnik intensiv beschäftigt,

gemeinsam geplant.

Dokumentierte Konzeptentwicklung

Die Konzeptentwicklung wird dokumentiert

und in der Musterausstellung präsentiert,

um die verschiedenen Variationen

des Möglichen darzustellen, ohne dabei

ein Gebäude technisch zu überfrachten.

Dennoch sind es immer mehrere Varianten,

die sich erst in einem Entwicklungsprozess

zu einer finalen Lösung ergeben.

Dabei werden nicht nur die gesamte Baukonstruktion,

der Standort, sowie die Nutzungsanforderungen

beachtet, sondern

auch die direkten Wechselwirkungen mit

der Umgebung. Das Wärmekonzept beinhaltet

ebenso die thermischen Eigenschaften

von Baustoffen, wie auch die passive

Solarnutzung durch transparente Flächen

im Kontext der thermischen Ordnung,

welche durch die Baukonstruktion,

dem Aufbau der thermischen

Hülle und weiteren bauwerksspezifischen

Parametern geprägt ist.

Auszug aus dem Plan

Auch bei der Entwässerung

sollen nachhaltige Wege

gegangen werden.

Die vorhandene Regenwassernutzung

des Fachmarktes wird bei den neuen

Häusern durch eine Grauwasseraufbereitung

ergänzt. Das gesamte Regenwasser

wird auf dem Grundstück

bewirtschaftet und versickert. Für das

Schwarzwasser soll noch eine Lösung

gefunden werden, um auf einen Anschluss

an den Druckwasserkanal ganz

verzichten zu können.

Während der Bauphase werden verschiedene

Workshops und Informationstage

angeboten, die sich den verschiedenen

Details des klimagerechten

und wohngesunden Bauens widmen

und zu erläuternden Begehungen der

Baustelle einladen.

Autor: Frank Hartmann

Haustechniker und Baubiologe

www.forum-wohnenergie.de

Weitere Informationen unter:

www.reiner-naturbau.de

Echte Naturtalente!

Naturbaustoffe &

Massivholzmöbel

www.reiner-naturbau.de

Reiner

Natürliches Bauen & Wohnen e. K.

Bärndorf 3 . 94327 Bogen

Fon: 0 94 22 / 80 55-46

Fax: 0 94 22 / 80 55-48

E-Mail: info@reiner-naturbau.de

www.reiner-naturbau.de


28

www.oekona.de

Bauen & Wohnen

Anzeige

Außergewöhnliches Mehrfamilienhaus für Mensch, Natur und Klima

Überzeugendes nachhaltiges und beispielgebendes Baukonzept

auf drei Ebenen, je sechs mit vier, drei und

zwei Zimmern. Die Gestaltung vermittelt einerseits

durch die großen Fenster Offenheit

und Helligkeit. Auf der anderen Seite geben

der geschlossene Gang, der die Wohnungen

verbindet und die Haus nahe Bepflanzung mit

Bäumen Geborgenheit.

Attraktive Lage

Die Lage tut ein Übriges, das Wohnen im Donaublick

für Jung und Alt attraktiv zu machen.

Kindergarten, Schule Einkaufmöglichkeiten

und Ärzte sind alle zu Fuß einfach zu erreichen.

Die Umgebung bietet zahlreiche Wander- und

Radwege in grüner Natur und der nahegelegene

Donaustrand lädt zur Erholung ein. Über

den Autobahnanschluss Sinzing kann ein Arbeitsplatz

in der weiteren Umgebung, etwa in

Regensburg, rasch erreicht werden.

Das geplante Wohngebäude in Sinzing von oben, Foto: Kittelmann & Weller

In Sinzing bei Regensburg entsteht im Neubaugebiet

„Donaublick“ eine außergewöhnliche

Wohnanlage, die sich in jeder Hinsicht

der Nachhaltigkeit und der Lebensqualität

verschrieben hat. Energetisch entspricht das

harmonisch an den Hang angeschmiegte

Gebäude dem KFW40 Standard und ist damit

ein Passivhaus, das seinen Energiebedarf

vollständig selbst deckt. Die Baumaterialien

sind zum überwiegenden Teil Holz und

Holzwerkstoffe, die in Bayern in nachhaltiger

Forstwirtschaft produziert wurden und frei von

Schadstoffen sind.

Holz ist der Baustoff der Wahl

Der Bauträger, die Kittelmann und Weller Objektbau

GmbH & Co. KG, die selbst in Sinzing

sitzt, setzt voll und ganz auf Holz als den

Baustoff der Zukunft. Das Gebäude wird in

Holzständerbauweise (einheimische Fichte)

errichtet, innen mit OSB-Platten beplankt,

außen mit Weichfaserplatte, die verputzt und

gestrichen wird. Dazwischen wird mit 30 Zentimetern

Zellulose gedämmt, um im Winter

wohlige Wärme drinnen und im Sommer Hitze

draußen zu halten.

Effiziente und kostengünstige Heizung

Für wohlige Wärme sorgt in jedem Raum eine

Wandheizung, die als Niedrigtemperaturheizung

keinen Staub aufwirbelt und ein besonders

angenehmes Raumklima schafft.

Keramikfliesen belegt. Beim Gestalten der

Fußböden hat der Wohnungseigentümer die

Wahl nach seinem Geschmack.

Überlegte Wohnungszuschnitte

Die Raumaufteilung ist sehr überlegt. Sollte

ein Käufer dennoch andere Vorstellungen

haben, so können Wände durchaus verlegt

werden, solange die Gebäudestatik nicht beeinträchtigt

wird. Das Flachdach ist natürlich

ebenfalls sorgfältig gedämmt und wird als

Ausgleich für die bebaute Fläche extensiv bepflanzt.

Wildbienen erhalten so einige Meter

über dem Boden eine neue Lebensgrundlage.

Barrierefreie Gestaltung

Kittelmann und Weller achten besonders darauf,

das Haus insgesamt barrierefrei zu gestalten.

Jedes Stockwerk kann von der Tiefgarage

aus mit einem Aufzug erreicht werden

und die breiten, schwellenlosen Türen erlauben

die unkomplizierte Benutzung eines Rollstuhls

ebenso wie die barrierefreien Badezimmer.Insgesamt

bietet der neue, ungewöhnlich

gestaltete Wohnkomplex 18 Wohneinheiten

Ein Bauträger mit Herzblut

Für die optimale Realisierung des Projektes

sorgen zwei Fachleute, die mit Herzblut dabei

sind. Jörg Kittelmann ist seit seiner Lehrzeit

im Allgäu bestens mit Holzbau vertraut

und kennt alle Details. 2005 gründete er die

Zimmerei Kittelmann, heute in Bad Abbach-

Lengfeld. Sein Partner Ralf Weller sorgt als

geprüfter Bilanzbuchhalter dafür, dass jedes

Projekt finanziell auf soliden Füßen steht.

Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter

der Sugar Veranstaltungstechnik

GmbH & Co.KG in Sinzing. In der Partnerschaft

mit Kittelmann macht er sein Hobby, die

Architektur, zum Beruf.

Autor:

Dr. Peter Wöllauer

Nähere Informationen gibt es bei:

Kittelmann & Weller Objektbau GmbH &

Co.KG

Bahnhofstr. 21 | 93161 Sinzing

Tel 0171 4757913

E-mail: ralfweller@kw-objektbau.de

www.kw-objektbau.de

Die Energie für die Heizung und die Warmwasserbereitung

liefert eine Luft-Wasser-Wärmepumpe,

deren elektrische Antriebsenergie

aus der hauseigenen Photovoltaikanlage auf

dem Dach stammt. Bis zum Boden reichende

robuste und dauerhafte Holz-Aluminium-

Fenster aus bayerischer Produktion bringen

Helligkeit in die Wohnungen und einen weiten

Ausblick über die anziehende Landschaft. Sie

weisen hervorragende Dämmwerte auf und

garantieren, dass die Räume auch bei Kälte

außerhalb bis zum Fenster hin angenehm

warm sind. Optisch und gefühlt vermittelt zusätzlich

ein Echtholzparkett aus deutscher

Fertigung in jedem Zimmer Wärme. In den

hygienisch sensiblen Bereichen Bad und

Küche ist der Fußboden mit pflegeleichten

An der Rückseite es neuen Wohngebäudes lädt ein großzügiger Platz mit Brunnen zum

Verweilen ein. Foto: Kittelmann & Weller


www.oekona.de

Anzeige

Die multifunktionale

Raumklima-Revolution

Wohngesund heizen,

kühlen, lüften ohne

Klimaanlage

Bauen & Wohnen 29

Angenehme Strahlungswärme und sparsamer

Energieverbrauch haben Flächenheizungen

in den letzten Jahren immer beliebter

gemacht. Die neue Generation der Raumklimasysteme

verspricht noch viel mehr.

Wohnraumlüftung für wenig Geld

Multifunktionale Raumklimasysteme gibt es in

verschiedenen Varianten. Sie heizen und kühlen

wohngesund ohne Klimaanlage. Sogar

die Integration einer kontrollierten Wohnraumlüftung

ist für wenig Geld möglich. Damit ist

Heizen, Kühlen und Lüften in einem einzigen,

vorgefertigten Systembauteil integriert. Optional

gibt es für die Raumklimadecke auch eine

Audiovariante, die Schall dämpft und für eine

angenehme Raumakustik sorgt.

Kindergarten-mit-Raumklimadecke-inkl-Akustik

Wärmestrahlen nach dem Sonnenprinzip

Ähnlich multitaskingfähig sind Raumklima-

Profilsysteme für den Trockenbau. „Geheizt

wird bevorzugt von oben, mit Wärmestrahlen

nach dem Sonnenprinzip. Denn dabei ist der

wohngesunde Wärmestrahlungsanteil weit

höher als bei Fußbodenheizungen. Außerdem

ist die ungesunde Staub-Luft-Umwälzung,

die man bei allen anderen Heizsystemen in

Kauf nehmen muss, bei der Deckenheizung

laut RWTH Aachen praktisch null“, so Christof

Wirth von der Innovationsgemeinschaft

Raumklimasysteme.

Thermoaktive Nutzung durch reversible

Wärmepumpe

Doch auch die thermoaktive Nutzung von

Dachschrägen, Wänden oder Fußböden ist

jederzeit möglich. Um mit den verschiedenen

Systemen zu kühlen, bedarf es lediglich einer

reversiblen Wärmepumpe. Das Ansprechverhalten

ist mit rund fünf Minuten weit schneller

als bei herkömmlichen Fußboden- oder

Wandheizungen. Die Montage der Raumklimasysteme

dauert nicht mehr als maximal

ein bis zwei Tage. Die Raumklimasysteme der

neuen Generation werden durch qualifizierte

Partner der Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme

(IGR) montiert. Weitere Informationen

auf www.igr-raumklimasysteme.de

Kontaktinfos:

Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme

e.V.

Vit-Dennert-Straße 7

96132 Schlüsselfeld

Tel. +49 (0)9552 / 71-500

E-Mail: mail@igr-raumklimasysteme.de

www.igr-raumklimasysteme.de

10-2015-023-Anzeige-Baustoffe-Haus+Hof-93x135-DR-ZW.indd 1 13.04.15 17:19


www.oekona.de

30

ÖKo & Bio

Ob kleines Spielhäuschen

oder großes Gewerbegebäude,

Semmler setzt alle

Holzbauwünsche mit Leidenschaft

um.

Bereits in fünfter Generation liefert Holzbau

Semmler Zimmermannsarbeit von

höchster Qualität. Thomas Semmler ist

stolz auf sein Unternehmen, das sein Urgroßvater

Johann im Jahr 1900 gründete.

2014 ge-sellte sich Sohn Maximilian

als fünfte Generation im Unternehmen

zu seinem Vater und bringt sich als Holzbauingenieur

und Zimmerermeister ein.

Die Mitarbeiter, und natürlich auch die

Chefs, bleiben durch stetige Fortbildungen

immer auf dem neuesten Stand der

Erkenntnis im Bereich des Bauens mit

Holz und Holzwerkstoffen.

Jede Art von Holzbau

das Team um Thomas Semmler beherrscht

alle gängigen Bauweisen mit

Holz. Ob Massivholzbauweise oder

Ständerbauweise, ob Holzfassade oder

verputzt, ob traditioneller Baustil oder

Bauhaus, bei Semm-ler bleiben keine

Wünsche offen. Von einer kleinen Überdachung

bis zu einem schlüsselfertigen

Holz-haus zum Wohnen oder für Gewerbe,

jeder Kundenwunsch wird erfüllt. Natürlich

sind außer dem Neubau Dachausbauten

genau so möglich wie Anbauten.

Dienstleister mit Holz

Thomas Semmler, weiß, dass kompetente

und begeisterte Mitarbeiter sein

wichtigstes Kapital sind. Sein Unternehmen

ruht auf Fachkompetenz, Zuverlässigkeit

und Engagement. Es geht ja nicht

nur darum, eine Zimmereraufgabe irgendwie

zu realisieren, sondern das optimale

für die Wünsche und Bedürfnisse

des Kunden zu schaffen. Daher versteht

sich Semmler als Dienstleister rund ums

Holz. In 115 Jahren hat das Unternehmen

vielfältige Erfahrung gesammelt und weiß

exakt, wie man mit Holz umgehen muss,

um nicht nur Jahre, sondern Jahrhunderte

Freude an einem Holzhaus zu haben.

Vater Thomas Semmler und Sohn Maximilian Semmler, beide Geschäftsführer, leiten das

Unternehmen in vierter und fünfter Generation

Holzbau Semmler

Rieb 5 | 93155 Hemau

Tel.: (09491) 9411-10

Fax: (09491) 9411-12

E-Mail: Info @holzbau-semmler.de,

www.holzbau-semmler.de

Dr. Peter Wöllauer, freier Autor


Anzeige

naturkunstwerk Tadelakt

Oberflächenveredelung auf traditionell marokkanische Art im Oberpfälzer Wald

www.oekona.de

Bauen & Wohnen 31

Er fängt das Licht ein, spielt mit dem Schatten,

lässt Oberflächen lebendig erscheinen und

erfreut sich steigender Nachfrage – die Rede

ist von Tadelakt, einer marokkanischen wasserfesten

Oberflächenveredelung, die einst vor

allem für Wand- und Bodenbeschichtungen in

Palästen und Dampfbädern zum Einsatz kam.

Heike Bergbauer-Bösl und Trockenbauer Josef

Bösl aus Pösing-Langwald im Landkreis Cham

sind längst süchtig nach dem weißen Pulver

und haben einen starken Drang ihre Freude an

dem Material zu teilen.

100 Prozent Natur

Gerade wird ein neues Gebäude, das naturkunstwerk,

auf dem von Natur umgebenen

Grundstück fertiggestellt, in dem Teilnehmer

ihrer Zweitageskurse das 100 Prozent—Naturpur-Material

an Musterplatten ausprobieren

und am Ende ist es zwar nicht eine ganze Badewanne,

aber wenigstens eine Schale, deren

Oberfläche dank Tadelakt und eigener Handarbeit

in völlig neuem Glanz erstrahlt.

Wandschmuck in Palästen und

Dampfbädern

Ursprünglich ist Tadelakt eine traditionelle

Putztechnik aus Marokko. Die Oberfläche von

Bädern, Kaminen, Tischplatten, Säulen, Geburtsbecken,

Wänden und eben auch Schalen,

Kugeln und Vasen wird dabei mit Tadelakt

überzogen und dann mit Steinen poliert und

zum Glänzen gebracht. Abschließend wird die

Oberfläche mit Glätt-Seife wasserabweisend

gemacht. Weil das Material mit kalkechten

Naturpigmenten abtönbar ist, sind der Kreativität

hinsichtlich Form und Farbe kaum Grenzen

gesetzt. Von Natur aus ist Tadelakt alkalisch,

was Schimmelbildung verhindert, und antibakteriell

ist es obendrein.

Zu guter Letzt sorgt Tadelakt für ein gleichmäßiges

Raumklima, da das Material die Luftfeuchtigkeit

reguliert. Das demonstriert Heike

Bergbauer-Bösl gerne an ihrem Hausflur:

„Im Winter hatten wir vorher immer Kondenswasser

an unserer Haustüre. Seit wir die Wände

mit Tadelakt versehen haben, ist das kein

Thema mehr.“

Faszinierend sinnlich

Die Faszination dieses Materials zieht sich wie

ein roter Faden durch die Privaträume. Die Tischplatte

eines antiken Nähtischchens erstrahlt in

türkisfarbenem Tadelakt, eine Seitenwand im

Treppenhaus ohnehin. Selbst Dekokugeln und

-schalen sowie das Bücherregal sind nicht vor

ihrem Tatendrang sicher – und das wirkt faszinierend

sinnlich. „Wir lieben was wir tun“, erklärt

Heike Bergbauer-Bösl und das spürt man hier im

Haus und in dem weitläufigen Garten allerorten.

Bei Tadelakt ist alles Handwerk und Natur pur,

kreativ und überaus beliebt, wie die steigende

Nachfrage von Handwerkern wie Privatpersonen

an ihren Tadelaktkursen zeigt.

Tadelakt ist von Natur aus alkalisch, was Schimmelbildung

verhindert. Das Waschbecken ist fast

Selbstreinigend und wirkt überaus stylisch.

2016 öffnet naturkunstwerk

Am Freitag, 15. Januar, und Samstag,

16. Januar, öffnet das neue naturkunstwerk

seine Pforten. Kursdaten und Anmeldungsformalitäten

finden sich auf der Homepage unter

www.naturkunstwerk.com. Übernachten

ist im neuen naturkunstwerk auf der Schlafgalerie

möglich – im Sommer sogar im Baumhaus

mit Blick in den Sternenhimmel. Wissenswert

bei einer angedachten Neugestaltung des

eigenen Badezimmers: Bösl hilft bei der Planung

und übernimmt alle Arbeiten vom Abriss

bis zur Fertigstellung.

Redaktion Ökona / Stephanie Paa

natur

kunst

werk

Tadelakt - der Naturbaustoff

Sie wollen eine individuelle Raum- und Badgestaltung

mit ökologischen Materialien? Wir bieten ein Gesamtkonzept

von der gemeinsamen Planung, Abriss, Aufbau

bis zur Fertigstellung.

naturkunstwerk - Wohlfühlwerkstatt

Erlernen Sie in unserer von Natur umgebenen Werkstatt,

an einem kreativen Wochenende, das Tadelakthandwerk.

Wir öffnen unsere Pforten am 15. und 16. Januar.

Workshops - Termine über das ganze Jahr

Arbeit an Musterplatten, Wand und Schalen

Marokkanisches, biologisches Essen

Übernachtung in der Schlafgalerie oder im Baumhaus

Geschenkidee - Gutschein

Verschenken Sie doch mal ein etwas anderes Wochenende.

Gutscheine mit freier Terminwahl.

Heike Bergbauer-Bösl und Sepp Bösl

Föhrenweg 6 | 93483 Pösing-Langwald

Telefon 09461 911376 | Mobil 0162 3483470

heike@naturkunstwerk.com | www.naturkunstwerk.com


www.oekona.de

32

Bauen & Wohnen

„Natürliche“ Klimaanlage: Grüne Fassade

schützt vor Hitze und Kälte

DBU-Kampagne „Haus sanieren – profitieren“: Vertikale Gärten bringen „frische Luft“ ins Haus

Dicht bewachsene Fassaden sind ein echter

Hingucker. Doch sie können auch Schaden

anrichten. Bei der Wahl der richtigen Kletterpflanzen

sollte man deshalb einen Experten

fragen. Das rät Andreas Skrypietz von

der Klimaschutzkampagne „Haus sanieren

– profitieren“ der Deutschen Bundesstiftung

Umwelt (DBU). „Begrünte Fassaden kühlen

im Sommer und dämmen im Winter“, erklärt

Skrypietz. Die Luftpolsterschicht zwischen

der Hausfassade und dem grünen Mantel

schirme Hitze ab und unterstütze die Dämmfunktion

der Außenwand bei Kälte. Auch

Bäume und Sträucher mit schattenspendender

Wirkung trügen im Sommer zur Abkühlung

bei. „Aber man muss auch wissen,

dass einige Kletterpflanzen sehr pflegeintensiv

sind und der Bausubstanz schaden können“,

so Skrypietz weiter. „Welche Pflanzen für

den Fassadenbewuchs in Frage kommen,

wissen Fachleute, zum Beispiel von der

Fachvereinigung Bauwerksbegrünung.“

Es wird also ums Haus leiser und

die Luft wird frischer

Dichter Bewuchs rund um das Haus hat nicht

nur einen kühlenden oder wärmenden Effekt.

Die Blätter und Zweige fangen als natürliche

Staubfilter auch Schadstoffe auf und dämmten

Schallwellen ein. „Es wird also ums Haus

leiser und die Luft wird frischer“, sagt Skrypietz.

Das liege auch daran, dass Pflanzen

Regenwasser schnell aufnehmen und nur

langsam wieder abgeben.

An trockenen Tagen werde so die Luft ums

Haus befeuchtet und das Mikroklima verbessert.

Besonders in Städten bieten begrünte

Fassaden außerdem vielen Tieren einen

Lebensraum: „Zahlreiche Insekten wie wilde

Bienen und Schmetterlinge finden im

Fassadengrün Unterschlupf, und auch viele

Vögel nutzen die grüne Wand als Nahrungsund

Nistplatz“, sagt Skrypietz. Besonders

einheimische Kletterpflanzen böten Tieren

einen guten Lebensraum.

Auf der Süd- und Westseite

des Hauses pflanzen

Passende Jahreszeiten für eine Bepflanzung

der Fassade seien das Frühjahr oder der

Herbst. „Damit sie ausreichend Licht bekommen,

sollten die Kletterkünstler vor allem auf

der Süd- und Westseite des Hauses angepflanzt

werden“, so Skrypietz. Wichtig sei,

regelmäßig zurückzuschneiden, abgestorbene

Pflanzenteile zu entfernen und die Triebe

falls nötig in die Kletterhilfen einzuflechten.

Außerdem müssten Fenster, Fensterläden,

Dächer, Fallrohre, Blitzableiter, Markisen

und Luftaustrittsöffnungen vom Bewuchs freigehalten

werden.

