GAB November 2019

blumediengruppe

NOVEMBER 2019 | AUSGABE 263

FRANKFURT | MANNHEIM | MAINZ | STUTTGART

ÖKOLOGIE

Umweltbewusst in

die Zukunft starten

KUNST

Wir besuchten

Norbert Bisky

im Atelier

NACHGEFRAGT

CONCHITA

WURST

bei „Queen of Drags“

und mit neuem Album

INTERVIEWS: MALTE ANDERS, AVA MAX, KING PRINCESS, SILBERMOND, SIR IAN MCKELLEN

KULTUR: „SWEENEY TODD“ IM THE ENGLISH THEATRE,

„ILLUSION NATUR“ IM MUSEUM SINCLAIR-HAUS / PARTY: DIVA DELUXE, CLUB 78


INTRO 3

Inhalt

Bühne

Bühne

SZENE

04 Frankfurt

10 Region

12 Stuttgart

13 Mannheim

14 Essen & Trinken

16 Bühne

28 Party

34 Reich & Schön

36 Party-Rückblick

LEBEN

38 Ökologie

KULTUR

Musik

Film

Kunst

Buch

KALENDER

59 Termine

68 Impressum

69 Pink Pages

74 Homoskop

epaper.blu.fm

Alle Magazine

online und als App!

Kostenlos

Liebe GAB Leser,

Der Herbst gibt Vollgas – aber natürlich ohne CO 2

-Ausstoß!

In unserem Ökologie-Special regen wir mit ganz

unterschiedlichen Themen zum Nachdenken an: Elektro-

Autos, veganer Lebensstil, nachhaltiges Reisen, umweltfreundliche

Produkte und Veränderungen im Alltag sind

die Stichpunkte. Mit Natur setzt sich auch die kommende

Ausstellung im Museum Sinclair-Haus auseinander

– allerdings Natur in digitalen Form; so entsteht ein

Wechselspiel zwischen einer fiktiven Welt, die erstaunlich

natürlich wirkt, und realer Natur, die künstlich erscheint –

ein Dilemma der Wahrnehmung. Zusammen mit unseren

umfangrechen Tipps aus Community, Party und Kultur

eine mit Ideen prall gefüllte Novemberausgabe – genau

richtig, um den Winterblues wegzufegen!

Seid stolz und zeigt es!

Björn Berndt

Eric Münch

Gastronom

Offenbacher aus Überzeugung

Kunde seit 2003

„Wenn es um gute Finanzberatung geht,

vertraue ich auch einem Frankfurter.“

Auch jenseits der Stadtgrenzen –

die Gewerbekundenbetreuung der

Frankfurter Sparkasse.

Seit 1822. Wenn’s um Geld geht.

frankfurter-sparkasse.de


4 FRANKFURT

Kolumne

ILLUSTRATION: BLU

MR GAY GERMANY:

Chris und Benjamin sind dabei!

FOTOS: MR GAY GERMANY

„Es ist wie es ist“, lautet

eine landläufige Floskel.

Dabei stimmt das gar nicht.

Die Dinge ändern sich und

wir uns auch.

Selbstvervollkommnung sei

der Naturberuf des Menschen,

verkündeten einmal

die Humanisten.

Soweit muss man nicht

gehen. Unzweifelhaft lohnend

ist aber sicherlich ein

gesundes Maß an Selbstreflektion

und Selbstverwirklichung.

Voraussetzung

dafür ist jedoch, sich selbst

und den eigenen Lebensentwurf

gelegentlich zu

hinterfragen.

Für die allermeisten

LGBT*IQ ist diese Selbst-

Evaluation im Rahmen

des inneren und äußeren

Coming-Out-Prozesses unausweichlich.

Das ist nicht

leicht. War es nicht und wird

es wohl auch nie sein.

Gleichzeitig ist es aber gewissermaßen

eine Pflicht-

Chance. Denn die Mehrheit

der hetero- und cis-Personen

kommt gar nicht in

die Verlegenheit, sich selbst

fragen zu müssen, ob sie

wirklich so leben möchte

wie sie lebt. Wenn die dann

feststellen, dass Lesben,

Schwule und Trans* aber so

leben, dann kann das ein

Gefühl der Unzufriedenheit

erzeugen.

Der Nollendorfblog-Autor

Johannes Kram vermutete

neulich im Gespräch

mit mir, dass es auch Homophobie

geben würde,

wenn es gar keine Schwulen

und Lesben gäbe. Der

größte Teil der Homophobie

sei in Wahrheit Heterofrustration.

Ich fürchte die These hat

einen wahren Kern.

... weiterlesen auf

www.blu.fm/gab

Mit Chris Gaa und Benjamin Näßler kandidieren unter anderem gleich zwei Frankfurter für

den Titel des Mr Gay Germany 2020.

Chris Gaa ist vor allem für sein Szene-Engagement als Vorstand der AIDS-Hilfe Frankfurt

und als aktives Mitglied des Aktionsbündnisses Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt bekannt.

Als Mr Gay Germany möchte er sich vor allem für Respekt und Anerkennung gegenüber und

innerhalb der queeren Community stark machen und „sexuelle und geschlechtliche Identität“

im Grundgesetz verankern. Benjamin Näßler spielt Fußball beim Sportverein FVV und

möchte sich entsprechend für mehr Akzeptanz im Fußballsport einsetzen. Die Wahl zum Mr

Gay Germany findet im Dezember in Köln statt. *bjö

www.facebook.com/mrgaygermany/

Checkt unsere Interviews mit Chris und Benjamin auf www.blu.fm/gab

Das war der Loveball 2019

Weniger Show, mehr Party: Das neue

Dancefloor-Konzept des Loveball wurde

hervorragend angenommen! Zum glamourösen

wie ungezwungenen Szene-Event

am 21.9. kamen rund 900 Gäste – und die

hatten Partyfieber, denn bereits

um 22 Uhr war die Tanzfläche

Mehr fotos

vom Loveball

gibt’s auf

unseren Reich

und Schön-

Seiten

FOTO: ELHIT

Chris Gaa

Vlnr.: Loveball-Macher Robert Mangold, Moderatorin Evren Gezer und

Christian Setzepfandt, Vorstandsmitglied der AIDS-Hilfe Frankfurt

Benjamin Näßler

gefüllt. Kein Wunder: Die Kingka-Band mit

Emma Lanford, Mousse T., Alma und DJ

Julian Smith gaben mächtig Gas auf dem

Dancefloor!

Der Charity-Aspekt wurde dabei nicht vernachlässigt:

22.500 Euro kamen am Abend

zusammen, aufgestockt mit einer 1.000-

Euro-Spende der Deutschen Bank, deren

Volunteers für flinken Service am Abend

sorgten, sowie 3.500 Euro aus dem Verkauf

von Champagner und rund 1.580 Euro aus

den Spendendosen der AIDS-Hilfe und dem

Verkauf von Solibärchen – mit insgesamt

rund 28.580 Euro setzt der Loveball 2019

schon jetzt einen neuen Rekord! „Wir sind

sehr zufrieden“, kommentiert Oliver Henrich,

Pressesprecher der AIDS-Hilfe Frankfurt.

„Wir hatten bisher nur positives Feedback

und wir hoffen, dass sich dies auch für das

kommende Jahr herumspricht und wir das

Niveau halten können“. *bjö

www.loveball-frankfurt.de


6 FRANKFURT

Community

LET’S TALK ABOUT ...

... ChemSex: Die Aufklärungsreihe

der AIDS-Hilfe

Frankfurt zum Thema Sex und

Drogengebrauch geht in ihre

vierte Runde und hat David

Stuart (Foto) vom Londoner

STI-Präventions- und Behandlungszentrum

„56 Dean

Street“ zu Gast. David Stuart

beobachtet seit mehr als 15

Jahren das Szene-Phänomen,

prägte den Begriff „ChemSex“

und gilt als Experte auf dem

Gebiet. Zusammen mit David

Olaopa und Steve Willich von

der AIDS-Hilfe Frankfurt wird

über ChemSex informiert,

im Anschluss ist eine offene

Diskussionsrunde geplant.

1.11., bASIS, Lenaustr. 38

(HH), Frankfurt, 19 Uhr,

www.frankfurt-aidshilfe.de,

www.davidstuart.org

FOTO: BJÖ FOTO: WWW.DAVIDSTUART.ORG

QUO VADIS CSD?

In diesem Jahr konnte der CSD

Frankfurt Beteiligungsrekorde

verzeichnen, und vor allem die

junge LGBTIQ*-Community

scheint sich verstärkt zu engagieren.

Dennoch: Die Diskussionen

um die Gestaltung des

Communityfests sind so alt

wie der CSD selbst. Unter den

neuen Vorzeichen lädt Radio

Sub, das schwul-lesbische

Radiomagazin des Frankfurter

Lokalsenders Radio

X, zur Diskussionsrunde mit

CSD-erfahrenen und jungen

Menschen, um verschiedene

Fragen zu diskutieren: Braucht

es den CSD noch und wenn ja,

wie soll er aussehen? *bjö

14.11., Switchboard, Alte

Gasse 36, Frankfurt, 20 Uhr,

www.radiosub.de

FOTO: DANIEL BALDUS

Bereits zum fünften Mal steigt

die Charity-Gala „Kleider

machen Leute“, das Leuchtturmprojekt

der gleichnamigen Kampagne

des Maßkonfektionärs und Herrenausstatters

Stephan Görner sowie

von PR-Fachmann Sven Müller und

Fotograf Daniel Baldus.

Die Kampagne „Kleider machen Leute“ stellt

Menschen in den Fokus, die mit außergewöhnlichen,

schweren oder gefährlichen

Berufen das reibungslose Funktionieren

einer Großstadt garantieren, aber oftmals

dafür nur wenig Wertschätzung und Respekt

erhalten. Der Metzger, der Kinokarten-

Abreißer oder die Feuerwehrfrau werden von

Daniel Baldus in ihren Berufsbekleidungen

fotografiert und anschließend in einem schicken

Kostüm oder Maßanzug von Stephan

Görner inszeniert.

VORMERKEN

FVV XMAS-Turnier 2019

FOTO: FVV

KLEIDER

MACHEN

LEUTE

Die Charity-Gala

Stephan Görner (re) nimmt Maß bei

Top-Model Markus Schenkenberg

Bei der gleichnamigen Gala „Kleider machen

Leute“ steht elegante Mode für Damen und

Herren, Lifestyle, Tanz und vor allem der

Charity-Gedanke im Vordergrund; in den

vier vergangenen Jahren gingen mehr als

120.000 Euro aus den Erlösen der Tombola

und aus Spenden an die Leberecht-Stiftung.

Der amerikanische Entertainer Joe Whitney,

die Band „4 to the bar“ und DJ Peter

Dressel sorgen für die richtige Stimmung,

Radio-Moderatorin Evren Gezer führt durch

den Abend, dessen Höhepunkt die Modenschau

mit sechs Promis und der Mode von

Stephan Görner ist. Mit dabei sind Handball-Legende

Heiner Brand, Model Markus

Schenkenberg, Profi-Boxer Sven Ottke, der

Bundestagsabgeordnete Philipp Amtor sowie

die Moderatoren Kena Amora und Laura

Karasek. *bjö

2.11., Hotel Kempinski Gravenbruch, Grafzu-Ysenburg-und-Büdingen-Platz

1,

Neu-Isenburg, 19 Uhr, Infos und Tickets

über www.kleider-machen-leute.net

Höhepunkt und Abschluss des europäischen

LGBTIQ*-Sport-Jahres bildet das

XMAS-Turnier des FVV, zu dem vom 6. bis

8.12. wie immer rund 1.000 Sportlerinnen

und Sportler aus ganz Europa in Frankfurt

erwartet werden. In fünf Disziplinen kann

man sich messen: Schwimmen, Badminton,

Volleyball, Squash und zum ersten Mal

auch im Sportschießen, dazu kommt ein

Equality-Tanzturnier sowie der Rainbow-

Run, ein fünf- bzw. 10-Kilometerlauf durch

den Frankfurter Stadtwald, der ein Zeichen

gegen Homophobie im Sport setzen soll.

Höhepunkt auch für Nicht-Sportler ist die

„Jingle Bells“-Party, die am 7.12. steigt.

Voller Vorfreude ist bereits das Badminton-

Team des FVV (Foto): Beim Ligaauftaktspiel

konnte sich das gemischte Team den

Siegertitel sichern. *bjö

6. – 8.12., XMAS-Turnier, www.fvv.org


FOTO: BJÖ

Der Rosa Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr wird

in den Vorweihnachtswochen

der zentral gelegene

Friedrich-Stoltze-Platz wieder

zum Rosa Weihnachtsmarkt.

Die Xtremeties-Crew

lädt ein zu Winzer-Glühwein,

Pfeffermännchen, Feuerzangenbowle

und Co. sowie

zu vielen Bio-Snacks und

veganen Spezialitäten. Und

wem das ein oder andere

Geschenk noch fehlt, der

wird bestimmt an den Ständen

das passende finden!

Der Platz mit den urigen

Holzhütten ist leicht zu

finden: Er ist gesäumt

von Bäumen und ganz in

pinkfarbenen Licht gehalten.

Das alles macht den Rosa

Weihnachtsmarkt zum absolut

angesagten Communitytreff

auf dem Frankfurter

Weihnachtsmarkt. *bjö

25.11. – 22.12.,

Friedrich-Stoltze-Platz,

Frankfurt, Mo bis Sa

10 – 21 Uhr, So 11 – 21 Uhr,

www.xtremeties.de

TIPP

Der etwas andere

Sprachkurs

Mit offenen Dialogen und Handlungen lernt man Sprachen

für den Alltag und die Allnacht besser.

Lingooh Gay & Lingooh Amor weckt Fantasien, lässt Bilder

entstehen und bleibt in der Erinnerung, der weltweit einzigartige

Sprachkurs mit erotischem Hintergrund in den Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch.

Lingooh Amor ist für Mann und Frau, soft erotisch,

grafisch ansprechend und unter anderem als Geschenkidee

geeignet.

lingooh.com


8 FRANKFURT

Finden Sie

Ihren passenden

Partner über

Jetzt parshippen

FOTO: WSNNY, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

MED AESTHET

BLEACHING

im Intimbereich

Waxing und Intimrasur

liegen im Trend – doch oftmals

werden dadurch ungewollte

Details freigelegt: dunkle Hautareale

im Anal- und Genitalbereich.

Sie sind eine Laune der

Natur. Wer sich trotzdem daran

stört, dem kann mit einer

Behandlung beim Hautarzt

geholfen werden.

Der Facharzt Dr. med. Arna Shab bietet

in der Frankfurter Praxis Med Aesthet

unter anderem Haut-Bleachings im

Intim-, Anal- oder Genitalbereich mit

ausführlicher Beratung und medizinisch

zertifizierten Produkten an.

Die sanfte, rund 45-minütige Laserbehandlung

erzielt die beständigsten

Ergebnisse, da der Laser die dunklen

Melaninablagerungen in der Haut

auflöst.

Aufhellungscremes haben lediglich eine

temporär hemmende Wirkung auf die

Melaninbildung. Vorab oder nachträglich

können sie unterstützend bei der Laserbehandlung

eingesetzt werden.

Empfindlichen Menschen kann bei der

Laserbehandlung die Erwärmung der

Haut unangenehm sein; als Alternative

bietet sich ein neu konzipiertes

Spezial-Peeling an. Die rund 30-minütige

Anwendung ist gut verträglich, die

Aufhellung tritt nach einigen Tagen mit

der Schälung der Haut ein.

Die besten Ergebnisse erzielt man in

einer Kombination aus Laser- und Peeling-Behandlung,

so Dr. Arna Shab. Um

die Haut nicht unnötig zu reizen, sollten

im Anschluss Saunagänge, Sonnenbaden,

Geschlechtsverkehr und Sport für

einige Tage vermieden werden.

Von der Selbstbehandlung rät Dr. Shab

ab: Freiverkäufliche Cremes enthalten

meist nur geringe Mengen an bleichenden

Wirkstoffen, so dass der Erfolg der

Eigenbehandlung zu wünschen übrig

lässt; darüber hinaus sind entsprechende

rezeptfreie Produkte in Deutschland

ohnehin nicht erhältlich. *dr

www.med-aesthet.de


WIR HABEN NOCH LANGE NICHT GENUG!

Ohne uns läuft nichts!

Mit 800 Einstellungen zum

1. August 2019 hat die

Hessische Finanzverwaltung

so viele neue Kollegen*innen

eingestellt wie nie zuvor in einem Jahr.

Das wird zum 1. August 2020 wiederholt.

Mit über 11.000 Mitarbeiter*innen in den

35 Finanzämtern, der Oberfinanzdirektion

Frankfurt und dem Finanzministerium

in Wiesbaden sorgt die hessische

Finanzverwaltung dafür, dass dem Staat

genügend Geld zur Verfügung steht, um

in Bildung, Sicherheit, Infrastruktur oder

Umweltschutz zu investieren.

Die Ausbildung bei der Finanzverwaltung

ist begehrt: Geboten werden eine

grundsätzliche Übernahmegarantie

nach bestandener Prüfung, ein sicherer

Arbeitsplatz bei einem familienfreundlichen

Arbeitgeber, kollegiales Miteinander,

überdurchschnittliche Bezahlung

während des Studiums oder der

Ausbildung und natürlich hervorragende

Karrierechancen mit einem abwechslungsreichen

Berufsalltag.

Ausgebildet werden Finanzwirte*innen

für den mittleren Dienst (Voraussetzung:

mittlere Reife, Dauer: zwei Jahre).

Außerdem wird ein dualer Studiengang

zu Diplom-Finanzwirten*innen (Voraussetzung:

Abitur, Dauer: drei Jahre)

für den gehobenen Dienst angeboten.

Man erhält mit über 1.200 Euro (je nach

Laufbahn) eine überdurchschnittliche

Bezahlung. Die Theoriephasen werden

an eigenen Schulen in Rotenburg an der

Fulda absolviert, wo man auch wohnt

und verpflegt wird, mit kurzen Wegen

zu Lern- und Unterrichtsräumen sowie

vielen Freizeitmöglichkeiten auf dem

Gelände des Studienzentrums. In der

Praxisphase des Studiums oder der

Ausbildung werden die erworbenen

Kenntnisse in einem der 35 hessischen

Finanzämter mit Hilfe qualifizierter

Kollegen*innen eingeübt und vertieft.

Nach bestandener Prüfung und Übernahme

in ein Beamtenverhältnis auf

Probe lockt dann ein anspruchsvoller,

interessanter und abwechslungsreicher

Job mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten.

*dr

FOTO: HESSISCHE FINANZVERWALTUNG

select your perfect look!

Das Bewerbungsverfahren für 2020 läuft! Bewerbungsunterlagen können direkt

per E-Mail als PDF-Datei oder per Bewerbungsmappe auf dem Postweg an eines

der Finanzämter gesendet werden.

Kontakt und weitere Informationen über www.finanzverwaltung-mein-job.de

www.monomania.de


10 REGION

Community

MARTIN DANNECKER

Der Sexualwissenschaftler

Martin Dannecker hat seine

Aufsätze, Reden und Vorträge

der vergangenen 40 Jahre

zum Thema HIV und Aids

gesammelt; Dannecker sieht

sich als Verfechter sexueller

Freiheit und dokumentiert in

seinen Texten, wie die Angst

vor Aids seit den 80er Jahren

bis heute moralisierend und

sexualfeindlich missbraucht

wurde und wird. Das Buch

„Fortwährende Eingriffe“ ist

bei Männerschwarm erschienen;

er liest daraus in der

Reihe „Infobar“ der AIDS-Hilfe

Darmstadt.

28.11., Queeres Zentrum,

Kranichsteiner Str. 81,

Darmstadt, 18 Uhr,

www.vielbunt.org/queereszenturm-darmstadt.de

PROMIS FÜR

ROTE SCHLEIFEN

FOTO: BJÖ FOTO: DORIS BELMONT

Anlässlich des Welt-AIDS-

Tags am 1.12. organisiert die

AIDS-Hilfe Mainz die Straßenaktion

„Prominente verteilen

rote Schleifen“. Anknüpfend

an das Motto der Deutschen

AIDS-Hilfe „Streich die Vorurteile“

soll die Aktion dazu

beitragen, Stigmatisierung

und Diskriminierung sowie

Unwissen und unbegründete

Ängste gegenüber der Immunschwächekrankheit

und

den Menschen, die sie haben,

abzubauen. *bjö

30.11., Kirschgarten,

Mainz, 10 – 16 Uhr,

www.aidshilfemainz.de

FOTO: 7DAYS-MUSIC.COM

präsentiert

BALLNACHT

AIDS-HILFE WIESBADEN

Stargast Turbo B.

formerly of Snap!

Im Glanz der roten Schleife

gewinne

Über www.blu.fm/

gewinne verlosen wir

ein mal zwei Tickets

für die Ballnacht

Wiesbaden

Am 7.12. erstrahlt das Kurhaus

Wiesbaden wieder im Zeichen

der roten Schleife: Die AIDS-Hilfe

Wiesbaden lädt zur jährlichen Ballnacht,

der Benefizgala, die schon

längst zum gesellschaftlichen Kulturund

Partyereignis avanciert ist.

2.000 Gäste, die unter der Schirmherrschaft

von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

ausgelassen in insgesamt acht Sälen des

Kurhauses feiern und gemeinsam ein Zeichen

für Solidarität für Menschen mit HIV

und Aids setzen – dafür steht die Ballnacht

Wiesbaden.

Der Stargast in diesem Jahr ist Turbo B.

formerly of Snap!, dessen Rap-Künste Hits

wie „The Power“ zu Evergreens machten.

Er tritt zu später Stunde im Thiersch Saal

auf.

Als weitere Entertainer sind die City Live

Band dabei, mit aktueller und internationaler

Rock-, Pop-, Blues-, Funk- und

Soul-Musik, Regatta de Blanc hat sich den

Hits der Gruppe „The Police“ verschrieben,

Andreas Mündrich bringt Lounge-, Tanz-,

Bar- und Unterhaltungsmusik der 50er bis

70er Jahre, Vanessa P. strahlende Travestie

und die Tanzschule Weber präsentiert beeindruckende

Tanz-Performances. Dazu gibt’s

Karaoke und zu späterer Stunde eine Disco

von und mit Baxtor-Blue-Eye im Zais-Saal.

Ein Höhepunkt ist auch die große Ballnacht-

Tombola, die mit hunderten von Preisen

belohnt und als Hauptgewinn einen Fluggutschein

von Air France für zwei Personen

nach Quito in Ecuador verlost. Der Clou:

Auch Gewinnlose, die bereits gewonnen

haben, bekommen für die Auslosung des

Hauptpreises eine zweite Gewinnchance!

Der Erlös aus dem Kartenverkauf und der

Tombola kommen ausschließlich der Arbeit

der AIDS-Hilfe Wiesbaden zu Gute. *bjö

7.12., Kurhaus, Kurhausplatz 1, Wiesbaden,

20:15 Uhr (Einlass 19:30 Uhr),

Tickets im VVK (empfohlen) über die

Tourist-Information am Marktplatz

Wiesbaden sowie in der Galeria Kaufhof,

Kirchgasse 28, Wiesbaden.

www.ballnacht-im-kurhaus.de


Wir lieben Vielfalt.

seit 25 Jahren

Der Fischmarkt in Frankfurt.

www.venos.de

Rödelheimer Landstrasse 75 – 85 | 60487 Frankfurt am Main | Telefon: +49 (0) 69 971013-0 | info@venos.de

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 08:00 – 18:00 Uhr | Sa: 08:00 – 15:00 Uhr


12 STUTTGART

FOTO: WWW.GROOVETOPS.DE

REKORD:

der LebenSlauf 2019

Mit rund 400 Teilnehmenden und einer Spendensumme von

rund 7.000 Euro stellte der 13. Stuttgarter LebenSlauf, der Benefizlauf

zu Gunsten der AIDS-Hilfe Stuttgart, seinen neuen

Rekord auf.

FOTOS: ABSEITZ E.V.

Weihnachtsball der

AIDS-Hilfe Stuttgart

The Groovetops

Der Weihnachtsball der AIDS-

Hilfe Stuttgart kommt im

neuen Gewand: Zum fünften

Jubiläum zieht das Charity-

Event vom Kursaal Bad

Cannstatt in das schmucke

Ambiente der Alten Reithalle.

Der Abend steht wie immer

im Zeichen der roten Schleife

und in diesem Jahr unter der

Schirmherrschaft von Stefan

Wolf, dem Präsidenten von

Südwestmetall, dem Verband

der Metall- und Elektroindustrie

Baden-Württemberg;

gemeinsam wird für die gute

Sache gefeiert, getanzt und

gespendet. Der Abend startet

mit einem Sektempfang und

dem erlesenen mehrgängigen

Ball-Menü oder auf der

Flaniermeile mit ihrem tollen

Rundumblick von der Empore

sowie mit kulinarischen

Köstlichkeiten. Für Tanz-

Power sorgt unter anderem

die Band „The Groovetops“,

der Dresscode lautet: elegant

bis extravagant! *bjö

29.11., Alte Reithalle,

Seidenstr. 34, Stuttgart, 19

Uhr, Saalkarten zu 150 Euro,

Flanierkarten zu 30 Euro,

www.aidshilfe-stuttgart.de

Bild rechts (vlnr.):

Kerstin Bosse von Abseitz Stuttgart e.V.,

Laura Halding-Hoppenheit und

Franz Kibler von der AIDS-Hilfe

Stuttgart

Fast doppelt so viele Teilnehmende

wie im vergangenen Jahr

konnte Abseitz e.V., der den Lauf organisiert, und die AIDS-

Hilfe zählen. Unter der Schirmherrschaft von Baden-Württembergs

Sozialminister Manne Lucha starteten die Sportlerinnen

und Sportler am 15.9. bei bestem Laufwetter.

Mit einer großzügigen Spende von 4.000 Euro unterstützte

die DAK Gesundheit zusätzlich den Lebenslauf, so dass nach

vorläufigen Rechnungen am Ende rund 7.000 Euro Spenden

für die AIDS-Hilfe Stuttgart zusammenkamen! *bjö

www.stuttgarter-lebenslauf.de

FOTO: WOMMY.DE

präsentiert

ALTER FALTER

Die Jubiläumsfeierlichkeiten

rund um Frl. Wommy

Wonders 35-jähriges Bühnenjubiläum

gehen weiter:

Vom 8. bis 10.11. gibt’s im

SpardaWelt Eventcenter drei

fulminante Shows, die das

Fräulein augenzwinkernd

mit „Alter Falter“ betitelt

hat. Es wird gelacht und in

Erinnerungen geschwelgt

– aber nie in die Nostalgie-

Falle getappt! Als Gäste sind

die bissfeste und staatlich

exhumierte Pflegefachkraft

Schwester Bärbel sowie die

kettensägeschwingende

Kulturraumpflegerin Elfriede

Schäufele mit an Bord.

Weitere Stargäste sind am

8.11. und 9.11. der Musical-

Star Kevin Tarte sowie „Die

Stimme der Travestie“ Joy

Peters am 10.11. – wir gratulieren!

*bjö

8. – 10.11., SpardaWelt

Eventcenter,

Am Hauptbahnhof 3,

Stuttgart, 19:30 Uhr

(am Sonntag um 16 Uhr),

www.wommy.de


#ABE1B8

#132E36

#003745

#002327

#000000

MANNHEIM

13

Fokus Badminton

Die Badminton-Abteilung „quadratesmasher“ des Mannheimer

Sportvereins mdv bietet bis Mitte Dezember im Rahmen

der Dienstags-Trainingstermine ein angeleitetes Training mit

Christian und Dan an, das spezielle Schlag-, Lauf- und Angriffstechniken

trainiert – je nach Termin wird ein besonderer

Schwerpunkt gesetzt und dieser gezielt geübt. Die Liste

der Trainingseinheiten kann auf der mvd-Website eingesehen

werden, eine Anmeldung ist erforderlich. Parallel findet

natürlich immer auch das reguläre Training mit Spielen statt.

Für Badminton-Neulinge oder Spieler, die die mvd-quadratesmasher

kennenlernen möchten, empfiehlt sich übrigens

das Schleifchenturnier am 17.12.; Schleifchenturniere sind

eine wunderbare Möglichkeit für Wiedereinsteiger oder

Neulinge, denn gespielt wird hier in gemischten Gruppen mit

unterschiedlicher Spielerfahrung – und der Geselligkeitsfaktor

kommt dabei natürlich nicht zu kurz. *bjö

mvd-quadratesmasher, Training mit Anleitung am Dienstag,

Ludwig-Frank-Gymnasium, Käfertaler Str. 117, Mannheim,

19:30 Uhr, mehr Infos über www.mvd-mannheim.de

FOTO: HANS JÖRG MICHEL FOTO: MVD-FOTOARCHIV

– Fusion Tapas & Bowls

MO Ruhetag

Di – FR LUNCH 11:30 – 15:30 | DINNER 18:00 – 22:30

SA – SO 13.30 – 22.30

Eschersheimer Landstr. 66, Frankfurt | Tel. 069 97764515

www.onocubes.com

Regenbogen-Benefizgala

Am 1.12., dem Welt-

AIDS-Tag, lädt das neue

Nationaltheater Mannheim

in Kooperation mit dem

Benefiz Rhein-Neckar e.V.

zur großen Regenbogen-

Benefizgala. Und das

Programm verspricht außergewöhnlich

zu werden,

denn Künstlerinnen und

Künstler der verschiedenen

Sparten des NTM gestalten

das Programm; mit dabei

sind unter anderem die

Sängerin Jil Yoon, die Songs

aus der NTM-Produktion

„Vespertine“ bringt; die

Pop-Oper basiert auf dem

gleichnamigen Album der

isländischen Multimedia-

Musikerin Björk. Ebenfalls

dabei sind der Vocalist Erik

Leuthäuser, die Schauspielerin

Tala Al-Deen sowie

das NTM Tanzensemble.

Stargast des Abends ist

die Diseuse Georgette Dee

mit ihrem Pianisten Terry

Truck. Klingt nach einem

spannenden Abend, dessen

Erlös an den Benefiz

Rhein-Neckar e.V. geht.

Rechtzeitig Tickets im Vorverkauf

sichern! *bjö

1.12., Nationaltheater

Mannheim, Mozartstr. 9,

Mannheim, 18 Uhr,

www.nationaltheater.de


14 ESSEN & TRINKEN

GASTROTIPP

VON PETER ZAMER

Eleganz und Stil in der

HAND-WERKS-KAMMER

„Das Glück läuft niemand nach. Man muss es

aufsuchen“, sagte der Schuhmacher, Priester

und spätere Gründer des Katholischen

Gesellenvereins Adolph Kolping. Auch wenn

er damit nicht direkt eine Einladung in die

Lange Straße ausgesprochen hat, so ist es

ihm doch zu verdanken, dass seit 150 Jahren

hier als Frankfurter Kolpinghaus, das heutige

Jugend- und Tagungshotel mainhaus, seine

Pforten öffnet. Das schicke angeschlossene

Restaurant „Hand-Werks-Kammer“ besitzt

einen großen lichtdurchfluteten Gastraum

mit langen Glaswänden zur Terrasse. Neben

seiner Funktion als Frühstücks- und Bewirtungsraum

dient er auch als Eventbühne

oder eben als Restaurant, und die Speisen

werden uns auf den elegant eingedeckten

Tischen formvollendet serviert (Hirschrücken

mit Pilzen, Rosenkohl

und Wirsing

17,90 EUR).

Neben einem

Konzertflügel

fallen verschiedene Schuhmacher-Utensilien

sowie eine historische Werkbank ins

Auge – Attribute, die stilvoll an den jungen

Wandergesellen Kolping erinnern. So

macht es Spaß, die verschiedenen Ecken

des Raums, mit ausgestellten Lederarbeiten,

Werkzeug und entstehenden Schuhen,

zu erkunden. Für festliche Events

lässt sich die Hand-Werks-Kammer

mieten, und ein Blick auf den Eventkalender

lohnt sich immer (Tipp: die Travestie-

Dinnershow am 7.12. mit Chantal Chablis

und Daphne Deveraux). *pez

Hand-Werks-Kammer,

Restaurant im mainhaus Stadthotel,

Lange Str. 26, Frankfurt-City Ost,

Tel 069 299060,

Mo bis Fr 6:30 – 10:30, 12 – 14 und

18 – 22 Uhr,

Sa 7:30 – 11, 12 – 14, 18 – 22 Uhr,

warme Küche bis 20 Uhr,

So 7 – 14, So abends geschlossen,

www.mainhaus-frankfurt.de/

essen-trinken/

FOTO: PEZ FOTO: PEZ

präsentiert

FOTO: TIM WEGNER

Grüne Soße Festival: Stichtag 15. 11.

Wer macht die leckerste Grüne Soße? Sieben Grüße Soße Varianten von sieben

Gastronomen werden beim Grüne Soße Festival vom Publikum im Festzelt auf

dem Frankfurter Roßmarkt getestet, um die finalen Soße-Könige zu ermitteln.

Die Gastgeber Anton LeGoff, Timo Becker und Hilde aus Bornheim führen

durchs Programm mit täglich wechselnden Liveacts; mit dabei sind Lizzy

Aumeier, die U-Bahnkontrollöre, Maddin Schneider, Bodo Bach, Bäppi, Woody

Feldmann und Tamika Campbell. Das Grüne Soße Festival ist Kult und der

Vorverkauf für die Saison 2020 (9. – 16.5.) startet bereits am 15.11.2019, in der

Nacht von Donnerstag auf Freitag um 0 Uhr. *bjö

Mehr Infos über www.gruene-sosse-festival.de


Der Gospel-Brunch

ESSEN & TRINKEN 15

Im Rahmen der Geburtstags-Specials zum

30-jährigen Bestehen des The Westin Grand

Hotels lädt die GrandSeven Bar am 24.11.

zu einem soundgewaltigen Brunch-Event:

Sänger Alfred McCrary, seine Kollegin Natascha Wright

und ein zehnköpfiger Gospelchor werden den regulären

Sonntagsbrunch zu einem spirituellen Erlebnis werden

lassen. Zum Preis von 79 Euro pro Person kann man

das Konzert ganz entspannt beim Brunchen genießen;

inbegriffen sind ein Aperitif, das Buffet, Hausweine, Bier,

Wasser, Softdrinks und Kaffee. Alfred McCrary unterhält

die Gäste der GrandSeven Bar übrigens regelmäßig:

Beim Event „SoundBites“ lädt er monatlich mit Piano

und Live-Gesang zu klassischem Jazz und modernem

Entertainment – im November am 28.11.! *bjö

24.11., Gospel-Brunch, 11:30 – 14:30 Uhr,

28.11., SoundBites mit Alfred McCrary, 20 – 23 Uhr,

GrandSeven im The Westin Grand Frankfurt,

Konrad-Adenauer-Str. 7, Frankfurt,

www.grandseven.de

FOTO: PUREVISIONENTERTAINMENT

Essig, Öl,

Spirituosen &

Liköre und

Frankfurter

Spezialitäten

NEU die Senfe der

Frankfurter Senfgalerie

Öffnungszeiten

Mo, Di 10:00 - 18:30

Mi 10:00 - 15:00

Do, Fr 10:00 - 18:30

Sa 10:00 - 16:00

Frankfurter Fass

Töngesgasse 38,

60311 Frankfurt

Fon: 069-91395622

www.frankfurter-fass.de

Hausmesse der Weinhalle

Seit über 20 Jahren ist die Weinhalle am Merianplatz eine

feine Adresse für gute Tropfen; da merkt man sofort,

dass Reiner Türk, Jochen Müller und Thomas Schlepütz

Weinhändler aus Leidenschaft sind. Im Laden selbst gibt

es regelmäßig Veranstaltungen wie Weinseminare oder

Degustationen, Besuche von Winzern oder die beliebte

Kombi „Wein und Käse“. Einer der Veranstaltungshöhepunkte

ist die jährliche Weinmesse im Naxos-Atelier. Hier

sind 15 nationale und internationale Winzer zu Gast und

stellen ihre Weine vor; dazu werden ausgesuchte Leckereien

gereicht. Die 10 Euro Eintrittsgeld werden bei einem

Einkauf ab 60 Euro verrechnet. Zum Wohl! *bjö

2.11., Naxos-Atelier, Waldschmidtstr. 19, Frankfurt,

13 – 18 Uhr, www.weinhalle-frnkfurt.de

FOTO: WEINHALLE


16 BÜHNE

SWEENEY

FOTOS: THE ENGLISH THEATRE

TODD

INTERVIEW

präsentiert

„Sweeney Todd“ wird das Musical-Highlight

der 40. Spielzeit

des English Theatre sein – und es

könnte nicht besser passen, denn

auch das Musical selbst feiert in diesem

Jahr sein 40-jähriges Jubiläum.

Die Story von „Sweeney Todd“ ist makaber:

Der einst unrechtmäßig um Frau, Kind

und Vermögen gebrachte Benjamin Barker

kehrt nach 15 Jahren im Exil als „Sweeney

Todd“ zurück nach London und begibt sich

als mordender Barbier auf einen grausamen

Rachefeldzug. Todds neue Gefährtin,

die Fleischpasteten-Bäckerin Mrs. Lovett,

profitiert dabei auf schauerliche Weise von

Todds Treiben ...

Weltweit berühmt wurde Stephen Sondheims

düsteres Musical durch die Verfilmung

von Tim Burton mit Johnny Depp in

der Hauptrolle.

„Das wird eine gothic-blutrünstige Story,

an die wir uns wagen“, meint Daniel Nicolai,

Chef des English Theatre. Regisseur Derek

Anderson wird sie „tailormade“ für Frankfurt

neu inszenieren. Wir haben die beiden

Hauptdarsteller Sarah Ingram und Stephen

John Davis bei den Proben in London zum

Interview gebeten! *bjö

Sarah, Sie haben bereits 2014

die Rolle der Pastetenbäckerin

Mrs. Lovett in einer erfolgreichen

„Sweeney Todd“-Inszenierung von

Derek Anderson in London gespielt;

wie ist das, eine Rolle noch einmal

komplett neu zu erarbeiten, und

was reizt Sie an Mrs. Lovett?

Sarah Ingram: Ich habe mich sehr gefreut,

als mir die Rolle der Mrs. Lovett erneut

angeboten wurde. Meine erste Begegnung

mit Mrs. Lovett in Derek Andersons

Londoner Inszenierung war nur kurz – ich

hatte immer das Gefühl, mit ihr noch

nicht fertig zu sein. Das Vergnügen an

dieser Figur ist, dass sie auf jede neue Situation

instinktiv reagiert. Und zusammen

mit den wunderbaren Interpretationen

meiner Schauspielkollegen ist die Arbeit

an dieser Inszenierung wieder eine ganz

neue Reise in Mrs. Lovetts komplexen

Charakter. Ich liebe diese Vielschichtigkeit,

die sich mir immer weiter offenbart.

Stephen, „Sweeney Todd“ wird von

Stephen Sondheim als „Operette“

bezeichnet und normalerweise in

Opernhäusern aufgeführt; die Musik

ist inspiriert von Bernhard Hermann,

dem berühmten Hitchcock-

Filmkomponisten. Finden Sie als

Weinbar. Frankfurt. Ostend.

SANDWEG 17

60316 FRANKFURT AM MAIN

TEL.: (069) 49 13 60

Louis-Appia-Passage 12 • 60314 Frankfurt am Main

Tel.: 069 175 26 232 • Mob.: 0151 585 39 247 • www.eastgrape.de

www.fb.com/eastgrape.bar.frankfurt

www.instagram.com/eastgrape.frankfurt.ostend

GEÖFFNET VON: 12:00 – 15:00 UHR

18:00 – 23:00 UHR

TÄGLICH GEÖFFNET

WWW.BANGKOK-RESTAURANT.COM


BÜHNE 17

Sarah Ingram: Ich war in einer der

letzten Produktionen im alten Veranstaltungsort

und erinnere mich an die

Aufregung, als das neue Theater gebaut

wurde. Mit einem Schutzhelm auf dem

Kopf habe ich zusammen mit Daniel

Nicolai damals die neue Spielstätte

besichtigt und dachte, welch ein großartiger

Raum. Ich freue mich sehr darauf,

den 40. Geburtstag mit solch einer

innovativen Produktion zu feiern.

Sarah Ingram und Stephen John Davis bei den Proben in London

Sarah Ingram

Sänger „Sweeney Todd“ musikalisch

außergewöhnlich und ist es vielleicht

sogar eine ihrer Traumrollen?

Stephen John Davis: Sweeney Todd zählt

zurecht zu einer der großartigsten Rollen

für Bass- und Bariton-Sänger im Musical-

Theater. Ich freue mich sehr, meinen

Namen zur Reihe der berühmten Künstler,

die diesen Part bereits übernahmen, hinzufügen

zu können. Es ist außerdem eine

große Freude, erneut mit Regisseur Derek

Anderson und dem Choreografen Lee

Crowley arbeiten zu dürfen, mit denen ich

bereits bei der Inszenierung von Sondheims

„Company“ in Aberdeen 2018 eine

großartige Zeit hatte. Bei der Frage nach

meiner Lieblingsrolle komme ich nicht

um das „Phantom der Oper“ im Londoner

West End herum: Die Rolle zur der 10.000.

Aufführung vor den Augen von Andrew

Lloyd Webber und des Original-Phantoms

Michael Crawford zu

spielen, war definitiv ein Karriere-

Highlight!

Sarah, Sie waren 2002 mit „They’re

playing our song“ schon einmal zu

Gast im English Theatre Frankfurt;

können Sie sich noch an damals

erinnern?

Sarah Ingram: Ich habe sehr gute Erinnerungen

an meine Zeit in Frankfurt – eine

Stadt, in die ich mich augenblicklich

verliebt habe. Ich habe das Theater und

seine Mitarbeiter als sehr freundlich in

Erinnerung, und so war es eine leichte

Entscheidung, zurückzukehren.

Das English Theatre feiert in diesem

Jahr sein 40. Jubiläum und ist 2003

umgezogen – hatten Sie schon von

der neuen Spielstätte gehört?

Stephen, Macht es einen

Unterschied, ob ein

Musical auch als Film

Erfolge gefeiert hat,

oder vergleicht das

Publikum dann

zwei Genres, die

man eigentlich

nicht vergleichen

kann?

Stephen John Davis:

Ich denke, eine bekannte

Geschichte für ein Publikum

neu zu kreieren ist immer

eine Herausforderung, egal

ob sie verfilmt wurde oder nicht. Es ist

wichtig, mit dem Quellmaterial und der

von Stephen Sondheim geschriebenen

Musik einen eigenen Charakter zu entwickeln,

und das unbeeinflusst von den

Interpretationen anderer Darsteller. Nur

so kann man das Publikum für diese Figur

einnehmen, damit es sich auf eine neue

Erfahrung einlässt, anstatt das Gesehene

permanent mit einer alten Vorstellung

zu vergleichen. Glücklicherweise ist das

Publikum – und gerade die Sondheim-

Freunde – meistens intelligent genug,

sich eine Inszenierung frei von Vergleichen

anzuschauen und zu beurteilen.

Premiere am 2.11., The English Theatre,

Gallusanlage 7, Frankfurt, 19:30 Uhr,

„Sweeney Todd“ läuft bis zum 2.2.2020,

Spielzeiten: Di bis Sa, 19:30 Uhr,

So 18 Uhr, www.english-theatre.de

weissgold_frankfurt

WeissGold Frankfurt

www.WeissGold-Bar.de

Berger Strasse 251 - 60385 Frankfurt - T 069.24742766


18 BÜHNE

ANNA VONNEMANN „KREUZABNAHME“, COURTESY: THE ARTIST

Discovery Art

Fair

Die Frankfurter Kunst-Messe

präsentiert vom 1. bis 3.11. eine

spannend kuratierte Auswahl

etablierter und junger Galerien,

spannender Projekträume sowie

Werke aufstrebender Künstlerinnen

und Künstler ohne Galerievertretung.

Neben renommierten Namen

wie die Frankfurter Galerie Barbara

von Stechow oder die Offenbacher

Galerie Thomas Hühsam findet

man hier auch die Alma Gallery aus

Athen, Folly und Muse aus London

oder die Pop Art Künstlerin Laura

Piantoni. Eine bunte und sehenswerte

Vielfalt! *bjö

1. – 3.11., Discovery Art Fair,

Forum Messe Frankfurt, Ludwig-

Erhard-Anlage 1, Frankfurt, Fr und

Sa 11 – 20 Uhr, So 11 – 18 Uhr,

www.discoveryartfair.com/de/

fairs/frankfurt

FOTO: MECHTHILD STEIN

Liederliche Lesben

– Held*innen wider

Willen

Ins Land der Amazonen, Zauberinnen, Elfen

und Kobolde entführt das neue Programm

„Held*innen wider Willen“ des Chors „Liederliche

Lesben“: Eine bunt zusammengewürfelte,

friedliche Community aus allerlei

Fantasy-Figuren wird von bösen Mächten

bedroht – da hilft nur zusammenhalten, den

Gefahren die Stirn bieten und sich auf dem

Weg ins Ungewisse nicht beirren lassen,

sondern gemeinsam solidarisieren. Neben

harmonischem Gesang, passenden Kostümen

und lockeren Choreografien lässt der

Chor trotz des Ausflugs ins Fantasy-Genre

die Tür zu Realität immer noch einen Spalt

offen. *bjö

16. und 17.11., Gallus Theater, Kleyerstr.

15, Frankfurt, 20 Uhr, www.liederlichelesben-ffm.de,

www.gallustheater.de

Georgette Dee

FOTO: AGENTUR CHARIS

Bevor das Neue Theater Höchst

im November mit verblüffender

Zauberei und atemberaubender

Akrobatik zum bunten Herbst-

Varieté lädt (6.11. – 1.12.), gibt’s

vorneweg noch ein besonderes

Kabarett als amuse gueule:

Georgette Dee, die Diseuse ohne

Angst vor Abgründen, kündigt sich

am 1.11. für eines ihrer legendären

Konzerte an. Mit ihren Interpretationen

der Songs von Brecht,

Weill, Brel, Holländer, Eisler, ihrem

großen Vorbild Nina Simone und

nicht zuletzt mit ihren Eigenkompositionen

hat sich sich als Grande

Dame des Chanson längst einen

Namen gemacht. Sie tobt, heult,

zerbricht und steht immer wieder

auf – meisterlich! *bjö

1.11., Neues Theater Höchst,

Emmerich-Josef-Str. 46a,

Frankfurt, 20 Uhr,

www.neues-theater.de


Queer Filmfest Weiterstadt

Noch bis zum 6.11. präsentiert das Queer

Filmfest Weiterstadt seine gelungene

Mischung aus Premieren und Filmklassikern.

27 Spielfilme sowie drei Programme mit mittellangen

und kurzen Filmen stehen auf dem Programm.

Am 1.11. steigt außerdem die große Queer Filmfest Party

mit der Band „Klangkrise“ aus Stuttgart sowie den DJs

des Switchboard aus Frankfurt.

be unique. be heroic. just be!

BÜHNE 19

FOTO: SALZGEBER

Die glitzernden Garnelen

Film-Tipps: Der französische Komödien-Hit „Die glitzernden

Garnelen“ um ein schwules Wasserballteam, das von

einem strafversetzten homophoben Trainer für die Gay

Games trainiert werden soll (26.10. und 4.11.) *bjö

23.10. – 6.11., Festivalzentrum Kommunales Kino,

Carl-Ulrich-Str. 9, Weiterstadt, Klassiker-Nights

in der KofibaR, Arheilger Str. 26, Weiterstadt,

www.queer-weiterstadt.de

1.11., Festival-Party, im Kulturbahnhof, Bahnhofstr. 2,

Weiterstadt, 22 Uhr

Im arabischen Rössl

Willy Praml hat Ralph Benatzkys Kitsch- und Schunkel-

Operette „Im weißen Rössl“ einen hübschen Schubs

verpasst und das komplette Stück samt Soundtrack arabisiert.

Dabei wird sich satt aus den üppigen Klischeekisten

des Orients wie des Okzidents gleichermaßen bedient,

was der ursprünglich eh schon überdrehten Komödie

groteske Züge verleiht: Es wird zwar noch gejodelt und geschuhplattelt,

aber in den knackigen Lederhosen stecken

waschechte Syrer. Selbst Rössl-Wirtin Josepha Vogelhuber

ist konvertiert, nennt sich Laila Bint Aladin und trägt Hijab

zum Dirndl – beides natürlich in Glitzeroptik.

Material: Titan/Carbon , 8 mm breit, VK 360,00 € inkl. Gravur

Hasengasse 9 • 60311 Frankfurt

(neben der Kleinmarkthalle)

Tel. 069 - 283519 • www.goldpavillon.de


• Platz zur Ablage von Kochbesteck oder

Lebensmitteln dank seitlichem Griff

FOTO: REBEKKA WAITZ

In die Produktion wurde viel Herzblut, Engagement und

Arbeit reingesteckt; und so stand das quirlige Ensemble

am Ende der dreistündigen Revue Anfang des Jahres

einem restlos begeisterten Publikum gegenüber – im November

kommt die Wideraufnahme! „Das arabische Rössl“

ist für des Theater Willy Praml eine Fortsetzung der Arbeit

mit Geflüchteten und Beheimateten und ist nach Kleists

„Erdbeben in Chili“ und Lessings „Nathan der Weise“ die

dritte Produktion der gemischten Truppe. *bjö

15.11., Theater Willy Praml, Waldschmidtstr. 19, Frankfurt,

19:30 Uhr, weitere Vorstellungen am 16., 17., 22., 23., 24.,

29. und 30.11. sowie am 1.12. www.theaterwillypraml.de

• hält dank Silikonbeschichtung in praktisch

jedem Winkel auf dem Topf und lässt sich

platzsparend stapeln und aufhängen

• kompatibel mit diversen Topfgrößen – erspart

die Suche nach dem passenden Deckel!

Solinger Schneidwaren

Eigene Schleiferei

Töngesgasse 21, 60311 Frankfurt

Tel. 069/283224, www.dotzert.de


20 BÜHNE

INTERVIEW

FOTO: SVEN SCHIFFAUER

Comedy Coaching

EXTREM

ANDERS

Mit seinem neuen Programm

„Extrem Anders“ geht Kabarettist

Timo Becker alias Malte Anders

erneut in die Schule – im wahrsten

Sinne des Wortes, denn das

Programm des Theaterpädagogen

zu den Themen Radikalisierung, Extremismus,

Rassismus, Mobbing und

Homophobie ist für Schulklassen

konzipiert und coacht Schüler*innen

im Kampf gegen Vorurteile. Malte

erklärt auf sensible und humorvolle

Weise die Hintergründe und Zusammenhänge

von extremen Denkweisen

und zeigt damit, was Demokratie

bedeutet. Wir haben Timo Becker

zum Interview getroffen. *bjö

Mit „Homologie“ und „GALAKTOlogisch“

bist du bereits erfolgreich

mit zwei Programmen zum Thema

Homophobie an Schulen gegangen.

Ein fester Teil der Programme ist die

Fragerunde mit den Zuschauenden.

Mit welchen Reaktionen bist du dabei

von Seiten der Schüler konfrontiert

worden?

Erst einmal finden es natürlich alle spannend,

dass vor ihnen ein „echter“ Schwuler

steht, der humorvoll und frei über Sexualität

redet. Durch kleine Fragezettel ist die

Anonymität der Fragerunde gewährleistet,

und das ermuntert die Schülerinnen und

Schüler, selbst die absurdesten Fragen zu

stellen. Von „Willst du heiraten und Kinder

adoptieren?“ über „Wie hat dein Vater

reagiert?“ bis hin zu Fragen nach meiner

Religion und Schwanzgröße ist alles dabei.

Auch Kraftausdrücke finden sich da gerne

wieder. Das ermöglicht es, zu zeigen wie

man als Schwuler damit umgehen kann

und gleichzeitig zu demonstrieren, dass

Homophobie mitten unter uns ist. Häufig

nutzen die Jugendlichen auch nach der

Show noch die Möglichkeit mich per Instagram

oder Facebook zu kontaktieren.

Hast du direkt erlebt, dass Vorurteile

sich im Rahmen der Show auflösen?

Ja. Durch die authentische, offene und

humorvolle Veranstaltung merken selbst

diejenigen, die vorurteilsbehaftet in die

Show reingegangen sind, dass sie sich während

der Show mit mir solidarisieren und

ihnen die Argumente gegen Homosexualität

danach lächerlich und unfair erscheinen.

Insbesondere wenn ich im Programm Länder

vorstelle, in denen noch die Todesstrafe

auf Homosexualität steht, macht sich

Fassungslosigkeit breit. Aber auch in den

vielen persönlichen Geschichten findet sich

eigentlich jede und jeder wieder.

„Extrem anders“ spannt den thematischen

Bogen viel weiter als

die bisherigen Programme, die sich

hauptsächlich mit Homophobie beschäftigt

haben. Wie kam es dazu?

Die aktuellen politischen Ereignisse und

die Radikalisierung verschiedener Gruppen

und Ideologien, die mir auch in den Schulen

immer wieder entgegenschlagen, haben

mich und mein Team dazu gebracht,

unsere erfolgreiche Arbeit weiterzudenken.

In „Homologie“ ist es uns gelungen, ein

in Schulen tabuisiertes Thema offen und

beherzt anzugehen und damit homophobe

Äußerungen mit Humor zu entwaffnen.

Wir nutzen also unsere Erfahrungen, um

uns weiteren gesellschaftlichen Problemen

zu stellen. Maltes Kernthema, der Kampf

gegen die Homophobie, findet sich in dem

Zusammenhang natürlich auch in „Extrem

Anders“ wieder.

Wie gehst du in deinem Programm

die heiklen Themen wie Rassismus

oder Homophobie an?

Wie immer: Mit viel Humor und doppeltem

Boden!

Die Schülerinnen und Schüler sollen in

dem Programm lernen, wie wichtig und

wehrhaft unsere Demokratie ist. Auch der

müdeste Schüler muss begreifen, dass er

wach sein muss um Rassismus, Radikalisierung

und Homophobie entgegenzuwirken!

Es geht darum, Vorurteile abzubauen und

Mobbing zu erkennen, bevor es passiert!

„Extrem Anders“ – das Alternativprogramm

zu Radikalisierung, Extremismus,

Mobbing und Homophobie mit Malte

Anders, Regie: Maja Wolff, Premiere am

5.11., weitere Vorstellungen am 6. und

7.11., Gallus Theater, Kleyerstr. 15, Frankfurt,

jeweils 10 Uhr.

Am 5.11. gibt es um 18 Uhr eine zusätzliche

Vorstellung für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen

und -arbeiter und alle

Interessierten.

Infos und Kontakt zu Timo Becker alias

Malte Anders über www.malte-anders.de

Das komplette Interview gibt’s auf

www.blu.fm/gab


JETZT

NEU!

Grand Relax von Vitra – in unserem Store:

smow F GmbH | Hanauer Landstraße 140 | 60314 Frankfurt am Main | Fon 069 850923-0 | Fax 069 850923-33 | frankfurt@smow.de

smow.de/frankfurt | Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr | Samstag: 10 bis 16 Uhr | Parkmöglichkeiten: Öffentliche Tiefgarage Motel One


22 BÜHNE

Kultur-Tipps

CHANTAL CHABLIS UND

IHRE FREUNDINNEN

Chantal Chablis ist Wahl-

Sachsenhäuserin mit original

französischen Wurzeln – so

kommt’s zur charmanten

Kombination von reizendem

Akzent und losem Mundwerk,

die ihre Shows und Conférencen

so wunderbar machen.

Comedy, Travestie, Parodie

– zusammen mit ihren Show-

Kolleginnen bringt sie einen

Hauch Pariser Nachtleben

nach Sachsenhausen.

9.11., Theater Alte Brücke,

Kleine Brückenstr. 5,

Frankfurt, 19:30 Uhr, www.

theater-alte-bruecke.de

FOTO: MARKUS FLAUMI

KARBEN

Ein Abend im Club

Trude Trash lädt zum Travestie-Dinner „Ein Abend im Club“ mit Vier-Gang-Menü und

abwechslungsreichem Showprogramm im Restaurant „Fleißiges Liezchen“ in Karben.

Neben der schlagfertigen Trude sind die Grande Dame Gigi la mer und Paradiesvogel

Tarabas van Luc ebenfalls am Start. Das Trio sorgt zwischen den Menügängen für Stimmung

– ein kulinarisch-opulentes Travestievergnügen! *bjö

2.11., Restaurant fleißiges Liezchen, Günter-Reutzel-Weg 4, Karben, Einlass 18:30 Uhr,

Sektempfang und Dinner 19 Uhr, VVK empfohlen, Tickets über trude@trash-girls.de oder

0170 3217840

FOTO: TRASH-GIRLS.DE

KRIMILESUNG

Das Autohaus Fischer-Schädler

lädt regelmäßig zu spannenden

Krimilesungen. Im November

stellt die Frankfurter Autorin

Franziska Franz zwei ihrer

Bücher mit echter Grusel-

Spannung vor. In „Die stumme

Frau“ wird Sören Bergwart

von einem bizarren Fetisch

angetrieben: Er lebt mit der

Puppe Yoko zusammen und

muss zusätzlich Jagd auf

lebende Frauen machen, um

den für ihn essentiellen Duft

von Angst zu erleben. Bizarr

auch das Szenario in „Mainkurtod“:

Die Frankfurter Maklerin

Marlene findet sich in einem

stockfinsteren Raum wieder.

Sie kann sich nicht erinnern, wie

sie dort hingekommen ist; dann

entdeckt sie auch noch eine

Leiche – ein böse Ahnung steigt

in ihr auf ... *bjö

30.11., Autohaus Fischer-

Schädler, Zeppelinstr. 13 – 15,

Bad Vilbel, 19:30 Uhr

(Einlass 18 Uhr),

www.fischer-schaedler.de

FOTO: DIRK-LAKER-VERLAG

Be an Artist!

FOTO: SILVIA STINGEL

Es ist Wäynsinn!

FOTO: ANJA RATTCHEN

Showgirls Chefin Vanessa P. möchte nicht

auf Fummel, High-Heels, Make-Up und

Perücken reduziert werden – all das sei

nur Beiwerk ihrer Rolle als Chamäleon, das

Tanz, Schauspielerei, Entertainment und

Moderation fließend miteinander verbindet.

In ihrer Show „Don’t be a Drag, be an Artist“

zeigt sie ihre vielen verschiedenen Seiten.

Mit dabei sind die grandiosen Bühnengäste

Miss Shangrilah und Sissy Diamond, die der

Chefin in nichts nachstehen werden. *bjö

23.11., Galli Theater,

Hamburger Allee 45, 20 Uhr,

www.showgirls-frankfurt.com

Entertainer Horst Blue, der Meister der

aalglitschigen Moderation und unter anderem

der Erfinder des legendären „Kein Lied für

Germany“-Contests, kommt für eine Solo-

Show nach Frankfurt. Der Grund – und das

ist „Wäynsinn und kräss“ – ist die Präsentation

seiner nigelnagelneuen Langspielplatte

„Wäynsinn“ mit abgedrehter Musik-Comedy

und schrittfrischer Abendunterhaltung. Mit

dabei sind die „Kein Lied für Germany“-Co-

Moderatorin Dr. Ruslana Onassis-Krupp,

Sängerin Brigit Breuer, Composer Tony Riga

und Comedienne Gabi Meyer. Spitze! *bjö

15.11., Die Schmiere, Seckbächer Gasse 4,

Frankfurt, 20 Uhr, www.die-schmiere.de,

www.horst-blue.de


BÜHNE 23

TEL AVIV

ZU GAST AUS

Im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen

2019 lädt die Dresden

Frankfurt Dance Company

drei Tanztalente und

Nachwuchschoreografen und

-choreografinnen aus Tel Aviv nach

Frankfurt ein.

Poetisch, vibrierend und virtuos:

Roni Chadash, Gil Kerer und

Nitsan Margaliot zeigen einen

Tanzabend mit vier Stücken: In

„Goofy“ verwandelt Roni Chadash

ihren Körper von einem amorphen

Zustand zu einer Form, die gemeinhin

als weiblich gelten könnte. Gil Kerer und

Margarida Macier treffen in „Nice To Beat You“ als

leidenschaftlich-chaotisches Duo aufeinander. In

der Soloperformance „The Child“ erforscht Gil Kerer

außerdem die spirituelle Verbindung mit dem

inneren Kind und Nitsan Margaliot untersucht mit

dem Cellisten Steuart Pincombe die unterschiedlichen

Dimensionen der Zeit. Ein außergewöhnlicher

Start in die Winter-Tanz-Saison der Dresden

Frankfurt Dance Company. *bjö

2. und 3.11., LAB, Schmidtstr. 12, Frankfurt,

20 Uhr (Sonntag 16 Uhr),

www.dresdenfrankfurtdancecompany.de

FOTO: CHELSEA ZEFFIRO

FOTO: TOMMER HALPERIN

Gil Kerer und Margarida Maciera

Nitsan Margaliot

ERNEUERBARE

ENERGIE.

Wenn es darum geht Nacht für Nacht Energie zu tanken

ist es beruhigend zu wissen, dass sie aus natürlichen Quellen stammt.

Für den Bau unserer Betten benutzen wir von Anfang an ausschließlich

natürliche Materialien: Holz, Baumwolle, Schafswolle und Rosshaar aus

zertifizierten Quellen. Nachhaltigkeit ist für uns kein Trend sondern

Tradition – seit 1852. So können Sie Nacht für Nacht traumhaft schlafen

um top fit zu sein – Tag für Tag.

BE AWAKE FOR THE FIRST TIME IN YOUR LIFE® | HASTENS.COM

Hästens

Stores

Frankfurt

Hanauer Landstraße 220

60314 Frankfurt

T +49 (0)69 94 41 17 70

Kirchnerstraße 3-5

60311 Frankfurt

T +49 (0)69 21 99 73 76


24 BÜHNE

NATUR ALS ILLUSION

Thiel, Tamiko und /p „Unexpected Growth“, 2018-2019 (Still)

Bild: FRATELLI FANTINI S.P.A.

FOTO: TAMIKO THIEL AND /P,

BEAUFTRAGT DURCH DAS WHITNEY MUSEUM

OF AMERICAN ART, NEW YORK,

COURTESY OF DAM GALLERY, BERLIN

Das Museum Sinclair-Haus

präsentiert in seiner neuesten

Ausstellung digitale Kunst, die sich

einem ganz traditionellen Kunst-

Thema widmet: der Abbildung der Natur.

Seit in den 1960ern die ersten computergenerierten

Grafiken erschienen und auch der

Kunstwelt neue Gestaltungsmöglichkeiten

eröffneten, hat sich unser ästhetisches

Empfinden gewandelt – wer hat sich beim

Betrachten eines realen Sonnenuntergangs

nicht schon dabei ertappt, „sieht aus wie

Photoshop“ zu denken? Das Wechselspiel

zwischen realer Natur, die künstlich

erscheint, und fiktiver Welt, die erstaunlich

natürlich wirkt, ist Teil des Diskurses der Ausstellung

„Illusion Natur – Digitale Welten“.

In den Arbeiten von 12 nationalen und

internationalen Künstlerinnen und Künstlern

werden immer wieder die Grenzen zwischen

Realität und Abbildung ausgelotet. Die

amerikanische Künstlerin Tamiko Thiel zum

Beispiel hat eine App entwickelt, die mit

Hilfe eines Smartphones oder Tablets die

reale Umgebung mit animierten Pflanzen

kombiniert und surreale Unterwasserwelten

schafft. Die Installation ist für die Terrasse

des Whitney Museum in New York konzipiert

und nun im Hof des Museum Sinclair Haus

zu erleben. Dass Tamiko Thiels künstliche

Pflanzen bei näheren Betrachten aus

Plastikabfall wie Quietscheenten, Flip-Flops

und Trinkstrohhalmen bestehen, lässt ihre

virtuelle Welt als eine düstere Zukunftsvision

erscheinen. *bjö

10.11. – 2.2., Museum Sinclair-Haus,

Löwengasse 15, Bad Homburg,

Sa, So und an Feiertagen 10 – 18 Uhr,

Di 14 – 20 Uhr, Mi, Do und Fr 14 -19 Uhr,

www.museum-sinclair-haus.de

NEUERÖFFNUNG

IN BAD HOMBURG

Besuchen Sie unseren

neuen Showroom

im Castillo Turm.

www.castillo-bad-design.de

Badkultur auf höchstem Niveau – aktuellste Badtrends namhafter Hersteller, edle Materialien

und ausgewählte Armaturen bieten viel Raum zur Inspiration. Unser Team entwickelt Ihr individuelles

Bad mit Leidenschaft, Kreativität und Fachkompetenz von der Planung bis zur Umsetzung.

Castillostraße 1

Eingang: Höhestraße 22

61348 Bad Homburg v.d.H.

Tel.: 06172 850 91 34


BÜHNE 25

FOKUS EXODUS NACH HOLLYWOOD

Die Alte Oper Frankfurt

präsentiert unter dem Motto

„Fokus Exodus nach Hollywood“

eine Reihe von Veranstaltungen, die

verdeutlichen, wie Komponisten der

Wiener Spätromantik die Filmmusik

der 1930er Jahre beeinflussten.

Viele der damaligen Komponisten waren

wegen ihrer jüdischen Herkunft gezwungen

ins Exil zu gehen und kamen so nach

Hollywood. Zur Eröffnung der Reihe gibt

es gleich einen Klassiker: Das hr-Sinfonieorchester

unter der Leitung von Frank

Strobel spielt Max Steiners Filmsinfonie

für „King Kong“; das Konzert wird von

einer auf Großbildleinwand projizierten

Collage mit Szenen aus dem gleichnamigen

Film begleitet.

Ein weiterer Höhepunkt wird die „Lange

Nacht“ der „Fokus Exodus nach

Hollywood“-Reihe: Am 16.11. ist das

komplette Haus ab 18 Uhr geöffnet und

wird zum spannenden Erlebnisparcours

mit Konzerten, Filmvorführungen und

Ausstellungen.

Zu jeder vollen Stunde kann man

zwischen drei Kurkonzerten im Großen

Saal, im Mozart Saal und im Albert

Mangelsdorff Foyer wählen, die teilweise

mit Filmvorführungen gekoppelt sind.

Gespielt werden unter anderem die

Filmmusiken zu „Casablanca“ von Max

Steiner oder Charlie Chaplins „The Circus“

Szene aus „King Kong“

von Hanns Eisler; neben vielen Musikern

und Sängern ist hier auch wieder das

hr-Sinfonieorchester dabei. Im Restaurant

Opéra werden außerdem die ersten Filme

der Brüder Lumière mit Klavierbegleitung

gezeigt und eine Ausstellung zeigt

technische Apparate aus der Frühzeit des

Kinos. *bjö

„Fokus Exodus nach Hollywood“ in

der Alten Oper, Opernplatz, Frankfurt,

www.alteoper.de

14.11., Musik und Film mit dem hr-

Sinfonieorchester, 20 Uhr

16.11., Die Lange Nacht, ab 18 Uhr

FOTO: DFF – DEUTSCHES FILMINSTITUT FILMMUSEUM FRANKFURT AM MAIN

Wir planen für Sie Lichtkonzepte

und Interior Design

mit Leidenschaft und Perfektion

Eine mit Elan und Passion ausgewählte,

hochwertige Leuchtenkollektion

namhafter nationaler und internationaler

Hersteller erwartet Sie.

Fachgerechte Montage auf Wunsch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

in unserem Showroom

Kerstin Lackner und Team

Über 500 qm

Verkaufsfläche

Höhestraß2 31-33 • 61348 Bad Homburg • P im Hof

Telefon 06172-928700 • info@das-licht.de • das-licht.de

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10 - 18 Uhr

Persönliche Termine

außerhalb der Geschäftszeiten nach Vereinbarung.


26 BÜHNE

Allah liebt man(n)

Das Tanztheaterstück „Allah liebt man(n)“

spielt mit einem Tabuthema: Homosexualität

im Islam. Zwei Männer treffen sich,

der eine ist auf der Suche, der andere hört

zu und hat vielleicht die richtigen Antworten.

Die Weisheit des spirituellen Lehrers

hilft dem Suchenden, zu sich zu finden.

Und er verliebt sich in seinen Lehrer.

REMAKE.

FRANKFURTER FRAUEN FILM TAGE

FOTO: GUNTER DELLER

Die Remake-Macherinnen Gaby Babic,

Karola Gramann und Heide Schlüpmann (v.l.n.r.)

Das hochgelobte Stück von Hadi Khanjanpour

mit der Choreografie von Katharina

Wiedenhofer nutzt die Körpersprache,

um das Unaussprechliche zu zeigen, den

inneren Kampf gegen etwas, gegen das

man sich nicht wehren kann, musikalisch

kommentiert von Askhan Hasiri. „Eine leise

Geschichte über eine Liebe, die nicht sein

darf und doch alles ist“, sagt der Regisseur

über sein Stück. *bjö

15.11., JES – Junges Ensemble Stuttgart,

Eberhardstr. 61a, Stuttgart, 19:30 Uhr,

www.jes-stuttgart.de

17.11., theaterperipherie im Titania,

Basaltstr. 23, Frankfurt, 17 Uhr,

www.theaterperipherie.de,

www.hadi-k.com/allah-liebt-mann

Zum zweiten Mal lädt die Kinothek

Asta Nielsen zu „Remake“, dem

Frauen-Filmfest in Frankfurt. Der

Verein feiert in diesem Jahr außerdem

sein 20-jähriges Bestehen.

Die Kinothek Asta Nielsen hat es sich

zur Aufgabe gemacht, die Filmarbeit von

Frauen in Geschichte und Gegenwart

sowie der neueren Frauenbewegung zu

dokumentieren, zu archivieren und vor

allem sichtbar zu machen. 2017 wurde

die Kinothek Asta Nielsen dafür mit dem

Binding-Kulturpreis, einem der hochdotiertesten

Kulturpreise Deutschlands,

ausgezeichnet.

Die im vergangenen Jahr initiierten

Frauen Filmtage „Remake“ werden in

diesem Jahr fortgesetzt und präsentieren

unter anderem auch „Fixsterne

des Queer Cinema“; in November zum

Beispiel die Dokumentation „Frauen

bildet Banden“, ein Portrait der militanten

Frauengruppe „Rote Zora“, die sich in den

70er und 80er Jahren gegen patriarchale

Strukturen wehrte und auch für Lesben

ein wichtiges Betätigungsfeld darstellte.

In Frankfurt wird der Film in Anwesenheit

von Protagonistinnen am 7.11. um

20:15 Uhr im Kino Pupille (Studierendenhaus,

Mertonstr. 26 – 28) gezeigt.

Ein weiteres Highlight wird die Aufführung

des Films „Hindle Wakes“ von

Maurice Elveys. Für den 1927 entstandenen

Stummfilm hat die niederländische

Komponistin und Pianistin Maud Nelissen

im Auftrag der Kinothek Asta Nielsen

eine neue Filmmusik geschrieben; am

28.11. findet ihre Welturaufführung im

Rahmen eines festlichen CineConcerts

mit Kammerorchester im Schauspiel

Frankfurt statt. *bjö

26.11. – 1.12., Remake. Frankfurter

Frauen Filmtage, mehr Infos über

www.remake-festival.de

28.11., CineConcert „Hindle Wakes“

mit Kammerorchester-Begleitung,

Schauspiel Frankfurt, Willy Brandt

Platz 1, Frankfurt, 19:30 Uhr,

30.11., Festivalparty mit DJanes* und

Performance von Vaginal Davis, Café

KoZ, Studierendenhaus, Mertonstr.

26 – 28, Frankfurt, 23:30 Uhr

www.kinothek-asta-nielsen.de

Horst-Schulmann-Straße 3

60314 Frankfurt am Main

www.kuechenplan.com


BÜHNE 27

TANZ FESTIVAL RHEIN-MAIN

FOTO: DAMIEN JALET

FOTO: ADOLFO IZQUIERDO

In einer einmaligen Kollaboration

präsentiert das

Tanzfestival Rhein-Main 15 nationale

und internationale Tanztheaterstücke

in Frankfurt, Darmstadt,

Wiesbaden und Offenbach.

Unter dem Motto „Moving beyond“ treffen

Produktionen aufeinander, die allesamt

die Idee der Aufgeschlossenheit und

der Erweiterung des eigenen Horizonts

gemein haben. Im besonderen Fokus steht

die belgische Tänzerin und Choreografin

Lisbeth Gruwez mit ihrer Kompanie „Voetvolk“,

eine der herausragenden Figuren der

jungen Tanz- und Künstlergeneration, die

vier ihrer genreübergreifenden Produktionen

präsentiert.

Aber auch andere Stücke schaffen ungeahnte

Verbindungen: Bei „Dance of the

Sun“ musiziert und tanzt das 30-köpfige

Orchester Geneva Camerata mit dem

spanischen Choreografen Juan Kruz Díaz

de Garaio Esnaola (1.11., Staatstheater

Darmstadt), das etablierte Ensemble

Danza Contemporáea de Cuba präsentiert

seine kubanischen Modern-Dance-Techniken,

die unter anderem von afrikanischen

und spanischen Vorfahren beeinflusst sind

(9. und 10.11., Hessisches Staatstheater

Wiesbaden), und mit Damien Jalet ist der

momentane Shootingstar der Tanzszene

mit seiner überwältigenden Bildsprache

zu Gast (31.10., Damien Jalet & Ceprodac

Bildgewaltig: Damien Jalet & Ceprodac „Omphlaos“

Danza Contemporaea De Cuba

„Omphlaos“, Staatstheater Darmstadt).

Auch die klassische Sparte wird bedient:

Tim Plegge zeigt mit dem Hessischen

Staatsballett das Handlungsballett „Der

Nussknacker“ (31.10. Hessisches Staatstheater

Wiesbaden, 16.11. Staatstheater

Darmstadt). *bjö

31.10. – 17.11., Tanzfestival Rhein-Main

in Frankfurt, Darmstadt, Offenbach

und Wiesbaden, alle Termine über

www.tanzfestivalrheinmain.de


28 PARTY

Das wird die Party des Monats:

Hessens größter Drag-Contest

geht am 9.11. mit einer fulminanten

Party in der Union Halle in die finale

Runde!

Sechs Queens haben sich für den finalen

Wettstreit qualifiziert: Per Online-Voting

WlaDiva aus Frankfurt, Dani Klorix aus

Hanau, Danny Ma Fanny aus Stuttgart

und theonlyNAOMY aus Köln, sowie Lucy

Diamonds, Gewinnerin der Kölner „Night

of the Living Drag“, sowie Syreena Mars,

Gewinnerin der Frankfurter DragSlam-

Premiere, die per Wildcard ins Finale

kamen.

In drei Kategorien gilt es, die Jury und

das Publikum zu überzeugen: Dem

Catwalk im selbstgewählten Outfit, einer

Freestyle-Performance sowie dem

nervenaufreibenden „Lip Sync for

your Life“-Battle, zu dem jeweils

zwei Queens

gegeneinander performen,

zu einem

Song, der zwar aus

einer bekannten

Liste stammt, aber

erst 10 Sekunden

vor Auftrittsstart

auf der Bühne bekannt

gegeben wird!

Die Freestyle-Performance

wird von

der prominent besetzten Jury kommentiert

und bewertet; die Queens Gracia

Gracioso und Ripley Myers, Mr Gay Germany

und Mr Gay Europe 2018 Enrique

Doleschy sowie der Sänger und „The

Voice of Germany“-Teilnehmer John Riot

urteilen hart, aber gerecht! Das Publikum

entscheidet ebenfalls mit!

präsentiert

Die Jury: Ripley Myers, Mr Gay Germany

und Mr Gay Europe 2018 Enrique

Doleschy, Gracia Gracioso und der

Sänger und „The Voice of Germany“-

Teilnehmer John Riot (vlnr).

Für zusätzlich feurige

Stimmung sorgen die

Live-Shows von Jazz

Cortes, Pam Pengco,

John Riot und DIVA

DELUXE 2018 Rachel

Intervention, die den Abend mit einer

knalligen Opening-Show eröffnet. Pierre

Berlet führt erneut als Moderator durch

den Abend, und für den richtigen Dancefloorsound

der Party sorgt DjCK aus Köln.

You better work, Bitches! *bjö

9.11., DIVA DELUXE, Union Halle,

Hanauer Landstr. 188, Frankfurt,

22 Uhr, VVK über

www.facebook.com/divadeluxeffm/

FOTOS: DIVA DELUXE

Showtime mit Pam PengcoDjCK

Showtime mit Jazz Cortes

CLUB 78: RETROSOUNDS FOREVER

FOTO: SKY PROJECT

Jessica Walker (rechts) beim Club 78

Die goldenen Zeiten der legendären Disco- und Pop-Hits von

Chic bis Kylie Minogue haben im Club 78 seit inzwischen mehr

als 24 Jahren ihren Tempel gefunden: Hier werden die Hits der

80er, 80er und 90er gefeiert und elegant von Club 78-Resident

DJ Dirk Vox zusammengestellt – das ist Kult! Und so wird auch

die Herbstausgabe des Club 78 wieder mit einer warmen Brise

bester Dancefloorunterhaltung durch den Klub Karlson fegen! Als

Warm-Up kommt DJ barbecute björn dazu, DJ Kriss Tuffer mixt ab

Mitternacht auf dem zweiten Floor im Basement aktuelle Hits und

Klassiker aus House, Black und Elektro. *bjö

16.11., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt, 22 Uhr,

www.club78.de


BESUCHEN SIE

AUCH UNSEREN

ONLINE-SHOP

Dessin: NEW YORK

feiler.de

NACH DEM SPORT KÖRPERPFLEGE ERLEBEN

MIT DEN EXKLUSIVEN

BADTEXTILIEN AUS

EINZIGARTIGER FEILER-CHENILLE

FEILER Store Frankfurt

Öffnungszeiten: Mo - Fr 10 - 19 Uhr

Sa 10 - 18 Uhr

Schillerstraße 20 | 60313 Frankfurt

Telefon 069 21932832

www.feiler.de | www.feiler-blog.de

Find us on


30 PARTY

FOTO: FLC

Approved und Excess

Der Leder- und Fetischclub im Rhein-Main Gebiet FLC lädt im November gleich zwei

Mal zu geselligen Dresscode-Treffen: Am 17.11. gibt’s im Stall „Excess“ für Freunde von

Rubber- und Sportswear. Von 19 bis 22 Uhr sind die Fetischfreunde unter sich, ab 22 Uhr

geht der Abend in den Stall-Barsonntag über. Knapp eine Woche später findet dann im

Offenbacher Fetischclub „Grande Opera“ die bewährte Approved-Party statt. Hier sind

alle Fetische willkommen und die Räume der Grande Opera bieten jede Menge Raum für

verschiedenste Spiele. Für beide Veranstaltungen gilt der strenge FLC-Dresscode; wer

unsicher ist, sollte vorab die Hinweise auf der FLC-Website checken! *bjö

17.11., Excess im Stall, Stiftstr. 22, Frankfurt, 19 Uhr

23.11., Approved in der Grande Opera, Christian-Pleß-Str. 11, Offenbach, 21 Uhr,

www.flc-frankfurt.de

STEVE K im

Doppelpack

Mit einem Double-Feature

startet DJ Steve K in den

November: Ab 23 Uhr

gibt’s im Comeback deepe

Latino-, Hip Hop- und

R’n’B-Sounds zum Einstieg

in eine grandiose Nacht.

Und die ist nicht so schnell

vorbei: Denn ab 4 Uhr

zieht Steve in die bluebar,

um dort seine neue After-

Hour-Session „Babado“

steigen zu lassen. Atemlos

durch die Nacht! *bjö

2.11., Comeback, Alte

Gasse 33, Frankfurt,

23 Uhr, bluebar, Alte

Gasse 34, Frankfurt,

ab 4 Uhr Babado After-Hour (bluebar ab

22 Uhr geöffnet), www.facebook.com/

comeback.bar.94, www.facebook.com/bluebarffm/

FOTO: PRIVAT

The Basement

Die Pure-Clique um Mark Hartmann geht fremd – aber nur

ein bisschen: Für das Charity-Event zu Gunsten „Viva con

Agua“, einer Organisation, die sich weltweit für den

menschenwürdigen Zugang zu Trinkwasser einsetzt,

kooperiert Pure mit dem 25hours Hotel THE TRIP in der

Niddastraße. Dort gibt es einen sensationell coolen

Basement-Klub, der wie geschaffen ist für eine satte,

basslastige Houseparty. An den Decks sorgen Mark

Hartmann, Dommy Dean und Mr. Biró für wummernde

House-Beats – ein echt feiner Trip! *bjö

8.11., 25hours THE TRIP Hotel, Niddastr. 56 – 58,

Frankfurt, 22:30 Uhr bis open end,

Infos über www.facbeook.com/PureGayClubbing/

FOTO: FABIO PELEGRINO, PEXELS.COM, GEMEINFREI

Wir freuen

uns auf Ihren

Besuch:

Di - Do 10.00–18.30h

Fr 10-20h

Sa 9-18h

Hairstyling

und viel mehr

Schwanenstraße 2

60314 Frankfurt a.M.

Bekannt aus der

VOX- sendung

„Makel? los!“

Tel: 069 – 97 69 03 03

team@patrickroehrig.de

www.patrickroehrig.de


FOTO: VINICIUS VILELA, PEXELS.COM, GEMEINFREI

gratuliert

PARTY 31

MANNHEIM

20 Jahre Himbeerparty

Anlässlich des Jubiläums lässt’s die Himbeer-Crew

kräftig krachen. Gefeiert wird

wie immer zu besten House-, Dance- und

Himbeer-Sounds der DJs aus dem Himbeer-

Team. Ansonsten kann man sich auf viele

Geburtstagsüberraschungen freuen – checkt

die Website für Special-Offers. Hoch die

Tassen! *bjö

30.11., Alte Feuerwache, Brückenstr. 2,

Mannheim, 23 Uhr, www.himbeer.de

STUTTGART

Lovepop vs. Lovebeats

Lovepop-Resident-DJ NT ist im wohlverdienten

Jahresurlaub; als würdige Vertretung kommt

DJane Simoné aus Heidelberg im November an

die Decks der White Noise Bar. Sie spielt den

beliebten Mix aus Wildstyle-Pop, Hip Hop, Danceund

Queer-Classics und erfüllt sogar Musikwünsche.

Auf dem Clubfloor mixen DJ Martin Rapp

und Andy RX feinste elektronische Tanzmusik.

Early Birds werden bis Mitternacht mit einem

Welcomeshot belohnt. *bjö

9.11., White

Noise,

Eberhardstr.

35

(Innenhof

Schwabenzentrum),

Stuttgart,

23 Uhr, www.

lovepop.info

FOTO: LOVEPOP.INFO

GRIND

Dresscode:

sexy- queer

Düsteres, aber stylish, eine ordentliche

Portion Fetisch-Lust,

sexy Gäste und harter Sound:

Das sind die Zutaten der noch

jungen Partyreihe GRIND! Fünf

DJs sorgen auch im November

für den korrekten Soundtrack

der kinky-sexy-Party. Mit

dabei sind Mark Hartmann,

DJonas, Dommy Dean, Sidney

Spaeth und Tobias Lack mit

Techhouse, Progressive und

FOTO: GRIND

Circuit-Style; auf dem zweiten

Floor geht’s mit Vocal-House,

Urban und Pop etwas softer zu.

Der kinky-sexy-Dresscode ist

nach wie vor Pflicht: weniger

ist mehr, sexy Sportswear,

Fetisch-Outfits, Drag-Style

oder oben-ohne müssen sein.

Heart-Core! *bjö

9.11., FREUD, Holzgraben 9,

Frankfurt, 23 Uhr,

www.grind-frankfurt.de

Brückenstraße 36

60594 Frankfurt

Mo.-Sa. 11.00 - 19.00

Tel.: 069 / 200 23 940

Online-Shop:

www.RUFFonline.de

Vielen Dank an alle Kunden und die Community

für diese tolle Zeit!

Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit Euch.

Brückenstraße 36

60594 Frankfurt

Mo.-Sa. 11.00 - 19.00 Uhr

Tel.: 069 / 200 23 940

Online-Shop: www.RAWonline.de

CONCEPTSTORE


32 PARTY

Party-Tipps

BEAT CLUB

Disco, Beat und Bowle –

klingt wie die Zutaten für

einen Tanz in den Mai, ist in

Wirklichkeit aber der beliebte

Beat Club des Switchboard.

DJ p(tom) hat die

besten Partyhits der letzten

drei Jahrzehnte parat, um

dem Café-Floor gut einzuheizen.

Zur Abkühlung gibt’s

leckere Bowle und zum

Flirten eine Cocktail-Lounge

– was will man mehr?

9.11., Switchboard,

Alte Gasse 36, Frankfurt,

21 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

FOTO: SKEEZE, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

WIESBADEN: FAMORA

Eine neue Party für Gays

and Friends feiert am 9.11.

ihre Premiere in schicken

Wiesbadener Club Troja.

Der Sound ist ausgewählt:

Reggaeton, Hip Hop und

aktuelle Hits werden von

DJ S.A. (Foto) beigesteuert,

der in Frankfurt bereits als

DJ im Basement der Pure-

Party glänzte. Das wird

heiß! Die Specials: es gibt

einen Welcome-Shot und

Early Birds zahlen bis 23:30

Uhr nur fünf Euro Eintritt;

Drags zahlen generell nur

5 Euro. *bjö

9.11., Club Troja,

Taunusstr. 27, Wiesbaden,

22:30 Uhr,

www.famora-party.de

FOTO: HANS KELLER

FOTO: TIROPIX

FOTO: BIRDER62, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

Am 11.11. freuen sich die Narren, denn um 11:11 Uhr fällt der offizielle Startschuss zu

Fasching, Fastnacht und Karneval. Das Datum fällt in diesem Jahr auf einen Montag,

von daher fallen die Szene-Aktivitäten eher gering aus. Aber der kluge Narr plant vor

und nutzt den freien Abend, um mit Clownsnase und Hut die tollen Tage im Februar

2020 zu planen. Die Termine der Saison 2020: 20.2. Altweiberfasching, 24.2. Rosenmontag,

26.2. Aschermittwoch. Checkt hier die Termine der lesbisch-schwulen Sitzungen

und reserviert rechtzeitig Tickets! *bjö

FOTO: SVEN KLÜGL

Rosa Cloudchen

Die rosa Sitzungen des Großen Rats der Karnevalsvereine Frankfurt

steigen am 2. und 3.2.2020. Freuen kann man sich auf ein

buntes, dreistündiges Showprogramm: Tante Gladice führt

durch den Abend mit Acts wie den „Herrlichen Damen“, dem

Männerballett Turedancer, der Garde der Fidelen Nassauer oder

Markus „Ich will Spaß“ Mörl mit seiner Kollegin Yvonne.

2. und 3.2.2020, Titus Forum im Nordwest-Zentrum, Walter-

Möller-Platz 2, Frankfurt, www.rosa-cloudchen.de

Regenbogensitzung

Da zucke die Tucke: Regenbogensitzungs-Präsidentin

Bäppi lädt zur schrillen „Rainbow Horror Carnival Show“

am Rosenmontag. Da es nur einen Sitzungstermin gibt,

gilt es hier besonders schnell die Tickets zu sichern!

24.2.2020, Titus Forum im Nordwest-Zentrum, Walter-

Möller-Platz 2, Frankfurt, www.regenbogensitzung.de

Rosa Käppscher

START-

SCHUSS

in die fünfte

Jahreszeit

Die Mainzer Narren feiern als „Rosa Käppscher“ seit 2014 äußert

erfolgreich ihre queeren Sitzungen; wegen der großen Nachfrage

seit 2018 sogar an zwei Terminen!

7. und 8.2., Bürgerhaus Ginsheim, Frankfurter Str. 39, Ginsheim-

Gustavsburg, www.rosa-kaeppscher.de

FOTO: WWW.DJ-SA.DE

FOTO: WWW.GERDAS.DE

Rosa Wölkchen

Unter dem Motto „Gay is schee“ lädt das

Team von Gerda’s Kleiner Weltbühne vom

13. bis 16.1. 2020 zur bunten Faschingssitzung

– die Shows der Saison 2020 sind

allerdings leider schon komplett ausverkauft!

Infos über www.gerdas.de


PURE CLUBBING:

die Geburtstagssause

Die Pure feiert sechsten Geburtstag! Als Special

gibt’s satte Beats auf diesmal drei Floors:

Im Hauptraum mischen die Resident DJs Mark

Hartmann und Vim housig-elektronische Beats,

die Bar wird zum Black Floor mit Hip Hop und

R’n’B-Sounds von Sunnyboy DJ S.A. und im

Basement pumpt DJ Dommy Dean mit verschiedenen

Gast-DJs den härteten Progressive-

House-Style auf die Tanzfläche – und feiert

ganz nebenbei auch seinen eigenen Geburtstag.

Also: Doppelte Glückwünsche! *bjö

30.11., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt, 22:30 Uhr,

www.facebook.com/PureGayClubbing/

FOTO: PURE

gratuliert

DJ im Fokus:

DJCK

Der Kölner Christian alias

DjCK ist seit 2009 als

DJ unterwegs. Schon ein paar

Jahre zuvor begann er, eigene

Mixe und Mashups zu produzieren,

die er online stellte und

die begeisterte Zuhörer fanden.

Prominente Starthilfe für den

Übergang vom Wohnzimmer in

den Club gab dann DJ-Kollegin

Miss Delicious, die DjCK seinen

ersten DJ-Job verschaffte. „Am

liebsten lege ich Pop, House

und R’n’B auf, aber im Grunde

spiele ich alles, was Laune

macht“, meint DjCK. „Remixe

sind meine Spezialität,

da ich die Leute auf

der Tanzfläche immer

überraschen möchte. Ich

finde nichts langweiliger

als ein Lied nach dem

anderen abzuspielen

ohne jegliche Form der

Überraschung und Kunst“.

Sein doppeldeutiger

Name entstand ebenfalls

überraschend: „Eigentlich

sind das ja lediglich meine

Initialen“, mein DjCK, „der

Wortwitz ist dann eher spontan

entstanden“. Seine Message

an die Community: „Habt euch

mehr lieb“! *bjö

FOTO: PRIVAT

Erster selbstgekaufter Song:

Britney Spears

„Oops! ... I did it again“

Aktueller Hit auf dem Dancefloor

Billie Eilish „Bad Guy“ (Remix)

Kontakt über Instagram:

official_djck

PARTY 33


34 REICH & SCHÖN

FOTOS: OVERLINE.TV

MILK’N’CREAM

Reich & Schön

FOTOS: ELHIT

LUCKY’S

FOTO: MP

LOVEBALL

FOTOS: SKY PROJECT

PURE GAY

CLUBBING


REICH & SCHÖN 35

FOTO: CAFÉ SOLO

FOTOS: OVERLINE.TV

ZUM

SCHWEJK

MANNHEIM – CAFÉ SOLO

Finische Sauna

Biosauna

Dampfsauna

Whirlpool

Massage

Waidmannstraße 31 • Frankfurt

www.gaysauna-amsterdam.com

Relaxen oder Feiern?

Genau das Richtige für kühle Herbsttage!

Ob es stürmt oder schneit,

wir sind bereit!

X

regnet

-

... die lustige Kneipe!

FOTO: MP

FOTO: OVERLINE.TV

Schäfergasse 20 • Frankfurt • www.schwejk-frankfurt.de

Tickets

VVK € 8,90 nur online auf www.club78.de

oder über facebook.com/club78frankfurt

AK: Early-Bird bis 22 30 Uhr € 8.-/danach € 12.-

NIGHT-

QUEENS

AUTOGRAPH’S BAR

FOTO: MP

16.11.2019

Frankfurt/M

Karlstraße 17

Karlson

eine Veranstaltung von

www. sky-project.de


36 PARTY-RÜCKBLICK

FOTO: SKY PROJECT

Nightqueens

Milk’n’Cream

Pure

Großer Bahnhof beim Nightqueens-Special zu Ehren des 20.

Bühnenjubiläums von Jessica Walker und Tante Gladice; mit

geballter Drag-Power und vielen Gaststars gab’s zuerst eine

fulminante Show, die dann nahtlos in die Milk’n’Cream-Party

mit DJ Felix Jackson (Foto links, mit Milk’n’Cream-Macher Jan)

überging. Glamourös und extrem ausgelassen! Mit feinster elektronischer

Musik und hohem Flirtfaktor kommt Ende des Monats

die Pure-Party im Karlson daher. Das war und ist immer wieder

sexy! *dr

FOTOS: FD

FOTO: OVERLINE.TV

FOTO: OVERLINE.TV

Obwohl es in diesem Jahr keinen Rosa

Montag zum Oktoberfest gab, hat man

sich trotzdem zum Auftritt der Weather

Girls in der Festhalle Hausmann getroffen.

Dank Bärbels Organisationstalent hatten

wir den Tisch direkt an der Bühne (Foto 1).

Ein gelungener Abend! Hinterher ging es

im Schwejk weiter. Hier wurden wieder mal

weder Kosten noch Mühen gescheut und

der Laden kurzer Hand in ein Oktoberfestzelt

umgebaut. Ein echter Traum (Foto 2)!

Im benachbarten Lucky’s ging’s beim Bingo

unter der fachmännischen Moderation

von Ivo ebenfalls hoch her (Foto 3). Auch

der Bärentreff am ersten Samstag im Monat

ist hier sehr beliebt, die Gäste stehen

bis weit in die Passage. Ein Schnappschuss

zum Schluss: Nachdem eine Institution –

die Hex – kurzfristig geschlossen wurde,

mussten wir uns was Neues suchen. Hier

ein Foto der Jungs unterwegs (Foto 4).

Wir sehen uns zu Halloween, beim

Weihnachtsmarkt und überall

Bis dann

Euer Frank


Individuelles Design.

Von Hand gefertigt.

brillenmanufaktur.de

Öffnungszeiten: Di – Fr 10 –19 Uhr, Sa 10 –18 Uhr

Kaiserstr. 23 | 60311 Frankfurt | T 0 69 -25 62 75 80


38 ÖKOLOGIE

Umweltbewusst

in die Zukunft

starten

Ökologie und Nachhaltigkeit wurden noch nie

so heiß diskutiert wie im Augenblick. In unserem

Special beleuchten wir verschiedene Bereiche

wie zum Beispiel umweltfreundliche Automobiltechnologie,

stellen nachhaltig hergestellte

Produkte vor, zeigen, wie achtsamer Tourismus

aussehen kann und geben Tipps zum ökologischen

Umdenken im Alltag. *bjö

FOTO ERSTELLT VON JCOMP - DE.FREEPIK.COM

KLIMASCHUTZ FRANKFURT

Umdenken ist angesagt!

Wer sich ernsthaft mit einer

klimafreundlichen Lebensweise

auseinandersetzt, kommt meist

nicht umhin, seinen Alltag zu

ändern. Ein guter Einstieg ins Umdenken

bringt der Blick auf das Energiesparen im

Haushalt – zu Beispiel in der Küche.

Schon ein klein bisschen Aufmerksamkeit

schärft den Blick für energiesparende Maßnahmen.

Starten kann man mit ganz einfachen

Dingen: Energie wird gespart, wenn

der Topf auf einem passend großen Heizfeld

des Herds steht. Lässt man außerdem beim

Kochen den Deckel auf dem Topf, spart das

zusätzlich rund 30 Prozent an Energie.

Tipp: Bleibt die Küche mal kalt

und man nutzt stattdessen den

Mitnahmeservice in Restaurants,

kann man – ähnlich

wie bei wiederverwertbaren

Coffee-To-Go-Bechern – eigene

Gefäße zum Transport

von To-Go-Speisen benutzen;

die Restaurants haben

damit kein Problem!

Kühl- und Gefrierschränke

sollten regelmäßig abgetaut

werden, denn vereist braucht der Generator

ein Vielfaches an Energie. Eine

Temperatur von 7 Grad im Kühlschrank

reicht übrigens vollkommen aus, um Lebensmittel

frisch zu halten. Beim Neukauf

sollte man außerdem auf das Energie-

Effizienz-Siegel des Gerätes achten.

Wahre Energiefresser sind Elektrogeräte,

die beim Ausschalten im

Stand-by-Modus bleiben. Sie machen

rund 11 Prozent des Gesamtverbrauchs

aus – für nichts!

Wer den Stromverbrauch einzelner Geräte

ermitteln möchte, kann dies mit einem

Strommessgerät tun; dabei wird nicht

nur der Verbrauch angezeigt, sondern

auch errechnet, was man dafür bezahlt.

Strommessgeräte kann man kostenlos

beim Energiereferat der Stadt Frankfurt

ausleihen. Lohnend ist auch ein Besuch

der Website „Frankfurt spart Strom“: Mit

dem „Spar-Check“ kann man überprüfen,

ob der eigene Stromverbrauch im

Durchschnitt liegt oder zu hoch ist. Und

das spart am Ende nicht nur Energie,

sondern auch Geld! *bjö

FOTO: DARIA SHEVTSOVA

Weitere Tipps zum Stromsparen

im Haushalt gibt’s

über die Website

www.klimaschutzfrankfurt.de/

themenschwerpunktenergiesparen-imhaushalt


AUTOHAUS NIX

Nachhaltigkeit

braucht Bewusstsein und Innovation

Die Autoindustrie hat erkannt: Nachhaltigkeit ist der

Weg in die Zukunft – in eine saubere Zukunft! Das Autohaus

Nix und Toyota setzen schon lange auf Umweltbewusstsein.

Mit seiner modernen

Hybrid-und

Wasserstoff-

Technologie

werden bei

Toyota seit Jahren

zukunftsweisende

Maßstäbe

gesetzt. Hybridfahrzeuge

wie der

Toyota C-HR sind

Autos mit mindestens einem Elektromotor und einem

zusätzlichen, meist klassischen Verbrennungsmotor. Bei

jeder Fahrt wird automatisch der optimale Antrieb ausgewählt

– bei Fahrten bis 50 Stundenkilometern fährt man

zum Beispiel rein elektrisch.

Noch fortschrittlicher sind wasserstoffbetriebene Fahrzeuge

wie der Toyoto Mirai, der als Emission lediglich

Wasserdampf freisetzt. Bereits 1992 begann bei Toyota

die Entwicklungsphase der wasserstoffbetriebenen Fahrzeuge,

die seit 2014 auf dem Markt sind.

FOTOS: TOYOTA

„Für uns ist Mobilität auch Verantwortung“, erklärt

Alexander Nix, und daher beschränkt sich das Umweltbewusstsein

nicht nur auf die angebotenen Fahrzeuge:

Vorführ-, Kundendienst- und Ersatzwagen fahren zum

größten Teil mit Hybridantrieb. Auch das Autohaus selbst

wirtschaftet energiesparend: Das energieeffiziente

Beleuchtungssystem des Showrooms wird mit eigenem

Solarstrom gespeist und sorgt mit Bewegungssensoren

dafür, dass Licht nur dann da ist, wenn es gebraucht wird.

Für die Waschanlage wird aufbereitetes Regenwasser verwendet,

auf den Autohausdächern werden Grünflächen

unterhalten und das Unternehmen unterstützt Aufforstungsprojekte

und Renaturierungsmaßnahmen – ein

Schritt in eine saubere Zukunft. *dr

AN DER ALTEN OPER

Autohaus Nix, Hanauer Landstr. 429, Frankfurt,

www.autohaus-nix.de/was-ist-hybrid


40 ÖKOLOGIE

FOTO: BIRKENSTOCK

Gesund ist schick

Birkenstock ist vor allem für seine prägnanten Sandalen mit ihrem Original Birkenstock-Fußbett

aus Kork bekannt. Die Entwicklung des lange Zeit als „Ökosandale“ belächelten Schuhs

ist erstaunlich. Mit viel Durchhaltevermögen und geschickten Marketingstrategien hat

Birkenstock inzwischen den Sprung in die Mode-Welt geschafft – die Gesundheitssandale

gilt heute als absolut schick!

Damit man auch im Winter die Vorteile des bequemen und gesunden Fußbetts genießen

kann, gibt es bei Birkenstock inzwischen eine Vielzahl von Modellen jenseits der bekannten

Sandale oder dem Clog: Mit Sneaker-Styles, Chelsea-Boots, schlichten Halbschuhen oder hat

man eine erstaunliche Auswahl an gesundem Schuhwerk.

Birkenstock-Schuhe sind übrigens nicht nur am Fuß gesund: Die umweltschonende Herstellung

sieht Birkenstock als unternehmerische Verpflichtung, und so stammen die meisten der verwendeten

Rohstoffe wie Kork, Naturlatex, Jute, Leder oder Wollfilz aus nachhaltigen Quellen. *bjö

Birkenstock Store, Neue Kräme 25, Frankfurt

BIRKENSTOCK

LANGBRETT

Kuschlig und warm

Die sehen nicht nur gut aus: Kuschlig,

warm und absolut angenehm beim

Tragen sind die Woll-Troyer und -Beanies

von Langbrett. Ihr Geheimnis: Merinowolle.

Die Wolle des Merinoschafs ist besonders

weich und kann im Vergleich zu

normaler Schurwolle auch direkt auf der

Haut getragen werden, ohne dass sie

kratzt. Darüber hinaus hat Merinowolle

hervorragende isolierende Fähigkeiten:

sie kühlt wenn’s warm ist und wärmt

wenn’s kalt ist. Wegen dieser Eigenschaften

wird Merinowolle oft zur Herstellung

von Funktionswäsche, zum Beispiel bei

Wanderbekleidung, verwendet.

Der Troyer von Langbrett ist für den

Winter etwas fester gestrickt, was ihn

trotz der weichen Merinowolle relativ

winddicht und stabil macht. Auch die

Beanies schützen optimal bei Wind im

Sommer und Kälte im Winter. Wie bei

allen Langbrett-Produkten wird auch

bei den Strickwaren auf eine möglichst

umweltfreundliche und nachhaltige Herstellung

geachtet; die Wolle stammt aus

Italien, verarbeitet wird sie in der Nähe

der Düsseldorfer Langbrett-Filiale. Kurze

Wege, übersichtliche Produktionsketten

und die Zusammenarbeit mit kleinen Manufakturen

gehören bei Langbrett eben

zur Firmenphilosophie. *bjö

Langbrett, Kleiner Hirschgraben 3,

Frankfurt, www.langbrett.com

FOTOS: LANGBRETT

2 x in Frankfurt!

PARFUM - PFLEGE - MAKE UP

• Thurn-und-Taxis-Platz 1, 60313 Frankfurt

• Textorstraße 7, Am Lokalbahnhof, 60594 Frankfurt

www.kobberger.de


ÖKOLOGIE 41

FOTO: JILLWELLINGTON,PIXABAY.COM, GEMEINFREI

Vegan aus Überzeugung

Nir Rosenfeld lebt sei zwei Jahren vegan und

führt zwei Restaurants, die vegane Küche

anbieten. Wir haben den Aktivisten zum Interview

getroffen. *bjö

Herr Rosenfeld, was waren Ihre Beweggründe,

vegan zu leben?

Ich habe vor zwei Jahren eher zufällig einen ausführlichen

Artikel eines Sportlers gelesen, der berichtet, dass er, seitdem

er vegan lebt, bessere sportliche Leistungen erbringt.

Ich wollte das am Anfang gar nicht glauben, aber das hat

mich irgendwie interessiert und ich habe begonnen, mich

zu weiter informieren. Ich habe mir den Vortrag von Gary

Yurofsky – the best speech you will ever hear – angeschaut

und wusste, ich werde vegan fürs Leben.

Ich habe viel über die Lebensmittelindustrie und Massentierhaltung

erfahren, wie sehr die Tiere leiden und wie

schädlich Massentierhaltung für die Umwelt und letztendlich

auch für meine eigene Gesundheit ist.

Heute ernähre ich mich nicht nur vegan, ich vermeide

auch alle tierischen Produkte wie Leder oder ähnliches.

Meine Familie lebt inzwischen auch vegan und wir vermeiden

möglichst alles, was Tiere leiden lässt.

Würden Sie sich als Aktivist bezeichnen?

Ja, definitiv. Ich versuche immer, egal wo und mit wem,

über Veganismus zu sprechen. Ich habe zwei vegane

Restaurants, bin bei AV (Anonymous for the Voiceless,

Anm.d.Red.) aktiv und vieles mehr.

In Ihren veganen Restaurants gehen Sie allerdings

Sie sehr dezent mit dem Hinweis auf die vegane

Küche um ...

Ja, das stimmt. Es steht nur ganz klein auf der Karte. Ich

zeige lieber, wie gut vegane Küche schmecken kann. Ich

spreche meine Gäste gerne nach dem Essen an und unterhalte

mich mit ihnen über das, was sie gerade gegessen

haben. Viele bemerken gar nicht, dass sie vegane Gerichte

hatten und sind erstaunt. Es gibt immer noch so viele

falsche Vorstellungen über die vegane Ernährung.

Ich finde, beim Kochen geht es immer um die Frage der

Zubereitung, wie gekocht wird und wie gewürzt wird. Das

ist das entscheidende, und nicht ob es vegetarisch, vegan

oder wie auch immer ist. Es soll schmecken – und damit

möchte ich die Menschen überzeugen und sie zum Nachdenken

bringen.

Kuli Alma, Zum Jungen Str. 10, Frankfurt,

www.kuli-alma.de

Zeil Kitchen, Zeil 92, Frankfurt,

www.zeil-kitchen.de

OX, La contrainte, 2015

Forum Messe Frankfurt

Opening 31. Okt. 18 – 22 h | Fr – Sa 11 – 20 h | So 11 – 18 h

discoveryartfair.com


42 ÖKOLOGIE

ATAMBO TOURS

Nachhaltiges Reisen

Die Grenadinen in der Karibik

FOTO: ATAMBO TOURS

Bei atambo Tours gibt es keine

Reisen „von der Stange“; jeder

Urlaub wird für jeden Reisenden

individuell zusammengestellt.

Dass dabei die Themen sanfter Tourismus

und Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle spielen,

versteht dabei sich fast von selbst.

„Nachhaltigkeit im Tourismus ist eine

Einstellungssache“, meint Karen Wittel,

Geschäftsführerin von atambo Tours in

Frankfurt. Der Reiseveranstalter ist Mitglied

des 1998 gegründeten Verbands „forum

anders reisen“, zu dem rund 100 Veranstalter

gehören, die sich für nachhaltigen Tourismus

engagieren.

„Bei uns gibt es zum Beispiel keine Kreuzfahrten“,

erklärt Karen Wittel – wohl aber

Alternativen, wie zum Beispiel individuelle

Segeltörns in der Karibik oder ein Urlaub in

Gästehäusern auf bewohnten Malediven-

Inseln jenseits der Luxusresorts. Flugreisen

werden bei atambo über die gemeinnützige

Klimaschutzorganisation „atmosfair“ kompensiert,

die damit weltweit verschiedene

Klimaschutzprojekte unterhält.

Unter nachhaltigem Tourismus versteht man

aber nicht nur umweltfreundliches Reisen,

sondern auch die Sozialverträglichkeit des

Tourismus, die die Lebens- und Arbeitsbedingungen

der Menschen in den Zielgebieten

respektiert.

„Uns ist immer wichtig, mit den Leuten in

den Urlaubsgebieten zusammen zu arbeiten“,

erklärt Karen Wittel. Bevorzugt werden

inhabergeführte Hotels, lokale Agenturen

und einheimische Reiseleiter als Partner vor

Ort. „Damit bieten wir den Reisenden auch

die Möglichkeit, Land und Leute kennen

zu lernen“, Zur Planung der Reise gehören

immer auch ausführliche Informationen über

Verhaltensregeln und die kulturellen Besonderheiten

im Urlaubsland.

Für ihr Engagement hat atambo Tours

inzwischen das CSR-Zertifikat bekommen,

das „Bio-Gütesiegel“ des Tourismus, das

für nachhaltige Unternehmensphilosophie,

soziales und ökologisches Engagement und

ein ausgeprägtes Umweltbewusstsein steht.

Merke: Nachhaltigkeit und Luxus müssen

sich nicht ausschließen – es kommt auf die

Balance an. *dr

atambo Tours, Westendstr. 711,

Frankfurt, www.atambo-tours.de

Mehr Infos zu nachhaltigem Reisen

über www.forumandersreisen.de und

www.atmosfair.de

Hästens Betten: Kein Trend, sondern Tradition

Die schwedische Bettenmanufaktur Hästens ist für die hohe

Qualität ihrer Verarbeitung bekannt. Bei den verwendeten

Materialen und Rohstoffen wird natürlich streng auf Ökologie

geachtet.

Ein Hästens-Bett besteht aus sechs Grundmaterialien: Baumwolle,

Schurwolle, Rosshaar und

Leinen für die verschiedenen

Schichten der Liegefläche,

hinzu kommen Kiefernholz für

das Bettgestell sowie Metall für

die Taschenfederkerne.

Verwendet werden ausschließlich

feinste Naturmaterialien,

die nachhaltig erzeugt und

unter ethischen Bedingungen

eingekauft werden.

Das ist bei Hästens übrigens

kein Trend, sondern hat Tradition

seit 1852, was sicherlich

auch in der schwedischen Mentalität begründet ist: Die zeichnet

sich unter anderem mit einer große Naturverbundenheit und

einer damit einhergehenden Verantwortlichkeit gegenüber

natürlichen Ressourcen aus.

Und das Beste: Die ökologische Herangehensweise im Herstellungsprozess

wird in einem Hästens-Bett durch hohen

Schlafkomfort belohnt und

dient damit unmittelbar auch

dem eigenen Wohlbefinden!

Das kann man schon beim

Probeliegen spüren! *dr

FOTO: HÄSTENS

Hästens Store Frankfurt

Eastside, Hanauer Landstr.

135 – 137, Frankfurt,

weitere Hästens Stores gibt

es in Frankfurt in der Kirchnerstr.

3 – 5 und in Wiesbaden

in der Taunusstr. 7,

www.haestens-rheinmain.de


Deine Reise beginnt hier. Teile deine Liebe auf dem spannendsten Netzwerk für Schwule,

Bi-Männer und Transgender. Downloade die ROMEO-App in deinem App-Store,

oder melde dich auf unserer Webseite an.

app.planetromeo.com


MUSIK

INTERVIEW

FOTO: JENS KOCH

AUF DIE ZUKUNFT

Das neue Album „Schritte“

wird sie in ihr zwanzigjähriges

Jubiläum begleiten. Silbermond

umarmen darauf die Veränderungen,

die das Leben mit sich bringt.

Es gab Verluste und es gab Nachwuchs

bei euch … Spätestens an

diesen Punkten wird man erwachsen.

Thomas: Du hast recht, bestenfalls wächst

man daran. Ich „durfte“ mittlerweile den Tod

und die Geburt eines Menschen begleiten.

Ich empfinde das heute als Bereicherung.

So schwer das eine auch war. Ob

ich deswegen jetzt erwachsen bin, kann

ich nicht sagen. Manchmal muss ich es

sein und manchmal bin ich es sogar gern,

ein andermal fühl ich mich wieder wie ein

Kind, das ins Bällebad hüpfen will. Ich habe

jetzt einen Sohn, da ist man täglich beides:

Junge und Mann.

Was seht ihr, wenn ihr eure bisherigen

Schritte betrachtet?

Nowi: In erster Linie schauen wir nach vorn.

Im Moment sehe ich vier Freunde und ich

sehe eine Band. Wir sind am Leben. Wir sind

kreativ. Das ist wohl die größte Herausforderung.

Wir haben so viel Schwein gehabt,

ein paar Fettnäpfchen mitgenommen, aber

die Mucke als Freund nie verloren. Das geht

schnell im Pop-Business.

Stefanie: Ja, da müsste man eigentlich

jeden Tag ’nen Sekt drauf trinken! Was wir

haben, ist nicht selbstverständlich, und das

wissen wir. Also, auf die Zukunft. Prost.

Es gibt nun ein Lied, dass ihr nach

euch benannt habt – das aber nichts

mit euch als Band zu tun hat, sondern

inhaltlich fast resignierend klingt ...

Stefanie: Ich empfinde das Lied nicht als

resignierend. Es ist die Beschreibung der

Realität. Ohne rosa Brille und Konfetti, aber

mit dem Glauben an die Chance, das Ruder

rumreißen zu können. Ich meine, wir haben

die Dinge doch vor Augen: das extreme

Wetter, brennende Wälder, schmelzende

Pole, all das. Dass der Mensch daran keine

Aktie hält, halte ich für eine Fehleinschätzung.

Und glaub mir: Meine CO2-Bilanz ist

definitiv mies, ich weiß das. Es ist gut, dass

das Thema endlich auf dem großen Zettel

ist, und doch müssen wir höllisch aufpassen,

nicht zu hart zu moralisieren, sondern

versuchen, möglichst viele mitzunehmen.

Jeder sollte das tun, was er kann.

Ihr habt euch überhaupt viel mit

der Welt um euch herum beschäftigt.

Wie werdet ihr schlau aus den

Entwicklungen der letzten Jahre und

dem weltweiten Wiederaufstieg so

alter Ideen und Vorstellungen?

Thomas: Also ich hätte auch gedacht,

dass wir zwei, drei Themen längst hinter

uns hätten. Stichwort: „… grab her by the

pussy ...“ und „… wir werden sie jagen …“

Aber offensichtlich ist dem nicht so. Auch

den Gedanken, dass mehr Abschottung

die großen Herausforderungen unserer Zeit

lösen wird, verstehe ich nicht. Was ich aber

verstehen kann, ist, dass sich angesichts

der Zeichen der Zeit manche Menschen

ungehört und überfordert fühlen. Ich kenne

das auch von mir. Bei allem, was gut läuft

in unserem Land, handelt die Politik da

oft unglücklich. Dass das Zukunftsangst

schürt, ist klar. Am Ende müssen Demokratie

und Miteinander immer die beste Option

sein. Daran sollten wir weiter werkeln.

Ihr habt dieses Mal in Frankreich

aufgenommen? Warum in die Ferne,

wenn doch zu Hause so viele Studios

nur auf euch gewartet hätten?

Nowi: Na, wir wollten geilen Wein trinken.

Provence-Style. Außerdem hatten wir da

kaum einem Balken auf dem Display. Also

war es auch gleichzeitig eine Digital-Detox-

Kur. Keine Mails, keine Hashtags. Auch mal

gut.

Stefanie: Ja stimmt, aber: Wir wollten auch

einen „modernen Oldschool-Sound“. Dafür

brauchten wir entsprechende Räume. In

Frankreich hatten wir die. Eine Bibliothek,

eine Scheune und eine alte Mühle. All das

hörst du auf „Schritte“.

*Interview: Christian K.L. Fischer


ROCK

Johannes Oerding

„Konturen“

MUSIK

Seit seinem Albumdebüt

vor zehn Jahren kennt

Oerdings Erfolgskurve

nur eine Richtung. Vier

seiner insgesamt fünf

Alben wurden mit Edelmetall

ausgezeichnet

und jedes neue Albumr

stieg höher in die deutschen

Charts ein als der Vorgänger. Jetzt präsentiert uns

der stimmstarke Deutsch-Rocker seine „Konturen“. Unser

Anspieltipp ist der Vorab-Hit „An guten Tagen“.

KULT

Ace of Base: „Gold“

Die meisten ihrer Hits kennt man auf der ganzen Welt,

„The Sign“, „All That She Wants“, „Beautiful Life“ oder auch

„Don’t Turn Around“ und „Life Is a Flower“ erreichten weltweit

die vorderen Chartpositionen. Und die gibt es jetzt

auf „Gold“ versammelt. Auf CD1 bekommt man die

Ace-of-Base-Klassiker als Original, etwa „Happy Nation“

(das Band-Statement gegen rechts) oder „Beautiful

Morning“, auf der zweiten CD locken Remixe wie „Living

in Danger (D-House Mix – Short Version)“ und „Wheel of

Fortune (2009 Remix)“. CD3 dann bietet Single-B-Seiten

und lange unveröffentlichtes Liedgut. Unsere Anspieltipps

sind „Mercy Mercy“ und „Would You Believe“. *rä

KING PRINCESS

Hotlist 2019

POP

Femme Schmidt

„The Luv Project“

Sphärischer und zugleich minimalistisch

anmutender Lo-Fi-

Sound, das hat man so nicht

erwartet. Statt Jazz und

„Roaring Twenties“ nun

also Pop noir. Ein großartiges

Album, das uns neue

Facetten der Sängerin, die

schon mit Elton John, Coldplay

und Lionel Richie tourte,

zeigt. *rä

FOTO: ALISON NARRO

DEBÜTALBUM - “CHEAP QUEEN”

“Catchy, romantic pop confections are quickly becoming

the 20-year-old singer-songwriter’s specialty”

New York Times

„Queen of Queer“ musikexpress

DIGITAL & CD 25.10.

COLORED VINYL 01.11.


MUSIK

INTERVIEW

KING PRINCESS:

„Genderqueere Lesbe“

Wenn dir im Alter von elf

Jahren ein Plattenvertrag

angeboten wird (und das auch

noch von einem Major wie Virgin

Records), dann kann man froh

sein, wenn es eine Familie gibt, die

einen davon abhält, ihn anzunehmen.

Aber da ihr Vater ein Studio

in Brooklyn hat, wusste er genug

vom Musikgeschäft, um mit klarem

Verstand zu handeln.

Allerdings war die junge Mikaela Straus

auch selbst zu clever, um in diese Falle zu

stolpern, die so viele Wracks und kaputte

Erwachsene hinterlässt. Sie wusste,

dass sie noch nicht bereit war, obwohl

ihr gleichzeitig klar war: „Das wollte ich

schon immer. Ich würde Musik machen!

Ansonsten hätte ich vielleicht geschrieben

und wäre so eine heftige queere Autorin

geworden.“ Aber dazu konnte es gar nicht

kommen, denn sie ist praktisch in diesem

Studio in Brooklyn aufgewachsen. Es war

ihr persönliches Wunderland.

Im gewissen Sinn hat die kleine Mikaela

die Entstehung der Alben von Künstlern

wie Arctic Monkeys und vielen anderen

begleitet. „Manche waren scheiße, manche

waren gut“, lacht sie. Und wenn die Background

Vocals mal wieder nichts taugten,

rief ihr Vater auch schon mal Mikaela vor

das Mikrofon. „Ich bekam meine Ausbildung

in der Form, dass ich genau lernte,

was ich nicht tun sollte.“ Deshalb hat sie

jetzt, zwei Jahre nachdem Mark Ronson sie

für sein neues Label unter Vertrag nahm,

einen glasklaren Blick. „Ich bin eine 19

Jahre alte Bitch und eine Geschäftsfrau

durch Osmose. Ich weiß, ich bin jetzt eine

Firma.“ Darum hat sie auch so viele weitere

Verhandlungen mit Labels abgebrochen bis

Mark kam. „Das war

einfach ein großartiges

Angebot. Ich

liebe Mark und ich

vertraue ihm.“

Jetzt wird ihr Debütalbum

„Cheap

Queen“ erscheinen.

Nach über 200

Millionen Streams

allein für ihren Song

„1950“ darf man

davon ausgehen,

dass das Ding ein

rasender Erfolg sein wird – und das vor allem,

weil sie offen mit sich selbst umgeht:

„Ich bin der Junge, das Mädchen und alles

dazwischen“, sagt Mikaela, die sich als genderqueere

Lesbe definiert. Deshalb übernahm

sie auch den Namen „King Princess“

als ein Freund sie so nannte. Die fließende

Ambivalenz, die diese beiden Worte zusammen

ausdrückten, brachte etwas in ihr

zum Schwingen. So wie ihr kraftvoller Pop

bei ihren Fans. „Meine Musik ist ehrlich und

queer – und es geht um Liebe.“ Gerade

jetzt, gerade unter Trump. „Ich habe den

Hass der Amerikaner nie unterschätzt.

Soziale Medien sind die perfekte Plattform

für Idioten – und nun gibt es einen

Präsidenten, der sagt, es ist völlig okay zu

hassen.“ Mit dem sie interessanterweise

sogar eine Gemeinsamkeit hat – auch ihre

Vorfahren kommen von hier. „Ich bin eine

stolze, deutsche Jüdin und ich war fast

jeden Sommer in Deutschland bei Oma

und Opa“, und sie sagt wahrhaftig auch im

Interview auf Deutsch

„Oma“ und „Opa“.

Väterlicherseits waren

ihre Ur-Ur-Großeltern

übrigens Passagiere auf

der Titanic und versanken

zusammen mit ihr

im Meer. Isidor Straus

war nicht nur amerikanisches

Kongressmitglied,

sondern auch

noch stinkreich und

Besitzer des berühmten

Kaufhauses Macy’s

in New York. Dieses

Hoheitliche im Künstlernamen ergibt also

auch auf anderer Ebene Sinn.

Wie gefestigt sie in ihrem Selbstbild ist,

kann man übrigens gerade im amerikanischen

Playboy betrachten, in dem sie

die Rollenklischees der Highschool halb

nackt nach- und bloßstellt. „Für alle,

die mich kennen, war das wohl der am

meisten erwartete Move von mir“, lacht

sie wieder. Sie liebt die Bilder. „So siehst

du eben aus als ‚horny kid‘. Und der Fakt,

dass da jetzt meine queeren Titties sind,

in einem Heft, gemacht für straighte

Typen … Ich liebe es.“ *fis


MUSIK

NACHGEFRAGT

AVA MAX:

„Jeder muss sich frei

entfalten dürfen“

Das Auffälligste an Ava Max ist zumindest auf den ersten

Blick ihre Frisur. Auf der rechten Seite trägt sie einen Bob, auf

der linken Seite sind ihre blonden Haare lang. Dieser Look, sagt sie,

sei eher zufällig entstanden: „Ich habe stets viel experimentiert und

schließlich diesen Haarschnitt behalten, denn er unterstreicht meine

Persönlichkeit.“ Die 25-Jährige, die als Tochter albanischer Eltern

in Milwaukee geboren wurde, hatte nämlich immer das Gefühl,

irgendwie anders zu sein: „Schon als Kind war ich eine Außenseiterin.

Ich wurde in der Schule gemobbt.“

FOTO: L. DUNN

Los ging der ganze Ärger in der siebten

Klasse. Da gab es eine Mitschülerin,

die richtig fies zu der Sängerin

war: „Sie verbreitete im Netz böse

Sachen über mich und drohte sogar,

mich umbringen zu wollen.“ Als sich

Ava Max zu wehren begann, wurden

sowohl sie als auch ihre Widersacherin

vom Unterricht suspendiert. Sie

wechselte auf eine christliche Privatschule,

wo es nicht unbedingt besser

lief: „Dort bekam ich Ärger, weil ich

Mariah Careys Musik mochte. Das

duldeten die Lehrer nicht. Ich sollte

nur Lieder über Gott singen.“ Also

wurde Ava Max fortan zu Hause

unterrichtet: „Diese Entscheidung

war Gold wert. Danach

ging es mir endlich besser.“

Dennoch waren diese negativen

Erfahrungen prägend. Sie

lieferten den Stoff für das Lied

„So am I“, mit dem Ava Max ihre

Fans dazu auffordert, zu sich

selbst zu stehen: „Wir sind alle

einzigartig. Darum bringt es überhaupt

nichts, sich dauernd in den

sozialen Medien oder sonst wo

mit seinen Mitmenschen zu vergleichen.“

Für die Künstlerin heißt

das Zauberwort Toleranz: „Jeder

muss sich frei entfalten dürfen – sei

es in der LGBTQ*-Community oder

mit extravaganter Kleidung. Meiner

Ansicht nach steht es keinem zu,

sich über andere zu erheben.“

Solche Botschaften verpackt Ava

Max nicht etwa in düstere Klänge,

sondern in eingängigen Dance-Pop.

Seitdem sie mit „Sweet but Psycho“

einen Nummer-eins-Hit hatte,

wird sie mit Lady Gaga verglichen.

Das bringt sie beim Interview im

Hamburger Büro ihrer Plattenfirma

nicht etwa dazu, mit den Augen zu

rollen – im Gegenteil: „Für mich ist

so ein Kompliment schmeichelhaft.“

Natürlich hätte sie nichts dagegen,

ebenso erfolgreich wie die Pop-Diva

zu werden. Ehrgeiz entwickelte sie

bereits früh. Sie nahm an Talentwettbewerben

teil, bei MySpace

veröffentlichte sie eigene Lieder plus

Coversongs. Als sie 14 war, verkauften

ihre Eltern ihr Haus in Virginia

und zogen ihrer Tochter zuliebe nach

Los Angeles, damit sie im Musikgeschäft

Fuß fassen konnte: „Meine

Familie hat mich sehr unterstützt –

ohne Zwang.“

Das soll sich auf jeden Fall bezahlt

machen. Ava Max arbeitet unermüdlich

– wie sie es von ihrer Mutter

und ihrem Vater lernte, die teilweise

drei Jobs parallel hatten. In Mailand

drehte die Musikerin das Video für

ihre Single „Torn“. Nicht ohne Grund

sieht man sie als Superheldin: „Ich

gebe eine Frau, die ihre Stärke zurückgewinnt,

nachdem sie von ihrem

Mann betrogen wurde.“ Mit solchen

Clips setzt sich Ava Max für die

Emanzipation ein: „Es liegt mir sehr

am Herzen zu zeigen, wie Frauen

wirklich ticken. Sie sind keineswegs

das schwache Geschlecht.“ Da

passt es durchaus ins Bild, dass Ava

Max ein Fan von Wonder Woman

ist. Diese Comicfigur kann seit jeher

gut kämpfen und ihre Opfer dazu

bringen, die Wahrheit zu sagen.

Wünscht sich Ava Max ebenfalls

diese Fähigkeiten? „Ich hätte lieber

Wunderheilkräfte, um alle Leute von

ihren mentalen oder körperlichen

Schmerzen befreien zu können.“

*Dagmar Leischow


MUSIK

COMEBACK

CÉLINE DIONS

wiedergefundene Stärke

Zerbrechlich, melancholisch

und ein bisschen verloren,

so nahm man die kanadische

Ausnahmesängerin im letzten Jahr

wahr. Ja, auf den Bühnen dieser

Welt scherzte sie, aber fast jeder

Schnappschuss ließ den Fan sorgenvoll

zurück.

Sicherlich ging Céline Dion seit dem Tod

ihres Ehemanns, Managers und Entdeckers

René Angélil 2016 durch eine

schwere Zeit. Und auch jetzt ist nicht

alles rosarot, aber zumindest gibt es ein

neues Pop-Album der Sängerin. Und auf

diesem setzt sie sich mit ihren Verletzungen

und Schwächen auseinander.

Mithilfe ihrer Musik gibt sie den Fans

Kraft und entdeckt auch nach und nach

ihre eigene innere Stärke, ihre „Courage“

– so heißt nicht nur einer der Vorab-Titel,

so heißt auch das ganze neue Album. Ein

sehr persönliches Album ist es geworden,

Sia hat daran mitgearbeitet – und auch

David Guetta! Aber Angst muss man

nicht haben, der Franzose hat mehr drauf

als Eurodance. Bei Céline Dion beweist

er, dass er auch die große Ballade als

Produzent beherrscht: „Lying Down“

hat das Zeug zum nächsten Überhit der

Kanadierin.

Ein weiteres Lied, das besonders erwähnenswert

ist, heißt „Imperfections“.

Thematisch dreht es sich um Selbstkritik

und was man daraus macht – geschrieben

wurde die Hymne von Ari Leff, Michael

Pollack, Nicholas Perloff-Giles und Dallas

Koehlke („DallasK“).

Das neue Album „Courage“ erhellt den November,

die zugehörige Tournee startete

im Oktober.

RÜCKBLICK: CÉLINE DION

Céline Marie Claudette Dion, am 30. März

1968 in Kanada geboren, ist eine der

erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. Sie

ist die Stimme von Pop-Klassikern wie „A

New Day Has Come“, „Pour que tu m’aimes

encore“, „ It's All Coming Back to Me Now“,

„My Heart Will Go On“, „I’m Alive“, „Think

Twice“ sowie „Immortality“ mit den Bee

Gees. Los ging alles 1981, als sie ihre erste

Platte veröffentlichte. Ein früher Höhepunkt

der Karriere war ihre erfolgreiche

Teilnahme am Eurovision Song Contest

(„Ne partez pas sans moi“) 1988 in Dublin.

1992 kam dann der ganz große Durchbruch

mit „Beauty and the Beast“ aus

und für den Disney-Zeichentrickfilm „Die

Schöne und das Biest“. Es folgten bis heute

weltweit erfolgreiche Alben wie „Let’s

Talk About Love“, „Taking Chances“ sowie

„Falling into You“ und „One Heart“.

Was für ein lustiger und lebensfroher

Mensch sie ist, fällt besonders auf, wenn

man sie live trifft und erlebt. Egal wie

dramatisch und melancholisch ihre Musik

oft ist, in ihr steckt auch eine Rockerin, ein

Comedian, eine Disco-Diva und ein liebenswerter

Mensch wie du und ich. Ganz

ohne Divengehabe. Schön! *rä

Céline Dion „Courage World Tour“

17.6.2020, München, Olympiahalle,

19.6.2020, Mannheim, SAP Arena,

21.6.2020 Köln, LANXESS arena,

22.6.2020, Hamburg, Barclaycard Arena,

22.7.2020 Berlin, Waldbühne,

www.celinedion.com

Wir verlosen Karten auf

www.blu.fm/gewinne

FOTO: SONY MUSIC


SOUL

Simply Red:

„Blue Eyed Soul“

MUSIK

Mit mehr als 50 Millionen verkauften Platten weltweit,

Charthits wie „Fairground“, „Holding Back the Years“,

„Fake“ und „Something Got Me Started“ kann sich

Simply Red mit Recht zu den ganz Großen zählen. Und

jetzt gibt es NEUE Musik der legendären Band um den

Rotschopf: „Blue Eyed Soul“.

„Ich bin an einem Punkt in meiner Karriere angekommen,

an dem ich eines von diesen düsteren, selbstreflektiven

Alben hätte machen können, die heute so viele Künstler

in einem bestimmten Alter aufnehmen. Eine Platte, auf

der ich noch mal auf mein Leben zurückschaue“, so Mick

Hucknall. „Doch ich dachte mir nur: Scheiß drauf! Ich wollte

lieber etwas mit viel Schwung machen und mich dabei

gut amüsieren.“ Und damit unterhält Mick auch uns Hörer,

Fans, bestens! Unsere Anspieltipps sind „Thinking of You“,

„Riding on A Train“ und „Take A Good Look“. *rä

SOUL

Jocelyn B. Smith:

„Shine Ur Light“

Das neue Album.

Inklusive der Hitsingle „An guten

Tagen“. Auch als Premium erhältlich

mit 85 Min. Live-DVD!

JO_Anzeige_BLU_83x128mm.indd 1 12.10.19 05:03

T R U T H O V E R M A G N I T U D E

Selbst denken. Fake News erkennen. Gutes Tun. An die

Nach- und Umwelt denken. Die Gesellschaft besser

machen. Die Wahlberlinerin Jocelyn B. Smith ist nicht nur

mit einer 4-Oktaven-Stimme gesegnet, sie hat auch ein

Hirn und benutzt es. Und das ist heute in der Popwelt

selten. Ihr neues Album „Shine Ur Light“ ist bester Soul

mit Ausflügen in den Rock- und Popbereich. Unsere

Anspieltipps sind „The Greatest Version of Who You Are“,

„Are U Free“ (erinnert an Madonna & Mirwais) sowie „The

Real Thing“. Klasse! *rä

www.facebook.com/jocelynbsmith.official

ROCK

Anna Katt: „Skymning“

Musik aus Schweden muss nicht immer Pop oder Eurodance

sein. Und Musik aus Österreich nicht immer House

(Club 69, Wolfram ...) oder Klassik (Mozart). Dieses Trio vereint

das Gute beider Nationen in der Musik. Anna Katt, das

sind Sängerin Kristina Lindberg (spielt auch das Schlagzeug),

Manuel Mitterhuber (Gitarre, Bass und Schlagzeug) und

Stefan Lindberg (Ukulele). Unsere Anspieltipps auf „Skymning“

sind „Upp och ner“, „You“ und „Got the Moves“. *rä

www.annakatt.com

DAS NEUE ALBUM

@conchitawurst


MUSIK

FOTO: PROSIEBEN/RANKIN

INTERVIEW

CONCHITA:

„Queen of Drags“ &

WURST: „Truth Over Magnitude“


MUSIK

Gleich zweimal schaffte es Tom Neuwirth alias Conchita

WURST mit seinen bisherigen Alben auf Platz eins der Charts

in seinem Heimatland. Jetzt erscheint das dritte Album, allerdings

unter dem Künstlernamen WURST. Auf Conchita müssen wir aber

nicht verzichten, die ist präsenter denn je, denn sie ist neben Heidi

Klum und Bill Kaulitz Teil der Jury der TV-Show „Queen of Drags“, die

ab Mitte November auf ProSieben läuft und erstmals zur Primetime

Dragqueens in Deutschland eine Plattform bietet.

Du bist als Conchita bei „Queen of

Drags“ dabei. Warum ist diese Sendung

so wichtig für Deutschland?

Weil wir Persönlichkeiten und Künstler

zeigen, die aus professioneller Sicht

unheimlich viel draufhaben. Diese Mädels/

Jungs sind Choreografen, Hairstylisten,

Tänzer, Comedians, Hosts, Schauspieler

und Make-up Artists in einem. Eine

Dragshow ist ja meist eine One-Woman-

Show. Unglaublich, was die draufhaben! Wir

zeigen in der Sendung auch die Menschen

hinter der Kunst. Das hat das Potenzial

den Zuschauern zu zeigen, dass man als

Mensch mit all seinen Facetten erfolgreich

sein kann. Und es zeigt, dass man durch

Zusammenhalt, egal wie unterschiedlich

die Meinungen sind, mehr erreicht als gegeneinander

zu arbeiten. Man hilft sich, da

wird nicht lange gefackelt! Ich glaube, das

ist ein starkes Zeichen.

Wie gehst du mit der Kritik an der

Besetzung, Bill und Heidi, um?

Ich finde, dass eine Heidi Klum und ein Bill

Kaulitz definitiv eine Berechtigung haben,

in so einer Show zu sitzen. Heidi ist neben

Angela Merkel die berühmteste Deutsche,

ein musterhaftes Beispiel an Disziplin –

und sie versteht einfach, was Entertainment

bedeutet. Und Bill wurde schon

immer auch als Teil der queeren Welt wahrgenommen.

Wenn man daran denkt, wie er

mit 14 Jahren mit schwarzem Eye liner im

TV-Hauptprogramm zu sehen war ...

Wir sitzen da zu dritt als Jury und wollen

niemanden kleiner machen, wir wollen,

dass die Teilnehmer besser werden. Und

da sind professionelle Meinungen, wie die

von uns, wichtig. Im Idealfall entstehen

Karrieren aus dieser Sendung.

Müssen die Teilnehmer sehr

diszipliniert sein?

Ja! Neben einem großen Haufen Talent

ist Disziplin das Wichtigste, das man mitbringen

muss, wenn man mit dieser Kunst

bis zum Lebensende seine Rechnungen

bezahlen will.

Was wünschst du dir von der

queeren Szene und all den

mosernden Diven?

Jeder hat seine Meinung, ist auch in

Ordnung.

Und diese Frage

muss sein: Wie sind

denn Heidi und Bill

so privat, wenn keine

Kamera läuft?

Das ist ein absolut

privates Thema, aber

wir haben sehr viel

Spaß! (lacht)

Zu deiner Musik,

auf dem Album

steht nur WURST, nicht Conchita

Wurst. Conchita ist die große Diva,

pompöse Musik, WURST avantgardistischer

Elektro-Pop.

Ich glaube, das kann man so sagen ... Das

hat sich so entwickelt, aber ich muss

auch sagen, dass ich von den Schubladen,

die ich mir gebastelt habe, immer

wegkomme. Ich feiere gerade wieder

mehr und mehr meine feminine Seite! Es

ist eine ständige Bewegung, es vermischt

sich alles.

Wie nennen dich denn deine Freunde?

Tom. (lacht)

Ein Lied, das mir besonders gefallen

hat, ist „Forward“.

Schon der Titel impliziert, dass das einzig

Konstante im Leben die Veränderung ist.

Ich glaube, man sollte auf seinem Lebensweg

viele Dinge falsch machen, um daraus

zu lernen und daran zu wachsen. Das Lied

handelt davon, dass es Situationen und

Menschen gibt, die einen dazu bringen,

innezuhalten und darüber nachzudenken,

wie das Leben eigentlich so verläuft. Das

einzig Richtige ist, wenn man sich und

sein Handeln hinterfragt, weiterzumachen,

nicht stehen zu bleiben.

*Interview: Michael Rädel

Welches Lied sollte der

hektische Hörer auf

jeden Fall anhören?

Man sollte sich alles anhören!

(grinst) Die Nummern

sind relativ unterschiedlich,

abgesehen von denen, die

schon ausgekoppelt wurden,

liebe ich „Six“ sehr, das

ist wohl das „balladeskste“

Stück des Albums, es zeigt

die ruhigere Seite von

WURST.

„Queen of Drags“ läuft ab dem

14.11. donnerstags auf ProSieben.

www.prosieben.de/tv/queen-of-drags

Album-Veröffentlichung

„Truth Over Magnitude“: 25.10.,

www.conchitawurst.com

FOTO: PROSIEBEN/MARTIN EHLEBEN


FILM

NACHGEFRAGT

SIR IAN MCKELLEN

im Interview

Der Kino- und Theaterschauspieler

ist einer der bekanntesten

schwulen Stars der Welt. Egal

ob in „Herr der Ringe“, „Doctor Who“,

„X-Men“ oder „Der Hobbit“, der 1939

Geborene begeistert. Wir sprachen

mit dem Oscar-Preisträger über

seinen neuen Film.

Mr. McKellen, Sie gemeinsam mit Helen

Mirren in einem Kinofilm – warum

mussten wir darauf so lange warten?

Das haben Helen und ich uns auch gefragt,

denn es ist ja nicht so, dass wir uns nicht

schon länger kennen würden. Wir haben

sogar schon zusammen Theater gespielt: in

New York am Broadway, in einer Inszenierung

von Strindbergs „Der Totentanz“. Das

war 2001, unsere Premiere fand kurz nach

den Anschlägen vom 11. September statt.

Allein diese Erfahrung hat uns sehr zusammengeschweißt.

Alle großen Musicals waren

damals abends leer, weil natürlich Touristen

von außerhalb wegblieben. Aber unser Theater

war jeden Abend voll, denn das Stück war

eines, das ohnehin vor allem die New Yorker

interessierte, die im Zweifelsfall auch zu Fuß

ins Theater kamen. Und die düstere Thematik

schien manche zu der Zeit besonders

anzusprechen.

Inszeniert wurde „The Good Liar“ nun

von Bill Condon. Ein alter Freund von

Ihnen, nicht wahr?

Oh ja, wir sind befreundet, seit ich mit ihm

den Film „Gods & Monsters“ gedreht habe.

Später haben wir auch bei „Mr. Holmes“ und

„Die Schöne und das Biest“ zusammengearbeitet.

Diese langen Jahre der Kollaboration

verbinden uns, aber natürlich auch ähnliche

Interessen, nicht zuletzt die Liebe zum Theater.

Wobei es bei Bill vor allem Musicals sind,

die ihn geprägt haben.

Wenn er anruft, sagen Sie dann blind

zu?

Das vielleicht nicht. Aber ich weiß, dass er

einen guten Geschmack hat, also ist es

schon mal ein recht verlässliches Zeichen,

wenn er mit einem Drehbuch anklopft. Und

dass Helen mitmacht, ist ebenfalls die halbe

Miete. Allerdings gefiel mir eben auch die

Geschichte. Ein klassischer – ich möchte

sagen: im besten Sinne altmodischer – Thriller.

Unterhaltsam und spannend, aber auch

DIE BESTE

LOVESTORY 2018

Jetzt überall im Handel u.a. Amazon, Saturn, Media Markt,

Müller Drogerien, „Die schwulen Buchläden” oder direkt bei:

WWW.PR OFUN.DE

Direkt ansehen bei:


nicht so gruselig, dass ich mich fürchten

müsste. Was, zugegebenermaßen, schon

passiert, wenn in einem Film jemand in ein

dunkles Zimmer kommt und der Lichtschalter

nicht funktioniert. Besonders erfreulich

fand ich auch, dass im Zentrum der

Geschichte zwar zwei einigermaßen in die

Jahre gekommene Menschen stehen, das

aber gar nicht das Thema ist. Es geht nicht

um unser Alter oder Alzheimer, Schlaganfälle

und Pflegebedürftigkeit.

Um mal Bezug zu nehmen auf den

Titel des Films: Sind alle Schauspieler

automatisch gute Lügner?

Puh ... ich weiß nicht. Die Frage ist schon

deswegen schwierig, weil ich es gar nicht

so eindeutig finde, was eigentlich eine Lüge

ausmacht. Die wichtigere Erkenntnis ist ja:

Alle Menschen sind Schauspieler. Das ist

einer der Hauptunterschiede zu den Tieren,

würde ich sagen. Hunde kämen nie auf die

Idee, sich als Katzen auszugeben – und

könnten es auch gar nicht. Aber wir schaffen

es, wenn schon nicht als ein Tier, dann doch

zumindest als jemand anderes durchzugehen,

als wir eigentlich sind. Wir zeigen die unterschiedlichsten

Versionen unserer selbst,

immer angepasst an die jeweilige Situation,

in der wir uns befinden. Das ist durchaus

eine Form von Schauspielerei.

Finden Sie wirklich?

Ja, das ist mir schon in der Schule klar geworden.

Damals realisierte ich, dass ich dort

ganz anders sprach als zu Hause. Und zwar

nicht nur vom Vokabular her, sondern auch,

was die Stimmlage angeht. Auch sprach ich

mit meinen Eltern anders als mit meinen

Großeltern. So ist das doch immer wieder

und überall, für jeden. Im Grunde überlegen

wir alle uns jeden Morgen, welche Rolle wir

heute spielen werden und welches Kostüm

wir dazu brauchen. Deswegen kann es

vorkommen, dass man abends in der Kneipe

den Kollegen aus dem Büro kaum wiedererkennt:

weil Kostüm und Kulisse nicht zu

der Rolle passen, aus der man ihn kennt.

Im Grunde mache ich also nur das

beruflich und in zugespitzter

Form, was jeder andere sonst

auch tagtäglich macht.

Sie haben es mit dieser

Tätigkeit zur Legende

gebracht. Wie bewusst

sind Sie sich eigentlich

Ihres Ikonen-Status?

Das ist reizend, dass Sie das

so formulieren. Allerdings denke

ich nicht allzu viel über so etwas nach.

Es freut mich immer, wenn, ist, wenn ich

realisiere, dass ich dank meiner Arbeit eine

Rolle im Leben anderer Menschen gespielt

habe. Zuletzt bin ich anlässlich meines 80.

Geburtstags mit einem Theaterabend durch

Großbritannien getourt, da kamen abends

oft Leute auf mich zu, die etwa berichteten,

dass sie mich mit ihrem verstorbenen Partner

in den Siebzigern schon auf der Bühne

gesehen haben. So etwas berührt mich sehr.

Aber Ihr Ruhm ist doch deutlich größer

als das ...

Mag sein, aber er hat so wenig mit mir als

Person zu tun. Eher mit den Figuren, die ich

gespielt habe. Gandalf etwa war schon eine

Ikone für „Herr der Ringe“-Fans, bevor ich

ihn gespielt habe. Da bin ich nur Trittbrettfahrer.

Oder es hat damit zu tun, dass mich

Menschen aus dem Fernsehen kennen, weil

ich einmal im Jahr in der „Graham Norton

Show“ sitze und ein paar Scherze mache.

Aber auch das heißt ja nicht, dass sie mich

wirklich kennen. Mich hat immer nur interessiert,

auf der Bühne oder vor einer Kamera

FILM

zu stehen und von den Zuschauern in dieser

Rolle akzeptiert zu werden. So wie Laurence

Olivier, der Held meiner Jugend. Der wurde

auf der Straße auch nicht erkannt.

Eine letzte Frage noch mit

Bezug zu „The Good

Liar“, denn Sie und

Helen Mirren lernen

sich dort ja über

ein Online-Dating-

Portal kennen. Was

halten Sie privat

davon?

Ich finde es ganz wunderbar,

dass es heutzutage diese

Option gibt. Und gerade viele

meiner schwulen Freunde haben auf

diesem Weg ihre Partner kennengelernt, mit

denen sie heute verheiratet sind. Ich wäre

froh gewesen, in meiner Jugend schon diese

Möglichkeit gehabt zu haben.

Tatsächlich?

Na klar. Als ich anfing zu daten, war Homosexualität

ja noch nicht legal. Und weil

niemand geoutet war, musste man immer

erst einmal herausfinden, wer überhaupt

schwul war. Und in einem Städtchen wie

Bolton, wo ich herkam, gab es natürlich auch

keine Gay-Bars oder so. Man musste also

darauf achten, wie jemand dir die Hand gab

oder dich ansah. Hochinteressant und eine

spannende Art, sich kennenzulernen. Aber

auch recht mühsam, wenn man eigentlich

nur ... ein bisschen kuscheln wollte. Wie

großartig also, dass das Internet so etwas

heutzutage erleichtert. Gerade für Menschen,

die vielleicht abseits der Großstadt

leben und womöglich ein bisschen einsam

oder schüchtern sind.

*Interview: Tim Franklin

J e t z t a u f D V D & D i g i t a l J e t z t a u f D V D & D i g i t a l

Jetzt überall im Handel u.a. Amazon, Saturn, Media Markt, Müller Drogerien, „Die schwulen Buchläden” oder direkt bei:

WWW.PR OFUN.DE


FILM

FOTOS: SALZGEBER

KINO

Stéphane Riethausers

MADAME

Schwule, queere Menschen,

mögen starke Frauen, einst

auch aus Mangel an Vorbildern aus

den eigenen Reihen, die aus von

CIS-Männern gemachten Genderkonventionen

und Schubladen ausbrechen.

Das ändert sich natürlich

seit einiger Zeit dank Elton John,

Klaus Wowereit, Years & Years, Sam

Smith und Rosa von Praunheim.

Die Oma von Filmemacher Stéphane

Riethauser war so eine Frau. In der Schweiz

in den 1920er-Jahren befreite sie sich aus

der – arrangierten – Ehe und ging ihren eigenen

Weg als erfolgreiche Geschäftsfrau.

In einer Zeit, als die Frau noch den Mann

um Erlaubnis fragen musste, als Frauen

etwa in der Schweiz nicht wählen durften,

stand sie für ihre Rechte ein.

Der Film „Madame“ ist aber nicht nur eine

Verbeugung vor der Patriarchin Caroline,

die, so hieß es, eine schlechte Mutter war.

Es ist auch die Geschichte des Comingouts

ihres Enkels Stéphane, der erst

unbedingt so sein möchte, wie es die

Familie will. Der Film verbindet anhand

privater Aufnahmen das Porträt einer

emanzipierten Dame mit dem filmischen

Selbstporträt eines Mannes im und nach

dem Coming-out. Die Urlaube an der Côte

d’Azur, als der Enkel nur ein verwöhnter

und reicher Junge ist, treffen auf Bilder

einer „einsamen Prinzessin“ im hohen

Alter, die die Familie regiert. Ein unterhaltsames,

starkes und schön privates

Doppelporträt, das man sehen sollte – sei

es, dass man seine Oma vermisst, seine

Mutter schätzt oder weil man verstehen

will, wie stark auch heute noch scheinbar

längst überholte Stereotypen das Leben

prägen. Ab Dezember ist der Film im Kino

zu sehen. *rä

www.salzgeber.de


Eines der romantischsten

Musicals unserer Zeit

DAS ERFOLGS-MUSICAL IST WIEDER ZURÜCK!

von Martin Doepke

in deutscher Sprache

AB 25.12.2019 AUF TOUR

Berlin, Erfurt, Nürnberg, Frankfurt a.M., Mannheim, Hamburg, Düsseldorf,

Aachen und viele weitere Städte

mit den Liedern von

Rolf Zuckowski

AB 27.11.2019 AUF TOUR

Nürnberg, München, Berlin, Halle/Saale, Mannheim, Frankfurt a.M., Köln,

Essen, Kiel und viele weitere Städte

CELINE DION

COURAGE

DREAMS

COME TRUE

AB 14.03.2020 AUF TOUR

Halle/Westfalen, Hamburg, München, Oberhausen, Köln, Frankfurt a.M.,

Mannheim, Leipzig und viele weitere Städte

DAS IST

DAS IST

DAS IST

DAS MUSICAL

DAS DAS MUSICAL MUSICAL

MIT DEN HITS VON

WOLFGANG PETRY

MIT DEN HITS VON

WOLFGANG APRIL MIT – JUNI DEN HITS VON

WOLFGANG

PETRY 2020 AUF TOUR

Bremen, Würzburg, Mannheim, Köln, Oberhausen, PETRY Stuttgart, Frankfurt a.M. ,

Berlin, Leipzig, Hamburg, München und viele weitere Städt

Das neue englischsprachige

Album des Superstars

2020 auf Deutschlandtour

DIE GRÖSSTE ABBA-TRIBUTE-SHOW DER WELT

THE SHOW

SUPER TROUPER TOUR 2020

AB 15.05.2020

AUF TOUR

Oberhausen, Berlin, Hamburg,

Köln, Hannover, Mannheim,

Frankfurt a.M., München

und viele weitere Städte

GIANNA NANNINI

La differenza – das neue Album

10 JAHRE

JUBILÄUM

DIE FLYING STEPS

TANZEN ZU

J. S. BACHS

WOHLTEMPERIERTEM KLAVIER

AB 13.04.2020 AUF TOUR

Essen, Leipzig, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, Berlin,

Frankfurt a.M. und viele weitere Städte

www.eventim.de


KUNST

Norbert Bisky „NO SIGNAL“, 2018

AUSSTELLUNG

NORBERT BISKY:

„Ohne den Mauerfall wäre ich nicht Künstler geworden“

2019 jährt sich der Mauerfall,

das Ende der DDR, zum 30.

Mal. Zeit für den in Leipzig geborenen

Maler zu reflektieren.

Erfahrungen von Totalitarismus und Willkür

prägten Biskys Auseinandersetzung mit

der DDR: „Ohne den Mauerfall wäre ich

nicht Künstler geworden“, so Norbert Bisky,

der einst als NVA-Deserteur im Ostberliner

Militärgefängnis eingesperrt wurde. Erst

die neue Freiheit für alle machte es ihm

möglich, seine Berufung zu leben. Äußerst

erfolgreich: Bisky ist einer der wichtigsten

und populärsten lebenden deutschen

Maler.

Die Ausstellung „RANT“ startet am 9.

November und läuft bis in den Februar

2020 (Villa Schöningen, Berliner Straße

86, 14467 Potsdam). Inhaltlich setzt sich

die Ausstellung mit „deutsch-deutschen

Grabenkämpfen“ auseinander. Einen Tag

später eröffnet die Ausstellung „POMPA“ in

der St. Matthäus-Kirche in Berlin (Matthäi—

kirchplatz), sie hat die Nachwendezeit mit

ihrem Hedonismus, der Euphorie und all

dem Opportunismus zum Thema.

Norbert Bisky „Durruti“, 2018

Mit dem Fall der Mauer begann dein

Weg als Künstler.

Ja, vorher war ich aber auch zu jung, in der

DDR war ich noch in der Schule. Den Gedanken,

in der DDR Künstler zu sein, fand

ich schrecklich.

Schrecklich?

Fast alle interessanten Künstler haben das

Land ja verlassen, weil die Schwachköpfe,

die das Land regierten, dachten, dass sie

von allem eine Ahnung haben und alles

zensieren und vorgeben wollten. Das ist

natürlich grauenvoll für Künstler.

Wie muss man sich den Kunstunterricht

vorstellen?

Ich habe so lustige Aufgabenstellungen

bekommen wie „Jugend – Erbauer des

Kommunismus“, dazu sollte ich ein Bild

malen. Das mache ich irgendwie heute

noch, dieses blöde Thema verfolgt mich

weiter. (lacht) Mein Kommunismus sieht

aber abgedrehter aus ... Und mein Bild

damals hat natürlich nicht gepasst, weil ein

nackter Mann drauf war.


KUNST

Also keine Freiheiten?

Nein, ich will nicht alles verteufeln, ich hatte zum Beispiel einen

tollen Kunstlehrer: ein Exzentriker mit einem Plastikseepferdchen

am Gürtel. Der Typ hat sich mehr getraut als die anderen Lehrer.

Ich fand Malerei toll, ich malte selbst, mein bester Freund hat

viel gemalt und gezeichnet. Aber selbst Künstler zu werden, das

konnte ich mir damals nicht vorstellen.

Das kam dann mit der Wende.

Ja, das Entscheidende war allerdings nicht das Leben in der DDR

für mich, sondern zu erleben, wie plötzlich ein ganzes System

endet. Wenn eine ganze Welt zusammenkracht. Wenn von

einem Tag auf den anderen alles anders ist. Ich

denke, das prägt alle Leute, die diese Erfahrung

gemacht haben. Diese Veränderungserfahrung

hat bei mir dafür gesorgt zu denken:

Okay, Jackpot, ich verändere mich jetzt

auch, ich werde Künstler.

Daher die Bilder mit den Zentrifugalkräften,

wo alles im

Wirbel ist und zerfetzt wird.

Recht bedrohlich mitunter ...

Oft ja, aber durchaus nicht auf

allen meinen Bildern. Ich glaube, es

ist der Kippmoment, diese Explosion

an Möglichkeiten. Freiheit kann

auch bedrohlich sein. Es kann sich

alles ändern, zum Guten oder auch zum

Schlechten. Wenn ich heute einen Menschen

kennenlerne, dann kann das ganz toll

werden oder auch komplett schiefgehen. Ich denke

da an ein Kierkegaard-Zitat von Julian Schnabel: „Anxiety is

the dizziness of freedom“ (Angst ist der Schwindel der Freiheit)

... Das klingt cheesy, ist aber gut formuliert. Ich versuche,

in den Bildern die Mehrschichtigkeit von Momenten und den

Taumel sichtbar zu machen.

Wie viel Persönliches fließt in deine Bilder mit ein?

Sehr viel Persönliches! Es kommt nicht alles Private rein, aber

ich will zeigen, was mich beschäftigt. Ich lebe ein paar Jahre,

dann bin ich tot, wovor sollte ich denn Angst haben? Was

habe ich denn zu verbergen? Meine Ängste, Träume, Erlebnisse,

die soll man sehen. Wenn ich zurückschaue auf Bilder, die

ich vor ein paar Jahren gemalt habe, dann kann ich mich gut

an den jeweiligen Moment erinnern und daran, was ich dabei

fühlte.

Bei Malerei will ich Handschrift und Haltung erkennen können.

Ich glaube nicht, dass man sich immer alles offenhalten kann,

ich habe keine Angst davor, festgelegt zu werden. Wieder

durcheinanderbringen kann ich das dann immer noch.

FOTO: M. RÄDEL

und jetzt merken wir: Im Gegenteil, das kocht und brodelt, mit

schmutziger brauner Soße und unglaublich viel Hass.

Haben dich die Wahlergebnisse von deiner Heimat

Leipzig entfremdet?

Ich wuchs dort zehn Jahre auf, meine Heimat ist eher Berlin.

Ich liebe Friedrichshain, einen Kiez mit Klubs wie dem Berghain

und vielen offenen Menschen und Projekten, die so gar nicht in

ein totalitäres Schema passen. Hier bin ich genau richtig. Wobei

ich Heimat eher mit Ideen und Freunden und nicht mit Ländern

verbinde. Nach Tel Aviv kommen viele Leute, weil sie dort etwas

bewegen wollen, dort sammeln sich Ideen.

Ich male zurzeit viel in Andalusien unter freiem Himmel,

das ist wieder anders, 800 Jahre lang lebten

dort Araber, haben die Kultur geprägt, direkt

gegenüber liegt Afrika. Da bekommst du

einen anderen Blick auf Deutschland.

Leipzig ist eine bunte, wunderschöne

Stadt. Eine langjährige Freundin lebt

da, sie hat gerade die Geschlechtsanpassung

zum Mann begonnen, auch

das ist dort möglich.

Du fühlst dich also als Europäer?

Europa ist ein schönes Wort. Vielleicht.

*Interview: Michael Rädel

www.norbertbisky.com

www.facebook.com/norbertbiskyofficial

www.koeniggalerie.com

anonym,

persönlich,

per Mail

oder Chat

Deine Ausstellungen jetzt beschäftigen sich mit dem

Mauerfall ...

Flashbacks aus der Zeit im Osten lassen mich leider nicht los.

Also setze ich mich jetzt noch einmal mit meinen Erinnerungen

auseinander und male Bilder dazu, solange ich noch klar

im Kopf bin. (lacht) Schon im Frühling geht es thematisch

vollkommen anders weiter. Aber jetzt kommt noch mal meine

Wut auf die Leinwand. Hier zum Beispiel ist eine zerrissene

alte Schulkarte aus der DDR gemalt, so etwas baue ich zum

ersten Mal in meine Bilder ein. Ich hoffe, dass ich dann mit

dem Thema abschließen kann.

Eines der Themen der Ausstellung sind auch die

Grabenkämpfe zwischen Ost und West.

Eine Zeit lang schien es, als sei alles relativ okay und friedlich,

aidshilfe-beratung.de


BUCH

WAS IST HEIMAT?

LEBEN

Die Journalistin Ilka Peemöller hat ein Buch geschrieben

über ein nicht nur heute von vielen als

schwierig empfundenes Thema: Heimat.

Der Anblick von Tannen im Frühlingswind,

tosendes Meeresrauschen, der Duft von frisch

gebackenem Apfelkuchen oder auch Pferdemist

im Herbst. Aber auch die großen Taten großer

Persönlichkeiten, all das kann Heimatgefühle

auslösen. Doch darf man denn stolz sein auf

seine Herkunft? Wie geht man damit um, wenn

man sie verlassen muss? Wie geht unsere Gesellschaft

mit denen um, die ihre Heimat verlassen

mussten? Und vor allem: Was ist Heimat eigentlich?

In ihrem Buch „Heimat“ lässt sie Prominente

zu Wort

kommen. Wotan Wilke Möhring, Michael Michalsky,

Heino(!), Claudia Roth oder auch Udo Lindenberg

und H.P. Baxxter von Scooter kommen

zu Wort, mal knackig, mal tiefsinnig aber immer

unterhaltsam. Der Sehnsuchtsbegriff Heimat in

all seinen Bedeutungen – unterhaltsam. *rä

Blu Puppy Hood.pdf 1 15.10.2019 16:49:14

GEDICHTE

Schwule Kunst

vom #Bodensee

Zugegeben, an manchen Tagen wird man melancholisch

am Bodensee. Der Blick auf die mächtigen

Alpen, die weiten Wassermassen mit einsamen

Schiffen, der Nebel, der Regen, die dunklen Wälder, die

teilweise in den See hineinwachsen. Sehnsucht mischt

sich mit Fernweh.

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Manch einer fährt erst gar

nicht (mehr) gerne runter

an die südliche Außengrenze

Deutschlands, weil

ihn der mitunter schwer

und tief hängende Nebel

fertigmacht – egal wie

schön der Wald, fruchtbar

die Felder und liebenswert

schrullig die Menschen

dort sind. In seinem beim

Rimbaud Verlag erschienenen

Buch „Mylord“

versammelt der Konstanzer

Buchautor und Dichter

Peter Salomon schwule

Gedichte aus den Jahren 1972 bis 2019. Diese sind

freilich nicht immer melancholisch, es geht um Beziehungen,

(Sehn-)süchte und queeres Selbstverständnis

– und auch mal um den Penis! *rä

www.rimbaud.de


TERMINE 59

TERMINE im November

FR 1.11.

FRANKFURT

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, Alte

Gasse 33

Szene

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open end,

Seehofstr. 3

Kultur

11:00 Forum Messe

Frankfurt, Discovery

Art Fair 2019, Zeitgenössische

Kunst

rund 80 etablierter

und neuer Aussteller

aus 15 Ländern.,

Ludwig-Erhard-

Anlage 1

20:00 Frankfurter Autoren

Theater, 24

Stunden, Kammerspiel

über Bette

Davis und Joan

Crawford von Anja

Kühn., Bachmannstr.

2-4

20:00 Neues Theater

Höchst, Georgette

Dee, „Dee Nachtgesänge“,

Josef-

Emmerich-Str. 46a

Erotik

21:00 Jails, Golden Shower,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed Music,

Calwer Straße 21

Szene

20:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Treffen der

schwulen Väter und

Ehemänner, Johannesstr.

19

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

REGION

Kultur

18:30 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Zen in the Ice Rift“

(Italien 2018, OmU),

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

19:30 The English Theatre,

Premiere:

Sweeney Todd,

Musical von Stephen

Sondheim,

Gallusanlage 7

20:00 Frankfurter Autoren

Theater, 24

Stunden, Kammerspiel

über Bette

Davis und Joan

Crawford von Anja

Kühn., Bachmannstr.

2-4

20:00 LAB Frankfurt, Zu

Gast aus Tel Aviv,

Roni Chadash, Gil

Kerer & Nitsan

Margaliot – im Rahmen

der Jüdischen

Kulturwochen.,

Schmidtstr. 12

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

20:00 Lucky‘s, Bearlounge,

für alle, die

es etwas kerliger

mögen, mit DJ Zinner,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 bluebar, Babado,

Die neue Partyreihe

mit DJ Steve K; ab

4:00 After Hour.,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, ab 4 Uhr After-

Hour bis die Sonne

lacht, Alte Gasse 33

23:00 Comeback,

Latino hip hop RNB

night, Mit DJ Steve

K., Alte Gasse 33

Szene

13:00 Naxoshalle,

Hausmesse der

Weinhalle, Ausstellung

internationaler

Winzer und ihrer

Weine, Waldschmidtstr.

19

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Gottesdienst,

der Projektgemeinde,

nicht

nur für Lesben und

Schwule., Eckenheimer

Landstr. 90

21:00 La Gata, Partytime

Open End, Seehofstr.

3

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Friends,

geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in

der Nacht, Schaumparty

ab 24h,

Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna /

Sling-Party, Spaß im

Sling, Wochenendsauna

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9

Uhr After-Party nur

15 Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

23:00 halle02 Heidelberg,

PROUD Heidelberg,

Die neue Partyreihe

für Queers

& Friends mit DJ

R1CCONE., Zollhofgarten

2

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Atlantis

Fuck Party, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

12:00 Metropol Sauna,

Freeplay, am

Wochenende

durchgehend

geöffnet bis Montagmorgen,

Konrad

Adenauer Str. 15

19:00 bASIS, Let´s talk

about ChemSex –

Ausgabe 4, „David

Stuart – Begründer

des Begriffs Chem-

Sex“, Vortrag mit

anschließender

Diskussionsrunde.,

Lenaustr. 38 HH

19:00 LIBS, Themenausflug,

zur

Lesben*geschichte

mit anschließendem

Besuch im LaGata.,

Alte Gasse 38

12:00 Saunawerk, FKK-

Party, Handtuch ist

tabu, Wochenendsauna

bis Montag

durchgehend, 21

Uhr Schaumparty,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, Loco am

Freitag, U4 15-16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

20:30 Kofibar, 23. Queer

Filmfest, „Geierwally“

(D 1987),

Arheiliger Straße

26, Weiterstadt

21:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Der Blonde“

(Argentinien 2019,

OmU), Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

Party

22:30 Kommunales

Kino, Queer Filmfest

Party, Zu

Gast: Klangkrise

& Beatclub, Carl-

Ulrich-Str. 9, Weiterstadt

SA 2.11.

FRANKFURT

Kultur

11:00 Forum Messe

Frankfurt, Discovery

Art Fair 2019, Zeitgenössische

Kunst

rund 80 etablierter

und neuer Aussteller

aus 15 Ländern.,

Ludwig-Erhard-

Anlage 1


60 TERMINE

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

19:00 Jails, Playground

SSM, Mixed SM,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer Straße

21

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, bis 10:10 Uhr

nur 10 Euro Eintritt,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

REGION

Kultur

15:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Rettet das

Feuer“ (DE 2019),

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

18:30 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Nevrland“

(Österreich 2019),

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

20:00 Nachbarschaftshaus

Lamboy, Hessisch

fer Aafänger,

Die Hessenshow

mit Bäppi La Belle.,

Am Tümpelgarten

21, Hanau

20:30 Kofibar, 23. Queer

Filmfest, „Mädchen

in Uniform“ (D

1931), Arheiliger

Straße 26, Weiterstadt

21:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Carmen & Lola“

(Brasilien 2018,

OmU), Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

23:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Messer im

Herz“ (FR, Mexiko,

Schweiz 2018,

OmU), Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

Party

18:30 Kempinski Hotel

Frankfurt Gravenbruch,

Kleider

machen Leute,

Charity-Gala,

moderiert von Evren

Gezer; mit DJ Peter

Dressel., Graf-zu-

Ysenburg-und-

Büdingen-Platz 1,

Neu-Isenburg

Erotik

12:00 XL Sauna, #30,

Freier Eintritt bis 30

Jahre, nur 8€ Mind-

Vz, nonstop geöffnet,

bis So 24 Uhr,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

SO 3.11.

FRANKFURT

Kultur

11:00 Forum Messe

Frankfurt, Discovery

Art Fair 2019, Zeitgenössische

Kunst

rund 80 etablierter

und neuer Aussteller

aus 15 Ländern.,

Ludwig-Erhard-

Anlage 1

16:00 LAB Frankfurt, Zu

Gast aus Tel Aviv,

Roni Chadash, Gil

Kerer & Nitsan

Margaliot – im Rahmen

der Jüdischen

Kulturwochen.,

Schmidtstr. 12

17:30 Restaurant Maaschanz,

Tony geht

fremd ..., ... Country

und Western-

Special mit Pramila

Chenchanna und

Band, Färberstr. 75

18:00 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

11:30 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Wild

auf Wild-Brunch,

Herbstliche Spezialitäten

aus heimischen

Wäldern.,

Konrad-Adenauer-

Str. 7

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Switchboard, Karaoke,

Das japanische

Singvergnügen,

moderiert von Ivo,

Alte Gasse 36

22:00 bluebar, After Hour

every day, bis 8

Uhr morgens, Alte

Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 13 Euro,

Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend von

Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Szene

15:00 Zentrum Weissenburg,

Offener

Sonntagstreff, für

LSBTTIQA, die älter

sind als 27., Weißenburgstr.

28A

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Sauna-Night,

Wochenendausklang

bis 1 Uhr,

Frühaufsteher nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

17:00 Eagle, Naked

Underwear, Einlass

bis 18 Uhr, normaler

Betrieb ab 21 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

10:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

Kurzfilm-Brunch,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

21:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Socrates“ (Brasilien

2018, OmU),

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

MO 4.11.

FRANKFURT

Szene

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung, bis

18 Uhr, Alte Gasse

38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 La Gata, Oldies mit

Ricky, Seehofstr. 3

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + Bi-

Happy, Wiedereintritt

gratis, U26

nur 9,50, Bi-Happy

17-2h für Mann,

Frau, Trans*, mit DJ

barbecute björn,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Desirée

Nick, Die letzte

lebende Diseuse –

Blandine reloaded.

Am Flügel: Tilmann

Albrecht., Münsterstr.

7

MANNHEIM

Kultur

20:00 Capitol, Wallis Bird,

Synthese von folkigen

Roots & Soul.,

Waldhofstraße 2

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

REGION

Kultur

18:30 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Die Glitzernden

Garnelen“ (FR 2019,

OmU), Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

21:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Happy Ending – 70

ist das neue 70“

(Dänemark 2018,

OmU), Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

DI 5.11.

FRANKFURT

Kultur

18:00 Gallus Theater,

Premiere: Extrem

Anders, Das neue

Comedy-Programm

von und mit Malte

Anders., Kleyerstr.

15

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

14:30 Switchboard, Café

Karussell, Offener

Treff für Schwule

ab 60 unter dem

Motto „Jugend und

Altern“ – Lesung mit

Andreas Jungwirth.,

Alte Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Desirée

Nick, Die letzte

lebende Diseuse –

Blandine reloaded.

Am Flügel: Tilmann

Albrecht., Münsterstr.

7

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy Hour,

18 - 21 Uhr, 2 for 1,

T 6 19

19:00 mvd / Tulla Realschule,

Fitness

für Menschen mit

Gewicht, Kurs, Rathenaustr.

17

19:30 mvd sport /

Ludwig-Frank-

Gymnasium, mvd

Badminton Training,

Schlagtraining /

Smashabwehr,

Käfertaler Str. 117

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

18:30 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Carmen & Lola“

(Brasilien 2018,

OmU), Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

21:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„Kanarie“ (Südafrika

2018, OmU),

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

Szene

18:00 Jokus, Les-

BiSchwules Jugendcafé

– Café Queer,

Alter 14 - 27, Ostanalage

25a, Gießen

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe

e.V., Checkpoint,

HIV-Schnelltest /

STI-Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 6.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk, After

Work, 20 bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, After

Work Lounge,

30 Jahre Westin:

Geburtstags-After

Work mit DJ Andreas

Japing., Konrad-

Adenauer-Str. 7

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

20:00 Stall, FLC Fetisch-

Treff, Offener

Clubabend des

FLC, ab 22 Uhr Stall

Classic Betrieb,

Stiftstraße 22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26

nur 9,50, Konrad

Adenauer Str. 15

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar bis

28 freier Eintritt

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

18:00 Jerome Kino, After

Work Naked, Show

my yours, I‘ll show

you mine, Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

19:00 Bar jeder Sicht,

Eröffnung Foto-

Ausstellung, „Jede*r

hat ein Geschlecht

– das eigene“; bis

23.12., Hintere Bleiche

29

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

„Intersexion“: Neuseeland

2012, 68

Min., OmU, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3


TERMINE 61

MANNHEIM

20:00 Capitol, Marion

La Marché & Rino

Galiano, „Back to

our roots“ – Konzert

im Casino, Waldhofstraße

2

Kultur

20:00 Congress Center

Rosengarten, Eloy

de Jong, „Kopf

aus, Herz an“-Tour,

Rosengartenplatz 2

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Jakobstube Stuttgart,

Weil ich´s

mir wert bin, HIV-,

Syphilis-, Hepatitis

B- und C-Testaktion,

anonym und

ohne Anmeldung,

bis 21 Uhr., Jakobstr.

6

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

20:00 Kommunales Kino,

23. Queer Filmfest,

„J. T. Leroy“ (GB,

Kanada, USA 2018,

OmU), Carl-Ulrich-

Str. 9, Weiterstadt

20:30 Badehaus II im

Sprudelhof, Ich bin

so wild nach deinem

Erdbeermund, 30

Jahre Jo van Nelsen,

Erotik. Texte. Lieder.

Obst., Ludwigstr.

20, Bad Nauheim

Szene

19:00 Marktstube, Gay-

Point, schwuler

Stammtisch, Am

Markt 11, Hanau

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24 Euro,

nicht an Feiertagen!,

Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

DO 7.11.

20:15 Pupille - Kino in

der Uni, „Frauen

bildet Banden“,

Eine Spurensuche

zur Geschichte

der Roten Zora. In

Anwesenheit von

Protagonistinnen

aus Frankfurt., Mertonstr.

26

Szene

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen, 2

Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab 18h

stündl. Vitaminaufgüsse

mit Bernd.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle Ü40,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Desirée

Nick, Die letzte

lebende Diseuse –

Blandine reloaded.

Am Flügel: Tilmann

Albrecht., Münsterstr.

7

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis

Ludwigshafen

e.V., Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

18:30 KOSI.MA, PRIS.

MA, Prävention in

Sachen Sex bis 20

Uhr, Max-Joseph-

Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Mixed Day, Männer,

Frauen, Bi..., O7 20

18:00 Jails, After-Work-

Fun, Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

REGION

Kultur

20:30 Badehaus II im

Sprudelhof, Ich bin

so wild nach deinem

Erdbeermund, 30

Jahre Jo van Nelsen,

Erotik. Texte. Lieder.

Obst., Ludwigstr.

20, Bad Nauheim

Szene

18:00 Queeres Zentrum

Darmstadt, Info-

Bar, „Traditionswege

– Was gibt es Neues

in Medizin und

Recht?“; Vortrag

mit Till Randolf

Amelung., Kranichsteiner

Str. 81,

Darmstadt

20:00 Der Laden, L-Treff,

Lesbische Frauen,

zwangloser Austausch,

Kennenlernen,

Salstr. 23,

Hanau

FR 8.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, Alte

Gasse 33

22:30 25h The Trip Hotel,

The Basement –

Pure meets 25h The

Trip, Clubbing for

Gays & Friends – mit

DJs Mark Hartmann,

Dommy Dean und

Mr. Biro., Niddastr.

56-58

23:00 Nachtleben,

Atomic, Nuclear

Powered Indie-Pop

for Queers and

Folks, mit den DJs

Barbecute Björn

& Trust.The.Girl,

Kurt-Schumacher-

Str. 45

Szene

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open end,

Seehofstr. 3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Latinoparty, Special-Music,

-Drinks

und -Deko, geöffnet

bis Montagmorgen,

mit Wiedereintritt,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Gang

Bang Party, ab 20

Uhr, Wochenendsauna

Fr bis Mo früh

durchgehend, 21

Uhr Schaumparty,

3-9 Uhr After-

Party nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

MAINZ

Party

23:00 Q-Kaff Uni-

Campus, Warm

ins Wochenende,

queere Uniparty

mit Djane Britta

und Djane Käry.,

Becherweg 5

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, Retro-

Party, U4 15-16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Szene

19:00 AIDS-Hilfe Heidelberg,

Heidelberg

Uferlos, Stammtisch

für junge

Lesben, Schwule

und Queerbeets,

Heidelberg / Rohrbacher

Str. 22

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, All-Fetish-

Night, Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

19:30 SpardaWelt

EventCenter, Alter

Falter!, 35 Jahre Frl.

Wommy Wonder

– die Jubgel-Gala;

mit Gaststar Kevin

Tarte., Am Hauptbahnhof

3

FRANKFURT

Kultur

19:00 Stadtteilbibliothek

Seckbach, Frankfurter

Einladung

II, Größenwahn

Verlag: Frankfurter

Autor*innen präsentieren

ihre Lieblingsplätze;

Eintritt

frei., Arolser Str. 11

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

20 Euro, 5 Euro zu

Gunsten der AIDS-

Hilfe Stuttgart,

Bopserstr. 9

22:00 Kings Club, Karaoke,

Calwer Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstr. 38


62 TERMINE

9.11. SAMSTAG | FRANKFURT

TANZ MIT ARTEMIS

Der Frauensportverein Artemis lädt

anlässlich des 25-jährigen Bestehens

des Vereins zu einer Sonderausgabe

seiner Frauen-Tanzparty in den großen

Saal des Mousonturms. Für Freundinnen

des Paartanzes startet der Abend mit

einer ausgelassenen Runde Standard

und Latein Tanzmusik: Walzer und Fox

trifft Cha-Cha, Samba und Rumba. Ab

21 Uhr geht die Party langsam in einen

Disco-Floor über – mit Pop und mehr

zum Freestyle tanzen. *bjö

9.11., Mousonturm,

Waldschmidtstr. 4, Frankfurt,

19:30 Uhr, www.artemis-sport.de

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed Music,

Calwer Straße 21

Szene

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

SA 9.11.

FRANKFURT

Kultur

FOTO: GWETTZYPHOTO, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Theater Alte Brücke,

Chantal Chablis

& ihre Freundinnen,

Travestie vom

Feinsten mit wechselnden

Gästen.,

Kleine Brückenstr. 5

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

19:30 Mousonturm,

Frauen-Party, des

Artemis Sport-

Vereins e.V.; Standard-

und Latein

Tanzmusik; ab 21h

Disco., Waldschmidtstr.

4

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, ab 4

Uhr After-Hour bis

die Sonne lacht,

Alte Gasse 33

22:00 Union Halle, Diva

Deluxe, Hessens

größter Drag-Contest

– Moderation:

Pierre Berlet; mit

DJ Djck., Hanauer

Landstr. 188

23:00 FREUD, GRIND

Dresscode-Party,

Queer Kinky, 2

Floors: Techno-

House + Pop, DJs

Tobias Lack, Sidney

Spaeth, Dommy

Dean, DJonas und

Mark Hartmann.,

Am Holzgraben 9

23:00 Orange Peel, Party

like it‘s 1999, 90er

/ 00er Party mit DJ

Queerious aus Köln,

Hosting: Kelly Heelton.,

Kaiserstr. 39

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

21:00 La Gata, Partytime

Open End, Seehofstr.

3

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in

der Nacht, Schaumparty

ab 24h, Konrad

Adenauer Str.

156:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

13:30 Amsterdam Sauna,

Bärensauna, Waidmannstr.

31

MAINZ

Szene

20:00 Bar jeder Sicht,

Talkshow „Bargespräche“,

Mit Fabian

Dombrowski. Zu

Gast u.a.: Singer-

Songwriterin Hanne

Kah., Hintere Bleiche

29

REGION

Party

22:30 Club Troja, Famora,

Start der neuen

Patyreihe für Gays

and Friends mit DJ

S. A., Taunusstr. 27,

Wiesbaden

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt

für Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

17:30 Jails, 52. Fickstutenmarkt,

Einlass Stuten:

17:30h-18:30h –

Einlass Hengste:

19h., Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer Straße

21

23:00 White Noise, Lovepop

vs Lovebeats,

Mit Djane Simoné,

DJ Andy RX & Martin

Rapp, Eberhardstr.

35

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Kultur

19:30 SpardaWelt

EventCenter, Alter

Falter!, 35 Jahre Frl.

Wommy Wonder

– die Jubgel-Gala;

mit Gaststar Kevin

Tarte, Am Hauptbahnhof

3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, bis 10:10 Uhr

nur 10 Euro Eintritt,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Blackleather

Night, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

20:00 Mehrzweckhalle

Nieder-Weisel, Hessisch

fer Aafänger,

Die Hessenshow

mit Bäppi La Belle.,

Wiesengrund 1,

Butzbach

Party

22:00 CULTeum, Buntes

Rauschen, mit

DJane Lisa La Coval,

DJ Matthew Black

& Misty Day, Essenweinstr.

9, Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Hunk

Buffet, Kostenfreies

Buffet von 20 - 22

Uhr, nonstop geöffnet

bis So 24 Uhr,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

SO 10.11.

FRANKFURT

Kultur

18:00 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Zum Rad, Ja ja,

der Äppelwoi, Die

neue Bäppi La Belle

Show, Leonhardsgasse

2

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime, Selbstgebackene

Torten

und „Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After Hour

every day, bis 8

Uhr morgens, Alte

Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 13 Euro,

Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Bärensauna,

mit den

Mannheimer Bären,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend von

Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Kultur

16:00 SpardaWelt

EventCenter, Alter

Falter!, 35 Jahre Frl.

Wommy Wonder–

die Jubgel-Gala;

mit Gaststar Joy

Peters., Am Hauptbahnhof

3

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Sauna-Night,

Wochenendausklang

bis 1 Uhr,

Frühaufsteher nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

17:00 Eagle, Gang Bang,

Einlass bis 18 Uhr,

Normalbetrieb ab

21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

11:00 Museum Sinclair-

Haus, Vernissage,

Zur Ausstellung

„Illusion Natur –

Digitale Welten“.

Mit offenem Atelier;

Eintritt frei,

Löwengasse 15, Bad

Homburg

MO 11.11.

FRANKFURT

Szene

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung, bis

18 Uhr, Alte Gasse

38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / radiosub.de

Erotik

12:00 Saunawerk, Bi-

Yourself, Open minded:

Mann, Frau,

Trans*, gay oder

bisexuell - alle sind

willkommen, Frauen

und Trans* freier

Eintritt (Mindestverzehr

19 Euro),

Eschersheimer

Landstr. 88


TERMINE 63

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt

gratis, U26 nur

9,50, WET Golden

Shower Party ab

19h, Bier nur 1 Euro,

Konrad Ad enauer

Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Erotik

20:00 Pour Lui Gaysauna,

Mask & Naked-Party,

Masken können

ausgeliehen werden,

Schmidener Str. 51

DI 12.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

19:30 bASIS, Vortragsreihe

der AIDS-Hilfe,

Komplementräre

Therapien:Was

kann ich Gutes für

mich tun?, Lenaustr.

38 HH

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy Hour,

18 - 21 Uhr, 2 for 1,

T 6 19

19:00 mvd / Tulla Realschule,

Fitness

für Menschen mit

Gewicht, Kurs, Rathenaustr.

17

19:30 mvd sport /

Ludwig-Frank-

Gymnasium, mvd

Badminton Training,

Schlagtraining /

Smashabwehr,

Käfertaler Str. 117

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Szene

18:00 Jokus, Les-

BiSchwules Jugendcafé

– Café Queer,

Alter 14 - 27, Ostanalage

25a, Gießen

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe

e.V., Checkpoint,

HIV-Schnelltest /

STI-Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 13.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk, After

Work, 20 bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

19:00 Switchboard,

Systemische Aufstellung,

Offene

Gruppe für LGBT*IQ

und Freunde; Coaching

mit Jochen

Bickert, Alte Gasse

36

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26

nur 9,50, Konrad

Adenauer Str. 15

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick,

dünn, jung und

alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

18:00 Jerome Kino, After

Work Naked, Show

my yours, I‘ll show

you mine, Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

„Cloudburst“: USA/

Kanada 2011, 93

Min., OmU, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

20:30 Cafe Solo, Der verrückte

Quizabend,

Mit Dotty Eben, U4

15-16

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24 Euro,

nicht an Feiertagen!,

Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

DO 14.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

20:00 Alte Oper, King

Kong: Film mit

Live-Musik, HR-

Sinfonieorchester;

Leitung: Frank Strobel.,

Opernplatz 1

20:00 Stadtteilbibliothek

Dornbusch, Ein

Viertelstündchen

Frankfurt II, Lesung

mit Gerd Fischer,

Tim Frühling &

Sibylle Nicolai.,

Eschersheimer

Landstr. 248

Szene

20:00 Switchboard,

SWITCH-Kultur

trifft RadioSUB,

Quo Vadis CSD oder

„Wie zeitgemäß ist

der CSD noch“?,

Alte Gasse 36

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen, 2

Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd, U26 nur

9,50. Young‘n‘Fresh

Youngsterparty ab

18h alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle Ü40,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis

Ludwigshafen

e.V., Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Mixed Day, Männer,

Frauen, Bi..., O7 20

18:00 Jails, After-Work-

Fun, Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Bärenstammtisch,

Die

Stuttgarter Bären

treffen sich, Bopserstr.

9

22:00 Kings Club, Karaoke,

Calwer Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstr. 38

FR 15.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, Alte

Gasse 33

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Schlager-FKK-

Party, Schlager der

70er, 80er und 90er,

FKK-Zone, geöffnet

bis Montagmorgen,

mit Wiedereintritt,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, FKK-

Party, Handtuch ist

tabu, Wochenendsauna

bis Montag

durchgehend, 21

Uhr Schaumparty,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

Szene

19:00 LIBS, Workshop,

„Let´s talk about

Sex – Lesbische

Sexualität im Wandel?“;

Anmeldung

unter 069 28 28 83

oder info@libs.w4w.

net., Alte Gasse 38

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open end,

Seehofstr. 3

WIESBADEN

Szene

20:00 Hilde-Müller-Haus,

Themenabend Rosa

Lüste, „Homosexualität

bei Tieren“,

Wallufer Platz 2

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, Loco am

Freitag, U4 15-16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Paws, Bears

and Friends, Angelstr.

33

STUTTGART

Kultur

19:30 Junges Ensemble

Stuttgart, Allah

liebt man(n), Ein

poetischer Tant von

Hadi Khanjanpour.,

Eberhardstr. 61a

Welche/r

KRANKENPFLEGER/IN

ODER

ALTENPFLEGER/IN

mit PDL-Zusatzausbildung

möchte mit mir einen

Ambulanten Pflegedienst

gründen?

Tel. 0176-45907821


64 TERMINE

16.11. SAMSTAG | FRANKFURT

GAY ORIENTAL NIGHT

DJ Kanun Yildirim weiß wie man Orient

und Okzident zusammenführt:

Auf der Tanzfläche funktioniert ganz

hervorragend seine Fusion aus Türk-,

Oriental- und Balkan-Pop mit aktuellen

House-, Pop- und Blacksounds bei der

monatlichen „1001 Gay Oriental Night“.

Kanun produziert auch erfolgreich

eigene Tracks. Zeit für die Frankfurter

Gay Oriental Night bleibt trotzdem –

immerhin ist sie die einzige regelmäßige

Orientparty im Rhein-Main-Gebiet. *bjö

16.11., Orange Peel,

Kaiserstr. 39, Frankfurt, 23 Uhr,

www.1001orientalnight.de

19.11. DIENSTAG | LUDWIGSHAFEN

1.12. SONNTAG | MAINZ

LISA LIVE

Angefangen hat sie als Sängerin der

Band Blue Zone, auch sang sie den

Coldcut-Hit „People Hold on“. Das im

November 1989 veröffentlichte Album

„Affection“ war ihr Debüt als Solosängerin,

und das wird jetzt live gefeiert!

Freu dich auf Hits wie „This Is the Right

Time“ und „All Around the World“. *rä

LISA STANSFIELD – Affection

– 30th Anniversary Tour 2019

19.11., Feierabendhaus, Leuschnerstr. 47,

Ludwigshafen, 1.12., Halle 45, Hauptstraße

17 – 19, Mainz, jeweils 20 Uhr,

www.lisa-stansfield.com

FOTO: DJ KANUN

FOTO: IAN DEVANEY

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed Music,

Calwer Straße 21

Szene

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

SA 16.11.

FRANKFURT

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Friends,

geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in

der Nacht, Schaumparty

ab 24h,

Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

21:00 Switchboard,

Beat-Club, „Disco,

Beat und Bowle“

mit DJ p(tom)., Alte

Gasse 36

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Karlson, Club78, For

gays and friends;

mit Resident-DJ

Dirk Vox, barbecute

björn & Kriss Tuffer.,

Karlstr. 17

23:00 Orange Peel, 1001

Gay Oriental Night,

Oriental, Balkan,

Pop, House, R&B,

Charts mit DJ

Kanun Yildirim.,

Kaiserstr. 39

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Gottesdienst,

der Projektgemeinde,

nicht

nur für Lesben und

Schwule., Eckenheimer

Landstr. 90

20:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, 90er

Party, After Work

Party mit DJ Timo.,

Konrad-Adenauer-

Str. 7

21:00 La Gata, Partytime

Open End, Seehofstr.

3

Kultur

18:00 Alte Oper, Exodus

nach Hollywood:

Die lange Nacht,

Konzerte, Filmvorführungen

in allen

Räumen zur freien

Auswahl., Opernplatz

1

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

20:00 Gallus Theater,

Premiere: Liderliche

Lesben, „Held*innen

wider Willen – Ein

fantastischer Auftrag“.,

Kleyerstr. 15

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

23:00 Disco Zwei, Ponyclub,

2 Floors:

Electronic / Urban,

T6 14

Szene

19:00 Falken, Queer

Weekend Lounge,

PLUS Jugend: Treff

für LSBTTIQ* zwischen

16 und 30, F7

21-22

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt

für Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Blank spezial,

Mit DJ + Sonderfloor,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer Straße

21

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

20:00 Boots, Puppy

Stammtisch, für

Puppys, Herrchen

und Interessierte,

Bopserstr. 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, bis 10:10 Uhr

nur 10 Euro Eintritt,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

REGION

Szene

10:00 AIDS-Hilfe Kassel,

LGBT*IQ Erzählcafé,

Workshop für das

generationen-übergreifende

Gespräch

über die LGBT*IQ-

Community., Motzstr

1, Kassel

Erotik

12:00 XL Sauna, 36 Stunden,

nonstop geöffnet

bis So 24 Uhr,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

SO 17.11.

FRANKFURT

Kultur

17:00 Titania, Allah liebt

man(n), Ein poetischer

Tanz von

Hadi Khanjanpour.,

Basaltstr. 23

18:00 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

18:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

20:00 Gallus Theater,

Liderliche Lesben,

„Held*innen wider

Willen – Ein fantastischer

Auftrag“.,

Kleyerstr. 15

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime, Selbstgebackene

Torten

und „Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Switchboard, Karaoke,

Das japanische

Singvergnügen,

moderiert von Dennis,

Alte Gasse 36

22:00 bluebar, After Hour

every day, bis 8

Uhr morgens, Alte

Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 13 Euro,

Kaiserstr. 66

17:00 Stall, Excess,

Party des FLC mit

Fetisch-Fokus auf

Rubber und Sportswear;

bis 22 Uhr,

Stiftstraße 22

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

MAINZ

Szene

18:00 Bar jeder Sicht,

Namen sind nicht

pathologisierend,

Vortrag von Miriam

Schmidt-Jüngst.,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend von

Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Szene

21:00 Boots,

Karaoke, Bopserstr.

9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Sauna-Night,

Wochenendausklang

bis 1 Uhr,

Frühaufsteher nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51


TERMINE 65

17:00 Eagle, SM Session,

Einlass bis 18 Uhr,

ab 21 Uhr Normalbetrieb,

Mozartstraße

51

REGION

Szene

10:00 AIDS-Hilfe Kassel,

LGBT*IQ Erzählcafé,

Workshop für das

generationen-übergreifende

Gespräch

über die LGBT*IQ-

Community., Motzstr

1, Kassel

MO 18.11.

FRANKFURT

Szene

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung, bis

18 Uhr, Alte Gasse

38

18:00 LIBS, Lesbisch älter

werden, gemeinsamer

Austausch

und Diskussion, ab

19 Uhr Film und

Gespräch, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 La Gata, Oldies mit

Ricky, Seehofstr. 3

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag, Wiedereintritt

gratis, U26

nur 9,50, Konrad

Adenauer Str. 15

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 19.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Stadtteilbibliothek

Höchst, Frankfurter

Einladung

II, Größenwahn

Verlag: Frankfurter

Autor*innen

präsentieren ihre

Lieblingsplätze; Eintritt

frei., Michael-

Stumpf-Str. 2

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

14:30 Switchboard, Café

Karussell, Offener

Treff für Schwule

ab 60 – Diskussionsrunde

zum

Thema „Queer und

jung – heute“., Alte

Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Kultur

20:00 Feierabendhaus

Ludwigshafen, Lisa

Stansfield, Affection:

30th Anniversary

Tour 2019,

Leuschnerstr. 47

Szene

17:00 BAR2, Happy Hour,

18 - 21 Uhr, 2 for 1,

T 6 19

19:00 mvd / Tulla Realschule,

Fitness

für Menschen mit

Gewicht, Kurs, Rathenaustr.

17

19:30 mvd sport /

Ludwig-Frank-

Gymnasium, mvd

Badminton Training,

Schlagtraining /

Smashabwehr,

Käfertaler Str. 117

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Szene

18:00 Jokus,

LesBiSchwules

Jugendcafé – Café

Queer, Alter 14 - 27,

Ostanalage 25a,

Gießen

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe

e.V., Checkpoint,

HIV-Schnelltest /

STI-Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna,

Komm free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 20.11.

FRANKFURT

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26

nur 9,50, Konrad

Adenauer Str. 15

12:00 Saunawerk,

Bären Sauna, Für

dick, dünn, jung

und alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

20:00 Schatzkistl, Iwwa

die Brick, Eine

Hommage an Joy

Fleming, Augustaanlage

4

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

21:00 Jails, Fetish-Party,

Mixed Fun, Angelstr.

33

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24 Euro,

nicht an Feiertagen!,

Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

DO 21.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen, 2

Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab 18h

stündl. Vitaminaufgüsse

mit Bernd.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle Ü40,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Pigor

& Eichhorn, Volumen

9: Pigor singt

– Benedikt muß

begleiten., Münsterstr.

7

Kultur

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20 bis

22 Uhr Happy Hour,

Schäfergasse 20

16:30 KISS,

MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillis-

und Hepatitis-

B/C-Test bis 18.30

Uhr, Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24


66 TERMINE

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis

Ludwigshafen

e.V., Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Mixed Day, Männer,

Frauen, Bi..., O7 20

18:00 Jails, After-Work-

Fun, Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

20:00 Liederhalle, One

Night of Tina, Die

gefeierte Konzertshow

mit den

Welthits der Queen

of Pop., Berliner

Platz 1

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

20 Euro, 5 Euro zu

Gunsten der AIDS-

Hilfe Stuttgart,

Bopserstr. 9

22:00 Kings Club, Karaoke,

Calwer Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstr. 38

FR 22.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

20:00 Gallus Theater,

Delattre Dance

Company, „Das

Bildnis des Dorian

Grey“ – Ballett von

Stéphen Delattre

nach Oscar Wilde.,

Kleyerstr. 15

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, Alte

Gasse 33

Szene

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open end,

Seehofstr. 3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, mit

Wiedereintritt,

geöffnet bis Montagmorgen,

Konrad

Adenauer Str. 15

12:00 Saunawerk, Bi-FKK

+ Wochenendsauna,

bis 6 Uhr: Mann,

Frau, Trans*, gay

oder bisexuell - alle

sind zur FKK-Party

willkommen, Handtuch

ist Tabu (für

Trans* kein Muss), Fr

bis Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, Fiesta

Española, U4 15-16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed Music,

Calwer Straße 21

Szene

14:00 Stadtbibliothek

Stuttgart, Lebendige

Bücher, Aktion

der AIDS-Hilfe

Stuttgart e.V., Mailänder

Platz 1

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

SA 23.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

20:00 Galli Theater,

Showgirls, by

Vanessa P.: „Don´t

be a drag, be an

artist!“ – mit Miss

Shangrilah und

Sissy Diamond.,

Hamburger Allee 45

20:00 Gallus Theater,

Delattre Dance

Company, „Das

Bildnis des Dorian

Grey“ – Ballett von

Stéphen Delattre

nach Oscar Wilde.,

Kleyerstr. 15

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

21:00 Grande Opera

Offenbach, Approved,

die Fetisch- &

BDSM-Party des

FLC, Christian-

Pleß-Str. 11

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, ab 4

Uhr After-Hour bis

die Sonne lacht,

Alte Gasse 33

Szene

9:00 Haus der Jugend,

Trans* in Frankfurt,

Fach- und Informationstage

mit

Vorträgen, Diskussionen

und Workshops,

Deutschherrnufer

12

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

17:00 Switchboard,

MainCity Dating,

„Kuschelbär

gesucht“; mit

Begrüßungs-Secco;

ohne Namldung,

Eintritt frei., Alte

Gasse 36

21:00 La Gata, Partytime

Open End, Seehofstr.

3

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis Montagmorgen,

DJ in

der Nacht, Schaumparty

ab 24h,

Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

MAINZ

Party

23:00 Q-Kaff Uni-

Campus, Warm

ins Wochenende,

queere Uniparty mit

DJane Miss GünnieT.,

Becherweg 5

KÖLN

Party

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt

für Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer Straße

21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, bis 10:10 Uhr

nur 10 Euro Eintritt,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

REGION

Erotik

12:00 XL Sauna, 36 Stunden,

nonstop geöffnet

bis So 24 Uhr,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

SO 24.11.

FRANKFURT

Kultur

18:00 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

18:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

Szene

9:00 Haus der Jugend,

Trans* in Frankfurt,

Fach- und Informationstage

mit

Vorträgen, Diskussionen

und Workshops,

Deutschherrnufer

12

11:30 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Gospel-

Brunch, Live-

Gospel-Musik

mit Natascha und

Alfred McCrary with

Friends., Konrad-

Adenauer-Str. 7

14:00 Switchboard,

Creamtime, Selbstgebackene

Torten

und „Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

19:00 Switchboard, Tanztee

mit DJ Tostn,

Rumba, Samba,

Foxtrott, Walzer

und Discofox –

zusammen tanzen

macht Spaß, Alte

Gasse 36

22:00 bluebar, After Hour

every day, bis 8

Uhr morgens, Alte

Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am

Nachmittag.

Young‘n‘Fresh ab

17h: Youngsterparty,

alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino, Nackt,

Show me yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 13 Euro,

Kaiserstr. 66

17:00 Stall, Underwear (or

Less), Party bis 22

Uhr, anschließend

Stall Classic-

Betrieb, Stiftstraße

22

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

MAINZ

Kultur

17:00 Bar jeder Sicht,

Kino, „Becoming

Me“: Italien 2019, 68

Min., OmeU., Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

11:15 mvd sport / Bahnhof

Stockstadt, mvd

Wanderung, zum

Kühlkopf

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Bärensauna,

mit den

Mannheimer Bären,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend von

Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

STUTTGART

Kultur

19:00 Renitenztheater

Stuttgart, Die

große Ass-Dur-

Weihnachtsshow,

Eine muskalische

Schlittenfahrt mit

Dominik und Florian

Wagner., Büchsenstr.

26

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

MO 25.11.

FRANKFURT

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit

Glühwein, Bratwurst,

Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr,

Friedrich-Stolze-

Platz

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung, bis

18 Uhr, Alte Gasse

38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00

Uhr, Radio X,, FM

91.8 MHz / radiosub.de

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt

gratis, U26 nur

9,50, WET Golden

Shower Party ab

19h, Bier nur 1 Euro,

Konrad Adenauer

Str. 15


TERMINE 67

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart,

bis 28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Kultur

19:30 Capitol, Legend

of Pop – A tribute

to Elton John,

Konzert-Show mit

den größten Hits

und Erfolgen des

Entertainers., Waldhofstraße

2

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Kultur

20:00 Renitenztheater

Stuttgart, Die

große Ass-Dur-

Weihnachtsshow,

Eine muskalische

Schlittenfahrt mit

Dominik und Florian

Wagner., Büchsenstr.

26

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 26.11.

FRANKFURT

Kultur

16:30 Stadtteilbibliothek

Nieder-Eschbach,

Frankfurter Einladung

II, Frankfurter

Autor*innen

präsentieren ihre

Lieblingsplätze;

Eintritt frei., Urseler

Weg 27

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit

Glühwein, Bratwurst,

Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr,

Friedrich-Stolze-

Platz

14:00 Switchboard, Telefonberatung

für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr,

Alte Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf gratis

ab 18h, Happy-

Hour 22h: Getränke

50%. U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy Hour,

18 - 21 Uhr, 2 for 1,

T 6 19

19:30 mvd sport /

Ludwig-Frank-

Gymnasium, mvd

Badminton Training,

Schlagtraining /

Smashabwehr,

Käfertaler Str. 117

STUTTGART

Kultur

20:00 Renitenztheater

Stuttgart, Die

große Ass-Dur-

Weihnachtsshow,

Eine muskalische

Schlittenfahrt mit

Dominik und Florian

Wagner., Büchsenstr.

26

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hanau

e.V., Kaffee trifft

Kuchen, Monatscafé

für LGBT*IQ,

Alfred-Delp-Straße

10, Hanau

18:00 Jokus, Les-

BiSchwules Jugendcafé

– Café Queer,

Alter 14 - 27, Ostanalage

25a, Gießen

18:30 Aids-Hilfe Karlsruhe

e.V., Checkpoint,

HIV-Schnelltest /

STI-Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 27.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper, Filmkonzert:

Die Schöne

und das Biest,

Der Disney-Live-

Action-Film auf der

großen Leinwand

mit Live-Orchester.,

Opernplatz 1

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit

Glühwein, Bratwurst,

Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr,

Friedrich-Stolze-

Platz

16:00 Zum Schwejk, After

Work, 20 bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen. U26

nur 9,50, Konrad

Adenauer Str. 15

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar bis

28 freier Eintritt

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

18:00 Jerome Kino, After

Work Naked, Show

my yours, I‘ll show

you mine, Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Biopic über Elton

John: GB/USA/

Kanada 2019, 116

Min., deutsche

Fassung., Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Massage, auf

höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Szene

17:00 Weihnachtsmarkt,

Weihnachtsmarktstand

der AIDS-

Hilfe, Informationsund

Verkaufsstand

der AIDS-Hilfe

Stuttgart., hinter

dem Rathaus / Nadler

Str.

18:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., HIV-

Schnelltest-Aktion,

kostenlos und anonym,

bis 19:30 Uhr,

Johannesstr. 19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

19:00 Museum Sinclair-

Haus, Expertengespräch

Kunst, zum

Thema „Kunst –

digital?!“: Wolf Lieser

im Gespräch mit

Bianca Schwarz.,

Löwengasse 15, Bad

Homburg

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24 Euro,

nicht an Feiertagen!,

Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

DO 28.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

CineConcert,

„Hindle Wakes“

(GB 1927), UA der

neuen Filmmusik

von Maud Nelissen.,

Willy-Brandt-Platz 1

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit

Glühwein, Bratwurst,

Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr,

Friedrich-Stolze-

Platz

20:00 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Sound-

Bites, mit Afred

McCrary, Konrad-

Adenauer-Str. 7

20:00 La Gata, Ricky

and Friends, Seehofstr.

3

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen, 2

Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab 18h

stündl. Vitaminaufgüsse

mit Bernd.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle Ü40,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur 10

Euro bis 7h, Küche

die ganze Nacht

(7,50 Mvz), Konrad

Adenauer Str. 15

MAINZ

Kultur

19:00 Bar jeder Sicht,

Erwachsen, Lesung

mit Jasper Nicolaisen

in Zusammenarbeit

mit der AIDS-

Hilfe Mainz., Hintere

Bleiche 29

Szene

18:30 Bar jeder Sicht,

Mensch, spiel

doch mit!, Offener

Spieleabend, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Beflügelt, Live am

Bechstein, Häfnergasse

3

MANNHEIM

20:00 Capitol, I Want It

All, Musiktheater

mit dem Capitol-

Ensemble und der

Musik von Queen.,

Waldhofstraße 2

Szene

16:00 AIDS-Hilfe Arbeitskreis

Ludwigshafen

e.V., Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

19:00 Friedrich Heidelberg,

Queer

Friedrich, queer

Listenings und Bar-

Ambiente, bis 2 Uhr,

Friedrich-Ebert-

Anlage 1

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

Mixed Day, Männer,

Frauen, Bi..., O7 20


68 TERMINE

18:00 Jails, After-Work-

Fun, Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

20 Euro, 5 Euro zu

Gunsten der AIDS-

Hilfe Stuttgart,

Bopserstr. 9

22:00 Kings Club, Karaoke,

Calwer Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstr. 38

REGION

Szene

18:00 Queeres Zentrum

Darmstadt, Info-

Bar, Lesung und

Diskussion: „Fortwährende

Eingriffe“;

mit Martin Dannecker.,

Kranichsteiner

Str. 81, Darmstadt

FR 29.11.

FRANKFURT

Kultur

11:00 Pupille - Kino in

der Uni, Fixsterne

des queer cinema,

„Orlando“; „Olivia“;

„Ich, der Unwürdigste

von allen“;

„Little Jo – Eine

Frau unter Wölfen“;

„Rote Ohren fetzen

durch Asche“., Mertonstr.

26

IMPRESSUM

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, Alte

Gasse 33

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit

Glühwein, Bratwurst,

Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr,

Friedrich-Stolze-

Platz

20:00 Lucky‘s, Bingo-

Nacht, Spielscheine

gratis, Große Friedberger

Str. 26

21:00 La Gata, Countdown

into the

Weekend, open end,

Seehofstr. 3

Erotik

Herausgeber:

Christian Fischer (cf) & Michael Rädel (rä)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

BESUCHERADRESSE:

Köln: T: 0221 29497538,

termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 83044510, F: 069 83040990,

redaktion@gab-magazin.de

München: T: 089 5529716-11,

redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Chefredaktion Frankfurt: Björn Berndt (bjö)

Mitarbeiter: Frank Daschmann(fd), Christian

K.L. Fischer (fis), Tim Franklin, Jessica

Purkhardt (jp),Dagmar Leischow, Dirk Rueder

(dr), Marcel Schilling (Termine, online),

Adrian Sprung (Horoskop), Peter Zamer (pez)

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Janis Cimbulis

Grafik: Susan Kühner, Denis Hegel

Cover: Conchita Wurst,

Foto: Niklas von Schwarzdorn

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Sebastian Ahlefeld: Sebastian Ahlefeld@blu.fm (SEA)

Ulli Pridat: ulli@blu-event.de,

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

Köln:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

München:

Christian Fischer: christian.fischer@blu.fm

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

DIGITAL MARKETING:

Dirk Baumgartl: dirk.baumgartl@blu.fm (dax)

12:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

ab 21 Uhr Schaumparty,

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9

Uhr After Party nur

15 Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Metropol Sauna,

Oriental Night, ab

19h: Baklawa & Tee

aus dem Samowar,

Oriental-Pop und

-House. geöffnet

bis Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

15:00 Amsterdam Sauna,

Massage, Waidmannstr.

31

STUTTGART

Party

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

20:00 Café Monroe‘s,

Wünsch‘ dir was,

Musikwünsche mit

DJ Totti, Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed Music,

Calwer Straße 21

Szene

19:00 Lehmann Club,

Red Carpet meets

Red Ribbon, Weihnachtsball

2019

der AIDS-Hilfe

Stuttgart e.V., Seidenstr.

20

21:00 Eagle, Schwabenfete,

open end,

Mozartstraße 51

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 1

Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst: Nur

10 Euro Eintritt bis

10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: Fahrwerk,Pickup,Ecco,Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH, Zeppelinstr. 6,

16356 Ahrensfelde,

Tel. 030-4 190 93 31

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein gab Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder

Einkaufen unsere Werbepartner.

Es gilt die gab Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion wieder. Die Abbildung oder

Erwähnung einer Person ist kein Hinweis auf

deren sexuelle Identität. Wir freuen uns über

eingesandte Beiträge, behalten uns aber eine

Veröffentlichung oder Kürzung vor. Für eingesandte

Manuskripte und Fotos wird nicht

gehaftet. Der Nachdruck von Text, Fotos, Grafik

oder Anzeigen ist nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlags möglich. Für den Inhalt der

Anzeigen sind die Inserenten verantwortlich. Bei

Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Gerichtsstand ist Berlin. Abonnement:

Inlandspreis 30 Euro pro Jahr, Auslandspreis

50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften wird die

Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des laufenden

Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegunsgeinheit

blu media network GmbH

rik / gab / hinnerk

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Impro-Theater,

„Die Affirmative“:

Primtime., Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Kultur

20:00 Oststadt Theater,

La Cage aux Folles

- Das Original, die

Originalversion von

Jean Poiret aus dem

Jahr 1973., Stadthaus

N1 1

Party

20:00 Cafe Solo, Loco am

Freitag, U4 15-16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Pure Rubber,

Angelstr. 33

SA 30.11.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Sweeney

Todd, Musical von

Stephen Sondheim,

Gallusanlage 7

19:30 Theater Willy Praml,

Im Arabischen

Rössl, ehemals

„im Weißen Rössl“,

Operette von Ralph

Benatzky u.a., Wittelsbacherallee

29

19:30 Zum Rad, Ja ja,

der Äppelwoi, Die

neue Bäppi La Belle

Show, Leonhardsgasse

2

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit

Glühwein, Bratwurst,

Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr,

Friedrich-Stolze-

Platz

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

20:15 Switchboard,

Offene Bühne – Die

Weihnachtsshow,

Die Weihnachtsausgabe

des beliebten

Formats; Einlass

ab 19:00 Uhr., Alte

Gasse 36

21:00 La Gata, Partytime

Open End, Seehofstr.

3

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab 21

Uhr mit Bärbel, Alte

Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechselnden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Cafe KoZ / Studierendenhaus,

Festival-Party,

DJanes

und Performance,

Mertonstr. 26-28

22:00 Comeback, Partyspass

am Wochenende,

mit DJ, ab 4

Uhr After-Hour bis

die Sonne lacht,

Alte Gasse 33

22:30 Karlson, Pure Special,

6 Jahre Pure

– Feiern auf drei

Floors. Mit DJs Vim,

Mark Hartmann,

Dommy Dean und S.

A., Karlstr. 17

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Romeo-Tag, 5

Euro günstiger für

PR-Clubmitglieder

10-24h (Passwort

im Club), geöffnet

bis Montagmorgen,

Saumparty ab 24h,

DJ in der Nacht,

Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Romeo-Tag, ermäßigter

Eintritt für

PR-Mitglieder,

Wochenendsauna

durchgehend bis Mo

früh, After-Party

3-9 Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

MAINZ

Szene

10:00 Kirschgarten,

Straßenaktion zum

Welt-Aids-Tag,

„Prominente verteilen

rote Schleifen“

– bis 16h., Kirschgarten

1

21:00 Bar jeder Sicht,

Karaoke mit Mikey

und Joe, Unsere

Bühne ist eure

Bühne!, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12

Uhr Mittags, U5 13

23:00 Alte Feuerwache,

Himbeerparty,

Motto: Happy

Birthday: 20 Jahre

Himbeerparty., Brückenstraße

2

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt

für Paare, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

13:00 Galileo City Sauna,

60h Non Stop,

durchgehend bis

Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Pure Cum

Party, Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

19:00 Staatstheater

Stuttgart, Uraufführung:

Ballett-

Abend Creations

I-III, Choreographien

von Roman

Novitzky, Andreas

Heise und Fabio

Adorisio., Oberer

Schloßgarten 6

Party

20:00 Café Monroe‘s, Partytime,

mit Torsten,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer Straße

21

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, bis 10:10 Uhr

nur 10 Euro Eintritt,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2

Uhr, Charlottenstr.

38

REGION

Kultur

19:30 Autohaus Fischer-

Schädler, 19. Krimilesung,

Autorin

Franziska Franz liest

aus „Die Stumme

Frau“ und „Mainkurtod“.,

Zeppelinstr.

13-15, Bad Vilbel

Erotik

12:00 XL Sauna, Steam

Beats, Live-DJ und

Schaumbad ab 22

Uhr, nonstop geöffnet

bis So 24 Uhr,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken


PINK PAGES 69

FRANKFURT

Friedberger

U

U

Große Eschenheimer Straße

S

Hauptwache

FRANKFURT

SZENE

Bars

AUTOGRAPH’S BAR (11)

Elefantengasse 11, www.

autographs-bar.com, tägl.

ab 16 Uhr, gemütliche

Bar mit gemischtem

Publikum, dekoriert mit

einer Vielzahl von Autogrammen.

Regelmäßige

Sonderveranstaltungen.

BLUEBAR (8)

Alte Gasse 34, www.

facebook.com/bluebarffm/,

tägl. 22-8, Bar-, Party- und

After-Hour-Treff, regelmäßige

DJ-Sets, Klub-Atmosphäre

CENTRAL (9)

Elefantengasse 11,

(069) 292926, Mo-Do 20

– 2 Uhr, Fr+Sa 20 – 3 Uhr,

bei Messen bis 4 Uhr.

Moderne, schlichte Bar:

blau und dunkel. Junges,

urbanes Publikum, beliebt.

Do 20 Uhr Mädelsabend

COMEBACK (1)

Alte Gasse 33, tägl. ab 17

Uhr, modernes, gemütliches

Ambiente, regelmäßige

Getränkespecials. Geburtstags-

und Privatpartys

mögl., Musikwünsche

EAST GRAPE

Louis-Appia-Passage

12, (069) 17526232,

www.eastgrape.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr+Sa bis 1

Uhr, moderne, gesellige

Weinbar im Ostend: echt,

ehrlich und entschleunigt,

150 Weinsorten, Snacks,

Wine-Tasting-Abende

Eschenheimer Tor

37

Bleichstraße

KRAWALLSCHACHTEL (13)

Alte Gasse 24,, Mo: 19-1,

Di-Fr 19-6, Sa 17-6, So

19-1, urig gemütliche

Kneipe für jung und alt in

einem der historischsten

Gebäude Frankfurts. Di-Sa

ab 21 Uhr Nachtschicht

mit Bärbel

LUCKY´S (3)

Große Friedberger Str. 26

(Arabella Passage), (069)

284919, www.luckysfrankfurt.com,

tägl. ab 15 Uhr,

Kaffee, Kuchen, Di + 2.Sa

Karaoke, Mi Longdrinktag,

Do Cocktailspecial, 1.Sa

Bearlounge

MATHILDA GLASKUCHEN

Schweizer Str. 69, (069)

20162914, www.mathilda-glaskuchen.de,

Di-Mi

11-18:30, Do-Sa 11- open

end, So 12:30-18:30, Mo

Ruhetag, kleines Café

und Bar, tagsüber süß,

abends Spikant

NA UND? (43)

Klapperfeldstr. 16, täglich

U

Stiftstraße

U

Große Eschenheimer Straße

33

Hauptwache

ab 15 Uhr bis open end,

gemütliche Bar, nettes

Stammpublikum aller

Altersklassen, Raucherlokal

PITCHER’S PUB

Düsseldorfer Str. 15 – 17,

(069) 26487964, www.

pitchers-pub.com, Mo-Do

10-1, Fr+Sa 10-2, So 11-1,

Food, Beer, Fun & Music:

Pub im englischen Stil

unweit des Hauptbahnhofs,

regelm. Live-Musik und

Sport-TV

SCHWEJK (40)

Schäfergasse 20, (069)

293166, wwww.schwejkfrankfurt.de,Di-Do

16-1,

Fr+Sa 16-3, So,Mo+Feiertage

geschlossen, wechselnde

Deko, buntes, kontaktfreudiges

Publikum jeden Alters,

Mi 20-22 Uhr After-Work

mit halben Preisen

Stephanstraße

Brönnerstraße

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Hasengasse

STALL (33)

Stiftstr. 22, (069) 291880,

www.facebook.com/Stall-

Frankfurt/, tägl. Di-So 22

Uhr, So, Di, Mi + Do bis 4

Uhr, Fr, Sa + Vorfeiertage

bis 6 Uhr, Mo Ruhetag

Rustikales Gewölbe,

Frankfurter Leder- und

Fetisch-Institution, wlan,

ec-Zahlung, Men Only

SWITCHBOARD (7)

Alte Gasse 36, (069) 283535,

www.switchboard-ffm.

de, Di-Do 19-24 Uhr, Fr

19-1 Uhr, Sa 20-24 Uhr,

So 14-23 Uhr. Cafe der

AHF, Treffpunkt vieler

Gruppen. Gelegentlich

Veranstaltungen. Die Barleute

arbeiten ehrenamtlich!

Wechselnde Aktionen;

So 14 Uhr Cream-Team

(nicht im Sommer). 1.+3. Di

15-18 Uhr Café Karussell

für Schwule ab 60.

WEINBAR PICCOLO

Bornheimer Landstr. 56,

(069) 94411277, www.

weinbar-piccolo.de, Mo-Fr

17-24 Uhr, Sa 19-24 Uhr.

Die Weinbar im Nordend

am Friedberger Platz

Lesben-Bars

LA GATA

Seehofstr. 3, (069) 614581,

Facebook: Club-La-Gata,

Mo, Mi+Do ab 20 Uhr,

Fr+Sa 21 – open end,

So+Di geschlossen, Ricky

leitet Frankfurts legendäre

Lesben-Kneipe, in der

auch Schwule herzlich

willkommen sind

Partylocations

CLUB 78

Europas langjährigste

schwul-lesbische 70er,

80er, 90er Party findet 5

bis 7 mal im Jahr statt. Alle

Infos über www.club78.de

DELICIOUS

Neue, opulente House-Party

mit DJs und Show-Acts,

Schäfergasse

40

Eschenheimer Tor

37

Stiftstraße

Alte Gasse

Zeil

Große Friedberger Straße

45

Elefantengasse

Vilbeler Straße

3

51

Konrad-Adenauer-Straße

U

Battonnstraße

Kurt-Schumacher -Straße

46 55

Bleichstraße

35

S

Stephanstraße

mehrmals im Jahr im chicen

Gibson Club, Zeil 77, mitten

in der City. Infos über

33 www.delicious-party.de

PURE GAY CLUBBING

Monatliche House-Party

im Klub On, Karlstr. 17,

urbaner, cooler Szenetreff,

Infos über www.facebook.

com/PUREgayclubbing

Restaurants

FRANKFURTER

HOFGARTEN

Mercatorstr. 26, (069)

447200, www.frankfurterhofgarten.de,,

Mo-Sa 18-23,

So Ruhetag, 1. So im

Monat ab 10 Uhr Brunch

mit Sektfrühstück und

Büffet, stimmungsvolles

Restaurant, saisonale

Frischküche auf hohem

Niveau, auch Catering

und private Feiern

BEI FRAU NANNA

Ernst-Achilles-Platz 3, 069

48000335, www.beifraunanna.de,

Tapas, Mezze,

Drinks and more, modernes

Ambiente, cooler Hang-out

ESTRAGON

Jahnstr. 49, (069) 5978038,

www.estragon-frankfurt.

de, Mo-Sa 17-24 Uhr,

So Ruhetag, kreative,

französische Küche mit

mediterranem Einschlag,

stilvolles Ambiente.

GRÖSSENWAHN

Lenaustr. 97, 8069) 599356,

www.cafe-groessenwahn.de,,

So-Do 16-2 Uhr, Fr+Sa 16-1

Uhr, populäres Restaurant

im Nordend mit entspanntem

Publikum und

familiärer Atmosphäre,

Reservierung empfohlen.

HUÉ

Schopenhauerstr. 5, (069)

432500, täglich 12-14:30

und 17:30-24 Uhr. Hervorragendes

vietnamesisches und

thailändisches Restaurant,

Sommergarten

Brönnerstraße

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Seilerstraße

Konstablerwache

Hasengasse

Klingerstraße

44

58

Klapperfeldstraße

THAI ART,

Oeder Weg 61, www.thaiart.

de (069) 90554820, tägl.

ab 11:30 Uhr, frische,

aromatische und leckere

Thai-Küche, Gerichte auch

zum Mitnehmen.

TAVERNE AMSTERDAM

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, Di-Sa 13:30-

23, So 13:30-22 Uhr,

schwules Restaurant mit

gutbürgerlicher Küche,

reichhaltiger Auswahl und

sep. Raucherraum. Men only!.

ZUR SCHÖNEN MÜLLERIN

Baumweg 12, (069) 432069,

www.zurschoenenmuellerin.

eatbu.com tägl. 16-24

Uhr, Traditionelles Apfelweinlokal

mit hessischen

Spezialitäten

Saunen

GAYSAUNA AMSTERDAM

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, www.gaysaunaamsterdam.com,

Di-Sa

13:30-23 Uhr, So 13:30-22

Uhr. Schwule Sauna für

Männer aller Altersgruppen

mit Restaurant, Whirlpool,

Turbobräuner und Sommergarten.

Di-Fr ab 15 Uhr

Massagen, letzter Freitag

Gratis-Buffet.

METROPOL SAUNA (51)

Konrad-Adenauer-Str. 15,

Zugang über Schwedenkronenplatz,

(069) 17509115,

www.metropol-sauna.

de, Tgl. 12-7 Uhr, am WE

durchgehend. Neueste

und modernste Saunalandschaft

in Rhein-Main

auf über 1000qm, Nahe

Konstablerwache. Großer

Fitness- und Saunabereich,

Mietkabinen, tgl. Massage

(tel. Anmeldung), Wellness,

Raucherlounge.

Schäfergasse

43

Alte Gasse

47

Schäferg.

40

Anlage

49

SAUNAWERK

Eschersheimer Landstr. 88,

www.saunawerk.com, (069)

90500970, Mo-Do 12-3 Uhr,

WE durchgehend Fr 12-Mo

3 Uhr. Geräumige 3 moderne

Sauna mit Hamam,

Tepidarium und großem

Wellnessangebot.

Sexshops

und -Kinos

INSIDEHER (37)

Stiftstr. 32, www.insideher.de,

Mo – Sa 12 – 19 Uhr,

Erotisches für Frauen, sexy

Wäsche und Spielzeuge

JEROME

Elbestr.17, (069) 253979,

Zeil

Große Friedberger Straße

Elefantengasse

Vilbeler Straße

www.jerome-frankfurt.de,

Tägl. ab 12 Uhr. Kleines,

familiär geführtes Kino

und 45Erotikshop.

JOSEFINES SEXKINO

Platz der Deutschen Einheit

3, Offenbach, (069) 815895,

www.josefines-sexkino.de,

Mo-Sa 8-24 Uhr, So 12-24

Uhr. Sexshop, Hetero- und

Gaykino auf über 250 qm.

Darkroom mit Schaukel,

Lochkabinen uvm.

NEW MAN IM DR. MÜLLER

Kaiserstr. 66 (069) 253697.

Mo-Do 10-23, Fr+Sa 10-24,

So 12-23, Fetisch-Wear,

Toys, DVDs, Magazine, Kino,

Einzelkabinen, Spielwiese,

Darkroom,Spielwiese,

Darkroom.

RUFF GEAR

Men’s Lifestyle & Fetish-

Store, Brückenstr. 36,

(069) 20023940, Di-Sa

11-19, Mo geschlossen,

www.ruffgear.de, großes Angebot

an Fetisch-Bekleidung,

Sportswear, Rubber, Stiefel,

Toys und Accessoires,

Mr B Concept Store.

51

U

46 55

35

Battonnstraße


70 PINK PAGES

SKYLINE (46)

An der Staufenmauer

5, (069) 294655, www.

skyline-ffm.de, Mo-Sa

10-21. Größter Gay-DVD-

Shop Europas mit über

15.000 Titeln im Verleih

und Verkauf. Sexshop.

YES, WE CUM

Bornheimer Landstr. 49,

(069)90758265,

www.yeswecum.com, Di-Fr

11-19, Mo+Sa nach Vereinbarung,

Sexy Shop for

Women & Friends, Sextyos,

Vibratoren, Gleitgele, Massageprodukte

– alles mit

fachkundigerBeratung

BUSINESS

Ärzte / Apotheken

THOMAS VON DER OHE

Kurfürstenplatz 42,

(069) 95641820, mail@

praxis-vonderohe.de, Kinder-

und Jugendlichen-

Psychotherapeut

ZAHNARZTPRAXIS

STEPHAN SPIELBERGER

Weimarer Straße 15b,

(069) 5075099, www.

zahnarzt-spielberger.de,

das kompetente, sympathische

Team findet für

jeden Patienten die beste

zahnmedizinische Lösung.

PRAXIS IM NORDEND

Oeder Weg 52 – 54, (069)

959296810, www.praxisim-nordend.de,

Dipl.-Med.

Elisabeth Wiesner von

Jagwitz, Axel Müller, Dr.

med. Alexander Botländer,

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, Infektiologie

DR. (UNIV. ZAG.)

ZLATKO PRISTER

Große Friedberger Str. 6,

www.prister.de, Allgemeinmedizin,

Schwerpunkte:

Geschlechtskrankheiten,

HIV+Aids.

INFEKTIOLOGIKUM

Stresemannallee 3, (069)

69597230, www.infektiologikum.de,

überregionales Zentrum

für Infektionsmedizin,

Schwerpunkt HIV und Aids

PRAXIS FÜR

SEXUALTHERAPIE

– JÖRG FISCHER

Klüberstr. 19, (069) 95108617,

www.frankfurt-sexualberatung.de,

Sexualtherapie

für Einzelne und Paare

EM-DOM / EMOTIONAL

FREEDOM

Saalgasse 8, 0173-4279481,

www.em-dom.de, Praxis für

Psychotherapie und Hypnose,

Stefan Hütter, Heilpraktiker

für Psychotherapie

PRAXIS FÜR PSYCHO-

THERAPIE BERND

GLAUNINGER

Baumweg 19, (06151) 494387,

www.bernd-glauninger.de,

Integrierte Psychotherapie,

Paartherapie, Coaching.

EICHWALD APOTHEKE

Berger Str. 131, (069) 493176,

www.eichwald-apotheke.

de, Mo-Fr 8:30-19 Uhr,

Sa 9:30-15:30 Uhr, auch

Schwerpunkt HIV/Aids

MERIAN APOTHEKE

Berger Str. 48, (069)

435454, www.merianapotheke-frankfurt.de,

Mo-Fr 8:30-19:30 Uhr,

Sa 8:30-16 Uhr

Beauty

FRISEUR ABSCHNITT

An der Welle 5, (069)

5962274, www.frisoerabschnitt.de,

Meister-

Coiffeur Gino Storelli und

sein Profiteam erfüllen

jeden Frisur-Wunsch

FRISEUR

MAINHATTAN STYLES

Letzter Hasenpfad 2,

(069) 69718888, www.

Mainhattan-Styles.de,

individuelle Beratung,

Service und Qualität stehen

an erster Stelle

SMILE’UP

Darmstädter Landstr. 46,

(069) 60627620, www.

smile-up.de, kosmetische,

schmerzfreie Zahnaufhellung

nach neuester Methode

WEDO FRISEURE

Koselstr. 48, (069) 7072122,

www.wedo-friseure.de, „we

do perfect hair“, der zweite

Salon des „Mainhattan

Styles“-Teams, Neueröffnung

am 2.3.2018

Wellness

MASSAGEPRAXIS RIBI

Darmstädter Landstr. 85A,

(0173) 1452755, www.

christoph-ribi-massage.

de, Sport-, Wellness-,

Fußreflexzonen- und Hot

Stone-Massagen, Termine

nach Vereinbarung

Bücher

BAM BUCHLADEN

AM MARKT

Wilhelmsplatz 12, Offenbach,

(069) 883333, www.

buchladenammarkt.de,

Mo-Fr 9-19, Sa 9-15.

kleines schwullesbisches

Sortiment und freundliche

Beratung.

Bestattungen

KISTNER+SCHEIDLER

BESTATTUNGEN

Hardenbergstr. 11, (069)

15340200, www.kistnerscheidler.de,

Zeit und Raum

zum Abschiednehmen

Einzelhandel

EP: FISCHER

Textorstr. 27, (069)

610202, www.

ep-fischer.de, der

Elektronik-Partner für

Haushaltsgeräte von

Waschmaschine über

Herd bis Kühlschrank,

Elektro-Kleingeräte,

Radios, Netzwerkprodukte,

Küchen, Fernseher

und Satellitenbau

LIEBESDIENSTE

Home and Flowers

Oeder Weg 59, (069)

50927433, www.facebook.com/pg/liebesdienste.home/,

Möbel,

Wohnaccessoires, Blumen

und mehr, zweite

Filiale im Oeder Weg 44

„Liebesdienste Wine and

more“ für kulinarische

Genüsse

HABITAT

Stephanstr. 5, (0211)

8663443, www.habitat.

de, Designermöbel,

Sofas, Dekorationen

und mehr

Finanzen & Recht

BAUER & KOLLEGEN

Kaiserstr. 47, (069) 15392130,

www.bauer-kollegen.de,

Straf-u. Zivilrecht, Familienrecht,

Arbeitsrecht, Immobilienrecht,

Verkehrsrecht etc.

DIRK F. BAUMANN (58)

Zeil 29-31, (069) 90550460,

www.mainanwalt.com,

Lebenspartnerschaftsrecht,

Erbrecht, Arbeitsrecht,

Strafrecht

DITTMAR RECHTS-

ANWÄLTE (45)

Zeil 65-69, (069) 20973780,

Kollektives und individuelles

Arbeitsrecht, öffentliches

Dienstrecht, Vereinsrecht.

PAULO GABOLEIRO

Rossertstr. 9, (069) 95518508,

www.gaboleiro.de, Arbeits- und

Lebenspartnerschaftsrecht,

Ausländer-, Verkehrszivilrecht.

SCHMIDT IN DER WEYEN

Körberstr. 15, (069) 95140170,

www.sidw-srw.de, Wirtschaftsund

Steuerberatung.

Mode

LANGBRETT

Kleiner Hirschgraben 3,

(069) 95645760, www.

langbrett.com, urbane,

nachhaltige und ökologische

Skate- und Surfwear, feine

Auswahl an Skateboards,

Bekleidung, Accessoires,

Marken wie Patagonia und

das Eigenlabel Langbrett

RACTION – OFFENBACH

Spießstr. 2, Offenbach,

(069) 46 99 47 67, www.

raction.de, Heiko Anders’

Fetischmode aus Latex,

auch Maßanfertigungen

KULTUR

Mahnmale

FRANKFURTER ENGEL (4)

Schäfergasse 27, www.

frankfurter-engel.de, Mahnmal

der Homosexuellenverfolgung

auf dem Klaus-Mann-Platz

VERLETZTE LIEBE (32)

Bleichstraße, Aids-Memorial

von Tom Fecht auf dem

Peterskirchhof.

Radio

RADIO SUB

(069) 95678004,

www.radiosub.de, queere

Radiosendung auf Radio

X, Mo 20-22, Wdhlg: Di,

11-13, FM 91,8, Livestream

radiosub.de und in der

Mediathek radiox+7

RAT & TAT

Aids

AG36 SCHWULES

ZENTRUM (7)

Alte Gasse 36, (069) 295959,

www.ag36.de, Beratung,

Prävention und Infos rund

ums schwule Leben. Im 1.

OG des Switchboard. Mo

17-19:30 anonymer HIV-

Schnelltest; 19-21 anonyme,

kostenlose Beratung und

Anti-Gewalt-Arbeit (Tel.

069-19446). Persönliche

Beratung Di-Do 11-17 Uhr

oder nach Vereinbarung

AHF AIDS-HILFE

FRANKFURT (49)

Friedberger Anlage 24,

(069) 4058680, www.

frankfurt-aidshilfe.de,

Beratungs- und Fachstelle

für HIV und Aids,

Mo-Do 10:30-16, anonyme

Telefonberatung: Mo, Mi,

Fr 18-20 über (069)19411

CHECKPOINT (47)

Breite Gasse 28, www.

checkpointfrankfurt.de,

Diagnose, psychosoziale

Beratung und medizinische

Betreuung zu HIV, STI,

Hepatitis, PEP, PrEP, in der

Impfberatung (Erdgeschoss

im Gesundheitsamt), Di+Mi

15-18 ohne Anmeldung,

an Feiertagen geschlossen,

Kooperation von Gesundheitsamt,

AIDS-Hilfe, Stadt

Frankfurt und dagnä

SCHWULE POSITIVEN-

GRUPPE

Offene Gruppe ohne Altersbeschränkung,

Kontakt:

posffm@yahoo.de, Treff:

4. Mi, 20 Uhr, Switchboard,

Info- und Erfahrungsaustausch

SPRUNGBRETT

Buddy-Projekt der DAH,

www.sprungbrett.hiv - „Du

bist nicht allein“, Info- und

Erfahrungsaustausch von

Positiven für Positive in

Frankfurt

AIDSBERATUNG

Breite Gasse 28,(069) 21243270,

www.gesundheitsamt.stadtfrankfurt.de,

Beratung und

Durchführung anonymer Tests

(2. OG, Zi. 204).

AIDS-HILFE

OFFENBACH

Frankfurter Str. 48, Offenbach,

www.offenbach.

aidshilfe.de, (069) 883688,

Tests, Prävention, Beratung,

Betreuung, Sprechzeiten

Mo-Fr 10-12:30, Di 16-10,

MO+Do 13:30-16, Tests:

DI 11-12 + 14-18 mit

Tel.-Terminvereinbarung

BASIS

Lenaustr. 38 HH (069)

40586865, Tagestreff

der AIDS-Hilfe Frankfurt

für Menschen mit HIV

und Aids, verschiedenen

Angebote, Di 10-16, Mi

10-14, Do 10-17, Fr 10-14

HIVCENTER / HAUS 68

Theodor-Stern-Kai 7,(069)

63017478, www.hivcenter.

de, Forschungs- und

Behandlungszentrum für

HIV am Universitätsklinikum.

TWENTY PLUS POS

Friedberger Anlage 24,

(0160) 95484735, www.

twentypluspos.de, Gruppe

für schwule, HIV-positive

Männer unter 30. Projekt

der AHF.

Arbeit & Beruf

VK FRANKFURT

www.vk-online.de, Verband

schwuler Führungskräfte.

GAYFARMER

www.gayfarmer.de, bundesweite

Organisation der

Schwulen und Lesben in

grünen Berufent.

REGENBOGEN RÖMER

Lesben und Schwule in der

Stadtverwaltung, Treff: 1.

Mi 17h Switchboard

Beratung

ANSPRECHPARTNER

BEI DER POLIZEI

Adickesallee 70, www.

polizei.hessen.de/rainbow,

bei Diskriminierung oder

Gewalt gegen LSBTTIQ:

Matthias Block-Löwer

(069) 75566777, Julia

Reichel (069) 75566999,

rainbow.ppffm@polizei.

hessen.de

UNSCHLAGBAR

Alte Gasse 36, (069)

295959, www.frankfurtaidshilfe.de/ag36/unschlagbar,

Beratung für Schwule, die

Gewalt oder Diskriminierung

erlebt haben. Anonyme,

vertrauliche Telefonberatung

Mo 19-21 Uhr

60 PLUS

Infotelefon und Beratung

für homosexuelle Männer ab

60, Di 14-16, (069) 295959

KISS

Wielandstr. 10-12, (069)

293671, Infos über www.

frankfurt.aidshilfe.de, Kriseninterventionsstelle

für Stricher, persönliche

und ärztliche Beratung

Mo+Di 12-16, Mi nach

Vereinbarung, Do 16-20,

Fr 14-18, Tagesruhebetten

Mo+Di 8-15, Mi 8-14, Do

8-19, Fr 8-17

Community

40 PLUS SCHWULES

FORUM

Klingerstr. 6, (06151) 593037,

www.gay40plus.de, schwule

Männer ab 40, Treff: 2.+4. Mi,

19 Uhr im LSKH

LSKH (44)

Klingerstr. 6, (069) 2977296,

www.lskh.de, Lesbischschwules

Kulturhaus. Raum

für Veranstaltungen, Gruppen,

Events, Partys, Theater, Musik,

Spieleabende, Gespräch.

BINE FRANKFURT

Bornheimer Landstr. 45,

(0611) 598947 oder

(0160) 94471764,

www.bine.net, Gruppe für

Bisexuelle. Treff: 1. Mi, 20:30

Uhr im Eckhaus

CAFÉ KARUSSELL

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.frankfurt.

gay-web.de/40plus/, Offener

Treff für Schwule ab 60, 1.+3.

Di 15-18 Uhr Switchboard.

ERMIS

(069) 48002992, www.

ermis.de,. Griechische

Lesben u. Schwule. 1. Do,

20h im Luckys

CSD FRANKFURT E.V.

c/o Uwe Koppens, Am

Webergarten 4, Bad Vilbel,

www.csd-frankfurt.de,

das Orga-Team des CSD

Frankfurt

GEWALTFREILEBEN

Kasseler Str. 1A, (069)

43005233, www.gewaltfreileben.org,

psychosoziale

Beratung für lesbische,

schwule, genderqueere

und trans*-Personen sowie

Beratung zu Gewalt in der

Beziehung

MAINSIRENEN

Frankenallee 150, www.

mainsirenen.de, Schwuler

Chor mit über 30jähriger

Geschichte und tollen

Programmen. Chorprobe: Di

20 in der Friedensgemeinde.

ROSA PATEN

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.ag36.de,

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

der AG36 für ältere

Homosexuelle.

Bei Existenzgründung?

Da nehme ich gute

Berater, von Anfang an.

SidW.

• ästhetische Zahnmedizin

• Angstpatienten

• Implantologie

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

Tel. 069 / 951401-70

Fax 069 / 951401-55

info@sidw.de

www.sidw-srw.de

Zahnarztpraxis Bajwa & Kollegen

Tornowstr. 26, 60486 Frankfurt

Tel: 069 – 77060916-10, Fax: 069 – 97781939

praxis@bajwa-kollegen.de

www.bajwa-kollegen.de

Der Weg zu strahlend gesunden Zähnen


PINK PAGES

71

RAINBOW REFUGEES

Initiative für LSBTTIQ

Geflüchtete, Infos und

Kontakt über Tel 0157

59101483, rainbowrefugees@gmail.com,

www.

facebook.com/rainbow.

refugees.ffm/

QUB – QUEER &

BEHINDERT

www.qub-frankfurt.de,

Gesprächsgruppe für Lesben,

Bisexuelle und Trans* mit

Behinderung, Treff: 3. So,

13:30 Uhr, LSKH, Klingerstr.

6

SCHWAARM

Klingerstr. 6, (069) 27227999,

www.schwaarm.de, Schwule

abstinente Alkoholiker

Rhein-Main, Treff: Di,

19:30h im LSKH, 1. OG.

SPES

Selbsthilfegruppe für

Schwule mit Depressionen

und Ängsten, spes_ffm@

web.de, Treff: 1. Do, 19:30,

Switchboard, Alte Gasse 36

TRANSMAIN

Klingerstr. 6, www.transmain.

de, Gruppe für Transmänner.

Treff 1. Mi 19:30 Uhr im LSKH

Frauen

AFLR

Mertonstr. 26-28, (069)

79823095, www.aflr.de,

Autonomes FrauenLesben

Referat. Do 18-20, im

Frauenraum des StudentInnenhauses.

ARTEMIS

www.artemis-sport.de,

FrauenLesben-Sportverein.

Mehr Infos unter SPORT

BROKEN RAINBOW

Kasseler Str. 1a, (069)

70794300, www.brokenrainbow.de,

Lesbische Anti-

Gewalt-Arbeit, Opferberatung,

Selbsthilfegruppen,

Vernetzung und Politik.

DONNACAPPELLA

Lesbischer Chor.(069)

554005, www.donnacappella.de,

FRAUEN IN

BEWEGUNG

Baumweg 8 HH, (069)

4950710, www.fraueninbewegung.com,

Selbstverteidigung

und Gewaltprävention von

Frauen für Frauen und

Mädchen.

FRAUEN MUSIK BÜRO

/ MELODIVA

Roßdorfer Str. 24, (069)

4960848, www.melodiva.

de, Vernetzung von

musikmachenden Frauen.

FRAUENINITIATIVE

TANGIERT

Jahnstr. 49, (069) 559444,

www.tangiert.de, c/o Selbsthilfe-Kontaktstelle,

für

Frauen mit homo- und

bisexuellen Männern.

FRAUENVEREIN FÜR

SELBSTVERTEIDIGUNG

Baumweg 10, (069)

7411419, www.wendo.

de, Selbstbehauptungsund

-verteidungskurse.

LIBS (5)

Alte Gasse 38, (069)

282883, www.libs.w4w.net,

Lesben Informations- und

Beratungsstelle, mehrere

Gruppen für Lesben

verschiedenen Alters, Mi,

Do, Fr 14-19 Uhr: JuLe -

offener Treff für Mädchen

zw. 14 und 20 Jahren, Do

19-21 Uhr: Gruppe für

junge Frauen zw. 14 und

25 Jahren

LIEDERLICHE LESBEN

(069) 76752877, www.

liederliche-lesben-ffm.

de, Lesbischer Chor.

LLL -

LESBENARCHIV (44)

Klingerstr. 6, (069) 293044,

www.lll-frankfurt.de, Lebendiges

Lesben Leben im LSKH

(2. OG), Mo 16-19, Di 11-13,

Mi 17-20 Lesbische Literatur

und Filme in entspannter

Atmosphäre. So ab 16 Uhr

Frauentreffpunkt LesCafé

(Spiele, Infos, Gespräche)

NAHAL

Hohenstaufenstr. 8, (069)

282883, libs.w4w.net, Für

Frauen liebende Migrantinnen

und Flüchtlingsfrauen. 4. So

16-19 Uhr, Frauenschule.

WIRTSCHAFTSWEIBER

www.wirtschaftsweiber.

de, Netzwerk lesbischer

Fach- und Führungskräfte.

Jugend &

Familie

ILSE HESSEN

(069) 94549616, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer

und schwuler Eltern.

JUNGS MÖGEN JUNGS

Alte Gasse 36, (069)

19446, www.jungs-ffm.

de, Gesprächsangebot

für Jungs im Coming Out,

Mi 15-17 Uhr unter (069)

19446. Spezielle Angebote

für muslimische Jungs.

KUSS41 (55)

Kurt-Schumacher-Str.

41, (069) 29723656,

www.kuss41.de, Queeres

Jugendzentrum. Café

(Di 18-22 Uhr, Fr 17-22

Uhr) und Beratung für

queere Jugendliche bis

27. Ansprechpartner:

Oliver König + Alisa

Weidinger, Trägerverein:

our generation e. V.

SCHWULE VÄTER

Alte Gasse 36, (0172)

9602103, www.schwulevaeter-frankfurt.de,

Treff

1.+3. Fr, 20 Uhr, Gruppenraum

Switchboard

SCHLAU HESSEN (55)

c/o our generation e. V.,

Kurt-Schumacher-Str.

41, www.schlau-hessen.

de, Bildungs- u. Antidiskriminierungsprojekt

zu

geschlechtlichen Identitäten

und sexuellen Orientierungen

für Schulklassen.

Kirche & Glaube

HUK FRANKFURT

Frankenallee 150, (069)

5974376, www.huk.org,

Homosexuelle und Kirche,

Treff: 1. + 3. So 16 in der

Friedensgemeinde.

PROJEKT: SCHWUL

UND KATHOLISCH

Rebstöcker Str. 70, www.

psk-ffm.de, Gottesdienst:

1. So 18:30 Uhr in der

Pfarrkirche Maria Hilf

PROJEKTGEMEINDE (MCC)

Eckenheimer Landstr. 90,

www.projektgemeindefrankfurt.de,

Gottesdienste 1.

+ 3. Sa 18 Uhr, Gethsemane-

Gemeinde

Sport

FVV

Gartenstr. 145, (069)

21995890, www.fvv.org,

Schwuler Sportverein mit

gut 30 Sportabteilungen

im Angebot

ARTEMIS

Spohrstraße 3, (069)

289060, www.artemissport.de,

FrauenLesben-

Sportverein. Sportarten:

Badminton, Basketball,

Fitness, Fußball, Handball,

Laufen, Schwimmen, Tanzen,

Tennis, Tischtennis,

Volleyball, Yoga und Kultur.

GOC GAY OUTDOOR

CLUB

(069) 563456, www.

gocrheinmain.jimdo.com,

Schwule Wander- und

Freizeitgruppe.

PINK TIGERS

Wittelsbacherallee 6-12,

(0177) 3253690, www.

schwarzgold.de, Schwule

Showtanzgruppe. Training

Mo 20-22 Uhr in der

Turnhalle der Herderschule.

REGENBOGENADLER

Lesbisch-schwuler Fußball-

Fanclub von Eintracht

Frankfurt, www.regenbogenadler.de

VOLLESROHR

Alte Gasse 36, (0173)

3225108, www.vollesrohr.

de, Freundeskreis schwuler

Motorradfahrer. 1. Di, 20h,

Switchboard. Touren und

Trainings siehe Homepage.

Politik

QUEERGRÜN

Kaiser-Friedrich-Ring 65,

(0611) 98 92 00, www.

gruene-hessen.de, queere

Landesarbeitsgemeinschaft

der GRÜNEN

LSU HESSEN

Frankfurter Str. 6, Wiesbaden,

(0173) 3605173, www.

lsuhessen.de, Lesben und

Schwule in der Union (LSU).

LISL HESSEN

Liberale Schwulen und Lesben

(FDP), Landesverband

Hessen, www.lisl-hessen.de

DIE LINKE.

QUEER HESSEN

Große Seestr. 29, www.

die-linke-hessen.de/ lagqueer3,

LAG der Schwulen,

Lesben, Trans-, Bi- und

Intersexuellen in der Linken

Hessen. Treff 3. Di 19:30

im Switchboard.

SPD QUEER

Hessen-Süd: (069)

299888140, Hessen-Nord:

Hessen-Nord@schwusos.

de, www.spd-hessen.de,

Arbeitsgemeinschaft der

SPD für Akzeptanz und

Gleichstellung

LSVD HESSEN

(069) 94549616, www.

hessen.lsvd.de, Lesbenund

Schwulenverband,

2. Fr 19:15, LSKH.

Studenten / Uni

FRANKFURTER

SCHWULE

Mertonstr. 26-28, (069)

79823052, www.frankfurter-schwule.de,

AStA-

Schwulenreferat (Raum

B102).

Vorlieben & Fetisch

FLC – DER FETISCH-

CLUB IM RHEIN-MAIN

GEBIET

www-flc-frankfurt.de,

Treff: 1.Mi, 20-22 im Stall

RHEIN-MAIN-BÄREN

www.rhein-main-baeren.

de, Bärenclub.

alexandra baum . schmuck

Ringe für Paare

von Alexandra Baum

alexandrabaum.com, Frankfurt am Main


72 PINK PAGES

MANNHEIM

Kurpfalzstraße

P1

12

P2

3

P3

WIESBADEN

SZENE

Bars

BADHAUS.BAR

Häfnergasse 3, www.

facebook.com/christian.

badhaus/, urbane Szene-Bar,

Di-Do 20-2, Fr+Sa 20-3

NARRENKÄFIG

Adolfsallee 44, www.narrenkaefig.jimdo.com,

Bar,

Bistro, Bierkneipe, regelmäßige

Events

TREND

Am Römertor 7, (0611)

373040, www.trend-wi.de,

Bistro-Bar für Gays, Lesbians

und aufgeschlossene Leute,

tägl. ab 15 Uhr

BUSINESS

Mode

GILL SCHMUCK

Bärenstr. 2, (0611) 300286,

www.jeweller-gill.de, Ausgefallenes,

Auffallendes,

Individuelles, Unikatschmuck,

individuelle Anfertigung von

Ringen im exklusiven Design

Sexshops und

-Kinos

EROTIKSHOP ADAM + EVA

Rheinstr. 27, (0611) 5806766,

www.sex-sinne.de, Mo-Sa

10-22. Erotikshop mit Kino

und Darkroom.

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE WI

Karl-Glässing-Str. 5, Wiesbaden,

(0611) 302436,

www.aidshilfe-wiesbaden.

de, Beratung unter (0611)

19411: Mo 19-21h; Mo, Di,

Do, Fr 12-14h. 1. Mo 16-19h

kostenloser HIV-Test, 3. Mo

16-19h HIV-Schnelltest (10

EUR), und MIA – Men in Action,

das HIV-Präventionsteam.

Di+Do Coming-Out-Beratung

über „Die Bunte Nummer“

0611-309211, kostenlose

telefonische Rechtsbera-

2

P4

Cahn-Garnier-Ufer

Friedrichsring

P5

Bismarckstraße

5

P6

Planken

Kunststraße

Collinistraße

6

P7

tung für Menschen mit

HIV am 3. Mo, 16-19

Uhr über 0611-302436

HIV- und Rechtsberatung

3. Mi 0611-302436 oder

rechtsberatung.ahw@gmx.de

Community

ROSA LÜSTE / LUST

Postfach 5404, Wiesbaden,

(0611) 377765,

www.rosalueste.de,

Politische Schwulenund

Lesbengruppe, Treff:

Fr 20 Uhr, Beratungstelefon:

Mo 19-21 Uhr

Politik

REFERAT FÜR

GLEICHGESCHLECHT-

LICHE LEBENSWEISEN

Hessisches Ministerium für

Soziales und Integration,

Dostojewskistraße 4, (0611)

817-0, www.hsm.hessen.de

MAINZ

SZENE

Bars

CHAPEAU

Kleine Langgasse 4,

(06131) 223111, www.

chapeau-mainz.de, tgl. 18

Uhr-open end, Stimmung

bis tief in die Nacht. Fr +

Sa Schnäpschenabend.

Raucherkneipe.

Saunen

BLUEPOINTSAUNA

Frauenlobstr. 14,

(06131) 9724800, www

bluepointsauna.de, Di – So

12 – 22 Uhr, Mo Ruhetag.

Schön gestaltete, höhlenartige

Gay-Sauna.

Sexshops und

-Kinos

CITY SEXSHOP

Große Langgasse, (06131)

220479, www.sexshopmainz.de,

Mo-Fr 10-21,

Sa 9-21, großes schwules

Sortiment.

CRAZY VIDEO SHOW

Dominikanerstr. 5, (06131)

214750, Mo-Sa 9-23, So

13-23. Gay-Erlebniskino,

8 Programme.

4

Hebelstraße

20

Kaiserring

8

Goethestraße

Reichs

Friedrichsplatz

Schwetzinger Straße

FUNTOY

Frauenlobstr. 14a, (06131)

3276883, www.funtoy.de,

Mo-Sa 10-22 Uhr, Erotikshop,

Kino/Gloryhole – die

ganze Welt der Erotik!

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG LAND-

KREIS MZ-BINGEN

Große Langgasse 29, (06131)

693334258, Beratung,

Aufklärung, kostenloser

HIV-Test.

AIDS-HILFE MZ

Mönchstr. 17, (06131) 222275,

www.aidshilfemainz.de, Tel.

Beratung Mo 12-17h, Di-Do

10-17h und Fr 10-15h.

Außerdem betreutes Wohnen

und Präventionsarbeit.

Community

BAR JEDER SICHT

Hintere Bleiche 29, (06131)

5540165, www.sichtbarmainz.de,

Di-Sa 18-o.e.,

So 16-22.Kulturzentrum,

anonyme Beratung nach

tel. Vereinbarung (0174)

4985286 oder per Mail

beratung@sichtbar-mainz.

de, Gruppentreff und

Kneipe.

50 PLUS

Hintere Beliche 29, www.

sichtbar-mainz.de, schwule

Männer und lesbische

Frauen ab 50, Treffen in

der Bar jeder Sicht, Termine

auf der Homepage.

MAINZ TS

Selbsthilfegruppe für

transidente Menschen,

Stammtisch: 4. So, 19 Uhr,

Bar Jeder Sicht, Kontakt über

info@sichtbar-mainz.de.

MEENZELMÄNNER

Heinrich-Wothe-Str.

2, (0171) 6840826,

www.meenzelmaenner.

de, Schwul-lesbischer

Mainz-05-Fanclub.

Bassermannstraße

Kolpingstraße

Seckenheimer Straße

25

kanzler-Müller-Straße

Augustaanlage

SCHWUGUNTIA

Postfach 3643, www.

schwuguntia.de, Verein

für Vielfalt und Akzeptanz

in Mainz, Veranstalter der

Sommerschwüle, Tanzkurse,

Wanderungen, Treff: 1.Di,

19:30 Uhr, Bar jeder Sicht

Frauen

ALLEFRAUENREFERAT

Jacob-Welder-Weg 18,

(06131) 3924713, http://

frauenreferat-mainz.de,

Plenum: Mo 18:30. Ausleihe

Mo, Mi, Do 12-16h,

Di 12-19h. 6.000 Bücher

und Zeitschriften, großer

Bestand an Lesbenliteratur.

FRAUENZENTRUM

Kaiserstr. 59 – 61, (06131)

221263, www.frauenzentrum-mainz.de,

Feministisches

Zentrum, Beratung,

Frauennotruf. Frauencafé

Mi 18-23h. Do 19h

Junglesbengruppe, 20h

Lesbengruppe. Lesbische

Mütter: 1. Sa 14 Uhr.

NKAL

Postfach 2844, (0176)

52190728, www.netzwerkkatholischer-lesben.de,

Netzwerk katholischer

Lesben.

Jugend & Familie

ILSE MZ

(06131) 3367075, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer und

schwuler Eltern. Treff 3. So.

J.I.M.

Jugend in Mainz,

www.jugendinmainz.jimdo.

com, Treff für Jugendliche

in der Bar jeder Sicht,

2.Di 19 Uhr 18-27 Jahre,

4.Mo 18-22 Uhr bis 21 Jahre

SCHWULE VÄTER

(06130) 207261,

www.schwule-vaeter.org/

mainz, Treff 4. Di, 18 Uhr,

Bar jeder Sicht

ELTERNGRUPPE

Treff für Eltern von homo-,

bi- und transsexuellen

Kindern in der Bar jeder

Sicht, in ungraden Monaten

am 3.Di 19:30 Uhr

Kultur

DIE UFERLOSEN

(06131) 235671, www.uferlose.

de,Schwullesbischer Chor.

Sport

KDO KINDER DES OLYMP

Hintere Bleiche 29,

www.kinder-des-olymp.org,

Schwullesbische Sportgruppe:

Badminton, Fußball,

Laufen, Nordic Walking,

Radfahren, Schwimmen,

Volleyball. Stammtisch: in

der Bar jeder Sicht. Infos

siehe Homepage.

Studenten / Uni

SCHWULENREFERAT MZ

Staudinger Weg 21, (06131)

3926851, schwulenreferatmainz.de,

Treff und Beratung:

Mi 18h.

MANNHEIM

SZENE

Bars / Cafès

BAR2 (6)

T6 19, (0621) 3974270,

www.facebook.com/bar-

2mannheim/, Mo-Do 17-0,

Fr 17-3, Sa 18-3, So 14-23,

stylishe Szene-Bar, Kaffee,

Cocktails, gute Drinks, Ab

1.7.2019 Nichtraucher-Bar

CAFÉ SOLO (3)

U4 15-16, Café-Bar,

www.facebook.com/

SoloMannheim. So-Do

18-1, Fr+Sa 18-3, Terrasse

mit Blick auf den Neckar

CAFÉ KLATSCH (4)

Hebelstr. 3, (0621) 76049737,

www.facebook.com/

CafeKlatschMA, Mo-Do

18-4, Fr + Sa 18-5, So 16-4

So + Feiertag geschlossen,

gemütliches Theater-Café

und legendäre Party-

Location, Live-Events, so:

Kaffeeklatsch

CAFÉ LEGENDÄR (21)

N7 9, www.facebook.com/

cafeLegendaer/, Mo-Do

16-24, Fr+Sa und vor

Feiertagen 16-5, So +

Feiertag geschlossen ,

Stimmungsvolle Raucherbar

mit nettem gemischtem

Publikum jeden Alters direkt

am Wasserturm gelegen.

LELLO (8)

Berliner Str. 17,

(0621) 3709000, www.cafelello.de,Di-Do

18-1, Fr+Sa

18-3, So+Mo Ruhetage.

Italienisches Dolce Vita in

abgefahren-gemütlichem

Ambiente. Exzellente

Weinkarte Highspeed-

Internet gratis. Mittwochs

hausgemachte Pizza.

BAR MEN ONLY

C8 12, www.menonly1.wix.

com/menonly, Fr+Sa 19-3,

Gay-Bar, regelmäßige Partys

Fetisch-Bars

JAILS

Angelstr. 33, (0621) 8544146,

www.jails-mannheim.de,

Lederkeller im MS Connexion

mit Darkroom,

Fr+Sa 21 wechselnde

Fetisch-partys,So 18 Naked.

Partylocations

DISCOTHEK ZWEI (5)

T6, 14, (0621) 3974270,

www.ponyclub-mannheim.

de, Sa 22-o.e. Neuer

Club (ex-T6/Hans), Sa

„Ponyclub“-Party für Gays

and Friends.

MIXED CLUB

ACTION (2)

U5, 13, (0621) 153435,

www.club-action-disco.de,

So-Do 22-5 Uhr, Fr+Sa

22-12 Uhr. tgl. mixed Music

mit wechselnden DJs, am

Wochenende After Hour.

GAYWERK

Regelmäßige Mega-Gay-

Party im Club MS Connexion,

Angelstr. 33, mehrere

Floors, Cruising-Areas,

www.gaywerk.de

Saunen

ATLANTIS SAUNA

Wöllnerstr. 10, Ludwigshafen,

(0621) 54590137, www.

atlantis-sauna.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr 15-1 Uhr,

Sa-So 13-1 Uhr. Gay-Sauna-

Park mit Schwimmbad u.

Garten. Do+Fr FKK-Tag,

Sa Partnertag, 2.+4. So

Bärensauna

GALILEO CITY

SAUNA (20)

O7, 20, (0621) 1786409,

www.galileo-sauna.com,

Mo-Do 13-1, Fr 13 durchgehend

bis Mo früh 1

„60h Nonstop“, Geräumig,

zentral, modern und gut

besucht. Spezialtarif für

Youngsters (unter 26).

Nachtsauna am Wochenende.

Massagen: Mo, Mi, Do

16-21 Uhr

Sexshops & -Kinos

CRUISING POINT

Mittelstr. 15, (0621) 36407,

www.cruisingpoint-mannheim.

de, Mo-Fr 12-24, Sa 12-3,

So 15-24. Sexshop, Videoverleih,

Kino und Kabinen.

Kostenloser Kino-Eintritt

für alle unter 25.

STUDIO 7 (25)

Heinrich-Lanz-Str. 32,

(0621) 449306, Mo-Fr

11-23, Sa 11-1 (Nachtkino

mit gratis Kaffee und

Snacks), So + Feiertags

14-23 Uhr. Ältestes Gaykino

BUSINESS

Ärzte

ANDREA LANG

Diplom-Psychologin. O6,9,

(0621) 43655721 Di+Do

8-9+14:30-15, www.langpraxis.de

Bücher

FRAUENBUCHLADEN

XANTHIPPE (12)

T3, 4, (0621) 21633, www.

frauenbuchladen-xanthippe.

de, Große Auswahl lesbischer

Bücher, auch Versand.

Finanzen & Recht

RECHTSANWALT

JÜRGEN E. WOLF

Deutsche Gasse

20, (0621) 7773670,

www.anwalt-mannheim.de,

Fachanwalt für Arbeits- und

Familienrecht

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG IM

GESUNDHEITSAMT

R1, 12, (0621) 2932249,

Di 8-12h, Do 14-18h, HIV-,

Hepatitis- und Syphilis-Tests

anonym und kostenlos.

AIDSBERATUNG,

GESUNDHEITSAMT HD

Kurfürstenanlage 38-40,

Heidelberg, (06221) 5221820,

Beratung zu Aids und sexuell

übertragbaren Infektionen,

HIV-Test kostenlos und

anonym.

AIDSHILFE AK LU

Frankenthaler Str. 71,

Ludwigshafen, (0621)

68567521, www.checkpoint-ludwigshafen.com,

Anonyme Beratung unter

(0621) 68567514.


PINK PAGES

73

AIDSHILFE HD

Rohrbacher Str. 22,

Heidelberg, (06221) 19411,

www.aidshilfe-heidelberg.

de, Telefonberatung: Mo

10-14 Uhr, Di 14-16 Uhr,

Mi 16-18 Uhr, Fr 13-15

Uhr. Regenbogencafé für

Betroffene Di 16

KOSI.MA

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

33939478, www.kosimamannheim.de,

Beratung

zu sexuell übertragbaren

Infektionen, Schnelltest

kostelos und anonym,

Gruppe HIV+NewGeneration,

Präventionsteam

Arbeit & Beruf

VK RHEIN-NECKAR

www.vk-online.de, Netzwerk

schwuler Führungskräfte

und Selbstständiger, Regionalgruppe

Rhein-Neckar,

regelmäßiger Stammtisch in

Mannheim, rhein-neckar@

vk-online.de

Beratung

PLUS BERATUNG

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

3362110, www.plus-mannheim.de,

Psycholog. Lesben-

u. Schwulenberatung,

kostenl. Jugendberatung,

Gipfelstürmer (schwule

Jugendgruppe) Mo 18 Uhr,),

JuLe (junge Lesben, Do 18

Uhr). Weitere Angebote

und Selbsthilfegruppen

s. Homepage.

Community

CSD RHEIN NECKAR E.V.

M2, 1, (0621) 21755,

www.csd-rhein-neckar.

de, CSD-Parade- und

CSD-Fest-Organisation

ROSA KEHLCHEN

Postfach 12 05 11, 69067

Heidelberg, www.rosakehlchen.

de, Schwuler Chor, Probe:

Mo, 19:30, Kulturzentrum

Mannheim-Käfertal

SHG MANNHEIM

Schwule Männer mit Alkoholproblemen,

nähere Infos

per Mail: shg-mannheim@

gmx.net

Frauen

LESBENRING

Postfach 11 02 14, Heidelberg,

(0441) 2097137,

www.lesbenring.de, Dachverband

für lesbische

Frauen, Lesbengruppen

und Organisationen.

Jugend & Familie

HD UFERLOS

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,

www.uferlos.gmxhome.de,

Treff für junge Schwule

und Lesben, 2. Fr 20 in

der Aidshilfe

ILSE RHEIN-NECKAR

www.ilserheinneckar.

wordpress.com, Initiative

lesbisch-schwuler Eltern.

Kirche & Glaube

HUK KURPFALZ

(06203) 83804, www.huk.

org, Homosexuelle und

Kirche, Regionalgruppe

Kurpfalz.

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

MVD

www.mvd-mannheim.de,

gegründet als „Mannemer

Volley Dolls“ bietet der Verein

Menschen der LSBTT*IQ-

Community in der Rhein-

Neckar Region eine sportliche

Heimat. Abteilungen: Asian

Sports, Badminton, Fitness,

Fußball, Schwimmen, Volleyball

Studenten / Uni

QUIS QUEER IM

SCHLOSS

L9, 7, (0621) 1813380,

http://queerimschloss.

uni-mannheim.de, Schwu-

LesBische und transidente

AStA-Gruppe. Raum A

0.06 im EG des neuen

AStA-Hauses.

Vorlieben & Fetisch

LUG MANNHEIM

Postfach 102117, (0621)

1221765, www.lugman.de,

Leder-Uniform-Gummi-Club.

RUBCLUB

Gustav-Seitz-Str. 4, (0172)

7334444, www.rubclub.de,

Fetischgruppe, Schwerpunkt

Gummi. Veranstalten regelmäßig

geile Fetischpartys

in Karlsruhe und Berlin.

SCHLAGSEITE

Güterhallenstr. 3, (0621)

1563908, www.schlagseite.

org, Gemischte, nichtkommerzielle

SM-Gruppe.

DARMSTADT

BUSINESS

Beauty

HAIRLOUNGE BY EDDY

Bismarckstr. 21, Lengfeld,

(06162) 72339, Di+Mi

9-18, Fr 8-18, Sa 7:30-13,

Mo+Do geschlossen. Dein

Friseurstudio in Lengfeld

bei Darmstadtr

Hairlounge

Bismarckstraße 21

64853 Lengfeld

Tel. 06162 – 72339

Di – Fr 8 – 18 Uhr • Sa 7:30 – 13 Uhr

und nach Vereinbarung

Bücher

by eddy

LESEZEICHEN

Liebfrauenstr. 69, www.

lesezeichen-darmstadt.de

SZENE

Bars

3KLANG

Riegerplatz 3, (06151)

6698847, www.3klang-bar.

de, Mo 18-24, Di-Sa 10-1,

So 10-24. Szene-Bar, bunt

gemischtes Publikum.

Tgl. Frühstück bis 15. So

10-15 Frühstücksbüffet

(Reservierung erbeten).

KULTUR

Radio

GANZ SCHÖN QUEER

(06151) 87000,

www.radiodarmstadt.

de, Schwullesbisches

Radiomagazin, 1. Mo

18-20 Uhr auf Radio

Darmstadt, UKW 103,4

(Antenne) oder 99,85

(Kabel).

RAT & TAT

Aids

AIDSHILFE

DARMSTADT E.V.

Elisabethenstr. 45,

(06151) 28073, Beratung:

Mo, Di, Do 9-17

Uhr, Mi 13-17 Uhr, Fr

9-15 Uhr

Community

VIELBUNT

Kranichsteiner Str. 81,

www.vielbunt.org, Queeres

Zentrum Darmstadt, Veranstalter

des CSD, der Party

„Schrill & Laut“, Jugend- und

Beratungsangebote u.v.m.

Frauen

FRAUENKULTURZEN-

TRUM

Emilstr. 10, (06151)

714952,www.frauenkulturzentrum-darmstadt.

de, in der Kyritzschule.

2. So 10:30-13h Frauenfrühstück;

letzter

Sa 21h Frauendisco

„tanzbar“.

Jugend &

Familie

LAMBDA MITTE-WEST

Postfach 11 06 42,

(06151) 49387281,

www.lambda-mw.de,

LSVD FRESH

SÜDHESSEN

(0178) 9740093 (ab

18:00 Uhr), www.freshsuedhessen.de,

Gruppe für

LesBiSchwule Jugendliche

von 16-27 Jahren in

Südhessen. Treff: 1. Fr 20

Uhr im Havana, 3. Fr 19

Uhr im Luckys (Frankfurt).

QUEERES ZENTRUM

In der Oetinger Villa, Kranichsteiner

Str. 81, www.vielbunt.

org/queeres-zentrumdarmstadt/,

zwangloses

Beisammensein für queere

Jugendliche von 14 bis 27

Jahren, Di, Do+Fr 16-20

Uhr, Kontakt: jugend@

vielbunt.org

Kirche & Glaube

HUK DARMSTADT

Treff am 2. + 4. Mi im

„Offenen Haus der evangelischen

Kirche“, Rheinstr.

31, darmstadt.huk.org

STUTTGART

SZENE

Bars / Cafés

BOOTS

Bopserstr. 9, (0711)

2364764, www.bootsstuttgart.de,

Di-Do+So

18-2, Fr+Sa 18-3.

JAKOBSTUBE

Jakobstr. 6, (0711) 2238995,

www.magnus-stuttgart.de,

Nachtcafe. Tgl. 18-6. tgl.

ab 21 Uhr Karaoke

MONROES

Schulstr. 3, (0711) 2262770,

www.cafe-monroes.de,

Rustikal-romantisches

Ambiente und schöne

Terrasse. Mo 19-22 Happy

Hour, Di 22 Karaoke

RUBENS HOME

Geißstr. 13, (0711) 5532305,

www.rubens-home.de,

So-Do 9:30-2, Fr+Sa 9:30-

3. Christaas glamouröse

Event-Bar jetzt auf zwei

Etagen

TOM’S BAR

Pfarrstr. 13, www.facebook.

com/Toms.Bar.Stuttgart/,

Di-Sa 17-1, neue Bar der

Stuttgarter Szene-Legende

Laura Halding-Hoppenheit

Fetisch-Bars

EAGLE

Mozartstr. 51, (0711)

6406183, www.eaglestuttgart.com,

So-Do

21-2, Fr+Sa 21-3.

Lederbar, Clublokal des

LC Stuttgart

K29

Blumenstr. 29,(0711)

2333323,www.gaykeller.

de,Ex-“Treffpunkt Kellergewölbe”

mit zahlreichen

Spielmöglichkeiten

Partylocations

KC KINGS CLUB

Calwer Str. 21, (0711)

2264558, www.kingsclubstuttgart.de,

Lauras Club

ist seit über 30 Jahren eine

Institution in Stuttgart

Saunen

SAUNA CLUB POUR LUI

Schmidener Str. 51, (0711)

9005391, www.pour-lui.de,

tägl. 10-2 Uhr, Sa bis 3 Uhr.

Gaysauna in Cannstatt.

VIVA SAUNA

Charlottenstr. 38, (0711)

2368462, www.vivasauna.

de, So-Do 14-24, FR+Sa

14-2, Gaysauna am Olgaeck

Sexshops & -Kinos

BLUEBOX

Steinstr. 15, (0711) 4704841,

www.blueboxstuttgart.de,

Mo-Do 9-24, Fr+Sa 9-4, So

14-24. Gay- und Heterokino

auf zwei Ebenen, mti

Cruising Area, Darkroom

und Glory Hole

CRAZY VIDEO SHOW

Rotebühlplatz 1, (0711)

3514200, Mo-Do 9-24,

Fr+Sa 9-1, So 11-24.

Moderne Videokabinen,

Kino, Gayzone, Cruising Area.

NEW MAN

Alte Poststr. 2, (0711)

295561, Gay-Kino und

Shop im Tiefgeschoss

bei Dr. Müller

MAX-EROTIC-STORE

Waiblinger Str. 7, (0711)

5094400, www.max-eroticstore.com,

Mo-Fr 10-21,

Sa 10-20, Video Lounge,

Samstag Gay-Day, 396

Programm Video-Kabinen,

über 200 qm Verkaufsfläche

mit 12.000 DVDs. Lustvoll

einkaufen auf 2 Etagen.

BUSINESS

Bücher

ERLKÖNIG

Nesenbachstr. 52, (0711)

639139, www.buchladenerlkoenig.de/shop,

lesbischschwuler

Buchladen. Mo-Fr

10-19, Sa 10-18

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE STU

Johannesstr. 19, (0711)

22469-0, www.aidshilfestuttgart.de,

umfangreiches

Beratungs- und Hilfeangebot,

Mo-Fr 10-12 und Mo-Do

14–17 Uhr

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

ABSEITZ

Weißenburgstr. 28a,

(0162) 9567235, www.

abseitz.de, Sportarten:

Aerobic, Basminton, Fitness,

Fussball, Laufen, Nordic

Walking, Ringen, Schiessen,

Schwimmen, Step,

Squash, Tanzen, Tennis,

Tischtennis, Volleyball,

Yoga, Womenbodypower

Zentren

ZENTRUM

WEISSENBURG

Weißenburgstr. 28a, (0162)

9567235, www.zentrumweissen-burg.de,

Mo-Mi+Fr

19-22, Do 17-22, So

15-22. Stuttgarts schwules

Zentrum, Treffpunkt vieler

Gruppen und gemütliches

Café. Die Thekenkräfte

arbeiten ehrenamtlich.

Lebenspartnerschaft

und Familie

Strafverteidigung

Erb- u. Vertragsrecht

Ausländerrecht

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und

Streitschlichter

Rossertstr. 9 (Nähe Palmengarten)

60323 Frankfurt a.M.

Tel. +49 (0) 69.95 51 85 08

Fax +49 (0) 69.59 67 47 55

Mobil +49 (0) 151. 50 65 52 96

kanzlei@gaboleiro.de

www.gaboleiro.de


74 HOMOSKOP

HOMOSKOP

November 2019

Geburtstagskind des Monats: DR. MARTIN DANNECKER, 8.11.1942

Der Sexualwissenschaftler wirkte von 1977 bis 2005 am inzwischen geschlossenen

Institut für Sexualwissenschaft der Frankfurter Goethe Universität und hat wie kaum ein

anderer die männliche Homosexualität methodisch untersucht und sich als Aktivist um

deren Anerkennung verdient gemacht; entsprechende Texte erschienen bereits Anfang

der 1970er. *bjö

FOTO: RICHARD LEMKE

SKORPION

24. OKTOBER – 22. NOVEMBER

Es ist dein Geburtstag - hurra!

Hurra? Nicht so? Die Sterne sind dir

jedenfalls wohl gesonnen und schenken

dir einen Monat voller Harmonie. Wer will

denn da noch mit dem Alter hadern? Man

ist so alt, wie man sich fühlt!

SCHÜTZE

23. NOVEMBER – 21. DEZEMBER

Was für ein Wetterchen! Geschmeidige

11 Grad und ein hauchfeiner

Nieselregen geben dir an Vitalität zurück,

was die vulgäre Hitze des Sommers dir

nahm. Für alle Sonnenschützen heißt’s:

tapfer bleiben.

STEINBOCK

22. DEZEMBER – 20. JANUAR

„Alle Kraft, die wir fortgeben,

kommt erfahren und verwandelt wieder

über uns.“ wusste Rainer Maria Rilke.

Die Sterne möchten dir damit sagen,

dass Geben seeliger denn Nehmen ist.

Denke mal wieder an andere.

WASSERMANN

21. JANUAR – 19. FEBRUAR

Was für ein herrlicher November!

Im Privatleben flutscht’s und

auf Arbeit läuft es auch. Einzig deinen

Seelenhaushalt in Sachen Zeit für Freizeit

solltest du im Auge behalten. Alles

braucht seinen Ausgleich.

FISCHE

20. FEBRUAR – 20. MÄRZ

Es könnte Spannungen in

deinem Privatleben geben. Die Sterne

deuten auf eine unausgesprochene Sache

hin, die du schon länger mit dir herumschleppst.

Suche den Dialog mit der

betreffenden Person.

WIDDER

21. MÄRZ – 20. APRIL

Der November lässt die Widder

aufatmen und die frische Luft kühlt ihr

Gemüt. Das ist gar nicht verkehrt nach

den hitzigen und teilweise stressigen

Sommermonaten. Nun gilt es die Ruhe

zu genießen.

STIER

21. APRIL – 20. MAI

Die Gelegenheit im November

ist günstig, die eine oder andere Gesellschaft

zu geben. Genieße die Zeit mit

deinen Freunden und deiner Familie.

Die Sterne sehen schöne Stunden der

Eintracht.

ZWILLINGE

21. MAI – 21. JUNI

Um dem typischen Herbst-

Winter-Ränzlein entgegenzuwirken, ist

es nicht verkehrt, sich etwas mehr zu

bewegen. Es reicht schon, einfach mal

wieder die Treppe zu nehmen statt den

Aufzug.

KREBS

22. JUNI – 22. JULI

Die Sterne sind dir im November

hold und geben dir mannigfache

Möglichkeiten zu Amüsement und innerer

Einkehr. Ein ideales Verhältnis. Du

wirst jeweils wissen, was nun angesagt

ist – go with the flow!

LÖWE

23. JULI – 23. AUGUST

Die letzten Wochen vor Weihnachten

werden noch einmal ordentlich

knackig. Vor allem im beruflichen. Bloß

nicht panisch werden und mit Ruhe und

Bedacht – den Weihnachtsurlaub im

Geiste – voran.

JUNGFRAU

24. AUGUST – 23. SEPTEMBER

Ohja, nun ist es wieder soweit:

„Helau!“,ruft’s dir zu und wenn dem so

ist, rufe getrost und freudig zurück. Die

närrische Zeit bringt dir Spaß und Kurzweil.

Ein Ausflug nach Köln könnte sich

günstig auf die Liebe auswirken.

WAAGE

24. SEPTEMBER – 23. OKTOBER

Soweit so gut. Die Waagen

schlagen sich im November tapfer durch.

Mehr passiert denn auch nicht wirklich.

Ein wenig im Straßenverkehr aufzupassen

sei noch angeraten. Ansonsten

lebe einfach den Tag.

Kaiserstraße 47

60329 Frankfurt am Main

Informationen unter:

info@bauer-kollegen.de

www.bauer-kollegen.de

Telefon: 069 - 153 92 13 – 0

Bürozeiten: Mo. bis Fr.

von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung

Rechtsanwalt

Andreas Lorenz

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Verkehrsrecht

Familienrecht

Strafrecht

Lebenspartnerschaftsrecht

Rechtsanwalt

Heiko Neuhausen

Wirtschaftsrecht

Immobilienrecht,

Gesellschaftsrecht

Miet- und WEG-Recht

Erbrecht

Für dein Outdoor-Erlebnis ...

Nato Shop

Frankfurt

Konrad-Adenauer-Straße 15

www.natoshop-frankfurt.de


I hr Spezialist für Designmöbel

WWW.HEIDE- BECHTHOLD.DE

IHR EINRICHTUNGSHAUS FÜR DESIGNMÖBEL

IN FRANKFURT AM MAIN, SCHIESSHÜTTENSTRASSE 16


WELC ME

NIEDERRAD

EXCELLENT WORKOUT

ENDLICH AUCH IN NIEDERRAD

CLUB NIEDERRAD BLACK LABEL + WELLNESS

LYONER STRASSE 36 • 60528 FRANKFURT AM MAIN

FRÜHJAHR

2020

SALES@FITSEVENELEVEN.DE

WWW.FITSEVENELEVEN.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine