Aufrufe
vor 1 Jahr

113 Bobingen 15.02.2017

Seite 6 Mittwoch,

Seite 6 Mittwoch, 15.Februar 2017 37 Jahre STADTZEITUNG Gesunde Zähne – schönes Lächeln Wissenswert:Zahnimplantate MODERNE SYSTEME / Die KassenärztlicheBundesvereinigungstellt die wichtigstenMerkmale von Zahnimplantaten vorund wasmoderne Systemeleisten müssen. sich als künstliche Zahnwurzeln vorstellen, die–schon aufgrund ihres Aussehens – von Patientengerne mit einem „Dübel“, wie er von Handwerkern benutzt wird, verglichen werden. Implantate können in zahnlosen Kieferabschnitten direkt im Kieferknochen verankert werden. Derartige Implantate werden als enossale Implantatebezeichnet;sie werden heute fast ausschließlich verwendet. Implantatkörper, Halsteil und Krone Implantate werden dort eingesetzt, wo sie aus prothetischer Sicht benötigtwerden, um einen möglichstnaturidentischen Zahnersatz zu tragen, auch und besondersimFrontzahnbereich. Foto: ©ryanking999 /123rf.de Implantate bestehen meist aus drei Teilen: Dem imKnochen verankerten Implantatkörper, demHalsteil undder darauf befestigten Krone. ImGegensatz zum„Dübel“ habenImplantate allerdingsweitere Bedingungen zu erfüllen. Sie müssen von lebendem Gewebe –indiesem Falle ist dies der Kieferknochen – aufgenommen werden, einwachsen und den Belastungen während des Kauens dauerhaft standhalten. Dabei soll der Organismuskeine Abwehrreaktionen gegen diese künstlichen Zahnwurzeln auslösen, das heißt der Implantatwerkstoff soll biokompatibel sein. Wenn die Implantate nach einer gewissen Einheilzeit (meist zwischen drei und acht Monaten) fest mit dem Knochen verwachsen sind und soein MaximumanStabilität unterKaubelastung gewährleisten, bezeichnetman diesen Zustand als Osseointegration; man versteht darunter, dass lebende Knochenzellen bis unmittelbar an die Oberfläche des Implantatmateriales heranwachsen. Die Halsteile von Implantaten sind besonders glatt, da sie die Durchtrittsstelle des Implantatesdurch die Mundschleimhaut bilden. Es ist wichtig, dass sich die Mundschleimhaut sehr dicht anlagern kann, um einen Durchtritt von Bakterien aus der Mundhöhle inden Kieferknochen und somit eine Entzündung umdas Implantat zu verhindern (Periimplantitis, Mukositis). Zudem erleichtert eine glatte Oberfläche die Reinigung, also dieReduzierung der Bakterienzahl. Die Kopfteile dienen der Verbindung einer künstlichen Zahnkrone mit dem Implantat. Dazu werden diese Teile mit Implantatkörper und -hals verschraubt oder verklebt. Die Zahnkrone wird schließlich auf dasKopfteil aufgeschraubt oder aufzementiert. Zur Herstellung von Implantaten werden heute Materialien verwendet, welche die wichtige Forderung nach Biokompatibilität und Festigkeit erfüllen. Die meistenenossalen Implantate werden aus Reintitan oder Titan-Legierungen hergestellt. Dieses in der Medizin (Orthopädie) seit Jahren für Implantate (Endo-Prothesen) benutzte Metall wird vom Körper angenommen, ohne dass ungünstige Reaktionen wiezum Beispiel Allergien oder Abstoßungsreaktionen auftreten. Ähnlichesgilt für dasVerhalten spezieller Keramiken. Implantate aus Keramik-Material haben sich jedoch als weniger bruchfesterwiesen. Es gibt heute eine Vielzahl von Implantatsystemen. Allen anerkannten Implantatsystemen gemeinsam ist eine Zylinder-, Schraubenoder Wurzelform. Die Unterschiede liegen imDesign, der Implantatoberfläche und der Zähne beeinflussen die Gesundheit und das Wohlergehen des gesamtenKörpers. Foto: ©janpietruszk /123rf.de Art der Verbindung zwischen dem Implantatkörper und dem darauf befestigten Zahnersatz. Die früher üblichen Blattimplantate habenheute keinegroße Bedeutung mehr. Diese Implantate wurden in den 70er Jahren da gesetzt, wo noch Knochen vorhanden war. Im Frontzahnbereich und zum Einzelzahnersatz waren diese Implantate nicht gut geeignet. Implantate werden dort inseriert, wo sie aus prothetischer Sicht benötigt werden, um einen möglichstnaturidentischen Zahnersatzzutragen, auch und besonders im Frontzahnbereich. Diemodernen Implantatsysteme haben die therapeutischen Möglichkeiten enorm erweitert und gestatten imFalle eines Verlustes prinzipiell den Ersatz jedes einzelnen Zahnes.(KVB) Für unser Praxis-Labor suchen wir eine /n Zahntechniker /-in auch in Teilzeit Ab September nehmen wir gerne wieder eine /n Azubi zur /m ZMA in unser Team Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die tägliche Reinigung derZähne gehörtzum Aund Oder Körperpflege Foto:Archiv Keltenstraße 3·86836 Untermeitingen Tel. 08232/4360 ·Fax 08232 /77360 www.praxis-lex-mueller.de Zahnmedizinisches Kompetenzteam Zahnheilkunde Implantologie Narkosebehandlung Patienten Info-Zentrum WIR STELLEN EIN: Zahnärzte/Zahnärztinnen Zahnmedizinische Assistenten, ZMA‘s Blücherstraße 4(im Gebäude der Augustabank) 86165 Augsburg-Lechhausen ·Telefon 0821 /5896508

38 Jahre STADTZEITUNG Mittwoch, 15.Februar 2017 Seite 7 BOBINGEN&UMGEBUNG Verkehr: Lösung mit Linde? KOMMUNALES/Die Fahrbahnsanierung derOrtsdurchfahrt Margertshausen könnte sichverzögern. DieGemeinde Gessertshausen wünschtsichgleichzeitigen Einbauvon Wasserleitungen. JuttaKaiser-Wiatrek Klassische Mittelinsel oder Fußgängerampel? Welche Lösung ist bei der OrtsdurchfahrtMargertshausen sinnvoller? Foto:JuttaKaiser-Wiatrek Gessertshausen-Margertshausen. Der Gemeinderat Gessertshausen ließ sich kürzlich von Fachleuten über die Möglichkeiten für die geplante Sanierung der Ortsdurchfahrt Margertshausen aufklären. Bereits 2011 wurde eine Deckenerneuerung der Straße inRichtung Gessertshausen und 2012 in Richtung Fischach vorgenommen. Jetzt sollen die Maßnahmen mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt vervollständigt werden. Vonseiten des Staatlichen Straßenbauamts sollen dabei, so erläuterte Stefan Heiß, auf der Staatsstraße 2026 auf einer Länge von700 Metern etwa vier Zentimeter abgefräst werden und anschließend ein neuer Belag mit Flüsterasphalt aufgebracht werden. DieBauzeit soll zwei Wochen dauern. Die Umleitung während dieser Zeit erfolgt über die Kreisstraße A2 und die B300 nach Gessertshausen, Anlieger und Busse werden die Fahrbahn mit Einschränkungen nutzen können. Die Gemeinde Gessertshausen wünschte sich zusätzlich einen Einbau von Querungshilfen und möchte die Bauarbeiten nutzen, um gleichzeitig die Wasserleitung in der Ortsdurchfahrt auszutauschen. Heiß schlug deshalbvor,umdie Gemeinde nicht unter Entscheidungsdruck zusetzen, die Maßnahme um ein Jahr zu verschieben. Hinsichtlich der geplanten Querungshilfen waren Verkehrszählungen durchgeführt worden. Das Ergebnis: 50 Überquerungen bei 1000 Fahrzeugen pro Stunde wird lediglich im Bereich der Einmündungen Heilig-Kreuz-Straße und Wollishauser Weg erreicht –und dies nur inder Morgenspitze. Lösungsvorschlag des Staatlichen Bauamts ist eine klassische Mittelinsel von zwei Metern Breite. Dafür müsstedie Linde im Einmündungsbereich Heilig-Kreuz-Straße gefällt werden. Eine weitere Alternative wäreeine Fußgängerampel, deren Kosten von 40 000 Euro zwischen dem StaatlichenStraßenbauamt und der Gemeinde geteilt werden könnte. Der Unterhalt würde vom Staatlichen Straßenbauamt übernommen. Eine zusätzliche Querungshilfe ist amnördlichen Ortseingang im Zuge des Radwegebaus geplant. Über Fördermöglichkeiten ausMitteln derDorferneuerung informierte Andreas Pardun vom Amt der ländlichen Entwicklung. Er erklärte, dass für Margertshausenkein Antragauf Dorferneuerungsmaßnahmen vorläge und schlug der Gemeinde drei Wege vor. Erstens eine umfassende Dorferneuerung mit einer Gesamtlösung für mehrereProbleme.Dadiese sehr zeitintensiv ist, könnte in diesem Jahr aber noch nicht gebaut werden. Es müsse eine Teilnehmergemeinschaft mit Vorstand gebildet werden. Förderfähig wären auch private Maßnahmen. Bürgerbeteiligung und Informationstausch sind notwendig. Die Förderhöhe beträgt 50 Prozent. Bei der einfachen Dorferneuerung werden einzelne Maßnahmen punktuell gefördert, erklärte Pardun. Träger ist dabei die Gemeinde. Vom Amt für Ländliche Entwicklung gibt es nur Zuschüsse, wobei hier die Finanzkraft der Gemeinde maßgebendist. Kurzfristig möglich ist als dritte Variante dieELER-Förderung.Basisdienstleistungen wie Bürgerhäuser, ländliche Wege oder kleinere Infrastrukturmaßnahmen werden mit einem Satz von60Prozent gefördert. Schließlich betonte der Vertreter vom Bund Naturschutz, dass durch Einbau von Verschwenkungen, Kreisverkehren oder Zebrastreifen der Verkehr durchaus entschleunigtwerden könne.Der Arbeitskreis Verkehr hatte bereits für den südlichen Ortseingang den Einbau einer Verkehrsinsel beantragt, um den ortseinwärtsfahrenden Verkehr zu bremsen. Zu sehen isteine Szene aus einer früheren Passion: Judas (Jochen Ulsamer) und Jesus am Kreuz(PeterSedlacek). Foto: oh Ein Verrat mit Folgen AUFFÜHRUNG / 80 Menschen wirken bei den diesjährigen Passionsspielen in Bobingen mit. Bobingen. Nach denPassionen „Maria Magdalena“ 2009/10, „Jesus oder Barabbas“ 2012 und „Matthäus der Zöllner“ 2015 steht diesmal „Judas der Verräter“ im Mittelpunkt der Bobinger Passionsspiele. Veranstalter ist die Theater-Schmiede Bobingen. „Neben Maria Magdalena ist Judas eine weitere, viel umstrittene Person“, meint Leiterin und Regisseurin Ingrid Schmid, die in Judaseine ebenso rätselhafte, wie auch tragische Figur sieht. Denn in den meisten Evangelien kommt Judas schlecht weg. Ergalt und gilt als dieböseGestalt,als Verräter, denn sein Verrat ist der Beginn des Leidensweges Jesu, der mit dem TodamKreuz endet. Insgesamt80Männer,Frauen und Kinder werden bei den Passionsspielen die Zuschauer in ihren Bann ziehen und sie am Leben, Leiden und Sterben Jesu Christi teilhaben lassen. Neben den Hauptdarstellern, Statistenund Kindern sind eine Reihe von Sängern mit dabei, um das Schauspiel mit gesanglichpassenden Texten zu unterstreichen. Die Aufführungen finden in derSingoldhalle Bobingen statt am Freitag, 7. April, um 19.30 Uhr, am Samstag, 8.April, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 9. April, um 17 Uhr. Karten gibt es unteranderem in der BuchhandlungBücher Di Santo, Hochstraße 5b, in Bobingen, und bei Schreibwaren Schiller, Winterstraße 20 c, in der BobingerSiedlung. Eine Bestellung amTelefon ist möglich bei der Theater-Schmiede, 08234/90 47 90, dienstags und donnerstags von 18bis 20 Uhr und sonntags von13bis 14 Uhr. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www. theater-schmiede.de und www.passionsspiele-bobingen. de.(pm) GegenAbschiebungen nachAfghanistan. 450 Menschen warenamSamstag der Einladungdes Augsburger Flüchtlingsrates gefolgtund hatten sich demDemonstrationszug vomMoritzplatz durch dieAugsburgerInnenstadtauf den Rathausplatzangeschlossen. Die Botschaft, die die Veranstalter dabei hatten: Keine Abschiebungen mehr nach Afghanistan. Denn Afghanistan sei kein sicheres Land.Die Bayerische Staatsregierungsolle sich vielmehr„den Beschlüssen der Landesregierungenvon Schleswig-Holstein,Bremen,Berlin, Rheinland-Pfalz undNiedersachsen zurAussetzungvon AbschiebungennachAfghanistananschließen“, so dieForderung. Als Höhepunkt der Kundgebung durften dieDemonstranten aufdem RathausplatzLuftballonssteigenlassenmit der Aufschrift:„Ich fliege,wohin ichwill“. MehrBilder findensichimInternet aufwww.stadtzeitung.de. Foto: Markus Höck Unterwegs mitdem Theaterbus Augsburg-Land. Verdis „Otello“ ist am Samstag, 11. März, um 19.30 Uhr, im Kongress am Park zu sehen. Interessierte aus dem Umland können den Bus nehmen–die Busse fahren aus Dillingen, Bobingen oder Schwabmünchen über diverse Haltestellen nach Augsburg. Anmeldeschluss für die Fahrt istamMontag, 20.Februar.Haltestellen und Ansprechpartner des Theaterbusses: ■ Biberbach, Gerlinde Strobel, Telefon08271/16 82 ■ Bobingen, EdeltraudHögg, Telefon08234/85 87 ■ Höchstädt, Dillingen, Hildegard Nerlinger, Telefon 09074/4838 ■ Klosterlechfeld, Obermeitingen, Scheuring: Regine Stiegler,Telefon 08232/52 34 ■ Lagerlechfeld, Graben, Kleinaitingen, Evi Geiger-Esser, Telefon 08232/797 01 ■ Untermeitingen, Schwabmünchen: Isabella Uhl, Telefon 08232/3718 ■ Wertingen: Christine Gerblinger, Telefon 08272/23 17. (oh) Barankauf Gold &Silber SCHMUCK • MÜNZEN • BEST ECK ZAHNGOLD +ALTGOLD auch mit Zähnen Schwabmünchner Teeladen Schrannenplatz 9 86830 Schwabmünchen Tel. 08232/99 75 55 , , Hier hilft man sich! SEMINARANGEBOTE Jetzt anmelden und von den Profis lernen! Teilnehmeranzahl begrenzt! AnmeldungimMahler Bauzentrum, per Telefon 0821 5975-333 oder unter www.mahler.de Bei Bedarf vermitteln wirIhnen gerne Fachhandwerker. l r t z

Schwäbische Nachrichten & AuLa - Ausgabe 5
BOBINGEN Nordic Walking - Naturpark Augsburg Westliche Wälder ...
Schwäbische Nachrichten & AuLa - Ausgabe 2
Schwäbische Nachrichten & AuLa - Ausgabe 9
Schwäbische Nachrichten & AuLa - Ausgabe 3
königsbrunner - MH Bayern
12. Bobinger Musiksommer 2013 - Bistum Augsburg
Ray Wilson Ray Wilson - GT-Info
Das Super-Stadion. Kommission wählte einstimmig. - Klagenfurt