Haftfüße der Pflanzen können Schaden

am Putz anrichten

„Am pflegeleichtesten sind sogenannte Selbstklimmer

wie Efeu, Kletterhortensie oder Wilder

Wein, da sie ohne Kletterhilfen auskommen“

erklärt Skrypietz. Doch die Haftwurzeln oder

Gartenoase auf dem Dach

Pohl schafft neue Lebensräume mit

Dachbegrünungen

Immer mehr grüne Wiesen fallen dem Bauboom zum Opfer. Naturräume

gehen verloren, Flächen werden versiegelt. Das Konzept der

grünen Dächer schafft eine Vielfalt an positiven Effekten und dies

gleichzeitig für Mensch, Gebäude und Umwelt.

Begrünte Dächer kühlen im Sommer die darunterliegenden Räume

genauso, wie sie diese im Winter vor Kälte isolieren. Zusätzlich verbessern

sie das Kleinklima, filtern Schadstoffe in der Luft und mindern die

Lärmbelastung. Neue Lebensräume für Mensch und Tier entstehen.

„Eine Dachbegrünung erfüllt eine der wichtigsten Forderungen unserer

Zeit: die nachhaltige Verknüpfung von Ökologie und Ökonomie“,

so Jürgen Pohl vom gleichnamigen Garten- und Landschaftsbau.

Anzeige

Mehr Grün

auf Dächern

Ausgleich für versiegelte Flächen

Pohl plant und baut qualitativ hochwertige und ästhetisch ansprechende

Begrünungen mit Systemlösungen von Optigrün. Für Dächer

mit Neigung eignen sich extensive Dachbegrünungen mit geringer

Aufbauhöhe. Hier kommen niedrigwüchsige Pflanzen zum Einsatz,

die leicht zu pflegen sind.

Wer sein Flachdach als Gartenfläche nutzen möchte, setzt auf die

intensive Dachbegrünung. Eine bis zu 50 cm dicke Aufbauschicht ist

hier von Nöten. Anschließend wird die Fläche wie ein Garten gestaltet

und bepflanzt. Bewässert wird der Dachgarten über eine automatische

Beregnungsanlage, die aus dem gesammelten Regenwasser

gespeist wird. Binnen weniger Tage verwandelt sich so ein tristes

Dach in eine herrliche Gartenoase mit Weitblick.

Übrigens: Begrünte Dächer fördert die Kfw-Bank im Programm

„Energieeffizient Sanieren“.

www.wirgestaltenfreude.de


www.oekona.de

Bauen & Wohnen 33

Haftfüße der Pflanzen könnten auch Schaden

am Putz anrichten – besonders, wenn

sie wieder entfernt werden sollen. „Eine gute

Alternative sind daher Gehölze, die an Kletterhilfen

entlang ranken wie Blauregen oder

Kletterrosen“, so Skrypietz. „Aber auch dabei

sollte man darauf achten, dass die Rankhilfen

für die Wand geeignet sind und die Dämmschicht

nicht beschädigt wird.“ Alternativen zu

Systemen, die in der Wand befestigt werden,

könnten vorgehängte Seile sein.

Kostenlosen Energie-Check der

DBU-Klimaschutzkampagne

Besonders nach einer Sanierung, wenn die

Fassade neu gemacht wurde oder die Außenwände

nachträglich gedämmt wurden, biete

es sich an, gleichzeitig über eine Bepflanzung

nachzudenken.

„Wer energetisch saniert und die Fassade danach

begrünt, tut gleich doppelt etwas für Umwelt-

und Klimaschutz“, sagt Skrypietz. Eine

energetische Sanierung lohne sich besonders

dann, wenn das Haus vor 1984 gebaut wurde.

Wer es genau wissen möchte, kann den

kostenlosen Energie-Check der DBU-Klimaschutzkampagne

„Haus sanieren – profitieren“

in Anspruch nehmen. Diesen führen geschulte

Handwerker, Energieberater und Architekten

durch. Dabei nehmen sie vom Dach bis zum

Keller alle Bauteile unter die Lupe und bewerten

deren Energieeffizienz auf einer Farbskala

von Rot bis Grün.

Gesund Wohnen mit Holz und Lehm!

Gesundes Raumklima

Lehmwände mit Wandheizung

Sämtliche Baumaterialien schadstoffgeprüft

Gerne laden wir Sie auf unsere Baufamilien-Info-Tage

und Hausbesichtigungen ein.

An der Autobahn 14a

92331 Parsberg

Weitere Infos und Energie-Checker in

ihrer Nähe finden Hausbesitzer unter:

Tel. 0 94 92-60 186-0

Fax 0 94 92-60 186-10

www.sanieren-profitieren.de

Konsequent ökologisch bauen!

info@kinskofer-holzhaus.de

www.kinskofer-holzhaus.de

www.pfeiffer-kreativ.de

Anzeige

Vertikales Grün an Fassaden

Fassadenbegrünungen mit Pflanzen und

Rankgerüsten vom Pohl Garten- und Landschaftsbau

RANKSYSTEME

Wir helfen Ihrem GRÜN nach oben

Ob an der Hauswand, Garage, Gartenhäuschen oder Pergola, mit

Kletterpflanzen lassen sich wunderschöne Blickfänge an Wänden gestalten.

Je nach Jahreszeit zeigt sich so manche kahle Fassade nach

einer Begrünung in einem herrlichen Farbenspiel.

Neben der Optik besitzt die vertikale Begrünung auch einen ökologischen

Nutzen. Die Pflanzen halten einen Teil der Sonneneinstrahlung

ab. Im Sommer heizt sich das Gebäude nicht so auf, das sorgt für ein

angenehmes Raumklima im Inneren. Zusätzlich bieten die Pflanzen

einen geschützten Rückzugsort für Insekten und Vögel.

Pflanzen brauchen Halt

Jede Pflanze braucht ihr eigenes Rankgerüst. Dieses will vom Fachmann

durchdacht und geplant sein. Denn Kletterpflanzen haben ihre

ganz eigene Art auf dem Weg nach oben zu wachsen. So gehört z.B.

eine Kletterrose zu den Spreizklimmern. Die Clematis ist ein Ranker,

die Weinrebe zählt zu den Selbstklimmern.

Welches Ranksystem für welche Kletterpflanze?

Die Auswahl an Ranksystemen ist vielfältig: Rankgitter, Rankseile,

Seilfächer, Seilnetze, Rankportale, Bögen, Rankzäune u.v.m.

Während Spreizklimmer ein horizontales Ranksystem benötigen,

bevorzugen Schlinger ein vertikales. Weitere Faktoren, die es zu

berücksichtigten gibt, sind der Standort sowie die Wachstumshöhe.

Eine professionelle Beratung und Ausführung ist hier von Vorteil. In den

Pohl Gartenwelten erhalten Hausbesitzer für eine Fassadenbegrünung

alles aus einer Hand. Von der Planung über die Kletterpflanzen bis

hin zum passenden Ranksystem. Die Profi-Gärtner helfen jedem

Grün nach oben.

www.wirgestaltenfreude.de


34

www.oekona.de

Natur & Umwelt

Onshore Windkraft

Derzeit preisgünstigste Art der Stromerzeugung

Anzeige

Neue Rahmenbedingungen für Windkraft

Derzeit stehen die nächsten Änderungen

am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) an.

Laut eines vom Bundeswirtschaftsministerium

herausgegebenen Positionspapiers wird ab

2017 ein in der Solarbranche bereits angewandtes

Ausschreibungsverfahren auch für

die Windenergie zur Anwendung kommen.

Hierbei will die Bundesregierung quartalsweise

Lizenzen für den Bau von Windkraftanlagen

an den Anbieter abgeben, der in seiner

Planung mit den niedrigsten Vergütungssätzen

auskommt, um so einen größeren

Wettbewerb zwischen den einzelnen Anbietern

zu ermöglichen.

Windpark Bucheck Foto: Lacuna AG

Laut einer neuen Studie von Bloomberg New

Energy Finance sind die Preise für die Erzeugung

von Strom aus Windkraft weiter gefallen.

Dank neuester Technik ist nun die Windenergie

an Land die preisgünstigste Methode

um Strom zu generieren. Große Initiatoren

im Windkraft-Bereich, wie die Regensburger

Lacuna AG, stehen also vor sehr guten Zukunftsaussichten.

Auch kommende Änderungen

am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

werden diese Aussichten nicht nachhaltig

trüben. Windparks, die sich derzeit schon

am Netz befinden, sind von den anstehenden

Änderungen nicht betroffen und bleiben somit

auch weiterhin solide, rentable Anlageobjekte.

Erneuerbare Energien sind weiter auf

dem Vormarsch.

Dank des rasanten technischen Fortschrittes

kann auf natürlichem Weg immer günstiger

Energie gewonnen werden. Vorreiter ist

hierbei die Windenergie an Land. Diese hat

laut einer neuen Studie von Bloomberg New

Energy Finance in der Zwischenzeit Kohle als

billigste Art der Stromerzeugung in Deutschland

abgelöst. Die Studie berücksichtigt dabei

die Kosten für Kapitalbeschaffung, Arbeit und

das Instandhalten der Produktionsanlagen.

Die onshore Windkraft schlägt mit Produktionskosten

von rund 80 Dollar pro Megawattstunde

die Wettbewerber deutlich. So kostet

Strom aus Kohle beispielsweise durchschnittlich

105 Dollar pro Megawattstunde, während

Solarstrom mit 122 Dollar zu Buche schlägt.

Trotz veränderter EEG Gesetzeslage

noch voll wettbewerbsfähig

Gründe für das bessere Abschneiden der

Windkraft sind vor allem der technologische

Fortschritt aber auch die günstigen Rahmenbedingungen

bei der Finanzierung aktueller

Projekte. Somit ist die Windkraft auch ohne

zusätzliche Förderung konkurrenzfähig. „In den

nächsten Jahren werden sich die gesetzlichen

Rahmenbedingungen für Windkraft wohl eher

eintrüben. Das könnte zwar die Energiewende

bremsen, aber dank der guten wirtschaftlichen

und technologischen Grundlage der Industrie

ist diese auch bei veränderter Gesetzeslage

noch voll wettbewerbsfähig“, erklärt Ottmar

Heinen, Geschäftsführer der Lacuna.

Ottmar Heinen, Geschäftsführer der Lacuna

Foto: Lacuna AG

Für Anlagen, die bereits in Planung sind,

aber erst 2017 in Betrieb gehen, soll es aber

Ausnahmeregelungen geben. Diese werden

weiterhin mit den normalen EEG-Sätzen gefördert.

Bestehende Windparks sind nicht von

der neuen Regelung betroffen. „Auch wenn

die Industrie leistungsstark genug ist, um die

zukünftig verschärften Rahmenbedingungen

unbeschadet zu überstehen, bieten sich für

Anleger, die jetzt in bereits bestehende Windparks,

wie unsere Anlagen Bucheck und

Hohenzellig investieren können, noch besonders

gute Renditemöglichkeiten“, erklärt

Heinen die Situation.

Lacuna AG bietet vielversprechende Windinvestments

in Bayern

Bereits fertig gestellte Anlagen, wie die Windparks

Bucheck und Hohenzellig der Lacuna

AG, werden auch zukünftig nach den alten,

höheren EEG-Sätzen von 2014 vergütet. Da

diese Parks bereits komplett am Netz sind,

wird das Risikoniveau für Investoren deutlich

abgesenkt. Dank der über 20 Jahre im EEG

verankerten Abnahmegarantie für den Strom

und der bewährten Technik der Anlagen bietet

die Lacuna ein solides wie lukratives Windinvestment.

Dieses garantiert sowohl eine nachhaltige

Stromversorgung, als auch eine hohe Akzeptanz

der Windkraft in der Region. Allein 2015

hat die Lacuna mit ihren Parks eine Leistung

von 30 Megawatt ans deutsche Stromnetzt

gebracht und auch für das nächste Jahr sind

bereits drei weitere Windkraftprojekte in Planung.

Dadurch wird die Energiewende auch

in Bayern vorangetrieben. Zudem bieten sich

damit für Investoren lukrative Beteiligungsmöglichkeiten

an ökologischen wie renditestarken

Projekten.

Red. Ökona / Quelle Lacuna

Mehr über die Lacuna AG, einer mittelständischen und inhabergeführten Unternehmensgruppe

seit 1996 mit Sitz in Regensburg, erfahren Sie unter:

www.lacuna.de


www.oekona.de

Natur & Umwelt 35

Garten im Winter

Welche Arbeiten fallen an?

Rosenkohl im Garten ernten, Gehölze an

neue Standorte im Garten verpflanzen. Auch

im Winter gibt es so Einiges im Garten zu

tun. Wir verraten, welche Arbeiten im Winter

im Garten anfallen.

Im Ziergarten

Im Winter werden viele Gehölze im Garten

geschnitten, damit diese nach dem Winter

gleich durchstarten können und den Garten

mit üppigen Blüten verzaubern. Das gilt allerdings

nur für sommerblühenden Gehölze,

die an den Neuaustrieben nach dem Winter

blühen. Wenn Sie im Frühjahr blühende

Sträucher im Winter schneiden, würden sie

damit die Blütenknospen entfernen

Im Nutzgarten

Schneiden Sie im Winter Ihre Stachelbeeren

im Garten zurück. Denn die Erreger des Amerikanischen

Stachelbeermehltaus verbringen

den Winter in den Triebspitzen. Wenn Sie

Pilzkrankheit schon im vergangenen Jahr im

Garten hatten, kürzen Sie jetzt alle Triebe um

etwa 10 cm ein. Auch Kompost können Sie

an warmen Tagen im späten Winter schon im

Garten verteilen. Wintergemüse: Rosenkohl

kann bis Ende Januar im Garten bleiben.

Red. Oekona

Anzeige

Alternative Geldanlage mit sozialem Gewinn

Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit finanziert Fairhandelsproduzenten

Immer mehr Menschen legen ihr Geld sozialverantwortlich bei Oikocredit

an. Die internationale Entwicklungsgenossenschaft investiert zum

Beispiel in Kleinbauerngenossenschaften, überall dort, wo Finanzierungen

eine hohe soziale Wirkung entfalten.

Darlehen für Kakaobauern in Peru

In Palo Blanco bauen Juan Francisco Calle und seine Frau auf ihrer

kleinen Plantage Kakao an und liefern diesen an die Kooperative

Norandino. „Früher verkauften wir zu niedrigen Preisen an lokale

Zwischenhändler“, erzählt Calle. „Heute handelt die Kooperative für uns

Kleinbauern bessere Preise aus und wir sind nicht mehr von schwankenden

Marktpreisen abhängig.“

Das Leben im Dorf ist besser geworden

Juan Francisco Calle hat Dank der Kooperative bereits seit vielen

Jahren Strom und Trinkwasser im Haus. Seine Produktion hat er auf

biologischen Anbau umgestellt: „Es macht zwar mehr Arbeit, ist aber

besser für die Umwelt, und ich bekomme einen höheren Preis.“

Obwohl Calle hochwertigen Kakao produziert, muss er mit einem

Handyladen etwas hinzuverdienen. „Meinen fünf Kindern konnte ich

mit dem Kakaoanbau und meinem kleinen Geschäft eine Ausbildung

finanzieren“, freut er sich.

Oikocredit unterstützt Norandino mit Kreditlinien für Investitionen und

zur Vorfinanzierung der Ernte. Damit kann die Genossenschaft ihren

Kakao u.a. an die deutsche Fairhandelsorganisation GEPA verkaufen,

die ihre Produkte zum Beispiel in Weltläden anbietet. So kann man mit

dem Kauf von fair gehandelter Schokolade und durch eine Geldanlage

bei Oikocredit die Arbeit von Juan Francisco Calle unterstützen.

Red. Ökona / Quelle Oikocredit

Foto: Bijan Kafi

Fairen Handel fördern.

Mit Ihrer Geldanlage. Ab 200 €.

Oikocredit investiert Ihr Geld dort, wo es etwas

bewegt. Etwa in Fairhandels unternehmen wie

Sekem, einen Pionier des Öko-Landbaus in Ägypten.

Damit fördern Sie Entwicklung und fairen Handel.

Geld anlegen.

Etwas bewegen.

www.oikocredit.de

Tel.: 0911 / 37 69 000


www.oekona.de

36

Bauen & Wohnen

Kohle vom Staat: 10.000-Häuser-Programm fördert private Hausbesitzer

für energetische Sanierung

Heiztechnikhersteller Wolf legt zusätzlich eigenen BayernBonus oben drauf

Anzeige

Ab Herbst 2015 erhalten private Hausbesitzer

in Bayern einen Zuschuss für energetische

Maßnahmen an Gebäuden. Heiztechnikspezialist

Wolf erhöht für Wärmeerzeuger

den staatlichen „EnergieBonusBayern“ um

zusätzlich 300 Euro. Die Wolf GmbH ist Bayerns

führender Systemanbieter für innovative

und energieeffiziente Heiztechnik.

Seit Jahren setzt sich das Mainburger

Unternehmen (Landkreis Kelheim) für verstärkte

Anreize und gezielte Fördermaßnahmen

zu einem schnellen Austausch von

veralteten und ineffizienten Heizungsanlagen

ein. Eine Forderung, der die Bayerische

Staatsregierung jetzt mit einem Förderprogramm

für innovative Gebäude und

Heizsysteme in Bayern nachkommt. Das

„10.000-Häuser-Programm“ des Bayerischen

Staatsministeriums für Wirtschaft und

Medien, Energie und Technologie startete

am 15. September 2015.

40 Prozent des bayerischen Energieverbrauchs

durch Gebäudeheizung

„Bayern macht damit einen weiteren Schritt

zu mehr Klimaschutz. Wir sind seit Jahren

der Auffassung, dass die Energiewende

ohne eine Wärmewende nicht denkbar ist

und freuen uns, dass die bayerische Staatsregierung

dieser Auffassung jetzt mit einem

eigenen Förderprogramm folgt“, sagt Bernhard

Steppe, Sprecher der Geschäftsleitung

der Wolf GmbH. Knapp 40 Prozent des

bayerischen Energieverbrauchs werde im

Gebäudebereich eingesetzt, ein Austausch

von Altanlagen bedeute weniger Energieverbrauch,

weniger CO2-Ausstoß, weniger

Heizkosten, aber mehr Unabhängigkeit und

mehr Komfort.

Beantragung nur mit Hilfe eines Sachverständigen

Das Programm der Bayerischen Staatsregierung

besteht aus zwei Teilen: Der Programmteil

„EnergieSystemHaus“ richtet sich an alle,

die ihren Altbau energetisch sanieren oder

einen energieeffizienten Neubau errichten

und dabei moderne und innovative Heiz-/

Speicher-Systeme mit intelligenter Steuerung

nutzen möchten.

Diese Förderung darf nur mit Hilfe eines

Sachverständigen beantragt werden

(www.energie-effizienz-experten.de). Hausherren,

die ihren 25 bis 30 Jahre alten bestehenden

Heizkessel durch eine moderne

und energiesparende Heizanlage ersetzen

möchten, können den Programmteil „Heizungstausch“

nutzen.

„EnergieBonusBayern“ von 1.000 Euro

bis maximal 18.000 Euro

Mit der Entscheidung für einen der beiden

Programmteile können Eigentümer von

selbstbewohnten Ein- und Zweifamilienhäusern

(einschließlich Reihenhäusern) in Bayern

den „EnergieBonusBayern“ erhalten. Die Förderung

beträgt zwischen 1.000 Euro bis zu

maximal 18.000 Euro. Je anspruchsvoller das

Bauvorhaben, umso höher die Förderung.

Der Bonus wird als Zuschuss gewährt und

ist mit den Programmen des Bundes (KfW,

BAFA) grundsätzlich kombinierbar. Anträge

müssen vor Maßnahmenbeginn gestellt

werden. Als Maßnahmenbeginn zählt der

Abschluss eines projektbezogenen Liefer-

oder Leistungsverzeichnisses. Projekte,

die vor dem 15.09.2015 begonnen

oder abgeschlossen wurden, sind nicht

Aus Bayern für Bayern:

Das 10.000-Häuser-Programm.

Heizungstausch

HeizanlagenBonus

bis zu 2.000 €

+

EnergieBonusBayern

oder

Wolf BayernBonus

Garantiert 300 €

bei Einbau eines

Gerätes von Wolf

EnergieSystemHaus

TechnikBonus

bis zu 9.000 €

EnergieeffizienzBonus

bis zu 9.000 €

förderfähig. Das 10.000-Häuser-Programm

ist für ein Gesamtbudget von 90 Millionen Euro

ausgelegt und hat eine Laufzeit von vier

Jahren (2015 – 2018).

Nähere Informationen zum Förderprogramm

und dem Wolf Bayern-

Bonus erhalten interessierte Hausbesitzer

und Bauherren unter:

www.wolf-heiztechnik.de

oder in den Wolf-Verkaufsbüros in

München, Regensburg und Nürnberg.

+

+

„Als bayerisches Unternehmen und Marktführer

wollen wir das Programm besonders

unterstützen und legen deshalb nochmals

einen extra Wolf Bonus oben drauf“, kündigt

Bernhard Steppe an. Bürgerinnen und

Bürger, die das Förderprogramm nutzen

und dabei auf Wolf-Produkte (Gas-/Ölbrennwertgeräte,

Wärmepumpen, Pelletkessel) zurückgreifen,

erhalten einen zusätzlichen Wolf

BayernBonus in Höhe von 300 Euro.

Für Alt-und Neubauten

Mit dem bayerischen 10.000-Häuser-Programm

sollen Ein- und Zweifamilienhäuser

bereit für die Energiesysteme der Zukunft

gemacht werden. Es richtet sich insbesondere

an diejenigen, die ihre alte, ineffiziente

Heizungsanlage vorzeitig austauschen und

damit sowohl ihren Beitrag zum Klimaschutz

leisten als auch Heizkosten einsparen wollen.

Das Förderprogramm ist in erster Linie

für Altbauten gedacht, kann aber auch für

Neubauten in Anspruch genommen werden.

Aus Bayern für Bayern:

Jetzt Top-Förderungen sichern!

Jetzt günstig wie nie die Heizung sanieren oder ins neue Haus einbauen. Dafür sorgt das 10.000-Häuser-Programm der bayerischen

Regierung. Erhalten Sie staatliche Förderungen und sichern Sie sich überdies den Wolf BayernBonus von 300 Euro!

