04.10.2017 Aufrufe

akzent Oktober BO

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>akzent</strong><br />

® DAS MAGAZIN FUR <strong>BO</strong>DENSEE-OBERSCHWABEN OKTOBER 2017<br />

AUSSICHT<br />

Überlingen mal anders:<br />

Ein Tag mit Johannes Haller<br />

EINSICHT<br />

Gefühlvoll: Die Musik von<br />

Michael Moravek aus Ravensburg<br />

WEITSICHT<br />

Schöner Ausblick:<br />

Türme & Hütten in der Region<br />

KOSTENLOS<br />

ZUM MITNEHMEN<br />

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


Trans4jazz-Festival<br />

26.10.2017 | Konzerthaus | 20 Uhr<br />

THE IRISH FOLK FESTIVAL 2017<br />

29.10.2017 | OberschwabenHalle | 20 Uhr<br />

CHIPPENDALES - Best. Night. Ever.Tour<br />

11.11.2017 | Konzerthaus | 20 Uhr<br />

CANDY DULFER & BAND<br />

20.11.2017 | Konzerthaus | 19.30 Uhr<br />

WINTERTRÄUME - Paul Potts, Ella Endlich uvm.<br />

Recovery Case - Zusatzkonzerte<br />

Gleisdreieck Akustik Tour 2017<br />

Zurück zu mir - Acoustic live part 2<br />

24.11.2017 | Konzerthaus | 20 Uhr<br />

ANDREAS KÜMMERT & BAND<br />

28.11.2017 | Konzerthaus | 20 Uhr<br />

JOY DENALANE<br />

02.12.2017 | Konzerthaus | 20 Uhr<br />

FRIDA GOLD<br />

03.12.2017 | OberschwabenKlub | 19 Uhr<br />

KONTRA K - Gute Nacht Live 2017<br />

05.12.2017 | Konzerthaus | 20 Uhr<br />

MOYA BRENNAN - Irish Christmas Tour<br />

07.12.2017 | OberschwabenKlub | 20 Uhr<br />

SCOTT BRADLEE‘S Postmodern Jukebox<br />

15.12.2017 | OberschwabenKlub | 20 Uhr<br />

DORO - Strong & Proud Tour 2017<br />

22.12.2017 | Konzerthaus | 20 Uhr<br />

LOTTE - Querfeldein Tour 2017<br />

13.02.2018 | OberschwabenHalle | 20 Uhr<br />

STEVEN WILSON - To The Bone Live<br />

16.02.2018 | OberschwabenHalle | 19.30 Uhr<br />

KASTELRUTHER SPATZEN - Live 2018<br />

17.02.2018 | OberschwabenHalle | 20 Uhr<br />

ADORO - Tour 2018<br />

18.02.2018 | OberschwabenKlub | 19 Uhr<br />

LENA - Live 2018<br />

Henssler tischt auf<br />

Endlich! - Das neue Programm<br />

06.04.2018 | OberschwabenHalle | 20 Uhr<br />

STEFFEN HENSSLER<br />

11.04.2018 | OberschwabenKlub | 20 Uhr<br />

WANDA - Niente Tour 2018<br />

12.04.2018 | OberschwabenHalle | 20 Uhr<br />

DR. ECKART VON HIRSCHHAUSEN<br />

0751 82 - 888 ticketshop@ravensburg.de www.liveinravensburg.de<br />

14.04.2018 | OberschwabenHalle | 19 Uhr<br />

EHRLICH BROTHERS - Faszination<br />

Änderungen vorbehalten.<br />

Pia Gnann | Brauerin und Mälzerin | Kißlegg<br />

14. – 22. <strong>Oktober</strong><br />

Ravensburg<br />

täglich 9 – 18 Uhr<br />

© www.nummer17.com<br />

/oberschwabenschau<br />

www.oberschwabenschau.de


INTRO<br />

(SCHL)<br />

ECHTE KARTEN AM SEE<br />

rüher konnte man sich mit nur einer „Karte“ am See gut zurechtfinden<br />

– der Landkarte. Heute verirrt man sich eher mit den vielen<br />

neuen „Karten“.<br />

Grad hat das jüngste Karten-Experiment – die Echt Bodensee Card<br />

– einen juristischen Dämpfer erhalten. Mit viel Horrido und zu viel<br />

Hauruck wurde sie mal wieder von übereifrigen Landräten in den<br />

Tourismus-Markt gedrückt. Mit Aufschlägen auf Kurtaxen und dem<br />

Zugriff auf die wertvollen Daten der Gäste sollte sie dereinst lukrativ<br />

werden. Blöd nur, dass die Gastgeber vor Ort ihre Gäste nicht zum<br />

Datenexhibitionismus zwingen wollten; doof auch, dass nicht alle<br />

Gemeinden begeistert mitmachten – die, die dabei waren, zeigten<br />

sich teils auch eher verhalten. Nun steigen sie nach dem juristischen<br />

Debakel eine nach der anderen aus, das „Karten-Haus“ fällt in sich<br />

zusammen. War schon die Gründung der Deutschen Bodensee<br />

Tourismus GmbH als Reflex auf das jeweils eigenständige<br />

schweizerische und österreichische Vermarktungs-Kleinklein<br />

fragwürdig, ist mit der Aktion noch mehr Steuergeld und jede<br />

Menge Engagement und Goodwill der mitwirkenden Menschen<br />

vernichtet worden.<br />

Einzig Konstanz zeigt sich hier vorrausschauend vernünftig:<br />

Beim rein deutschen Touri(nationali)smus<br />

wollte man sich von vornherein nicht beteiligen,<br />

mit der IBT – der Internationalen Bodensee Tourismus<br />

GmbH –, bei der eigentlich alle Player<br />

seeumspannend mitwirken, sei die Vermarktung<br />

des Bodensees in den richtigen Händen.<br />

Ist ja auch nicht auszudenken, wenn alle Organisationen<br />

vielleicht mal in die große Idee<br />

die gleiche Zeit und dasselbe Engagement investierten<br />

wie in ihre Kirchturm-Politur – statt in ihre<br />

kleine Welt! Man könnte direkt was bewegen …<br />

Oder ist einem internationalen Gast „echt“ vermittelbar,<br />

dass es neben der Echt Bodensee Card,<br />

noch zwei Bodensee-Erlebnis-Karten (Sommer<br />

und Winter), eine Bodensee-Vorarlberg Freizeitkarte,<br />

deren Pendant auf Schweizer Seite, eine<br />

Verkehrsverbund Hegau-Bodensee Karte, die bodo-Card<br />

der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbundgesellschaft<br />

mbh, eine Thur(gau)Bo(densee)-<br />

Karte, eine VDU Bodenseeschiffskarte und viele<br />

weitere tolle hachwiedringendbrauchichgenaudiese<br />

Karten gibt, von Tourimusorganisationen,<br />

Verkehrsmittel-Anbietern und Gästevermarktern<br />

an allen Uferteil(ch)en. Und dieses Kartensammelsurium<br />

kann oft genau eins: Überall gibt„s<br />

Eintritte für die großen und kleinen Attraktionen<br />

für Gäste günstiger – natürlich jeweils „nur mit<br />

dieser Karte“!<br />

Echt?<br />

BESUCHEN SIE DEN<br />

MEISTER MANUFAKTUR SHOP<br />

IN RADOLFZELL UND LASSEN<br />

SIE SICH VON DEN TRAURING-<br />

EXPERTEN BERATEN.<br />

MANUFAKTUR SHOP<br />

KASERNENSTRASSE 85<br />

78315 RADOLFZELL<br />

ÖFFNUNGSZEITEN:<br />

DO/FR 14.00 - 20.00 UHR<br />

SA 10.00 - 16.00 UHR<br />

WWW.MEISTERSCHMUCK.DE<br />

MARKUS HOTZ<br />

HERAUSGEBER<br />

3


4<br />

INHALT<br />

TITEL<br />

4 Inhalt<br />

6 Impressum<br />

8 Blue Estate & Bauprojekta bauen aus Leidenschaft<br />

SEE-LEUTE<br />

12 Rund um Überlingen mit Johannes Haller<br />

24 Oliver Wnuk: Die Sache mit dem Glück<br />

26 Ein Autor der stillen Empathie<br />

27 Michael Moravek in transit<br />

100 Déjà Vu<br />

SEEZUNGE<br />

28 Wilde Küche<br />

32 Gerüchteküche:<br />

Klatsch & Tratsch aus der Gastrowelt<br />

36 seezunge Test<br />

42 Tipps: Gut essen & trinken<br />

TRAUMZEIT<br />

38 Verliebt – verlobt – verheiratet<br />

8 BAUEN<br />

Bauprojekta & blue estate:<br />

Anspruchsvoll bauen am See<br />

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

44 MAXX e MOTION in motion<br />

46 Gute Basis für Gründer am See<br />

47 Kolumne: SEEvolution<br />

48 Handel & Wandel<br />

MEHRWERT<br />

51 Von Zahnärzten, Tischideen & Herbstkleidung<br />

ERLEBEN<br />

54 Lindauerleben<br />

SEERAUM<br />

56 Hoch gebaut<br />

58 Immobilien am Bodensee<br />

SEECLASSICS<br />

52 Sauviel zu er-fahren<br />

53 Kolumne: CARle<br />

LEBENSWERT<br />

62 Die Schönheit der Welt<br />

64 Glaubensfragen<br />

KULTUR<br />

66 Kunst<br />

70 Bühne<br />

76 Live-Musik<br />

SEEHENSWERT<br />

83 Veranstaltungen<br />

96 Ausstellungen<br />

12<br />

38<br />

SCHAUEN<br />

Den kenn‘ ich doch:<br />

Auf Tour mit Johannes Haller<br />

TRAUEN<br />

Verliebt, verlobt, verheiratet:<br />

Mit Extra-Magazin zur Hochzeitsmesse Mainau


ATELIER ZOBEL / ROSGARTEN STR. 4 / 78462 KONSTANZ / WWW.ATELIERZOBEL.COM<br />

Collier designed by Peter<br />

Schmid. Gold, Silber,<br />

Bernstein und Diamanten.<br />

COUTURE DESIGN AWARD.<br />

MADE BY PETER SCHMID & ATELIER ZOBEL.<br />

Was für eine Ehre: Auf der diesjährigen Couture<br />

Show in Las Vegas gewann unser Collier den<br />

renommierten Design Award in der Kategorie<br />

Silberschmuck.<br />

Wir sind besonders stolz auf diese Auszeichnung.<br />

Denn dieses Collier entstand für unsere<br />

Kollektion „Nektar“, bei der wir unter dem<br />

Motto „Art goes Science“ mit dem Max-Planck-<br />

Institut für Ornithologie und der Universität<br />

Konstanz kooperierten. Das Schmuckstück<br />

würdigt den unschätzbaren Beitrag, den Bienen<br />

zum Kreislauf der Natur leisten.<br />

Weiterhin ermutigt uns dieser Preis, auch künftig<br />

Projekte anzugehen, bei denen neben den<br />

schönen Formen unseres Lebens die guten<br />

Inhalte im Mittelpunkt stehen.<br />

Die Kollektion „Nektar“ und weitere Schmuckstücke<br />

finden Sie auf: www.atelierzobel.com


IMPRESSUM<br />

2<br />

3<br />

4<br />

<strong>akzent</strong> Verlags-GmbH<br />

Am Seerhein 6<br />

D-78467 Konstanz<br />

Für Kunden aus der Schweiz:<br />

Postfach 1001<br />

CH-8280 Kreuzlingen<br />

Telefon: +49 (0)7531 99148 00<br />

Telefax: +49 (0)7531 99148 70<br />

Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr<br />

info@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

www.<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

Redaktionsschluss:<br />

10. des Vormonats<br />

Termine: 15. des Vormonats<br />

Anzeigenschluss: 15. des Vormonats<br />

Erscheinungsweise: monatlich, jeweils<br />

zum Monatsanfang<br />

Druckauflage: 35 000<br />

Erfüllungsort: Konstanz<br />

1<br />

Geschäftsführung:<br />

1 Markus Hotz<br />

m.hotz@<strong>akzent</strong>-magazin.com (mh)<br />

Andreas Querbach<br />

a.querbach@schwaebische.de<br />

Sekretariat & Verteilung:<br />

2 Martina Menz<br />

m.menz@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

Traumzeit | Projekte:<br />

3 Viviane Mewes (vm)<br />

v.mewes@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

seeclassics:<br />

Thomas Pfeifer<br />

t.pfeifer@seeclassics.com<br />

seezunge:<br />

4 Maria Peschers<br />

m.peschers@seezunge.com<br />

Titel GB: Patrick Pfeiffer<br />

www.pfeifferphotodesign.de<br />

Titel <strong>BO</strong>: Katrin Zeidler<br />

www.katrinzeidler.com<br />

Produktion, Gestaltung & Layout:<br />

5 Chris Bernert<br />

c.bernert@<strong>akzent</strong>-grafik.com<br />

Druck:<br />

Konradin Druck GmbH<br />

D-70771 Leinfelden-Echterdingen<br />

19<br />

17<br />

Redaktion (V.i.S.d.P.):<br />

6 Julia Landig (jl)<br />

j.landig@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

7 Michael Schrodt (ms),<br />

m.schrodt@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

Autoren:<br />

Nicole Amann (na)<br />

Claudia Antes-Barisch (cab)<br />

8 Dr. Patrick Brauns (pb)<br />

9 Susi Donner (dos)<br />

10 Ruth Eberhardt (rue)<br />

11 Katja Edelmann (ka)<br />

12 Tanja Horlacher (th)<br />

Sibylle Liedtke (sl)<br />

13 Marie Malina (ma)<br />

14 Andrea Mauch (am)<br />

Anne Prell (ap)<br />

15 Heide-Ilka Weber (hiw)<br />

Akquise:<br />

Stockach, Konstanz, Kreuzlingen:<br />

Thomas Pfeifer<br />

t.pfeifer@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

Hegau, Schaffhausen:<br />

16 Alexandra Bürgel<br />

a.buergel@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

Überlingen, Markdorf, Meersburg:<br />

17 Antje Efkes, ae@efkes.com<br />

18 Silvia Sulger, sis@efkes.com<br />

Friedrichshafen, Lindau, Bregenz:<br />

19 Gisela Hentrich<br />

mail@giselahentrich.de<br />

Oberschwaben:<br />

20 Stefan Blok, sblok@t-online.de<br />

Ravensburg, Weingarten:<br />

21 Damaris Heim<br />

d.heim@<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

Wellness & Gesundheit:<br />

Bettina Zimmermann-Degener<br />

b.zimmermann-degener@<br />

<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

CityMags:<br />

Vermarktungsgesellschaft mbH<br />

Varrentrappstr. 53<br />

D-60486 Frankfurt<br />

+49 (0)69 979 517 10<br />

info@citymags.de<br />

www.citymags.de<br />

<strong>akzent</strong> ist auch auf Facebook!<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

15<br />

13<br />

Faceb ok Thumbs Up CMYK / .eps<br />

7 6<br />

16<br />

18<br />

14<br />

5<br />

8<br />

6<br />

Tuttlingen<br />

Mengen<br />

Bad Schussenried<br />

Bad Saulgau<br />

Ostrach Bad Waldsee<br />

Engen<br />

Pfullendorf Aulendorf<br />

Stockach<br />

Bad Wurzach<br />

Ludwigshafen<br />

Weingarten<br />

Leutkirch<br />

Singen<br />

Salem<br />

Radolfzell Überlingen<br />

Ravensburg<br />

Markdorf<br />

Schaffhausen<br />

Meckenbeuren<br />

Meersburg<br />

Isny<br />

Wangen<br />

Immenstaad<br />

Stein am Rhein<br />

Konstanz<br />

Tettnang<br />

Kreuzlingen<br />

Friedrichshafen<br />

GROSS-STADT Weinfelden Romanshorn<br />

Lindau<br />

<strong>BO</strong>DENSEE<br />

Frauenfeld<br />

Bregenz<br />

Wil Rorschach<br />

Dornbirn<br />

St. Gallen<br />

DAS MAGAZIN VOM<br />

<strong>BO</strong>DENSEE BIS<br />

OBERSCHWABEN<br />

20 21<br />

www.<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber.<br />

Für unverlangt eingesandte Beiträge wird keine Haftung übernommen. Die durch den<br />

Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher<br />

Genehmigung des <strong>akzent</strong> Verlags weiterverwendet werden.


WIR RICHTEN RÄUME EIN. IHR BÜRO UND IHR ZUHAUSE.<br />

Unsere<br />

Markenpartner:<br />

Ihr Einrichter am Bodensee: Inselgasse 9 · D-78462 Konstanz · Tel. +49(0)7531 365 00 0<br />

Auch in Kirchzarten bei Freiburg: Gerwigstraße 4 · D-79199 Kirchzarten · Tel. +49(0)7661 90711-0<br />

kontakt@raum-w.de · raum-w.de


TITEL<br />

ANZEIGE<br />

BAUEN<br />

AUS LEIDENSCHAFT<br />

8


TITEL<br />

D – Konstanz | Blue Estate und Bauprojekta überzeugen in der Bodenseemetropole<br />

mit gehobenen Wohnobjekten. Die Fachleute setzen mit ihren Teams leidenschaftlich<br />

anspruchsvolle Architektur um. Eine konstruktive Zusammenarbeit, die auch die Gremien<br />

der Baubehörde mit einbezieht. So entsteht derzeit mit den Hafen-Villen (Bild)<br />

ein weiteres, spannendes Wohnungsbau-Projekt in Allmannsdorf.<br />

9


TITEL<br />

ANZEIGE<br />

1 2<br />

Bernd Eberhart betreibt mit seinem Bruder gemeinsam<br />

eines der anspruchsvollsten Projektentwicklungsunternehmen<br />

Süddeutschlands. Bernd<br />

Menne ist am See bereits seit Jahren mit dem Label<br />

Ellwanger & Geiger und nun mit Blue Estate<br />

eine Institution in der Branche. Dass die beiden<br />

ähnlich ticken, spürt man sofort: gleicher Vorname,<br />

jeweils zwei Meter Körpergröße sowie eine<br />

höfliche Herzlichkeit, mit der sie jeweils ihrem<br />

Gegenüber entgegentreten. Gleichklang auch in<br />

der geschmackssicheren Planung und der Überzeugung,<br />

jeweils das Maximum an Wohnqualität<br />

und Architektur umsetzen zu wollen.<br />

Dass Bauen auch Leiden schaffen kann, wissen<br />

die Fachleute Bernd Eberhart und Bernd Menne<br />

aus vielen eigenen Erfahrungen. „Wenn man<br />

kompromisslose Projekte plant, dann möchte<br />

man einfach keine Abstriche machen müssen“,<br />

führt Menne aus. Doch ab und an zwingen die<br />

Umstände zu Kompromissen. Daraus haben<br />

die Immobilien-Fachleute gelernt. Heute sind<br />

sie stolz auf ein gutes Einvernehmen mit den<br />

diversen Gremien und Beteiligten in der Stadt,<br />

das sich bei diesem gemeinsamen Projekt postiv<br />

auswirkt.<br />

Bernd Menne ergänzt, dass sich das auch<br />

in seinen letzten großen Maßnahmen<br />

zeigt, dem HB5 Objekt in der Hans Breinlinger<br />

Straße 3 oder dem Vincentius-Areal,<br />

das er in Begleitung der LBBW projektiert<br />

hat und das mit einem spektakulären<br />

Investoren- und Architekten-Wettbewerb<br />

weit über Konstanz hinaus für Furore sorgt<br />

und noch sorgen wird. Gerade haben<br />

die langjährigen Planungen mit<br />

den Architekten Dury und<br />

D‘Aloisio auch an der Ecke<br />

Mainau-/Sonnenbühlstraße<br />

4 zum großartigen<br />

Erfolg geführt<br />

– hundertprozentige<br />

Zustimmung in den<br />

Gremien auch hier.<br />

Bauprojekta – Bernd Eberhart<br />

Bauprojekta baut Zukunft: Die Geschäftsführer Bernd und Wolfgang Eberhart<br />

nehmen fortschrittliche Bauprojekte im gewerblichen wie auch im privaten Bereich<br />

mit Herzblut in Angriff. Den Hauptsitz 1 in Geislingen-Binsdorf gibt es<br />

seit 1991, Objekte entstehen dabei in Süddeutschland und am Bodensee. Die<br />

Stadt- und Yachthafen-Villen-Projekte in Überlingen 2 , sowie aktuell Objekte<br />

in Konstanz reizen die Investoren dabei besonders. Schon seit 1986 führt das<br />

Unternehmen Bauprojekte durch und steht Kunden auch nach der Fertigstellung<br />

und Übergabe mit kompetenter Betreuung zur Seite. Mit bereits 53 erstellten<br />

Projekten, bei 133 Millionen Euro Investitionsvolumen für zahlreiche Wohn- und<br />

Gewerbeeinheiten können die Immobilienunternehmer einen großen Erfahrungsschatz<br />

im anspruchsvollen Bauen vorweisen. Begleitende Außendienstbetreuung,<br />

Mietvermittlung und -verwaltung zeichnen Bauprojekta aus. Die Ästhetik geht dabei<br />

nicht auf Kosten der Funktionalität, denn nur beides zusammen kann Wohnqualität<br />

und damit Lebensqualität erzeugen. Mit Material- und Detailliebe widmen sich die<br />

erfahrenen Mitarbeiter der Konstruktion sicherer Gebäude, damit die Kunden sorglos<br />

wohnen und leben können.<br />

10


TITEL<br />

3 4<br />

„Wenn man der Stadtverwaltung und den Mitarbeitern<br />

um Baubürgermeister Langensteiner-<br />

Schönborn auf Augenhöhe begegnet, dann<br />

funktionieren die Projekte“, erläutert Menne<br />

und Eberhart ergänzt: „Verständnis auf beiden<br />

Seiten ist dabei Vorraussetzung.“ Jetzt beim<br />

Hafen-Villen-Projekt in der Schiffstraße empfinden<br />

die Beiden neben der konstruktiven Zusammenarbeit<br />

mit dem Baurechtsamt auch die<br />

Kooperation mit Gremien wie dem<br />

Gestaltungsbeirat oder der Bürgervereinigung<br />

in Allmannsdorf,<br />

die sich für die Belange<br />

der Anwohner einsetzt,<br />

als Unterstützung. „Die<br />

gewünschte Begrünung<br />

wird ja auch von unseren<br />

Kunden als attraktiv<br />

und lebenswert<br />

wahrgenommen, ich<br />

sehe da keinen Widerspruch“,<br />

ist sich<br />

Menne sicher.<br />

Das Interesse der Käufer steht ohnehin immer im<br />

Mittelpunkt: Die Wohneinheiten sind breit aufgestellt,<br />

von 55 bis 155 Quadratmetern Wohnfläche,<br />

größtenteils zum See hin ausgerichtet Rendering Kreuzung und<br />

Planinhalt<br />

die Ausführung ist jeweils flexibel und modular in<br />

Bauvorhaben<br />

einer gehobenen Materialität und Ausstattung.<br />

Projektadresse Sonnenbühl<br />

Dass jede Wohnung barrierefrei umgesetzt 78462 Konstanz wird,<br />

Auftraggeber Frau Gabi Heller<br />

ist selbstverständlich, die Auslegung der Architekten<br />

Dury und D‘Aloisio ist dabei ebenso famili-<br />

Helene Roth Straße 7<br />

78234 Engen<br />

Planverfasser<br />

Bruderturmgasse 3<br />

78462 Konstanz<br />

en- wie designorientiert. Ökologische Materialien,<br />

bodentiefe Fenster mit dreifacher Verglasung und<br />

ein CO 2<br />

-neutrales Heizkonzept gefallen überdies.<br />

Die Augen der beiden Immobilien-Macher leuchten,<br />

wenn sie in kreativen Ausstattungsdetails und<br />

schönen Materialien schwelgen, Pläne und Animationen<br />

illustrieren – man spürt sie, die Freude und<br />

die Leidenschaft für anspruchsvolles Bauen.<br />

www.blue-estate-bodensee.de<br />

www.bauprojekta.de<br />

Mainau-/Sonnenbühlstrasse<br />

Neubau Wohn- und Geschäftsbebauu<br />

Ecke Mainau-/Sonnenbühlstrasse<br />

PORTRAIT: PATRICK PFEIFFER<br />

DATU<br />

20<br />

GEZE<br />

MASS<br />

PLANN<br />

Dury+D'Aloisio, Freie Architekten BDA<br />

2<br />

Dateiname: 13-003 Sonnenbühl 201<br />

Blue Estate – Bernd Menne<br />

Blue Estate wurde 2007 als Immobilienkompetenz der Südwestbank gegründet<br />

und hat seit 2016 auch einen Sitz in Konstanz. Doch die Geschichte<br />

ist deutlich länger: Bernd Menne mit seinem Team um Astrid Schäfer<br />

und Thomas Raizner sind von der Privatbank Ellwanger & Geiger, unter<br />

deren Label sie sechs Jahre vor Ort äußerst erfolgreich agiert haben, zur<br />

Südwestbank Immobilienkompetenz geworden. Der Bankenhintergrund<br />

bleibt also, die Freiheit vor Ort innovativ zu agieren auch, doch mit der<br />

Südwestbank im Rücken, steigen die Möglichkeiten im Angebots-Portfolio<br />

deutlich. So ist es dem Team nun möglich geworden, selbst stärker<br />

als Projektentwickler aufzutreten. Die Blue Estate Mit-Geschäftsführer<br />

Axel Ramsperger und Götz Heimerdenger freuen sich hier vor Ort nun<br />

auf ein solch kompetentes Team bauen und ganz neue Visionen umsetzen<br />

zu können. Aktive und zielgerichtete Unterstützung bei der Planung<br />

sowie Flexibilität und Diskretion machen Blue Estate zu einem<br />

verlässlichen Partner. Auch exklusive Häuser und Villen werden durch das<br />

fachkundige Immobilienunternehmen vermittelt. Mit unterschiedlichsten<br />

Kundengruppen werden individuelle, aber stets anspruchsvolle Lösungen<br />

umgesetzt. Dazu gehören auch Analysen von Umbau-, Modernisierungs- und<br />

Neubaumöglichkeiten. Zu den Leistungen zählen jedoch nicht nur Beratung<br />

und Vermittlung, sondern auch Projektentwicklung und -steuerung, Objektverwaltung,<br />

Vermietungsmanagement sowie Vermarktung.<br />

11


SEE-LEUTE<br />

#JOHANNES<br />

kostet. Die Gelegenheit wird auch gleich genutzt, um sich mit Geschäftsführer<br />

Hans-Peter Repp über die neuen Modelle und Innovationen auszutauschen.<br />

Bevor die PS ausgetestet werden, meint Johannes Haller: „Aber jetzt brauchen wir<br />

natürlich erst mal noch Musik.“ Kurzerhand ist das Handy per Bluetooth verbunden<br />

und die Musikanlage wird auf ihr Klangvolumen getestet. Die Fenster werden<br />

runtergekurbelt und das Schiebedach geöffnet. Mit lauten Bässen und bestens<br />

gelaunt verlassen wir Überlingen in Richtung Sipplingen.<br />

#SEELIEBE<br />

Auf dem Weg machen<br />

wir an einem der zahlre<br />

Danke, Petrus: Für unseren Tagesausflug mit „Bachelorette“-Kandidat<br />

Johannes Haller rund um Überlingen beschert uns der freundliche Wettergott<br />

wunderbares spätsommerliche Temperaturen mit viel Sonne.<br />

Auf unserer Tour mit dem gebürtigen Ravensburger – organisiert von<br />

der Kommunikationsfachfrau Antje Efkes – begleitet uns die Profifoto-<br />

12


SEE-LEUTE<br />

HALLER<br />

#RUNDUMÜBERLINGEN<br />

grafin Katrin Zeidler, für das standesgemäße Vorankommen sorgt ein<br />

Volvo XC60, freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Autohaus<br />

Repp. Auf unserer Reise durch Überlingen und das Umland lernen wir<br />

den sympathischen Johannes Haller genauer kennen – und bekommen<br />

gleich noch eine Nachhilfestunde in Sachen Social Media<br />

13


SEE-LEUTE<br />

HAIR’N’MORE<br />

Das Team von Hans-Peter Striebel bietet jegliche Leistungen rund<br />

um Haar und Make-up: Haar- und Typberatung sowie Braut- und<br />

Galafrisuren und Make-up.<br />

Hair’n‘More Überlingen | Pfarrhofstraße 3, D-88662 Überlingen |<br />

www.keller-company.de/ueberlingen<br />

Antje Efkes kann sich freuen, denn aus ihrer<br />

Idee ist tatsächlich Wirklichkeit geworden.<br />

Nach vielen Telefonaten und Besprechungen<br />

ist der Tag mit Johannes Haller geplant und<br />

organisiert: „Mich reizt grundsätzlich der<br />

Blick hinter die Kulisse. Wie ist der TV-Star<br />

Johannes Haller im wirklichen Leben? Stimmt<br />

das mit dem Bild überein, das ich im Fernsehen<br />

von ihm bekommen habe? So entstand<br />

die Idee, ihn einen Tag in seiner Heimatstadt<br />

Überlingen zu begleiten. Die Planung und<br />

Koordination von Medienterminen sind mein<br />

beruflicher Alltag – es begeistert mich jedes<br />

Mal aufs Neue, Aktionen wie diese zu organisieren.“<br />

Der 29-jährige Johannes Haller war dieses<br />

Jahr Kandidat bei der Reality Show „Die Bachelorette“.<br />

In der Show versuchen 20 Singlemänner,<br />

das Herz einer Junggesellin – neudeutsch<br />

„Bachelorette“ – zu erobern. Kommt<br />

der Junggeselle eine Runde weiter, erhält er bei<br />

der „Nacht der Rosen“ eine – erraten! – rote<br />

Rose. Johannes Haller schaffte es am Ende<br />

auf Platz 2. „Es war auf jeden Fall eine coole<br />

Zeit und eine Erfahrung wert. Mit den anderen<br />

Jungs sind teilweise richtig gute Freundschaften<br />

entstanden“, erzählt er. Das Interesse an<br />

seiner Person habe sich durch die Teilnahme<br />

grundlegend verändert. Ständiger Begleiter ist<br />

an diesem Tag deshalb nicht ohne Grund das<br />

Smartphone. Ein Foto, das Johannes Haller<br />

beispielsweise auf Instagram postet, können<br />

rund 40.000 Follower sehen, liken und<br />

natürlich auch kommentieren. Grund genug,<br />

den Tag mit einem Besuch beim Haar- und<br />

14


SEE-LEUTE<br />

Make-up-Spezialisten Hair’n‘more zu beginnen.<br />

Dabei ist zum einen wichtig, dass das<br />

professionelle Make-up den ganzen Tag lang<br />

hält und zum anderen, dass das gesamte Styling<br />

Johannes Hallers Stil entspricht. Schneller<br />

als eingeplant ist Johannes Haller fertig, so<br />

dass die Zeit bleibt, das Stylingvideo direkt<br />

online zu posten.<br />

Mit einem fruchtig-gesunden Smoothie und<br />

der langsam stärker werdenden Sonne geht es<br />

an die Überlinger Promenade. Zwischen Touristen,<br />

ankommenden Schiffen und Fähren erzählt<br />

Johannes Haller, dass er sich zunächst<br />

an die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gewöhnen<br />

müsse: „Die Leute kommen her, wollen<br />

Selfies mit mir machen oder Autogramme<br />

haben. Ich musste tatsächlich auch schon auf<br />

Bierdeckeln, Kassenzetteln oder Visitenkarten<br />

unterschreiben.“ Und wirklich: Immer mal<br />

wieder laufen Menschen vorbei, die Johannes<br />

Haller erkennen und einen neugierigen<br />

Blick auf ihn werfen. Trotz allem können wir<br />

uns entspannt unterhalten und er berichtet<br />

von seinen neuen Plänen und Vorhaben: „Ich<br />

werde jetzt mehr in die Motivationsrichtung<br />

gehen. Durch meine Jugendarbeit bei den<br />

Pfadfindern habe ich gesehen, dass Jugendliche<br />

ihr volles Potenzial oft nicht entdecken.<br />

Da möchte ich mit Rat und Unterstützung<br />

zur Seite stehen, weil mir das Spaß macht<br />

und wichtig ist.“ Sein wöchentlich erscheinendes<br />

YouTube-Video „Motivation Monday“<br />

handelt dementsprechend von alltäglichen<br />

Themen, die jeden beschäftigen und umtreiben.<br />

Außerdem möchte sich Johannes Haller<br />

mehr in der Speaker-Szene als Moderator und<br />

Sprecher positionieren: „Plaudern kann ich<br />

eigentlich ganz gut“, lacht er. Seinem Beruf<br />

als Außendienstmitarbeiter in der Baumaschinenbranche<br />

geht er nach wie vor nach.<br />

Auch wenn es schwierig sei, alles unter einen<br />

Hut zu bekommen: „Man sagt ja immer, man<br />

soll nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig<br />

tanzen, aber genau das ist das Problem,<br />

wenn man überall 100 Prozent geben will.“<br />

Das gehe nicht nur auf Kosten des Schlafs;<br />

zu seinem Bedauern litten auch Familie und<br />

Freunde darunter. „Ich bin wirklich froh, dass<br />

meine Familie mich dabei unterstützt und<br />

auch Verständnis dafür hat.“<br />

15


SEE-LEUTE<br />

16<br />

Die Liebe zum See<br />

Man hätte sicherlich noch länger am Bodenseeufer<br />

verweilen können, doch unser Plan<br />

hat noch viele offene Punkte. Damit wir die<br />

tolle Landschaft rund um Überlingen voll<br />

auskosten können, holen wir im Überlinger<br />

Autohaus Repp unser Fortbewegungsmittel<br />

ab. Am neuen Volvo XC60 erfreut sich vor<br />

allem Johannes Haller, der hinter das Steuer<br />

darf und alle neuen Feinheiten des Autos voll<br />

auskostet. Die Gelegenheit wird auch gleich<br />

genutzt, um sich mit Geschäftsführer Hans-<br />

Peter Repp über die neuen Modelle und Innovationen<br />

auszutauschen.<br />

Bevor die PS ausgetestet werden, meint Johannes<br />

Haller: „Aber jetzt brauchen wir na-


SEE-LEUTE<br />

türlich erst mal noch Musik.“ Kurzerhand ist<br />

das Handy per Bluetooth verbunden und die<br />

Musikanlage wird auf ihr Klangvolumen getestet.<br />

Die Fenster werden runtergekurbelt und<br />

das Schiebedach geöffnet. Mit lauten Bässen<br />

und bestens gelaunt verlassen wir Überlingen<br />

in Richtung Sipplingen. Auf dem Weg machen<br />

wir an einem der zahlreichen Obstverkaufsstände<br />

an der Straße Halt; den saftig aussehenden<br />

Pfirsichen und Äpfeln können wir<br />

dann doch nicht widerstehen. Die Szenerie<br />

des Bodensees mit Segelschiffen lässt Johannes<br />

Haller von seiner Wahlheimat schwärmen.<br />

Der gebürtige Ravensburger hat sich vor drei<br />

Jahren für einen Umzug nach Überlingen entschieden<br />

und seinen Weggang aus der Turmstadt<br />

bis heute nicht bereut: „Der See gibt mir<br />

Halt und strahlt diese Ruhe aus. Es stimmt<br />

17


SEE-LEUTE<br />

18<br />

ja schon: Man geht zur Tür raus und ist im<br />

Urlaub.“ Trotzdem könne er die Leute verstehen,<br />

die in die Stadt ziehen: „In den größeren<br />

Städten sind die Leute vielleicht oberflächlicher,<br />

aber auch offener und multikultureller<br />

unterwegs.“<br />

Sein Hobby, das Segeln, lasse sich am Bodensee<br />

natürlich super umsetzen. Auf seiner<br />

Bucket List – also die Sachen, die er in<br />

seinem Leben unbedingt machen möchte –<br />

steht deshalb nicht unbegründet ein Segeltörn<br />

in der Karibik. Die Bodenseekulisse wird<br />

selbstverständlich für ein paar Fotos genutzt;<br />

um das perfekte Bild und die beste Perspektive<br />

zu erhalten, legt sich Katrin Zeidler kurzerhand<br />

bäuchlings vor Johannes Haller auf den<br />

Steg. Anweisungen braucht das fotogene Model<br />

so gut wie keine – das freut die Fotografin.<br />

Danach lassen wir den See hinter uns und fahren<br />

ins Überlinger Hinterland. Katrin Zeidler<br />

ist darüber auch ganz froh: „Ich glaube, wir<br />

haben jetzt auch genug Fotos mit dem See im<br />

Hintergrund. Jetzt brauchen wir mal ein neues<br />

Motiv.“ Die ehemalige Leistungssportlerin<br />

hat sich die Fotografie von Grund auf selber<br />

beigebracht. Ihre Leidenschaft hat sie dann<br />

zum Beruf gemacht. Katrin Zeidler liebt die<br />

Fotografie mit natürlichem Licht, weswegen<br />

ihr der Tag im Freien umso mehr Spaß macht.<br />

Ein Studio besitzt sie nicht. „Ich liebe die Arbeit<br />

draußen, jedes Foto wird einzigartig und<br />

individuell auf die Person abgestimmt.“


SEE-LEUTE<br />

AUTOHAUS REPP<br />

Seit 1967 betreut das Team vom Volvo-Autohaus Repp<br />

seine Kunden mit einer Mischung aus Leidenschaft und<br />

fachlicher Kompetenz.<br />

Volvo Autohaus Repp<br />

Rengoldshauser Straße 1<br />

D-88662 Überlingen | +49 (0)7551 4188<br />

www.volvocars-haendler.de/repp<br />

Der neue Volvo XC 60<br />

Gemütlich und edel wirkt der Innenraum, der mit nordischem<br />

Holz und Leder ausgestattet ist. Das 9-Zoll-Touchdislpay<br />

und die integrierte Sprachsteuerung machen das<br />

Bediensystem zum Kinderspiel. Das Sensus Navigations-<br />

system gibt Orientierungshilfe: In Echtzeit bezieht es über<br />

das Internet Verkehrsinformationen, informiert über den Verkehrsfluss<br />

und optimiert die Fahrtstrecke. Beim Einparken<br />

hilft der Park Assist Pilot. Das Soundsystem mit insgesamt<br />

15 Lautsprechern holt das Beste aus der Lieblingsmusik heraus.<br />

19


SEE-LEUTE<br />

WIESNKÖNIG<br />

Wiesnkönig designt und fertigt im Auftrag der Stadt<br />

München jedes Jahr die neue <strong>Oktober</strong>fest-Lederhose und<br />

das <strong>Oktober</strong>fest-Dirndl.<br />

Wiesnkönig | Schomburger Straße 11,<br />

D-88279 Amtzell | www.wiesnkoenig.com<br />

Wir fahren in die Weinberge und Johannes<br />

Hallers Freude steigt: „Wir haben ja schließlich<br />

einen Geländewagen“, sagt er und fährt<br />

mit Schwung zum höchsten Punkt. Von hier<br />

haben wir einen traumhaften Ausblick über<br />

das Weinanbaugebiet und den See. Johannes<br />

Haller hat sich jetzt in ein fesches Trachtenoutfit<br />

von Wiesnkönig geworfen und passt<br />

sich damit super in das Landschaftsbild ein.<br />

Der Trachtenausstatter hat in Johannes Haller<br />

ein neues Model gefunden und der Überlinger<br />

freut sich ganz besonders, dass er dieses Jahr<br />

zum ersten Mal auf das Münchner <strong>Oktober</strong>fest<br />

kommt und dafür auch das passende Outfit<br />

präsentieren kann. Mit vollem Körpereinsatz<br />

werden Sprungfotos vor den Weinreben gemacht<br />

und Katrin Zeidler versucht, genau im<br />

richtigen Moment den Auslöser zu drücken.<br />

20


SEE-LEUTE<br />

Nachhilfe in Social Media:<br />

Filter & Hashtag<br />

Angesichts der fortgeschrittenen Zeit und<br />

unseren knurrenden Mägen zieht es uns zum<br />

vereinbarten Mittagessen. Von Überlingen<br />

geht es ins Hinterland nach Altheim, welches<br />

zur Gemeinde Frickingen gehört. Versteckt<br />

zwischen Bäumen und Efeu erreichen wir das<br />

urige Restaurant Löwen. Hier empfängt uns<br />

Chef Roman Pfaff höchstpersönlich, der das<br />

Lokal von seiner Mutter übernommen hat und<br />

nun in vierter Generation führt. Die letzten<br />

Sonnenstrahlen und die spätsommerlichen<br />

Temperaturen ausnutzend, nehmen wir auf<br />

der Terrasse Platz. Mit Johannisbeerschorle<br />

stoßen wir auf den lustigen Tag und das Wetter<br />

an. Der bunt gemischte Salatteller macht<br />

uns noch hungriger auf die Hauptspeise. Mit<br />

Saltimbocca, Kartoffeln und Spinat trifft er<br />

nicht nur Katrin Zeidlers Lieblingsgericht,<br />

sondern überzeugt auch den Rest von uns<br />

mit links.<br />

Die Mittagspause wird kurzerhand für einen<br />

kleinen Workshop in Sachen Social Media genutzt.<br />

Johannes Haller zeigt uns die Möglich-<br />

LÖWEN ALTHEIM<br />

Seit dem Frühjahr 2017 führt Roman Pfaff das Restaurant in Familientradition<br />

weiter. Der Linzgau-Koch serviert eine Vielfalt an wechselnden, regionalen<br />

Gerichten.<br />

Löwen Altheim | Hauptstraße 41, D-88699 Frickingen-Altheim<br />

+49 (0)7554 86 31 | www.loewen-altheim.de<br />

Di–Sa ab 17.30 Uhr, So ab 11.30 Uhr (nur mittags), Mo Ruhetag<br />

21


SEE-LEUTE<br />

KATRIN ZEIDLER FOTOGRAFIE<br />

Das Portfolio von Katrin Zeidler ist breit gefächert:<br />

Von Advertising über Business, Portraits & Events bis hin zur<br />

intraoralen und extraoralen Fotografie rückt die Fotografin<br />

alles ins rechte Licht.<br />

Katrin Zeidler Fotografie<br />

+49 (0)172 4371 393 | www.katrinzeidler.com<br />

keiten von Instagram und Co. Für ihn, der das<br />

tagtäglich macht, gehe das beinahe schon nebenher.<br />

Auch wenn er zugibt: „Es kostet schon<br />

viel Zeit, aber es wird einfach verlangt und<br />

auch erwartet, dass du dich auf diesen Plattformen<br />

präsentierst. Die Leute wollen mit dir<br />

kommunizieren – und das geht über Social<br />

Media am einfachsten und schnellsten.“ Er<br />

selbst habe mit Social Media erst begonnen,<br />

als die Aufmerksamkeit da war. „Es muss anfangen,<br />

dir Spaß zu machen“, erklärt er. Und<br />

schon landet der Essensteller – versehen mit<br />

Standort, Hashtag und der Verlinkung des<br />

Restaurant-Instagram-Accounts – im Netz.<br />

Das Mittagstief bekämpfen wir mit einem<br />

doppelten Espresso, bevor wir bei einem<br />

Beachvolleyballmatch nochmal unsere letzten<br />

Kräfte mobilisieren. Mit viel Ehrgeiz und<br />

Teamgeist entscheiden Katrin Zeidler und<br />

Johannes Haller das Match schließlich für<br />

sich. Nach ereignisreichen Stunden klingt der<br />

Tag in der Therme am See aus. Erst kürzlich<br />

wurde die Bodenseetherme Überlingen mit<br />

dem zweiten Platz im bundesweiten Bäderbetriebsvergleich<br />

ausgezeichnet. Betriebsleiter<br />

Peter Koop freut sich darüber, Johannes<br />

22


SEE-LEUTE<br />

Haller regelmäßig als Gast begrüßen zu dürfen.<br />

Der 29-Jährige lässt es sich nicht nehmen, ein<br />

bisschen Kind zu sein und wagt sich auf die<br />

Reifenrutsche. Auch wenn er am Ende ohne<br />

Reifen im Ziel ankommt, hat Johannes Haller<br />

doch sichtlich Spaß. Zur Entspannung geht es<br />

zum Abschluss noch in die Sauna. Und auch<br />

hier nutzt er nochmals die Gelegenheit, den<br />

Blick aufs Wasser in den Sozialen Medien zu<br />

posten. Natürlich nicht ohne Standortangabe<br />

und Verlinkung des Therme-Accounts.<br />

Er ist ja schließlich Profi.<br />

TEXT: NICOLE AMANN<br />

FOTOS: KATRIN ZEIDLER (WWW.KATRINZEIDLER.COM) &<br />

HOLGER SPIERING (FOTOS V. KATRIN ZEIDLER;<br />

WWW.<strong>BO</strong>DENSEEFOTOGRAFIE.DE)<br />

THERME ÜBERLINGEN<br />

Sport und Erholung gleichermaßen ermöglicht die Überlinger Bodensee-Therme auf rund<br />

850 Quadratmetern Wasserfläche. Neben Sportbecken, Reifenrutsche, Thermalinnen und<br />

–außenbecken, laden die Seesauna, die Bootshaussauna, die Kräuter- oder die japanische<br />

Rosensauna zum Verweilen ein.<br />

Bodensee-Therme Überlingen<br />

Bahnhofstraße 27, D-88662 Überlingen | +49 (0)7551 301 990 |www.bodensee-therme.de<br />

23


24<br />

SEE-LEUTE<br />

DIE SACHE MIT DEM GLÜCK<br />

Er pendelt: Berlin, Hamburg, Köln, München und<br />

manchmal macht er auch einen Abstecher an den Bodensee.<br />

Durchschnittlich verbringt er rund die Hälfte<br />

des Jahres in Hotels und führt dabei ein, wie er sagt,<br />

sehr schönes Leben. Der Schauspieler Oliver Wnuk<br />

im Gespräch mit <strong>akzent</strong> über seine Tätigkeiten abseits<br />

des Sets und die Frage, was ein erfolgreiches<br />

Leben ist.<br />

WIR VERKAUFEN STUDIENPLÄTZE!<br />

www.casamobile-fretz.de<br />

➙ Nur in Konstanz!<br />

➙ Entspanntes Einkaufen<br />

➙ Kostenlose Parkplätze<br />

➙ D-MwSt zu 100% zurück!<br />

Für Schweizer Kunden<br />

Schreibtisch Vo<br />

€ 270,–<br />

CASA mobile by Fretz GmbH | Max-Stromeyer-Str. 174 | D-78467 Konstanz | www.casamobile-fretz.de | Tel. +49 (0)7531 94 23 49-0


SEE-LEUTE<br />

Wir treffen den 41-Jährigen nachmittags in<br />

einem Café in der Konstanzer Innenstadt.<br />

Unauffällig gekleidet, weil dunkel Ton in Ton,<br />

aber lässig stilvoll mit Jeans, Schiebermütze<br />

und Weste. Niemand scheint ihn zu erkennen<br />

– und wenn, dann halten sich die Leute dezent<br />

zurück. Das hat nicht immer so problemlos<br />

funktioniert in den drei Wochen, in denen er<br />

mit seiner Familie die Ferien hier verbracht hat.<br />

Er strahlt eine angenehme Ruhe aus und meint<br />

die Dinge, wie er sie sagt. Obwohl er als Schauspieler<br />

auch auf einen gewissen Bekanntheitsgrad<br />

angewiesen ist, hat er mittlerweile auch<br />

andere Akzente in seinem Leben gesetzt. Und<br />

fühlt sich besser als je zuvor.<br />

Bekannt wurde der gebürtige Konstanzer, der<br />

heute in Berlin lebt, durch seine Rolle als Ulf<br />

Steinke in der Comedy-Serie Stromberg. Nach<br />

über 75 Film- und Fernsehrollen feiert er 2017<br />

sein 20-jähriges Berufsjubiläum. Dennoch:<br />

„Die absolute Wichtigkeit der Karriere relativiert<br />

sich. Etwa durch Schicksale, aber auch<br />

durch so schöne Ereignisse wie meine Kinder.“<br />

Wnuk hat aus einer früheren Beziehung eine<br />

13-jährige Tochter sowie mit seiner jetzigen<br />

Partnerin Yvonne Catterfeld einen dreijährigen<br />

Sohn. „Ich bin in Wollmatingen aufgewachsen.<br />

Mit viel Natur und Freiheit. Meine Kinder<br />

wachsen nun in der Großstadt Berlin auf – mit<br />

viel mehr Eindrücken und Möglichkeiten. Aber<br />

ist das besser?“<br />

Großstadt oder Kleinstadt?<br />

„Die Wochen jetzt in der Ferienwohnung am<br />

Seerhein waren eine wunderschöne Zeit. Mit<br />

Kindheitserinnerungen und guten Freunden.“<br />

Auch Yvonne, gebürtige Erfurterin, hat sich<br />

mittlerweile in die Bodensee-Region verliebt.<br />

„Sie macht jedes Mal eine Liste, wenn wir hierher<br />

kommen, was sie alles am See anschauen<br />

möchte“, lacht Wnuk. Am Seerhein hat er zudem<br />

noch ein 50 Jahre altes Bötchen liegen,<br />

„das ist schon Kult“. Doch trotz aller Euphorie:<br />

„Ich bin auch froh, wieder nach Berlin zu<br />

kommen.“ Zur Pendelei zwischen der Heimat<br />

im Süden und dem Wohnsitz in der Hauptstadt<br />

kommen noch 150 bis 200 Tage pro<br />

Jahr im Hotel. Wo möglich, nimmt er seine<br />

Familie mit. Beim Dreh der Folgen der ZDF-<br />

Reihe Nord Nord Mord auf Sylt hat er dafür ein<br />

Ferienhaus gemietet, um alles unter einen Hut<br />

bzw. ein Dach zu bekommen. Was sich stressig<br />

anhört, beschreibt Wnuk allerdings als „mein<br />

perfektes Leben“, in dem er den richtigen Mix<br />

aus Groß- und Kleinstadt gefunden hat. Die<br />

Entwicklungen in der „Großstadt Bodensee“<br />

verfolgt er mit: „Ich finde es gut, dass <strong>akzent</strong><br />

den Großstadt Bodensee-Gedanken lebt, denn<br />

man darf sich nicht selbst im Kopf isolieren,<br />

nur weil der See dazwischen liegt …“<br />

Was ist Glück?<br />

Seine Lebensereignisse haben ihn letztlich auch<br />

dazu gebracht, sich gedanklich mit der Aufarbeitung<br />

von Themen abseits des Schauspiels zu<br />

befassen. So etwa die Frage „Was ist Glück?“.<br />

Ein Thema, das ihn schon viel umgetrieben hat.<br />

„Ich habe viele erfolgreiche Menschen getroffen,<br />

die trotzdem unglücklich waren. Trotz Erfolg<br />

und Geld. Irgendwann habe ich erkannt,<br />

dass man das Glück in sich suchen muss. Man<br />

muss sich die Frage stellen, was ist relevant? Und<br />

letztlich sitzt man selbst an der Bremse, wenn<br />

man Dinge nicht umsetzt oder sein Leben nicht<br />

ändert.“ Dass das Leben ein Gestaltungsspielraum<br />

ist, hat Wnuk längst erkannt und handelt<br />

danach. Dazu gehört auch eine gewisse Form<br />

des Minimalismus. So hat er beispielsweise kein<br />

Auto mehr. Er findet es immer sinnvoller, sein<br />

Geld für Erlebnisse auszugeben: „Da sind mehr<br />

Emotionen im Spiel, Erlebnisse bleiben tiefer in<br />

Erinnerung. Im Umkehrschluss tausche ich ja<br />

auch bei der Arbeit Lebenszeit gegen Geld.“<br />

Aus der Frage nach dem Glück und was ein erfolgreiches<br />

Leben ist, entstand auch seine szenische<br />

Lesung „Der Sinn des Lebens in 20 Minuten“,<br />

mit der er unter anderem im vergangenen<br />

Jahr das Bodenseeforum eröffnete und an der<br />

Friedrichshafener Zeppelin Universität sprach.<br />

Im Mai dieses Jahres hat er beim Evangelischen<br />

Kirchentag vor 55 000 Menschen am Brandenburger<br />

Tor darüber gesprochen, wie durch tiefes<br />

Zuhören aus Empathie wahres Mitgefühl entstehen<br />

kann. Reden halten und auch Bücher schreiben<br />

ergänzen seit einigen Jahren seine Tätigkeit<br />

als Schauspieler. Zwei Romane hat er bislang<br />

geschrieben. Sein jüngster Roman „Luftholen“<br />

spielt sogar zum größten Teil in der Bodenseetherme<br />

Konstanz.<br />

In den nächsten<br />

Wochen wird das<br />

kleine schwäbische<br />

Bad Wimpfen<br />

zu seiner<br />

vorrübergehenden<br />

Drehheimat.<br />

Eine Komödie für<br />

ARD/SWR darüber, wie ein kleines schwäbisches<br />

Dorf eine Bankenkrise auslöst. Ab <strong>Oktober</strong> geht<br />

es wieder nach Sylt fürs ZDF zum „Nord Nord<br />

Mord“-Dreh. Eine Reihe, in der er seit sieben<br />

Jahren den pedantischen Kommissar Hinnerk<br />

Feldmann gibt. In den vergangenen Jahren hatte<br />

die Reihe bei jeder Ausstrahlung nie weniger als<br />

sieben Millionen Zuschauer. Ein großer Erfolg.<br />

Doch Oliver Wnuk denkt in anderen Kategorien.<br />

„Erfolg ist, wenn man sich darüber bewusst wird<br />

und akzeptieren kann, wie großartig man eigentlich<br />

schon als solches ist, ohne irgendwas sein<br />

oder tun zu müssen. Das nimmt schon ziemlich<br />

viel Stress raus.“<br />

www.oliverwnuk.de<br />

TEXT: TANJA HORLACHER<br />

FOTO: CHRISTIAN HARTMANN<br />

ÜBER WASSER<br />

TANZEN<br />

D – Konstanz | ap. Elegant, erfolgreich, Europameister – die<br />

Wasserski-Show-Gruppe des DSMC e.V. Konstanz errang bei den<br />

Europameisterschaften in Südfrankreich den 1. Platz.<br />

Beim sogenannten Youro Kup vom 8.-10. September belegte der<br />

DSMC e.V. aus Konstanz in der Show-Competition den 1. Platz und<br />

ist somit Europameister. Pia Sautter aus Konstanz wurde mit dem<br />

„Most-Valuable-Person-Award“ als Europas beste Showfahrerin<br />

gekürt. Erfolge wurden auch beim 180-Grad-Swiveln gefeiert: Pia<br />

Sautter und Fleurine Bihler aus Radolfzell tanzten mal vorwärts,<br />

mal rückwärts über das Wasser und belegten den 2. und 3. Platz.<br />

Für ihre besonders schön gestaltete Swivel-Performance gewann<br />

Fleurine Bihler den begehrten Cheryl-Bermeo-Artistry-Award. Bei<br />

der Double-Competition gewannen Bianca Rausch und Dennis<br />

Fassl den 4. Platz. Nächstes Jahr geht’s zur WM nach Kanada.<br />

www.dsmc.de<br />

25


SEE-LEUTE<br />

EIN AUTOR DER<br />

STILLEN<br />

EMPATHIE<br />

D – Waldshut-Tiengen | rue. Arno Geiger<br />

gehört zu den eher stillen Schriftstellern im<br />

deutschsprachigen Raum. Jetzt erfährt der<br />

mehrfach preisgekrönte Vorarlberger Autor<br />

eine weitere Ehrung: Am 8. <strong>Oktober</strong> wird ihm<br />

in Waldshut-Tiengen der Alemannische Literaturpreis<br />

verliehen.<br />

Die Jury würdigt damit Geigers „erstaunlich<br />

vielfältiges Prosawerk“. Seine Geschichten entspringen<br />

dem Alltag und sind feinsinnig erzählt.<br />

Im Mittelpunkt stehen die Beziehungen von<br />

Menschen in höchst unterschiedlichen Lebenslagen.<br />

So erzählt Geiger in „Der Alte König in<br />

seinem Exil“ (erschienen 2011) die berührende<br />

Geschichte seines demenzkranken Vaters.<br />

Die Protagonistin in „Alles über Sally“ (2010)<br />

hingegen ist eine Frau Anfang 50, die zwischen<br />

Ehemann und einem Liebhaber steht. Und im<br />

„Selbstporträt mit Flusspferd“ (2015) geht es<br />

um die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens.<br />

Noch etliche weitere Romane gehören zu Bibliografie<br />

von Arno Geiger, der 1968 in Bregenz zur<br />

Welt kam. Er wuchs in Wolfurt/Vorarlberg auf,<br />

studierte Geschichte und Literaturwissenschaft,<br />

arbeitete als Videotechniker bei den Bregenzer<br />

Festspielen und lebt in Wolfurt und Wien. Er<br />

erhielt unter anderem den Deutschen Buchpreis<br />

(2005), den Hebel-Preis (2008), den Hölderlin-<br />

Preis (2011) und den Literaturpreis der Adenauer-Stiftung<br />

(2011). Jetzt kommt der mit 10 000<br />

Euro dotierte Alemannische Literaturpreis dazu.<br />

„Arno Geiger ist kein Autor der großen literarischen<br />

Gesten, sondern der stillen, beharrlichen<br />

Empathie“, heißt es in einer Medienmitteilung<br />

über den Autor, der zurzeit an seinem nächsten<br />

Roman feilt: Er trägt den Titel „Unter der<br />

Drachenwand“ und wird im Frühjahr 2018 im<br />

Hanser-Verlag erscheinen. Die Geschichte spielt<br />

im Jahr 1944: Am Mondsee, unter der Drachenwand,<br />

erholt sich der Wehrmachtssoldat Veit<br />

Kolbe von seinen Verwundungen. Hier trifft er<br />

auf zwei junge Frauen, die seine Hoffnung teilen,<br />

dass irgendwann wieder das Leben beginnt …<br />

FOTO: D.P.GRUFFOT<br />

Das 29. Ravensburger Kupferle für<br />

besonders überzeugende Auftritte<br />

geht an „Peter Pux“. Die vier Jungs<br />

aus Ravensburg haben an zwei ausverkauften<br />

Abenden im Januar mit<br />

ihrer Poesie und ihrem melodischen<br />

Deutsch-Pop begeistert – und überzeugt.<br />

Am 4. November nehmen Peter<br />

Pux (25) und seine drei Mitstreiter<br />

den Preis in der Zehntscheuer entgegen.<br />

Herzlichen Glückwunsch!<br />

FOTO: FLORIAN FALCH<br />

26<br />

Der prächtigste Bart der Bodenseeregion: Marc<br />

Bereiter aus Gaißau (35) in Vorarlberg hat den<br />

schönsten Bart im Ländle. In der Kategorie „Vollbart<br />

nature mit gestylter Oberlippe“ gewann der<br />

Vorarlberger die schwäbische Meisterschaft. Fesch!<br />

FOTO: MARC BEREITER<br />

Majestätisch, bunt und zielgenau. Stefan Zeberli<br />

(36) aus Andwil im Kanton St. Gallen<br />

hat bei der Europameisterschaft im Ballonfahren<br />

in Frankreich zum 4. Mal Gold geholt<br />

und seinen Titel verteidigt. Trotz Wind und<br />

Wetter absolvierte Zeberli die insgesamt 6<br />

Fahrten mit Bravour und brachte seinen Ballon<br />

schnell und präzise ins Ziel. Glück ab und<br />

gut Land!<br />

FOTO: AIR BALLONTEAM STEFAN ZEBERLI GMBH


SEE-LEUTE<br />

Rajasthan<br />

Rundreise in kleiner Gruppe<br />

z.B. über Weihnachten<br />

und Neujahr<br />

Flüge ab/bis Frankfurt<br />

mit Lufthansa<br />

ab € 2.299,- pro Person<br />

im Doppelzimmer<br />

Flugaufpreis ab Zürich<br />

ab € 289,- pro Person<br />

IN TRANSIT<br />

D – Ravensburg | ap. Ein musikalischer<br />

Roadmovie, der von Chicago ins Ländle führt<br />

– Michael Moravek bringt mit In Transit (Is<br />

What We Are) eine lässige Mischung aus Folkrock<br />

und Indie-Perlen in die Zehntscheuer.<br />

Melancholisch, sanft, dunkel, durchbrochen<br />

von warmen Lichtblicken – Michael Moraveks<br />

Debutalbum (Mai 2017) ist das musikalische<br />

Pendant zu einem bunten Blätterwirbel an einem<br />

nebligen Novembertag. Der Frontmann<br />

der Indie-Band „Planeausters“ aus Ravensburg<br />

hat in den vergangenen Jahren mehrere<br />

Alben veröffentlicht und wagt jetzt den Schritt<br />

zur Solo-Karriere. Moravek ist Singer/Songwriter<br />

und Gitarrist und arbeitet zusätzlich<br />

für die Drogenberatungsstelle der Diakonie in<br />

Friedrichshafen. Doch seine Tourneen haben<br />

ihn durch ganz Europa und besonders in die<br />

USA geführt. Auf den Spuren von Bob Dylan<br />

gelangte er immer wieder nach Chicago und<br />

widmete Humboldt Park mit den „Planeausters“<br />

ein ganzes Album. Auch dieses Mal ist<br />

er nicht allein: Alte Freunde spielen bei diesem<br />

Album eine große Rolle. Der irische Geiger<br />

Steve Wickham von den „Waterboys“, die<br />

Band „The Great Crusades“ und Jazztrompeter<br />

Stephen Wright aus Chicago haben das<br />

Album musikalisch begleitet. Moraveks Musik<br />

ist tief verwurzelt in der Folk-Tradition<br />

und erzählt von Suchenden und Getriebenen<br />

zwischen Großstadtdschungel und ländlicher<br />

Endlosigkeit. Nach einem ausverkauften<br />

Konzert im Januar kehrt er in Begleitung von<br />

„Planeausters“-Bassist William Bruce Kollmar<br />

in die Zehntscheuer zurück.<br />

12.10., 20 Uhr<br />

Zehntscheuer, Grüner-Turm-Straße 30,<br />

D-88212 Ravensburg<br />

+49 (0)751 21 915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

FOTO: HANS BÜRKLE<br />

Große Indienrunde in einer<br />

Mini-Gruppe. Die wichtigen<br />

Highlights wie Jodhpur und<br />

Taj Mahal sind dabei.<br />

Dazu besonders viel Kontakt<br />

zur Bevölkerung: bei Familie<br />

Rajavat beim Kochduell, auf<br />

dem Rad zwischen den<br />

Ochsenkarren und klapprigen<br />

Linienbussen von Old Delhi<br />

und beim Miniaturenmalen<br />

in Udaipur.<br />

wolfreisen<br />

Paradiesstraße 12<br />

D - 78462 Konstanz<br />

Telefon: +49 (0)7531-36848 90<br />

Fax: +49 (0)7531-36848 99<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag:<br />

09.30 - 18.30 Uhr<br />

Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr<br />

info@wolfreisen-konstanz.de<br />

www.wolfreisen-konstanz.de<br />

27


28<br />

SEEZUNGE | STORY


SEEZUNGE | STORY<br />

WILDE<br />

KÜCHE<br />

Herbstzeit ist auch Wildzeit. Doch die Geister scheiden sich: Die einen verteufeln<br />

die Jagd, die anderen loben den kulinarischen Hochgenuss. Tatsache ist, dass bei<br />

Fleisch aus waidgerechter heimischer Jagd gilt: Mehr Bio geht kaum. Wir haben<br />

hinter die Kulissen geschaut und zeigen, dass Wildfleisch mehr kann als Rehbraten<br />

mit Rotkraut und Spätzle.<br />

Wenn die Tage kälter und die Nächte länger werden,<br />

ist es für die Jäger hierzulande Zeit, verstärkt auf die<br />

Jagd zu gehen. Nahezu alle jagdbaren Tiere dürfen<br />

im Herbst und Winter erlegt werden. Dazu gehören<br />

in der Bodenseeregion vor allem Rehwild, Schwarzwild<br />

(also Wildschweine), Wildenten und Füchse.<br />

Wobei Letztere für den Menschen eher nicht zum<br />

Verzehr geeignet sind. Doch nicht allein der Genuss<br />

des Wildbret genannten Fleisches und schon gar<br />

nicht „der Spaß am Schießen“ stehen bei den Jägern<br />

im Vordergrund. Ein verantwortungsbewusster Jäger<br />

verschreibt sich in der Regel mit voller Leidenschaft<br />

der Natur und der Wildpflege. Dafür fordert alleine<br />

schon das Ablegen der Jägerprüfung zu viel Wissen<br />

und Vorbereitung, als dass man es „einfach so“ mal<br />

nebenher machen könnte.<br />

Es ist des Jägers Ehrenschild,<br />

dass er beschützt und hegt sein Wild.<br />

Waidmännisch jagt, wie sich’s gehört –<br />

den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.<br />

Zu den Aufgaben eines Jägers, auch eines Freizeit-<br />

Jägers, gehört neben dem Erfüllen der staatlichen<br />

Abschusspläne auch beispielsweise das Anlegen<br />

eines Wildackers oder die Fütterung im Winter bei<br />

besonders harten Bedingungen, wenn beispielsweise<br />

aufgrund von langanhaltendem Frost und viel<br />

Schnee kaum noch Nahrung für die Tiere zu finden<br />

ist. Hinzu kommt der erlösende Einsatz nach Unfällen,<br />

wenn etwa ein Tier angefahren wurde. „Ohne<br />

Bejagung würden sich beispielsweise Pflanzenfresser<br />

wie Reh- oder Rotwild in unserer Kulturlandschaft<br />

stark vermehren und Bäume im Wald schädigen.<br />

Wildschweine können ihren Bestand ohne Jagd<br />

übers Jahr sogar vervierfachen“, so der Deutsche<br />

Jagdverband. Dadurch würden landwirtschaftlich<br />

genutzte Flächen bedroht. Aber auch anpassungsfähige<br />

Räuber wie der Fuchs könnten ohne Jagd die<br />

sowieso stark bedrohten Kleinsäuger und bodenbrütende<br />

Vogelarten regional auslöschen.<br />

Hochwertig und nachhaltig<br />

Und noch dazu „produzieren“ die Jäger dabei<br />

Wildfleisch, ein hochwertiges Nahrungsmittel aus<br />

nachhaltiger Nutzung. Im Gegensatz zu Tieren aus<br />

Zuchtbetrieben kommen Wildtiere ohne Kraftfutter<br />

mit Zusatzstoffen und Antibiotika durchs Leben.<br />

Rehe beispielsweise sind Vegetarier und absolute<br />

Feinschmecker, wenn es um die Selektion feiner<br />

Gräser und Kräuter geht. Wenn der Schuss dazu<br />

noch gut sitzt und eine Ansitzjagd (also ohne Hetze)<br />

stattfindet, dann kommt das Tier zudem ohne<br />

Adrenalinausstoß zu Tode. All das beeinflusst den<br />

Geschmack und die Qualität des Fleisches positiv<br />

und ist mit Fleisch aus Zuchtbetrieben daher meist<br />

nicht vergleichbar. Zudem entfallen angsteinflößende<br />

Lebendtransporte. Mehr bio geht also fast nicht.<br />

Allerdings sollte man beim Wildfleisch im Restaurant<br />

auf jeden Fall nachfragen, woher es<br />

stammt. Denn leider wird aufgrund der steigenden<br />

Nachfrage auch immer mehr Wild aus<br />

dem Ausland zugekauft. Nicht selten landen<br />

daher Hirsche und Wildschweine beispielsweise<br />

aus Neuseeland auf dem Tisch. Dort werden sie<br />

gezüchtet. Zwar in unglaublich großen Gehegen,<br />

die ein Freilandleben simulieren, dennoch<br />

kommt der lange Transport des Fleisches hinzu,<br />

29


30<br />

SEEZUNGE | STORY<br />

sodass es am Ende nichts mehr mit nachhaltig und „bio“ im eigentlichen<br />

Sinne zu tun hat!<br />

… auch der Kauf<br />

Wer Wildfleisch kaufen möchte, der kann dies beispielsweise auf den<br />

Wochenmärkten tun. Viele Fleischhändler haben dort meist auch Reh<br />

und Wildschwein aus heimischer Jagd im Angebot. Zudem ergänzen<br />

auch immer mehr Fischer ihr Sortiment. So bietet etwa die Reichenauer<br />

Fischhandlung von Stefan Riebel auch Wildfleisch aus eigener Jagd<br />

an. Zudem kann Fleisch auch direkt bei den Jägern gekauft werden.<br />

Infos inkl. Preise gibt es auf www.bodenseekreis.de. Abstand nehmen<br />

sollte man von Billigangeboten im Supermarkt. Denn die stammen in<br />

der Regel aus Übersee …<br />

Rezeptideen<br />

Doch was mache ich nun mit dem Wild in der Küche? Viele Menschen<br />

haben Lust auf Wildfleisch, sind jedoch mit der Zubereitung überfordert.<br />

Dazu kommt die Angst vor dem „typischen Wildgeschmack“. Der<br />

relativiert sich jedoch, wenn man gute Qualität aus heimischer Jagd<br />

bezieht. Das Fleisch muss zwar wenige Tage abhängen, jedoch nicht<br />

zu lange! Und schon gar nicht, bis es sich verfärbt. Diesem Mythos<br />

unterlag man in der Vergangenheit oft. Wenn beim Ausnehmen des<br />

Tieres zudem beispielsweise die Blase verletzt wird und Urin das Fleisch<br />

kontaminiert, führt dies ebenfalls zu einem „speziellen“ Geschmack.<br />

In der Regel kann jeder, der schon mal Fleisch zubereitet hat, auch bei<br />

Wild im Rohzustand riechen, ob es in Ordnung ist.<br />

Neben den Klassikern wie Rehbraten mit Rotkraut und Spätzle/<br />

Knöpfle oder Ente in Orangensoße lässt sich nahezu jedes Rezept mit<br />

Wildfleisch zubereiten. Daher ist es auch nicht auf die Herbstzeit beschränkt,<br />

wenn die Lust auf ein wohliges, wärmendes Essen beginnt.<br />

Die meisten Rezepte für Schwein lassen sich problemlos mit Wildschwein zubereiten.<br />

Rezepte für Rind passen für Reh- oder Hirschfleisch sowie Damwild. Und<br />

so kommen auch die Nudeln mal mit einer Bolognesesoße aus Reh<br />

daher (Rehhack mit Zwiebeln und Karottenwürfeln anbraten, mit Rotwein<br />

und Gemüsebrühe ablöschen, köcheln, zum Schluss einen Schuss<br />

Milch unterziehen, Parmesan drüber – lecker!), oder die Wildschweinkoteletts<br />

tanzen im Bräter einen Reigen mit Kartoffeln, Pastinaken und<br />

Birnen und freuen sich über eine dazu gereichte Paste aus Öl, Brot<br />

und Minze. Zudem lassen sich Reh- und Wildschwein hervorragend<br />

grillen. Dazu am besten vorher die Steaks zurechtschneiden und einige<br />

Stunden einlegen. Basis ist Olivenöl und Senf. Mit Wildschwein harmonieren<br />

Gewürze wie Knoblauch, Majoran oder Paprika. Das Reh<br />

Unsere Autorin ist in einem „Jägerhaushalt“ aufgewachsen und<br />

hat dort viel über Jagd und Waidmannsbräuche gelernt. Zu Hause<br />

kommt fast ausschließlich Wild auf den Tisch – in allen möglichen<br />

und unmöglich scheinenden Varianten. Im Restaurant ist die Frage<br />

nach der Herkunft des Wildes obligatorisch.<br />

verträgt sich gut mit italienischen Kräutern und auch mit Feigen- oder<br />

Walnusssenf. Und auch das klassische Schnitzel Wiener Art funktioniert<br />

bestens mit Reh oder Wildschwein.<br />

Dazu ein Glas guter Wein, gerne auch ein kräftiger Weißer aus der<br />

Bodenseeregion, und der Genuss kann beginnen.<br />

TEXT: TANJA HORLACHER<br />

TERMINE<br />

Wildfleischverkauf im Wildpark Josefslust bei Sigmaringen<br />

Donnerstag 23. November 2017 16 – 18 Uhr<br />

Kurzfristige Änderungen<br />

Donnerstag 30. November 2017 16 – 18 Uhr<br />

der Öffnungszeiten und die<br />

Donnerstag 07. Dezember 2017 16 – 18 Uhr Anfahrtsbechreibung<br />

Donnerstag 14. Dezember 2017 16 – 18 Uhr entnehmen Sie bitte<br />

unserer Homepage<br />

Dienstag 19. Dezember 2017 16 – 18 Uhr<br />

www.hohenzollern.com<br />

Donnerstag 18. Januar 2018 16 – 18 Uhr<br />

WIR GARANTIEREN:<br />

BESTE QUALITÄT<br />

ZWEIFELSFREIE HERKUNFT<br />

Gerne können Sie Ihre Vorbestellung bei Frau Jäger reservieren lassen.<br />

E-Mail: jaeger@hohenzollern.com · Telefon 07571 729 194 · Fax 07571 729 195<br />

➠<br />

Fleischwaren werden ausschließlich als<br />

Tiefkühlware angeboten. Nur Barzahlung möglich!<br />

Bitte beachten Sie: Das Befahren des Wildparks ist nur für Gehbehinderte erlaubt.<br />

Bitte parken Sie auf dem ausgeschilderten Wanderparkplatz.<br />


GENUSS AUS TRADITION<br />

WWW.GOURMET.DE


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE<br />

www.<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

GERÜCHTEKÜCHE<br />

1D – Überlingen | cab. Bis zum 15.<br />

<strong>Oktober</strong> dreht sich bei den „Apfelwochen<br />

am Bodensee“ alles um das<br />

Bodensee-Identifikationsobst. Neben<br />

verschiedenen Veranstaltungen wie Hofführungen,<br />

Verkostungen oder Wanderungen<br />

durch die Streuobstwiesen kommen auch<br />

die Gaumenfreuden nicht zu kurz: Fünf teilnehmende<br />

Überlinger Restaurants servieren<br />

kreative Apfelgerichte und<br />

Apfelmenüs. Beispiele?<br />

„Schweinefilet mit Apfel-Koriander-Sauce“,<br />

„Apfelterrine vom Cox Orange mit grünem<br />

Apfel-Sorbet“ und „Gebratene Entenstopfleber<br />

auf Apfel-Carpaccio“ sind einige<br />

Bestandteile der vielversprechenden Menüs.<br />

Das ausführliche Programmheft gibt es<br />

in der Tourist-Information Überlingen<br />

und beiden teilnehmenden Gemeinden der<br />

Apfelwochen sowie unter<br />

www.ueberlingen-bodensee.de und<br />

www.apfelwochen-bodensee.de<br />

1<br />

Partner der S-VorteilsWelt<br />

Sinan Mora<br />

ReifeZeit, Konstanz<br />

„Bei Lebensmitteln werden regionale Produkte immer<br />

wichtiger. Die Zeit ist jetzt reif, dass Kunden, Händler<br />

und die regionale Sparkasse enger zusammenarbeiten.<br />

Das schaffen wir mit der S-VorteilsWelt der<br />

Sparkasse Bodensee.“<br />

32


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE<br />

2CH – Salenstein | cab. Das Bistro Louis<br />

Napoléon auf dem Arenenberg serviert<br />

jetzt Slow Food. Ziel der Küche ist noch mehr<br />

Regionalität sowie die Verarbeitung guter und<br />

fairer Produkte. Diese Bestrebungen wurden<br />

jetzt von der Slow Food-Bewegung honoriert.<br />

Die Arenenberger Gastronomie wird von Slow<br />

Food Ostschweiz als „regionaler Genussverführer“<br />

empfohlen. Serviert werden im<br />

Bistro vor allem Thurgauer Landfrauen-Küche<br />

oder auch Rezepte aus Le Cuisinier Impérial,<br />

einem der ersten französischen Kochbücher,<br />

von dem ein Exemplar in der Bibliothek des<br />

Napoleon-Schlosses gefunden wurde. So<br />

kamen Lamm-Kroketten auf die Karte, eine<br />

Mandel-Birnen-Tarte und „Papillons“ mit<br />

Baumnüssen vom Hof und Honig aus der<br />

Arenenberger Imkerei.<br />

www.arenenberg.ch<br />

3D – Ravensburg | cab. Das Barbarossa<br />

steht unter neuer Führung: Inhaber und<br />

gleichzeitig Küchenchef ist Christian Joos.<br />

Im Angebot steht die gesamte Küchen-Bandbreite<br />

vom Frühstück über den Mittagstisch,<br />

Kaffee und Kuchen am Nachmittag, Abendessen<br />

und Cocktails an der Bar. Auf der<br />

ist einfach.<br />

Karte findet sich für nahezu jeden hungrigen<br />

Gast etwas: Wurstsalat und Flammkuchen,<br />

Steaks, aber auch Tapas. Events mit DJs sind<br />

in Planung.<br />

Barbarossa<br />

Rosenstraße 4, D-88212 Ravensburg Sie erhalten bei mehr als 200 regionalen Vorteilspartnern<br />

2<br />

Mit der S-VorteilsWelt des Bodensee-Giro.<br />

17 Uhr, auf der OLMA in St. Gallen. Thematisch<br />

geht es diesmal um einen „Zukunfts-<br />

Check für die Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft“:<br />

Die Schweiz nimmt durch<br />

ihre politische und ökonomische „Insellage“<br />

in Europa eine Sonderrolle ein. Trotz eines<br />

starken Außenhandels setzt die Landwirtschaft<br />

auf Grenzschutz. Wie bereiten sich<br />

Schweizer vc Unternehmen unter diesen Voraussetzungen<br />

auf die Zukunft vor? Welche<br />

Strategien sind erfolgsversprechend, um sich<br />

etwa gegen strukturelle Veränderungen im<br />

Konsumverhalten – Stichwort: Einkaufstourismus<br />

– zu behaupten? Organisiert wird<br />

das Food Forum vom Kompetenznetzwerk<br />

Ernährungswirtschaft und der Agro Marketing<br />

Thurgau AG mit Unterstützung des<br />

Standortmarketing Thurgau.<br />

www.foodforum.ch<br />

Geld zurückbekommen<br />

4<br />

+49 (0)751 95 12 83 11<br />

und über 600 Online-Shops bei jedem Einkauf Geld zurück D – Lindau | cab. Zur Zeit der Ernte<br />

steht am bayerischen Bodensee<br />

www.barbarossa-rv.de<br />

auf Ihr Konto - so verdienen Sie mit Ihrem Girokonto sogar<br />

Geld! Das flexible Bodensee-Giro zum attraktiven Preis<br />

Mo-Sa 9-1 Uhr, So Ruhetag<br />

naturgegeben die Kulinarik im Mittelpunkt.<br />

macht es möglich.<br />

Daher laden die Gemeinden Lindau, Wasserburg,<br />

Nonnenhorn und Bodolz vom 14. bis<br />

CH – St. Gallen | cab. Das 5. Ostschweizer Teilnehmende Vorteilspartner in Konstanz und Umgebung: 28. vc <strong>Oktober</strong> wieder zum „Genussherbst am<br />

Food Forum ist erneut Inspirationsquelle<br />

Lindauer Bodensee“. Mit Führungen durch<br />

und Treffpunkt für innovative Unternehmer.<br />

Termin ist der 17. <strong>Oktober</strong>, von 10 bis 3<br />

• GlasArt Glasgestaltung • Magic Mount<br />

• Stoffwechsel<br />

• ABC Hotel Garni<br />

„Alles fürs Kind aus 2. Hand“ • Latinos Weingüter und Obsthöfe, • Sportsfactory mit herbstlichen Konstanz<br />

• Arasian Dreams<br />

Geld zurückbekommen<br />

Menüs, kulinarischen Wanderungen und<br />

• Autohaus Blum<br />

• Glückseeligkeit<br />

• MA&RE LIFESTYLE • tattoo air<br />

• BLING<br />

• Gold + Zeit<br />

• Massnahme<br />

• Turm Café<br />

• böhm Sport Konstanz • Goldener Sternen<br />

• Mink Stoffe & Gardinen • Umami Sushi & Grill<br />

• Boutique Pedicap<br />

• hautnah<br />

• rb fotostudio<br />

• UniSupps<br />

ist einfach.<br />

• Brasserie Chez Léon • Haar-Theater<br />

• Reformhaus am<br />

• Vaude<br />

• Brunner Brillen-Hörgeräte • Herrenmode Bachstein Schnetztor<br />

• Wajos<br />

• City-Hotel Konstanz • Heuboden<br />

• ReifeZeit<br />

• Wirtshaus Bürgerstuben<br />

Geld verdienen • Deinlers ist einfach.<br />

Ledermanufaktur<br />

• IT-Center Süd<br />

• Schuh-Kiefer<br />

• XINYUN<br />

• Jeans-in<br />

• Shangri-la trade for aid • Zappelfloh<br />

Mit der S-VorteilsWelt des Bodensee-Giro.<br />

• Eden Optik<br />

• Juwelier Ehniss<br />

• Karma Restaurant + Baby - Kinder - Laden<br />

Mit der S-VorteilsWelt • Freewilly Sie erhalten Jeanswear des bei mehr Bodensee-Giro.<br />

als 200<br />

• Juwelier<br />

regionalen<br />

EURO-GOLD<br />

Vorteilspartnern Lounge<br />

• Zoo Riedle<br />

• Foto und am über Münster 600 Online-Shops<br />

• Kulturbei<br />

jedem<br />

Rädle<br />

Einkauf Geld zurück • Sneaker-Bar<br />

• Zoofachmarkt Brändle<br />

• Froschkönig auf Ihr Konto - so verdienen<br />

• La<br />

Sie<br />

Piazza<br />

mit Ihrem Girokonto sogar • Soulfoot<br />

Geld! Das flexible Bodensee-Giro zum attraktiven Preis<br />

Das Bodensee-Giro ist ein flexibles macht es möglich. Girokonto. Immer enthalten:<br />

die S-VorteilsWelt. Als Kunde der Sparkasse Bodensee bekommen<br />

Alle regionalen Partner finden Sie unter www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.<br />

Sie damit beim Einkauf bei Teilnehmende über 250 regionalen Vorteilspartner Partnern in Konstanz und und in rund Umgebung:<br />

600 Online-Shops automatisch Geld zurück auf Ihr Konto!<br />

„Alles fürs Kind aus 2. Hand“<br />

• ABC Hotel Garni<br />

• Arasian Dreams<br />

• Autohaus Blum<br />

• BLING<br />

• böhm Sport Konstanz<br />

• Boutique Pedicap<br />

• Brasserie Chez Léon<br />

• Brunner Brillen-Hörgeräte<br />

• City-Hotel Konstanz<br />

• Deinlers<br />

Ledermanufaktur<br />

• GlasArt Glasgestaltung<br />

• Glückseeligkeit<br />

• Gold + Zeit<br />

• Goldener Sternen<br />

• hautnah<br />

• Haar-Theater<br />

• Herrenmode Bachstein<br />

• Heuboden<br />

• IT-Center Süd<br />

Teilnehmende Händler auf<br />

www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.<br />

4<br />

• Latinos<br />

• Magic Mount<br />

• MA&RE LIFESTYLE<br />

• Massnahme<br />

• Mink Stoffe & Gardinen<br />

• rb fotostudio<br />

• Reformhaus am<br />

Schnetztor<br />

• ReifeZeit<br />

• Schuh-Kiefer<br />

• Shangri-la trade for aid<br />

• Sportsfactory Konstanz<br />

• Stoffwechsel<br />

• tattoo air<br />

• Turm Café<br />

• Umami Sushi & Grill<br />

• UniSupps<br />

• Vaude<br />

• Wajos<br />

• Wirtshaus Bürgerstuben<br />

• XINYUN<br />

33<br />

• Zappelfloh


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE<br />

5 6<br />

Degustations-Abenden tischt die Region ein<br />

vielfältiges Programm auf. Highlights sind<br />

drei Wochenendveranstaltungen: Bei der<br />

Genusswanderung am 14. <strong>Oktober</strong> durch<br />

Wasserburgs Weinberge und Obstplantagen<br />

wird gemütlich von Gang zu Gang spaziert.<br />

Die „Wein.Erlebnis.Tour“ am 22. <strong>Oktober</strong><br />

verbindet Lindau und Nonnenhorn mit einer<br />

Wanderung über acht Genuss-Stationen<br />

zum Thema Wein. Beim „Essen und Tschässen“<br />

am 28. <strong>Oktober</strong> in Nonnenhorn servieren<br />

zehn Gasthäuser regionale Spezialitäten<br />

zum Live-Jazz.<br />

www.lindauerbodensee.de/genussherbst<br />

5D – Bad Waldsee | cab. Die SoLaWi<br />

(Netzwerk Solidarische Landwirtschaft)<br />

Bad Waldsee lädt am 7. <strong>Oktober</strong><br />

ab 14 Uhr zum Kartoffelfest. Da wird was<br />

geboten: Kartoffelsackhüpfen, Traktor-<br />

Rundfahrten für Kinder und Verkauf von<br />

ausgefallenen Kartoffelsorten in Gelb, Rot,<br />

Blau und Schwarz. Und am Nachmittag Kartoffelschmaus<br />

und Stockbrot am Lagerfeuer.<br />

An einem Info-Stand erfahren die Besucher<br />

mehr über das Konzept der Solidarischen<br />

Landwirtschaft und können selbst Anteile an<br />

Gemüse-Ernten oder Legehühnern erwerben.<br />

SoLaWi Hof Wild<br />

Löhleweg 14<br />

D-88339 Bad Waldsee-Unterurbach<br />

www.solawi-bad-waldsee.de<br />

– Markdorf | cab. Ein schönes Jubiläum:<br />

Tatjana und Marcus Hagner<br />

6<br />

bewirten seit zehn Jahren das Untertor. Das<br />

Restaurant mit behaglicher Wohnzimmeratmosphäre<br />

bietet eine übersichtliche Auswahl<br />

an handwerklich gemachten, bodenständigkreativen<br />

und immer wieder wechselnden<br />

Gerichten. Dienstagabends wird ein mediterranes<br />

Buffet angeboten, und wer hier feiern<br />

möchte: Für bis zu 40 Personen gibt es Platz<br />

und feine Kost.<br />

Untertor<br />

Untertor 1<br />

D-88677 Markdorf<br />

+49 (0)7544 95 99 91<br />

7D – Konstanz | cab. Ein Erlebnis für<br />

Whisky-Fans: Am 13. <strong>Oktober</strong> sticht<br />

erstmals das Bodensee-Whisky-Schiff in<br />

See. Mit Begrüßungs-Apéro, Whisky-Tastings<br />

regionaler und überregionaler Whisky-<br />

Destillerien, 3-Gänge-Gourmet-Menü und<br />

musikalischer (Dudelsack-)Untermalung.<br />

Die MS Überlingen legt um 19 Uhr im Konstanzer<br />

Hafen ab, die Rückkehr ist gegen<br />

23.30 Uhr.<br />

Anmeldungen an<br />

kontakt@konstanz-info.com<br />

8D – Konstanz | ms. Essen wie vor 600<br />

Jahren. Am 7. November kochen die<br />

Konzil Köche Historisches: Nur Zutaten,<br />

die auch zu Zeiten des Konstanzer Konzils<br />

zur Verfügung standen, kommen bei diesem<br />

Feinschmeckerabend auf den Teller. Tobias<br />

Engelsing von den Städtischen Museen<br />

stand beratend zur Seite. Am Herd stehen<br />

Jörg Hentzgen (Seehotel Hoeri), Markus Jäger<br />

(Hotel Restaurant Hegauhaus), Hubert<br />

Neidhart (Grüner Baum in Moos), Michael<br />

Noll (Blauer Affe in Ludwigshafen), Daniel<br />

Thyrann (Hotel Barbarossa), Peter Bogdanovic<br />

(Hotel & Restaurant Mohren auf der<br />

Reichenau) und natürlich Manfred Hölzl<br />

(Konzil Gaststätten). Aber keine Sorge:<br />

7<br />

Auf den Tisch kommen nicht Biberschwanz<br />

oder Hund, sondern die Sachen, die man<br />

damals den adligen Gästen servierte.<br />

07.11., ab 18.30 Uhr<br />

Oberer Saal, Konzil<br />

D-78462 Konstanz<br />

+49 (0)172 742 15 33<br />

der Vorverkauf hat begonnen<br />

8<br />

34


IHR REGIONALER GETRÄNKEPARTNER<br />

In unseren Weinkauff Getränkemärkten<br />

in Gailingen, Allensbach und Bodman<br />

halten wir drei wunderbare Weine aus<br />

dem argentinischen Anbaugebiet<br />

Mendoza für Sie bereit.<br />

Zum Einführungspreis!<br />

Malbec-Cabernet 11,99 €<br />

(Literpreis 15,98 €)<br />

Malbec und Corte 13,99 €<br />

(Literpreis 18,65 €)<br />

Darüber hinaus finden Sie hier ein breit<br />

gefächertes Angebot an weiteren<br />

hervorragenden Weinen, darunter exklusiv<br />

Eigenmarken wie die Gewächse der<br />

Edition Bodman.<br />

ÜBRIGENS:<br />

Alle Weinkauff Getränkemärkte sind BIO-ZERTIFIZIERT<br />

und bieten neben Bio-Weinen aus allen wichtigen<br />

Anbaugebieten ein großes Sortiment an Bio-Bieren<br />

und -Säften.<br />

78351 Bodman-Ludwigshafen, Breite 5, Tel. 07773 / 930520<br />

78476 Allensbach, Professor-Meier-Leibnitz-Str. 11, Te wl. 07731/23397<br />

78262 Gailingen, Im Rheinauer 5, Tel. 07734/931789<br />

WEITERE WEINKAUFF-GETRÄNKEMÄRKTE FINDEN SIE IN:<br />

88605 Messkirch, Bahnhofstr. 18, Tel. 07575/925653<br />

88131 Lindau-Reutin, Kemptener Str. 66, Tel. 08382/72805<br />

88074 Meckenbeuren, Bahnhofstr. 5, Tel. 07542/1508<br />

88239 Neuravensburg, Argental 6, Tel. 07528/6585<br />

88677 Markdorf, Planckstr. 17, Tel. 075 44/5735<br />

88213 Ravensburg, Schmalegger Str. 21/1, Tel. 0751/91388<br />

78176 Blumberg, Leo-Wohleb-Str. 5, Tel. 07702/4772577<br />

88255 Baienfurt, Niederbieger Str. 33, Tel. 0751/5575153<br />

88250 Weingarten, Ettishofer Str. 3/2, Tel. 0751/44563<br />

88239 Wangen, Haidösch 14 (hinter Toom-Baumarkt), Tel. 07522/4077<br />

88069 Tettnang, Kaltenberger Str. 41, Tel. 07542/9321-0<br />

88214 Ravensburg/Oberhofen, Untereschacher Str. 4, Tel. 0751/6526075<br />

88639 Wald, Hohenzollernstr. 34, Tel. 07578/467


SEEZUNGE | TEST<br />

FAZIT<br />

Hervorragende Produkte, viel Geschmack<br />

und eine im besten Sinne gehaltvolle regionale<br />

Küche, die sich gerade bei den Vorspeisen<br />

richtig kreativ und experimentierfreudig<br />

zeigt. Der junge Küchenchef hat Gefühl fürs<br />

Handwerk, bewahrt die Klassiker und setzt<br />

mit pfiffigen Ideen neue<br />

Akzente.<br />

GASTHAUS LÖWEN<br />

36<br />

D- Frickingen-Altheim | Der über 400 Jahre alte<br />

Gasthof liegt, unweit von Heiligenberg, am Ortsrand<br />

von Altheim, nahe der Dorfkirche. Im Sommer<br />

duftet die Luft nach Wiesenblumen, Heu und<br />

Kräutern, auch vom hauseigenen Garten. In der<br />

Küche des stilvoll renovierten Lokals gibt es Neuigkeiten:<br />

Isolde Pfaff hat ihren Kochlöffel an Sohn<br />

Roman weitergegeben. Trotzdem bleibt die charmante<br />

Löwenwirtin den Gästen weiter erhalten, da<br />

sie den Nachwuchs mit Rat und Tat unterstützt.<br />

Die „Löwenklassiker“ sind keinesfalls von der Karte<br />

verschwunden.<br />

Wir nehmen Platz im gemütlichen Gastraum, die<br />

herzliche Bedienung lässt nicht lange auf sich warten.<br />

Auf der Karte bemerken wir schon teilweise die<br />

Handschrift des neuen Küchenchefs, der in einigen<br />

renommierten Spitzenrestaurants Erfahrungen gesammelt<br />

hat. Für den Einstieg wählen wir ein Zitronenverbene-Felchenfilet<br />

(von der Bodenseefischerei<br />

Heyer), das zusammen mit rahmigem Joghurt und<br />

aromatischen Linzgau-Himbeeren angerichtet wird.<br />

Dazu gibt es erfrischenden Zitronen-Couscous.<br />

Apart und bodenständig zugleich, eine wirklich gelungene<br />

Kombination. Danach gefällt uns eine auf<br />

asiatische Art zubereitete Gurkenkaltschale, bei der<br />

gekonnt mit Aromen gespielt wird, was unsere Geschmacksknospen<br />

zusätzlich in Laune bringt. Tadellos<br />

und handwerklich perfekt zubereitet ist auch der<br />

gehackte Tartar von der Rinderhüfte (Fairfleisch),<br />

serviert mit Kapern, Kräutern, Sardellencreme und<br />

hausgepickelter Gurke. Gut zu den Vorspeisen passt<br />

ein feinsinnig frischer Auxerrois 2016 von Aufricht<br />

aus Meersburg. Nach so viel Feinsinn darf es als<br />

Hauptgang gerne ein deftiger „Löwenklassiker“ sein.<br />

Das Lammfilet im Portweinsößle zeigt wie gewohnt<br />

seine Qualität, statt des Spinats, der leider aus ist,<br />

gibt es feines Karotten-Broccoli-Gemüse. Das Kartoffelgratin,<br />

bei dem an bester Sahne und aromatischem<br />

Käse nicht gespart wird, ist wie immer ein<br />

Gedicht und eine Verbeugung an eine wirklich gute<br />

Kartoffel. Dazu gefällt uns ein Chianti Classico Riserva<br />

„Rocca delle Macie“ aus der Toskana ausgezeichnet.<br />

Die Flasche für 29 Euro kann schon fast<br />

als Schnäppchen auf der eher günstig kalkulierten<br />

Weinkarte bezeichnet werden. Und zu guter Letzt?<br />

Wir schwärmen noch immer von der Vanille Crème<br />

brûlée, der raffinierten Schokoladenmousse und<br />

vom üppigen „Aprikosen-Crumble“, der an Großmutters<br />

beste Kuchen erinnert.<br />

Gasthaus Löwen<br />

Hauptstraße 41, D-88699 Frickingen-Altheim<br />

+49 (0)7554 8631<br />

www.loewen-altheim.de<br />

Di.-Sa. ab 18 Uhr, So. auch 11.30 -13.30 Uhr,<br />

Mo. Ruhetag<br />

Hauptgerichte 13-24 €, Menü 29-35 €<br />

TEXT & FOTO: SALOMON LOEB<br />

<strong>akzent</strong><br />

Löffel-Legende<br />

spitze!<br />

lecker!<br />

mmmh!<br />

gut.<br />

satt.<br />

würg!


Sie ist da!<br />

zeit<br />

TRAUMzeit<br />

Das größte regionale Hochzeitsmagazin Ausgabe 2017/18<br />

kostenlos<br />

www.hochzeitbodensee.com


MUSTERSEITE<br />

TRAUMZEIT<br />

VERLIEBT – VERLOBT –<br />

VERHEIRATET<br />

DIE HOCHZEITSMESSE AUF DER BLUMENINSEL MAINAU<br />

D – Insel Mainau | Am 4. und 5. November<br />

verwandelt sich die Blumeninsel Mainau<br />

in ein Messegelände, das unwillkürlich<br />

Hochzeitsstimmung aufkommen lässt – die<br />

perfekte Gelegenheit, um die Insel als Hochzeitslocation<br />

kennenzulernen und die vielfältigen<br />

Angebote zahlreicher Hochzeitsprofis<br />

zu erkunden. Eine Übersicht aller Aussteller<br />

und Informationen zum Rahmenprogramm<br />

liefert das Messemagazin auf der rechten<br />

Seite. Hier erfahren Interessierte zudem, wie<br />

die optimale Planung für die Traumhochzeit<br />

aussieht und welche Möglichkeiten die Insel<br />

Mainau als Hochzeitslocation bietet.<br />

Das Inselparadies im Bodensee ist mit seinen<br />

prächtigen Farben und betörenden Düften<br />

wie geschaffen dafür, den Bund fürs Leben<br />

zu schließen. Welcher Ort wäre also besser<br />

geeignet für eine Hochzeitsmesse? Am ersten<br />

Novemberwochenende versammeln sich nun<br />

zum achten Mal zahlreiche Dienstleister für<br />

Hochzeitsmode, Schmuck, Hochzeitsfotografie<br />

und Floristik auf der Insel und geben Besuchern<br />

Impulse für die eigene Traumhochzeit.<br />

Ein Rahmenprogramm mit Brautmodenschauen,<br />

romantischen Probekutschfahrten<br />

und einer Feuershow rundet den Tag ab. In<br />

der Schlosskirche St. Marien und unter den<br />

Arkaden des Restaurants Schwedenschenke<br />

– der sogenannten Musikerlounge – präsentieren<br />

Hochzeits- und Kirchenmusiker ihr<br />

Repertoire. Im Hafen stehen Hochzeitsschiffe<br />

zum Besichtigen und Informieren und Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter des Konstanzer<br />

Standesamtes sowie der katholischen und<br />

evangelischen Kirche geben Auskünfte zur<br />

kirchlichen oder standesamtlichen Trauung.<br />

Im Messemagazin findet man schon jetzt alle<br />

Informationen zu den Ausstellern, das Programm<br />

und alle Gewinne, die auf der Messe<br />

verlost werden. Zudem werden die vielfältigen<br />

Möglichkeiten zum Heiraten auf der Insel<br />

Mainau vorgestellt. Stefanie Grundler vom<br />

Bankettbüro informiert, welche Räumlichkeiten<br />

für Hochzeitsfeiern zur Verfügung stehen,<br />

welche Arrangements angeboten werden und<br />

was es bei der Organisation zu beachten gibt.<br />

Wie schön eine Hochzeit auf der Insel Mainau<br />

aussehen kann zeigt die Fotoreportage<br />

am Ende des Magazins. Ebenso verrät Peter<br />

Schober von der Mainau-Floristik welche Blumen<br />

bei Hochzeiten derzeit gefragt sind und<br />

was man aus ihnen machen kann.<br />

Mit dem Messemagazin und natürlich einem<br />

Besuch der Messe ist man definitiv gewappnet<br />

für die Vorbereitungen und den großen Tag!<br />

TEXT: VIVIANE MEWES<br />

FOTO: INSEL MAINAU / PETER ALLGAIER<br />

04.-05.11., 11-17:30 Uhr<br />

D-78465 Insel Mainau<br />

+49 (0)7531 30 30<br />

www.mainau.de<br />

38


DIE BLUMENINSEL<br />

IM <strong>BO</strong>DENSEE<br />

Insel Mainau<br />

HIER FEHLT DAS MESSEMAGAZIN?<br />

DANN BESUCHEN SIE UNS DOCH<br />

DIREKT AUF DER HOCHZEITSMESSE!<br />

Verliebt,<br />

Verlobt,<br />

Verheiratet!<br />

Hochzeitsmesse<br />

auf der Blumeninsel<br />

4. & 5. November 2017 | Täglich geöffnet von 11 – 17.30 Uhr


SEEZUNGE | PORTRAIT<br />

ANZEIGE<br />

A – Dornbirn | cab. Die Gustav – der internationale<br />

Salon für Konsumkultur – feiert<br />

vom 27. bis zum 29. <strong>Oktober</strong> mit der fünften<br />

Ausgabe Jubiläum. Das Erfolgsformat der<br />

Messe Dornbirn setzt Schwerpunkte in den<br />

Bereichen Design, Genuss und Nachhaltigkeit.<br />

Die kulinarischen Highlights sind auch<br />

diesmal wieder die Chef’s Tastings.<br />

Im <strong>Oktober</strong> 2013, bei der Premiere der Gustav<br />

im Dornbirner Messequartier, ahnte niemand,<br />

wie erfolgreich sich das neuartige, den<br />

Zeitgeist spiegelnde Messekonzept entwickeln<br />

würde. Die anfängliche Skepsis schwand mit<br />

den euphorischen Rückmeldungen von Ausstellern<br />

und Besuchern.<br />

ZU GAST AUF DER<br />

GUSTAV<br />

„Eine gute Idee, 120 Aussteller und rund<br />

5 000 Besucher markierten den Anfang. Heute<br />

ist die Gustav eine erfolgreiche Special-Interest-Messe<br />

und aus dem Portfolio unseres<br />

Unternehmens nicht mehr wegzudenken“, so<br />

die Geschäftsführerin der Messe Dornbirn,<br />

Sabine Tichy-Treimel. „Bei der diesjährigen<br />

Ausgabe erwarten wir über 200 Aussteller und<br />

rund 10 000 Besucher.“<br />

Der Erfolg der Gustav liegt in ihrem Konzept:<br />

Es werden ausschließlich Produkte präsentiert,<br />

die sich durch hochwertiges Handwerk,<br />

Materialqualität und Langlebigkeit auszeichnen<br />

und dem zeitgenössischen Geschmack<br />

entsprechen. Projektleiterin Helga Boss: „Der<br />

Salon passt perfekt in die Vier-Länder-Region<br />

mit sehr vielen potenziellen Besuchern, die<br />

eine neue Konsumkultur leben und Lifestyle,<br />

Lebensfreude und Nachhaltigkeit miteinander<br />

verbinden wollen.“<br />

Der Fokus der Gustav richtet sich auf die Bereiche<br />

Design und Genuss. Zahlreiche Aussteller<br />

bieten kulinarische Köstlichkeiten an,<br />

Spitzenköche ausgewählter Gastronomiebetriebe<br />

geben Einblick in ihre Arbeit. Die Chef’s<br />

Tastings werden nach dem großen Erfolg im<br />

vergangenen Jahr ausgebaut und wieder gemeinsam<br />

mit der Initiative „Vorarlberg isst …“<br />

präsentiert. „Neue Ideen in die Köpfe und auf<br />

die Teller zu bringen, das ist das Leitmotiv der<br />

Initiative ‚Vorarlberg isst …„ und der Chef’s<br />

Tastings“, erklärt dazu Harald Furtner, Geschäftsführer<br />

der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft.<br />

Die zahlreichen Gemeinschaftsstände sind<br />

ebenfalls wieder Bestandteil der Gustav. Die<br />

Junge Wirtschaft Vorarlberg, die Sparte Mode<br />

und Bekleidung der Wirtschaftskammer oder<br />

IDM Südtirol sind auch 2017 dabei. Die 5.<br />

Gustav startet am Freitag, 27. <strong>Oktober</strong>, mit<br />

der Preview und ist am Samstag, 28. <strong>Oktober</strong>,<br />

von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 29. <strong>Oktober</strong>,<br />

von 10 bis 18 Uhr geöffnet.<br />

27.-29.10.<br />

Messeplatz 1, A-6850 Dornbirn<br />

www.diegustav.com<br />

40


ANZEIGEN<br />

SEEZUNGE | PORTRAIT<br />

CALIFORNIA, CALIFORNIA<br />

D – Konstanz | sl. Wen das Fernweh heimsucht,<br />

der kann auch in Konstanz kalifornische<br />

Luft schnuppern – besonders den Duft<br />

frischer Tacos.<br />

Das California serviert ausnahmslos glutenfreie<br />

Speisen mit Fleisch, Obst und Gemüse<br />

von regionalen Höfen sowie ausgesuchte<br />

Weine, craft beer und Cocktails – kurzum<br />

alles, was zum kalifornischen Flair gehört.<br />

Es gibt Frühstücksklassiker wie Eggs Benedict,<br />

Huevos Rancheros oder glutenfreie<br />

Pancakes und eine Bloody Mary Bar mit verschiedensten<br />

Zutaten für das Kult-Getränk.<br />

PRÜFSIEGEL FÜR<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

D – Weilheim | Für die Privatbrauerei Waldhaus<br />

gehören nachhaltiges Wirtschaften und<br />

der schonende Umgang mit den verfügbaren<br />

Ressourcen zum Unternehmensleitbild.<br />

„Alle reden von ,Nachhaltigkeit„ – Waldhaus<br />

handelt entsprechend“, so äußerte sich<br />

Brauerei-Chef Dieter Schmid anlässlich der<br />

Erteilung des Prüfsiegels „gesicherte Nachhaltigkeit“<br />

durch das Deutsche Institut für<br />

Nachhaltigkeit & Ökonomie. Es bescheinigt<br />

der Brauerei eine erfolgreich absolvierte Nachhaltigkeitsprüfung<br />

in den Bereichen Qualität,<br />

Zukunftsausrichtung sowie ökologische und<br />

soziale Verantwortung. Wegen der nur einjährigen<br />

Gültigkeit des Prüfsiegels ist eine jährliche<br />

Nachzertifizierung erforderlich. Dieter<br />

Schmid nimmt das als Ansporn, sich nicht<br />

auf dem Erreichten auszuruhen.<br />

Privatbrauerei Waldhaus<br />

Waldhaus 1, D-79809 Waldhaus<br />

+49 (0)7755 92 220<br />

www.waldhaus-bier.com<br />

Dazu locken wochentags von 17 bis 19 Uhr<br />

After-Work-Partys mit einer 2 für 1 Aktion<br />

auf Magaritas, Bier und Snacks. Auch für<br />

Weihnachtsfeiern und Veranstaltungen für<br />

bis zu 35 Leute ist California die perfekte<br />

Location.<br />

California Bar<br />

Bodanplatz 12A, D-78462 Konstanz<br />

Mo-Fr 11.30-14.30 Uhr und 17-1 Uhr,<br />

Sa 12-1 Uhr<br />

+49 (0)7531 80 27 848<br />

www.california-kn.de<br />

TEA-TIME<br />

ab 4.11.2017<br />

immer samstags 15-17:30 Uhr<br />

genießen Sie in Ruhe Ihre<br />

feine englische Tea-Time<br />

mit hausgemachten Scones,<br />

Clotted Cream, Konfitüre,<br />

Sandwiches und Petit Four.<br />

Dazu erlesene Tees aus dem<br />

Hause Ronnefeldt.<br />

JAZZ<br />

Unsere 7.(!) Jazzsaison startet<br />

wieder ab dem 3.11.2017<br />

im Stauferkeller. Natürlich<br />

mit den Traditional Jazz<br />

Friends. Einlass 19:00 Uhr<br />

Spielbeginn 20:00 Uhr<br />

NEU!<br />

ADVENTS-CAFÉ<br />

Leckeren Kuchen, feine Tees<br />

und Kaffee gibt immer nachmittags<br />

im Grünen Salon.<br />

An den Adventssonntagen<br />

ab 14:30 Uhr<br />

Barbarassa Hotel | Restaurant<br />

D - 78462 Konstanz<br />

Obermarkt 8 - 12<br />

T: 0049 (0) 7531-12 89 90<br />

info@hotelbarbarbossa.de<br />

www.hotelbarbarossa.de<br />

41


SEEZUNGE | TIPPS<br />

ANZEIGEN<br />

<strong>BO</strong>NJOUR IN DER COLETTE<br />

GASTHAUS GERMANIA<br />

Gasthof<br />

zur Sonne<br />

„wie damals im Tessin …“<br />

Der Herbst ist die ideale<br />

Tessin-Zeit. Zum 18. Mal<br />

bringen wir daher im <strong>Oktober</strong><br />

Tessiner Flair in unsere Sonne<br />

und lassen diese wunderbare<br />

Region in kulinarischer Form<br />

auf- und hochleben. Genießen<br />

Sie bei uns Tonno di Coniglio,<br />

Brasato di Manzo, Luganighe<br />

alla griglia con Polenta, Steinpilz-Risotto<br />

und viele weitere<br />

Spezialitäten. Mit dem passenden<br />

Merlot und Grappa vom Weingut<br />

Gialdi aus Mendrisio spüren Sie<br />

das Tessin auf der Zunge.<br />

Ticino puro!<br />

Vor einem Jahr hat die Brasserie Colette Tim Raue<br />

ihre Türen geöffnet und ist inzwischen einer der kulinarischen<br />

Hotspots der Bodenseeregion. Direkt an<br />

der Konstanzer Marktstätte wird hier echte Wohlfühl-<br />

Küche mit dem typischen Tim Raue-Twist geboten. Ein<br />

besonderer Abend wartet auf die Gäste am 16. November.<br />

Jedes Jahr wird in Frankreich mit dem sogenannten<br />

Beaujolais Nouveau zu dieser Zeit der erste Wein des<br />

neuen Jahrgangs ausgeschenkt. Mit einem Weinfest<br />

folgt die Colette dieser Tradition und präsentiert,<br />

begleitet von französischen Klängen, rustikale Köstlichkeiten<br />

für 79 Euro pro Person inklusive Speisen<br />

und Getränke.<br />

Brasserie Colette Tim Raue<br />

Brotlaube 2a, D-78462 Konstanz<br />

+49 (0)7531 12 85 107<br />

www.brasseriecolette.de<br />

Mi-So 12-15 Uhr + 18-23 Uhr<br />

In ländlicher Idylle liegt in Liggeringen das Gasthaus<br />

Germania. In der gemütlichen Gaststube mit Kachelofen<br />

lassen sich die Gäste im Herbst und Winter in<br />

kuschelig-warmer Atmosphäre verwöhnen. Verwurzelt<br />

mit der 135-jährigen Familientradition legt man hier<br />

großen Wert auf frische regionale Zutaten. Auf hohem<br />

handwerklichem Niveau gibt es bodenständige Gerichte<br />

aus Großmutters Kochbuch. Wild aus den Wäldern<br />

des Bodanrück wird seit jeher mit viel Liebe zubereitet.<br />

Natürlich dürfen Anfang bis Mitte November die<br />

Martinsgänse nicht fehlen.<br />

Gasthaus Germania<br />

Beim Turm 2, D-78315 Radolfzell–Liggeringen<br />

+49 (0)7732 911 901<br />

www.germania-dorfgasthaus.de<br />

Mo-Mi, Fr+ Sa ab 17.30 Uhr,<br />

So und feiertags ganztags, Do Ruhetag<br />

GUT ESSEN<br />

UND TRINKEN<br />

ELSÄSSER TAGE, KUNST & KULINARIK<br />

ROMANTIK AM KAMINFEUER<br />

Gasthof zur Sonne<br />

Egbert und Rosana Tribelhorn<br />

Hauptstrasse 57, D-78250 Tengen/OT Wiechs<br />

Tel. +49 (0)7736 7543<br />

gasthof@sonne-wiechs.de | www.sonne-wiechs.de<br />

Küchenzeiten 12-14 und 18-21.30 Uhr,<br />

Mo., Di. Ruhetage<br />

Internationales Flair, feine Kulinarik und faszinierende<br />

Fotografien im Harlekin. Mit Musette-Klängen von<br />

Simone und André aus Straßburg, einem feinen Elsässer<br />

Menü sowie Wein feiert die Auberge vom 13.<br />

bis 14. <strong>Oktober</strong> ihren 44. Geburtstag und verwandelt<br />

sich dabei in ein kleines Stück Frankreich. Am 27. <strong>Oktober</strong><br />

wird zudem um 18.30 Uhr die neue Ausstellung<br />

mit Fotografien von Bruno Sternegg aus Opfertshofen<br />

eröffnet. Jeden letzten Donnerstag im Monat lädt das<br />

Harlekin außerdem ab 19.30 Uhr zum „Rudelsingen“<br />

ein – einem unterhaltsamen Abend für alle, die gerne<br />

singen, keine Noten kennen und keine Vereinsmeierei<br />

schätzen.<br />

Auberge Harlekin<br />

Gailinger Straße 6, D-78244 Gottmadingen<br />

+49 (0)7734 63 47<br />

www.restaurant-harlekin.de<br />

Mi-Sa ab 17.30 Uhr, So 11-15 Uhr, Mo+Di Ruhetage<br />

Wenn die Tage kürzer werden, dann darf es bei Kerzenschein<br />

und Kaminfeuer romantisch werden. Glückliche<br />

Zweisamkeit bei einem Candle-Light-Dinner mit vier<br />

Gängen und einer guten Flasche Wein ermöglicht das<br />

Restaurant „mein inselglück“. Jeden Mittwoch wird<br />

hier im Herbst ein „Dinner for two“ serviert: zuerst eine<br />

Waldpilzterrine mit Speckvinaigrette, dann Kürbissuppe<br />

mit Wachtelei, und schließlich von dem Reichenauer<br />

Fischer Joachim Böhler ein fangfrisches Felchen im<br />

Ganzen gebraten an Mangoldgemüse, Weißweinsauce<br />

und Kartoffeln. Zum Dessert gibt’s Apfeltörtchen mit<br />

Vanilleeis. Übrigens: Die regionale Küche mit Köstlichkeiten<br />

von der Insel Reichenau wird hier immer gepflegt.<br />

Hotel und Restaurant „mein inselglück“<br />

Abt-Berno-Straße 3, D-78479 Insel Reichenau<br />

+49 (0)7534 99 55 960<br />

www.meininselglueck.de<br />

täglich durchgehend geöffnet<br />

FOTO: KUHNLE + KNÖDLER FOTODESIGN<br />

42


ANZEIGEN<br />

SEEZUNGE | TIPPS<br />

WILD, WILDKRÄUTER UND WILDE BEEREN<br />

SENF & MORE IM KÖNIGSBLUT<br />

GOLDENER HERBST IM NATURFREUNDEHAUS<br />

Frisch gejagt, gesammelt und gepflückt kommen bei<br />

Hermannsdorfers die neuen herbstlichen Genüsse auf<br />

den Tisch. „Wild und wilde Beeren“ lautet das Motto,<br />

das mit Ideenreichtum und Leidenschaft für die „badisch-schwäbisch-weltoffene<br />

Küche“ umgesetzt wird.<br />

Thomas und Elke Hermannsdorfer kombinieren Wild<br />

– allen voran Reh und Wildschwein aus heimischer<br />

Jagd – mit wilden Beeren wie zum Beispiel mit Aronia,<br />

Holunder, Eberesche und Hagebutte. Vollendet<br />

wird das kulinarische Erlebnis durch selbst gesammelte<br />

Wildkräuter. Dies alles ergibt nicht nur herrliche<br />

Herbstgerichte, sondern passt auch perfekt zu Weihnachtsfeiern.<br />

Hermannsdorfers im Schützenhaus<br />

Schützenstr. 2, D-88718 Daisendorf<br />

+49 (0)7532 31 08 830<br />

www.hermannsdorfers-kontor.de<br />

Di-Fr ab 17 Uhr, Sa, So + Fei ab 12 Uhr, So bei<br />

Brunch ab 10 Uhr<br />

Frisch, modern, international: Das Königsblut verwöhnt<br />

seine Gäste mit Gemüse und Obst aus eigenem Anbau.<br />

Crossover-Küche, das gemütliche Bed & Breakfast und<br />

Caterings für rund 100 Personen machen den Aufenthalt<br />

im Königsblut zu einem echten Erlebnis. Das Highlight:<br />

Selbst kreierte Senfsorten wie der spannende<br />

Marillen-Maracuja-Senf, zu dem sich bald eine scharfe<br />

Variante gesellt. Besondere Arrangements wie das Private<br />

Dining oder das Whisky-, Gin- und Rum-Dinner<br />

und die Möglichkeit, Feste zu feiern, runden das facettenreiche<br />

Angebot ab. Ob Geburtstag oder Hochzeitsapéro:<br />

Die Inhaber Ralf und Vivian König unterstützen<br />

gerne bei der Planung.<br />

Königsblut<br />

Mannenmühlestrasse 4a, CH–8565 Hugelshofen<br />

+41 (0)79 55 14 571<br />

www.koenigsblut.ch<br />

Große Sonnenterrasse, gemütliches Restaurant mit<br />

Seeblick, Spielecke für die Kleinen, weitläufige Liegewiese,<br />

Kanu- und Fahrradverleih – das NaturFreundehaus<br />

Bodensee begeistert mit regionalen, fairen und<br />

saisonalen Produkten und sagenhaften Naturerlebnissen.<br />

Abwechslungsreiche Angebote, wie Bogenschießen<br />

und Lagerfeuer mit Würstchen und Stockbrot, versprechen<br />

Abenteuer direkt am Seeufer. Räumlichkeiten für<br />

bis zu 120 Personen bieten Platz für Weihnachts- oder<br />

Firmenfeiern. In der kalten Jahreszeit halten zünftige<br />

Schmankerl wie die Gulaschkanone, Flammkuchen-Allyou-can-eat<br />

oder das Bier-Dinner mit der hauseigenen<br />

Braumeisterin Leib und Seele zusammen.<br />

Naturfreundehaus Bodensee<br />

Radolfzeller Straße 1, D-78315 Radolfzell<br />

+49 (0) 7732 82 37 70<br />

www.naturfreundehaus-bodensee.de<br />

43


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

ANZEIGE<br />

MAXX E MOTION<br />

IN MOTION<br />

D – Konstanz | Das MAXX e MOTION-Areal kommt in Bewegung.<br />

Spatenstich bei einem der aufsehenerregendsten und teuersten Bauprojekte<br />

in der Region: Ende <strong>Oktober</strong> geht’s los. Alles geplant, genehmigt<br />

und vermietet – nur noch ein paar spannende Büroflächen<br />

sind zu haben.<br />

44


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

Das MAXX e MOTION-Areal ist ein Ensemble aus<br />

gleich drei großen Baukörpern, die das Stadtbild an<br />

der neuen Rheinbrücke positiv aufwerten werden: Zum<br />

einen mit dem dann größten Konstanzer Hotel, das in<br />

Zusammenarbeit mit der Hilton-Gruppe und tristar Hotelgruppe<br />

einen prominenten Brand am See ansiedelt;<br />

zum anderen mit dem größten und sicher stylishsten<br />

Parkhaus inmitten des rechtsrheinischen Gewerbegebietes.<br />

Und schließlich mit dem eigentlichen MAXX e<br />

MOTION-Center selbst, das neben schicker, dem Zeitgeist<br />

entsprechender Gastronomie, Skybar in 23 Metern<br />

Höhe und variablen Tagungs- und Aktionsflächen zum<br />

größten Tagungskomplex heranwächst. Darüber hinaus<br />

sind über 6 000 Quadratmeter moderne Hightech-Büroflächen<br />

vorgesehen, von denen gut zwei Drittel bereits<br />

vermietet sind.<br />

Mit einem Bauvolumen von über 70 Millionen Euro,<br />

umgeben von drei weiteren neuen Hotels und in direkter<br />

Nachbarschaft zum stadteigenen „Bodenseeforum“,<br />

wird hier ein bedeutendes Tagungs- und Kongresszentrum<br />

am See entstehen. Einheimische freuen sich schon<br />

jetzt auf italienische Top-Gastronomie und die spektakuläre<br />

Skybar sowie spannende auto-, motorrad- und<br />

oldtimer-affine Ausstellungs- und Messekonzepte. Die<br />

Projektentwickler der EUROCONCEPT group, die das<br />

ehrgeizige Bauvorhaben nun lange vorantrieben, haben<br />

im Hintergrund seit drei Jahren viel erreicht: Alle maßgeblichen<br />

Verträge mit namhaften Ankermietern sind<br />

unterzeichnet. Die städtischen Auflagen sind erfüllt,<br />

Genehmigungen und Finanzierungszusagen erteilt und<br />

mit i+R Industrie- und Gewerbebau als Generalunternehmer<br />

aus Vorarlberg für das Hotel und das MAXX<br />

e MOTION-Center sowie der Goldbeck-Gruppe – ein<br />

auf Parkhäuser besonders spezialisierter Baukonzern –<br />

stehen die richtigen Partner bereit.<br />

Plötzlich wird Konstanz für manchen großen Player attraktiv:<br />

Das Hampton by Hilton wird mit über 183 Zimmern<br />

auf einem Vier-Sterne-Level umgesetzt, mit dem<br />

Partner Goldbeck ist einer der solidesten Parkhausbetreiber<br />

erstmalig in Konstanz, und mit Pino Arena und<br />

Nico Tatavitto sind auch die größten Gastronomen am<br />

See dabei, die bislang eher einen Bogen um die Stadt<br />

gemacht haben. Doch nicht nur als Zentrum für Mobilitätskultur<br />

mit vielseitigen Tagungs- und Kongresskapazitäten,<br />

sondern auch mit jeder Menge modernster<br />

Büros – etwa für innovative Technologie- und Software-<br />

Unternehmen – schafft das MAXX e MOTION-Center<br />

neue Möglichkeiten. Auch hier werden durch modulare<br />

Raumoptionen Einheiten über 1 000 Quadratmeter realisiert<br />

– bislang Mangelware in der Stadt, was in der<br />

Vergangenheit zu Abwanderung von Hightech-Arbeitsplätzen<br />

führte. Ein virtueller 360 Grad-Rundgang auf<br />

der Homepage führt vor Augen, was hier bald entsteht:<br />

die maxximale Bewegung in Richtung Zukunft!<br />

EUROCONCEPT group<br />

Bruderturmgasse 3<br />

D-78462 Konstanz<br />

+49 (0)7531 28 25 590<br />

www.euroconcept.ch<br />

45


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

ANZEIGE<br />

GUTE BASIS<br />

FÜR GRÜNDER AM SEE<br />

D – Friedrichshafen | Die Bodenseeregion bietet<br />

mit ihrer starken wirtschaftlichen Position<br />

beste Voraussetzungen für Startups und Existenzgründer.<br />

Initiativen wie die Wirtschaftsförderung<br />

Bodenseekreis unterstützen sie auf<br />

vielfältige Weise.<br />

Unternehmensgründungen schaffen Arbeitsplätze<br />

und Innovationen – damit sind sie unverzichtbar<br />

für die wirtschaftliche und soziale<br />

Entwicklung eines Landes. Als Existenzgründer<br />

oder Jungunternehmer ist man allerdings häufig<br />

Einzelkämpfer. In der Vorbereitung zur Selbständigkeit<br />

oder im Unternehmensalltag tauchen<br />

immer wieder Fragen oder Probleme auf, deren<br />

Beantwortung viel Zeit und Energie kostet, wenn<br />

man sie eigenständig recherchieren muss.<br />

Hier hilft die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis<br />

(WFB). In kostenfreien, persönlichen Gesprächen<br />

werden Anregungen für das Gründungsvorhaben<br />

erarbeitet. Umfassende Informationsmaterialien<br />

stehen zur Verfügung. Gerne wird auch ein prüfender<br />

Blick auf den Businessplan geworfen. Des<br />

Weiteren bietet die WFB die Kommunikationsplattform<br />

„Forum Fit für die Selbstständigkeit“<br />

an: Kurzvorträge mit anschließender Diskussionsrunde<br />

ermöglichen hier einen Wissens- und<br />

Meinungsaustausch. Vor allem aber können die<br />

Teilnehmer persönliche Erfahrungen im kleinen<br />

Kreis diskutieren. Oft entstehen so Kontakte, die<br />

später zu einer Zusammenarbeit führen.<br />

Darüber hinaus bietet die WFB viele Möglichkeiten,<br />

das persönliche Netzwerk auszubauen, zum<br />

Beispiel bei der „Business Night Bodensee“ am<br />

9. November. Hier hält ZDF-Börsenmoderator<br />

Frank Bethmann einen Vortrag zum Thema<br />

„Politik – Börse – Informationsflut: Der Blick<br />

eines Wirtschaftsjournalisten auf die Taktgeber<br />

sich verändernder Märkte“. Danach gibt es feine<br />

Köstlichkeiten, interessante Gespräche und<br />

spannende Kontakte.<br />

BUSINESS NIGHT <strong>BO</strong>DENSEE<br />

09.11.2017, 19.30 Uhr<br />

Zeppelin Universität, ZF-Campus<br />

Fallenbrunnen 3, D-88045 Friedrichshafen<br />

www.wf-bodenseekreis.de<br />

Vertrauen. Erfolgreich. Vernetzen.<br />

Vertrauen. Erfolgreich. Vernetzen.<br />

Vertrauen. Erfolgreich. Vernetzen.<br />

Vertrauen. Erfolgreich. Vernetzen<br />

Ob Unternehmer, Exis tenzgründer, Fachkräfte, Gewerbetreibende oder<br />

Ob Schüler/-innen Unternehmer, Ob Unternehmer, und Exis Studierende tenzgründer, Exis tenzgründer, – Fachkräfte, für alle, die Fachkräfte, Gewerbetreibende in der Wirtschaftsregion<br />

Gewerbetreibende oder oder<br />

Ob<br />

Bodenseekreis Schüler/-innen Unternehmer, Schüler/-innen etwas und Exis Studierende tenzgründer,<br />

bewegen und Studierende wollen: – Fachkräfte, für Wir alle, sind die – Gewerbetreibende für in Ihr der alle, Ansprechpartner.<br />

Wirtschaftsregion<br />

die in der oder Wirtschaftsreg<br />

Vertrauen. Erfolgreich. Vernetzen.<br />

Schüler/-innen Bodenseekreis Bodenseekreis etwas und Studierende bewegen etwas bewegen wollen: – für Wir alle, wollen: sind die in Ihr der Wir Ansprechpartner.<br />

Wirtschaftsregion<br />

sind Ihr Ansprechpartner.<br />

Ob Bodenseekreis Unternehmer, etwas Exis tenzgründer, bewegen wollen: Fachkräfte, Wir sind Gewerbetreibende Ihr Ansprechpartner. oder<br />

www.wf-bodenseekreis.de<br />

Schüler/-innen und Studierende – für alle, die in der Wirtschaftsregion<br />

www.wf-bodenseekreis.de<br />

Bodenseekreis www.wf-bodenseekreis.de<br />

etwas bewegen wollen: Wir sind Ihr Ansprechpartner.<br />

www.wf-bodenseekreis.de<br />

WFB_AZ_Buergerbuch_20170123.indd 1 23.01.17 10:32<br />

www.wf-bodenseekreis.de<br />

WFB_AZ_Buergerbuch_20170123.indd 1 23.01.17 10:32<br />

WFB_AZ_Buergerbuch_20170123.indd 1 1 23.01.17 10:32 2<br />

46<br />

WFB_AZ_Buergerbuch_20170123.indd 1 23.01.17 10:32


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

16 JAHRE<br />

STEAUF-WERKSTATT<br />

FAIR-FÜHRUNG ZUR<br />

SEEVOLUTION<br />

!<br />

!<br />

LEBENDIGE UNTERNEHMEN LERNEN VON DER NATUR<br />

SPIEGLEIN, SPIEGLEIN<br />

Wer kennt das nicht: Wir sind enttäuscht, weil unsere Kinder, unsere Partner,<br />

Kollegen, Kunden, Freunde, Nachbarn sich anders verhalten, als wir es uns wünschen.<br />

Wir sehnen uns nach der Umarmung, nach dem Gespräch, einer liebevollen<br />

Geste oder auch Verständnis für unser Handeln. Stattdessen erfahren wir<br />

Ablehnung, der andere distanziert sich, zieht sich zurück oder ist gar sauer, weil<br />

wir immer noch mehr von ihm wollen und fordern.<br />

Das ist enttäuschend, manchmal auch verletzend. Vor allem dann, wenn wir den<br />

anderen brauchen, um uns akzeptiert und wertvoll zu fühlen, tut es besonders<br />

weh, wenn der auf unser Spiel nicht einsteigt. Im emotionalen Gefecht sehen Menschen<br />

als Lösung oft nur einen verzweifelten Gegenschlag: Sie kappen endgültig<br />

die Verbindung, trennen sich von Mensch und Problem.<br />

Starten Sie mit uns<br />

in das Herbst-/<br />

Wintersemester!<br />

Buchen Sie<br />

jetzt Ihren<br />

Lieblingskurs!<br />

STOPP!<br />

Wenn etwas nicht richtig funktioniert, müssen wir es nicht gleich wegwerfen! Es<br />

lohnt sich immer, Beziehungen zu Menschen zu reparieren – gerade dann, wenn<br />

der Mensch uns (einst) etwas bedeutet hat! Dazu sollten wir allerdings bereit<br />

sein, unsere eigenen Ängste zu überwinden und Blockaden abzubauen, die uns<br />

von anderen trennen.<br />

Mein Großvater sagte mal: „Wo ein Finger hin zeigt, zeigen drei Finger zurück!“<br />

Es ist nur allzu menschlich, wenn uns bei Entscheidungen unsere Emotionen im<br />

Wege stehen. Es hilft uns jedoch langfristig nicht weiter, die Fehler immer nur<br />

beim anderen zu suchen. Die anderen werden wir nicht ändern. Letztlich hilft nur<br />

eines: An die eigene Nase packen und bereit sein, uns selbst zu ändern.<br />

HAND AUFS HERZ!<br />

Wo bist du von anderen enttäuscht? Wo steckst du im Selbstmitleid fest? Es ist<br />

ein Irrglaube: Wir können uns zwar von Menschen trennen, aber das Problem<br />

mit ihm nehmen wir immer mit! Die anderen sind nur ein Spiegel, in dem wir<br />

uns selbst erkennen. Lehnt mich der andere ab, distanziert er sich von mir oder<br />

ignoriert mich gar, könnte ich den Spieß auch mal umdrehen und mich fragen:<br />

Wo lehne ich mich ab? Wo stehe ich nicht zu mir oder schätze meinen Wert nicht?<br />

Sich selbst auf die Schliche zu kommen und sich im Spiegelbild zu erkennen, das<br />

bringt Heilung – für jeden einzelnen von uns!<br />

Herzlichst, Stefanie Aufleger<br />

Wie managt die Natur!<br />

Entdecke den genetischen<br />

Code deines Unternehmens<br />

und finde beim STEAUF<br />

Unternehmer-Spiel heraus,<br />

welcher Schritt in deinem<br />

Unternehmen Wachstum<br />

fördert. Kostenlose<br />

Kennenlern-Partie beim<br />

Lilienberg Unternehmerforum<br />

buchen unter<br />

www.lilienberg.ch/<br />

aktuelles/veranstaltungen/<br />

unternehmerspiel-118.html<br />

in der Therme<br />

Aqua Nordic<br />

Walking-Kurs<br />

mit Michael Epp<br />

Ab Montag, 06.11.17, 19 Uhr<br />

5 x 30 Minuten, € 55,00<br />

(inkl. 4h Eintritt Therme)<br />

GEWINNSPIEL<br />

Wirbelsäulengymnastik<br />

www.vhs-landkreis-konstanz.de<br />

Aktionsprogramm<br />

bis 30. November 2017<br />

Klangerlebnisse<br />

EVENTSAUNA<br />

Mitternachtsbaden Freies Parken<br />

KLINGENDES WASSER<br />

Bunter<br />

Herbstlicher Wohlfühltag<br />

Herbstliche Geschmackserlebnisse<br />

Thermalbad Buchau Betriebs GmbH, Thermenweg 2, 88422 Bad Buchau<br />

Fon 07582 800-1395, info@adelindistherme.de, www.adelindistherme.de<br />

47


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

HANDEL &<br />

WANDEL<br />

www.<strong>akzent</strong>-magazin.com<br />

2<br />

1<br />

3<br />

1D – Ravensburg | na. Jeans, die Frauen<br />

glücklich machen: Diesen Traum erfüllt<br />

das Modelabel Glücksstern. In der ersten<br />

eigenen Filiale stehen die Designerinnen den<br />

Kundinnen höchstpersönlich mit Rat und<br />

Tat zur Seite. Das Label entstand 2015 in<br />

Ostrach. Im Sortiment sind passgenaue Damenjeans<br />

mit höchster Stoffqualität, dazu<br />

passende Oberteile und Accessoires. Zudem<br />

setzt Glücksstern voll auf Nachhaltigkeit.<br />

Von dem Konzept und der vielfältigen Auswahl<br />

können sich die Kundinnen nun direkt<br />

vor Ort inspirieren lassen.<br />

Fr 10-19 Uhr, Sa 9.30-18 Uhr<br />

Marienplatz 6, D-88212 Ravensburg<br />

+49 (0)751 88 87 80 00<br />

www.gluecksstern.de<br />

2CH – Kreuzlingen | na. Die erste Hanftheke<br />

im Thurgau wurde jetzt in Kreuzlingen<br />

eröffnet. Geschäftsführerin Felicita<br />

Schibano bietet eine breite Produktpalette<br />

an Hanf an. Das Konzept der Hanftheken ist<br />

vor allem auf Wellness, Wohlbefinden und<br />

Lifestyle ausgelegt. So gibt es neben CBD-<br />

Hanfblüten eine große Auswahl an Bio-<br />

Lebensmitteln und kosmetischen Lifestyle-<br />

Produkten. In der Schweiz ist es erlaubt,<br />

Hanf und Hanfprodukte, die weniger als<br />

ein Prozent Tetrahydrocannabinol (THC)<br />

enthalten, herzustellen, zu konsumieren und<br />

zu verkaufen.<br />

Haupstrasse 64, CH-8280 Kreuzlingen<br />

+41 (0)71 525 71 07<br />

www.swiss-cannabis.com<br />

FOTO: SWISS CANNABIS SA<br />

3D – Konstanz | na. Seit über 20 Jahren<br />

ist Corina Schulz in der Kosmetikbranche<br />

tätig. Mit ihrem eigenen Laden<br />

„schönzeit“ macht sie sich jetzt selbständig<br />

und bietet den Kunden ein individuell<br />

abgestimmtes Verwöhnprogramm an. Mit<br />

La mer und Babor hat Corina Schulz die<br />

passenden Partner für ihr Konzept gefunden.<br />

Einen Schwerpunkt legt die Inhaberin auf<br />

die einzigartige „schönzeit Kräuterstempel<br />

Massage“ oder die „schönzeit Aroma Zeremonie.“<br />

schönzeit<br />

Bodanplatz 16, D-78462 Konstanz<br />

Mo+Di 10-17 Uhr, Mi 9-14 Uhr,<br />

Do 13-19 Uhr, Fr 9-14 Uhr und nach<br />

Vereinbarung<br />

+49 (0)172 86 01 379<br />

www.schoenzeit-konstanz.de<br />

Partner der S-VorteilsWelt<br />

Ralf Meschenmoser<br />

Inhaber Intersport Bodenseecenter<br />

„Die Zusammenarbeit mit der Sparkasse Bodensee ist<br />

für uns eine regionale Win-Win-Situation, bei der beide<br />

Seiten voneinander profitieren.“<br />

48


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

4 5 6<br />

4CH – Steckborn | na. Aktuelle Mode Holz. „Im Zuge der Weiterentwicklung des und modulares Tagungszentrum ermöglicht<br />

und das zu günstigen Preisen: Das Store Designs werden wir speziell in der auch, dass das bekannte jährliche Treffen<br />

bieten Jessica Widmer und Maria Bosshardt<br />

in ihrem eigenen Secondhand-Shop. Die<br />

Abteilung „Fräulein Vintage“ führt Damenkleidung<br />

von Größe 34-56 sowie Schuhe,<br />

Taschen und Accessoires. Für Kinder und<br />

Babys gibt es in der „Mariechäfer“-Abteilung<br />

DACH-Region in naher Zukunft weiter investieren,“<br />

erklärt Bogner-CEO & -Vorstandsvorsitzender<br />

Alexander Wirth, denn „die<br />

Kernmärkte Deutschland, Österreich und<br />

die Schweiz stehen künftig wieder vermehrt<br />

im Fokus“. Das Geschäft in Konstanz ist der<br />

der Nobelpreisträger weiterhin in Lindau<br />

stattfinden kann. Im Zuge des Termins wurde<br />

der Stadtplatz mit der Inselhalle auf den<br />

Namen Therese-von-Bayern-Platz getauft.<br />

www.inselhalle-lindau.de<br />

vc<br />

FOTO: CHRISTIAN FLEMMING<br />

passende Kleidung von Größe 56-148 und zwölfte eigene Store in Deutschland.<br />

Spielsachen. Das große Angebot lädt<br />

Geld<br />

zum Hussenstraße<br />

zurückbekommen<br />

34, D-78462 Konstanz<br />

7<br />

Stöbern und Verweilen ein.<br />

www.bogner.com/konstanz<br />

D – Konstanz | SOHO-LAGO heißt das<br />

Eröffnungsfeier am 21.10., 9-14 Uhr<br />

in der Tat „jüngste Kind“ der Textil-Dynastie<br />

Ulmer. Im – wiederholt zu Deutsch-<br />

Di+Do 9-12 Uhr, 14-17.30 Uhr, Sa 9-13 Uhr<br />

ist einfach. 6<br />

Kirchgasse 16, CH-8266 Steckborn<br />

D – Lindau | ms. Sie ist noch nicht lands bestem gewählten – Shopping-Center<br />

fertig, aber rund 180 geladene Gäste verwirklicht Christian Ulmer ab 16.10.2017<br />

konnten sich vor Ort über den aktuellen mit seinem Team eine anspruchsvolle<br />

5D – Konstanz | Schick in den Winter: Stand der Inselhalle informieren. Unter Lifestyle-Area auf fast 200 Quadratmetern.<br />

Bogner hat in Konstanz eröffnet. Mit In der S-VorteilsWelt den Gästen befand des sich neben Bodensee-Giro.<br />

50 Lindauer Shabbystyle und Industrie-Charakter treffen<br />

bester Lage und auf rund 220 Quadratmetern<br />

kann man ab sofort Mode für Frau und über und 600 Prof. Online-Shops Dr. Bert Sakmann bei jedem (in Einkauf Lindau Geld aufge-<br />

zurück<br />

Sie erhalten bei Bürgern mehr auch als 200 zahlreiche regionalen Prominenz Vorteilspartnern wie etwa in der Einrichtung auf glatte, klare Flächen,<br />

Gegensätze ziehen bekanntlich an. Anziehend<br />

auch die Mode: bewusst urban, sty-<br />

Mann, Ski- und Wintersport, Mountain auf Ihr Fit Konto wachsener - so verdienen Nobelpreisträger), Sie mit Ihrem Girokonto Seine Königliche<br />

Hoheit Franz von Bayern und CSU- lisch und international, wie das namensge-<br />

sogar<br />

Geld! Das flexible Bodensee-Giro zum attraktiven Preis<br />

und Golf finden – die komplette „World of<br />

macht es möglich.<br />

Bogner“ also mit allen Kollektionen und Minister Joachim Herrmann. Der Fortschritt bende Szeneviertel „Soho“ in New York. Das<br />

Lizenzen. Fans der Marke werden sich dank der Inselhalle kann sich sehen lassen – junge deutsche Label Rich&Royal etwa, das<br />

des typischen Bogner-Stils sofort zurechtfinden:<br />

„Modern Natural“ heißt das Laden-<br />

Januar die erste Veranstaltung stattfinden. bei auch Scotch&Soda aus Holland, das nun<br />

Teilnehmende schließlich Vorteilspartner soll darin schon Konstanz im kommenden<br />

und Umgebung: zu 98 vc Prozent in Europa produziert. Mit dakonzept<br />

mit Materialien wie Naturstein<br />

• ABC Hotel und Garni Die Erneuerung „Alles der Halle fürs Kind ein aus modernes 2. Hand“ • Latinos endlich auch wieder im • LAGO Sportsfactory zu haben Konstanz sein<br />

• Arasian Dreams<br />

• GlasArt Glasgestaltung • Magic Mount<br />

• Stoffwechsel<br />

Geld zurückbekommen<br />

• Autohaus Blum<br />

• Glückseeligkeit<br />

• MA&RE LIFESTYLE • tattoo air<br />

• BLING<br />

• Gold + Zeit<br />

• Massnahme<br />

• Turm Café<br />

• böhm Sport Konstanz • Goldener Sternen<br />

• Mink Stoffe & Gardinen • Umami Sushi & Grill<br />

• Boutique Pedicap<br />

• hautnah<br />

• rb fotostudio<br />

• UniSupps<br />

ist einfach.<br />

• Brasserie Chez Léon • Haar-Theater<br />

• Reformhaus am<br />

• Vaude<br />

• Brunner Brillen-Hörgeräte • Herrenmode Bachstein Schnetztor<br />

• Wajos<br />

• City-Hotel Konstanz • Heuboden<br />

• ReifeZeit<br />

• Wirtshaus Bürgerstuben<br />

Geld verdienen • Deinlers ist einfach.<br />

• IT-Center Süd<br />

• Schuh-Kiefer<br />

• XINYUN<br />

Ledermanufaktur<br />

• Jeans-in<br />

• Shangri-la trade for aid • Zappelfloh<br />

Mit der S-VorteilsWelt des Bodensee-Giro.<br />

• Eden Optik<br />

• Juwelier Ehniss<br />

• Karma Restaurant + Baby - Kinder - Laden<br />

Mit der S-VorteilsWelt • Freewilly Sie erhalten Jeanswear des bei mehr Bodensee-Giro.<br />

als 200<br />

• Juwelier<br />

regionalen<br />

EURO-GOLD<br />

Vorteilspartnern Lounge<br />

• Zoo Riedle<br />

• Foto und am über Münster 600 Online-Shops<br />

• Kulturbei<br />

jedem<br />

Rädle<br />

Einkauf Geld zurück • Sneaker-Bar<br />

• Zoofachmarkt Brändle<br />

• Froschkönig auf Ihr Konto - so verdienen<br />

• La<br />

Sie<br />

Piazza<br />

mit Ihrem Girokonto sogar • Soulfoot<br />

Geld! Das flexible Bodensee-Giro zum attraktiven Preis<br />

Das Bodensee-Giro ist ein flexibles macht es möglich. Girokonto. Immer enthalten:<br />

die S-VorteilsWelt. Als Kunde der Sparkasse Bodensee bekommen<br />

Alle regionalen Partner finden Sie unter www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.<br />

Sie damit beim Einkauf bei Teilnehmende über 250 regionalen Vorteilspartner Partnern in Konstanz und und in rund Umgebung:<br />

600 Online-Shops automatisch Geld zurück auf Ihr Konto!<br />

„Alles fürs Kind aus 2. Hand“<br />

• ABC Hotel Garni<br />

• Arasian Dreams<br />

• Autohaus Blum<br />

• BLING<br />

• böhm Sport Konstanz<br />

• Boutique Pedicap<br />

• Brasserie Chez Léon<br />

• Brunner Brillen-Hörgeräte<br />

• City-Hotel Konstanz<br />

• Deinlers<br />

Ledermanufaktur<br />

• GlasArt Glasgestaltung<br />

• Glückseeligkeit<br />

• Gold + Zeit<br />

• Goldener Sternen<br />

• hautnah<br />

• Haar-Theater<br />

• Herrenmode Bachstein<br />

• Heuboden<br />

• IT-Center Süd<br />

Teilnehmende Händler auf<br />

www.sparkasse-bodensee.de/vorteilswelt.<br />

• Latinos<br />

• Magic Mount<br />

• MA&RE LIFESTYLE<br />

• Massnahme<br />

• Mink Stoffe & Gardinen<br />

• rb fotostudio<br />

• Reformhaus am<br />

Schnetztor<br />

• ReifeZeit<br />

• Schuh-Kiefer<br />

• Shangri-la trade for aid<br />

• Sportsfactory Konstanz<br />

• Stoffwechsel<br />

• tattoo air<br />

• Turm Café<br />

• Umami Sushi & Grill<br />

• UniSupps<br />

• Vaude<br />

• Wajos<br />

• Wirtshaus Bürgerstuben<br />

• XINYUN<br />

49<br />

• Zappelfloh


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE<br />

wird, genauso wie der amerikanisch-italienische<br />

Klassiker GUESS. Aus Dänemark mit<br />

dabei: Mos Mosh, das mit seinen Jeans für<br />

Furore sorgt, und das neue Trendlabel Freequent,<br />

das für ein klares skandinavisches<br />

Design steht. Soyaconcept komplettiert das<br />

dänische Trio mit skandinavischer Ästhetik<br />

zu einem sehr attraktiven Preis. „Ein paar<br />

kleine feine Produktspezialisten wie Cotton<br />

Candy und Lieblingsstück, dürfen natürlich<br />

nicht fehlen. Sie ergänzen unser Sortiment<br />

mit besonderen Teilen, sie sind wie das Salz<br />

in der Suppe“ erläutert Christian Ulmer.<br />

„So gibt es bei uns immer viel Neues zu<br />

entdecken. Wir finden beim Einkauf immer<br />

wieder so schöne Produkte – die möchten<br />

wir der Konstanzer Kundschaft nicht<br />

vorenthalten.“ Apropos Einkauf: Regionale<br />

Verbundenheit und möglichst europäische<br />

Produktionen sowie langjährige Beziehungen<br />

zu vertrauenswürdigen Quellen<br />

sind dem Familienunternehmer besonders<br />

wichtig. „Zum modernen urbanen Lifestyle<br />

gehört dieses Bewusstsein einfach dazu!“<br />

7<br />

D – Ravensburg | na. Einkaufen, ohne Müll<br />

zu produzieren. Im ersten Unverpackt-<br />

Laden in Ravensburg wird das ab diesem<br />

Winter möglich. Dann heißt es Mehrweg<br />

statt Einweg, Tupperdose statt Plastikverpackung.<br />

Die 32-jährige Alicia Dannecker<br />

erfüllt sich mit ihrem Geschäft „Wohlgefühl“<br />

einen Traum. Die Kunden können<br />

ihre eigenen Behältnisse mitbringen und<br />

die Lebensmittel nach Bedarf abfüllen. Im<br />

Sortiment finden sich auch weitere nachhaltige<br />

Kosmetik-, Pflege- und Haushaltsartikel.<br />

Dannecker plant außerdem ein integriertes<br />

Bistro mit Sitzgelegenheit und kleineren<br />

Snacks, ein Bücherregal sowie eine Tauschbörse<br />

mit Alltagsgegenständen.<br />

ab Dezember<br />

Untere Breite Straße 23<br />

D-88212 Ravensburg<br />

WIRTSCHAFTSTAGE FÜR FRAUEN<br />

D – Ravensburg | Für die FrauenWirtschaftsTage hat die Kontaktstelle<br />

Frau und Beruf Ravensburg – Bodensee-Oberschwaben mit<br />

bewährten Kooperationspartnern ein attraktives Programm erstellt.<br />

gibt’s in diversen Workshops unter anderem Tipps zur Kundengewinnung,<br />

zur Nutzung von Social Media und zur Telefonakquise. Auch<br />

eine Firmenbesichtigung und vieles mehr stehen auf dem Programm.<br />

Zum Auftakt hält Heike Czalaun, Autorin des Praxishandbuchs „Betriebswirtschaft<br />

von Frau zu Frau“, einen Vortrag zum Thema „Zahlen<br />

sind der Schlüssel zu Veränderung“. Sie erläutert, wie kreativ und<br />

wertvoll der Umgang mit Zahlen sein kann. An den folgenden Tagen<br />

18.-21.10. | verschiedene Veranstaltungsorte<br />

in der Region Bodensee-Oberschwaben<br />

+49 (0)751 35 90 663 | www.frauundberuf-rv.de<br />

FOTO: ASTRID ACKERMANN<br />

50


ANZEIGEN<br />

MEHR-WERT<br />

IDEENREICHE<br />

TISCHKULTUR<br />

D – Geisingen | Tischideen & Ambiente bietet ein besonderes Kauferlebnis:<br />

Sowohl online als auch im Showroom mit 600 Quadratmetern<br />

Ladenfläche.<br />

Von Rosenthal über Villeroy & Boch bis hin zu Greengate: Edelmarken<br />

und ausgewählte Designobjekte lassen die Kundenherzen höherschlagen.<br />

Kompetente Beratung und Kaufkomfort sind für das Team von<br />

Tischideen & Ambiente eine Selbstverständlichkeit. Das zeigt sich nicht<br />

zuletzt an ihrem ausgezeichneten Service sowohl online als auch vor<br />

Ort im Laden: Auf Wunsch werden Einkäufe bis zum Auto getragen<br />

oder Geschenke verpackt. Ob für die Weihnachtsdekoration, für kleine<br />

Geschenke oder für die Tafel zu Hause – Tischideen & Ambiente bietet<br />

viele Ideen und tolle Produkte.<br />

Tischideen & Ambiente<br />

Poststraße 29, D-78187 Geisingen<br />

+49 (0)7708 230 000 | www.tischideen-und-ambiente.de<br />

ZAHNARZTPRAXIS<br />

IN NEUEN HÄNDEN<br />

D – Konstanz | Das Zahnarzt-Ehepaar Weglowski hat die Praxis von<br />

Zahnarzt Stephan Creutzburg übernommen.<br />

Diplom-Zahnarzt Stephan Creutzburg (rechts) freut sich, dass er nun<br />

nach 34 Jahren kompetente Nachfolger gefunden hat. In der Übergangsphase<br />

arbeitet er selbst noch in der Praxis mit. Lek. dent. Izabela<br />

Weglowska (links) deckt ein breites zahnmedizinisches Behandlungsspektrum<br />

ab, das sie ab Mitte 2018 sogar noch um Implantate erweitern<br />

wird. Sie spricht fließend deutsch, englisch und polnisch und kann<br />

daher Patienten in diesen Sprachen professionell beraten. Anlässlich<br />

der Praxisübernahme erhalten die ersten 100 neuen sowie langjährige<br />

Patienten eine kleine Prophylaxe gratis.<br />

Zahnarztpraxis Weglowski<br />

Neugasse 44, D-78462 Konstanz<br />

+49 (0)7531 90 560 | www.zahnarztpraxiskonstanz.com<br />

WOLLIG<br />

WARM!<br />

D – Konstanz | Der Herbst ist da, der Winter<br />

auch nicht mehr fern – mit der Mode von<br />

högermann & kox geht es gut gekleidet in<br />

die neue Saison.<br />

Regen, Wind und niedrige Temperaturen stehen<br />

vor der Tür und nichts hilft besser gegen<br />

mögliche Schlechtwetter-Depressionen, als<br />

die neue Herbst/Winter-Kollektion. Flauschigkuschelweiche<br />

Strickwaren wie Tuniken, Pullover,<br />

Cardigans, Strickjacken und auch Westen<br />

in modernen und zeitlosen Schnitten halten<br />

nicht nur wollig warm, sondern werden durch<br />

Fransen, Glitzersteinchen, Rüschen oder Fellbesatz<br />

ebenfalls zum Blickfang in diesem<br />

Herbst. Da kann das schlechte Wetter kommen!<br />

högermann & kox, die Outlet-Boutique<br />

Bodanstraße 17, D-78462 Konstanz<br />

www.hoegermann-kox.de<br />

51


52<br />

MEHR-WERT<br />

ANZEIGEN<br />

AUSZEIT VOM ALLTAG<br />

D – Meersburg | Mit Saskia Winkler einen<br />

Wohlfühlabend der Extraklasse verbringen.<br />

Saskia Winkler begeistert als Lifecoachin<br />

andere Menschen dafür, wieder zu träumen,<br />

ihre Energie zu finden und Veränderungen<br />

anzupacken. Ihre Veranstaltung „Soirée am<br />

See“ bietet den Raum, sich emotional zu öffnen,<br />

zu entspannen und die eigenen Ziele zu<br />

erkennen – ein Ruhepol, für diejenigen, die<br />

unter Zweifeln, unerfüllten Wünschen und<br />

Misserfolg leiden. Saskia Winkler entführt<br />

durch ihre ruhige Art in eine Traumwelt.<br />

Teilnehmer erwartet ein klangvoller Abend,<br />

dessen positive Wirkung über die Soirée hinaus<br />

anhält.<br />

30.11., 18-21 Uhr<br />

Augustinum Meersburg<br />

Kurallee 18, D-88709 Meersburg<br />

www.saskia-winkler.de<br />

IT’S A MANS WORLD<br />

D – Konstanz-Dingelsdorf | Hier wird einkaufen zum Erlebnis – nicht nur für Männer!<br />

In der ROADERS HALL gibt es nicht nur hochwertige Kleidung , sondern einen Lifestyle-<br />

und Conecptstore für den anspruchsvollen Mann.<br />

Wie wäre es mit einem Spitzen-Espresso während des Einkaufens? Oder einem Whiskeytasting<br />

zwischen allerlei blitzendem Chrom von Harley Davidson und Lederjacken von Thedileather<br />

oder Bellstaff? Klingt nicht nach Einkaufen? Doch, bei ROADERS schon! Ralph Müllerschön<br />

und Rainer Simons haben sich mit ROADERS einen Traum erfüllt. Die zwei Welten“raser“<br />

präsentieren in ihrem Concept Store ausgewählte Stücke für den anspruchsvollen Mann. Neben<br />

Markenklamotten von Blaumann Jeans, Edwin und Kytone, stehen Red Wing Boots,<br />

Moonshine Schnaps von O’Donnell und in einer Vitrine sieht man Geldbeutel und andere<br />

Lederwaren. Stöbert man weiter im Sortiment, stößt man auf Original Cabrio Jacken der Heinz<br />

Bauer Manufaktur, mit denen es ganz sicher bei einer herbstlichen Cabriofahrt nicht im Nacken<br />

zieht. Wer gutes Fleisch liebt, dem sind die hochwertigen Steakmesser von Laguiole sicher ein<br />

Begriff. Auch der Kult-Outdoor-Grill von Big Green Egg ist hier zu haben. Wie so vieles, was<br />

Männer glücklich macht. Und sei es nur ab und an das kühle Kult-Bier an der ROADERS Bar …<br />

ROADERS HALL | Vordere Weinstaud 8, D-78465 Konstanz-Dingelsdorf<br />

+49 (0)7531 99 17 950 | www.roaders.de


ANZEIGE<br />

MEHR-WERT<br />

FALL IS COMING …<br />

D – Singen | Damit man warm durch die kalte Jahreszeit kommt,<br />

bietet Heikorn eine große Auswahl an Jacken namhafter Hersteller.<br />

Hochwertige Marken wie Gil Bret, Fuchs und Schmitt, Lebek, Wellensteyn<br />

und Bomboogie lassen die Frauenherzen höherschlagen. Geschäftsführerin<br />

Bettina Kornmayer freut sich über die neue Kollektion:<br />

„Diese Saison feiert der Wollmantel in neuen Formen und Materialien<br />

sein Comeback. Vor allem die Farben rot, grau, schwarz sowie beige<br />

Töne liegen gerade sehr im Trend.“ Für die ganz kalten Tage empfiehlt<br />

sie Jacken und Mäntel aus Daunen oder in Daunenoptik, die es bei<br />

Heikorn in einer großen Farbvielfalt gibt. Und wie kommen die Männer<br />

durch die kalte Jahreszeit? „Hier bestimmen nach wie vor Steppjacken<br />

in Farbe die Regale. Der Fokus liegt dieses Jahr aber auch auf dicken<br />

Jacken mit Fell und schicken Kapuzen“, erklärt Geschäftsführer Thomas<br />

Kornmayer. Die Jacken gibt es von Marken wie Camp David, Wellensteyn,<br />

Bomboogie, Bugatti, Napapirij, Superdry und Boss Green.<br />

Was alle Jacken auszeichnet, ist ihre Funktionalität. „Jacken müssen<br />

heutzutage aufgrund der extremen Wetterkapriolen mehr können, als<br />

nur gut aussehen“, findet Thomas Kornmayer. Neben Leichtigkeit als<br />

wichtiges Kriterium, sind auch praktische Taschenlösungen unverzichtbar.<br />

Heikorn | August-Ruf-Straße 7-9, D-78224 Singen<br />

+49 (0)7731 86 960 | www.heikorn.de<br />

www.calida.com<br />

ENTDECKEN SIE CALIDA! HOCHWERTIGE<br />

MATERIALIEN UND SCHÖN FÜRS AUGE.<br />

Marienplatz 32 • 88212 Ravensburg<br />

0751.25284 • www.optik-steinert.de<br />

CALIDA-Shop<br />

Wessenbergstraße 27 | 78462 Konstanz | Tel. 07531 691221<br />

53


54<br />

LINDAUERLEBEN<br />

ES IST WIEDER<br />

JAHRMARKT!<br />

D – Lindau | Wenn sich im Spätherbst Jung<br />

und Alt aus der Stadt und der Region auf<br />

den Weg auf die Insel machen, ist klar: Es ist<br />

Jahrmarkt in Lindau. Zum dritten Mal wird<br />

der Lindauer Jahrmarkt am Hafen aufgebaut.<br />

Die traumhafte Kulisse direkt am Bodensee<br />

wird von Freitag, 3., bis Montag, 6. November,<br />

wieder Tausende Besucher begeistern.<br />

Wer es schon einmal erlebt hat, will es unbedingt<br />

wieder, denn das ist so richtig schön:<br />

Die Lindauer Seehafenpromenade samt Löwe<br />

und den zwei Leuchttürmen, ist sowieso das<br />

ganze Jahr über romantisch beleuchtet, und<br />

nun kommen noch die Lichter, das Blinken<br />

und Blitzen des Rummels dazu. Das Riesenrad<br />

ist eine der Hauptattraktionen. Es bekommt<br />

seinen Standort direkt am Hafen. Der luftig<br />

schwebende Blick von hoch oben reicht bis<br />

weit über den Bodensee, ins Rheintal, in die<br />

Berglandschaft, über die Dächer Lindaus und<br />

natürlich auf das Treiben an der Hafenpromenade.<br />

Ein einzigartiges Erlebnis.<br />

Nervenkitzel und Zuckerwatte<br />

Dazu gibt es Autoscooter und Fahrgeschäfte,<br />

die „Breakdance“ heißen oder „Scheibenwischer“,<br />

einen Movie-World-Simulator und neben<br />

dem Mangturm fährt der Bayernstar – ein<br />

modernes Kettenkarussell – in luftige Höhen.<br />

Für Kinder gibt es ein großes Erlebnis-Karussell<br />

am Bahnhof, ein nostalgisches am Reichsplatz<br />

und dazu einen Baby-Flug. Der Rummel reicht<br />

vom ehemaligen Postgebäude über den Busbahnhof<br />

bis hin zum Bahnhof und entlang<br />

der gesamten Seehafenpromenade bis zum<br />

Reichsplatz. Der beliebte Krämermarkt ist wie<br />

immer in den Straßen und Gassen der Inselaltstadt<br />

aufgebaut. Die Besucher begeben sich<br />

auf einen wunderschönen Rundgang über die<br />

historische Insel. Fahrgeschäfte, Marktkrämer,<br />

Kinderkarussells, Schießstände und Wurfspiele<br />

wechseln mit etwa 60 Gastronomie- und Süßwarenbuden<br />

ab. Insgesamt sind es über 220<br />

Anbieter, die dafür sorgen, dass die Besucher<br />

viel Spaß haben, der Nervenkitzel nicht ausgeht<br />

und sie von der Wollmütze über Küchengerätschaften,<br />

originelle Helfer für den Alltag, die<br />

Marktwurst, den Fischsemmel, die gebrannten<br />

Mandeln bis hin zur Zuckerwatte alles bekommen,<br />

was zu einem schönen Jahrmarkt gehört.<br />

Am Jahrmarktsonntag haben zudem die Lindauer<br />

Einzelhändler ihre Geschäfte geöffnet<br />

und am Montag ist Familientag – da gibt es<br />

auf dem Rummel verbilligte Preise.<br />

Eine gute Idee:<br />

Mit Bus, Zug und Schiff<br />

zum Riesenrad<br />

Mit dem Bus oder dem Zug fahren die Besucher<br />

völlig stressfrei mitten in das Jahrmarktsgetümmel.<br />

Außerdem bieten die Vorarlberg Lines<br />

samstags und sonntags regelmäßige Schiff-<br />

Shuttles von Bregenz nach Lindau an und somit<br />

eine stressfreie 20 minütige Anreise.<br />

Ab Hafen Bregenz: 11, 12.30, 14, 15.30<br />

und 17 Uhr<br />

Ab Hafen Lindau: 11.40, 13.10, 14.40,<br />

16.10 und 17.40 Uhr<br />

03.-06.11.<br />

Lindauer Insel, D-88131 Lindau<br />

Rummel täglich 10-21.45 Uhr<br />

Krämermarkt täglich 10-19.30 Uhr<br />

05.11.<br />

verkaufsoffener Sonntag der<br />

Lindauer Einzelhändler 12-17 Uhr<br />

06.11., Familientag<br />

www.lindau-tourismus.de<br />

TEXT & FOTO: SUSI DONNER


LINDAUERLEBEN<br />

LINDAUHIGHLIGHTS<br />

INSEL<br />

Re-:-Li<br />

500 Jahre Reformation –<br />

Spurensuche in Lindau<br />

Bis 01.11.<br />

www.kultur-lindau.de/re-li<br />

Casino Bühne<br />

Uli Böttcher –<br />

Ü50 Silberrücken im Nebel<br />

12.10., 20.00 Uhr<br />

www.casinobuehne.de<br />

Hafenpromenade – Lindau Insel<br />

Start des 11. Sparkasse<br />

3-Länder-Marathon<br />

08.10., 10.30 Uhr<br />

www.sparkasse-marathon.de<br />

verschiedene Veranstaltungsorte<br />

Genussherbst<br />

am<br />

•<br />

Lindauer Bodensee<br />

14. - 28.10. / www.lindau-tourismus.de<br />

STADTMUSEUM LINDAU<br />

www.museum-lindau.de<br />

#Freundschaft<br />

One-Woman-Show von & mit Gilla Cremer<br />

24.10., 19.30 Uhr<br />

Zum Roten Igel – Ensemble ZRI<br />

Brahms und Klezmermusik in genialer<br />

Verbindung<br />

•<br />

30.10., 20.30 Uhr<br />

ZEUGHAUS – INSEL<br />

www.zeughaus-lindau.de<br />

Porgy & Bess –<br />

Summertime –<br />

ein Erzählkonzert<br />

05.10., 20.00 Uhr<br />

Schellinski –<br />

100 Jahre Kleines Elend<br />

13.10., 20.00 Uhr<br />

Jockel Tschiersch – Geiler Titel!<br />

14.10., 20.00 Uhr<br />

Josef Pretterer –<br />

Knecht Gottes Online<br />

21.10., 20.00 Uhr<br />

Theater Lindau<br />

Do. 12.10. 19.30 Uhr<br />

Johnny Cash –<br />

It takes one<br />

to know me<br />

„Hello! I‘m Johnny Cash.“ Der Abend begeistert<br />

in Konstanz schon zwei Spielzeiten lang – lassen<br />

auch Sie sich mitreißen.<br />

Mehr Informationen zu dieser und allen anderen Veranstaltungen<br />

finden Sie im Spielplan 2017 |2018 oder im Internet.<br />

Bjørn Jansen<br />

Gestaltung LIGHTHOUSE Creative Media<br />

©<br />

Tessa Knapp<br />

IT’S OKAY<br />

Kunstfreunde Lindau e.V.<br />

in Kooperation mit dem Stadtmuseum Lindau<br />

bis 08.10., Dienstag bis Freitag & Sonntag,<br />

11.00 – 17.00 Uhr, Samstag, 14.00 – 17.00 Uhr<br />

Honest Schempp<br />

Tiefe Blicke<br />

Menschen - Bilder - Räume<br />

bis<br />

•<br />

08.10., Dienstag bis Freitag & Sonntag,<br />

11.00 – 17.00 Uhr, Samstag, 14.00 – 17.00 Uhr<br />

STADTTHEATER LINDAU<br />

www.kultur-lindau.de<br />

Hannelore Elsner –<br />

„Im Überschwang“<br />

eine autobiografische Lesung<br />

07.10., 19.30 Uhr – ausverkauft!<br />

Hinterbühne<br />

Töchter des Jihad<br />

eine Auseinandersetzung mit dem Glauben<br />

09.10., 10.30 Uhr & 19.30 Uhr<br />

Johnny Cash –<br />

It takes one to know me<br />

Theater Konstanz<br />

12.10., 19.30 Uhr<br />

An mein Herz<br />

Christoph Prégardien (Tenor) & CHAARTS<br />

Chamber Artists<br />

16.10., 19.30 Uhr<br />

Der Trafikant<br />

Uraufführung der Fassung von Robert Seethaler<br />

Württembergische Landesbühne Esslingen<br />

18.10., 19.30 Uhr<br />

Kovacevic & Lenzin –<br />

Swingin<br />

•<br />

Balkan Soul<br />

28.10., 20.00 Uhr<br />

CLUB VAUDEVILLE – REUTIN<br />

www.vaudeville.de<br />

Grave Digger & Ela<br />

03.10., 20.00 Uhr<br />

Headbangers Ball Autumn<br />

Special: Stallion, Bitterness &<br />

Shotgun<br />

07.10., 21.00 Uhr<br />

Serum 114, Engst & Biest<br />

14.10., 21.00 Uhr<br />

Kataklysm & Graveworm<br />

19.10., 20.00 Uhr<br />

Die Kassierer & Homies For Life<br />

21.10., 21.00 Uhr<br />

La Brass Banda &<br />

Naked SuperHero<br />

22.10., 21.00 Uhr<br />

Jamaram & Very Special Guests<br />

27.10., 21.00 Uhr<br />

The Hirsch Effekt & Pero Pero<br />

29.10., 21.00 Uhr<br />

Änderungen vorbehalten!<br />

Faszination. Kultur. Vielfalt. |www.kultur-lindau.de<br />

5.11.<br />

Verkaufsoffener<br />

Sonntag in Lindau<br />

von 12.00 bis 17.00 Uhr<br />

55


SEERAUM<br />

1<br />

56<br />

HOCH GEBAUT –<br />

TÜRME UND<br />

HÜTTEN<br />

Im <strong>Oktober</strong> sind die Nächte schon länger<br />

als die Tage, aber die Sicht ist besser als im<br />

Sommer. Also geht man in die Höhe(n), um<br />

Fern- und Weitsicht zu bekommen.<br />

Auch bei diesem Thema ist die Schweizer Seite<br />

wieder ergiebiger und deshalb besser bedient,<br />

weil dort die Berge höher sind. Wer sich aber<br />

ein bisschen mit den Bergen beschäftigt,<br />

weiß, dass es bei Bergen nicht auf die Höhe<br />

ankommt – hier gilt das Prinzip „size doesn’t<br />

matter“. Ein Drumlin in Oberschwaben bietet<br />

bekanntlich mehr Aussicht als ein gleich<br />

hoher Hügel irgendwo im Appenzeller Vorderland,<br />

der von höheren Bergen umgeben ist.<br />

Im katholischen Oberland steht aber meistens<br />

eine Kapelle (oder zumindest ein Kreuz) auf<br />

den Drumlins, wenn wir aber von neuen, sehenswerten<br />

Bauten dort erfahren, werden wir<br />

auch über diese berichten. Für die Leser auf<br />

der deutschen Seite ist die Schweiz auch nicht<br />

mehr so teuer wie in den letzten zwei Jahren,<br />

nachdem sich der Wechselkurs wieder etwas<br />

normalisiert hat.<br />

Türme für die Aussicht<br />

Wo die Landschaft zu flach ist oder die Höhen<br />

bewaldet sind, werden immer wieder<br />

Aussichtstürme gebaut, damit man weiter<br />

sieht. Deshalb gibt es auch rund um den See<br />

Türme, vom Gehrenberg bei Markdorf bis<br />

zum Hofberg bei Wil, und es kommen immer<br />

wieder neue dazu. Im Mai wurde westlich von<br />

Kreuzlingen auf dem Thurgauer Seerücken der<br />

„Napoleon-Turm“ 1 eröffnet, der so auf dem<br />

bewaldeten Höhenzug steht, dass man von<br />

seiner Plattform aus auf der einen Seite über<br />

den ganzen Untersee und die dahinter liegenden<br />

Landschaften sieht, auf der andereren<br />

2<br />

Seite über den Thurgau hinweg auf das Alpenpanorama.<br />

Der Name bezieht sich auf einen<br />

Turm, der während der Zeit, die Louis Napoléon<br />

am See verbracht hat, hier gestanden,<br />

aber nicht lange gehalten hat. Deshalb war<br />

auch hier die Vorgabe, ihn so zu bauen, dass<br />

er länger als nur eine Generation hält. Dafür<br />

wurde er so mit Holzlatten verkleidet, dass die<br />

Latten den inneren Teil mit der Treppe schützen<br />

und ohne großen Aufwand ausgetauscht<br />

werden können. Auch die Treppe 2 , die bei<br />

solchen Türmen stark beansprucht wird, ist<br />

einen Blick wert: stabil und leicht zu erneuern.<br />

Leider ist der Turm abends nicht geöffnet, nur<br />

die Mitglieder des Fördervereins können im<br />

Sommer bis Sonnenuntergang oben bleiben.<br />

Architekt: Peter Dransfeld,<br />

www.dransfeld.ch,<br />

www.napoleonturm-hohenrain.ch


SEERAUM<br />

Alpen-Hütten mit Aussicht<br />

Wer aus dem nordöstlichen Teil unseres Verbreitungsgebiets, also aus<br />

dem östlichen Oberschwaben, in die Berge gehen will, hat auch die<br />

ganzen Allgäuer Alpen zur Verfügung. Wie schon länger in der Schweiz<br />

werden auch hier in den Ostalpen, im Bereich des Deutschen und Österreichischen<br />

Alpenvereins Hütten mit einer zeitgemäßen Architektur<br />

gebaut. Eine der jüngsten ist das neue Waltenberger Haus 3 , etwa<br />

15 Kilometer südlich von Oberstdorf (und 45 km Luftlinie vom See<br />

entfernt), am Westhang der Mädelegabel. Nachdem die alte Hütte<br />

nicht mehr renovierungsfähig war, wurde sie abgebrochen und durch<br />

einen Neubau ersetzt, der im Juni dieses Jahres eröffnet wurde. Um die<br />

passende Form für die neue zu finden, ist der Architekt (Peter Fischer<br />

aus Oberstdorf) mehrfach hinaufgegangen und hat „die Landschaft<br />

gelesen“, bis ein Baukörper entstanden ist, der sich mit einer leichten<br />

Biegung wie selbstverständlich an den Hang anpasst und durch die<br />

großen Fenster die Sicht auf die gegenüberliegende Bergkette freigibt.<br />

Weil die Hütte (2084 m) nur auf einem Wanderweg erreichbar ist,<br />

mussten die Baumaterialien mit Hunderten von Hubschrauberflügen<br />

hinaufgebracht werden.<br />

www.waltenbergerhaus.de<br />

Ein Pultdach hat auch die neue, 2015 eröffnete Höllentalangerhütte<br />

südwestlich von Garmisch-Partenkirchen. Sie liegt zwar nur in einer<br />

Höhe von 1387 Metern, aber sie ist eine wichtige Station am Weg zur<br />

Zugspitze. Hier hat die Bauform nicht nur praktische und ästhetische<br />

Gründe, sie dient auch dem Lawinenschutz, denn eine Lawine kann<br />

bei einem so vor einer Felswand stehenden Haus mit einem zum Tal<br />

ausgerichteten Pultdach einfach über das Dach hinunterrutschen. Solche<br />

Bauformen sind in den Alpen nicht neu, gerade an steilen Hängen<br />

wurde schon früher gelegentlich der Fels als Rückwand genutzt. Aber<br />

3<br />

auch solche wenig spektakulären modernen Formen sind für manche<br />

Alpinisten schon ein „Sündenfall“, wie eine Initiative „Rettet unsere<br />

Berghütten“ aus Bayern über die Höllentalangerhütte schreibt und<br />

fordert, die Architektur der Alpenvereinshütten müsste sich an der<br />

alpenländischen Kultur mit <strong>Oktober</strong>fest, Schlössern, Trachten und<br />

Musik der Alpenregionen orientieren. Ja mei!<br />

Ausstellung „Hoch hinaus! Wege und Hütten in den Alpen“,<br />

Alpines Museum des DAV, München, bis 08.04.2018<br />

TEXT: PATRICK BRAUNS<br />

FOTO: PATRICK BRAUNS, PETER FISCHER<br />

Wahlwies: Leben in der Natur<br />

NEUBAUWOHNUNGEN<br />

· 3 Min zum Seehas<br />

· 5 Min zum Bäcker<br />

· 6 Min zur Schule<br />

· 8 Min zum Kindergarten<br />

DOPPEL- & REIHENHÄUSER<br />

IN ÖKOLOGISCHER HOLZBAUWEISE<br />

· mit Vollwärmeschutz<br />

· Naturholzfenster mit 3-fach Isolierverglasung<br />

· innovatives Heizungskonzept mit Luft-Wärmepumpe<br />

· kfW 55 Standard inkl. kontrollierter Be- & Entlüftungsanlage<br />

· Stellplatz oder Carport<br />

· schlüsselfertige Objektübergabe<br />

Vor Ort Besichtigung am 08.10.2017<br />

von 10:00 bis 14:00 Uhr<br />

Fritz-Gegauf-Straße · 78333 Wahlwies<br />

Pestalozzistraße · 78333 Wahlwies<br />

Hausbau Huber GmbH | schlüsselfertig bauen<br />

In Neustückern 7 • 78351 Bodman<br />

tel + 49 77 73 - 93 23 - 0 • fax + 49 77 73 - 93 23 - 90<br />

info@hausbau-huber.de • www.hausbau-huber.de<br />

Blue Estate Bodensee Immobilien GmbH<br />

Reichenaustraße 11 • 78467 Konstanz<br />

tel +49 7531 91 767 0 • fax +49 7531 91 767 22<br />

post@blue-estate-bodensee.de • www.blue-estate-bodensee.de<br />

57


58<br />

SEERAUM<br />

ANZEIGE<br />

DR. LANG GROUP<br />

IMMOBILIEN AM <strong>BO</strong>DENSEE<br />

Die DR. LANG GROUP hat sich inzwischen<br />

in der Bodenseeregion einen Namen als<br />

Makler und Projektentwickler gemacht. Das<br />

Gespräch mit den beiden Geschäftsführern<br />

– Peter Lang und Kornelius Laukhuf – zeigt,<br />

was die DR. LANG GROUP genau macht<br />

und welche aktuellen Projekte sie momentan<br />

realisiert:<br />

<strong>akzent</strong>: Welchen Aktivitäten geht die DR.<br />

LANG GROUP denn genau nach?<br />

Peter Lang: Wir haben unser Team verstärkt<br />

und zusammen mit Kornelius Laukhuf Ende<br />

2012 die DR. LANG GROUP gegründet.<br />

Hierbei wurden die Erfahrungen aus früheren<br />

Immobilienaktivitäten zu einem ganzheitlichen<br />

Konzept weiterentwickelt. Wir werden<br />

seither zunehmend mit der Bewertung und<br />

Vermittlung von Immobilien an und für Privatpersonen<br />

sowie einzelnen Gewerbeflächen<br />

und kompletten Gewerbeimmobilien an<br />

Geschäftskunden beauftragt. Zudem entwickeln<br />

wir neue Grundstücke, verhelfen älteren<br />

Objekten zu neuem Glanz und übernehmen<br />

anschließend die Maklertätigkeit für diese<br />

Flächen.<br />

<strong>akzent</strong>: Herr Laukhuf, Sie repräsentieren die<br />

neue Generation der Gruppe. Mit dem Vertriebsstandort<br />

in Heilbronn betreuen Sie auch<br />

die Metropolregion Stuttgart, was sind Ihre<br />

Beweggründe hierfür?<br />

Kornelius Laukhuf: Die Region Stuttgart hat<br />

sich in den letzten Jahren zu einem attraktiven<br />

Wirtschaftsstandort entwickelt. Es entstehen<br />

gewaltige Wohn- und Gewerbeprojekte. Zusammen<br />

mit unserer Partnerfirma WertHaus<br />

entwickeln und erstellen wir zunächst Wohnprojekte<br />

in der Region.<br />

<strong>akzent</strong>: Die Wurzeln der DR. LANG GROUP<br />

liegen im Sanieren von denkmalgeschützten<br />

Objekten. Sind Sie in diesem Bereich weiterhin<br />

aktiv?<br />

Peter Lang: Als gebürtiger Konstanzer bin ich<br />

jeden Tag aufs Neue von der Bodenseeregion<br />

Aktuelles Projekt der<br />

DR. LANG GROUP<br />

Im Konstanzer Gewerbegebiet Stromeyersdorf<br />

entsteht derzeit ein anspruchsvoller<br />

Bürokomplex, der durch die<br />

DR. LANG GROUP entwickelt wird.<br />

Hierbei werden in unmittelbarer Nähe<br />

zum Seerhein flexible und hochwertige<br />

Gewerbeflächen geschaffen. In einem<br />

zweiten Schritt entsteht in der direkten<br />

Nachbarschaft ein Parkhaus.<br />

und ihrer Geschichte begeistert. Die Erhaltung<br />

historischer Gebäude, insbesondere Bauernhäuser,<br />

liegt mir daher auch persönlich sehr<br />

am Herzen. Derzeit realisiere ich mit meinem<br />

privaten Unternehmen im Konstanzer Vorort<br />

Dingelsdorf ein Bauernmuseum.<br />

Kornelius Laukhuf: Auch wir schaffen immer<br />

wieder eine Verbindung aus Historie und Moderne.<br />

Bei einem aktuellen Wohnprojekt mit<br />

WertHaus im Singener Raum verbinden wir<br />

z. B. die Sanierung einer denkmalgeschützten<br />

Villa mit der Errichtung von modernen Wohngebäuden.<br />

<strong>akzent</strong>: Auch bei sozialen Projekten treten<br />

Sie immer wieder in Erscheinung. Erzählen<br />

Sie uns mehr zu Ihrem Projekt riseUP.<br />

Peter Lang: Mit riseUP wollen wir junge Menschen<br />

aus der Region bei der Verwirklichung<br />

ihres Lebenstraums unterstützen. Wir fördern<br />

hierbei die Bereiche Sport, Kultur, Start-up<br />

und Soziales. Ziel ist es, Freiraum zu schaffen<br />

(finanziell oder durch die Vermittlung von<br />

Kontakten), damit sie sich ganz auf ihre Leidenschaft<br />

konzentrieren können.<br />

DR. LANG GROUP<br />

Gottlieb-Daimler-Straße 5<br />

D-78467 Konstanz<br />

+49 (0)7531 94 22 90<br />

info@dr-lang-group.com<br />

www.dr-lang-group.com


SEERAUM<br />

NOCH DREISSIG NÄCHTE SCHLAFEN<br />

AKZENT WIRD<br />

DREISSIG<br />

JUBILÄUM IM NOVEMBER<br />

59


60<br />

SEECLASSICS<br />

ZEPF<br />

Classic Motoroil<br />

SAUVIEL<br />

ZU ER-FAHREN<br />

D – Blumberg | Neben dem regulären Museumsbetrieb sind es vor<br />

allen die Sonderveranstaltungen, die bei der Sauschwänzlebahn für<br />

Abwechslung sorgen.<br />

„Ein paar kleine feine Produktspezialisten wie<br />

Cotton Candy und Lieblingsstück, dürfen natürlich<br />

nicht fehlen. Sie ergänzen unser Sortiment<br />

mit besonderen Teilen, sie sind wie das<br />

Salz in der Suppe“ erläutert Christian Ulmer.<br />

„So gibt es bei uns immer viel Neues zu entdecken.<br />

Wir finden beim Einkauf immer wieder<br />

so schöne Produkte – die möchten wir der<br />

Konstanzer Kundschaft nicht vorenthalten.<br />

Apropos Einkauf: Regionale Verbundenheit<br />

und möglichst europäische Produktionen<br />

sowie langjährige Beziehungen zu vertrauenswürdigen<br />

Quellen sind dem Familienunternehmer<br />

besonders wichtig. „Zum modernen<br />

urbanen Lifestyle gehört dieses Bewusstsein<br />

einfach dazu!“<br />

Proseccofahrt: 03.10. | Schwarzwaldhof-Ingenieurfahrt: 07.10.<br />

+49 (0)7702 513 00 | www.sauschwaenzlebahn.de<br />

ZWISCHENKLASSEMENT<br />

NACH LAUF 7<br />

1. Patrick Seitz / Michael Vogt 418,29 Punkte<br />

2. Tom Pfeifer / Arnika Pfeifer 407,30 Punkte<br />

3. Christian Rose 403,14 Punkte<br />

4. Michael Reichmann 378,07 Punkte<br />

5. Daniel Kammel 376,16 Punkte<br />

6. Fredy Pillinger 340,70 Punkte<br />

7. Birgit Menne / Bernd Menne 308,29 Punkte<br />

8. Manfred Krehle / Silvia Bogenrieder 276,27 Punkte<br />

9. Herbert Gretler 235,54 Punkte<br />

10. Charly Grimm / Christiane Grimm 206,95 Punkte<br />

Weitere Informationen gibt es auf www.bodensee-historic-pokal.com<br />

und auf der seeclassics-Fanseite auf Facebook.<br />

Der abschließende BHP-Wertungslauf 2017:<br />

25.11. Nacht-Ori Herbst<br />

NEU:<br />

Jetzt auch als<br />

SAE 10W/40<br />

und<br />

SAE 20W/50<br />

NEU:<br />

Jetzt auch als<br />

SAE 10W/40<br />

und<br />

SAE 20W/50<br />

FOTO: TOM PFEIFER<br />

NEU:<br />

Jetzt auch als<br />

SAE 10W/40<br />

und<br />

SAE 20W/50


SEECLASSICS<br />

CARLE – DIE MONATLICHE OLDTIMER-KOLUMNE<br />

GELEGENHEIT<br />

Es gibt sie einfach, die Situationen, in denen man etwas ganz Besonderes tun, etwas<br />

Spezielles machen, Spontanes durchführen kann, ja muss. Leider natürlich auch<br />

hier im positiven wie im negativen Sinne. Ich will nur ein Beispiel für die schlechte<br />

Seite anreißen: „Gelegenheit macht Diebe.“ Das sagt schon alles aus und muss<br />

nicht näher erklärt werden. Vergessen wir’s.<br />

DAS OLDTIMERMEKKA<br />

CH – St. Gallen | Die Oldtimermesse St. Gallen ist die zweitgrößte<br />

Ausstellung für historische Fahrzeuge in der Schweiz und eine der<br />

wichtigsten Veranstaltungen im Großraum Bodensee. Ende <strong>Oktober</strong><br />

präsentieren auf dem OLMA Messegelände über 100 Aussteller ihr<br />

Angebot.<br />

Die Organisatoren der nun zum dreizehnten Mal stattfindenden Messe,<br />

Renate und Peter Hürlimann, sind selbst begeisterte Sammler und<br />

Schrauber und legen daher Wert auf ein breit gefächertes Angebot,<br />

das alle Bereiche der Oldtimerei abdeckt. Neben zahlreichen Vereinen,<br />

die ihre Fahrzeuge präsentieren, und Händlern, deren Palette<br />

von Bekleidung bis zum Komplettfahrzeug reicht, findet man auf der<br />

Messe auch unterschiedlichste Dienstleister wie Mechaniker, Hoteliers<br />

oder Versicherer. Die Sonderausstellung widmet sich Austin-Morris-<br />

Wolseley-Freunden. Aufgrund strengerer Auflagen der Stadt St. Gallen<br />

für die Parkplätze im Olma-Areal, müssen Parkplätze für Oldtimer im<br />

Voraus gebucht werden. Auch das _seeclassics_-Team wird in diesem<br />

Jahr wieder zusammen mit Partnern aus der Szene mit einem eigenen<br />

Stand vertreten sein und verschiedene Angebote vorstellen.<br />

29.10., 9-17 Uhr<br />

OLMA Messegelände, CH-9008 St. Gallen<br />

+41 (0)71 455 20 80<br />

www.oldtimermesse-ch.com<br />

Im Fokus dieser Kolumne sollen die schönen Anlässe, die tollen Situationen stehen,<br />

und die kennen wir alle. Sie haben eins gemeinsam, sie verwandeln die Gesichtszüge<br />

in ein zufriedenes Lächeln. Die Lebenslage ist völlig unerheblich, es kann<br />

überall passieren.<br />

Die Gattin sieht das tolle, glücklicherweise auch noch preiswerte Kleid auf dem<br />

Markt in südländischen Gefilden und greift natürlich schnell zu. Der Velo-Club<br />

passiert kurz vor dem Ziel der gemütlichen Abendausfahrt ganz zufällig noch den<br />

von der bald untergehenden Sonne bestrahlten Biergarten und gönnt sich ad hoc<br />

schnell noch ein isotonisches hopfenhaltiges Kaltgetränk. Ähnlich spontan reagiert<br />

der Sammler, der auf der Modelleisenbahnbörse das lang ersehnte Modell erblickt.<br />

Die Dampflock ist von seinem Eigentümer liebevoll geputzt und poliert worden, der<br />

Preis ist erschwinglich und kein anderer Käufer in der Nähe – jetzt aber schnell<br />

zugreifen.<br />

Dem Oldtimerfahrer bieten sich solche günstigen Chancen auch immer wieder.<br />

Ob es Messen sind oder Teilemärkte. Aber auch im Internet, auf regionalen oder<br />

sogar auf weltweiten Plattformen. Monatlich flattern die abonnierten Magazine<br />

ins Haus, die ebenfalls viele tolle Chancen für spontane Entscheidungen bieten. Ob<br />

Ersatzteil, Accessoire oder komplette Autos in jeglichem Zustand.<br />

Ein tolles Angebot für Nicht-Eigner von Klassikern bietet sich jährlich in Bern,<br />

Wiesbaden, München, Stuttgart und auch in Singen. Während der langen Museumsnacht<br />

dürfen Gäste in Oldtimern mitfahren. Oldtimerbesitzer bieten sich<br />

als Chauffeure und ihre Klassiker als „Taxi“ an, die die Gäste von Museum zu<br />

Museum kutschieren. Von den über 1300 Mitfahrern war einhellig zu hören:<br />

Um sich selbst einmal wie ein Oldtimerbesitzer zu fühlen, war das Museum auf<br />

Rädern die Gelegenheit.<br />

Kolumnist Christoph Karle (49), ist über zwei Jahrzehnte oldtimerbegeistert<br />

und selbst Besitzer von Klassikern. Lange Jahre war<br />

er Vorsitzender des MSC-Sernatingen und Hauptverantwortlicher<br />

des „Haldenhof Bergrennens“. Für den Bundestag Berlin sitzt er im<br />

„Parlamentskreis Automobiles Kulturgut“. Zudem ist er als Kurator<br />

Automobile für die Fahrzeug-Ausstellungen im MAC – Museum Art<br />

& Cars in Singen verantwortlich.<br />

61


62<br />

LEBENSWERT | FREIZEIT<br />

FILMREIF!<br />

D – Konstanz | In der Kürze liegt die Würze: Das Zebra Kino präsentiert die beliebten kurz.<br />

film.spiele.<br />

Das Stadttheater öffnet seine Türen diesmal nicht für Theater-, sondern für Kinobesucher<br />

und zeigt auf der Leinwand ein buntes Sammelsurium. Es werden insgesamt 40 Kurzfilme von<br />

Filmemachern aus 20 verschiedenen Ländern gezeigt. Eine namhafte Jury kürt zusammen mit<br />

dem Publikum die drei besten Filme. Bei dem zweitägigen Festival geht es dabei nicht nur ums<br />

Filmschauen, sondern auch um den Austausch zwischen Filmschaffenden und Interessierten.<br />

21.+22.10. | Stadttheater Konstanz, Konzilstraße 11, D-78462 Konstanz<br />

+49 (0)7531 60 190 | www.kurzfilmspiele.de, www.zebra-kino.de<br />

DIE SCHÖNHEIT DER WELT<br />

D – Friedrichshafen | na. Durch Vorträge, Fotos<br />

und Ausstellungen die unglaubliche Vielseitigkeit<br />

unserer Mutter Erde erleben: Beim<br />

WunderWelten-Festival wird der Besucher auf<br />

eine Reise rund um die Welt mitgenommen.<br />

Bereits zum 12. Mal bietet das Festival einzigartige<br />

Erlebnisse in besonderer Atmosphäre.<br />

Neben zehn beeindruckenden Live-Reportagen<br />

auf Großleinwand eröffnet es allen Fotobegeisterten<br />

die Chance, sich mit Experten auszutauschen,<br />

die kostenlose Fotomesse sowie die<br />

Ausstellungen zu erkunden und sich für eigene<br />

Projekte inspirieren zu lassen. Darüber hinaus<br />

können Interessierte in über 21 Fotokursen ihr<br />

Wissen rund um die Fotografie erweitern. Die<br />

bekannte National Geographic-Fotografin Ulla<br />

Lohmann nimmt die Besucher in die Südsee mit.<br />

Der Naturfotograf Bernd Römmelt dokumentiert<br />

in seinem aktuellen Projekt die wilde Natur<br />

nördlich des Polarkreises. Mit dem Vortrag über<br />

das südliche Afrika bietet das WunderWelten-<br />

Festival auch eine Live-Reportage in 3D an. Das<br />

Fotokursangebot bietet sowohl Anfängern als<br />

auch Fortgeschrittenen eine breite Palette an<br />

Workshops, Seminaren und Softwarekursen.<br />

03.-05.11. | Graf-Zeppelin-Haus<br />

Olgastr. 20, D-88045 Friedrichshafen<br />

www.wunderwelten.org<br />

FOTO: ULLA LOHMANN


LEBENSWERT | FREIZEIT<br />

<strong>Oktober</strong> 2017<br />

600 Jahre<br />

Konstanzer<br />

Konzil<br />

2014 – 2018<br />

So, 01. <strong>Oktober</strong>, 14, 15.15, 16.30,<br />

evtl. 17.45, 19 Uhr<br />

HISTORISCHE LÄDINE ST. JODOK<br />

60-minütige Ausfahrten<br />

Abfahrt: Konstanz Hafen, Steg 4<br />

Tickets: Erwachsene 14 €, ermäßigt 10 €,<br />

Kinder 5-15 Jahre 7 €, Familien m. 2 Kindern 29 €<br />

Fr, 06. <strong>Oktober</strong>, 19.30 Uhr<br />

DAS KONKLAVE IN KONSTANZ –<br />

STRENG GEHEIM?!<br />

Vortrag von Henry Gerlach<br />

vhs Konstanz, Astoriasaal<br />

Eintritt: 7 €, SchülerInnen,<br />

Studierende & vhs-Vortragskarte frei<br />

ZUMBA MAL ANDERS<br />

D – Bad Saulgau | Spaß haben und gleichzeitig etwas für seine Gesundheit tun? Das geht<br />

bei der Aqua Zumba Nacht in der Sonnenhoftherme.<br />

Rhythmische Klänge, ausgelassene Bewegungen und viel Lebensfreude: Das ist der Charakter<br />

von jeder Zumba Stunde. Für Wasserratten bietet Osmay Silva von Ritmo Latino viereinhalb<br />

Stunden Aqua Zumba im Innenbecken an. Neugierige sollten sich auf kreisende Hüften einstellen<br />

und sich auf reichlich Wasserspritzer gefasst machen. Ein angenehmer Nebeneffekt ist,<br />

dass man neben der ganzen Freude seinem Körper gleichzeitig etwas Gutes tut.<br />

28.10., 17-21.30 Uhr | Sonnenhoftherme, Am Schönen Moos 1, D-88348 Bad Saulgau<br />

+49 (0)7581 48 39 41 | www.sonnenhof-therme.de<br />

ETRUSKER<br />

IM SCHATTEN ROMS<br />

CH – Schaffhausen | rue. Die Etrusker pflegten eine Hochkultur, die jedoch bis heute im<br />

Schatten Roms steht. Eine Sonderausstellung beleuchtet jetzt die etruskische Kultur und<br />

Lebenswelt.<br />

Rom war eine noch unbedeutende Siedlung, als sich die Etrusker im 6. und 5. Jahrhundert<br />

v. Chr. zu einem der innovativsten Kulturvölker der Antike entwickelten. Mit der Eingliederung<br />

Etruriens ins römische Reich im 1.<br />

Jahrhundert v. Chr. verschwand dieses<br />

große Kulturvolk. In der Ausstellung erzählen<br />

Schmuck, Vasen, Skulpturen und<br />

kunstvolle Gebrauchsgegenstände von einer<br />

ausgeprägten Festkultur, weitläufigen<br />

Handelsbeziehungen, Wahrsagekunst und<br />

Totenkult.<br />

bis 04.02.2018<br />

Museum zu Allerheiligen<br />

Klosterstr. 16<br />

CH-8200 Schaffhausen<br />

+41 (0)52 633 07 77<br />

www.allerheiligen.ch<br />

FOTO: IVAN IVIC<br />

Fr, 13., Sa, 14., Do, 19. & Fr, 20. <strong>Oktober</strong>,<br />

je 18.30 Uhr und 20.30 Uhr<br />

GLAUBENSFRAGEN.<br />

EINE LITERARISCHE GRATWANDERUNG<br />

Szenische Lesung vom Ensemble Wortörtlich<br />

Münster<br />

Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €;<br />

VVK: Konzilstadt Konstanz, Homburger & Hepp<br />

oder www.wortoertlich.de<br />

Mi, 18. <strong>Oktober</strong>, 17 Uhr<br />

EIN KARDINAL UND DER SEKRETÄR<br />

DES PAPSTES GEBEN SICH DIE EHRE<br />

Inszenierte Stadtführung<br />

Treffpunkt: Tourist-Information Konstanz<br />

Teilnahmegebühr: 15 €<br />

Mi, 18. <strong>Oktober</strong>, 18.30 Uhr<br />

LIVING LIBRARY<br />

Die Nacht der lebenden Bücher<br />

Stadtbücherei im Kulturzentrum am Münster<br />

Eintritt: frei, Anmeldung bei der Konzilstadt<br />

Konstanz erforderlich<br />

23. <strong>Oktober</strong> – 17. November, täglich 9 – 19 Uhr<br />

Vernissage So, 22. <strong>Oktober</strong> 2017, 17 Uhr<br />

UNTER DER LUPE:<br />

MITREN & TIAREN NACH VAN EYCK<br />

Kunstwerke aus Papier von Marieta Bruekers<br />

Dreifaltigkeitskirche<br />

Eintritt: frei<br />

Mo, 23. <strong>Oktober</strong>, 19 Uhr<br />

UNTER DER LUPE: DER GENTER ALTAR<br />

Vortrag von Sandra Hindriks, Universität Konstanz<br />

Dreifaltigkeitskirche<br />

Eintritt: frei<br />

26. <strong>Oktober</strong> – 29. November<br />

WAS GLAUBST DU DENN?!<br />

MUSLIME IN DEUTSCHLAND<br />

Ausstellung der Bundeszentrale für<br />

politische Bildung<br />

Bürgersaal<br />

Eintritt: frei<br />

So, 29. <strong>Oktober</strong> 2017, 15 – 17 Uhr<br />

ZU GAST BEI JUDEN, LEBEN IN DER<br />

MITTELALTERLICHEN STADT<br />

Finissage<br />

Archäologisches Landesmuseum<br />

Eintritt: frei<br />

Weitere Informationen<br />

Konzilstadt Konstanz<br />

Tel.: +49 7531 363 27-0<br />

www.konstanzer-konzil.de<br />

63


LEBENSWERT | FREIZEIT<br />

LIES MIR VOR!<br />

D – Tuttlingen | na. Wenn die Tage kürzer werden und<br />

die Blätter sich färben, ist es Zeit für den 14. Literaturherbst.<br />

Die sechs Veranstaltungsabende mit namhaften<br />

Autoren bieten sowohl Leseratten als auch Gelegenheitslesern<br />

unterhaltsame Stunden.<br />

Den eingeladenen Vorlesern ist eines gemein: Sie sind<br />

viel gelesen, gelobt oder diskutiert worden. Autor Sascha<br />

Lobo eröffnet die Leserunde. Als Social-Media- Experte<br />

und Kolumnist spricht er über die „Die Zukunft des Buches“.<br />

Bestsellerautor Wolfgang Schorlau (Bild) kommt<br />

mit seinem hochpolitischen Kriminalroman „Die schützende<br />

Hand“. Schauspielerin Iris Berben erinnert mit<br />

„Hitlers Tischgespräche aus dem Führerhauptquartier<br />

und Aufzeichnungen von Holocaust-Opfern“ an ein Kapitel<br />

deutscher Geschichte. Der Kölner Comic-Zeichner<br />

und Autor Ralf König liest „Herbst in der Hose“, eine<br />

Comic-Lesung. Franz Hohler bringt lyrische Gedanken<br />

über das Älterwerden aus seinem Gedichtband „Alt?“<br />

mit und liest aus dem brandneuen Roman „Das Päckchen“.<br />

Den Abschluss macht Fernsehpreisträger Denis<br />

Scheck. Wie in seiner ARD-Sendung „Druckfrisch“ wirft<br />

er einen Blick auf Neues aus Belletristik und Sachbuch.<br />

04.10.-11.11., 20 Uhr<br />

Stadthalle Tuttlingen<br />

Königstraße 39, D-78532 Tuttlingen<br />

+49 (0)7461 910 996<br />

www.tuttlinger-hallen.de<br />

64<br />

GLAUBENSFRAGEN<br />

D – Konstanz | ap. Was bedeutet Glauben<br />

600 Jahre nach der Wahl von Papst Martin<br />

V.? Das Konstanzer Konzil bietet Antworten.<br />

Was glaubst du? Bei der interaktiven Ausstellung<br />

„Was glaubst du denn?! Muslime in<br />

Deutschland“ dreht sich alles um den Alltag<br />

von Muslimen in Deutschland. Vom 26. <strong>Oktober</strong><br />

bis zum 29. November hinterfragt die<br />

Ausstellung im Konstanzer Bürgersaal Einstellungen<br />

zum Thema Glaube und insbesondere<br />

zum Islam. Was glaube ich? Am 13./14. und<br />

19./20. <strong>Oktober</strong> lädt das _Ensemble Wortörtlich_<br />

zu „Glaubensfragen. Eine literarische<br />

Gratwanderung“ ins Konstanzer Münster.<br />

Die literarische Inszenierung ist der dritte Akt<br />

der Lesungsreihe „Glaube, Liebe, Hoffnung<br />

– Eine Zeitreise in drei Akten“ und setzt sich<br />

mit Themen des Konstanzer Konzils auseinander.<br />

Wie glaubst du? Am 18. <strong>Oktober</strong> findet<br />

in der Konstanzer Stadtbücherei die „Living<br />

Library“ statt. Menschen unterschiedlicher<br />

Glaubensrichtungen stellen sich als „Bücher“<br />

zur Verfügung und beantworten Fragen rund<br />

um Glauben, Religion und Alltag. Wie glaube<br />

ich? Vom 22. <strong>Oktober</strong> bis 17. November<br />

beherbergt die Konstanzer Dreifaltigkeitskirche<br />

die Ausstellung „Unter der Lupe: Mitren<br />

und Tiaren nach Van Eyck“. Die Kunstwerke<br />

aus Papier der flämischen Künstlerin Marieta<br />

Bruekers stellen die Abbildungen christlicher<br />

Kopfbedeckungen des Genter Altars von Van<br />

Eyck plastisch dar.<br />

Konzilstadt Konstanz<br />

+49 (0)7531 36 32 722<br />

www.konstanzer-konzil.de<br />

FOTO: 1: THERESE AUFSCHLAGER, 2: ROGER MAES


ANZEIGE<br />

LEBENSWERT | FREIZEIT<br />

Samstag 28.<strong>Oktober</strong><br />

17.00 bis 21.30 Uhr<br />

Kurse mit Osmay Silva<br />

von Ritmo Latino<br />

Profitieren Sie als Teilnehmer<br />

der Aqua Zumba Nacht von<br />

einer Gratis Flasche<br />

Bad Dürrheimer SportAktiv!<br />

aQua<br />

Nacht<br />

2017<br />

„DERMASSA<br />

GUAT“<br />

D – Ravensburg | 50 Jahre Oberschwabenschau: Die große Landwirtschafts-<br />

und Verbrauchermesse hat Geburtstag und präsentiert<br />

sich mit dem Slogan: „Dermaßa guat“.<br />

An neun Tagen ist sie Treffpunkt, Infobörse, Erlebnis und Marktplatz<br />

für rund 600 Aussteller und bis zu 100 000 Besucher. Als Neuheit wird<br />

eine Themenhalle mit dem Titel „Ravensburg erleben“ eingerichtet.<br />

Dort zeigt sich die große Kreisstadt als lebens- und liebenswerte Stadt.<br />

Für landwirtschaftliche Fachbesucher<br />

zeigt die Messe Innovationen<br />

aus Land-, Forst- und Stalltechnik.<br />

Für Verbraucher geht es um alltagsnahe<br />

Lebensbereiche: Hausbau<br />

und Sanierung, Ernährung und<br />

Hauswirtschaft, Energie und Mobilität.<br />

Berühmt ist die Oberschwabenschau<br />

auch für die schwäbische Küche und Spezialitäten von sieben<br />

regionalen Brauereien. Für Familien besonders attraktiv ist das Tierzelt<br />

mit einem Nutztier-Streichelzoo.<br />

Abends wird gefeiert: Am 14. <strong>Oktober</strong> heizt die Band Bergluft beim<br />

„WiesnRausch“ ein. Der 20. <strong>Oktober</strong> steht ganz im Zeichen von<br />

„Schwobarock“ mit Gsälzbär und PommFritz. Am 21. <strong>Oktober</strong> folgt<br />

der „Große Abend der Blasmusik“.<br />

14.-22.10., täglich 9-18 Uhr<br />

Oberschwabenhalle<br />

Bleicherstr. 20, D-88212 Ravensburg<br />

www.oberschwabenschau.de<br />

TEXT: RUTH EBERHARDT<br />

FOTO: FELIX KÄSTLE<br />

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau GmbH Kostenlose Parkplätze<br />

Am Schönen Moos 1 · 88348 Bad Saulgau · Tel. 07581/4839-0 · Fax 4839-69<br />

info@sonnenhof-therme.de · www.sonnenhof-therme.de<br />

Isny Allgäu<br />

vhs Isny<br />

Zwischentœne<br />

Kultur in Isny, neu aufgelegt<br />

Theater:<br />

Richtfest So, 8.10.2017<br />

Hamlet Sa, 9.12.2017<br />

Die Kirche bleibt im Dorf So, 14.1.2018<br />

Kleinkunst / Junge Bühne:<br />

Impro-Tatort: vier für Adelheid<br />

So, 19.11.2017<br />

Dreiviertelblut Sa, 2.12.2017<br />

Rainer von Vielen Fr, 8.12.2017<br />

Alma So, 28.1.2018<br />

Andreas Martin Hofmeir Fr, 16.3.2018<br />

Faisal Kawusi So, 25.3.2018<br />

Info: Isny Marketing GmbH, T 07562 97563-0, www.isny.de<br />

65


66<br />

KULTUR | KUNST<br />

<strong>BO</strong>DENSEE<br />

KANN<br />

KUNST<br />

CIRSTEN WIDENHORN SONNE, 2010<br />

D – Meersburg | si. „Ein See hat viele Gesichter“,<br />

so heißt die Sommerausstellung im<br />

roten Haus. Die Galerie Bodenseekreis zeigt<br />

damit eine besondere Auswahl ihrer umfangreichen<br />

Kunstsammlung.<br />

Die Ausstellung umfasst Werke von über<br />

200 Jahren Kunstgeschichte. Zu den Künstlern<br />

zählen unter anderem Georg Muche und<br />

Emil Kiess, auch international bekannte Maler,<br />

wie Otto Dix und Hans Purrmann. Neben<br />

den Gesichtern des Sees in atmosphärischen<br />

Landschaften und impressionistischen Badefreuden<br />

sind auch Portraits von Menschen zu<br />

sehen, die den Bodenseeraum politisch und<br />

kulturell prägten.<br />

DAS VERWEBEN DER WELT<br />

FL – Vaduz | rue. Das Kunstmuseum Liechtenstein widmet der aus Korea stammenden<br />

Künstlerin Kimsooja, die in New York und Seoul lebt, eine umfassende Einzelausstellung.<br />

In ihren Performances, Installationen, Skulpturen, Video- und Fotoarbeiten verbindet sie fragmentarische<br />

Beobachtungen und führt verschiedene Standpunkte zusammen. Den roten Faden<br />

der Ausstellung bildet das „Verweben der Welt“. Aus Kimsoojas vielgestaltigem Werk werden<br />

Arbeiten der Jahre 1999 bis 2014 gezeigt. Erstmals ist „Chapter IV“ aus ihrer Filmarbeit „Thread<br />

Routes“ zu sehen. Diese Werkgruppe webt ein eindrucksvolles Bild von textilen Traditionen<br />

verschiedener Kulturkreise.<br />

bis 21.01. | Kunstmuseum Liechtenstein, Städtle 32, FL-9490 Vaduz<br />

+423 (0)235 03 00 | www.kunstmuseum.li<br />

FOTO: KIMSOOJA STUDIO<br />

Bis 29.10., Di-So 11-17 Uhr<br />

Rotes Haus, Galerie Bodenseekreis,<br />

Schlossplatz 13, D-88709 Meersburg<br />

+49 (0)7532 494 129<br />

www.galerie-bodenseekreis.de<br />

OSCAR MOLL<br />

<strong>BO</strong>DENSEEUFER,<br />

1934<br />

© VG BILD KUNST,<br />

<strong>BO</strong>NN 2017<br />

SPITZE ZUNGE, SPITZER STIFT<br />

D – Wangen | ap. „Komischer geht’s nicht!“<br />

– BURKH und Mario Lars präsentieren ihre<br />

Cartoons und Karikaturen in der Städtischen<br />

Galerie.<br />

Titanic, Spiegel online und vielem mehr. Vernissage<br />

ist am 8. September. Am 9. September<br />

lädt BURKH zum Karikatur-Workshop „Vom<br />

Leben gezeichnet“.<br />

HANS DIETER BADEFREUDEN AM <strong>BO</strong>DENSEE<br />

BURKH ist einer der profiliertesten und<br />

schärfsten Karikaturisten Deutschlands. Er<br />

veröffentlicht in allen großen Zeitschriften,<br />

sowohl in der TAZ als auch in der Süddeutschen<br />

Zeitung. Mario Lars ist Zeichner, Autor,<br />

Grafiker und Journalist. Seine Cartoons<br />

rund um Politik und die Idiotien des Alltags<br />

erscheinen in regionalen Tageszeitungen, der<br />

09.09.-12.11.<br />

Städtische Galerie In der Badstube<br />

Lange Gasse 9<br />

D-88239 Wangen im Allgäu<br />

+49 (0)7522 74 242<br />

www.galerie-wangen.de<br />

FOTO: BURKH


KULTUR | KUNST<br />

Carla Chlebarov<br />

cc: volksbank<br />

KUNST AUS DEN<br />

BERGEN<br />

D – Konstanz | ap. Die liebevoll kuratierte Sonderausstellung „Heimat<br />

Alpstein – Appenzeller und Toggenburger Bauernmalerei“ verzaubert<br />

auf den ersten Blick mit unverkennbarer „Heidi-Romantik“<br />

– und auf den zweiten mit bedeutenden Zeugnissen einer reichen<br />

Geschichte und Kultur.<br />

VERNISSAGE<br />

DO., 26. OKTOBER 2017, 18 UHR<br />

Volksbank Galerie Überlingen<br />

1. Stock | Landungsplatz 11<br />

27. Okt. - 15. Dez. 2017<br />

Mo - Fr zu den Bank-Geschäftszeiten<br />

Was ist Heimat? Alpenromantik streitet sich da oft mit falsch verstandenem<br />

Protektionismus. Die farbenfrohe Ausstellung distanziert sich<br />

klar von einer engstirnigen Interpretation und zeigt vielmehr den regen<br />

Austausch der Kulturen im Appenzeller und Toggenburger Land. Die<br />

bedeutende Malerei aus der Sennen- und Bauernkultur des 18. bis<br />

20. Jahrhunderts ist auf den ersten Blick „naiv“, einfach und bunt wie<br />

die Werke eines Kindes. Doch die farbenfrohen Motive aus dem bäuerlichen<br />

Alltag auf der Alm entwickeln bei näherem Hinschauen eine<br />

ungeahnte Komplexität und detailgenaue Tiefe. Neben Kunstwerken<br />

und Gerätschaften des Alltags gibt es Antworten. Wie viel Käse wird<br />

bis heute exportiert? Wieso schliefen russische Adelige zwischen Appenzeller<br />

Laken? Und natürlich: Warum die Schönheit der Landschaft<br />

endlich wieder erwandert werden sollte.<br />

bis 30.12. | Kulturzentrum am Münster<br />

Wessenbergstr. 41/43, D-78462 Konstanz<br />

+49 (0)7531 900 246<br />

67


68<br />

KULTUR | KUNST<br />

LANDSCHAFTEN AUS<br />

FÜNF JAHRZEHNTEN<br />

D – Isny | rue. Landschaftsbilder von Bernhard Spahn aus verschiedenen<br />

Schaffensperioden sind in der Städtischen Galerie im Schloss<br />

Isny zu sehen.<br />

Der in Münster geborene Künstler lebte seit 1968 im Allgäu nahe Isny.<br />

Seine Studienreisen führten ihn unter anderem nach Frankreich, Österreich,<br />

auf die Schwäbische Alb und auf die Insel Amrum. Er suchte<br />

die Einsamkeit, um ganz in seine neue Umgebung einzutauchen. 2015<br />

starb er in Wangen. Dieses Jahr wäre er 80 Jahre alt geworden. Die<br />

Ausstellung anlässlich dieses Geburtstages zeigt Malerei und Grafik<br />

aus fünf Jahrzehnten.<br />

08.10.-21.01.<br />

Städtische Galerie, Schloß 1, D-88316 Isny im Allgäu<br />

Mi-Fr 14-18 Uhr, Sa, So + Fei 11-18 Uhr (ab 08.01.: Fr 14-18<br />

Uhr, Sa, So + Fei 11-18 Uhr)<br />

+49 (0)7562 97 56 30 | www.isny.de<br />

SCHICHT FÜR<br />

SCHICHT<br />

D – Überlingen | rue. Die<br />

Ausstellung „Schichten –<br />

Raum und Steine“ zeigt<br />

Wandobjekte und Skulpturen<br />

des Bildhauers Axel F.<br />

Otterbach.<br />

KUNSTVOLLER<br />

GEDÄCHTNISSPEICHER<br />

CH – St. Gallen | rue. Im Rahmen der Ausstellungsserie Werkstatt<br />

„Sammlung“ gibt das Museum im Lagerhaus zum ersten Mal einen<br />

Einblick in das außerordentlich umfangreiche Schaffen von Werner<br />

Baptista (1946–2012).<br />

Kunst und Sammeln bedingen einander bei Werner Baptista. Sein Werk<br />

ist ein beeindruckendes Arsenal der Erinnerung, ein Gedächtnisspeicher<br />

und eine einzigartige Dokumentation seiner Zeit. Dazu gehören<br />

Zeichnungen, Collagen, Malerei, Objektkunst, Tage- und Notizbücher<br />

sowie Dinge, die ihm in seinem Leben begegneten. 2013 ist sein<br />

künstlerischer Nachlass von Paris ins Museum im Lagerhaus nach St.<br />

Gallen gelangt.<br />

bis 12.11. | Museum im Lagerhaus<br />

Davidstr. 44, CH-9000 St. Gallen<br />

+41 (0)71 223 58 57 | www.museumimlagerhaus.ch<br />

FOTO: © MUSEUM IM LAGERHAUS<br />

Der Künstler stammt aus Isny<br />

im Allgäu und lebt in Bad Waldsee.<br />

Seit über 20 Jahren vermittelt<br />

er als Dozent die Kunst der<br />

Steinbildhauerei. Die Ausstellung<br />

präsentiert Arbeiten seiner<br />

Werkgruppe „Schichtsteine“. In<br />

diesen Steinskulpturen bindet<br />

der Künstler Masse, Zwischenräume<br />

und Schichten zu scheinbar<br />

geschlossenen Objekten.<br />

Ebenfalls zu sehen sind Werke<br />

aus seiner Serie „Raumschichten“.<br />

Diese geometrischen Arbeiten<br />

erscheinen als mehrschichtige<br />

Reliefs oder raumgreifende<br />

Skulpturen.<br />

bis 28.10.<br />

Galerie Heike Schumacher,<br />

Hochbildstraße 22a<br />

D-88662 Überlingen<br />

Di-Fr 9-13 Uhr und 15-18<br />

Uhr, Sa 10-13 Uhr<br />

+49 (0)7551 72 866


KULTUR | KUNST<br />

FARBE, KRAFT UND<br />

WUCHT<br />

D – Überlingen | rue. Die Bilder von Carla Chlebarov sprengen charmant<br />

alle Farbpaletten, wirken wuchtig und farbintensiv. Zu sehen<br />

sind sie jetzt in der Volksbank Galerie Überlingen.<br />

Carla Chlebarov aus Salem hat an der Akademie der bildenden Künste<br />

in München studiert, war Meisterschülerin bei Prof. F. B. Weisshaar<br />

und hat regelmäßig an Sommerakademien bei Prof. Hermann Nitsch<br />

in Salzburg teilgenommen. Sie arbeitet abstrakt und dennoch narrativ:<br />

Farbe, Kraft und Wucht dominieren ihre großformatigen Öl- und<br />

Acrylbilder. Jede neue Ausstellung bedeutet für die Künstlerin eine<br />

Standortbestimmung, und in jeder Arbeit gibt es Welten zu entdecken.<br />

27.10.-15.12. | Volksbank Galerie<br />

Landungsplatz 11, D-88662 Überlingen<br />

www.volksbank-ueberlingen.de<br />

Lassen Sie sich inspirieren und genießen<br />

auf 600m² einzigartige Shoppingmomente<br />

in außergewöhnlicher Atmosphäre.<br />

Wir führen Markenporzellan, Bestecke,<br />

Gläser und stylische Wohnaccessoires.<br />

Künstler in<br />

München<br />

Impressionen<br />

aus den<br />

Jahren 1810 –<br />

1914<br />

08.09. –<br />

19.11.17<br />

Gestaltung: bbv-design.com<br />

Städtische<br />

Wessenberg-Galerie<br />

Konstanz<br />

Di – Fr 10 – 18 Uhr; Sa, So und Feiertag 10 – 17 Uhr. Montags geschlossen<br />

69


KULTUR | BÜHNE<br />

SCHUBLADE ADE<br />

CH – Frauenfeld | ap. Das Eisenwerk wagt mit der Premiere von „Beine baumeln himmelwärts<br />

– Ein Kunstentwurf zwischen Theater, Tanz und Film“ eine experimentelle Gradwanderung.<br />

Ist es Theater? Ist es Film? Die künstlerische Leiterin, Micha Stuhlmann, kehrt dem traditionellen<br />

Genre den Rücken zu und schickt ihre Crew auf Expeditionsreise. Mittelpunkt der<br />

Handlung ist eine Reisegesellschaft an Bord eines Forschungsschiffs. Das Ziel: Die Entdeckung<br />

neuer Selbstgebiete, die Sprengung des eigenen Horizonts. Zu Elektrobass und Tuba entsteht<br />

eine Collage aus Film, Sound und Theater. Eine gelungene Mischung aus viel Spielwitz und<br />

wenig Konventionen.<br />

29.10., 18 Uhr | Shedhalle, Industriestraße 23, CH-8500 Frauenfeld<br />

+41 (0)52 728 89 99 | www.beinebaumeln.ch<br />

DAS SCHEITERN<br />

DES FEURIGEN<br />

LIEBHABERS<br />

D – Ravensburg | rue. Das Theater Ravensburg<br />

hat die Komödie „Der letzte der feurigen<br />

Liebhaber“ des amerikanischen Unterhaltungs-Großmeisters<br />

Neil Simon neu ins<br />

Programm aufgenommen.<br />

70<br />

Barney Cashmans erotische Erfahrungen beschränken<br />

sich auf eine monogame, bislang<br />

23-jährige Ehe mit seiner Highschool-Freundin<br />

Thelma. Jetzt, im Alter von 47 Jahren,<br />

möchte der Familienvater und Besitzer eines<br />

New Yorker Fischrestaurants endlich etwas<br />

Aufregendes erleben. Doch das ist leichter<br />

gesagt als getan! Mit seinen linkischen Verführungsversuchen<br />

scheitert Barney grandios<br />

und urkomisch als feuriger Liebhaber.<br />

27.10., 28.10., 10.11., 11.11., jeweils 20 Uhr<br />

Theater Ravensburg<br />

Zeppelinstr. 7, D-88212 Ravensburg<br />

+49 (0)751 233 64<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

PAPA IST TOT<br />

D – Friedrichshafen | ap. Ein Verstorbener, Vier Erben – „Die Auferstehung“ nach Karl-Heinz<br />

Ott ist eine brillante Familienaufstellung rund um den Zankapfel-Klassiker „Testament“.<br />

Linda und ihre Geschwister treffen sich in ihrem Elternhaus, am Folgetag soll das Testament<br />

des Vaters eröffnet werden. Vier vollkommen unterschiedliche Lebensentwürfe, eine allzu liebevolle<br />

Pflegekraft und ein in Ungnade gefallener Staranwalt sorgen dabei für ordentlich Sprengstoff.<br />

Das Ensemble bedient sich meisterlich der Palette großer Emotionen und zeichnet ein<br />

humoristisch-scharfzüngiges Gesellschaftsporträt.<br />

10.+11.10., 20 Uhr | Bahnhof Fischbach, Eisenbahnstraße 15, D-88048 Friedrichshafen<br />

+49 (0)7551 94 85 280 | www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

FOTO: PATRICK PFEIFFER


KULTUR | BÜHNE<br />

Di, 03.10.2017, 18.15 Uhr<br />

MIKE SINGER<br />

Der YouTube-Star auf „Karma-Tour reloaded“<br />

Sa + So, 07. + 08.10.2017, 10-17 Uhr<br />

MESSE JOB UND KARRIERE<br />

Stellenangebote und Weiterbildung<br />

MÖRDERISCH KOMISCH<br />

D – Isny | rue. Eine bunte Mischung aus klassischem und improvisiertem Theater, Comedy<br />

und Musik verschiedener Genres kennzeichnet die Reihe „Zwischentöne“, die jetzt startet<br />

und bis März dauert.<br />

Das Theaterstück „Richtfest“ nach der Komödie von Lutz Hübner wird am 8. <strong>Oktober</strong> aufgeführt.<br />

Im Mittelpunkt steht eine Bauherrengemeinschaft: Ihre Utopie vom Zusammenleben<br />

verschiedener Generationen zerfällt, stattdessen gibt es Zoff. Spannend und mörderisch komisch<br />

werden die „Zwischentöne“ am 19. November: Beim „Impro-Tatort – Vier für Adelheid“<br />

bestimmt das Publikum den Titel der Folge, die Tatwaffe und die Eigenschaften der Protagonisten.<br />

08.10., 19.11. | verschiedene Spielorte in D-88316 Isny im Allgäu<br />

+49 (0)7562 97 56 350 | www.stadt.isny.de<br />

UNTER VERSCHLUSS<br />

A – Bregenz | rue. Im Nervenkitzel-Drama „Unter Verschluss“ geht es um ein Tauschgeschäft<br />

wider Willen, um Politik und Moral.<br />

Ein Spitzenpolitiker (dargestellt von Christoph<br />

Jacobi, Bild) steht im Verdacht, eine<br />

Minderjährige missbraucht zu haben. Eine<br />

bekannte Journalistin will in einem Interview<br />

für Klarheit sorgen. Doch kurz vor der TV-<br />

Übertragung erfährt sie, dass ihre Tochter<br />

mit Rauschgift dealt. Wer kann jetzt wem<br />

aus der Patsche helfen? Der Autor Pere Riera,<br />

in Spanien eine feste Größe, ist für das<br />

deutschsprachige Theater eine Entdeckung.<br />

Regie der österreichischen Erstaufführung<br />

führt Maik Priebe.<br />

ab 06.10. | Vorarlberger Landestheater,<br />

Seestr. 2, A-6900 Bregenz<br />

www.landestheater.org<br />

TEXT: RUTH EBERHARDT<br />

FOTO: TIM DOBROVOLNY<br />

Sa + So, 14. + 15.10.2017, 10-17 Uhr<br />

ENERGIE- + BAUMESSE<br />

Zahlreiche Aussteller aus der Region und Vorträge<br />

Mi, 18.10.2017, 20.00 Uhr<br />

DINNER FÜR SPINNER<br />

Komödie mit Tom Gerhardt, Moritz Lindbergh u.a.<br />

Do, 19.10.2017, 20.00 Uhr<br />

SCOTCH & SODA<br />

10 Jahre Stadthalle Singen:<br />

Zirkus, Jazz und reichlich Tempo<br />

So, 22.10.2017, 17.00 Uhr<br />

ORATORIUM – DIE LETZTEN DINGE<br />

mit dem Madrigalchor Alu Singen, Solisten und der<br />

Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz<br />

So, 05.11.2017, 17.00 Uhr<br />

ERNST HUTTER UND<br />

DIE EGERLÄNDER MUSIKANTEN<br />

Auf den musikalischen Spuren von Ernst Mosch<br />

Fr, 10.11.2017, 20.00 Uhr<br />

DER PANTOFFEL-PANTHER<br />

Komödie mit Jochen Busse, Billie Zöckler u.a.<br />

Mo, 13.11.2017, 16.00 Uhr<br />

ROBIN HOOD JUNIOR<br />

Musical für Kinder mit dem bekannten Helden<br />

und sprechenden Tieren<br />

Sa, 18.11.2017, 19.30 Uhr<br />

WINTERTRÄUME<br />

mit den Sängern Paul Potts, Ella Endlich und<br />

Ilja Martin sowie dem Trompeter Kevin Pabst<br />

Mi, 22.11.2017, 20.00 Uhr<br />

GÖTZ ALSMANN IN ROM<br />

Das Live-Programm mit Band zum neuen Album<br />

Sa, 25.11.2017, 20.00 Uhr<br />

GEDANKEN<br />

Maurice Steger (Blockflöte und Dirigent) mit der<br />

Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz<br />

Vorverkauf: Kultur & Tourismus Singen<br />

Marktpassage August-Ruf-Str. 13<br />

Stadthalle Hohgarten 4<br />

D 78224 Singen<br />

Tel +49 (0) 7731 85-262/-504 • Fax +49 (0) 7731 85-263<br />

ticketing.stadthalle@singen.de<br />

71


72<br />

KULTUR | BÜHNE<br />

2<br />

1<br />

TEUFLISCH LUSTIG<br />

D – Konstanz | ms. Vier Künstler, fünf Programme: Der Kabarett-<br />

Herbst im Theater Mephisto & Co geht wieder los.<br />

Den Auftakt macht traditionell der Hörianer/Radolfzeller René Sydow<br />

(6. <strong>Oktober</strong>; 1 ); im Gepäck hat er sein Programm „Warnung vor dem<br />

Munde!“, vollgepackt mit intelligenten Beobachtungen, Wortwitz und<br />

Poesie – und ganz ohne billige Kalauer. Am 13. und 14. <strong>Oktober</strong> begibt<br />

sich Roland Baisch 2 in „Der Grau Star“ auf die experimentelle<br />

Reise in den Körper eines ergrauten Mannes, um<br />

die Welt durch dessen Augen zu sehen. Ein<br />

kurioses und entlarvendes Figurenkabinett<br />

folgt in Erik Lehmanns Programmen „Der<br />

Frauenversteher“ (17. November) und „Gute<br />

Besserung!“ (18. November), bevor dann Alfred<br />

Mittermeier in „Ausmisten“ (24. & 25. November)<br />

Harke und Astschere auspackt, um im<br />

Dickicht des modernen Lebens mal ordentlich<br />

Unkraut zu jäten.<br />

alle Termine um 20 Uhr<br />

Theater Mephisto & Co<br />

c/o Schloss Seeheim<br />

Eichhornstraße 86, D-78464 Konstanz<br />

tickets@mephisto-co.de<br />

+49 (0)176 38 03 18 58<br />

www.mephisto-co.de<br />

ZWEIFELN ERWÜNSCHT<br />

D – Konstanz | ap. „Ist da wer?“ fragt das<br />

Theater Konstanz in der neuen Spielzeit. Eine<br />

Macht? Ein Glaube? Eine Orientierung? Ein<br />

Mitmensch? Jemand, der schreit? Jemand,<br />

der zuhört? Die wichtigsten Fragen im Leben<br />

bringt das Theater direkt an den Menschen<br />

– Zweifeln erwünscht.<br />

Die Spielzeit 2017/2018 bietet klassische und<br />

moderne Stoffe, außergewöhnliche und junge<br />

Regien, Musik und Wortgewalt, Gottvertrauen<br />

und Zweifel. In Bulgakows „Der Meister<br />

und Margarita“ lehrt der Teufel in Person des<br />

Schwarzmagiers Voland die Moskauer das<br />

Fürchten und lässt sie an ihrer Wahrnehmung<br />

zweifeln. Eine bitterböse Komödie über den<br />

schmalen Grat zwischen Glauben und Fanatismus<br />

sowie über die Macht der Selbsttäuschung<br />

gibt es mit „Adams Äpfel“. Die aberwitzige<br />

Groteske des dänischen Filmregisseurs<br />

Anders Thomas Jensen wird in der Spiegelhalle<br />

gezeigt. Weiteres Highlight der neuen Spielzeit<br />

ist Heinrich von Kleists „Penthesilea“, eine<br />

Tragödie über die Königin der Amazonen und<br />

den griechischen Kriegshelden Achill.<br />

Spielzeit 2017/18<br />

Stadttheater Konstanz<br />

Konzilstraße 11<br />

D-78462 Konstanz<br />

+49 (0)7531 900 150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

FOTO: ILJA MESS


KULTUR | BÜHNE<br />

Wir waren wieder für Sie in England unterwegs.<br />

Ab Mitte <strong>Oktober</strong> können Sie wieder viel Altes neu entdecken.<br />

St. Stephans Platz 47 | 78462 Konstanz<br />

Tel +49 7531 2 64 64 | info@englische-antiquitaeten-konstanz.com<br />

www.englische-antiquitaeten-konstanz.com<br />

anzeige_<strong>akzent</strong>e_92x136_09_2017.qxp_Layout 1 19.09.17 16:42 Seite 1<br />

TOLLKÜHNE<br />

ARTISTEN,<br />

FURIOSE MUSIKER<br />

D – Singen | rue. Die Stadthalle Singen besteht seit zehn Jahren.<br />

Das soll gefeiert werden: mit einem hochwertigen Spielplan über die<br />

gesamte Saison hinweg. Zum Geburtstag selbst gibt’s eine spektakuläre<br />

Mischung aus Zirkus und Musik.<br />

In der australischen Show „Scotch & Soda“ treffen fünf tollkühne Akrobaten<br />

auf fünf furiose Jazzmusiker. Sie entwickeln einen unterhaltsamen<br />

Mix, bei dem die Musiker in den Zirkus-Nummern mitmischen<br />

und die Akrobaten Musik machen. Die Artisten zeigen halsbrecherische<br />

Pirouetten am Trapez, fahren zu dritt übereinander auf dem Fahrrad<br />

und balancieren auf Zehenspitzen über Champagnerflaschen. Die „Uncanny<br />

Carnival Band“ liefert den Dixieland-nahen, locker-fröhlichen<br />

Sound dazu und hat einen ganz eigenen Stellenwert im Programm.<br />

Mit Blech-, Holzblas-, Streich- und Zupfinstrumenten verführen die<br />

Vollblutmusiker das Publikum zum Mitklatschen, Mithüpfen und Mitjubeln.<br />

19.10., 20 Uhr<br />

Stadthalle, Hohgarten 4, D-78224 Singen<br />

+49 (0)7731 85 262 oder -504 | www.stadthalle-singen.de<br />

FOTO: SEAN YOUNG<br />

17<br />

The great escape tour<br />

CÚIG<br />

Cutting edge Irish music<br />

THE FUSION FIGHTERS<br />

Step dance extravaganza<br />

SOCKS IN THE FRYING PAN<br />

Sizzling tradition<br />

EMMA LANGFORD<br />

31.10.2017 KONSTANZ I Konzil<br />

Soul searching songs<br />

16.11.17 KONSTANZ I Konzil<br />

26.01.18 LINDAU I Inselhalle<br />

01.12.18 FRIEDRICHSHAFEN I GZH<br />

DOM<br />

MINIK KUHN IST<br />

DODO<br />

OKAY<br />

SCHWABEN<br />

MENS<br />

ABE<br />

C N<br />

UER<br />

BENT<br />

TE<br />

UER<br />

N CHEN<br />

UER<br />

18.01.17 RAVENSBURG<br />

Konzerthaus<br />

01.02.18 LINDAU I Inselhalle<br />

Europas erfolgreichste Show<br />

mit den größten Hits aus 50 Jahren Austropop<br />

13.01.18 LINDAU I Inselhalle<br />

25.11.17 RAVENSBURG<br />

Schwörsaal<br />

02.11.17 RAVENSBURG<br />

Konzerthaus<br />

23.11.17<br />

Ravensburg<br />

Konzerthaus<br />

Die Prenzlschwäbin<br />

#ischdesbio-Tour<br />

Tickets: www.sbegroup.info und an bekannten Vorverkaufsstellen.<br />

73


KULTUR | BÜHNE<br />

FURIOSE CHOREOGRAFIE<br />

D – Friedrichshafen | rue. Die Vertigo Dance Company zählt zu den international renommierten<br />

Botschaftern der Tanzszene Israels.<br />

Die vielfach ausgezeichnete israelische Choreografin Noa Wertheim hat das Ensemble gemeinsam<br />

mit Adi Sha’al gegründet. Zum 20-jährigen Bestehen der Company hat sie die Retrospektive<br />

„Vertigo 20“ geschaffen. Sie vereint prägende Szenen der vergangenen zwei Dekaden zu<br />

einem neuen Stück, das mit eindrücklicher Körpersprache zur Musik des „Hauskomponisten“<br />

Ran Bagno fasziniert. Entstanden ist ein furioses Werk, dessen Stimmung von bedrohlich zu<br />

romantisch, von sinnlich zu martialisch wechselt.<br />

10.10., 19.30 Uhr | Graf-Zeppelin-Haus, Olgastraße 20, D-88045 Friedrichshafen<br />

+49 (0)7541 288 444 | www.kultur-friedrichshafen.de<br />

FOTO: GADI DAGON<br />

74<br />

DEMOTIVIEREND, ABER<br />

ERFOLG-<br />

REICH<br />

D – Singen | na. Ein Komiker, der versucht,<br />

die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten,<br />

und dann zum Schluss kommt:<br />

„Freude ist nur ein Mangel an Information.“<br />

Das ist Nico Semsrott.<br />

Depressive und traurige Gedanken so zu verpacken,<br />

dass man sich vor Lachen den Bauch<br />

halten muss? Diese Herausforderung schafft<br />

der Komiker und Poetry-Slammer mit links<br />

und ist damit nicht nur beliebt, sondern auch<br />

erfolgreich. Sein Programm erneuert der Kapuzenträger<br />

kontinuierlich, auch wenn er als<br />

staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer<br />

eigentlich ein Vorbild zum Scheitern<br />

sein will.<br />

07.10., 20 Uhr<br />

GEMS Kulturzentrum e.V.<br />

Mühlenstraße 13, D-78224 Singen<br />

+49 (0)7731 67 578<br />

www.diegems.de<br />

(AN)GETRIEBEN<br />

CH – Weinfelden | ap. Berühren, aufrütteln, teilhaben lassen – „Strandgut“ erzählt die<br />

Geschichten von Flüchtenden auf Lesbos, in Piräus und Athen.<br />

Am 7. <strong>Oktober</strong> gastiert Jean’s Theater Produktion mit einem Stück von Annette Kuhn und dem<br />

kurdischen Musiker Ako Karim im Theaterhaus Thurgau. Das Theater mit Live-Musik holt die<br />

einzelnen Schicksale von Geflüchteten aus der anonymen Masse. Annette Kuhn hat das Ausmaß<br />

des Leids in Griechenland als<br />

Helferin selbst miterlebt. Nun gibt<br />

sie in ihrem Stück den Menschen<br />

eine Bühne und gewährt ihrem<br />

Publikum private Einblicke in den<br />

Kampf ums Überleben an Europas<br />

Küsten.<br />

07.10., 20.15 Uhr<br />

Theaterhaus Thurgau<br />

Beim Bahnhof<br />

Lagerstraße 3<br />

CH-8570 Weinfelden<br />

+41 (0)71 622 20 40<br />

www.theaterhausthurgau.ch


KULTUR | BÜHNE<br />

Vorsorge kann<br />

leben retten!<br />

FRANZ UND FREUD<br />

D – Lindau | rue. Robert Seethalers Roman „Der Trafikant“ kommt jetzt in einer Bühnenfassung,<br />

die er selbst geschrieben hat, zur Uraufführung.<br />

Die Produktion der Württembergischen Landesbühne Esslingen erzählt die Geschichte von<br />

Franz Huchel, der als junger Mann in Wien in einem Kiosk für Tabakwaren und Zeitungen arbeitet.<br />

Zu den Stammkunden dieser Trafik gehört Sigmund Freud. Zwischen den beiden entwickelt<br />

sich eine ungewöhnliche Freundschaft, die dem unglücklich verliebten Franz sehr gelegen<br />

kommt. Unterdessen wird im März 1938 Österreich an das Deutsche Reich „angeschlossen“.<br />

Nichts ist wie vorher und Franz muss schnell erwachsen werden …<br />

18.10., 19.30 Uhr | Stadttheater, Fischergasse 37, D-88131 Lindau<br />

+49 (0)8382 944 650 | www.kultur-lindau.de<br />

KABARETT MIT TIEFGANG<br />

FOTO: PATRICK PFEIFFER<br />

D – Meersburg | na. Kurt Tucholsky war Lyriker, Kritiker, bissiger Satiriker und Verfasser<br />

von Texten, die sich durch sprachliche Brillanz, Witz und zeitlose Aktualität auszeichnen.<br />

Martin Sommerhoff lässt diese Kombination in seinem Kabarettprogramm Revue passieren.<br />

Pink<br />

Rheinfall<br />

Sa, 28.10.2017, 13 Uhr<br />

• Vorträge im SIG Hus Neuhausen<br />

• Begehbares Brustmodell<br />

• Präventionsbus der Krebsliga Schweiz<br />

• Solidaritätslichter-Aktion<br />

So, 29.10.2017, 16 Uhr<br />

• Benefizkonzert im CINeVox-THeATer<br />

Neuhausen<br />

• FrauenChorFrauen<br />

• Pianist Martin P. Werner<br />

• CINeVox JUNIor CoMPANy<br />

• STArGAST SIMoNe KerMeS<br />

Mi, 25.10.2017<br />

• Vorprogramm: Solidaritätskonzert<br />

Maria Da Vinci<br />

Herbstmesse Schaffhasuen<br />

Als Demokratieverteidiger in den 1920er-Jahren ahnt Tucholsky die Katastrophe des Nationalsozialismus<br />

voraus und glaubt dennoch, sie mit der Schreibmaschine aufhalten zu können. Mit<br />

Gitarre und Gesang untermalt,<br />

präsentiert Martin Sommerhoff in<br />

seinem Programm „Lerne lachen<br />

ohne zu weinen“ Chansons und<br />

Texte des radikalen Humanisten.<br />

18.10., 20 Uhr<br />

Vineum Bodensee<br />

Vorburggasse 11<br />

D-88709 Meersburg<br />

+49 (0)7532 440 260<br />

www.vineum-bodensee.de<br />

Patronat:<br />

18.30 bis<br />

23.00 Uhr<br />

PINK<br />

Beleuchtung<br />

des Rheinfalls<br />

Eine SolIdaRItätSaKtIoN<br />

der Krebsliga<br />

Schaffhausen für<br />

Brustkrebsbetroffene<br />

Frauen und ihre Familien<br />

www.KREBSlIga-Sh.ch<br />

75


76<br />

KULTUR | LIVE-MUSIK<br />

Iris Berben<br />

Sa. 21.10.<br />

GUITAR POSITIVITY<br />

A – Hard | ap. Festival-Begründer und „Poet an der Akustikgitarre“ Brian Gore veranstaltet<br />

die zweite „Nacht der Gitarren“ im Kammgarn.<br />

TICKETS<br />

07461 . 91 09 96<br />

www.tuttlinger-hallen.de<br />

WEITERE<br />

VERANSTALTUNGEN<br />

Sascha Lobo<br />

liest „Die Zukunft des Buches“<br />

Die Junge Philharmonie<br />

Oberschwaben<br />

Wolfgang Schorlau<br />

liest „Die schützende Hand“<br />

Paulette<br />

„Oma zieht durch“<br />

Ralf König<br />

liest „Herbst in der Hose“<br />

Mi.<br />

04.10.<br />

So.<br />

08.10.<br />

Do.<br />

12.10.<br />

Sa.<br />

14.10.<br />

Do.<br />

26.10.<br />

Zum zweiten Mal geht der deutsche Ableger der „International Guitar Night“ auf Deutschland-<br />

Tour und macht dabei auch einen Abstecher nach Österreich. Fingerstyle Champion Michael<br />

Chapdelaine, der junge kanadische Künstler und YouTube-Star Calum Graham und Dr. Marek<br />

Pasieczny werden mit „Klangzauberer“ Lulo Reinhardt, Großneffe der Gipsy-Jazz-Legende Django<br />

Reinhardt, ihre Gitarren zum Klingen bringen. Gegenseitige Wertschätzung im gemeinsamen<br />

Spiel schafft eine besondere Atmosphäre: Guitar Positivity.<br />

21.10., 20.30 Uhr | Kammgarn Kulturwerkstatt, Spinnereistraße 10, A-6971 Hard<br />

www.nachtdergitarren.com<br />

MUSIK OHNE<br />

GRENZEN<br />

D – Salem | sl. Wie würde eine Kombination<br />

aus mittelalterlicher Vokalmusik und finnischer<br />

Polka klingen? Das zeigt Kalle Kalima<br />

im Zusammenspiel mit dem Komponisten<br />

und Organisten Andreas Behrendt.<br />

Chippendales<br />

„Best.Night.Ever.Tour2017“<br />

Smetana Trio<br />

Denis Scheck<br />

liest „Druckfrisch empfohlen“<br />

Der Windsbacher Knabenchor<br />

Weihnachtskonzert<br />

Helmut Lotti<br />

„Die Comeback Tour“ 2017<br />

Sa.<br />

28.10.<br />

Fr.<br />

10.11.<br />

Sa.<br />

11.11.<br />

Di.<br />

05.12.<br />

Do.<br />

14.12.<br />

Mit dem Vokalensemble Vox Nostra und dem<br />

finnischen Gitarristen geht Behrendt ein Experiment<br />

ein, das Grenzen auflöst. Handschriften<br />

der Zisterzienser- und Reformationszeit<br />

treffen auf zeitgenössische Instrumentalmusik<br />

in Form moderner Jazzkompositionen. Im<br />

Fokus steht das Gesangsstück „Da Pacem“,<br />

das Martin Luther sprachlich und melodisch<br />

ins Deutsche übertrug. Kalima entwickelt eine<br />

sehr spezielle Interpretation der verschiedenen<br />

mehrstimmigen Fassungen.<br />

08.10., 19 Uhr<br />

Münster Salem<br />

Im Schlossbezirk, D-88682 Salem<br />

+49 (0)7553 91 65 336<br />

www.salem.de


KULTUR | LIVE-MUSIK<br />

VIVE <strong>BO</strong>NAPARTE!<br />

UN<br />

STERB<br />

LICH<br />

A – Dornbirn | ap. Melancholisch, leidenschaftlich,<br />

schön: FINK kommt mit ihrem<br />

neuen Album Resurgam ins Conrad Sohm.<br />

Resurgam bedeutet auf Latein „Ich werde auferstehen“.<br />

Das neue Album der britischen<br />

Band macht seinem Namen alle Ehre. Zusammen<br />

mit seinen Musikerkollegen Tim Thornton<br />

(Schlagzeug/Gitarre) und Guy Whittaker<br />

(Bass) erzählt Singer-Songwriter Fin Greenall<br />

mit viel Wärme von der Liebe und dem Leben.<br />

Die Aufnahme mit Produzenten-Legende<br />

Flood (U2, The Killers) unterstreicht einmal<br />

mehr FINKs Leuchtkraft am internationalen<br />

Musikerhimmel. Kraftvolle Gefühlswelten<br />

vertont in zeitloser Musik versprechen einen<br />

mitreißenden Auftritt im Prachtclub.<br />

20.10., 19 Uhr<br />

Conrad Sohm Prachtclub,<br />

Boden 1, A-6850 Dornbirn<br />

www.conradsohm.com<br />

CH – Schaffhausen | ap. Etwas Folk, etwas Pop, etwas Punk. Bonaparte-untypisch und doch<br />

vertraut verpulvert Tobias Jundt in der Kammgarn ein musikalisches Feuerwerk.<br />

Wer ist Tobias Jundt? Bühnenderwisch, Punkkönig … und einer der besten deutschen Songschreiber.<br />

Die zentrale Figur von Bonaparte ist für seine berauschenden Punkrevuen bekannt:<br />

Sex, Rausch, Camp und noch mal Sex. Das neue und fünfte Album The Return Of Stravinsky<br />

Wellington zeigt mehr Herz, mehr Liebe, mehr<br />

Zeit. Seine fünfjährige Tochter hat „High Five<br />

in Your Face“ selbst geschrieben, seine Frau<br />

hat das Coverbild geknipst. Live und in Farbe<br />

verspricht Bonaparte einen schweißtreibenden<br />

Abend der Extraklasse.<br />

27.10., 20.30 Uhr<br />

Kammgarn<br />

Baumgartenstraße 19<br />

CH-8200 Schaffhausen<br />

+41 (0)52 624 01 40<br />

www.kammgarn.ch<br />

FOTO: 1+2: MELISSA JUNDT, 3: GIAN LOSINGER<br />

Diana<br />

Krall<br />

Do 5.10.17 20.00 Samsung Hall Zürich<br />

«Turn Up The Quiet» World Tour 2017/18<br />

Sa 21.10.17, 20.00, Volkshaus Zürich<br />

Tower of Power<br />

The hottest band is back in town CH-exklusiv!<br />

Mi 25.10.17, 19.30, KKL Luzern, Konzertsaal<br />

An Evening With Pat Metheny<br />

Vulcain Jazz Classics: Guitar Maestro<br />

Do 26.10.17, 20.00, Volkshaus Zürich<br />

Seven<br />

4Colours Tour 2017<br />

Do 26.10.17, 20.00, Kaufleuten Zürich<br />

Umberto Tozzi<br />

40 Anni Che «Ti Amo»<br />

Mi 1.11.–Sa 4.11.17, Gessnerallee Zürich<br />

ZURICH JAZZNOJAZZ FESTIVAL<br />

Mit u.a. Kamasi Washington, Dee Dee Bridgewater,<br />

Marcus Miller, Stanley Clarke, Mulatu Astatke, Nils<br />

Landgren, Candy Dulfer • www.jazznojazz.ch<br />

Di 7.11.17, 20.00, Kaufleuten Zürich<br />

Naturally 7<br />

Both Sides Now-Tour 2017<br />

Mi 8.11.17, 20.00, Neumünster Zürich<br />

Carminho<br />

Canta Tom Jobim • CH-exklusiv!<br />

Mi 15.11.17, 20.00, Volkshaus Zürich<br />

Beth Hart<br />

«Fire On The Floor»: The Blues-Soul Sensation<br />

Fr 17.11.17, 20.00, Kirche Neumünster Zürich<br />

Chris Thile & Brad Mehldau<br />

Geniuses in Music<br />

Mo 20.11.17, 20.00, Tonhalle Maag Zürich<br />

The Corea/Gadd Band<br />

Vulcain Jazz Classics: Jazz-Ikonen live<br />

Mo 27.11.17, 19.30, KKL Luzern, Konzertsaal<br />

Herbie Hancock<br />

Piano Giant<br />

VORVERKAUF: www.allblues.ch<br />

www.ticketcorner.ch, Alle Ticketcorner,<br />

Die Post, Manor, SBB • KREUZLINGEN: TCS<br />

VERANSTALTER: AllBlues Konzert AG<br />

77


78<br />

KULTUR | LIVE MUSIK<br />

1<br />

CHOPIN TRIFFT<br />

BRAHMS<br />

D – Konstanz | na. Das Klavier steht im Mittelpunkt des Programms<br />

des zweiten Philharmonischen Konzerts der Südwestdeutschen Philharmonie:<br />

Martin Stadtfeld lässt unter dem Titel „Zweifel“ Chopin<br />

und Brahms erklingen.<br />

Der weltweit erfolgreiche Pianist und mehrfache Echo-Preisträger hat<br />

sich in den letzten 10 Jahren als einer der führenden Interpreten der<br />

Musik Johann Sebastian Bachs und der deutschen Romantik etabliert.<br />

Konzertauftritte führen ihn in die wichtigsten Musikzentren und zu den<br />

großen Orchestern Europas und Asiens.<br />

25.+27.10., 19.30 Uhr + 29.10., 18 Uhr<br />

Konzil, Hafenstraße 2, D-78462 Konstanz<br />

www.philharmonie-konstanz.de<br />

26.10., 19.30 Uhr<br />

Milchwerk Radolfzell<br />

Werner-Messmer-Straße 14, D-78315 Radolfzell<br />

FOTO: YVONNE ZEMKE – SONY CLASSICAL<br />

WUNDERKINDER<br />

DER KLASSIK<br />

D – Hagnau | rue. Die Kammermusiktage<br />

„Hagnauer Klassik“ gibt es seit zehn Jahren.<br />

Das Motto lautet diesmal „Wunderkinder“.<br />

Begnadete Komponisten und talentierte<br />

Musiker finden in dieser Konzertreihe unter<br />

der Leitung von Dirigent Georg Mais<br />

zueinander. Zu erleben sind die vier jungen<br />

Residenzsolisten Adriana Mladenova 1 am<br />

2<br />

Klavier, Yuki Manuela Janke mit der Violine,<br />

Yi-Te Yang an der Viola und Titus Maack 2 am Violoncello. Es<br />

erklingen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn-<br />

Bartholdy, Ludwig van Beethoven, Matthias Georg Monn und Clara<br />

Schumann. Das Abschlusskonzert spielen die vier Solisten mit dem<br />

Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim.<br />

01.-04.11. | Rathaus und Gwandhaus, D-88709 Hagnau<br />

+49 (0)7532 430 043 | www.hagnauer-klassik.de<br />

FOTO: HAGNAUER KLASSIK<br />

EIN KLASSIKER<br />

IM HERBST<br />

D – Achberg | sl. Herbstliche Töne erfüllen nicht nur Wälder<br />

und aktuelle Mode-Kollektionen, sondern auch das Schloss<br />

Achberg: Die Musikreihe „Klassischer Herbst“ kehrt zurück!<br />

Mit dem Minguet Quartett (6.10.) und dem Rubin Quartett<br />

(20.10.) sind im <strong>Oktober</strong> anerkannte Streichquartette im<br />

historischen Rittersaal zu Gast. Auch die georgische Pianistin<br />

Nino Gvetadze ist mit Werken von Liszt und Chopin zu<br />

hören (13.10.). Neben den abendlichen Konzerten gibt es ein<br />

Kinderkonzert: Die Harfenistin Silke Aichhorn nimmt die kleinen<br />

Gäste mit auf eine spannende Schatzsuche zum Harfenberg<br />

(8.10.). Konzertbesucher können mit ihrer Eintrittskarte vor Beginn<br />

die Ausstellung „Kraftquellen“ besichtigen.<br />

6.10.-20.10.<br />

Schloss Achberg, D-88147 Achberg<br />

+49 (0)751 85 95 10<br />

www.schloss-achberg.de


OPERN<br />

STARS<br />

AM SEE<br />

Mit<br />

Jetzt die besten<br />

Plätze sichern!<br />

Reservieren Sie sich<br />

Ihren Logenplatz<br />

für einzelne<br />

Vorstellungen<br />

oder alle<br />

10 Opern<br />

im A<strong>BO</strong>!<br />

KULTUR | LIVE MUSIK<br />

Die MET-Saison 2017/2018 live<br />

aus New York in Ihrem Kino!<br />

7. <strong>Oktober</strong> 2017, 19 Uhr<br />

Vincenzo Bellini NORMA (ca. 3:30)<br />

Mit Sondra Radvanovsky, Joyce DiDonato, Joseph Calleja<br />

14. <strong>Oktober</strong> 2017, 19 Uhr<br />

Wolfgang Amadeus Mozart DIE ZAUBERFLÖTE (ca.<br />

3:30)<br />

Mit Golda Schultz, Charles Castronovo, Markus Werba, René Pape<br />

18. November 2017, 19 Uhr<br />

Thomas Adès THE EXTERMINATING ANGEL (ca. 3:00)<br />

Mit Audrey Luna, Alice Coote, Christine Rice, Iestyn Davies<br />

27. Januar 2018, 19 Uhr<br />

Giacomo Puccini TOSCA (ca. 3:20)<br />

Mit Kristine Opolais, Vittorio Grigolo, Bryn Terfel<br />

10. Februar 2018, 18 Uhr<br />

Gaetano Donizetti L’ELISIR D’AMORE (ca. 3:00)<br />

Mit Pretty Yende, Matthew Polenzani, Ildebrando D‘Arcangelo<br />

24. Februar 2018, 18:30 Uhr<br />

Giacomo Puccini LA <strong>BO</strong>HÈME (ca. 3:20)<br />

Mit Sonya Yoncheva, Michael Fabiano, Susanna Phillips<br />

10. März 2018, 19 Uhr<br />

Gioachino Rossini SEMIRAMIDE (ca. 3 :50)<br />

Mit Angela Meade, Javier Camarena, Elizabeth DeShong<br />

31. März 2018, 19 Uhr<br />

Wolfgang Amadeus Mozart COSÌ FAN TUTTE (ca. 4:00)<br />

Mit Kelli O’Hara, Christopher Maltman, Amanda Majeski<br />

14. April 2018, 18:30 Uhr<br />

Giuseppe Verdi LUISA MILLER (ca. 4:00)<br />

Mit Sonya Yoncheva, Piotr Beczala, Plácido Domingo<br />

28. April 2018, 19 Uhr<br />

Jules Massenet CENDRILLON (ca. 3:15)<br />

Mit Joyce DiDonato, Alice Coote, Stephanie Blythe<br />

Singen<br />

Friedrichshafen<br />

www.cineplex.de<br />

Konstanz<br />

www.cinestar.de<br />

79


80<br />

KULTUR | LIVE-MUSIK<br />

MODERNE KLASSIK<br />

D – Konstanz | ap. „High Noon Musik 2000+“ – das ist zeitgenössische Kammermusik<br />

inklusive Schlagzeug, Trompete und E-Gitarre in gepflegter Atmosphäre.<br />

Seit 2010 bietet die feste Konzertreihe ein großartiges Experimentierfeld für professionelle<br />

Musiker im Bodenseeraum. Am 8. <strong>Oktober</strong> kommt das Ensemble ascolta im Studio der Südwestdeutschen<br />

Philharmonie erneut zusammen. Mal leise, mal laut, mal mit Violoncello, mal<br />

mit Posaune sagen die sieben Musiker jedem angestaubten Image den Kampf an. Zu ihrem<br />

Programm gehören unter anderem Werke von Initiator Ralf Kleinehanding, Sven-Ingo Koch<br />

und Elena Mendoza.<br />

08.10., 12-13.30 Uhr<br />

Studio der Südwestdeutschen Philharmonie<br />

Fischmarkt 2d, D-78462 Konstanz<br />

www.highnoonmusik.de<br />

KLASSE-JAZZ<br />

D – Konstanz | Wie immer machen spannende Formationen den Konstanzer Jazzherbst zum<br />

Hochgenuss für Freunde guter Musik.<br />

Zwischen dem 25. und dem 28. <strong>Oktober</strong> spielen sieben Gruppen in verschiedenen Locations.<br />

Der aus Konstanz stammende und jetzt in Köln lebende Kontrabassist Stefan Schönegg ist<br />

gleich mit zwei Projekten dabei: Im Trio des großen russisch-amerikanischen Pianisten Simon<br />

Nabatov und mit seinem eigenen Quartett ENSO. Ebenso ein besonderes Hörerlebnis verspricht<br />

der Auftritt des Drei-Nationen-Trios Daniel Erdmanns VELVET REVOLUTION (Foto)<br />

mit dem Saxophonisten Daniel Erdmann als diesjährigem Echo-Jazz-Preisträger. Im Rahmen<br />

des 38. Konstanzer Jazzherbstes steht auch die Feier zum 70. Geburtstag des Ehrenmitglieds<br />

Bernd Konrad an.<br />

WINE & JAZZ<br />

D – Insel Mainau | as. Wine and Cheese<br />

wird zu Wine and Jazz! Nach der Weinprobe<br />

im Torbogenkeller auf der Insel Mainau<br />

erwartet Besucher des „Weinklang“<br />

eine musikalische Reise in die Welt<br />

des Jazz.<br />

Nach der geschmackvollen<br />

Weinprobe treffen mit Anne<br />

Czichowsky und Michael Bucher<br />

bei „Weinklang“ zwei Virtuosen des Jazz<br />

aufeinander. Die Stimmgewalt der Sängerin<br />

harmoniert dabei mit dem Talent des Gitarristen.<br />

Das Repertoire des eingespielten<br />

Duos umfasst den Jazz in seiner Vielfalt und<br />

überrascht oft mit unüblichen<br />

Kompositionen.<br />

Spontanität und<br />

Improvisationsfreude<br />

zeichnen die beiden Jazzmusiker<br />

aus und verleihen<br />

ihren Interpretationen ein immer<br />

neues Gesicht.<br />

13.10.,<br />

Weinprobe: 19 Uhr,<br />

Konzert: 20 Uhr<br />

Torbogenkeller<br />

D-78465 Insel Mainau<br />

+49 (0)7531 30 30<br />

www.mainau.de<br />

FOTO: DANIEL CZICHOWSKY<br />

25.-28.10. | Kartenreservierungen: +49 (0)7531 52 639 oder info@jazzclub-konstanz.de<br />

www.jazzclub-konstanz.de.


KULTUR | LIVE-MUSIK<br />

NOCH EINMAL INS<br />

STADTPALAIS<br />

D – Konstanz | Das aus dem späten 18. Jahrhundert stammende<br />

Stadtpalais Hofhalde 1 wird im kommenden Jahr der Öffentlichkeit<br />

nicht mehr zur Verfügung stehen. Letzte Möglichkeiten, das besondere<br />

Flair des Hauses zu erleben, bieten Veranstaltungen im <strong>Oktober</strong><br />

und November.<br />

Am 5. und 7. <strong>Oktober</strong> findet im Stadtpalais jeweils um 20 Uhr ein<br />

literarisch-musikalischer Salon statt. Die Briefe des eng verbundenen<br />

Geschwisterpaars Friedrich II., König von Preußen, und seiner älteren<br />

Schwester Wilhelmine von Bayreuth bilden die literarische Klammer<br />

für eine musikalische Soiree mit Kammermusikwerken der sogenannten<br />

Berliner Schule. Mit Ekkehard Creutzburg (Flöte), Tina Speckhofer<br />

(Cembalo) und John Wennberg (Violoncello). Am 26.10., 02.11. und<br />

09.11., jeweils um 19.30 Uhr, rezitiert der Konstanzer Schauspieler<br />

Frank Lettenewitsch aus Parzival von Wolfram von Eschenbach. Prof.<br />

Bent Gebert, Literaturprofessor mit Schwerpunkt germanistische Mediävistik<br />

an der Universität Konstanz, ist als wissenschaftlicher Begleiter<br />

dabei. Die Dichtung wird von orientalischer Saz-Musik untermalt.<br />

Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung<br />

Homburger & Hepp am Münsterplatz und an der Abendkasse.<br />

䴀 椀 琀 䄀 氀 氀 最 甀 䌀 漀 渀 挀 攀 爀 琀 猀 氀 椀 瘀 攀 搀 愀 戀 攀 椀 ℀ 眀 眀 眀 ⸀ 愀 氀 氀 最 愀 攀 甀 ⴀ 挀 漀 渀 挀 攀 爀 琀 猀 ⸀ 搀 攀<br />

Bolschoi<br />

Staatsballett<br />

Belarus<br />

UNESCO<br />

WELTPREIS<br />

吀 䤀 䌀 䬀 䔀 吀 匀 㨀 戀 椀 最 䈀 伀 堀 䄀 氀 氀 最 甀 Ⰰ 匀 ئج 搀 昀 椀 渀 搀 攀 爀 吀 椀 挀 欀 攀 琀 Ⰰ 䄀 氀 氀 最 甀 攀 爀 娀 攀 椀 琀 甀 渀 最 Ⰰ 匀 ئج 搀 欀 甀 爀 椀 攀 爀 ☀ 圀 漀 挀 栀 攀 渀 戀 氀 愀 琀 琀<br />

甀 渀 搀 戀 攀 椀 愀 氀 氀 攀 渀 戀 攀 欀 愀 渀 渀 琀 攀 渀 嘀 嘀 䬀 ⴀ 匀 琀 攀 氀 氀 攀 渀 簀 㠀 㘀 㜀 㜀 アパートアパート 簀 眀 眀 眀 ⸀ 愀 氀 氀 最 愀 攀 甀 ⴀ 挀 漀 渀 挀 攀 爀 琀 猀 ⸀ 搀 攀<br />

Schwanensee<br />

Das berühmteste Ballett der Welt<br />

Festspielhaus Bregenz - 21.12.17<br />

Tickets: www.v-ticket.at, +43 (0)5574 40 80<br />

www.oeticket.com, +43 (0)900 949 60 96<br />

(€ 1,09/min inkl. MwSt) // 50% Erm. fur̈ Kinder bis 14 Jahre!<br />

81


82<br />

KULTUR | LIVE-MUSIK<br />

IT’S JAZZTIME<br />

CH – Zürich | rue. Als eine der großen Musikerinnen unserer Zeit gilt Diana Krall.<br />

Ihre Welttournee führt sie nach Zürich. Hier ist wenig später auch das „Zürich<br />

Jazznojazz Festival“ angesagt.<br />

Die Pianistin und Sängerin Diana Krall 1 verzaubert weltweit Millionen von Musikfans.<br />

Ihr Talent, Jazz-Standards in einer sinnlichen und zugleich zurückhaltenden Art<br />

vorzutragen, hat sie zur erfolgreichen Jazzvokalistin werden lassen. Am 5. <strong>Oktober</strong> tritt<br />

sie in der Samsung Hall Zürich auf.<br />

Einen Monat später, vom 1. bis 4. November, geben sich in Zürich Stars und Newcomer<br />

aus Jazz und jazzverwandten Genres ein Stelldichein. Frische Sounds und nahezu<br />

20 Konzerte auf drei Bühnen machen den Reiz dieses urbanen Jazzfestivals aus. In der<br />

Gessnerallee sind Koryphäen wie Abdullah Ibrahim, Dee Dee Bridgewater, Marcus<br />

Miller, Stanley Clarke und Billy Cobham angesagt. Das Programm im ZKB-Club im<br />

Theater der Künste eröffnet der weltweit gefeierte Kamasi Washington 2 .<br />

05.10., 01.-04.11. | Samsung Hall, Gessnerallee und ZKB-Club, CH-Zürich<br />

www.allblues.ch<br />

FOTO: MARY MCCARTNEY, VERANSTALTER<br />

KLASSIK IM KINO<br />

D – Singen/Konstanz/Friedrichshafen | Klassik-Fans aufgepasst! Zehn Live-<br />

Übertragungen aus der Metropolitan Opera in New York, acht Ballettaufführungen<br />

aus dem Moskauer Bolshoi-Theater und drei Live-Konzerte der Berliner<br />

Philharmoniker kommen ins Kino.<br />

Meisterwerke direkt aus New York können Opernfreunde live aus dem weltberühmten<br />

Opernhaus MET auch in der Großstadt Bodensee erleben. Kameras im<br />

High-Definition-Standard bringen Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln, und alle<br />

Opern werden in Dolby Surround Sound mit deutschen Untertiteln präsentiert.<br />

Am 7. <strong>Oktober</strong> eröffnet die fabelhafte Sondra Radvanovsky an der Seite von Joyce<br />

DiDonato die neue MET-Saison in Bellinis NORMA. Mozarts ZAUBERFLÖTE und<br />

COSÌ FAN TUTTE stehen ebenso auf dem Programm wie die Klassiker von Puccini,<br />

TOSCA und LA <strong>BO</strong>HÈME, sowie weitere Opernraritäten. Eine Inszenierung wie<br />

für die Kinoleinwand ist beim Filmregisseur Franco Zeffirelli zu erwarten. Teilnehmende<br />

Kinos am Bodensee sind die Cineplexe Friedrichshafen und Singen sowie<br />

das CineStar Konstanz (Ballett nur in Konstanz).<br />

ab 07.10. | www.cinestar.de, www.cineplex.de


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER<br />

SEEHENSWERT<br />

DIE WICHTIGSTEN VERANSTALTUNGEN IM OKTOBER<br />

Ein Theaterprojekt<br />

von Marie Luise Hinterberger (Idee/Regie)<br />

in Zusammenarbeit mit Elke Scheller (Tanzform)<br />

Treffpunkt:<br />

Mi bis Sa, 19.45 Uhr, Hohes Haus<br />

Reservierung unter<br />

Treffpunkt:<br />

schaufenster@wohnform-konstanz.de Mittwoch bis Samstag,19:45 Uhr, Hohes Haus<br />

Eintritt frei, Spenden willkommen. Reservierung:<br />

schaufenster@wohnform-konstanz.de<br />

DAS HIGHLIGHT IM OKTOBER<br />

83


84<br />

SEEHENSWERT<br />

1.<br />

SO<br />

KABARETT<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Uli Böttcher: Ü50 - Silberrücken<br />

im Nebel<br />

Kulturherbst<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

19:30<br />

BAIENFURT<br />

Senkrecht & Pusch:<br />

Umsturz!<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

19:15<br />

KONSTANZ<br />

Severin Groebner:<br />

Der Abendgang des<br />

Unterlands<br />

Kabarettherbst<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00, Premiere<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

18:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

KONSTANZ<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

ANZEIGE<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Die Entführung<br />

aus dem Serail<br />

Singspiel von W.A. Mozart<br />

Stadttheater, Konzertsaal<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

16:00<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Luther Oper<br />

Opernbühne Württembergisches<br />

Allgäu, Oratorienchor<br />

Wangen<br />

Freie Waldorfschule<br />

+49 (7522) 93180<br />

19:30<br />

FESTE<br />

KONSTANZ<br />

AWOLI - Afrika Festival<br />

Kunst, Kultur, Kinderprogramm<br />

und Bewirtung<br />

Münsterplatz<br />

10:00<br />

Deutsch-Schweizer<br />

<strong>Oktober</strong>fest<br />

Festgelände Klein Venedig<br />

www.oktoberfest-konstanz.de<br />

MAINAU<br />

Gräfliches Schlossfest<br />

Motto: Noblesse Oblige<br />

Schloss Mainau<br />

+49 (7531) 3030<br />

www.mainau.de<br />

11:00<br />

KUNST<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

KG See - Hier und<br />

Jetzt<br />

Aufbruch und Zeitgefühl,<br />

ebenfalls während FAB<br />

Veranstaltungen geöffnet<br />

Plattform 3/3<br />

+49 (7541) 57534<br />

www.plattform33.de<br />

14:00<br />

D – Ravensburg | Fünf Häuser, ein Abend: Zehntscheuer, Jazztime,<br />

Theater, Figurentheater und Kulturamt starten gemeinsam mit Theater<br />

und Konzerten in ihre Saison.<br />

Das Theater Ravensburg serviert Improvisationstheater vom Trio Alex<br />

Niess, Jutta Klawuhn und Walter Metzger. Die Zehntscheuer mischt<br />

Ecco DiLorenzo, der „Godfather des Munich Soul“, mit seiner Band<br />

auf. Das Figurentheater Ravensburg zeigt das Stück „Irgendwie anders“.<br />

Jazztime heizt dem Schwörsaal mit der jungen Band Madsiusovanda<br />

ein. Frischen Wind bringt das Kulturamt mit den fünf Sängern<br />

von Voxid ins Konzerthaus. Die circa 30-minütigen Sets wiederholen<br />

sich im Stundentakt, sodass die Besucher überall dabei sein können.<br />

06.10., ab 19 Uhr<br />

5 Kulturorte in D-88212 Ravensburg<br />

www.ravensburg.de<br />

KONSTANZ<br />

Fitsum Berhe<br />

Finissage<br />

Galerie Bagnato<br />

+49 (7533) 1393<br />

www.galerie-bagnato.de<br />

11:00<br />

Philippe Mahler: Blick<br />

ins Atelier<br />

Finissage<br />

Galerie Bagnato, Studio<br />

+49 (7533) 1393<br />

www.galerie-bagnato.de<br />

11:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Gisela Schröder-<br />

Fröhlich: Ein Leben<br />

dem Weben<br />

Vernissage<br />

Galerie Gunzoburg<br />

+49 (7551) 63233<br />

www.ibc-ueberlingen.de<br />

11:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

<strong>BO</strong>DMAN-LUDWIGS-<br />

HAFEN<br />

Swiss German Dixie<br />

Corporation<br />

Jazzfrühschoppen<br />

Zollhaus<br />

+49 (7773) 930040<br />

www.zollhaus-ludwigshafen.de<br />

11:00<br />

FRICKINGEN<br />

Südwestdeutsche Philharmonie<br />

Konstanz:<br />

Unabhängigkeit<br />

Pavel Gomziakov, Violoncello;<br />

Ari Rasilainen, Dirigent<br />

Graf-Burchard-Halle<br />

+49 (7554) 1447<br />

www.philharmonie-konstanz.de<br />

19:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Younee<br />

Jazz and More Festival<br />

Kulturhaus Caserne<br />

+49 (7541) 3786965<br />

www.caserne.de<br />

20:30<br />

TUTTLINGEN<br />

Wireless!<br />

Release-Konzert, A-Cappella-<br />

Chor<br />

Stadthalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Interboot<br />

internationale Wassersportausstellung<br />

Messe Friedrichshafen<br />

+49 (7541) 7080<br />

www.messe-friedrichshafen.de<br />

10:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

LANGENARGEN<br />

Tango<br />

Schloss Montfort<br />

19:30, Herbstball &<br />

Tangoshow mit Arlenka<br />

& Bernhard Klas<br />

2.<br />

MO<br />

KABARETT<br />

TUTTLINGEN<br />

Frank Fischer<br />

Gewöhnlich sein kann jeder!<br />

Angerhalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Carmen<br />

Oper von Georges Bizet<br />

Stadttheater, Konzertsaal<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

ST. GALLEN<br />

Die Räuber<br />

von Friedrich Schiller<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

FESTE<br />

KONSTANZ<br />

Deutsch-Schweizer<br />

<strong>Oktober</strong>fest<br />

Festgelände Klein Venedig<br />

www.oktoberfest-konstanz.de<br />

MAINAU<br />

Gräfliches Schlossfest<br />

Motto: Noblesse Oblige<br />

Schloss Mainau<br />

+49 (7531) 3030<br />

www.mainau.de<br />

11:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Jon Irabagon Quartet<br />

Jazz and More Festival<br />

Kulturhaus Caserne<br />

+49 (7541) 3786965<br />

www.caserne.de<br />

20:30<br />

ROCK & POP<br />

MENGEN<br />

Revolution Rock<br />

Festival<br />

Jugendhaus - Neue Galerie<br />

20:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

3.<br />

DI<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Im weissen Rössl<br />

Operette von Ralph Benatzky<br />

Stadttheater, Konzertsaal<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

16:00<br />

FESTE<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Brauerei- und <strong>Oktober</strong>fest<br />

Festzelt<br />

www.schussenrieder.de<br />

, 10.30 Zeltöffnung, 11 Uhr<br />

Blasmusik und Partyrock mit<br />

Die Hopferstädter<br />

Schussenrieder <strong>Oktober</strong>fest<br />

, Eintritt frei<br />

Stadion, Festzelt<br />

10:30<br />

KONSTANZ<br />

Deutsch-Schweizer<br />

<strong>Oktober</strong>fest<br />

Festgelände Klein Venedig<br />

www.oktoberfest-konstanz.de<br />

MAINAU<br />

Gräfliches Schlossfest<br />

Motto: Noblesse Oblige<br />

Schloss Mainau<br />

+49 (7531) 3030<br />

www.mainau.de<br />

11:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

New JazzPort Orchestra<br />

Jazz and More Festival<br />

Kulturhaus Caserne, Casino<br />

Kulturraum<br />

+49 (7541) 3786965<br />

www.caserne.de<br />

11:00<br />

MEERSBURG<br />

Henriette Gärtner:<br />

Bilder in Musik<br />

Piano-Konzert<br />

Augustinum<br />

+49 (7532) 44261850<br />

www.augustinum.de<br />

19:30<br />

ROCK & POP<br />

LINDAU<br />

GRAVE DIGGER -<br />

Healed by Metal Tour<br />

2017 - special guest:<br />

ELA<br />

special guest: ELA<br />

Club Vaudeville<br />

www.vaudeville.de<br />

20:00<br />

SINGEN<br />

Mike Singer<br />

Karma Tour Reloaded<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.stadthalle-singen.de<br />

18:15<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

4.<br />

MI<br />

KABARETT<br />

KONSTANZ<br />

Dui do on de Sell -<br />

Wechseljahre<br />

Il Boccone<br />

+49 (7531) 2846744<br />

www.ilboccone.de<br />

20:30<br />

LANGENARGEN<br />

Philipp Scharrenberg<br />

- Germanistik ist<br />

heilbar - Poetry und<br />

Wie-Kabarett<br />

Münzhof<br />

+49 (7543) 933092<br />

www.langenargen.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

14:30<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

KONSTANZ<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

15:00<br />

ST. GALLEN<br />

Die Gezeichneten<br />

Oper von Franz Schreker<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

X Freunde<br />

von Felicia Zeller<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

20:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

BAD WALDSEE<br />

Maximen der Nähe<br />

- Impulse für ein<br />

erfülltes Dasein<br />

Vortrag mit Fred Endres,<br />

Eintritt frei<br />

Waldsee-Therme, Vortragsraum<br />

+49 (7524) 941221<br />

www.waldsee-therme.de<br />

19:30<br />

SINGEN<br />

Denken hilft!<br />

Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.stadthalle-singen.de<br />

20:00<br />

TUTTLINGEN<br />

Sascha Lobo: Die<br />

Zukunft des Buches<br />

Autor, Blogger, Vortragsredner<br />

und Strategieberater<br />

Stadthalle, Großer Saal<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

DORNBIRN<br />

The Marc Stone Band<br />

Blues<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER<br />

ANZEIGE<br />

D – Bodman-Ludwigshafen | rue. Von der Symbiose Kunst und<br />

Handwerk geht eine große Faszination aus. Zu erleben ist<br />

dies auf der 22. „form“, einer Ausstellung für angewandte<br />

Kunst am Bodensee.<br />

Im Kunsthandwerk gehen der<br />

künstlerische Entwurf, verbunden<br />

mit einem Gebrauchswert, und<br />

eine handwerkliche Meisterschaft<br />

eine besondere Verbindung ein. Für die<br />

diesjährige „form“ hat eine Jury 32 Kunsthandwerker aus Deutschland<br />

und Österreich ausgewählt, die mit vielerlei Materialien arbeiten:<br />

Gold und Silber, Keramik, Porzellan, Leder, Papier, Textil, Glas, Holz<br />

und Metall. Kulinarische Genüsse gibt es ebenfalls auf der „form“.<br />

06.10., 14-21 Uhr + 07.10., 11-20 Uhr + 08.10., 11-18 Uhr<br />

Zollhaus, Hafenstr. 4, D-78351 Bodman-Ludwigshafen<br />

www.form-bodensee.de<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

5.<br />

DO<br />

KABARETT<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Hans Well und die<br />

Wellbappn - Schneller<br />

Kulturherbst<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

20:00<br />

BAIENFURT<br />

Uli Boettcher: Ü50 -<br />

Silberrücken im Nebel<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

DORNBIRN<br />

Suchtpotenzial: Eskalatiooon<br />

Kabarett-Duo<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

RAVENSBURG<br />

Luke Mockridge: Lucky<br />

Man (ausverkauft)<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00, Uraufführung<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Premiere - Theaterspielclub<br />

19+<br />

- Alexandra de Jong,<br />

Leitung<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Splitternacht<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00<br />

Ein Theaterprojekt<br />

von Marie Luise Hinterberger (Idee/Regie)<br />

in Zusammenarbeit mit Elke Scheller (Tanzform)<br />

LINDAU<br />

Porgy and Bess: Summertime<br />

Stephan Völker, Mike<br />

Schönmehl & Ardell Johnson,<br />

Erzählkonzert<br />

Zeughaus<br />

www.zeughaus-lindau.de<br />

20:00<br />

LINDENBERG I. ALLGÄU<br />

Poetry Slam - Dichterwettstreit<br />

Chapeau - Kulturtage in<br />

Lindenberg<br />

Kulturfabrik/Hutmuseum,<br />

Kulturboden<br />

+49 (8381) 9284320<br />

www.deutsches-hutmuseum.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Ichglaubeaneineneinzigengott<br />

Landestheater Tübingen<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

Die Räuber<br />

von Friedrich Schiller<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

TETTNANG<br />

Ein lebendiges Feuer<br />

Alois Prinz spricht über<br />

Milena Jesenska<br />

Stadtbücherei<br />

+49 (07542) 510280<br />

www.stadtbuecherei-tettnang.de<br />

19:30<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

BREGENZ<br />

Nigel Kennedy<br />

mit Orchester & Band<br />

Festspielhaus<br />

www.schwaebische.de/tickets<br />

+49 (751) 29555780<br />

20:00<br />

MAINAU<br />

Elin Kolev: Violine<br />

Herbstkonzert des SWR2<br />

New Talent<br />

Schloss Mainau<br />

+49 (7531) 3030<br />

www.mainau.de<br />

19:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Dirty River Jazz Band<br />

Jazz, Eintritt frei<br />

Café La Vita<br />

+49 (07551) 936085<br />

www.drjb.de<br />

20:30<br />

ROCK & POP<br />

FRAUENFELD<br />

Tobias Carshey<br />

Solo-Konzert<br />

Eisenwerk, Eisenbeiz<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

20:15<br />

RAVENSBURG<br />

Songbirds Collective -<br />

Drei Damen und ihre<br />

Songs<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

6.<br />

FR<br />

KABARETT<br />

AMRISWIL<br />

Hotel Gäx on the<br />

Beach<br />

ComedyExpress<br />

Kulturforum<br />

+41 (71) 4101093<br />

www.comedyexpress.ch<br />

20:00<br />

BAIENFURT<br />

Suchtpotenzial: Eskalatioooon<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Stermann und Grissemann:<br />

Gags, Gags,<br />

Gags<br />

Bahnhof Fischbach<br />

+49 (07541) 44226<br />

www.bahnhof-fischbach.de<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

René Sydow: Warnung<br />

vor dem Munde<br />

Kabarettherbst<br />

Theater Mephisto & Co c/o<br />

Schloss Seeheim<br />

+49 (176) 38031858<br />

www.mephisto-co.de<br />

20:00<br />

MARKDORF<br />

Öczan Cosar: Du hast<br />

dich voll verändert<br />

neues Programm<br />

Theaterstadel<br />

+49 (07544) 2791<br />

www.gehrenberg.de<br />

20:30<br />

Okt / Nov 2017<br />

Beginn: 20.00 Uhr (falls nicht anders angegeben),<br />

Saalöffnung: ca. eine Stunde vorher, Bestuhlung/<br />

Teilbestuhlung je nach Veranstaltungsgenre<br />

Do 5. Okt<br />

Songbirds Collective<br />

Fr 6. Okt 20/21/22.00 Uhr!!!<br />

Kulturstart RV mit<br />

Ecco DiLorenzo & his<br />

Inner Soul<br />

Sa 7. Okt<br />

Florian Hoefner Group<br />

Do 12. Okt<br />

Michael Moravek<br />

Fr 13. Okt<br />

Deutsche Kabarettmeisterschaft<br />

2017/18 – 1. Spieltag<br />

Sa 14. Okt<br />

Gong<br />

Do 19. Okt<br />

Yxalag<br />

Fr 20. Okt<br />

The Henry Girls<br />

Sa 21. Okt<br />

Albert Lee Band<br />

Do 26. Okt<br />

Gabriel Merlino &<br />

Vanina Tagini<br />

Fr 27. Okt<br />

Werner Schmidbauer<br />

Mo 30. Okt 15.00 Uhr!!!<br />

Kinderherbst RV:<br />

Timo Brunke<br />

Do 2. Nov 19.00 Uhr!!!<br />

American Cajun, Blues<br />

& Zydecofestival<br />

Fr 3. Nov<br />

Attwenger<br />

Gong<br />

Songbirds C.<br />

Sa 4. Nov 19.30 Uhr!!!<br />

Öffentliche Preisverleihung<br />

29. „Ravensburger Kupferle“<br />

Ecco DiLorenzo<br />

Florian Hoefner G.<br />

Michael Moravek<br />

The Henry Girls<br />

Yxalag<br />

Albert Lee Band<br />

Merlino & Tagini<br />

W. Schmidbauer<br />

Timo Brunke<br />

Attwenger<br />

Y. Landry, Zydecof.<br />

Zehntscheuer Ravensburg, Grüner-Turm-Str. 30,<br />

88212 Ravensburg, Tel. (0751) 2 19 15,<br />

Fax (0751) 1 79 69, info@zehntscheuer-rv.de<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

85


86<br />

SEEHENSWERT<br />

RAVENSBURG<br />

Kaya Yanar<br />

Planet Deutschland Tour<br />

Oberschwabenhalle<br />

www.schwaebische.de/tickets<br />

+49 (751) 29555780<br />

20:00<br />

UHLDINGEN-MÜHL-<br />

HOFEN<br />

Ingo Oschmann: Hand<br />

drauf<br />

Alte Fabrik<br />

+49 (7556) 6532<br />

www.fabrik-mühlhofen.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Unter Verschluss<br />

von Philipp Löhle<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

KONSTANZ<br />

Adams Äpfel<br />

nach dem gleichnamigen Film<br />

von Anders Thomas Jensen<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

19:30<br />

TmbH - Das Match!<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Die Zauberflöte<br />

von Wolfgang Amadeus<br />

Mozart<br />

Stadttheater, Konzertsaal<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

LINDENBERG I. ALLGÄU<br />

Nirit Sommerfeld &<br />

Orchester Shlomo<br />

Geistreich: Nicht ganz<br />

kosher!<br />

Chapeau - Kulturtage in<br />

Lindenberg<br />

Kulturfabrik/Hutmuseum,<br />

Kulturboden<br />

+49 (8381) 9284320<br />

www.deutsches-hutmuseum.de<br />

20:00<br />

RADOLFZELL<br />

Duft der Steine von<br />

Gerhard Zahner<br />

zu 750 Jahre Radolfzell<br />

Zeller Kulturzentrum, Theater<br />

www.zellerkultur.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

Nabucco<br />

Oper von Giuseppe Verdi<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

X Freunde<br />

von Felicia Zeller<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

20:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Perle sucht Sau - von<br />

der Kunst, den Mann<br />

fürs Leben zu finden<br />

musikalische Kleinkunstkomödie<br />

Noltes Culture Lounge<br />

+49 (7551) 8310222<br />

www.noltes.biz<br />

20:00<br />

KUNST<br />

FRAUENFELD<br />

Othmar Eder: A Caminho<br />

De Lá<br />

Finissage<br />

Eisenwerk, Shedhalle<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

19:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

KG See - Hier und<br />

Jetzt<br />

Aufbruch und Zeitgefühl,<br />

ebenfalls während FAB<br />

Veranstaltungen geöffnet<br />

Plattform 3/3<br />

+49 (7541) 57534<br />

www.plattform33.de<br />

14:00<br />

WASSERBURG<br />

Uta Weik: R/Petrospektive<br />

Vernissage<br />

Kuba - Kunst im Bahnhof<br />

www.ku-ba.org<br />

19:30<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

ACHBERG<br />

Minguet Quartett<br />

Streichquartett<br />

Schloss Achberg<br />

+49 (751) 859510<br />

www.schloss-achberg.de<br />

19:00<br />

BAD WALDSEE<br />

Operettenzauber -<br />

"Lehar, Kalman, Strauß,<br />

... die schönsten<br />

Melodien in bunten<br />

Kostümen"<br />

Leona & Stefan Kellerbauer<br />

Haus am Stadtsee<br />

+49 (7524) 941342<br />

www.kultur-am-see.de<br />

20:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Gospelchor Almost<br />

Heaven, Jugendchor<br />

und Mädchen- und<br />

Jungenkantorei<br />

Pop-Oratorium Luther,<br />

Leitung: Sönke Wittnebel<br />

Schlosskirche<br />

+49 (7541) 21308<br />

www.schlosskirche-fn.de<br />

19:00<br />

STOCKACH<br />

Stockacher Meisterkonzert<br />

Streichtrio Paris, Liya Petrova,<br />

Violine · Adrien La Marca,<br />

Viola · Aurélien Pascal,<br />

Violoncello<br />

Bürgerhaus Adler-Post<br />

+49 (7771) 802300<br />

20:00<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Nighthawks 5tett<br />

Pioniere des Lounge-Jazz<br />

Clublokal Schwarzer Hasen<br />

+49 (7522) 909176<br />

www.jazzpoint-wangen.de<br />

20:30<br />

Simon Höfele, Trompete<br />

& Frank Dupree,<br />

Klavier<br />

Altstadtkonzert<br />

Stadthalle<br />

+49 (7522) 22227<br />

www.wangen.de<br />

20:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

RAVENSBURG<br />

Madsiusovanda<br />

im Rahmen von Kulturstart<br />

RV<br />

Waaghaus, Schwörsaal<br />

www.ravensburg.de<br />

20:00<br />

D – Isny | In Isny wird jede Jahreszeit gefeiert. Beim Schmalzmarkt<br />

gibt es alles, was den Herbst so einzigartig macht.<br />

An historischer Stelle beim Schmalzbrunnen wird der dritte Isnyer<br />

Schmalzmarkt als kleiner, feiner Herbstmarkt abgehalten. Es gibt alle<br />

Köstlichkeiten, die der Herbst in der Region bietet: Kürbisse, Kartoffeln,<br />

Pilze, Äpfel und frisch gepresster Apfelsaft, Zwiebelkuchen, Apfelküchle,<br />

Schmalzbrote und Wildgerichte. Die deftige Marktsuppe<br />

wärmt von innen. Das Angebot an den Ständen reicht von Tee und<br />

Kräutern über Wein und Öl bis zum Herbstgemüse und selbstverständlich<br />

Schmalz. Ergänzt wird der Markt durch allerlei, das zum Herbst<br />

passt: florale Dekoration, Gestricktes und vieles mehr. Ein passendes<br />

musikalisches Rahmenprogramm rundet den Tag ab. Für die Kinder<br />

gibt es ein herbstliches Mitmach- und Bastelangebot mit dem beliebten<br />

Kürbisschnitzen. Die Einzelhandelsgeschäfte in der Innenstadt<br />

haben an diesem Samstag bis 16 Uhr geöffnet.<br />

07.10., 9-16 Uhr | Altstadt, D-88316 Isny<br />

+49 (0)7562 90 53 11 | www.isny-aktiv.de<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

7.<br />

SA<br />

KABARETT<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Zwoi Schwoba: Poetry<br />

Slam mit Alex Simm &<br />

Wolfgang Heyer<br />

Kulturherbst<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

20:00<br />

LANGENARGEN<br />

Mannes Sangesmannen<br />

A-Capella-Mundartistik<br />

Dorfgemeinschaftshaus<br />

www.dgh-oberdorf.de<br />

20:00<br />

OBERTEURINGEN<br />

Claudia Zimmer & Herwig<br />

Rutt<br />

Ich bin nicht Heinz Erhardt<br />

Kulturhaus Mühle<br />

www.muehle-ot.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

14:30<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

ACHBERG<br />

Achberger Bühne: Der<br />

bezahlte Urlaub<br />

von Peter Landstorfer<br />

Achberghalle<br />

www.achberg.de<br />

19:00<br />

BAD SAULGAU<br />

Onkel Toms Hütte<br />

(reloaded)<br />

Schauspiel mit Musik von<br />

Frank Lenart nach Harriet<br />

Beecher Stowe<br />

Stadthalle<br />

+49 (7581) 51290<br />

www.bad-saulgau.de<br />

19:30<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

Liebelei<br />

von Arthur Schnitzler<br />

ANZEIGE<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

2. Vorstellung Theaterspielclub/Titel<br />

wird<br />

noch bekanntgegeben<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Adams Äpfel<br />

nach dem gleichnamigen Film<br />

von Anders Thomas Jensen<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

19:30<br />

Glanz und Schatten<br />

Wort-Performance mit<br />

Michael Fehr<br />

Kulturzentrum am Münster,<br />

Wolkensteinsaal<br />

+49 (7531) 900900<br />

www.konstanz.de<br />

20:00<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Sjaella - Werke von<br />

Gjeilo, Wawer, Nystedt<br />

und Esenvalds<br />

A-Cappella-Ensemble<br />

Münster Unserer Lieben Frau<br />

+49 (7531) 90620<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Hannelore Elsner - "Im<br />

Überschwang"<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

RADOLFZELL<br />

Duft der Steine von<br />

Gerhard Zahner<br />

zu 750 Jahre Radolfzell<br />

Zeller Kulturzentrum, Theater<br />

www.zellerkultur.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Die 39 Stufen<br />

die Krimikomödie zum<br />

Totlachen<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Perle hat Sau<br />

mit Birgit und Oliver Nolte<br />

Noltes Culture Lounge<br />

+49 (7551) 8310222<br />

www.noltes.biz<br />

20:00<br />

KUNST<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

KG See - Hier und<br />

Jetzt<br />

Aufbruch und Zeitgefühl,<br />

ebenfalls während FAB<br />

Veranstaltungen geöffnet<br />

Plattform 3/3<br />

+49 (7541) 57534<br />

www.plattform33.de<br />

14:00<br />

KREUZLINGEN<br />

Matthias Gabi: Filmstill<br />

Vernissage<br />

Kunstraum<br />

+41 (71) 6711528<br />

www.kunstraum-kreuzlingen.ch<br />

17:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Gospelchor Almost<br />

Heaven, Jugendchor<br />

und Mädchen- und<br />

Jungenkantorei<br />

Pop-Oratorium Luther,<br />

Leitung: Sönke Wittnebel<br />

Schlosskirche<br />

+49 (7541) 21308<br />

www.schlosskirche-fn.de<br />

19:00<br />

MEERSBURG<br />

Philharmonischer<br />

Staatschor Lemberg:<br />

Bach und Reformation<br />

Klassik-Konzert<br />

Augustinum<br />

+49 (7532) 44261850<br />

www.augustinum.de<br />

19:30<br />

RAVENSBURG<br />

Florian Hoefner Group<br />

- Melodischer Jazz am<br />

Flügel<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

WASSERBURG<br />

Wonnebeats: Move and<br />

Groove<br />

grooven, jodeln und swingen<br />

Eulenspiegel<br />

+49 (8382) 9896452<br />

www.eulenspiegel-wasserburg.de<br />

20:00<br />

WEINGARTEN<br />

Kammerchor Stuttgart<br />

Leitung: Frieder Bernius<br />

Basilika<br />

www.weingarten-online.de<br />

20:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER<br />

ROCK & POP<br />

BAD GRÖNENBACH<br />

Udo Meller Band<br />

Bad Grönenbacher Schloss-<br />

Kultur<br />

Hohes Schloss<br />

20:00<br />

DORNBIRN<br />

Seether<br />

Hard Rock<br />

Conrad Sohm<br />

+43 (5572) 35433<br />

www.conradsohm.com<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Rocknacht mit Acoustical<br />

South<br />

Elderly People, BB Band<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

BAIENFURT<br />

Chorifeen<br />

Jahreskonzert unter der<br />

Leitung von Kristina Stary<br />

Speidlerhaus, Manufaktur<br />

+49 (751) 47076<br />

www.manufaktur-baienfurt.de<br />

19:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

ISNY IM ALLGÄU<br />

Schmalzmarkt<br />

Innenstadt<br />

09:00<br />

RAVENSBURG<br />

33 rpm - Der Vinylsalon:<br />

Soul Shakedown<br />

Sound<br />

Ska, Rocksteady und Reggae<br />

der 60er-Jahre, Eintritt frei<br />

Neuer Ravensburger<br />

Kunstverein<br />

20:00<br />

8.<br />

SO<br />

KABARETT<br />

KONSTANZ<br />

Nico Semsrott: Freude<br />

ist nur ein Mangel an<br />

Information 3.0<br />

Kabarettherbst<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Luise Kinseher: Ruhe<br />

bewahren<br />

Luise Kinseher<br />

Stadthalle<br />

+49 (7522) 22227<br />

www.wangen.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

18:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

3. Vorstellung Theaterspielclub/Titel<br />

wird<br />

noch bekanntgegeben<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

20:00<br />

ISNY IM ALLGÄU<br />

Lutz Hübner: Richtfest<br />

Zwischentöne, Komödie<br />

Kurhaus am Park<br />

www.isny.de<br />

19:30<br />

LEUTKIRCH IM ALLGÄU<br />

Luther!<br />

Württembergische Landesbühne<br />

Esslingen<br />

Festhalle<br />

+49 (7561) 9151980<br />

www.festhalle-leutkirch.de<br />

19:30<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Schwanensee<br />

nach der Musik von Pjotr<br />

Iljitsch Tschaikowski<br />

Stadttheater, Konzertsaal<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

16:00<br />

ST. GALLEN<br />

Die Gezeichneten<br />

Oper von Franz Schreker<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

14:30<br />

La bohème<br />

Oper von Giacomo Puccini<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

11:00, Einführungsmatinee<br />

KUNST<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

KG See - Hier und<br />

Jetzt<br />

Aufbruch und Zeitgefühl,<br />

ebenfalls während FAB<br />

Veranstaltungen geöffnet<br />

Plattform 3/3<br />

+49 (7541) 57534<br />

www.plattform33.de<br />

14:00<br />

MARKDORF<br />

Geschichtet<br />

Finissage mit Preisverleihung<br />

Stadtgalerie<br />

+49 (7544) 741360<br />

www.kunstverein-markdorf.de<br />

11:00<br />

TETTNANG<br />

Robert Matthes: Mauerläufer<br />

Vernissage<br />

Städtische Galerie im<br />

Schlosspark<br />

www.tettnang.de<br />

11:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Earthquake: Nathalia<br />

Milstein, Klavier -<br />

Konzerte mit jungen<br />

Künstlern<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

11:00<br />

ORSINGEN-NENZINGEN<br />

Schlosskonzert<br />

zu Gunsten der Sozialarbeit<br />

des NotHilfe Vereins<br />

Schloss Langenstein<br />

17:00<br />

TUTTLINGEN<br />

Junge Philharmonie<br />

Oberschwaben<br />

Leitung: Alban Beikircher<br />

Stadthalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

19:00<br />

UHLDINGEN-MÜHL-<br />

HOFEN<br />

Birnauer Kantorei und<br />

Südwestdeutsche Philharmonie<br />

Konstanz<br />

Antonin Dvorák: Stabat Mater<br />

Wallfahrtskirche Birnau<br />

+49 (7556) 92030<br />

www.birnau.de<br />

17:00<br />

ROCK & POP<br />

KONSTANZ<br />

It takes one to know<br />

me<br />

ein Abend mit Songs von<br />

Johnny Cash<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

18:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Wonnebeats: Smarte<br />

Percussion<br />

Kulturherbst<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

19:00<br />

SALEM<br />

Musica Mediaevalis -<br />

Da Pacem Domine<br />

finnische Polka trifft Martin<br />

Luther<br />

Münster<br />

19:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Salteris<br />

Saitenmusik<br />

Städtisches Museum, Museumssaal<br />

+49 (7551) 991079<br />

www.museum-ueberlingen.de<br />

17:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

KONSTANZ<br />

Verkaufsoffener<br />

Sonntag<br />

Bummeln, Staunen und<br />

Genießen<br />

Innenstadt<br />

www.treffpunkt-konstanz.de/<br />

13:00<br />

9.<br />

MO<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

LINDAU<br />

Töchter des Jilhad<br />

- Eine szenisch-dokumentarische<br />

Collage<br />

dieheroldfliri.at mit Kosmos<br />

Theater Wien und Theater<br />

Reutlingen Die Tonne<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

D – Bad Schussenried/Ochsenhausen/Salem | sl. 13 Klöster in Baden-Württemberg<br />

öffnen am 8. <strong>Oktober</strong> ihre Tore und zeigen einen<br />

Einblick in das Leben der Mönche und Scholaren.<br />

Auch drei Klöster aus der Region Bodensee-Oberschwaben nehmen<br />

am Erlebnistag im Kloster teil. Die Programme haben zahlreiche Mitmachaktionen<br />

sowie Gottesdienste und Konzerte zu bieten, außerdem<br />

Sonderführungen für Kinder und Erwachsene. Das prachtvoll erhaltene<br />

Barockkloster Ochsenhausen lädt um 14 Uhr zur historischen Führung<br />

mit Sternwarte ein , und in Bad Schussenried ist vor allem für Kinder<br />

Abwechslungsreiches geboten, wie etwa Drachenbauen, ein Laufball<br />

für Groß und Klein und eine Kinderrallye durch die Ausstellung.<br />

Kloster Schussenried<br />

Neues Kloster 1, D-88427 Bad Schussenried<br />

+49 (0)7583 92 69 140 | www.kloster-schussenried.de<br />

Kloster Ochsenhausen<br />

Schlossbezirk 6, D-88416 Ochsenhausen<br />

+49 (0)7352 82 59 | www.kloster-ochsenhausen.de<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

10.<br />

DI<br />

KABARETT<br />

KONSTANZ<br />

Bruno Jonas - Nur mal<br />

angenommen<br />

Konzil<br />

www.konzil-konstanz.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Vertigo Dance Company<br />

- Künstlerische<br />

Leitung: Noa Wertheim<br />

& Adi Sha´al<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

19:30<br />

Kloster und Schloss Salem<br />

D-88682 Salem | +49 (0)7553 91 65 336 | www.salem.de<br />

ANZEIGE<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Unter Verschluss<br />

von Philipp Löhle<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Die Auferstehung -<br />

Württembergische<br />

Landesbühne Esslingen<br />

Bahnhof Fischbach<br />

+49 (07541) 44226<br />

www.bahnhof-fischbach.de<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDENBERG I. ALLGÄU<br />

Wangener Puppentheater:<br />

Eine zauberhafte<br />

Kasperkomödie<br />

Chapeau - Kulturtage in<br />

Lindenberg<br />

Kulturfabrik/Hutmuseum,<br />

Kulturboden<br />

+49 (8381) 9284320<br />

www.deutsches-hutmuseum.de<br />

15:00<br />

SINGEN<br />

Showdebatte in der<br />

GEMS<br />

Spaßdiskussion<br />

Kino in der Gems<br />

+49 (7731) 67578<br />

http://www.diegems.de<br />

19:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

11.<br />

MI<br />

KABARETT<br />

DORNBIRN<br />

Peter Shub<br />

Comedian<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

KONSTANZ<br />

Uli Böttcher "Silberrücken<br />

im Nebel"<br />

Il Boccone<br />

+49 (7531) 2846744<br />

www.ilboccone.de<br />

20:30<br />

RAVENSBURG<br />

Rüdiger Hoffmann:<br />

Ich hab's doch nur gut<br />

gemeint<br />

das neue Programm<br />

Konzerthaus<br />

+49 (751) 82640<br />

www.ravensburg.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

14:30<br />

19:30<br />

87


88<br />

SEEHENSWERT<br />

D – Ravensburg | In der Ruhe liegt die Kraft! Maria Egender und<br />

Christina Beck laden mit Gesang, Jodeln und Harfentönen zur Klangmeditation<br />

ein.<br />

„Still werden – Ankommen – Heimkommen“: Unter diesem Motto gestalten<br />

die Bregenzerwälderin Heide Maria Egender und Harfenistin<br />

Christina Beck ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins „Frauen und<br />

Kinder in Not“. Die beiden Musikerinnen schaffen einen Rahmen, der<br />

für Entspannung fernab des aufreibenden Alltags sorgt. Die Mischung<br />

aus eigenen Kompositionen, Jodlern und Klangbildern soll die Zuhörer<br />

neue Kraft schöpfen lassen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.<br />

12.10., 18.30 Uhr<br />

Dreifaltigkeitskirche, Schwalbenweg 5, D-88213 Ravensburg<br />

www.frauen-und-kinder-in-not.de<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

KONSTANZ<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Die Zauberflöte<br />

von Wolfgang Amadeus<br />

Mozart<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

16:00<br />

ST. GALLEN<br />

X Freunde<br />

von Felicia Zeller<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

20:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

BAIENFURT<br />

Weinschätze aus dem<br />

Bordeaux<br />

Der Kleine Speisemeister<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

STOCKACH<br />

Feierware Jazzband<br />

Jazz & Dünnele<br />

Renners Besenbeiz - Winkelstüble<br />

www.wrenner.de<br />

20:30<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

12.<br />

DO<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

KGB: Der Jubel rollt<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

LINDAU<br />

Uli Boettcher - U50 -<br />

Silberrücken im Nebel<br />

Bayerische Spielbank Lindau<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

ANZEIGE<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Johnny Cash - It takes<br />

one to know me - ein<br />

Abend mit Songs von<br />

Johnny Cash<br />

Theater Konstanz<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

KUNST<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Payer Gabriel: Comic<br />

Imperative<br />

Vernissage<br />

ZF Kunststiftung im Zeppelin<br />

Museum<br />

www.zf.com/kunststiftung<br />

19:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

KONSTANZ<br />

Ingelore Rembs:<br />

Prosecco mit Linda &<br />

Flatterhaft<br />

Autorenlesung aus zwei<br />

Romanen<br />

More & More<br />

19:00<br />

RAVENSBURG<br />

Hitzefrei<br />

Lieder und Texte für die<br />

Menopause zwischendurch<br />

Theater Ravensburg, Theater-<br />

Café<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

SINGEN<br />

Mentale Stärke! erkennen,<br />

trainieren und<br />

nutzen<br />

kostenloser Infoabend mit<br />

Ralph Oberbillig, Anmeldung<br />

erforderlich<br />

schoko.politan<br />

+49 (7731) 790838<br />

www.schokopolitan.com<br />

19:00<br />

ST. GALLEN<br />

Pascal Beer: Reise ans<br />

Ende der Welt<br />

Buch-Vernissage<br />

Comedia Buchhandlung<br />

+41 (71) 2458008<br />

www.comedia-sg.ch<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

FRAUENFELD<br />

Attila Vural & Isam<br />

Shéhade<br />

Perkussive Gitarre und<br />

Klarinette<br />

Eisenwerk, Eisenbeiz<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

20:15<br />

LINDENBERG I. ALLGÄU<br />

Joscho Stephan Trio:<br />

Gypsy Swing<br />

Chapeau - Kulturtage in<br />

Lindenberg<br />

Kulturfabrik/Hutmuseum,<br />

Kulturboden<br />

+49 (8381) 9284320<br />

www.deutsches-hutmuseum.de<br />

20:00<br />

ROCK & POP<br />

KONSTANZ<br />

Mother's Cake<br />

Rock, Psychedelic<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

RAVENSBURG<br />

Michael Moravek -<br />

Schönster Folkrock<br />

aus RV<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

DORNBIRN<br />

Goran Kova?evi? &<br />

Quinteto del arco<br />

nuevo<br />

Tango<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

RAVENSBURG<br />

Klangmeditation mit<br />

Jodlern und Harfenklängen<br />

Benefizveranstaltung zugunsten<br />

Frauen und Kinder in Not<br />

Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit<br />

+49 (751) 7912430<br />

www.dreifaltigkeit-rv.de<br />

18:30<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

13.<br />

FR<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Ernst & Heinrich:<br />

Irgendwas isch Emmer<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

GAIENHOFEN<br />

Thomas Freitag: Europa,<br />

der Kreisverkehr<br />

und ein Todesfall<br />

Kabarett<br />

Kabarettkiste<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Roland Baisch: Der<br />

Graue Star<br />

Kabarettherbst<br />

Theater Mephisto & Co c/o<br />

Schloss Seeheim<br />

+49 (176) 38031858<br />

www.mephisto-co.de<br />

20:00<br />

LINDENBERG I. ALLGÄU<br />

Maxi Schafroth - Faszination<br />

Bayern<br />

Chapeau - Kulturtage in<br />

Lindenberg<br />

Kulturfabrik/Hutmuseum<br />

+49 (8381) 9284320<br />

www.deutsches-hutmuseum.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Dave Davis: Blacko<br />

Mio!<br />

Waaghaus, Schwörsaal<br />

www.dave-davis.de<br />

20:00<br />

Deutsche Kabarettmeisterschaft<br />

Sebastian Hahn gegen<br />

Michael Elsener<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

TUTTLINGEN<br />

Stenzel & Kivits - The<br />

Impossible Concert<br />

Angerhalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

UHLDINGEN-MÜHL-<br />

HOFEN<br />

Anka Zink: Wo bin ich<br />

Comedy<br />

Alte Fabrik<br />

+49 (7556) 6532<br />

www.fabrik-mühlhofen.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

AMRISWIL<br />

Chippendales: Best.<br />

Night.Ever.Tour<br />

Men-Strip-Show<br />

Pentorama<br />

+41 (71) 4141232<br />

www.pentorama.ch<br />

20:00<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

ACHBERG<br />

Achberger Bühne: Der<br />

bezahlte Urlaub<br />

von Peter Landstorfer<br />

Achberghalle<br />

www.achberg.de<br />

20:00<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

Liebelei<br />

von Arthur Schnitzler<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

DORNBIRN<br />

Katz im Sack<br />

Überraschungsabend<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Èdith Piaf – Petite<br />

Grande Dame - Theater<br />

Rigiblick, Zürich<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Adams Äpfel<br />

nach dem gleichnamigen Film<br />

von Anders Thomas Jensen<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

19:30<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

La Traviata<br />

Oper von Giuseppe Verdi<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

RAVENSBURG<br />

Auf immer & ewig<br />

von und mit Ana Schlaegel<br />

und Bernd Wengert<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

Auf immer & ewig<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

Nachtzug<br />

Schauspiel<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

21:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Der Kontrabass<br />

von Patrick Süskind mit Oliver<br />

Nolte<br />

Noltes Culture Lounge<br />

+49 (7551) 8310222<br />

www.noltes.biz<br />

20:00<br />

18:30


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

ACHBERG<br />

Nino Gvetadze<br />

Klavier<br />

Schloss Achberg<br />

+49 (751) 859510<br />

www.schloss-achberg.de<br />

19:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Seong-Jin Cho - Klavier<br />

- Recital<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

20:00<br />

MAINAU<br />

Weinklang<br />

Weinprobe und Konzert mit<br />

Anne Czichowksy und Michael<br />

Bucher<br />

Schloss Mainau, Torbogenkeller<br />

+49 (7531) 3030<br />

www.mainau.de<br />

20:00<br />

SINGEN<br />

Jeremy Pelt Quintet<br />

Jazzclub<br />

Kulturzenrtum Gems<br />

www.diegems.de<br />

20:30<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Timo Vollbrecht - Fly<br />

Magic<br />

Clublokal Schwarzer Hasen<br />

+49 (7522) 909176<br />

www.jazzpoint-wangen.de<br />

20:30<br />

WASSERBURG<br />

Johannes Deffner und<br />

Elke Wärndle<br />

Jazz-Konzert, Eintritt frei, der<br />

Hut geht um<br />

Eulenspiegel<br />

+49 (8382) 9896452<br />

www.eulenspiegel-wasserburg.de<br />

20:00<br />

ROCK & POP<br />

KONSTANZ<br />

Billy Bob & The Buzzers<br />

The Essence of Rock'n'Roll<br />

History<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

21:00<br />

The Prosecution<br />

The Unfollowing Tour<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

LINDAU<br />

Schellinksi: 100 Jahre<br />

Kleines Elend<br />

Bernie Weber, Walter Schuler<br />

& Roman Lorenz<br />

Zeughaus<br />

www.zeughaus-lindau.de<br />

20:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

KONSTANZ<br />

Mit dem Rollstuhl<br />

durch Deutschland -<br />

Von Flensburg bis zum<br />

Bodensee<br />

Nico&Arnold Schnittger<br />

Universität Konstanz<br />

+49 (7531) 883603<br />

www.uni-konstanz.de<br />

19:30<br />

14.<br />

SA<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Mirja Regensburg:<br />

Mädelsabend - jetzt<br />

auch für Männer!<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

KONSTANZ<br />

Roland Baisch: Der<br />

Graue Star<br />

Kabarettherbst<br />

Theater Mephisto & Co c/o<br />

Schloss Seeheim<br />

+49 (176) 38031858<br />

www.mephisto-co.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Jockel Tschiersch:<br />

Geiler Titel!<br />

Zeughaus<br />

www.zeughaus-lindau.de<br />

20:00<br />

MARKDORF<br />

Michael Krebs: Live<br />

Musikkabarett<br />

Theaterstadel<br />

+49 (07544) 2791<br />

www.gehrenberg.de<br />

20:30<br />

TUTTLINGEN<br />

a.gon Theater München:<br />

Paulette – Oma<br />

zieht durch<br />

Komödie mit Tiefgang<br />

Stadthalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Klaus Birk: Affen im<br />

Kopf<br />

Klaus Birk<br />

Hägeschmiede<br />

+49 (7522) 29889<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

14:30<br />

19:30<br />

ST. GALLEN<br />

Caligula<br />

von Ronald Savkovic<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

13:00, Kostprobe<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

ACHBERG<br />

Achberger Bühne: Der<br />

bezahlte Urlaub<br />

von Peter Landstorfer<br />

Achberghalle<br />

www.achberg.de<br />

20:00<br />

<strong>BO</strong>DNEGG<br />

Peter Spielbauer: Alles<br />

Bürste<br />

Bildungszentrum, Realschulbau<br />

EG<br />

+49 (7520) 920712<br />

20:00<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Mummenschanz<br />

Maskentheater - "you<br />

& me"<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

19:30<br />

KONSTANZ<br />

Adams Äpfel<br />

nach dem gleichnamigen Film<br />

von Anders Thomas Jensen<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Der Barbier von<br />

Sevilla<br />

Oper von Gioacchino Rossini<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Der Riese<br />

Tunichtgut<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

15:00<br />

ST. GALLEN<br />

X Freunde<br />

von Felicia Zeller<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

20:00<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Die Vermessung der<br />

Welt - Schauspiel<br />

mit Musik nach dem<br />

Roman von Daniel<br />

Kehlmann<br />

Gastspiel Burghofbühne<br />

Dinslaken<br />

Stadthalle<br />

+49 (7522) 22227<br />

www.wangen.de<br />

20:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

RAVENSBURG<br />

Liebe - Kleiner Versuch<br />

über das Unmögliche<br />

Theater Ravensburg, Theater-<br />

Café<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

MEERSBURG<br />

Jubiläumskonzert<br />

500 Jahre Orgel in<br />

Meersburg<br />

Kath. Kirche Mariä Heimsuchung<br />

18:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Du bist mein perfekter<br />

Tag<br />

Chanson-Jazz von und mit<br />

Birgit Nolte und Michael<br />

Lauenstein<br />

Noltes Culture Lounge<br />

+49 (7551) 8310222<br />

www.noltes.biz<br />

20:00<br />

ROCK & POP<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

The Roosters<br />

live at City of Music<br />

Gemeindepsychiatrisches<br />

Zentrum Friedrichshafen<br />

+49 (7541) 4094119<br />

20:30<br />

KONSTANZ<br />

Tim Vantol & Band<br />

Burning Desires - Tour<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

RAVENSBURG<br />

Gong - Rejoice!<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

Rocktober - Rockchor<br />

Stil(l)bruch<br />

Kammgarn Kulturzentrum<br />

+41 (52) 6240140<br />

www.kammgarn.ch<br />

20:00<br />

VOLKSMUSIK<br />

RAVENSBURG<br />

Bergluft: WiesnRausch<br />

mit Ex-Barfuss-Sänger Tobias<br />

Schwarz-Gewallig<br />

Oberschwabenschau, Festzelt<br />

19:00<br />

MESSEN<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

SINGEN<br />

Energie- und Baumesse<br />

Hausbau, Sanierung, Umbau<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.energie-bau-singen.messe.ag<br />

10:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

15.<br />

SO<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Uli Boettcher: Ü50 -<br />

Silberrücken im Nebel<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

19:15<br />

KONSTANZ<br />

Hans Gerzlich: Und wie<br />

war dein Tag, Schatz?<br />

Kabarettherbst<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

18:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

ACHBERG<br />

Achberger Bühne: Der<br />

bezahlte Urlaub<br />

von Peter Landstorfer<br />

Achberghalle<br />

www.achberg.de<br />

19:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Bibi Blocksberg:<br />

Hexen hexen überall!<br />

(abgesagt)<br />

Musical für Kinder<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

15:00<br />

KONSTANZ<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

18:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Im weissen Rössl<br />

Operette von Ralph Benatzky<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

16:00<br />

RAVENSBURG<br />

Das Käthchen von<br />

Heilbronn<br />

Landestheater Schwaben<br />

Konzerthaus<br />

+49 (751) 82640<br />

www.ravensburg.de<br />

19:00<br />

Das schwäbische<br />

Kriminal Dinner - Krimidinner<br />

mit Kitzel für<br />

Nerven und Gaumen<br />

Sherlock Holmes und die<br />

vergiftete Maultäschlesupp<br />

Bärengarten<br />

+49 (751) 18970720<br />

http://www.baerengarten.de/<br />

17:00<br />

ST. GALLEN<br />

Die Räuber<br />

von Friedrich Schiller<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

14:30<br />

19:30<br />

KUNST<br />

KRESSBRONN<br />

Hans-Uwe Hähn:<br />

Andere Bäume<br />

Finissage<br />

Lände<br />

+49 (07543) 500047<br />

16:00<br />

MESSKIRCH<br />

Was mir heilig ist<br />

Finissage<br />

Kreisgalerie Schloss<br />

Meßkirch<br />

+49 (7575) 20646<br />

15:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

MECKENBEUREN<br />

Ulrich Schlumberger<br />

und Natasha López<br />

Akkordeon und Sopran<br />

Kirche St. Maria<br />

18:00<br />

TETTNANG<br />

Georg Friedrich Händel:<br />

Der Messias<br />

Chor der St. Gallus-Kirche<br />

und Kammerphilharmonie<br />

Bodensee-Oberschwaben<br />

Kirche St. Gallus<br />

18:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Wataru Hisasue,<br />

Klavier<br />

Kursaal am See<br />

+49 (07551) 8370<br />

www.ueberlingen.de<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

SINGEN<br />

Energie- und Baumesse<br />

Hausbau, Sanierung, Umbau<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.energie-bau-singen.messe.ag<br />

10:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Stadtfest<br />

mit verkaufsoffenem Sonntag<br />

Innenstadt<br />

www.friedrichshafen.de/wirtschaftverkehr/stadtmarketing/aufgaben/<br />

verkaufsoffener-sonntag/<br />

13:00<br />

16.<br />

MO<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Bibi Blocksberg: Hexen<br />

hexen überall!<br />

Musical für Kinder<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

15:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

LINDAU<br />

Christoph Prégardien,<br />

Tenor - An mein Herz<br />

CHAARTS Chamber Artists<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

MESSEN<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

17.<br />

DI<br />

KABARETT<br />

TUTTLINGEN<br />

Gerburg Jahnke: Frau<br />

Jahnke hat eingeladen<br />

Gerburg Jahnke<br />

Stadthalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

KONSTANZ<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

89


90<br />

SEEHENSWERT<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Der Riese<br />

Tunichtgut<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

09:30<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

ENGEN<br />

Gaby Hauptmann:<br />

Scheidung nie - nur<br />

Mord!<br />

Autorenlesung<br />

Sparkasse Engen-Gottmadingen<br />

+49 (7733) 9490<br />

www.sparkasse-engo.de/<br />

20:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Autorenlesung: Jonas<br />

Lüscher liest aus<br />

"Kraft"<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

20:00<br />

LEUTKIRCH IM ALLGÄU<br />

Thomas Brussig:<br />

Schiedsrichter fertig<br />

Autoren-Lesung<br />

Geschwister-Scholl-Schule<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Die Erfolgsmacher<br />

2017 - Jörg Gantert:<br />

Wecke die Kraft, die in<br />

Dir steckt<br />

Werte & Persönlichkeitstrainer,<br />

Karate-Weltmeister und<br />

Buchautor, Anmeldung erforderlich,<br />

www.sprecherhaus.<br />

de/ravensburg<br />

Waaghaus, Schwörsaal<br />

www.ravensburg.de<br />

19:30<br />

MESSEN<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Fakuma<br />

internationale Fachmesse für<br />

Kunststoffverarbeitung<br />

Messe Friedrichshafen<br />

+49 (7541) 7080<br />

www.messe-friedrichshafen.de<br />

09:00<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

18.<br />

MI<br />

KABARETT<br />

DORNBIRN<br />

Dinner & Comedy<br />

drei Comedians an einem<br />

Abend<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

14:30<br />

19:30<br />

ST. GALLEN<br />

Caligula<br />

von Ronald Savkovic<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

19:30, öffentliche<br />

Probe<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Unter Verschluss<br />

von Philipp Löhle<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

KONSTANZ<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Der Trafikant - Uraufführung<br />

der Fassung<br />

von Robert Seethaler<br />

Württembergische Landesbühne<br />

Esslingen<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

SINGEN<br />

Dinner für Spinner<br />

Tom Gerhardt, Moritz<br />

Lindbergh,Tina Seydel, Steffen<br />

Laube und Stefan Preiss<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.stadthalle-singen.de<br />

20:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Julia Engelmann: Jetzt,<br />

Baby<br />

Pop-Poetin<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

www.schwaebische.de/tickets<br />

+49 (751) 29555780<br />

20:00<br />

WEINGARTEN<br />

WunderWelten:<br />

Idomeni<br />

David Lohmüller<br />

Kulturzentrum Linse<br />

http://www.kulturzentrum-linse.de<br />

19:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

FRAUENFELD<br />

IFM Collective<br />

Bigband aus 16 Musikerinnen<br />

Eisenwerk, Theater<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

20:15<br />

RAVENSBURG<br />

Münchener Kammerorchester<br />

& Ensemble<br />

Amarcord<br />

Clemens Schuldt, Dirigent<br />

Konzerthaus<br />

+49 (751) 82640<br />

www.ravensburg.de<br />

20:00<br />

TUTTLINGEN<br />

Daniel Stenway<br />

Benefizkonzert für Nepal<br />

Kath. Gemeindehaus St. Josef<br />

+49 (7461) 5797<br />

19:30<br />

ROCK & POP<br />

DORNBIRN<br />

Kraftklub (ausverkauft)<br />

Indie, Punk, Rap<br />

Conrad Sohm<br />

+43 (5572) 35433<br />

www.conradsohm.com<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Fakuma<br />

internationale Fachmesse für<br />

Kunststoffverarbeitung<br />

Messe Friedrichshafen<br />

+49 (7541) 7080<br />

www.messe-friedrichshafen.de<br />

09:00<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

19.<br />

DO<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Uli Boettcher: Ü50 -<br />

Silberrücken im Nebel<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

KONSTANZ<br />

Die Drei vom Dohlengässle<br />

Il Boccone<br />

+49 (7531) 2846744<br />

www.ilboccone.de<br />

20:30<br />

RADOLFZELL<br />

SWR3 Live Lyrix 2017<br />

mit Alexandra Kamp<br />

Alexandra Kamp, Ron Spieß,<br />

Ben Streubel<br />

Milchwerk<br />

+49 (7732) 81362<br />

www.milchwerk-radolfzell.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Cabaret Größenwahn<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

Liebelei<br />

von Arthur Schnitzler<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

SINGEN<br />

Scotch & Soda - Zirkus,<br />

Jazz und reichlich<br />

Tempo<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.stadthalle-singen.de<br />

20:00<br />

KUNST<br />

ST. GALLEN<br />

Che - Die ersten Jahre<br />

Ausstellungseröffnung, mit<br />

Lesung Natalie Benelli: Kuba<br />

im Wandel und Bildband zur<br />

Ausstellung<br />

Comedia Buchhandlung<br />

+41 (71) 2458008<br />

www.comedia-sg.ch<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

MAINAU<br />

Klassischer Herbst<br />

mit jungen Talenten<br />

Schloss Mainau<br />

+49 (7531) 3030<br />

www.mainau.de<br />

19:00<br />

WASSERBURG<br />

Alice Jazz Lounge<br />

, Eintritt frei, der Hut geht um<br />

Eulenspiegel<br />

+49 (8382) 9896452<br />

www.eulenspiegel-wasserburg.de<br />

20:00<br />

ROCK & POP<br />

DORNBIRN<br />

Mainfelt<br />

Folk, Rock<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

KONSTANZ<br />

Eingeborenenmusik<br />

vom Bodensee<br />

mit Norbert Heizmann,<br />

Thomas Banholzer, Notker<br />

Homburger<br />

Zimmerbühne in der<br />

Niederburg<br />

www.zimmerbuehne.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Kataklysm: One moment<br />

in time<br />

Graveworm & Special Guests<br />

Club Vaudeville<br />

www.vaudeville.de<br />

20:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

FRAUENFELD<br />

Simon Kempston<br />

Acoustik Folk<br />

Eisenwerk, Eisenbeiz<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

20:15<br />

LAUTERACH<br />

Sitzfleisch<br />

Kabarett und Musik mit Gabi<br />

Fleisch<br />

Hofsteigsaal<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Klezmer Sound mit<br />

Xyalag in<br />

Filfarbike Mishpokhe<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Fakuma<br />

internationale Fachmesse für<br />

Kunststoffverarbeitung<br />

Messe Friedrichshafen<br />

+49 (7541) 7080<br />

www.messe-friedrichshafen.de<br />

09:00<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

DIES & DAS<br />

ANZEIGE<br />

CH – Schaffhausen | Musik, Tanz, Wahnsinn – das sind die Elemente<br />

der neuen Urban-Dance-Show „Beethoven! The Next Level“ von<br />

Christoph Hagel.<br />

Klassiker mit neuem, experimentellem Sound modifizieren und somit<br />

Pathos und Powermove kombinieren – Khaled Chaabi und Christoph<br />

Hagel machen aus Beethovens Sinfonien Urban Dance und aus seinen<br />

Sonaten B-Boying und Hip-Hop. Nach den Erfolgsproduktionen<br />

„Breakin’ Mozart“ und „Flying Bach“ führen die Tänzer mit „Beethoven!<br />

The Next Level“ im <strong>Oktober</strong> das scheinbar Widersprüchliche auf<br />

der Bühne zusammen. Nach der erfolgreichen Debüttour 2016 ist die<br />

Show wieder live auf der Bühne zu erleben. Das Stück zeigt das Leben<br />

Beethovens und begeistert Kenner wie Greenhorns gleichermaßen. Die<br />

Produktion ist zusammen mit der klassischen Tänzerin und Dramaturgin<br />

Yui Kawaguchi sowie einem internationalen Tanzensemble auf<br />

Tour – mit neuem Bühnenbild, revolutionären Choreografien, experimentellem<br />

Sound und neu modifizierten Projektionen.<br />

21.+22.10., 17.30 Uhr | Stadttheater Schaffhausen, Herrenacker<br />

22/23, CH-8200 Schaffhausen | +41 (0)52 625 05 55 |<br />

www.stadttheater-sh.ch<br />

FOTO: ©DEAG<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

20.<br />

FR<br />

KABARETT<br />

SOMMERI<br />

Hotel Gäx on the Beach<br />

ComedyExpress<br />

Bildungsstätte, Kafi<br />

+41 (71) 4144311<br />

www.comedyexpress.ch<br />

20:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER<br />

ST. GALLEN<br />

Die Pessimopten:<br />

Zeitsplitter<br />

Kabarett der Zwischentöne<br />

Theater 111<br />

+41 (71) 2441983<br />

www.th111sg.ch<br />

20:00<br />

TUTTLINGEN<br />

Florian Schroeder -<br />

Ausnahmezustand<br />

Angerhalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

ACHBERG<br />

Achberger Bühne: Der<br />

bezahlte Urlaub<br />

von Peter Landstorfer<br />

Achberghalle<br />

www.achberg.de<br />

20:00<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Judas<br />

Lot Vekemans<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

TmbH - Die Show!<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Im weissen Rössl<br />

Operette von Ralph Benatzky<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

MEERSBURG<br />

12in12 - Hat der Mann<br />

noch Zukunft?<br />

Improtheater-Bühnenprojekt<br />

Salem Apes & Gastspieler<br />

Vineum Bodensee, EG<br />

www.vineum-bodensee.de<br />

20:00<br />

RADOLFZELL<br />

Duft der Steine von<br />

Gerhard Zahner<br />

zu 750 Jahre Radolfzell<br />

Zeller Kulturzentrum, Theater<br />

www.zellerkultur.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Die Affäre Rue de<br />

Lourcine<br />

Komödie mit Musik von<br />

Eugène Labiche<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

Die Räuber<br />

von Friedrich Schiller<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

WEINGARTEN<br />

Dead-or-Alive-Slam<br />

Kultur- und Kongresszentrum<br />

www.weingarten-online.de<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

ACHBERG<br />

Rubin Quartett<br />

Streichquartett<br />

Schloss Achberg<br />

+49 (751) 859510<br />

www.schloss-achberg.de<br />

19:00<br />

ALLENSBACH<br />

Tigran Hamasayan: An<br />

Ancient Observer<br />

piano solo<br />

Ev. Gnadenkirche<br />

www.allensbach.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

20 Jahre Voice Affair<br />

lange Nacht der Chöre<br />

Förderschule St. Christina,<br />

Mehrzweckhalle<br />

www.foes-st-christina.de<br />

19:30<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Al Cat and the Roaring<br />

Tigers<br />

Best of Swing 'n Jump<br />

Clublokal Schwarzer Hasen<br />

+49 (7522) 909176<br />

www.jazzpoint-wangen.de<br />

20:30<br />

ROCK & POP<br />

DORNBIRN<br />

Fink<br />

Singer / Songwriter<br />

Conrad Sohm<br />

+43 (5572) 35433<br />

www.conradsohm.com<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Eingeborenenmusik<br />

vom Bodensee<br />

mit Norbert Heizmann,<br />

Thomas Banholzer, Notker<br />

Homburger<br />

Zimmerbühne in der<br />

Niederburg<br />

www.zimmerbuehne.de<br />

20:00<br />

VOLKSMUSIK<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

GlasBlasSing Quintett<br />

Volle Pulle -Flaschenmusik<br />

XXL<br />

Bahnhof Fischbach<br />

+49 (07541) 44226<br />

www.bahnhof-fischbach.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Pommfritz und<br />

Gsälzbär<br />

Oberschwabenschau, Festzelt<br />

19:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

KONSTANZ<br />

Sxtn (ausverkauft)<br />

Kann sein, dass scheisse<br />

wird Tour<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

MARKDORF<br />

30 Jahre Wellküren<br />

Musikkabarett<br />

Theaterstadel<br />

+49 (07544) 2791<br />

www.gehrenberg.de<br />

20:30<br />

RAVENSBURG<br />

The Henry Girls - "Far<br />

beyond the Stars"-Tour<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Fakuma<br />

internationale Fachmesse für<br />

Kunststoffverarbeitung<br />

Messe Friedrichshafen<br />

+49 (7541) 7080<br />

www.messe-friedrichshafen.de<br />

09:00<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

BAIENFURT<br />

Abgedreht<br />

Jugendfilmfestival<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

19:00<br />

UHLDINGEN-MÜHL-<br />

HOFEN<br />

Krimi-Dinner - "Der<br />

schwarze Husar"<br />

Alte Fabrik<br />

+49 (7556) 6532<br />

www.fabrik-mühlhofen.de<br />

19:00<br />

21.<br />

SA<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Mathias Kellner: Kettnkarussell<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Uli Böttcher: Ü50 Silberrücken<br />

im Nebel<br />

neues Programm<br />

Bahnhof Fischbach<br />

+49 (07541) 44226<br />

www.bahnhof-fischbach.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Josef Pretterer: Knecht<br />

Gottes Online<br />

Kabarettist und Puppenspieler<br />

Zeughaus<br />

www.zeughaus-lindau.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Das GlasBlasSing<br />

Quintett<br />

Bärengarten<br />

+49 (751) 18970720<br />

http://www.baerengarten.de/<br />

20:00<br />

SOMMERI<br />

Hotel Gäx on the Beach<br />

ComedyExpress<br />

Bildungsstätte, Kafi<br />

+41 (71) 4144311<br />

www.comedyexpress.ch<br />

18:30<br />

MUSICAL & TANZ<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Schwanensee<br />

nach der Musik von Pjotr<br />

Iljitsch Tschaikowski<br />

Stadttheater, Konzertsaal<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

14:30<br />

19:30<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

Beethoven! The Next<br />

Level<br />

Urban-Dance-Show von<br />

Christoph Hagel<br />

Stadttheater<br />

+41 (52) 6250555<br />

www.stadttheater-sh.ch<br />

17:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

ACHBERG<br />

Achberger Bühne: Der<br />

bezahlte Urlaub<br />

von Peter Landstorfer<br />

Achberghalle<br />

www.achberg.de<br />

20:00<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

Unter Verschluss<br />

von Philipp Löhle<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

KONSTANZ<br />

Die Farbe des Lachens<br />

burundisch-deutsche Stückentwicklung<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00, Eintritt frei<br />

RADOLFZELL<br />

Duft der Steine von<br />

Gerhard Zahner<br />

zu 750 Jahre Radolfzell<br />

Zeller Kulturzentrum, Theater<br />

www.zellerkultur.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Die Affäre Rue de<br />

Lourcine<br />

Komödie mit Musik von<br />

Eugène Labiche<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

La bohème<br />

Oper von Giacomo Puccini<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

TUTTLINGEN<br />

Iris Berben: Ich bin in<br />

Sehnsucht eingehüllt<br />

musikalisch-literarische<br />

Hommage<br />

Stadthalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Cartoon Lesung mit<br />

Mario Lars<br />

Komischer geht's nicht<br />

Städtische Galerie in der<br />

Badstube<br />

www.galerie-wangen.de<br />

19:00<br />

CH – Neuhausen | as. Pinkes Wasser gibt es nicht? Doch! Denn der<br />

Rheinfall wird am 28. und 29. <strong>Oktober</strong> ein Zeichen der Solidarität<br />

für Betroffene von Brustkrebs und deren Angehörige setzen und<br />

ganz in Pink erstrahlen.<br />

Jährlich erkranken in der Schweiz etwa 5.700 Frauen und 40 Männer<br />

an Brustkrebs. Wie schon der Eiffelturm, die Tower Bridge oder<br />

die Oper in Sydney wird der Rheinfall deshalb von der Organisation<br />

Krebsliga Schaffhausen pink beleuchtet. Das Motto der Aktion lautet:<br />

„Vorsorge kann Leben retten!“ Ein interessantes Rahmenprogramm<br />

mit Vorträgen und einem Benefizkonzert haben die Organisatoren<br />

ebenfalls auf die Beine gestellt, um bei den Menschen ein Bewusstsein<br />

für die Krankheit zu schaffen.<br />

28.-29.10.<br />

Rheinfall, CH-8212 Neuhausen<br />

+41 (0)52 741 45 45 | www.krebsliga-sh.ch<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

BAD WALDSEE<br />

Vocal Recall: Die<br />

große Schlägerparade<br />

d`Erfolgsmusik<br />

a cappella<br />

Haus am Stadtsee<br />

+49 (7524) 941342<br />

www.kultur-am-see.de<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Stella maris - Mutter<br />

Gottes - Werke von<br />

Palestrina, Biebl und<br />

Kverno<br />

Vokalexkursion - Kölner<br />

Ensemble für Vokalmusik<br />

Münster Unserer Lieben Frau<br />

+49 (7531) 90620<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Voice Affair & Bonner<br />

Jazzchor<br />

20 Jahre - still crazy after all<br />

these years<br />

Konzerthaus<br />

+49 (751) 82640<br />

www.ravensburg.de<br />

20:00<br />

ROCK & POP<br />

RAVENSBURG<br />

Albert Lee & Band<br />

- "Alive and well in<br />

Europe '17"-Tour<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

VOLKSMUSIK<br />

RAVENSBURG<br />

Großer Abend der<br />

Blasmusik<br />

91


92<br />

SEEHENSWERT<br />

Musikverein Altshausen,<br />

Musikkapelle Haidgau und<br />

Musikverein Obereschach<br />

Oberschwabenschau, Festzelt<br />

19:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

KONSTANZ<br />

Äl Jawala<br />

Balkan Big Beats<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Medlz: Von Mozart bis<br />

Mercury<br />

Medlz<br />

Hägeschmiede<br />

+49 (7522) 29889<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Fakuma<br />

internationale Fachmesse für<br />

Kunststoffverarbeitung<br />

Messe Friedrichshafen<br />

+49 (7541) 7080<br />

www.messe-friedrichshafen.de<br />

09:00<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

MECKENBEUREN<br />

Selfmade-Markt<br />

rund 60 Aussteller<br />

Humpishalle<br />

10:00<br />

UHLDINGEN-MÜHL-<br />

HOFEN<br />

Krimi-Dinner - Der<br />

schwarze Husar<br />

Alte Fabrik<br />

+49 (7556) 6532<br />

www.fabrik-mühlhofen.de<br />

19:00<br />

22.<br />

SO<br />

KABARETT<br />

KONSTANZ<br />

Aydin & Mike: Nord-<br />

Süd-Gefälle<br />

Kabarettherbst<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

BAD SAULGAU<br />

Power! Percussion...<br />

more than Rhythm<br />

Mischung aus Konzert,<br />

Performance und Show<br />

Stadtforum<br />

+49 (7581) 20090<br />

www.t-b-g.de<br />

19:00<br />

NEUHAUSEN AM<br />

RHEINFALL<br />

Anna Göldi: Das<br />

Musical<br />

Autor und Regisseur: Mirco<br />

Vogelsang<br />

SIG Areal, Industriehalle<br />

18:00<br />

D – Meßkirch | sl. Unplugged und trotzdem elektrisierend: Nach<br />

dem Erfolg in den Jahren 2013 und 2016 veranstaltet Meßkirch<br />

wieder eine Musiknacht.<br />

Aller guten Dinge sind neun – zumindest bei diesem Event. In neun<br />

Geschäften der Innenstadt werden neun unplugged Bands spielen.<br />

Darunter sind Musiker mit Stilrichtungen aus Rock, Pop, Folk, Indie-<br />

Rock, Jazz und Blues. Unter anderem sind Hanna Herrlich und Band,<br />

The Rehats, Some Whiskey After, Der Katze und die Hund, Ohrange<br />

(Bild), Annette von Bischopinck, Nadine Fingerhut, Eucalypdos und<br />

Colleen Livingston zu hören. Der Eintritt ist frei, eine Spendenunterstützung<br />

erbeten.<br />

28.10., 19.30 Uhr<br />

Innenstadt, D-88605 Meßkirch<br />

+49 (0)7575 20 646<br />

www.messkirch.de/Messkirch-unplugged-Musiknacht<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

Beethoven! The Next<br />

Level<br />

Urban-Dance-Show von<br />

Christoph Hagel<br />

Stadttheater<br />

+41 (52) 6250555<br />

www.stadttheater-sh.ch<br />

17:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

KONSTANZ<br />

Die Farbe des Lachens<br />

burundisch-deutsche Stückentwicklung<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LEUTKIRCH IM ALLGÄU<br />

Abo Leutkircher Theater<br />

2017/18<br />

Festhalle<br />

+49 (7561) 9151980<br />

www.festhalle-leutkirch.de<br />

19:30<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Die Zauberflöte<br />

von Wolfgang Amadeus<br />

Mozart<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

16:00<br />

ST. GALLEN<br />

Die Räuber<br />

von Friedrich Schiller<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

17:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

GAIENHOFEN<br />

Die Orientreise – Der<br />

lange Weg zu sich<br />

selbst<br />

Vortrag - Internationales<br />

Hermann Hesse Kolloqium<br />

Bürgerhaus<br />

11:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

LEUTKIRCH IM ALLGÄU<br />

Abo Leutkircher Klassik<br />

2017/18<br />

Festhalle<br />

+49 (7561) 9151980<br />

www.festhalle-leutkirch.de<br />

17:00<br />

NeoBarock<br />

Meisterwerke des Barock<br />

Festhalle<br />

+49 (7561) 9151980<br />

www.festhalle-leutkirch.de<br />

17:00<br />

MEERSBURG<br />

Ani und Nia Sulkhanishvili<br />

Klavierduo<br />

Neues Schloss<br />

+49 (7532) 8079410<br />

www.neues-schloss-meersburg.de<br />

19:00<br />

Klavierduo: Del Valle<br />

Victor & Luis del Valle<br />

Neues Schloss<br />

+49 (7532) 8079410<br />

www.neues-schloss-meersburg.de<br />

18:00<br />

SINGEN<br />

Lake Side Jazz Orchestra<br />

Matinée<br />

Kulturzenrtum Gems<br />

www.diegems.de<br />

11:00<br />

Oratorium "Die letzten<br />

Dinge" - von Louis<br />

Spohr<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.stadthalle-singen.de<br />

17:00<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Los Temperamentos<br />

- Entre dos tiempos<br />

- 2. Altstadtkonzert<br />

2017/2018<br />

Stadthalle<br />

+49 (7522) 22227<br />

www.wangen.de<br />

20:00<br />

ROCK & POP<br />

LINDAU<br />

LaBrassBanda<br />

Brass<br />

Club Vaudeville<br />

www.vaudeville.de<br />

21:00<br />

ANZEIGE<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

ISNY IM ALLGÄU<br />

Salteris<br />

Saitenmusik<br />

Schloss, Refektorium<br />

19:30<br />

MESSEN<br />

RAVENSBURG<br />

50 Jahre Oberschwabenschau<br />

Verbraucher- und Landwirtschaftsmesse<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

09:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

KONSTANZ<br />

Schwarze Nelken für<br />

den Don - Dinner<br />

Krimi, Little Italy in den<br />

30er Jahren<br />

Steigenberger Inselhotel<br />

+49 (7531) 1250<br />

www.steigenberger.com<br />

19:00<br />

Staunbaum-Aktionstag<br />

zugunsten der Wildtierretungsstation<br />

Volkertshausen,<br />

Eintritt frei<br />

Thingolthalle<br />

15:00<br />

23.<br />

MO<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

24.<br />

DI<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

KONSTANZ<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

#Freundschaft<br />

von und mit Gilla Cremer<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

ST. GALLEN<br />

Eine Familie<br />

Dramödie von Tracy Letts<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

ROCK & POP<br />

KONSTANZ<br />

Eingeborenenmusik<br />

vom Bodensee<br />

mit Norbert Heizmann,<br />

Thomas Banholzer, Notker<br />

Homburger<br />

Zimmerbühne in der<br />

Niederburg<br />

www.zimmerbuehne.de<br />

20:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

ISNY IM ALLGÄU<br />

Film ab... für filmreif<br />

Neues Ringtheater<br />

http://www.kino-isny.de<br />

20:00, Film: Tomorrow<br />

– Die Welt ist voller<br />

Lösungen<br />

25.<br />

MI<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Kohlhepp & Boettcher:<br />

Freispiel - das Improduell<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

MUSICAL & TANZ<br />

ST. GALLEN<br />

Caligula<br />

von Ronald Savkovic<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

20:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Die Farbe des Lachens<br />

burundisch-deutsche Stückentwicklung<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Der Riese<br />

Tunichtgut<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

15:00<br />

RADOLFZELL<br />

Conni: Das Schul-<br />

Musical<br />

nach den Conni-Büchern von<br />

Liane Schneider und dem<br />

Carlsen Verlag<br />

Milchwerk<br />

+49 (7732) 81362<br />

www.milchwerk-radolfzell.de<br />

16:00<br />

WEINGARTEN<br />

The Blues Brothers<br />

Kammertheater Karlsruhe<br />

Kultur- und Kongresszentrum<br />

www.weingarten-online.de<br />

19:30


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

SINGEN<br />

Die Arbeit in der<br />

Forensik des Zentrums<br />

für Psychiatrie<br />

Prof. Klaus Hoffmann<br />

(Zentrum für Psychiatrie<br />

Reichenau)<br />

Stadthalle<br />

+49 (7731) 85504<br />

www.stadthalle-singen.de<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

KONSTANZ<br />

Jazzherbst - Doppelkonzert<br />

Simon Nabatov Trio, Daniel<br />

Erdmanns Velvet Revolution<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:30<br />

Südwestdeutsche Philharmonie<br />

Konstanz:<br />

Zweifel<br />

Martin Stadtfeld, Klavier; Ari<br />

Rasilainen, Dirigent<br />

Konzil<br />

www.philharmonie-konstanz.de<br />

19:30<br />

MEERSBURG<br />

Konzert der Knabenmusik<br />

Meersburger Herbstwoche<br />

Neues Schloss<br />

+49 (7532) 8079410<br />

www.neues-schloss-meersburg.de<br />

19:00<br />

SINGEN<br />

Bassdrumebone<br />

Jazzclub<br />

Kulturzenrtum Gems<br />

www.diegems.de<br />

20:30<br />

ROCK & POP<br />

DORNBIRN<br />

O. I. & B.<br />

Zucchero Tribute Band<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Marshall & Alexander<br />

Jubiläumskonzert<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.marshall-alexander.de<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Pre Amp City<br />

Rock, Pop<br />

Das Voglhaus<br />

www.das-voglhaus.de<br />

21:00<br />

DIES & DAS<br />

BAD SCHUSSENRIED<br />

Kulturherbst<br />

mit Kulturprogramm aus<br />

Musik, Kabarett, Poetry Slam<br />

& Film<br />

ZfP<br />

+49 (7583) 330<br />

www.zfp-web.de<br />

26.<br />

DO<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Kohlhepp & Boettcher:<br />

Der unsichtbare Hund<br />

- Zum Letzten Mal<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

KONSTANZ<br />

Ernst Mantel “Schwäbisch<br />

–Solo"<br />

Il Boccone<br />

+49 (7531) 2846744<br />

www.ilboccone.de<br />

20:30<br />

RAVENSBURG<br />

Eltern - für Kinder<br />

nicht zu empfehlen<br />

von und mit Jutta Klawuhn<br />

und Alex Niess<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

Ursus & Nadeschkin:<br />

Perlen, Freaks & Special<br />

Guests<br />

mehrere Künstler<br />

Stadttheater<br />

+41 (52) 6250555<br />

www.stadttheater-sh.ch<br />

19:30<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

KONSTANZ<br />

Adams Äpfel<br />

nach dem gleichnamigen Film<br />

von Anders Thomas Jensen<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

19:30<br />

Hörbar: Papa, wir sind<br />

in Syrien - Joachim<br />

Gerhards Suche nach<br />

verlorenen Söhnen und<br />

heiligen Kriegern<br />

Radio-Feature von und mit<br />

Christian Lerch<br />

Kulturzentrum am Münster<br />

+49 (7531) 900900<br />

www.konstanz.de<br />

20:00<br />

MEERSBURG<br />

Katharina Lutherin zu<br />

Wittenberg<br />

Theaterstück<br />

Neues Schloss<br />

+49 (7532) 8079410<br />

www.neues-schloss-meersburg.de<br />

19:00<br />

RAVENSBURG<br />

Kultur-Rendezvous mit<br />

rePlayed<br />

Bärengarten<br />

+49 (751) 18970720<br />

http://www.baerengarten.de/<br />

20:00<br />

“Eltern” - für Kinder<br />

nicht zu empfehlen<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

SINGEN<br />

Schwester Cordula<br />

liebt Groschenromane:<br />

Elisabeth – Mutterherz<br />

aus Eis<br />

alias Saskia Kästner<br />

Kulturzenrtum Gems<br />

www.diegems.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

Die Räuber<br />

von Friedrich Schiller<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

KONSTANZ<br />

Jazzherbst - Doppelkonzert<br />

Fischer & Deul, Ghost Town<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:30<br />

LANGENARGEN<br />

Joe Krieg Quartet<br />

Gitarren-Konzert<br />

Schloss Montfort<br />

www.montfort-jazzclub.de<br />

20:30<br />

MAINAU<br />

Klaissischer Herbst mit<br />

dem TonTrio<br />

Schloss Mainau<br />

+49 (7531) 3030<br />

www.mainau.de<br />

19:00<br />

RADOLFZELL<br />

Südwestdeutsche Philharmonie<br />

Konstanz:<br />

Zweifel<br />

Martin Stadtfeld, Klavier; Ari<br />

Rasilainen, Dirigent<br />

Milchwerk<br />

+49 (7732) 81362<br />

www.philharmonie-konstanz.de<br />

19:30<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

SH Klassik-Konzert<br />

Kirche St. Johann<br />

www.schaffhausen-klassik.ch<br />

19:30<br />

ROCK & POP<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Konstantin Wecker:<br />

Poesie und Widerstand<br />

Jubiläumskonzerte<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

20:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

FRAUENFELD<br />

Baby Jail<br />

letzte Tournee<br />

Eisenwerk, Eisenbeiz<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

20:15<br />

RAVENSBURG<br />

Gabriel Merlino &<br />

Vanina Tagini - The<br />

Soul of Tango<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

The Irish Folk Festival:<br />

The Great Escape<br />

mit Cúig, The Fusion Fighters<br />

uvm.<br />

Konzerthaus<br />

+49 (751) 82640<br />

www.irishfolkfestival.de<br />

20:00<br />

27.<br />

FR<br />

KABARETT<br />

FRAUENFELD<br />

Dominik Muheim:<br />

Plätzlich zmitzt drin<br />

Spoken Word<br />

Eisenwerk, Theater<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

20:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Ernst Mantel: Ha<br />

Komm!<br />

Schwäbisch-Solo<br />

Bahnhof Fischbach<br />

+49 (07541) 44226<br />

www.bahnhof-fischbach.de<br />

20:00<br />

93


94<br />

SEEHENSWERT<br />

Kultur im Bären<br />

+41 (71) 2432083<br />

www.kultur-im-baeren.ch<br />

20:15<br />

MARKDORF<br />

Timo Wopp: Moral -<br />

Eine Laune der Kultur<br />

HÄGGENSCHWIL<br />

Michael Elsner: Mediengeil<br />

Theaterstadel<br />

+49 (07544) 2791<br />

www.gehrenberg.de<br />

20:30<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

Ursus & Nadeschkin:<br />

Perlen, Freaks &<br />

Special Guests<br />

mehrere Künstler<br />

Stadttheater<br />

+41 (52) 6250555<br />

www.stadttheater-sh.ch<br />

19:30<br />

UHLDINGEN-MÜHL-<br />

HOFEN<br />

Sissi Perlinger: Ich<br />

bleib dann mal jung<br />

Comedy<br />

Welterbesaal<br />

20:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

Unter Verschluss<br />

von Philipp Löhle<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Ein Loch ist meistens<br />

rund | 4+ - Theater<br />

florschütz & döhnert,<br />

Berlin<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

10:00<br />

KONSTANZ<br />

Die Farbe des Lachens<br />

burundisch-deutsche Stückentwicklung<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

19:30<br />

Gestern ist auch noch<br />

ein Tag<br />

Uraufführung<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Judas<br />

Lot Vekemans<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Im weissen Rössl<br />

Operette von Ralph Benatzky<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

RAVENSBURG<br />

Scotch & Soda<br />

Eine Zirkusshow der<br />

Extraklasse<br />

Konzerthaus<br />

+49 (751) 82640<br />

www.ravensburg.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

Tanz der Vampire<br />

Musical von Michael Kunze,<br />

Jim Steinmann<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

ÜBERLINGEN<br />

Loriot - Männer und<br />

Frauen passen einfach<br />

nicht zusammen<br />

szenische Lesung mit Birgit<br />

und Oliver Nolte<br />

Noltes Culture Lounge<br />

+49 (7551) 8310222<br />

www.noltes.biz<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

KONSTANZ<br />

Südwestdeutsche Philharmonie<br />

Konstanz:<br />

Zweifel<br />

Martin Stadtfeld, Klavier; Ari<br />

Rasilainen, Dirigent<br />

Konzil<br />

www.philharmonie-konstanz.de<br />

19:30<br />

ST. GALLEN<br />

Pathétique<br />

Werke von ?iurlionis, Vasks<br />

und Tschaikowsky<br />

Tonhalle<br />

+41 (71) 2420632<br />

www.st.gallen.ch/tonhalle<br />

19:30<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Diknu Schneeberger<br />

Gipsy Swing<br />

Clublokal Schwarzer Hasen<br />

+49 (7522) 909176<br />

www.jazzpoint-wangen.de<br />

20:30<br />

ROCK & POP<br />

DORNBIRN<br />

Folkshilfe<br />

Folk<br />

Wirtschaft<br />

+43 (5572) 20540<br />

www.wirtschaft-dornbirn.at<br />

21:00<br />

KONSTANZ<br />

Maeckes<br />

Die Stunde zwischen TilT und<br />

Gitarre - Tour<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

RADOLFZELL<br />

Konstantin Wecker:<br />

Poesie und Widerstand<br />

Jubliläumskonzert zum 70.<br />

Geburtstag<br />

Milchwerk<br />

+49 (7732) 81362<br />

www.milchwerk-radolfzell.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Mike Singer (abgesagt)<br />

Karma Tour Reloaded<br />

Oberschwabenhalle, OberschwabenKlub<br />

www.schwaebische.de/tickets<br />

+49 (751) 29555780<br />

18:15<br />

VOLKSMUSIK<br />

BREGENZ<br />

Ernst Hutter & Die<br />

Egerländer Musikanten<br />

- Das Original<br />

Jubiläumstournee<br />

Festspielhaus<br />

www.schwaebische.de/tickets<br />

+49 (751) 29555780<br />

20:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

LEUTKIRCH IM ALLGÄU<br />

Die Stangenbohnen<br />

Partei<br />

Swing, Jazz, Blues, Folk,<br />

Country & Western<br />

Bocksaal<br />

+49 (7561) 87171<br />

www.leutkirch.de<br />

20:00<br />

RAVENSBURG<br />

Werner Schmidbauer:<br />

Bei mir<br />

Solo<br />

Zehntscheuer<br />

+49 (751) 21915<br />

www.zehntscheuer-ravensburg.de<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

DORNBIRN<br />

Gustav<br />

internationaler Salon für<br />

Konsumkultur<br />

Messe Dornbirn<br />

www.messedornbirn.at<br />

18:00<br />

DIES & DAS<br />

KONSTANZ<br />

Medikamente - Fluch<br />

oder Segen?<br />

Dr. Matthias Fellhauer<br />

Universität Konstanz<br />

+49 (7531) 883603<br />

www.uni-konstanz.de<br />

20:00<br />

28.<br />

SA<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Maxi Gstettenbauer -<br />

Lieber Maxi als normal<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

20:15<br />

HÄGGENSCHWIL<br />

Michael Elsner: Mediengeil<br />

Kultur im Bären<br />

+41 (71) 2432083<br />

www.kultur-im-baeren.ch<br />

20:15<br />

MEERSBURG<br />

Kurt Tucholsky: Lerne<br />

lachen ohne zu weinen<br />

Kultur unterm Dach<br />

Vineum Bodensee, Veranstaltungssaal<br />

www.vineum-bodensee.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

ST. GALLEN<br />

Caligula<br />

von Ronald Savkovic<br />

Lokremise<br />

+41 (71) 2778200<br />

www.lokremise.ch<br />

20:00<br />

TUTTLINGEN<br />

Chippendales: Break<br />

the rules<br />

Chippendales<br />

Stadthalle<br />

+49 (7461) 96627430<br />

20:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BAIENFURT<br />

Everything is alright<br />

- oder wie das Leben<br />

so spielt<br />

literarisch-musikalische<br />

Zeitreise mit Bernd Wengert<br />

und Michael Moravek<br />

Speidlerhaus, Manufaktur<br />

+49 (751) 47076<br />

www.manufaktur-baienfurt.de<br />

20:00<br />

BREGENZ<br />

Die Ermordung Bruno<br />

Kreikys<br />

Wolfgang Mörth<br />

Theater Kosmos<br />

+43 (5574) 44034<br />

www.theaterkosmos.at<br />

20:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Die Piraten von<br />

Penzance - Gilbert &<br />

Sullivan<br />

Musikalische Komödie Leipzig<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

19:30<br />

Ein Loch ist meistens<br />

rund | 4+ - Theater<br />

florschütz & döhnert,<br />

Berlin<br />

Kiesel im k42<br />

+49 (7541) 2033301<br />

www.kulturbuero-friedrichshafen.de<br />

11:00<br />

KONSTANZ<br />

Das Kriminal Dinner<br />

- Krimidinner mit<br />

Kitzel für Nerven und<br />

Gaumen<br />

Das tödliche Vermächtnis!<br />

Konzil<br />

www.konzil-konstanz.de<br />

19:00<br />

Der Meister und<br />

Margarita<br />

Michael Bulgakow<br />

Stadttheater<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Die Farbe des Lachens<br />

burundisch-deutsche Stückentwicklung<br />

D – Ravensburg | rue. Die Chippendales stehen seit mehr als 30 Jahren für heiße Moves,<br />

coole Tunes und echte Hotties – kurzum für pure Unterhaltung mit Kreisch-Garantie.<br />

„Best. Night.Ever“ heißt ihre neue Tour, mit der die gut gebauten Eye Candies aus Las Vegas<br />

den Ladies wieder den Kopf verdrehen und ihnen laut Veranstalter die „beste Nacht ihres<br />

Lebens“ bescheren wollen. Die Chippendales gelten als die weltweite Nummer eins unter den<br />

Male-Revueshows. Die Tänzer bringen eine Tanzperformance mit aufregenden Choreografien,<br />

heißen Rhythmen, Live-Musik und Live-Gesang auf die Bühne und werden dabei von einer<br />

überzeugenden Lichtshow unterstützt.<br />

29.10., 20 Uhr | Oberschwabenhalle, Bleicherstraße 20, D-88212 Ravensburg<br />

www.allgaeu-concerts.de<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

Gestern ist auch noch<br />

ein Tag<br />

Uraufführung<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

KREUZLINGEN<br />

Annette Kuhn und Ako<br />

Karim: Strandgut<br />

Theater an der Grenze<br />

+41 (71) 6883804<br />

www.theaterandergrenze.ch<br />

20:00<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Die Zauberflöte<br />

von Wolfgang Amadeus<br />

Mozart<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

19:30<br />

ST. GALLEN<br />

Der Kleine und das<br />

Biest<br />

nach dem Bilderbuch von<br />

Marcus Sauermann und Uwe<br />

Heidschätter<br />

Theater St. Gallen, Studio<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

14:00<br />

La bohème<br />

Oper von Giacomo Puccini<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

WANGEN IM ALLGÄU<br />

Michael Fitz: Des bin i<br />

Michael Fitz<br />

Hägeschmiede<br />

+49 (7522) 29889<br />

20:00<br />

FESTE<br />

KONSTANZ<br />

Diwalifest<br />

indischer Lichterfest<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

14:00<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

KONSTANZ<br />

Schlaganfall - Vorbeugung<br />

und Behandlung<br />

Prof. Dr. med. Christof<br />

Klötzsch<br />

Universität Konstanz<br />

+49 (7531) 883603<br />

www.uni-konstanz.de<br />

17:00<br />

ÜBERLINGEN<br />

Loriot - Männer und<br />

Frauen passen einfach<br />

nicht zusammen<br />

szenische Lesung mit Birgit<br />

und Oliver Nolte<br />

Noltes Culture Lounge<br />

+49 (7551) 8310222<br />

www.noltes.biz<br />

20:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

FRAUENFELD<br />

Meeny Cryle & Chris<br />

Fillmore Band<br />

Blues-Rock<br />

Eisenwerk, Saal<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

21:00<br />

WEINGARTEN<br />

ADHD<br />

Jazz aus Island<br />

Kulturzentrum Linse<br />

http://www.kulturzentrum-linse.de<br />

20:00


ROCK & POP<br />

KONSTANZ<br />

Felix Meyer & Erik<br />

Manouz<br />

Landstrassentour<br />

Kulturladen<br />

+49 (7531) 52954<br />

www.kulturladen.de<br />

21:00<br />

MEERSBURG<br />

Back to Blues & Natascha<br />

Flamisch<br />

Meersburger Musiknacht<br />

Musikbar Go In<br />

20:00<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

LINDAU<br />

Kovacevic & Lenzin:<br />

Swingin Balkan Soul<br />

Zeughaus<br />

www.zeughaus-lindau.de<br />

20:00<br />

MEERSBURG<br />

Meersburger Musiknacht<br />

Live-Musik in der Gastronomie<br />

der Altstadt<br />

Altstadt<br />

20:00<br />

MESSEN<br />

DORNBIRN<br />

Gustav<br />

internationaler Salon für<br />

Konsumkultur<br />

Messe Dornbirn<br />

www.messedornbirn.at<br />

10:00<br />

DIES & DAS<br />

KONSTANZ<br />

Expedition LEBEN -<br />

Gesundheit beginnt<br />

im Darm<br />

Andreas Scheler<br />

Universität Konstanz<br />

+49 (7531) 883603<br />

www.uni-konstanz.de<br />

14:00<br />

Expedition LEBEN -<br />

Schmerzen verstehen<br />

Doris Gipp-Müller<br />

Universität Konstanz<br />

+49 (7531) 883603<br />

www.uni-konstanz.de<br />

11:00<br />

Freetox von Dr.Dr.<br />

Michael Despeghel<br />

- Wie Sie Ihren<br />

Körper entgiften und<br />

Entzündungsprozesse<br />

beheben, um gesund<br />

und schnell abzunehmen<br />

Dr.Dr. Michael Despeghel<br />

Universität Konstanz<br />

+49 (7531) 883603<br />

www.uni-konstanz.de<br />

20:00<br />

29.<br />

SO<br />

KABARETT<br />

BAIENFURT<br />

Uli Boettcher: Ü50 -<br />

Silberrücken im Nebel<br />

Hoftheater<br />

+49 (751) 56150630<br />

www.hoftheater.org<br />

19:15<br />

KONSTANZ<br />

Patricia Moresco: Die<br />

Hölle des positiven<br />

Denkens<br />

Kabarettherbst<br />

Kommunales Kunst- und<br />

Kulturzentrum K9<br />

+49 (7531) 16713<br />

www.k9-kulturzentrum.de<br />

20:00<br />

MUSICAL & TANZ<br />

LINDAU<br />

Lindauer Marionettenoper:<br />

Schwanensee<br />

nach der Musik von Pjotr<br />

Iljitsch Tschaikowski<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

16:00<br />

RAVENSBURG<br />

Chippendales: Best.<br />

Night.Ever.Tour<br />

Men-Strip-Show<br />

Oberschwabenhalle<br />

+49 (751) 82640<br />

www.liveinravensburg.de<br />

20:00<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

BAD SAULGAU<br />

Hedda Gabler<br />

Drama von Henrik Ibsen<br />

Stadthalle<br />

+49 (7581) 51290<br />

www.bad-saulgau.de<br />

19:30<br />

BREGENZ<br />

Liebelei<br />

von Arthur Schnitzler<br />

Vorarlberger Landestheater<br />

+43 (5574) 42870<br />

www.landestheater.org<br />

19:30<br />

FRAUENFELD<br />

Beine baumeln himmelwärts<br />

Kunstentwurd zwischen<br />

Theater, Tanz und Film<br />

Eisenwerk, Shedhalle<br />

+41 (52) 7288999<br />

www.eisenwerk.ch<br />

18:00<br />

FRIEDRICHSHAFEN<br />

Die Piraten von<br />

Penzance - Gilbert &<br />

Sullivan<br />

Musikalische Komödie Leipzig<br />

Graf-Zeppelin-Haus<br />

+49 (7541) 2880<br />

www.gzh.de<br />

17:00<br />

KONSTANZ<br />

Adams Äpfel<br />

nach dem gleichnamigen Film<br />

von Anders Thomas Jensen<br />

Spiegelhalle<br />

+49 (7531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

18:00<br />

Penthesilea<br />

Frei nach Heinrich von Kleist<br />

Werkstatt<br />

+49 (07531) 900150<br />

www.theaterkonstanz.de<br />

20:00<br />

ST. GALLEN<br />

Eine Familie<br />

Dramödie von Tracy Letts<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

LITERATUR &<br />

VORTRÄGE<br />

ÜBERLINGEN<br />

Loriot - Männer und<br />

Frauen passen einfach<br />

nicht zusammen<br />

szenische Lesung mit Birgit<br />

und Oliver Nolte<br />

Noltes Culture Lounge<br />

+49 (7551) 8310222<br />

www.noltes.biz<br />

16:00<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

KONSTANZ<br />

J.S. Bach - h-Moll-<br />

Messe<br />

Bach-Chor Konstanz<br />

Lutherkirche<br />

+49 (7531) 2848455<br />

17:00<br />

Südwestdeutsche Philharmonie<br />

Konstanz:<br />

Zweifel<br />

Martin Stadtfeld, Klavier; Ari<br />

Rasilainen, Dirigent<br />

Konzil<br />

www.philharmonie-konstanz.de<br />

18:00<br />

RAVENSBURG<br />

Furchtlos und frei<br />

ein Luther-Oratorium<br />

Ev. Stadtkirche<br />

www.ravensburg.de<br />

17:00<br />

ST. GALLEN<br />

Pathétique<br />

Werke von ?iurlionis, Vasks<br />

und Tschaikowsky<br />

Tonhalle<br />

+41 (71) 2420632<br />

www.st.gallen.ch/tonhalle<br />

17:00<br />

ROCK & POP<br />

RAVENSBURG<br />

Plastic People Of The<br />

Universe & Andrej<br />

Polansky? wtf Emuil<br />

Langman<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

19:00<br />

MESSEN<br />

DORNBIRN<br />

Gustav<br />

internationaler Salon für<br />

Konsumkultur<br />

Messe Dornbirn<br />

www.messedornbirn.at<br />

DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM OKTOBER<br />

D – Friedrichshafen | Politik, Börse, Informationsflut – Bei der siebten Business Night<br />

Bodensee der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis blickt ZDF-Börsenmoderator Frank<br />

Bethmann auf die Taktgeber sich verändernder Märkte.<br />

Politische Entscheidungen führen zu Reaktionen der Finanzmärkte, bedeuten für Unternehmen<br />

neue Rahmenbedingungen und werfen Fragestellungen auf. Frank Bethmann betrachtet<br />

aus Sicht eines Wirtschaftsjournalisten die wichtigsten politischen Ereignisse des Jahres, die<br />

Reaktionen der Finanzmärkte und die Auswirkungen auf die Wirtschaft. Besucher können sich<br />

im Anschluss über das Gehörte austauschen, diskutieren und sich vernetzen. Eintrittskarten<br />

und weitere Informationen zur Business Night Bodensee gibt es bei der Wirtschaftsförderung<br />

Bodenseekreis.<br />

09.11., 18.30 Uhr | ZF Campus, Zeppelin Universität<br />

Fallenbrunnen 3, D-88045 Friedrichshafen | www.wf-bodenseekreis.de<br />

10:00<br />

DIES & DAS<br />

RAVENSBURG<br />

Schwarze Nelken für<br />

den Don - Dinner<br />

Krimi, Little Italy in den<br />

30er Jahren<br />

Bärengarten<br />

+49 (751) 18970720<br />

http://www.baerengarten.de/<br />

18:00<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

20 Jahre Schauwerk<br />

Kammgarn Kulturzentrum,<br />

Theater Schauwerk<br />

+41 (52) 6240140<br />

www.kammgarn.ch<br />

17:00<br />

UHLDINGEN-MÜHL-<br />

HOFEN<br />

Dinner im Dunkeln<br />

Alte Fabrik<br />

+49 (7556) 6532<br />

www.fabrik-mühlhofen.de<br />

19:00<br />

30.<br />

MO<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

RAVENSBURG<br />

Denn wir wissen nicht,<br />

was wir tun<br />

24-Stunden-Theater<br />

Theater Ravensburg<br />

+49 (751) 23374<br />

www.theater-ravensburg.de<br />

20:00<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

Die Welt auf dem<br />

Mond<br />

komische Oper von Joseph<br />

Haydn<br />

Stadttheater<br />

+41 (52) 6250555<br />

www.stadttheater-sh.ch<br />

19:30<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

LINDAU<br />

Ensemble ZRI - Zum<br />

Roten Igel<br />

Stadttheater<br />

+49 (8382) 944650<br />

www.kultur-lindau.de<br />

20:30<br />

SONSTIGE MUSIK<br />

KONSTANZ<br />

The Irish Folk Festival<br />

The Great Escape Tour<br />

Konzil<br />

www.konzil-konstanz.de<br />

20:00<br />

31.<br />

DI<br />

SCHAUSPIEL &<br />

OPER<br />

RADOLFZELL<br />

Das Kriminal Dinner<br />

- Krimidinner mit<br />

Kitzel für Nerven und<br />

Gaumen<br />

Mord mit Schuss<br />

NaturFreundehaus<br />

+49 (7732) 823770<br />

19:00<br />

SCHAFFHAUSEN<br />

Die Welt auf dem<br />

Mond<br />

komische Oper von Joseph<br />

Haydn<br />

Stadttheater<br />

+41 (52) 6250555<br />

www.stadttheater-sh.ch<br />

19:30<br />

ST. GALLEN<br />

Die Gezeichneten<br />

Oper von Franz Schreker<br />

Theater St. Gallen, Großes<br />

Haus<br />

+41 (71) 2420513<br />

www.theatersg.ch<br />

19:30<br />

KLASSIK & JAZZ<br />

RAVENSBURG<br />

Furchtlos und frei<br />

ein Luther-Oratorium<br />

Ev. Stadtkirche<br />

www.ravensburg.de<br />

17:00<br />

DIES & DAS<br />

LANGENARGEN<br />

Tango<br />

ANZEIGE<br />

Schloss Montfort<br />

18:30, mit Thomas &<br />

Annette Langendörfer<br />

95


96<br />

SEEHENSWERT<br />

SEEHENSWERT<br />

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM OKTOBER<br />

ANZEIGE<br />

D – Friedrichshafen | rue. Payer Gabriel: „Cosmic Imperative“ – Die ZF Kunststiftung zeigt<br />

im Zeppelin Museum Friedrichshafen aktuelle Arbeiten der Stipendiaten Micha Payer und<br />

Martin Gabriel.<br />

Das Wiener Künstlerpaar Payer Gabriel untersucht in seinen Zeichnungen, Objekten und Installationen<br />

komplexe Systeme, erforscht Ordnungsprinzipien und Gesetzmäßigkeiten. Bei den<br />

Formfindungsprozessen spielen Wiederholung, Redundanz und Variation eine wichtige Rolle.<br />

Diese sind auch zentrale Elemente der Zeichenserie „Apologie des Zufälligen“ der ortsspezifischen<br />

Installation „Cosmic Imperative“ im Zeppelin Museum Friedrichshafen.<br />

13.10.-26.11. | Vernissage: Donnerstag, 12.10., 19 Uhr<br />

Künstlergespräch/Katalogpräsentation: Sonntag, 26.11., 11 Uhr<br />

ZF Kunststiftung im Zeppelin Museum | Seestraße 22, D-88045 Friedrichshafen<br />

<strong>Oktober</strong> tgl. 9-17 Uhr, November Di-So 10-17 Uhr<br />

+49 (0)7541 777 114 | www.zf.com/kunststiftung<br />

FOTO: APOLOGIE DES ZUFÄLLIGEN / WAL, 2016, BLEISTIFT UND TUSCHE AUF PAPIER, JE 29,7 X 63 CM<br />

ACHBERG<br />

12. August 2017 bis<br />

22. <strong>Oktober</strong> 2017<br />

Kraftquellen<br />

Patenschaften zwischen<br />

historischer Sakralkunst<br />

und zeitgenössischen<br />

Positionen<br />

Schloss Achberg<br />

+49 (751) 859510<br />

www.schloss-achberg.de<br />

BAD GRÖNENBACH<br />

1. <strong>Oktober</strong> 2017 bis<br />

21. <strong>Oktober</strong> 2017<br />

Into Konrad Inha:<br />

Fenster in die Vergangenheit<br />

Photographien aus Karelien<br />

und Finnland 1889 – 1928<br />

Hohes Schloss<br />

16. September 2017<br />

bis 14. <strong>Oktober</strong> 2017<br />

Ute Drescher - Hinter<br />

der Leichtigkeit<br />

Seidenlicht Galerie Kunst<br />

Handwerk Design<br />

+49 (8334) 5347847<br />

www.galerie.seidenlicht.de<br />

BAD SAULGAU<br />

17. September 2017<br />

bis 26. November<br />

2017<br />

Kunst im Südwesten<br />

nach 1945<br />

die Sammlung der<br />

Kreissparkasse Esslingen-<br />

Nürtingen<br />

Altes Kloster, Städtische<br />

Galerie Fähre<br />

+49 (7581) 207160<br />

www.bad-saulgau.de<br />

BAD SCHUSSEN-<br />

RIED<br />

2. Juli 2017 bis 29.<br />

<strong>Oktober</strong> 2017<br />

Schweben - fliegen<br />

- fallen<br />

der Traum vom Fliegen<br />

Kloster<br />

+49 (7583) 9269140<br />

www.kloster-schussenried.de<br />

BAD WALDSEE<br />

24. September 2017<br />

bis 29. <strong>Oktober</strong> 2017<br />

Hans Schüle - Fraktale<br />

Metallplastiken<br />

Kleine Galerie - Haus am<br />

Stadtsee<br />

26. Juni 2017 bis 30.<br />

<strong>Oktober</strong> 2017<br />

Christl Lang: Faszination<br />

Farbe<br />

rund 40 Arbeiten<br />

Wohnpark am Schloss<br />

+49 (7524) 906170<br />

BAD WURZACH<br />

15. September 2017<br />

bis 3. November 2017<br />

Künstler aus der Partnerstadt<br />

- Luxeuil-les-<br />

Bains<br />

Kunstausstellung<br />

Amtshaus<br />

13. Juli 2017 bis 5.<br />

November 2017<br />

Das Reh - Durch Anpassung<br />

zum Erfolg<br />

Ausstellung der Naturmuseen<br />

Olten und Thurgau<br />

Naturschutzzentrum<br />

Wurzacher Ried, Gewölbegang<br />

des Klosters Maria<br />

Rosengarten<br />

Dauerausstellung<br />

Moor Extrem<br />

multimediale Erlebnisausstellung<br />

Naturschutzzentrum Wurzacher<br />

Ried<br />

BEURON<br />

25. Juni 2017 bis 29.<br />

<strong>Oktober</strong> 2017<br />

Willibrord Verkade<br />

- Maler und Mönch -<br />

und seine Künstlerfreunde<br />

Erzabtei St. Martin<br />

+49 (7466) 170<br />

www.erzabtei-beuron.de<br />

<strong>BO</strong>DMAN-LUD-<br />

WIGSHAFEN<br />

6. <strong>Oktober</strong> 2017 bis<br />

8. <strong>Oktober</strong> 2017<br />

Form: Angewandte<br />

Kunst am Bodensee<br />

32 Kunsthandwerker<br />

aus Deutschland und<br />

Österreich<br />

Zollhaus<br />

+49 (7773) 930040<br />

www.zollhaus-ludwigshafen.de<br />

BREGENZ<br />

16. September 2017<br />

bis 7. Januar 2018<br />

Peter Zumthor - Dear<br />

to Me<br />

Kunsthaus Bregenz<br />

+43 (5574) 485940<br />

www.kunsthaus-bregenz.at<br />

24. Juni 2017 bis 7.<br />

Januar 2018<br />

Simon Fujiwara:<br />

Campaign<br />

KUB Billboards<br />

Kunsthaus Bregenz<br />

+43 (5574) 485940<br />

www.kunsthaus-bregenz.at<br />

24. Juni 2017 bis 8.<br />

<strong>Oktober</strong> 2017<br />

Romane Thana. Orte<br />

der Roma und Sinti<br />

Einblicke in die Lebenssituation<br />

von Roma und Sinti in<br />

Österreich


Vorarlberg Museum<br />

+43 (5574) 46050<br />

www.vorarlbergmuseum.at<br />

DORNBIRN<br />

24. Juni 2017 bis 24.<br />

Februar 2018<br />

Auf leisen Pfoten - die<br />

Raubtiere des Alpenraums<br />

Einblicke in ihre Lebensweisen<br />

Inatura - Erlebnis Naturschau<br />

Dornbirn<br />

+43 (5572) 232350<br />

ENGEN<br />

Dauerausstellung<br />

Geschichte Engens,<br />

Sakrale Kunst<br />

Archäologische Abteilung<br />

Städtisches Museum und<br />

Galerie<br />

+49 (7733) 5020<br />

www.engen.de<br />

ERISKIRCH<br />

24. September 2017<br />

bis 15. <strong>Oktober</strong> 2017<br />

Lisa Kölbl-Thiel und<br />

Kerstin Stöckler<br />

Malerei und Plastiken<br />

Bürgerhaus Alte Schule<br />

www.kulturfreunde-eriskirch.de<br />

3. August 2017 bis 3.<br />

<strong>Oktober</strong> 2017<br />

Gerhard Kersting:<br />

Eriskircher Ried -<br />

Neue Im