volley#01-1011 - Alemannia Aachen

static.alemannia.aachen.de

volley#01-1011 - Alemannia Aachen

+

www.alemannia-aachen.de/volleyball

Offizielles Volleyball-Magazin von Alemannia Aachen >Saison 2010/2011 >Ausgabe 1 >04.12.2010

präsentiert das Spiel am 4.12. gegen das

Allgäu teAm Sonthofen

präsentieren das Spiel am 21.12. gegen den

Schweriner Sc

1 1011


02 GeGner

30Jahre

Erfahrung

25x in NRW

■ Ortung

■ Color Kanal TV

■ Schadensfeststellung

■ Rohr- und Kanalreinigung

■ Dichtigkeitsprüfung

■ Saugspülarbeiten

■ Inlinesanierung

■ Kanalsanierung

■ Entsorgung

Arei Abwassertechnik

Aachen

fon 0241.93 10 100

Aachen

Neuss

Sankt Augustin

www.arei.de I email info@arei.de

Bergisch

Gladbach

Bergheim

Bonn

Bottrop

Dortmund

Düren

Düsseldorf

Erftstadt

Eschweiler

Euskirchen

Frechen

Geldern

Gummersbach

Heinsberg

Herzogenrath

Hilden

Jülich

Köln

Köln-Porz

Krefeld

Leverkusen

Mönchengladbach

kostenlos

Tagund

Nacht

0800.2227 111


Liebe Freunde der Alemannia,

Grußwort

Impressum

Herausgeber:

TSV Alemannia Aachen 1900 e.V.

Postfach 500 521

52089 Aachen

Fon: 01805 / 018011*

Fax: 0241 / 9 38 40 210

www.alemannia-aachen.de/volleyball

*14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis maximal 42 ct/min

ich begrüße Sie herzlich zum Saisonauftakt unserer Volleyballerinnen im Hexenkessel Neuköllner Straße.

Bereits im dritten Jahr in Folge können die Zuschauer in Aachen Erstliga-Volleyball bewundern. Nach so

langer Zeit kann man sicherlich sagen, dass sich unsere „Ladies in Black“ im Oberhaus etabliert haben.

Mein Dank gilt den Verantwortlichen der Abteilung, die in der Zeit seit der letzten Saison viel Arbeit in

das Team und die Organisation gesteckt haben. Dank ihrer Arbeit steht in diesem Jahr wieder ein Team

auf dem Feld, das in der Lage ist das Publikum zu begeistern. Schon in den zahlreichen Testspielen vor

Saisonbeginn hat die Mannschaft gezeigt, was sie leisten kann. Aber was wären die Heimspiele unseres

Teams ohne das begeisternde Publikum, das die Mannschaft in jeder Situation unterstützt und antreibt.

Die einzigartige Atmosphäre ist in Volleyball-Kreisen mittlerweile weit über die Grenzen der Kaiserstadt

hinweg bekannt. Darauf können wir stolz sein.

Im Namen des gesamten Vorstandes wünsche ich Stefan Falter und seinem Team eine erfolgreiche

Saison und Ihnen eine schöne Zeit und ein interessantes Spiel.

Dr. Alfred Nachtsheim

Präsident TSV Alemannia Aachen

Die Alemannia ist eines der großen Aushängeschilder unserer Kaiserstadt. Und dies gilt umso mehr, seitdem

unsere „Ladies in Black“ sich erfolgreich durch die 1. Bundesliga pritschen und baggern und durch

ihr begeisterndes Auftreten nicht nur den eingefleischten Volleyballfans große Freude bereiten.

Wir Aachener sind sehr stolz auf unsere Volleyballerinnen, und ich bin mir ganz sicher, dass die Unter-

stützung durch die Fans in den Heimspielen der kommenden Saison derart groß sein wird, dass so

manchem Gegner bereits auf der Fahrt nach Aachen der Respekt in den Gliedern steckt.

Ich hoffe, dass die für die kommende Saison formulierten Ziele erreicht werden und wünsche der Mann-

schaft, ihren Betreuerinnen und Betreuern sowie den Verantwortlichen, die im Hintergrund wichtige

Arbeit leisten, eine spannende und erfolgreiche Saison.

Marcel Philipp

Oberbürgermeister der Stadt Aachen

V.i.S.d.P.:

Heinz Maubach (Abteilungsleiter Volleyball)

Ansprechpartner Medien Volleyball

steindl@alemannia-volleyball.de

Redaktion:

Andreas Steindl, Stephanie Philippen,

Bina Rollersbroich, Thomas Schmidt

Layout/Satz:

Marcel Decoux

Fotos:

www.photo-steindl.com

Teamarbeit - Fotolia.com

Druck:

Hausdruckerei Techniker Krankenkasse

VOrwOrt 03


Stefan Falters Einschätzung der Lage

Kompletter Neuanfang nach acht Abgängen und fünf Neuzugängen – durch mannschaftliche Geschloss-

enheit zum Erfolg.

Herr Falter, zuletzt wurde vor über einem hal-

ben Jahr um Meisterschaftspunkte in heimi-

scher Halle gespielt. Sind Sie froh, dass es nun

endlich wieder losgeht?

Nach so einer langen Pause sehnen wir uns nach

dem Wettkampf. Seit August sind wir schon im Training.

Wir haben zwar viele Testspiele bestritten, aber

diese Spiele kann man nicht mit Meisterschaftsspielen

vergleichen. Langsam werden auch die Mädels

ungeduldig.

Wenn man sich das Mannschaftsfoto der ers-

04 InterVIew

ten Saison in der 1. Bundesliga (2008/2009)

anschaut und mit dem aktuellen vergleicht,

ist dort nur noch Jana Franziska Poll zu finden.

Eine normale Situation für einen Bundesligisten?