Alle Infos unter: www.wolf-heiztechnik.de

Bis zu

18.000 €

+

vom bayerischen Staat

300 €

Wolf BayernBonus

Wolf GmbH, Industriestr.1, D-84048 Mainburg, Tel.: 08751/74-0, Fax: 08751/74-1600

194x142_10000_Haüser.indd 1 07.10.15 08:45


Anzeige

Top-Förderung Heizungstausch

Seit Mitte September gibt es ein Zusatzförderprogramm für innovative

Gebäude und Heizsysteme von der bayerischen Staatsregierung,

das 10.000-Häuser-Programm. Wer eine alte Zentralheizung mit

einem Baujahr zwischen 1986 und 1990 in seinem Haus hat, kann

ab sofort mit einer zusätzlichen Förderung für den Einbau einer neuen

Anlage rechnen. Voraussetzung ist, dass die alte Heizung noch

funktioniert und nicht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ohnehin

getauscht werden muss.

Unter Einbeziehung eines hydraulischen Abgleichs des Heizungssystems

und der Verwendung von Brennwerttechnologie bei neuen

Öl- und Gasheizungen werden von der KfW 10% der förderfähigen

Kosten erstattet. Dazu sind noch einmal bis zu 1.000 Euro über das

10.000-Häuser-Programm extra erhältlich.

Kreiswerke Cham

Zukunftsbüro

www.oekona.de

Bauen & Wohnen 37

Heizungstausch

(wenn alte Heizung

zwischen 25 und 30

Jahre alt)

Mit zusätzlicher solarer Brauchwassererwärmung gibt es aus dem Fördertopf

des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

sowie aus dem 10.000-Häuserprogramm jeweils weitere 500 Euro.

Wenn auch die Heizung solar mit unterstützt wird, können neben der

zugehörigen BAFA-Förderung von 2.000 Euro noch einmal 500 Euro

Zuschuss verrechnet werden.

Alternativ kann auch ein Biomassekessel, der mit Pellets, Hackschnitzel

oder Scheitholz befeuert wird, eingebaut werden. Hier kann die

BAFA-Förderung, je nach Technik, zwischen 2.000 und 5.250 Euro in

Anspruch genommen werden, sowie 1.000 Euro aus dem 10.000-Häuser-Programm.

Eine ergänzende Förderung beim Einbau einer Solarthermieanlage,

ist ebenfalls möglich.

Bei entsprechend innovativer Technik, die Biomasseheizung und

Brennwertnutzung oder Partikelabscheidung sowie Solarthermie einbezieht,

können somit bei der Erneuerung von Heizungsanlagen anfallende

Rechnungen aktuell um bis zu 9.750 Euro reduziert werden.

Darüber hinaus bietet das 10.000-Häuser-Programm in Verbindung mit

einem KfW 115 -Sanierungs- oder KfW 55 Neubau-programm noch

zusätzliche interessante Fördermöglichkeiten. Rufen Sie uns an.

EnergieSystem

Haus

wenn KfW-

Sanierung oder

Neubau:

1) Energieeffizienzbonus

(ab 8-Liter-Haus)

2) Technikbonus

für

- Wärmepumpensysteme

- KWK-Anlagen

- Photovoltaik

- Solarwärme

- Holzheizung

(jeweils unter Einbeziehung

innovativer

Techniken)

Kreiswerke Cham

Mittelweg 15

93413 Cham

09971/78-568 www.kreiswerke-cham.de

Auftriebskraftwerk – was gibt es Neues?

Auftriebskraftwerk

– was gibt es

Neues?

Von GAIA ist zu

erfahren, dass

es mit der 5 kW-

Anlage zielführend

vorangeht.

Das Serienmuster

wurde nun

mit verbesserten

Komponenten

optimiert und man

will im Februar

2016 die ersten

Workshops zum Aufbau der Anlagen durchführen.

Es ist zu erwarten, dass die ersten

Anlagen im ersten Quartal 2016 in Betrieb

genommen werden. Besichtigungen an manchen

Standorten sind dann planbar. Man hat

in die „Paternoster-Säulen“ oben und unten

nun Plexiglasfenster eingebaut, dass man die

Mechanik innen im Betrieb sehen kann.

In Bayern sind es etwa 50 Stück, die zur

Aufstellung kommen.

Es können weiterhin Anlagenbausätze zum

aktuellen Preis von 13.410,- € zuzügl. ges.

MwSt bei GAIA bestellt werden. „Schlüsselfertige

Anlagen“ können dann auch bestellt

werden, jedoch logischerweise zu einem höheren

Preis. In den letzten Monaten hat man

den Informationsfluss vor allem mit den Bestellern

gepflegt und weniger mit der allgemeinen

Öffentlichkeit, weil die ständigen Zweifelsbekundungen

und Angriffe die Ressourcen zu

arg beschäftigt hatten.

Bei der Fa. Rosch AG scheint es hinsichtlich

Industrieanlagen auch voran zu gehen.

Aus informierten Kreisen hört man, dass derzeit

Besichtigungstermine nach Anmeldungen

mit ernsthaften Interessenten abgehalten werden.

Die schon länger laufende 20 kW-Anlage

wäre auf 60 kW erweitert worden. Die 100

kW-Anlage sei zu 80% zusammengebaut.

Generator und Kompressor des 5 kW

AUKW-Serienmodels von GAIA, Foto: Ökona

Redaktion Ökona / Carl Dischler

Weitere Infos auf Anfrage unter:

www.rosch-innovations.de

www.gaia-energy.org

E-Mail: c.dischler@oekona.de


38

www.oekona.de

Bauen & Wohnen

Ofenbau Zelzer, geschmackvoll, traditionell und doch modern

Mit viel Sachkenntnis und Engagement sorgt Florian Zelzer für

behagliche Wärme mit geschmackvollen Öfen

Anzeige

Foto Zelzer

Traditioneller Eisenherd mit Feuerung nach neusten Erkenntnissen der österreichischen Firma Gast, eingebaut von Florian Zelzer.

Florian Zelzers mobiler Backofen beim Drachenstich in Furth im Wald

Wer Gemütlichkeit mit Feuer möchte, der ist

bei Florian Zelzer richtig. Der junge Kachelofen-

und Backofenbaumeister gibt dem

gemütlichen Feuer im Kaminofen, der angenehmen

Wärme im Wohnzimmer einen

ganz individuellen baulichen Ausdruck. Ob

klassischer Kachelofen, der seine wohlige

Wärme über Stunden abstrahlt, ob ein moderner

Kaminofen mit flackernden Scheiten

zum Träumen oder moderne, wartungsarme

Pelletöfen, für alle Einbauten,die mit Feuer zu

tun haben, ist Florian Zelzer der richtige Mann.

Er berät sachkundig und baut individuell nach

den Wünschen des Kunden. Ob klassisch

traditionell, modern streng oder romantisch

verspielt, kein Stil ist ihm fremd und für jede

Wohnung findet er eine ansprechende, technisch

hochwertige Lösung.

Holzherde kommen wieder

Fast vergessen waren schon die mit Holz beheizten

Eisenherde aus Urgroßmutters Zeiten,

heute findet man sie zunehmend als nostalgischen

Einrichtungsgegenstand in mancher

Küche. Technisch nach neuesten Erkenntnissen

für eine saubere Verbrennung konzipiert,

Foto Zelzer

Ein Kaminofen der Firma Leda

verbreitet wohlige Wärme

sind sie nicht nur zum Kochen, sondern auch

zum Heizen und zur Warmwasserbereitung

geeignet. Ganz nach Wunsch baut Florian in

jede Küche einen Holzherd ein, der ganz so

aussieht wie vor 150 Jahren oder er verwendet

ein Modell, das sich harmonisch in eine

moderne Küche integriert.

Backofen im Garten

Florian hat sich außerdem das uralte Spezialwissen

der Backofenbauer angeeignet.

Unbestritten ist das besondere Aroma von

Brot, das in einem klassischen Holzbackofen

bräunte. Selbst zu backen, auch in geselliger

Runde mit Freunden, wird immer mehr zum

Trend. Wenn man dafür einen traditionellen

Holzbackofen hat, macht es gleich noch

mehr Spaß und Brotlaibe, Semmeln, Brezen,

Flammkuchen, Pizzen und auch Braten verströmen

schon während des Garens einen

herrlichen Duft und schmecken besonders

lecker. Mit den klassischen Materialien Ziegel

und Lehm baut Florian Backöfen für Haus und

Garten. Bei ihm kann man sogar einen mobilen

Backofen mieten, der beispielsweise auf

Mittelalterfesten zur Attraktion wird. Mit einem

Holzbackofen von Florian Zelzer steht einem

Backvergnügen mit Auge, Hand, Nase und

Gaumen nichts im Wege.

Ofenbauer mit Leidenschaft

Der junge Meister hat schon in seiner Lehrzeit

gezeigt, dass er Ofenbauer mit Leidenschaft

ist. Am Ende der Ausbildung hat er unter den

Ofenbauern Bayerns den dritten Platz errungen.

Er hat nicht lange gewartet und sich sofort

für die Meisterprüfung im Ofen- und Luftheizungsbauhandwerk

vorbereitet, die er im

Juni 2011 absolvierte. Anschließend erwarb

er die Ausbildungsberechtigung und schloss

eine Ausbildung zum technischen Fachwirt

ab. Im Herbst 2011 erfüllte sich Florian Zelzer

seinen Wunsch und gründete unter seinem

Namen eine Ofenbaufirma in Drachselsried.

Mit seinem Namenspatron Sankt Florian kann

er in dem feurigen Geschäft nur Erfolg haben.

Florian Zelzer

Dr. Peter Wöllauer,

freier Autor

www.schnelle-feder.de

Weitere Infos erfahren Sie unter:

Ofenbau Zelzer

Ofenbaumeister Florian Zelzer

Hofmark 27b

94256 Drachselsried

Tel. 0160-90 34 69 55

www.ofenbau-zelzer.de


www.oekona.de

Anzeige

Bauen & Wohnen 39

Mehr als 20 Jahre Speicheröfen aus Regensburg

rondo Ringkachelofen GmbH steht über die Grenzen Deutschlands hinaus für innovatives

Heizen mit Holz, kompetente Beratung und bestechend schlichte Rundöfen.

Die Geschichte des Ringkachelofens fängt

1981 auf Schloss Kürn in der Oberpfalz an.

Um das alte Gebäude beheizbar zu machen,

vertiefte sich der Bildhauer Heribert Schneider

in den Ofenbau. Bald entstand der erste

Ofen aus glasierten Keramikringen, in dessen

Inneren die effiziente Feuerungstechnik des

Grundofens platzsparend untergebracht war.

Der Ringkachelofen speicherte die Wärme

über Stunden und temperierte mit der Wärmestrahlung

auch die massiven Steinwände.

Begeistert von der Grundofen-Technologie

entwickelte Heribert Schneider den Ofen zum

ausgereiften Produkt. 1994 gru¨ndete er die

Firma rondo in Pentling, die mittlerweile mehrere

Rundofenmodelle anbietet.“ Mit dem über

Jahre erworbenen Wissen, der betrieblichen

Erfahrung und hochwertigem Material stellt ein

derzeit 7-köpfiges Team die Öfen in der bayerischen

Manufaktur her. Selbstverständlich sind

alle Modelle zertifiziert nach DIN EN 15250,

bauaufsichtlich zugelassen und erfüllen die Anforderungen

der 2. Stufe BImSchV.

Bekannten Marke auf dem expandierenden

Markt für erneuerbare Energien

1994 gründete Heribert Schneider mit Gottfried

Scherl und Herbert Zimmermann die

rondo Ringkachelofen GmbH. Geschäftsführer

sind Heribert Schneider und sein Neffe

Stephan Schneider.

In der idyllisch an der Donau gelegenen

Manufaktur bei Regensburg werden seither

Speicherofen hergestellt. Was als kleine

Nischenproduktion anfing, wurde zur bekannten

Marke auf dem expandierenden Markt für

erneuerbare Energien. rondo gilt heute als

ein Vorreiter bei der Wiederentdeckung des

Speicherofens. Aus der schadstoffarmen und

energieeffizienten Technologie des traditionellen

Grundofens hat das rondo-Team moderne

Speicheröfen entwickelt.

Schöne Wärme

Optik entscheidet beim Ofenkauf. Die Speicheröfen

von rondo passen sich in jede

Wohnumgebung ein und setzen einen zeitlosen

Akzent. Ihre eigentliche Wirkung entfalten

die Öfen durch die wohltuende Strahlungswärme.

Sie gilt als besonders angenehm,

erhitzt nicht die Luft im Raum, sondern temperiert

die Wände und den Körper. Auch

wenn kein Feuer mehr im Ofen brennt, strahlt

er über Stunden nach und sorgt für ein gesundes

Raumklima. Die runde Form ist nicht

nur Stilelement, sondern begünstigt die

saubere Verbrennung und verteilt die Wärme

gleichmäßig im Raum.

Zeit zum Genießen

Heizen mit Holz bedeutet Aufwand: Brennmaterial

muss beschafft, gelagert, getragen

und verfeuert, der Ofen gereinigt und Asche

geleert werden. rondo setzt bei der Entwicklung

von alltagstauglichen Speicheröfen

auf sparsamen Verbrauch und komfortable

Bedienung. Die spezielle Konstruktion von

Feuerraum und Heizgaszügen wandelt bis zu

91% der aus dem Holz freigesetzten Energie

in Raumwärme um. Der hohe Wirkungsgrad

reduziert den Holzverbrauch drastisch, die

Verbrennung ist emmissionsarm und es bleibt

kaum Asche zurück. Nur drei bis vier Mal

pro Heizperiode muss ein Teil der Asche

entnommen werden. Das schafft Zeit für entspanntes

Genießen vor dem Ofen.

Eigens entwickelte Speichermasse wird

zu ringförmigen Modulen

rondo Ringkachelofen GmbH bietet verschiedene

Modelle an: den Grundofen rondo und

die schnell heizende Speicherofen-Baureihe

rondolino.“ Am Produktionsstandort Pentling

wird eine eigens entwickelte Speichermasse zu

ringförmigen Modulen gegossen und die Oberfläche

veredelt. Passend zu Raumgröße und

Wärmebedarf lassen sich daraus unterschiedlich

hohen Öfen setzen.

Interessenten berät das rondo-Team persönlich

zur individuellen Heizsituation und zu gestalterischen

Möglichkeiten. rondo liefert ausschließlich

direkt an den Kunden. Innovativ sind der

einfache Aufbau und Transport, die den schnellen

und sauberen Einbau ermöglichen und

einen Umzug mit dem Ofen erlauben.

Red. Ökona

Weitere Infos bei:

rondo Ringkachelofen GmbH

Weichselmühle

93080 Pentling

Fon: 0941 9 78 74

www.rondolino.de

E-Mail: info@rondolino.de


www.oekona.de

40

Bauen & Wohnen

Heizen mit Holz – Vortrag und Dauerausstellung in Straubing

Dauerausstellung Biomasseheizungen

Brennholzlager

Das Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

am Kompetenzzentrum für Nachwachsende

Rohstoffe KoNaRo in Straubing bietet regelmäßig

die Informationsveranstaltung „Wärmegewinnung

aus Biomasse“ an. In einem Vortrag

werden grundlegende Informationen zum

Heizen mit Holz vorgestellt. Anschließend

kann die Dauerausstellung von Biomasseheizungen

besichtigt werden. Hier informieren

Expertinnen und Experten über die wichtigsten

Aspekte zum Heizen mit Holz. Dabei

werden Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen

mit den jeweiligen unterschiedlichen

Feuerungstechniken erläutert. Aktuelle

Trends und ausgewählte neue Produkte im

Bereich Bioenergie werden vorgestellt.

Besichtigung der Kesselund

Ofenausstellung

Der Vortrag mit anschließender Besichtigung

der Kessel- und Ofenausstellung findet von

Oktober bis März wöchentlich jeden Dienstag

statt. An Feiertagen, am Faschingsdiens-

Ihr professioneller

PARTNER

für natürliches Heizen

Holzpellets im 15 kg Sack

oder lose im Silo-LKW

Holzbriketts verschiedene Sorten

Rindenmulch grob, fein, lose oder im Sack

tag und in den Weihnachtsferien entfällt der

Termin. Beginn ist jeweils um 09:30 Uhr im

Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) in

der Schulgasse 18 in Straubing, die Teilnahme

ist kostenlos.

Aktuelle Termine und weitere Informationen

erhalten Sie auf der Website www.tfz.

bayern.de/biomasseheizungen oder unter

Telefon +49 (0)9421 300-277 oder -270.

Telefon 0 94 21 / 18 25 05

www.biomasse-hasenclever.de

PREMIUM-PELLETS

HOLZBRIKETTS

Aktuelles aus dem Kompetenzzentrum

für Nachwachsende

Rohstoffe

KoNaRo-Vortragsreihe: Ausbaupläne,

Studentenzahlen und Bauvorhaben.

Viel hört man in letzter Zeit über das Wachstum

des KoNaRo – Kompetenzzentrum für

Nachwachsende Rohstoffe. Aber woran genau

wird dort überhaupt gearbeitet? Wofür sind

die unterschiedlichen Einrichtungen zuständig

und mit welchen Themen beschäftigen sich die

Wissenschaftler vor Ort? Diese Fragen möchte

die KoNaRo-Vortragsreihe in diesem Wintersemester

beantworten. Die Referenten aus den

drei Säulen, Wissenschaftszentrum Straubing

(WZS), Technologie- und Förderzentrum (TFZ)

und C.A.R.M.E.N. e.V. erläutern in ihren Vorträgen

aktuelle Arbeitsschwerpunkte und Projekte..

„Haus der nachhaltigen Rohstoffe und

Energie: Ein neues Erlebnismuseum für

Straubing“

Am 07. Dezember informiert Prof. Dr. Klaus

Richter über den neuen Sachverständigenrat

Bioökonomie Bayern dessen Geschäftsstelle seit

Anfang des Jahres am KoNaRo angesiedelt ist.

Dabei geht er auf das Thema „Chancen und Herausforderungen

der Bioökonomie in Bayern“ ein.

Das neue Jahr beginnt mit Prof. Dr. Alfons Haber

vom Fachgebiet für Netzintegration am WZS. In

seinem Vortrag „Stromnetze – fit für die Zukunft“

beschäftigt er sich am 11. Januar mit den aktuellen

Fragen zum Netzausbau. „Die Natur zum

Vorbild: Bioinspirierte Funktionswerkstoffe“ lautet

das Thema am 15. Februar bei Prof. Dr. Cordt

Zollfrank vom Fachgebiet Biogene Polymere am

WZS. Den Abschluss für dieses Wintersemester

macht schließlich Dr. Lutz Engelskirchen vom

TFZ mit seinem Vortrag „Haus der nachhaltigen

Rohstoffe und Energie: Ein neues Erlebnismuseum

für Straubing“.

Alle Vorträge finden jeweils um 18:00 Uhr im

Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ)

des KoNaRo in der Schulgasse 18 in Straubing

statt. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung

nicht erforderlich.

Informationen finden Sie im Internet unter:

www.konaro.de


www.oekona.de

VERANSTALTUNGSKALENDER 41

28. Dezember

„Analogue

Birds„

Jazzclub im

Leeren Beutel

Veranstaltungskalender

Dezember 2015 - Februar 2016

Fr 18 +

Sa 19

„The Christmas

Concert“

Velodrom

Mo 21

Geführte

Schamanische

Energiereise

Mi 23

Jazzclub im

Leeren Beutel

Do 24

„Weihnachtsbenefizkonzert“

Theater am

Bismarckplatz

Sa 26

Rötz Fürstenkasten

„The Fabulus

Freakbrothers“

Dezember 2015

Galakonzert zu Gunsten von

„Kinderbaum – Regensburg

hilft“ mit Steffi Denk,

Lisa Wahlandt und

Markus Engelstädter

KVV Tel. 0941- 507 2424

www.theater-regensburg.de

zur Wintersonnwende und

zum Beginn der Rauhnächte

für mehr Leichtigkeit und

Energie. Infos: Monika Vogl

Tel. 0176 - 816 95 255

www.monika-vogl.de

“RostmondOrchestra &

The Blowing Santa Clauses”

Beginn: 20:00 Uhr

www.jazzclub-regensburg.de

Das festliche Weihnachtskonzert

gestalten Solisten

des Hauses, sowie der

Cantemus-Chor Regensburg

Beginn: 14:00 Uhr

KVV Tel. 0941-507 24 24

www.theater-regensburg.de

A Tribute to Woodstock &

beyond - The Fabulus

Freakbrothers

Mit den Saleki Brüder, Mages

Brüder und Wolpe Staudinger

Beginn: 20:00 Uhr

www.davidmages.de

Monika Roscher BigBand

Die innovativste deutsche

Jazz-Bigband mit Power-Sound.

Samstag 26. Dezember 2015 um 20.00 Uhr,

Jazzclub im Leeren Beutel, Regensburg

Mo 28

Weihnachtskonzert

Mo 28 +

Di 29

„Das Alte Loslassen“

und „Das Neue

Empfangen“

Mi 30

Dance on Snow

Do 31

„Charity Dinner“

an Silvester,

Kochen mit

Migrationshintergrund

Do 31

Silvesterkonzert mit

dem Vokalensemble

CALMUS

Dezember 2015

mit Trompeter “Mathias Achatz”

in der Wallfahrtskirche

Neukirchen b.Hl.Blut

Beginn: 19:30 Uhr

www.neukirchen.bayern.de/

veranstaltungskalender

Eine Reise durch das vergangene und neue Jahr.

Beginn: 10:00 Uhr Einzeln je 90€, beide Tage 150€;

Praxis Lebensräume, Glockengasse 10, Regensburg

www.lebens-raeume.net

Ultimative Schneeparty am

Hohenbogen-Talstation.

Livemusik, Fackellauf,

Profifeuerwerk und Winterschmankerl

ab 19:30 Uhr,

www.hohenbogen.de

Kooperationspartner sind die Aktion „Kochen über den

Tellerrand“, Slow Food Regensburg, die Stadt Regensburg

und das Evangelische Bildungswerk. Hier werden

Flüchtlinge einen Gang aus jedem Land kochen und

gemeinsam genießend die Welt schmecken.

Ev. Bildungswerk ab 19:00 Uhr

Anm. unter: regensburg@slowfood.de

Für einen stimmungsvollen

Ausklang des Jahres 2015

lädt das Kulturamt der Stadt

Regensburg am Silvesterabend

wieder in den Großen

Runtingersaal ein.

Beginn: 17:30 Uhr

Info und KVV: Kulturamt

Tel. 0941-507-1414

Wie klingt eine Bigband heute? Jedenfalls nicht so wie früher!

Die junge E-Gitarristin und Bandleaderin Monika Roscher hat sichtlich

Spaß daran, ihr Publikum in warme und dunkle Traumszenerien zu versetzen,

nur um es - nichts Böses ahnend - im nächsten Moment von der

brachialen Klanggewalt einer euphorisierten, komplett durchgedrehten

Bläserrotte halbtot trampeln zu lassen. Über das rauchende Trümmerfeld

legt sich ein knarzender Trip-Hop-Beat, zarter Gesang lässt wieder

Hoffnung aufkommen, bis schließlich ein jaulendes Gitarrensolo zum Befreiungsschlag

ausholt.

Und wenn Ihr alle brav wart, bringt Euch die Roscher Big Band vielleicht

noch ein letztes Weihnachtslied, auf alle Fälle jedoch gut ins nächste Jahr!

Veranstalter: Jazzclub Regensburg e.V.

Verlosung

Hinweis: 2 x Zwei Eintrittskarten zu gewinnen.

Postkarte oder eMail an Ökona senden. Einsendeschluss

22.12.2015. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!!


42

www.oekona.de

VERANSTALTUNGSKALENDER

Januar 2016

Fr 1

Schafhof -

Führung in die

Erlebniswelt der

15.verschiedenen

Schafrassen

Sa 2

Schwitzhütten-

Ritual

Mehr Info auf der

nächsten Seite!

Mo 4

„Tanz Dich Frei“

ZIP Heilpraktikerschule

Mi 6

„Tag der offenen Tür“

ZIP Heilpraktikerschule

Mi 6

Geführte

Schamanische

Energiereise

Mi 6

Schafhof -

Führung in die

Erlebniswelt der

15.verschiedenen

Schafrassen

Do 7

Haidsteiner

Gesundheitsstammtisch

Do 7

Jazzclub

im Leeren Beutel

Es wird die Verarabeitung der

Schafwolle erklärt, sowie alte

Schurgeräte gezeigt. Verkostung

von Schafwurst u. Käse,

sowie Schafmilchschokolade.

Beginn: 14:00 Pro Person

2,50€ www.schafhof-perl.de

Visionen zur Heilung von

Körper, Geist und Seele mit

Martin - Bull Bow - Schaffer.

Rinchnach am Harlachberg

14:00 - ca. 20:00 Uhr

Anmeldung u. Info unter:

www.inanative.de

19 - 20 Uhr Körpermeditation

20 - 22 Uhr freies Tanzen

mit Karin Wittmann

Pfluggasse1, Regensburg

ohne Anmeldung

www.zip-regensburg.de

Feiern Sie mit uns “10 Jahre ZIP”

von 14 - 20 Uhr Es erwarten Sie interessante

Vorträge und Workshops.

Pfluggasse 1, Regensburg www.zip-regensburg.de

zum Ende der Rauhnächte.

für mehr Leichtigkeit und

Energie. Infos: Monika Vogl

Tel. 0176 - 816 95 255

www.monika-vogl.de

Es wird die Verarabeitung der

Schafwolle erklärt, sowie alte

Schurgeräte gezeigt. Verkostung

von Schafwurst u. Käse,

sowie Schafmilchschokolade.

Beginn: 14:00 Pro Person

2,50€ www.schafhof-perl.de

Ansprechpartnerin: Renate Altmann

Ort: Cheops, Haidsteiner Str. 26a, 93486 Runding

Infos unter: Tel. 09971- 4339 Beginn: 19:30 Uhr

Unkostenbeitrag: € 3,-

www.geschenke-altmann.de

“DIP`s” O.G.D

Leerer Beutel Regensburg

Beginn: 20:30 Uhr

www.jazzclub-regensburg.de

Fr 8

Kommunikation

in der Praxis

Fr 8

Jazzclub im

Leeren Beutel

“BENEFIZKONZERT FÜR

FLÜCHTLINGE”

Fr 8

Helmut A. Binser

Stadthalle Roding

Sa 9

Märchenabend

für Erwachsene

„Liebe,Li(u)st und

Leidenschaft“

So 10

Schneeschuhtagestour

Mi 13

Jazzclub

im Leeren Beutel

Mi 13

Mantrasingen

Mi 13

„Bierkulinarium“

beim Chamer

Slow Food

Regionaltisch

Do 14

Infoabend

„Naturcoaching“-

Fortbildung München

Traumfabrik: das phantastische Showtheater

Jedes Jahr wird der Saal voll. Dieses Jahr spielt

die Traumfabrik 8 mal im Regensburger Audimax.

Den Zuschauer erwartet eine traumhafte

und weltweit einzigartige Mischung aus Akrobatik,

Tanz, Schwarzlicht-Theater, Comedy und Musik

voller Phantasie und Lebensfreude – zum Staunen,

Lachen, Träumen.

Januar 2016

Mehrtägige Fortbildung

Mehr Info unter: www.sonnenhausmedatio.de

Aus-und Fortbildungen Eva Maria Sonner,

Tel. 09972 - 9045908 E-Mail: medatio@web.de

Die auftretenden Bands

spenden die kompletten

Konzerteinnahmen an

„Regensburg Hilft“

Beginn: 20:30 Uhr

www.jazzclub-regensburg.de

Mit „Wie im Himmel“ darf

man sich auf viele neue

Gschichten und Lieder des

gemütlichen Waidlers freuen.

Beginn: 20:00 Uhr

www.liederbuehne.de

Amüsante oritalische

Märchen f. Erwachsene,

orientalischer Tanz und ein

Zauberer. CUBUS/Straubing

VVK10,00€/AK12,00€

Tel. 0162 - 632 6150

info@tanz-gesundheit.de

Schneeschuhtagestour im

Bay. Wald mit anschließender

Einkehr und Meditation.

Info unter:

www.bewegt-er-leben.de

“Nils Wogram Root 70” wise

men can be wrong Standards

Beginn: 20:30 Uhr

www.jazzclub-regensburg.de

Heilsames Singen für die Seele, Praxis für Psychotherapie/HpG,

Meinzing 6, 93466 Chamerau

Beginn: 19.00 Uhr, Kosten: € 5,- Tel: 09944 - 2922

www.heilraeume.de

Willkommen sind alle die

gute, saubere und faire Lebensmittel

schätzen und mehr

über Bier erfahren wollen.

Rhanerbräu Stüberl Cham,

Beginn 19:00 Uhr Info bei:

heikebergbauer@web.de

Kostenloser Infoabend 19:00 bis 21:30 in München.

Die Fortbildungsleiter informieren auf lebendige Weise

über Methoden und Inhalte der Naturcoaching-Fortbildung.

Anmeldung auf: www.innernature.de

Für Menschen jeden Alters

Einkaufswägen, Rotwein, Astronautenhelme und

Rettungsfolie… das sind nur einige der Materialien,

aus denen in der Fabrik die Träume gemacht werden.

Mit dabei ist auch Weltkasse-Artistik und Akrobatik

mit Künstlern aus Sydney, aus der Ukraine

… und vom Mars. In der Tat verwandelt sich beim

Finale der gesamte Saal zum Weltall und die Zuschauer

schweben mit den Akteuren der Traumfabrik

durch die Sternengalaxie. Die teils poetische,

teils imposante Musik von klassischen Klängen bis

zu progressivem Pop zieht Menschen jeden Alters

in seine eigene Traumwelt und das ganz ohne

Worte. Ein Theater nicht von der Stange, sondern

so individuell wie unsere Träume.

Verlosung

Hinweis: 2 x Zwei Eintrittskarten zu gewinnen.

Postkarte oder eMail an Ökona senden. Einsendeschluss

22.12.2015. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!!

Phantastisches Showtheater

Audimax Regensburg

28. - 31. Dez.

Tickets:

www.traumfabrik.de

0941 - 466 160


www.oekona.de

Fr 15 +

Sa 16

„Tadelakt“ Workshop

Pösing

Fr 15

„Oschnputtl“

Das kleine

Erbsenkabarett

GutsAlm

Harlachberg

Sa 16

Aufruf zur 6.

„Wir haben es satt“

Demo

12 UHR BERLIN

Sa 16

Liederbühne

Robinson

So 17

Jazzclub

im Leeren Beutel

Mi 20

Kurs zum Buch

„Healing Code“

Januar 2016

Eröffnung des Tadelakt

naturkunstwerks. Erlernen

Sie in unserer von Natur

umgebenen Werkstatt das

Tadelakthandwerk. Mehr

Infos dazu unter:

www.naturkunstwerk.com

Atemlos Staunen und

herzhaft Lachen mit Tom,

Eva und Basti. Harlachberg

1+2, 94249 Bodenmais,

buchung@harlachberg.de

KVV€18, AK€20, 19 Uhr

www.harlachberg.de

Die Landwirtschaft steht am

Scheideweg - Wird unser

Essen zukünftig noch von

Bäuerinnen und Bauern für

den Bedarf einer Region

erzeugt oder von Konzernen,

die für den Weltmarkt

produzieren?

“Los Dos y Compañeros” Die

bayerisch-kubanische Kultband

mit Witz und Charme.

Beginn: 20:00 Uhr

www.liederbuehne.de

“Robby Ameen Trio”

Latin Grooves

Beginn: 20:30 Uhr

www.jazzclub-regensburg.de

Der einfachste Weg, gesund zu werden und es zu

bleiben. Der Praxisworkshop vertiefend zum Buch.

Von 18:00 – 22:00 Uhr 45€

Praxis Lebensräume, Glockengasse 10, Regensburg

www.lebens-raeume.net

Fr 22

Theater am

Bismarckplatz

Fr 22 -

So 24

Seminar

„Tierkommunikation“

Sa 23

„Dein Seelencode“

Leben im Einklang

mit der Seele

Sa 23

Liederbühne

Robinson

„Knedl & Kraut“

Do 28

Jazzclub

im Leeren Beutel

Fr 29

„Im Prinzip

Wahnsinn“

GutsAlm

Harlachberg

Sa 30

„Straubing meets

Orient“

VERANSTALTUNGSKALENDER 43

Januar 2016

“Jessica Pilnäs & Band

featuring Nils Landgren” In

Kooperation mit dem Theater

Regensburg, Beginn: 20:00

www.jazzclub-regensburg.de

Lerne mit Tieren zu sprechen

- von Herz zu Herz. Kompaktseminar.

Weitere Infos zu

erfragen bei Monika Vogl.

Tel. 0176 - 81695255

www.monika-vogl.de

Aufstellung/Kurs Entdecke den eigenen Seelencode,

deine Seelenprägung und deine wahre Lebens-Aufgabe.

Von 10:00-18:00 Praxis Lebensräume, Glockengasse

10, Regensburg www.lebens-raeume.net

Toni Bartl, Daniel Neuner

und Juri Lex klopfen

Sprüch am Stammtisch.

Beginn: 20:00 Uhr

www.liederbuehne.de

“Analogue Birds”

Leerer Beutel Regensburg

Beginn: 20:30 Uhr

www.jazzclub-regensburg.de

Gerti Gehr und Leo Muckenthaler

entdecken den Wahnsinn

ständig und überall.

Musikkabarett Harlachberg

1+2, 94249 Bodenmais,

buchung@harlachberg.de,

KVV€12 AK€14, 19Uhr

www.harlachberg.de

Abendgalashow mit Abschlussprüfung der Tänzerinnenausbildung

des Bundesverband orient. Tanz. CUBUS/

Straubing, 19:00 Uhr 9,00€ Show, orient. Buffet 10,00€

Tel. 0162-6326150 info@tanz-gesundheit.de

Visionen zur Heilung von Körper, Geist und Seele

Martin - „Bull Bow“ - Schaffer bietet kraftvolles Schwitzhütten-Ritual an

Visionen zur Heilung von Körper, Geist und

Seele Martin - „Bull Bow“ - Schaffer bietet

kraftvolles Schwitzhütten-Ritual an Schwitzhütten

haben in den Zeremonien zur Selbstfindung

und als Einstieg in die spirituelle Welt

quer durch alle Kulturkreise auf der Erde ihren

festen Platz. Mit Sauna hat eine Schwitzhütte

weniger zu tun, es geht um kraftvolle

Erfahrungen und energetische Arbeit.

Absolute Dunkelheit

In absoluter Dunkelheit, der „rituellen Dunkelheit“,

finden die Teilnehmer einer Schwitzhütte

zu sich selbst, erhalten Antworten auf

die ältesten Fragen der Menschheit wie etwa

nach dem Sinn – der Absicht - des persönlichen

Daseins,

Aufgaben und Möglichkeiten

Die traditionellen Rituale in Schwitzhütten bereiten

ein Umfeld, in dem Begegnungen mit

Ahnen, Verbündeten und Helfern der Medizin,

Totems und Krafttieren möglich werden.

Jede Schwitzhütte hat ihr Thema

Der Schamane und Heiler „Bull Bow“

bietet eben solche Schwitzhütten-Rituale

in Rinchnach, am Harlachberg und anderen

Kraftplätzen an. Weitere Rituale wie

schamanisches Trommeln, Bau einer Trommel,

schamanisches Familienstellen, Finden

von eigenen Medizinfarben, Klängen und

Körperbemalung sowie Einzelheilbehandlungen

finden regelmäßig im Jahr bzw. nach

persönlicher Absprache statt.

INANATIV

Der Mensch im Einklang

Martin – Bull Bow - Schaffer

E-Mail : Info@inanativ.de

Homepage : www.inanativ.de

- Schamanisches Heilen u. Arbeiten

- Schamanische Ausbildungen

- Traditionelle Rituale

- Seelenrückführung u. Begleitung

- Schwitzhüttenrituale

- Systemisches Familienstellen

Nach der Wanderung geht es los

Sobald das Thema für die Schwitzhütte feststeht,

wird diese vorbereitet und nach einer

Stärkung und einer kurzen Medizinwanderung

in der Natur geht es gemeinsam in

die Schwitzhütte. „Dort verbringen wir vier

bis fünf Stunden, in denen wir in die vier

Windrichtungen reisen. Zwischen den einzelnen

Runden kann man die Schwitzhütte

verlassen und danach wieder zur nächsten

Runde in die Hütte gehen. Während der

gesamten Zeit sorgen die „Feuerhüter“ für

eine ungestörte Atmosphäre und bringen die

glühenden Steine in die Lodge. Auch mehrtätige

Schwitzhüttenrituale und schamanische

Ausbildungen bietet Bull Bow an.

Das Ritual findet auf dem Harlachberg

am 2. Januar 2016 statt. Beginn

ca. 10.00 Uhr Ende voraussichtlich

gegen 20.00 Uhr. Abendessen und

Übernachtung auf dem Harlachberg im

Semninarhaus möglich. Bitte selbst die

Übernachtung klären und evtl. buchen

Nähere Informationen finden Sie auf

www.inanativ.de


www.oekona.de

44

VERANSTALTUNGSKALENDER

Januar 2016

Sa 30

Liederbühne

Robinson

„Lynyrd`s Frynds“

Mo 1

„Tanz Dich Frei“ ZIP

Heilpraktikerschule

Do 4

Haidsteiner

Gesundheitsstammtisch

So 7

Infoabend

„Naturcoachingfortbildung“

So 7 -

Di 9

Keramik

Auf der Spek

„Töpferkurs de Luxe“

Mo 8

Die drei von der

Zapfsäule

Faschings-Krimi-

Dinner

Sie begeistern die Fans mit

allen Klassikern von Sweet

Home Alabama bis Free Bird.

Beginn: 20:00 Uhr

www.liederbuehne.de

Februar 2016

19 - 20 Uhr Körpermeditation

20 - 22 Uhr freies Tanzen

mit Karin Wittmann

Pfluggasse 1, in Regensburg

ohne Anmeldung

www.zip-regensburg.de

Ansprechpartnerin: Renate Altmann

Ort: Cheops, Haidsteiner Str. 26a, 93486 Runding

Infos unter: Tel. 09971-4339 Beginn: 19:30 Uhr

Unkostenbeitrag: 3,-- www.geschenke-altmann.de

Kostenloser Infoabend 17:00 bis 19:30 in Regensburg.

Die Fortbildungsleiter informieren auf lebendige Weise

über Methoden und Inhalte der Naturcoaching-

Fortbildung. Anmeldung auf: www.innernature.de

Frei töpfern nach eigenen

Vorstellungen. Es gibt eine

Einführung an der Töpferscheibe.

Spitalweg 2, 94377

Steinach Zeit: 10-16.30 Uhr,

Kursgebühr: 210€

www.heusingerwaubke.de

Theater und 4-Gänge-Menü

am Rosenmontag. Helau!

GutsAlm Harlachberg 1+2,

94249 Bodenmais,

buchung@harlachberg.de

€69,- inkl. 4-Gänge-Menü,

Berginn: 17:45 Uhr

www.harlachberg.de

Mi 10

Kabaretistischpolitischer

Aschermittwoch

Mi 10

Mantrasingen

Sa 20

Liederbühne

Robinson

„Tribute To Janis

Joplin“

Di 23

Kino Viechtach

„Der letzte Wolf“

Fr 26 +

Sa 27

Tadelakt Workshop

Pösing

Sa 27

Liederbühne

Robinson

Februar 2016

Kabaretistisch-politischer Aschermittwoch der Grünen

mit “Voglmayer”, Beginn 19.30 Uhr

Hotel am Regenbogen, Cham, Eintritt frei

Heilsames Singen für die Seele, Praxis für Psychotherapie/HpG,

Meinzing 6, 93466 Chamerau

Beginn: 19.00 Uhr, Kosten: € 5,- Tel: 09944 - 2922

www.heilraeume.de

Mit neuen Arrangements von

Hans „Yankee“ Meier.

“Caro Röske” - voc

Beginn: 20:00 Uhr

www.liederbuehne.de

Vom französische Meisterregisseur

Jean-Jacques Annaud

("Der Name der Rose",

"Sieben Jahre in Tibet")

Tel. 09942 - 9480352

Beginn: 20:00 Uhr

www.kino-viechtach.de

Erlernen Sie in unserem

von Natur umgebenen

naturkunstwerk an einem

kreativen Wochenende das

Tadelakthandwerk, Mehr

Infos dazu unter:

www.naturkunstwerk.com

“Sons of Buena Vista” Eine

unterhaltsame musikalische

Reise durch das alte Kuba.

Beginn: 20:00 Uhr

www.liederbuehne.de

HELDENMARKT IN MÜNCHEN

Wer wissen möchte, wie er sein Leben bewusster

gestalten kann und auf der Suche nach

sozial- und umweltverträglichen Produkten ist,

der sollte sich am 5. und 6. März auf den Weg

nach München ins MVG Museum machen:

Bereits zum vierten Mal ist der Heldenmarkt,

die Verbrauchermesse rund um nachhaltigen

Konsum und alternative Lebensstile, zu Gast in

der bayrischen Landeshauptstadt!

Motto „Egal war gestern!“

Mit unserem Geld entscheiden wir jeden Tag

aufs Neue wie die Welt, in der wir leben, gestaltet

wird. Der Heldenmarkt möchte eine

Lebensweise aufzeigen, die danach strebt, im

Einklang mit den ökologischen und sozialen

Ressourcen unserer Erde zu stehen – getreu

dem Motto „Egal war gestern!“

oder bei Vorträgen, Kochshows, Ausstellungen

und Workshops – der Heldenmarkt liefert

Ideen, Anregungen und Inspiration. Und das

ganz ohne erhobenen Zeigefinger!

Sa, 5. März 2016, 10:00 – 19:00 Uhr

So, 6. März 2016, 10:00 – 18:00 Uhr

MVG Museum

Ständlerstraße 20

81549 München

Infos und Tickets finden Sie unter

www.heldenmarkt.de

BIO · FAIR · REGIONAL

Heldenmarkt

MESSE FÜR NACHHALTIGEN KONSUM

Alternativen zum herkömmlichen Überangebot

unserer Konsumgesellschaft

Von Lebensmitteln über Mode, Kosmetik

bis hin zu Wohnen, Mobilität oder Geldanlagen

– die Produktpalette umfasst nahezu

alle Lebensbereiche.

www.Hofmark-Bier.de

5./6. MÄRZ

MVG Museum | München

Hier wird jeder fündig, der nach echten Alternativen

zum herkömmlichen Überangebot

unserer Konsumgesellschaft sucht. Sei es im

Gespräch mit den Herstellern der biologisch,

fair und meist regional erzeugten Produkte

Habe die Ähre

anzeige 86 x 54 mm.indd 1 06.03.14 14:59

Samstag 10 – 19 Uhr | Sonntag 10 – 18 Uhr

Eintrittspreise: 8 EUR | ermäßigt 6 EUR

Kinder bis 14 Jahre frei

Online-VVK: 7 EUR | ermäßigt 5 EUR

www.heldenmarkt.de


www.oekona.de

Devotional Chants

Laeela heißt das neue Album von David Mages und seiner Frau Neelam!

Kunst & Kultur 45

Als Verehrung vor der Kraft des Kundalini-Yoga

kann man das neue Album

des Multiinstrumentalisten David Mages

(Hörproben unter www.laeela.com) und

seiner Frau Neelam sehen.

Laeela ist der Titel des entspannten

Albums, das sich sowohl zum Herunterkommen

nach einem langen Arbeitstag

bestens eignet, aber auch die Yoga- und

Meditationspraxis begleiten kann. Die

Chillout-Chants gibt es bei dem Multiinstrumentalisten

David Mages aus Sünching.

Nähere Infos zu David Mages und

Kontakt unter kontakt@davidmages.de

www.laeela.com

viele zusätzliche Infos unter:

www.davidmages.de


www.oekona.de

46

Land & Leute

Weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt

im Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden

Das Schloss Wiesenfelden lädt zum Kunsthandwerkermarkt, Foto: Beate Seitz-Weinzierl

Sich abheben von der industriellen

Massenware

Die Leiterin des Umweltzentrums Schloss

Wiesenfelden, Beate Seitz-Weinzierl, ist stolz

auf ihre Aussteller: „Es macht Freude, die Begeisterung

und die Kreativität der teilnehmenden

Kunsthandwerker zu erleben“, sagt sie.

Der Weihnachtsmarkt sei eine gute Gelegenheit,

um originelle kleine Weihnachtsgeschenke

zu kaufen, die sich abheben von der industriellen

Massenware. Wer sich zwischendurch

stärken möchte, kann in der Schlossschänke

winterliche Schmankerl, Preiselbeerpunsch,

Kaffee, Tee und Gebäck genießen.

