Saison 2015/2016 - Ausgabe 4

schardt1931

SC Hardt Vereinszeitung

SC Hardt 19/31

Info

Frauen im

Pokal finale (S. 17)

sc-hardt.de


2


Inhaltsverzeichnis

Autohaus Schroers................................................................................................................ 2

Vorwort -Ingo Hommen.......................................................................................................... 4

Ihre Ansprechpartner beim SC Hardt 19/31 e.V. .................................................................. 5

Vorberichterstattung I.Mannschaft letztes Hinrundenspiel - Concordia Viersen.................... 6

Sparkasse / Bestattungen Pesch.......................................................................................... 7

„Mal so gesehen“ von Backi Neuenhaus............................................................................ 8/9

Bericht 1. Mannschaft / Weihnachtsgrüße....................................................................... 10/11

Hauptsponsor Engineering Dobersek GmbH Anlagenbau.............................................. 12/13

Bericht II. Mannschaft........................................................................................................... 14

Versicherung Signal Iduna / J.C.B. Altmetallverarbeitung..................................................... 15

Bericht III. Mannschaft.......................................................................................................... 16

Bericht Frauenmannschaft / Lindenapotheke.................................................................. 17/18

Vorbericht Hallenstadtmeisterschaft..................................................................................... 19

Trainer 2015 / 2016.............................................................................................................. 20

Baatz Zahnärzte.................................................................................................................. 21

Ital. Eiscafe de Bona............................................................................................................ 22

Bericht A-1 / Bericht A-2 / Bericht Schuppenelf................................................................... 23

Bericht B-2 / Einkaufen auf dem Tomperhof........................................................................ 24

Bericht C-1 / Nikolausapotheke........................................................................................... 25

Bericht D-2........................................................................................................................... 26

GEM - Müllentsorgung......................................................................................................... 27

Reifen Jan / Vereinsheim SC Hardt..................................................................................... 28

Bericht E-Jugend / Citygrill..................................................................................................... 29

Gaststätte Jägerhof.............................................................................................................. 30

Bericht F-1 / Fleischerei Heinrichs....................................................................................... 31

van de Warreburg & Eggen Bedachungen GmbH / Kfz. Meisterbetrieb Erich Hamm........ 32

Bambinis / Volksbank........................................................................................................... 33

Impressum........................................................................................................................... 34

Werben in unserer Zeitung.................................................................................................. 35

Große Rosenmontagsparty im Clubhaus............................................................................ 36

3


Vorwort

Liebe Fußballfreunde, Sponsoren und Fans,

das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, es beginnt die

weihnachtliche Zeit. Für unsere

Mannschaften steht die Winterpause an, in der sie einige freie Tage

bei den Liebsten entspannen können.

Sportlich läuft es in diesem Jahr besser als im vergangenen Jahr.

Wir sind zufrieden, sollten uns allerdings nicht darauf ausruhen.

Einen sportlichen und herben Verlust mussten wir im Vorstand

dennoch hinnehmen: Unser zweiter Vorsitzender und Jugendleiter

René Paulzen legte sein Amt aus berufl ichen und privaten Gründen

nieder. An dieser Stelle möchte ich mich, auch im Namen der

Vorstandskollegen, nochmals herzlich für deine aufopferungsvolle

Arbeit bedanken!

Zum Schluss möchte ich mich im Namen des gesamten Vorstands

bei allen Vereinsmitgliedern, Fans und Sponsoren für die Unterstützung

bedanken und wünsche euch und euren Familien

ein besinnliches und frohes Fest. Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung

gehen!

Herzliche Grüße

Ingo Hommen

4


Vorstand und Ansprechpartner

1. Vorsitzender

Ingo Hommen

Geschäftsführerin

Kerstin Eckartz

Kassierer

Alexander Weckauf

Jugendgeschäftsführerin

Sandra Weckauf

Fußballobmann

Jan Höwelmeier

Vereinswirt

Günter Brünger

5


Vorberichterstattung I.Mannschaft

letztes Hinrundenspiel - Concordia Viersen

Die Mannschaft von Mischa Bongartz belegte in der letzten Saison einen

hervorragenden 5. Tabellenplatz und das als Aufsteiger. Wie man immer

so schön sagt, die zweite Saison ist immer schwerer. Trotz eines größeren

Kaders kämpft die Mannschaft dieses Jahr gegen den Abstieg (zur

Zeit Platz 13 mit einem Torverhältnis von 20:26 Toren). Sehr häufi g hat

die Mannschaft aufopferungsvoll gekämpft, aber sich nicht mit Punkten

belohnt. Dazu kommt, dass die Leistungsträger des letzten Jahres dieses

Jahr das Tor einfach nicht mehr treffen. Nico Flöck hatte im letzten Jahr

zur gleichen Zeit bereits 14 Tore erzielt (3 Tore in der laufenden Saison)

Alexander Buchmüller belegt mit 8 Toren z. Zt. den 7. Platz der besten

Torschützen und das als Mittelfeldspieler!

Es wird ein interessantes Spiel. Wir treffen auf unseren alten Mannschaftskollegen

Tony Korte (Abgang vom SC zu Concordia) und es gilt

den Punktabzug aus der letzten Saison (Einspruch gegen die Spielwertung

von Seiten Concordias) wieder gut zu machen. So sollte es an Motivation

nicht mangeln.

In der letzten Saison konnten wir die Concorden zweimal bezwingen. Um

den Abstand nach unten zu gewährleisten, sollte es auch in diesem Spiel

unser Bestreben sein, diese Serie fortzusetzen.Es wäre schön, wenn wir

dieses Spiel erfolgreich gestalten, um unserem Abgänger Tony zu zeigen,

dass seine Entscheidung den Verein zu wechseln, eine falsche war.

Wir stellen uns auf ein Kampfspiel ein, wo wir an unser läuferisches Limit

gehen müssen, da Concordia viele junge und laufstarke Spieler in ihren

Reihen hat.

Mit sportlichem Gruß

Peter Daners

6


Sparkassen-Finanzgruppe

Was auch passiert.

Die Sparkassen-Altersvorsorge passt sich Ihrem

Leben an.

Die schönsten Dinge passieren oft unverhofft. Wie gut, dass die Sparkasse individuelle Lösungen zur betrieblichen wie privaten Altersvorsorge bietet, die sich Ihrem Leben

immer wieder anpassen. Schließlich sollte Ihre Vorsorge genauso flexibel sein wie Ihr Leben. Infos in Ihrer Geschäftsstelle und unter www.sparkasse-moenchengladbach.de.

Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

229915004_Altersvorsorge_MG.indd1 1 21.08.2006 15:49:41

7


„Mal so gesehen...“

von Backi Neuenhaus

Zwanziger gegen alle. Niersbach ohne alles. Beckenbauer über allen. Netzer mit allen. So

kann man die Lage um die nebulöse Zahlung der 6,7 Millionen Euro des Organisationskomitees

in Vorbereitung zur WM 2006 in Deutschland beschreiben. Im Grunde würde es

auch jetzt nicht mehr verwundern, wenn die Zahlung auch noch über die Konten von Sepp

Herberger, Helmut Schön, Fritz Walter und Hermann Neuberger gelaufen ist. Auch wenn

diese schon länger tot sind, so ein Organisationskomitee kann nie genug Förderer haben.

Im Grunde darf es nicht verwundern, dass auch die Vergabe der WM an Deutschland über

Netzwerke und Beziehungen gelaufen ist. Auch wenn sich Deutschland bisher als moralische

Trotzburg in FIFA-Angelegenheiten aufgespielt hat. Alte Fußballfreundschaften und

Seilschaften werden in diesem Zusammenhang auf jeden Fall stramm auf den Prüfstand

gestellt. Bin mal gespannt, welches Verhältnis die Jungs untereinander nach Abschluss der

Affäre noch haben. Denn Theo Zwanziger-Snowden scheint den Weg ins Putinsche Exil

mit voller Entschlossenheit gehen zu wollen. Seine Verbitterung über sein Ausscheiden als

DFB-Präsident zieht eine erbarmungslose Schlammschlacht nach sich.

Nachdem Effe seinen Führerschein abgeben musste, legte er die Strecke nach Paderborn

mit dem Privatjet und dem Fahrrad zurück. Da ist er Marco Reus schon einen deutlichen

Schritt voraus. Jetzt agiert Effe endlich als Trainer. Und genau wie die damalige Rückkehr

als Spieler nach Gladbach, kann Paderborn jetzt das Sprungbrett für eine große

Trainerkarriere sein. Im Kleinen für größere Aufgaben empfehlen – ein, wie ich fi nde, sehr

intelligenter Weg, das muss man Effe lassen. Diese Eigenschaft kann man Matthäus im

deutschen Trainergeschäft nicht wirklich nachsagen. Beide sind eindrucksvolle Persönlichkeiten,

aber Matthäus scheint es einfach nicht zu schaffen, seinen eigenen Habitus

dem Erfolg des Teams unterzuordnen. Da ist Effe einfach cleverer, er weiß, dass er die

Mannschaft braucht, um als Trainer erfolgreich sein. Das hat Scholl ja auch immer wieder

gesagt.Effe ist zwar ein streitbarer Mensch, aber er handelt immer im Sinne des Teams

und stellt sich auch vor selbiges, wenn es brennt.

8


Seinen Dr. Watson hat er in Form des jungen Sören Osterland am Start. Er ist dafür zuständig,

dem Meister die nötigen Analysen und Spieldetails zu liefern und aufzubereiten. Er

ist quasi der, der Sherlock neues Morphium besorgt, der ihm mal die Pfeife anzündet und

Mrs. Hudson sagt, an welchen Stellen mal wieder aufgeräumt werden muss. Wir werden

sehen, ob an der Paderborner Straße 89 eine ähnliche Weltkarriere startet wie es von der

Baker Street 221 B geschah. Aber es ist nicht davon auszugehen, dass Stefan Effenberg

irgendwann bei Nacht und Nebel mit der Droschke seinen Posten verlassen muss.

In Gladbach ist Lucien Favre zurückgetreten. Ein zunächst unvorstellbarer Vorgang. Denn

der Name Favre ist mit dem Erfolg in Gladbach so eng verbunden wie Horst Tappert mit

der Rolle von Derrick. Und auch ihre Arbeitsweisen waren identisch. Ihre „Truppen“ wurden

jeweils angewiesen, die Situationen mit absoluter Ruhe zu erledigen. Hektik war für Favre

und Derrick ein Fremdwort. Der Gegner wurde so lange gestellt, bis er fällig war. Allerdings

ist nicht klar, ob Favre auch im klassischen Sinn einen Harri hatte. Es ist zumindest

nicht aufgefallen, dass Steves oder Geideck auch nur einmal mit dem Wagen vorgefahren

sind. Welch sensationelle Arbeit Favre geleistet hat, wird einem im Moment des Rücktritts

erst noch einmal richtig bewusst. Auch wenn er sicherlich in vielen Dingen kein einfacher

Mensch war: Eberl hat viele Kröten geschluckt, weil er genau wusste, was er an diesem

Mann hat. Und auch der Rücktritt zeigt, welch feines Gespür Favre für die Situation der

Mannschaft hatte. Er hatte das Gefühl, nicht mehr Richtige für diese Mannschaft zu sein

und tritt uneigennützig zurück. Und das, obwohl er derjenige war, der das Team in die

Champions League geführt hat. Viele andere hätten versucht, den Rahm, den sie geschlagen

haben, auch selber weiter abzuschöpfen. Er nicht, er stellt den Erfolg des Teams vor

seine eigene Reputation. Da kann man noch so viel über die Art seines Abgangs diskutieren:

Er hat voller Überzeugung für das Team, für sich und für den Verein gehandelt. Das

muss ihm erst mal jemand nachmachen. Auch wenn vereinzelt im Nachhinein kritische

Stimmen aus dem Spielerkreis zu vernehmen sind, so ist dies aus meiner Sicht unabhängig

von der Person des Trainers. Denn selbst der beste Trainer nutzt sich einfach nach

einer gewissen Zeit im Rahmen eines relativ konstanten Kaders ab. Die Ergebnisse in der

nachfolgenden „Schubert-Zeit“ zeigen ja auch nochmal, wie Recht Favre hatte. Schubert

kann wunderbar auf die jahrelang erlernten Ballzirkulationen aufbauen und leichte Nuancen

verändern. Aber die Basis des aktuell stabilen Aufwärtstrends stammt immer noch von

Lucien Favre. Schubert sollte man bis zum Ende der laufenden Saison daraufhin testen,

ob er mittel- bis langfristig den Ansprüchen Borussias genügt. Sicherlich ist seine Siegesserie

beeindruckend, aber als 1989 die Mauer fi el, war den Ostdeutschen auch erst mal

egal, wer auf der anderen Seite des kapitalistischen Schutzwalls das Sagen hatte. Sie

wollten erst mal wieder leben und frei sein. Oder, noch anders gesagt: „Wenn die Ketchupfl

asche ohne Deckel nach unten gehalten wird, dann läuft es erst mal von selber. Es wird

aber interessant zu erleben sein, wie der Flaschenhalter damit umgeht, wenn es gilt das

letzte Drittel der Flasche clever zu leeren“. Hier hätte ich abgewartet, bevor ich ihn zum

Chefcoach gemacht hätte.

9


Bericht 1. Mannschaft

Oben v.l.n.r.: Peter Daners, Jan Höwelmeier, Jan Aretz, Eric Zimmermann,

Ugur Gülser, Christoph Stenzel, Axel Steinhoff, Thomas Gormanns, Yannik Lührs,

Tim Müller

Unten v.l.n.r.: Johannes Veith, Dominique Niemöller, Marco Schrödter,

Rene Krienen, Alexander Jörg, Daniel Jakobs, Dennis Hein, Rene Eschweiler

Es fehlen: Dietmar Hommen (Betreuer), André Bolten, David Dörenkamp,

Joachim Pütz, Alexander Schmitz, Julian van Ool, Kevin Zimmer, Guido Carreira,

Thomas Coenen, Boris Rütten

Wir sind recht ordentlich in die Saison gestartet und belegten meist den

5. Tabellenplatz. Leider wurden Spiele gegen die vermeintlich schlagbaren

Gegner, wie z.B. Süchteln II, sowie zuletzt gegen Viersen II nicht gewonnen.

Dadurch rutschten wir auf den 9. Tabellenplatz. In Spielen gegen die sehr starken

Mannschaften der Liga haben wir uns immer sehr gut verkauft, so wurde auf dem

eigenem Platz z. B Rheydter SV (Platz 3) 2:1 geschlagen, gegen Korschenbroich

(Platz 2) holten wir ein Unentschieden, was aber durch das Auslassen der eigenen

Chancen schmeichelhaft für den Tabellenzweiten war. Dieses Spiel hätten wir

eigentlich gewinnen müssen. Auch gegen Tabellenführer Giesenkirchen machten

wir ein gutes Spiel, welches am Ende durch eigene individuelle Fehler und der

Klasse der Giesenkirchener Spieler mit 1:3 verloren ging. Wir zeigen leider immer

wieder zwei Gesichter. In den Heimspielen waren wir kampfstark und fast immer

erfolgreich, doch auswärts schwächelten wir sehr häufi g und ließen sehr viele

Punkte liegen.

10


Weihnachtsgrüße

Im Hinblick auf die nächsten zwei Auswärtsspiele am 08.11. in Mennrath (Platz 5)

und am 29.11. in Kleinenbroich (Platz 4) sollten wir unsere Auswärtsbilanz wieder

verbessern, damit das gesteckte Ziel unter die ersten 5 Mannschaften der Liga zu

kommen auch in greifbarer Nähe bleibt. Zurzeit beträgt der Abstand nur 2 Punkte

auf Mennrath, so dass wir mit einem Sieg den Tabellenplatz 5 wieder einnehmen

können. Aber davor liegt eine große Aufgabe vor uns, denn in der Kull ist es immer

schwer zu gewinnen.

Fazit: Wir können oben mithalten, doch leider zeigt die Mannschaft sehr häufi g

Konzentrationsschwächen und fehlende Einstellung (bei Auswärtsspielen) die

sich dann als einfache Fehler auf dem Platz sowie Auslassen der klarsten Torchancen

darstellen. Nur wenn wir im Kollektiv ans Limit gehen, werden wir das

gesetzte Ziel erreichen.

Mit sportlichem Gruß

Peter Daners

Es ist wieder an der Zeit, auf die Hinrunde zurückzublicken, dem

Trainer oder der Trainerin für seine Arbeit zu danken, ein paar

Tombola-Lose zu kaufen, das Buffet zu stürmen und das eine

oder andere Bierchen zu trinken. Kurz gesagt: Die Weihnachtsfeier

beim SC Hardt steht an!

Am Samstag, 12. Dezember, treffen sich alle Seniorenspieler,

Seniorentrainer und die Trainer der Jugend ab 20 Uhr zur besinnlichen

Runde im Vereinsheim. Zu sehen sind grandiose Musikeinlagen,

stammelnd vorgetragene Gedichte und vor allem: jede

Menge nette Leute. Zu späterer Stunde ist auch eine Weiterfahrt

in die Altstadt nicht ausgeschlossen ;)

Ausreden gelten nicht: Am nächsten Tag ist spielfrei!

Wir freuen uns auf euch!

11


Wir danken unserem Hauptsponsor!

Schlüsselfertige Industrieanlagen –

Individuelle Lösungen aus MG-Hardt

Die ENGINEERING DOBERSEK GmbH ist ein erfolgreich weltweit agierendes

Unternehmen im verfahrenstechnischen Anlagenbau. Unsere Stärken liegen

im Bau von schlüsselfertigen Großanlagen und Anlagenkomponenten in den

Bereichen Bergbau und Metallurgie, Wasseraufbereitung sowie Energie- und

Umwelttechnik.

Die ENGINEERING DOBERSEK GmbH bietet Lösungen an, die von Beratung,

Forschung und Entwicklung, Engineering und Fertigung über Logistik, Montage

und Inbetriebnahme bis hin zur Schulung und After Sales Service reichen und

kundenspezifisch erarbeitet werden. Die Erfahrungen aus über zwei Jahrzehnten

im Anlagenbau sichern eine Anlagenplanung, die dem neuesten Stand der

Technik entspricht. Das Familienunternehmen beschäftigt über 200 Mitarbeiter.

www.ed-mg.de

12


13


Bericht II.Mannschaft

Oben v.l.n.r.: Leon Kilb, David Nyssen, Julian van Ool, Kaspar Fuchs, Stephan Heil

MItte v.l.n.r.: Volker Schmitt-Herrig, Christopher Rogge, Maurice Holzvoigt, Sven Repkevitz,

Lutz Hähle

Unten v.l.n.r.: Felix Broicher, Philipp Thevessen, Kevin Zimmer, Alexander Jörg, Basti Sanders,

Kristian Heil

Es fehlen: Christian Buscher, Daniel Schimke, Henric Neuenhaus, Lukas Schröer,

Daniel van Ool, Hendrik Schotten, Benni Braun, Christian Janisweid, Christian Neuenhaus,

Oliver Ohlrogge, Christoph Brosch, Michael Peters, Jonas Heil, Michael Radermachers

Unsere zweite Mannschaft hatte einen super Start in die neue Saison. Wir haben direkt

mit Siegen in engen Spielen für die nötigen ersten Punkte gesorgt. Der erste

Rückschlag erfolgte dann leider im Spiel gegen Holt, dort wurde leider nicht die

Leistung abgerufen, die wir uns vorgestellt hatten.

Danach haben wir uns zwar wieder gefangen, gegen die Topmannschaften fehlte

allerdings einerseits Glück, andererseits die nötige Flexibilität in der Aufstellung. Außerdem

kam es zu einigen Verletzungen und ein paar Spieler fuhren in den Urlaub. Mit

einer eingespielten Truppe auflaufen zu können, war daher leider nicht mehr möglich.

Besonders auf der Torwartposition sind wir immer noch unterbesetzt. Mittlerweile haben

wir uns entschieden, auf das Spiel mit einer Viererkette umzustellen und trainieren dies

schon seit mehreren Wochen. Bisher funktioniert das ganz gut, es sind aber noch ein

paar Korrekturen vorzunehmen.

Mit der Einstellung der Spieler ist das Trainergespann zufrieden. Besser kann es immer

gehen, aber das kommt schon, wenn die gewünschten Ergebnisse eingefahren

werden. Wie Lothar Matthäus schon sagte: „Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den

Kopf stecken!“

Jetzt gilt es nur noch zu sagen: Arbeitet weiter an euch und eurer Einstellung!

Volker Schmitt-Herrig

14


Eindrucke 2014_71366_KV_Pflege_18_1_Plakat 05.08.14 09:50 Seite 32

www.fm-versicherung.de

Hauptagentur Michael Fernandes Moreira

Von-der-Helm-Str. 52, 41199 Mönchengladbach

Telefon 02166 128576, michael.fernandes@signal-iduna.net

2753

15


Bericht III.Mannschaft

Oben v.l.n.r.: Sebastian Krappen, Jonas Schlindwein, Marcel Thalacker, Philip

Klug, Martin Pesch, Martin Rust, Oliver Hensel, David Röttges, Schnitzel Theelen

Unten v.l.n.r.: Maurice Windeck, David Windeck, Timo Jehle, Tobias Krappen,

Mike Keimer, Rene Bredenfeld, Joshua Cleuvers, Klausi Rust, David Galli,

Luca Toni

Es fehlen: David Anson, Rafael Anson, Moritz Elsen, Phila Kleinsorg

Kurz vor knapp hat es „die Dritte“ mal wieder hinbekommen, mit einem 22 Mann

starken Kader in die Saison 2015/2016 zu starten. Unsere Vorbereitung verlief

traditionell, rein ergebnistechnisch, sehr bescheiden. Es gab einen Sieg aus

sechs Spielen. Zum Saisonstart waren wir dann rechtzeitig auf der Höhe und

legten einen super Start hin. In den ersten fünf Saisonspielen erspielten und

erkämpften wir uns vier Siege und ein Unentschieden und standen verdientermaßen

auf dem zweiten Tabellenplatz.

Wie es im Fußball nun mal so kommen kann, sollte diese Serie leider nicht weiter

Bestand haben. Großes Verletzungspech mussten wir in Kauf nehmen. Viele

kleinere Blessuren, die für Ausfallzeiten sorgten, aber auch schwerwiegende

Verletzungen wie ein Kreuzbandriss, oder ein Handgelenksbruch als auch

Bänderrisse, warfen uns insgesamt schon ein wenig aus der Bahn.

Nach dem Tief in der Saisonmitte, haben wir in den letzten drei Spielen wieder

eine aufsteigende Form nachweisen können und sind zuversichtlich und willens,

diese auch bis zur Winterpause konservieren zu können.

An dieser Stelle möchten wir als Mannschaft unseren Langzeitverletzten, im besonderen

Oliver Hensel und auch Christoph Theelen, die besten Genesungswünsche

zukommen lassen. Kommt schellstmöglich wieder auf die Beine Jungens!!

Auch ein Dank schon mal vorab an unsere gern gesehenen Dauergäste

Tim Weiler und Bernd Zilz!

„Die Dritte“

16


Bericht Frauenmannschaft

Oben v.l.n.r.:Silvana Bremer, Christina Küppers-Arias, Jennifer Schulze,

Jule Pollmanns

Mitte v.l.n.r.: Tiziana Baffavolpe (Trainerin), Sara Thomas, Laura Schameitat,

Simone Symalla, Hannah Weber, Katrin Sauer

Unten v.l.n.r.: Sabrina Daners, Annika Schoenmackers, Steffanie Jansen,

Katrin Künzel, Denise Brünger,Marie Hemmerde, Elif Sengin-Schmunk

Es fehlen: Anna Schommen, Anne Pollmanns, Dana Jaixen, Dominique Esser,

Fredi Zeuch, Lisa Mecking, Patrizia Mirbach, Rebecca Klingen, Sarah Bröxkes,

Silke Feron, Silvana Hofmann, Euridike Pappas.

Fabelhafte Hinrunde der Frauenmannschaft!

Die Frauenmannschaft zeigt sich aktuell von ihrer besten Seite.

Bis zum vorletzten Spieltag in der Hinrunde ist die Mannschaft ungeschlagen und

belegt aktuell den 2. Tabellenplatz.

Ebenso erreichte das Team um Trainerin Tiziana Baffavolpe erstmalig das Finale

des Kreispokals. Dieses endete allerdings gegen die zwei Klassen höher spielende

Frauenmannschaft des Westends (1. FC MG) mit einer Niederlage. Trotzdem

konnte das Team mit gehobenen Köpfen das Spielfeld verlassen. Baffavolpe: „Ich

bin sehr stolz auf meine Mädels“.

Die aktuellen Erfolge sowie der Zusammenhalt im Team machen diese Mannschaft

immer stärker. Die Mädels sind motiviert, haben eine fl eißige Trainingsbeteiligung

und haben es vollkommen verdient, dort oben zu stehen.

17


Ob unsere Offensive, mit Torschützenkönigin der Liga (Anna Schommen) oder

unsere Defensive mit gerade mal drei Gegentoren: jede Spielerin trägt ihren Anteil

zum Erfolg bei.

Auch die Neuzugänge fühlen sich im Team mehr als wohl und haben sich

hervorragend integriert. Obwohl der Altersunterschied zwischen der jüngsten und

ältesten Spielerin 20 Jahre beträgt, klappt die Zusammenarbeit hervorragend.

Außerdem wird die tolle Stimmung auch außerhalb des Platzes durch Aktivitäten

gepfl egt. So machte die im Oktober unternommene Paddeltour mit

anschließender Planwagenfahrt besonders viel Spaß.

Für das Team wünsche ich mir eine verletzungsfreie Saison und eine ebenso

erfolgreiche Rückrunde.

Sportliche Grüße

Tiziana Baffavolpe

18


Vorschau Hallenstadtmeisterschaft

Winter – das ist nicht nur Weihnachten und Besinnlichkeit, sondern auch die Zeit

für das größte Spektakel im Gladbacher Amateurfußball: die Hallenstadtmeisterschaft

in der Jahnhalle. Für die Vorrunden-Tickets stehen die Zuschauer Schlange,

das Endspiel verfolgten im vergangenen Jahr rund 10.000 Interessierte im

Liveticker bei Fupa. Selten haben die Mannschaften des SC Hardt die Gelegenheit,

vor einer solchen Kulisse ihr Können zu präsentieren.

Für unsere Erste Mannschaft beginnt die Hallenstadtmeisterschaft am Sonntag,

27. Dezember, ab 15.30 Uhr in der Jahnhalle mit der Vorrunde. Der SC Hardt

spielt in Gruppe 2 mit den Mannschaften des 1. FC, Viktoria Rheydt, DJK Hehn

und Welate Roj. Damit hat der SC Hardt die Hammergruppe erwischt: Mit

Oberliga-Aufsteiger 1. FC spielt ein Top-Favorit auf den Titel in der Gruppe mit.

Per Satzung des Stadtsportbundes wäre der 1. FC sogar automatisch für die

Endrunde gesetzt, entschied sich aber dazu, an der Vorrunde teilzunehmen.

Für unsere Frauenmannschaft geht es am Sonntag, 3. Januar, ab 11 Uhr um den

Titel. Eine Vorrunde gibt es bei den Fußballerinnen nicht. Auch die Frauen hatten

kein Losglück, landeten sie doch in einer Gruppe mit Borussia Mönchengladbach

aus der Zweiten Bundesliga, dem Landesligisten 1. FC Mönchengladbach und

dem Bezirksligisten Rot-Weiß Venn. Komplettiert wird die Gruppe durch den

Polizei SV und SV 08 Rheydt, die mit dem SC Hardt in der Kreisliga spielen.

Trotz der harten Gruppen wollen unsere Mannschaften das Beste aus der Stadtmeisterschaft

herausholen und haben bereits einige Trainingseinheiten in der

Halle absolviert. Die Frauen können zudem beim Hallenkreispokal, wertvolle

Erfahrungen für die Stadtmeisterschaft sammeln.

Beide Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung in der Halle!

19


Trainer 2015/ 2016

A1 -Trainer - Rene Paulzen

Betreuer - Sebastian Deckers

A2 - Trainer- Hubert Knura

Betreuer - Wolfgang Köller

B1 - Jörg Jansen

B2 - Hans Werner Hinz

Dietmar Hommen

Rene Eschweiler

Kevin Zimmer

C1 - Alexander Weckauf

Michael Vels

Co - Theo Kalscheuer

C2 - Hans-Jürgen Hecken

Co - Michael Zaum

D1 - Sebastian Deckers

Julian van Ool

Fabian Claßen

E1 - Christian Neuenhaus

Co - Christoph Dalschen

Co - Dennis Sieberichs

F1 - Thomas Mennen

Co - Andreas Schürings

F2 - Frank Rinder

Bambini - Kaspar Fuchs

Yannik Weckauf

Jan Deußen

U17 Mädchen - Michael Wulms

Torsten Diederichs

02161-809116

0177-2140899

0176-96790856

0151-75088642

0177-7936866

0179-9104963

0173-2731178

0172-5675518

0174-3164615

02161-558203

0163-7854823

0152-8413000

02161-551661

0177-2140299

0172-1808555

0174-7136070

0173-7309739

0163-9057256

0160-8469678

0173-2997480

0173-7071994

0157-83785644

0157-34739883

0179-6992449

0173-8212029

20


21


22


Bericht A1-Jugend

Unsere A1 hat dieses Jahr hart zu kämpfen. Mit einem Kader von nur

15 Leuten ist man knapp besetzt. Aus diesem Kader haben wir leider nur

7 Spieler, die schon einmal Leistungsklasse gespielt haben.

Aber die Truppe wird sich auch da durchbeißen.

Wir freuen uns jedes Wochenende auf starke Gegner und tolle

Spiele.

Mit sportlichem Gruß

das Trainerteam

Bericht A2-Jugend

Unsere A2 steht nach sechs gewonnenen Spielen zurzeit auf dem ersten

Platz in der 2.Kreisklasse.

Wir hatten einige enge Spiele, die wir durch die gute Vorbereitung, in der

die Jungs super mitgezogen haben, letztlich für uns entscheiden konnten.

Nicht zuletzt spielt auch der große Zusammenhalt innerhalb der Truppe

eine große Rolle für unseren Erfolg. Das letzte Spiel gegen Mennrath haben

wir mit 2:0 für uns entscheiden können.

Bis zum Ende der Hinrunde stehen noch Auswärtsspiele beim RSV und in

Süchteln auf dem Programm.

Unser Ziel ist es, die Mannschaft weiterzuentwickeln, und bis zum Saisonfi

nale oben mitzuspielen.

Das Trainergespann besteht zurzeit aus Hubert Knura, Uwe v.W., Christian

A. und Wolle K.

Bericht Schuppenelf

Die Schuppenelf hat folgendes zu berichten: Endlich hat jeder von uns

den neuen Sportanzug und das T-Shirt erhalten.

Wir bedanken uns bei unseren neuen Sponsoren, Frank und Anja Reintjes

vom Fuchsbau. Es ist immer sehr lecker bei euch und wir schätzen die

freundliche Bewirtung.

Wer Interesse hat, in unserer Mannschaft mitzuspielen, kann sich unter

Schuppenelf@gmx.de melden oder Reinhold Figger unter 0174/5149727

anrufen.

23


Bericht B2-Jugend

Nach schlechtem Start nach ganz oben!

Zu Saisonbeginn mussten wir uns mit einem neuen Trainerteam und sehr knappem

Kader in die ersten Spiele begeben. Das erste Punktspiel haben wir dann

auch sang- und klanglos mit 0:6 gegen den VfB Korschenbroich verloren. Erst im

3. Spiel hatten wir dann die Aufstellung gefunden und die Jungs haben nach 2

richtig schlechten Spielen gezeigt, was sie wirklich können: 4:1 und klare Überlegenheit

in Rheindahlen! Danach haben wir uns keinen Punkt mehr abnehmen

lassen, so dass es Ende Oktober gegen den SV Lürrip um die Tabellenführung

ging. Die haben wir nach hartem Kampf in einem guten und fairen Spiel gegen

einen ebenfalls starken Gegner dann erobern können (3:1). Da der VfB

Korschenbroich sein Spiel in Rheindahlen verlor, treten wir die letzten beiden

Spiele vor der Winterpause von der Spitze an.

Wir freuen uns über die Neuzugänge Florian Wefers, Mirko London, Matthias

Terstappen und Mateus Hymettli, die unseren Kader auch mit ihren Leistungen

auf dem Platz verstärken. Der Dank gilt auch Spielern und Trainern der C1, die

uns unterstützt haben, wenn es personell eng wurde, weil auch wir immer wieder

Spieler an die B1 in die Leistungsklasse abgeben mussten, wo sie sich gut

geschlagen haben.

Weiter so, Jungs!

Mit sportlichem Gruß

Die Trainer der B2

24


Bericht C1-Jugend

Die C1 entwickelt sich weiter! Wir sind weiter auf einem guten Weg und haben

unser Ziel, mindestens Platz 6 in der Leistungsklasse zu erreichen, nicht aus den

Augen verloren.

Sicherlich müssen wir den ein oder anderen Nackenschlag hinnehmen, aber wie

sagt man so schön: „Aus Fehlern wird man klug!“

Die Entwicklung ist spürbar und die nächsten Spiele können kommen.

Tore, Punkte, Meisterschaft !!!

Wir wünschen eine erfolgreiche Saison

Nikolaus Apotheke MG –Hardt

Tel 02161 / 55454

www.nikolaus-apotheke-mg.de

25


Bericht D-Jugend

Seit dieser Saison bin ich, Sebastian Deckers, Trainer der D-Jugend

des SC Hardt. Es bereitet mir große Freude, die Jungs zu trainieren und

gemeinsam mit ihnen und meinen zwei Co-Trainern Julian van Ool und

Fabian Claßen Erfolge zu feiern und manchmal auch Misserfolge zu

durchleben und daran zu wachsen.

Nach acht Spielen haben wir derzeit neun Punkte und wollen gemeinsam

versuchen, bis zur Winterpause noch mehr Punkte zu sammeln und einige

Plätze in der Tabelle nach oben zu klettern.

Im Pokal haben wir in der ersten Runde 10:1 gewonnen, sind aber leider

in der zweiten Runde mit einer Niederlage rausgefl ogen.

Als Verstärkung dürfen wir Peer S., Leon C., Patrice D., Tim S., Nils M.

und Oliver S. herzlich in unserer Mannschaft willkommen heißen.

Unser neuer Kapitän, den die Mannschaft selbst gewählt hat, ist Ruben B.

und sein Stellvertreter Leon Z.

Das Trainerteam

Sebastian Deckers, Julian van Ool und Fabian Claßen

26


Punktlandung!

Wir fliegen auf eine

saubere Umwelt.

Bestellen unter

02161 / 49100

www.gem-mg.de

27


Vereinsheim SC Hardt

Sky Sportsbar, Dart, Kicker

Birkmannsweg 6, 41169 Mönchengladbach Hardt

28


Bericht E-Jugend

Die Leistungen der Mannschaft sind sehr schwankend. Aber immerhin

springt schon das ein oder andere Unentschieden oder mal ein Sieg

heraus. Ergebnis dieses Auf und Ab ist aktuell ein sechster Tabellenplatz.

In erster Linie gilt es, weiter an der Disziplin und dem Verhältnis der 16

Kinder untereinander zu arbeiten. Die Jungs und Mädels müssen noch

zusammenwachsen, sonst werden wir keine Konstanz und keinen

Zusammenhalt in der Mannschaft hinbekommen. Zudem scheidet

Christoph Dahlschen zum 8.11.2015 leider aus dem Trainerteam aus. Wir

wünschen Christoph alles Gute für die Zukunft!! Jetzt steht zunächst eine

lange Winterpause bis zum 5.3.2016 an. Wir hoffen, in diesen spielfreien

Wochen und Monaten weiter an den noch nötigen Dingen arbeiten zu

können. Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Mit sportlichem Gruß

Die Trainer der E Jugend

29


30


Bericht F1-Jugend

Die laufende Saison 15/16 ist geprägt von einem Auf und Ab.

In der Anfangsphase spielten unsere Jungs und Mädels sehr gute Spiele,

die dann auch von Erfolg gekrönt waren. In den letzten Spielen mussten

sie sich gegen stärkere Gegner behaupten.

Resultat waren knappe Niederlagen. Die Einstellung stimmte, auch

Dinge, die im Training geübt wurden, sind im Spiel sehr gut umgesetzt worden.

Sehr positiv war die Entwicklung der Kinder als Team und auch

die Einstellung zum Spiel. Das von den Kindern selbst initiierte

"Einschwören auf das Spiel" als Ritual, und der Kampfgeist sind

einige dieser positiven Dinge, die wir beobachten konnten.

Mit einem Kader von 15 Kindern (07er Jahrgang) und 4 Trainern/Betreuernist die

Mannschaft gut aufgestellt.

Wir sehen die Entwicklung der Kinder auch zukünftig auf einem guten Weg.

Mit sportlichem Gruß

Das Trainerteam

Plane_250x140cm_4c_Layout 1 10.04.13 15:14 Seite 1

www.fleischerei-heinrichs.de

FLEISCHEREI

HEINRICHS

99€-Party

für 12 Personen

Spanferkelrollbraten

Krautsalat

30er Roggenkranz

Kräuterbutter

Das alles zum Abholen.

Mo.: 07.00 - 13.00 Uhr

Di. - Fr.: 07.00 - 13.00 Uhr

15.00 - 18.30 Uhr

Sa.: 07.00 - 13.00 Uhr

Frankenfeld 3 / Mönchengladbach-Hardt / 02161-559278

31


32


Bambinis

Die Bambinis des SC Hardt sind sehr erfolgreich in die diesjährige

Saison gestartet. Bisher wurden alle Spiele gewonnen. Die ca. 20

4-6 jährigen Kinder machen ihren Job echt klasse und es macht

Spaß, mit ihnen zu trainieren. Man merkt ihre Freude am Fußball

während der Spiele, aber auch beim Training. Seit dieser Saison

werden die Kids von Yannik Weckauf, Jan Deußen und Kaspar

Fuchs gecoacht, alle drei selbst Eigengewächse unseres Vereins.

Mit der Meisterschaft fest im Blick und dem Spaß am Ball werden

wir die nächsten Meisterschaftsspiele angehen.

Mit sportlichem Gruß

Die Trainer der Bambinis

Kerstin Eckartz

33


Impressum

Die Redaktion:

Kerstin Eckartz und

Laura Schameitat

Herausgeber:

SC-Hardt 1 9/31 e. V.

Birkmannsweg 6

41 069 Mönchengladbach

Tel. 021 61 /551 1 70

www.sc-hardt.de

Redaktion:

Kerstin Eckartz

geschaeftsfuehrung@sc-hardt.de

Redaktion:

Laura Schameitat

laura.schameitat@gmail.com

Anzeigen:

Günter Brünger

fb.transporte@t-online.de

Layout & Gestaltung:

Felix Broicher

Felix.Broicher@gmx.de

Tel. 01522 / 6753225

Tel. 01 77 / 4562213

Tel. 02161 / 551170

Tel. 01522 / 466584

Aufl age: 200 Exemplare

34


Werben in unserer Zeitung

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren

und allen, die sich für unseren Verein engagieren.

Wenn Sie auch Werbepartner des SC Hardt werden möchten,

dann wenden Sie sich bitte an Herrn Günter Brünger, Ihren

Ansprechpartner für Banden- und Trikotwerbung sowie

Werbeanzeigen in unserer Vereinszeitung.

Günter Brünger

erreichbar unter:

Tel.: 021 61 /551 1 70, Email: fb-transporte@t-online.de

oder direkt im Vereinsheim:

Birkmannsweg 6, 41069 Mönchengladbach

35


Große

Rosenmontagsparty

08.Febr.2016

Beginn:

ab 11:00 Uhr

VVK:

5,00 €

(beim Vereinswirt)

AK (begrenzte Stückzahl)

8,00 €

CLUBHAUS DES SC HARDT -

BIRKMANNSWEG 6

36

dieses Jahr sorgen wir

an 3 Theken für Euer

leibliches Wohl

diesmal

mit einem

Liveact!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine