Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.088

E_1928_Zeitung_Nr.088

10 AirrOMOBIL-RFVUT»

10 AirrOMOBIL-RFVUT» ftil^nn^ IVliHeilun^en Grimselpost Der Autodienst nach der Grimsel sieht noch bis gegen Ende November täglich zwei Kurse von Meiringen nach Intiertkirchen und einen Kurs von Meiringen bis Grimsel-Hospiz und zurück vor. Für den Autobusverkehr auf der Strecke Liestal- Augst-Schweizerhalle-Basel ist der Autobusgesellschaft Liestal-Reigoldswil A.-G. von der Oberpostdirektion, wie wir bereits kurz gemeldet haben, die Konzession erteilt worden, und zwar soll der durchgehende Feratransportibetrieb von Basel bis Reigoldswil am 18. Oktober aufgenommen werden. Dass das siegreiche Vorgeben der Autobuslinien überall Schule macht, ist erfreulich: es zeigt, dass man mit diesem Verkehrsmittel ebenso angenehnn und billig wie mit der Eisenbahn reisen kann. Das will aber den Freunden der Bahn und Leutein, die in noch neuzugründenden Ueberlandbähnchen das Heil des Verkehrs zu erblicken glauben, nicht einleuchten. Das zeigt deutlich wieder jener Beschluss des Verwaltungsrates der Basellandschaftlichen Fe-beiilandbahn, der den Eids. Behörden, als diese die Konzession für den Autobusverkehr Liestal- SdhweizerhaJle-Basel erteilten, teilegraphisch übermittelt wurde. Er lautet: «Unter Aufrechterhaltung der Priorität der uns bereits erteilten Konzession für die Strecke Pratteln- Liestal sind wir der Ansicht, es solle dem Konzes- Bionsgesuch der Automobilgesellschaft Liestal-Reigoldswil nur unter der Bedingung zugestimmt werden, dass der Betrieb der Autobusstrecke Augst- Liestel mit dem Datum der Betriebseröffnung der Strecke PiratteLn-Liestal der UeberLandbalm eingestellt wird Die Finanzierung der Strecke Pratteln- Liestal der Ueberi'andbaihn ist im besten Gange, so dass nach Ablauf eines Jahres mit dem Bau begonnen werden bann.» Mit der Finanzierung einer Bahn allein ist es bekanntlich nicht getan, es kommt sehr darauf an, ob auch die Rentabilität der neuen Linie zu erwarten ist E? wäre nun wirklich das Unlogischste der Welt, einen gmtfrequentierten Autotrassverkehx vielleicht nach einem Jahr einstellen zu müssen, bloss weil man mit einem neuen Bähnlein Versuche machen will, die heutzutage nur noch in seltenen Ausnahmefällen Aussicht auf übrigens meist nur kleinen Erfolg haben! —ey. Die Gruppe Sofothurn des Autogewerbe-Schutzyerbandes hielt letzter Tage im Hotel « Roter Turm » in Solothurn eine gutbesuchte Versammlung ab. Nach einer Begrüssungsansprache des Präsidenten wurde die Steuer auf Garagenummern zur Diskussion gestellt. Aus den verschiedenen Ausführungen der Diskussionsredner konnte man schliessen, dass diese Steuer zu hoch bemessen sei und für das Gewerbe eine drückende Last darstellt. Dem. Vorstand ist die Aufgabe übertragen worden, an das kantonale Polizeidepartement ein Gesuch zu richten, in welchem eine Herabsetzung der Steuer gewünscht wird. -ey. Die Autogeseilschaf* A.-G. Hochwald veröffentlicht ihren letzten Geschäftsbericht für die Zeit vom 1. September 1927 bis 31 August 1928. Dieser von der eidgenössischen Postverwaltung konzessionierte Postbetrieb hat sich innert den zwei Jahren seines Bestehens gut eingelebt, und die Anzeichen lassen darauf schliessen, dass das Unternehmen eine gute Zukunft hat. Aargau AppenzeU Baselland Rem Bern Bern Bern Bern Glarns dlaras «ne innerna t Menctein vom Gasthaus • «. „BnsW J> Richtung uach detiauu Zeitweise K.ontrol,eo b RotbenUirm- Bioeregg Seewc-Scüwya Dn eriiteru rnmbaob Ölten W«iniPlden Banksvw u. Tb JJornuauöerstrasse. i!*Tn Hlnwil Mren.e ttamerknnaen Stoppnhrkontrolle ool 300 Meter Kontrollen, d. Hinterhalt

N P SS m?R AÜTOMOmT:-REVUE tl CHARLES FAROUX, der massgebende franzosische Automobil-Kritiker, schreibt am Tage der Eröffnung des Pariser Salons über seine Eindrucke bei den Horchwerken,Zwickau: ...Dort habe ich zunächst eine so moderne Maschineneinrichtung gesehen, wie man sie in Europa kaum findet. Fräsmaschinen, Innenfräser in unglaublicher Zahl; Auswuchtmaschinen, von denen ich in Frankreich nur zwei Exemplare sah; Versuchs- und Abhörräume für Getriebe- und Hinterachsen, die geradezu „KAMMERN DES SCHWEI- GENS" sind. Ich habe in Zwickau eine ganze Batterie der modernsten Gleason-Maschinen der aUermödernsten Le Blon-^— Modelle u.s.w. gefunden — kurz eine Maschineneinrichtung von höchster Präzision... Was die Konstruktion tatsächlich beherrscht, ist die „IDEE DER QUALITÄT", eine Idee, die man in allen Stadien der Fabrikation wiederfindet, von der Kontrolle der Rohmaterialien bis zum letzten Handgriff am Wagen. „QUALITÄT ÜBER ALLES", das hat Horch gewollt, damit hat Horch seine grossen Erfolge errungen. Die Gewissenhaftigkeit der Ausfuhrung, der Wunsch, um jeden Preis, Qualität und höchste Sicherheit zu bieten: das hat den guten Namen von Horch begründet, das sichert auch seine Zukunft Le commandant et les ingenieurs qui dirigerent les essäis du „Comfte Zeppelin L. Z. 127" ne negligerent rien pour assurer ä l'expedition Je maximum de securite. C'est pourquoi ils ont choisi apres de longs essais entre les marque^ candidates, l'huile VEEDOL comme la plus apte ä graisser les moteurs IYIAYBACH 530 CV. de l'aeronef g6ant. L'huile VEEDOL est le lubrifiant hors pair sur lequel on peut toüjours compter dans les epreuves de fönetionnement les plus penibles. ist als kleinster der zuverlassizste and biUigste Flüssigkeits-Feuerlösch-Apparat der Weit, in der Form ein Zwerg, in der Leistung ein Riese. Type A Fr. 27.—, Type B Fr. 38.60, mit Betestignngsfialter. Ist kälte» und wärmebeständig, greift keinerlei MateriaJ an. fcrhalthch in Garagen und beim GBNERALVfc-.KTKaTERs I. IflARTI. ZÜRICH, Seefeldatr. 98. TeU Hott. 28.5S* BASEL ZÜRICH BERN