Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.015

E_1940_Zeitung_Nr.015

14 AUTOMOBIL-REVUE

14 AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 9. APRIL 1940 — N° 15 Neuerscheinungen die Sie interessieren und deren Lektüre Ihnen Freude bereiten wird. Unter dem Lilienbanner Memoiren des Barons von Besenval Generalleutnant der königlichen Armeen Oberstleutnant im Regiment Schweizergarde 312 Seiten. 16 Kunstdrucktafeln. Fr,. 8.80. Die Erinnerungen des zu hohen Ehren gelangten Generalleutnants der königlichen Armeen und Oberstleutnants der Schweizergarde zeichnen sich durch eine lebendige Darstellung, den geistvollen Witz und die feine Ironie aus. Als ausgesprochener Günstling der Königin Marie-Antoinette hatte Besenval Gelegenheit, die Geschichte seiner Zeit, den Staat, die Armee, die Diplomatie, den Hof und das Volk gründlich kennenzulernen. Seine Memoiren, jetzt erstmals in deutscher Ausgabe erschienen, sind daher für die Geschichte Frankreichs und der Schweiz in den Jahren 1740-1790 von grösster Bedeutung. Für die Geschichte des schweizerischen Militärwesens, insbesondere der Schweizergarde, stellen sie eine wichtige Quelle dar. Giacomo Casanova. Meine Erlebnisse in der Schweiz 288 Seiten. Fr. 6.80. Der venezianische Abenteurer Giacomo Casanova verdankt seinen Ruhm dem einzigartigen Memoirenwerk, das seit seinem Erscheinen die Bewunderer des galanten 18. Jahrhunderts entzückt hat. Hat er doch in einer Zeit, die keine Eisenbahnen kannte, ganz Europa durchreist und die bedeutendsten Menschen der Zeit kennengelernt. Casanovas Memoiren sind das vollendetste, ausführlichste Gemälde nicht allein der sittlichen und der Gesellschaftszustände des Jahrhunderts, sondern des innersten Lebens des Zeitalters. In dem vorliegenden Werk folgen wir dem berühmten Abenteurer auf seiner Reise durch die Schweiz der Dreizehn Kantone, steigen mit ihm in unseren alten Gasthäusern ab, wo Casanova unter dem Namen eines Chevalier de Seingalt als Gast von Rang empfangen wird. Wir lernen unser ganzes Land kennen, wie es zur Zeit des geistvollen Voltaire und des grossen Haller aussah. Man hat die Memoiren Casanovas die reichste Galerie von Bildnissen des 18. Jahrhunderts genannt. Die alte Schweiz hat dazu eine ganze Anzahl Originale geliefert. Die neue Arche Noah von Andre Demaison 352 Seiten. Ganzleinen Fr. 7.80. Ein ganz aussergewöhnliches Buch für die Freunde der Tierwelt und die Leser von Reisebüchern. Der bekannte französische Tierfreund und Tierschriftsteller Andre Demaison schildert seine Fahrt auf einem alten Segler längs der afrikanischen Westküste. Zweck seiner abenteuerlichen Fahrt war, Tiere für die zoologischen Gärten und Menagerien einzukaufen. Die Arche füllt sich allmählich mit Tieren aller Gattungen: Löwen, Affen, Büffel, Schlangen und Vögel. Der Verfasser erzählt in der ihm meisterhaften Art vom Leben unter diesen Tieren, wie er sie von den Eingeborenen und den europäischen Kaufleuten erstand, aber auch von den zahlreichen, zum Teil schrecklichen Intermezzi, so z. B. vom Gelben Fieber, von Vergiftungen und Racheakten der Schwarzen. Schliesslich findet die eigenartige Expedition durch Schiffbruch ein plötzliches, schreckliches Ende. Vor kurzem erschienen: Cäsar Ritz Die Biographie eines erfolgreichen Schweizers. Dargestellt von seiner Gattin Marie-Louise Ritz. In deutscher Uebertragung von Dr. Eduard Seiler. 23p Seiten. Fr. 6.80. Das schön ausgestattete, illustrierte Buch schildert die beispiellose Karriere des armen Walliser Buben, der seine Laufbahn als Buffetjunge in Brig begann und in unentwegtem Aufstieg schliesslich zum ersten Hotelier Europas wurde. Raspatin Von General Spiridowitsch. 304 Seiten. 16 Kunstdrucktafeln. Leinen Fr. 8.80. Das vom Chef der geheimen Sicherheitspolizei am Hof Nikolaus' n., General Spiridowitsch, herausgegebene Werk stützt sich auf nüchterne, unwiderlegbare Akten. Diese neueste Rasputin-Biographie kann wie keine zweite den Anspruch erheben, in jeder Hinsicht authentisch zu sein. - Das Buch ist mit zahlreichen, grösstenteils unveröffentlichten Originalphotographien von Rasputin und seiner Umgebung versehen. In jeder Buchhandlung erhältlich VERLAG HALLWAG BERN Vorderradanjr., 8-PS-Cabriolet in rotem Leder, 1933. Totale Revision mit Garantie, gr. Zubehör, Standort Lausanne (Steuer in Basel-Stadt Fr. 60.—), wegen Niehtgebrauch. Fr. 2000.—. (14 Rohlwes, Av. Dapples 23, Lausanne. Angaben: tadelloser, fahrbereiter Zustand, Tragkraft 6—7 Tonnen, Fischerräder, Pneus 40X8, System Bucher-Peter. — Weitere Angaben durch (15 Freiämter Mosterei, Muri (Aargau). Telephon 4. Hotels, Villen, Garagen sind schon vielfach durch die «Automobil-Revue» verkauft und gekauft worden denn unter unseren Lesern, die in rund 20 0 0 Ortschaften der Schweiz verteilt Bind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Machen Sie eine „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue 2 bis 3 Tonnen Tragkraft, J*"~ zu mieten, ev. zu kaufen gesucht. Offerten unter Chiffre D 32397 Lz. an Publicitas, Luzern. 76897 Tempo- Dreirad neue Brücke, 200/160 cm, neue Kabine, billig. (15 A. Roth, Badenerstr. 378, Zürich. Tel. 51.392. 33X5, Marke GOODYEAR. Otto Althaus, Autogarage, Aarwangen. 13-15) 20912 1 Zweirad- Anhänger mit Pneubereifung 36-8, automatischer Bremse u. Doppelspindelkippung, 2 bis. 3 Tonnen Tragkraft. Adr.: A. Eichenberger, Garage Platte, Beinwil a. See (Aarg). (15) 21039 die neuesten Schöpfungen, zum günstigsten Preise. Pneuhaus FISCHER. Bielstrasse i. G renchen. Tel. 8.55.21. v ferner \ Lampen i Batterien i Anlasser \ Dynamos Seltene OCCASION Adler-Super-Trumpf Zu verkaufen 4 Rad Anhänger J * Motoren Getriebe Achsen Schneeketten Ganze Chassis ab grossein Lager - sofort lieferbar - \ Siegi Scherrer, Basel t KleinhOningerstr. 180 f Telephon 3 11 5t für grossen Möbel-Transport-Wagen in Zürich per sofort oder später gesucht. Nähe Bellevue od. Pfauen. Wagenmasse: 210 cm breit, 340 cm hoch, 730 cm lang. Offerten unter Chiffre 21040 an die (15 Automobil-Revue, Bern. 3-T-Lastwagen, 17 PS, 6 Zyl, Brücke 3,20X2 m, doppelbereift, Modell 1932, Pneus 32X6, Preis Fr. 3500.— 2-T.-Lastwagen, Brücke 2.60X2 m, Pneus 32X6, 17 PS, 6 Zyl., Modell 1932. Preis Fr. 2600.— Eventuell Vermietung. Grand Garage «Economique», Rue Village- Suisse, 14, Genf. Telephon 4.18.92. Zwei im Aktivdienst stehende Offiziere, denen es an Bekanntschaft fehlt, 32 und 34 Jahre alt, gross, aus angesehenen Familien und in sehr guten Stellungen, wünschen mit zwei hübschen, gebildeten Töchtern aus ähnlichen Verhältnissen bekannt zu werden. Vertrauensvolle und seriöse Zuschriften, womöglich mit Photo, unter strengster Diskretion an Chiffre SA 3875 A an die Schweizer- Annoncen AG., Aarau. M. Auderset, Neuve, 4, Lausanne, Generalvertreter für die Schweiz. TANKBESITZER, ACHTUNG! KondenswaSser und Säure zerstören Ihren Tank. — Wir reinigen und schützen Ihre Anlage durch geschultes Personal und auf Grund 14jähr. Erfahrung. Auskünfte und Offerten über Revisionen und Reparaturen an Tanks durch die Aelteste u. neutrale Unternehmung f. Tankreinigung. Telephon 92 0004. CHEVROLET, 3 und 2 T. Liegenschafts-Markt LASTAUTO Zu verkaufen zu Occasionspreis 2 neue Pneus mit Schlauch Zu verkaufen PNEUS aller Grossen Billige Ersatzteile Garage Diverses Hochkomprimierter Motor für Saurer A. D. Gasgeneratoren TAREI THALWIL Zu vermieten mittelgrosse Garage im Kt. TESSIN, an int. Durchgangsstrasse gelegen, mit guter Kundschaft. Inventar muss übernommen werden. (15,16 Offerten unter Chiffre 21068 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen 2 bereits neue (15 Pneus 34 X 7, verstärkt. Auskunft erteilt: 21051 J. Müller, Niederbipp, Buchli, Tel. 94.446. Zu verkaufen: Autoreifen, 33/4. 855/155 und 955/155, neu. Daselbst Anhänger, 2'A—3 • Tonnen Nutzlast, Einachser. Brücke 290/180 cm, mit 40 cm hohen Aufsätzen, Bereifung 36/ 8, einfach, Eigengewicht 1100 kg, ä Fr. 1200, und 1 Anhänger für 500 Kilo Nutzlast, mit neuer Brücke, 180/180 cm, mit 25 cm Aufsätzen, ä Fr. 400. (14,15) 21011 Albert Aeple, Pneuhandel, St. Gallen, Tel. 2.41.10. Ersatzteile liefert prompt ab Lager ZYSSET, ZOLLIKOFEN (Station). Teleph. 4.7011. BF" Ankauf von Wagen aller Art

N°15 — DIENSTAG, 9. APRIL 1940 AUTOMOBIL-REVUE 15 Aus den l^^n«on«»n Postzustelldtenst für Benzin - Rationierungsscheine im Kanton Bern. (Mitg.) Der,Automobil-Club der Schweiz (ACS) macht die bernischen Motorfahrzeughalter darauf aufmerksam, dose das Straesenverkehrsamt auf Beginn der nächsten Benzinrationierungsperiode (1. Mai 1940) den Postzustelldienst für Benzin- Rationierungsecheine einführt. Der Postzustelldienst, gleichsam ein Abonnement auf die regelmässige und unaufgeforderte Zustellung der Benzinkarten für die Dauer der kriegswirtschaftlichen Masenahmen, enthebt den Fahrzeughalter des zeitraubenden Anstehens am Schalter des Strassenverkehrsamtee öder nimmt ihm die Muhe der jeweiligen schriftlichen Gesucbsteliung ab. Motorfahrzeughalter, die von dieser Bezugserleichterung Gebrauch zu machen wünschen, entrichten eine Gebühr von Fr. 2.— pro Kalenderjahr und Wagen auf Postcheckkonto III/3755 des Strassenverkehreamtes. wobei sie auf der Rückseite dea Postcheckabschnittes die Kbntrollnutnmer des oder der Fahrzeuge mit dem Vermerk «Postzustelldienet» anzugeben haben. Bei Personen- und Lieferwagen bis 1 t, sowie Motorrädern sind dem Strassenver- Für die Konzession B 1 (Rundfahrten) gingen 124 (179) Gesuche ein, denen in 83 (139) Fällen entsprochen wurde. Daneben gewährte die Postverwaltung 48 (52) Konzessionen B 2 für Reisefahrten, wobei 32 Konzessionäre zugunsten der konkurrenzierten Transportanetalten Zuschlagsgebühren im Betrag von 17 500 Fr. (23 900) zu entrichten hatten. Wf aftKckes Neue Hochstziffern der amerikanischen Autoproduktion seit der Weltwirtschaftskrise. Schön die Januarzahlen der Autoerzeugung der USA Hessen einen neuen Auftrieb in diesem Industriezweig erkennen. Und im Februar verstärkte sich dieser Zag.nach oben noch weiter, mit dem Erfolg,, dam die Bilanz der ersten beiden. Monate 1940 einen neuen Höchststand der Produktion seit der Weltwirtschaftskrise verkörpert. Mit 835 730 Wagen übersteigt sie jene des Paral'lelabschnittes 1939 um rund 200000 Einheiten, -währenddem ein Vergleich mit den entsprechenden Honaten 1938 sogar eine Steigerung um 438 000 Wagen ergibt. Damit ist der in den Jahren nach der Weltwirtschaftskrise verzeichnete Rekordetand um 12% Der Eintritt zur Filmmatinee ist, wie immer, gratis, auch für Familienangehörige oder eingeführte Gäste. Es empfiehlt sich, die Karten im Vorbezug beim Sektionssekretariat zu verlangen, da erfahrungsgemäss wieder mit einem starken Besuch gerechnet werden kann. Türöffnung: 10 Uhr, Beginn: 10.30 Uhr, Ende ca. 12 Uhr. Generalversammlung der Aspa. Der Verband Schweiz. Motorlastwagenbesitzer hält Samstag den 13. April, mit Beginn um 14 Uhr, im « Bürgerhaus » Bern seine diesjährige ordentliche Generalversammlung ab. Neben den üblichen Traktanden wie Jahresbericht, Jahresrechnung, Budget, Ergänzungswahlen in, den Zentralvorstand: sieht die Tagesordnung auch eine Besprechung verschiedener Tagesfragen vor, -welche den Lastwagenverkehr betreffen. Der Vorstand erwartet deshalb zahlreichen Besuch, gilt es doch, in freier Aussprache das nächste Tätigkeitsprogramm festzulegen. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Wer weiss vom Strassenverkehr zu viel? wer hat es nicht nötig, über die ihm lauernden Gefahren immer und immer wieder belehrt zu werden? Die Fragen beantworten zu können, heisst die vorerwähnte Versammlung besuchen. Auch dem Verband noch fernstehende Berufschauffeure sind dazu kameradschaftlich eingeladen. Der Vorstand. CHUR. Unsere Kollegen kennen, zum Teil aus eigenem Erleben, die unzulänglichen und gefährlichen Verkehrsverhältnisse in der Gemeinde Zizers. Die bei der Vorburg gelegene Treppe verengt die Passage beträchtlich. Sie hat schon manchen «Chräbe'l» im blanken Lack gestrandeter Automobile hinterlassen und viele Kotflügel hauchten an diesem Riff ihr Leben aus. Ein Wunder, dass sich nicht schwere Unfälle ereigneten. Die Behörden unternahmen bisher nichts, um den Unfallherd zu beseitigen. Mit einem nicht umzubringenden Eifer wurden Treppe und Geländer jeweilen wieder instand gestellt und als Auto-Barrikade «vorschriftsgemäss» dem Verkehr übergeben... Jetzt aber hat der Vorsteher des bündnerischen Bau- und Forstdepartementes, Herr Regierungsrat Capaul, auf eine Intervention unseres Zentralsekretariates hin, der Gemeindebehörde von Zizers Weisung erteilt, für die Beseitigung dieses Treppenübels besorgt zu sein. Wir freuen uns dessen und sind der regierungsrätlichen Amtsstelle für ihre Stellungsnahme dankbar. Hoffentlich wird deren Weisung baldmöglichst ausgeführt, bevor sich weitere und vielleicht schwerere Unfälle ereignen. Protokoll-Auszug der Aprilversammlung. Nach Erledigung der kehrsamt, ausserdem die Legitimationskarten zur überschritten; der >»absolute » Rekord allerdings, üblichen Eingangstraktanden Aufbewahrung einzusenden. noch aus der Zeit der Proeperity von 1929 herstammend, liegt um 9 % höher. konnte das Protokoll der General- und der Märzversammlung Die Gebühren sowie die Legimitationskarten müssen dem Strassenverkehrsamt mindestens vierzehn Tage vor Beginn der nächsten Rationierungs- genehmigt werden. Im Kapitel legten Zwangsferien werden auch wir wieder unsere verlesen und unter Verdankung ÖLTEN. Nach 'den durch die Mobilisation auferperiode (1. Mai für leichte Fahrzeuge, 15. Mai für A. C. S. Mitgliederbewegungen lag nichts Wesentliches vor. Tätigkeit aufnehmen. Alle Chauffeurkollegen treffen Lastwagen) übermittelt werden. Reger Diskussion rief eine. Anregung des Vorstandes, sich Samstag, den 13. April, um 20 Uhr. im Glockenhof. Einige wichtige Mitteilungen liegen vor. Ferner Gesuchen um Bewilligung zusätzlicher Benzinmengen sind -wie bisher adressierte- und frankierte SEKTION. BERN. Filmmatinee Cinema Metrosten haben, eingeladen werden, zugunsten bedürf- wird uns Kollese Schneebeli mit einem Kurzreferat wonach Mitglieder, die keinen Militärdienst zu lei- Couverts beizulegen. pol, Bern, Sonntag, 14. April. Zum Abschluss ihrer tiger Wehrmänner Beiträge zu leisten. Die Anregung aufwarten. Also Kollegen, haltet Disziplin und erscheint restlos. Der Vorstand, Vortragsreihe im Winterhalbjahr 1939/40 bringt die wurde gebilligt und zugleich von etlichen Kollegen Sektion Bern im Rahmen einer Matinee den offiziellen Werbetonfilm der Niederländischen Ver- An Stelle der nächsten Monatsversammlung, die teilen wir auf diesem Wege mit, dass wir uns am in die Tat umgesetzt. Verkehr ZÜRICH. Transporiarbeitersektion. Den Kollegen kehrszentrale « Coup d'neil sur la Hollande », dem wegen Zusammentreffens mit dem 1. Mai ausfällt, Samstag, den 20. April, um 20 Uhr, in der «Sonne» bei seinen früheren Vorführungen in Genf und kommt am 2. Mai, also an der Auffahrt, ein Mittagsbummel nach der Trichtenhausermühle zur lung einfinden müssen. Wir hoffen, dass alle Kame- an der Hohlstrasse- zu einer wichtigen Versamm- Der Autobetrieb Lausanne ein begeisterter Empfang zuteil geworden ist. Der Film, eher mit einem Tongemälde ver- Durchführung. (Näheres Programm folgt später in raden unserem Rufe Folge leisten und pünktlich der eidg. Postverwaltung. gleichbar, schildert Land und Leute in einer den der « A.-R. ».) erscheinen werden. Der Vorstand. Der Geschäftsbericht des eidg. Post- und Eieenbahndepartements für das Jahr 1939 bietet auf- Das weite Flachland mit seinen maleriechen Wind- das wieder überhandnehmende Rollschuhfahren auf Nichtholländer anregenden, kurzweiligen Weise. Zum Schluss wurde von verschiedenen Seiten ZÜRICH. Sektion Berufschauffeure. Am nächsten Samstag, den 13. April 1940, findet im Restaurant Colosseum, Zweierstrasse 134. in Zürich-Wieschlussreiche Einblicke u. a. in den Umfang, zu mühlen und der betonten Eigenart der Landbevölkerung zieht den Zuschauer in seinen Bann, macht einer diesbezüglichen Eingabe an den Polizeivor- öffentlichen Strassen gerügt und beschlossen, mit dem sich der Autobetrieb der Post ausgewachsen dikon, unsere ordentliche Monatsversammlung statt. hat. So erreichte das Ueberlandpostnets 'eine Länge ihn mit dem arbeitsamen Fischer- und Schiffervolk bekannt und lässt ihn die herrlichen kunst- Kollegen! Die Generalversammlung liegt hinter uns, stand zu Belangen. Es gelangen wichtige Geschäfte zur Behandlung. von 9945 km, -wovon 9301 km ganzjährig und 644 Kilometer nur im Sommer befahren werden. Mit historiochen Bauwerke bewundern, an denen Amsterdam, Utrecht, Haarlem und der Haag so reich men, alle Anlässe der Sektion vollzählig zu besu- und wir haben uns auch im neuen Jahr vorgenom- 7254 km entfällt der grösste Teil dieses Netzes auf die Automobillinien, zu denen sich noch 500 km mit sind. Aber auch Industrien und Kunstgewerbe, chen. Beachtet das von uns gewählte Lokal. Pferdezug- gesellen, währenddem der Rest von 2190 welche Holland weltbekannt gemacht haben, melden sich und unterstreichen die grosse Vielfältig- ZÜRICHSEE LINKES UFER. Wie lange noch... Der Sektionsvorstand. Kilometern von Fussboten mit und ohne Fahrrad zurückgelegt wird. keit dieses regsamen Landes. wollen die Behörden die skandalösen Zustände bei Ueber was für einen Der Filmvorführung geht ein kurzes Referat von den unbewachten Bahnübergängen der Südostbahn Herrn H. B. van der Eist, Vertreter der Niederländischen Verkehrszentrale für die Schweiz, BERN. Infolge Erkrankung des Referenten muss dulden? Am Donnerstag, den 21. März 1940, ereig- Fahrzeugpark die Automobilregie der Post heute verfügt, davon voraus, dem für die Förderung der engen freundschaftlichen Beziehungen auf dem Gebiete des ge- eine spätere Versammlung verlegt werden. Wir der Lichtbildervortrag über den Dieselmotor auf nete sich ein weiterer Unfall. Ein Milchhändler mag eine HaDdvoll Zahlen einen Begriff vermitteln: wollte mit seinem Fahrzeug in Samstagern Milch 1939 umfasste er 625 Vehikel (gegen 617 im vorhergehenden Jahr), nämlich für die Reisepost 253 zukommt. korporal Hugi von der Verkehrswache Bern genseitigen Fremdenverkehrs ein grosees Verdienst können dagegen mitteilen, dass sich Polizei- abholen. Als er die vollständig unübersichtliche Kreuzungsstelle mit seinem Auto passieren wollte, (246) Personenwagen, 1 (1) Personenanhänger 4 bereit erklärt hat, an der nächsten ordentlichen ereignete sich mit einem von Wollerau herkommenden Triebwagen eine Kollision und das Auto wurde (4) Gepäckautomobile und 104 {103) leichte Gepäckanhänger;. Jür die Ortepost 112 (122) Auto- 20 Uhr, im Restaurant Viktoriahai 1 Monatsversammlung vom Samstag 13. April, vollständig demoliert. Wie durch ein Wunder blieb ANGLIA 5PS fourgons, 3 (2) Postautomobilbureaux, 20 (24) Elektrofourgons, 25 (25) Elektrodreiräder, 45 (41) der neue englische Kleinwagen Über die neuesten Verkehrsunfälle und ihre Lehren der Motorfahrzeugführer unverletzt. Wie lange noch 2p sprechen. Das gesprochene Wort wird durch eindrucksvolle Lichtbilder ergänzt werden. mobilisten und der Chauffeure gespielt werden? darf mit dem Leben und dem Eigentum der Auto- Kleinautos, 15 (10) Aütöschlepper und" 16