Diese Fluktuation ist normal. Bei uns kam noch hinzu,

dass vier Spielerinnen ihre Karriere beendet haben.

Außerdem hatten unsere Spielerinnen jeweils

nur Verträge über ein oder zwei Jahre.

Was ist in den letzten Monaten passiert?

Es gab einen starken Wandel. Acht Spielerinnen ha-

ben den Verein verlassen, fünf neue kamen zu uns.

Aus der Stammmannschaft der Vorsaison sind nur

noch Jana Franziska Poll und Rita Liliom bei uns. Dabei

wird Jana Franziska auf einer neuen Position,

nämlich Diagonal, spielen. Das bedeutet konkret einen

Neuanfang. Da kam uns die lange Vorbereitung

natürlich entgegen, um auch eine Hierarchie entstehen

lassen zu können.

Wie zufrieden sind Sie mit diesem Neuanfang

bisher?

Die Mannschaft hat schnell gut zusammengepasst.


Mit Karolina Bednarova haben wir auf der Position

Annahme/Aussenangriff genau die Richtige Wahl ge-

troffen. Rita Liliom ist als Angreiferin in der Lage, mit

wenigen Schritten auf eine gute Handlungshöhe zu

kommen. Kira Walkenhorst hat eine tolle Schulter,

das heißt, der Gegner kann die Angriffsrichtung erst

spät erkennen. Dazu kommt ihr sehr schneller Armzug.

Und das ist eine Fähigkeit, die schwer trainierbar

ist. Wir können also sehr zufrieden sein mit unserem

Kader.

Alemannia Aachen geht mit nur zehn Spielerin-

nen in die Saison, alle anderen Teams haben ei-

nen größeren Kader. Wieso hat man sich in Aa-

chen für diesen Weg entschieden?

In dieser Saison haben wir durch den dichten Spielplan

mit zehn englischen Wochen keine Möglichkeit

zur Ausbildung junger Spielerinnen. Deswegen setzen

wir auf technisch stabile Spielerinnen mit einem

gewissen Ausbildungsstand. Dadurch ist unser Etat

aber mit zehn Spielerinnen bereits ausgeschöpft.

In der Vorbereitung wurden sehr viele Testspiele

absolviert und das teilweise gegen hochkarätige

Gegner. Geht hier die Alemannia bewusst

einen neuen Weg?

Der DVL-Ligapokal hat uns hier gute Möglichkeiten

beschert. Gegen Gegner wie Hamburg oder den

Deutschen Meister Vilsbiburg hat man sonst nicht

die Möglichkeit zu testen. Mit den Turnieren in Schwerin,

Leipzig und Sonthofen hatten wir zwar jeweils weite

und kostspielige Anreisen aber die vor der Haustür

liegenden Gegner aus Belgien oder den Niederlanden

haben nicht eine so gute Qualität. Leider sind

die Spiele finanziell belastend aber sportlich sind sie

gut. In der Mannschaft hat schon eine Entwicklung

stattgefunden.

Wie ordnen Sie die teilweise tollen Ergebnisse

der Vorbereitungsspiele ein? Zum Beispiel wur-

de ja Hamburg, Stuttgart und Sinsheim im DVL-

Ligapokal besiegt.

Diese Ergebnisse sind kaum von Bedeutung. Zum

Beispiel war der Stand der Vorbereitung der Mannschaften

zu unterschiedlich, teilweise waren die

Mannschaften auch noch nicht komplett.

Wenn man sich die Trainingspläne der vergan-

genen Wochen anschaut, fällt auf, dass bis zu

3-mal täglich trainiert wird. Ein weiterer Schritt

hin zum Vollprofitum?

In diesem Jahr können wir auch nachmittags in der

Neuköllner Straße trainieren. Das bringt eine merkliche

Verbesserung. Meistens habe ich neun oder zehn

Spielerinnen beim Training, letzte Saison kam es

schon vor, dass durch berufliche Verpflichtungen nur

drei oder vier Spielerinnen beim Training waren. Insgesamt

wollen wir die gleichen Rahmenbedingungen

schaffen wie die Konkurrenten sie schon haben.

„Meistens habe ich neun oder zehn Spielerinnen

beim Training, letzte Saison kam es schon

vor, dass durch berufliche Verpflichtungen nur

drei oder vier Spielerinnen beim Training waren.“

Stefan Falter

Im Trainingsplan fällt auch auf, dass nun we-

sentlich häufiger in der Neuköllner Straße trai-

niert werden kann. Was macht das für einen Un-

terschied zu anderen Hallen?

Das ist wichtig für das Training von Aufschlägen und

deren Annahme. Auch das Feldzuspiel von Abwehrhandlungen

ist nur in Großfeldhallen trainierbar. Genauso

wie das Erlaufen von Blockabprallern. In Ein-

InterVIew 05


fachsporthallen sind die Seiten-/Stirnwände einfach

zu nah am Spielfeld. Dazu kommt, dass das Ab-

wehrtraining mit niedriger Deckenhöhe kaum mög-

lich ist.

Schaut man sich den Spielplan an, stellt man

fest, dass vor Ihnen und Ihrer Mannschaft etliche

„Englische Wochen“, also zwei Spiele in einer

Woche liegen. Wie gehen Sie und die Mannschaft

mit der hohen Belastung um?

Der enge Spielplan erfordert eine schnelle taktische

Neuorientierung. Wichtig ist es, den Rhythmus aus

Spiel, Regeneration und nächster Fahrt schnell zu

finden. Manchmal werden wir nur drei bis vier Trainingsstunden

Zeit haben, uns auf den nächsten Gegner

vorzubereiten. Wir werden gruppentaktisch trainieren,

die Kraftkomponente wird nur noch erhaltend

berücksichtigt. Deswegen hat das Team vor der Saison

drei Blöcke mit Krafttraining absolviert.

In dieser Saison steigen wieder drei Mannschaften

ab. Warum wird Alemannia Aachen

am Ende der Saison nicht zu einer dieser drei

Mannschaften gehören?

Wir sind schon jetzt spielerisch besser als in der letzten

Saison. Und durch den optimierten Trainingsprozess

werden wir immer besser. Wir haben zwar nicht

die individuelle Klasse wie manch anderes Team in

der Liga, dafür werden wir die Saison dank mannschaftlicher

Geschlossenheit bestehen. Und deswegen

haben wir auch die Chance, gegen individuell

besser besetzte Mannschaften gut auszusehen.

Worauf dürfen sich die Fans der „Ladies in

Black“ in der neuen Saison freuen?

Auf eine verteidigungsstarke Mannschaft mit einem

deutlich schnelleren Angriffskonzept.

Stefan Falter über ...

Michaela Balej

- stark in der Feldverteidigung

- gute Abwehrorganisatorin

- ruhig in der Annahme

Lucy Wicks

- schnell, flink

- präzise

- für den Gegner schwer antizipierbar

Sarah Wolnizki

- stetige Entwicklung

- zuverlässig

- gute Aufschläge

Ciara Michel

- Leichtigkeit in der Bewegung

- gute Beobachtungsgabe

- große Handlungshöhe

Karolina Bednarova

- absolute Führungspersönlichkeit

- individualtaktisch sehr gute Angreiferin

- gute Annahmespielerin

InterVIew 07


Rückblick auf die Vorbereitung

02.08.2010 Trainingsauftakt

15.08.2010 Laktattest

20.08.2010 Einkleidung

08 VOrbereItunG

15.08.2010 Laktattest

20.08.2010 Einkleidung


27.08.2010 Teambuildingmaßnahme bei Sponsor Ibis

28.08.2010 Erstes Testspiel gegen Tongeren

22.09.2010 Reisekofferübergabe durch die Firma Bertram Ackens

27.08.2010 Teambuildingmaßnahme bei Sponsor Ibis

25.09.2010 DVL-Ligapokal gegen Sonthofen

VOrbereItunG 09


14.10.2010 „Ladies in Black“ stellen sich der Fan-IG vor

13.11.2010 Beginn Kartenvorverkauf im Klenkes-Ticket-Shop und bei BREE

Karnevalssitzung der Interessengemeinschaft

der Alemannia Fans und Fan-Clubs

"Än se krijje os net kapott"

Samstag, 22. Januar 2011

Beginn: 19:30 Uhr – Einlass: 18:30Uhr

im Josefshaus, Kirberichshofer Weg 6a, Aachen

Eintrittspreise:

Vollzahler: 14 Euro

IG-Mitglieder: 12 Euro

U18: 10 Euro

30.10.2010 Qualifikation für das Achtelfinale DVV-Pokal durch 3:0 in Sinsheim

14.11.2010 „Ladies in Black“ Vorstellung auf dem Tivoli vor 20.000 Zuschauern


Fast 2.000 Menschen entscheiden

sich pro Tag für die TK.

Zum dritten Mal in Folge ist die TK

Sieger im großen deutschen Krankenkassenvergleich

von FOCUS-MONEY.

Bewertet wurden unter anderem Leis-

tungen, Erreichbarkeit und Wahltarife.

Ihre Vorteile auf einen Blick

• zahlreiche Zusatzleistungen

• viele innovative Services

• 24 Stunden täglich erreichbar

Mehr Infos zu unseren Leistungen und Services finden

Sie umseitig!

So einfach werden Sie TK-Mitglied

1. Coupon ausfüllen und unterschreiben.

2. Coupon in einen Briefumschlag stecken.

3. Coupon abschicken. Porto zahlen wir!

So einfach kündigen Sie Ihrer jetzigen Kasse

• Ein kurzes formloses Schreiben an Ihre alte Kasse genügt.

• Sie erhalten von Ihrer alten Kasse die Kündigungsbestätigung.

• Diese schicken Sie an die TK. Das ist alles!


*Testergebnis veröffentlicht in FOCUS-MONEY, Ausgabe 49/2008.

Bitte hier abtrennen.

Ja, ich will TK-Mitglied werden!

Gewünschter Versicherungsbeginn

Vorname Name

Straße, Nr. PLZ, Ort

Geburtsdatum

Name des Arbeitgebers

Tag, Monat, Jahr

Straße, Nr. PLZ, Ort

Datum Unterschrift

Die TK-Versichertenkarte können

Sie auch in vielen anderen europäischen

Ländern nutzen. Denn auf

der Rückseite ist die Europäische

Krankenversicherungskarte integriert.

Aufnahme ohne

Gesundheitsprüfung!

Kündigungsfrist

Bei Ihrer jetzigen Krankenkasse können Sie grundsätzlich jederzeit

mit einer Frist von zwei Monaten zum Monatsende kündigen.

Beispiel

Kündigung bei der jetzigen Krankenkasse am 15. Februar zum

30. April. Am 1. Mai beginnt Ihre Mitgliedschaft bei der TK.

Coupon einfach abtrennen, in einen

Briefumschlag stecken und absenden.

zurzeit als Mitglied versichert

zurzeit familienversichert:

Name des versicherten Mitglieds

Geburtsdatum des versicherten Mitglieds

Ihre persönlichen Daten benötigen wir, um Sie umfassend beraten und betreuen zu können (Sozialgesetzbuch V). Durch das Sozialgesetzbuch sind wir verpflichtet, diese Daten umfassend zu schützen.


„ Als Sportlerin zählen

für mich vor allem

Leistung und Fairplay.

Auch in der Krankenversicherung.

Deshalb

habe ich mich für die

TK entschieden.


Malgorzata Karolina Bednarova, Plebanek,

TK-Mitglied TK-Mitglied seit 1. 2010

August 2008


Bitte hier abtrennen.

