Aufrufe
vor 4 Monaten

Hofgeismar Aktuell 2018 KW 10

Hofgeismar Aktuell 2018 KW 10

Gebrauchte TOP gepflegt

Gebrauchte TOP gepflegt Zustand Ford Mondeo 2.0 TDCi Titanium Diesel EZ 01/2015 28.100 km 132 kW (179 PS) Automatik, Dachreling, eFH, Sitzhzg., Tempomat, Tagfahrlicht, usw. 19.950.- Ford Kuga 2.0 TDCi 4x2 Titanium Diesel EZ 10/2014 33.200 km 103 kW (140 PS) CD-Spieler, Tagfahrlicht, AHK, Regensensor, Tempomat, usw. 19.900.- GmbH & Co. KG Volkswagen New Beetle Cabriolet 1.8 United Benzin EZ 04/2009 34.800 km 110 kW (150 PS) Servo, Sitzheiz., Klima, Tempomat, Sportsitze, eFH, u.v.m. 26.900.- 12.450.- Dragonerstr. 14, 34369 Hofgeismar Tel. 05671-996890 www.autohaus-fi ege.de info@autohaus-fi ege.de Ford Ranger Extra XLT EZ 07/2016 20.500 km 118 kW (160 PS) Allrad, AHK, Bordcomp., CD, eFH, el. Wegfahrsperre, Freisprech., u.v.m. Wir besorgen Ihr Wunschauto • Wir kaufen Ihr Auto an • Sprechen Sie uns an Sparkasse unterstützt Tafel mit 2.500 Euro Diesel (V.l.) Die Ehrenamtlichen Margarete van der Minde, Gerhard Bachmann und Hans-Walter Menke, der Geschäftsführer des Diakonischen Werks, Gerd Bechtel sowie Gerd Dornemann und Jörg-Olaf Schramm von der Kasseler Sparkasse. Foto: Seidenstücker Von Inge Seidenstücker________ Hofgeismar – Groß war die Freude beim Team der Hofgeismarer Tafel, denn eine großzügige Spende von 2.500 Euro wurde ihnen von Centerleiter Gerd Dornemann und Regionaldirektor Jörg-Olaf Schramm von der Kasseler Sparkasse überreicht. Die Spende kommt aus der Aktion „Rückenwind ist einfach“, mit der die Sparkasse immer wieder gemeinnützige Projekte in der Region unterstützt. Der Betrag werde in die Unterhaltungskosten an beiden Tafel-Standorten in Hofgeismar und Bad Karlshafen einfließen, betonte Gerd Bechtel, der Geschäftsführer des Diakonischen Werks, unter dessen Dach die Tafeln betrieben werden. Er machte deutlich, wie wichtig solche Initiativen seien und dass das bürgerliche Engagement natürlich auch finanzieller Förderung bedarf. Dies wird klar, wenn man sich die Zahlen derjenigen betrachtet, die das Angebot der Tafeln regelmäßig nutzen. So sind dies in Hofgeismar derzeit 793 Personen, davon 284 Kinder. Neben den hauptamtlichen Mitarbeitern des diakonischen Werks werden die Tafeln in Hofgeismar und Bad Karlshafen von 65 Ehrenamtlichen betrieben. So müssen die Lebensmittel in den Märkten abgeholt, sortiert und gelagert werden, bevor sie an die Bedürftigen in den Tafelräumen ausgegeben werden. „Etwa 25 bis 30 Prozent Ausschuss wird bei jeder Lieferung aussortiert“, informierte Hans-Walter Menke von der Hofgeismarer Tafel. Um einen Einblick in diese Arbeit zu bekommen, hat Jörg-Olaf Schramm einen Tag in einer Tafel mitgearbeitet und weiß deshalb die Arbeit der Tafelmitarbeiter besonders zu schätzen. „Verbrauchen statt vernichten“ lautet das Motto der Tafeln. Hier können bedürftige Menschen Lebensmittel, die in den Märkten aussortiert wurden, aber dennoch essbar und genießbar sind, gegen ein symbolisches Entgelt erhalten. Nach erfolgtem Berechtigungsnachweis erhalten die Personen einen Ausweis, mit dem sie in der Tafel „einkaufen“ können. Die Ausgabezeiten in Hofgeismar sind montags und donnerstags von 15 bis 16 Uhr und samstags ab 16.30 Uhr. Ausweise werden dienstags von 14 bis 15 Uhr ausgestellt. In Bad Karlshafen werden mittwochs von 14.30 bis 15.30 Uhr Lebensmittel ausgegeben und auch Ausweise ausgestellt. Ehrenamtliche Helfer werden immer gesucht. Die derzeitigen Helfer sind zumeist schon längst im Rentenalter, sodass man sich über jüngere Engagierte sehr freuen würde. Besonders Personen, die als Fahrer die Lebensmittel mit den tafeleigenen Fahrzeugen transportieren können, werden gesucht. Außerdem sucht die Hofgeismarer Tafel schon sehr lange nach neuen größeren Räumen in der Stadt. Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung e.V. Stadthalle Beverungen | Freitag 16.03. 20.00 Uhr Jürgen Drews & Band ES WAR ALLES AM BESTEN... Tour 2018 Karten: ab 35,95 € | Donnerstag 22.03. 20.00 Uhr Ein Mittsommernachtstraum Komödie von William Shakespeare Karten: ab 13,00 € | Samstag 14.04. 20.00 Uhr Kurt Krömer Stresssituation Tour 2018 Karten: ab 32,30 € Kulturbüro: Weserstraße 16 | 37688 Beverungen | Karten-Telefon: 05273 392223 | www.kulturgemeinschaft-beverungen.de

Profi gibt Tipps Bauen und Sanieren mit Lehm Hümme (hak) - „Bio“ liegt nicht nur bei Lebensmitteln im Trend. Auch beim Bauen oder Renovieren wünschen sich immer mehr Menschen den Einsatz natürlicher und gesunder Rohstoffe. Deshalb hat die Volkshochschule (vhs), in Kooperation mit dem Servicezentrum Regionalentwicklung, eine Vortragsreihe gestartet, unter dem Titel: „Natürlich bauen, gesund leben.“ Das zweite Seminar der Reihe findet am Montag, den 19. März statt und widmet sich dem Thema „Sanieren und Gestalten mit Lehm und Lehmfarben“. Fachreferent ist Dieter Brauch. Er wird an vielen Beispielen und Materialproben die moderne Lehm-Vielfalt vorstellen. „Grundsätzlich sind Naturmaterialien sehr haltbar und gesundheitlich weitestgehend unbedenklich. Es werden verschiedene Techniken für den Umgang mit Lehmbaustoffen vorgestellt und die möglichen bauphysikalischen Problematiken erklärt“, so Brauch, der als Experte auch gerne bereit ist auf Fragen aus dem Teilnehmerkreis einzugehen. Produktproben von Lehmfarben, farbigen Lehmputzen und Lehmstucco runden das Seminar ab. Die etwa zweistündige Veranstaltung am Montag, dem 19. März 2018, beginnt um 18 Uhr. Veranstaltungsort ist das Generationenhaus Bahnhof Hümme. Für die Teilnahme wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Das letzte Seminar der Vortragsreihe findet am Montag, dem 23. April 2018, statt und beschäftigt sich mit dem Thema „Aus- und Anbauten mit Holz“, in Kooperation mit dem Holzbau Cluster Hessen. Pflegestützpunkt Landkreis Kassel Kassel - Der Pflegestützpunkt hilft bei Fragen rund um Pflege und Versorgung. Die Beratung ist trägerneutral und kostenlos. Bei Bedarf kann auch ein Hausbesuch gemacht werden. Öffnungszeiten: Mo, Mi Mi 9 - 12 Uhr 14 - 17 Uhr Telefonische Erreichbarkeit: täglich 9.30 -12 Uhr und mittwochs 13 - 17 Uhr. Telefon: 0561/1003-1371 und 0561/1003-1399 Adresse: Südflügel des Kulturbahnhofes, Rainer-Dierichs-Platz 1/Franz-Ulrich-Straße in Kassel Jetzt schon vormerken! Zentrum für Demenz im ABC Hofgeismar - Ein Angebot für dementiell erkrankte Menschen und ihre Angehörigen. • Beratung, Information und Betreuungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörige • Vermittlung von geschulten HelferInnen (diese stundenweise Betreuung kann über die Pflegekassen abgerechnet werden). • Betreuungscafé Sprechzeiten: Mittwoch 10-12 Uhr Freitag 10-12 Uhr sowie nach Vereinbarung Eine Beratung ist auch zu Hause möglich. Tel. 05671/925117 Fax: 05671/925118 Email: altenberatungscentrum@t-online.de Ansprechpartnerin: Anika Kühneweg