Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.038

E_1929_Zeitung_Nr.038

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1929»— N° 38 Dreiradausführung konnte eine ungewöhnlich gute Wendigkeit erzielt werden. Der Lastwagen, als nacktes Chassis und karossiert ausgestellt, zeigt ebenfalls sehr fortschrittliche Bautendenzen. Sein Motor ist ein Sechszylinder mit 90 mm Bohrung, 160 mm Hub, 90 PS Bremsleistung, abnehmbarem Zylinderkopf, hängenden, durch Stossstangen und Kipphebel gesteuerten Ventilen und Leichtmetallkolben. Auf geräuschlosen Lauf wurde besonderer Wert gelegt. Aus diesem Grund wurde z. B. der Antrieb der Steuerzahnräder an das hintere Ende der Kurbelwelle verlegt, wo eventuelle ungleichmässige Drehbewegungen am wenigsten zur Geltung kommen und deshalb nicht in die Nebenantriebe übertreten können. Die Kurbelwelle ist siebenmal gelagert. Die Schmierung arbeitet unter Druck und kann periodisch durch einen Knopf am Instrumentenbrett auf die Kipphebel der Ventilsteuerung umgeleitet werden. Sehr sinnreich ist eine Umsteuerungsvorrichtung am sechsten Zylinder, die ein Umstellen dieses Zylinders auf Luftpumpenwirkung und damit ein müheloses Aufpumpen der Reifen gestattet. Die gelieferte •Druckluft wird natürlich vor dem Eintritt in die Reifen gereinigt. Eine weitere Spezialität des Krupp-Motors stellt die Abschnappkupplung im Magnetantrieb dar, die den Motor auch bei ganz niedrigen Andrehtourenzahlen sicher anlaufen lässt. Eine Lichtmaschine gehört zur weiteren normalen Ausrüstung. Der Antrieb der Hinterachse erfolgt über eine Einscheibenkupplung, die zusammen mit dem viergängigen, zentral geschalteten Getriebe und dem Motor zu einem Baublock vereinigt ist, eine eingeschlossene Kardanwelle und einen Spiralkegelrad-Winkelan.trieb. Die Antriebsreaktionen der Hinterachsbrücke nimmt das vorn abgestützte Kardanrohr auf. • Der tiefgelagerte Rahmen ruht auf vier halbelliptischen Federn. Anstelle von metallischen Federgehängen kommen dabei Gummi-Federaüflagen zur Anwendung, die nicht nur 'keiner Wartung bedürfen, sondern auch noch eine erschütterungsdämpfende Wirkung ausüben. Alle vier Räder besitzen Innenbacken- Bremsen, die durch die Fussbremse gleichzeitig betätigt werden, während die Handbremse nur auf unabhängige Backen der ' Hinterräder wirkt. Bei einer durch den Regulator einstellbaren Tourenzahl von 1400 bis 1500 Touren erreicht der Wagen mit einer Hinterachsübersetzung von 1:5 eine Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern, was in Anbetracht der Pneubereifung technisch ohne weiteres zulässig ist. Das Chassisgewicht beträgt 2600 kg, der Wendekreisradius 7 m, der Benzinverbrauch pro 100 km 24 Liter. Dodge. Die altbewährte amerikanische Firma hat zwei Chassis ihrer. schwersten Typen ausgestellt, der Typen für drei, bzw. für vier Tonnen Nutzlast. Als Motor kommt im ersten Fall ein Sechszylinder von 85,7 mm Bohrung und 114,3 mm Hub zur Anwendung, der bei einem Zylinderinhalt von 3900 cem und 20 Steuer-PS an der Bremse 74 PS leistet. Die Ventile sind seitlich angeordnet und werden direkt von unten betätigt. Beste Brennstoffausnützung wird durch eine besonders sorgfältige Gestaltung des Verbrennungsraumes angestrebt. Der Vergaser ist ein «Stromberg» und die Zündung arbeitet mit Batterie und Zündspule. Ein Ventilator und eine Wasserpumpe sorgen für jederzeit ausreichende Kühlung. Am Kühler selbst verdienen die auswechselbaren Kühlelemente besondere Beachtung. Die Charakteristiken des übrigen mechanischen Teils des Chassis sind eine Trockenplattenkupplung, ein Getriebe mit vier Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang, Kardanantrieb auf die Zwillings-Hinterräder und halbelliptische Federung vorn und hinten. Die Bremsen wirken auf alle vier Räder. Entsprechend dem verhältnismässig geringen Leergewicht des Wagens von 2000 kg ist auch der Benzinverbrauch pro 100 km, 20—22 Liter, ungewöhnlich niedrig. Das Chassis kann serienmässig entweder mit Omnibus-, Allwetter-, Lieferungswagenkarosserien oder mit Brückenaufbauten bezogen werden. Der schwerere Viertonnen-Typ unterscheidet sich in der Hauptsache nur durch seine grösseren Abmessungen. Bohrung und Hub des Motors betragen in diesem Fall allerdings gleichviel wie oben. Gegenüber einem Radstand von 4,20 Meter des Dreitonnen- Typs misst jedoch der des Viertonnen-Chassis 4,60 Meter. Der Lenkradius erhöht sich dadurch von 6,9 auf 7,2 Meter. Eine komplette elektrische Beleuchtungsund Anlasseranlage gehört bei beiden Typen zur normalen Ausrüstung. Ford. G. M. C. Als wertvolle Ergänzung seines Produktionsprogramms hat Ford auch bei der Umstellung auf die neue Type wieder Lastund Lieferungswagen in Fabrikation genommen. In Genf finden wir, auf zwei Chassistypen aufgebaut, Camionnetten, Camions und Lieferungswagen verschiedener Art, wie auch Chassis selbst. Das kleinere Chassis entspricht dabei in vielen Punkten dem neuen Personenwagen-Chassis, Typ A. Die Abfederung ist die gleiche, und auch die Abmessungen des Motors stimmen mit denjenigen der Personenwagenmotoren überein. Bei einer Bohrung von 77 mm ist dabei eine Leistung von 10 PS und bei einer Bohrung von 98 mm eine Leistung von 16 PS zu versteuern. Der Hub beträgt in beiden Fällen gleich viel, und zwar 107 mm. Vorwiegend mit dem grösseren Motor wird das schwerere 2-Tonnen-Chassis ausgerüstet. Verschiedene originelle Konstruktionseigenheiten verdienen an diesem Chassis die Aufmerksamkeit des Technikers. So z B. die Gantilever-Hinterachsfederung, die trotz geringer Federlänge und deshalb idealer Seitenstabilität einen grossen Federweg ergibt und zugleich, deutlich ersichtlich, eine bedeutende Vereinfachung der Rahmenform zulässt. Beim leichteren Nutzfahrzeug-Chassis konnte dagegen die bewährte Ford-Querfederung vorn und hinten beibehalten werden. Der genial einfache Bau des neuen Ford- Motors kommt am Lastwagen fast noch mehr zur Geltung als am Personenwagen. Schon allein die Art und Weise, wie die Zündkerzen mit dem Verteiler durch Metallstreifen verbunden sind, die die immer etwas unzuverlässigen und bei starker Belastung des Fahrzeuges leicht unter der Hitze leidenden Kabel ersetzen, stellt ein Meisterstück dar. Eine weitere wertvolle Fordsche Erfindung stellen die elektrisch geschweissten Drahtspeichenräder dar. Auf einem benachbarten Stand wird der bekannte Fordson-Traktor gezeigt, der heute in Tausenden von Exemplaren über die ganze Welt verbreitet ist. Der robuste Bau, die Anspruchslosigkeit im Unterhalt, die Betriebsmöglichkeit mit Petrol und anderen billigen Brennstoffen lassen den Fordson als Strassenzugmaschine und Landwirtschaftstraktor ganz besonders geeignet erscheinen. Höchst wertvoll ist eine Vorrichtung, die den Traktor auch als stationäre Antriebsmaschine auszunützen gestattet Die scharf aufs Praktische gerichteten Konstruktionstendenzen des amerikanischen Lastwagenbaues kommen an den G. M. C.-Fahrzeugen, Produkten der General Motors Corporation, deutlich zur Geltung. Sowohl die Aufbauten wie auch die Chassis sind jeweils den verschiedenen Zweckanforderungen genau angepasst. Wert wird ferner auf grösstmögliche Fahrgeschwindigkeit gelegt. Auf dem Stand der G. M. C. sind drei Typen zu finden: ein Chassis für 2750 kg Nutzlast mit Brückenaufbau, ein Chassis von 3500 kg Nutzlast mit Wirz-Kipper und ein 4%—5-Tonnen-Chassis ohne Aufbau. Alle diese Fährzeuge sind mit Sechszylinder-Buick-Motoren ausgerüstet, deren Steuerung durch hängende Ventile, Stossstangen und Kipphebel erfolgt. Die Motoren der beiden erstgenannten Typen haben dabei Zylinderabmessungen von 84,14 mm Bohrung und 117,47 mm Hub, was einen Inhalt von 3920 cem ergibt. Die Bremsleistung beträgt 72% PS. Die entsprechenden Daten des 4^—5-Tonnen-Chassis sind 92,07 mm Bohrung, 127 mm Hub, 5070 cem Zylinderinhalt und 89 Brems-PS. Die Zündung erfolgt in allen Fällen durch Batterie und Zündspule. Der Vergaser ist ein «Marvel», wobei ein eingebauter Regulator die Gemischmenge von einer gewissen Tourenzahl an automatisch begrenzt. Trotz der verhältnismässig hohen, mit den Fahrzeugen erreichbaren Fahrgeschwindigkeiten besteht deshalb keine Gefahr, dass die Motoren durch übermässigen Forcieren früh; zeitig zugrundegerichtet werden können. Speziell hervorgehoben zu werden verdient der wirtschaftliche Betrieb derG.M.C- Schwerfahrzeuge, der durch die äusserste Verminderung der toten Massen erzielt wird. Chevrolet. Der Chevrolet-Lastwagen hat sich sowohl in Amerika als auch in Europa durch seine Zuverlässigkeit, seine Sparsamkeit und seine lange Lebensdauer einen hervorragenden Ruf erworben. Der Wagen Chevrolet gibt unter den Wagen seiner Leistungsklasse eine besondere Garantie. Die Modell© 1929 der Last- und Lieferungswagen von Chevrolet übertreffen durch bedeutende Verbesserung alle früheren Modelle. Der Radstand beträgt 17 cm mehr, der Rahmen ist steifer und massiver konstruiert, die (Fortsetzung siehe Seite 12) : ••«••••••••••••••••MWBH «•Hl IIIUMM AUTO-GARAGEN in Eternit doppelwandig, heizbar, demontabel, seit 15 Jahren bewährte Bauart Nr. 1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Preise ab Ltng« Breite HOhe Preis 360 cm om 240 250 480 480 600 240 300 300 250 250 250 Fabrik Lieferbar sofort. Fr.- 900.— 1100.— 1200.— 1400.— Nähere Auskünfte durch EternitA.-G., Niederurnen lstam rausendfacK erprobtes Pohermil'tel. Diß Karosserie Spiegel r tüißder, auch wenn sie erblindet war. (jrahsmuslei; oder Probeilascuchen ulOOqr. £ii. 30 Rp. plusVerpackung u. Porto, A.y. üormals Drog&rw^mlcf Co Zürich Augushn

N«38 — 1929 AUTOMOBIL-REVUE tf leVras a*lfercule am AUTOMOBIL-SALON 1929 zweite Serie ASCENSEUR TOURNANT poup l'entretien et la reparationt des automobiles construit par les celebres usines d'ascenseurs EDOUX-SAMAIN 7e,miE LECOURBE - PARI* s'impose dans tous les grands garages) •?,•• on cherche un BON AGENTpour la SUISSE Stand Nr. 7 BERNA Stand Nr. 17 RAMSEIER & STREUN Stand Nr. 13 A. & B. HESS Lastwagen-Chassis 5-6 T. Nutzlast mit 100 PS 6-Zylindermotor Hydr. Dreiseitenmotorkipper 5-6 T. Nutzlast mit 75 PS 4-Zylindermotor. 26-plätziger Ällwetter Car Alpin auf Niederrahmen mit 75 PS 4-Zylindermotor. 30-plätziger Ällwetter Car Alpin auf Niederrahmen mit 75 PS 4-Zylindermotor. 30-plätziger Ällwetter Car Alpin auf Niederrahmen mit 100 PS 6-Zylindermotor. 30-plätziger Ällwetter Car Alpin auf Niederrahmen mit 75 PS 4-Zylindermotor, Wir empfehlen die Besichtigung dieser Stande aufe angelegentlichste. Die diesjährigen „BERNA"-Typen zeigen, abgesehen von neuen Konstruktionsdetails, eine durchwegs elegante und moderne Linienführung. MOTOR- WAGEN- FABRIK BERNA A.-G., ÖLTEN (Schweiz) DAS WAR KLUG! Herr Meier hat einen Rolls-Royce und Herr Bünzli einen Ford 1910. Herr Meier hatte gewöhnliche Autolampen, Herr Bünzli aber Tungsram-Lampen. Herr Meier hatte eine Lichtpanne und erwischte eine Busse. Einem Zusammenstoss entrann er nur durch Zufall. Herr Bünzli hat nie Pech mit den Tungsram- Lampen. Ausserdem hat er stets Reserve-Lampen bei sich. Herr Meier hat nun auch Tungsram-Lampen für den Rolls-Royce gekauft. Das war klug. Nun ist er zufrieden. Versuchen auch Sie die herrlichen Tungsram-Elektrizitäts A.-Q., ZÜRICH, St. Annahof Occasions a enlever de suite ä prix avantageux Une FIAT 505,12 CV, iorpddo, 6 pl., repeinte. Une FIAT 501, 8 GV, torpedo, 4 pL, repeinte, aveo panneaux rigides genre « Picker». Une FIAT 501, 8 CV, torpedo, 4 pL UNE FIAT 509 A, 6 CV, conduite interieure, 4 pl., modele 1928. Une FIAT 509, 6 CV, conduite inteYieure, 4 places. Une FIAT 509, 6 CV, torpedo, 4 places. Une ANSALDO, 10 CV, forpgdo, 5 places. 34P* Toutes ces voitures, avec iclairage et demarrage electriques. Une FIAT, mod. 2, 14 CV, torpedo, 6 pL, transformable en camionnette, aveo eclairage et demarrage electriques. Une MARTINI, type TB, torpedo, 6 pl., avec pont. Une MATH IS, 6 CV, 3 pl., avec pont et coffre ferme. 7724 Une OPEL, avec pont, tres bon marche. Demandez un essai avec offres detaillees, sans engagement au Grand Garage du Prebarreau SEGESSEMANN & PERRET Neuchätel Telephone No 16.38. Succursale ä BIENNE (Gouffistrasse), Telephone 11.10. Zu kaufen gesucht ein neueres 40049 LANDAULET gegen Kassa. Nur gutgehaltene Wagen kommen in Betracht — Offerten an Automobilgesellschaft Rottal A.-G., Ruswil (Luz.). Zu verkaufen Peugeot 1928 Conduite intörieure, 4 Zyl., Vierplätzer, kompl., Preis Fr. 3500.— gegen Kassa. Offert, zwecks Vorführung unt. Chiffre 40054 an die Automobil-Revue, Bern. Citroen Faux-Cabriolet, 4-Plätzer, Mod. B. 14, 10 HP, 16000 km, mit 2 Reserverädern, in tadellosem Zustand, zu verkaufen Preis Fr. 4200.—, nur gegen bar. — Offerten an Postfach 7954, Solothurn. Zu verkaufen 40111 Citroen Zweiplätzer, 5 PS, Cabriolet, wie neu, ev. Tausch gegen einen Vierplätzer. E.lt, lohS TTnV. UnOuiil Auto zu verkaufen Martini six 88X120 4 Liter neuestes Modell, Cabriolet Gangloff, 4/5plätzig, zwei Türen, komfortabelste Lederpolsterung, äusserst eleganter, rassiger Wagen, garant. keine 10000 km gefahren, wegen Auslandsabreise 30% unter Listenpreis; eventuell würde kleinerer Wagen in Zahlung genommen. Details und Probefahrten unter Chiffre 10900 durch die Automobil-Revue, Bern. 1 VOISIN, 4-Plätzer, Sport-Chassis, Spezialkarosserie, neu, mit Reisekoffer, 2 Reserverädern, Fr. 14 000.— 1 FIAT, Mod. 519 B, schöner Reisewagen, 6/7-Plätzer, 6 Zylinder, in sehr gutem Zustand, Fr. 9000.— r FIAT, Mod. 505, 6-Plätzer, mit Kusterer-Seitenscheiben, sehr gut erhalten, Fr. 5500.— ii HOTCHKISS, geschlossen, öplätzig, 13 HP, Vierradbremsen, gut bereift, Fr. 4800.— 1 CITROEN, B 12, geschlossen, Vierradbremsen, gut bereift, wenig gefahren, Fr. 3500.— CITROEN, offen, 4plätzig, in sehr gutem Zustand, Fr. 2300.— 1 BIANCHI, 4plätzig, mit festen Seitenteilen und Ladebrücke, Fr. 2500.— 1 SLIM, 6-PL, Torpedo, Vierradbremsen, Fr. 3500.— CHEVROLET, geschlossen, 4-P1., Mod. 1927, gut erhalten, Fr. 4200.— i PEUGEOT, 4-P1., Torpedo, 8 HP, gut erhalten, Fr. 2000.— i Lastwagen SCAT, 2 Tonnen, Luftbereifung, elektr. Licht, geschlossener Führersitz, Fr. 5000.— WANDERER, 2-Plätzer, elektr. Licht, Fr. 1000.— Zu besichtigen bei: G. Fuchser, Oberdiessbach Autogarage. — Telephon 58. Wirkliche Occasion! Aus Privathand: 1 Renault-Auto Mod. 1926, offen, mit prächtiger Spezialkarosserie (Gangloff), sehr wenig gefahren, in tadellosem Zustande, mit allem Komfort, wegen Nichtgebrauch billig abzugeben. — Offerten an A. Moeri, Kolonialwaren, Grenchen. 40092 juuuuuuuuDaaaixiaaaDUUi111111 n innnaaar Gute Occasion! LASTWAGEN von 2, 3, 4 und 5 Tonnen Nutzlast, in bestem Znstande, mit günstigen Zahlungsbedingungen vorteilhaft abzugeben. Anfragen unter Chiffre Z. 1328 an die Automobil-Revue. Bureau Zürich. Er...n,>H>nai>ia«iaan Verkaufe 1 AUTO BIANCHI 6-PL, 9.98 St.-PS, m. Spezialkaross., modern ausgerüstet, rassiger Wagen, ev; mit Brückli, zu sehr günstigem Preise, für 700 kg Tragkraft. — Hans Leu, Gysenstein (Bern). Telephon 123. 39961 Zu verkaufeil mehrere Schieber und Kolben *oo28 f. 16/40 Mercedes-Motor, bei G. Glatt, Willisau. Reelle OCCASION! Wegen Nichtgebr. zu verkaufen Personen- Auto, off. 4/5-Plätz., 4 Zylinder, 11 PS, belgische Marke, Modell 1925, in tadellosem Zustande, 38000 km gefahren, mit kompletter. Ausrüstung und Zube-: hör, 2 Reserverädern,: Preis Fr. 3500.—. : Offerten unter Chiffre 39749 an die Auto-: mobil-Revue, Bern, od.: telephonische Anfrage:: Zürich H. 59.32. : Vernicklungsund Versflberungs- Anstalt Schnell-Lastwagen 2y 2 —3 Tonnen Jurid-Bremsbelag Westinghouse-Batterien Stromberg- Vergaser ROß. IS ELI, BERN Telephon Chr. 5510 Telephon Chr. 1924 empfiehlt sich für rostsichere Vernlcklung der Auto-, Motorrad- und Velo-Butandtelle sowie von Autokühlerri. — Versilberung von Reflektoren usw. — Prompte Lieferunnn. Brücke mit grosser Ladefläche, 200/360 cm, mit hängevorrichtung, eventuell mit Anhänger, günstig zu verkaufen, 25 Steuer-PS. Offerten unter Chiffre 40108 an die Automobll-Revut, Berif. !••••••••••••••• MERCEDES 8/22 PS, 4/5-Plätzer, offen, volletändlr dortfcrevidiert and neu lackiert, mit Garant}* ausgerüstet mit elektr. licht und Anlasser BoKh, prima Schweizer Karosserie. Fr. 3000.— :.•,.,,S Ev. Zahhmgterleichterungtn. MERCEDES-BENZ-AUTOMOBft A.-C Zürich, Badenerstrasse 119. T«L: Uto lflOS. *•••••••••••••••••••••••* Werkzeugkasten Sind unsere bewährten Spezialitäten l FRANKONIA A.-G. ZÜRICH 5 Hafnentrasse 24 — Telephon Selna« »74C/9747