Für Fensterumschläge geeignet

Techniker Krankenkasse

Vertrieb Aachen

z.H. Masoud Mirzai

Kackertstraße 11

52072 Aachen

Sie wollen Topleistungen?

Die bieten wir Ihnen!

Bei der TK bekommen Sie Leistungen und Services, die über die üblichen

Standards in der gestzlichen Krankenversicherung hinausgehen.

Zum Beispiel diese:

• TK-Auslands-Assistance. Die Hotline, wenn Sie im Urlaub medizinische

Unterstützung benötigen. Dort nennt man Ihnen zum Beispiel sofort den

nächsten deutsch- oder englischsprachigen Arzt.

• TK-Erinnerungsservice. Nie wieder eine Untersuchung zur Früherkennung

vergessen. Wir erinnern Sie auf Wunsch per E-Mail daran.

• TK-Ärztezentrum. Anruf genügt, und erfahrene Ärzte nehmen sich Zeit für Ihre

Fragen zur Gesundheit. Rund um die Uhr. An 365 Tagen im Jahr.

• TK-Tarif Selbstbehalt. Gehen Sie selten oder gar nicht zum Arzt? Dann können

Sie von der TK jährlich eine Prämie erhalten.

• 24-Stunden-Service. Bei allen Ihren Fragen zur Krankenversicherung

sind wir rund um die Uhr für Sie da – 365 Tage im Jahr. Wählen Sie:

Tel. 0800 - 422 55 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands).

Mehr Infos unter: www.tk-online.de

Service für den Job

Wir sind von Anfang an für Sie da und unterstützen Sie in Ausbildung und Beruf.

So bieten wir Ihnen zum Beispiel:

• Tipps und Tricks für den Job-Alltag

• Infos zur Stressbewältigung

• Strategien, die helfen, Beruf und Freizeit in Einklang zu bringen

Wenn Sie mehr wissen wollen – Masoud Mirzai berät Sie gern:

Tel. 02 41 - 88 70-304

Fax 02 41 - 88 70-307

masoud.mirzai@tk-online.de

Coupon abtrennen,

in einen Briefumschlag

stecken und absenden!

Sie können diesen Coupon auch faxen:

Fax: 02 41 - 88 70-307


LokaLprominenz

Nie mehr den Bus verpassen*

* Denn wir sind schon

von weitem sichtbar.

Und wenn Sie wirklich

mal einen verpasst haben

sollten: Bei der ASEAG

ist es wie im Fußball –

nach dem Bus ist vor

dem Bus.

www.aseag.de

ASEAG_AllgemeinTivoliEcho_144x210_quer_B.indd 1 01.08.2008 9:25:26 Uhr

Sauna Genuss

Urlaub für Ihre Seele . . .

360 Tage im Jahr geöffnet Vielfältige Möglichkeiten für ausgiebiges Saunieren und Entspannen

Holzbefeuerte finnische Blocksauna Finnische Saunen Biosauna Infrarotsauna Stündliche Aufgüsse

mit rein natürlichen Aromen Dampfbad Saunaaussenlandschaft mit Badeteich auf ca. 1.500 qm große

Holzterrasse im Freien schwimmen zu jeder Jahreszeit Schwimmbad Ruheräume Sonnenterrassen

Saunabistro Sonnenbänke Wellness-Behandlungen Ayurveda Hot Stone Kräuterstempel etc.

Physikalische Therapie (Alle Krankenkassen und Privat) Krankengymnastik Massagen Manuelle

Lymphdrainagen Rehasport u. v. m.

SAUNAPARK – WELLNESS – THERAPIEZENTRUM – SAUNAPARK – WELLNESS – THERAPIEZENTRUM – SAUNAPARK

wincommunication

Sebastianusstraße 27

52146 Würselen

WWW.SAUNAPARK-WUERSELEN.DE


Mein persönliches Ziel für diese Saison: Ich

möchte eine gute sportliche Leistung ablie-

fern und das Spiel soll den Zuschauern Spaß

machen

Vorbilder: meine Eltern

Andere Sportarten, die mich interessieren: Eis-

hockey (mein Ehemann ist Profispieler), Tennis

(meine Schwester ist Profispielerin)

Meine Hobbies: Sport, neue Sprachen lernen

Hier kann ich richtig entspannen: bei meinem

Mann und bei meiner Familie

Drei Worte, die mich beschreiben: freundlich,

positiv, verantwortungsbewusst

Name: Balej

Vorname: Michaela

Trikotnummer: 1

Position: Libero

bei Alemannia seit: 2010

Nationalität: Tsch. Republik

Größe: 172 cm

Geburtsdatum: 11.2.1984

Bisherige Vereine: Pollux (Niederlande),

Prostejov (Tschechien), Feldkirch (Ös-

terreich), Brno (Tschechien), Frenstát

(Tschechien)

Größte sportliche Erfolge: Nationalspielerin

seit meinem 14. Lebensjahr,

7. Platz bei der Jugendeuropameisterschaft

2000, 12. Platz bei der Jugendweltmeisterschaft

2001, 9. Platz bei der

Jugendeuropameisterschaft 2001, Qualifikation

für die Europameisterschaft

2008, 2x Tschechischer Meister, 2x

Tschechischer Pokalsieger

Mein größter Traum ist: vor den ganzen Fans

in einer voll besetzten Halle zu spielen

Mein schönster Moment: Privat: meine Hochzeit,

beim Volleyball: Universiade 2005 in Izmir

Hier bin ich gerne in Aachen: Café „Zum

Mohren“, Sushi-Bar

Wenn ich an Alemannia Aachen denke, denke

ich an: unsere tollen Fans

Ich freue mich auf jedes Heimspiel weil …

ich will die Atmosphäre genießen

Heimspie

Sa, 4.12

gegen S

Di, 21.12

gegen S


le:

Name: Wicks

Vorname: Lucy

Trikotnummer: 2

Position: Zuspiel

bei Alemannia seit: 2010

Nationalität: Großbritannien

Größe: 173 cm

Bisherige Vereine: Quimper Volley 29

(Frankreich)

Größte sportliche Erfolge: Kapitänin

Nationalmannschaft Großbritannien

Mein persönliches Ziel für diese Saison:

hart arbeiten, um eine gute Leistung

in jedem Spiel abliefern zu können und

eine erfolgreiche erste Saison in der

Deutschen Bundesliga zu haben

Vorbilder: Takeshita (Japanische Zuspielerin)

. um 19 Uhr

onthofen

. um 20 Uhr

chwerin

Geburtsdatum: 20.3.1982

Andere Sportarten, die mich interes-

sieren: ich schaue mir gerne jede Art

von Sport an aber am liebsten Rugby

und Leichtathletik

Meine Hobbies: mit Freunden Kaffee

trinken, kochen, aus essen gehen

Hier kann ich richtig entspannen: Ich

habe das schönste Cafe-Haus der

Stadt entdeckt: Café „Zum Mohren“!

Traumhaft!

Drei Worte, die mich beschreiben:

ehrlich, engagiert, hoch motiviert

Mein größter Traum ist: an den Olympischen

Spielen 2012 in London teilnehmen

Hier bin ich gerne in Aachen: Café

„Zum Mohren“

Ich freue mich auf jedes Heimspiel

weil … die Fans großartig sind und eine

tolle Atmosphäre in die Halle bringen.


MVA 200

Spielball der FIVB & CEV sowie der 1. und 2. Bundesliga

FIVB Official Game Ball, Prüfzeichen DVV Official

MVA 300

TOP Hallenvolleyball DVV1 Prüfzeichen

MVA 320

Trainings- und Wettkampfball,

Extrem strapazierfähig und langlebig,

DVV2 Prüfzeichen

ENTFLAMMENDE REVOLUTION

Mit 8 “flammenförmigen” Panelteilen werden die Nähte um

mehr als 30% reduziert. Die Verarbeitung ist präziser und

der Ball weicher. Das innovative Design bewirkt außerdem

eine bessere Sichtbarkeit des Balles.

Minivolleyball

MVA 1,5

Promoball im neuen Design

Durchmesser ca. 15cm

MVA 310

High Performance Wettkampfvolleyball

DVV1 Prüfzeichen

MVA 330

Trainingsvolleyball

Hervorragendes Preis-/ Leistungsverhältnis

DVV Prüfzeichen

Bezug nur über den einschlägigen Fach- und Spezialversandhandel!

HAMMER SPORT AG, Von-Liebig-Straße 21, D-89231 Neu-Ulm

Fon: 0731 97488-0 Fax: 0731 97488-40

Info unter www.mikasa.de und www.hammer.de


1. Bundesliga >Saison 2010/2011

Mi, 24.11.2010 19.00 Uhr Zurich Team VCO Berlin – Alemannia Aachen Sporthalle Anton Saefkow-Platz

Sa, 04.12.2010 19.00 Uhr Alemannia Aachen – Allgäu Team Sonthofen Neuköllner Straße

Mi, 15.12.2010 19.30 Uhr SMART Allianz Stuttgart – Alemannia Aachen Hegel-Sporthalle Vaihingen

Sa, 18.12.2010 17.30 Uhr Dresdner SC – Alemannia Aachen Margon Arena

Di, 21.12.2010 20.00 Uhr Alemannia Aachen – Schweriner SC Neuköllner Straße

So, 02.01.2011 18.00 Uhr Alemannia Aachen – SC Potsdam Neuköllner Straße

Sa, 08.01.2011 20.00 Uhr Rote Raben Vilsbiburg – Alemannia Aachen Vilstalhalle im Sportpark

Sa, 15.01.2011 19.00 Uhr 1. VC Wiesbaden – Alemannia Aachen

Mi, 19.01.2011 19.30 Uhr USC Münster – Alemannia Aachen Sporthalle Berg Fidel

Sa, 22.01.2011 19.00 Uhr Alemannia Aachen – Köpenicker SC Berlin Neuköllner Straße

Sa, 29.01.2011 19:30 Uhr VfB Suhl – Alemannia Aachen Sporthalle Wolfsgrube

Sa, 05.02.2011 19.00 Uhr Alemannia Aachen – VT Aurubis Hamburg Neuköllner Straße

Sa, 12.02.2011 19.30 Uhr SV Sinsheim – Alemannia Aachen Messehalle 6

Mi, 16.02.2011 20.00 Uhr Alemannia Aachen – SWE Volley–Team Neuköllner Straße

Sa, 19.02.2011 19.00 Uhr Alemannia Aachen – Zurich Team VCO Berlin Neuköllner Straße

Sa, 12.03.2011 19.00 Uhr Allgäu Team Sonthofen – Alemannia Aachen Allgäu–Sporthalle

Mi, 16.03.2011 20.00 Uhr Alemannia Aachen – Dresdner SC Neuköllner Straße

Sa, 19.03.2011 18.00 Uhr Schweriner SC – Alemannia Aachen ARENA Schwerin

Sa, 26.03.2011 19.00 Uhr Alemannia Aachen – SMART Allianz Stuttgart Neuköllner Straße

Mi, 30.03.2011 20.00 Uhr SC Potsdam – Alemannia Aachen Sporthalle Heinrich-Mann-Allee

So, 03.04.2011 18.00 Uhr Alemannia Aachen – Rote Raben Vilsbiburg Neuköllner Straße

Sa, 09.04.2011 19.00 Uhr Alemannia Aachen – 1. VC Wiesbaden Neuköllner Straße

Mi, 13.04.2011 20.00 Uhr Alemannia Aachen – USC Münster Neuköllner Straße

Sa, 16.04.2011 19.00 Uhr Köpenicker SC Berlin – Alemannia Aachen Sporthalle Hämmerlingstraße

Do, 21.04.2011 20.00 Uhr Alemannia Aachen – VfB Suhl Neuköllner Straße

Mo, 25.04.2011 15.00 Uhr VT Aurubis Hamburg – Alemannia Aachen Sporthalle der Gesamtschule Süderelbe

Sa, 30.04.2011 19.00 Uhr Alemannia Aachen – SV Sinsheim Neuköllner Straße

Sa, 07.05.2011 18.00 Uhr SWE Volley–Team – Alemannia Aachen Sporthalle Pierre de Coubertin-Gymnasium

CARBOO4U.com - Deine Sporternährung!

Karolina Bednarova,

Alemannia Aachen,

1. Bundesliga Volleyball

Lecker Lecker Mäddche, Mäddche, gut gut in in Form! Form!

Steindl

Neu von Carboo4U: Whey Protein Getränkepulver

Mit optimierten Aminosäuren (BCAAs) zur schnelleren Regeneration

Andreas

der Muskulatur. Erhältlich mit Choc & Cookie oder Ice Cream

Geschmack. Einfach in Wasser oder fettarme Milch einrühren - Fertig! Foto:


Netzprofis

Wir bleiben mit am Ball

Auch wir kennen uns mit Netzen aus. In diesem Sinne wünschen wir den

Volleyballerinnen der Alemannia viel Erfolg für die kommende Saison.

www.stawag.de.

STAWAG. Gut für Sie. Gut für Aachen.

wincommunication


Mannschaft

1

NEU

Michaela Balej

Position: Libero

Nationalität:

Größe: 172 cm

Geb.Dat.: 11.02.1984

6

Jana Franziska Poll

Position: Außenangriff

Nationalität:

Größe: 184 cm

Geb.Dat.: 07.05.1988

Trainer & Betreuer

Stefan Falter

Position: Chef-Trainer

Nationalität:

Größe: 185 cm

Geb.Dat.: 17.04.1965

Reinhard Strauch

Position: sportl. Direktor

Nationalität:

Größe: 172 cm

Geb.Dat.: 30.04.1960

2

IM TEAM NEU

IM TEAM NEU

Lucy Wicks

Position: Zuspiel

Nationalität:

Größe: 173 cm

Geb.Dat.: 20.03.1982

8

Laura Feldmann

Position: Diagonal

Nationalität:

Größe: 186 cm

Geb.Dat.: 15.09.1990

Rainer Sieven

Position: Athletiktrainer

Nationalität:

Größe: 183 cm

Geb.Dat.: 01.10.1968

3

Sarah Wolnizki

Position: Zuspiel

Nationalität:

Größe: 180 cm

Geb.Dat.: 15.10.1986

9

Christina Speer

Position: Mittelblock

Nationalität:

Größe: 183 cm

Geb.Dat.: 29.06.1987

Pascal Johnen

Position: Scout

Nationalität:

Größe: 173cm

Geb.Dat.: 31.05.1977

4

Kira Walkenhorst

Position: Außenangriff

Nationalität:

Größe: 184 cm

Geb.Dat.: 18.11.1990

13

Karolina Bednarova

Position: Außenangriff

Nationalität:

Größe: 183 cm

Geb.Dat.: 20.07.1986

Dieter Lenzen

Position: Mannsch. Arzt

Nationalität:

Größe: 183 cm

Geb.Dat.: 07.02.1956

5

Ciara Michel

Position: Mittelblock

Nationalität:

Größe: 196 cm

Geb.Dat.: 02.07.1985

15

Rita Liliom

Position: Außenangriff

Nationalität:

Größe: 183 cm

Geb.Dat.: 23.05.1986

Daniel Schütz

Position: Physiotherap.

Nationalität:

Größe: 190 cm

Geb.Dat.: 15.02.1980

Förderkreis Alemannia Aachen 2000 e.V.

Bereits mit 5,- Euro im Monat sind Sie dabei! Wir unterstützen die Alemannia!

1. Vorsitzender Heinz Becker 02451 – 36 78

2. Vorsitzender Dr. Edgar Cremer 02471 – 46 64

IM TEAM NEU IM TEAM

NEU

IM TEAM

Geschäftsführer Dietrich Schwabe 02406 – 66 66 31

Kassierer Hans-Josef Barion 02454 – 93 85 49

teAM 17


Gegner am 4.12.10: Sonthofen

Die Mannschaft

Nr Name Jahrgang Position Größe

1 Wioletta Szkudlarek 1980 Mittelblock 1,93m

2 Anne Klewin 1987 Mittelblock 1,86m

3 Sabrina Dölle 1986 Zuspiel 1,69m

5 Elena Neve 1988 Zuspiel 1,79m

6 Dolores Köber 1986 Libero 1,70m

8 Sandra Ittlinger 1994 Außenangriff 1,81m

11 Jana Gogolová 1984 Mittelblock 1,86m

12 Hana Kovarova 1986 Diagonal 1,87m

13 Lina Meyer 1984 Außenangriff 1,80m

15 Sina Kostorz 1990 Diagonal 1,90m

Trainer: Andreas Wilhelm

Co-Trainer: Andreas Schwarz


www.cub-com.de

Wir Geben Alles!

Grüner Weg 33 | 52070 Aachen | Fon 0241 - 96 10 97 31 | info@eventac.de


CARBOO4U.com

Foto: Andreas Steindl

Gegner am 21.12.10: Schwerin

Nr Name Jahrgang Position Größe

1 Lisa Thomsen 1985 Libero 1,72m

2 Vendula Adlerova 1984 Außenangriff 1,92m

3 Nadja Schaus 1984 Diagonal 1,86m

4 Mira Topic 1983 Außenangriff 1,84m

5 Maja Pachale 1979 Diagonal 1,83m

6 Julia Retzlaff 1987 Außenangriff 1,79m

7 Patricia Thormann 1979 Mittelblock 1,81m

Lecker Mäddche, gut in Form!

Karolina Bednarova

Alemannia Aachen

1. Bundesliga Volleyball

Neu von Carboo4U: Whey Protein Getränkepulver

Mit optimierten Aminosäuren (BCAAs) zur schnelleren Regeneration der Muskulatur. Erhältlich mit

Choc & Cookie oder Ice Cream Geschmack. Einfach in Wasser oder fettarme Milch einrühren - Fertig!

Deine Sporternährung!

8 Berit Kauffeldt 1990 Mittelblock 1,88m

9 Marie Frick 1985 Zuspiel 1,80m

10 Denise Hanke 1989 Zuspiel 1,80m

12 Anja Brandt 1990 Mittelblock 1,95m

13 Janine Völker 1991 Libero 1,77m

14 Tanja Joachim 1992 Zuspiel 1,82m

Trainer: Tore Aleksandersen, Co-Trainer: Andreas Renneberg

AuS der AbteIlunG GeGner 023 23


MIT GUTEN NACHBARN KANN MAN RECHNEN!

BEST-PREIS-GARANTIE FÜR FREUNDE UND VERWANDTE.

Für die Unterbringung

von Freunden und

Verwandten sind die

ibis Hotels Aachen

eine besonders

günstige Lösung.

* Infos zu den Tarifkonditionen direkt in Ihren ibis Hotels Aachen.

ibis Hotel Aachen Marschiertor

Friedland Straße 6 – 8 • 52064 Aachen

Tel.: 0241 / 4788-0 • E-Mail: H0967@accor.com

ibis Hotel Aachen Normaluhr

Zollernstraße 2 • 52070 Aachen

Tel.: 0241 / 5184-0 • E-Mail: H1437@accor.com

www.ibishotel.com

Gutschein 2=1

Gegen Vorlage dieses Gutscheins

frühstücken Sie zu zweit für nur 10 € *.

* pro Inanspruchnahme/Person ist nur ein Gutschein einlösbar.

Der Gutschein gilt nur bei Bezahlung eines Frühstücks und

ist nicht mit anderen Sonderangeboten kombinierbar.

Einlösung nur in den ibis Hotels Aachen.

Gültig bis: 31.12.2010


Endlich ist es wieder soweit. Nach einer sehr langen

Pause – bedingt durch die Frauen-Weltmeisterschaft

in Japan – sind die „Ladies in Black“ am 24. November

mit ihrer Partie beim VCO Berlin in ihre dritte Bundesliga-Saison

gestartet. In den Ligen unterhalb der

Bundesliga begann die Saison aber teilweise schon

Mitte September.

Bereits im letzten VOLLEY der vergangenen Saison

konnten wir berichten, dass die 3. Damenmannschaft

als Meister den Aufstieg in die Oberliga und die 2.

Herrenmannschaft als Meister den Aufstieg in die

Verbandsliga feiern konnte. Und sowohl die 2. Da-

men- als auch die 1. Herrenmannschaft konnten nach

ihren jeweiligen Aufstiegen den Platz in der Regional-

liga halten. Lediglich die 4. Damenmannschaft stieg

in die Landesliga ab. Zudem belegte die 5. Damenmannschaft

den 3., die 6. Damenmannschaft den 2.

und die 7. Damenmannschaft den 5. Platz in der Bezirksklasse.

Die 8. Damenmannschaft beendete die

Saison auf dem 4. Platz in der Kreisliga, die 3. Herren-

Förderer der Volleyballabteilung

Alemannia ist Deutscher Meister

Fast alle Alemannia Teams gut in die Saison gestartet. U37-Seniorinnen gewinnen Meistertitel in Berlin.

mannschaft auf dem 6. Platz in der Bezirksliga und

die 4. Herrenmannschaft (Oldies) auf dem 3. Platz in

der Bezirksklasse.

Seitdem (Stand 10. November 2010) hat sich in den

unterschiedlichen Mannschaften viel getan. Die 2. Da-

menmannschaft (Regionalliga) belegt mit 8:6 Punk-

ten (14:12 Sätze) Platz 7 in der 12er-Staffel. Seit

Saisonbeginn steht mit Bina Rollersbroich eine neue

Trainerin an der Seitenlinie; Co-Trainer ist Lutz Fettweis.

Auch die 3. Damenmannschaft (Oberliga), die

mit 8:0 Punkten (12:6 Sätze) Tabellenführer in der

10er-Staffel ist, hat mit Marc van den Berghen einen

neuen Trainer. Die 4. Damenmannschaft (Landesliga)

belegt nach ihrem Abstieg mit 6:2 Punkten (11:5

Sätze) Rang 3 in der 9er-Staffel. Die 1. Herrenmannschaft

(Regionalliga) ist momentan mit 12:2 Punkten

(18:6 Sätze) Tabellenzweiter in der 12er-Staffel, die

2. Herrenmannschaft (Verbandsliga) mit 2:6 Punkten

(5:9 Sätze) Vorletzter in der 10er-Staffel. Die 5.

Damenmannschaft ist Zweiter, die 6. Damenmann-

schaft Dritter und die 7. Damenmannschaft Letzter

in der Bezirksklasse. Die 8. Damenmannschaft

belegt momentan den 5. Platz in der Kreisliga, die

3. Herrenmannschaft den 7. Rang in der Bezirksliga

und die 4. Herrenmannschaft den 4. Platz in der

Bezirksklasse.

Neben dem „normalen“ Ligabetrieb gab es an Pfingsten

aber noch ein besonderes Highlight: der Gewinn

der Deutschen Meisterschaft der Seniorinnen Ü 37.

Sie gewannen in Berlin völlig überraschend den Meistertitel,

nachdem sie im vergangenen Jahr bereits Vizemeister

geworden waren. Im Endspiel schlugen sie

Vorjahresmeister TV Fischbek im Tiebreak mit 2:1.

Für die Alemannia spielten: Ute Frantzen, Steffi Haake,

Martina Schudoma, Gabi Staerk, Christiane Hinske,

Monika Koch, Andrea Fieger, Biggi van den Berghen

und Bina Rollersbroich. Trainer der erfolgreichen

Damen war Lutz Fettweis.

AbteIlunG 25


STARTER BU

Die Berufsunfähigkeitsabsicherung

zu niedrigen Einstiegsprämien.

Unsere mehrfach ausgezeichneten Berufs unfähigkeitsprodukte

erhalten Sie exklusiv bei Ihrem Vermögensberater.

Ihren Vermögensberater finden Sie unter:

www.dvag.com

www.allfinanz-dvag.com

www.fvd-dievermoegensberater.com

www.amv.de


Thomas Schmidt neuer Jugendkoordinator

Neues Nachwuchskonzept – Neun Jugendteams im Spielbetrieb

Seit dem 1. Juli 2010 hat die Alemannia einen neuen

Jugendkoordinator. Es ist der gebürtige Berliner Tho-

mas Schmidt. Der 52-jährige ist seit 20 Jahren als

Volleyballnachwuchstrainer tätig, zuletzt betreute er

eine Mannschaft in der 2. Bundesliga.

Thomas Schmidt soll die Jugendarbeit der Aleman-

nia weiterentwickeln und den engagierten Nach-

wuchstrainern bei ihrer Arbeit helfen. Teil des Nach-

wuchskonzepts ist die Kooperation mit Schulen. So

besteht jetzt bereits eine enge Zusammenarbeit mit

der Volleyball-AG des Rhein-Maas-Gymnasiums, des

St. Ursula Gymnasiums sowie der Montessori Gesamtschule.

Diese Kooperationen mit Schulen sollen

weiter ausgebaut werden und auch auf Grundschulen

erweitert werden. Damit soll auch bei den Jüngsten

für den Volleyballsport geworben werden. Darüber

hinaus wird talentierten Mädchen die Chance gegeben,

sich sportlich weiter zu entwickeln.

Im November fand im schönen Ambiente des Tivoli der

erste Elternabend des Nachwuchses statt. Hier wur-

den interessierte Eltern über die sportlichen Zielsetzungen

bzw. das Nachwuchskonzept informiert. Dr.

Leo Gielkens von der Heinrich-Heine-Gesamtschule

informierte über die Sportklasse an seiner Schule.

Diese Klasse soll interessierten und talentierten Schülern

die Möglichkeit bietet, ihre sportlichen Fähigkeiten

weiterzuentwickeln.

Acht Mädchenteams (U20 bis U13) und ein Jungen-

team (U16) vertreten den Alemannia-Nachwuchs im

Spielbetrieb. Der Auftakt in den verschiedenen Ju-

gendligen verlief sehr vielversprechend. Die Aussich-

ten, sich für die nächste Runde der Westdeutschen

Meisterschaften zu qualifizieren stehen bei den meis-

ten Mannschaften glänzend.

Förderer der Volleyballabteilung

Unsere U20, U18 und U16 Teams feiern auch in der

Bezirksklasse und Kreisliga bei den Erwachsenen die

ersten Erfolge und werden für ihre fleißige Trainings-

arbeit belohnt. Die eine oder andere aus diesen Nach-

wuchsteams wird sicherlich bald bei den höherklassi-

gen Damenteams unseres Vereins anklopfen.

Für die Mädchen der U16 steht ein Saisonhöhepunkt

kurz bevor. Vom 17. bis 19. Dezember nimmt das

Team an einem internationalen Turnier mit Mann-

schaften aus Italien, Frankreich und der Schweiz in

Bretten (Baden-Württemberg) teil.

Hier der aktuelle Stand:

U20 Oberliga

4. Platz von 9 Teams mit 8:4 Punkten (8:4 Sätzen)

hinter SV Rot Weiß Roettgen (12:0 Punkte), SSF Fortuna

Bonn (10:2 Punkte) und Stolberger TG (10:2

Punkte)

U18 Oberliga

2. Platz von 7 Teams mit 6:2 Punkten (6:2 Sätzen)

hinter SV Rot-Weiß Roettgen (6:2 Punkten)

U16 Oberliga

2. Platz mit von 7 Teams mit 8:2 Punkten (8:3 Sätzen)

hinter dem Moerser SC (10:0 Punkte)

U16 Bezirksliga

2. Platz von 9 Teams mit 8:2 Punkten (8:3 Sätzen)

hinter dem SC Komet Steckenborn (12:0 Punkte)

U14 Oberliga

4. Platz mit von 6 Teams mit 2:2 Punkten (2:2 Sätzen)

hinter Bayer Leverkusen (6:0 Punkte), SV Wachtberg

(4:2 Punkte) und Erkelenzer VV (4:4 Punkte)

U14 Bezirksliga

3. Platz mit von 6 Teams 4:4 Punkten (5:4 Sätzen)

hinter TuRa Monschau (6:2 Punkte) und Stolberger

TV (4:0 Punkte)

U16 Bezirksliga männlich

4. Platz von 5 Teams mit 4:4 Punkten (6:6 Sätzen)

hinter dem Brühler TV (6:2 Punkte), Dürener TV (6:6

Punkte), und SG Palotti Rheinbach (4:0 Punkte)

Kontakt zu Thomas Schmidt:

thomas-schm@web.de

nAchwuchS 27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine