NEUMANN November 2018

lisflipper2017

Das Magazin für Kultur & Lifestyle

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE NOVEMBER 2018

JETZT

NEU!

Zum Mitnehmen!

POPULÄR

Walter Ercolino ist der

neue Chef des Popbüros

FEMININ

Filmfest „FrauenWelten“

in der Region Tübingen

COMEBACK

Die Farmer Boys melden sich

mit einem neuen Album zurück

WEITERHIN Sport + Konzerte + Theater + Gastro-Tipps + Kunst + Kinder + Comedy

LUDWIGSBURGER BAROCK-

WEIHNACHTSMARKT

neumann-magazin.de

ABSURD

Lukas Adolphis Bestseller

„Die Cops ham mein Handy“


STUTTGART

Porsche-Arena

01. & 02.06.2019 Das Stadtmagazin

Tickets an den bekannten Eventim Vorverkaufsstellen

*(0,20€/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60€/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen) Montag - Sonntag 8-20 Uhr

Infos und Tickets: djbobo.de, Hotline 01806-570074*


INHALT

3

Fotos: 4 Tourismus & Events Ludwigsburg | 6 Christoph Eisenmenger | 22 alexa kirsch fotographie, www.alexakirsch.com | 24 © Dominic Reichenbach | 28 Theater Satellit | 32 © Justin Hofman/Wildlife Photographer of the Year 2017 | 39 Filmfest Frauenwelten | 41 Thomas

Schmieg | 54 Christian Hasselbusch

Das ist

TITELTHEMA 4

KULTUR

6

Konzerte6

Shows 22

Comedy & Kabarett 24

Theater 28

Kunst33

UNTERHALTUNG 36

Tonträger36

Filme39

Bücher41

Comics43

Lesungen44

LIFESTYLE 47

Clubbing47

Gastro48

Shopping49

Messe50

Sport51

Kinder52

Vermischtes53

54

BESSER ALS SEX– der Podcast live auf der Bühne

24

41

Neuer Lesestoff bei den STUTTGARTER BUCHWOCHEN

Hirn einschalten: Kabarett von und mit HAGEN RETHER

im November

4

So schön kann die Adventszeit sein: der LUDWIGSBURGER BAROCK-WEIHNACHTSMARKTin all seiner Pracht

6

Zwei Mann - viel Lärm: MANTAR live auf der Bühne

Preisgekröntes im NATURKUNDEMUSEUM REUTLINGEN

Das interkulturelle Theaterfestival MADE IN GERMANY

FILMFEST FRAUENWELTEN – feminine Sichtweisen

22

GRAND REVUE– Glamour im Friedrichsbau Varieté

32

39

28

TERMINE 59

IMPRESSUM 64

VORSCHAU 65

SCHLUSSMANN 66

November 2018


4 TITELTHEMA

Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt vom 27. November bis zum 23. Dezember

Goldener Schimmer über dem Marktplatz

Einer der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte in der Region findet auch in diesem

Jahr wieder auf dem Ludwigsburger Marktplatz statt. Der Barock-Weihnachtsmarkt

verzaubert mit einem einzigartigen Lichtermeer und hochwertigen Angeboten.

Der Duft von Lebkuchen, Zimtsternen, Christ stollen

und vielen weiteren Leckereien aus der Weihnachtsbäckerei

liegt ebenso in der Luft wie das herrliche

Aroma von Glühwein. Dieser unwiderstehliche Geruch

weckt schönste Kindheitserinnerungen und

lockt Jahr für Jahr tausende Besucher auf die Weihnachtsmärkte

in der Region. Was den Ludwigsburger

Barock-Weihnachtsmarkt von anderen Adventsmärkten

unterscheidet und einzigartig macht,

ist sein ganz besonderes Flair. Majestätische Engel

breiten anmutig ihre großen, funkelnden Flügel

über den liebevoll dekorierten Ständen aus. Tausende

glitzernde Lichter lassen den herrschaftlichen

Marktplatz mit seinen Arkaden golden leuchten.

Dazu erstrahlen auch die beiden Kirchen, die den

Platz einfassen, in festlichem Glanz.

Die Stände der kleinen Weihnachtsstadt sind nach

barockem Vorbild angeordnet. Überall findet man

die Symmetrie und Geradlinigkeit der Ludwigsburger

Straßen sowie der barocken Gartenanlagen des

berühmten Ludwigsburger Residenzschlosses wieder.

Die Gassen zwischen den Büdchen sind zudem

angenehm breit angelegt und lassen den Besuchern

viel Platz für den Adventsbummel.

Foto: Tourismus & Events Ludwigsburg

November 2018


TITELTHEMA

5

An den 180 Ständen gibt es ein hochwertiges Angebot:

Handwerker und Kunsthandwerker verkaufen

traditionelle und mit viel Liebe zum Detail hergestellte

Waren. Zu entdecken gibt es zum Beispiel

Puppenstuben, mundgeblasenes Glas, edle Keramik

und antiken Christbaumschmuck. Dabei sind indianische

und australische Artikel ebenso zu finden

wie Räuchermännchen aus dem Erzgebirge, filigraner

Baumschmuck aus der Pfalz und kuschelige

Wollwaren von der Schwäbischen Alb.

Die gastronomischen Angebote überzeugen durch

Klasse statt Masse: So erfreuen etwa frischer Lebkuchen,

heiße Maroni und dampfende Suppen sowie

schwäbische Spezialitäten wie Schupfnudeln

und die traditionellen Holzofendinnede – eine

flammkuchenähnliche Köstlichkeit – den Gaumen.

Der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt

punktet mit einem vielseitigen, täglichen Bühnenprogramm

für Kinder und Erwachsene. Musiker

sorgen allabendlich mit klassischen Weihnachtsliedern,

Gospels, Chansons oder Swing für eine feierliche

und besinnliche Stimmung. Und für die kleinen

Besucher sind Zauberer, Clowns und Figurenspieler

zu Gast. Außerdem haben die Kinder jede Menge

Spaß bei spannenden Mitmachaktionen. An Wochentagen

findet das Bühnenprogramm auf dem

Barock-Weihnachtsmarkt jeweils um 16 und 19 Uhr

statt, an den Wochenenden um 15, 17 und 19 Uhr.

Dazu kommen noch eine Reihe von Zusatzterminen

mit attraktiven Veranstaltungen.

Ein besonderes Erlebnis – und das nicht nur für

Kinder – ist es, wenn sich der württembergische

König Friedrich der Erste unter die Weihnachtsmarktbesucher

mischt. In seinem prächtigen Gewand

schreitet der Regent immer samstags um 13

Uhr mit seinem Hofstaat über den Weihnachtsmarkt,

hält Audienz und begutachtet das Angebot

an den Ständen. hab

LUDWIGSBURGER BAROCK-WEIHNACHTSMARKT

27.11. - 23.12. | 11-21 Uhr | Marktplatz | Ludwigsburg |

ludwigsburg.de

Fotos: Tourismus & Events Ludwigsburg (3)

November 2018


6

KONZERT

Es war noch nie so schön, in den Abgrund zu starren

Tod und Teufel

Schöngeister mögen sich pikiert von Mantars räudiger Besessenheit

abwenden; der Rest der extremen Musikwelt feiert das dämonische

Duo nach allen Regeln der schwarzen Kunst.

Ein Satz, den man in Verbindung mit Mantar sehr

oft hört, geht so: Was, die sind nur zu zweit? Und

ob! An Gesang und Gitarre wütet Hanno Klänhardt

wie ein entfesseltes Rumpelstilzchen, hinter dem

drangsalierten Schlagzeug lässt Erinç Sakarya das

Tier aus der Muppetshow wirken wie ein einarmiges

Vorschulkind. Die beiden bilden die verschworene

Einheit Mantar, ein Kult, der in den letzten

Jahren weiter und weiter um sich gegriffen hat.

Ohne Bass, dafür mit Hass – für eine derart extreme

Rumpelkombo haben es die Bremer weit gebracht:

Auf die größten Festivals, auf Welttournee, in den

Feuilleton. Zusammenhalt ist für die bösen Buben

alles. „Ich vergleiche unser Verhältnis gern mit

dem, das ich zu meiner Schwester habe“, eröffnet

Klänhardt. „Wenn die Kacke am Dampfen ist, halten

wir zusammen. Da passt kein Blatt zwischen uns.“

Zwischen ihren Sound auch nicht. Ihr Raubzug

durch kolossalen Doom, klirrenden Black Metal und

angesoffenen Punk erlebt auf ihrem dritten Album

„The Modern Art Of Setting Ablaze“ einen explosiven

Zenit. „Wenn dein erstes Album überraschend

gut ankommt, dann machst du bei der zweiten Platte

einfach mal eine verfeinerte Version der ersten.

Bei der dritten Platte“, so Klänhardt, „kommst du

damit aber nicht noch mal durch. Es darf keine keine

Black-Metal-Platte und auch keine Crust-Punk-

Platte sein; es muss ganz klar eine Mantar-Platte

sein.“ Deswegen legten sie sich noch mehr ins Zeug

als sonst, als sie das Album schrieben. Und bei einer

Band, die selbst mit hohem Fieber oder gebrochenen

Rippen auf der Bühne steht, will das wirklich

was heißen. „Also wurde irgendwann alles noch mal

durch den Zerpunker geschickt, um die Räudigkeit

und Simplizität wieder mehr zu feiern. Besseres

Songwriting, kein Bullshit. Auch wenn das jetzt vielleicht

arrogant klingt: Aus dem Zeug, das wir weggeschmissen

und für immer gelöscht haben, hätten

andere Bands zwei durchaus gute Platten gemacht.“

Mitnichten hat das mit Arroganz zu tun. Jeder, der

schon mal dem Flächenbrand beiwohnen durfte,

den das Duo live entfacht, wird dieses Erlebnis nicht

mehr vergessen. Und das waren in den letzten Jahren

sehr viele. Katharsis, Abriss, totale Hingabe und

Wahnsinn wird es auch bei Mantars Tourstopp im

KJH Hallschlag geben. Zwei Typen auf der Bühne,

die sich blind verstehen und vertrauen, die seit 2012

mehr für diese Band geben, als wahrscheinlich gut

für sie ist. Und alles teilen: „Das letzte Hemd, das

letzte Bier, das Essen, den Fußboden zum Pennen“,

sagt der Sänger. „Ich weiß genau, dass Enriç mehr

zu futtern braucht als ich, also kriegt er im Flieger

immer die Hälfte von meinem Essen.“ Wie man das

jahrelang aushält, ohne umzufallen? Der dürre

Schreihals grinst: „Du musst härter sein als alle anderen.

Und du musst eine Vision haben. Wir wussten

genau, was wir wollten, und wir wussten, dass

das verdammt anstrengend wird. Es gab und gibt

für uns nichts anderes als die Band. Und irgendwann

checkst du nicht mehr, was da passiert. Du

funktionierst einfach. Du hast deinen Rucksack,

lernst, auf einem Steinboden zu schlafen, tagelang

nichts zu essen, wenn es sein muss.“ Also, wenn das

nicht Rock‘n‘Roll ist, was dann? jono

MANTAR

23.11. | 20 Uhr | KJH Hallschlag | Stuttgart | mantarband.com

Foto: Christoph Eisenmenger

November 2018


Logo_puls.pdf 2 24.08.2018 15:31:09

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

jeden Mittwoch

ab 18:15 Uhr

DAS KULTUR-

MAGAZIN FÜR

STUTTGART FRISCH,

FRECH &

ANDERS


Emfang über Kabel, Satellit

und im Web unter regio-tv.de

November 2018


8

Konzert

KULTUR

Silke Hauck präsentiert die Songs ihres neuen Albums „Running Scared“

Große Balladen mit einem Schuss Jazz

Silke Hauck ist ein musikalisches

Chamäleon, das sich immer wieder in

neuen Facetten präsentiert und in

keine Schublade stecken lässt. Ob

Jazz, Blues, Pop oder Soul – überall

fühlt sich die Mannheimerin musikalisch

zu Hause. Dabei gibt es für Silke

Hauck eine Zeitrechnung vor und

nach ihrem ersten englischsprachigen

Album „mellow blue“, das ihr 2004

von den Medien den Ruf der „deutschen

Norah Jones“ einbrachte. Nach

drei weiteren, hochgelobten Alben im

Jazz- und Pop-Bereich, einem Best

Neuer Jazz im Sudhaus

Spannendes

Projekt

Das SWR NEWJazz Meeting ist seit

mehr als 50 Jahren eine künstlerische

Forschungsstation in Sachen improvisierter

Musik. Völlig unterschiedliche

Musiker, die zuvor noch nie zusammen

gespielt haben, erarbeiten in

einem mehrtägigen Prozess beim

SWR ein gemeinsames Programm,

das sie anschließend auf Konzerten

im Sendegebiet präsentieren. Kurator

des SWR NEWJazz Meetings ist in

diesem Jahr der junge österreichische

Kontrabassist und Komponist Lukas

Kranzelbinder.

hab

SWR2 NEWJAZZ MEETING 2018

17.11. | 20.30 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

swr.de/swr2/jazz

Of-Album, erfolgreichen Singles sowie

Kooperationen mit arrivierten

Kollegen wie Xavier Naidoo, hat sie

Anfang Oktober ein neues Album veröffentlicht.

Auf „Running Scared“

präsentiert Hauck eine fein austarierte

Mischung aus großen Balladen

im klassischen Pop-Gewand, feinem

Blues und Gospel und einem gehörigen

Schuss Jazz.

hab

SILKE HAUCK

17.11. | 20 Uhr | Kati‘s Bistro | Winnenden |

silkehauck.de

Aynsley Lister kommt in Die Halle

Rock, Pop und etwas Soul

Nach sieben Studioalben, drei Live-Alben

und regelmäßigen, ausverkauften

Tourneen in ganz Europa muss man

Spätestens seit ihrem Auftritt beim

„Wir sind mehr“-Festival in Chemnitz

Anfang September – und dem medialen

Echo um die Band – sind die

Mecklenburger auch im Süden der

Republik in aller Munde. Punkrockfreunden

und Kennern der Szene ist

das Sextett natürlich schon seit Jahren

ein Begriff. Kein Wunder also,

dass das Konzert in den frisch eröffneten

Stuttgarter Wagenhallen in

Windeseile ausverkauft war. Alle, die

Aynsley Lister eigentlich nicht mehr

groß vorstellen. Der britische Gitarrist,

Sänger und Songwriter hat sich in

der Blues- und Rock-Szene in den vergangenen

zwei Dekaden einen exzellenten

Ruf erspielt. Jetzt ist der 41-Jährige

mit seinem aktuellen Album

„Eyes Wide Open“, das Blues, Rock, Pop

und sogar etwas Soul geschickt miteinander

verbindet, auf Tour. hab

AYNSLEY LISTER

30.11. | 21 Uhr | Die Halle |

Reichenbach/Fils | aynsleylister.co.uk

eine Karte ergattert haben, können

sich auf einen der aktuell spannendsten

deutschen Rockacts freuen. hab

Ben Poole in Winterbach

Blues-

Gitarrist

Ben Poole, der junge Gitarrist und

Sänger aus Brighton, gilt zurzeit als

vielversprechendstes Talent der britischen

Bluesrock-Szene. Er teilte die

Bühne bereits mit Legenden wie John

Mayall, Gary Moore und Jeff Beck und

hatte die Ehre, 2009 die Tour von Ritchie

Kotzen sowie 2015 jene von Kenny

Wayne Shepherd zu supporten.

Ende 2013 stellte Ben Poole eine komplett

neue Band zusammen und erweiterte

sein Trio um einen Keyboarder.

Jetzt ist der junge Brite mit

seinem, Mitte September erschienenen,

dritten Album „Anytime You

Need Me“ im Gepäck auf Tour. hab

BEN POOLE

10.11. | 21 Uhr | Strandbar 51 | Winterbach |

benpooleband.com

PRÄSENTIERT Feine Sahne Fischfilet auf „Alles auf Rausch“-Tour

Leckerbissen für Punkrock-Fans

FEINE SAHNE FISCHFILET

24.11. | 20 Uhr | Wagenhallen | Stuttgart |

feinesahnefischfilet.de

Fotos: o. Veranstalter | m.l. © Alexandre Coesnon Photography | m.r. Martin Lewis | u.l. © Mohamed Alouane | u.r. Andreas Hornoff

November 2018


► ► ► ► ► ►

SA, 16.03.2019, MHP ARENA LUDWIGSBURG

FUN FACTORY • 2 UNLIMITED

SNAP! • CULTURE BEAT • REDNEX

MASTERBOY & BEATRIX DELGADO

LAYZEE FKA MR. PRESIDENT

OLI P. • CAUGHT IN THE ACT

04.01–06.01.2019, MHP ARENA LUDWIGSBURG

SA, 27.07.2019, SCHLOSS LUDWIGSBURG

► ► ► ► ► ►

Tickets und weitere Infos unter ticket.eventstifter.de

SA, 1. DEZEMBER 2018 | 13.30 UHR

DTL-FINALE 2018

www.mhparena.ludwigsburg.de

FR, 7. DEZEMBER 2018 | 20 UHR

MARIO BARTH

SO, 16. DEZEMBER 2018 | 20 UHR

WITHIN TEMPTATION

November 2018


10

Konzert

KULTUR

Human Abfall kehren auf die Bühne zurück

Sag niemals nie

Eigentlich wollten Stuttgarts Post-Punk-Dadaisten nie wieder auftreten.

Nun spielen Human Abfall endlich mal wieder live. Warum das eine Sensation

ist, hat uns Chef-Dadaist Flávio Bacon unter der Hand anvertraut.

kern. Warum sollte ich nach fast 75 000 verkauften

Platten aufhören, neue Platten zu machen?“ Okay,

nachgezählt haben wir jetzt nicht. Wichtig ist ja nur,

dass wir auch weiterhin in den Genuss jener seltsam

beschwörenden Live-Performance von Human Abfall

kommen. Denn die gute Nachricht ist: Es geht

weiter! „Mein übergeordnetes Ziel im Leben ist, Bill

Murray kennenzulernen“, so Bacon zu seinen Gründen,

doch wieder in den Van zu steigen und auf Bühnen

loszuwettern. „Die Band ist einzig und allein ein

Sprungbrett dafür. GZA und RZA haben dafür ja auch

den WU-Tang Clan gegründet – und „Coffee and Cigarettes“

ist der Beleg für ihren Erfolg.“

Vergessen wir mal für einen Moment diesen Unfug,

Stuttgart sei das neue Seattle, vergessen wir auch

die gekünstelte und haltlose Herbeizauberung einer

angeblichen „Stuttgarter Schule“. Konstatieren muss

man nur eines: Es ist was passiert hier in Stuttgart.

Die Stadt, die bislang für HipHop oder Pandamasken

bekannt war, hat im letzten Jahrzehnt eine Gegenkultur

zu all dem hervorgebracht. Eine unbequeme,

laute, triste Loge, aus der Bands wie Die Nerven oder

Karies in den letzten Monaten große Sprünge nach

oben gemacht haben. Eine Formation die man dabei

nicht vergessen darf, ist Human Abfall. Die sorgen

seit 2011 für herrlich kauzigen, wabernden, in

Ermangelung eines besseren Ausdrucks durchaus

auch dadaistischen Post-Punk, der durch Flávio Bacons

(Name ist der Redaktion bekannt) eigenwilligen

gesprochenen Gesang mit nichts zu vergleichen ist.

Eher Wort-Performance denn Gesang, musikalisch

fiebrig, aufgeladen und monoton.

Insbesondere live führte das in den letzten Jahren

zu denkwürdigen und unvergleichlichen Direktkonfrontationen

auf unzähligen Bühnen. Und dann

das: Zwei Jahre nach dem sehr guten, letzten Album

„Form & Zweck“ beschließt Bacon einfach so, nicht

mehr live aufzutreten. Dafür hat der Frontmann

natürlich seine Gründe. „Wir wurden gern mal mit

Musikern beziehungsweise Musik in einen Topf geworfen,

die ich ganz und gar nicht mag“, erzählt er

uns. „Da gibt es zum Beispiel dieses Projekt namens

Gewalt… als ich die gehört habe und sie uns in jedem

Interview erwähnt haben, musste ich mich erst sehr

stark schämen – und die folgerichtige Konsequenz

war, nicht mehr live aufzutreten.“

Ganz auflösen wollte er Human Abfall indes zu keinem

Moment, wie er gleich betont. „Ich schreibe

immer noch die Musik und probe mit einem etablierten

Stammpersonal von Live- und Studiomusi-

Einen eigenwilligen Humor muss man mitbringen,

um eine Band wie Human Abfall zu mögen. Eine

Band, die ihre Songs „Überkatze“ oder „Q: Wo ist

Franz? A: Im Dschihad.“ nennt. Ernst ist es ihnen

dennoch. Stark antifaschistisch, stark antibourgeois,

stark anti ganz allgemein – und das seit Jahren in

derselben Besetzung. Neben Bacon gehören auch

JFR Moon, Ringo Stelzl und Pavel Schwarz zur

Grundausstattung, alles keine Unbekannten in der

Stuttgarter Nischenkultur und an den Tresen der

Stadt. Am 23. November kann man endlich mal wieder

einem ihrer Trips beiwohnen. Im Esslinger Komma,

wo Jörg Freitag bekanntermaßen ein hervorragendes

Programm jenseits des Alltäglichen fährt.

„Der Jörg ist ja als der süddeutsche Steigbügel in die

Spex bekannt“, stellt der Sänger trocken fest. „Wer es

im Komma schafft, der schafft es überall. Und da das

Programm des Kommas nicht ansatzweise so langweilig

wie das Spex-Heft ist, hat es auch Bestand.

Tschüss Spex, but hello Komma.“ jono

HUMAN ABFALL

23.11. | 20 Uhr | Komma | Esslingen

humanabfalll

Foto: Markus Milcke (2)

November 2018


KULTUR Konzert

11

Cro mit aktuellem Album auf großer Hallen-Tour

Alles auf Anfang

Als Cro und Chimperator Ende Juli

ankündigten, künftig in Sachen Plattenlabel

getrennte Wege zu gehen,

war das ein Paukenschlag. Damit endet

nach sieben Jahren eine überaus

erfolgreiche Zusammenarbeit, die

aus einem Mediengestalter einen Megastar

und aus einem kleinen Stuttgarter

Plattenlabel einen Big Player in

der deutschen Rap-Landschaft gemacht

hat. Was die Zukunft bringt,

darf mit Spannung beobachtet werden.

Jetzt ist Cro erst einmal unterwegs

auf großer „stay tru. tour“.hab

CRO

23.11. | 19.30 Uhr | Schleyer-Halle |

Stuttgart | cromusik.de

MIT DER DÄMMERUNG BEGINNT DIE

MAGISCHE REISE …

Nach dem

Original aus

LONDON

und

BERLIN

Multiinstrumentalist Cosmo Sheldrake

Neue Klänge

Die EP „Pelicans We“ war eine Verheißung

auf eine große Zukunft, die der

Londoner Singer-Songwriter und

Multiinstrumentalist jetzt, drei Jahre

später, mit seinem famosen Debütalbum

„The Much Much How How

And I“ erfüllt. Darauf verschmilzt

eine schier unendliche Bandbreite an

Klängen und Geräuschen, die zum

Teil aus seinen umfangreichen Field

Recordings stammen, mit Elementen

des Folk und Synthie-Sounds, zu etwas

völlig Neuem.

hab

COSMO SHELDRAKE

04.11. | 20 Uhr | clubCann | Stuttgart |

cosmosheldrake.com

Das stimmungsvolle

Lichterlebnis zur

Weihnachtszeit

Fotos: o. Veranstalter | m. Veranstalter | u. Klaus J.A. Mellenthin

Pianistin Gee Hye Lee in Weinstadt

Glücklich dank Jazz

„Jazz bedeutet für mich Freiheit,“ sagt

die in Stuttgart lebende Koreanerin

Gee Hye Lee, die in ihrer Heimat als

klassische Pianistin zahlreiche Preise

gewonnen hat. „Ich kann mich darin

ausdrücken, im Spiel entdecke ich

immer neue Seiten an mir. Jazz macht

mich glücklich.“ Und das überträgt

sich auf ihre Zuhörer.

hab

GEE HYE LEE

04.11. | 18 Uhr | Jahnhalle Endersbach |

Weinstadt | geehyelee.com

15. Nov – 06. Jan

WILHELMA

ZOOLOGISCH-BOTANISCHER GARTEN

WWW.CHRISTMAS-GARDEN.DE

, unter 01806 - 777 November 111 * , bei 2018 Easy Ticket sowie an den

bek. VVK-Stellen. Die Tages- und Dauerkarten der Wilhelma haben keine Gültigkeit.

*(0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)


12

Konzert

KULTUR

Ludwigsburger Jazztage 2018

Scala und Jazzclub mit großem Programm

Das Scala-Theater und der Jazzclub

Ludwigsburg haben auch in diesem

Jahr für die „Ludwigsburger Jazztage“

wieder ein attraktives Programm

quer durch die unterschiedlichen

Epochen und Spielarten des Jazz mit

Newcomern, lokalen Acts und internationalen

Stars auf die Beine gestellt.

Im Mittelpunkt der Jazztage

2018 stehen drei außergewöhnliche

Frauen: Kinga Glyk, eine junge, hochtalentierte

Bassistin aus Polen, die

grandiose Sängerin und Songwriterin

Beady Belle sowie die Berlinerin Lucia

Cadotsch mit ihrem Projekt Liun &

The Science Fiction Band. Dazu gesellen

sich unter anderem Popa Chubby,

der das Jazz-Thema in Richtung Blues

und Rock erweitert, die deutsche

Jazzlegende Emil Mangelsdorff und

Ipanema Beach Hotel feat. Paulinho

Lêmos, die in südamerikanische

Klangwelten entführen. hab

LUDWIGSBURGER JAZZTAGE

09.-30.11. | Scala, Podium in der

Musikhalle & Karlskaserne | Ludwigsburg |

scala-ludwigsburg.de

Das Vision String Quartet in der Liederhalle

Vielversprechend

Simon & Garfunkel Tribute

Nah am Original

kompakt

BRING BACK BRUTALITY FESTIVAL

VOICES OF TOMORROW FESTIVAL

Ein Fest für Metal-Fans: Mit dem Bring Back

Brutality Festival am 2. November und dem

Voices Of Tomorrow Festival am 17. November

stehen gleich zwei Veranstaltungen mit

spannenden neuen Acts im Club Zentral auf

dem Programm. Intended Execution, Loss

of Charity, Endlevel, World Of Tomorrow,

Death By Dissonance und Exorcised Gods

spielen beim Bring Back Brutality, Tide Has

Turned, Fear The Silence, Where Eternity-

Ends und Autumn stehen beim Voices Of

Tomorrow auf der Bühne. Der Ohrenarzt

wird sich freuen!

02. & 17.11. | 17.30 bzw. 18.30 Uhr | Club Zentral |

Stuttgart | club-zentral.de

Mit dem Vision String Quartet stellt

sich eines der vielversprechendsten

Nachwuchs-Quartette vor, das Handwerk

und Hingabe intensiv miteinander

vereint. Sie spielen zwei gegensätzliche

anzusehende Werke – zum

einen Ligetis Streichquartett Nr. 1

„Métamorphoses nocturnes“ und auf

der anderen Seite Schuberts Streichquartettsatz

in c-Moll, um danach

mit a-Moll Quartett op. 132 von Beethoven

die Romantik bereits ahnen

zu lassen. hab

VISION STRING QUARTET

22.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

visionstringquartet.com

DIE AMIGOS

Die Amigos gehören zu den Superstars der

deutschen Schlagerszene. Ihre letzten Alben

schossen alle direkt an die Spitze der

Albumcharts und mehr als 100 Gold- und Platinauszeichnungen

schmücken die Wände ihres

Studios. Jetzt sind Bernd und Karl-Heinz

Ulrich mit „110 Karat“ im Gepäck auf Tour.

02.11. | 19.30 Uhr | Forum | Ludwigsburg |

die-amigos.de

Lieder wie „The Boxer“ „Sound of Silence“,

„Bridge over Troubled Water“

oder „Mrs. Robinson“ machten Simon

& Garfunkel Ende der 1960er Jahre

weltberühmt. Das Duo Graceland

lässt diese Musik wieder lebendig

werden. „Nahe dem Original ohne zu

kopieren“, heißt dabei die Devise von

Thomas Wacker und Thorsten Gary

– und die Klassiker des erfolgreichen

Folkrock-Duos harmonieren perfekt

mit dem besonderen Klang eines

klassischen Streichensembles. hab

ESKIMO CALLBOY

Die Erfolgsgeschichte aus dem Pott geht

weiter: Im Jahr 2010 definieren sechs junge

Musiker aus Castrop-Rauxel den Metalcore

neu, indem sie von Anfang an über den Tellerrand

schauen und auch Pop-Einflüsse

nicht scheuen. Nach den drei Top Ten-Alben

„We Are The Mess“, „Crystals“ sowie „The

Scene“ sind Eskimo Callboy mittlerweile

eine feste Größe in der deutschen Metal-Szene

und genießen darüber hinaus den

Ruf eines exzellenten Live-Acts. Denn mit

ihren hochenergetischen Shows verwandelt

das Sextett die Konzertsäle regelmäßig in

Hexenkessel.

02.11. | 19 Uhr | LKA-Longhorn | Stuttgart |

eskimocallboy.com

SIMON & GARFUNKEL TRIBUTE

MEETS CLASSIC

29.11. | 20 Uhr | Das K | Kornwestheim |

graceland-online.de

MUGGABATSCHR

Die Band rund um Frontmann Buddy

Bosch – bekannt durch die Kehrwoch Mafia

und Schwobakomede – spielt die größten

Schwobarock-Hits von Kriwanek bis Häberle

und garniert diese mit Welthits auf

schwäbisch sowie Eigenkompositionen.

09.11. | Uditorium | Uhingen | 16.11. | Barbara-

Künkelin-Halle | Schorndorf | 23.11. | Das K |

Kornwestheim | 30.11. | Filharmonie | Filderstadt |

jeweils 20 Uhr | muggabatschr.de

Fotos: o. Harrison O‘Brien, Sara Merz/Wanja Slavin, Egil Hansen, Veranstalter | m.l. © Tim Kloecker | m.r. Harry Keller | Kasten v.l.n.r. Veranstalter, Frank Sieber

November 2018


KULTUR Konzert

13

Phillip Boa and the Voodooclub mit neuem Album

Freiheitskampf

Der Dortmunder Songwriter, Sänger,

Gitarrist und Komponist Phillip Boa

darf mit Fug und Recht als einer der

einflussreichsten deutschen Musiker

der vergangenen drei Dekaden bezeichnet

werden. Jetzt präsentiert

Boa sein, im August erschienenes,

Studioalbum Nummer 19 namens

„Earthly Powers“. „Es erzählt davon,

dass es sich lohnt, für die Freiheit zu

kämpfen. Aber auch davon, dass heute

viele Menschen Freiheit mit Egoismus

und Hedonismus verwechseln“,

sagt Boa.

hab

Black Project zu Gast im Bix Jazzclub

Geheimsache

PHILLIP BOA AND THE

VOODOOCLUB

09.11. | franz.K | Reutlingen | 16.11. | 20 Uhr |

Scala | Ludwigsburg | phillipboa.com

www.musiccircus.de

Di. 15. – So. 20.1.19 | Theaterhaus Stuttgart

Fr. 8.2.19 | Porsche-Arena Stuttgart

Das Original vom

Londoner West End

Live 2019

Die Show über den King Of Pop!

Mi. 10.7.19 | Mercedes-Benz Arena Stuttgart

musiccircus.stuttgart

+ guests: VANCE JOY, KIDCUTUP, BANG BANG ROMEO

Die gesamte Magie

Michael Jacksons

in einer

einzigen

Show!

Mo. 25.2.19 | Porsche-Arena Stuttgart

Fr. 1.2.19 | Wagenhallen Stuttgart

LICHT & SCHATTEN

TOUR 2019

So. 24.2.19 | Porsche-Arena Stuttgart

Di. 5. u. Mi. 6.3.19 | Liederhalle Stuttgart

Es treffen sich sechs Jazzmusiker,

schmeißen ihre musikalischen Vorlieben

in einen Topf und nennen es:

Black Project. Weil es Geheimsache

ist! Auch geheime Rüstungsprojekte

der US Force wurden so bezeichnet.

So viel sei aber verraten: Mit zwei Gitarren,

Banjo, Pedal Steel Guitar und

Mandoline kreieren sie einen Sound,

der sich zwischen Jimi Hendrix und

Miles Davis‘ „Bitches Brew“ bewegt.

Was die Farbe Schwarz mit all dem zu

tun hat, erfährt man vor Ort. hab

BLACK PROJECT

21.11. | 20.30 Uhr | Bix Jazzclub | Stuttgart |

blackproject-musik.com

So. 10.3.19 | Liederhalle Stuttgart

Mi. 13.3.19 | Porsche-Arena Stuttgart

Mo. 11.3.19 | Wagenhallen Stuttgart

UNFURL TOUR

Mo. 18.3.19 | Porsche-Arena Stuttgart

Jazzgitarrist Gilad Hekselman

Zurück in die Zukunft

KKS TOUR 2019

Fotos: o. Bart E. Streefkerk | m. Veranstalter | u. Josh Goleman

Der 35-jährige Israeli Gilad Hekselman

ist einer der aktuell einflussreichsten

Jazzgitarristen der Post-

Metheny- Generation. In seiner

Trio-Formation mit Aaron Parks am

Piano und Keyboard sowie Kendrick

Scott am Schlagzeug verzichtet Hekselman

ganz bewusst auf einen Bass.

Zusammen kreieren die drei einen

retro-futuristischen Sound, der in

der Jazzhistorie auf Spurensuche

geht und zugleich doch auf neuen

Wegen wandelt.

hab

GILAD HEKSELMAN

20.11. | 20.30 Uhr | Der Pappelgarten |

Reutlingen | giladhekselman.com

Di. 19.3.19 | Porsche-Arena Stuttgart

Sa. 18.5.19 | Schleyer-Halle Stuttgart

Staying At Tamara‘s

Live

So. 24.3.19 | Liederhalle Stuttgart

STEWART

COPELAND

LIGHTS UP

THE ORCHESTRA

Filmorchester Babelsberg

conducted by TROY MILLER

Mo. 20.5.19 | Porsche-Arena Stuttgart

20 Jahre SCHILLER · DIE JUBILÄUMSTOUR

November 2018

Vorverkauf an der Konzertkasse im Saturn Stuttgart, Königsbau-Passagen sowie an allen bekannten

Vorverkaufsstellen und bei Music Circus Concertbüro · Kartentelefon 0711 221105


14

Konzert

KULTUR

Elegante Melancholie: Editors in der Liederhalle

Im Gleichgewicht

Smith kann sich noch sehr genau an die zurückliegenden

Sommerfestivals erinnern, als sie „Hallelujah

(How Low)“ das erste Mal live gespielt hatten.

„Ich meine, es ist nie allzu klug, auf Festivals einen

neuen Song zu spielen, aber als wir den auspackten,

flippten die Leute aus. Sie waren sofort bei der

Sache.“ Keine Frage: Auch bei ihrem Auftritt in der

Liederhalle dürfte diese Nummer zu den intensivsten

Momenten des Abends gehören.

Anfang des Jahres legten die Editors mit „Violence“ ein weiteres

ausgezeichnetes Album vor. Bei ihrem Konzert in der Liederhalle

wird insbesondere ein Song davon für Aufsehen sorgen.

Der Jug of Ale in Birmingham war ein legendärer

Schuppen. Ein Pub, in dem Bands wie Oasis oder

Blur ihre ganz frühen Auftritte hatten. Einige Jahre

später startete auch eine andere Formation ihre

Karriere in dem altehrwürdigen Haus mit der niedrigen

Decke: Editors. Damals studierten die Jungs

noch an der Staffordshire University, verbrachten

ihre Abend aber, mal mit und mal ohne Instrumente,

in diesem ikonischen Pub. 2008 wurde er abgerissen,

um Platz für ein Curry House (!) zu schaffen.

Die Geschichten, die blieben. „Birmingham ist

eine sehr wichtige Stadt für uns“, nickt Sänger Tom

Smith. „Ohne die Shows im Jug of Ale hätten wir

wahrscheinlich nicht so schnell einen Plattenvertrag

bekommen.“

Es dauerte zwar noch ein paar Jahre, bis man sich

Editors nannte und mit dem Debüt „The Back

Room“ für ordentlich Aufsehen sorgte; der Grundstein

für eine erstaunliche Karriere begann aber

dort, in diesem Pub. Gut 15 Jahre später ist aus

der Studentenband eine der größten Rock-Bands

des Landes geworden, die sich auf ihrem sechsten

Studioalbum „Violence“ neu erfunden hat - mal

wieder. In den vergangenen Jahren waren sie mal

elektronischer und mal gitarrenlastiger, mal nah

am Post Punk von Joy Division und mal näher am

Pathos von U2. Durch Smiths markante, tiefe Stimme

und das feine Netz der Melancholie waren es

aber immer klar Editors. Auf „Violence“ scheint

erstmals eine Balance zu herrschen, eine sehr fein

abgestimmte Mischung all dessen, was diese Band

ausmacht. „Das Gleichgewicht zwischen Melodik

und Brutalität haben wir noch nie so gut hinbekommen“,

findet Smith.

Exemplarisch muss man sich nur „Hallelujah (So

Low)“ anhören, um zu verstehen, was er meint:

Sanfter Beginn, dezente Beats, schmeichelnde

Vocals, dann plötzlich der metallisch jaulende Aufschrei

eines verzerrten Riffs. „Wenn du mir das

vorgespielt hättest, als wir gerade unser erstes Album

veröffentlichten, hätte ich es wahrscheinlich

mit der Angst zu tun bekommen“, grinst der höfliche,

stille Engländer. „Wir hatten bei diesem Album

eine Menge Hilfe von diesem Typen namens Blanck

Mass, der sehr brutalen Electro macht. Wenn wir

jetzt also elektronisch klingen, dann sehr elektronisch.

Und wenn wir die Gitarren rausholen, geht

es sehr rockig nach vorn.“

Nachdem die Editors für ihr letztes Album „In

Dream“ an der Westküste Schottlands abtauchten

und beim Entstehungsprozess der Songs keinerlei

äußere Einflüsse zuließen, hießen sie diesmal

gleich mehrere Produzenten willkommen, um den

dramatischen, wuchtigen Sound der Band weiterzuentwickeln.

Die Texte hingegen, die sind immer

noch einzig und allein Smiths Werk. „Diesmal erkenne

ich einen klaren roten Faden in den Songs“,

sagt er. „In vielen geht es um das Bedürfnis nach

menschlicher Nähe und darum, Zeit miteinander

zu verbringen. Intimität, mit dem Partner oder

einem Freund, kann immer auch eine Flucht aus

dem Alltag sein.“

Obwohl Smith seit gut anderthalb Jahrzehnten

Texte schreibt, hat sich an seinen primären Triggern

nichts geändert. „Sicher, ich würde die Texte

heute anders schreiben als früher, aber es waren

eben Texte, die ein junger Mann geschrieben hat.

Das ist vollkommen in Ordnung.“ Mehr Kopfzerbrechen

bereitet ihm da schon „der tropfende

Wasserhahn über meinem Kopf, aus dem die Worte

kommen. Was, wenn das Tropfen eines Tages versiegt?“

Doch davon ist er im Jahr 2018 weit entfernt.

Seine Texte sind seine Geschichten, bestehen nicht

aus Anfang, Mittelteil und Ende. „Mir geht es darum,

Emotionen auszulösen und Dinge zu beschreiben,

die nicht leicht in Worte zu fassen sind.“ Das

hat sich über sie letzten sechs Alben ebenso weiterentwickelt

wie die Musik. Und führt zu wunderbarer,

seelenvoller und immer auch ein wenig

trauriger Musik. Smith zuckt mit den Schultern.

„Für uns wird es erst dann interessant, wenn wir

Dunkelheit darin entdecken. Doch selbst in der

Dunkelheit gibt es immer irgendwo Hoffnung.“ Auf

„Violence“ gibt es eine Menge davon. Man muss

nur genau hinhören. jono

EDITORS

20.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

editors-official.com

Foto: Rahi Rezvani

November 2018


Fotos: o. Veranstalter | m. www.stevenhaberland.com | u. Universal Music/Anita Bresser

KULTUR Konzert

15

Lüül & Band auf „Fremdenzimmer“-Tour

Alles groovt

Lüül, das ist der Berliner Sänger,

Songschreiber, Gitarrist. Musiker Lutz

Ulbrich. Er war Gitarrist von „Agitation

Free“ und „Ash Ra Tempel“, hat die

legendäre Velvet-Underground-Diseuse

Nico als Musiker auf der Bühne

20 Jahre Marshall & Alexander

Jubiläumsprogramm

Das Erfolgsrezept von Marshall &

Alexander ist deren Unterschiedlichkeit

– stimmlich, optisch und charakterlich

– die sich aber zu einem unverwechselbaren

Ganzen ergänzt. Seit

mehr als 20 Jahren hält die musikalische

Ehe bereits. In ihrem Jubiläumsprogramm

blicken die beiden zurück

auf die großen Melodien ihrer Karriere.

Es erklingen Klassiker wie „Hand In

Hand“, „La Stella Piu Grande“, „Mandami

Via“, „Another Day“ oder „Le Stagioni

Che Verranno“.

hab

Beatrice Egli auf „Wohlfühlgarantie“-Tour

Schlager-Wirbelwind

Beatrice Egli ist einer der ganz wenigen

DSDS-Gewinnerinnen, die den

meist flüchtigen Casting-Show-

und als Liebhaber durchs Leben begleitet

und meldet sich jetzt nach Zeiten

mit NDW-Pop, Soloalben, Rocktheater

und Filmmusiken mit seinem

neuen Album „Fremdenzimmer“ zurück.

Lüül & Band präsentieren darauf

eine tanzbare Mischung aus osteuropäischen

Melodien und Rhythmen

mit französischem Chanson und

amerikanischer Folklore. hab

LÜÜL & BAND

08.11. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen | 10.11. |

20.30 Uhr | Laboratorium | Stuttgart | lüül.de

MARSHALL & ALEXANDER

11.11. | 19.30 Uhr | K3N | Nürtingen |

marshall-alexander.de

Ruhm in eine nachhaltige Karriere

verwandeln konnte. Alleine dafür gebührt

dem Wirbelwind aus der

Schweiz Respekt. Und auch mit ihrem

mittlerweile fünften Studioalbum

bleibt Beatrice Egli auf Erfolgskurs.

„Wohlfühlgarantie“ erreichte Ende

März 2018 auf Anhieb Platz zwei der

deutschen Albumcharts. hab

BEATRICE EGLI

11.11. | 19 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

universal-music.de/beatrice-egli

CHIMPERATOR LIVE PRÄSENTIERT

KONZERTE

20. 11.2018

EDITORS

VIOLENCE TOUR 2018

STUTTGART // LIEDERHALLE,

BLACKOUT PROBLEMS

KAOS TOUR 2018

03. NOVEMBER 2018 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

FEINE OK KID SAHNE FISCHFILET

LÜGENHITS & HAPPY ENDINGS TOUR

16. NOVEMBER 2018 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

SERO

RAWBERRY TOUR 2018

16. NOVEMBER 2018 // 19:45 UHR

STUTTGART // FREUND & KUPFERSTECHER

KEX KUHL

IM NACHTZUG NACH STOKKHOLM TOUR 2018

21. NOVEMBER 2018 // 20 UHR

STUTTGART // SCHRÄGLAGE

KAKKMADDAFAKKA

GRANADA

LIVE 2018

21. NOVEMBER 2018 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

KAKKMADDAFAKKA

CRO

STAY TRU. TOUR

23. NOVEMBER 2018 // 19:10 UHR

STUTTGART // SCHLEYERHALLE

KAKKMADDAFAKKA

TEESY

TONES TOUR

07. DEZEMBER 2018 // 20 UHR

STUTTGART // LKA LONGHORN

WEEKEND

257ERS

AUF BASIS VON LIVE

09. DEZEMBER 2018 // 20 UHR

LUDWIGSBURG // MHP ARENA

KAKKMADDAFAKKA

LESLIE CLIO

LIVE 2018

13. DEZEMBER 2018 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

ALLIGATOAH

WIE ZUHAUSE-TOUR

12. JANUAR 2019 // 20 UHR

STUTTGART // SCHLEYERHALLE

TICKETS UNTER 0711TICKETS.DE

November 2018


16

Konzert

KULTUR

Gentleman mit Best-of-Album „The Selection“ auf Tour

Deutschlands Reggae-Superstar

Der Erfolg von Gentleman ist eng mit

Stuttgart verbunden, denn es waren

Malia im Bix

Große Jazz-

Stimme

Mal wird die aus dem ostafrikanischen

Malawi stammende Sängerin Malia als

die pure Verkörperung des coolen

Neo-Souljazz, dann wieder als Erneuerin

der Sangestradition der großen

Jazz-Diven wie Billie Holiday oder

Nina Simone genannt – aber auch als

Musikerin, die traditionelle afrikanische

Klänge neu belebt. Die Kosmopolitin

bewegt sich mit Leichtigkeit in

den Genres Soul, Blues und Jazz. Im

Bix präsentiert sie die Songs ihres aktuellen

Albums „Ripples“. hab

MALIA

23.11. | 21 Uhr | Bix Jazzclub | Stuttgart |

maliasmusic

Öffentliche Generalprobe der neuen Pur-Show

Spicken ist erlaubt

Freundeskreis, die seiner Karriere auf

die Sprünge halfen, als sie die Gesangsparts

ihres Hits „Tabula Rasa“ in

die Hände des jungen Reggae-Enthusiasten

legten. Four Music nahm

Gentleman daraufhin unter Vertrag

und der startete 1999 mit seinem Debütalbum

„Trodin On“ voll durch.

Mittlerweile ist Gentleman längst so

etwas wie ein Botschafter des Reggaes

in Deutschland. Aktuell ist er mit seinen

größten Hits auf Tour. hab

GENTLEMAN

09.11. | 19.30 Uhr | Porsche-Arena |

Stuttgart | gentleman-music.com

Die große Arena-Tour von Pur startet

zwar erst am 30. November mit dem

Konzert in der Mannheimer SAP-Arena.

Weil so eine Produktion aber mindestens

einmal in voller Länge geprobt

sein will – und das am besten

mit Publikum im Saal – kommen die

Ludwigsburger bereits am 28. November

als Erste in den Genuss, die

neue Pur-Show im Rahmen einer öffentlichen

Generalprobe zu sehen.

Freuen kann man sich auf die Songs

des neuen Albums „Zwischen den

Welten“, eine Mittelbühne und viele

Überraschungen. hab

PUR

28.11. | 19 Uhr | MHP-Arena Ludwigsburg |

pur.de

Von Beginn ihrer Karriere an galten

Shinedown als ultimativer Beweis,

dass Grunge noch nicht ausgedient

hat. Dabei hat das Quartett den revolutionären

Rocksound der späten 1990er

behutsam modernisiert und mit Elementen

aus Hardrock, Heavy Metal,

Southern Rock und Pop angereichert.

Das macht die vier aus Jacksonville zu

einer der momentan spannendsten

Rockbands der USA. Jetzt sind die

Männer aus Florida, die mit ihren Alben

in ihrer Heimat seit Jahren Dauergast

in den Top-10 der Charts sind,

gerade dabei Europa zu erobern. hab

Hellmut Hattler im franz.K

Jazzrock-

Legende

Mit der Band Kraan prägte der Ulmer

Bassist Hellmut Hattler in den 1970er

Jahren den Jazzrock, mit Tab Two erfand

er den HipJazz, für sein Album

„No eats yes“ erhielt er den Schallplatten-Preis

ECHO, für Tina Turner

schrieb er den Song „Thief Of Hearts“

und ganz nebenbei etablierte er den

Bass als Melodieinstrument. Kaum ein

deutscher Musiker hat sich als Instrumentalist

und Songwriter so konsequent

durch eine unverwechselbare

musikalische Sprache hervorgetan wie

der 66-Jährige. Bei seinem aktuellen

Projekt Hattler mit der famosen Stuttgarter

Sängerin Fola Dada gibt es eine

Melange aus Funk, Soul, Pop, NuJazz

und Clubsounds zu hören. hab

HATTLER

08.11. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

hellmut-hattler.de

PRÄSENTIERT Shinedown im LKA/Longhorn

Grunge-Erneuerer aus den USA

SHINEDOWN

23.11. | 20 Uhr | LKA/Longhorn | Stuttgart |

shinedown.com

Fotos: o. Pascal Bünning | m.l. Universal Music/Carsten Klick | m.r. Gerald Langer | u.l. Gregor Hohenberg | u.r. Veranstalter

November 2018


KULTUR Konzert

17

39. Stuttgarter Jazztage der IG Jazz

Jung, frisch, innovativ

Indoor-Festival „Rolling Stone Park“ im Europapark

Festivalfieber im Herbst

Foto: o. Marco Mlynek, AnastasiaCh | u. Veranstalter, Andreas Hornoff

Viele Jazzfestivals schleifen seit Jahren

die immer gleiche Garde alter,

verdienter Jazzer durch. Das hat natürlich

seine Berechtigung, ist aber

leider wenig innovativ. Zum Glück

verfolgen die Jazztage der Stuttgarter

IG Jazz einen vollkommen anderen

Ansatz. Wer wissen möchte, was die

überaus lebendige, jüngere Jazzszene

zu bieten hat, wird hier bestens bedient.

Zum Auftakt des Festivals stehen

Fusk und das Kathrin Pechlof

Trio auf der Bühne, das in einer spannenden

Instrumentierung die Harfe

in den Jazz einführt. Der Freitagabend

gehört den „Rising Stars“ – geladen

sind jeweils zwei handverlesene Ensembles

mit Studierenden der Hochschulen

in Stuttgart und Mannheim.

Am Samstag kann man sich unter

anderen auf das hochgelobte Trio

Three Fall freuen und im Abschlusskonzert

präsentiert das Orchester

Jazz@Large in großer Besetzung drei

Uraufführungen. hab

STUTTGARTER JAZZTAGE

01.-04.11. | Theaterhaus | Stuttgart | igjazz.de

Der Festival-Sommer liegt mittlerweile

schon drei Monate zurück. Höchste

Zeit also, mal wieder Festival-Luft zu

schnuppern. Wie das, mitten im

Herbst? Ganz einfach, auf dem neuen

Indoor-Festival im Europa-Park Rust.

Der „Rolling Stone Park“ verlängert in

diesem Jahr einfach die Festival-Saison

und bringt an zwei Tagen mehr als

30 großartige Acts auf vier Bühnen –

und das bei maximalem Komfort. Lesungen,

eine Platten- und CD-Börse

für Sammler, eine Konzertposter-Ausstellung

und vieles mehr ergänzen die

Konzerte um ein passendes Rahmenprogramm.

Im musikalischen Line-up

sind unter anderem Element of Crime,

The Flaming Lips, Kettcar, The

Decemberists und Motorpsycho. Zudem

kann man sich auf Lesungen von

Oliver Polak, Thorsten Nagelschmidt

und Timo Blunck freuen. hab

ROLLING STONE PARK

16. & 17.11. | Europapark Rust |

rollingstone-park.de

Volksfestfieber

1.12.2018

WWW.LKA-LONGHORN.DE

Mit dabei

After Show mit

Lollies

DJ Robin

November 2018

EINLASS: 19 UHR

BEGINN: 20 UHR

Heiligenwiesen 6

70327 Stuttgart


18

Konzert

KULTUR

Riesengaudi im LKA/Longhorn in Stuttgart

Vorweihnachtliches Volksfestfieber

Adventszeit, Besinnlichkeit, „Stille

Nacht“... nichts da! Wer sagt denn, dass

man es im Dezember nicht auch einmal

ordentlich scheppern lassen

kann? Eben. Darum holt das LKA/

Longhorn echte Volksfeststimmung

in den Kult-Club. Und das ist nicht

einfach nur so dahingesagt. Denn am

Start sind keine Geringeren als

„Deutschlands Partyband No. 1“, die

Lollies. Die Reutlinger Feierbiester mischen

seit mittlerweile 25 Jahren die

Festzelte der Region und weit darüber

hinaus auf. Wasenbesucher kennen

die Lollies sicherlich aus dem Göckelesmaier-Zelt,

wo sie seit Jahren einen

Stammplatz im Programm haben. Unsterblich

hat sich die Combo mit dem

„Hölle, Hölle, Hölle“-Zusatz auf Wolfgang

Petrys Hit „Wahnsinn“ gemacht.

Mit DJ Robin ist ein weiterer wasenerprobter

Stimmungsgarant mit von der

Partie, der schon so manche Party im

Wasenwirt-Zelt gerockt hat. hab

VOLKSFESTFIEBER

01.12. | 20 Uhr | LKA/Longhorn | Stuttgart |

lka-longhorn.de

International Guitar Night 2018 in Schorndorf

Meister der sechs Saiten

Neues Projekt von Quadro Nuevo und Cairo Steps

Exotischer Klangteppich

Die „International Guitar Night“ ist für

Liebhaber akustischer Gitarrenmusik

bereits seit vielen Jahren ein Highlight

im Veranstaltungskalender. Auch in

kompakt

18. ESSLINGER FORUM

FÜR JUNGE SOLISTEN

Vor 34 Jahren gegründet, findet das Esslinger

Forum für junge Solisten alle zwei Jahre

statt. 2018 steht es ganz im Zeichen des 100.

Geburtstags des amerikanischen Komponisten

Leonard Bernstein. In Zusammenarbeit

des Oratorien-Vereins und der Stadt Esslingen

am Neckar überbringen junge Solisten

an neun Tagen einen bunten musikalischen

Geburtstagsstrauß mit Vokal- und Instrumentalmusik

verschiedenster Formen und

Besetzungen. Eröffnet wird die Forumswoche

mit einer Stunde der Kirchenmusik in

der Stadtkirche St. Dionys.

10.-18.11. | diverse Locations | Esslingen |

oratorien-verein-es.de

diesem Jahr haben das Kulturforum

Schorndorf und „Guitar Night“-Initiator

Peter Finger wieder drei exzellente

Musiker, die unterschiedlicher nicht

sein könnten, in die Daimlerstadt geholt:

Singer-Songwriter Alberto Lombardi,

den jungen Brasilianer Daniel

Murray sowie den Fingerstyle-Gitarristen

Steve Hicks. hab

INTERNATIONAL GUITAR NIGHT

22.11. | 20 Uhr | Barbara-Künkelin-Halle |

Schorndorf | guitar-night.de

MATTHIAS REIM

Matthias Reim ist das Stehaufmännchen

der deutschen Schlagerszene. Die Karriere

des Korbachers ist seit seinem Megahit

„Verdammt, ich lieb’ Dich“ vor 28 Jahren ein

stetiges Auf und Ab. Seit einiger Zeit zeigt

die Erfolgskurve des mittlerweile 60-Jährigen

aber wieder steil nach oben.

22.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

matthiasreim.de

Im Projekt „Flying Carpet“ begegnen

zwei renommierte Bands – das mehrfach

mit dem ECHO ausgezeichnete

Ensemble Quadro Nuevo und Cairo

Steps, ein internationales Sufi-Weltmusik-Ensemble

– einander in einer

spannenden Mischung aus klassisch

arabischer Musik, Tango Oriental,

hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation.

Meditativer Klang und

kraftvolle Unisono-Passagen erzeugen

dabei einen Auftrieb, dem man sich

nur schwer entziehen kann. hab

TALES OF NEBELHEYM

Das Stuttgarter Sextett erzählt die Geschichten

eines Wanderers, der durch die

fiktive Welt Nebelheym zieht. Tales of Nebelheym

erschaffen mit ihrer Mischung aus

Folk und Acoustic Rock eine außergewöhnliche

und intensive Atmosphäre im Steampunk-Gewand.

Mit harten und rauen Tönen

sowie weichen und emotionalen Klängen

wird das Publikum auf die Reise geschickt.

Durch Geige, Flöte, Akkordeon sowie vielschichtigen

Gesang bieten Tales of Nebelheym

eine einzigartige Bandbreite von

emotionalen Balladen über folkige Hymnen

bis hin zu fetzigen Tavernenliedern.

24.11. | 20 Uhr | Glasperlenspiel | Asperg |

nebelheym.com

QUADRO NUEVO MEETS

CAIRO STEPS

17.11. | 19 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

quadro nuevo | cairosteps.com

A CUP OF–T.

A Cup Of-T. spielt akustischen Rock – Songs,

arrangiert speziell für einen guten Musikabend.

Zwei akustische Gitarren, Bass und

Drums geben den Songs der Stuttgarter

Band eine rhythmisch ausgefeilte Note. Im

Gepäck hat sie vor allem Stücke von der Insel

sowie eigene Kompositionen.

16.11. | 20.30 Uhr | Frau Hopf im Schloßcafé |

Tübingen | acupof-t.de

Fotos: o. Veranstalter, Steffen Schmid, Martina Woerz | m.l. Simone Cecchetti | m.r. Veranstalter | Kasten v.l.n.r. Sven Sindt, Lea Beyer

November 2018


HIGHLIGHTS IM

KULTUR Konzert

NOVEMBER 2018 19

Jarle Bernhoft mit Band und neuer CD

Zurück ins echte Leben

„Die aktuelle Musik ist so computerisiert

und maschinenähnlich. Ich hatte

das Gefühl, ich sollte in die andere

Richtung gehen und wieder menschliche

Musik schaffen. Mit reichlich Gitarren,

Drums und Bass versuche ich

die Leute aus Facebook heraus und

zurück ins echte Leben zu führen“, sagt

der grammynominierte norwegische

Multiinstrumentalist über sein aktuelles

Album „Humanoid“. Die unter dem

Bandnamen Bernhoft & The Fashion

Bruises veröffentlichte CD überzeugt

mit zackigen Pop-Hooks und groovigen

R‘n‘B-Referenzen. hab

BERNHOFT & THE

FASHION BRUISES

17.11. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

bernhoft.org

Michael Rayher singt und spielt Georg Kreisler

Schwarzer Humor

01.11.

02.11.

09.11.

15.11.

23.11.

28.11.

29.11.

30.11.

TONBRUKET

THEO CROKER

& DVRK FUNK

ED MOTTA

CHRISTIAN

SANDS

MALIA

Michael Rayher, geboren 1959 und wie

Hölderlin und Harald Schmidt in Nürtingen

aufgewachsen, ist gelernter

Komponist und ein virtuoser Tastenjünger.

Seine große Liebe gilt dem

schier unerschöpflichen Œuvre des in

Österreich geborenen US-amerikanischen

Komponisten Georg Kreisler.

Dessen Lieder, denen ein einzigartiger,

schwarzer, tiefsinniger Humor und

Sprachwitz innewohnt, sind das beste

Mittel gegen Weltschmerz – das meint

zumindest Michael Rayher. hab

MICHAEL RAYHER SINGT UND

SPIELT GEORG KREISLER

24.11. | 20 Uhr | Alte Seegrasspinnerei |

Nürtingen | michaelrayher.de

The Universe By Ear zu Gast beim JAK in Weinstadt

Experimenteller Rock

BIX JAZZCLUB & LOUNGE LEONHARDSPLATZ 28 70182 STUTTGART

MEHR INFOS UND TICKET-VVK UNTER WWW.BIX-STUTTGART.DE

04.11.18

19.30 Uhr

C 2 CONCERTS

ROCKFABRIK

LUDWIGSBURG

TICKETS.C2CONCERTS.DE | 0711-84 96 16 72

ODER BEI ALLEN VORVERKAUFSSTELLEN

10.11.18

20 Uhr

IM WIZEMANN

STUTTGART

Fotos: o. Kaja Bruskeland | m. Jan Lessner | u. Veranstalter

Wo bitte steht geschrieben, dass es

nur einen Urknall geben darf? 13,8

Milliarden Jahre nach dem ersten, haben

The Universe By Ear einen zweiten

großen Wumms initiiert. Seither

reißen die Bässe schwarze Löcher ins

All, brettern die Drums wie unaufhaltsame

Kometen durch die Schwerelosigkeit,

und zeichnen die Gitarren

Feuerstreifen ans Firmament. Die

drei Basler Musiker haben es sich zur

Aufgabe gemacht, den Rock in neue

Sphären zu treiben. hab

THE UNIVERSE BY EAR

23.11. | 20.30 Uhr | JAK Keller | Weinstadt |

theuniversebyear.com

22.11.18

20 Uhr

THEATERHAUS

STUTTGART

27.11.18

20 Uhr

THEATERHAUS

STUTTGART

01.-

16.12.18

SPARDAWELT EVENTCENTER

STUTTGART

November 2018

21.12.18 26.04.18 IM WIZEMANN

18 19 Uhr

STUTTGART


20

Konzert

KULTUR

Nana Mouskouri auf „Forever Young“-Tour

Unglaubliche Erfolgsgeschichte

Michael Fitz mit Soloshow

Songs aus

dem Leben

Seit mehr als 20 Jahren ist der Schauspieler

Michael Fitz auch als Musiker

erfolgreich unterwegs. In den Songs

seines Soloprogramms „jetz auf gestern“

geht es um Erlebtes und Gefühltes.

Fitz erzählt Geschichten mitten

aus dem Leben. Das alles präsentiert

der 60-Jährige mit feinem, augenzwinkerndem

Humor, mit Poesie und

Leidenschaft, aber ohne sich mit allzu

eifrigen Zeigefingern und Orientierungshilfen

anzubiedern. hab

MICHAEL FITZ

15.11. | 20 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

16.11. | 20 Uhr | Kleinkunstkeller |

Bietigheim-Bissingen | michaelfitz.de

Einen besseren Titel als „Forever

Young“ hätte die tatsächlich ewig junge

Nana Mouskouri für ihre aktuelle

Tour wahrlich nicht wählen können.

84 Jahre ist die Griechin mit der unverwechselbaren

Brille mittlerweile

alt. Mehr als 1 550 Titel hat Nana

Mouskouri in den vergangenen 60

Jahren in den unterschiedlichsten

Sprachen veröffentlicht und mit

mehr als 300 Millionen verkaufter

Tonträger ist sie nach Madonna die

weltweit erfolgreichste Sängerin. In

ihrer aktuellen Show nimmt sie ihre

Heiner Reiff mit neuem Band-Projekt HASA

„Bschiss-Jazz“ und Funk

Heiner Reiff, ist vielen als Heinrich

des schwäbischen Musik-Comedy

Duos Ernst und Heinrich bekannt.

Jetzt lässt Heiner Reiff die Comedy

ein bisschen links liegen und widmet

Die Symphonic-Metal-Band, die Keyboarder

Tuomas Holopainen 1996 in

der finnischen Stadt Kitee gründete,

zählt 20 Jahre später zu den erfolgreichsten

Female Fronted Metalbands

Europas. Jetzt präsentiert das Sextett

die Songs ihres aktuellen Best-of-Doppelalbums

„Decades“. hab

NIGHTWISH

24.11. | 19 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

nightwish.com

Fans mit auf eine musikalische Reise

durch zentrale Lebensstationen und

schwelgt dabei in Erinnerungen. Zu

hören sind beispielsweise „In the

Ghetto“ von Elvis Presley, „Everything

I Do“ von Bryan Adams, „Hallelujah“

von Leonard Cohen und „Durch die

schweren Zeiten“ von Udo Lindenberg,

weil sie es tatsächlich liebt, auf

Deutsch zu singen. hab

NANA MOUSKOURI

21.11. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

universal-music.de/nana-mouskouri

sich dafür (noch) mehr der Musik.

Heiners All-Star-Attraktion, kurz

HASA, heißt sein neues Band-Projekt

mit den beiden Sängerinnen Jane

Walters und Ellen Reinhardt, dem

Bassisten und Keyboarder Ralf

Schuon sowie Dieter Schumacher am

Schlagzeug. Das Quintett spielt Jazzrock

– in diesem Fall „Bschiss-Jazz“,

Bluesballaden und Funk. hab

HASA

23.11. | 20 Uhr | Werkstatt auf dem Hofgut

Hagenbach | Backnang | hasa-band.de

Nightwish auf Best-of-Tour

Symphonic-Metal-Helden

Landesjugendorchester

Große

Qualität

Mit Spielfreude und hoher künstlerischer

Qualität begeistert das Landesjugendorchester

Baden-Württemberg,

das den Vergleich mit

professionellen Orchestern nicht zu

scheuen braucht, seit mehr als vier

Jahrzehnten Publikum wie Fachwelt.

Jetzt zeigen die jungen Musiker unter

der Leitung von Johannes Klumpp erneut

ihr großes Können. Das Orchester

arbeitet darüber hinaus mit zahlreichen

namhaften Solisten

zusammen, sowie mit herausragenden

Preisträgern des Bundeswettbewerbs

„Jugend musiziert“. hab

LANDESJUGENDORCHESTER

BADEN-WÜRTTEMBERG

07.11. | 20 Uhr | Bürgerzentrum |

Waiblingen | landesjugendorchester.de

Fotos: o. Kate Barry | m.l. Gudrun de Maddalena/Tuebingen | m.r. Janine Kühn | u.l. Agentur Reisinger | u.r. Tim Tronckoe

November 2018


JAZZCLUB

KULTUR Konzert

ARMER KONRAD 21

jak-weinstadt.de

Vokal-Quartett Delta Q im Pavillon Sindelfingen

Ohrwurmqualitäten

Delta Q ist nicht nur ein physikalischer

Begriff aus der Thermodynamik,

sondern vor allem eine erfolgreiche

Vokalband aus Berlin. Mit ihrem

warmen Klang, ihrer gebündelten

Energie und dem richtigen Quantum

Groove produzieren sie Vokalmusik

auf hohem Niveau. Das Ganze mal

laut, mal puristisch unplugged, aber

immer intelligent getextet, witzig

choreografiert und zudem mit großen

Ohrwurm-Qualitäten. hab

DELTA Q

24.11. | 20.30 Uhr | Pavillon | Sindelfingen |

delta-q-band.de

Schorndorf-Premiere für The Limiñanas

Garage trifft Psychedelic

Do 01.11. | 20.30h | The Imaginary Prairie

Imaginäre Klanglandschaften

So 04.11. | 18.00h | Gee Hye Lee *

Piano Intim

Do 08.11. | 20.30h | Stephan-Max Wirth Experience

Calling Europe!

Fr 09.11. | 20.30h | Pablo Struff

Jung und hochtalentiert

Do 15.11. | 20.30h | Zwei auf einen Schlag

Berta Epple meets Christoph und Vladi Altmann

Do 22.11. | 20.30h | Johannes Enders Quartett

Ein Quartett von internationalem Rang

Fr 23.11. | 20.30h | The Universe By Ear

zeitgenössische gitarrenorientierte Rockmusik

So 25.11. | 18.00h | Hagen Rether *

LIEBE - Kabarett mit Klavier

Do 29.11. | 20.30h | Sammy Vomacka Trio

Ragtime, Swing und Blues

Hagen Rether Foto: Klaus Reinelt

In der Rockmusik ging es früher vordringlich

darum, möglichst jung und

ungestüm an die Sache heranzugehen.

Mittlerweile schadet es nicht,

zunächst etwas Abstand zu gewinnen,

um dann alles umso interessanter

zu gestalten. Das perfekte Beispiel

dafür bieten The Limiñanas aus

Frankreich, die zum ersten Mal in

Schorndorf auftreten. Der Sound von

Lionel und Marie Limiñana fußt auf

wunderbar schepperndem Garageund

Psychedelic Rock.

hab

THE LIMIÑANAS

15.11. | 20.30 Uhr | Manufaktur |

Schorndorf | theliminanas.com

Anzeige Stuttgart Das ganze aktuell Programm 18_Layout und 1 Vvk 17.10.18 * unter 16:47 www.jak-weinstadt.de

Seite 1

Jazzclub Armer Konrad e.V. Stiftstr. 32 - 71384 Weinstadt

28.11 – 22.12. 2018

Fotos: o. Veranstalter | m. T. Garcia | u. Marcus Rembold

Planet Floyd im Nürtinger Club Kuckucksei

Psychedelisch

Eine Kopie von Pink Floyd gibt es

nicht und kann es auch nicht geben.

Aber die Stimmungen und das Konzept

der psychedelischen Gedanken

von Roger Waters, David Gilmour und

Co. mit den Titeln von Pink Floyd in

die heutige Zeit zu transportieren,

das haben sich Planet Floyd zur Aufgabe

gemacht. „Man muss die Musik

lieben, sie verstehen und sie interpretieren,

um die Songs in ihrer vollen

Tiefe erlebbar zu machen“, sagen Planet

Floyd. Und genau das macht die

Band mit jeden Konzert. hab


PLANET FLOYD

24.11. | 21 Uhr | Club Kuckucksei |

Nürtingen | planetfloyd.de

Großes

Musik- und

Kulturprogramm

Eislaufbahn

Schlittschuhlaufen

und

Eisstockschießen


Täglich 10.30

– 20.30 Uhr


NATURKUNDEMUSEUM

November 2018

Kinderprogramm

in der Jurte

Illustration: Andreas Härlin

Der Nikolaus

kommt

täglich


Gemütliche

Einkehr im

Nikolaus-


Dorf am

Albtorplatz


Sonntags


11 – 20 Uhr

www.weihnachtsmarkt-reutlingen.de





















Die


Markt-Werk-Stadt GmbH • Reutlingen • www.marktwerkstadt.de


22

SHOW

Neue Show im Friedrichsbau Varieté

Klassische Revue

Extravaganz hält Einzug ins Friedrichsbau Varieté. Die „Grande

Revue“ sprengt mit glamourösen Performances voll Akrobatik,

Tanz und Gesang die Grenzen einer klassischen Revue.

Das Spiel aus Licht und Schatten lässt

Pailletten geheimnisvoll funkeln wie

eine Verheißung von Poesie und Eleganz,

die sich in kraftvollen Bildern

entlädt. Starke Songs und ergreifende

Hymnen unterstreichen dabei die betörende

Atmosphäre. In der Wintershow

des Friedrichsbau Varietés

richtet Regisseur Ralph Sun den Blick

auf die Tradition einer klassischen

Revue und platziert darin gekonnt

moderne Akzente. Angeführt wird die

internationale Künstler-Riege von der

Sängerin Cassie McIvor, die sich schon

die Bühne mit Weltstars wie Madonna

und Mariah Carey teilte. Weitere

Highlights setzen die Adagio-Akrobaten

Indra & Alex sowie das „Las Vegas

Showgirls“-Revue Ballett. hab

GRANDE REVUE

16.11.2018-23.02.2019 | Mi-Sa 20 Uhr |

So 18 Uhr | Friedrichsbau Varieté |

Stuttgart | friedrichsbau.de

„Hello, Dolly!“ in der Filharmonie Filderstadt

Musical-Klassiker

Tribut an ein großes Komiker-Duo

Blues Brothers-Show

ANDY HÄUSSLER

kompakt

Der sechste Sinn

In Andy Häusslers zweitem Soloprogramm

„Der sechste Sinn“ dreht sich alles um unsere

Sinne, wie sie sich täuschen lassen und was

man dagegen tun kann. Zuschauer fühlen Sachen,

die nicht da sind, hören Stimmen, wo

keine sind und sehen Dinge, wo es nichts zu

sehen gibt. Das Ganze ist ebenso verblüffend

wie faszinierend und unterhaltsam.

18.11. | 19 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

enterbrainer.de

„Hello, Dolly!“ gehört seit der Uraufführung

1964 zu den international erfolgreichsten

Musicals aller Zeiten.

Neben witzigen Dialogen ist es vor allem

das musikalische Feuerwerk der

Melodien von Jerry Herman, auf den

dieser Erfolg beruht. Die Kammeroper

Köln und die Deutsche Musical Company

bringen den Musical-Klassiker

mit spritzigen Tanznummern und einer

amüsanten Lektion in Sachen

Eheanbahnung auf die Bühne. hab

HELLO, DOLLY!

23.11. | 20 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

deutsche-musical-company.net

SWR3 LIVE LYRIX mit Alexandra Kamp

Die Show mit Aha-Effekt. Das SWR3-Live-

Lyrix-Team um Ben Streubel, Alexandra

Kamp und Ronald Spiess hat wieder aktuelle

Hits, Klassiker und so manche Rarität

im Programm und bringt die Songtexte aus

dem Radio auf die Bühne. Musik und Geschichten

zum Fühlen, Lachen, Schaudern,

Staunen und Nachdenken – oder einfach die

SWR3 Live-Lyrix.

23.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | swr3.de

Ihr Markenzeichen: schwarzer Anzug,

schwarzer Hut, schwarze Sonnenbrille.

Ihre Mission: die Rettung eines katholischen

Waisenhauses mit Hilfe des

TRANCE

Die paranormale Cult-Show aus Berlin

Bei „Trance“ treffen Telepathie, Hypnose

und Psychomagie auf surreale Bilderwelten

im Stil von „Sin City“. Stets behutsam geleitet

durch die beiden Künstler Roman von

Thurau und Vivian geht es auf eine Reise

ins Unbekannte und die Zuschauer erleben

Dinge, die niemand im Raum begreift.

26.11. | 20 Uhr | Friedrichsbau Varieté | Stuttgart |

trancetheater.de

Blues. Das sind die Brüder Jake und

Elwood Blues. Die Tribute-Show erzählt

aber nicht nur die Geschichte des

legendären Duos, sondern man erfährt

auch etwas über das wilde Leben

der beiden Komiker John Belushi und

Dan Aykroyd, die die Blues Brothers

ins Leben gerufen haben. hab

A TRIBUTE TO THE BLUES BROTHERS

11.11. | 18 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

stadthalle-reutlingen.de

MAGIC TOUCHES COMEDY

Der mehrfach ausgezeichnete Magier, Mentalist

und Hypnotiseur Marco Miele trifft

auf Sonja Zabolitzki und ihre irrwitzigen

Erlebnisse aus der Welt des Singlelebens.

Gemeinsam kämpfen sie in der Show „Magic

touches Comedy“ um die Gunst des Publikums

und liefern sich dabei einen einzigartigen

Schlagabtausch.

11.11. | 19 Uhr | Bürgerzentrum | Waiblingen |

magic-touches-comedy.de

Fotos: o. Veranstalter, Ajdin Barucija/PickledThoughts; | m.l. © Magdalena Spinn | m.r. Philipp Moenckert

November 2018


KULTUR Show

23

Dinnershow Harald Wohlfahrt Palazzo auf dem Cannstatter Wasen

Erlesene Speisen und exquisites Varieté

Alle Jahre wieder kommt die Dinnershow

Harald Wohlfahrt Palazzo

nach Stuttgart. Und wie immer fällt

es schwer, zu sagen, womit Palazzo

Feinschmecker mehr verwöhnt: mit

seinem erlesenem Essen oder dem

hervorragenden Varieté-Programm.

Wie immer wird ein exquisites Vier-

Gang-Menü serviert, kreiert von

Spitzenkoch Harald Wohlfahrt und

die Show-Leckerbissen steuern internationale

Varieté-Künstler bei. Die

neue Show trägt den Titel „Unikate“

und präsentiert ein Programm voller

Kontraste und unterschiedlicher

Charaktere sowie voller Spannungen

und Gegensätze. Das Spektrum der

künstlerischen Darbietungen reicht

von atemberaubender Akrobatik über

geniale Comedy bis hin zu großartiger

Musik. Durch den Abend führt

der in Äthiopien geborene Wahlberliner

Daniel Reinsberg mit einem Mix

aus Comedy, Bauchreden und bestem

Entertainment. hab

HARALD WOHLFAHRT PALAZZO

16.11.2018 - 10.03.2019 | Di-Sa 19.30 Uhr |

So 18 Uhr | Spiegelpalast | Cannstatter

Wasen | Stuttgart | palazzo.org

Fotos: o. palazzo.org | m. Holger Berg | m.r. © Alexandra Klein | u.l. Willi Pfannenschwarz | u.r. © Manni Linke

Matthias Holtmann Show

Radio zum

Anfassen

Matthias Holtmann ist die „Kultstimme

des Wilden Südens“. Unzählige

Radiohörer hat der 68-Jährige als Moderator

durchs Leben begleitet. Was

man aus dem Radio kennt, gibt es

jetzt live on stage: unbändiger Spaß

mit bissiger Comedy, einzigartigen

Parodien bekannter Popsongs, pointierter

Interaktion mit dem Publikum

und kleinen gemeinen Quiz-Spielchen.

Die „Matthias Holtmann Show“

ist Radio live auf die Bühne gebracht,

zum Lachen und Anfassen. hab

MATTHIAS HOLTMANN RADIO SHOW

03.11. | 20 Uhr | SparkassenForum |

Böblingen | 04.11. | 20 Uhr | SpardaWelt

Eventcenter | Stuttgart

„Anastasia“ feiert Deutschlandpremiere im Stage Palladium Theater

Broadway-Hit kommt nach Stuttgart

Die Musical-Stadt Stuttgart kann sich

auf eine Deutschlandpremiere freuen.

Mitte November kommt der Broadway-Hit

„Anastasia“ auf die Bühne des

Stage Palladium Theaters. „Wir sind

stolz darauf, dass es uns gelungen ist,

diese wunderbare Show nach Stuttgart

zu holen“, sagt der Stage Entertainment

Area Director Süd/West Jürgen Marx.

Die Show dreht sich um die letzte Zarentochter

Anastasia, die die Wirren

der Oktoberrevolution in Russland

zwar schwerverletzt überlebt hat, dabei

jedoch ihr Gedächtnis verlor. Als sie

Jahre später erfährt, dass sie noch eine

Verwandte hat, macht sie sich auf den

Schattentheatershow „Moving Shadows“

Virtuoses Formenspiel

Die Schattentheatershow „Moving

Shadows“ lässt einen immer wieder

neuen Bilderreigen entstehen und

weckt so Assoziationen und Emotionen

bei den Zuschauern. Unterstützt und

verstärkt wird das optische Spektakel

und das fabelhafte Abenteuer, dass die

Schattenfiguren erleben, durch mitreißende

Musik. Das Formenspiel erzeugen

die virtuosen Bewegungskünstler

des „Moving Shadows“-Ensemble nur

durch ihre Körper, die artistisch verschmelzen

und zu Dingen, Tieren,

Pflanzen und am Ende wieder zu Menschen

werden. hab

Weg, diese zu finden: entschlossen und

mutig, aber ohne Erinnerungen und

ohne Identität erlebt sie alle emotionalen

Höhen und Tiefen, die das Leben

ausmachen: Freundschaften fürs Leben,

unendliche Liebe und grenzenloses

Vertrauen, aber auch großes Leid

und finstere Intrigen. hab

ANASTASIA Das Broadway Musical

Premiere: 15.11. | 19.30 Uhr | Vorstellungen

immer Di-So | Stage Palladium Theater |

Stuttgart | musicals.de

MOVING SHADOWS

02.11. | 20 Uhr | Prisma | Freiberg a.N. |

livemacher.de

November 2018


24

COMEDY & KABARETT

Hagen Rether mit seinem Programm „Liebe“

Der Unbequeme

Hagen Rether holt seine Zuschauer erbarmungslos und

leidenschaftlich aus der geistigen Komfortzone, indem er

ihnen ebenso komisch wie schmerzhaft den Spiegel vorhält.

In einer Zeit, in der sich das Kabarett

immer mehr der Comedy annähert

und man lieber im seichten Gelächter-Brackwasser

von Beziehungsbelanglosigkeiten

und penetranter Nabelschau

fischt, anstatt die raue See

des geschliffenen Wortes zu befahren,

ist Hagen Rether einer der wenigen,

der unerschütterlich die Fahne des

klassischen, politischen Kabaretts

hochhält. „Liebe“ ist der Titel seines

Programms, in dem er den sogenannten

gesellschaftlichen Konsens vom

Kopf auf die Füße und die Systemfragen

gleich im Paket stellt: Von Religionsfreiheit

über Wirtschaftswachstum bis

zur staatlichen Lizenz zum Töten

kommt alles auf den Tisch. Dabei infiziert

Rether das Publikum gleich mit

zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit

mit einfachen Erklärungen

und der Erkenntnis, dass wir die Kraft

zur Veränderung haben. hab

HAGEN RETHER Liebe

25.11. | 18 Uhr | Jahnhalle Endersbach |

Weinstadt | hagenrether.de

Schwäbisches Kabarett mit Alois & Elsbeth Gscheidle

Klatsch und Tratsch

Timo Wopp mit neuem Programm

Wo ist der Witz?

Ideen und vielerlei Verkleidungen

verarbeitet. Mehr wird nicht verraten

– nur so viel für die wenigen, die die

Gscheidles noch nie gesehen haben:

Alois & Elsbeth Gscheidle verkörpern

das typische schwäbische Ehepaar: Sie

mit Birzel auf dem Kopf und Schwertgosch

– und Alois, schlitzohrig und

einfach schwäbisch gscheid. hab

Timo Wopp begibt sich in seinem neuen

Programm „auf die Suche nach dem

verlorenen Witz“. Dabei hält er sich

strikt an sein einziges Credo: #nofilter!

Und so trampelt er in seiner Betrachtung

der geisteskranken Gesellschaft

sehr feinfühlig auf den Gefühlen aller

herum – auch auf seinen eigenen. Und

dem Publikum bleibt das Lachen

manchmal im Halse stecken. hab

„Om Himmels Willa“ was ist da den

Gscheidles wieder eingefallen. Im aktuellen

Programm haben die beiden

Kabarettisten erneut aberwitzige

ALOIS & ELSBETH GSCHEIDLE

24.11. | 20 Uhr | Kulturzentrum „Bürgersaal“

| Tamm | gscheidles.de

TIMO WOPP

22.11. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

23.11. | 20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart | timowopp.de

kompakt

DIE SUBBR SCHWOBA

Mixed Comedy Show

Spritzig, witzig, schlagfertig und musikalisch

sind nur einige wenige Eigenschaften

des famosen neuen schwäbischen Comedy-Trios

„Die Subbr Schwoba“. Als solche

haben sich Sabine Schief, Jörg Beirer und

der LinkMichel zusammengefunden, um

gemeinsam einen Großangriff auf die Lachmuskeln

des Publikums zu starten.

05.11. | 20 Uhr | Friedrichsbau Varieté | Stuttgart |

die-subbr-schwoba.de

KGB – KUHNLEGAEDTBAISCH

Der Jubel rollt

KGB, bestehend aus Ex-Tierschau-Zampano

Michael Gaedt, dem „Grauen Star“ Roland

Baisch sowie Ex-Comedy-Factory-Mitglied

Otto Kuhnle, präsentieren mit „Der Jubel

rollt“ ihr erstes gemeinsames Programm

mit Lachgarantie. Bei einem Glas Nost genießen

sie den Bruderkuss ihrer sibirischen

Muse – und das Publikum kann sich der

Lachangriffe nicht erwehren.

09.11. | 20 Uhr | Bürgerzentrum | Waiblingen

STEFAN WAGHUBINGER UND

UTA KÖBERNICK

Als die beiden Kabarettisten gefragt wurden,

ob sie gemeinsam auf der Bühne stehen

möchten, antworteten sie in der für sie gewohnten

Begeisterung mit „Warum nicht?“-

Gemeinsam laborieren Stefan Waghubinger

und Uta Köbernick auf der Bühne und passen

ganz wunderbar nicht zusammen: Tischbombe

oder Feuerwerk? Aber „Warum nicht?“

11.11. | 19 Uhr | Glasperlenspiel | Asperg |

stefanwaghubinger.de

OLAF BOSSI

In seinem aktuellen Bühnenprogramm

„Harmoniesüchtig“ singt und erzählt der

Musikkabarettist Olaf Bossi Geschichten

aus dem Leben, ohne dabei Witze auf Kosten

anderer zu machen. Seine Zeitgeistkritik ist

äußerst humorvoll und mit leiser Ironie gewürzt.

Er singt über die Stress-Symptome

einer rastlosen Gesellschaft und hinterfragt

sein väterliches Gewissen.

24.11. | 20 Uhr | Stadthalle „Alte Kelter“ |

Besigheim | bossi.de

Fotos: o. © Klaus Reinelt | m.l. Veranstalter | m.r. Knut Gminder

November 2018


KULTUR Comedy & Kabarett

25

Faisal Kawusi im franz.K in Reutlingen

Comedy Schwergewicht

Faisal Kawusi, der nette Afghane von nebenan, präsentiert

sein erstes Soloprogramm „Glaub nicht alles, was du

denkst“. Selbstironisch, komisch, mit gedanklicher Schärfe

und viel Humor geht es um die Vorurteile, die das Comedy-Schwergewicht,

jeden Tag umkreisen. „Ist das sein

Bauch oder ein Bombengürtel?“ ist eine der Standardfragen,

die man ihm stellt. Darüber hinaus machen dem

27-jährigen Pfundskerl ein verrücktes Elternhaus, schizophrene

Geschwister und der niemals enden wollende Weg

als männlicher Single zu schaffen. hab

FAISAL KAWUSI

11.11. | 18 Uhr | franz.K | Reutlingen |

faisal-kawusi.de

„Filderstädter Lachfestival“ mit sechs Comedy-Acts

Gschwätzt ond glacht

Da bleibt sicherlich kein Auge trocken. „Das Filderstädter

Lachfestival“ bringt gleich sechs der lustigsten schwäbischen

Comedy-Acts an einem Abend auf die Bühne der

Filharmonie: Neben den beiden Kult-Duos Bronnweiler

Weiber sowie Alois und Elsbeth Gscheidle ist mit Markus

Zipperle die schnellste Gosch im Schwabenland zu sehen,

sowie Hillus Herzdropfa, die Kehrwoch Mafia und Wulf

Wager, der die Speerspitze der schwäbischen Männerbefreiungsbewegung

darstellt. hab

DAS FILDERSTÄDTER LACHFESTIVAL

10.11. | 20 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

filharmonie-filderstadt.de

Markus Krebs in der Stadthalle Reutlingen

Voll Panne!

Fotos: o. Veranstalter | m. © Markus Zipperle | u. Nadine Dilly

Humor muss Panne sein! Das stellt der Comedian Markus

Krebs auch in seinem dritten Bühnenprogramm „Permanent

Panne“ unter Beweis. Dazu plündert er sein eigenes

Leben und findet dort jede Menge an absurden Situationen

und Anekdoten – allesamt mitten aus dem Leben und

versehen mit einer gehörigen Portion Ruhrpott-Charme.

Ob im Kleingartenverein, in der Kneipe oder beim dem

Versuch mit seinem Kumpel „TNT Schorsch“ nach Grundwasser

zu bohren. hab

MARKUS KREBS

24.11. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

markuskrebs.com

November 2018


26

Comedy & Kabarett

KULTUR

Lehrer-Comedy mit Herrn Schröder im Renitenztheater

Kampfzone Klassenzimmer

Herr Schröder, vom Staat geprüfter

Deutschlehrer und Beamter mit

Frustrationshintergrund, hat die Seite

gewechselt und packt aus: über

sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft,

über intellektuell barrierefreien

Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung

heutiger Pubertiere

und die Notenvergabe nach objektivem

Sympathieprinzip. So therapiert

er in seinem ersten Solo-Programm

„World of Lehrkraft – Ein Trauma

geht in Erfüllung “ liebevoll-zynisch

die persönlichen Schultraumata der

Uli Boettcher im Waldhorn

Reifer Mann

was nun?

Uli Boettcher präsentiert sein aktuelles

Programm „Ü50 - Silberrücken im

Nebel“. Bei den Gorillas ist der Silberrücken

dank seiner Erscheinung,

Kraft und Erfahrung verantwortlich

für die Sicherheit und das Wohlergehen

des Rudels. Bei uns Menschen ist

das nicht anders. Der Mann in den

50ern hat den sozialen Status, die

wirtschaftliche Sicherheit und die

geistige Reife, um Familie, Arbeitskollegen

und Freundeskreis durch die

Stürme des Alltags zu führen. hab

ULI BOETTCHER

15.11. | 20 Uhr | Kini im Waldhorn |

Rottenburg | uliboettcher.de

Zuschauer, die so nach kurzer Zeit

das Gefühl haben, sie säßen wieder

mittendrin im Klassenzimmer. hab

Die vielfach preisgekrönte Kabarettistin

mit dem trockenen Humor und

dem unbestechlichen Blick für die

Tücken des Alltags, präsentiert ihr

langersehntes, sechstes Programm

„Genau richtig“. So poetisch wie gerade

raus überhaupt sein kann, erzählt

und singt die charmante Oberbayerin

vom Wahnsinn ihres ganz

normalen Lebens, das sie nach wie

vor voll im Griff hat, wenn sie mal

nicht auf der Bühne steht oder sich

HERR SCHRÖDER

09.11. | 20 Uhr | Renitenztheater |Stuttgart |

herrschröder.de

Abdelkarim ist der „Staatsfreund Nr. 1“

Einfach saukomisch

Von der Jugendkultur, über das Leben

in der Bielefelder Bronx bis hin zu tagesaktuellen

und gesellschaftspolitischen

Themen spinnt Abdelkarim

gleichermaßen irritierende wie feinsinnige

Geschichten. Ob das nun Comedy

oder Kabarett ist, interessiert

ihn ebenso wenig wie Haarshampoo.

Aber es ist vor allem eins: saukomisch.

Jetzt präsentiert der 37-jährige

Stand-up-Comedian sein zweites

Programm „Staatsfreund Nr. 1“. hab

ABDELKARIM

15.11. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg |

abdelkarim.tv

Martina Schwarzmann macht‘s „Genau richtig“

Der ganz normale Wahnsinn

auf der Flucht vor Instagram und

Facebook im Wald versteckt. Unerschrocken

kämpft sie mit den Widrigkeiten

des Alltags. Und wenn die

Waschmaschine mal wieder einen

Schuh verschluckt hat, wirft sie den

anderen einfach auf der Autobahn

aus dem Fenster. hab

MARTINA SCHWARZMANN

16.11. | 20 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

martina-schwarzmann.de

Ingo Appelt mit neuer Show

Geht‘s noch

besser?

Getreu seinem Motto „Ganz ohne

Sauereien geht’s nicht“, fasst Ingo Appelt

auch in seinem aktuellen Programm

„Besser… ist besser“ ungehemmt

Themen an, die andere lieber

beschämt links liegen lassen: So findet

der selbsternannte „Konkursverwalter

der Männlichkeit“ überraschend

simple Lösungen für die

kompliziertesten Probleme, nimmt

die schrägsten Trends unter die Lupe

und die lächerlichsten Stars auf die

Schippe. hab

INGO APPELT

24.11. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

ingo-appelt.de

Fotos: o. herrschröder.de | m.l. Guido Schröder | m.r. Foto © Felix Rachor/rachor-photography.com, Postproduktion: Sven Knoch/grafik-und-redaktion.de | u.l. © Marco Ricciardo | Gregor Wiebe/huckleberryking.com

November 2018


KULTUR Comedy & Kabarett

27

Neue Füenf-Show „005 im Dienste ihrer Mayonnaise“

Unterwegs in gereimter Mission

Die uneingeschränkte Lizenz zum Blödeln hatten

die Füenf ja schon immer. Jetzt begibt sich das

stimmgewaltige Quintett aber in gereimter Mission,

juxgefährlich, uninstrumental und scherzgewaltig,

in den Dienst ihrer Mayonnaise. Oder anders

gesagt, die Stuttgarter Vokal-Comedy-Truppe

bringt ihr mittlerweile zehntes Programm an den

Start – scharfzüngig und lachkrampferprobt, wie

man es von der lustigsten A-cappella-Band im

Ländle gewohnt ist. hab

FÜENF

02.11. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

08.11. | 20 Uhr | Das K | Kornwestheim | fuenf.com

Rüdiger Hoffmann mit „Best of“-Programm

Ja, hallo erstmal...

Mit insgesamt elf Bühnenshows tourte der Paderborner

in den vergangenen zwanzig Jahren durch

die Republik. Höchste Zeit also für eine umfassende

Werkschau. Und die bringt der 54-Jährige jetzt in

einem „Best of“-Programm auf die Bühne: ob „Der

Mitbewohner“, „Die anonymen Ausländerfeinde“,

„Malte, der Kinderfreund“, die „Acht Kostbarkeiten“

oder natürlich sein berühmtes „Ja, hallo erstmal.

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten“. hab

RÜDIGER HOFFMANN

23.11. | 20 Uhr | Stadthalle „Schillerhöhe | Marbach |

ruedigerhoffmann.com

Stuttgarter Comedy Clash im Universum

Stand-up-Show

Fotos: o. Veranstalter | m. Nadine Dilly | u. Veranstalter

Comedy-Freunde auf der Suche nach neuen und

unverbrauchten Spaßmachern haben seit Jahren einen

fixen Termin: den Stuttgarter Comedy Clash.

Beim mittlerweile größten Stand-up Comedy-Wettbewerb

Deutschlands treten einmal im Monat die

lustigsten Newcomer des Landes zum Witze-Wettstreit

an. Diesmal kann man sich auf Amjad, Ivan

Thieme, Janine vom Olivenbaum, Martin Niemeyer,

Pierre Schäfer und Simon Stäblein freuen. hab

STUTTGARTER COMEDY CLASH

11.11. | 19 Uhr | Universum | Stuttgart |

comedyclash-stuttgart.de

November 2018


28

THEATER

Interkulturelles Theaterfestival „Made in Germany“

Abwechslungsreiches Programm

Das vom Forum der Kulturen initiierte interkulturelle Theaterfestival

„Made in Germany“ bringt an fünf Tagen zahlreiche Produktionen rund

um die Themen Exil, Einwanderung und Heimat nach Stuttgart.

Das interkulturelle Festival „Made in Stuttgart“ ist

ein Gemeinschaftsprojekt des Forums der Kulturen

Stuttgart e. V. und 17 Stuttgarter Kultureinrichtungen,

von denen die meisten auch als Spielorte fungieren.

Ebenso vielfältig wie die Kunstformen sind

auch die Themen der zwölf Produktionen aus den

Bereichen Theater, Musik, Tanz, Literatur und

Film, die in diesem Jahr zu sehen sind. Darin geben

Künstlerinnen und Künstler Einblicke in die Traditionen

ihrer Herkunftsländer, setzen sich mit spannenden

Migrationsbiografien auseinander und verbinden

künstlerischen Ausdruck mit aktuellem

Zeitgeschehen rund um Themen wie Exil, Einwanderung

und Heimat. Das attraktive Programm wurde

wieder von einer multikulturell zusammengesetzten

Bürgerjury ausgewählt. hab

MADE IN GERMANY

07.-11.11. | verschiedene Spielstätten | Stuttgart |

madeingermany-stuttgart.de

Ulrike Grotes Lustspiel „Die Kirche bleibt im Dorf“

Schwäbische Seele in Aufruhr

Uraufführung am LTT

Schicksal

Die ländliche Idylle bei Oberrieslingen und Unterrieslingen

trügt: Denn zwischen den Nachbardörfern

herrscht dicke Luft. Grund dafür sind die Kirche

und der Friedhof, die sie sich seit dem Mittelalter

teilen müssen – wobei die Kirche in einem Dorf liegt

und der Friedhof im anderen. Rund um die Beerdigung

von Oma Anni Häberle spitzt sich der ewige

Streit nochmals zu, als ein reicher Amerikaner nach

Oberrieslingen kommt, um die Kirche für sagenhafte

fünf Millionen zu kaufen. Während die Oberrieslinger

schnelles Geld wittern, ist für die Unterrieslinger

klar: Die Kirche bleibt im Dorf! Doch dann

lässt das eine oder andere Geheimnis plötzlich alles

in einem anderen Licht erscheinen. hab

DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF

09.11. | 20 Uhr | Filharmonie | Tübinger Straße 40 |

Filderstadt | filharmonie-filderstadt.de

Das Schauspiel von Felix Huby und Hartwin Gromes

verdichtet die Geschichte eines schwäbischen

Patriarchen, Schaffers und Sturkopfs durch Rückblenden

bis in die 1940er Jahre zu einem Porträt

über Deutschland und Schwaben. Inspiration war

das Schicksal Adolf Merckles, der die familieneigene

Merckle GmbH zu einem weltweit agierenden

Konzern ausbaute und sich 2008 das Leben nahm,

als seine Unternehmensgruppe in einer schweren

Krise steckte. hab

DIE STUNDE DES UNTERNEHMERS

Uraufführung: 30.11. | 20 Uhr | Landestheater Tübingen |

Eberhardstraße 6 | Tübingen | landestheater-tuebingen.de

kompakt

ANGST ESSEN SEELE AUF

Die verwitwete Emmi Kurowski lernt in

einer Bar den Automechaniker Ali kennen.

Die beiden tanzen miteinander und verlieben

sich, obwohl Emmi gut zehn Jahre älter

ist als Ali. Allen Anfeindungen und Vorurteilen

zum Trotz beschießen sie zu heiraten.

Doch wird ihre Liebe dem Druck der Gesellschaft

standhalten?

25.11. | 19 Uhr | Glasperlenspiel | Kelterstraße 5 |

Asperg | glasperlenspiel.de

HALLO NACHBAR!

Nachbarstreitigkeiten bilden den Boden für

Dramen. Mit viel Musik springt das Stück

von Heiner Kondschak auf diese wundervolle

Spielwiese und öffnet die Bühne für Krittler,

Streithansel und Gartenzwerge. Es geht

mitten hinein in die Welt der Heckenscheren

und hitzigen Zaungespräche.

Premiere: 17.11. | 20 Uhr | weitere Vorstellungen

21., 22. & 25.11. | Theater Lindenhof | Unter den

Linden 18 | Melchingen | theater-lindenhof.de

ZWISCHEN HAPPY UND END

Rosa Baumann war die Königin der Heimatfilm-Schnulzen.

Heute pfeift sie aus dem

letzten Loch und spielt nur noch vor ihrem

Krankenpfleger die Dramaqueen. Als aber

ihre in Not geratene Schwester um Asyl bittet,

läuft Rosa noch mal zur alten Höchstform

auf und die beiden „Golden Girls“ verpassen

keine Gelegenheit für durchtriebene Späße.

Bis 29.11. | Mi-Sa 20 Uhr | So 18 Uhr | Theaterschiff |

Mühlgrün 1 | Stuttgart | theaterschiff-stuttgart.de

DER BLEIERNE LAUF DER

GESCHICHTE IST EIN ARSCHLOCH.

AUFBRUCH NACH UTOPIA

Die Eröffnungsinszenierung der beiden

neuen Zimmertheater-Intendanten ist eine

Performance, in der mit scharfer Kritik an

der Gegenwart, zynischer Selbstspiegelung

und einer Vielzahl an Ideen, wie es anders

gehen könnte, Utopien formuliert werden.

Bis 09.11. | 20 Uhr | Zimmertheater | Bursagasse

16 | Tübingen | zimmertheater-tuebingen.de

Fotos: o. Veranstalter | m. Patrick Pfeiffer Photodesign

November 2018


KULTUR Theater

29

„Educating Rita“ an der WLB

Ernst und Komik

Ayad Akhtars „Geächtet“ in der Schwabenlandhalle Fellbach

Ironischer Blick auf Klischees

Die Frisörin Rita ist Mitte Zwanzig und verheiratet.

Fest entschlossen, etwas Besseres aus ihrem Leben

zu machen, schreibt sie sich für einen Erwachsenenbildungskurs

an der Universität ein. Willy Russell

lässt in seiner 1980 uraufgeführten Komödie zwei

Welten aufeinanderprallen. „Educating Rita“ ist eine

moderne Variation von George Bernard Shaws Stück

„Pygmalion“, dessen Musiktheaterfassung unter dem

Titel „My Fair Lady“ weltberühmt wurde. Mit seinen

fein gezeichneten Figuren gelingt Russell eine sehr

menschliche Mischung aus Ernst und Komik. hab

EDUCATING RITA

Premiere: 04.11. | 20 Uhr | weitere Vorstellungen am

09. & 15.11. | 20 Uhr | WLB | Podium 1 | Strohstraße 1 |

Esslingen | wlb-esslingen.de

Wenn ein Moslem, der seine Herkunft verachtet,

ein Jude, der Political Correctness über alles stellt,

eine Afroamerikanerin im Karriererausch und eine

weiße Christin, die der Kunst des Islams verfallen

ist, sich zum Abendessen treffen, sind Konflikte

vorprogrammiert. Weiteren Zündstoff bei diesem

Dinner in der schicken Upper-East-Side-Wohnung

von Amir und Emily liefern die persönlichen Motive

der handelnden bzw. redenden Personen. Ebenso

unterhaltsam wie tiefsinnig thematisiert das

Erfolgsstück des pakistanisch-amerikanischen Autors

Ayad Akhtar Fragen des multikulturellen Miteinanders

in den USA. Das Ensemble wird angeführt

von den bekannten Theater- und

Filmschauspielern Patrick Khatami, Jillian Anthony

und Natalie OʼHara. hab

GEÄCHTET

04.11. | 19 Uhr | Schwabenlandhalle |

Guntram-Palm-Platz 1 | Fellbach | theater.fellbach.de

Michael Talkes „Faust“-Inszenierung im Forum Ludwigsburg

Vom Zweifler zum Macher

Michael Talkes „Faust“-Inszenierung kommt ästhetisch

wie ein Stummfilm von Murnau daher. Mit der

Künstlichkeit der Figuren und ihrer expressiven

Spielweise macht er deutlich, wie viel Zeit seit der

Erschaffung des Textes und seiner Sprache vergangen

ist, wie geradezu grotesk jene Welt erscheint, in

der Geister und der Teufel auftreten oder ein Pu del

sich in eine Menschengestalt verwandelt. Nach wie

vor aktuell ist die Macht des alten weißen Mannes

und seine Entwicklung vom Zweifler zum Getriebenen,

zum skrupellosen Macher. hab

FAUST

18.11. | 19 Uhr | Forum am Schlosspark | Stuttgarter

Straße 33 | Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

Schwäbischer Schwank

Tratschsucht

Die Komödie in vier Akten von Jens Exler ist ein

echter Evergreen: Zuletzt war das Stück 1995 auf

der Bühne der Komödie im Marquardt zu sehen.

Jetzt ist der turbulente Schwank, der auf unnachahmliche

Art und Weise zeigt, welche Folgen es für

eine Gemeinschaft hat, wenn Halbwahrheiten, Lügen

und Gerüchte das Handeln bestimmen, in einer

modernisierten Fassung zurück. In der Paraderolle

der tratschsüchtigen Frau Boldinger erlebt man

Publikumsliebling Monika Hirschle. hab

TRATSCH EM TREPPAHAUS

Premiere: 16.11. | 20 Uhr | weitere Vorstellungen bis

13.01.2019 | Di-Sa 20 Uhr | So 18 Uhr | Komödie im Marquardt

| Bolzstraße 4-6 | Stuttgart | schauspielbuehnen.de

Fotos: o. © Sabine Haymann | m. © Felix Grünschloß 2017

November 2018


30

Theater

KULTUR

Egon Madsen und Eric Gauthier

Melancholisch, skurril und zum Weinen komisch

Im Mai 2018 verbeugte sich das Theaterhaus vor einem

großen Künstler und Freund. Das Tanzfest zu

Egon Madsens 75. Geburtstag vereinte noch einmal

all die Stücke, mit denen er in den vergangenen Jahren

im Theaterhaus auf der Bühne zu erleben war.

Klar, dass Auszüge aus Christian Spucks „Don Q.“ in

diesem Programm nicht fehlen durften. Und bald

war noch etwas anderes klar. Die Proben für die vier

kurzen Gala-Nummern genügten, um Egon Madsen

und Eric Gauthier sofort wieder Feuer fangen zu

lassen. Zumal Gauthier erst im März mit seinem

umjubelten Solo „The Gift“ erkannt hatte, dass der

Abschied vom Tanzen wohl doch nicht ganz so einfach

würde. Damit war das Revival von „Don Q.“ beschlossene

Sache. Bühne frei also für die „nicht immer

getanzte Revue“ und den Blick in einen

geschlossenen Kosmos der Erinnerungen und

Sehnsüchte. Egon und Eric, ein älterer Herr und

sein junger Weggefährte, leben in einer tragisch-absurden

Gemeinschaft. Melancholisch, skurril, zum

Weinen komisch, verkörpern die beiden das ungleiche

Paar, das in seiner ganz eigenen Phantasiewelt

der Rituale und kleinen Fluchten lebt. hab

THE RETURN OF DON Q. Eine nicht immer

getanzte Revue über den Verlust der Wirklichkeit

Premiere: 29.11. | 20 Uhr | weitere Vorstellungen am

30.11., 01. & 02.12. | 20 Uhr | Theaterhaus |

Siemensstraße 11 | Stuttgart | theaterhaus.com

Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“

Wirtschaft, Korruption und Moral

Im Jahr 2044 ist die Erdoberfläche entvölkert, seit eine

Katastrophe im Jahr 2018 die Menschheit fast gänzlich

vernichtet hat. Die wenigen Überlebenden existieren

in einem Unterwelt-System. Mit der Hoffnung

auf ein besseres Leben schickt man einen Freiwilligen

als Zeitboten ins Jahr der Katastrophe zurück, um den

Ursprung der Apokalypse herauszufinden. Gelingt es

den Verlauf der Geschichte zu verändern? hab

ZUKUNFT 6.0

Uraufführung: 16.11. | 20 Uhr | weitere Vorstellungen vom

17.-25.11. | Bahnhofstraße 61 | Kunstzentrum Karlskaserne |

Ludwigsburg | kulturwelt-lb.de

Die erste Premiere der Spielzeit 2018/19 bringt mit

Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“ eines der erfolgreichsten

Theaterstücke des 20. Jahrhunderts

auf die Bühne der Tonne. Mit der Musik von Kurt

Weill – darunter Ohrwürmer wie die Moritat von

Mackie Messer und die Ballade der Seeräuberjenny

– zeigt die Inszenierung von Enrico Urbanek plastisch

und voller Sarkasmus die Zusammenhänge

von Wirtschaft, Korruption und Moral, und dass

unlautere Mittel wie Verrat, Bestechung, Täuschung

letztlich doch zum größten Erfolg führen. hab

DIE DREIGROSCHENOPER

08., 09., 10., 14. & 17.11. | 20 Uhr | 18.11. | 18 Uhr | Theater

Reutlingen Die Tonne | Jahnstraße 6 | Reutlingen |

theater-reutlingen.de

Der Ludwigsburger Kulturwelt e.V. feiert sein 25-jähriges Jubiläum

Düstere Zukunftsvision

Schauspiel des Theaters 360 Grad

Leben in Blasen

Alle reden über die Filterblasen, die das digitale Zeitalter

mit sich gebracht hat und in denen die Wahrnehmung

von unserer Welt zunehmend gefangen

ist. Doch ist nicht unser gesamtes Leben geprägt von

Blasen, in denen wir uns bewegen? Ist die Arbeit, der

Glaube, die Familie nicht immer erst dadurch erträglich,

dass wir sie uns schön denken und/oder

tatsächlich als schön erleben? Darf ich in Blasen leben?

Muss ich in Blasen leben? Und wenn ja: Wie

viele sind gesund? Mit diesen und weiteren schrägen

Fragen setzt sich das Theater 360 Grad in seinem

neuen Stück auseinander. Zu sehen sind Blasen, die

entstehen und Blasen, die platzen, sowie Menschen,

die Mut schöpfen und Mut verlieren – und das mit

viel Humor und einer Prise Ernst. hab

BUBBLE STUDIES – REALITÄT IST RELATIV

Premiere: 23.11. | 20 Uhr | weitere Vorstellungen

am 24. & 30.11. | 20 Uhr | Kulturkabinett |

Kissinger Straße 66A | Stuttgart | kkt-stuttgart.de

Fotos: o. Holger Reuker | m.l. Veranstalter | m.r. Daniel Stauch | u. Veranstalter

November 2018


KULTUR Theater

31

Fotos: o. Gregory Batardon | m.l. Martin Sigmund | m.r. Björn Klein | u.l. Veranstalter | u.r. © Jesús Robisco

Komische Oper

Armer Tropf

Über das Missgeschick anderer zu lachen,

ist mindestens so vergnüglich

wie menschlich. Das Lachen bleibt

einem in Jossi Wielers und Sergio

Morabitos Deutung von Gaetano Donizettis

Komischer Oper jedoch im

Halse stecken, weil Don Pasquale von

Norina, Malatesta und seinem eigenen

Neffen auf so schamlose Weise

ausgenommen wird. hab

DON PASQUALE

06., 16., 24., 26. & 30.11. | 18 Uhr |

Opernhaus | Oberer Schlossgarten 6 |

Stuttgart | oper-stuttgart.de

Tanzperformance

Rollenbilder

Mit der Tanzperformance „#herland“

begibt sich die Choreografin Eva Baumann

auf die Spuren der franko-italienischen

Literatin Christine de Pizan,

die bereits im Spätmittelalter die erste

feministische Debatte ins Rollen

brachte. Darin prallen die Erlebniswelten

und die Poesie Christines auf

gegenwärtige Rollenbilder, Klischees

und emotionsgeladene Diskurse von

Gender-Gap bis #metoo. hab

#HERLAND

16.-17.11. | 20 Uhr | Musik der Jahrhunderte |

Siemensstr. 13 | Stuttgart | evabaumann.art

Gastspiel des Béjart Ballet Lausanne

Zwei Stuttgart-Premieren

Während das Stuttgarter Ballett in Japan

unterwegs ist, wird das heimische

Publikum mit einem Gastspiel vom

Béjart Ballet Lausanne verwöhnt, das

mit zwei Werken seinen Namensgeber

Maurice Béjart feiert: „t ’M et variations“

und „Béjart fête Maurice“. Die

künstlerische Zusammenarbeit von

Béjart und dem Stuttgarter Ballett

reicht zurück in die 1970er Jahre, als

Marcia Haydée ihn zum ersten Mal

nach Stuttgart holte. Bereits 18 Stücke

von Béjart befanden sich im Repertoire

des Stuttgarter Balletts. hab

BÉJART BALLET LAUSANNE

10. & 11.11. | Opernhaus | Oberer Schlossgarten

6 | Stuttgart | stuttgarter-ballett.de

Wettstreit der Diktatorengattinnen

Bizarre Gedankenwelten

„Siena“ des katalanischen Künstlerkollektivs

La Veronal ist Tanztheater,

das bis an die Grenzen des Surrealen

geht und mit seinen poetisch-bizarren

Vorgängen quasi hinter die Bilder

blickt. Eigenwillig changiert die Choreografie

von Marcos Morau zwischen

kantiger Rasanz und weichen Elementen,

überrascht mit Vexierspielen und

trockenen Pointen. Zu Barock-Arien

oder Glo ckenklang stellen die Tänzer

bekannte Gemälde nach. hab

Der Titel des Stücks bezieht sich auf

ein Gedicht des ehemaligen libyschen

Diktators Gaddafi, in dem es heißt:

„Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“. Bei

Theresia Walser betreten die Gattinnen

der Diktatoren die Bühne. Es sind

drei Frauen, denen ein großer Machtwille

nachgesagt wird, die aber von

außen gesehen in der zweiten Reihe

zu stehen scheinen. In ihren bizarren

Gesprächen offenbaren sie sich als

grandiose Selbstdarstellerinnen, die

sich ihre grausam-grotesken Lebensgeschichten

schönreden. hab

ICH BIN WIE IHR, ICH LIEBE ÄPFEL

23., 29. & 30.11. | Schauspielhaus |

Oberer Schlossgarten 6 | Stuttgart |

schauspiel-stuttgart.de

Katalanisches Künstlerkollektiv La Veronal

Grenzen des Surrealen

LA VERONAL Siena

23.11. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Stuttgarter Straße 33 | Ludwigsburg |

forum.ludwigsburg.de

November 2018


32

KUNST

Neue Sonderausstellung im Naturkundemuseum Reutlingen

Die Schönheit der Natur

Wer beim „Wildlife Photographer of the Year“ einen Preis gewinnt, darf sich zu Recht

zur Elite der Naturfotografen zählen. Das Naturkundemuseum Reutlingen zeigt in

seiner neuen Sonderausstellung die besten Bilder des diesjährigen Wettbewerbs.

Die Auszeichnung „Wildlife Photographer of the

Year“ gilt in Fachkreisen als Oscar der Naturfotoszene.

Dabei handelt es sich um den weltweit größten

und renommiertesten Wettbewerb für Naturfotografie,

veranstaltet vom Natural History

Museum London und dem BBC Wildlife Magazine.

In diesem Jahr wetteiferten Fotografen aus mehr

als 90 Ländern mit fast 50 000 Einsendungen um

die begehrten Preise in 19 Kategorien. Wer hier einen

Preis gewinnt, darf sich zu Recht zur Elite der

Naturfotografen zählen. In seiner aktuellen Sonderausstellung

zeigt das Naturkundemuseum

Reutlingen vom 16.11.2018 bis zum 28.01.2019 die

Auswahl der 100 besten Bilder, die von der Jury prämiert

und belobigt wurden: Großartige Landschaftsaufnahmen,

außergewöhnliche Tierfotos

und faszinierende Unterwasser-Fotografien, die

allesamt ausschließlich in freier Natur entstanden

und einzigartig in der Motivauswahl, ihrer Aussage,

Farb-, Form- und Lichtkomposition oder ihrer speziellen

Perspektive sind. hab

WILDLIFE PHOTOGRAPHER OF THE YEAR

Die besten Naturfotos des Jahres

Naturkundemuseum Reutlingen | Am Weibermarkt 4 |

Reutlingen | reutlingen.de/naturkundemuseum

20 Jahre Galerie Norbert Nieser – Vernissage mit Jubiläumsfest

Sonderausstellung mit Werken von Vince Voltage

„Man muss alte Zöpfe abschneiden können“, ist seit

20 Jahren das Motto der Stuttgarter Fotowerkstatt

und Galerie Norbert Nieser. Darum ist es auch kein

Wunder, dass mittlerweile neben der klassischen

Fotografie auch die zeitgenössische Malerei als weitere

Kunstform Zugang in die Galerieräume gefunden

hat. Zum Jubiläum widmet sich Norbert Nieser

aber einem Fotokünstler – dem in Reutlingen lebenden

Vince Voltage. Die Dichotomie zwischen

schönen und düsteren Elementen ist ein zentrales

Motiv der Ausstellung. Viele Bilder sind von einer

Ambivalenz durchsetzt, die man nicht immer auf

den ersten Blick erkennt. Den Titel „digital art jesus“

für die Schau hat Vince Voltage gewählt, weil

Kunst nicht selten den Anspruch auf Wahrhaftigkeit

erhebt. Eröffnet wird die Ausstellung im Rahmen

des Jubiläumsfestes am 24.11.2018 um 20 Uhr

und ist danach bis zum 11.01.2019 zu sehen. hab

THE ART OF VINCE VOLTAGE digital art jesus

Fotowerkstatt & Galerie Norbert Nieser |

Große Falterstraße 31/3 | Stuttgart | galerie-nieser.de

kompakt

KÜNSTLERCAFÉ

Die große Freiheit auf der KIS

Das Künstlercafé auf der Kulturinsel Stuttgart

bietet einen Begegnungsraum für

Kunstinteressierte und -schaffende in der

Lounge des ehemaligen Clubs Zollamt. Neben

der Kunst warten spannende Gespräche

mit den ausstellenden Künstlern auf

die Besucher.

18.11. | 14 Uhr | Kulturinsel | Güterstraße 4 |

Stuttgart | DieGrosseFreiheitKIS

IMOGEN STIDWORTHY

Der WKV Stuttgart widmet der britischen Video-

und Filmkünstlerin Imogen Stidworthy

noch bis zum 20.01.2019 eine Einzelausstellung.

Stidworthys Filme und Installationen

gehen der Frage nach, wie sich Menschen

zu anderen in ein physisches, soziales und

kulturelles Verhältnis setzen, wenn Worte

keinen Halt mehr finden.

Württembergischer Kunstverein Stuttgart |

Schlossplatz 2 | Stuttgart | wkv-stuttgart.de

FRISCHZELLE_25 Benjamin Bronni

Mit Architektur als einem wichtigen Bezugspunkt

widmet sich Benjamin Bronni

den Themen von Räumlichkeit, Materialität,

Illusion und Abstraktion. Er ist dabei sowohl

malerisch als auch bildhauerisch tätig. In

der Ausstellung, die noch bis zum 29.09.2019

zu sehen ist, stehen sich ältere Arbeiten von

2013 und aktuelle Werke gegenüber.

Kunstmuseum Stuttgart | Kleiner Schlossplatz 1 |

Stuttgart | kunstmuseum-stuttgart.de

HAWAI‘I REVISITED

In der Kabinett-Ausstellung treffen noch bis

zum 05.05.2019 zeitgenössische Werke hawaiianischer

Künstler auf einzigartige Objekte

des 18. Jahrhunderts aus der Sammlung

Cook/Forster der Universität Göttingen –

aktuelle Auseinandersetzungen mit hawaiianischer

Gegenwart und Zukunft verbinden

sich mit dem Blick in die Vergangenheit.

Linden-Museum Stuttgart | Hegelplatz 1 |

Stuttgart | lindenmuseum.de

Fotos: o. © Sergey Gorshkov | m.l. Vince Voltag Selbstportait/Galerie Nieser

November 2018


Ein Herz für

KULTUR Kunst

33

Eröffnung des „Rieker Raums“

Druckgrafik

Ausstellung zum 90. Geburtstag von PEBE in Fellbach

Unverwechselbarer Stil

Das Graphik-Kabinett Backnang präsentiert in einem

eigens im Helferhaus dafür reservierten „Riecker-

Raum“ ab sofort dauerhaft, aber im steten Wechsel,

eine kleine, wissenschaftlich bearbeitete Auswahl an

Grafiken aus der Sammlung. Die Eröffnungsausstellung

ist noch bis zum 03.02.2019 zu sehen. hab

MERRY MARY!

Mariendarstellungen der Ernst-Riecker-Sammlung

Graphik-Kabinett Backnang | Helferhaus | Stiftshof 8 |

Backnang | www.graphik-kabinett-backnang.de

Paul Bader alias PEBE unterhält bereits seit gut 40

Jahren sein Atelier in der Eisenbahnstraße in Fellbach.

Es ist ein offener Treffpunkt für Künstler,

Kunden und interessierte Menschen aller Couleur.

Dort entsteht trotz der mittlerweile 90 Lebensjahre

des Malers Kunst in ungebrochener Schaffenskraft.

Die Stadt Fellbach ehrt den Künstler zum runden

Geburtstag jetzt mit einer Einzelausstellung. Die Eröffnung

findet am 15.11.2018 um 19 Uhr im Großen

Saal des Fellbacher Rathauses statt. Nach der Begrüßung

durch Oberbürgermeisterin Gabriele Zull

führt PEBE selbst in die Ausstellung ein, die danach

bis zum 06.01.2019 zu sehen ist. Die Ausstellung

zeigt aktuelle Arbeiten aus der „Mary“- und aus der

„Balkon“-Serie. „Mary“ steht generell für die weibliche

Figur in allen Arbeitsetappen des Künstlers seit

1946. In der „Balkon-Serie“ thematisiert PEBE hinter

der jeweiligen Motivik das Verhältnis von Fläche

und Raum im Bild. Sein unverwechselbarer Stil, seine

wortmächtige Präsenz als Künstler sowie ein

ausgeprägtes Selbstbewusstsein, das jedoch nie

ohne Ironie vorgetragen wird, machen Kunst und

Künstler zu einem ganz besonderen Erlebnis. Zur

Ausstellung erscheint ein Katalog. hab

PEBE Mary-Serie | Balkon-Serie

Galerie der Stadt Fellbach | Marktplatz 4 | Fellbach |

fellbach.de

Nach dem

großen Erfolg von

EUROPAS BELIEBTESTE

PFERDESHOW

IST ZURÜCK !

Fotos: o.l. Veranstalter | o.r. PEBE

02. - 03.03.19 Stuttgart

Hanns-Martin-Schleyer-Halle

November 2018

www.cavalluna.com


34

Kunst

KULTUR

Marcel Duchamp-Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart

Alltagsgegenstände als Kunstwerke

Indem er einen Alltagsgegenstand zum Kunstwerk

erklärte und damit als Erfinder des „ready-made“

die Kunstgeschichte revolutionierte, wurde Marcel

Duchamp (1887-1968) zum Vordenker einer ganzen

Generation von Konzeptkünstlern. Bis heute hat der

Einfluss seiner Werke und Schriften eine immense

Bedeutung für die Gegenwartskunst. Die Staatsgalerie

zeigt vom 23.11.2018 bis zum 10.03.2019 erstmals

ihren umfangreichen Marcel Duchamp­ Bestand

und das zugehörige Archiv Serge Stauffer in einer

Ausstellung. Einflussreiche Werke aus der eigenen

Sammlung, wie der „Flaschentrockner“ oder das

Fensterobjekt „La Bagarre d‘Austerlitz“ treffen auf

internationale Leihgaben. Ergänzt werden die Werke

durch ein einzigartiges Archiv, das von dem

Schweizer Künstler und Duchamp-Forscher Serge

Stauffer zusammengetragen wurde. Erstmalig werden

die bedeutenden „100 Fragen“ zu sehen sein, die

Stauffer 1960 im Zuge eines langjährigen Briefwechsels

an Duchamp richtete – sowie die „100 Antworten“

Duchamps, die wesentliche Einblicke in sein

künstlerisches Denken ermöglichen. hab

MARCEL DUCHAMP 100 Fragen. 100 Antworten.

Staatsgalerie Stuttgart | Konrad-Adenauer-Straße 30-32 |

Stuttgart | staatsgalerie.de

„Schaufenster Junge Kunst“ der Galerie Stadt Sindelfingen

Experimentell

Mit dem „Schaufenster Junge Kunst“ öffnet sich die

Galerie Stadt Sindelfingen für junge Künstlerinnen

Kunst, die sich verändert und bewegt, fällt ins Auge

und versetzt beim Betrachten in Staunen. Die Ausstellung

„Squares in Motion“ zeigt noch bis zum

28.04.2019 auf welch unterschiedliche Weise kinetische

Werke mit der Wahrnehmung spielen. Zu sehen

sind mehr als 60 Gemälde, Objektkästen und

Plastiken aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter

von den 1950er Jahren bis heute. hab

SQUARES IN MOTION

Museum Ritter | Alfred-Ritter-Straße 27 | Waldenbuch |

museum-ritter.de

und Künstler und schafft ein Forum für experimentelle

Formate, die herausfordernde Positionen

sichtbar machen. Der Bildhauer Guillaume Barth

realisierte das Projekt „Elina“ in der größten

Salzwüste der Erde, in Bolivien. Dort gestaltete er

eine Kuppel aus Salzblöcken. Nachdem der Regen

einsetzte, entstand eine reflektierende Wasseroberfläche.

Durch das erscheinende Spiegelbild wurde

die Halbkugel in einen vollkommenen, vermeintlich

schwebenden Planeten verwandelt. Die Ausstellung

ist noch bis zum 27.01.2019 zu sehen. hab

GUILLAUME BARTH Elina

Galerie Stadt Sindelfingen | Marktplatz 1 | Sindelfingen |

galerie-sindelfingen.de

Kinetische Kunst aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter

Immer in Bewegung

Birgit Jürgenssen in der Kunsthalle

Werkschau

Birgit Jürgenssen (1949-2003) gehörte neben Valie

Export und Maria Lassnig zur Avantgarde der

1970er Jahre in Österreich. An kunsthistorische

Traditionen, wie den Surrealismus, anknüpfend,

entwickelte sie im Stillen ein eigenständiges Œuvre,

das neben einem großen Fundus an Zeichnungen

auch Skulpturen, experimentelle Objekte, Videos

und vor allem Fotografie umfasst. Unter dem Titel

„Ich bin“ zeigt die Kunsthalle Tübingen vom

10.11.2018 bis zum 17.02.2019 mit rund 200 Werken

die erste umfassende Werkpräsentation der Künstlerin

in Deutschland. hab

BIRGIT JÜRGENSSEN Ich bin

Kunsthalle Tübingen | Philosophenweg 76 |

Tübingen | kunsthalle-tuebingen.de

Fotos: o. Association Marcel Duchamp VG Bild-Kunst_Bonn | m.l. Guillaume Barth | m.r. Estate Birgit Jürgenssen. Courtesy Galerie Hubert Winter, Vienna

Bildrecht Vienna, 2018 | u. MR SQIM Sebastian Hempel

November 2018


KULTUR Kunst

35

Werkschau von Simone Westerwinter

Kunst und Design

Das Werk der in Besigheim lebenden

Künstlerin Simone Westerwinter ist

medial und stilistisch breit gefächert:

von Malerei, Zeichnung und Skulptur

über Bodenarbeiten, Objektkunst und

Rauminstallation bis hin zu Video,

Fotografie und Performance. Mit ihrer

aktuellen Ausstellung „Revolution

(Make-up) Palette“ plant sie keinen

Umsturz im Museum, sondern gibt

noch bis zum 12.01.2019 einen umfassenden

Einblick in ihr fast 30-jähriges

Schaffen. hab

REVOLUTION (MAKE-UP) PALETTE

Städtische Galerie | Hauptstraße 60-64 |

Bietigheim-Bissingen |

galerie.bietigheim-bissingen.de

Sonderausstellung im Landesmuseum Württemberg

Schneidig

Die Ausstellung setzt sich noch bis zum

28.04.2019 mit der Kulturgeschichte des

Schwertes auseinander. Die Betrachtung aus

unterschiedlichen Blickwinkeln ermöglicht

es, dem Phänomen seiner Anziehungskraft auf

den Grund zu gehen. Thematisiert wird dabei nicht

nur das Schwert als Waffe oder als ein Premiumprodukt der Schmiedekunst

von der Bronze- bis in die Neuzeit. Eine andere Ausstellungseinheit ist dem

Schwert als Symbol gewidmet. Besondere Beachtung erfährt auch die Rolle, die

das Schwert in Kult, Magie und Religion spielt.

hab

Siemensstraße 15 · Am Pragsattel · 70469 Stuttgart

0711/225 70-70 · www.friedrichsbau.de

Fotos: o. Veranstalter | m. Landesmuseum Württemberg/Hendrik Zwietasch | u. Saeed Kakavand

FASZINATION SCHWERT

Landesmuseum Württemberg | Schillerplatz 6 | Stuttgart | landesmuseum-stuttgart.de

Sonderausstellung „Sound of Stuttgart“ im StadtPalais

Der Klang der Stadt

Die erste Sonderausstellung im neuen

Stuttgart-Museum, lädt noch bis

zum 16.11.2018 dazu ein, den Klang

der Landeshauptstadt zu erleben. Im

komplett abgedunkelten zweiten

Obergeschoss des StadtPalais heißt

es für die Besucher der Erlebnisausstellung:

„Augen zu und Ohren auf“.

Am Ende der Schau haben die Besucher

dann noch die Möglichkeit, ihren

ganz eigenen „Sound of Stuttgart“

zu komponieren. hab


SOUND OF STUTTGART

StadtPalais | Konrad-Adenauer Straße 2 |

Stuttgart | stadtpalais-stuttgart.de

Königlicher

Weihnachtsmarkt

Freitag, 30.11.2018 14 – 20 Uhr

Samstag, 01.12.2018 1 1 – 20 Uhr

Sonntag, 02.12.2018 1 1 – 1 9 Uhr

Freitag, 07.12.2018 14 – 20 Uhr

Samstag, 08.12.2018 1 1 – 20 Uhr

Sonntag, 09.12.2018 1 1 – 1 9 Uhr

November 2018

www.burg-hohenzollern.com | T. 07471.2428


36

TONTRÄGER

Nach 14 Jahren ohne Album sind die Farmer Boys zurück

Renaissance

von Nuclear Blast, wo auch schon „The Other Side“

erschien. „Das war uns wichtig“, betont der Sänger.

„Wir wollen Flagge zeigen und betonen, wo wir stehen.“

Mit vielen jüngeren Kollegen kann Sayer nicht

allzu viel anfangen, wie er ehrlich gesteht: „Die

Zeiten haben sich geändert, die Metal-Szene auch.

Alles ist Lifestyle-orientiert, alle sind tätowiert bis

zur Haarwurzel, alles wirkt sehr finster und aggressiv.

Ich komme aus einer Zeit, in der das noch

anders war. Weniger kalt, weniger hart. Aber gut“,

lacht er, „vielleicht bin ich einfach älter geworden.“

Als wären sie nie weg gewesen: Mit „Born Again“ machen Stuttgarts

Farmer Boys einfach da weiter, wo sie vor 14 Jahren aufgehört haben –

und spielen schwelgerischen Metal im Breitbildformat.

Die Neunziger gehörten den Farmer Boys. Gegründet

1994, nahmen sie mit ihrer furiosen Mischung

aus hartem, thrashigen Heavy Metal und großen,

poppigen Melodiebögen gleich mehrere Stufen auf

der Karriereleiter auf einmal. Major-Labels, große

Festivals, US-Tour, Auftritte mit Metallica, Rammstein

oder den Deftones, Heavy Rotation im damals

noch relevanten Musikfernsehen: Die Alternative-Welt

lag den Stuttgartern zu Füßen. „Damals

sind wir von der Abifeier direkt in den Tourbus

gestolpert“, erinnert sich Matthias Sayer lachend.

„Wir haben uns voller Inbrunst dem Rock‘n‘Roll

verschrieben und haben eine Zeit lang alles mitgenommen.

Dass es zehn Jahre später dann mal Krisen

oder Probleme gibt“, so der Sänger, „ist ja klar.“

Nach „The Other Side“ (2004) war deswegen erst mal

Schicht im Schacht. Offiziell wurde die Band zwar

nie aufgelöst, doch die Prioritäten des Kern-Duos

Matthias Sayer und Alexander Schlopp lagen woanders.

Sayer studierte an der HdM und arbeitete

einige Zeit in Amerika als Filmkomponist für Hans

Zimmer, Scholpp tobte sich bei seiner Band Tieflader

aus und tourt bis heute als Live-Gitarrist für Tarja

Turunen um die Welt. Die Jahre gingen ins Land,

man verlor sich eine Weile aus den Augen. Dann, voriges

Jahr, die Sensation: Die Farmer Boys haben sich

zusammengerauft, neue Songs am Start und spielen

wieder live. Das Comeback war perfekt! „Wirtschaftliche

Gründe oder unser Ego waren nie der Auslöser

dafür“, beteuert Sayer. „das passierte einfach so.“

Umso schöner, dass sie für ihr neues Album quasi

bei alten Bekannten angedockt haben: „Born

Again“ erscheint bei Arising Empire, einem Ableger

FARMER BOYS

Born Again

In der Tat ist der Sound der Farmer Boys nicht das,

was man 2018 von einer Band erwartet. Aber das ist

es ja gerade, was „Born Again“ so spannend macht.

Schwelgerische Melodien und Sayers beflügelnder

Gesang treffen auf harte Riffs und saftige Grooves.

„Zwischen uns herrscht eine gesunde Spannung“,

beschreibt Sayer das Arbeitsverhältnis. „Ich stehe

auf Pop und Wave, Alex kommt dann mit Black Sabbath

an. Aber mittlerweile wissen wir sehr gut damit

umzugehen.“ Seine Zeit als Filmmusikkomponist

beschert dem Album eine orchestrale Tiefe, die

auf den letzten Werken allenfalls angedeutet wurde

und „Born Again“ einen hübsch monumentalen Unterbau

verabreicht. „Metal hat Tiefgang und Weite,

ähnlich wie auch die Klassik. Das passt gut zusammen“,

findet er. Wie die heutige Musikwelt dieses

Werk annehmen wird? Auch Sayer weiß es nicht.

„Druck und Erwartungshaltung sind uns nicht

fremd“, meint er, „aber wir verfallen keiner Utopie.“

Fest steht immerhin eines: Für ein Comeback nach

14 Jahren ohne Album ist „Born Again“ ein bewundernswert

selbstbewusstes Statement. jono

farmerboysmusic.com

Die Boys sind back in Stuttgart: Ein Vierteljahrhundert nach Bandgründung und

immerhin 14 Jahre nach ihrem letzten Album wollen es die Farmer Boys noch mal

wissen. Klar muss ihnen sein: An alte Erfolge anzuknüpfen wird auch mit einem

guten Album wie „Born Again“ nicht leicht; aber im Grunde wollen sie das ja auch gar

nicht. Viel ist passiert, seit die Boys mit Metallica und Rammstein spielten, einiges

davon findet Eingang in dieses gelungene Comeback. Noch immer verstehen sich die

Farmer Boys als Verschmelzer von harten Metalriffs und schwelgerischen Melodien,

noch immer hat Matthias Sayer eine Stimme, die man eher in einem Wave-Projekt

vermuten würde. Doch genau das macht es aus – und „Born Again“ zu einem geglückten

Neuanfang voller kompositorischer Raffinesse. Arising Empire

Foto: Stefan Heilemann

November 2018


UNTERHALTUNG Tonträger

37

Elvis Costello in Höchstform

Koryphäen unter sich

Nach überstandener Krebs-OP schart

Elvis Costello erneut die Imposters

um sich. Wie gut die Chemie zwischen

dem Ausnahmesongwriter und seinen

Mitstreitern ist, belegt bereits

„Under Lime“, der Auftakt des neuen

Albums „Look Now“ – eine angeregte

Pop/Northern Soul-Nummer, die direkt

gefangen nimmt. Womit der Höhepunkt

eines Reigens von 16 Songs,

inklusive der vier Bonus-Tracks, noch

lange nicht erreicht ist. Da wäre das

jazzig-entspannte „Burnt Sugar Is So

Bitter“ mit Carol King oder die leichtfüßige

Ballade „Stripping Paper“. An

drei Songs war zudem tatsächlich der

große Burt Baccharach beteiligt –

mittlerweile 90-jährig. Das feinfühlige

„Don’t Look Now“, aber auch das

imposante „He’s Given Me Things“,

das Costello stimmlich in Höchstform

zeigt, zählen zu den weiteren Ausnahmestücken.

„Look Now“ – eines der

besten Alben von Elvis Costello. pa

ELVIS COSTELLO & THE

IMPOSTERS Look Now

Concord/Universal

ESBEN AND THE WITCH Nowhere

Glaubt man ihrer Plattenfirma, dann

offerieren die grandiosen Esben

And The Witch „Expansive Primal

Goth-Punk“. Klingt wild, ist aber tatsächlich

verständlich, denn wenn die

Musik des Trios eines ist, dann expansiv

und ursprünglich. Weit ausladende

Kaskaden fließen ins Nichts, verhallende

Gitarren schrammeln repetitive

Akkorde, dumpfe Drums tönen wie

aus einem verbotenen Ritual – und

über allem Rachel Davies mit ihrem

klagenden, durchdringenden Organ:

Wer mal spüren möchte, wie aus

Rock-Musik Hypnose wird, der muss

sich nur dieses Album zulegen. Oder

auch alle anderen dieses englischen

Hexereiverbunds. Season Of Mist

THE KILAUEAS Touch My Alien

Zum 20-jährigen Jubiläum gibt sich

das Berliner-Surfquartett The Kilaueas

in Form eines neuen Longplayers

– der insgesamt fünfte – mal

wieder die Ehre. „Touch My Alien“

feiert den klassischen instrumentalen

Surfsound erneut in allerbester

Manier, sorgt für grenzenlose Unterhaltung

und ist ein grandioser Spaß.

Wild und tanzbar wie eh und je, ist

das Werk eine gekonnte Verbeugung

vor Genregrößen und Legenden wie

Dick Dale. Dennoch bleibt alles eigenständig

und individuell. So fügen

sich auch die Ausflüge in Richtung

Spaghetti-Western-Soundtrack oder

Rockabilly bestens in das exzellente

Gesamtbild ein. Allscore Media

kompakt

Foto: o. James O‘Mara

THE OCEAN Phanerozoic I: Palaezoic

Nach einer Reise in die Tiefsee vertonen

die unvergleichlichen The Ocean diesmal

gleich ein ganzes Erdzeitalter. Entsprechend

tief, chimärenhaft, unvorhersehbar

und epochal ist „Phanerozoic I: Palaezoic“

geworden, ein ehrfurchtgebietendes

Wunder aus Prog, Metal, Post-Rock und

monumentaler Melodie. So allumfassend, so wunderschön und zugleich

brachial klang das Berliner Kollektiv noch nie. Metal Blade

HOLLY GOLIGHTLY Do The Get Along

Mit Grazie und Klasse zelebriert die Engländerin schon lange Jahre

Garage-Pop und 1960er Beat, den auch „Do The Get Along“ wieder in

Perfektion bietet. Getragen von der unverwechselbar

schräg-bluesigen Stimme

Golightlys, sind die neun Eigenkompositionen

und drei Coverversionen

von der Backing Band locker-lässig und

doch äußerst präzise eingespielt. Famos

wie immer. Cargo Records

November 2018


38

Tonträger

UNTERHALTUNG

Dead Can Dance huldigen dem Dionysus-Kult

Wahnsinn und Ekstase

Dionysos ist der Gott des Weines, des

Wahnsinns und der Ekstase. Benennt

ein legendäres Projekt wie Dead Can

Dance sein jüngstes Werk nach diesem

Hedonisten, so darf man sich sicher

sein: Dies geschieht nicht aus

Zufall. Zwei Jahre haben Lisa Gerrard

und Brendan Perry an diesem Werk

gearbeitet. Und das heißt in der mystischen

Welt von Dead Can Dance: Sie

haben sich tief hineingedacht in diesen

Kosmos, haben sich mit Haut und

Haaren von ihm verschlingen lassen.

Irgendwann wurden sie wieder ausgespuckt

– und mit ihnen die zwei

überlangen Akte von „Dionysus“. Seit

bald 40 Jahren fasziniert von europäischer

Geschichte, von Religion, Kultur

und Ritual, schreiben Dead Can

Dance ihre Legende mit einem Album

fort, das die verschiedenen Facetten

des Dionysus-Kults in musikalischer

Form darstellen. Rauschhaft,

enthemmt ist es, dann wieder dräuend,

am Rande eines Abgrunds, um

im nächsten Moment nahezu lieblich

zu tönen. Weltmusik hat für viele ja

immer einen schalen Beigeschmack.

Wenn Gerrard und Perry sie spielen,

wird daraus etwas Bewegendes, etwas

Erhabenes, etwas durch und durch

Archaisches. Nenne man es jetzt also

Folklore, nenne man es Ritualmusik,

nenne man es die Klänge einer Initiierung:

Wie auf allen Werken, wohnt

auch „Dionysus“ ein tiefer Zauber

inne, ein geheimnisvolles Element,

das nicht ohne Wirkung auf den Hörer

bleibt. pa

DEAD CAN DANCE Dionysus

Pias Recordings/Rough Trade

KONSTANTIN WECKER Sage nein!

Seit Jahrzehnten warnt Konstantin Wecker vor dem Wiedererstarken des Faschismus

in Deutschland. Erschreckend genug, dass viele Stücke des Liedermachers,

derer 16 nun auf „Sage nein!“ vereint sind, auch nach teils langer Zeit

nicht an Bedeutung verloren haben, sondern

aktueller denn je sind. Wie das vor 40 Jahren

entstandene „Willy“, das Gespräch mit

einem von Neonazis erschlagenen Freund,

dass sich sowohl im Original auf „Sage nein!“

wiederfindet, als auch in einer den derzeitigen

Geschehnissen angepassten Version.

Und die sorgt für ein unangenehmes Erschauern.

Sturm und Klang

MARK KNOPFLER Down the Road Wherever

So stellt man ihn sich vor, den großen Mark

Knopfler: Lässig, von unaufgeregter Eleganz,

bluesig, die Gitarre in den Händen, seine

rauchige Stimme überall. „Down The Road

Wherever“, sein neuntes Studioalbum, ist

eine weitere Reise in das musikalische Herz

des Dire-Straits-Chefs. Mit einem bunt zusammengewürfelten

Haufen sehr begabter

Freunde und Weggefährten spielt er gelassen

auf, lässt die Gitarre summen und erzählt vom Leben. Das geschieht heute

mehr denn je ohne Pomp; Knopfler lässt seine Musik fließen, wie er es immer

getan hat. Das kann man langweilig finden – oder sehr, sehr glorreich. Universal

Foto: FKP Scorpio/Jay Brooks

November 2018

Plattencafé

Ratzer Records

Plattencafé

Hauptstätter Str. 154

70178 Stuttgart

T 0711 - 616352

ratzer-records.de


39

FILME

Das Tübinger Filmfest „FrauenWelten“ bietet interkulturelles Kino

Couragierte Heldinnen

nach, warum die Praxis nach wie vor weit verbreitet

ist. Gleichzeitig widerlegt er die gängige Vorstellung,

dass es sich bei weiblicher Genitalverstümmelung

um eine rein afrikanische oder muslimische Tradition

handelt. Die umfassende Recherche spürte das

Phänomen in 15 Ländern auf sechs Kontinenten auf

– darunter Russland, Australien und die USA. Begleitend

zum Filmprogramm zeigt das Filmfest die

Foto-Ausstellung „Building Bridges to end FGM“.

Beherzte Frauenpower, aufwühlende Schicksale, globalisierte Parallelwelten:

Für jeden ist etwas dabei, wenn das von Terre des Femmes organisierte Filmfest

„FrauenWelten“ nach Tübingen, Reutlingen und Rottenburg kommt.

Wenn sich der Vorhang für das Frauenfilmfest

hebt, bleiben vorhersehbare Liebesgeschichten mit

Hochzeits-Happy-End außen vor. Vielmehr geht es

den beiden Seelen des Festivals, Kathrin Frenz und

Pia-Lina Multhaup, darum, die Besucher emotional

zu berühren und ein Bewusstsein dafür zu schaffen,

„dass Frauen in vielen Teilen der Welt noch

immer unterdrückt und ihre sozialen Rechte eingeschränkt

sind“, so Festivalleiterin Kathrin Frenz.

Schwerpunkte des diesjährigen Programms sind die

Themen „Körperliche Selbstbestimmung“, „Weibliche

Genitalverstümmelung“ und „Rechte von Mädchen

weltweit“. Dazu zeigen Kathrin Frenz und ihre

Mitarbeiterinnen mehrere Filme, die die Situation

in verschiedenen Ländern beleuchten. So macht

etwa der Film „Invisible” exemplarisch sichtbar, was

eine ungewollte Schwangerschaft in Argentinien

bedeutet. Abtreibung stellt keine legale Option dar,

die illegalen Möglichkeiten sind hingegen vielfältig.

Wie der Körper der Frau zum Spielball politischer

Interessen werden kann, zeichnet der Streifen „Bloß

keine Tochter!“ eindrücklich nach. Abgerundet wird

der Themenfokus mit einer Gesprächsrunde, in der

der Bogen von der Auseinandersetzung um den Paragrafen

219a in Deutschland hin zu den Entwicklungen

weltweit geschlagen werden soll.

Aufmerksamkeit gebührt auch den Filmen, die sich

mit den Rechten von Mädchen weltweit auseinandersetzen.

So wie der Streifen „Was werden die Leute

sagen”, der die Geschichte der 15-jährigen Nisha

erzählt, die in Norwegen als Tochter pakistanischer

Eltern zwischen den Kulturen aufwächst. Als sie mit

einem Jungen erwischt wird, kommt es zum Eklat

und ihr Vater entführt sie nach Pakistan. Ein weiterer

Themenschwerpunkt ist der Kampf gegen

weibliche Genitalverstümmelung, von dem weltweit

mehrere hundert Millionen Frauen betroffen sind.

So geht der Film „The Cut: Exploring FGM” der Frage

Insgesamt werden mehr als 30 Spiel- und Dokumentarfilme

aus mehr als 20 Ländern zum Thema Frauenrechte

in verschiedenen Kulturen gezeigt. Zudem

ist ein Kurzfilmprogramm geplant. Gesprächsrunden,

Schulvorstellungen, ein umfangreiches Rahmenprogramm

sowie zahlreiche Gäste wie die senegalesische

Rapperin Sister Fa oder die afghanische

Filmemacherin Roya Sadat begleiten die seit 2001

bestehende Filmfestwoche. Viele Filme geben neue

Einblicke zum Thema Menschenrechte, spannen einen

Bogen von emanzipatorischem Begehren bis hin

zur geschlechtlichen Gleichstellung und rücken ins

Licht, dass dies ein Prozess ist, der für viele Frauen

– nicht nur in der Dritten Welt – gerade erst begonnen

hat. Gemeinsam ist allen Streifen, dass sich die

Protagonistinnen gegen unterschiedliche Diskriminierungen

zur Wehr setzen.

Es bleibt zu hoffen, dass es einige der, zum Teil

preisgekrönten, Filme ins offizielle Programm der

deutschen Filmspielhäuser schaffen. Denn etwas

verbindet diese Streifen, an dem es der deutschen

Filmlandschaft häufig mangelt: Sie berühren, bleiben

im Gedächtnis haften und fördern das Verständnis

für andere Kulturen. jüsp

FILMFEST FRAUENWELTEN

21.-28.11. I Region Tübingen | frauenrechte.de

Fotos: Filmfest Frauenwelten (3) | u.i. Jürgen Spieß

November 2018


40

Filme

UNTERHALTUNG

Fortsetzung der „Millenium“-Reihe

Lisbeth Salanders Rückkehr

Nach dem viel zu frühen Ableben des Schriftstellers

Stieg Larsson oblag es dessen Landsmann David

Lagercrantz, die populäre Thrillerreihe „Millenium“

fortzusetzen. Mit der Verfilmung von „Verschwörung“,

dem vierten Band der Serie und Lagercrantz‘

erstem Beitrag, kehrt Lisbeth Salander,

verkörpert von „Golden Globe“-Gewinnerin Claire

Foy, auf die Leinwand zurück. Die außergewöhnliche

Hackerin, die den Kontakt zum Journalisten

Mikael Blomkvist abgebrochen hat, findet auf den

Servern der NSA Hinweise auf eine Verschwörung

innerhalb des Geheimdienstes, während Blomkvist

den Mord an einem führenden Experten für künstliche

Intelligenz untersucht – und dabei auf Salanders

Spuren stößt. pa

VERSCHWÖRUNG

Kinostart: 22. November

KINO

DAS KRUMME HAUS

KINO

Nach Jahren in Kairo kehrt Charles Hayward nach

London zurück, um ein neues Leben als Privatdetektiv

zu beginnen. Der erste Fall lässt nicht lange

auf sich warten: Der ebenso reiche wie unbeliebte

Tycoon Aristide Leonides wurde vergiftet in seinem

Bett aufgefunden. Unter Verdacht steht die

halbe Familie – auch Sophia, Leonides hübsche Enkelin,

mit der Hayward eine leidenschaftliche Affäre

hatte. Basierend auf dem gleichnamigen Roman

Agatha Christies wartet „Das krumme Haus“ – inhaltlich

wie optisch – mit klassischer Krimiunterhaltung

auf. Mit Glenn Close, Terence Stamp, Max

Irons, und Gillian Anderson. Kinostart 29.11.

DVDs

ANT-MAN AND THE WASP DVD

Bereits das erste Kinoabenteuer von „Ant-

Man“ war ein äußerst unterhaltsames

Superhelden spektakel, das aufgrund seiner

ungewöhnlichen Sichtweise aus dem üblichen

Marvel-Kosmos herausstach. Die Fortsetzung

„Ant-Man and The Wasp“ knüpft genau daran

an und jagt Paul Rudd und Evangeline Lilly in

den Hauptrollen durch ein höchst spaßiges Comic-Abenteuer,

das sich auch ohne die inzwischen

notwendigen Vorkenntnisse rund um

die Avengers & Co. bestens genießen lässt. DVD-

Start: 29.11.

OPERATION OVERLORD

KINO

Einen Tag bevor am D-Day der Sturm auf die deutsche

Nordatlantikfestung in Frankreich beginnt,

landet eine Spezialtruppe von US-Soldaten in einem

von deutschen Truppen besetzten Dorf nahe

der Küste. Während sie versuchen, das Örtchen von

den Besetzern zu befreien, stoßen sie auf ein unterirdisches

Labor. Dort scheinen schauerliche Experimente

stattgefunden zu haben, mit deren Ergebnis

sich die Truppe plötzlich konfrontiert sieht. Mit

„Operation Overlord“ wagt sich Erfolgsproduzent

J.J. Abrams („Star Trek“) an einen wilden Action-Horror-Mix,

den Julius Avery („Son Of A Gun“) in Szene

gesetzt hat. Kinostart: 08.11.

JULIET, NAKED

KINO

Annie und Duncan führen in der Verfilmung von

Nick Hornbys gleichnamigem Roman eine Dreierbeziehung

der besonderen Art. Denn Duncan verbringt

mehr Zeit damit, den Spuren des fast unbekannten

Rockmusikers Tucker Crowe – gespielt von Ethan

Hawke – zu folgen, als mit seiner Freundin. Sich

von dem selbsternannten „Crowologen“ zu trennen,

fällt Annie trotzdem schwer, denn die Alternativen

in dem kleinen englischen Küstenort Sandcliff

sind eher überschaubar. Zufälligerweise gelingt ihr

jedoch das, wovon ihr Lebensgefährte seit langem

träumt: Sie schafft es Crowe zu kontaktieren und der

fühlt sich zum ersten Mal seit langem wieder von jemandem

verstanden. Kinostart: 15.11.

OUR EVIL DVD

Als Arthur offenbart wird, dass seine Tochter

Gefahr läuft, von einer dämonischen

Macht besessen zu werden, greift er zu rigiden

Maßnahmen und sucht im Darknet

nach jemanden, der ihm helfen kann. Dumm

nur, dass er dabei ausgerechnet auf den

psychopathischen Menschenhasser Charles

trifft, der neben Hilfe gleich auch noch das

Grauen mitbringt. Der brasilianische Thriller

„Our Evil“ bietet zwar ziemlich heftigen,

aber auch äußerst intelligent in Szene gesetzten

Horror. DVD-Start: 16.11.

Fotos: o. SONY PICTURES Entertainment | m.l. 20th Century Fox | m. © 2018 PARAMOUNT PICTURES. ALL RIGHTS RESERVED/Peter Mountain | m.r. 20th Century Fox | Kasten v.l.n.r. © Walt Disney Studios Motion Pictures, © Pierrot LeFou

November 2018


41

BÜCHER

Höhepunkt im Literaturkalender: Die Stuttgarter Buchwochen

Lest mehr Bücher!

Buchwochen in diesem Jahr zudem einen literarisch

oftmals verkannten, aber unglaublich spannenden

Partner ins Boot geholt. Augenzwinkernd

bedient man hier einerseits Klischees, wie die Lesung

des Sprechers Michael Speer aus Willem Elsschots

Bibel „Käse“ (mit Käseverkostung, versteht

sich!) beweist. Andererseits präsentiert sich die

Buchszene aus Oranje in ihrer ganzen Vielfalt – mit

dem Thriller-Brüderpaar Daan und Thomas Heerma

van Voss, dem Starautor Jan Brokken, Schülerlesungen,

niederländischen Filmen und gleich

einen ganzen niederländischen Tag am 18. November.

Danach sieht man die literarische Welt unseres

Nachbarlandes mit anderen Augen, garantiert.

Fotos: o. Thomas Schmieg | u. Manfred Esser, Volker Schrank, © Jelmer de Haas, Vincent Klink privat

Bei der 68. Auflage der Stuttgarter Buchwochen ist das Haus der Wirtschaft

in Innenstadt der Landeshauptstadt ab Mitte November wieder fest in

der Hand der Bücher, Leser und Autoren.

PROGRAMMHÖHEPUNKTE

15.11. Willem Elsschot- KäseLesung mit Käseverkostung |

Gelesen Von Prof. Michael Speer

22.11. Daan und Thomas Heerma van Voss - Zeuge des Spiels

Deutsch-niederländische Lesung

22.11. Vincent Klink & Patrick Bebelaar- Angerichtet, herzhaft und

scharfBuchpremiere mit Musik

23.11. Elisabeth Kabatek- Schätzle allein ZuhausMusikalische

Lesung mit Susanne Schempp

27.11. Peter Prange - Eine Familie In Deutschland.

Zeit Zu Hoffen, Zeit Zu Leben Lesung

28.11. Jan Brokken - Sibirische Sommer mit Dostojewski

Deutsch-niederländische Lesung

30.11. Sky du Mont -Jung sterben ist auch keine Lösung Lesung

AUSSTELLUNGSHÖHEPUNKTE

Holland – Wo Wasser auf Zukunft trifft

Illustratoren-Ausstellungzum Thema „Lesen“

Illustrationenvon Sebastian Meschenmoser

Deutscher Fotobuchpreis 18 I 19

Die Frankfurter Buchmesse mag der Platzhirsch

der literarischen Großveranstaltungen sein. Sie hat

aber zwei entschiedene Nachteile. Erstens: Sie ist

in Frankfurt. Und zweitens: Sie ist so überfüllt wie

eine Sardinenbüchse voller übergewichtiger Meeresbewohner.

Die Stuttgarter Buchwochen hingegen

empfehlen sich Jahr um Jahr als entspannte

kleine Schwester des lauten und hektischen Rummels.

Zum mittlerweile 68. Mal dreht sich im Haus

der Wirtschaft alles im die Welt des gedruckten

Wortes und Artverwandtes – in diesem Jahr vom

15. November bis zum 2. Dezember.

Das ist nicht nur der perfekte Zeitraum, um Ideen

für die passenden Weihnachtsgeschenke vor dem

großen Adventsstress zu kultivieren; es ist vor allem

ein wunderbarer Überblick über den Status

quo der Bücherwürmer nah und fern. Stuttgarts

Herd-Ikone Vincent Klink präsentiert sein neues

Buch, begleitet von Live-Musik, Sky Dumont liest

aus seinem „Jung sterben ist auch keine Lösung“, es

gibt einen Comic-Nachmittag, einen Bauhaus-Thementag

und die alljährliche Verleihung des deutschen

Fotobuch-Preises. Mit Elisabeth Kabatek und

Peter Prange gibt sich weitere Literaturprominenz

die Ehre – und das, so wird gern wiederholt, ohne

die langen Schlangen von Frankfurt.

Mit dem Gastland Niederlande haben sich die

Neben den vielen Lesungen, Präsentationen und

Specials verstehen sich die Buchwochen seit jeher

auch als Treffpunkt für Leseratten. Von Bücherfreunden

für Bücherfreunde, sozusagen. Das zeigen

auch die vielen Sonderschauen, die es im Rahmen

der Buchwochen zu begutachten gilt: Autoren aus

Baden-Württemberg und ihre Bücher, sorgsam kuratierte

Buchempfehlungen passionierter Buchhändler,

empfehlenswerte Kinder- und Jugendbücher

oder die schlichtweg schönsten deutschen

Bücher. Ach ja: Weihnachtliche Workshops zwischen

schöner Handschrift, Tees und Gewürzen

gibt es auch. Ist ja schließlich Advent. jono

68. STUTTGARTER BUCHWOCHEN

15.11.-02.12. | Mo-Sa 10-19.30 Uhr | So 11-19.30 Uhr |

Haus der Wirtschaft | Stuttgart | buchwochen.de

November 2018


42

Bücher

UNTERHALTUNG

Atemberaubender Erstling

Geschichte eines Lebenskünstlers

Das Berlin, Hauptstadt der Neuen

Preußischen Republik, in welches

Josua Brenner 1978 geboren wird, leidet

noch unter den Nachwirkungen

des letzten Krieges, liegt zur Hälfte in

Trümmern und ist ein Paradies für

Halunken und Schwarzmarkthändler.

Ein Metier, in das Brenner nach dem

Verschwinden seines Vaters, den die

Partei verhaften lässt, schon mit jungen

Jahren eintaucht, um seinen Teil

zum Überleben seiner Familie beizutragen.

Und auch wenn er sich dabei

als äußerst talentiert erweist, bleibt

doch immer der Wunsch nach einem

besseren, einfacheren Leben – einem

Leben im Süden, in der afrikanischen

Republik, wo Reichtum und Wohlstand

herrschen. Doch der Weg dahin ist

kein einfacher. Mit „Der Platz an der

Sonne“ legt Christian Torkler, der lange

Jahre in Tansania lebte, nicht nur

ein Debüt von erstaunlicher Klasse vor,

sondern eine packende Utopie, die das

gängige Weltbild kurzerhand auf den

Kopf stellt. Das gelingt Torkler auf beeindruckend

logische und schlüssige

Art und Weise, nicht zuletzt dank seiner

glaubhaften Charaktere. pa

CHRISTIAN TORKLER

Der Platz an der Sonne

Klett-Cotta | 592 Seiten

NEIL GAIMAN Anansi Boys

Mit dem 2001 veröffentlichten „American Gods“ schuf Neil Gaimann („Sandman“)

durch die Vermischung vom urbaner Fantasy und historischer wie

moderner Mythologie einen Klassiker der fiktiven Literatur. 2015 erfuhr das

Werk im Eichborn Verlag eine Wiederveröffentlichung

in ungekürzter Form. Nun ist

auch der Nachfolger „Anansi Boys“ – 2005

erstmals erschienen – wieder erhältlich. Die

Geschichte eines ungleichen Brüderpaars mit

göttlichen Vorfahren, das nichtsdestotrotz

mit den alltäglichen familiären Schwierigkeiten

zu kämpfen hat, nimmt zwar erneut

die Grundidee von „American Gods“ auf, lässt

sich aber völlig unabhängig davon lesen. Das

Motiv des Aufeinanderprallens der modernen

Menschenwelt mit der der Götter wird

jedoch auf äußerst charmante Art und Weise

variiert. Eichborn

CHARLOTTE LINK Die Suche

Als eine der wenigen deutschsprachigen

Autorinnen gelingt es der Frankfurterin

Charlotte Link, mit ihren Kriminalromanen

sowohl hierzulande als auch im Ausland Erfolge

zu feiern, die ansonsten eher englischsprachigen

und skandinavischen Schriftstellern

vorbehalten sind. In ihrem aktuellen

Werk schickt sie das Ermittlerteam Kate

Linville und Caleb Hale in die Hochmoore

Nordenglands, wo die Leiche eines lange

vermissten Mädchens gefunden wird. Das

Verschwinden weiterer Teenager weckt die

Befürchtung, dass hierfür ein Serientäter

verantwortlich sein könnte. Atmosphärisch

dicht, clever in Szene gesetzt und mit einem packenden Spannungsbogen

versehen, wartet „Die Suche“ mit hochklassiger Krimiunterhaltung auf, die

süchtig macht. Blanvalet

kompakt

GERD FRIEDERICH Verlorene Jahre

Zwei Menschen

aus völlig unterschiedlichen

Welten,

deren Wege

sich in Stuttgart

kreuzen: Während

die Designerin

Simone Freitag

versucht, ihre liebliche

Mutter zu

finden, will der irische Anwalt Conor O’Kelly

mit den dunklen Schatten seiner Vergangenheit

aufräumen. In der Schwabenmetropole

laufen sich die beiden eher zufällig

über den Weg – und haben doch eine ganz

besondere Verbindung. Bis sich diese entspinnt,

gilt für beide, sich ihrer eigenen

Geschichte zu stellen – so schmerzhaft dies

auch sein mag. Silberburg Verlag

ANNE MEREDITH

Das Geheimnis der Grays

Alljährlich zu Weihnachten lädt Adrian

Gray seine sechs Kinder samt Anhang in

sein Landhaus. Wenngleich keiner seiner

Nachkommen gut auf das geizige Familienoberhaupt

zu sprechen ist, hoffen doch alle,

im Testament des alten Herren bedacht

zu werden. Doch in diesem Jahr wird der

Hausherr am Weihnachtsfeiertag ermordet

aufgefunden. 1933 im englischen Original

erschienen, liegt

„Das Geheimnis

der Grays“

nun erstmals auf

Deutsch vor – und

unterhält bestens

mit klassischer

englischer Krimikunst.

Klett-Cotta

DIDIER DECOIN

Das Ministerium der Gärten und Teiche

Stattliche zwölf Jahre

hat Goncourt-Preisträger

Didier Decoin,

an seinem jüngsten

Roman „Das

Ministerium der

Gärten und Teiche“

gearbeitet, was sich

weniger in dessen

Umfang, denn in seiner beeindruckenden

Tiefe niederschlägt. Miyuki, junge Frau des

verstorbenen Karpfenfischers Katsuro, tritt

in dessen Fußstapfen, um den fernen Kaiserhof

weiterhin mit wertvollen Fischen zu

versorgen. Eine ebenso sinnliche wie abenteuerliche

Geschichte, perfekt eingerahmt

von einer wahren Pracht an schillernden

Bildern und Szenerien. Klett-Cotta

GEORGES SIMENON HÖRBUCH

Maigrets Nacht an der Kreuzung

Im vergangenen Jahr mit Rowan Atkinson

in der Hauptolle verfilmt, zählt „Maigrets

Nacht an der Kreuzung“ zu den fesselndsten

Erzählungen um den pfeiferauchenden

Pariser Kommissar. Dem Schauspieler Walter

Kreye, unter anderem am Stuttgarter

Staatstheater tätig und seit Jahren Spezialist

für die „Maigret“-Romane, ist eine brillante

Lesung gelungen, die, untypisch für Simenon,

fast schon actionreich daherkommt.

Nicht zuletzt lebt die Erzählung von der

besonderen Atmosphäre des Mordschauplatzes,

einer

spärlich besiedelten

Kreuzung

im Nirgendwo

des ländlichen

Frankreichs. DAV

November 2018


43

COMICS

Ambitioniertes Comicabenteuer

In den Wirren des Kriegs

Eine Exkursion in die Geschichte anstatt phantastischer

Abenteuer in exotischen Ländern: Wie bereits

bei seinem gefeierten Band „Portrait eines

Helden als junger Tor“ von 2009, siedelt Autor

Émile Bravo eine weitere Geschichte um den tapferen

Hotelpagen Spirou im Belgien der frühen

1940er Jahre an – also genau in jener Zeit, in der die

Figur tatsächlich das Licht der Welt erblickte. Die

auf zwei Bände angelegte Erzählung sieht den jungen

Helden und seinen Freund Fantasio inmitten

der Wirren des Zweiten Weltkriegs, von denen das

eigentlich neutrale Belgien nach dem Einmarsch

der deutschen Truppen nicht verschont bleibt. Die

wechselvolle Geschichte, von Bravo in wunderbar

klassischem Stil herausragend in Szene gesetzt, ist

nicht nur eine der ambitioniertesten und umfangreichsten,

welche die langlebige Serie je erlebt hat

– sondern auch eine der besten. Einfühlsam, historisch

genau und frei von Klischees präsentiert der

Autor ein spannendes Abenteuer, welches einerseits

das Alltagsleben der Bevölkerung portraitiert,

gleichzeitig aber eine spannende Geschichte des

Widerstands erzählt. pa

SPIROU ODER: DIE HOFFNUNG

Carlsen Comics | 96 Seiten

TANGO 1: MEER DER STEINE

In einem verlorenen Dorf in den bolivianischen Anden genießt der Abenteurer

John Tango einen frühen Lebensabend. Nachdem er ein Drogenkartell um einige

Millionen geprellt hat, eigentlich der perfekte Ort, um nicht aufzufallen. Als er sich

jedoch in einen Konflikt der Dorfbewohner mit einigen Gangstern einmischt, gerät

er in das Räderwerk einer viel größeren Auseinandersetzung. Und mit der Ruhe ist

es in dem spannenden, zweiteiligen Thriller des Duos Matz („XIII Mystery“) und

Philippe Xavier („Das verlorene Paradies“) erstmal vorbei. Splitter Verlag | 72 Seiten

KATZ & GOLD Das vierzehnte Buch dieser beiden Herren

Seit mehr als zwei Dekaden begeistert das Duo Max Goldt und Stephan Katz mit seinen

Strips in der Titanic oder der Zeit. Eine Zusammenarbeit, die auch nach einer

derart langen Zeit keinerlei Abnutzungserscheinungen zeigt, wie der aktuelle Sammelband,

tatsächlich der 14. des Sprachgenies und des Ausnahmecartoonisten, beweist:

Nach wie vor bleibt die Kombination aus dem einzigartigen Wortwitz Goldts

und unverwechselbaren Zeichenstils Katzs unschlagbar und zählt zum Besten, was

Comickomik zu bieten hat. Edition Moderne | 88 Seiten

STAN LEE MARVEL TREASURY EDITION

Kaum ein Autor hat die Comicwelt geprägt wie Stan

Lee, aus dessen Feder Helden wie Spider-Man, die

Avengers, Dr. Strange oder die X-Men stammen. Auf

mehr als 800 Seiten feiert der Prachtband das außergewöhnliche

Wirken des US-Amerikaners. Darin

finden sich legendäre Episoden aus der über 70-jährigen

Schaffenszeit des Ausnahmetalents,

wie auch zahlreiche

Raritäten und Erstveröffentlichungen

sowie reichlich Hintergrundinformationen

rund um

den Comicgott und seine Figuren.

Panini Verlag | 820 Seiten

PIROUETTEN

Seit ihrem fünften Lebensjahr

verbringt Tillie

ihre Freizeit auf dem Eis.

Während die harten Trainingseinheiten,

das Make-up

und die Missgunst unter ihren

Mitstreiterinnen und deren Müttern sie abstoßen,

geben ihr der Sport und die Erfolge Halt in ihrem

Leben. Das ist bestimmt von Schulproblemen

und Ärger mit ihrer Mutter und einem allgemeinen

Gefühl, nicht dazuzugehören. Als sich Tillie in ihre

Mitschülerin Rae verliebt, gilt es für sie, sich neu zu

finden. Reprodukt | 400 Seiten

kompakt

KICK-ASS: FRAUENPOWER

Neustart für Mark Millars Superheldengeschichte

der etwas anderen Art:

Wo bisher der jugendliche Dave Lizewski

als Kick-Ass dem Verbrechen

eher schlecht als recht die Stirn bot,

schlüpft nun die junge Mutter und Soldatin

Patience in die Rolle der Verbrechensjägerin.

Mit ihrer militärischen

Ausbildung bringt sie eine ganz neue Qualität in den Kampf

mit den Kriminellen der Stadt Albuquerque. Panini Comics

DER NASSE FISCH

Bereits 2016 adaptierte Arne Jysch den

erfolgreichen Kriminalroman Volker

Kutschers in einer großartigen Graphic

Novel, die nun in einer erweiterten

Neuauflage vorliegt. Nach wie vor

begeistert die packende, im Blutmai

spielende Geschichte, ebenso wie deren Umsetzung in wunderbare

Bilder, die dem Berlin der 1920er zwischen Straßenschlachten

und Nachtklubdekadenz ein faszinierendes

Gesicht verpassen. Carlsen Comics

BROCELIANDE

Klassischer Sagenstoff im neuen Gewand:

Der Wald Broceliande in der Bretagne

ist nicht nur Heimat zahlreicher

mystischer Wesen, sondern auch Schauplatz

verschiedener Sagen rund um König

Artus und seine Ritter der Tafelrunde. Dort lebt auch

der Kobold Orignace, der auf der Suche nach Inspiration für

eine Geschichte dem jungen Zauberer Merlin und der von

ihm angebeteten Vivienne über den Weg läuft. Splitter Verlag

November 2018


44

LESUNGEN

PRÄSENTIERT Lukas Adolphi liest im franz.K Reutlingen aus „Die Cops ham mein Handy“

„Mir ist die Kinnlade heruntergefallen!“

Jahr lang daran gearbeitet, neben meiner damaligen

Festanstellung, und das Ganze veröffentlicht.

Als Lukas Adolphi von Marco beklaut wird, glaubt er nicht daran, sein Handy jemals

wiederzusehen. Als er es zurückbekommt, stößt er auf einen Schatz an schräger

Liebenspoesie. Damit ist Adolphi der Underground-Bestseller des Jahres geglückt.

Mit welchen Gefühlen gehst Du heute an einen

Geldautomaten?

(lacht) Das Ganze ist ja mittlerweile arg verjährt. Insofern

hat sich das inzwischen wieder normalisiert.

Du bist also nicht traumatisiert?

Ne, nicht mehr. Damals war das schon ein Thema

– also weniger, das zum Geldautomaten gehen, als

vielmehr, sich draußen in der Stadt zu bewegen. Ich

habe noch sehr bildhaft vor Augen, wie sich der Tag

nach dem Überfall angefühlt hat – und insbesondere

der Abend, als ich zum Spätdienst rausgegangen

bin. Das war ein Weg von nur fünf Minuten, aber ich

habe mich selten in meinem Leben so nackt, wehrlos

und ohnmächtig gefühlt, wie in diesem Moment. Ich

habe jeden schief angeguckt und unter Generalverdacht

gestellt, mir etwas Böses zu wollen. Dass das

Grundvertrauen, das man in seine Umwelt hat, in

dieser Form erschüttert wird, war sehr unangenehm.

Die Diebe wurden gefasst, Du hast Dein Handy zurückbekommen

und dann festgestellt, dass da jede

Menge SMS des Täters drauf sind. Wie war das?

Es ging damit los, dass ich meine eigene SIM-Karte

einlegen wollte und gesehen habe, dass da eine fremde

Karte drin ist. Dann bin ich über jede Menge unbekannte

Kontakte gestolpert, die ich sofort gelöscht

habe. Danach bin ich zu den Nachrichten gegangen

und dachte nur so: krass, da sind ja haufenweise SMS

von Leuten, die ich gar nicht kenne! Diese Nachrichten

hatten keine Namen mehr zugewiesen, weil ich ja

vorher die Kontakte gelöscht hatte – da hatte ich mir

ein bisschen ins eigene Fleisch geschnitten (lacht).

Aber das ließ sich rekonstruieren. Als ich das alles

gelesen habe, war das ein Moment totaler Faszination.

Mir ist da echt die Kinnlade heruntergefallen!

Bis daraus das Buch entstanden ist, sind sieben Jahre

vergangen. Was ist in der Zwischenzeit passiert?

Ich habe das damals im Freundeskreis gestreut und

die fanden es total weird und lustig. Darum habe ich

die Nachrichten elektronisch gesichert und dachte:

Da mache ich irgendwann mal was draus. Als ich die

Daten ein paar Jahre später auf meiner Festplatte

gesucht habe, konnte ich sie nicht finden. Wiederum

ein paar Jahre später, als ich etwas ganz anderes

gesucht habe, bin ich dann zufälliger Weise über

die SMS gestolpert. Danach habe ich noch rund ein

Relativ frech veröffentlicht, in der Aufmachung eines

Reclam-Heftes. Gab es keinen Ärger?

Nein, die sehen das zum Glück mittlerweile recht

entspannt und haben in der zweiten Auflage auch

eine Anzeige auf der letzten Seite bekommen – für

„Was ist Liebe. Philosophische Texte von der Antike

bis zur Gegenwart“. Überschrieben ist das Ganze mit

„Reclam das Original empfiehlt“. Ja, das ist super. Es

war aber auch nie geplant, dass das solche Öffentlichkeit

bekommt. Ich bin davon ausgegangen, ich

drucke 50 Bücher, verteile die in meinem Freundesund

Bekanntenkreis und Reclam wird davon nie etwas

mitbekommen. Das ist halt ein kleiner Gag – ein

kleines Geschenk unter Freunden. Und dann stürzt

sich plötzlich das Internet darauf und macht das

Ding zu meinem Job.

Und was passiert bei Deinen Lesungen?

Ich erzähle erst ein paar Anekdoten und lese dann

die Hälfte des Buches vor. Dazu streue ich noch ein

paar Ergänzungen ein, die nicht im Buch stehen. Das

Faszinosum liegt glaube ich darin, dass die SMS nie

dafür gedacht waren, der Öffentlichkeit präsentiert

zu werden. Man kann quasi durchs Schlüsselloch

in eine fremde Milieuwelt gucken. Ich habe schon

Glück gehabt mit Marco, dass gerade er mein Handy

geklaut hat, weil er so einen enormen Schlag

bei Frauen hat. Er verwurstet halt so merkwürdige

Diddl Mouse-Poesiesprüche, spricht dann wieder

völlig derbe mit seinen Kumpels, um in der nächsten

SMS seiner aktuellen Flamme Honig ums Maul zu

schmieren und verabredet sich im nächsten Moment

zum Dreier mit einem anderen Mädchen. Man sitzt

einfach recht ungläubig davor, was da abgeht – und

das in so kurzer Zeit. Das Buch behandelt ein Zeitfenster

von knapp zwei Wochen. Und da geht mehr

ab, als in meiner gesamten Jugend!

Hat sich Marco, nach der Veröffentlichung des Buches,

eigentlich mal bei Dir gemeldet?

Ne, glücklicherweise nicht. Die Fragen stellte Holger Berg

LUKAS ADOLPHI Die Cops ham mein Handy

12.11. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen | lukasadolphi.de

Foto: Veranstalter

November 2018


UNTERHALTUNG Lesungen

45

Fritz Erik Hoevels stellt sein neues Buch „Die Rechts/Links-Verwirrung“ vor

Was ist mit der „Linken“ los?

Der Freiburger Psychoanalytiker

Fritz Erik Hoevels stellt im Rahmen

der Stuttgarter Buchwochen sein

neues Buch vor. Darin wirft er die

unbequemen Fragen auf: „Was ist das

für eine seltsam „Linke“, die von einem

CDU-regierten Staat mit Steuergeld

gemästet und von dessen Justiz

bei Gewalttaten straffrei gelassen

wird wie früher die SA? Die bei Vergewaltigungen

auf die Rasse der Täter

schaut und für Geschlechtszugehörigkeit

Extrawürste verlangt? Wie

kam sie von links nach rechts, wie

wurde eine winzige subjektive Rechte

objektiv zum Verteidiger des Lebensstandards

und der Rechtssicherheit?“

Das Buch schildert, wie es zur

„Rechts/Links-Verwirrung“ unserer

Zeit kam und wie die Begriffe zu ihrer

jahrhundertelang stabilen Bedeutung

gelangten. hab

DIE RECHTS/LINKS-VERWIRRUNG

25.11. | 18 Uhr | Haus der Wirtschaft |

Stuttgart | ahriman.com

09.11.18 GÖPPINGEN EWS Arena

03.02.19 STUTTGART Hanns-Martin-Schleyer-Halle

11.05.19 STUTTGART Porsche-Arena

Fotos: o.Veranstalter | m.l. Veranstalter | u.l. © Anja Limbrunner | u.r. Horst Galuschka

Lesung + Rock = Rocklesung

Bis nach Woodstock

Sänger Ralph Heidorn, Gitarrist Fernando

Bernhardt, Keyboarder Stefan

Widmaier sowie Bassist und Autor

Christoph Geisselhart lesen, rocken

Musikalisch-literarischer Salon Reutlingen

Fürmann liest Tucholsky

und erzählen die Entwicklung der Popund

Rockkultur von den Anfängen auf

den Baumwollfeldern im amerikanischen

Süden bis hin zu Woodstock.

Eine begeisternde Zeitreise durch die

Historie der Rockmusik mit den Hits

von Jimi Hendrix, Joe Cocker, den Beatles,

den Stones oder The Who. hab

MAXIMUM ROCK

Lesung & Live-Musik

07.11. | 20.15 Uhr | Stuttgart | Theaterhaus

Der „Musikalisch-literarische Salon

Reutlingen“ verbindet klassische Musik

und Sprache in einer außergewöhnlichen

Weise miteinander: Musik,

Literatur und Begegnungen. Das

Programm mit Benno Fürmann ist

einmalig für Reutlingen ausgedacht

und nur an diesem Abend zu sehen.

Der renommierte Berliner Schauspieler

liest Geschichten und Texte

von Kurt Tucholsky. Im Anschluss an

die Veranstaltung besteht die Möglichkeit,

mit dem Künstler im Foyer

ins Gespräch zu kommen. hab

BENNO FÜRMANN liest Geschichten

und Texte von Kurt Tucholsky

29.11. | 19 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

stadthalle-reutlingen.de

LeseConcert

Gegen das

Vergessen

Schauspielerin Iris Berben und der

Kammerchor Stuttgart, der in diesem

Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert,

beschließen die 12. Internationalen

Stuttgarter Stimmtage mit einem gemeinsamen

LeseConcert. Aus aktuellem

Anlass präsentieren sie unter der

Leitung von Frieder Bernius ein Programm

wider den Krieg und die Menschenverachtung.

Iris Berben, die

sich seit den 1970er-Jahren für Toleranz

einsetzt, liest ausgewählte Texte

gegen das Vergessen. hab

IRIS BERBEN

04.11. | 15 & 18 Uhr | Konzertsaal der

Staatlichen Hochschule für Musik und

Darstellende Kunst Stuttgart |

gesprochenes-wort.de

23.02.19 STUTTGART Liederhalle

07.03.19 STUTTGART Porsche-Arena

06.04.19 STUTTGART Liederhalle

10.04.19 STUTTGART Theaterhaus

12.04.19 STUTTGART Theaterhaus

November TICKETS 2018 UNTER

WWW.S-PROMOTION.DE

sowie an allen bekannten Vorverkaufs -

stellen TICKETHOTLINE 06073-722 740


46

Lesungen

UNTERHALTUNG

Esslingen im Zeichen der Literatur

Politischer denn je

Schon die Auftaktveranstaltung am 8.

November gibt die Richtung der Les-

ART 2018 vor, die sich heuer politischer

den je präsentiert: Leyla Yunus, Trägerin

des „Theodor Haecker“-Preis für

Menschenrechte und ihr Mann präsentieren

ihr neues Buch „Vom sowjetischen

Lager zum aserbaidschanischen

Gefängnis“. Integration und

Politikmüdigkeit sind zentrale Themen

von Norbert Gstreins „Die kommenden

Jahre“, das der Autor am 15. November

vorstellt; zwei Tage zuvor wird Maria

Cecilia Barbetta aus ihrem Revolutionsroman

„Nachtleuchten“ lesen. Zum

Abschluss der LesART am 2. Dezember

widmet sich Nino Haratischwili mit ihrem

aktuellen Werk „Die Katze und der

General“ dem zerfallenen Sowjetreich

und den Auswirkungen des ersten

Tschetschenienkrieges. Unter dem

Motto „Klartext zur Integration – Gegen

falsche Toleranz und Panikmache“

spricht am 21. November der Psychologe

und Autor Ahmut Mansur, während

der Kommunikationswissenschaftler

Bernhard Pörsken am 17. November die

Folgen der Digitalisierung für die Gesellschaft

und ihre Kommunikation

unter die Lupe nimmt. Bei aller Politik

aber bleibt dennoch genügend Platz für

anderes – wie beim „Klangraum Lyrik“

oder beim Literaturfest, das lokalen

Autoren die Möglichkeit gibt, ihre Arbeiten

vorzustellen. Mit Schullesungen

und einem Schreibwettbewerb lockt

das Programm zudem Kinder und Jugendliche.

pa

LESART

08.11.-02.12. | Esslingen am Neckar |

stadtbuecherei.esslingen.de/LesART

Neues von Martin Walser

Innerer Konflikt

Lesung in der Köhlerhütte

Düsteres im Wald

Im Eigenverlag bringt das Schriftstellerpaar

Tia und Alfred Berger die

„Spiegelberg“-Anthologien heraus –

Sammlungen düsterer Geschichten

zwischen Fantasy, Thriller und Horror.

Den sechsten Band der Reihe präsentieren

sie bei einer Nachtlesung in

der abgelegenen Köhlerhütte im

Großhöchberger Wald. Definitiv

nichts für schwache Nerven, da die

morbiden Geschichten bei Kerzenschein

und flackerndem Holzofen ihre

Wirkung erst richtig entfalten. pa

Der mittlerweile 90-jährige Martin

Walser liest aus seinem aktuellen

Buch „Spätdienst“. Einer der bedeutendsten

Schriftsteller des Landes,

immer für eine Kontroverse gut, erzählt

kleine Lebensgeschichten aus

der Sicht eines lyrischen Ichs, die

stets von der Frage geprägt sind, ob

ein Moment des Glücks erreicht ist,

bevor der nächste Absturz in Schwärze

und Leere erfolgt. Damit folgt Walser

seinem liebsten Motiv – der inneren

Zerrissenheit seiner Charaktere.

Durch den Abend und das der Lesung

folgende Gespräch mit dem Autoren

führt der Literaturkritiker und Journalist

Denis Scheck. pa

MARTIN WALSER

18.11. | 19.30 Uhr | Literaturhaus | Stuttgart

NACHTLESUNG MIT TIA UND

ALFRED BERGER

03.11. | 19.30 Uhr | Köhlerhütte |

Spiegelberg-Großhöchberg

Nobelpreisträgerin Herta Müller zu Gast

Vertrauensfrage

Das Projekt „Jahr des Vertrauens“

widmet sich dem schwierigen Themenkomplex

der Politik. Dazu gastiert

am 7. November keine Geringere

als Publizistin, Schriftstellerin und

Literaturnobelpreisträgerin Herta

1977 in Ludwigsburg gegründet, hat

die Brenz Band bereits den halben

Globus bespielt. 2017 waren die Musiker

in mit dem Fotografen Reiner

Pfisterer auf Konzertreise in Ecuador

und beendeten diese überraschend

auf Einladung des VfB Stuttgart mit

einem Auftritt im Stadion. Der Band

„Von Quito in die Cannstatter Kurve“,

für den der Journalist Ingmar

Volkmann die Texte verfasste, dokumentiert

diesen ungewöhnlichen

Trip in sehenswerten Bildern. pa

Müller in Tübingen. In ihrer Lesung

„Der Teufelskreis des Vertrauens“ mit

anschließendem Gespräch steht die

Frage im Mittelpunkt, ob Vertrauen

tatsächlich jemals eine Rolle in der

Politik gespielt hat. Oder handelt es

sich bei Aussagen von mangelnden

oder schwindendem Vertrauen in die

Politik nicht um hohle Phrasen, die

mit der aktuellen Realität gar nichts

zu tun haben?. pa

HERTA MÜLLER: DER TEUFELS-

KREIS DES VERTRAUENS

07.11. | 20.15 Uhr | Kupferbau | Tübingen

Von Südamerika nach Cannstatt

Ungewöhnlicher Trip

VON QUITO IN

DIE CANNSTATTER KURVE

30.11. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Foto: o. Marcus Höhn, Gustav Eckart | m.l. © Karin Rocholl | m.r. Wikimedia Commons/ Heike Huslage-Koch | u.l. Veranstalter | u.r. Veranstalter

November 2018


47

CLUBBING

Fünf Jahre Beefcake

Feiern für alle

Kann der Partymonat November

denn besser starten als gleich mit einem

Jubiläum: Seit bereits stattlichen

fünf Jahren lässt die Partyreihe Beefcake

die Zeiten hochleben, in der

schwulenfreundliche Partys einfach

nur ein buntgemischtes Publikum

jeglicher Couleur anzogen, die nicht

mehr und nicht weniger im Sinn hatten,

als zwanglos zu feiern – ohne

unnötiges Beiwerk, Glitter und Glamour.

So heißt es denn auch beim

Geburtstag der Beefcake: Party pur.

Musikalisch geht es wie gewohnt mit

House und Disco zur Sache und

bringt so Discoqueens und -kings gemeinsam

auf die Tanzfläche. Gratulation

und auf mindestens weitere fünf

Jahre Beefcake! pa

5 JAHRE BEEFCAKE

02.11. | 23 Uhr | Freund & Kupferstecher |

Fritz-Elsas-Straße 60 | Stuttgart

Pleasurekraft lassen Schwitzen

Tech-House-Helden

Producer und Sammler

Legende

2010 feierten sie mit dem ewigen

Dancefloorhit „Tarantula“ den ganz

großen Durchbruch, doch ein One-

Hit-Wonder ist das schwedisch-amerikanische

Tech-House-Duo Pleasurekraft

nun wirklich nicht. Im

Gegenteil: Kaveh Souroush und Kalle

Ronngardh haben seitdem stetig an

der Verfeinerung ihres, von ihnen als

„Cosmic Techno“ titulierten Sounds

gearbeitet, sich als Remixer für Fritz

Kalkbrenner, Green Velvet oder Booka

Shade etabliert und im Frühjahr

diesen Jahres endlich ihr gefeiertes

Debütalbum „Friends, Lovers & Other

Constellations“ veröffentlicht. Nicht

zu vergessen natürlich die unzähligen

Festivalauftritte, bei denen das

Duo mit seinem krachenden Sound

auch die großen Massen locker in

seinen Bann ziehen konnte. Aber wie

so oft, entfalten auch Pleasurekraft

ihre Wirkung in aller Größe und

Schönheit erst in der schwitzenden

und brodelnden Atmosphäre der

Clubs – wie beim anstehenden Auftritt

im Kowalski! pa

PLEASUREKRAFT

30.11. | 23.59 Uhr | Kowalski |

Kriegbsergstraße 26 | Stuttgart

Schon Mitte der 1990er Jahre machte

sich Jamie Anderson in der Tech-

House-Szene Englands einen Namen,

inzwischen zählt der Producer, Plattensammler,

Labelbetreiber und DJ zu

den ganz Großen der Szene. Da lässt

es sich Climax-Chef Michael „Clash“

Gottschalk nicht nehmen, den Abend

höchstpersönlich zu eröffnen. pa

PRIMUS

03.11. | 23 Uhr | Climax Institutes |

Calwer Straße 25 | Stuttgart

kompakt

OUR DARKNESS

BREAK YOUR NECK SPECIAL

BULLDOZER

MONKEY BUSINESS

Die größte Gothicparty der Region bietet

Im Anschluss an das Gastspiel des erle-

Richtig verwöhnt sind Fans der harten

Nicht zum ersten Mal begrüßt die Schräg-

auf drei Floors musikalisch wieder alles,

senen Viererpacks Kreator, Dimmu Borgir,

Klänge in Sachen Partys in Stuttgart nicht.

lage The Pretty Boy. Diesmal allerdings hat

was das düstere Herz begehrt. Während

Hatebreed und Bloodbath in der Lud-

Einen allmonatlichen Lichtblick bietet

der Münchner mit The Kut seinen Bruder

DJ Jolly auf dem Main Floor mit Dark Wave

wigsburger MHP Arena, lädt die in Lauf-

da die „Bulldozer“-Partyreihe im LKA/

im Geiste im Schlepptau. Gemeinsam

über EBM bis zur Neuen Deutsche Härte

weite gelegen Rockfabrik zur offiziellen

Longhorn mit zahlreichen Spielarten des

betreiben die beiden unter dem Namen

lockt, nimmt DJ Moers alle mit in die

Aftershowparty, wo die Klassiker des Quar-

Metal und Hardcore. Bemerkenswert: Min-

Yeni Twinz bereits seit geraumer Zeit im

1980er. Deutlich deftigere Sounds warten

tetts wie anderer Nackenbrecher aus den

destens die Hälfte aller Bands, deren Songs

Münchener Crux die Partyreihe „Lovetrap“

schließlich beim Electronic Fallout mit

Boxen schallen. Für Konzertbesucher ist

hier laufen, hat schon mal auf der Bühne

und sorgen mit HipHop, Trap und R‘n‘B für

Cyber, Hellectro, Noize und Industrial.

der Eintritt gegen Vorlage des Tickets frei.

von Stuttgarts Rocktempel gestanden.

eine pickepackevolle Tanzfläche.

17.11. | 22 Uhr | The Vibe | Sailerstraße 46 |

08.12. | 21 Uhr | Rockfabrik | Grönerstraße 25 |

09.11. | 22 Uhr | LKA/Longhorn |

24.11. | 23 Uhr | Schräglage | Hirschstraße 14 |

Fellbach

Ludwigsburg

Heiligenwiesen 6 | Stuttgart

Stuttgart

November 2018


48

GASTRO

Sternekoch im Daimlerhaus

Vom Olivo zum Pfau

Der Stuttgarter Sternekoch Nico Burkhardt ist ins

Daimlerhaus in Schorndorf eingezogen und betreibt dort

seit Oktober sein eigenes Restaurant: den „Pfauen“.

Nach sieben Jahren als Sternekoch

im Stuttgarter „Olivo“ war der

34-Jährige bereit für den Schritt in

die Selbstständigkeit. Er residiert

jetzt im Fachwerkhaus in der Höllgasse,

das einst Gottlieb Daimlers

Großvater gehörte. Der gastronomische

Bereich des Boutique-Hotels

mit sieben Zimmern erstreckt sich

über drei Stockwerke. Im Eingangsbereich

mit großer Bar ist ein Bereich

mit acht Plätzen für das „Gourmetrestaurant

Nico Burkhardt“

reserviert. Dort gibt es wie zuvor in

Stuttgart „französische Küche, modern

interpretiert“. Im oberen Stockwerk

des Restaurants, wo 50 Personen

Platz finden, wird dagegen

gehobene „schwäbische Küche mit

internationalen Einflüssen zu fairen

Preisen geboten“, sagt Burkhardt, der

auch traditionelle Gerichte gern mit

besonderer Note präsentiert. Es gibt

Schweinsbraten Asia Style und gebratenen

Zander auf Champagnerkraut,

aber auch Austern. Draußen

gibt es knapp 50 weitere Plätze.

Burkhardt will für alle etwas bieten.

Auch für die, die nur an der Bar etwas

trinken wollen. Im Untergeschoss

bietet die Lounge für Zigarrenraucher

15 Plätze. rala

RESTAURANT PFAUEN

Höllgasse 9 | Schorndorf |

pfauen-schorndorf.de

Neues im Drei Mohren

Interkulturell

Auch der Nachfolger setzt auf schwäbische Küche

Unter neuer Regie

Sie verbinden zwei Kulturen: Mathias

Volz und Sukan Phutsorn stammen

aus einer schwäbisch-thailändischen

Familie. Seit Juni sorgen die Brüder

im „Drei Mohren“ für schwäbisch-thailändische

Küche. Das Konzept

für interkulturelle Küche zu fairen

Preisen hatte Mathias Volz

gemeinsam mit seinem Bruder Sukan

und seiner Mutter entwickelt. Alle

drei waren zuvor in der Gastronomie

tätig und wollten endlich etwas Eigenes

starten. Das urschwäbische und

rustikal eingerichtete Traditionslokal

am Rande des Bohnenviertels im

Herzen Stuttgarts haben die neuen

Pächter in nur acht Wochen renoviert

und den urigen Charme mit modernen

Elementen aufgepeppt. Auf der

schwäbischen Stammkarte sind Klassiker

zu finden, wie der Zwiebelrostbraten,

hausgemachte Maultaschen

oder Kässpätzle. Die thailändische

Karte bietet Leckereien wie frisch zubereitete

Frühlingsrollen oder

Saté-Spieße. Suppen, Salate und Reisgerichte

ergänzen das Angebot. Beim

Mittagstisch stehen ein thailändisches

und ein schwäbisches Gericht

zur Wahl. Die Bar wartet zudem mit

guten regionalen Weinen, interessanten

Cocktails und als Spezialität thailändischem

Eistee auf. rala

DREI MOHREN

Pfarrstraße 23 | Stuttgart |

drei-mohren-stuttgart.de

Das Ende kam für alle überraschend.

Der legendäre „schwäbische Türke“

Burhan hat den Murrhardter Hof verlassen.

Übernommen hat Hasan Geray,

der das bisherige Konzept weitgehend

übernimmt und wie sein Vorgänger

auf schwäbische Küche setzt. Als Geschäftspartner

hat er Medeni Haciresitoglu

ins Boot geholt, der in Stuttgart

schwäbisch kochen gelernt hat. Das

Restaurant hat Geray in Windeseile

frisch herausgeputzt und neu möbliert.

Der Gastraum mit rund 100 Plätzen

wirkt freundlicher und heller als früher.

Die Regale hinter der Theke am

Eingang bestückt der neue Betreiber

mit einer Auswahl seines umfangreichen

Weinsortiments. Damit will er an

die Tradition des Murrhardter Hofes

anknüpfen, dessen Namen jetzt den

Zusatz „Weinhalle 1896“ bekommen

hat. Für seine Gäste will Geray mindestens

150 verschiedene Weine bereithalten.

Auf der neuen Karte nehmen

die Maultaschen wieder einen prominenten

Platz ein – als Spezialität die

mit Kalb- und Lammfleisch gefüllten.

Schnitzel, Kutteln, Gaisburger Marsch,

Schweinelendchen, geschmorte Ochsenbäckchen,

Forelle und Zwiebelrostbraten

runden das Angebot ab. Zusätzlich

gibt es eine Auswahl an Steaks.

Nur wenige Meter vom Murrhardter

Hof entfernt betreibt Geray auch das

Restaurant „Carafe“. Es bietet mediterrane

Gerichte. rala

MURRHARDTER HOF

Wilhemsplatz 6 | Stuttgart |

murrhardter-hof.de

Fotos: Rainer Lang (3)

November 2018


49

SHOPPING

Ecoben mit neuem Showroom

Neue Mobilität

Der Trend zum Elektrorad ist schon lange nicht mehr

aufzuhalten. Insbesondere, seitdem die Gefährte sich

mehr und mehr neuen Designideen öffnen.

Ganz vorne dabei sind hier die Elektroscooter

und –velos von Ecoben, die

es seit neuestem im Showroom am

Charlottenplatz zu besichtigen gibt.

Dort findet man zum Beispiel den

„Ecoben Chopper“ für alle Biker, die

auch beim Fahrradfahren einen Harley-Moment

erleben wollen. Oder das

„Ecoben Minifat“, ein Klapprad im

BMX-Stil. Nicht bei jedem der Gefährte

ist allerdings Muskelkraft gefragt –

mit dem ein oder anderen batteriegetriebenen

Scooter lässt es sich auch

ganz ohne Strampeln gemütlich durch

die Gegend cruisen, wenngleich erst ab

einem gewissen Mindestalter und mit

entsprechender Fahrerlaubnis. pa

ECOBEN SHOWROOM

Charlottenplatz 6 | Stuttgart

ecoben.eu

Fotos: o.r. Ecoben | u.l. RZ Photographie | Kasten: Jörg Schöpf

Popup-Store in der Marienstraße

Mehr Kaufrausch

Bereits im Sommer diesen Jahres gab

es guten Neuigkeiten vom Kaufhaus

Mitte in der Stuttgarter Königstraße:

Was als zwei Monate währendes

Übergangsprojekt angedacht war,

wird nun zur festen Institution im

Königsbau und bleibt damit eines der

wenigen Shopping-Highlights auf

Stuttgarts Flaniermeile. Doch es gibt

noch mehr Positives zu berichten: ab

November wird es – erst einmal für

drei Monate – einen Ableger in der

Marienstraße vis-a-vis des Gerbers

geben. Grundsätzlich soll auch dort

die erfolgreiche Mischung aus bekannten

Marken, neuen Designern

und lokalen wie regionalen Produkten

beibehalten werden – ergänzt um einige

neue Anbieter. Zudem soll eine

kleine Galerie integriert werden. jn

KAUFHAUS MITTE

Marienstr. 3b | Stuttgart

kaufhausmitte.com

Lieblingsorte

STUTTGARTER FRÜCHTLE

Seit mehr als dreißig Jahren ist es die Anlaufstelle im Stuttgarter Westen, wenn es um frisches

Obst und Gemüse geht, ob regional oder exotisch: Das Stuttgarter Früchtle. Um sich so lange

gegen Supermärkte und Wochenmärkte zu behaupten, muss man schon etwas besonderes

bieten – und genau das zeichnet das gemütliche Lädchen in der Schwabstraße aus: Was dort

feilgeboten wird, ist stets frisch, von allerbester Qualität und wird immer mit einigen Hinweisen

und Tipps in die Einkaufstasche gepackt – dazu gibt es auch mal eine Frucht zum

Probieren und zum Abschluss das obligatorische Stückchen Schokolade auf den Weg. Kein

Wunder, dass das Familienunternehmen nicht nur zahlreiche Stammkunden hat, sondern

auch Restaurants und Privathaushalte in ganz Stuttgart beliefert. Schwabstraße 83 | Stuttgart

Kundenberater/in | Anzeigenverkäufer/in | Freie/r Handelsvertreter/in | Medienberater/in

Ganz gleich , wie Ihre Berufsbezeichnung lautet.

sucht gut vernetzte Menschen für die Anzeigen-Akquise auf selbständiger Basis.

anzeigen@neumann-magazin.de

November 2018

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE


50

MESSE

Stuttgarter Messeherbst auf der Landesmesse

Ausstellungsmarathon mit elf Themenwelten

Der Stuttgarter Messeherbst bringt Licht ins herbstliche

Einheitsgrau und lockt Interessierte mit insgesamt zehn

unterschiedlichen Messen an zehn Ausstellungstagen.

Wer das richtige Arzneimittelchen

gegen die November-Tristesse sucht,

wird auf dem Stuttgarter Messeherbst

mit Sicherheit fündig. Denn

frühwinterliches Einheitsgrau hat

dort keine Chance. Herzstück des

Messemarathons ist auch in diesem

Jahr wieder die „Familie & Heim“.

Dazu gesellen sich die Messen „Mineralien,

Fossilien, Schmuck“, „Animal“,

„Kreativ“, „Modell + Technik“, „veggie

& frei von“, „Babywelt“, „Eat & Style“

sowie die „Spielemesse“ und die „Autotage

Stuttgart“. hab

STUTTGARTER MESSEHERBST

16.-25.11. | Landesmesse | Stuttgart |

stuttgarter-messeherbst.de

Heldenmarkt in der Liederhalle Stuttgart

Nachhaltig konsumieren

Genussmesse kulinart im Römerkastell

Schöner leben

Wer für mehr Nachhaltigkeit in seinem

Leben sorgen möchte oder sich

fragt, wie das ohne viel Aufwand gehen

soll, findet auf dem Heldenmarkt

zahlreiche Anregungen und viele interessante

Produkte – ganz ohne erhobenen

Zeigefinger. Neben den Produkten

von den Ausstellern aus den

Bereichen Lebensmittel und Genuss,

Textilien und Kosmetik, Wohnen und

Leben, Reisen und Mobilität sowie Finanzen

und Versicherungen wartet

ein spannendes Rahmenprogramm

mit Fachvorträgen, Workshops und

Tombola auf die Besucher. hab

HELDENMARKT

03.11. | 10-19 Uhr | 04.11.| 11-18 Uhr |

Liederhalle | Stuttgart | heldenmarkt.de

Auch in diesem Jahr darf man gespannt

sein, womit die Aussteller die

Besucher auf der Genussmesse „kulinart“

verwöhnen und begeistern werden.

Von regionalen Spezialitäten bis

zu internationalen Foodtrends und

von entspannenden Wohlfühlorten

bis zu exklusivem Wohndesign ist für

jeden etwas dabei. Neben etablierten

Anbietern ist die „kulinart“ immer

auch eine Plattform für noch junge

Unternehmen, die dort vielfach zum

ersten Mal mit ihrem Angebot an die

Öffentlichkeit gehen. hab

KULINART 2017

17.11. | 12-22 Uhr | 18.11. | 10-19 Uhr | Phoenixhalle

| Stuttgart | kulinart-messe.de

kompakt

STILWILD

Was sonst oft nur in diversen Online-Shops

zu finden ist, gibt es auf der „Stilwild“ an

zwei Tagen live und zum Anfassen. Mehr als

100 kleine Labels, Jungdesigner, Hersteller

und Händler aus ganz Deutschland zeigen

zahlreiche ausgefallene Produkte kreativer

Köpfe fernab von Massenware. Ergänzt wird

das Ganze von feinen Genusswaren und einem

Street-Food-Markt.

10. & 11.11. | 11-18 Uhr | Hermann-Hepper-Halle |

Tübingen | stilwild.de

SINDELFINGER WINTERMARKT

Der Sindelfinger Wintermarkt tritt in diesem

Jahr mit vielen taufrischen und jungen

Ideen zum Winter- und Weihnachtsshopping

das Erbe des traditionsreichen Sindelfinger

Weihnachtsbasars an. Neben den

Angeboten der Aussteller kann man sich auf

ein großes Rahmenprogramm freuen – unter

anderem ist die Wahl von „Mr. und Mrs.

Santa 2018“ am Messesamstag geplant.

07.-11.11. | 10-18 Uhr | Messe | Sindelfingen |

messe-sindelfingen.de

SCHÖN & GUT

In den ehemaligen Kornspeicherhallen

inmitten des Biosphärengebietes der

Schwäbischen Alb präsentieren rund 140

ausgewählte Aussteller an vier Tagen

wieder jede Menge regionale und internationale

Spezialitäten für Augen und

Gaumen, Neues und Inspirierendes zu

Tisch- und Wohnkultur sowie Sinnliches

und Feines zum Wohlfühlen.

01.-04.11. | 11-18 Uhr | Altes Lager | Münsingen |

schön-und-gut.com

WINTERZAUBER

Für drei Tage verwandelt sich das Seeschloss

Monrepos mit seinen illuminierten

Pagoden in ein Weihnachtswunderland.

Mehr als 80 Aussteller präsentieren zauberhafte

Inspirationen und traumhafte Geschenkideen

für das Weihnachtsfest. Besucher

finden kleine Accessoires, hochwertige

Leuchtobjekte, Mobiliar, Kunstwerke, edlen

Schmuck sowie Delikatessen aus aller Welt.

09. & 10.11. | 11-20 Uhr | 11.11. | 11-18 Uhr | Schloss

Monrepos | Ludwigsburg | winterzauber-messe.de

Fotos: o. Veranstalter | u.l. Milena Zwerenz | u.r. nils-krueger.com

November 2018


51

SPORT

36. ADAC Supercross in der Schleyer-Halle

Großes Spektakel

Eine stimmungsvolle Opening-Show, zig spannende

Rennen mit packenden Positionskämpfen und imposante

Sprünge in luftige Höhen – das ist der ADAC Supercross.

Bei der 36. Auflage des ADAC

Supercross steht insbesondere die

Frage im Raum, ob die Schleyer-Halle

weiter in französischer Hand bleibt.

Im vergangenen Jahr feierten die Piloten

aus dem Nachbarland, angeführt

von Cedric Soubeyras, einen

Dreifachtriumph in der Topklasse

SX1. Neben den Rennen der Elite- und

Nachwuchsfahrer wartet auch wieder

ein großes Rahmenprogramm auf die

Besucher, dessen Highlight natürlich

wieder die atemberaubende Sprungshow

der Freestyler ist. In schwindelerregender

Höhe fliegen die Fahrer

dabei durch die Halle und lösen sich

währenddessen teilweise komplett

von ihren Maschinen, um erst im

letzten Moment vor der Landung

wieder den sicheren Kontakt mit dem

Motorrad zu finden. hab

36. ADAC SUPERCROSS

09. & 10.11. | 19.30 Uhr | Schleyer-Halle |

Stuttgart | supercross-stuttgart.de

34. Stuttgart German Masters

Reitsport vom Feinsten

Das Trainerkarussell beim VfB dreht sich immer schneller

Weinzierl soll‘s richten

Fotos: o. ADAC Württemberg/Sebastian Zintel | u.l. in.Stuttgart/Markus Bechert | u.r Wikimedia Commons/Jeollo von VfB-exklusiv.de

DTL-FINALE

kompakt

Ein kleiner Ausblick den nächsten Monat,

denn da wartet am 1. Dezember gleich ein

echter Leckerbissen auf alle Fans des Turnsports.

Das Finale der Deutschen Turnliga,

bei dem die jeweils vier besten Teams

der Frauen und Männer um den Titel des

Deutschen Mannschaftsmeisters kämpfen,

bringt auch in diesem Jahr die Turnelite des

Landes in die Ludwigsburger MHP-Arena.

01.12. | 13.30 Uhr | MHP-Arena | Ludwigsburg |

dtl-finale.org

Weltklasse Reitsport hat in Stuttgart

einen Namen: German Masters. Auch

bei der 34. Auflage des Events können

sich Pferdefreunde auf Spitzensport

und große Namen in insgesamt fünf

Disziplinen – Springen, Pony, Dressur,

Fahren und Vielseitigkeit – freuen.

Auch diesmal finden wieder zahlreiche

Olympiasieger und Medaillen gewinner

bei internationalen Championaten den

Weg in das Hallenduo – darunter auch

die erfolgreichen Teilnehmer an den

Weltreiterspielen in Tryon (USA) im

September. Angeführt wird das Teilnehmerfeld

von Publikumsliebling

und Olympiasieger Michael Jung.hab

STUTTGART GERMAN MASTERS

14.-18.11. | Schleyer-Halle | Stuttgart |

stuttgart-german-masters.de

SC BIETIGHEIM-BISSINGEN STEELERS

So richtig in Schwung gekommen ist der Titelverteidiger

aus Bietigheim noch nicht in

der neuen DEL2-Saison. Aber das ist eigentlich

auch ganz normal, denn es gab nicht

nur einen Wechsel auf der Trainerposition,

auch die Mannschaft wurde ordentlich

durcheinandergewürfelt. Trotzdem spielt

das Eishockeyteam in der Tabelle oben mit

und man darf im weiteren Saisonverlauf

noch einiges von den Steelers erwarten.

steelers.de

Unglaubliche 15 Trainer hat der VfB

Stuttgart in den vergangenen zehn

Jahren verschlissen. Nach der Beurlaubung

von Tayfun Korkut soll es

jetzt also Markus Weinzierl richten –

die Nummer 16. Für den Bayer enden

damit 15 Monate ohne Beschäftigung.

Zu beneiden ist er trotzdem nicht –

und das nicht nur, weil der Trainerposten

beim VfB der Schleudersitz

der Liga ist. Denn es liegt nicht an der

grundsätzlichen Spielidee oder der

taktischen Einstellung der Mannschaft,

dass es nicht läuft. Vielmehr

TVB 1898 STUTTGART

Mit zwei Siegen aus drei Spielen erwischten

die „Wild Boys“ einen fast perfekten Start

in die neue Handball-Bundesligasaison. Es

schien, als könnte der TVB endlich einmal

ein Jahr ohne Abstiegssorgen im gesicherten

Mittelfeld der Liga erleben. Nur leider

ist die kleine Erfolgsserie seitdem wie abgeschnitten.

Um so wichtiger ist es in den

Heimspielen gegen Magdeburg am 08.11.

und Melsungen am 29.11. zu punkten.

tvb1898.de

stimmt die gesamte Zusammensetzung

des Teams hinten und vorne

nicht. Man darf also gespannt sein, ob

es Weinzierl gelingt, den Karren aus

den Dreck zu fahren. hab

SG BBM BIETIGHEIM

Die Handballerinnen der SG BBM

Bietigheim machen genau da weiter, wo sie

in der vergangenen Saison aufgehört haben

– sie fahren einen Sieg nach dem anderen

ein und dürfen sich zu Recht das mit Abstand

erfolgreichste Team der Region nennen.

Ob sie in diesem Jahr das erfolgreichste

Team des Landes sind, entscheidet sich

wohl wieder im ewig jungen Duell mit dem

Dauerrivalen Thüringer HC.

sgbbm.de

November 2018


52

KINDER

Kinder-Musical-Abenteuer mit Conni in Besigheim

Großer Mitmach-Spaß für die Kleinen

Bibi Blocksberg-Musical

Familien-

Hexenspaß

Was für eine Aufregung! Der internationale

Welthexentag steht an und

das ausgerechnet in Neustadt. Klar,

das Bibi Blocksberg und ihre Junghexenfreundin

Schubia gerne etwas

mehr Schwung in die traditionelle

Veranstaltung bringen wollen. Es gibt

nur ein Problem: Junghexen ist die

Anwesenheit an diesem Tag verboten.

Das Ganze ist ein turbulentes Durcheinander.

Wie es ausgehen wird, entscheiden

nicht zuletzt auch die vielen

Zuschauer im Saal!

hab

BIBI BLOCKSBERG

03.11. | 14 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

bibiblocksberg.de

Conni ist in der Schule und erlebt

dort zusammen mit ihren Freunden

Anna und Paul eine Menge aufregender

Dinge. Jeden Tag gibt es Neues zu

entdecken. Und bei Conni zu Hause

gibt es Rückhalt von Mama und Papa

Klawitter sowie von Teddy und Kater

Mau. Frei nach dem Motto „Was Conni

kann – das könnt ihr auch!“ werden

die jungen Musicalbesucher zum Teil

der Inszenierung und können Conni

und ihren Freunden helfen, das Schul-

Wozu machen oder hören wir eigentlich

Musik? Auf die bewusst provokante

Frage antwortet das Musikfest

mit einem überzeugten „Dazu!“. Denn

es gibt viele Gründe für die Musik. Sie

belebt und berührt, regt zum Nachdenken

an oder ist unterhaltsam. Sie

ist für viele Lebensinhalt und Gemeinschaftserlebnis

zugleich, dient

der persönlichen Weiterentwicklung

oder wirkt ganz einfach als Balsam

für die Seele.

hab

Als Kay von einer verzauberten Spiegelscherbe

in Herz und Augen getroffen

wird, kehrt er sich von seiner

Freundin Gerda ab, wird bitter und

böse und lebt fortan bei der grausamen

Schneekönigin. Gerda, von inniger Liebe

angetrieben, hat nur seine Rettung

im Kopf. Auf ihrer Reise macht sie eine

Reihe spannender Begegnungen und

gewinnt neue Verbündete, wie den

treuen Raben, das sprechende Rentier

Abenteuer zu meistern und über sich

hinaus zu wachsen. Conni zählt zu den

beliebtesten Kinderbuchfiguren und

begeistert seit 25 Jahren Kinder ab drei

Jahren. Für ihre jungen Leser ist Conni

eine Art „beste Freundin“, die genau

wie sie die verschiedensten Situationen

des Alltags meistert. hab

CONNI – DAS SCHUL-MUSICAL!

10.11. | 14 Uhr | Stadthalle „Alte Kelter“ |

Besigheim | conni.de

Mehr als 60 Veranstaltungen an 16 Tagen

Gemeinsam musizieren

10. STUTTGARTER MUSIKFEST FÜR

KINDER UND JUGENDLICHE

24.11.-09.12. | diverse Spielstätten |

Stuttgart | stuttgarter-musikfest.de

oder die ebenso weise wie wortkarge

kleine Finnin, die in Orakeln spricht.

Familien mit Kindern ab sechs Jahren

Kinderbuchklassiker

Spannendes

Abenteuer

Die berühmteste Holzpuppe der Welt

nimmt kleine und große Theater-

Musicalfreunde mit auf ein großes

Abenteuer. Das Theater Liberi inszeniert

die Geschichte von Carlo Collodi

als modernes Musical für die ganze

Familie. Perfekt abgestimmte Eigenkompositionen

und temporeiche

Choreografien versprechen ein unterhaltsames

Live-Erlebnis für Kinder

ab vier Jahren, Eltern und Großeltern.


hab

PINOCCHIO – DAS MUSICAL

17.11. | 15 Uhr | K3N | Nürtingen |

theater-liberi.de

Musical für die ganze Familie nach dem Märchen von Hans-Christian Andersen

Eine eisige Geschichte

sind dazu eingeladen, das Ensemble

des a.gon Theater München auf seiner

magischen Reise zu begleiten und dabei

zu erleben, wie Gerdas Liebe zu Kay

jedes Hindernis zu überwinden vermag.

Die Songs des Musicals stammen

von Thomas Zaufke.

hab

DIE SCHNEEKÖNIGIN

25.11. | 17 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

a-gon.de

Fotos: o.l. Cocomico | o.r. Veranstalter | m. Rainer Möller | u.l. Michael Siegmund | u.r. © agon Theater

November 2018


53

Das Popbüro hat einen neuen Chef. Und der hat einen Plan...

Popkultur ist überall

VERMISCHTES

zusammenzuarbeiten – sofern der Künstler nicht

in seiner Arbeit beeinflusst wird.

Sie sagen also, dass eine der Wirtschaftsförderung

unterstellte Einrichtung wie das Popbüro

wichtig für eine Stadt wie Stuttgart ist?

Es ist vor allem wichtig, zu begreifen, dass Popmusik

gefördert werden muss. Das ist noch immer

nicht überall in der Stadt angekommen. Im

hochkulturellen Bereich ist Förderung längst eine

Selbstverständlichkeit. Wir müssen deswegen zeigen,

was Popmusik ist, warum sie wichtig für eine

Stadt ist und was wir durch sie erreichen können.

Dafür braucht es eine Institution wie das Popbüro.

Was kann man denn durch Pop und Popkultur

erreichen?

Popkultur steht für mich an vorderster Front

in der Gesellschaft – als Trendbarometer, Meinungsmacher

und Aushängeschild einer Stadt.

Außerdem hat Popkultur hat längst Einzug in die

Hochkultur gehalten – etwa im Stuttgarter Ballett,

wenn der Choreograf Louis Stiens elektronische

Clubmusik für eines seiner Stücke nutzt. Oder am

Staatstheater, wenn Die Nerven auf der Bühne

stehen. Popkultur ist überall.

Foto: Walter Ercolino

Er ist der neue Chef im Popbüro: Ab sofort kümmert sich Walter Ercolino um die

Musikförderung in Stuttgart, um aufstrebende Talente und um das Ansehen der Popmusik

in der Stadt, die mit den Nerven, Schmutzki oder Heisskalt schon jede Menge

Talente hervorgebracht hat. Zu Anfang wirft das natürlich vor allem eine Frage auf.

Herr Ercolino, was ist Pop?

Gute und wichtige Frage, denn ich stelle fest, dass

Adorno nach wie vor wirkt und Popmusik oft sofort

nur mit Massenkultur in Verbindung gebracht

wird. Das Etikett ist natürlich total falsch.

Pop hat eben längst nicht nur etwas mit Massenkultur

und Kommerz zu tun. Auf der einen Seite

des Spektrums steht Helene Fischer, auf der anderen,

sagen wir, Joy Division. Viele denken bei

Popmusik sofort an die großen Stadien, aber das

ist ja nur ein kleiner Teil. Wir müssen Aufbauarbeit

leisten und jungen Künstlern in der Stadt Starthilfe

geben. Sie prägen die Stadt, sie machen sie besonders.

Für mich hört Pop auch bei Musik nicht auf.

Mode, Kunst und Ästhetik gehören genauso dazu.

Grundsätzlich bemerke ich ein immer größeres Interesse

der Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in

Stuttgart und Region an diesem Gebilde Popkultur

und die Bereitschaft, sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen.

Dennoch fließt das meiste Geld nach wie vor in die

Hochkultur.

Das müssen wir ändern! Dafür ist es unumgänglich,

mit der Wirtschaft zu kooperieren. Ich will die

Schnittstelle von Kultur und Wirtschaft erreichen

und deutlich ausbauen. Für mich ist nichts Unehrenhaftes

dabei, mit Partnern aus der Wirtschaft

Wo werden Sie in nächster Zeit konkret ansetzen?

Generell geht es mir darum, ein Bewusstsein für

Popkultur in der Stadtgesellschaft zu verankern.

Das mag jetzt ein wenig theoretisch klingen, kann

man aber auch konkret festmachen: Nehmen wir

zum Beispiel die aktuelle Diskussion um die Kulturmeile

in Stuttgart. Meines Erachtens wird hier

nur in hochkulturellen Kategorien gedacht, aber

für mich impliziert das eben auch „Popkulturmeile“.

Die popkulturelle Wirklichkeit, in der wir uns

alle bewegen, sollte sich letztendlich auch in konkreten

Dingen manifestieren. Das Stadtpalais beispielsweise

hat sich innerhalb kürzester Zeit etabliert

und macht eine tolle Arbeit. Wie ist das

neben der museumspädagogischen und stadtgeschichtlichen

Arbeit gelungen? Mit Themen wie

HipHop, Techno, Surfen, Skaten. Genau das ist

Popkultur par excellence. jono

popbuero.de

November 2018


54

Vermischtes TERMINE

Ines Anioli und Leila Lowfire bringen ihren Sex-Podcast auf die Bühne

„Wir reden auch über krasse Details“

sondern, dass die Basis stimmt. Dann kann ich

auch eine unterschiedliche Ansicht vertreten, die

vom anderen aber respektiert und akzeptiert wird.

Woher nehmt Ihr die Themen für Euren Podcast.

Habt Ihre keine Angst, dass Euch mal die Inspiration

ausgeht?

Leila: Es gibt ja unendlich viele Dinge, über die man

in zwischenmenschlichen Beziehungen und im

Sexleben sprechen kann – und wir reden ja auch

über krasse Details, die andere Leute gar nicht ansprechen

würden. Die meisten Formate, bei denen

es um Sex geht, sind oberflächlicher. Wir sprechen

aber über eigene Erlebnisse. Dadurch ist das schon

intensiver. Und wir bekommen super viele Hörernachrichten,

die uns zu neuen Themen inspirieren.

„Let’s Talk About Sex“ forderten Salt ’n’ Pepa bereits 1991. Jetzt folgen Ines

Anioli und Leila Lowfire dem Appell des HipHop-Duos und machen in ihrem

Podcast „Besser als Sex“ genau das: Sie sprechen über Sex – explizit.

Falls es Menschen gibt, die Euren Podcast „Besser

als Sex“ bislang noch nicht gehört haben. Worum

geht es dabei?

Leila: Es geht um alle möglichen Pannen – also um

alles, was beim Sex so schiefgehen kann –, und um

alles, was schön an Sex ist.

„Besser als Sex“ ist aber keine Aufklärungs-Kiste

à la Dr. Sommer-Team?

Ines: Natürlich ist es irgendwie auch indirekte

Aufklärung, wenn man über Themen redet, über

die mach anderer vielleicht nicht mit seiner Familie

oder mit Freunden reden kann. Aber eigentlich

wollen wir nur unterhalten und machen da definitiv

kein wissenschaftliches Ding draus.

Was meint Ihr? Warum fällt es vielen Menschen

so schwer, locker über Sex zu plaudern?

Ines: Das fragen wir uns auch!

Leila: Ich habe ja das Gefühlt, da steckt die Pornoindustrie

dahinter. Wir würden wahrscheinlich

aussterben, wenn wir alle so ein krass erfülltes Sexualleben

hätten.

Klar, Pornografie ist heutzutage immer und überall

erhältlich. Trotzdem scheint es nicht unbedingt

normaler geworden zu sein, über die eigene

Sexualität in der Öffentlichkeit zu sprechen?

Ines: Ja, weil das immer noch tabuisiert wird. Werbung

ist zum Beispiel teilweise extrem sexuell –

wenn sie aber eine Grenze überschreitet, ist es obszön

und dann darf man das nicht mehr gut finden.

Wie habt Ihr Euch von den gesellschaftlichen

Tabus befreit, wenn Ihr die denn jemals hattet?

Ines: Also ich bin auf ein katholisches Mädchengymnasium

gegangen und war auch im katholischen

Mädchenferienlager. Ich glaube, das spricht

definitiv nicht für eine sexuell offene Erziehung.

Das kam also alles später durch eigene Erfahrungen.

Wie und wo habt Ihr beide euch gefunden und

festgestellt, dass Ihr gerne, viel und offen über

Sex plaudert?

Leila: Wir haben eine Weile zusammen gearbeitet,

sehr viel Zeit miteinander verbracht und auch da

schon sehr viel über Sex geredet.

Dabei seid Ihr aber selten inhaltlich einer Meinung

über die Themen, die Ihr diskutiert?

Ines: Ich glaube, es ist gut für eine Freundschaft,

dass man nicht immer die gleiche Meinung hat,

Sind das teilweise absurde Vorschläge?

Ines: Ich finde gar nicht, dass die so absurd sind,

denn darum geht es ja bei uns. Wir erzählen ja

selbst auch über absurde Situationen und es ist

eher schon, wenn man Leute ermutigt, über Peinlichkeiten

zu sprechen, oder über Dinge, die außerhalb

der Normalität im Bett stattgefunden haben.

Wie geht Ihr mit negativen Reaktionen um?

Ines: Die gibt es nicht mehr (lacht). Die Hater sind

wirklich stark zurückgegangen. Am Anfang, als wir

neu waren, haben uns natürlich viele als Schlampen

bezeichnet. Da muss man halt drüber stehen.

Irgendwann hören die aber auf, wenn man nicht

darauf eingeht. Wem es nicht passt, der muss den

Podcast ja nicht hören.

Und was passiert in Euren Live-Shows? Wie

bringt Ihr den Podcast auf die Bühne?

Ines: Der große Unterschied ist, dass wir Publikum

haben, was total cool ist, weil wir unsere Hörer ja

sonst nicht sehen können und damit auch die Reaktionen

nicht mitbekommen. Ansonsten ist jeder

Abend anders. Der Kern ist schon geplant. Wir wissen,

worüber wir reden wollen. Aber wir wollen die

Leute mit einbinden – und die sind jeden Abend

andere. Alles, was sonst noch passiert, kann man

nur wissen, wenn man live bei unserer Show dabei

war – denn das wissen wir im Moment ja selbst

noch nicht. Die Fragen stellte Holger Berg

BESSER ALS SEX Die unfuckable Tour

28.11. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg |

podtail.com/de/podcast/das-neue-sexvergnugen

Foto: Christian Hasselbusch

November 2018


TERMINE Vermischtes

55

14. Jugendkulturwoche für Vielfalt und gegen Rassismus

„Bunt statt Braun“ gegen Rassismus

„Bunt statt Braun“, die Jugendkulturwoche

für Vielfalt und gegen Rassismus

im Kulturhaus Schwanen, stellt in

diesem Jahr die Perspektive der Betroffenen

von rechter Gewalt in den

Mittelpunkt. Auf dem Programm stehen,

Workshops, Filme, Lesungen,

Vorträge und Theater. Der Eröffnungsabend

findet ganz bewusst am 9.

November, dem 80. Jahrestag der

Reichspogromnacht statt. Im ersten

Teil wird um 19 Uhr eine Ausstellung

über das Konzentrationslager Welzheim

eröffnet. Die Einführung sprechen

Heinrich Lindauer und Hans­

Georg Tröndle vom Historischen

Verein Welzheimer Wald. Danach

steht ab 20 Uhr der „Music Talk“ mit

Yuriy Gurzhy zum Thema „Moderne

Jüdische Pop- und Rockmusik“ auf

dem Programm. Die Wurzeln der Texte

und der Musik von Gurzhy liegen in

der tragischen Geschichte des europäischen

Judentums des 20. Jahrhunderts.

Später kann man Yuriy Gurzhy

& Freylekhs 3000 auch noch live auf

der Bühne und bei der anschließenden

Party, mit einem DJ-Set erleben.hab

BUNT STATT BRAUN

09.-17.11. | Kulturhaus Schwanen |

Waiblingen | kulturhaus-schwanen.de

Die Messe für Genuss und Stil

Fotos: o.Veranstalter | m. Peter Poeschl | u.l. Fuhr | u.r. WDR

Offene Bühne in der Karlskaserne

Forum für HipHop

Die Tanz- und Theaterwerkstatt und

die MeetHipHop-Community bieten

Kunst- und Kulturfreunde in der Region

sollten sich den 17. November

ein inspirierendes Forum mit Rap,

Tanz, Musik und Kunst in Ludwigsburg.

HipHop-Künstlerinnen und

-Künstler aller Art können dort zweimal

im Jahr auf der Kleinen Bühne

der Karlskaserne Ludwigsburg ihre

neuesten Stücke präsentieren. Kreativ

ist dabei alles möglich und fast alles

ist erlaubt. hab

MEETHIPHOP Sessions

09.11. | 20 Uhr | Kunstzentrum Karlskaserne

| Ludwigsburg | meethiphop.com

Lange Nacht der Museen in Böblingen und Sindelfingen

Großes Kulturprogramm

dick im Kalender anstreichen, denn

an diesem Abend geht die Lange

Nacht der Museen in Böblingen und

Sindelfingen in die 17. Runde. Beteiligt

sind in beiden Städten insgesamt

17 Kunsträume, die ihre Sammlungen

öffnen und ein attraktives Programm

auf die Beine stellen. hab

17. LANGE NACHT DER MUSEEN

17.11. | 18-24 Uhr | 17 Kulturräume in

Böblingen und Sindelfingen |

boeblingen.de | sindelfingen.de

Fußball-Talk

Verbale

Grätsche

„Zwischen Weisheit und Wahnsinn –

wem er noch nicht das Wort im Mund

herumgedreht hat, der hat in Fußballdeutschland

nix zu sagen“, so schrieb

es einst sein Heimatsender Radio Bremen

über seine längst zum Klassiker

avancierte Kolumne „Zeiglers wunderbare

Welt des Fußballs“. Journalist,

Moderator, Stadionsprecher, Produzent,

Sänger, Autor – Arnd Zeigler ist

ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene.

Kein anderer beschäftigt

sich derart hingebungsvoll mit den

verrückten und absurden Seiten des

Fußballs – im Fernsehen und natürlich

auch auf der Bühne. hab

ARND ZEIGLER

27.11. | 19 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

zeiglerswelt

kulinart

macht

glücklich

17. und 18.

November 2018

Stuttgart

Phoenixhalle

im Römerkastell

Sa. 12-22 Uhr

So. 10-19 Uhr

www.kulinart-messe.de

November 2018


56

Vermischtes TERMINE

Jüdische Kulturwochen 2018

80 Jahre Pogromnacht – 70 Jahre Israel

Im Mittelpunkt der Jüdischen Kulturwochen

stehen in diesem Jahr zwei

einschneidende Ereignisse: die Gründung

des Staates Israel vor 70 Jahren

sowie der Beginn des dunkelsten Kapitels

in der Geschichte des europäischen

Judentums, die Reichspogromnacht,

die sich 2018 zum 80. Mal jährt.

Das diesjährige Motto der Jüdischen

Kulturwochen „Aktuelle Herausforderungen

für das europäische Judentum“

greift beide Ereignisse auf, beschäftigt

sich in seinen Veranstaltungen mit

der Frage, inwieweit diese beiden Daten

aktuell Einfluss auf das Selbstverständnis

der jüdischen Menschen in

Deutschland und der Stadt Stuttgart

haben. Das vielseitige und hochkarätig

besetzte Programm beinhaltet Lesungen,

Theater, Konzerte und Ausstellungen

und bringt viele bekannte Namen

in die Stadt. Auf die Spuren

jüdischen Lebens in Stuttgart kann

man sich im Rahmen von Stadtrundfahrten,

einer Quartiersführung durch

das Hospitalviertel, einem literarischen

Spaziergang sowie einem Stadtspaziergang

begeben. hab

JÜDISCHE KULTURWOCHEN 2018

04.-18.11. | diverse Locations | Stuttgart |

irgw.de/kulturwochen

„Love Bites“ im Sudhaus Tübingen

Erotische Revue

Große Auszeichnung für Conny Conrad

Erfolgreicher Jubilar

kompakt

ROSEMIE – SONST NIX...!

Rosemie – Clownin, Komikerin oder Verzauberin?

Die Hauptpreisträgerin des

Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis

2015 passt mit ihrem Soloabend in keine

Schublade. Die ausgebildete Tänzerin und

leidenschaftliche Sängerin präsentiert sich

ihrem Publikum als herrliche verklemmte

Schwäbin, die mit einer Mischung aus Begriffsstutzigkeit,

schlauer Selbstironie und

berührender Lebensphilosophie in die ach

so menschlichen Missgeschicke führt.

27.11. | 20 Uhr | 20 Uhr | Friedrichsbau Varieté |

Stuttgart | rosemie.de

Eine Abend für alle Sinne und quer

durch das Liebesleben zwischen Lust

und Alltag, Romantik und Härterem.

Mit den Performerinnen und Burlesque-Stars

Lotti Lieblich und Foxic Poison

aus Berlin, Veronika Otto an Cello,

Pferdekopfgeige und anderen Instrumenten

und Chanson-Sängerin Eleonore

Hochmuth. Es lesen Peter

Butschkow, Ute Gliwa sowie weitere

Autorinnen und Autoren des Konkursbuch

Verlages. Durch den Abend

führt Verlegerin Claudia Gehrke.hab

LOVE BITES die erotische Revue mit

Tanz, Live-Musik, Lesungen & Comedy

30.11. | 20 Uhr | Sudhaus Peripherie |

Tübingen | konkursbuch.de

STUTTGARTS BESTE WEINE

Die Weindegustation „Stuttgarts beste Weine“,

die in diesem Jahr zum 17. Mal stattfindet,

hat einen festen Platz in den Terminkalendern

aller Weinliebhaber in der

Region. Einen Nachmittag lang präsentieren

26 Wengerter aus der Region Stuttgart

ihre besten Weine. Je Weingut stehen bis

zu fünf verschiedene Weine zum Probieren

bereit. Neu dabei sind in diesem Jahr die

Weingärtner Stromberg-Zabergäu aus Brackenheim

im Landkreis Heilbronn.

24.11. | 11-19 Uhr | Phoenixhalle | Stuttgart |

stuttgart-tourist.de

Gitarrenvirtuose Conny Conrad, seit

Jahren einer der produktivsten Musiker

in der Region, hat in diesem Jahr

gleich mehrfach Grund zum Feiern.

Am 11. September feierte er seinen 60.

Geburtstag. Drei Tage später veröffentlichte

Conrad mit „The World

Anthem“ ein neues Soloalbum – eine

in sich geschlossene Si-Fi-Endzeitstory

in 16 monumentalen Rocksongs.

Und zur Krönung seines Jubiläumsjahres

bekam Conny Conrad Ende September

mit der Silbermedaille bei den

Global Music Awards für den Song

DU DARFST!

Auf der offenen Bühne im Tübinger Sudhaus

darf einmal im Monat jeder zeigen,

was er drauf hat. Vom Anfänger bis zum

alten Hasen, vom Comedian bis zum Poetry

Slammer, vom Liedermacher bis zum Zauberer

– unter der Ägide von Jakob Nacken

kann man sich auf eine wilde Mischung aus

Überraschungsgästen sowie einer Showband

freuen. Und natürlich bekommen auch

Kurzentschlossene noch die Gelegenheit,

spontan die Bühne zu entern.

14.11. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

jakobnacken.de

„Live Your Life Today“ vom Album

„The World Anthem“ die bedeutendste

internationale Auszeichnung seiner

bisherigen Karriere verliehen. hab

OPERNCHOR DES JAHRES

Die Staatsoper Stuttgart darf sich auch in

diesem Jahr wieder über eine Auszeichnung

der Fachzeitschrift „Opernwelt“ freuen: In

der diesjährigen Kritikerumfrage wurde

der Staatsopernchor Stuttgart mit großem

Abstand erneut zum „Opernchor des Jahres“

gewählt. Das Kollektiv erhält dieses Prädikat

bereits zum elften Mal. „Es mag bei der elften

Ernennung zum ‚Chor des Jahres‘ zwar

fast wie Routine erscheinen, doch hinter

diesem Titel steckt harte Arbeit – bei jeder

Vorstellung aufs Neue“, sagt Intendant Viktor

Schoner.

Foto: o, Veranstalter, © Nikola Milatovic, Heike Bogenberger/autorenfotos.com, Veranstalter, u.l. Veranstalter | u.r. 7us Media Group

November 2018


TERMINE Vermischtes

57

PRÄSENTIERT Der „Christmas Garden“ in der Wilhelma Stuttgart

Weihnachtswunderland

Eine zauberhafte Adventsstimmung ohne Trubel, dafür aber mit stimmungsvollen

Lichtinstallationen an einem fantastischen Ort, den man in dieser Form noch nie

erleben konnte, das bietet der „Christmas Garden“ in der Wilhelma Stuttgart.

Fotos: Sven Beyer (4), außer u.r. Michael Clemens

„Juwelenpavilon“, „Himmelsspiralen“, „Säulen der

Erde“, „Leuchtender Glücksbringer“, „Die Rast des

Weihnachtsmannes“ oder „Verzauberte Riesen“ –

schon alleine die Namen der Lichtinstallationen

regen die Fantasie an, lassen die Gedanken fliegen

und Assoziationen bunte Blüten treiben. Insgesamt

23 dieser illuminierten Inszenierungen säumen den

rund zwei Kilometer langen Rundweg des „Christmas

Gardens“, der die Wilhelma ab dem 15.November,

acht Wochen lang, in eine leuchtende Märchenlandschaft

verwandelt. „Das, was wir machen, hat

nichts mit einem normalen Weihnachtsmarkt mit

seinem Trubel und der Fülle zu tun“, sagt Christian

Diekmann, DEAG-Vorstand und Geschäftsführer

der Christmas Garden GmbH. Vielmehr wolle man

eine märchenhafte, besinnliche, inspirierende und

beeindruckende Atmosphäre bieten, die absolut

einzigartig ist. „Wir haben uns wunderbare Dinge

ausgedacht“, verspricht Lichtdesigner Andreas

Böhlke, der aber noch nicht zu viel verraten will.

Schließlich sollen die Menschen von den Installationen

überwältigt werden. Nur so viel ist ihm noch zu

entlocken: Ein riesengroßer Elefant, das Maskottchen

der Wilhelma, wird eines der Highlights sein.

Damit nie zu viele Menschen auf den Wegen unterwegs

sind und wirklich jeder ein wunderschönes

besinnliches Erlebnis hat, werden die Tickets für

stundenweise gestaffelte Einlasszeiten verkauft –

im „Christmas Garden“ bleiben dürfen die Besucher

natürlich so lange sie möchten, bis der Park um 22

Uhr schließt. „Das funktioniert hervorragend und

ist für das Gesamtkonzert enorm wichtig“, sagt

Christian Diekmann. Neben den spektakulären Illuminationen

warten noch viele weitere tolle Attraktionen

auf die Besucher: ein Whishing Tree, in

den die kleinen und großen Besucher ihre persönlichen

Weihnachtswünsche hängen können, ein historisches

Karussell von Eliszi’s Jahrmarkttheater

und der Marshmallowist, wo man Süßes selbst über

dem offenen Feuer grillen kann. hab

CHRISTMAS GARDEN STUTTGART

15.11.2018-06.01.2019 | täglich 17-22 Uhr |

Wilhelma | Stuttgart | christmas-garden.de

November 2018


58

Vermischtes TERMINE

Königlicher Weihnachtsmarkt auf der Burg Hohenzollern

Malerische Lage und besonderes Flair

Die imposante Lage auf 855 Meter

Höhe und das malerische Ambiente

machen den Königlichen Weihnachtsmarkt

auf der Burg Hohenzollern zu

einem der schönsten Märkte im Land.

Die Highlights des Reutlinger Weihnachtsmarktes

sind der virtuelle Adventskalender,

der auf die Fassade

des Naturkundemuseums projiziert

wird, eine lebensgroße Krippe samt

Streichelzoo bei der Marienkirche

und eine Eislaufbahn. hab

REUTLINGER WEIHNACHTSMARKT

28.11.-22.12. | Mo-Sa 10.30-20.30 Uhr |

So 11-20 Uhr | Innenstadt | Reutlingen |

weihnachtsmarkt-reutlingen.de

Reutlinger Weihnachtsmarkt mit Adventskalender

Lichterglanz an der Echaz

Adventszauber im Herzen vom Stuttgart

Festliches Spektakel

Mehr als 300 weihnachtlich glitzernde

Stände mit prächtig geschmückten

Fassaden sowie Tannenbäume mit funkelndem

Lichterschmuck machen den

Stuttgarter Weihnachtsmarkt zu einem

der größten in Europa. Nicht fehlen

darf auch in diesem Jahr ein festliches

Rahmenprogramm mit Konzerten

im Innenhof des Alten Schlosses sowie

auf der Treppe vor dem Rathaus. hab

STUTTGARTER WEIHNACHTSMARKT

28.11.-23.12. | Mo-Sa ab 10 Uhr | So ab 11

Uhr | Markt- und Schillerplatz | Stuttgart |

stuttgarter-weihnachtsmarkt.de

Mehr als 40 Standbetreiber bieten besondere

Accessoires, außergewöhnliche

Schmuck-Kreationen, hochwertige

Wintermode, exklusive Geschenkideen

und fantasievolles Spielzeug an. Kulinarisch

wartet der Markt neben Krautschupfnudeln

und Waffeln mit Spezialitäten

wie etwa Wild-Burgern,

Rosmarin-Dinnete, Alb-Linseneintopf

und weißem Glühwein auf. Für Unterhaltung

sorgen diverse Musikgruppen

und Chöre, eine Märchenerzählerin,

der Seifenblasen-Clown, die Stelzenengel

sowie der Nikolaus mit seinem

Helferlein. hab

KÖNIGLICHER WEIHNACHTSMARKT

30.11.-02.12. & 07.-09.12. | Fr 14-20 Uhr |

Sa 11-20 Uhr | So 11-19 Uhr |

Burg Hohenzollern | Hechingen |

burg-hohenzollern.com

Historisches Esslingen

Besonderes

Ambiente

Inmitten von mehr als 200 Ständen

und 500 kulturellen Programmpunkten

erwacht für vier Wochen ein mittelalterliches

Marktleben vor der Kulisse

der historischen Esslinger

Altstadt. Mit Gauklern, Marketendern,

Feuerschluckern, Märchenerzählern,

Musikanten und historischem Handwerk

bietet der Markt Mittelalter zum

Anfassen. Höhepunkte sind in diesem

Jahr unter anderem ein Fechtworkshop

am 16. Dezember im Alten Rathaus

sowie die zahlreichen Mitmach-Workshops.

hab

ESSLINGER MITTELALTERMARKT

UND WEIHNACHTSMARKT

27.11.-21.12. | 11-20.30 Uhr | Marktplatz |

Esslingen | esslingen-marketing.de

kompakt

BIETIGHEIMER STERNLESMARKT

Der Bietigheimer Sternlesmarkt bringt an

den Adventwochenenden wieder strahlenden

Lichterglanz in die Enz-Metropole.

Vor der Fachwerkkulisse der historischen

Altstadt werden sich bunt geschmückte

Weihnachtsbuden mit Süßigkeiten,

Weihnachtsschmuck, Tee, Antiquitäten,

Kunsthandwerk und jeder Menge Weihnachtsgeschenke

präsentieren. Ein großes

gastronomisches Angebot rundet die gemütliche

Atmosphäre ab und für zusätzliche

Unterhaltung sorgt ein vielseitiges Rahmenprogramm.

29.11.-23.12. | Do-So 11.30-20 Uhr | Marktplatz |

Bietigheim | bietigheim-bissingen.de

WEIHNACHTSMARKT WAIBLINGEN

Die illuminierten Fachwerkhäuser der

Waiblinger Innenstadt sind wie geschaffen

für einen romantisch-nostalgischen Weihnachtsmarkt

fern vom großen Trubel. Die

Besonderheit des Waiblinger Weihnachtsmarktes

sind die beiden Weihnachtskeller.

Im Schlosskeller findet man jede Menge

Handgemachtes und im Kameralamtskeller

kann man eine ganz besondere Adventskalenderausstellung

bewundern.

30.11.-20.12. | 12-20.30 Uhr | Innenstadt |

Waiblingen | www.wtm-waiblingen.de

RUDERSBERGER ADVENTSWALD

Die Rudersberger Innenstadt verwandelt

sich auch in diesem Jahr wieder in einen

vorweihnachtlichen Adventswald. Mächtige

funkelnde Tannen strecken sich zum

Himmel und sorgen so für eine einzigartige

Stimmung. Umrahmt wird der romantische

Märchenwald von einem attraktiven Rahmenprogramm,

Kulinarik sowie von einem

stimmungsvollen Weihnachtsmarkt rund

um den Alten Rathausplatz und die historische

Johanneskirche.

30.11.-23.12. | Fr 17-22 Uhr | Sa 16-22 Uhr | So

11-20 Uhr | Alter Rathausplatz | Rudersberg |

adventswald.de

CALWER WEIHNACHTSMARKT

Am ersten Adventswochenende erstrahlt

der historische Calwer Marktplatz wieder

in festlichem Glanz. Mehr als 70 feierlich

geschmückte Stände machen den Weihnachtsmarkt

in der Fachwerkstadt zu einem

ganz besonderen Erlebnis. Auch in diesem

Jahr gibt es wieder das Calwer Springerle

Model und Kinder lädt die Engelspost ein,

ihren Wunschzettel an das Christkind zu

schreiben. An allen Tagen sorgt das Rahmenprogramm

auf dem Marktplatz für

stimmungsvolle Unterhaltung.

29.11.-02.12. | Do 15-21 Uhr | Fr-Sa 11-21 Uhr |

So 11-19 Uhr | Marktplatz | Calw | calw.de

Foto: o, Veranstalter | m. Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg | u.l. Werner Dieterich | u.r. Thomas Wagner

November 2018


59

TERMINE

Donnerstag

THE IMAGINARY

PRAIRIE

20.30 Uhr | JAK Keller |

Weinstadt

Die Kompositionen des kalifornischen

Gitarristen Ian

Stahl sind durch Jazzgitarristen

wie John Scofield und

Bill Frisell sowie Italo-Western-Filmmusik

und 70er

Prog-Rock beeinflusst.

01 November

TONBRUKET

20.30 Uhr | Bix Jazzclub |

Stuttgart

Vor zwei Jahren waren

Tonbruket schon einmal im

Bix zu Gast und lieferten

eine fulminante Show ab.

Jetzt haben sie ihr brandneues

Album „Live Salvation“

im Gepäck – Folk

trifft auf Jazz und Rock.

THE CAT EMPIRE

20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

Wenn das australische Sextett mit seiner Mixtur aus

Reggae, Ska, Funk, Jazz, HipHop und Rock die Bühne

entert, steht ganz fett Party auf dem Programm. hab

MUSICAL GALA MIT

KEVIN TARTE

20 Uhr | Stadthalle | Korntal

Angeführt von Kevin Tarte

(„Tanz der Vampire“) –

präsentieren 120 Mitwirkende

Musical-Highlights

von Gershwin, Bernstein,

Andrew Lloyd Webber und

Alan Menken.

DIRTMUSIC

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

„Bu Bir Ruya“, das neue

Album von Dirtmusic,

verbindet Post-Punk, türkischen

Psych, Funk Rock

und Elektro miteinander,

ohne die Wurzeln zu verleugnen,

die im Wüstenrock

liegen.

DIE FÜENF

FELIX LOBRECHT

SWR BIG BAND & MAX MUTZKE

20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

Wenn der charismatische Sänger Max Mutzke auf die

SWR Big Band trifft, entsteht eine Melange aus Spielwitz

und Virtuosität. Auf dem Programm stehen neben

Mutzkes eigenen Hits auch Soul- & Pop-Klassiker. hab

20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen

Die Vokal-Comedy-Truppe

bringt ihr neues, mittlerweile

zehntes Programm

an den Start – scharfzüngig

und lachkrampferprobt,

wie man es von der

lustigsten A-cappella-Band

im Ländle gewohnt ist.

Samstag

20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Der Stand-up-Comedian –

seines Zeichens Gewinner

des Deutschen Comedypreises

2018 als bester

Newcomer – präsentiert

sein neues Programm, voll

messerscharfer Alltagsbeobachtungen.

03 November

BLACKOUT PROBLEMS

20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Kontrolle abgeben und mit voller Energie hinein ins „Kaos“!

Blackout Problems wagen zwei Jahre nach ihrem Debüt den

Blick nach innen und präsentieren sich als musikalisch und

persönlich gewachsene Alternative Rock-Band. hab

Sonntag 04 November

Fotos: 1.11. Heiko Franz/Sony Music | 2.11. Manni Linke, Veranstalter | 3.11. Veranstalter, Ilkay Karakurt | 4.11. Andrea Pelz

Freitag 02 November

ORANGE DATE

20 Uhr | Frau Hopf im

Schlosscafé | Tübingen

Die Alternative Rock-Band

aus Stuttgart vereint verspielte

DIE AMIGOS

19.30 Uhr | Forum | Ludwigsburg

Die Amigos gehören zu

den Superstars der deutschen

Schlagerszene. Ihre

Gitarrenmelodien letzten Alben schossen alle

mit treibenden Rhythmen

von Schlagzeug und Bass.

direkt an die Spitze der

Albumcharts.

MOVING SHADOWS

20 Uhr | Prisma | Freiberg a.N.

Die Schattentheatershow lässt einen immer wieder

neuen Bilderreigen entstehen. Die Körper der Artisten

verschmelzen zu Dingen, Tieren, Pflanzen. hab

GRANDSHEIKS FEAT. NAPOLEON MURPHY BROCK

20.30 Uhr | Sudhaus | Tübingen

Das Gesamtwerk von Frank Zappa reicht von Rock, Jazz

und Blues über Schmalz und Pomp bis hin zu Avantgarde,

Improvisation und E-Musik. Die Grandsheiks erhalten

Zappas geniale Kompositionen am Leben. hab

ERIC STECKEL

21 Uhr | Strandbar 51 |

Winterbach

Eric Steckel wird von der

Fachpresse als das nächste

große Ding unter den

Gitarrenvirtuosen in der

Rock- und Blues-Szene

gefeiert. In Winterbach

präsentiert er sein neues

Album „Polyphonic Prayer“.

FAST EDDY‘S

BLUE BAND

20 Uhr | Club Kuckucksei |

Nürtingen

Eddy Wilkinson und seine

Band spielen Blues und

Rock mit leichten Elementen

aus Soul und

Funk – getragen von Eddys

unverwechselbarer, ausdrucksstarker

Stimme.

ERNST MANTEL

19 Uhr | Glasperlenspiel | Asperg

In „Improve your Deutsch“

WILLY ASTOR

19 Uhr | Theaterhaus |

Stuttgart

begibt sich Mantel ins Der Silbenfischer aus

Dickicht der deutschen Bayern ist mit seiner neuen

Spra che, um in Wort und Wortsgaudi „Jäger des verlorenen

Musik durchs Unterholz

Satzes“ unterwegs

sprachlicher Eigentümlichkeiten,

und begibt sich auf die

Diktio nen Suche nach Subjekt, Objekt

und Klischees zu streifen. und Glutamat.

ROLL AGENTS – VIVA LAS VEGAS

19 Uhr | Stadthalle | Leonberg

In Las Vegas wurde aus Elvis Presley Ende der 1960er

Jahre endgültig der „King“. Die Roll Agents um den

famosen Elvis-Interpreten Nils Strassburg hauchen dem

Mythos neues Leben ein. hab

November 2018


60 TERMINE

Montag

05 November

Freitag

09 November

DIE SCHWABENSAGA

20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart

Was Anfang der 1990er

Jahren im Hörfunk Kultstatus

erlangte, kann man

jetzt als Live-Hörspiel auf

der Bühne erleben: Die

Schwabensaga – aus der

Feder von Hartmut Volz

und Reinhardt Jung.

AUS VOLLER KEHLE

FÜR DIE SEELE

20 Uhr | Schwanen | Waiblingen

Die Kultveranstaltung

für alle, die gerne singen.

Patrick Bopp alias Memphis

von der Vokal-Comedy-Gruppe

Füenf singt

vor, dirigiert, motiviert,

unterstützt stimmlich und

begleitet am Klavier.

PUBLIC SERVICE BROADCASTING

20 Uhr | Keller Klub | Stuttgart

Wie kaum eine andere aktuelle Band widmen sich die

Londoner auf ihren Alben einem thematischen Überbau,

der passend zur Musik, immer auch eine durchgehende

Story mit politischem Kontext liefert. hab

KULTURTREFF Ü30

21 Uhr | Kulturinsel | Stuttgart

Das Partyhighlight für alle,

die in lockerer Atmosphäre

feiern wollen. Auf vier

Floors servieren lokale DJs

verdiente Gassenhauer der

80er, New Wave und aktuelle

Chart-Kracher, Klassiker

der House- und Technoszene

sowie Rockiges,

Grunge und Black Music.

INKA MEYER

20 Uhr | Kino im Waldhorn |

Rottenburg

Inka Meyers aktuelles

Kabarettprogramm, „Der

Teufel trägt Parka“, ist ein

hochkomisches Plädoyer

gegen den Wahnsinn der

Schönheitsindustrie und

für eine entspannte Weiblichkeit

– witzig, relevant

und gut recherchiert.

Donnerstag

08 November

STEPHAN-MAX WIRTH

EXPERIENCE

HEISSMANN & RASSAU

19.30 Uhr | Liederhalle |

BRING ME THE HORIZON

19 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart

Die britische Band aus Sheffield erweist sich seit vielen

Jahren als eine der visionärsten Bands des Metalcore, der

es gelingt, druckvollen Rock mit Zeitgeist zu verbinden. Im

Vorprogramm spielen The Fever 333 und Yonaka. hab

Dienstag 06 November

VANCE JOY

20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Der Lockenkopf aus Melbourne

DAS LUMPENPACK

20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Das Lumpenpack ist eine

kann singen, Band mit Hang zu ausge-

Gitarre spielen und hat

etwas zu sagen. Er spielt

lässige Songs, die mit zeitgemäßer

Romantik dem

lassenen Pläuschchen zwischen

ihren Songs. Konzertcomedy

nennen sie das

Ganze: eine Gitarre, zwei

Nu Folk-Genre eine Brise Stimmen, viel Konfetti.

Surf Sound verleihen. Lustig, aber nie billig.

Mittwoch 07 November

KASALLA

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Dank Ex-Fußball-Profi Thorsten Legat kennt den rheinischen

Kraftausdruck „Kasalla“ jetzt auch der Rest der

Republik. Aber „Kasalla“ steht nicht nur für „Krawall“,

sondern auch für feinsten Kölschrock. hab

20.30 Uhr | JAK Keller |

Weinstadt

Der Berliner Saxophonist

präsentiert seine neue CD

„Calling Europe!“ – ein

explosives Gemisch aus

tiefgründigem Jazz und

unwiderstehlichen Grooves

und sein musikalisches

Abbild eines Europas der

Hindernisse, der Werte

und des Wollens.

Stuttgart

Das fränkische Komödiantenduo

blickt in seiner

neuen Show auf seine

mehr als 35-jährige Bühnenkarriere

zurück – mit

zahlreichen Klassikern,

aber auch neuen Sketchen.

Die beiden stürzen sich in

unglaubliche Anekdoten,

spannende Erlebnisse

sowie absurde Abenteuer.

WOLFGANG MUTHSPIEL

20.30 Uhr | Sudhaus | Tübingen

In seinen Kompositionen und Improvisationen verbindet

der österreichische Jazz-Gitarrist und Komponist Wolfgang

Muthspiel europäische und amerikanische Musiktraditionen

auf höchstem Niveau. hab

KAI MAGNUS STING

20 Uhr | Rosenau | Stuttgart

In seinem aktuellen Programm

„Sonst noch was?“

macht Kabarettist Kai

Magnus Sting seinem

Unmut nach allen Regeln

der Wortkunst Luft. Er versteht

die Welt nicht mehr

und verzweifelt meisterlich

an den Tücken seines

absurden Alltags.

VINCENT GROSS

19 Uhr | clubCann | Stuttgart

Der junge Schweizer ist

einer der Shootingstars der

deutschsprachigen Popund

Schlagerszene. Im vergangenen

Jahr startete der

22-Jährige gleich mit seiner

Debütsingle „Rückenwind“

durch. Jetzt ist Gross mit

seiner neuen CD „Möwengold“

im Gepäck auf Tour.

ED MOTTA

21 Uhr | Bix | Jazzclub | Stuttgart

Der grammynominierte Künstler, dessen Herz für Adult

Oriented Rock schlägt, ist mit Mitte 40 bereits eine

Legende in seiner Heimat Brasilien. Aktuell ist er auf

seiner „Criterion Of The Senses“-Tour. hab

ISRAEL NASH & BAND

20.30 Uhr | Manufaktur |

Schorndorf

Mit Israel Nash & Band

IVORY TUSK

20.30 Uhr | Die Luke |

Ludwigsburg

Ivory Tusk ist das Soloprojekt

kommt ein überaus spannender

des argentini-

Act zum allerersten

Mal nach Schorndorf. Der

Rolling Stone feierte das

2013er-Album „Rain Plans“

der US-Combo damals als

die gewaltigste Americana-

Platte des Jahres.

schen Singer-Songwriters

Ezequiel de Lima, dessen

Standort inzwischen Barcelona

ist. Nur mit seiner

Stimme und Gitarre bietet

er eine intime und zugleich

kraftvolle Performance.

Samstag 10 November

LÜÜL & BAND

20.30 Uhr | Laboratorium | Stuttgart

Als Banjospieler der 17 Hippies hat Lutz Ulbrich alias Lüül

die halbe Welt bereist – und davon handeln auch seine

Lieder: ein Mix aus Polka, Reggae, Klezmer, Cajun. hab

Fotos: 5.11. Veranstalter | 7.11. © Ben Wolf 2017, Dan Kendall | 8.11. © Laura Pfeifer | 9.11. Veranstalter | 10.11. Max Schwarzlose

November 2018


TERMINE

61

MONO INC.

20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Anfang August haben die

Dunkelrocker aus Hamburg

mit „Welcome to Hell“

ihr bislang erfolgreichstes

Album veröffentlicht, das

bis auf Platz zwei der deutschen

Charts kletterte.

Jetzt präsentiert das Quartett

die Songs live. Im Vorprogramm

sind Hell Boulevard

mit von der Partie.

FRL. WOMMY WONDER

20 Uhr | Sudhaus | Tübingen

„Respekt!!“ bietet eine

Mischung aus Kabarett,

Comedy, Travestie und

Chanson mit Lachmuskelkatergarantie.

Also Unterhaltung

für Herz, Hirn

und Zwerchfell, die aber

auch die schweren Themen

der Zeit nicht scheut. Das

Ganze ist herrlich freches

„Kabarett im Fummel“.

Montag 12 November

PRÄSENTIERT

LUKAS ADOLPHI: DIE COPS HAM MEIN HANDY

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Adolphi liest aus „Die Cops ham mein Handy“, das aus all

den SMS besteht, die der Dieb seines Handys mit selbigem

geschrieben hat. Das Ganze ist herrlich schräg,

Donnerstag 15 November

ERJA LYYTINEN

20 Uhr | Dieselstrasse |

Esslingen

ALIN COEN TRIO

20 Uhr | Das K | Kornwestheim

Alin Coen reiste als Jugendliche

Die finnische „Slide-

nach Indien, Ost-

Göttin“, so wurde sie vom timor, Kanada und Australien.

britischen The Blues

Auf der Suche nach

Magazine betitelt, schafft Bullerbü landete sie mit 19

es gekonnt Blues mit in Schweden und entdeckte

verschiedenen Stilen wie bei einer offenen Bühne ihr

Jazz, Pop, Soul und Rock Talent als Komponistin

zu verbinden und sie sich und Gitarristin. Support-Act

zu eigen zu machen.

ist Luisa Babarro.

überraschend poetisch und brüllend komisch. hab

Dienstag

13 November

Fotos: 10.11. Alice Baldwin | 11.11. © Inga Sommer | 12.11. Veranstalter | 14.11. Harrison O‘Brien | 15.11. Michael Clemens | 16.11. Veranstalter

TOBIAS DELLIT

20 Uhr | Foyer im StadtPalais | Stuttgart

„kümmel“, das Debütalbum des Stuttgarters, ist klassische

Liedermacherei, die auf die moderne Großstadt

kracht – mit philosophischem Wortwirbel und einem

ordentlichen Schuss bitterer Alltagswahrheit. hab

POWERWOLF

18.40 Uhr | MHP-Arena |

Ludwigsburg

GREGOR MEYLE

20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen

Eine Gitarre, ein Hut, eine

Deutschlands Heavy-Metal-Giganten

Brille und eine Champions

läuten eine League-Band im Rücken.

weitere Runde ihrer So steht der Backnanger

„Wolfsnächte“-Tour ein. Im

Gepäck haben die Männer

aus Saarbrücken ihr aktuelles

Album „The Sacrament

of Sin“. Im Vorprogramm

spielen Amaranthe

und Kissin‘ Dynamite.

Singer-Songwriter Gregor

Meyle auf den kleinen und

großen Bühnen der Republik.

Immer dicht dran am

Publikum, voller Energie

und im launigen Austausch

mit seinen Gästen.

Sonntag 11 November

DAVID & GÖTZ

19 Uhr | Stadthalle | Leonberg

Das neue Programm der beiden Showpianisten David &

Götz, „Träume.Leben“, ist eine rasante Klavier-Show,

gespickt mit fetzigen Rock-, Pop- und Klassik-Hits, witzigen

Moderationen und absurden Pointen. hab

DEWOLFF

20 Uhr | Goldmark‘s | Stuttgart

Vor wenigen Jahren noch

ein absoluter Geheimtipp,

sorgt das niederländische

Trio mit seinem zeitgemäßen

psychedelischen

Blues-Rock längst über

die Grenzen seiner Heimat

hinaus für Furore.

Mittwoch

KUNIBERT DER

KLEINE RITTER

10.30 & 16.30 Uhr |

Kulturkabinett | Stuttgart

Der fahrende Troubadour

Christofferus und eine

kräuterkundige Marketenderin

nehmen Zuschauer

ab vier Jahren mit auf einen

mittelalterlichen Markt.

14 November

POPA CHUBBY

20 Uhr | Scala | Ludwigsburg

Popa Chubbys Musik wurde durch die Einflüsse von New

York City geformt. Sein innovativer Stil verbindet den

Blues mit Rock, Rap und HipHop. Das Konzert findet im

Rahmen der Ludwigsburger Jazztage statt. hab

ZU ZWEIT

20 Uhr | Mauerwerk | Herrenberg

Tina Häussermann und

Fabian Schläper präsentieren

ein Spezialprogramm

anlässlich ihres

13-jährigen Bühnenjubiläums.

Das verspricht

Comedy vom Feinsten.

ROCKSTAH

20 Uhr | clubCann | Stuttgart

Drogenfrei, organisiert,

pünktlich und gesegnet

mit einem Aufräumzwang:

Rapper Max Nachtsheim

ist nicht unbedingt das,

was man bei dem Künstlernamen

erwartet.

PRÄSENTIERT

CHRISTMAS GARDEN

15.11.2018-06.01.2019 | 17-22 Uhr | Wilhelma | Stuttgart

Unter dem Motto „Mit der Dämmerung beginnt die

magische Reise…“ verwandelt der „Christmas Garden“ die

Wilhelma mit atemberaubenden Lichtspielen in eine

leuchtende Märchenlandschaft. hab

SIMON & JAN

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Auch in „Halleluja!“ wird

der Erwartungshaltung

des klassischen Kabarettpublikums

von den beiden

Mittdreißigern mit diabolischem

Spaß ein Bein nach

dem anderen gestellt und

dem Bürger aufs Maul und

in den Kopf geguckt.

CHRISTIAN SANDS

20.30 Uhr | Bix Jazzclub |

Stuttgart

Der fünffach grammynominierte

Steinway-Artist

Christian Sands ist eine

außergewöhnlich kreative

Jazz-Persönlichkeit. Im

Moment ist er mit seinem

aktuellen Album „Facing

Dragons“ auf Tour.

Freitag 16 November

ROLLING STONE PARK

16. & 17.11. | Europapark | Rust

Mit dem „Rolling Stone Park“ geht ein neues Indoor-Festival

an den Start. An zwei Tagen spielen mehr als 30 Acts

auf vier Bühnen. Im Line-up sind unter anderem Ryan

Adams, The Flaming Lips, und Nada Surf. hab

November 2018


62 TERMINE

SERO

19.45 Uhr | Freund & Kupfer-

MUGGABATSCHR

20 Uhr | Barbara-Künkelin-

Sonntag

18 November

Mittwoch

21 November

stecher | Stuttgart

Sero war ein Phantom. Als

2016 seine Single „Holy“

erschien, kannte keiner sein

Gesicht. Aber der brachiale

Bass-Sound, den es so in

Deutschland vorher nicht

gab, brachte Musiknerds

und Rapfans zum Ausrasten.

„Ich mache das, worauf

ich Lust habe, das, was ich

fühle“, sagt der Berliner.

Halle | Schorndorf

Die Band rund um

Frontmann Buddy Bosch

– bekannt durch die Kehrwoch

Mafia und Schwobakomede

– spielt die größten

Schwobarock-Hits von

Kriwanek bis Häberle auf

unvergleichliche Art und

Weise und garniert diese

mit Welthits auf schwäbisch

sowie Eigenkompositionen.

LORDI

19.30 Uhr | Rockfabrik | Ludwigsburg

Zwölf Jahre ist es mittlerweile her, dass die finnische

Hardrock- und Melodic Heavy Metal-Band den Eurovision

Song Contest einmal auf links gedreht hat. Jetzt sind

MILIAN OTTO

20 Uhr | Sudhaus Peripherie |

Tübingen

In einer Zeit, in der Musik

vorwiegend als Fastfood

konsumiert wird und

Hörgewohnheiten durch

die immer gleichen

Geschmacksverstärker konditioniert

sind, wagt Liedermacher

Milian Otto die

Unverschämtheit, Worte in

den Fokus zu setzen.

MAX LILJA &

FRIED DÄHN

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Der finnische Elektro-Cellist

und Mitbegründer von

Apocalyptica, Max Lilja, ist

zusammen mit dem deutschen

Experimental- und

Elektro-Cellisten Fried

Dähn in einem spannenden

Double-Feature

zu erleben – erst einzeln,

dann gemeinsam.

GRANDE REVUE

16.11.2018-23.02.2019 | Friedrichsbau Varieté | Stuttgart

Mit der neuen Show hält Extravaganz Einzug ins

Friedrichsbau Varieté. Die „Grande Revue“ sprengt mit

glamourösen Performances voll Akrobatik, Tanz und

Gesang die Grenzen einer klassischen Revue. hab

Samstag 17 November

MONTY ALEXANDER

20 Uhr | Bürgerhaus | Backnang

Der in Kingston auf Jamaika

geborene Monty Alexander

wird in der Publikation „The

Fifty Greatest Jazz Piano

Players Of All Time“ als einer

der fünf größten Jazzpianisten

aller Zeiten genannt.

In Backnang präsentiert er

sein Programm „Love Notes :

Jamaica to Jazz“.

FULL MOON PARTY –

ICON ROOM EDITION

20 Uhr | Club Zollamt | Stuttgart

An diesem Abend verbinden

sich zwei Welten. Der Icon

Room, eine Welt voll Design,

Kunst, Film und Musik trifft

die legendäre Full Moon

Party. Als Specials warten

unter anderem eine Styling

Lounge und Gewinnspiele

auf die Crowd.

KULINART

17.11. | 12-22 Uhr | 18.11. | 10-19 Uhr | Phoe nixhalle | Stuttgart

Von regionalen Spezialitäten bis hin zu internationalen

Foodtrends und von entspannenden Wohlfühlorten bis

zu exklusivem Wohndesign ist auf der Genussmesse

„kulinart“ für jeden etwas dabei. hab

die Monster-Musiker wieder auf Tour. hab

ERICH VON DÄNIKEN

19 Uhr | Stadthalle | Leonberg

50 Jahre sind vergangen

seit Erich von Dänikens

JUDITH HOLOFERNES

20 Uhr | Theaterhaus |

Stuttgart

Vor vier Jahren zog Judith

erstes Sachbuch „Erinnerungen

Holofernes mit ihrer

an die Zukunft“ Debüt-Soloplatte zum

erschien und der Schweizer ersten Mal ohne ihre

die Frage aufwarf: Erhielten

unsere Urväter Besuch aus

dem Weltall? Jetzt ist er mit

Mitstreiter von Wir sind

Helden in die Welt hinaus.

Jetzt präsentiert sie den

einem Jubiläumsvortrag Nachfolger „Ich bin das

auf Tour.

Chaos“.

Montag 19 November

MOLLY BURCH

20.30 Uhr | Keller Klub | Stuttgart

Das Duo Molly Burch um die

gleichnamige Sängerin aus

SIMON STÄBLEIN

20 Uhr | Renitenztheater |

Stuttgart

In „Heul doch!“ zeigt sich der

Austin/Texas präsentiert Comedian genervt – aber

sein neues Album „First nicht von Alltagsproblemen,

Flower“. Der Nachfolger des sondern vom Gejammer

gefeierten Debüts „Please

Be Mine“ ist hell, wunderschön

und voller triumphaler

Momente.

seiner Generation, die sich

über Dinge aufregt, über die

viele andere nur herzhaft

lachen würden.

Dienstag 20 November

EDITORS

20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

TESSERACT

19.30 Uhr | Im Wizemann |

„Klassischer Gitarrenrock Stuttgart

trifft auf melodische Synthesizerklänge

und sorgt

für weiche Knie bei den

Zuhörern – als Sahnehäubchen

gibt‘s Tom Smiths

einzigartige Baritonstimme

obendrauf“, so urteilt der

Kunstsender „Arte“ über die

britische Indie-Rock-Band.

Perfektes Paket für Freunde

des progressiven Metals:

Die Briten von TesseracT

sind auf der Tour zu ihrem

neuen Album „Sonder“ mit

den US-Mathcorlern Between

The Buried And Me

und dem Ausnahmegitarristen

Plini unterwegs.

Donnerstag

JOHANNES ENDERS

QUARTETT

20.30 Uhr | JAK Keller |

Weinstadt

Johannes Enders zählt zu

den experimentierfreudigsten

Tenorsaxophonisten

seiner Generation.

Bei seinem Quartett, mit

dem er beim JAK zu Gast ist,

liegt der Fokus auf Melodie,

Dynamik und Groove.

22 November

AIRELATINO

20.30 Uhr | Die Luke |

Ludwigsburg

Die Band entführt die

Zuhörer auf eine musikalische

Reise in die Welt des

Bossa Nova, Samba, Choro,

Son, Cha Cha, Bolero und

der Milonga. Neben traditionellen

Stücken werden

auch Eigenkompositionen

gespielt.

LISA FITZ

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Political Correctness wird zu Meinungsdiktatur und

Empörialismus entgeistert die Republik. Genau da setzt

Lisa Fitz mit ihren neuen Kabarettprogramm „Flüsterwitz“

an - eine Frau, die sagt und singt, was sie denkt. hab

Freitag

YUNG HURN

20 Uhr | Porsche-Arena |

Stuttgart

Der 23-jährige Wiener

ist ein Star wider Willen.

Einer, der sich den Gesetzmäßigkeiten

der Hip-

Hop-Welt verweigert und

gerade deshalb Menschen

aller Couleur anspricht.

23 November

RÜDIGER HOFFMANN

20 Uhr | Stadthalle

Schillerhöhe | Marbach

„Ja, hallo erstmal. Ich weiß

nicht, ob Sie es wussten.“

Der Paderborner Comedian

bringt in seinem

„Best of“-Programm noch

einmal alle seine Klassiker

auf die Bühne.

Fotos: 16.11. alexa kirsch fotographie, www.alexakirsch.com | 17.11. Nils Krüger | 18.11. Veranstalter | 22.11. www.deichlicht.com

November 2018


TERMINE

63

Samstag

24 November

Sonntag

25 November

MADSEN

NIE UND NIMMER

20 Uhr | Theaterhaus |

20 Uhr | Club Zentral |

Fotos: 23.11. Veranstalter | 24.11. www.ilovehorni.com/Andreas Hornoff | 25.11. Veranstalter

PRÄSENTIERT

SHINEDOWN

20 Uhr | LKA/Longhorn | Stuttgart

Shinedown sind der ultimativer Beweis dafür, dass Grunge

noch nicht ausgedient hat. Dabei hat das Quartett den

revolutionären Rocksound der späten 1990er behutsam

modernisiert und mit Elementen aus Hardrock, Heavy

Metal, Southern Rock und Pop angereichert. hab

QUATSCH COMEDY

CLUB

20 Uhr | SpardaWelt

EventCenter | Stuttgart

Ein Moderator, vier Comedians,

das ist seit Jahren

das ebenso einfache wie

wirkungsvolle Erfolgsrezept

des Quatsch Comedy

Clubs. Diesmal sind das:

Horst Fyrguth, John Doyle,

Serhat Dogan, Jochen

Prang und Bademeister

Schaluppke.

MOTORJESUS

20 Uhr | Die Halle |

Reichenbach/Fils

Heavy-Rock aus Deutschland

hat einen Namen:

Motorjesus. „Die Karre ist

immer noch die gleiche,

aber wir haben ein wenig

Feintuning vorgenommen,

damit das Ding auch die

kommenden Rennen

gewinnt“, sagt Christoph

Birx über das neue Album

„Race to Resurrection“.

Stuttgart

Im vierzehnten Jahr seit

Stuttgart

Lyrik und Wortspiel, Rap

Bandgründung meldet und HipHop, Rock und Pop,

sich Madsen, nach einer

etwas längeren Kreativpause,

mit seinem siebten

große Emotionen, ehrliche

Texte und zwei Stimmen,

die direkt ins Herz treffen

Studioalbum „Lichtjahre“ – dafür stehen die beiden

zurück. Im Vorprogramm

spielen Grillmaster Flash &

The Jungs.

Freunde Mo und Hayat

aus Berlin alias Nie und

Nimmer.

PRÄSENTIERT

FEINE SAHNE FISCHFILET

20 Uhr | Wagenhallen | Stuttgart

Spätestens seit ihrem Auftritt beim „Wir sind mehr“-Festival

in Chemnitz Anfang September – und dem medialen

Echo um die Band – sind die Mecklenburger Punk rocker

auch im Süden der Republik in aller Munde. . hab

DIE RECHTS/LINKS-VERWIRRUNG

18 Uhr | Haus der Wirtschaft | Stuttgart

Fritz Erik Hoevels stellt im Rahmen der Stuttgarter

Buchwochen sein neues Buch vor. Darin zeigt er auf, wie

es zur „Rechts/Links-Verwirrung“ unserer Zeit kam.

Ideal für Hysterieverweigerer und Lügenfeinde. hab

WILLI WEITZEL

15 Uhr | Theaterhaus |

Stuttgart

DAVID HOLLEBER

11 Uhr | Kino im Waldhorn |

Rottenburg

Nach dem Riesenerfolg Klassische Musik „salonfähig“

seines Multivisions-Vortrags

zu machen und für

„Willis wilde Wege“

hat den beliebten TV-Star

erneut die Abenteuerlust

gepackt. Kurzerhand ist er

losgezogen, um neue wilde

Wege zu entdecken – und

die stellt er jetzt vor.

jedermann interessant zu

präsentieren, ist David Hollebers

Ambition. Auch in

seinem neusten Programm

stellt er klassische Werke,

Improvisationen und Eigenkompositionen

gegenüber.

sucht

Praktikanten

redaktion@neumann-magazin.de

DAS NEUE MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE

November 2018


64 TERMINE

Montag

26 November

Mittwoch

28 November

Freitag

30 November

DANKO JONES

20 Uhr | LKA/Longhorn |

Stuttgart

Wenn es um schnörkellose,

rifflastige Rockmusik geht,

sind Danko Jones wahrscheinlich

konkurrenzlos.

Und live lassen es die Kanadier

um Frontmann und

Namensgeber Danko Jones

sowieso immer ordentlich

scheppern.

TRANCE

20 Uhr | Friedrichsbau Varieté |

Stuttgart

Telepathie, Hypnose und

Psychomagie treffen auf

surreale Bilderwelten im

Stil von „Sin City“. Stets

behutsam geleitet durch die

beiden Künstler Roman von

Thurau und Vivian, geht es

für die Zuschauer auf eine

Reise ins Unbekannte.

PUR

19 Uhr | MHP-Arena | Ludwigsburg

Die Premiere der neuen Pur-Arenatour findet zwar erst

am 30. November statt. Weil so eine Show aber in voller

Länge geprobt sein will, laden Hartmut Engler und Co. zur

TRUCK STOP

20 Uhr | Stadthalle | Leonberg

Die erfolgreichste deutsche

Country-Band aller Zeiten

ist auf Jubiläumstour. Seit

unglaublichen 45 Jahren

ist Truck Stop jetzt schon

on the road und ein Ende

ist nicht absehbar. Freuen

kann man sich auf zahllose

Hits wie „Take It Easy, altes

Haus“ oder „Der wilde,

wilde Westen“.

Ü-EGAL-PARTY

20.30 Uhr | Café Provinz |

Marbach

Ü-Egal-Party – das heißt,

alle sind willkommen,

völlig gleichgültig wie „Ü“

Mann oder Frau ist. Mit

Gitze und Holger sind zwei

DJs am Start, die wissen,

was die Tanzfläche füllt:

Rock, Pop, Grunge, Alternative,

Soul, Funk, Reggae,

HipHop und Electro.

Dienstag

27 November

öffentlichen Generalprobe in die MHP-Arena. hab

IMPRESSUM

CHIPPENDALES

20 Uhr | Forum am Schlosspark | Ludwigsburg

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Auch Männer

beherrschen den eleganten Striptease. Die Sahneschnitten

der Chippendales machen das seit mehr als

drei Jahrzehnten – mit Kragen und Manschetten. hab

PU DER BÄR

10 Uhr | Stadthalle | Korntal

Pu der Bär, der so gerne

Honig schleckt und so

schöne Lieder dichtet,

erlebt mit seinen Freunden

Ferkel, Eule, Kaninchen,

I-Ah, Känga, Ruh und

Tigger die aufregendsten

Abenteuer. Figurentheater

für Kinder ab vier Jahren.

BIETIGHEIM STEELERS

VS. BAYREUTH TIGERS

20 Uhr | EgeTrans-Arena |

Bietigheim-Bissingen

Zum Start in die Saison lief

noch nicht alles rund beim

amtierenden DEL2-Meister

aus Bietigheim. Mittlerweile

ist das Eishockeyteam

aber wieder in die

Erfolgsspur zurückgekehrt.

BAROCK-WEIHNACHTSMARKT LUDWIGSBURG

27.11.-23.12. | 11-21 Uhr | Marktplatz | Ludwigsburg

Einer der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte findet

auch in diesem Jahr wieder in Ludwigsburg statt. Der

Barock-Weihnachtsmarkt verzaubert mit einem einzigartigen

Lichtermeer und hochwertigen Angeboten. hab

Donnerstag

DIETER BAUMANN

20 Uhr | Sudhaus | Tübingen

„Dieter Baumann, läuft halt“,

heißt die Comedy-Show des

5 000-Meter-Olympiasieger

– klar, was soll er auch

sonst machen, außer witzige

Geschichten erzählen.

Und damit ist Show bereits

beschrieben: Baumann

rennt auf einem Laufband

auf der Bühne und redet.

29 November

CUCA ROSETA

20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Cuca Roseta ist eine der

markantesten und interessantesten

Stimmen des

heutigen Fado. Mit ihrer

bezaubernden, damenhaften

Bühnenpresenz

und ihrer erfrischenden

Sopranstimme sind die

Konzerte der Portugiesin

ein sinnliches Erlebnis.

JEFF CASCARO

20.30 Uhr | Bix Jazzclub | Stuttgart

Jeff Cascaro hat wie kein Zweiter den Souljazz in Deutschland

populär gemacht. Nun wendet sich der Sänger mit

gleicher Leidenschaft dem klassischen Jazz zu, bleibt aber

einer bluesigen Grundfärbung treu. hab

4U A Symphonic

Celebration Of Prince

20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart

Ob Rock, Pop, Soul, Blues,

Jazz, R‘n‘B oder HipHop

– Prince verstand es wie

kaum jemand sonst, all

diese Stilistiken wie selbstverständlich

in seine Musik

zu integrieren. Jetzt gibt es

seine Songs im symphonischen

Gewand.

TVB 1898 STUTTGART

VS. MT MELSUNGEN

19 Uhr | Scharrena | Stuttgart

Mit zwei Siegen aus drei

Spielen erwischten die

„Wild Boys“ einen fast perfekten

Start in die neue

Handball-Bundesligasaison.

Es besteht somit Hoffnung,

dass diese Saison mal

kein nervenaufreibender

Abstiegskampf droht.

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE

Hasenbergstraße 49b | 70176 Stuttgart

neumann-magazin.de

ANZEIGENBUCHUNG

Leuchtameisen | Kommunikations-Kooperative

Telefon: 0711 35 16 029

anzeigen@neumann-magazin.de

REDAKTION

Holger Berg (hab, V. i. S. d. P.)

Paul Arendt (pa), Jürgen Spieß (jüsp), Rainer Lang (rala),

Jonathan Novak (jono)

Telefon: 0711 35 16 029

redaktion@neumann-magazin.de

VERLAG

Leuchtameisen | Kommunikations-Kooperative

Hasenbergstraße 49b | 70176 Stuttgart

Telefon: 0711 34 65 979

info@leuchtameisen.de

leuchtameisen.de

TITEL

Barock-Weihnachtsmarkt Ludwigsburg | Foto: Tourismus

& Events Ludwigsburg

ERSCHEINUNGSWEISE

10 Ausgaben pro Jahr

MEDIADATEN

unter neumann-magazin.de

NÄCHSTE AUSGABE

erscheint am 27.11.2018

Druckunterlagen & Anzeigenschluss am 19.11.2018

GEWINNSPIELE

Wer gewinnen will, schickt einfach eine Email mit dem

jeweiligen Betreff und seinen vollständigen Kontaktdaten

an verlosung@neumann-magazin.de.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR GEWINNSPIELE

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen.

Die Gewinner werden per Los unter allen Einsendungen

gezogen und anschließend per Email benachrichtigt.

Die persönlichen Daten werden zur Gewinnbenachrichtigung

bzw. zum Zuschicken von Freikarten benötigt.

Diese werden nicht an Dritte weitergegeben, nicht

gespeichert und nach dem Gewinnspiel vernichtet. Die

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen

Daten der Teilnehmer erfolgt auf Grundlage

des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes

(TMG), sowie künftig auf Grundlage

der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben

sowie für unaufgefordert eingesandte Materialien und

Infos wird keine Gewähr übernommen.

Fotos: 27.11. Guido Karp, Tourismus & Events Ludwigsburg | 28.11. Carsten Klick | 29.11. Jim Rakete

November 2018


65

VORSCHAU

Fotos: o. Anna Mohn | m.l. © Sebastian Drüen | m.l. Eventstifter | u.l. CAVALLUNA | u.r. Veranstalter

Night of Freestyle in der Stuttgarter Schleyer-Halle

Atemberaubendes Spektakel

Nach der gelungen Premiere in diesem

Februar kehrt die „Night of Freestyle“

im kommenden Jahr mit einer komplett

neuen Show nach Stuttgart zurück.

Dann wird wieder so gut wie alles

in die Luft katapultiert und über die

Rampen gejagt, was Räder hat – Motorräder,

Mountainbikes, BMX-Räder

sowie Schneemobile, Quads und ein

Buggy. Die spektakuläre Show vereint

fast 30 der weltbesten Extremsportler

Pferdeshow „Cavalluna“

Hohe

Schule

Die Pferdeshow „Cavalluna – Welt der

Fantasie“ ist eine fantastische Symbiose

aus Reitkunst, Akrobatik, Tanz und

Musik. Die Handlung nimmt das Publikum

mit auf eine unvergessliche Reise:

Der junge Tahin entdeckt eine Welt

jenseits der Realität, in der seine sehnlichsten

Wünsche und Fantasien Wirklichkeit

werden. Er lernt die schöne

Naia kennen und muss lernen, auf sein

Schicksal zu vertrauen, um seine Wünsche

wahr werden zu lassen. hab

CAVALLUNA Welt der Fantasie

02.-03.03.2019 | Schleyer-Halle | Stuttgart |

cavalluna.com

und Athleten, die auf ihren fahrbaren

Untersätzen atemberaubende Stunts

zeigen und die Grenzen der Physik

ausloten. Das Ganze ist Nervenkitzel

für die ganze Familie mit jeder Menge

Pyrotechnik, „Pit Party“ und Autogrammstunde.

hab

NIGHT OF FREESTYLE

23.02.2019 | 17-22.30 Uhr | Schleyer-Halle |

Stuttgart | night-of-freestyle.de

Die Ehrlich Brothers mit „Faszination“ in Stuttgart

Magische Brüder

Die Ehrlich Brothers sind auch im

kommenden Jahr mit ihrer Erfolgsshow

„Faszination“ zweimal zu Gast

in Stuttgart. Die magischen Brüder

lieben das ganz große Spektakel und

lassen einen echten, acht Tonnen

schweren Monstertruck aus dem

Nichts erscheinen, beherrschen aber

auch das sympathische Spiel mit dem

Publikum, wenn es unter anderem

darum geht, Münzen durch einen

Glastisch wandern zu lassen. hab

EHRLICH BROTHERS Faszination

03.02.2019 | 18 Uhr | Schleyer-Halle |

11.05.2019 | 19 Uhr | Porsche-Arena |

Stuttgart | ehrlich-brothers.com

Chinesischer Nationalcircus

Perfektion

und Anmut

Der Chinesische Nationalcircus ist an

drei Tagen in der Ludwigsburger

MHP-Arena mit einer exklusiven Jubiläumsshow

und einigen der besten

Artisten aus dem Reich der Mitte zu

Gast. 2019 ist es genau 30 Jahre her,

dass Thomas Schütte und André Heller

zum ersten Mal Künstler aus den

exzellenten Artistenschulen Chinas

nach Europa holten. Aus diesem Anlass

sind 30 Artisten, allesamt Meister

der mehr als 2000 Jahre alten chinesischen

Zirkuskunst, in einer atemberaubenden

Show zu sehen. hab

CHINESISCHER NATIONALCIRCUS

04.01.2019 | 19.30 Uhr | 05. & 06.01.2019 |

15.30 & 19.30 Uhr | MHP-Arena |

Ludwigsburg | eventstifter.de

„Rock meets Classic“ auf Jubiläumstour

Rocklegenden und ein Opernstar

Die Crossover-Show „Rock meets

Classic“ feiert in diesem Jahr seinen

zehnten Geburtstag und schickt, dem

Anlass angemessen, ein ganz erlesenes

Line-up auf Jubiläumstour. Freuen

kann man sich auf Ian Gillan, der

Deep Purple mit einigen Unterbrechungen

seit 1969 angehört, REO

Speedwagon-Gründungsmitglied Kevin

Cronin und Mike Reno, die Stimme

der kanadischen Rockband Loverboy.

Dazu gesellen sich vier weitere

großartige Musiker, deren Formationen

2019 ihr 50-jähriges Bandjubiläum

feiern: Scott Gorham und Ricky

Warwick von Thin Lizzy sowie Andy

Scott und Pete Lincoln von The Sweet.

Als Special Guest ist Opern-Star Anna

Maria Kaufmann mit von der Partie.

Begleitet werden die Stars wieder von

Mat Sinner und seiner Band. hab

ROCK MEETS CLASSIC

16.03.2019 | 20 Uhr | MHP-Arena |

Ludwigsburg | rockmeetsclassic.de

November 2018


66 SCHLUSSMANN

Jeder Tag bietet ganz besondere Herausforderungen

für Asperger-Autisten. Was anderen Menschen als

alltägliches Einerlei erscheinen mag, kann für Betroffene

zur großen Herausforderung und Belastung

werden. Diese zu meistern bedarf es manchmal ganz

außergewöhnlicher Fähigkeiten. Superkräfte eben,

wie sie Autistic-Hero-Girl im gleichnamigen Comic

von Daniela Schreiter besitzt. Die, selbst Asperger-Autistin,

diese Situationen nicht nur bestens

kennt, sondern in ihren „Schattenspringer“-Comics

bereits mit viel Humor das Thema Autismus auf eine

unterhaltsame, aber auch bewegende Art und Weise

einer Leserschaft nahe gebracht hat, die sich damit

eher weniger auseinandergesetzt hat. Mehr zu Daniela

Schreiter und ihrem Tun findet sich unter fuchskind.de.

Zudem danken wir dem Panini Verlag, in

dem sowohl „Autistic Hero Girl“ als auch die beiden

„Schattenspringer“-Comics erschienen sind, für die

freundliche Genehmigung zum Abdruck. pa

DIE ABENTEUER VON AUTISTIC HERO GIRL

Panini Comics | 64 Seiten | paninishop.de

Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Panini Verlags GmbH, Stuttgart. paniniverlag.de

November 2018


27.12. - 28.12.2018

STUTTGART - SCHLEYER-HALLE

MAGENTA EINS PRIO TICKETS

TICKETS

www.apassionata.show

Weitere Magazine dieses Users