Weihnachtsbaum für Tiere schmücken

Für Kinder und Erwachsene besteht die Möglichkeit,

einen weihnachtlichen Besuch bei

den Tieren im Wildnisgelände abzustatten.

Um 14 Uhr sind Kinder mit ihren Begleitern

eingeladen, einen Weihnachtsbaum für Tiere

zu schmücken. Danach geht‘s ins Wildnisgelände,

um den Winterzauber mit Tieren zu

erleben. Wer möchte, kann ein kleines Weihnachtsgeschenk

in Form eines Apfels, einer

Gelben Rübe oder einer alten Semmel für das

Damwild mitbringen.

Der Eintritt ist frei.

Winterzauber erleben

in einem hell erleuchteten Landschloss mit

vielen schönen Dingen von Kunsthandwerkern

inmitten einer schönen Landschaft –

dieser Traum kann bald Wirklichkeit werden.

Zu einem weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt

lädt das Umweltzentrum Schloss

Wiesenfelden ein. Er findet statt am Sonntag,

13. Dezember 2015, von 11 bis 18 Uhr, in den

Räumen des Schlosses Wiesenfelden.

Vielseitiges Angebot

Angeboten werden hochwertige kunsthandwerkliche

Produkte wie Silber- und Gold-

schmuck, Glasperlendesign, Gablonzer Weihnachtsschmuck,

Porzellanwaren, Gestricktes,

Tücher, Patchworkarbeiten, Strickwaren,

Taschen, Holzdrechselarbeiten, Edelsteine,

Schmiedewaren, Metallobjekte, Lederwaren,

Papierschmuck, Filzprodukte, Stoffwaren,

Duftkissen, Räucherwerk, florale Kunst und

viele schöne Sachen mehr.

Weitere Informationen:

Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden

Straubinger Str. 5

94344 Wiesenfelden

Tel. 09966/1270

Fax 09966/9020059

www.schloss-wiesenfelden.de

E-Mail: umweltzentrum@

schloss-wiesenfelden.de

„Erlebnislocation“ GutsAlm Harlachberg

Workshops, Seminare, Familienfeste und vieles mehr in reizvoller Umgebung

Anzeige

Knapp unter der Harlachberger Spitze liegt die GutsAlm Harlachberg

auf 850m ü.NN. Auf dem weitläufigen Gelände des Anwesens zeigt die

preisgekrönte Architektur, dass mit viel Gefühl für den Berg, Interesse

für seine Geschichte und einfallsreiche Planung gebaut wurde. Hier

übernachtet man entspannt in den verschiedenen Themenzimmern

und Suiten. Jeden Mittwoch gibt es frisch gebackene Natursauerteigbrote

aus dem Holzbackofen. Wer Lust hat, backt mit!

Kunst- und Kreativworkshops

Für Tagungen, Seminare, Feste und Feiern

stehen drei Veranstaltungsräume mit multimedialer

Ausrüstung sowie eine hochwertige

Yogaausstattung zur Verfügung.

Das Atelierhaus am Waldweiher ist auf Grund

seiner Ausrichtung und dem optimalen Nordlicht sehr beliebt

für kleinere Tagungen, für Kunst- und Kreativworkshops und für

standesamtliche Trauungen.

Im Veranstaltungsstadl im Bauernhaus

geben sich mehrmals im Jahr Unterhaltungskünstler die Ehre und hier

werden große Tagungen und Informationsveranstaltungen abgehalten

sowie Familienfeste gefeiert. Mit den Buchen auf Augenhöhe kann man

im Naturhaus sehr gut Yoga- und Entspannungsstunden abhalten oder

kreative Gruppenstunden gestalten.

Auch im Jahr 2016 finden auf der GutsAlm Harlachberg wieder sehr

interessante Seminare und Workshops statt. Einzel-, oder Gruppenanmeldungen

fürs Brotbacken erforderlich.

Nähere Infos:

GutsAlm Harlachberg | Familie Kraus, Harlachberg 1 + 2

94249 Bodenmais | Tel 09924 94 34 93-0

buchung@harlachberg www.harlachberg.de


www.oekona.de

Anzeige

Land & Leute 47

Ein über 350 Jahre altes Bauernhaus wird

zu neuem Leben erweckt!

Hier trifft Tradition auf Moderne

Das traditionell bayerische Bauernhaus liegt

mitten im historischen Ortskern von Garmisch,

nur wenige Schritte vom Hotel Staudacherhof

entfernt. Mit der Vorgabe, das alpine

Baudenkmal zu bewahren und gleichzeitig ein

neues exklusives Urlaubserlebnis zu schaffen,

haben Dagmar und Peter Staudacher

die Zimmer mit viel Engagement und Liebe

zum Detail konzipiert. Dabei wurde großer

Wert auf authentische und natürliche Materialien

gelegt: unbehandeltes Holz, edler Granit

und natürlicher Lehmputz, schaffen eine

„urig-gemütliche Atmosphäre” für Menschen,

die das Wertvolle im Einfachen erkennen.

Urgemütlich, individuell und einzigartig

Wer ein außergewöhnliches Urlaubsdomizil

sucht und auf nichts verzichten möchte, ist in

Staudachers Bauernhaus bestens aufgehoben.

Auffallend ist das hohe Komfortniveau.

In jedem der 8 Zimmer und Suiten ist eine

kostenlose Minibar ebenso selbstverständlich,

wie der SuitePad-Service. Ein Haus mit

landestypischer Tradition, welches durch die

Sanierung im Frühjahr 2015 einen neuen

Charme erhalten hat.

Neuer Raum für Ideen

Der Staudacherhof steht schon seit mehr als

100 Jahren für Qualität und Wohlbefinden. Als

Gastgeber aus Leidenschaft, sorgen Familie

Staudacher und das Team des Staudacherhof

täglich dafür, dass sich jeder wohlfühlt und

viele unvergessliche Momente erlebt. Dieses

Credo gilt nicht nur für Gäste, die sich privat

eine Auszeit gönnen, sondern auch für Gäste,

die Raum für Ideen suchen!

Somit war auch ganz klar, dass bei der Planung

des Bauernhauses ein Tagungsraum

nicht fehlen durfte. Durch den Einsatz gleicher

Materialien ist es gelungen den behaglichen

Flair beizubehalten und dennoch einen

Raum für Ideen zu schaffen, der mit moderner

Technik ausgestattet ist. Die Geburtsstunde

des „Raum Gams“, welcher Platz für bis zu

32 Personen bietet.

Winterspaß in Garmisch-Partenkirchen

Die Pisten von Garmisch-Partenkirchen locken

immer mehr Wintersportler in Deutschlands

Süden. Zusammen mit den Nachbargebieten

Seefeld, Mittenwald und Tiroler Zugspitz Arena

steht Wintersportlern ein abwechslungsreiches

und umfangreiches Pistenangebot

mit 106 Liftanlagen und 231 km traumhaften

Abfahrten zur Verfügung. Mit der Möglichkeit

sich im Hotel Skier, Stöcke und Helm zu

leihen, starten Sie perfekt ausgerüstet in Ihr

Skierlebnis.

Die Leichtigkeit des Seins in einer

natürlichen Wellnesswelt

Mehr Balance bietet das „Alpinum Spa &

Garten“ mit fünf Saunen, zwei Schwimmbädern,

einem Alpin Hamam und der wunderbaren

„Stillen Alm“ als Ruhezone mit offenem

Kamin. Lassen Sie sich einfach fallen und

spüren Sie die wohlige Wärme, mit der diese

Wellnesswelt Sie umgibt.

Die feine Küche –

regional und heimatinspiriert

Hier wird Essen zum Erlebnis. Innovativ und

klassisch. Kulinarisch grenzüberschreitend.

Qualität und Vielfalt sind für ein so kleines und

feines Haus außergewöhnlich, was sich über

die Küchenleistung von Chefköchin Annette

Mues und dem Maitre und Sommelier Kasimir

Choma sagen lässt.

BOCK AUF BUMMELN,

BERGE, BAUERNHAUS?

Tradition trifft Moderne

Ein Ambiente zum Wohlfühlen! Mit acht

Zimmern und einem Tagungsraum –

ur gemütlich und trotzdem modern. Entdecken

Sie den Charme und die Ästhetik eines

über 350 Jahre alten und kürzlich sanierten

„Werdenfelser Bauernhauses“ in Verbindung

mit einer stilvoll exklusiven Einrichtung und

dem herzlichen Service unseres familiären

4-Sterne Superior-Hotels Staudacherhof

in Garmisch-Partenkirchen.

Ein individuelles Refugium

für anspruchsvolle Urlauber und

Geschäftsreisende!

Wir freuen uns auf Sie, Ihre Familie Staudacher

www.staudachers-bauernhaus.de

Tel: +49 (0) 88 21 - 929-0

Sth_OekonaMagazin_Winter1516_177x120.indd 1 04.11.15 12:43


www.oekona.de

48

Land & Leute

Alternative Formen für das letzte Geleit

Von Wald-Beisetzung und Öko-Urnen - auch die Beerdigung wird zunehmend individuell

Nach dem Tod eines geliebten Menschen sind

viele Formalitäten zu regeln. Die Todesanzeige

muss in die Zeitung, der Pfarrer aufgesucht und

die Beerdigung samt Leichenschmaus terminiert

und organisiert werden. Doch die Zahl derer,

die es mit einem schlichten Grabstein auf dem

Friedhof und Blumen drumherum bewenden

lassen, nimmt ab.

Individuelle Formen und Alternativen für den letzten

Weg sind gefragt, selbst Steinmetze müssen

sich mehr und mehr als Künstler verstehen und

individuell auf die Wünsche der Angehörigen –

oder den letzten Willen des Verstorbenen – eingehen

und werden zunehmend zu Dienstleistern

und handwerklichen Steinbildhauern. Die letzte

Ruhestätte soll die Einzigartigkeit des Verstorbenen

für die Nachwelt verdeutlichen – ganz im

Gegensatz zur einstigen Schlichtheit der letzten

Ruhestätten auf Friedhöfen nach dem Glaubenssatz:

Vor Gott sind alle gleich.

Alternativen zum gewöhnlichen Grabstein

Der gute Freund eines Bekannten in England

verstarb vor einigen Jahren an der Creutzfeldt-

Jakob-Krankheit. Als der Bekannte die Witwe

des Verstorbenen, Joan, fragte, wo Bill beerdigt

sei, staunte er sehr. Joan berichtete:

„Ich habe mit Freunden Bills Asche auf unserem

Jogging-Weg verstreut, wo wir immer zusammen

gelaufen sind, und einen Teil beim Pflanzen

eines Baumes unter die Erde gebracht.“

Das war schon vor etwa 15 Jahren in England!

Mit der bayerischen Friedhofsordnung

undenkbar. Aber immer mehr Menschen wünschen

sich auch hierzulande Alternativen zum

gewöhnlichen Grabstein.

Andere Länder, andere Sitten

Ein Blick in andere Kulturen und Religionen zeigt,

dass das nicht weniger würdevoll sein muss. So

bringen Muslime den Leichnam meist in das Herkunftsland

zurück. Die Kosten dafür übernimmt

eine Versicherung, die sie vorher abgeschlossen

haben. Nach einem Waschungsritual wird der

Leichnam dann in ein Leinentuch gewickelt und

in die Erde gelegt. Im Hinduismus ist eine Feuerbestattung

unter freiem Himmel normal, ebenso

wie das Verstreuen der Asche des Verstorbenen

nach drei Tagen in den Ganges oder das heilige

Wasser eines Meeres. Auch die Beisetzung ist

möglich, ähnlich wie im Buddhismus.

Ruhestätte inmitten der Natur

Auch hierzulande kann man der Feuerbestattung

beiwohnen und sie mit einer Zeremonie

feierlich gestalten. Allerdings müssen die Urnen,

ebenso wie bei der Erdbestattung im Sarg, auf

dem Friedhof beigesetzt werden. Das Gesetz

hat etwa das Trauerwald-Konzept in Spiegelau

und in Bayerisch Eisenstein in Verbindung

gebracht mit dem Wunsch, nach dem Tod

wieder in den Kreislauf der Natur überzugehen

und wieder in die Natur einzugehen, aus

der alles kommt. Umgeben von der Berglandschaft

und Wäldern spüren Trauernde hier eine

besondere Atmosphäre, die neue Kraft gibt

(www.trauerwald.com). Ebenso seine letzte

Ruhestätte inmitten der Natur finden kann man

im Schlosswald im Regental (siehe dazu unseren

Beitrag sowie www.schlosswald.de).

Die letzte Ruhestätte im Kraftort Wald

Wer den klassischen Friedhof als Ort der letzten

Ruhe bevorzugt, aber eine möglichst ökologische

Beisetzung wünscht, findet bei den Bestattern

auch Öko-Urnen sowie Särge aus unbehandeltem

Holz wie etwa bei Bayern Bestattung

(www.bayernbestattung.de, siehe Anzeige).

Hilfe für Trauernde bieten die Hospizvereine

Regensburg und Straubing Bogen. In

Cham gibt es bei der Caritas ebenfalls Hilfe

bei der Trauerbewältigung etwa beim Frühstück

für Trauernde.

Info unter:

Redaktion Ökona / Stephanie Paa

www.hospiz-verein-regensburg.de

www.hospizverein-straubing-bogen.de

Ihr starker Partner in Cham und

Waldmünchen für den Trauerfall.

+ Erdbestattung

+ Feuerbestattung

+ Seebestattung

+ Anonymbestattung

+ Naturbestattung

+ Diamantenerstellung

+ Verabschiedungsraum

+ Bestattungsvorsorge

Wir helfen Ihnen, an alle Dinge

zu denken und nehmen Ihnen

viele Wege ab.

Wir sind für Sie da:

Tag + Nacht

Tel. 0173 / 21 14 649

BAYERNBESTATTUNG

Das Haus der Bestattung

Regina Reiner

in Cham:

Spitalplatz 9

93413 Cham

Zweigstelle Waldmünchen:

Untere Bräustraße 1

93449 Waldmünchen

Telefon 0 99 71 / 76 91 29

E-Mail: info@bayernbestattung.de

www.bayernbestattung.de


www.oekona.de

Anzeige

Letzte Ruhe im Naturfriedhof Schlosswald

Ein Ort, an dem man gern verweilt

Natur & Umwelt 49

Impressionen aus dem Naturfriedhof Schlosswald

Als man mir anbot, einen Artikel über den

Naturfriedhof Schlosswald zu schreiben, war

ich sofort begeistert. Nicht nur, weil ich schon

viel über diese besondere Art von Ruhestätten

gehört habe, sondern auch, weil mir ein

gewöhnlicher Friedhof für das Ende meines

eigenen Lebens eher suspekt vorkommt. Der

Gedanke, an einem dieser sterilen Orte in einer

Reihe eng aneinander liegender Gräber

zu enden, stimmt mich nicht gerade friedlich.

Und Frieden ist ja das, was sich jeder Mensch

nach seinem Ableben wünscht. Ruhe, Frieden,

zurück zur Natur – ja, ich möchte fast

sagen: „heimkehren“ beschreibt am besten,

was sich viele Menschen zu Lebzeiten für das

Ende ihrer Reise wünschen.

Zurück zur Natur – der normale Lebenslauf

Neugierig und entschlossen nehme ich

zunächst telefonisch Kontakt zu dem

Geschäftsführer Jürgen Kölbl auf. Gleich in

den ersten Gesprächsminuten rät er mir, mich

bereits vor meinem Besichtigungstermin mit

einer Hinterbliebenen, genauer gesagt mit

Frau Haberl, zu unterhalten. Es sei ihm ein

Anliegen, dass ich mich im Vorfeld mit einem

betroffenen Menschen über die Thematik

austausche. Frau Haberl hat in diesem Jahr

ihren Mann hier bestatten lassen und besucht

ihn seither fast täglich an „seinem“ Baum. Als

ich feststelle, dass Frau Haberl sogar im selben

Ort wie ich wohnt, greife ich erneut zum

Hörer und rufe sie kurzerhand an.

„Do ghör ma hi!“

Schnell wird klar – sie hat es nicht bereut, ihren

Mann auf diesem Naturfriedhof bestatten

zu lassen. Ihr Mann Josef, erzählt sie, hätte

sich immer einen großen Felsen in ihrem Garten

gewünscht. Doch das wäre natürlich nicht

so einfach gewesen, lacht sie weiter. Nun hat

er seine letzte Ruhestätte vor „seinem“ Felsen

unter einem Baum gefunden. Als sie noch

zu seinen Lebzeiten diesen Platz entdeckten,

wussten sie sofort: „Do ghör ma hi – do

passts!“ Josef Haberl hat sich seine Grabstätte

also selbst ausgesucht. Kurz vor seinem

Tod besuchte er noch den Ort, an dem er nun

seine Ruhe gefunden hat. Ein Familiengrab,

in dem sich irgendwann mal all seine Lieben

hinzugesellen sollen.

Friedvolle Lage - Heimatnähe

Ich will mir endlich ein Bild von diesem Naturfriedhof

machen und begebe mich mit meinem

Mann und meinen Eltern auf den Weg

zum Besichtigungstermin. Auf einer Erhöhung

in der Nähe von Stefling befindet sich ein märchenhaftes

Waldstück mit einer Vielzahl von

Laub- und Nadelhölzern. In hügeliger Landschaft

liegen moosbewachsene Steingruppen

zwischen den verschneiten Bäumen und die

herrliche Lage bietet einen weiten, wunderschönen

Ausblick auf das Umland. Freundlich

und warmherzig empfängt uns Herr Kölbl am

beeindruckenden Eingang des Friedwaldes.

Vorbei am hölzernen Trauerpavillon, begeben

wir uns auf Naturwegen, die lediglich durch

Sägespäne bestreut wurden, auf eine wahre

Entdeckungstour.

Kunstvolles Glas statt Marmor

Unser Weg führt uns an bereits reservierten

Bäumen und Felsen vorbei, die mit mundgeblasenen

Glastafeln versehen sind - manche

bereits mit Namen beschriftet, andere nur

mit liebevoll gestalteten Motiven verziert. Herr

Kölbl erklärt uns, dass man nicht unbedingt

seinen Namen anbringen müsse, man könne

auch einfach einen Spruch oder ähnliches

einbrennen lassen. Wie man sich auch entscheiden

möge – anonym würde trotzdem

niemand hier bestattet. Die genauen Standorte

aller Urnen sind in einem Register festgehalten.

Auch am Felsen von Herrn Haberl

kommen wir vorbei. In Gedanken erzähle ich

ihm von dem netten Telefonat mit seiner Frau

und habe das Gefühl, dass er sich darüber

freut.

Felsen oder Baum – das ist hier die Frage!

Tief bewegt und mit einer unerschütterlichen

inneren Ruhe verlassen wir langsam den

Wald. Eine abschließende Frage habe ich allerdings

noch an Herrn Kölbl: „Haben Sie sich

selbst auch schon einen Baum ausgesucht?“

Lachend antwortet er: „Ja. Das habe ich. Was

soll ich sagen? Ich glaube, ich habe heute

auch meinen Felsen gefunden …

Red. Ökona / Gabriele Kiesl

Nähere Informationen:

Tel.: 0941-37802300

www.schlosswald.de

E-Mail Kontakt@schlosswald.de


50

www.oekona.de

Seele – Psyche – Gesundheit

CANTOR HOLISTIC TOUCH ®

Entwickeln Sie Ihre Heilkräfte

Die fundierte Heilkunst Cantor Holistic Touch (CHT), mit der sämtliche

Lebensbereiche des Menschen zielgerichtet und tiefgreifend behandelt

werden können, feiert 30 Jahre Heilerfolge. Bei CHT können Sie auch

als Laie lernen, wie Sie bei Ihren Mitmenschen die Ursachen für Lebensprobleme

und gesundheitliche Blockaden gezielt und dauerhaft

lösen können. Die befreiende und heilsame Wirkung dieser einzigartigen

Heilkunst ist für den Klienten bereits nach der ersten Behandlung

deutlich spürbar, und der positive Effekt bleibt anhaltend. Sehr gute

Erfolge nach kurzer Behandlungszeit bei zahlreichen Symptomen, und

zudem für jeden erlernbar.

Christine Strübin, die mediale und hellsichtige Gründerin des Blaubeerwald-Instituts

und Entwicklerin von CHT praktiziert und lehrt diese spirituelle

Heilkunst seit 30 Jahren international. Die Erfolge sind erstaunlich,

auch bei vielen austherapierten Klienten.

Im Januar 2016 startet sie den nächsten Ausbildungsblock zum CHT-

Practitioner ganz in Ihrer Nähe im City-Hotel in Roding.

Weitere Infos::

Blaubeerwald-Institut, Christine Strübin

92439 Altenschwand

Telefon: 09434 3029

Heiler

Ausbildung

2016

ErlErnEn SiE EinE HEilKUnST, DiE …

… DEn HEilUngSwEg ganzHEiTlicH UnTErSTüTzT

… gEziElT DiE UrSacHEn von ProblEmEn löST

… bEi allEn lEbEnSTHEmEn anwEnDbar iST

… iHrE HEilEriScHEn FäHigKEiTEn vErSTärKT

… DiE oPTimalE grUnDlagEn vErmiTTElT

… DaS EnErgETiScHE SySTEm FUnDiErT ErKlärT

… aUcH DiE gEiSTigEn PoTEnTialE FörDErT

… DUrcH DiE wiSSEnScHaFTEn bESTäTigT wirD

… SicH SEiT 30 JaHrEn inTErnaTional bEwäHrT

aUcH in THEraPEUTiScHEn FacHKrEiSEn!

Anzeige

www.cantorholistictouch.de

E-Mail: info@blaubeerwald.de

Sehen Sie den Film: „Cantor Holistic Touch – Der Schlüssel

zur Seele“!

Blaubeerwald Institut ® · D-92439 Altenschwand

Tel. +49/(0)94 34-30 29 · Fax +49/(0)94 34-23 54

info@blaubeerwald.de · www.cantorholistictouch.de

Christine Strübin

Anzeige

Naturcoaching – eine innovative Coachingmethode

Claudia Maria Werner und Arthur Dorsch laden seit 2 Jahrzehnten

Ihre Klienten zum Coaching in Parks, Wälder und

andere naturnahe Orte ein.

Die Veränderung der gewohnten Umgebung

(Büro, Wohnung) beeinflusst die Wahrnehmung

und die Denkweisen ihrer Klienten

spürbar. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse

bestätigen, dass der Aufenthalt in der

Natur beim Menschen eine Fülle an positiven

Wirkungen auf körperlicher, emotionaler und

energetischer Ebene hat. Als besonders wirksam

erweisen sich folgende Faktoren:

▲ Die Natur wird als wertfreier Raum wahrgenommen,

der keine Anforderungen stellt. (im

Gegensatz zur Arbeitswelt oder persönlichen

Beziehungen) Das reduziert innere Spannungen

und öffnet die Wahrnehmung.

▲ Der Aufenthalt in freier Natur regt nachweislich

das vegetative Nervensystem (Parasympathikus)

an. Der Puls wird langsamer,

der Atem tiefer, der Blutdruck ausgeglichener.

▲ Die rechte Gehirnhälfte wird beim Aufenthalt

in freier Natur durch unterschiedliche

Reize wie den Anblick von Bäumen, den Duft

der Waldluft, Licht und Bewegung aktiviert.

Intuition, Kreativität und vernetztes Denken

kommen in ein Gleichgewicht mit dem im

Alltag dominierenden, zielorientierten Denken

(linke Gehirnhälfte).

Der Mensch ist ein Naturwesen. Es gibt ein

evolutionäres Band zwischen Mensch und

Natur, das im Kontakt mit der Natur unmittelbar

zum Leben erwacht. Bäume, die Elemente,

Wind und Wetter sprechen den Menschen

direkt und ganzheitlich an. Körperwahrnehmung,

Gefühle, Denken und Intuition werden

gleichzeitig aktiviert und unterstützen neue

Sichtweisen und kreative Lösungen. Alles,

was ein Klient in sich für Möglichkeiten hat,

um ein Problem zu lösen oder eine Antwort zu

finden, wird in Natur wahrnehmbar und kann

mit Hilfe eines erfahrenen Naturcoach für den

Klienten bewusst werden.

Das Coaching findet an einem Naturplatz

statt, den der Klient intuitiv findet, nachdem

er sein Anliegen mit dem Coach geklärt

hat. Dieser Naturplatz ist wie ein Spiegel, in

dem Lösungen erkennbar werden. In einem

Dialog mit den anwesenden Naturkräften

zeigen sich überraschende und einfache Antworten,

die konkrete Entscheidungen und

Handlungen ermöglichen.

Autor Arthur Dorsch

2016 können Sie sich im bayerischen

Wald zum Naturcoach ausbilden

lassen. Kostenlose Info- und Erlebnisabende

finden am 11.12.15 und

7.2.16 in Regensburg, am 26.11.15

und 14.1.16 in München statt.

Nähere Informationen finden Sie auf

www.wegezumwesentlichen.de

www.innernature.de


www.oekona.de

Seele – Psyche – Gesundheit 51

Warum du 2016 nichts verändern musst –

aber alles verändern darfst!

Wenn nun das neue Jahr beginnt, nutzen

wir gerne die Gelegenheit kurz innezuhalten,

um dann mit neuen Vorsätzen und

Wünschen in die Zukunft zu starten. Nun

haben die meisten von uns schon einige

Jahre wechseln sehen und erlebt, wie

leicht hehre Vorsätze verpuffen und die

gesteckten Ziele in weite Ferne rücken.

Am ersten Januar sind wir noch überzeugt,

das Jahr als Nichtraucher zu beenden,

doch schon zwei Wochen später

stehen wir wieder qualmend auf dem Balkon.

Vielleicht haben wir uns vorgenommen,

auf Arbeit selbstbewusster aufzutreten,

aber schon am dritten Tag werden wir

von der Sekretärin überrannt. Aber was

hält uns eigentlich davon ab, Ziele, die in

Reichweite vor uns leuchten, Realität werden

zu lassen?

und dem fremden Ufer schwimmen wir

erst mal ganz sprichwörtlich. Wir orientieren

und sortieren uns neu. Ein Jobwechsel,

ein Umzug oder eine neue

Partnerschaft erfordern Mut. Manchmal

scheint es uns auf halber Strecke leichter,

schnell zurück zu paddeln. Es ist deswegen

sehr hilfreich sich liebevolle Begleiter

zu suchen, die einen auffangen, wenn die

Zweifel kommen. Ein regelmäßiger Austausch

mit einem guten Freund, der unsere

Vorhaben unterstützt, kann hier Wunder

wirken.

Auch wenn der Mensch ein Gewohnheitstier

ist, gilt: Nichts ist so beständig, wie die

Veränderung! Wir sind für Veränderungen

gemacht, darauf können wir vertrauen und

mit Lust und Leidenschaft das neue Jahr

gestalten!

Stefanie Menzel

Seit vielen Jahren unterstütze ich

Menschen auf ihrem Weg, ihr Leben

bewusst zu gestalten. Dabei

habe ich beobachtet, dass es

die folgenden Faktoren sind, die wesentlich

dazu beitragen, ob wir bei unseren

Vorhaben erfolgreich sind:

Warum bin ich, wie ich bin?

Es reicht oft nicht alleine das Ziel vor Augen

zu haben. Wenn wir tiefgreifende und

nachhaltige Veränderungen herbeiführen

wollen, dann sollten wir verstehen,

woher unsere alten Muster rühren. Was

hat uns die Zigarette oder die vielen

Süßigkeiten jahrelang gegeben? Welchen

Zweck haben sie erfüllt? Warum

habe ich mich immer gerne für alle anderen

aufgeopfert? Erst wenn wir die

dahinterliegenden Gründe verstehen,

können wir alte Verhaltensmuster

würdig verabschieden und

rutschen nicht so leicht wieder in

die gewohnten Bahnen.

Sei großzügig zu dir!

Manchmal überfordern wir uns mit Erwartungen

an uns selbst und sind frustriert,

wenn die Veränderung sich nicht so

schnell einstellen will, wie wir es uns vorstellen.

Oder wir können es nicht lassen,

uns weiterhin zu verurteilen für unsere Vergangenheit.

Dann schämen wir uns. Dabei

bleiben wir in der Vergangenheit verhaftet

und blockieren die Veränderung.

Insofern sollten wir unsere alten Laster mit

Wohlwollen anschauen und annehmen

und gut zu uns sein. Erst dann schaffen

wir Raum für Neues. Sei dir also selbst ein

guter Freund und sei großzügig zu dir.

Auch Mutige brauchen Mutmacher

Altes und Vertrautes aufzugeben, um

an neue Ufer zu schwimmen, fordert

Mut. Zwischen dem bekannten Land

KEINE LUST

AUF WUNDER

ZU WARTEN?

... dann nimm dir Zeit, dein Leben

zu verändern!

Erlebnisabend Heilenergetik

Termine: 11.12.15 / 19.02.16

jeweils um 18:00 Uhr (kostenlos)

Aufstellungstag

Termine: 12.12.15 / 20.02.16

jeweils 10:00 - 17:00 Uhr

Einzelberatungen

Termine: 11.12.15 / 19.02.16

jeweils ab 10:00 Uhr

Mut zur Verwandlung - Jahresseminar

Beginn: 11./12./13.03.16

Ort: Praxis Meuter, Bahnhofstr.10, 94315 Straubing

Kontakt: 06233/5064410 oder kontakt@stefanie-menzel.com

www.stefanie-menzel.com


52

www.oekona.de

Seele – Psyche – Gesundheit

Lebensqualität im Seniorenheim Rosenium in Wiesenfelden

Neben guter Pflege wird auch großer Wert auf Soziale Betreuung gelegt.

Anzeige

So bemühen sich vier Betreuungsassistentinnen

um das Wohlbefinden der Bewohner. Ziel

der täglichen Begleitung ist es, durch sinnvolle

Alltags- und Lebensgestaltung ein möglichst

hohes Maß an Lebensqualität zu erhalten.

Wenn sinnvolle Beschäftigung aus eigenem

Antrieb nicht mehr möglich ist, kann ein Aktivierungsangebot,

Abwechslung durch Anregungen,

Freude, Erlebnisse und Bewegung

den Alltag des älteren Menschen bereichern.

Förderung sozialer Verhaltensweisen

Ein übersichtlicher Wochenplan bietet neben

individuellen Einzelbetreuungen täglich

ein Gruppenangebot jeweils vormittags von

10-11Uhr und nachmittags von 15-16Uhr an,

um die Kontaktförderung zu anderen Personen

zu gewährleisten, sowie die Förderung

sozialer Verhaltensweisen. Die Teilnahme ist

freiwillig, wird aber sehr gerne angenommen.

Gruppenangebote sind:

Gymnastik, Bewegungssteigernde Übungen,

Gedächtnistraining, Kreatives Gestalten,

gemeinsames Singen, hauswirtschaftliche

Tätigkeiten, Wortgottesdienst, Gottesdienst

mit dem örtlichen Pfarrer, Kegeln, Spielenachmittag,

Bingo, u.v.m. Besondere Veranstal-

Ausgelassene Stimmung beim Herbstfest

tungen, Feste den Jahreszeiten angepasst,

werden für ein fröhliches Miteinander genützt.

Die freie Wahl der Tätigkeit ist der Beginn

der Würde des Menschen

Großen Wert wird auf die individuelle Betreuung

gelegt. Der Bewohner wird in der täglichen

Einzelbetreuung da abgeholt „wo er steht“ und

welche Bedürfnisse sich zeigen. Die Angebote

richten sich nach den Interessen des Bewohners

und werden dem Wohl und Stand des

Bewohners angepasst. Nach dem Grundsatz

von Maria Montessori „Die freie Wahl der Tätigkeit

ist der Beginn der Würde des Menschen“

wird versucht mit Einfühlungsvermögen, Respekt

und Achtsamkeit den Wünschen und

Bedürfnissen zu entsprechen. Auch Ausflüge

gehören zum Jahresprogramm. So gab es

Bewohner helfen beim Apfelstrudelbacken

einen Ausflug in den Straubinger Tierpark,

oder den Besuch zum Gäubodenfest in Straubing.

Auch in das Gemeindeleben in Wiesenfelden

werden die Bewohner miteinbezogen.

Kontakt und info bei:

Rosenium Wiesenfelden

Bogenroither Str. 13

94344 Wiesenfelden

http://www.rosenium.de/senioren-pflegeheime/rosenium_wiesenfelden.php

Tel 09966/9022-0

Fax 09966/9022-110

Email: rosenium13@rosenium.de

Weißenregener Straße 5, 93444 Bad Kötzting

Tel.: 09941 / 98 – 0, Fax: 09941 / 98 – 3099

info@pflege-badkoetzting.de

www.pflege-badkoetzting.de

Zuhause ist da, wo das Herz wohnt.

Das Pflegezentrum in Bad Kötzting liegt in landschaftlich reizvoller Lage. Wenige

Gehminuten entfernt, befindet sich der Kurpark (Spiel- und Motorikpark, Minigolfanlage,

Kurkonzerte etc.).

Pflege und Betreutes Wohnen unter einem Dach

Wir erbringen Pflege mit Zuwendung und einem hohen Maß an Fachkompetenz.

Unsere Bewohner werden in den Bereichen versorgt, wo sie Unterstützung benötigen

oder wünschen. Auch der individuelle Tagesrhythmus des einzelnen Bewohners

wird bei der pflegerischen Versorgung berücksichtigt.

Für das Betreute Wohnen stehen Ihnen Appartements mit Badezimmer (Dusche,

WC), Balkon/Terrasse, Küchenzeile mit Kühlschrank, Anschlüsse für TV/Telefon

sowie eine Notrufanlage zur Verfügung. Auch Ihr Haustier ist willkommen.

Unsere Pflege:

Kurz –und Langzeitpflege

Verhinderungspflege

Urlaubspflege

Angebote Betreutes Wohnen:

Hauseigene Physiotherapie

Bewegungsbad

Ausflüge / Fahrdienst

Kapelle

Friseur etc.


www.oekona.de

Anzeige

Bewegen heißt Lebensqualität!

Denn wer sich bewegen kann, kann sein Leben organisieren.

Seele – Psyche – Gesundheit 53

Eine Informationsveranstaltung zu diesem

Thema findet am 21.1.2016 im BRK

Pflegezentrum in Furth im Wald statt. Die

Kosten werden von der Krankenkasse

übernommen.

Anmeldung und Information:

Email:

nachreiner@ahfurthimwald.brk.de

Heimbewohnerin mit Pflegekraft im BRK-Pflegezentrum Furth im Wald

Das BRK Pflegezentrum in Furth im Wald

arbeitet seit 2011 mit dem Konzept Kinaesthetics

in der Pflege mit großem Erfolg. Die

Gesundheit der Mitarbeiter und die positiven

Entwicklungen im Umgang mit hilfebedürftigen

Menschen stehen dabei im Vordergrund.

Schulungen für Pflegende Angehörige

Die verantwortliche Pflegefachkraft und Kinaesthtics-Trainerin

des BRK Pflegezentrums

Elisabeth Nachreiner bietet nun auch Schulungen

für Pflegende Angehörige im häusliche

Bereich an. Menschen, die einen Angehörigen

pflegen, bewältigen in ihrem Alltag große Herausforderungen.

Sie führen einerseits ihr eigenes

Leben und helfen andererseits dem pflegebedürftigen

Menschen bei der Verrichtung

seiner alltäglichen Aktivitäten, so z.B. beim

Aufstehen, bei der Körperpflege, beim Ankleiden,

Sich-in-den-Rollstuhl-Setzen, Essen.

Diese Doppelrolle kann leicht zu einer Überforderung

werden und die Gesundheitsentwicklung

aller Beteiligten beeinträchtigen.

Größere Eigenaktivität, Mobilität und

Selbstständigkeit

Im Programm Kinaesthetics für Pflegende

Angehörige lernen die TeilnehmerInnen, ihre

eigene Bewegungskompetenz zu entwickeln

und diese zu nutzen, um ihre Angehörigen in

ihrer Bewegungskompetenz zu fördern.

Dies führt dazu, dass pflegende Angehörige

bei ihrer Tätigkeit gezielter auf ihre eigene Gesundheit

achten und pflegebedürftige Angehörige

größere Eigenaktivität, Mobilität und

Selbstständigkeit entwickeln können. Dadurch

profitieren alle Beteiligten gleichermaßen

von einer verbesserten Lebensqualität.

Anzeige

Individuelles „Ritual der Trauerheilung“ erarbeiten

Manuel Scherr ist in der ganzheitlichen Beratung tätig und unterstützt Menschen auf ihren Lebenswegen.

Eine dieser Bereiche ist die Trauerbegleitung. Trauer ist ein Gefühl, eine Emotion, die

stark bewegt. Herr Scherr begleitet Menschen auf dem Weg der Trauerheilung. Er achtet dabei

auf einen achtsamen, respektvollen und wertungsfreien Raum.

Über den Herzensweg

begleitet er die Trauernden in die Trauer hinein und wieder heraus, so dass Sie loslassen können.

Dabei versucht er, auf die ganz persönliche Art jedes Trauernden einzugehen und mit ihm ein

„Ritual der Trauerheilung“ zu erarbeiten. Ziel ist es, die innere Harmonie wieder her zu stellen und

Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

Trauerbegleitung bei Todesfall

Die Traurigkeit ist ein Gefühl, ein Gefühl, dass uns ein besonderes Geschenk machen möchte.

Sie ist nichts Schlimmes oder Böses, sie ist ein Teil der großen Liebe. Durch sie erfahren wir,

dass hier auf der Erde alles endlich ist. Nichts wird hier auf Erden ewig sein, alles unterliegt dem

Wandel. Mit der Hilfe der Traurigkeit können wir lernen, loszulassen und zu erkennen, dass auch

wir ein Teil dieses Wandels des Werdens und Gehens sind. Wir können zudem von der Traurigkeit

lernen, dass wir leben dürfen. Leben, um unser Selbst zu entfalten. Leben, um zu sein.

Das Fühlen und Erleben der eigenen Trauer

Der Weg der Trauerarbeit befreie deine Traurigkeit und bring die Energie in dir wieder zum Fließen.

Das Fühlen und Erleben der eigenen Trauer – in dir – hilft dabei, deine Harmonie von Körper, Geist

und Seele wiederherzustellen. Angestaute Energie fließt nicht durch das Erleben und Erfühlen deiner

in dir befindlichen Traurigkeit bringst du diese Energie wieder in Fluss und dein Potenzial zur

Entfaltung. Achtsam gehen wir auf deine Trauer zu und erkunden, was sie von dir brauchen könnte.

Gemeinsam hören wir ihr zu. Verleihe ihr Ausdruck und erfahre deine Kraft und Lebendigkeit.


www.oekona.de

54

Natur & Umwelt

Ayurveda Abhyanga Ganzkörpermassage

mit Originalölen traditioneller indischer Rezeptur und Herstellung

© fotolia // Gennadiy Poznyakov

Im Kosmetikstudio Christa Kerscher in Roding

gibt es ab 28.12.2015 ein neues Angebot der

Ayurveda Massagen. Frau Elfi Bartek, die ihre

Ayurveda Ausbildung bei der Seva-Ayurveda-

Akademie in München im Mai 2010 absolviert

hat, bietet Ayurveda Massagen- und Beratung,

nach einer unfreiwilligen Pause, wieder an. Sie

möchte diese wundervollen, durch und durch

entspannenden Massagen, den Menschen,

die zu ihr kommen, mit voller Aufmerksamkeit

und Präsenz zu teil werden lassen.

Ayurveda ist nicht nur eine Massage, sondern

ein Lebensgefühl, dass man unbedingt

einmal kennen lernen und (er)spüren

sollte. Vorerst können Kunden zwischen

zwei Varianten, der klassische Abhyanga

Ganzkörpermassage und der Mukabhyanga

Gesichts- Kopf und Nackenmassage, wählen.

Abhyanga

gilt traditionell als Höhepunkt der ayurvedischen

Ölmassagen. Bei dieser Ganzkörpermassage

wird warmes Öl auf den gesamten

Körper aufgetragen und mit streichenden Bewegungen

einmassiert. Die Wirkung ist sofort

spürbar. Diese äußerst wohltuende Ölmassage

dient in erster Linie der Harmonisierung der

Körperenergien. Dabei werden verschiedene,

speziell auf den jeweiligen Konstitutionstyp,

abgestimmte Kräuteröle verwendet, um den

Körper beim Entschlacken zu unterstützen

und der Haut etwas Gutes zu tun.

Mukabhyanga

hat eine sehr beruhigende, harmonisierende

und entspannende Wirkung auf unseren Körper

und unseren Geist. Sie kann innere und

äußere Verspannungen lösen, wirkt reinigend,

vitalisierend und ist ein gutes, natürliches

Anti-Aging-Mittel. Durch die sanfte, liebevolle

Massage wir die Haut erfrischt und lässt ihre

Schönheit neu erstrahlen.

Ayurveda - Wissenschaft des Lebens

Ayurveda ist ein viele tausend Jahre altes,

ganzheitliches, naturkundliches Gesundheitskonzept,

das seinen Ursprung in Indien hat.

Wörtlich übersetzt heißt es: „Wissenschaft

des Lebens“. Die ältesten heute erhaltenen

schriftlichen Quellen stammen aus dem

sechsten Jahrhundert vor Christus – aus

den sogenannten „Veden“. Daraus entwickelte

sich im Laufe der Zeit die traditionelle

indische Medizin.

Vata, Pitta, Kapha

Das ayurvedische Konzept basiert auf den

fünf großen Elementen Äther, Luft, Feuer,

Wasser und Erde. Jeder Körper setzt sich

aus den Eigenschaften der Elemente zusammen,

die individuelle Konstitution kann man

anhand der sogenannten „Doshas“ VATA,

PITTA und KAPHA bestimmen.

Ayurveda sieht den Menschen als Einheit

von Körper, Geist und Seele. Im Vordergrund

steht die Gesundheitsvorsorge, die durch

individuelle Ernährung, regelmäßige Entgiftung

und Reinigung, sowie angepasste

Bewegung erzielt wird.

Kosmetikstudio Christa Kerscher

Falkensteiner Str. 36 | 93423 Roding

Tel 09461-7124

Äußerst aufwändige Prozedur

der Ölherstellung

Die Öle, die für die Massagen in großer Menge

verwendet werden, haben eine ganz spezielle

Qualität. Die Basis stellt das Öl aus schwarzem

Sesam. Je nach Rezeptur werden verschiedenste

Kräuter mitgekocht. Diese aufwändige

Prozedur (72 Stunden Kochzeit)

ist neben vielen anderen Begleitmaßnahmen

für die außergewöhnliche Wirkung einer

Ayurveda Behandlung verantwortlich.

Hochqualitative Öle aus Indien

Frau Bartek legt größten Wert auf hochqualitative

Öle aus Indien, die sie von Dr. Rhyner

bezieht. Herr Dr. Hans H. Rhyner, der bereits

vor 25 Jahren den Großteil seiner Produktionslinie

entwickelt hat, war einer der ersten

auf dem deutschen Markt. Mit der AYURVE-

DA RHYNER® INDYA Linie unterstützt Frau

Bartek dadurch indische Familien, die Ihre Öle

nach überlieferten Familienrezepten nach alter

Tradition herstellen. Infos über die Öle finden

Sie unter: www.ayurveda-rhyner-indya.com

Red. Ökona

Christa Kerscher und Elfi Bartek

Für Anfragen zu den Anwendungen, sowie Terminabstimmungen

ist Frau Bartek unter 0152-557 329 54 erreichbar.

Gutscheine können ab sofort bei Christa Kerscher im Kosmetikstudio

erworben werden.


www.oekona.de

Gesundheit & Wellness 55

Vitamin –D-Mangel – eine „Volksseuche“

© 123rf // Maksym Topchii

Einnahme von 2000-3000 IE

empfehlenswert

Nehmen Sie das Vitamin-D-Präparat zur

Hauptmahlzeit, da es dann am besten aufgenommen

wird! Mit diesem Vorgehen steigern

Sie Ihre Werte in optimalere Bereich! Wer

sich, was zu empfehlen ist, noch intensiver

mit seinen Vitamin-D beschäftigen möchte,

dem ist die folgende Homepage www.vitamind.net

von Dr. Schweikart sehr zu empfehlen.

Bezogen auf unseren Breitengrad und

unsere durchschnittliche „Besonnung“ ist eine

dauerhafte Einnahme von 2000-3000 IE empfehlenswert,

gesund und kostengünstig zu

verwirklichen (15-20 Euro pro Jahr).

