Wir Gempner_238

irland07

MITTEILUNGSBLATT

GEMEINDE GEMPEN

MÄRZ 2019 | AUSGABE 238

GEMEINDEVERWALTUNG

061 701 86 26

info@gempen.ch

www.gempen.ch

SCHALTERÖFFNUNGSZEITEN

Montag 16.00 –19.00

Donnerstag 15.30 –17.30

Freitag 09.00 –11.00

SPRECHSTUNDEN

GEMEINDEPRÄSIDIUM

Nach Vereinbarung

3 – 24 Aus der Gemeinde

21 Entsorgungsagenda

22

Wald Schweiz

23 Sonnhalde Gempen

25 Heimatkunde Gempen

27, 29 Pumptrack WM

30 – 31 JMS Dornach

32 – 33 Malwettbewerb

35 – 37 Fasnacht Gempen

38 – 44 Aus der Schule

45 – 46 Stiftung Brüggli

47 Sternsingen

48– 64 Veranstaltungen


Serviceinformationen und Notfallnummern

EINWOHNERKONTROLLE

GEMEINDESCHREIBEREI

Sonja Gübelin

s.guebelin@gempen.ch

Öffnungszeiten wie

Gemeindeverwaltung

FINANZVERWALTUNG

STEUERWESEN

Nicole Hamburger

finanzen@gempen.ch

Öffnungszeiten wie

Gemeindeverwaltung

GEMEINDEPRÄSIDENTIN

Eleonora Grimbichler

061 702 14 22

praesidium@gempen.ch

Sprechstunden nach

Vereinbarung

AHV-ZWEIGSTELLE

SOZIALREGION DORNECK

Hauptstrasse 33

4143 Dornach

061 706 25 60

AUTOFAHRDIENSTE

FÜR BETAGTE UND

BEHINDERTE

Rotkreuz

061 703 94 39

Bitte 2 bis 3 Tage vor dem

Termin anmelden.

DORFLADEN

Silvia Stebler

061 701 91 13

Montag – Freitag 7.15 – 12.30

14.00 – 18.30

Samstag 7.15 – 13.00

POSTAGENTUR

061 701 91 13

Die Postagentur ist im

Dorfladen untergebracht.

Öffnungszeiten wie Dorfladen.

Dienstleistungen

siehe www.gempen.ch

GRÜNGUTENTSORGUNG

Geöffnet ab 3. April 2019

Samstag 10.00 – 16.00

Mittwoch 14.00 – 19.00

ENTSORGUNG

ABFALLCONTAINER

Altglas, Öl, Weissblech,

Aluminium, Standort:

Buswendeplatz Höfliweg

BRUNNMEISTER

Beat Kaiser

079 257 20 35

FEUERWEHR

Beat Kaiser

Kommandant

079 257 20 35

FORSTREVIER

Roger Zimmermann

Revierförster

079 645 16 07

061 701 66 38

PRIMARSCHULE

Lehrerzimmer

061 701 68 78

WEGMACHER

Hansjörg Vögtli

079 853 71 99

WILDHÜTER

Werni Ehrsam

Hauptwildhüter

079 439 57 07

Stephan Dietler

Stellvertreter

079 319 00 07

INT. NOTRUF 112

POLIZEI 117

FEUERWEHR 118

SANITÄTSNOTRUF 144

REGA 1414

VERGIFTUNGEN 145

PANNENHILFE 140

ÄRZTE, APOTHEKEN

ZAHNÄRZTE,

NOTFALLDIENST

061 261 15 15

KÄCH, DORNACH

061 706 56 56

TIERÄRZTLICHER

NOTDIENST

(1.80 FR. / MIN)

0900 99 33 99

SPITEX DORNACH

061 701 89 02

SPITAL DORNACH

061 704 44 44

KANTONSSPITAL

BRUDERHOLZ

061 436 36 36

KANTONSSPITAL LIESTAL

061 925 25 25

KANTONSSPITAL BASEL

061 265 25 25


WIR GEMPNER März 2019 AUS DER GEMEINDE 3

Aus der Gemeinderatsstube

Liebe Gempnerinnen und Gempner

SONJA GÜBELIN

GEMEINDESCHREIBERIN

Bei diesem Einsatz war gut erkennbar,

wie sehr der letzte Sommer unserem

Wald zugesetzt hat und wie wichtig es ist,

die nötige Vorsicht im Umgang mit Feuer

walten zu lassen. Es ist aber beruhigend

zu wissen, dass unsere Feuerwehrleute

durch ihre regelmässigen Übungen gut

und versiert auf einen solchen Fall vorbereitet

sind.

Nach dem strahlenden Wetter der letzten

Wochen, von denen ich eine davon

in den Skiferien geniessen durfte, halte

ich Sie nun gerne wieder mit ein paar

aktuellen Themen aus dem Gemeinderat

auf dem Laufenden.

Bereits an der ersten Sitzung im Januar

konnten wir eine Delegation des Feuerwehrkaders

zu einem Informationsaustausch

begrüssen. Die anwesenden Gäste

nahmen die Gelegenheit wahr, den

Gemeinderat über ihre Anliegen und

Vorstellungen auch im Hinblick auf die

geplante Teilrevision der Dienst- und

Gehaltsordnung zu informieren. Pro

Jahr leistet unsere Feuerwehr ca. zehn

bis zwanzig Einsätze, zum Teil kleinerer

Natur, zum Teil jedoch auch Brandlöscheinsätze

wie jener von Ende Februar

unterhalb der Schartenfluh, als sich

eine ungenügend gelöschte Feuerstelle

ausbreitete und der umliegende Wald in

Flammen aufging.


4 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Anfangs Jahr haben 24 Feuerwehrleute

an einer vom Samariterverein Dorneckberg

durchgeführten Schulung für den

Umgang mit dem im Dorf installierten

Defibrillator teilgenommen. Ziel ist es,

bis Ende Jahr alle Feuerwehrleute für einen

allfälligen Einsatz auszubilden. Im

Bedarfsfall kann der Defibrillator jedoch

auch von Laien benützt bzw. bedient

werden; er leitet während eines Notfalls

selbständig durch die Situation.

Für den angenehmen Austausch während

der Sitzung danken wir dem Kader

herzlich und wünschen der Feuerwehr

bei ihren Einsätzen weiterhin alles Gute.

Am 22. Januar fand im Rahmen der Gemeinderatssitzung

der jährlich vorgesehene

Austausch mit der Sonnhalde statt.

Die Präsidentin des Vereins, Frau Barbara

Schneider, und weitere Mitglieder der

Geschäftsleitung informierten uns über

die in 2019 vorgesehenen Projekte seitens

der Sonnhalde und baten auch um

unsere Sicht der Dinge. Auch die Parkproblematik

sowie die Verkehrssituation

im Haglenweg wurden besprochen. Beide

Seiten sind sehr daran interessiert,

dass die Zusammenarbeit weiterhin auf

einem guten und angenehmen Weg verläuft.

Wo möglich, wurden Synergiemöglichkeiten

überlegt und gegenseitige

Unterstützung bei der Lösung von

allfälligen Problemen zugesichert. An

dieser Stelle ein herzliches Dankeschön

für das konstruktive Treffen.

Nebst allen „Alltagsgeschäften“ liegt es

dem Gemeinderat am Herzen, ein angenehmes

Miteinander aller in irgendeiner

Form am Dorfleben beteiligten Institutionen,

Kommissionen und Vereinen zu

fördern. Die Besuche der jeweiligen Vertreter

sind wichtig und werden vom Gemeinderat

sehr geschätzt.

So war am 19. Februar denn auch die

Stiftung Brüggli eingeladen. Eine sehr

angeregte Diskussion und ein spannender

Austausch entstanden in der

Folge. Beiden Seiten liegt das Wohl der

Einwohnerinnen und Einwohner von

Gempen ausgesprochen am Herzen; die

Durchführung der tollen Anlässe für

Seniorinnen und Senioren sowie die

Unterstützung des JuHu in Hochwald

durch die Stiftung Brüggli werden von

der Einwohnergemeinde sehr geschätzt.

Diese Aktivitäten entlasten das Budget

der Einwohnergemeinde in absolut verdankenswerter

Weise.

Aufgrund der Tatsache, dass an der letzten

Gemeindeversammlung der Kreditantrag

für die Neugestaltung des Friedhofs

zurückgewiesen wurde, hat der

Gemeinderat zur Mitwirkung in einer

Arbeitsgruppe aufgerufen. Diesem Ruf

sind sieben Personen gefolgt und es fand

bereits ein erstes Treffen statt. Wir freuen

uns, dass sich so viele Einwohner für

dieses Projekt engagieren und sind gespannt

auf ihre Ideen und Vorschläge.

Vielen Dank bereits jetzt dafür.

Aus persönlichen Gründen hat sich unsere

Sachbearbeiterin Finanzen, Frau

Deborah Ehinger, entschieden, ihre Anstellung

auf der Gemeindeverwaltung

in Gempen wieder zu kündigen. Sie hat

uns bereits Ende Januar verlassen. Auf


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER GEMEINDE 5

diesem Wege möchten wir ihr jedoch

trotzdem herzlich alles Gute für ihren

weiteren beruflichen Weg wünschen.

Wie Sie vielleicht gesehen haben, ist

die Suche nach einem Ersatz bereits

angelaufen. Es sind viele Bewerbungen

eingegangen; nun hoffen wir, eine tolle

Ergänzung für unser Team zu finden.

In diesem Zusammenhang ist es leider

unumgänglich, dass nicht alle Arbeiten

oder Anfragen im gewohnten Tempo

erledigt werden können. Wir bemühen

uns aber in jedem Fall, den Service so

gut wie nur möglich aufrecht zu erhalten.

Wir sind sehr dankbar, wenn wir

auf Ihr Verständnis für allfällig etwas

längere Wartezeiten zählen dürfen.

Vor ein paar Tagen wurde der neue Veranstaltungskalender

für das Jahr 2019 in

Ihren Briefkasten geworfen. Infolge der

knappen Platzverhältnisse konnten leider

nicht ganz alle Anlässe auf dem Kalender

aufgeführt werden. Wir haben vor

allem grössere Anlässe und Termine, die

man nicht gern verpassen möchte, zum

Vormerken aufgeführt. Dies hat jedoch

absolut keinen wertenden Hintergrund.

Es besteht zudem jederzeit die Möglichkeit,

Ihren Anlass einzeln im Wir Gempner

zu publizieren, auf Wunsch auch

frühzeitig als kleine Voranzeige. Zusätzlich

aktualisiert die Redaktion jeweils

die Veranstaltungen auf der letzten Seite

des Wir Gempners.

Der Käseabend des Turnvereins, unser

Dorffeiertag St. Blasius und das fasnächtliche

Treiben in Gempen gehören bereits

der Vergangenheit an; vor uns liegen die

Feiertage mit ihren Anlässen im April

und der Beginn der Gartensaison. Bestimmt

freuen auch Sie sich bereits auf

die sonnigen Frühlingstage, die uns ins

Freie ziehen und uns die wärmende Sonne

geniessen lassen.

Wer Glück hatte, konnte übrigens am

19. Februar ein eher selten zu sehendes

Schauspiel beobachten. Eine Herde Wanderschafe

mit ihrem Schäfer zogen auf

ihrem (bewilligten) Weg auch durch die

Gemeinde Gempen über das Funkfeuer

in Richtung Hochwald.

Ich hoffe, auch Sie haben immer wieder

Gelegenheit, die schönen Seiten unserer

Natur zu geniessen und grüsse Sie herzlich!


6 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Wichtige Beschlüsse und Informationen

aus den Gemeinderatssitzungen

vom 8. Januar bis 5. Februar 2019

2 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Freiwilliger Gemeindebeitrag des VSEG

Wie im letzten Jahr wurde vom VSEG die Anfrage an alle Solothurner

Gemeinden gerichtet, einen freiwilligen Sozialbeitrag von CHF

1.50/Einwohner zu leisten.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, das Gesuch des VSEG für

einen Gemeindesozialbeitrag von CHF 1.50/Einwohner abzulehnen

und analog zum letzten Jahr in 2019 wiederum regionale Sozialinstitutionen

zu berücksichtigen.

6 090.00 Verwaltungsliegenschaften

Schulhaussanierung; Vergabe Ausschreibungsarbeiten,

Planung und Realisierung

Wie an der Gemeindeversammlung im Dezember beschlossen, sollen

die Sanierungsbauarbeiten am Primarschulgebäude Haglenweg

im Juli begonnen werden. Eine Übersicht über das geplante

Vorgehen lag dem Gemeinderat vor. Für die Planung und Leitung

der Bauarbeiten wurden Offerten von drei erfahrenen Anbietern

eingeholt.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen mit vier Ja-Stimmen zu einer Enthaltung,

den Auftrag für die Planerleistung und die Bauleitung an

die Firma Confirm AG, Basel, zu einem Preis von CHF 80‘000.- inkl.

MwSt. (Kostendach) zu vergeben.

9 701.00 Wasserversorgung

Vergabe diverser Arbeiten

Wartung der Hydranten und Schieber

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, einem Vierjahresvertrag

der Firma Hinni AG, Biel-Benken, für die Wartung der Hydranten

und Schieber der Wasserleitungen im Betrag von für CHF 5‘851.20

exkl. MwSt. zuzustimmen.


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER GEMEINDE 7

Rückhaltebecken Ramstel

Das Rückhaltebecken im Ramstel ist sehr verwachsen und muss

innert nützlicher Frist ausgeforstet werden.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, den Forstbetrieb Dorneckberg

mit der Ausforstung des Rückhaltebeckens im Ramstel

für CHF 7‘000.- exkl. MwSt. zu beauftragen.

Vorprojekt Aufbereitungsanlage Ramstelquelle

Das Ingenieurbüro Emch+Berger, Solothurn, hat im November

2018 dem Gemeinderat eine Offerte für ein Vorprojekt «Quellwasserpumpwerk

/ Aufbereitungsanlage Ramstel» unterbreitet. Diese

Investitionskosten wurden anlässlich der Gemeindeversammlung

vom Dezember 2018 vom Souverän bereits genehmigt.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, den Auftrag für ein Vorprojekt

zur Abklärung einer allfälligen Sanierung oder den Ersatz

der Verfahrenstechnik beim Quellwasserpumpwerk bzw. der Aufbereitungsanlage

Ramstel zu Kosten von max. CHF 17‘447.40 inkl.

MwSt. (Kostendach; abgerechnet nach effektivem Aufwand) der

Firma Emch+Berger AG, Solothurn, zu übertragen.

Kosten-/Nutzenanalyse über die Wasserbeschaffung

An der Gemeindeversammlung wurden der Investitionskredit für die

Kosten-/Nutzenanalyse über die Wasserbeschaffung gutgeheissen.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, den Auftrag für die Kosten-/Nutzenanalyse

über die Wasserbeschaffung gemäss Offerte

der Firma Emch+Berger AG, Solothurn, zu Kosten von max. CHF

8‘723.70 inkl. MwSt. (Kostendach; abgerechnet nach effektivem

Aufwand) zu übertragen.

Abwasserentsorgung/Wasserversorgung à Kanalfernsehen

Für die Leitungen der Einwohnergemeinde, welche im Jahr 2001

letztmals einer Aufnahme mittels Kanalfernsehen unterzogen

wurden, sollte erneut eine Bestandesaufnahme erstellt werden.

Dafür wurden CHF 40‘000.-, aufgeteilt auf 2 Jahre, ins Budget aufgenommen.

Der Gemeinderat beantragt, als Vorbereitung für die Aufnahme

die Erstellung eines Netzinventares durch die Firma Emch+Berger

AG, Solothurn.


8 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Beschluss:

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, der Firma Emch+Berger

AG, Solothurn, den Auftrag für die Erstellung eines Netzinventars

zu erteilen, damit im Anschluss ein entsprechender Auftrag für

die Aufnahme via Kanalfernsehen an ein Unternehmen erteilt

werden kann. Kosten nach effektivem Aufwand.

Kanalreinigung

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, der Firma Emch+Berger

AG, Solothurn, den Auftrag zu erteilen, die Ausschreibungsunterlagen

für die Vergabe der Arbeiten Kanalreinigung Periode 2019-

2024 zu erstellen. Kosten nach effektivem Aufwand.

16 620.00 Allgemeines Gemeindestrassen

Beschluss Schild Fahrverbot Eigentalstrasse

Für die Publikation des Fahrverbotes für Fahrzeuge über 3,5t auf

der Eigentalstrasse (mit Hinweis «Mit Bewilligung gestattet»)

braucht es einen Gemeinderatsbeschluss zuhanden des Kantons,

Amt für Bau- und Umwelt.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, die Publikation des Fahrverbotes

für Fahrzeuge über 3,5t auf der Eigentalstrasse von Gempen

nach Muttenz, via Sulzkopf, Signal 2.16 (mit Hinweis «Mit Bewilligung

gestattet»), gutzuheissen.

Das Schild wird nach Ablauf der Einsprachefrist und Abklärung

des genauen Standortes von den Gemeindewegmachern aufgestellt.

25 711.81 Anschlussgebühren

Vernehmlassung: Vereinbarung mit Bürgergemeinde Muttenz

Aufgrund einer Sitzung zwischen der Bürgergemeinde Muttenz

und der Gemeindepräsidentin sowie des zuständigen Gemeinderates

wurde die Vereinbarung betreffend den Anschluss der Sulzkopfhütte,

im Eigentum der Bürgergemeinde Muttenz, nochmals

überarbeitet. Unter dem Vorbehalt, dass die von Gempen noch angebrachten

Änderungen von Muttenz gutgeheissen werden, soll

diese nun verabschiedet werden.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, die Vereinbarung unter

Berücksichtigung der angefügten Änderungen zu genehmigen

und zu verabschieden.


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER GEMEINDE 9

27 620.00 Allgemeines Gemeindestrassen

Vergabe Auftrag Stollenhau; Belagserneuerung

Für die Wegsanierung Stollenhau wurde das benötigte Material bereits

vor Ort deponiert. Der ressortverantwortliche Gemeinderat

hat Offerten zweier Unternehmer eingeholt. Der Auftrag soll nun

vergeben werden.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, den Auftrag für die Wegsanierung

Stollenhau der Fa. Rudolf Champion, Seewen, zum Preis

von CHF 6‘515.85 inkl. MwSt. zu erteilen.

28 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Verlängerung Vertrag Unterhalt Feldwege

Der Forstbetrieb Dorneckberg offeriert der Einwohnergemeinde

Gempen für den Unterhalt der Mergelwege im Jahr 2019 wiederum

einen Pauschalpreis von CHF 4‘800.- exkl. MwSt. Die Arbeiten beinhalten

den laufenden Unterhalt inkl. Wasserrinnen erstellen,

reinigen und allfällige grosse Schlaglöcher ausmergeln.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, den Auftrag für den

Strassenunterhalt auf Mergelwegen der EWG Gempen erneut dem

Forstbetrieb Dorneckberg zu erteilen, zu einem Pauschalpreis von

CHF 4‘800.- exkl. MwSt.

29 701.00 Wasserversorgung

Wasserleitung Gempen-Hochwald; Aufnahme in die GWP

Die Wasserleitung Gempen-Hochwald muss für die Beantragung

der Subventionen noch in die GWP (Generelle Wasserversorgungsplanung)

aufgenommen werden. Die Auflage hat bereits in 2014,

ohne Geltendmachung von Einsprüchen, stattgefunden.

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, die Aufnahme der Leitung

Gempen-Hochwald in den GWP zu genehmigen.

Die Aufnahme der Wasserleitung in den GWP muss im Anschluss

noch vom Regierungsrat bestätigt werden.

30 650.70 Öffentlicher Verkehr, Tarifverbund

Rückführung von Abgeltungen

Das Bau- und Justizdepartement, Solothurn, meldet in einem

Schreiben die Rückzahlung der von der PostAuto AG zuviel bezogenen

Subventionen für Leistungen, welche die Einwohnergemein-


10 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

den direkt bei der PostAuto AG bestellt haben, an. Für Gempen

beläuft sich diese Rückzahlung auf CHF 1’478.95. Damit wir den

Betrag erhalten, verlangt der Staat Solothurn eine Erklärung der

EWG Gempen, in der wir festhalten, dass wir mit dem Erhalt des

Betrages per Saldo aller Ansprüche entschädigt sind.

Beschluss:

Der Gemeinderat stimmt der Unterzeichnung der Erklärung gegenüber

dem Staat Solothurn betr. Rückführung der seitens der Post-

Auto AG zurückerstatteten Abgeltungen einstimmig zu.

34 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Start Integration; Festlegung Integrationsbeauftragte/r

Im Zusammenhang mit einem Beschluss des Regierungsrates vom

5. Dezember 2016, wonach die Aufgaben von start.integration spätestens

ab 2018 im ganzen Kanton umgesetzt werden sollen,

braucht das Amt für soziale Sicherheit, Solothurn, von allen Gemeinden

die Angabe der für die Erstintegrationsgespräche zuständigen

Person innerhalb der Gemeinde.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, die Zuständigkeit für

das Projekt «Start Integration» an den Gemeinderat/die Gemeinderätin

mit Ressort «Soziales» zu koppeln.

IM NAMEN DES GEMEINDERATES

GEMEINDESCHREIBERIN SONJA GÜBELIN


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER GEMEINDE 11

Anmeldung bei der

Einwohnerkontrolle

Immer wieder kommt es vor, dass neu

zugezogene Personen sich nicht oder

sehr spät auf der Einwohnerkontrolle anmelden.

Wir bitten daher auch die Vermieter/-innen,

ihre neuen Mieter kurz

darauf aufmerksam zu machen, dass sie

sich innerhalb von 14 Tagen bei der Einwohnerkontrolle

melden müssen.

Mitzubringen sind für Schweizerinnen

und Schweizer der Heimatschein, für

Ausländerinnen und Ausländer der Ausländerausweis

und der Pass oder die

Identitätskarte.

Bei allen Anmeldungen brauchen wir

eine Kopie der Police der Krankenversicherung

(Grundversicherung) oder die

persönliche Karte der Krankenkasse. Bei

der Anmeldung von Familien bringen

Sie bitte auch das Familienbüchlein oder

den Familienausweis mit.

defekten Beleuchtung mitteilen können,

damit der Gemeindemitarbeiter schnell

weiss, welche Lampe zu ersetzen ist.

Briefkästen

Wir bitten Sie, unter anderem auch im

Namen der Mitarbeiter der Post, insbesondere

der Ferienvertretungen, welche

z.B. die Verteilung der Zeitschriftenabonnemente

übernehmen, die Anschrift

auf Ihren Briefkästen wieder einmal zu

überprüfen. Diese sind zum Teil nur sehr

schwer oder gar nicht lesbar.

Mit einer gut sichtbaren Beschriftung erleichtern

Sie u.a. die Zustellung von Flugblatt-Informationen

(Vereine, Gemeinde

etc.) und z.B. auch des Stimmmaterials

deutlich. Herzlichen Dank.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

GEMEINDEVERWALTUNG GEMPEN

Für Wochenaufenthalter benötigen wir

einen Heimatausweis des regulären

Wohnortes.

Defekte Lampen bei der

Strassenbeleuchtung

Vielen Dank, dass Sie uns jeweils melden,

wenn eine Strassenlampe nicht

mehr richtig brennt. Es ist für die Sicherheit

wichtig, dass die Gemeindestrassen

gut beleuchtet sind. An den Kandelabern

sind Nummern angebracht.

Wir sind froh, wenn Sie uns nebst dem

Strassennamen auch diese Nummer der

Voranzeige

Die Gemeindeverwaltung Gempen bleibt

an folgenden Daten geschlossen:

19. April (Karfreitag)

22. April (Ostermontag)

1. Mai (Tag der Arbeit)

30./31. Mai (Auffahrt)

10. Juni (Pfingstmontag)

20./21. Juni (Fronleichnam)

1./2. August (Nationalfeiertag)

1. November (Allerheiligen)

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

GEMEINDEVERWALTUNG GEMPEN


12 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Information

Verkehrsumleitungen

Bewilligung

Veranstaltung im Wald

Eigentalstrasse nach Muttenz/

Pratteln in beiden Richtungen ab der

Schönmatt/ Sulzkopfhütte

vom Montag, 18. März 2019 bis

spätestens Freitag, 19. April 2019

geschlossen.

Aufgrund der Bauarbeiten der Bürgergemeinde

Muttenz für den Anschluss der

Sulzkopfhütte an das Wasser-/Abwassersystem

der Einwohnergemeinde Gempen

wird die

Umleitung über die Langenstrichstrasse.

Signalisation durch die Bürgergemeinde

Muttenz.

38. Gempen Berglauf

Mittwoch, 15. Mai, 17.30 – 20.15 Uhr

Dem Veranstalter wurde mit Bewilligung

vom 28.02.2019 gestattet, anlässlich

der oben erwähnten Veranstaltung

die Strasse zwischen Dornach und Gempen

zu sperren.

Der Verkehr wird während dieser Zeit

über Hochwaldumgeleitet.

Umleitung innerhalb Gempen über

Strasse „Im Thal“.

28. Rad-Bergzeitfahren

Dornach-Gempen

Samstag, 1. Juni, 15.30 – 18.00 Uhr

Dem Veranstalter wurde mit Bewilligung

vom 15.10.2018 gestattet, anlässlich

der oben erwähnten Veranstaltung

die Strasse zwischen Dornach und Gempen

zu sperren.

Der Verkehr wird während dieser Zeit

über Hochwald umgeleitet.

GEMEINDEVERWALTUNG GEMPEN

11. Muttenzer Marathon

Sonntag, 28. April 2019

Dem Veranstalter wurde mit Bewilligung

vom 28.08.2018 gestattet, die oben

erwähnte Veranstaltung in den Gemeinden

Muttenz, Münchenstein, Pratteln

und Gempen mit Auflagen durchzuführen.

Ca. 500 Personen (Teilnehmende, Helfende

und Zuschauende)

GEMEINDEVERWALTUNG GEMPEN

Hundegebühren

Im April werden die Hundesteuern für

das laufende Jahr fällig.

Neu erhalten Sie eine Rechnung mit Einzahlungsschein,

welche innert 30 Tagen

zu bezahlen ist. Wir bitten Sie, ausschliesslich

diesen Einzahlungsschein

mit der entsprechenden VESR Nummer

zu benutzen.

Wie bereits im letzten Jahr gibt es keine

Hundemarken mehr.

Ebenfalls bitten wir Sie, uns Ihre Daten

auf der Datenbank AMICUS zu überprüfen

und uns bei allfälligen Unstimmigkeiten

diese umgehend zu melden.

Bitte beachten Sie auch die Informationen

für die Hundehalterinnen und Hundehalter.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

GEMEINDEVERWALTUNG, NICOLE HAMBURGER


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER GEMEINDE 13

AMT FÜR LANDWIRTSCHAFT VETERINÄRDIENST

ACHTUNG! Erweiterte Leinenpflicht für alle Hunde!

Vom 1. April – 31. Juli des Jahres gilt generelle Leinenpflicht im Wald

Die Leinenpflicht soll verhindern, dass

freilaufende Hunde Wildtiere hetzen,

verletzen oder töten. Die ausgeweitete

Leinenpflicht im Mai und Juni wird dem

Schutz vor schädlichen oder störenden

Einwir- kungen durch wildernde und

jagende Hunde nicht gerecht, da die Setzund

Brutzeit vieler einheimischer Wildtiere

über diese Periode hinaus dauert.

Hochträchtige Rehgeissen sind im April

besonders gefährdet und spät gesetzte

Rehkitze haben im Juli ein noch ungenügendes

Fluchtverhalten und können sich

vor jagenden Hunden nicht schützen.

Wie bis anhin gilt eine ganzjährige Leinenpflicht,

wenn Hunde nicht unter

ständiger Kontrolle gehalten werden

können, insbesondere, wenn nicht ausgeschlossen

werden kann, dass sie unberechtigterweise

jagen oder wildern.

HUNDEVERORDNUNG (BGS 614.72)

§ 4 Leinenpflicht

1

Generelle Leinenpflicht herrscht

a) für alle Hunde

1. im Wald vom 1. April bis 31. Juli;

2. im von den zuständigen Stellen entsprechend

bezeichneten öffentlichen

Raum;

b) für einzelne Hunde,

1. wenn sie nicht unter ständiger Kontrolle

gehalten werden können, insbesondere,

wenn nicht ausgeschlossen werden

kann, dass sie unberechtigterweise jagen

oder wildern;

2. wenn vom zuständigen Oberamt oder

Veterinärdienst verordnet.

VERHALTENSREGELN

IN DER ÖFFENTLICHKEIT

Als Hundehalter sind Sie für Ihren Hund

verantwortlich!

Lassen Sie Ihren Hund im Beisein von

Kindern nie unbeaufsichtigt. Kinder

weisen oft Merkmale einer möglichen

(Jagd-)Beute des Hundes auf. Herumrennen,

Lärm, brüske Bewegungen oder

Stürze können bei einem Hund das Jagdverhalten

auslösen. Kinder können zudem

schlecht einschätzen, wie fest der

Hund angefasst, gezerrt oder gekniffen

werden darf, ohne dass sich ein Hund

dagegen wehren darf. Es ist Ihre Verantwortung,

den Hund jederzeit unter Kontrolle

zu halten. In der Nähe von Kindergärten,

Schulen, öffentlichen Gebäuden,

Bahnhöfen und in der Stadt gehören

Hunde an die Leine oder in den zuverlässigen

Gehorsam bei Fuss. Kinderspielplätze

sind für Hunde tabu!

Beim Kreuzen oder Überholen von Passanten

führen Sie den Hund auf der abgewandten

Seite an der Leine. Kommt

Ihnen ein anderer Hundeführer entgegen,

der seinen Hund an der Leine führt,

nehmen Sie Ihren Hund sofort und unaufgefordert

an die Leine oder in den zuverlässigen

Gehorsam bei Fuss.

Achten Sie darauf, dass der Hund nicht

an unpassende Stellen uriniert wie z.B.

Hauseingänge, Autos und Gegenstände

anderer Leute. Nehmen Sie seinen Kot

stets auf!


14 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

HUNDEGESETZ (BGS 614.71)

§ 3 Gefährdung und Belästigung

1

Hunde müssen so gehalten werden, dass

sie weder Mensch noch Tier belästigen

oder gefährden. Sie sind stets unter Kontrolle

zu halten.

REGISTRIERUNG DER HUNDE

IN DER DATENBANK

Ist Ihr Hund in der Datenbank AMICUS

korrekt erfasst?

Sie sind verantwortlich, dass die Daten

auf der Datenbank stimmen. Überprüfen

Sie sie und melden Sie Adressänderungen

und einen Umzug bei Ihrer

Wohnsitzgemeinde. Diese wird die Adresse

aktuali- sieren. Halten Sie die übrigen

Daten aktuell.

Anleitung dazu finden Sie hier:

www.amicus.ch

Bei importierten Hunden muss Ihre Tierärztin

oder Ihr Tierarzt die Kennzeichnung

überprüfen und gegebenenfalls ergänzen.

Der Tierarzt oder die Tierärztin

prüfen zusätzlich die Daten zur Einfuhr,

die Nummer des Heimtierpasses, mit

dem der Hund eingeführt wurde und

das Datum der Einfuhr. Diese Regelung

dient der Rückverfolgbarkeit von importierten

Hunden und damit Ihrer Sicherheit,

dass alles rechtens ist.

TIERSEUCHENVERORDNUNG

(TS V; S R 916.401)

Art. 17 Kennzeichnung der Hunde

1

Hunde müssen spätestens drei Monate

nach der Geburt, in jedem Fall jedoch vor

der Weitergabe durch den Hundehalter,

bei dem der Hund geboren wurde, mit einem

Mikrochip gekennzeichnet werden.

Art. 17b Überprüfung der Kennzeichnung bei

importierten Hunden

1

Führt eine Person einen Hund ein, so

muss sie innerhalb von zehn Tagen nach

der Einfuhr dessen Kennzeichnung von

einem Tierarzt überprüfen lassen. Davon

ausgenommen sind Hunde, die für Ferien

oder einen anderen Kurzaufenthalt

vorübergehend eingeführt werden.

Art. 17d Pflichten der Hundehalter und der

Personen, die einen Hund einführen oder

übernehmen

1

Personen, die einen Hund verkaufen

oder erwerben oder für länger als drei

Monate abgeben oder übernehmen, müssen

dies innerhalb von zehn Tagen in der

Hundedatenbank erfassen.

2

Hundehalter und Personen, die einen

Hund einführen oder für länger als drei

Monate übernehmen, müssen den Tod

eines Hundes innerhalb von zehn Tagen

in der Hundedatenbank erfassen.

3

Sie müssen Namens- und Adressänderungen

innerhalb von zehn Tagen der

zuständigen Stelle melden. Adressänderungen

sind der für den neuen Wohnsitz

zuständigen Stelle zu melden.

Art. 17e Erfassung von Daten durch die zuständige

Stelle

1

Die zuständige Stelle des Wohnsitzkantons

erfasst in der Hundedatenbank

die Namens- und Adressänderungen der

Hundehalter und der Personen, die einen

Hund einführen oder für länger als drei

Monate übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.amicus.ch

www.blv.admin.ch


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER GEMEINDE 15

Sind Ihre Ausweise noch gültig?

An der Zollkontrolle stehen und merken,

dass die ID oder der Pass abgelaufen ist?

Eine sehr unangenehme Situation. Kontrollieren

Sie vor einer geplanten Reise

frühzeitig das Ablaufdatum Ihrer Ausweise,

um diesen Schreckmoment zu

vermeiden.

Eine neue Identitätskarte bekommen

Sie weiterhin bei uns auf der Einwohnerkontrolle.

Bringen Sie für den Antrag

die alte Identitätskarte oder eine

Verlustmeldung der Polizei mit, falls die

ID nicht mehr auffindbar ist, sowie ein

aktuelles Passfoto (gemäss Vorschriften

und nicht älter als 1 Jahr). Der Antrag

wird sodann zur weiteren Verarbeitung

von uns direkt an das Ausweiszentrum

weitergeleitet.

Den Ablauf für die Beantragung eines

neuen Passes (oder Pass und ID im günstigeren

Kombiangebot) können Sie über

www.ausweiszentrum.so.ch ersehen.

Falls Sie keinen Internetzugang haben,

erhalten Sie alle Auskünfte auch über

die Telefonnummer 032 627 63 70. Zur

Aufnahme der biometrischen Daten

müssen Sie nicht mehr nach Solothurn

reisen. Sie können diese in Liestal oder

Basel aufnehmen lassen. Rufen Sie dazu

beim Ausweiszentrum an (siehe Tel.

oben), um einen Termin zu erhalten.

Ob ihr Pass ohne Visum für eine Einreise

in das gewünschte Land gültig ist, klären

Sie am besten sehr frühzeitig ab. Für

ein notwendiges Visum wenden Sie sich

an die Botschaft des jeweiligen Landes

in der Schweiz (Achtung: je nachdem

lange Wartezeiten). Informationen unter

www.eda.admin.ch.

GESETZLICHE VERTRETUNG

Minderjährige und Personen unter umfassender

Beistandschaft müssen für die

Beantragung eines Ausweises in Begleitung

ihrer gesetzlichen Vertretung erscheinen.

Sind beide Eltern Inhaber der elterlichen

Sorge, genügt für die Beantragung eines

Ausweises die Unterschrift eines sorgeberechtigten

Elternteils, wenn von der

Zustimmung des anderen ausgegangen

werden kann.

Bei unverheirateten, geschiedenen oder

getrennt lebenden Eltern ist ein Nachweis

über das alleinige Sorgerecht oder

eine Einverständniserklärung des zweiten

Elternteils notwendig. Sie finden die

Vorlage für eine Einwilligungserklärung

unter: www.so.ch (-> Suchoption).

DIE PREISE FÜR IDENTITÄTSKARTEN

SIND WEITERHIN GLEICH:

Erwachsene CHF 70.–

gültig 10 Jahre

Kinder/Jugendliche CHF 35.–

bis 18 Jahre, gültig 5 Jahre

Die Bezahlung erfolgt bei Antragsstellung

in bar. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

GEMEINDEVERWALTUNG GEMPEN


16 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

GESUCHT

Zuverlässige Person

für die Verteilung von Flyern und Informationen

der Einwohnergemeinde Gempen.

Wer Zeit und Lust hat, ab und zu Flyer der Gemeinde

an alle Haushaltungen in Gempen zu verteilen,

möge sich doch bitte für weitere Informationen an uns wenden.

Zeitaufwand jeweils ca. vier Stunden. Fahrzeug von Vorteil

(Verteilung auf den Höfen). Wir freuen uns auf Ihre Meldung:

Gemeindeverwaltung Gempen | 061 701 86 26 | info@gempen

Mutationen

ZUZÜGE

Herzlich willkommen!

Wegorek Stanislaw Liestalerstrasse 7 01.02.2019

Striby Christian Liestalerstrasse 10 01.02.2019

Berger Stephanie Liestalerstrasse 10 01.02.2019

Erb Denise Hauptstrasse 27 08.02.2019

Grossen Niels Liestalerstrasse 39 16.02.2019

Grossen Sarah Liestalerstrasse 39 16.02.2019

Bohlander Sean Liestalerstrasse 39 16.02.2019

Bohlander Fay Liestalerstrasse 39 16.02.2019

Grossen Medea Liestalerstrasse 39 16.02.2019

Grossen Ilaja Liestalerstrasse 39 16.02.2019

Grolimund Rony Liestalerstrasse 17 22.02.2019

WEGZÜGE

Crameri Reto Neumattering 14 31.12.2018

Jossi David Liestalerstrasse 14 31.01.2019

Silvestrini Nicole Bürenweg 5a 11.01.2019

Lo Castro Luigi Bürenweg 21a 28.02.2019


WIR GEMPNER März 2019 AUS DER GEMEINDE 17

RÄUMLICHES LEITBILD

Sitzung der Arbeitsgruppe mit Vertreterinnen und

Vertretern der verschiedenen Gempner Interessengruppen

In der Leitbildsitzung vom 6. Februar

mit 14 Gästen, der Leitbild-Arbeitsgruppe

sowie unserer Gemeindeschreiberin

Sonja Gübelin wurden viele Bereiche des

Räumlichen Leitbildes diskutiert und

vor allem vertieft. Es zeigte sich aber

auch, dass die meisten Themen bereits

innerhalb des Leitbild-Workshops ausreichend

besprochen werden konnten. Die

Arbeitsgruppe Räumliches Leitbild wird

sich nun mit den im Workshop und in

der letzten Sitzung erarbeiteten Leitzielen

und Massnahmenvorschlägen weiter

auseinandersetzen.

Selbstverständlich nehmen wir Ergänzungen

weiterhin entgegen.

Gerne verweisen wir an dieser Stelle

auf das Allgemeine Leitbild. Veröffentlicht

2011 beinhaltet es Zukunftsvisionen

rund um das Leben und Wirken in

der Gemeinde Gempen. 2016 verfasste

der Gemeinderat eine umfassende Zwischenbilanz

im Hinblick auf die Umsetzung

der Leitbild-Ziele.

Und nach wie vor stellt das Allgemeine

Leitbild für den Gemeinderat eine wichtige

Entscheidungshilfe dar, so zum Beispiel

während des letzten Budgetprozesses

hinsichtlich der Steuersenkung für

natürliche Personen.

Das Allgemeine Leitbild und die Zwischenbilanz

können auf der Gemeindeverwaltung

bezogen werden. Ausserdem

sind sie einsehbar unter www.gempen.

ch, Downloads.

ARBEITSGRUPPE RÄUMLICHES LEITBILD

Dorneckberg

Dorneckberg

Blutspenden in Hochwald

Blutspenden in Hochwald

Dorneckberg

Blutspenden in Hochwald

BLUTSPENDEAKTION

BLUTSPENDEAKTION

BLUTSPENDEAKTION

Menschen brauchen Blut.

Menschen BLUTSPENDEAKTION

brauchen Blut.

enschen brauchen Ihre Blutspende wird für Termine im 2014

Ihre Blutspende Blut. wird für Patienten Termine im 2014

nach Unfällen oder Operationen mit

re Blutspende wird für Patienten Termine

grossem Blutverlust benötigt. Um den Hochwald

im 2014

Montag, 3. Juni

nach Unfällen oder Operationen mit

Blutbedarf in der Region Basel zu

und

ch Unfällen oder decken, braucht es laufend

Hobelträff

grossem Operationen Blutverlust mit benötigt. Um den

Donnerstag, 12. Dezember

Hochwald

Montag, 3. Juni

Blutspenden.

ossem Blutverlust Blutbedarf benötigt. in Um der den Region Basel zu Hochwald

Montag, Vielen Dank 3. allen Juni Spendern und Hobelträff

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam und freiwilligen Helfern!

lutbedarf in der decken, Region Basel braucht mit zu dem es Blutspendezentrum laufend SRK

und Donnerstag, Hobelträff

12. Dezember

Basel zwei Blutspendeaktionen

cken, braucht Wir freuen es Blutspenden. laufend uns auf Sie!

durchführen dürfen. Ab 17.30

Donnerstag,

– 20 Uhr 17.00 Hobelträff

– 20.00 12. Dezember Uhr

Blutspendezentrum

empfangen wir Sie gerne im

lutspenden.

Montag, 20. Mai 2019

Gemeindezentrum Hobelträff

Vielen 17.00 Dank – 20.00 allen Spendern Uhr

SRK beider Basel Hochwald. Nach der Blutspende

Wir freuen uns, können dass Sie sich mit wir Suppe, gemeinsam

Vielen

Sandwich

Dank Wir freuen allen uns auf Spendern und Sie! freiwilligen Helfern!

+ Samariterverein Dorneckberg

und was Süssem stärken. Blutspendezentrum SRK Montag, beider Basel 20. Mai 2019

ir freuen uns, mit dass dem wir Blutspendezentrum gemeinsam und SRK freiwilligen Helfern!

+ Samariterverein Dorneckberg

it dem Blutspendezentrum Basel zwei Blutspendeaktionen

SRK

asel zwei Blutspendeaktionen

durchführen dürfen. Ab 17.30 – 20 Uhr 17.00 – 20.00 Uhr

rchführen dürfen. Ab 17.30 – 20 Uhr 17.00 20.00 Uhr


18 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Leben retten in Gempen

Ein AED ist ein automatisierter externer Defibrillator – ein

medizinisches Gerät, das den Ersthelfer bei der Reanimation eines

Patienten mit Herzstillstand unterstützt. Der AED Plus von ZOLL

leitet Sie dabei an, mit wenigen Handgriffen eine wirkungsvolle

Herzdruckmassage (CPR) zu erzielen und gibt falls nötig

Stromstösse ab. Studien haben gezeigt, dass die ersten 10 Minuten

nach einem Herzstillstand über Leben oder Tod entscheiden. Mit

dem Defibrillator ZOLL AED Plus erhöhen Sie die Überlebenschance

um 60%. Ohne einen AED liegt die Überlebensquote der Patienten

bei 5%.

Die Gemeinde Gempen hat ein AED-Gerät

angeschafft. Dieses ist öffentlich zugänglich an

der Fassadenfront bei den Postfächern vis-a-vis

Postautohaltestelle


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER GEMEINDE 19

UGK INFORMIERT

Umwelt- und Gesundheitskommission Gempen

Häckseldienst

Der nächste Gratis-Häckseldienst wird

am Freitag, 29. März 2019 vom Forstbetrieb

durchgeführt.

Die Grundtaxe für 1 Kubikmeter Astmaterial

übernimmt die Gemeinde, zusätzlicher

Aufwand wird ihnen mit CHF

20.– / Kubikmeter direkt vom Forstbetrieb

in Rechnung gestellt.

Baum- und Strauchschnitt, Beeren- und

Rosenstauden etc. müssen an einer für

den Traktor gut zugänglichen Stelle am

Strassenrand geordnet, deponiert, jedoch

nicht in Säcke abgefüllt werden.

Nicht erlaubt sind Blumenabschnitt,

Schilf und Gras. Ungeordnete Deponien

werden nicht verarbeitet!


Anmeldung

Wurzelstöcke und anderes Holz mit

möglichen Steineinschlüssen sowie Eisenteile

sind wegen der sonst zu erwartenden

technischen Problemen mit dem

Häcksler ausgeschlossen.

Neophyten: wie Springkraut, Knöterrich,

Riesenkerbel und Goldrute gehören in

die Verbrennung.

Grundsätzlich wird das bereitgestellte

Material abgeführt und nicht vor Ort

gehackt. Schnitzelbezug möglich, bitte

unter Bemerkungen eintragen.

Schriftliche (keine telefonischen) Anmeldungen

bis Dienstag, 26. März an

Forstbetrieb Dorneckberg, Haglenweg 31,

4145 Gempen

Ich habe ca.

Kubikmeter zum häckseln.

Name:

Adresse:

Telefon:

Bemerkungen:


20 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Bürgergemeinde

Gempen

Waldputztag

Die Bürgergemeinde Gempen lädt herzlich alle

Einwohnerinnen und Einwohner von Gempen zum Waldputztag

ein. Einen Vormittag lang werden wir zusammen mit dem

Forstwerkhof Dorneckberg Nord unseren Wald pflegen.

Dies umfasst Arbeiten wie Schlagräumung oder Abfall

einsammeln.

Anschliessend spendiert die Bürgergemeinde allen grossen

und kleinen Helferinnen und Helfern ein Mittagessen.

Samstag, 11. Mai 2019

9.00 Uhr

Besammlung beim

Forstwerkhof

Bitte Arbeitshandschuhe und

ev. Regenschutz mitnehmen

Bürgergemeinde Gempen


WIR GEMPNER März 2019 ENTSORGUNGSAGENDA 21

Abfallentsorgung 2019

KEINE

KEHRICHTABFUHR

ERSATZDATUM

30. Mai Mittwoch, 29. Mai

Auffahrt

20. Juni Freitag, 21. Juni

Fronleichnam

1. August Mittwoch, 31. Juli

Nationalfeiertag

15. August Freitag, 16. August

Maria Himmelfahrt

26. Dezember Samstag, 28. Dezember

Stephanstag

2. Januar 2020 Samstag, 4. Januar 2020

Bärtelitag

Kehricht an diesen Tagen bitte bis 7.00 Uhr

bereitstellen.

Altmetallabfuhr

Mittwoch, 3. April

Mittwoch, 18. September

Bitte beachten Sie, dass die Abmessungen

max. 200 x 100 x 50

cm und das Gewicht max. 30

kg betragen dürfen. Elektrische

Geräte und Maschinen werden

nicht angenommen. Diese Geräte

können an den Verkaufsstellen

gratis zurückgegeben

werden.

Bitte stellen Sie das Altmetall

rechtzeitig zur Abholung bereit.

Sondermüllentsorgung

Samstag, 31. August

14 – 15 Uhr

Weitere Informationen folgen.

Papiersammlungen 2019

Samstag, 4. Mai

Montag, 6. Mai

Samstag, 24. August

Montag, 26. August

Samstag, 9. November

Montag, 11. November

Papier und Karton

Papier

Papier und Karton

SAMMELSTELLE

FEUERWEHRMAGAZIN:

Das Altpapier mit/ohne Karton

kann am Samstag von 9 bis

11.30 und am Montagnachmittag

bis 15.30 gebracht werden.

ABHOLUNG DURCH DIE

SCHÜLER VON GEMPEN:

Papier ab Montagmittag an der

Strasse deponieren. Bitte gut

tragbare, nicht zu

schwere Bündel binden. Vielen

Dank für Ihre Mithilfe!


22 WALD SCHWEIZ

WIR GEMPNER März 2019

Was man im Wald darf und was nicht

Aufforderung mit Augenzwinkern: Der

neue Wald-Knigge gibt ein paar einfache

Tipps, damit es dem Wald und uns allen

gut geht.

Immer mehr Menschen erholen sich im

Wald. Dabei treffen ganz unterschiedliche

Ansichten und Bedürfnisse aufeinander.

Die einen geniessen die Ruhe, die

anderen treiben Sport, wieder andere

sind auf der Suche nach dem grössten

Pilz oder einer seltenen Blume. Das kann

zu Konflikten führen – was nicht nur

dem friedlichen Miteinander schadet,

sondern letztlich auch dem Wald.

Der Wald steht allen offen. Der Zutritt

ist mit wenigen Einschränkungen frei,

erfordert aber unseren Respekt als Gast.

Die Arbeitsgemeinschaft für den Wald

hat darum einen Wald-Knigge mit 10

Verhaltenstipps für den respektvollen

Waldbesuch erarbeitet. Kein Mahnfinger,

sondern ein witzig illustrierter

Denkanstoss. Die Zeichnungen stammen

aus der Feder des Cartoonisten Max

Spring.

Die Verhaltens-Tipps geben unter anderem

Hinweise zum Umgang mit Abfall,

zur Forstarbeit, zu Gefahren im Wald,

zum Ausführen von Hunden oder zum

Sammeln und Pflücken. Der Wald-Knigge

schliesst mit einem Thema, das vielen

Waldbesuchenden zu wenig bewusst ist.

Immer mehr Leute gehen auch in der

Dämmerung und nachts in den Wald.

Doch gerade dann sind viele Tiere darauf

angewiesen, dass sie sich ungestört erholen

oder auf Futtersuche gehen können.

Beim Wald-Knigge haben 20 Trägerorganisationen

mit ganz unterschiedlichen

Interessen mitgemacht – von Wald-

Schweiz, dem Verband der Waldeigentümer,

über das Forstpersonal bis hin

zu Umwelt- und Bildungsorganisationen,

Sportverbänden, Pilzfans und Jägern. Ihnen

allen ist ein respektvolles Nebeneinander

im Wald ein Anliegen.

Machen auch Sie mit!

Der Flyer ist auf der Gemeindeverwaltung

erhältlich. Mehr Infos zum Wald

unter: www.waldschweiz.ch

Wir respektieren einander

Wir beschädigen und

hinterlassen nichts

Wir sammeln und pflücken

mit Mass


WIR GEMPNER März 2019

SONNHALDE GEMPEN 23

Wie gehen wir mit dem vielen Verkehr um?

Die Sonnhalde Gempen ist eine der

grössten Arbeitgeberinnen in der Region

Schwarzbubenland. Etwa 290 Mitarbeitende

sind am Standort Gempen

beschäftigt. Entsprechend hoch ist das

Verkehrsaufkommen. Die Sonnhalde

Gempen nimmt die Herausforderung an

und sucht intensiv nach Lösungen, wie

mit dem vielen Verkehr umgegangen

werden kann.

Seit Juni 2017 arbeitet die Sonnhalde mit

einem externen Verkehrsberater zusammen.

Auch die Mitarbeitenden wurden

bei der Suche nach Lösungen miteinbezogen.

Als erstes Resultat liegt nun ein

Bericht vor, der interessante Lösungsansätze

für die Verminderung des Autoverkehrs

enthält.

In einer nächsten Phase sollen nun mit

hoher Priorität erste Massnahmen erarbeitet

werden. Es sind dies:

• Für die Parkplätze bei der Sonnhalde

sollen neu angemessene Gebühren erhoben

werden. Gleichzeitig sollen die

Mitarbeitenden in Form eines Öko-Bonus

Anreize erhalten, damit sie aufs

Auto verzichten.

• Die Arbeitszeiten der Mitarbeitenden

sollen – soweit möglich und sinnvoll –

besser auf den Fahrplan des Postautos

abgestimmt werden.

• Eine digitale Plattform soll die Mitarbeitenden

bei der Bildung von Fahrgemeinschaften

unterstützen.

• Beliebt ist die Nutzung von E-Bikes.

Die Sonnhalde sondiert darum die

Möglichkeit, sich am Pilotprojekt der

Baselland Transport AG zu beteiligen

(Pick-E-Bike). So könnten etwa an den

umliegenden Bahnhöfen E-Bikes zum

Mieten zur Verfügung stehen.

Auch die Sonnhalde Gempen ist vor den

hohen Ansprüchen unserer Gesellschaft

an die Mobilität nicht gefeit. Sie will darum

dazu beitragen, das Verkehrsaufkommen

in Gempen auf ein verträgliches

Mass zu senken.

Öffentliche Anlässe

Spaziergänge nach Feierabend

Die Umgebung der Sonnhalde Gempen

hat viel zu bieten. Seit mehreren Jahrzehnten

ist ein Natur-Gartenpark herangewachsen,

der viele Eindrücke vermitteln

kann. Seltene Heilpflanzen sind

zu finden, oder Ideen für die Gestaltung

des eigenen Gartens. Auch lässt sich die

Umgebung der Sonnhalde als Ort zum

Flanieren und Verweilen entdecken.

Gerne geben wir Ihnen an unseren Feierabendrundgängen

Einblicke in den

Natur-Gartenpark Sonnhalde – jeweils

17.45 Uhr, Treffpunkt: Verwaltung der

Sonnhalde am Haglenweg 13

9. April 2019, 2. Mai 2019, 18. Juni 2019

Setzlingsverkauf Wildstauden

Die Sonnhalde Gempen züchtet einheimische

Wildstauden, die sich auch für

die Gartengestaltung eignen. An folgenden

Tagen stehen diese Setzlinge zum

Verkauf bereit – jeweils von 9 bis 12 Uhr

sowie von 14 bis 16.15 Uhr in der Zentrumsarena

der Sonnhalde Gempen am

Haglenweg 13:

7. Mai 2019, 24. Mai 2019, 18. Juni 2019


24 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Liebe Gempnerinnen und Gempner,

Wir freuen uns Ihnen, nach unserer erfolgreichen Gründungsversammlung

vom 23. Januar 2019, unser diesjähriges Jahresprogramm

bekannt zu geben:

Ausstellung

Szenen zur Karwoche

14./19./21. und 22. April 2019

Jeweils von 14-17 Uhr

Hauptstrasse 27, Gempen

Vortrag und Dorfrundgang

Geschichte Gempen

Stammbaum Familie Ehrsam

Samstag, 4. Mai 2019, 14-16 Uhr

Feuerwehrmagazin

Gempner Naturtag

Samstag, 29. Juni 2019

Forstwerkhof, Gempen

Openair Kino

Samstag, 3. August 2019

Usestuelete

Samstag, 14. September 2019

Wiehnachtsmärt

Sonntag, 8. Dezember 2019

Schulhausareal, Gempen

Krippenausstellung

7./8./14. und 15. Dezember 2019

Jeweils von 14-17 Uhr

Hauptstrasse 27, Gempen

Detaillierte Informationen zu den Anlässen veröffentlichen wir zu

gegebenem Zeitpunkt im Wir Gempner und auf unserer Webseite

www.kulturverein-gempen.ch.

Im Namen des Vorstandes,

Simone Gosteli


WIR GEMPNER März 2019

HEIMATKUNDE GEMPEN 25

Heimatkunde Gempen

Beim Überarbeiten des Heimatkunde-

Buches von Gempen “Au weni Härd macht

langi Wurzle” habe ich untenstehenden

Bericht eines ehemaligen Pfarrers gefunden,

der von einem Dorfbrand berichtet.

Wasserknappheit war wohl das grösste

Problem in unserer Gemeinde. Es ist gar

nicht selbstverständlich, dass wir heute

in Gempen trotz allgemeiner zunehmender

Trockenheit Wasser in Fülle beziehen

können. Diese Tatsache kann uns mit

Dankbarkeit erfüllen.

Wassersorgen

In Gempen hatte man immer zu wenig

Wasser. Die drei Dorfbrunnen flossen

nur nach Regenperioden und dann versiegten

sie wieder. An diesen Dorfbrunnen

wuschen die Hausfrauen ihre Wäsche.

Wenn aber während des Sommers

kein Wasser mehr kam, konnte man

nicht waschen, oft kaum das Geschirr

abspülen. In manchen Haushaltungen

stand ein gefülltes Waschbecken im

Schüttstein, worin sich die Hausbewohner

tagsüber die Hände wuschen. Mit

dem Fuhrwerk holte man in Fässern

Trinkwasser für Mensch und Tier vom

Ramstel herauf.

Auch die Feuerweiher, die sich damals

noch im Dorf befanden, enthielten im

Sommer nur ganz wenig Wasser. Darum

wirkte sich die Feuersbrunst von 1906 so

schwerwiegend aus, weil das Löschwasser

fehlte. In der römisch-katholischen

Kirchgemeinde von Liestal finden wir im

Protokoll vom 1.10.1906 folgenden Eintrag:

„Hochw. Pfarrer Lötscher von Gempen

ersucht um eine Opferaufnahme für die

dortigen Brandgeschädigten am nächsten

Sonntag. Beschluss: das Opfer vom

nächsten Sonntag sei zu diesem Zweck

zu verwenden.”

Eine schreckliche Geschichte hat ein

ehemaliger Pfarrer festgehalten:

„Am 18. Januar 1793 brach in Gempen

ein Brand aus und beim Einsturz einer

Mauer starben auf der Stelle ohne Sakramente

verschüttet, verbrannt u. elend

zerdrückt Josef Vögtli, Wachtmeister,

Josef Schäffer, Johann Nebel, der Sohn

eines Gemeindegeschworenen, Johann

Brosi, Johann Vögtli, der zuletzt nach abgelegter

Beichte u. mit allen Sakramenten

versehen nach einer halben Stunde

starb u. diese alle wurden miteinander

am 20. bestattet. Peter Nebel aber, welcher

beim gleichen Unglück zerdrückt

wurde und die Besinnung verlor, wurde

bedingt absolviert und mit heiligem

Öl gesalbt und starb nach ungefähr

17 Stunden und wurde am 21. beerdigt.

Josef Keisser, Hufschmied, der beim gleichen

Unglück elend verdrückt wurde u.

am ganzen Körper Brandwunden hatte,

starb am 7. Tage mit allen Sakramenten

richtig versehen zwischen 2 und 3 Uhr

am Morgen des 25. Januar und wurde am

27. Januar begraben, wie man im Totenregister

sehen kann. Johann Vögtli, dessen

Leben man aufgab und Jakob Vögtli,

zwei Brüder und Jakob Brosi, der Bruder

des gestorbenen Johann Brosi, ebenfalls

elend verwundet und verbrannt, leben

bis heute.”


ELISABETH KUTZLI


26 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

FRON

ARBEITS

AG

SPIELPLATZ

Schulhaus Gempen

Haglenweg 6

Samstag, 30. März 2019

um 13.30 Uhr

Ob alt oder jung,

kreativ oder

handwerklich.

Einfach kommen und

Schaufeln, Spaten,

o.ä. mitbringen

Natürlich brauchen wir auch noch Helfer für das kulinarische Zvieri!

Vielen Dank für eure Rückmeldung!

Joelle Neuhaus | Telefon 079 698 7570 | joelle@ehrsam-grosshandel.ch


WIR GEMPNER März 2019

RED BULL PUMPTRACK WM 27

Was haben Hokkaido, Manila, Pretoria, Wellington,

Kerobokan (Bali), Shenzhen, Leavenworth,

Hyderabad, Riga und Gempen gemeinsam?

Sie sind alle Teil der 2019 Red Bull

Pumptrack World Championship

Nach der Eröffnungsfeier der Jugendarena

Stiftung Brüggli im August 2018

folgt im Frühling 2019 bereits ein weiteres

Highlight:

Am 17. und 18. Mai findet auf dem Pumptrack

Gempen das einzige Schweizer

Rennen der Red Bull Pumptrack World

Championship statt.

Die Veranstaltung beginnt am 17. Mai

um 14.00 Uhr mit einem freien Training.

Während am Samstag die Grossen zum

Zug kommen, findet am Freitag ab

18.00 Uhr für die Jüngsten ein Kinderrennen

statt. Das Ziel ist es zwei Runden

mit einer möglichst identischen Zeit zu

fahren. Teilnehmen können alle von 2

bis 10 Jahren. Selbstverständliche gibt

es verschiedene Preise zu gewinnen und

auch für das leibliche Wohl der jungen

Rennfahrerinnen und Rennfahrer und

deren Freunde und Familien gibt es verschiedene

Angebote.

FORTSETZUNG AUF SEITE 29


28 TAG DER OFFENEN TÜR

WIR GEMPNER März 2019

GRÖGERGempen

Jeanine’s Hofladen

Tannmatt 5

4145 Gempen

Tag der offenen Tür!!!

Wir laden herzlichst zum Apero und Dessert ein

Am 06,04,2019

Von 11,00-18,00 Uhr


WIR GEMPNER März 2019 RED BULL PUMPTRACK WM 29

FORTSETZUNG VON SEITE 27

Am Samstag den 18. Mai finden dann

den ganzen Tag über die Rennen statt. Es

gibt eine Festwirtschaft, Verkaufsstände,

Showfahren und vieles mehr.

Der Eintritt an beiden Tagen wird gesponsert

von der Rennbahnklinik und

ist somit für alle frei.

Teilnehmen können Frauen und Männer

ab 16 Jahren. Anmeldung unter: www.

redbullpumptrackworldchampionship.

com. Weitere Infos unter: www.pumptrack-gempen.ch

Wettbewerb:

Die ersten drei Personen, die uns aufzählen

können, in welchen Ländern

die oben erwähnten Städte liegen, erhalten

von uns einen Getränke- und

einen Essensbon. Antworten per Mail an

dorneckbergfahrer@gmail.com.

Würdest du gerne die Veranstaltung

als HelferIn oder Sponsor

unterstützen?

Der Gempner Mountainbikeverein Dorneck

Bergfahrer sucht noch Helferinnen

und Helfer für den 17. und 18. Mai. Ob

für die beiden Tage oder auch nur für ein

paar Stunden, wir freuen uns über alle

die uns unterstützen. Anmeldungen und

weitere Infos unter dorneckbergfahrer@

gmail.com.

Am Samstag den 18. Mai findet zudem,

unmittelbar nach der Pumptrack WM,

eine Party unter dem Titel SENSATION in

der Turnhalle Gempen statt.

Diese wird von einem Verein von Jugendlichen

aus Gempen und Hochwald organisiert

und ist für Besucherinnen und

Besucher ab 18 Jahren.

Alfred Jürgen Westermeyer

Red Bull Content Pool


30 JUGENDMUSIKSCHULE DORNACH

WIR GEMPNER März 2019

Jugendmusikschule

Jugendmusikschule

Quidumweg 25, 4143 Dornach

jugendmusikschule@dornach.ch

Quidumweg 25, 4143 Dornach

jugendmusikschule@dornach.ch

061 701 72 02

061 701 72 02

Gesang, Blockflöte, Violine, Kontrabass, Trompete, Harfe, Klavier, Cello, E-Gitarre, Posaune,

Saxophon,

Gesang, Blockflöte, Keyboard,

Violine, Kinderchor,

Kontrabass, Schlagzeug

Trompete, Oboe

Harfe, und viele

Klavier, weitere

Cello, Instrumente

E-Gitarre, Posaune,

warten

auf Saxophon, DICH! Keyboard, Kinderchor, Schlagzeug Oboe und viele weitere Instrumente warten

auf DICH!

Ab sofort kannst du dich an der JMS Dornach wieder für Schnupperstunden anmelden! Maximal zwei

Instrumente Ab sofort kannst zu jeweils du dich vier an Lektionen der JMS Dornach (25 Minuten) wieder kannst für Schnupperstunden du besuchen und anmelden! so das Erlernen Maximal des

zwei

Instruments Instrumente und zu eine jeweils Lehrperson vier Lektionen kennen lernen.

(25 Minuten) kannst du besuchen und so das Erlernen des

Instruments und eine Lehrperson kennen lernen.

Dann laden wir dich auch ein zu unserem Tag der offenen Türe an der JMS. Möchtest du ein Instrument

erlernen Dann laden und wir weisst dich auch noch ein zu nicht, unserem welches Tag der Instrument offenen Türe zu an dir der JMS. passt? Möchtest Möchtest du ein du Instrument deine

Lieblingsinstrumente erlernen und weisst noch noch einmal nicht, spielen, welches bevor du Instrument dich für eines zu entscheidest? dir passt? Komm Möchtest am Samstag,

du deine

6. Lieblingsinstrumente April 2019, von 10:00-12:00 noch einmal zu uns. spielen, Du kannst bevor alle du Instrumente dich für eines bestaunen, entscheidest? anhören, Komm begreifen am Samstag, und

selber 6. April spielen, 2019, die von wir 10:00-12:00 an der JMS zu Dornach uns. Du kannst im Angebot alle Instrumente haben. Unsere bestaunen, Lehrpersonen anhören, geben begreifen dir und

und

deinen selber Eltern spielen, über die das wir Erlernen an der der JMS Instrumente Dornach im gerne Angebot Auskunft.

haben. Unsere Lehrpersonen geben dir und

deinen Eltern über das Erlernen der Instrumente gerne Auskunft.

Anmeldungen mit Unterrichtsbeginn im August 2019 sende uns bis zum 15. Mai 2019 zu. Der Unterricht

beginnt Anmeldungen in der Woche mit Unterrichtsbeginn vom 12. August 2019. im August Das Anmeldeformular 2019 sende uns bis findest zum 15. du Mai auf der 2019 nächsten zu. Der Seite.

Unterricht

beginnt in der Woche vom 12. August 2019. Das Anmeldeformular findest du auf der nächsten Seite.

Weitere Informationen können bei Bea Bächtold auf dem Sekretariat der JMS oder auf unserer

Webseite Weitere unter Informationen www.jms-dornach.ch können bei bezogen Bea Bächtold werden.

auf dem Sekretariat der JMS oder auf unserer

Webseite unter www.jms-dornach.ch bezogen werden.

Simon Reich,

Leiter Simon der Reich, JMS

Leiter der JMS

Besuche auch unsere aktuellen Veranstaltungen

Besuche auch unsere aktuellen Veranstaltungen

„Was klingt da so schön?“ fragte der Maulwurf

Kloster

Sa, 30.03.19, 16:00

Sa, 30.03.19, „Was klingt da so schön?“ fragte der Maulwurf

Kloster

16:00 Eine tierisch-musikalische Geschichte für Kinder Dornach

Eine tierisch-musikalische Geschichte für Kinder

Dornach

S0, 31.03.19, 11:00 Schülerkonzert Harfenklasse Olga Bernasconi Saal der JMS

S0, 31.03.19, 11:00 Schülerkonzert Harfenklasse Olga Bernasconi Saal der JMS

Mo, 01.04.19

Instrumentenpräsentation Primarschule

Hochwald

Hochwald

Mo, 01.04.19

Instrumentenpräsentation Primarschule

Hobelträff

Hobelträff

Sa, 06.04.19, 10:00-12:00 Instrumentenpräsentation Ganze JMS

Sa, 06.04.19, 10:00-12:00 Instrumentenpräsentation Ganze JMS

So, 07.04.19, 17:00 Klavierfestival Aula Brühl

So, 07.04.19, 17:00 Klavierfestival Aula Brühl

Mi, 08.05.19, 19:00 Klavierrezital Saal der JMS

Mi, 08.05.19, 19:00 Klavierrezital Saal der JMS

Sa, 15.06.19, ab 14:30 Grosses Jubiläumsfest JMS und Park

Sa, 15.06.19, ab 14:30 Grosses Jubiläumsfest JMS und Park


WIR GEMPNER März 2019 JUGENDMUSIKSCHULE DORNACH 31

Jugendmusikschule

Quidumweg 25, 4143 Dornach

jugendmusikschule@dornach.ch

061 701 72 04

ANMELDUNG FÜR DAS 1. SEMESTER (12. August 2019 – 19. Januar 2020)

Die Anmeldung ist einzureichen bis spätestens 15. Mai 2019.

Instrument/Kurs .............................................................................................................

Name ............................................................. Vorname ......................................................

Geburtsdatum ............................................... r männlich r weiblich

Name + Vorname

des/der gesetzlichen Vertreters/in .................................................................................................

Strasse/Nr. .............................................................................................................................

PLZ/Wohnort .............................................................................................................................

Telefon P ................................................... Natel ............................................................

E-Mail .............................................................................................................................

Aktuelle Klasse ............................................... Schule ......................................................

Musikalische

Grundausbildung .................................................................................................................

Weiterer musikal. Unterricht ................................................................................................

Bemerkungen .................................................................................................................

......................................................................................................................................................

......................................................................................................................................................

Wir bestätigen, dass wir von den allgemeinen Richtlinien Kenntnis genommen haben.

Siehe «Elterninformationen», auch einsehbar unter www.jms-dornach.ch.

Ort, Datum .................................................................................................

Unterschrift

des/der gesetzlichen Vertreters/in .................................................................................................


32 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Liebe Kinder

Bitte ausmalen und in den Dorfladen vorbeibringen. Die Bilder werden aufgehängt und es gibt ein kleines Geschenk

Liebe Kinder

Bitte ausmalen und in den Dorfladen vorbeibringen. Die Bilder werden aufgehängt und es gibt ein kleines Geschenk

Name:______


WIR GEMPNER März 2019 AUS DER GEMEINDE 33

Name:________________________________________________


34 REISEN

WIR GEMPNER März 2019

die

reisen

feine

ag,

ART

4410

zu

Liestal

reisen

Gerne

stellen wir

Ihnen unser

Reisekatalog zu.

Rufen Sie

uns an.

MEHRTAGESREISEN

Frühling im Tessin

17. – 20. Mai

Wander- und Erlebnisferien Davos

29. Juni – 06. Juli

1. August in Zermatt

31. Juli – 02. August

Besinnliche Adventskreuzfahrt

auf dem Rhein

begleitet durch eine Gospelformation

05. – 08. Dezember 2019

à la carte-reisen ag

Industriestrasse 13

4410 Liestal

Tel. 061 906 71 81

info@alacarte-reisen.ch

www.alacarte-reisen.ch

TAGESFAHRTEN

Tulpenfest in Morges

Mi 10. April

Markt in Luino

Mi 01. Mai

Muttertagsfahrt an den Brienzersee

So 12. Mai

Europapark Rust

Mo 27. Mai

Rossweid-Buffet

So 02. Juni

Rosenfestival Estavayer-le-Lac

Sa 15. Juni


WIR GEMPNER März 2019

FASNACHT GEMPEN 35

Schmutziger Donnerstag, 28. Februar 2019

CHESSLETE

Leuchtende Kinderaugen trafen sich

früh morgens um 5.30 Uhr beim Schulhaus

mit diversen Lärminstrumenten.

Dank der wertvollen Unterstützung des

Lehrerteams der Primarschule Gempen,

konnte die diesjährige Chesslete auf eine

grosse Anzahl von motivierten Kids zählen.

Mit so vielen Kindern konnten wir

das Dorf mit zwei Gruppen beschallen.

Als Stärkung und Dankeschön an alle

Mitwirkenden gab es nachher ein sehr

feines Zmorge mit Zopf /Konfi / Honig

und Nutella im Feuerwehrmagazin. .

KINDERUMZUG

Um 14.14 Uhr trafen sich bei schönstem

Sonnenschein viele Kinder und Erwachsene

auf dem Schulhausplatz zum

Kinderumzug. Die originellen und farbigen

Kostüme belebten den Umzug und

die verschiedenen selbstgebauten Wagen,

Anhänger etc. trugen zum tollen

Auftritt bei.

Dank dem schönen Wetter konnten die

Fasnächtler einen feinen Hot-Dog und

ein Getränk und diverse Kuchen auch

draussen beim Feuerwehrmagazin geniessen.

MASKENBALL

Um 20.00 Uhr startete wie mittlerweile

Tradition der Gempner Tanz-Maskenball.

Die Stimmung war von Anfang locker

und fröhlich. Nach und nach fanden sich

verkleidete Fasnächtler mit tollen Sujets

ein. Es wurde intrigiert, gelacht und viel

getanzt. Leider fanden dieses Jahr sehr

wenig Gäste den Weg ins Feuerwehrmagazin.

FORTSETZUNG AUF SEITE 36


36 FASNACHT GEMPEN

WIR GEMPNER März 2019

FORTSETZUNG VON SEITE 35

Ein Highlight war der Besuch der

Schwarzbuebeschränzer. Wie jedes Jahr,

liessen sie das Feuerwehrmagazin mit

ihren super eingespielten Ohrwürmern

erzittern.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich

bei allen bedanken; bei den Fasnächtlern,

dem tollen Vortrab, den Gästen,

den unermüdlichen Helfern und

Helferinnen vor, während und nach dem

Donnerstag und den grosszügigen Gönnern.

Ihr alle habt zum guten Gelingen

der Gempner Fasnacht 2019 beigetragen.

Seit rund 7 Jahren konnte dank dem

Einsatz vieler Freiwilligen und der treibenden

Kraft zweier Gempner-Ladys die

Fasnacht als kleine Tradition wiederbelebt

werden: mit dem Ziel, eine zusätzliche

Dorf-Aktivität zu starten, das

Gesellschaftliche und den Austausch zu

fördern, gemeinnützige Projekte mitzufinanzieren.

Doch wie jede Tradition braucht auch

die Gempner Fasnacht die Unterstützung

der eigenen Bevölkerung, welche

in diesem Jahr doch etwas gar spärlich

ausgefallen ist. Was die grosse Frage für

das nächste Jahr aufwirft: Warum sich

für eine wichtige Tradition aufopfern,

obwohl es niemand verlangt?

Daher ein (vorläufig) letzter Anlauf:

Datum vorreservieren, „Schmutzige

Donnschtig“ am 20. Februar 2020.

(Durchführung bleibt offen)

Es würde uns riesig freuen, wenn die

Gempner Fasnacht weiter bestehen

könnte. Für und mit der Gempner-Bevölkerung.

SIMONE MATHYS-DINKEL

SONIA MONTEMARANO

Schüler-Maskenball, Freitag 1. März 2019

Um 19.00 Uhr startete der Maskenball für

die Schüler/innen der Oberstufe Büren.

Die Jugendlichen kamen in tollen Kostümen.

Auch wenn wenige den Weg ins Feuerwehrmagazin

fanden, der Spass stand

im Vordergrund. Mit zwei extravaganten

DJ’s wurde viel getanzt, gelacht

und sogar mitgesungen. Wir bedanken

uns herzlich bei Little Mozart & Mister

Dachs. Einziger Vorteil: Da es wenige Jugendliche

waren, gab es für jeden bei der

Prämierung einen Preis.

Durch mangelnde Unterstützung der

Lehrerschaft, der Schule und der Eltern

waren genau 10 Jugendliche anwesend.

Die Enttäuschung für das Organisations-

Team war gross. Wir konnten die Securitas

Männer 2 Stunden früher nach Hause

schicken sowie den Bus für die Extrafahrt

um den Dorneckberg abbestellen,

(bezahlen mussten wir trotzdem beides).

Auch hier die grosse Frage für das nächste

Jahr: Warum sich für unsere Jugend

aufopfern, obwohl es niemand verlangt?

SIMONE MATHYS-DINKEL

SONIA MONTEMARANO


WIR GEMPNER März 2019

FASNACHT GEMPEN 37


38 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER März 2019

Schlittschuh laufen (1.- 4.Klasse)

Am 22. Januar 2019 mussten wir um 8.15

Uhr bei der Bushaltestelle sein, denn wir

gingen auf die Kunsteisbahn in Laufen.

Zuerst mussten wir mit dem Bus nach

Dornach und dann mit dem Zug nach

Laufen fahren. Wir mussten noch ein

wenig laufen, bis wir bei der Eishalle

waren. Danach durften wir unser Znüni

essen. Nach dem Znüni holten wir die

Schlittschuhe und durften dann aufs

Eis. Wir sind lange Schlittschuh gelaufen.

Einige haben Eishockey gespielt,

andere haben Fangis gemacht oder sind

im Kreis gefahren. Um 12:00 Uhr haben

wir die Schlittschuhe zurück gebracht

und haben unser Mittagessen gegessen.

Leider mussten wir dann schon wieder

nach Hause fahren. In Gempen wieder

angekommen, verabschiedeten wir uns

von unseren Lehrern und Lehrerinnen.

Das war ein schönes Erlebnis.

LUIGI (4.KLASSE)


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER SCHULE 39

Schwimmunterricht in Büren

Wir trafen uns an 3 Montagen um 7.25

Uhr an der Bushaltestelle in Gempen.

Der Bus war mit Kindern, die nach Büren

wollten, überfüllt. Als wir angekommen

sind, haben wir uns umgezogen.

Am Anfang machten wir das Aufwärmen

mit verschiedenen Spielen. Dann

bekamen wir ein Brett. Mit dem Brett

in der Hand übten wir den Beinschlag.

Danach machten wir ein Wettschwimmen.

Nach dem durften wir nach Lust

und Laune schwimmen. Um etwa 9.20

Uhr gingen wir uns umziehen. Nun war

der erste Montag vorbei. In der zweiten

Woche spielten wir beim Einwärmen

„Weisser Hai“. Dann übten wir wieder

mit den Schwimmbrettern. Herr Werder

musste ein Kind aus dem Wasser holen,

weil es bei der Stafette nicht mehr mochte.

Zum Schluss durften wir wieder frei

schwimmen. Beim dritten Mal Schwimmen

hatten wir das Thema „Tauchen“.

Wir haben Ringe ins Wasser geworfen

und sie raus gefischt. Dann haben wir

grosse, rote Ringe geholt und sich durch

diese hindurch getaucht. Zum Abschluss

durften wir wieder ins Wasser springen

und alleine schwimmen. Um 9:15Uhr

mussten die Mädchen duschen gehen.

Die Knaben durften noch 5 Minuten

länger schwimmen. Danach assen wir

unser Znüni. Anschliessend gingen wir

zu der Bushaltestelle und fuhren wieder

zurück nach Gempen. Nun war das letzte

Schwimmen vorbei. SCHADE!!

LUISA, LUCREZIA, JAIRO (3./4.KLASSE)


40 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER März 2019

Schneesportlager

DER 5./6. KLASSE GEMPEN VOM 21. BIS 25. JANUAR

Wir befinden uns am 21.1.2019 in Gempen.

Heute hat die 5./6. Klasse um 7.30

Uhr die Fahrt auf die Mörlialp geplant.

Die Fahrt dauerte ca. 2h im vollen Spass.

Die halbe Zeit haben die Meisten miteinander

gespielt, geschlafen oder auch

nur geredet. Natürlich war es auch beim

Sitzen sehr gemütlich. Nach ca. 2h kamen

wir auf der Mörlialp an. Alle mussten

mitanpacken. Es hatte etwa ½ m bis

1m Schnee und es war sehr kalt. Sobald

alles eingeräumt war, ging es sofort auf

die Piste. Der Schnee war perfekt und

es hatte ununterbrochen Sonnenschein.

Zuerst waren wir nur beim kleinen

Tellerlift danach durften einige Kinder

schon bis ganz nach oben. Die Bergaussicht

war überwältigend. Man sah unter

anderem auch den Pilatus und das Stanserhorn,

man sah den Sarnersee und unter

einer dünnen Nebelschicht auch den

Vierwaldstädtersee. Die beste Ski-Gruppe

durfte schon im Tiefschnee fahren.

Ausgepowert machten wir uns auf den

Weg zum Mittagessen. Es gab Käsehörnchen.

Ca. 1h später gingen wir nochmal

auf die Piste. Der Tag neigte sich langsam

dem Ende entgegen und wir gingen

wieder nach Hause. Einige Kinder durften

noch draussen im Schnee spielen

und die Anderen gingen Eislaufen. Diejenigen,

welche noch draussen spielten,

machten sich schon einen Plan für unsere

Schneebar. Am Abend spielten wir

noch Gesellschaftsspiele. Nachdem wir

uns fertig angezogen haben fürs Bett,

gab es noch eine Gutenachtgeschichte.

Die erste Nacht haben die Meisten

schlecht geschlafen.

DIENSTAG: Heute gab es ein feines Morgenessen,

mit Marmelade, Honig, Butter,

Müesli, Aprikosenkonfitüre, und

das wichtigste Nutella. Danach ging das

Ganze auf der Piste wieder von vorne los.

Am Mittag gab es dann Spaghetti, es war


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER SCHULE 41

sehr lecker. Am Abend ging es mit dem

Schneebar bauen los, zwischendurch

gab es auch noch Muffins. Einige Kinder

gingen auch heute wieder aufs Eisfeld.

Es gab einen spannenden Eishockeymatch.

Am Abend sangen wir ein paar

Lieder und starteten mit unserem Raiffeisen

– Malwettbewerb. Vor dem Schlafen

hörten wir natürlich noch unsere

Gutenachtgeschichte. Heute schliefen

wir schon viel besser.

MITTWOCH: Wir wurden mit einem

schönen Lied geweckt. Danach ging es

wieder auf die Piste. Es verlief wie üblich.

Piste rauf und wieder runter. An diesem

Mittag gab es Pizza mit Gemüse. Dann

gingen wir wieder auf die Piste. Übrigens

war auch heute das Wetter phänomenal.

Am Abend gab es eine Nachtwanderung.

Anschliessend gelangten wir zu einer

Feuerstelle wo wir Marshmellows und

Punch genossen.

DONNERSTAG: Heute ging es rund. Denn

heute Abend war die Disco mit unseren

einstudierten Tänzen. Bevor wir aber

noch zu dem kommen, gehen wir zum

Anfang zurück. Wir wachten wieder

mit einer wundervollen Musik auf. Das

Morgenessen war lecker. Am zweitletzten

Tag ging es dann noch einmal auf

die Piste. Zum Mittagessen gab es heute

Bratkartoffel. Grundsätzlich ging es heute

auch nicht nur um die Disco. Es ging

auch um unser Geburtstagskind Mira

Dierauer. Am Nachmittag gab es ein

Rennen. Beim Rennen ging es nicht nur

um die Geschwindigkeit, sondern um

die Differenz der beiden Läufe. So haben

auch langsamere Kinder eine Chance auf

einen Sieg. Ansonsten verlief das Skifahren

wie normal. Nach dem Fahren halfen

wir alle bei den letzten Vorbereitungen

für den Abend. Einige richteten den Discoraum

ein, adere beendeten die Schneebar

und andere bereiteten die Cocktails

vor. Am Abend eröffneten wir unseren

Abschlussabend an der Schneebar. Die

Rangverkündigung machte Frau Nogler

auch gleich in unserer wunderschönen

FORTSETZUNG AUF SEITE 42


42 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER März 2019

FORTSETZUNG VON SEITE 41

Schneebar. Auf dem 3. Platz hatten wir

Mira Dirauer - ein echtes Geburtstagswunder.

Sie hatte nur 0,13 Sekunden

Unterschied. Auf dem 2. Platz war Aaron

Schaudt mit 0,11 Sekunden Unterschied.

Und auf dem 1. Platz hatten wir David

Bongartz mit 0,10 Sekunden Unterschied.

Die schnellsten drei waren auf Platz Jerome

Meier (3.), Nikita Haefely (2.) und

Nauel Montemarano (1.).

Zum Nachtessen gab es feine Fachitas.

An der Schneebar konnten wir dann mit

unseren Cocktails auf unser Lager anstossen.

Die Tänze und die Disco fanden

dann drinnen statt und es war ein sehr

cooler Abend.

FREITAG: Auf zum Putzen!!! Der Tag verlief

eigentlich wie üblich. Nur mussten

wir vor dem Skifahren, all unsere Sachen

packen und das ganze Haus putzen.

Zum Mittag gab es dann die Reste der

ganzen Woche mit Wienerli. Das war

trotzdem lecker. Am Nachmittag ging

es dann das letzte Mal auf die Pisten der

Mörlialp. Etwa um 16:00 Uhr ging’s wieder

2h voller Spass nach Hause. Etwa 1h

& 15min der Zeit spielten und redeten

wir. Der Empfang, zurück in Gempen,

war super!!!

Wir hatten eine wunderschöne und abwechslungsreiche

Woche in der Mörlialp.

Vielen Dank an das tolle Leiterteam.

GESCHRIEBEN VON DAVID BONGARTZ

UND NAUEL MONTEMARANO

Fit 4 Future Kochkurs

Am 27. Februar durfte die 5./6. Klasse

einen Spezialtag mit Frau Nogler geniessen.

Der Morgen stand unter dem

Motto – Nahrungsmittel kennen lernen,

Saisongemüse suchen, Hygiene, schälen,

schneiden, kochen, rühren, dekorieren,

falten, auftischen, mischen, probieren,

helfen, trennen, bräteln, abwaschen,...

Die Zeit verging wie im Fluge. Schon

bald durften wir unsere feinen Znüni-Spiessli

essen. Nach einem weiteren

Arbeitsblock genossen wir unser selbergemachtes

Mittagessen. Die Kinder waren

von sämtlichen Aufgaben begeistert –

nur den Abwasch machen, das fanden

sie gar nicht toll.

Ich hoffe, dass die Rezepte den Weg nach

Hause fanden und die Kinder viel mit auf

den Weg nehmen konnten.

JOLANDA NOGLER


WIR GEMPNER März 2019

AUS DER SCHULE 43

Bericht aus dem OSZD

Das OSZD Handyfreie Zone

Schulleitung, Kollegium und der Elternrat

haben beschlossen, das Schulhaus

zur handyfreien Zone zu erklären. Die

Handys werden bei Ankunft am Morgen

versorgt und vor dem Nachhausegehen

wieder hervorgeholt. In den Freistunden,

kann das Handy benutzt werden,

allerdings nur im Freien. Nicht alle Schülerinnen

und Schüler sind glücklich mit

diesem Entscheid. Die meisten haben

sich aber daran gewöhnt. Bis Ende des

letzten Jahres sprachen die jungen Leute

kaum miteinander, zu sehr waren sie

mit dem Handy beschäftigt. Selbst beim

Wechsel von einer Lektion zur anderen

wurde noch schnell ein Game geöffnet.

Dass es dann mit der Konzentration

nicht weit her war, ist klar. Und nun hat

sich etwas verändert: Es ist lauter geworden

im Schulhaus. Die Schülerinnen

und Schüler sprechen und lachen miteinander.

Der Töggelikasten ist ständig besetzt.

Neu gibt es in einem Arbeitsraum,

die Möglichkeit sich mit Gesellschaftsspielen

zu beschäftigen. Das und die

Freifächer, die über Mittag stattfinden,

sowie die Mittagsaktivitäten wie Unihockey

und Bibliothek führen dazu, dass

die Jugendlichen sich vermehrt gemeinsam

betätigen, anstatt allein mit dem

Handy in einer Ecke zu sitzen.

Die Handyfreie Zone ist ein Versuch, der

bis zu den Sportferien dauert. Nach den

Ferien wird entschieden, ob es andere

Modalitäten braucht. Dazu müssen die

Erfahrungen ausgewertet werden. Die

handyfreie Zone wird aber auf jeden Fall

beibehalten.

REGULA MESCHBERGER, SCHULLEITERIN

Schulkultur

Im Schülerrat wurde das Thema „respektvoll

miteinander umgehen“ diskutiert.

Den Jugendlichen ist eine Schulkultur,

zu der gegenseitiger Respekt,

Toleranz und Akzeptanz gehören, wichtig.

Sechs von Ihnen haben das vor versammelter

Schülerschaft auch klar ausgedrückt.

Nun wünschen sie sich einen

Projekttag zu diesem Thema. Sie sind

bereit, bei der Vorbereitung und Planung

dieses Tages mitzumachen. Als Schulleiterin

freue ich mich über dieses Engagement

und hoffe, es zieht weitere Kreise.

REGULA MESCHBERGER, SCHULLEITERIN

«Tiefgekühlt» –

so heisst das Musical, das die Schülerinnen

und Schüler von Theaterkurs und

Rockband des OSZD diesen Juni aufführen.

Das Spezielle daran ist, dass das

Stück und die Songs von Schülerinnen

und Schülern geschrieben wurden, und

zwar von der Klasse EP3. Entstanden

ist das Musical aus einem 3-Jahres-Projekt,

in dem jeder Schüler der EP3 im

Deutschunterricht einen Krimi schrieb.

Aus diesen wurde dann der beste ausgesucht

und mit eigenen Songs in ein Musicalskript

verwandelt. Die Mitglieder des

Theaterkurses haben alles einstudiert

und singen das Musical live, ebenfalls

live begleitet vom Rockbandkurs.

Alle nicht ausgewählten Krimis können

übrigens in einer Taschenbuchversion

an den Musicalauftritten in Büren gekauft

werden.

JUDITH ERNI, EP3

Beachten Sie bitte auch das Inserat auf Seite 40


44 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER März 2019


WIR GEMPNER März 2019 SENIOREN 45

Am Donnerstag, 21. Februar 2019, war es

wieder soweit!

38 fröhlich gestimmte Senioren und

Seniorinnen fanden sich im Feuerwehrmagazin

ein. Sie freuten sich alle auf

den von der Stiftung Brüggli offerierten

Brunch. Da dieses Datum gerade auf den

Geburtstag von Alex fiel, eröffneten wir

den Gaumenspass mit einem herzlichen

Happy Birthday-Lied.

Wir wurden mit herrlich duftendem

Brot, Speckgugelhof, Zopf, Käse, Charcuterie,

Birchermüesli, Konfi etc verwöhnt.

Die gut gelaunten TeilnehmerInnen diskutierten,

lachten und genossen das gemütliche

Zusammensein. Es ist immer

wieder schön, alte Geschichten über das

Dorf zu hören und sich gemeinsam über

aktuelle Themen auszutauschen.

Herzlichen Dank der Stiftung Brüggli

und vor allem Vreni Rösli und ihren fleissigen

Helfern hinter und vor dem Buffet

für diese schöne Abwechslung vom Alltag.

VERENA DINKEL

Waldspielgruppe Kleiner Fuchs

Montag in Aesch (Nähe Bahnhof) und Freitag in Duggingen von 9.00 bis 11.30 Uhr

In der Natur gemeinsam unterwegs sein

Für Kinder ab 3 Jahren bis zum Kindergarten

Wir begleiten ihre Kinder auf ihrer Entdeckungsreise

Patricia Haldimann

Sandra Stöcklin

Bündtenmattweg 1 Oberdorfstr. 2

4202 Duggingen 4146 Hochwald

061 701 44 63, 076 419 44 63 061 751 70 30, 078 727 72 02

po.haldimann@sunrise.ch sandrag@gmx.ch

Naturspielgruppe Zauberstern

SPIEL, SPASS UND WERKE

E dinne - dusse Gartespielgruppe für Chind vo

2 ½ bis 5 Jahr mit em Büsi Muck, de Hase und

de Hüehner.

Wo: Oberdorfstrasse 24, Hochwald

Infos und Anmeldung:

Sandra Stöcklin, sandrag@gmx.ch, 061 751 70 30


46 STIFTUNG BRÜGGLI GEMPEN

WIR GEMPNER März 2019

Einladung zur

Stiftungsversammlung

Mittwoch 10. April 2019

20:00 Uhr

In der Brüggli-Stube

Kirchackerweg 2, Gempen

Traktanden:

1. Begrüssung und Wahl des Stimmenzählers

2. Protokoll der Stiftungsversammlung 2018

3. Jahresbericht 2018

4. Rechnung 2018

5. Wahlen (der Revisionsstelle und Hans Gränacher als Stiftungsrat)

6. Orientierungen: Revisorenbericht, Stiftungsbudget 2019,

Statutenrevision und Liegenschaftskauf.

8. Veranstaltungen

9. Verschiedenes

Gempen, März 2019

Das Protokoll der Stiftungsversammlung 2018

können Sie auf der Webseite "www.stiftung-brueggli.ch" einsehen.


WIR GEMPNER März 2019 STERNSINGEN 47

Sternsingen 2019

Liebe Gempnerinnen und Gempner

Im 2019 mussten wir uns bei eisigen

Temperaturen auf den Weg machen. So

konnten wir am 5. Januar mit vier und am

6. Januar mit drei Gruppen aufbrechen.

Nach dem feierlichen Aussendungsgottesdienst,

wurden wir mit dem Segen von

Diakon Wolfgang Müller zu den Häusern

gesandt.

Wie auch in den vergangen Jahren wurden

wir freudig empfangen und herzlich

willkommen geheissen. Da wir in diesem

Jahr etwas dezimiert antreten mussten,

kam auch etwas weniger Geld zusammen,

als in den letzten Jahren. Nichts

desto Trotz, konnte am Sonntag Abend

2671Fr. gezählt werden, was wiederum

Rekord im Vergleich mit Hochwald und

Dornach ist. Den Betrag konnten wir der

Organisation MISSIO einzahlen. Euer

gespendetes Geld kommt behinderten

Kindern in Peru zu Gute. Ein herzliches

Vergelts Gott für eure finanzielle Unterstützung.

Herzlichen Dank gebührt Isabel de Sousa,

sie hat bereits zum zweiten Mal die

zeitaufwendige Organisation des Sternsingens

auf sich genommen. Unterstützt

wurde sie von einigen Müttern und Vätern,

die sich die Zeit nahmen, um die

Gruppen zu begleiten. Leider konnten

sich in diesem Jahr nicht so viele Kinder

fürs Sternsingen begeistern, oder waren

anderweitig beschäftigt. So kam es, das

Isabel eine Gruppe aus ihrer Verwandtschaft

zusammenstellen musste. Herzlichen

Dank der nicht ortsansässigen

Gruppe! Damit wir überhaupt die Mehrheit

der Haushalte besuchen konnten,

mussten wir zum Teil auch Kindergärtner

einsetzen, welche etwas schneller

müde wurden, als die älteren Könige.

Das führte dazu, dass nicht alle Haushalte

besucht werden konnten. Wir finden

es zwar schön, wenn die Sternsinger erwartet

werden, aber wir können leider

nicht garantieren, dass wir in Zukunft

alle Haushalte besuchen können. Erstens

nimmt die Zahl der Haushalte stetig

zu und die Bereitschaft der Kinder,

bzw Begleitpersonen parallel dazu ab...

So werden wir nächstes Jahr noch einmal

versuchen, wie gewohnt, möglichst

alle Haushalte zu besuchen. Wir schliessen

aber nicht aus, dass, wenn wir nicht

mindestens zwei Gruppen mehr zusammenbringen,

ab 2021 wie in allen umliegenden

Gemeinden bereits üblich, die

Haushalte nur noch nach Anmeldung

besuchen können.

Wir freuen uns, am 5.und 6. Januar 2020,

nach Möglichkeit, wieder an eure Türen

zu klopfen.

FÜR DIE STERNSINGER MONIKA CHRIST


48 PASSIONSSPIEL

WIR GEMPNER März 2019

VORVERKAUFS-TERMINE

IN DORNACH:

Jeweils Di.- und Do.-Abend

von 17.30 – 19.00 Uhr

Kath. Pfarramt Dornach

erstmals am Do., 7.3.2019

letztmals am Di., 9. April 2019

nur gegen Barzahlung

Auskunft: 061 703 80 45

DIE PROBE IN DORNACH

11./12./13. April 2019

St. Mauritius-Kirche

BEGINN JEWEILS UM 20.30 UHR

(DAUER BIS 22.15 UHR)

DIE PROBE WURDE 2017 IN OLTEN BEREITS 6 MAL

MIT GROSSEM ERFOLG AUFGEFÜHRT.

LASSEN WIR DOCH EINIGE BESUCHERINNEN UND BESUCHER ZU WORT KOMMEN:

„Die Art und Weise, wie dieses Passionsspiel in die heutige Zeit umgesetzt wurde, die hervorragenden

schauspielerischen Leistungen und die beeindruckende Musik haben uns tief

bewegt und begeistert. Viele wertvolle Denkanstösse haben uns in die nachfolgenden Ostertage

begleitet.“

HANS & PIA ABT, DORNACH

„Gerne erinnere ich mich an DIE PROBE, die vor 2 Jahren in Olten aufgeführt wurde. Inhalt

und Regieführung dieses aussergewöhnlichen Passionsspiels, die schauspielerische

Leistung und die passende musikalische Gestaltung beeindruckten mich sehr.“


HELEN JEGER, DORNACH

„Nachhaltig beeindruckend, packend und berührend stellt das Passionsspiel das

Geschehen von Gründonnerstag und Karfreitag mitten in unsere Zeit. Genial und

überzeugend sind Aufbau, Dramaturgie und Inszenierung des Spieles, hervorragend die

Leistung der Schauspieler und des Chores.“

HANS & HEIDI VOEGTLI, DORNACH


WIR GEMPNER März 2019 PASSIONSSPIEL 49

DIE PROBE kommt nach Dornach!

Das Schauspiel erzählt von einer Theatergruppe,

welche das Passionsspiel

probt. Weil die Proben kurz vor den

Aufführungen stattfinden, werden ganze

Teile des Passionsspiels ohne Unterbrechungen

gespielt. Meistens ist es der

Regisseur, der die Probe unterbricht und

die Korrekturen anbringt. In diesen Unterbrechungen

kommen die Inhalte der

Passion und der Bezug zur Aktualität

zur Sprache. Auf diese Weise werden die

Brisanz wie auch die Tragödie dieser biblischen

Texte spürbar. Durch die Musik

und den Chorgesang wird das biblische

Ambiente verstärkt. Nebst der biblischen

Geschichte entwickelt sich die Geschichte

des Theater-Teams.

DIE PROBE ist ein modernes Passionsspiel,

das von den biblischen Texten ausgeht

und den Zuschauer, die Zuschauerin

letztlich zu sich selber führt. Dieses

Schauspiel will keine fertigen Antworten

geben, sondern ehrlich Lebens- und

Glaubensfragen auf erzählerische, unterhaltsame

Weise in den Raum stellen.

Im Schauspiel-Team mit fünf Frauen und

sechs Männern (alles Laienschauspieler)

wirkt auch Ruedi Grolimund, Mitarbeiter

im Seelsorgeverband Dornach-Gempen-Hochwald,

mit. Er absolvierte von

2010 – 2012 eine berufsbegleitende Ausbildung

am Schwager-Theater in Olten.

In den Proben „schlüpft“ er in die Rolle

des Schauspielers „Mätthu“. Im Wechsel

zum Passionsspiel spielt er den Apostel

Petrus und den Blinden Eli.

RUEDI GROLIMUND SCHREIBT DAZU:

„Ich freue mich ganz besonders, dass nebst

Härkingen und Solothurn auch Dornach im

Schwarzbubenland als Aufführungsort

bestimmt wurde. Ich hoffe natürlich, dass

DIE PROBE durch zahlreiche Besucherinnen

und Besucher den würdigen Rahmen

erhält. Mit grosser Vorfreude und positiver

Spannung gehe ich diesem besonderen Ereignis

entgegen. Übrigens, DIE PROBE hat

sowohl für Kirchennahe als auch für Kirchenferne

einiges zu bieten.“

Text und Regie: Christoph Schwager

Veranstalter: Kultur in der Kirche KiK

Alle weiteren Infos unter: www.dieprobe.ch

PREISE

Erwachsene Fr. 35.–

Ermässigt Fr. 25.– Schüler, Lehrlinge und Studenten mit Ausweis

Gruppen ab 10 Pers. Fr. 30.–

Familien-Pauschale Fr. 100.– nur an lokalen Vorverkaufsstellen erhältlich

Ticket-Vorverkauf online:

www.eventfrog.ch


50 KIRCHE

WIR GEMPNER März 2019

Ökumenische Spurgruppe Gempen:

Wer macht mit?

Wir von der ökumenischen Spurgruppe Gempen treffen uns drei

Mal im Jahr und organisieren die verschiedenen Anlässe in und

um die Kirche Gempen.

Das sind:

- Neujahrs-Apéro 1. Januar

- Sternsingen 6./7. Januar

- Apéro St. Blasius 3. Februar

- Suppentag 7. April

- Palmbinden 13. April

- Ostereier färben 17. April

- Agape-Feier 18. April

- Maria Himmelfahrt 15. August

- Erntedankfeier 22. September

- Rorate-Frühstück 12. Dezember

- Weihnachtsfeier 24. Dezember

Für diese Anlässe brauchen wir jeweils zusätzliche Helferinnen

und Helfer, zB. zum Betreuen der Sternsinger, zum Vorbereiten,

Backen, Aufstellen und Abräumen.

Wer macht mit? einfach mal am einen oder anderen Anlass?

Bitte meldet Euch bei Monika Christ (siehe unten).

Vielen Dank!

Ökumenische Spurgruppe Gempen

Monika Christ, Isabel de Sousa, Claudia Kolb, Wolfgang Müller

Kontakt:

Monika Christ, Breitweg 1

Tel.061 701 51 09

Mail: k.christ@bluewin.ch


WIR GEMPNER März 2019 KIRCHE 51

SONNTAG, 7. April 2019

SONNTAG, 10.307. UHR April 2019

10.30 UHR

ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST

in der Pfarrkirche Gempen

ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST

mitgestaltet in der Pfarrkirche vom Chor Gempen VoceViva

mit Pfarrer Haiko Behrens

mitgestaltet und Diakon vom Wolfgang Chor VoceViva Müller

mit Pfarrer Haiko --- Behrens

und

Anschliessend

Diakon Wolfgang

ab 11.30

Müller

Uhr

---

Anschliessend

R I S O T T O

ab

E S

11.30

S E N

Uhr

IM FEUERWEHRMAGAZIN

R I S O T T O E S S E N

Kuchenspenden sind herzlich willkommen!

IM FEUERWEHRMAGAZIN

Kuchenspenden sind herzlich willkommen!


52 KIRCHE

WIR GEMPNER März 2019

Kath. Kirchgemeinde Gempen

Palmenbinden

Samstag, 13. April

Wo: Primarschule Gempen Hintereingang

Zum Palmenbinden laden wir alle Interessierten, ganz speziell die Kinder

und Erstkommunikanten, herzlich ein.

Wir werden in diesem Jahr die Stechpalmen am Samstag morgen

bereitstellen. Es wird jedoch kein Begleiter anwesend sein. Wer möchte,

kann seine Palme vor Ort binden oder das Material nach Bedarf

mitnehmen und sie zu Hause binden.

Nötiges Eigenmaterial : Stecken, Dekorationsmaterial (Bänder),

Äpfel, Orangen und geeignetes Werkzeug.

Palmsonntag

14. April 10.30 Uhr

wollen wir mit unseren selbst gemachten,

gesegneten Palmen einen feierlichen Einzug halten

in der Kirche Gempen und miteinander Gottesdienst feiern.

H

Osterkerzenverkauf nach der Kirche

Alle sind herzlich willkommen !


WIR GEMPNER März 2019 KIRCHE 53

r

,

Gründonnerstag 18. April

19 Uhr:

Ökumenisches Agapemahl

in der Kirche Gempen

Im Gedenken an das letzte Mahl Jesu mit den Seinen

feiern und essen wir gemeinsam in der Kirche.

Musikalische Begleitung:

Haiko Behrens; Gitarre

Sebastian Münchmayer; Kontrabass

Herzlich laden ein:

Haiko Behrens, Pfarrer der Ref. Kirchgemeinde Dornach-

Gempen-Hochwald

Ökumenische Spurgruppe Gempen


54 KIRCHE

WIR GEMPNER März 2019

Karfreitag

19. April, 10.30 Uhr

Kinder- und Familienkreuzweg des Seelsorgeverbandes mit den

Erstkommunikanten. Treffpunkt: Kath. Kirche Gempen.

Osternachtsfeier

Samstag, 20. April, 21.00 Uhr

Auferstehungsliturgie verbunden mit den Zeichen des Osterfeuers,

Segnung der Osterkerze und des Osterwassers

Im Anschluss daran Zusammensein beim Osterfeuer

mit „Eiertütsch“

FROHE OSTERTAGE

wünschen Ihnen die

Kirchgemeinden Gempen


WIR GEMPNER März 2019 VERANSTALTUNGEN 55

Ausstellung «Szenen der Karwoche»

n dieser Ausstellung werden Ereignisse gezeigt wie sie

in den Evangelien mit knappen Worten dargestellt werden.

Den Anfang macht der Einzug in Jerusalem, als Jesus Christus in

die Stadt kommt. Die Zahl seiner Anhänger ist gross, doch immer

weniger begleiten ihn in der Folge, und bei der Kreuzigung ist er

alleine mit Johannes und Maria.

Zur Zeit Goethes lebte eine Augustiner Nonne, die zu Lebzeiten

weltweit berühmt war für ihre Visionen der biblischen Ereignisse.

Sie hiess Anna Katharina Emmerick, geb. 1774-1824. Ihre Visionen

gehen bis in ihre Kindheit zurück und wurden vom Schriftsteller

Clemens Brentano schriftlich festgehalten.

isela Boller dienten diese Visionen bzw. Offenbahrungen

neben der Bibel als Basis, um die verschiedenen Szenen zur Karwoche

darzustellen. Die Figuren sind geschnitzt.

Palmsonntag, 14. April 2019, 14-17 Uhr

Karfreitag 19. April 2019, 14-17 Uhr

Ostersonntag 21. April 2019, 14-17 Uhr

Ostermontag, 24. April 2019, 14-17 Uhr

Hauptstrasse 27, Gempen

Ein Anlass unterstützt vom


56 VERANSTALTUNGEN

WIR GEMPNER März 2019

STRESS

ABBAU

NEU: DIENSTAG 20-22

LUST

AUF NEUE TÖNE

???

Die Mehrstimmigkeit (bis 8stimmig)

ruft nach mehr

Bässen

Tenören

Alt-Stimmen

Sopranen

Du kannst auch als Projekt-SängerIn

dabei sein

SOMMERKONZERT 27.und 29. JUNI

ADVENTSKONZERT 7. und 8. DEZ.

Komm am Dienstagabend

unverbindlich zum Schnuppern

in die Probe

IN FRÖHLICHER

ATMOSPHÄRE

Unsere neue Chorleiterin

ILZE GRUDULE

weckt bei uns mit viel Begeisterung

die Freude an neuem Liedgut

Dabei schult sie unsere Stimme

und unser Hören

für einen schönen Zusammenklang

Und das in lockerer, fröhlicher

und stressfreier Stimmung

WIR HABEN

LUST AUF DICH

!!!

INFORMIERE DICH AUF

UNSERER HOMEPAGE

www.chorgempenhochwald.ch


WIR GEMPNER März 2019 VERANSTALTUNGEN 57

Eierläset 2019

TV HOCHWALD

Am Sonntag, den 28. April 2019 findet wiederum das traditionelle

Eierläset statt. Die Jugi und des Turnverein Gempen stellt sich

der Jugi des Turnverein Hochwald.

SONNTAG, 28. APRIL 2019, 14.30 UHR,

IN GEMPEN, LIESTALERSTRASSE

VOR DEM RESTAURANT KRONE

Wir hoffen auf zahlreiche Besucher aus der Gempner Bevölkerung.

Anschliessend "Eierdätsch" und Wirtschaftsbetrieb im Obergeschoss des

Feuerwehrmagazins.

Mit freundlichen Grüssen

TV Gempen

Eiersammeln in Gempen durch die Jugi

ist am Freitag, 26. April 2019 ab ca. 17.00 Uhr.

Wir danken allen Spendern schon im Voraus!


58 VERANSTALTUNGEN

WIR GEMPNER März 2019


WIR GEMPNER März 2019 VERANSTALTUNGEN 59

Liebe Gempnerinnen und Gempner,

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem ersten Vortrag aus der Serie

«Geschichte Gempen» teilzunehmen.

Als Gastreferenten konnten wir Hans Jörg Leimer gewinnen. Er hat

sich über längere Zeit mit dem Stammbaum der Familie Ehrsam

aus Gempen auseinandergesetzt. In seinem Referat wird er den

Stammbaum erläutern und dabei auch die Verbindungen zu den Familien

Meier und Berger aufzeigen.

Der Vortrag findet am Samstag, 4. Mai 2019 um 14.00 Uhr im Feuerwehrmagazin

statt. Dieser dauert rund 45 min. Danach führt uns

Martin Ehrsam durchs Dorf. Er zeigt vor Ort einige historische Gebäude

und erzählt Geschichten aus seinem Wissensschatz.

Wir freuen uns auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher.

Im Namen des Vorstandes,

Simone Gosteli


60 AUS DIENSTLEISTUNGEN

DER GEMEINDE

WIR GEMPNER März 2019

Unterstützung bei der

Steuererklärung

für Menschen im AHV-Alter

• Sie wünschen Hilfe beim Ausfüllen der Steuererklärung?

• Unsere fachkundigen Mitarbeiter kommen gerne zu Ihnen nach Hause

und füllen die Steuererklärung zusammen mit ihnen aus.

• Die erbrachten Leistungen werden nach Stundenaufwand in Rechnung

gestellt.

Nehmen Sie Kontakt auf mit der Fachstelle Ihrer Region:

Solothurn/Thal-Gäu: 032 626 59 79

Grenchen und Umgebung: 032 653 60 60

Dorneck/Thierstein: 061 781 12 75

Olten-Gösgen: 062 287 10 20

www.so.prosenectute.ch


43

WIR GEMPNER März 2019 DIENSTLEITUNGEN 61

GRATIS

ENTSORGEN

Öffentliche Sammelstelle:

Mo – Fr 07- 17 Uhr | Do 07- 19 Uhr | Sa 10 –14 Uhr

• Flaschen Glas/PET

• Weissblech/Aluminium

• Nespresso Kapseln

• Kleider/Schuhe

• Elektrogeräte

• Herd/Kühlschrank

• U-Elektronik

• Altpapier/Karton

• Haushaltbatterien

• Leuchtstofflampen

Gegen Gebühr entsorgen wir für Sie auch:

Sperrgut/Altholz, Kuststoffe, Grüngut, Altmetalle, Flachglas/Spiegel, Bauschutt/Eternit,

Styropor, Boiler, Solarium, PW-Batterien/-Reifen, Sondermüll (Farben, Öle/Lacke)

H. Vogelsanger AG • Talstrasse 75 • 4144 Arlesheim • T 061 701 39 38 • F 061 701 39 17

info@vogelsanger-ag.ch • www.vogelsanger-ag.ch


62 IN EIGENER SACHE

WIR GEMPNER März 2019

Redaktion «Wir Gempner»

Texte und Formatierungen:

PDF-Dateien, Word-Dokumente

mit separaten Bildern (mind. 300 dpi)

per E-Mail: wirgempner@gmx.ch

CD-ROM mit Print oder gut

leserliches Manuskript:

Gemeinde Gempen,

Hauptstrasse 16, 4145 Gempen

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Beiträge

bis zum Tag des Redaktionsschlusses

eingetroffen sind.

Kosten:

Berichte aus Vereinen, kulturelle Angebote

und Mitteilungen sind gratis.

Inserate SW:

Ganze Seite A5 CHF 80.–

Halbe Seite A5 CHF 40.–

Viertel Seite A5 CHF 20.–

Farbinserate auf Anfrage.

Die Gebühren werden von der Gemeindeverwaltung

in Rechnung gestellt.

NÄCHSTER Redaktions- und Inserateschluss:

FREITAG, 3. MAI 2019, 12.00 UHR

IMPRESSUM

HERAUSGEBER: GEMEINDE GEMPEN, HAUPTSTRASSE 16, 4145 GEMPEN

DRUCK: EDITION LITHO, ALLSCHWIL

TITELFOTOS: ANDREA MARTIN

REDAKTION UND LAYOUT: ANDREA TSCHABRUN


BAUM

Pflanzung

Pflege

Fällungen

FÜR IHREN GARTEN

GARTEN

REGIO

Silvan Ehrsam | 4145 Gempen | 079 322 64 91 |

ehrsam@regiogarten.ch | www.regiogarten.ch


Veranstaltungskalender 2019

MÄRZ

17.03. Drehorgelmatinee mit dem Schweizer Drehorgel-Club, 11.15 Uhr Museum Seewen

22.03. GV Samariterverein Dorneckberg, 19 Uhr Rest. Rössli Hochwald

26.03. Drehorgelmatinee mit dem Scheizer Drehorgel-Club Muesem Seewen

29.03. Häckseldienst ganzes Dorf

APRIL

03.04. Altmetallsammlung, Mittwoch, ab 7 Uhr ganzes Dorf

06.04. Tag der offenen Tür, Jeanine’s Hofladen, 11 bis 18 Uhr Gröger Gempen

07.04. Oek. GD, Suppentag (Risotto) für das Fastenopfer Kirche und anschl. FWM

09.04. Feierabend-Rundgang Natur-Gartenpark, 17.45 Uhr Sonnhalde, Verwaltung

10.04. Stiftungsversammlung, 20 Uhr Kirchackerweg 2

19.04. Familienkreuzweg Karfreitag, 10.45 Uhr Kirche Gempen

20.04. Osternachtsgottesdienst, 21 Uhr Kirche Gempen

25.04. Mittagstisch Senioren Stiftung Brüggli

27.04. Oldies-Night Samariterverein, 19.30 Uhr Hobelträff Hochwald

28.04. Erstkommunion, 10 Uhr Röm.kath. Kirche Dornach

28.04. Eierläset, ab 14 Uhr Liestalerstrasse und FWM

MAI

02.05. Feierabend-Rundgang Natur-Gartenpark, 17.45 Uhr Sonnhalde, Verwaltung

03.05. Redaktionsschluss „Wir Gempner

04.05. Papiersammlung mit Karton, 9 – 11.30 Uhr Feuerwehrmagazin

04.05. Geschichte Gempen, Vortrag Feuerwehrmagazin

05.05. Konfirmation, 10 Uhr Timotheus Zentrum Dornach

05.05. Jazzmatinee mit den Sugar Foot Stompers aus Lörrach Muesem Seewen

06.05. Papiersammlung mit Karton, ab 13 Uhr ganzes Dorf

07.05. Setzlingsverkauf Wildstauden, 9 – 12, 14 – 16.15 Uhr Sonnhalde

11.05. Waldputztag, 9 Uhr Forstwerkhof / Bürgergemeinde.

15.05. Obligatorisches Schiessen, 18 – 20 Uhr Anlage Hochwald

15.05. Gempen Berglauf Dornach-Gempen

DORFLADEN GEMPEN

Treffpunkt im Dorf für den Einkauf und einen kleinen «Schwatz»

•Käse und Fleisch Spezialitäten • Postagentur •Café-Ecke

Mo –Fr 7:15 – 12:15 Uhr – 14:00 – 18:30 Uhr

Sa 7:15 – 13:00 Uhr

Telefon: 061 701 91 13

Fax: 061 701 91 14

Silvia Stebler und Team freuen sich auf Ihren Besuch

Weitere Magazine dieses Users