Aufrufe
vor 1 Jahr

TB_BN_I 2017_WEB

Tipps für die Bewerbung

Tipps für die Bewerbung Viele Aussteller nehmen auf der Messe gerne Bewerbungsunterlagen entgegen (eine Übersicht mit allen Ausstellern, die schriftliche Bewerbungen entgegennehmen, findest du auf Seite 11). Diese sollten vollständig sein und den formellen Regeln entsprechen. Was gehört alles in die Bewerbungsmappe? 1. Anschreiben –– Umfang 1 Seite –– Absender mit Telefon und E-Mail-Adresse sowie die Anschrift –– Ort und Datum –– Betreff und persönliche Anrede –– Begründung des Berufswunsches –– Begründung, warum du dich für den Ausbildungsplatz besonders eignest –– das Anschreiben sollte Interesse wecken (Individualität zählt, nicht allgemeine Mustervorlagen) –– Unterschrift und Hinweis auf die Anlagen 2. Tabellarischer Lebenslauf –– professionelles Bewerbungsfoto (optional, auch auf Deckblatt möglich) –– Name, Geburtsdatum und -ort –– Anschrift und Telefonnummer –– schulischer Werdegang –– angestrebter Schulabschluss mit voraussichtlichem Datum –– Sprach- und Computerkenntnisse –– Praktika –– Sonstiges (Hobbys, Auslandsaufenthalte, ehrenamtliches Engagement) –– aktuelles Datum und handschriftliche Unterschrift mit blauer Tinte 3. Kopie des letzten Zeugnisses 4. Anlagen Praktikumsnachweise, Zertifikate, Berufswahlpass, Messebescheinigung 20

Die Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen Mit Recht in die Zukunft – Ausbildung in der Justiz Amtsgericht Bonn Wilhelmstraße 21 53111 Bonn Tel.: 0228 702-2321 Internet: www.ag-bonn.nrw.de Ansprechpartnerinnen: Helene Wershoven und Monika Pennig-Disselhoff E-Mail: helene.wershoven@ag-bonn.nrw.de Oberlandesgericht Köln Reichensperger Platz 1 50670 Köln Tel.: 0221 7711-739 Internet: www.olg-koeln.nrw.de Ansprechpartnerinnen: Martina Wohlan und Ursula Bytomski E-Mail: martina.wohlan@olg-koeln.nrw.de Quelle: Justiz NRW Fotograf: Thomas Kessler Ausbildungsplätze: 6 pro Jahr Ausbildung: Justizfachangestellte/r** / *** Duales Studium: Diplom-Rechtspfleger/in*** Praktika für Justizfachangestellte: ja Interessieren Sie sich für einen anspruchsvollen Job in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Das Angebot der Justiz ist vielseitig und bietet jungen Menschen eine interessante Perspektive. Im Angebot sind jedes Jahr die Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten sowie ein duales Studium zum/zur Dipl.-Rechtspfleger/in. Justizfachangestellte/r • Tätigkeit im Angestelltenverhältnis • Kompetente Ansprechpartner für ratsuchende Bürger • Übernehmen büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben bei Gerichten und Staatsanwaltschaften • Möglichkeiten von Zusatzausbildungen zum/zur Justizfachwirt/in oder zum/zur Gerichtsvollzieher/in • Einstellungsvoraussetzung ist die Fachoberschulreife Diplom-Rechtspfleger/in • Tätigkeit im Beamtenverhältnis der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (vormals gehobener Dienst) • Anspruchsvolle, eigenverantwortliche Tätigkeit in vielen unterschiedlichen juristischen Fachbereichen bei Gerichten und Staatsanwaltschaften • Selbstständige, sachlich unabhängige Entscheidungsbefugnis, die nur an Recht und Gesetz gebunden ist • Einstellungsvoraussetzung ist ein zu einem Hochschulstudium berechtigender Schulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand Ausbildungsbetriebe 21