Die Bildung von Vitamin-D braucht Sonnenlicht

Die Untersuchungen an größeren Zahlen

von Bundesbürgern haben gezeigt, dass der

Durchschnitt der Bürger einen deutlichen

Vitamin–D-Mangel (Blutwert zwischen

10 - 20 ng/ml.) aufweisen. Müdigkeit, Depression,

Konzentrationsschwierigkeiten,

schwaches Immunsystem, Schwindel und

Kreislaufprobleme sind die ersten Anzeichen

eines Vitamin-D-Mangels.

Ein Wert zwischen 30-40 ng/ml anstreben

Um einer Abnahme der Knochendichte vorzubeugen

ist es zumindest erforderlich, den

Wert über 20 ng/ ml anzuheben. Allerdings

zeigen weiter Studien, dass das Sterblichkeitsrisiko

im Verhältnis zum Vitamin–D-Blutspiegel

bei 30ng/ml am niedrigsten ist und ein

Wert zwischen 30-40 ng/ml anzustreben ist.

In diesem Bereich ist auch die Häufigkeit des

Auftretens von Dickdarmkrebs, Brustkrebs,

Multipler Sklerose und anderer Erkrankungen

eindeutig seltener. Derzeit werden Vitamin-D-

Präparate von den Krankenkassen nur bei

einer nachgewiesenen Osteoporose in einer

Knochendichtemessung und bei einem im

Blut nachgewiesenem Vitamin-D-Mangel bei

Brustkrebs bezahlt.

Wie also vorgehen, wenn sie einem

Vitamin-D-Mangel vorbeugen wollen,

wenn diese obigen Krankheitssituationen

nicht vorliegen?

Entweder Sie lassen Ihren Vitamin–D-Spiegel

auf eigene Kosten (ca. 30 Euro) bestimmen

und nehmen dann bei niedrigen Werten ein

Vitamin-D-Präparat auf eigene Kosten regelmäßig

ein. Oder Sie gehen davon aus, dass

ein Mangel vorliegt (wenn Sie sich nicht regelmäßig

im Sommer der Mittagssonne aussetzen,

was bei den meisten arbeitenden Menschen

in der Mittagszeit eher selten der Fall

ist) und nehmen 2000 -3000 IE (Internationale

Einheiten) Vitamin D regelmäßig ein, im Sommer

bei wenig „Sonnenbaden“ 2000 IE, in der

dunklen Jahreszeit mindestens 3000 IE ein.

Dr. Stefan Hager,

Ärztlicher Direktor

der Klinik für Traditionelle

Chinesische

Medizin,

Bad Kötzting

www.tcm.info

Internationale Einheiten (IE)

sind bei jedem Stoff verschieden.

Bei Vitamin D entsprechen

2000 IE einer Stoffmenge von

50 µg (Microgramm).

Quelle:

www.aom-akademie.com/

umrechnerS/vitD.php?Vitamine

Video über Vitamin D auf

www.oekona.de

Wissenswertes über die Notwendigkeit

von Vitamin D und

einen Zusammenhang mit der

Sterblichkeit finden Sie auf www.

oekona.de. Ein Video aus den

USA von Michael Greger’s Nutrition

Facts www.nutritionfacts.org

in deutscher Sprache wurde von

Dr. Stefan Hager übersetzt.


56

www.oekona.de

Gesundheit & Wellness

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER

Für einen gesunden Organismus.

Anzeige

Gesund sein, heißt nicht gesund bleiben. Die

Physikalische Gefäßtherapie BEMER® kann

die Stoffwechselsituation im menschlichen

Organismus verbessern und somit einen

entscheidenden Beitrag zur Erhaltung der

Gesundheit leisten.

Der Organismus wird

anfälliger für Krankheit

Alle Ver- und Entsorgungsprozesse finden

in den kleinsten Blutgefäßen statt, der so

genannten Mikrozirkulation. Diese umfasst

74 % des gesamten Blutkreislaufs. Mit zunehmendem

Alter und zusätzlich begünstigt

durch ungesunde Lebensgewohnheiten und

Umwelteinflüsse lässt die Durchblutung der

kleinsten Gefäße nach. Die allgemeine Versorgungssituation

der Zellen verschlechtert

sich, ebenso wie die Entsorgung von Stoffwechselendprodukten

über den Blutkreislauf.

Die möglichen Folgen: Die Regenerationsfähigkeit

verringert sich und der Organismus

wird anfälliger für Krankheit.

Unterstützung maßgeblichen

Ver- und Entsorgungsprozesse

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER verbessert

eine eingeschränkte Mikrozirkulation

und unterstützt somit die maßgeblichen Verund

Entsorgungsprozesse im Organismus.

Die Zellen bekommen, was brauchen, um

Ihre Aufgaben zu erledigen – die Grundvoraussetzung

für Gesundheit und Regeneration.

Von neutraler Stelle geprüft und bestätigt

Wissenschaftlich steht BEMER auf einem

soliden Fundament. In den letzten Jahren

nahmen viele tausend Patienten an Anwendungsbeobachtungen

und Studien teil. Diese

wurden innerhalb des klinischen Evaluationsreports

2014 von einer unabhängigen,

objektiven und neutralen Stelle geprüft und

bestätigt. Die Physikalische Gefäßtherapie

BEMER ist ein effektiver Teamplayer zur Prävention

und Regeneration. Behandlungen

mit dem BEMER-System bietet u.a. die Praxis

für Prävention und Bioenergetik Edsperger in

Aiterhofen bei Straubing.

Anwendungsformen mit dem BEMER

Anwendungsformen mit dem BEMER

Autor:

Renate Altmann

Medizinprodukteberater

Weitere Informationen und Beratung

gibt es bei den BEMER Partnern:

Region Cham

Max und Renate Altmann

Cheops-der etwas andere Laden

Haidsteiner Str. 26

93486 Runding

Tel.: 09971/4339

E-Mail: renate.horus@web.de

Region Regensburg:

Christine Ferst

Heilpraktikerin und Heilpädagogin

Naturheilpraxis WEGA

Schlesierstr. 21

93176 Beratzhausen

Tel.: 09493 722 oder

Mobil 0160 93323335

E-Mail: tokala65@t-online.de

www.bemer-partner.com/aurafalk

www.aurafalk.de

Region Straubing:

Monika Feldmeier

Ottending 1a

84152 Mengkofen

monikafeldmeier@hotmail.de

Tel.: 08733 1661

Anwendungsformen mit dem BEMER

Region Furth im Wald:

Eva Füglein-Haynau

Zahnärztin, Referenzärztin der physikalischen

Gefässtherapie BEMER

Bahnhofstrasse 5

93437 Furth im Wald

Tel.: 09973-1503

E-Mail: efhaynau@yahoo.de

www.bemer.efh-business.de


www.oekona.de

Gesundheit & Wellness 57

Wunderwerk Mensch

FORTSETZUNG „Die Organuhr“

(Lunge Winterausgabe 2014, Dickdarm Frühjahrsausgabe 2015, Magen Sommerausgabe

2015, Milz-Pankreas Herbstausgabe 2015)

Der Gallenblasen - Meridian

Der Gallenblasen - Meridian steht im direkten

Zusammenhang mit der Gallenblase.

Die Gallenblase ist ein Organ, das mit der Leber

als Funktionseinheit betrachtet wird.

Die Galle, ein bräunlich-grüner Saft, wird in der

Leber hergestellt und über spezielle Gänge in

die Gallenblase geleitet und dort eingelagert.

Körperlich, wie auch energetisch ist die Gallenblase

von den Entscheidungen der Leber

abhängig. Die Leber, die permanent alles,

was wir unserem Körper zuführen, prüft und

entgiftet, hat nun auch das Hoheitsrecht über

die Beschaffenheit des Gallensaftes (Galle).

Bei den Mahlzeiten wird dieser Saft in den

Zwölffingerdarm ausgeschüttet und dient der

Fettverdauung. Die Galle enthält sehr viele

Verdauungsenzyme und spielt, zusammen

mit der Bauchspeicheldrüse eine wichtige

Rolle für ihre Verdauung. Früher wurde die

Gallenblase oft unreflektiert und vorschnell

entfernt und als unnützes Organ betrachtet.

Gott sei Dank ist die heutige Medizin auf alternative

Behandlungs-methoden, zur Lösung

von Gallenproblemen, bedacht und nur im

Härtefall sollte es zu einer OP kommen.

Wir Medatio -Therapeuten und viele andere

Begleiter gehen davon aus, dass sich der

liebe Gott schon etwas dabei gedacht hat,

unserem Körper die Gallenblase zu schenken.

ungsstörungen wie z.B. Verstopfung entstehen.

Dies wiederum beeinflusst auf Dauer den

Leber - Gallenzyklus.

Durch das Festhalten von einem alten Muster

kommt es zu einem trägen Gallenfluss und

somit zu Störungen.

Was können Sie für Ihre Gallenblase tun?

Schreiben Sie sich auf, wo Sie sich selbst verraten.

Wo ist in Ihrem Leben die Ausnahme

zur einer Regel geworden?

Lesen Sie sich Ihre Notizen gelassen durch.

Geben Sie niemanden die Schuld, sondern

gestehen Sie sich zu, dass Sie diese

Entscheidungen getroffen haben. Dann

spüren Sie in sich hinein und stellen sich f

olgende Frage:

„Was kann ich ändern und wie kann ich beginnen?“

Suchen Sie sich einen erfahrenen Therapeuten,

der Ihnen den Gallenblasen - Meridian

behandelt. Eine Harmonisierung des

Gallenblasen - Meridians ist zu empfehlen.

Akupunktur und Akupressur ist sehr hilfreich.

Sorgen Sie öfters für Ruhepausen und Entspannung.

Achten Sie auf eine ausgewogenen

Ernährung und gute Fette. Auch hier können

Sie sich mit Kräutermedizin unterstützen.

In ihrer Apotheke finden Sie wunderbare

Teemischungen mit z.B. Schöllkraut.

Zuordnung Zähne:

13 und 23 oben

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete und

gesunde Weihnachtszeit und danke Ihnen für

ihr Interesse.

Eva Maria Sonner

Lenkenhütte 6, 93449 Waldmünchen

Tel.: 09972-9045908

www.sonnenhausmedatio.de

Sonnenhaus Medatio

- Zentrum für ganzheitliches Heilen

Einzelbehandlung/Coaching,

Bioenergetik, Chakrenyoga,

Aus- und Fortbildungen,

Workshops, Vorträge

Die Hauptaktivitätszeit der Gallenblase ist

zwischen 23 und 1 Uhr. In dieser Zeit beginnt

sich der Körper zu entspannen. Wer sich jetzt

noch eine deftige Mahlzeit gönnt, tut sich

nichts Gutes. In der heutigen Zeit ist es bei

vielen Menschen zur Gewohnheit geworden,

um diese Zeit erst einmal wegzugehen. Dieser

Mensch ist am nächsten Tag gerädert und

nur bedingt einsetzbar. Das hat mit dem

Missachten der Organuhr zu tun.

Er hat seinen Körper überfordert und ihm die

Ruhephase untersagt.

Die schwächste Zeit der Gallenblase ist zwischen

11 und 13 Uhr.

Themen des Gallenblasen -

Meridians und der Gallenblase

Entscheidungen , Zielorientiertes Denken

Hat ein Mensch Probleme mit Entscheidungen

und damit auch mit zielorientiertem

Denken, mit Entscheidungsfreude und

Fremdbestimmung, so kann sich das auf

die Gallenblase und somit auf den Gallen

- Meridian auswirken. Durch den

Selbstverrat und dem „gelebt werden“,

entstehen Emotionen wie Wut, Groll

und Aggression. Nicht selten richtet der

Betroffenen diese Emotionen gegen sich und

entwickelt körperlich eine Gallenstörung.

Feststecken und Festhalten an alten

Mustern

Fühlt sich der Mensch in seiner Situation gefangen

und steckt fest, so können Verdau-

10 Jahre ZIP Heilpraktikerschule

Feiern Sie mit uns: Tag der offenen Tür

am 6. Januar 2016 von 14 – 20 Uhr

Schnuppern Sie in kostenfreie und interessante

Vorträge & Workshops mit Karin Wittmann aus

den Bereichen Psychotherapie & Spiritualität.

NEU in 2016:

Seminarreisen für Frauen

www.zip-regensburg.de

ZIP Heilpraktikerschule

Pfluggasse 1, Regensburg

Tel. 09 41 / 59 93 16 21


58

www.oekona.de

Gesundheit & Wellness

Alternative Medizin im Naturheilzentrum Bayerwald

Praxis - Ausbildung - Weiterbildung

Anzeige

leisten können. Sie schmunzelt und meint: „Die

Ausbildung zum Familienheilpraktiker ist unser

großer Hit. Hier kann jeder medizinisches Hintergrundwissen

erwerben und Heilmethoden

erlernen, um sich und die Familie selbst behandeln

zu können.“ Im Zeitalter der immer weniger

werdenden Hausärzte sicher interessant.

Doch auch die Seele kommt nicht zu kurz. Die

Ausbildungen zum Lebensberater und zum

Geistigen Heiler runden das Konzept ab. Mitmachen

kann jeder, der sich dafür interessiert.

Seminar bei Steiningers

Im kleinen Dorf Stallham im Bayerischen Wald

bei Tittling gibt es nur ein paar Häuser, einen

krähenden Hahn und das Naturheilzentrum

Bayerwald. Hier gibt`s alternative Medizin für

Körper und Seele „zum Mitnehmen“. Kranke

Menschen finden Hilfe in der Praxisgemeinschaft

von Pia Maria Steininger und ihren

Kindern, die ebenfalls Heilpraktiker sind. Für

alle Wissbegierigen gibt es Ausbildungen für

Praxis, Beruf und Familienleben zu sensationell

günstigen Preisen.

Jeder kann medizinisches Hintergrundwissen

erwerben

Pia Maria Steininger ist es wichtig, dass alle

Menschen, die sich für eine Aus- oder Weiterbildung

interessieren, sich diese auch

Heilpraktikerfamilie Steininger (von links): Pia

Maria Steininger, Alexandra Lichtenauer, Bernhard

Steininger, Edith Steininger-Grünberger

Kontaktinfos:

Naturheilzentrum Bayerwald

Pia Maria Steininger

Stallham 39

94154 Neukirchen vorm Wald

Tel. 08504 / 9 55 88 16

www.pia-maria-steininger.de

Naturheilzentrum Bayerwald

Hier können Sie Gesundheit studieren

· Ausbildung zum Heilpraktiker mtl. 120,- €

· Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie mtl. 120,- €

· Ausbildung zum Lebensberater mtl. 50,- €

· Ausbildung zum Familienheiler mtl. 40,- €

· Ausbildung zum Geistigen Heiler mtl. 60,- €

Alle Ausbildungen werden mit 500.- 4 Zuschuss vom Staat

gefördert. Bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen.

NähereInformationenunter:

www.pia-maria-steininger.de /08504 9558816

Montag bisFreitag (außer Mittwoch):8.00 bis12.00

und15.00 bis18.00 Uhr

Ingwer-Pulver bei Migräne

Die Wirkung von Naturheilmitteln, z.B. Ingwer

Im Artikel von Dr. Stefan Hager, Ärztlicher Direktor, TCM-Klinik Bad

Kötzting, in der Herbstausgabe der Ökona hat er über die Wirkung

von Ingwer-Pulver und einen Video von Dr.Michel Greger aus der Serie

www.nutritionfacts.org berichtet und hat dieses Video auch übersetzt.

Auf dieses Video möchten wir hinweisen. Unter www.oekona.de

kann es gesehen werden.

Die Kunst

der

Berührung

20 JAHRE

Praxis für Naturkosmetik

Claudia Weindl-Lipowski

Dr.Hauschka Naturkosmetikerin

Plattenweg 14 - 94255 Böbrach

Tel. 09923 3556 - www.weindl-lipowski.de

Termine nach Vereinbarung

Yang Sheng oder TCM ohne Fachchinesisch!

Niemand kennt den eigenen Körper besser, als der, der in ihm wohnt.

Was läge also zur Gesunderhaltung näher, als den Menschen etwas an

die Hand zu geben, das ihre Selbstheilungskräfte ankurbelt und ihnen

den Schlüssel zu einem gesunden Leben in die eigenen Hände gibt?

Wenn es sich dabei dann auch noch um eines der ältesten und von

der Schulmedizin hierzulande anerkanntesten Praktiken handelt ist die

Symbiose perfekt. Dr. Erich Wühr und Ernährungswissenschaftlerin

Claudia Nichterl haben gemeinsam im Verlag Systemische Medizin

unter dem Titel „Chinesische Medizin und Lebenskunst - Die Grundlagen

des Yang Sheng“ ein für jedermann verständliches Grundlagenwerk

geschaffen, in dem sich die Weisheit der Traditionellen Chinesischen

Medizin mit ganz konkreten reichlich illustrierten Übungen für

mehr inneres Gleichgewicht sowie Ernährungstipps zu einem Buch

vereint, das man immer wieder gern zur Hand nehmen wird.

Buchtipp

Das Buch ist der Grundstein für eine Ratgeber-Reihe „Yang Sheng – die Kraft in mir“.

Die folgenden Bände widmen sich dabei jeweils einem spezifischen Krankheits- oder

Beschwerdebild samt Hilfestellung aus TCM und Yang Sheng.

ISBN: 978-3-86401-200-6 (Preis: 19,95 Euro).


Anzeige

Der Tanz als heilende Kraft

Seminare & Ausbildung mit Gabriela Geß

(Tanztherapeutin, Paartherapeutin, Psychotherapie HPG)

Der Tanz öffnet den Raum des Spürens – wir erfahren, was uns im Leben

zutiefst „bewegt“. Unsere Körpersignale sind bunte Botschafter aus dieser

Ebene. Heilung geschieht, indem wir in Kontakt gehen mit dem, was

in uns ist – Licht und Schatten. Der Tanz drängt auch in den Raum des

Ausdrucks. Energie will fließen, sich entfalten.

Im -Zentrum für Tanztherapie- finden Sie schon seit 15 Jahren vielfältige

therapeutische Angebote: Einzel-, Paar- oder Gruppentherapie

und Selbsterfahrungsgruppen www.traum-tanztherapie.de

2016 wird eine kreative Selbsterfahrungsgruppe mit Archetypen-

Tanz & Naturerfahrung als Seminarreihe angeboten.

traum-tanztherapie.de

Gabriela Gess

0941/7501751

Am Römling 14,

93047 Regensburg

GABRIELA.GESS@TRAUM-TANZTHERAPIE.DE

www.oekona.de

Gesundheit & Wellness 59

paartherapie-bessere-haelfte.depaartherapie-bessere-haelfte.de

Archetypische Bilder sind Urbilder unserer Seele. Diese inneren Anteile zeigen

einen Weg zu kreativen und ganzheitlichen Lösungen in Übergangsphasen

des Lebens. Die vier Hauptaspekte KönigIn, KriegerIn, Hexe/

Magier, Liebernde/r, die in vielen Märchen als Persönlichkeitsanteile aufgezeigt

werden, helfen das Leben auf eine kreative Weise zu betrachten

und nach neuen Wegen Ausschau zu halten. In jedem von uns wirken diese

Bilder als Kraftquellen.

Eine Weiterbildung zur ArchetypenTanz-GruppenleiterIn

ist 2017 möglich.

Achtsamkeit & Körperarbeit für Paare

Liebe und Leidenschaft bleiben nur lebendig, wenn diese sich wandeln

dürfen. Wir brauchen Vertrauen in uns selbst und unser Gegenüber, um

Wachstum in der Beziehung geschehen zu lassen.

3 Tagesseminare -Achtsam leben / Achtsam lieben /

Achtsam wachsengeben

die Gelegenheit der achtsamen und intensiven Begegnung.

Die Fähigkeit, die eigene innere Welt wahrzunehmen, ohne sie zu

bewerten wird eingeübt.

Die Selbstbeobachtung hilft uns, destruktive

Konfliktschleifen in Beziehungen aufzulösen.

Termine unter:

www.traum-tanztherapie.de

www.paartherapie-bessere-haelfte.de

Liebe, Li(u)st und Leidenschaft

Ein Märchenabend für Erwachsene

mit amüsanten Geschichten aus

dem Orient

An diesem Abend taucht jeder Zuhörer ein

in das Reich der Phantasie. Es werden 5

Märchen erzählt, in denen es um das Verhältnis

zwischen Frau und Mann geht. Mit

viel Witz hören wir, wie Frauen auf geschickte

Art ihren Willen durchsetzen, der

sich meistens als sehr klug für alle Beteiligten

erweist...

Samstag, 09. Januar 2016

VVK 10,00 €, AK: 12,00 €

Einlass: 18:30 Uhr Beginn: 19:00 Uhr

Im Wintergarten des CUBUS

Schlesische Str. 108

94315 Straubing

Kartenvorverkauf u. Infos:

30. Januar 2016

STRAUBING

MEETS ORIENT

Abendgala der BATO-TänzerInnen-Prüfung

50 % aus

dem Erlös wird an

„FREUDE

DURCH HELFEN“

in Straubing

gespendet

Der Bundesverband Orientalischer Tanz e. V. präsentiert

STRAUBING

MEETS ORIENT

Abendgala der BATO-TänzerInnen-Prüfung

Samstag, 30. Januar 2016

Cubus – Restaurant · Cafe

Schlesische Straße 108, 94315 Straubing

Showbeginn: 19:00 Uhr

Einlass: 18:00 Uhr

Eintritt:

Für die Show: 9,- Euro

Mit orientalischem Buffet:

Aufpreis 10,- Euro

50 % aus

dem Erlös wird an

„FREUDE

DURCH HELFEN“

in Straubing

gespendet

Teilnehmende KünstlerInnen:

• Gastgeberin »Aisha« und ihre Gruppe »Shalimar«, Straubing

• BATO-Koordinatorin Abeer Will, Ägypten/Hildesheim

• Kinder-Bauchtanzgruppe, VHS Essenbach

• sowie die KünstlerInnen zur BATO-TänzerInnen-Prüfung

mit ihren eigenen Choreografien

Marion Lindemann•08702-8002

o.0162-6326150•

www.bv-orienttanz.de

www.bato-ausbildung.de

Infos und Kartenbestellung:

Tanz & Gesundheit, »Aisha« Marion Lindemann,

Hirschensteinweg 3, 94315 Straubing,

Tel.: 08702 8002, Mobil: 0162 6326150,

E-Mail: info@tanz-gesundheit.de

sowie beim: Straubinger Tagblatt

Ludwigsplatz 32, 94315 Straubing,

Tel.: 09421 940-6700


Skipisten täglich von 17:00 - 8:00 Uhr gesperrt!

Bei Flutlichtbetrieb von 22:00 - 08:00 Uhr!

Während dieser Zeit keine Gefahrensicherung!

Speicherteich

Der Pisten- und Rettungsdienst überwacht

und kontrolliert nur die markierten und

www.oekona.de

60

Gesundheit & Wellness

Gesund und fit durch den Winter

Die richtige Kleidung, vernünftige Ernährung und regelmäßige Bewegung helfen gesund

und gut gelaunt über die bevorstehende kalte Jahreszeit zu kommen.

Winter kann Spaß machen

Lange Nächte, kurze, kalte Tage: Da wird von

vielen Menschen die körperliche Bewegung

auf ein Winter-Minimum eingeschränkt. Und

dafür üppiger gegessen. Anders herum wäre

es aber erheblich sinnvoller. Denn gerade im

Winter sollte man für Bewegung und damit

für bessere Durchblutung und Anregung des

Stoffwechsels und erst recht für gesunde Ernährung

sorgen. Denn gerade in der kalten,

feuchten Jahreszeit wird der Organismus anfälliger

für Infektionen. Wir sollten daher alles

tun, um unser Immunsystem zu stärken, das

im Winter besonders strapaziert wird.

Die beste Lebensweise

Das „Fit durch den Winter“-Programm beginnt

schon mit der Lebensweise. Den Kreislauf

regen beispielsweise kalt-warme Wechselduschen

an, die immer mit kaltem Wasser

beendet werden sollten. Auch Massagen

mit Bürste oder Luffaschwamm wecken die

Lebensgeister. Wer sich die Zeit nimmt für

Foto: obx-medizindirekt

ein wenig Training am Morgen, ist allen Anforderungen

gewachsen. Ein paar Runden auf

dem persönlichen Fitnessgerät, einem Stepper,

einem Laufband, einen Crosstrainer oder

einem Trampolin wirken Wunder. Am besten

am offenen Fenster trainieren oder zumindest

in einem gut gelüfteten Raum. Bei der Ernährung

sollte immer auf genügend Obst, Salat,

Gemüse (etwa 500 Gramm pro Tag) und

ausreichende Trinkmengen geachtet werden.

Gerade im Winter ist Flüssigkeit wichtig, denn

die trockene Heizungsluft entzieht dem Körper

Feuchtigkeit.

Tipps für draußen

Auf dem Weg ins Büro, in die Schule oder den

Kindergarten sollte man gerade jetzt an wärmende,

aber atmungsaktive Kleidung denken.

Damit man im Dunkeln gut sichtbar ist, sollten

helle Kleidung oder Reflektoren gewählt

werden. Speziell für den Sport im Freien gibt

es viele moderne, hochwertige Textilien, so

genannte Funktionswäsche, die einerseits

warm hält, andererseits die Feuchtigkeit von

außen abweist und die von innen nach außen

leitet. Inzwischen werden Unterwäsche,

T-Shirts, aber auch Jacken, Mützen und

Handschuhe aus diesen Materialien angeboten.

Walking im Winter

So sind Sie jedenfalls für Ihr Bewegungsprogramm

im Freien bestens gerüstet – ob Sie

nun zu den Anhängern des alpinen Skilaufs,

zu den Eisläufern, den Skilangläufern, den

Eiskeglern oder schlicht zu den Spaziergängern

gehören. Sie wissen ja: Bewegung hilft,

den Winter gesund zu überstehen. Sie sorgt

für eine bessere Sauerstoffversorgung und

Durchblutung von Haut und Schleimhäuten,

sie trainiert Herz und Kreislauf und regt den

Stoffwechsel an. Schon ein strammer Fußmarsch

auf dem Weg ins Büro oder Treppensteigen

statt den Aufzug zu benutzen sind

gute Ansätze. Ein wahrer Renner unter den

Ausdauersportarten ist übrigens das „Nordic

Walking“ geworden. Heute sind die Schnellgeher

mit Skistöcken (aber ohne Ski) aus der

Landschaft gar nicht mehr wegzudenken.

Licht macht Laune

Auch um der Winterdepression entgegen zu

wirken und Sie bei Laune und Schaffenskraft

zu halten ist das Training im Freien geeignet.

Gerade in den Wintermonaten sollten Sie

häufig die Sonne draußen suchen und etwa

den Anblick einer tief verschneiten Winterlandschaft

genießen. Besonders anfällige

Menschen können sich den nötigen Lichtblick

auch zu Hause verschaffen: Mit Hilfe von speziellen,

im Fachhandel erhältlichen Lampen,

deren Licht über die Augen auf die Zirbeldrüse

einwirkt. Dadurch werden Stoffe freigesetzt,

die keine Depression aufkommen lassen.

Die Redaktion Ökona wünscht Ihnen

einen freudigen Winter 2015/16!

Red. Ökona / Quelle: obx-medizindirekt

Rusel

+

Breitenauer Riegel

1115 m

Geißkopf 1097 m

Aussichtsturm

Geißkopfhütte

1

B

Landshuter Haus

A

2

Mittelstation

5

Geißkopf - lass den Alltag hinter dir

Funpark

Anfänger

Kasse

Dreitannen Riegel

1092 m

C

E

3

Forstgasthof

Skischulen

+

Aprés-Ski-

Pavillion

Snowboardschule

Oktober 2012

ACHTUNG - ATTENTION!

Den Anweisungen des

Es ist auch

Beschneiungs-

Bedienungspersonal ist

“Dein” Wald

Geißkopfbahn · Unterbreitenau 3 · 94253 Bischofsmais

Snowpark

„Geißkopf“

F

6

4

Gotteszell

Schneebar

G

9

7

D

leichte A bfahrt

mittels c hwere A bfahrt

Einöd Riegel

1121 m

8

ACHTUNG

Winterwanderweg

A

B

C

D

E

F

G

Anlagen

Geißkopfbahn

Parallellift

Nordhanglift

Riegellift

Forsthauslift I

Forsthauslift II

Anfänger-Ski-Gelände „Geißlein Park“

Abfahrten

1 Familienabfahrt Geißkopf

2

Herrenabfahrt Geißkopf

3 Forsthausabfahrt I

4 Forsthausabfahrt II

5 Nordhangliftabfahrt I

6 Nordhangliftabfahrt II

7 Familienabfahrt Riegel

8 Herrenabfahrt Riegel

9 Anfänger-Ski-Gelände „Geißlein Park“

Fun & Action

Funpark

Winterrodelbahn

Wandern . Erholung

Fitness . Action . Sport

Aktivität . Spaß

Unterhaltung

Brauchtum

Skifahren · Snowboard

Rodel · Langlauf

Apres Ski

Auskunft

(0 99 20) 90 32 47

www.geisskopf.de

Schneetelefon

(0 99 20) 485


www.oekona.de

62

Suchen & FInden

Fachverzeichnis | Suchen & Finden

Heilpraktikerin f. Psychotherapie

(HPG)

- Praxis und Heilräume-

Arya I. Simml-Hausladen

Meinzing 6

93466 Chamerau

Tel. 09944 / 2922

E-Mail: arya.heilraeume web.de

www.heilraume.de

Psychologische Beratung, Gesprächs -Therapie

Energetische Heilbehandlungen,Systemische Aufstellungen

Entspannungstraining für die Seele

Hypnotherapie u.m.

Praxis für ganzheitliche

Hautbehandlung

Gerlinde Maria Fischer

Weideweg 1

93494 Waffenbrunn

Tel. 09971 / 3929999

Fax. 09971/ 79644

E-Mail: info@hautbehandlung -fischer.de

www.hautbehandlung-fischer.de

Gesichts-u.Körperbehandlg: Akne,Rosacea,Coup

erose,Pigmentstörung,Falten,Narben Energetische

Heilanwendungen: fördern Ihre Gesundheit z.B.

bei Allergien,Schmerzen Ängste uvm. Mikro-Derm-

Abrasion Med. Fußpflege

Naturheilpraxis

Cornelia Blochberger

Laberstr. 3, 93161 Sinzing

Tel. 0941 / 37 825 37

E-Mail:

mail@naturheilpraxis-blocherger.de

www.naturheilpraxis-blocherger.de

Geistiges Heilen, Harmonisierung von Verspannung,

bewusste Empathie, Segen-fuer-Unternehmen.de,

ganzheitliche Unternehmensförderung, Ausbilderin

in geistigem Heilen nach Klaus Jungmann.

Insha Mara Berger

Seelenkunst

Klessingerstr.2

94269 Rinchnach

Tel. 09921 / 609 604

Mobil: 0160-204 58 16

E-Mail: inshaberger@yahoo.de

www.beseeltekunst.com

Beseelte Kunst ist wahres Leben.Tauch ein in

dein kreatives Sein. Creativworkshop für Familien,

Teams & Vereine. Creativurlaub auf Mallorca &

Alicudi “Insel der Stille”

Praxis für Psychologische

Beratung

Ulinde Löschke

Schirnstraße 4

93444 Bad Kötzing

Tel. 09941 / 9477977

E-Mail: praxis@ulinde.de

www.ulinde.de

Die Lösung kommt von innen.

Ich helfe Ihnen bei der Findung.

Geistiges Heilen

Mediale Arbeit

Ruedi Schmid

Lohweg 19

93177 Altenthann

Tel. 09408 / 507 99 88

www.ruedi-schmid.ch

Aura Beratung, Hausentstöhrung, Mediale Arbeit,

Ausbildung, Seminare, Themenabende, Lebensberatung,

Familienstellen"

Lebensquell Praxis

und Seminarhaus

am Buchaberg

Anita Aumer

Oberbucha 5b

94336 Windberg

Tel. 0176 / 38 10 18 67

E-Mail: info@lebensquell-anita-prechtner.de

www.lebensquell-anita-prechtner.de

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Gestaltpädagogin,

Schamanin. Seminare, Meditationen,

Rückführungen, Aufstellungen, Seelenrückholungen,

Walking Quest Seminarraum zu vermieten,

Übernachtung im Haus möglich.

Naturheilpraxis

Heilpraktikerin

Michaela Steinkirchner

Prienzing 41a

93497 Willmering

Tel. 09971 / 200 94 41

Email: info@naturheilpraxis-steinkirchner.de

www.naturheilpraxis-steinkirchner.de

Kinesiologie, „Neue Homöopathie“, Labordiagnostische

Fachberatung für Darmgesundheit, Integrative

schamanische Transformationstherapie, Gua-Sha-

Fa-Rückenbehandlung, Basen- u. Heilfastenkurse.

Lebensräume - Praxis für

psychotherapeutische

Lebensbegleitung

Roland Kaiser

Glockengasse 10

93047 Regensburg

Tel. 0160-91939273

www.lebens-raeume.net

E-Mail: roland@lebens-raeume.net

ganzh. Begleitung in Lebenskrisen, Burn-Out-Therapie-/Prävention,

Gesprächstherapie, Systemische

Aufstellungen, Trauerbegleitung, Quantenheilung +

Healing Code

Heilpraktikerin

Maria Schindlatz

Dachsweg 40

93453 Neukirchen Hl. Blut

Tel. 09947 / 1567

naturheilt-mariaschindlatz@web.de

Wirbeltherapie nach Dorn, Biofeldtest, Spagyrik,

Blütenessenzen, Fußreflexzonenmassage, Tibetische

Energiemassage, Energetische Heilverfahren,

Wirbeltherapie nach Dorn

Liebe zur Natur-Monika Vogl

Kräuterladen &

Wohlfühl Praxis

Ringstraße 2

93468 Miltach

Tel. 09944 / 9581

Tel.: 0176 / 81695255

E-Mail: info@monika-vogl.de

www.monika-vogl.de

Im Kräuterladen finden Sie feine Wohlfühltees,

Kräuter und Gewürze aus biologischem Anbau. In

meiner Wohlfühl Praxis biete ich ihnen verschiedene

Möglichkeiten an sich entspannter, freier und

wohler zu fühlen.

bewegt-er-leben

Katja Bertlein

93059 Regensburg

Tel. 0941-59975666

post@bewegt-er-leben.de

www.bewegt-er-leben.de

„bewegt-er-leben“ bietet dir Raum für innere und

äußere Bewegung in Form von Auszeiten in Naturlandschaften,

Jahresgruppen und Einzelstunden.

Für ein BEWEGTERes LEBEN oder ein BEWEGTes

ERLEBEN - ganz wie du willst.”


www.oekona.de

Land & Leute 63

sei gesund!

Prävention und Bioenergetik

Birgit u. Otto Edsperger

Lindenstr. 19

94330 Aiterhofen

info@ebofresh.de

Tel. 09421/41482

www.ebofresh.de

www.ebofresh.com

Neue Wege zu Gesundheit, Wohlbefinden und

Erfolg.

Hochenergetische Massagen für mehr seelische

Stabilität, gesteigerte Leistungsfähigkeit, Stärkung

der Lebenskraft und des Immunsystems.

Unterstützt mit veganen Vital- und Pflegestoffen –

reine Natur mit echter Wirkung!

Haus für Energiearbeit

Andrea Höpfl &

Christian Huber

Anzenberger Str. 15

93468 Miltach

Tel. 09944 / 408010

E-Mail: info@haus-fuer-energiearbeit.de

www.haus-fuer-energiearbeit.de

Geistig - energetische Anwendungen zur Stärkung

der Selbstheilungskräfte, wie z.B. Energetische

Wirbelsäulenausrichtung, Zeichensprache der

Seele, Quantentransformation, CQM, Tibetische

Energiemassage.

Dozent Regensburg:

Volker Finger

Organsitatorin:

Petra Camin-Dichtl

Bergstr. 10

93188 Pielenhofen

Tel: 09409/861493

PetraDichtl@t-online.de

www.geistheiler-finger.de

www.schule-der-geistheilung.de

www.PCDGeistheilung.homepage.t-online.de

Hier lernen Sie Ihre medialen Fähigkeiten und inneren

Heilkräfte zu wecken und sich spirituell weiter zu

entwickeln. Sie lernen Heilung zu aktivieren - für Sich

und Andere.

REINER Natürliches

Bauen & Wohnen

Bärndorf 3

94327 Bogen

Tel. 09422 - 80 55 46

Fax: 09422 - 80 55 48

info@reiner-naturbau.de

www.reiner-naturbau.de

Ihr Naturbau-Fachmarkt zum Wohlfühlen. Sie

erhalten bei uns Dämmstoffe, Farben, Holzböden,

Möbel und Naturbetten. Erleben Sie die Harmonie

von Natürlichkeit, modernem Design, Ästhetik und

technischer Qualität.

ARTEMIS-Partnernetz

Marion Krause

Altdorferstr. 99

93093 Donaustauf

09403/969 04 04

info@artemis-partnernetz.de

www.artemis-partnernetz.de

Ganzheitliche Agentur für Partnersuche, Freizeit,

Single-Events und Gesundheit.

Neue innovative Möglichkeit der Partnerfindung.

Faire und bezahlbare Preise!

Klassisch - seriös - emphatisch - kompetent.

ARA KUNST

Kunstgießerei

Miltacher Str. 7

93468 Altrandsberg

Tel. +49 (0)9944/3401-0

E-Mail: info@ara-kunst.com

Internet: www.ara-kunst.com

Für Künstler und Kunstbegeisterte

Von der künstlerischen Idee zur vollendeten

Skulptur. Die Kunst ist bei uns zu Hause.

Herzlich Willkommen in unseren Werkstätten

für Museumsreplikate und Moderne Kunst!

Blaubeerwald-Institut®

Christine & Martin Strübin

Im Blaubeerwald 1-3

92439 Altenschwand

Tel. 09434 / 3029

Fax: 09434 / 2354

E-Mail: info@blaubeerwald.de

www.blaubeerwald.de

Die zauberhafte Adresse für heilsame Delfinreisen,

fundierte Heilerausbildungen CANTOR HOLISTIC

TOUCH, spirituelle Channeling-Ausbildungen,

Aura-Sitzungen mit der Aura-Video-Station,

CHT-Heilbehandlungen, Channeling-Beratungen,

Mayakalender Beratungen, Versandhandel mit

Monoatomischen Elementen uvm.

Cheops - Der etwas andere Laden

Max und Renate Altman

Haidsteiner Str. 26a, 93486 Runding

Tel. 09971 / 4339

Fax: 09971 / 768436

www.geschenke-altmann.de

Seminarräume, Naturprodukte, Heilsteine, Steinschmuk,

Esoterik Perlen, Alabaster, Engel, u.v.m.

Bioland-Gärtnerei Weindl

Michael Weindl

Jakobstr. 12

Grafenkirchen

Tel. 09975 / 9040140

www.gartenbau-weindl.de

Ausgefallene Gemüsepflanzen, Kräuter aus aller

Welt, heimische Pflanzen, viele verschiedene Blattsalatsorten,

Kohlarten, regionale und historische

Gemüsesorten, besondere Schnittblumen.

Zellertaler

Bio-Markt-Stadl

Biolandbetrieb

Johann und

Angelika Schaffer

93471 Arnbruck

Tel. 09945 / 607

www.biohof-schaffer.de

Biolandbetrieb seit 1994, ausschließlich eigene

Futtergrundlage für die Tiere. Rindfleisch,

Schweinefleisch, Hähnchen in Vorbereitung oder tiefgekühlt.

Hofladen 120 m², Produktangebot 100%

aus Bio-Betrieben, Obst u. Gemüse, u.v.m.

Lucia’s Natürlich(t)

Bio-Ölhandel / Öko-Online-Shop

Lucia Treffurth

D-83071 Stephanskirchen

Bestellnummer: 08031 / 20 800 40

Infonummer: 08031 / 235 63 55

Fax: 08031 / 94 11 070

http://blog.lucias-natuerlicht.de/

www.lucias-natuerlicht.de

Speiseöle, Speisefette, Keime, Saaten, Bücher,

Skripte, Rezepte, wertvolle Tipps & Informationen!!

Garten- und Landschaftsbau

Pohl GmbH

Zifling-Bierl 2

93497 Willmering

Tel. 09971 / 8459-0

Fax: 09971 / 8459-50

E-Mail: pohl@gartenbau-pohl.de

Internet: www.gartenbau-pohl.de

Garten- u. Landschaftsbau, Gartenmarkt,

Baumschul, TreGeo, Messe-u. Eventdekoration,

Fachberatung, Veranstaltungen, u.v.m.


www.oekona.de

64

IN eigener Sache – impressum

ERFOLG BEGINNT

MIT DER RICHTIGEN PRÄSENTATION.

Suchen Sie professionelle Unterstützung in Werbung, Marketing und Grafikgestaltung,

sowie bei der Optimierung Ihrer Webseite sind wir Ihr richtiger Ansprechpartner.

· professionelle Logo- und CI-Gestaltung

· Beratung, Konzeption und Ausarbeitung von

Produkt- und Marketingideen

· Webseitengestaltung und -programmierung

· Kundenkommunikation und Werbeaquise

· Flyer, Broschüren, Kataloge in allen Sprachen

· Geschäftsausstattung (Visitenkarten, Briefpapier,

Formulare, Anzeigen, Stempel usw.)

· Firmenschilder & Banner / Fahrzeugbeklebung

· Präsentations- und Messebedarf, Werbemittel

· Kundenmagazine und Geschäftsberichte

· und vieles mehr!

Das Team der RM-Medienagentur freut sich über Ihre Kontaktaufnahme und berät Sie gerne!

Impressum

Herausgeber:

Liquest GmbH, Postfach 1130, D-93401 Cham

Ökona – Das Magazin für natürliche Lebensart!

Kontakt:

Tel. 09971/12 97 26, Fax. 09971/80 13 05

E-Mail: magazin@oekona.de, www.oekona.de

Redaktionsleitung: Carl Dischler (V.i.S.d.P)

Redaktion:

Dr. Peter Wöllauer, Stephanie Paa, Franz Hackl, Carl Dischler,

Eva Maria Sonner, Axel von der Ahe, Gabriele Kiesl

Anzeigenleitung:

Carl Dischler, Tel. 09971/12 97 26, c.dischler@oekona.de

Sie möchten eine Anzeige in

einer Ökona-Ausgabe schalten

oder wollen einen redaktionellen

Beitrag leisten?

Dann melden Sie sich bei uns.

Wir beraten Sie gerne!

magazin@oekona.de

oder telefonisch unter 09971 / 129 726

Für unaufgefordert zugesandte Texte und

Bilder übernehmen wir keine Haftung.

Anzeigenberatung:

Elfi Bartek, Agnes Schichtl, Özlem Turhan, Heidemarie Bach, Elke Hartmann;

Anfragen bitte an: magazin@oekona.de

Gestaltung:

RM-Medienagentur UG, Gartenstr. 10, D-93413 Cham

www.rm-medienagentur.de

... unser Herz schlägt kreativ!

Druck:

Bosch-Druck GmbH, 84030 Ergolding

Gedruckt auf Bilderdruckpapier Circlematt White aus 100 % Altpapier

Auflage: 15.000 Exemplare

Verteilung: Kostenlos im Landkreis Cham und Teile der Landkreise Regen, Straubing,

Regensburg, Schwandorf und in den Städten Regensburg und Straubing

Erscheinung: vierteljährlich zu den Jahreszeiten

Inhalte einzelner Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder.

RECHTLICHER HINWEIS:

Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Für Druckfehler und fehlerhafte Inhalte von Anzeigen wird keine Haftung übernommen.


Jetzt

noch

frischer

entspannen

Die Erlebnis-

Sauna im Grünen.

Auf über 6.000 m 2 gibt es viel zu entdecken: Entspannen Sie in unseren sieben

verschiedenen Saunen inmitten weitläufiger Grünflächen. Im neu gestalteten Erlebnis-

Duschenbereich sorgt ein Eisbrunnen für prickelnde Erfrischung. Genießen Sie die

Wohlfühlatmosphäre und die Nähe zur Natur in einem einzigartigen Ambiente!

www.westbad.de/sauna-paradies


www.holzbau-semmler.de

HOLZ LEBT!

NESTBAU FÜR DIE FAMILIE.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine