Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.059

E_1933_Zeitung_Nr.059

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - N» 59 6 Zylinder, Limousine, wie neu, 4 Türen, Modell 1931, mit voller Garantie, Taxe für 1933 bezahlt. Preis Fr. 2850.— Offerten unter Chiffre 59639 II an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen FIAT -COUPE Modell 509 A, 5 HP 2 bequeme Vorder- u. aufklappbarer Hintersitz, gut bereift, neue Batterie, el. Anlasser, autom. Winker, Stopplampe, sorgfältig gefahren, Karosserie extra. Preis Fr. 2000.—. Herrn. Weiss, Hörn (Kt. Thurgau). 59628 Hochmod., fabrikneue SECHS- und ACHTZYLINDER , bekannte Marke, umständehalber zu sehr günstigen Ausnahmepreisen abzugeben, m. Fabrikgarantie und üblichen Servicebedingungen. Postlagerkarte 105, Zürich 16. 10500 Zu verkaufen ESSEX 13 PS moderne Limousine, 6 Zyl. 5 PL, seit 1930 im Betriebe, wenig gefahren, in prima Zustand, mit allen Neuerungen dem heutigen Gesetze entsprechend, ganz billig. 59592 Franz Kramer, Baarerstrasse 94, Zun. (Tel. 28.) Günstige OCCASION FIAT 507 offen, 11 PS, 7plätzig, 700 kg Nutzlast, sehr günstig für Lieferwagen, Vierradbremsen, in gutem, fahrbereit. Zustd., abzugeben. Konrad Peter & Co. A.- G., Liestal. Tel. 575. 1 M Verkauf od. Tausch Auto REO 6 Zyl., 19 HP, 5 Plätze, mit Verdeck und vielen Reserveteilen, an kleinen Wagen oder kl. Fräs- od. Hobelmaschine zu vertauschen. — Adr.: Postfach 6321, Langenthai. 59626 6/7plätz. Studebaker Limousine (PRESIDENT), 8 Zyl., 6- fach bereift, Gepäckträger, Koffer etc., Zustand wie neu, billig abzugeben. A. Boehler, Altstetten- Zürich, Badenerstrasse 65. Tel. 55.016. 9496 Zu verkaufen CHEVROLET -CAMION AUTO 4 Zyl., 15 PS, 1500 kg Nutzlast. Der Wagen ist OEL in gutem Zustande u. neu gestrichen. Gefl. Anfragen an Garage Seeland, Biel. Tel. 35.35. 59627 Zu verkaufen Willys-Knight 70 A, 15 PS, 4/5plätziger Innenlenker, 2türig, tadellos erhalten, prima Bergsteiger, 6 Zylinder. Offerten unter Chiffre 59606 an die Automobil-Revue. Bern Der Tourenonkel Bei der Alpenpasskontrolle, Fiel der Onkel aus der Bolle, Liess den Wagen Wagen sein, Berannte einen hohen Stein, Und still vergnügt notiert er da, Was von dieser Höh' er sah. Für autotouristische Auskünfte wenden Sie sich jederzeit an das Touristikbureau der Automobil-Kerne Bern Telephon 28.222 Alle Auskünfte kostenlos. zu verkaufen Ausgerüstet mit Pneus, linten doppelt, vorn einach, elektr. Licht mit Dylamo, Batterie u. Signal, Sughaken, Magnetzündg. Preis äusserst günst. Anfragen an Postf. 163, t. Gallen. Zukaufen \k ;ebrauchte, jedoch guterh. Eternit-Garage ;um Einstellen eines Acht- )lätzer-Wagens. — Offerten mit genauen Preisangaben sind zu richten unt. Chiffre 59597 an die Automobil-Revue, Bern. Garantiert 100 ^iges für jede Motormarke und Jahrestemperatur die entsprechende Viskosität, sowie feinstes 10500 Spezialöi für hydr. Bremsen, liefert zu günstigsten Engrospreisen Postlagerkarte 105, Zürich 16. Zukaufen gesucht günstige Occasion hydraulischer Ss$st Wagenhochheber ransportabel. Offert, unt Chiffre S 16380 G an Publicitas A.-G., St. Gallen. mit Luftbereifung und automatischen Bremsen, in sehr gutem Zustand. Es kommt nur Occasion in Frage. — Offerten sind zu richten an H. Somm, Autotransporte, Waldkirch (St. Gallen). Tel. 52. Breilenrminstraite 97. Tel. 28.222 Tüchtigem Fachmann ist Gelegenheit geboten, eine modernst eingerichtete kleine Reparatur-Werkstätte mit Service-Station an grossem Kurort Graubündens zu übernehmen. Viel Mietfahrten. FIAT-6-Plätzer- Tourenwagen inbegriffen. Nachweisbare Rendite. Nur 90 Fr. Miete monatlich. Im Zentrum gelegen. Antritt schon im August möglich, (Event, günstige Pacht.) — Offerten unter Chiffre 59591 an die mit 5-T.-3-Seitenkipper-Lastwagen, mit 6-Fannlienhaus, bei 15 000 Fr. Anzahlung an schnellentschlossenen Käufer sofort abzugeben. Prima Existenz. Offerten unter Chiffre 59610 an die Automobil-Revue, Bern. 17 km von Zürich, direkt am See, mit 1900 m 8 Umschwung (Seeland), an prächtiger Lage, 5 Minuten von Bahn und Schiff. Preis Fr. 128 000.—, günstige Hypotheken. Sichere Kapitalanlage. — Offerten unter 0. F. 1492 Z. an Orell Füssli-Anrioncen, Zürich, Zürcherhof. 59653 Zukaufen, gesucht Anhänger, 2-Achser 1 Zukaufen gesucht Luftpumpe, ev. Kompressor mit Motor Offerten unter Chiffre 13395 an die 11014 Automobil-Revue, Bern. Drucke bürgen für Qualität. Gerade fieufe sind werbe- •rföalicft. — Wo« nützt Ihnen ein gutes Produkt, wenn e« der kaufkräftigen Bevölkerung nicht bekannt Isti Kommen Sie zu uns, wir helfen Ihnen. Segen zu pachten gesucht. mit 3 Wohnungen, in ausgezeichnetem Zustand, je 4 Offerten unter Chiffre Zimmer, moderner Komfort, Zubehör mit Garteits still Z 2629 an die Automobilgelegen, wunderbarer Rundblick auf See und Alpen. Revue. Bureau Zürich. Preis Fr. 65 000.—. Zinsertrag 6 %. — In gleicher Lage zu,verkaufen ein schönes, grosses CHALET, in tadellosem Zustand, 7 Zimmer, moderner Komfort, Garten. Preis Fr. 38 000.—, Zinsertrag 7%. 59589 Jules Favre, Montreux; Fabrikneu Liquidationapreis. Wir geben oben abgebildetes, fabrikneues Transport-Dreirad mit Blechkasten.Trag- kraft 350 kg, wegen Nichtgebrauch bedeutend unter Katalogpreis ab. Oasselbe eignet sich vortrefflich für alle möglichen Geschäftszwecke. Offerten u. Chiffre 13335 an die Automobil-Revue, Bern. Stampfmaschine Lademaschine J. Good, Trübbach (Kt. St. Gallen). 59137 de 3 ä 10 tonnes, mod. T, construction nouvelle; bon marche. Demandez aujourd'hui encore une offre speciale des fabricants. Stierli freres, atelier de constructions, Baden (Argovie). Teleph. 1011. "" lung genommen. — Offerten sind zu richten unte Chiffre 59654 an die Automobil-Revue, Bern. Fabrik-Liegenschaft in der Innerschweiz — für jede Industrie pas send — mit elektr. Energie, konstanter Wasserkraft u. Dampfkesselanlage und ca. 6000 m : Boden, günstigen Arbeitsbedingungen un Steuerverhältnissen, ist aus Liquidation z stark reduziertem Preise verkäuflich. — Inter essenten erhalten nähere Auskunft auf Anfrage unter Chiffre 59426 an die im Eingemeindungsgebie' der Stadt Zürich neuer stelltes FORDSON- TRAKTOR Reparatur- Werkstätte Einfamilienhaus fabrikneu, das an Zahlg. genommen wird (2/4-P1.), Das Haus enthält 5 Zim mer mit allem Komforl geräumige Garage. Angebote unter Ghiffri 59621 an die Citroen Lieferungswagen *«5, mit Brückli, 7 PS, in Ia. ahrbereitem Zustand. Fr. 1600.—. Badenerstr. 392, Zürich 4. Marke ARBENZ, 7fach bereift, auf Pneumatik, mit grosser Lade-Pritsche, Seitenladen umlegbar, ca. 2 X 4 Meter, in tadellosem, ahrbereitem Zustande. Angebote erbeten unter ihiffre 59664 an die des Anschaffungspreises gebe wenig gefahrenen 6 Zylinder, 7-Plätzer, Limousine, Ciel ouvert, mit neuer Bereifung und zwei Reserverädern, ab. 59658 Telephon Zürich 23.731 Günstige Bedingungen. Offerten unter Chiffre 59595 II an die 14,8 PS, ist zu 85% unt. Automobil-Revue, Bern. Ankaufspreis zu verkauf. Einbau Offerten unter 59662 an die Chiffre von Automobil-Revue, Bern, Vorderradbremsen Oeldruckbremsen ATTENTION! rics hydrauliques-pneumatiques Liegenschafts-Markt Existenz für Automechaniker mit Fr. 8000.— Krankheitshalber ist Autotransport-Geschäft bei BASEL Zu verkaufen Automobil-Revue, Bern. Einfamilienhaus Zu verkaufen in MONTREUX schöne guterhaltene kräftige Drucksachen un- HÄLLWAGBERN Zu verkaufen: Mittlere Garane Zu verkaufen mit Schwerölmotor, sowie und ß9654 •••••»»»•••»•••••••••••••••••••• Automobil-Revue, Bern. »••••••••••••••••••••••••»•••••• Zu verkaufen AUTO Automobil-Revue, Bern Zu verkaufen in Küsnacht b. Zeh. neuzeitlich gebautes 6-Zimmer- Einfamilienhaus mit freistehender Garage, Badzimmer, Glättezimmer. Waschküche, Boiler, Zentralheizung, gedeckte Veranda, schöner Garten. Preis und Anzahlung äussersl günstig. Es würde besserer Personenwagen an Zah 3-Tonnen- Lastwagen Automobil-Revue. Bern. Für 20% , Chrysler 80 lieg., sorgfält. gefahrener Willys-Knight Chevrolet- Camion 1800 kg tragfähig, geschl Kabine, in Ia. Zustand, bei Fr. Burri, Bümpliz, Bernstrasse 11. 59659 Tausche eschlossenen FIAT 501 4-Plätzer, frisch renoviert, mit neuen Kolben, an CITROEN F12 oder B 14 Schmidiger, Fahrschule. Marbach (St. Gallen). 5966i Mercedes-Benz Luxus-Limous., 13 PS, 4/5 pl., 4tür., nur ganz wenig gef., in wie neuem Zust. m. Garant, abzugeb. Ank 14 200.-, heutiger Verkau Fr. 5000.-. — Anfrag, unt Chiff. Z 2627 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich Tausch! Zu verkaufen PLYMOUTH 16 PS, 36000 km gefah ren, Limousine, 4/5-P1 Modell 1931, Ia. Zustand Fr. 3800.— OVERLAND 6 Zyl., 14 PS, Limousine. 4/5-Plätz., revidiert, neu Kolben, Fr. 2500.— Nehme CITROEN, 4/6 Plätzer, an Zahlung, wenn auch reparaturbedürftig. Hans Müller, Citroenvertretung, Romanshorn. Telephon 159. 1080c Zu verkaufen Peugeot 301 C. Modell 1932, Limousine, PS, 4 Zyl., wie neu, mi Super-Ballonreifen. Prei: Fr. 4300.— Offerten gefl. unt. Chiffre 13398 an die 10733 Automobil-Revue, Bern Zu verkaufen: Fiat 501 in gutem Zustand. Frei Fr. 700.-. — An Zahlunj wird eine Partie tanneni Schnittwaren, ev. ein 10 bis 14-St.-PS-Wagen nommen; es kommt nu ganz guter Läufer, auf dei sich eine Ladebrücke baue lässt, in Frage. — Anfra gen b. W. Sayer, Karosse rie, Freidorf/Thur. Tele Ausserdem: verminderte Reibung höhere Leistung weniger Reparaturen längere Lebensdauer billigerer Betrieb ertrieb für die Schweiz: 0. Schmidt. «Automobilia», Zürich 20. — Telephon r. 53.243. ORIGINAL ERSATZTEILE vollständigesLager aller Modelle Prompte Spedition Nachtdienst TOURIN C MOTOR A.G SOLOT H U TEL.IOOO RN Fiat 522 \ fi Zyl., 13 St.-PS, wenig gefahrener, sehr schöner geschlossener 4pl. Sportwagen, mit Koffer, 2 be reiften Reserverädern, witf neu. Preiswert. Offerten unter Chiffre 59612 an die Automobil-Revue. Bern. Bestandteile älterer Modelle liefert ab Lager zu Liquidationspreisen. 10500 Automobilwerke Frani A.-G., Zürich. Tel. 52.607. Das Hi-Way-Horn ist das beste SIGNAL für Berge und Landstrassen, tür Touren and Reise. Prospekt b. Generalvertreter: H.R.KANi:E, Zürich 8 Dufourstr. 48

No59 - 1933 ÄUTOMOBIL-REVUE 13 >.u* d« (Ohne Verantwortlichkeit der Redaktion.) Wo bleibt die Walenseesfrasse? Schon wieder ereignete sich ein verhängnisvoller Auto-Unfall an einer Strassenkurve in Mühlehorn, bei dem das von einer Dame gelenkte Zürcher Auto, mit 5 Insassen, eine kreuzweis verankerte elektrische Lichtstange knickte, die demzufolge ersetzt werden muss. Zwei Feldbäume wurden wuchtig angerannt und zudem eine Verankerung weggerissen. Durch den Anprall wurde das betreffende Auto ganz bedenklich demoliert, 2 Personen aus dem Vehikel herausgeschleudert, wobei ein Fräulein eine leichtere Gehirnerschütterung, eine korpulente Dame Quetschungen erlitt, infolgedessen ärztlich behandelt werden musste. Die übrigen Insassen kamen mit Schürfungen davon. Wieviel Glück im Missgeschick, welch ein Wunder, dass es diesmal, dank der Geistesgegenwart der Autoführerin, ohne Tod abging. Wie lange noch wird es dauern, bis sich verantwortliche Organe ihrer Pflichten voll und ganz bewusst werden? Bund und Kantone belasten die Automobilisten in Form von Benzinzoll und Steuern alljährlich mit ganz erheblichen Beträgen; auch in Anbetracht der aus dem Autoverkehr zufliessenden Millionen haben jene somit, in noch vermehrter Weise, die moralische Pflicht und Schuldigkeit, für allgemeine Sicherheit zu sorgen, also auch die unhaltbaren Zustände der überlasteten Kerenzerstrasse durch unverzügliche Förderung einer linksufrigen Walenseestrasse zu sanieren. Ist das Mass noch immer nicht voll, soll es nach dem von Jahr zu Jahr rapid wachsenden Autoverkehr weitere Todesopfer und Blessierte erfordern, bis man sich eines Bessern besinnt? Wer die misslichen Zustände auch nur einigermassen kennt, der weiss, dass eine Entlastung der Kerenzerbergstrasse ein dringendes Gebot ist. Uebersehen wird immer noch, dass vorerst mit Inangriffnahme des Teilstückes Mühlehorn-Niederurnen, mit eventuell sukzessivem Anschluss Glarner-Unterland-Klausen, zugleich direkte Verbindung mit dem linken Zürichseeufer - Zentralschweiz, Weesen - rechtes Zürichseeufer - Ricken - Ostschweiz einerseits, sowie Graubünden - Tessin - Rheintal - Arlberg anderseits, dringend nötig ist. Es ist dies ein uraltes Problem, dem vor allen andern Projekten die Priorität zugestanden werden sollte. Wie lange noch wird es dauern, bis eine rationelle Verbindung zum Wohle einer schönen und verkehrsreichen Gegend verwirklicht wird? Die gesamte Ostschweiz, vor allem Graubünden, haben nach der seinerzeit in Aussicht gestellten Splügenbahn ein eminentes Anrecht auf verbesserte Verkehrsverbindung. Nun gilt es, ohne Auskneifen alte Versprechen einzulösen, in echt eidgenössischem ! Brudersinne der bedrängten Hotellerie, Handel, - Gewerbe, Landwirtschaft zu helfen, zugleich den Arbeitslosen Arbeitsgelegenheit zu verschaffen. Männer mit Verantwortungsgefühl, wenn euch daran liegt, Unfälle zu vermeiden, den Verkehr in richtige Bahnen zu lenken, der Arbeitslosigkeit zu steuern, und damit moralischen Defekten vorzubeugen, Gegensätze und Misstrauen zu überbrücken, bleibende Werte zu schaffen, nun endlich zuversichtlich frisch ans Werk! Verhelft dem Kerenzerberg mit seinen landschaftlichen Schönheiten und Reizen zu seinem frühern Ruf als Kurgebiet, ebenso den anständigen Automobilisten, die sich g«- mässigtes Tempo angelegen sein lassen, zu vermehrter Sicherheit. Ihr Herren der eidgenössischen Räte, das bodenbeständige Volk begnügt sich nicht mehr mit endlosen, wenig verheissenden Reden; es will Taten sehen, darum findet euch, fördert und erschliesst interkantonale und internationale Beziehungen und damit gegenseitigen Verkehr, solange es noch Zeit ist. also bevor unser liebes Heimatland durch das Ausland überholt wird. E. K. in M. Willkürliche Büsserel in Basel. In Nummer 57 Ihres geschätzten Fachblattes beschwert sich ein Dr. E. P. wegen den in Basel in letzter Zeit verhängton Geschwindigkeitsbussen. Herr Dr. E. P. kann sich ruhig trösten, denn er ist nicht der Einzige, dem es so ergangen ist. Mir persönlich ist in Basel noch ein viel krasserer Fall passiert. Ich fuhr am Sonntag, den 30. April, morgens zirka 7.30 Uhr, von Reinach her die Reinacherstrasse nach Basel. Mein Tempo betrug zirka 50 km. Bei der Kreuzung Reinacherstrasse- Leimgrubenweg wurde ich vom Polizeimann B. beobachtet. Zur Lage des Kontrollortes sei bemerkt, dass ich auf gerader Strasse daherfuhr, links 6 m Strasse und 3 m Trottoir, rechts doppelspurige Strassenbahn und ca. 6 m breiten Warteplatz, zudem weit und breit kein Verkehrshindernis und keine Fussgänger. Nach 10 Tagen übermittelt mir unser Polizist eine Strafanzeige von Fr. 25.—. Als Delikt wurde Verstoss gegen den Artikel soundso des B. G. über den Motorfahrzeug-Verkehr angegeben, da ich mit einer Geschwindigkeit von 70 km gefahren sei. Ich protestierte gegen diese Geschwindigkeitsangabe, die ein Polizeimann mit wenig autotechnischer Bildung,' nach mutmasslicher Schätzung, abgegeben hatte und erhielt eine Vorladung ins Polizeigericht nach Basel. Auf Befragen des Präsidenten, was ich zum Rapport einzuwenden hätte, erwiderte ich, dass ich die angegebene Geschwindigkeit von 70 km niemals eingehalten hätte. Der Präsident gab mir bekannt, dass ich mit der gleichen Ausrede vor Gericht käme wie alle andern, die für das gleiche Vergehen vorgeladen würden. Ich beteuerte nochmals meine Unschuld, indem ich bezeugte, dass ich schon seit 12 Jahren Inhaber der Fahrbewilligung und schon seit 8 Jahren in leitender Stellung in der Autobranche tätig sei und noch nie wegen einem solchen Vergehen verzeigt wurde. Als ich mit dem « Plädoyer », dem seitens des Gerichtes wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde, fertig war, wurde auch der Polizeimann einvernommen. Dieser kam nach langem Hin und Her zu folgender Aussage: Es könne ja sein, dass das Tempo nicht 70 km betragen habe und er lasse deshalb an seiner Angabe bis auf 55 km markten. Die billigen Argumente seitens der Polizeirichter blieben auch mir nicht erspart und es hiess einfach: der Angeklagte bezahlt die auferlegte Busse plus Urteilsgebührl Ich verliess den Gerichtssaal mit dem Bewusstsein, einmal der Stadt Basel ohne jegliches Vergehen einen Obulus bezahlt zu haben. K. Z. in L. Der Automobilist als ewige Milchkuh. Meinen Wagen, für den die Motorfahrzeugsteuer für das ganze laufende Jahr bezahlt ist, habe ich gegen ein anderes Automobil getauscht, für daa ebenfalls die Jahressteuer bereits beglichen ist. Es musste also im Verkehrsamt nur eine Umschreibung vorgenommen werden. Diese Formalität benützten wir, um gleichzeitig auch die neuen Nummernschilder zu lösen, so dass die Schreiberei vereinfacht wurde. Da hiess es zuerst, je Fr. 8.50 für das Nummernschild bezahlen, an dem der Staat gewiss auch noch seine paar Franken verdient. (Andere Kantone können die Kontrollnummer bekanntlich zu Fr. 5.— abgeben I) Dann aber verlangte der Beamte, der sich ja ans Fordern gewöhnt sein muss, von jedem von uns noch weitere Fr. 2.— als Ausstellungsgebühr für den neuen Ausweis. Wirklich, der Staat weiss, wo er das viele Geld holen muss. Aber es darf nicht verwundern, wenn den Automobilisten auch einmal die Galle überläuft. Es ist kurz gesagt ein Skandal, wie mit allen staatlichen und administrativen Mitteln und Kunstgriffen der Motorfahrzeugbesitzer geschröpft wird. Dazu hat man als Auswärtiger noch das Vergnügen, für diesen Zweck besonders nach der Kantonshauptstadt zu fahren und im Amt eine geschlagene Stunde zu verlieren. Gewiss wäre im Interesse der Steuerzahler eine Dezentralisation sehr am .Platze. Hier gilt mehr denn je die Parole: Automobilisten erwacht! F. K. U. ilwi NeugrOndung. Garage de la Rosiere S. A., Neuenburg. Unter dieser Firma wurde eine A.-G. mit einem Kapital von Fr. 8000 gegründet. Zweck der Unternehmung ist der Betrieb einer Autogarage sowie der Handel mit Zubehör. An F. Bürki werden 60 volleinbezahlte Aktien für übernommenes Werkzeug und Waren abgetreten. Einziger V. R. ist F. Bürki, Garagist in Neuenburg. Domizil: Rosiere. Iseli & Oswald, Autoreparaturen, Luzern. E. Iseli und N. Oswald, beide in Luzern, haben unter dieser Firma eine Kollektiv-Gesellschaft eingegan-j gen. Zweck der Unternehmung ist der Betrieb einer Äutoreparatur-Werktstätte. Domizil Maihofstras.se. Garage du Clos du Moulin S. A.. Planches-Montreux. Unter dieser Firma wurde eine Aktien-Gesellschaft mit einem Kapital von 10 000 Fr. gegründet. Zweck der Unternehmung ist der Bau und der Betrieb einer Autogarage an der OeTtlichkeit von Clos du Moulin in Territet, Gemeinde Planches-Montreux. Einziger V. R. ist J. A. Beul, Garagist. Domizil: Territet-Planches. Gebr. Reginato, Automobile, BOrgien. Bruno und Guido Reginato von Italien in Bürglen haben unter dieser Firma eine Kollektiv-Gesellschaft eingegangen. Der Gesellschafter Bruno R. ist alleint zeichnungsberechtigt. Zweck der Unternehmung ist der Vertrieb von Automobilen und Motorrädern. Domizil: Löwengarage. Autebag, Automobilhandels-A.-G., Thun. Unter dieser Firma hart sich eine Gesellschaft mit einem Aktienkapital von Fr. 20 000 gebildet. Zweck der Unternehmung ist der Handel mit Automobilen so- v wie die Ueberoahme von Autofachvertretungen.' F. Schüpbach hingt in die Gesellschaft 4 Personen- tumgsretes zeichnen je zu zweien. Domizil: Schwäbis. Gemeinde Thun. Personelles. Gloor & Co., Automech., Luzern, Die Firma erteilt Einzelprokura an Armin Gloor. «Uga», Utogarage Automobil A.-G., Zürich. Dr. jur. A. Spörri ist aus dem V. R ausgeschieden. Auto-Occasions A.-G. Zürich. Dr. K. Pfeiffer ist aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden und seine Unterschrift erloschen. Firmenänderung. Jakob Graf, Automobilhandel, Zürich. Diese Firma übernimmt Aktiven und Passiven der bisherigen Kollektivgesellschaft Graf & Bühler, welche infolge Auflösung erloschen ist. Zweck der Unternehmung ist der Handel mit Automobilen sowie die Generalvertretung des Autopoliermittels Strato. Domizil: Schweizergasse. Gloor & Co.. Autolicht und -Zubehör, Luzern. F. Gloor und Wwe. M. Fenner, beide in Luzern, haben unter dieser Firma eine Kommandit-Gesellschaft eingegangen. Diese übernimmt Aktiven und Passiven der erloschenen Kom.-Ges. Gloor & Co. F Gloor ist unbeschränkt haftender Teilhaber. Wwe. Fenner Kommanditärin mit dem Betrag von Fr. 15 000. Zweck der Unternehmung ist der Vertrieb von Autolicht und -Zubehör. Domizil: Hirschen graben. "*" Hans Brand, Sohn, Autogarage, Lyss. Diese Firma übernimmt Aktiven und Passiven der erloschenen Koll.-Gesellschaft Hans Brand & Sohn. Zweck der Unternehmung ist nach wie vor der Betrieb einer Autogarage mit Reparatur-Werkstätte. Laurens & Reymond, Garage de la Gare, Chauxde-Fonds. J. H. Laurens und H. J Reymond, beide in La Chaux-de-Fonds, haben unter dieser Firma eine Kollektiv-Gesellschaft eingegangen. Sie übernimmt Aktiven und Passiven der erloschenen Einzelfirma Jean Laurens. Zweck der Unternehmung ist nach wie vor der Betrieb einer Autowerkstätte und Garage. Domizil: Rue de la Serre. > Firmenlöschung. C. Weckerle & Cie. in Liquidation, Automobils 'und Motorräder, Basel. Diese Kommandit-Gesellschaft ist nach beendeter Liquidation erloschen. ~ Weckerle & Suter, in Liquidation, Automobilhandel, Basel. Diese Kollektiv-Gesellschaft ist nach beendeter Liquidation erloschen. Bestätigung des Nachlassvertrages. A. Wächter, Autogarage, Dübendorf. Das Bezirksgericht Uster hat den von A. Wächter mit seinen Gläubigern abgeechlc-ssenen Nachlassvertrag genehmigt. Nachlassstundung. W. Röthlisberger, Automobilvertretung. Thun. Stundungsbewilligung vom 2. Mai. Verlängerung derselben bis 2. September. Eingabefrist bis 29. Juli. Gläubigerversammlung:- 22. August. Konkurseröffnung. Max Wernli & Cle., Autocarrosserie, Zürich. Konkurseröffnung vom 23. Juni. Gläubigerversammlung am 6. Juli. Eingabefrist bis 2. August. Schluss des Konkursverfahrens. A. Calegari, Autoreparaturen, Zürich. Das Kon. kuTsverfahren ist durch Verfügung des Konkursrichters als geschlossen erklärt worden. WIRZ-KIPPER Automobile, 2 Motorräder, sowie Werkzeug im Wert von Fr. 7500 ein. An Zahlungsstatt erhält er 15 volleinbezahlte Aktien. Der Verwaltungsrat be-_ steht aus F Schüpbach, Chemiker, E. Straubhaar,' Techniker, A. Traub, Maschinenzeichner und A. Schneiter, Bureaulist. F. Schüpbach ist Präsident des Verwaltungsrates und Geschäftsführer mit Einzelunterschrift. Die übrigen Mitglieder des Verwalbewährte Konstruktion auf leichte und schwere Lastwagen ERNST WIRZ Kipperfabrik U ET IKON am See Im Automobil nach AROSA 1800 m ü. M. Alpines Strandbad Forellenfischerei Tennis 27. bis 30. Juli Automobilwoche in Arosa Kreuz- u. Querfahrt durch die Schweiz, Sonnenzielfahrt, Gymkhana Lastwagenbesitzer Findest Du es mit den Satzungen unserer schweizerischen Verfassung, welche Handels- und Gewerbefreiheit garantiert, vereinbar, dass zu Gunsten der Bahnen Tausende von freien, schweizerischen Mittelstands-Gewerben existenzlos werden und verschwinden sollen? Nein. Deshalb ein wuchtiges Nein dem Einigungs-Vorschlag «Bahn und Auto». Lastwagenbesitzer der Sektion Zürich. ianaiäfjtujer enhöfdlung ftnfc am Automobil nodj vielerlei Vets befferungen möglidj unb werben auefj fovtvoälitenb 9 efdjaffen. — 3nfetate metdjen Sie mit benfelben befannt. €s lofcnt ft$, 3nferate 31t lefen 1 Für „Kleine Anzeigen" nachstehenden Coupon ausfüllen! Hier abtrennen An die Administration der »Automobil-Revue", Bern Nehmen Sie nachstehenden Text ein-, zwei-, dreimal (Nichtzutreffendes bitte streichen) in Ihrem Blatte auf. Betrag folgt anbei - per Postcheck HI/414 - ist per >Jachnahme zu erheben (Nichtzutreffendes bitte streichen). MERK-ANHANGER für alle Zwecke Anhanger mit Motor - Dreiseitenkipper Verlangen Sie In Ihrem Interesse Offerte von J %MWS W%Eß Konstruktionswerkstatte • rlBKII Telephon 137 FRAUENFELD •^\ V„-ttV REPARATUREN (Ort und Datum) (Adresse)