KÄNGURU Februar 2019

kaenguru

Musik macht glücklich! Aber warum ist das so?
Gesundheit: Der Schulranzen-Check
Neues aus der Region
Veranstaltungskalender

Februar 2019

www.kaenguru–online.de kostenfrei

196

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

IN DIESER AUSGABE:

MUSIK

macht glücklich!

GESUNDHEIT

Schulranzen-Check

Johnny Lloyd / Sven Kacirek

TOYBOX

KINDER

OPER / \ KÖLN

Tanzstück für Kinder

Uraufführung 9. Februar 2019

MIT 711 VERANSTALTUNGSTIPPS


Der ideale Verbündete

für die nächste

Übernachtungsparty.

Das Unterbett ist besonders praktisch, wenn ein Spielkamerad über Nacht bleibt – und in den zwei

geräumigen Bettkästen ist Platz für jede Menge Spielsachen und auch für das Bettzeug. Viele weitere

praktische Aufbewahrungslösungen für das Kinderzimmer findest du bei deinem IKEA Köln.

© Inter IKEA Systems B.V. 2019

40.-

SLÄKT Kasten auf Rollen.

Mit 5 Rollen, von denen 2 feststellbar

sind. 62×62 cm,

35 cm hoch. Weiß 803.629.74

Vorher: 50.-

179.-

SLÄKT Bettgestell mit Unterbett

und Aufbewahrung. Ohne Matratze.

Mit LURÖY Federholzrahmen.

96/193×206 cm, 78 cm hoch.

Liegefläche je 90×200 cm.

892.277.31 Vorher: 189.-

90.-

SLÄKT Sitzelement mit

Aufbewahrung. Mit Rollen.

Praktische Aufbewahrung unter

dem Deckel. Stoff: 100 % Polyester.

61×61 cm, 36 cm hoch. 503.629.56

Alle Preise gültig bei IKEA Köln, solange der Vorrat reicht. Die Angabe „Neuer niedriger Preis‟ bedeutet,

dass wir den Preis des Produkts gegenüber dem vorherigen Preis gesenkt haben. Der neue niedrige Preis gilt

bis zum 20. August 2019.

IKEA – Niederlassung Köln-Am Butzweilerhof, Butzweilerstraße 51, 50829 Köln

IKEA – Niederlassung Köln-Godorf, Godorfer Hauptstraße 171, 50997 Köln

Mehr Infos und Angebote sowie unsere Öffnungszeiten findest du unter IKEA.de/Köln

Dein Vertragspartner ist die IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Am Wandersmann 2–4, 65719 Hofheim-Wallau.


INHALT/EDITORIAL 02 I 19

3

INHALT

EDITORIAL

NEUES AUS DER REGION

04 Lastenräder

Stadtteilbibliothek Kalk

kurz notiert Köln

05 Tanzstück für Kinder:

Toybox – Spielzeugkiste

06 lit.kid.Cologne: Internationales

Literaturfest für Kinder

08 Messe: Didacta 2019

Kindermöbel: Bopita

Förderprogramm: Grün hoch 3

Aktion: Wald erleben

10 Rund um Karneval

12 Theater: 33 Bogen und ein Teehaus

kurz notiert Bonn

13 Konzert: Der Bummelkasten

SchulkinoWochen

Buchtipps von „Juli liest“

CD: Unter meinem Bett

KOLUMNE

09 Dauerschleife oder: Schnelles Lernen,

langsames Lernen

23 Kochen ohne Fleisch: Darf es etwas

weniger sein?

MEDIEN

14 Film: Ailos Reise

Film: Die Schneekönigin

Doku: Unzertrennlich

15 Film: Ostwind – Aris Ankunft

Medien News

16 Deutsches Kinder- und

Jugendfilmzentrum

REISEN

18 Wintererlebnisse im Schatten

der Zugspitze

22 Reisetipps für Familien

BILDUNG

Warum Musik Kinder glücklich macht

24

26 Interview: Wie begeistere ich Kinder

für Musik?

28 Musikprojekte für Kinder in Köln

und Bonn

GEWINNSPIEL

31 Familienabenteuer im Freizeitpark

Efteling zu gewinnen!

GESELLSCHAFT

32 30 Jahre Kinderrechte!

38 Mobbing kann jede(n) treffen

GESUNDHEIT

Schulranzen-Check: Worauf achten

beim Schulranzen-Kauf?

34

KINDERSEITE

42 Karlas Wurzelkinder: Ofengemüse-Pita

SERVICE

44 Termine Februar

60 Veranstaltungsorte

62 Kleinanzeigen

63 Impressum

© iStockphoto.com/marina_ua © carölchen/photocase.de

LIEBE LESERINNEN,

LIEBE LESER,

herzlich willkommen zur ersten KÄNGURU-

Ausgabe des Jahres 2019! Wir hoffen, ihr

seid gut reingekommen und habt schön

und wild gefeiert.

Für uns wird 2019 ein besonderes Jahr,

denn wir haben einen runden Geburtstag

vor uns: Seit 20 Jahren erscheint unser

Stadtmagazin für Familien in Köln, Bonn

und der Region! Wenn das kein Grund zum

Feiern ist …

Das wollen wir auch ausgiebig in diesem

Jahr tun – zum Beispiel mit euch beim Kölner

Weltkindertagfest am 22. September.

Save the date, Einladung folgt ;-) Außerdem

bieten wir euch gemeinsam mit verschiedenen

Partnern in den nächsten Monaten

immer wieder tolle Gewinnspielaktionen, in

dieser Ausgabe zum Beispiel mit dem holländischen

Freizeitpark Efteling und der

Firma Playmobil auf Seite 30/31.

Und was gibt es noch in diesem ersten

KÄNGURU des Jahres? Unsere Autorin Annika

Eliane verrät euch zum Beispiel, warum

Musik glücklich macht. Worauf beim

Schulranzenkauf zu achten ist, hat unsere

neue Volontärin Inga herausgefunden –

willkommen im Team, Inga! Und natürlich

haben wir unsere Veranstaltungsredakteurin

Petra gefragt, was an den dollen Karnevalstagen

für Kinder und Familien so los ist

in der Stadt und der Region. Jede Menge,

so viel ist sicher.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

PETRA HOFFMANN

UND DAS KÄNGURU-TEAM

© Mondorf


4 NEUES AUS DER REGION

Familienreisen

Schweden | Frankreich | Deutschland ...

Kanutouren | Camps | Ferienhäuser ...

Tel. 0251-87188-0

© iStockphoto.com/Meinzahn

© Marco Heyda

aktiv. abenteuerlich.

außergewöhnlich.

www.rucksack-reisen.de

Die Kieferorthopädie

Dr. Julia Neuschulz

Telefon 0221.58 9105 55

Aachener Str. 500

50933 Köln

praxis@diekfo.de

www.diekfo.de

Köln

23. MÄRZ 2019 – www.feriencampmesse.de

AB INS AUSLAND

cdc.de

LASTENRÄDER

Lastenräder werden mit bis zu 2.500 Euro

von der Stadt Köln gefördert. Wer schon immer

ein Lastenfahrrad sein eigen nennen wollte,

kann jetzt einen Zuschuss von 50 Prozent

der Kaufsumme bei der Stadt Köln beantragen.

Die Höchstsumme pro gefördertem Rad liegt

bei 2.500 Euro, mit Anhänger bei 3.000 Euro.

Insgesamt ist eine Fördersumme von 200.000

Euro bewilligt.

In erster Linie richtet sich das Angebot zur Förderung

an gemeinnützige Vereine, Kinder- und

Jugendeinrichtungen, Krankenhäuser und kleine

Firmen mit bis zu neun Mitarbeitern, sofern

sie den tariflichen Mindestlohn bezahlen und

durch das Lastenrad die Nutzung des Autos

verringern werden. Gute Chancen haben aber

auch Eigentümergemeinschaften, die sich zu

einer Genossenschaft zusammentun, um ein

Lastenfahrrad gemeinschaftlich zu nutzen.

Übrigens erwartet die Stadt Köln von euch

auch eine Gegenleistung: Ihr müsst über drei

Jahre ein Fahrtenbuch führen und belegen,

dass ihr euch durch das Lastenrad aktiv an der

Luftschadstoffreduktion beteiligt habt. Und

verkaufen dürft ihr das Fahrrad in diesem Zeitraum

auch nicht. (ph)

Info: Antragsformulare findet ihr unter www.stadtkoeln.de

>> Leben in Köln >> Verkehr >> Radfahren

>> Förderung von Lastenrädern

STADTTEILBIBLIOTHEK KALK

Komplett modernisiert. Was hat ein etwa fünf

Meter langer Stoffhase mit Köln-Kalk zu tun?

Inzwischen so einiges, denn das riesige Plüschtier

ist seit letztem Herbst fester Bestandteil

des neu gestalteten Kinderbereichs in der Bibliothek

im Bezirksrathaus. Doch nicht nur die

Kleinen können sich über ein neues Bibliotheksangebot

freuen. Anstatt – so der ursprüngliche

Plan – lediglich den Gaming-Bereich für Kinder

und Jugendliche auszubauen, wurde die komplette

Stadtteilbibliothek renoviert und modernisiert.

Mit Hilfe von Benutzerumfragen waren die

Bürgerinnen und Bürger direkt an der Neugestaltung

ihrer Bibliothek beteiligt. Und das Ergebnis

kann sich sehen lassen: ein Makerspace,

Virtual-Reality-Brillen, Spiele und interaktive

Großbildschirme, an denen man sich kreativ per

Tablet-Unterstützung austoben kann, sind nur

einige der zahlreichen neuen Medienangebote.

Es geht aber auch ganz klassisch, denn natürlich

bietet die Bibliothek zusätzlich zahlreiche

gemütliche Zonen zum Lesen und Verweilen.

Kalk kann sich über einen modernen und kommunikativen

Wissensort mit Wohlfühlambiente

freuen. (rs)

Info: Stadtteilbibliothek Kalk,

Kalker Hauptstr. 247–273, 51103 Köln,

Tel. 0221 – 221 987 01, www.stbib-koeln.de

• Schülersprachreisen weltweit

• High School-/Internatsaufenthalte

• Auslandspraktika/Work & Travel

Jetzt informieren:

sprachenlernen-und-erleben.de

Carl Duisberg Centren

KINDERSCHWIMMEN

Die deutsche Sporthochschule Köln

bildet Kursleiterinnen und Kursleiter

für Kinderschwimmkurse aus. Für diese

Weiterbildung werden Eltern mit

Kindern im Alter von drei bis fünf Jahren

gesucht, die an einem kostenlosen

Schwimmerlebnis am 16. oder 17. Februar

teilnehmen möchten. Interessierte

melden sich bitte bis zum 6. Februar bei

Inge Achnitz unter 0221 – 49 82-21 30

oder unter weiterbildung@dhds-koeln.

de. Auch gesucht werden Teilnehmer für

die Weiterbildungen Säuglingsschwimmen

und Kleinkindschwimmen.

LESEMENTOR KÖLN

Für Kinder und Jugendliche an ungefähr

120 Schulen in Köln werden noch

Lesementorinnen und Lesementoren

gesucht. Als Einstieg in diese ehrenamtliche

Tätigkeit bietet LESEMENTOR Köln

nun ein kostenfreies Einstiegsseminar

an. Dieses findet am 7. und 8. Februar in

der VHS-Köln in der Aachener Str. 220

statt. Hier erhaltet ihr einen Überblick

über das Pojekt, das zweisprachige Lesen,

die Begleitung und Einsatzmöglichkeiten

in den Schulen. Anmelden könnt

ihr euch unter 0221 – 204 07-51 oder

blickhaeuser@awo-koeln.de.


5

Tanzstück für Kinder

TOYBOX – SPIELZEUGKISTE

Am 9. Februar findet die Uraufführung

von „Toybox“ in der Oper Köln statt.

Das rund einstündige Stück ist für ein

junges Publikum ab 7 Jahren geeignet

und handelt vom Jungen Tye, der eine

ganz besondere Beziehung zu seinem

Spielzeug hat.

Tye ist nämlich nicht wie andere Kinder. Er verbringt

mindestens so viel Zeit beim Arzt wie zu

Hause. Und mit der Welt da draußen möchte

er eher wenig zu tun haben, mit ihren vielen

Regeln, dem wütenden Geschrei und all den

unbequemen Stühlen. Wenn es nach ihm ginge,

würde er die ganze Zeit in seinem Schlafzimmer

verbringen, mit den vielen Spielsachen

und Figuren aus seiner riesigen hölzernen

Spielzeugkiste. Wenn die jetzt noch real wären,

so real wie seine Mutter und seine Ärzte, würde

Tyes größter Wunsch in Erfüllung gehen …

Als das eines Tages geschieht und sein Spielzeug

tatsächlich lebendig wird, entdeckt Tye,

dass seine Fantasie weit mächtiger ist, als er

geahnt hat – und dass sie nicht immer auf ihn

hört. Gemeinsam mit seinen Lieblingsspielsachen

macht sich der Junge daran, dieser Kraft

Einhalt zu gebieten, bevor sie die Wirklichkeit

erobert. (rs)

Info: Oper Köln, Rheinparkweg 1, 50679 Köln,

Tel. 0221 – 221-2 84 00, www.oper.koeln

Junge Zeichentalente zwischen 12 und 20 Jahren können ihre Fantasie bei einem Comic-

Wettbewerb der Oper lebendig werden lassen. Aufgabe ist es, die Handlung von Wolfgang

Amadeus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ in Form eines Comics zu gestalten. Einsendeschluss

ist der 5. April 2019. Der beste Comic wird als Programmheft zur Oper gedruckt

und auf der Website der Oper Köln veröffentlicht. Außerdem winken ein Tag hinter den

Kulissen der Oper Köln und Freikarten für „Die Zauberflöte für Kinder“ im Mai.

UMWELTSCHUTZPREIS

In der Kategorie für Kinder-, Jugend- und

Schulgruppen wurde die Kindertagesstätte

Elsaßstraße mit dem ersten Platz

ausgezeichnet. Für ihren Beitrag „Ökologische

Bildung“ haben die Kinder den

Innenhof ihrer Einrichtung grün gestaltet,

Müll- und Wertstrofftrennung und

den Umgang mit der Natur erlernt. Die

nachfolgenden Platzierungen gingen an

Projekte zu Müll und Wasserqualität, an

die Eröffnung eines Eine-Welt-Ladens an

einer Schule und die Anpflanzung heimischer

Pflanzen und Stauden.

www.stadt-koeln.de/umweltschutzpreis

REDUZIERTER EINTRITT

Das Schlittschuhlaufen im Lentpark ist

mit Anfang des Jahres zu bestimmten

Zeiten unter der Woche günstiger geworden.

Montags bis Freitags ab 16 Uhr könnt

ihr mit dem 2-Stunden-Tarif die Eishochbahn

jeweils bis zum Betriebschluss um

22.30 Uhr nutzen. Jugendliche sparen

jetzt beim Eintrittspreis zwei Euro, Erwachsene

zahlen drei Euro weniger und

für Kinder unter sechs Jahren ist der

Eintritt um 50 Cent reduziert. Auch die

Gruppenkarte ist vergünstigt.

www.koelnbaeder.de

FÜR ALLEINERZIEHENDE

Das Projekt „Ein-Eltern-Familien im BüzE“

läuft weiter. Durch die Förderung der

RheinEnergieStiftung Familie werden im

Bürgerzentrum Ehrenfeld auch 2019 die

Gesprächsgruppen für Schwangere ohne

Parter und Eltern-Kind-Gruppen fortgesetzt.

Ebenso finden weiterhin offene

Treffs für Alleinerziehende, Themenabende

und die Rechtberatung, alle mit paralleler

Kinderbetreuung, statt. Durch diese

Angebote können Alleinerziehende ein

Netzwerk von Kontakten aufbauen und

sich gegenseitig unterstützen.

www.bueze.de


6 NEUES AUS DER REGION

LIT.KID.COLOGNE

INTERNATIONALES

LITERATURFEST

FÜR KINDER

Leseratten aufgepasst! Zwischen dem 19. und 30. März

findet Europas größtes Literaturfest in Köln statt –

die lit.COLOGNE. Auch für Kinder und Jugendliche

gibt es unter dem Titel lit.kid.COLOGNE wieder ein

buntes Programm.

Bekannte Autorinnen und Autoren aus aller Welt reisen für das

Literaturfest in die Domstadt, um hier vor jungem und nicht mehr

jungem Publikum zu lesen. Das Rezept der lit.COLOGNE-Macher

geht seit 19 Jahren auf: Sie holen die Literatur aus dem Bücherregal

und zelebrieren sie an ungewöhnlichen, manchmal magischen

Orten mit Lesungen für alle Sinne. Insgesamt warten auf junge Li-

teraturfans 93 Veranstaltungen, darunter 56 sogenannte Klasse-

Buch-Lesungen, die sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen

eins bis elf richten. Sieben Termine sind außerdem

speziell für Vorschulkinder vorgesehen.

Info: lit.kid.COLOGNE 19.–30.3., www.litcologne.de

Leider sind die Eintrittskarten für viele lit.kid.-Veranstaltungen

immer schnell vergriffen. Bei uns könnt ihr allerdings

noch Tickets gewinnen! Auf www.kaenguru-online.de verlosen

wir jeweils 2 x 2 Karten für diese Veranstaltungen:

Kai Lüftner: „Die Finstersteins.

Den Letzten beißt das Krokodil“

ab 11 Jahren

Auf dem Waldfriedhof der Finstersteins

ist wieder einiges los und

bei der untoten Adelsfamilie tanzt

ständig einer aus der Reihe. Die

Serie rund um die schrägste Sippe

seit der Addams Family macht

auch jungen Lesefaulpelzen Spaß.

Montag, 25.3., 16 Uhr

Comedia Theater

Grüner Saal

Vondelstr. 4–8

50677 Köln

Alexandra Helmig

und Uli Graner: „Kosmo & Klax.

Mutmachgeschichten“

ab 4 Jahren

Kosmo & Klax meistern mit ihren

Freunden verschiedene große und

kleine Mutproben und stellen dabei

fest: Gemeinsam sind wir stärker.

Ein Buch für Kleine über Freundschaft.

Samstag, 23.3., 16 Uhr

Altes Pfandhaus

Kartäuserwall 20

50678 Köln

Johannes Büchs & Constanze von

Kitzing: „Was fressen Monster?“

ab 4 Jahren

Ein monstermäßiges Bilderbuch ohne

Worte, dafür mit umso mehr hungrigen

Gruselgestalten und lustigen

kulinarischen Vorlieben. Angst muss

vor diesen Monstern auf jeden Fall

niemand haben.

Freitag, 29.3., 16.30 Uhr

Altes Pfandhaus

Kartäuserwall 20

50678 Köln

Isabel Abedi: „Lola und die einzige Zeugin“

ab 10 Jahren

Ein gebrochenes Bein verdirbt Lotta all ihre Ferienpläne.

Doch Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie

nicht auch aus einer solch misslichen Lage ein

fulminantes Abenteuer entwickeln könnte.

Dienstag, 26.3., 16 Uhr

Volksbühne am Rudolfplatz

Aachener Str. 5

50674 Köln


NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 02 I 19

7

Die 8. Kölner

Schul -

ranzen

Messe

Samstag, 16.03.2019, 9 bis 17 Uhr

Kölner Karnevalsmuseum

Maarweg 134–136 · 50825 Köln

Kostenlose Parkplätze

ERGONOMISCHE SCHULRUCKSÄCKE

Abheben &

Durchstarten

FÜR DIE 1.-4. KLASSE

Lederwaren Voegels

Ludwigstraße 1 | 50667 Köln

info@voegels.de | www.voegels.de

www.ergobag.de


8 NEUES AUS DER REGION

DIDACTA 2019

Vom 19. bis 23. Februar in Köln. Die deutsche Bildungslandschaft

hat viele Baustellen: Lehrermangel, Inklusion, fehlende KITA-Plätze,

Digitalisierung, Bildungsgerechtigkeit und, und, und … Viel zu

beleuchten also für die weltweit größte Bildungsmesse didacta,

die 2019 wieder in Köln stattfindet. Die Messe setzt sich in diesem

Jahr zum Ziel, Besucherinnen und Besuchern ein Update über die

aktuellen Themen und Herausforderungen der Bildungsbranche zu

geben – wir sind gespannt. Auf der Messe zeigen nicht nur über

800 Unternehmen ihr Angebot an Ausstattungen und Einrichtungen,

Bildungsmedien und didaktische Materialien für alle Bildungsund

Erziehungsbereiche, es gibt auch ein breit gefächertes Rahmenprogramm.

(ph)

Info: 19.–23.2., Koelnmesse, Messeplatz 1, 50679 Köln,

www.didacta-messe.de

© Stadt Köln © didacta/Messe Köln

BOPITA

Kindermöbel, die mitwachsen. Hochbetten, Schreibtische,

Schränke, Wiegen – die Kollektionen der niederländischen Kindermöbelmarke

Bopita bieten viele verschiedene Möbelstücke in

ganz unterschiedlichen Stilen: modern und cool, romantisch und

ländlich, farbenfroh oder dezent. Was uns besonders gut gefällt,

weil nachhaltig und geldsparend: Kindermöbel, die mitwachsen –

vom Baby bis zum Teenager. Entsprechend dem Alter des Kindes

könnt ihr die Möbel eurer Kinder umwandeln. So wird tatsächlich

das Babyzimmer so nach und nach zum Jugendzimmer. Dabei entsprechen

die Möbel allen vorgeschriebenen europäischen Normen

und erfüllen so auch alle Sicherheitsstandards. Angucken könnt

ihr sie im Online-Shop oder bei DeBreuyn Kindermöbel in Köln. (rs)

Info: www.bopita.de

DeBreuyn Kindermöbel, Girlitzweg 20, 50829 Köln, www.debreuyn.de

Wald

Erleben

© bopita

W

Frü

GRÜN HOCH 3

Mehr Grün an Dächern und Fassaden. In besonders klimatisch

belasteten Gebieten unterstützt das Umwelt- und Verbraucherschutzamt

der Stadt Köln Hauseigentümer, Unternehmen und

Vereine. Das Förderprogramm „GRÜN hoch 3 | Dächer | Fassaden

| Höfe“ zielt darauf ab, wohnungsnahe Haus- und Hofflächen zu

begrünen. Damit verhindert man die sommerliche Hitzebelastung,

verbessert die Staubbindung und erhöht die Verdünstungskühlung.

Die Stadt wird also ein bisschen grüner für Umwelt und Klima.

Gefördert werden mit einem fünfzigprozentigen Zuschuss zum

Beispiel der Aufbau einer Vegetationsschicht, Rank-Hilfen und

Fassadenbegrünungs-Systeme, Pflanzen und Pflanzmaßnahmen

oder das Anlegen von Hochbeeten. (rs)

Info: www.stadt-koeln.de/gruenhoch3 und Tel. 0221 – 221-2 53 84

Foto: Stephie Wiechers/ NFJ NRW

WALD ERLEBEN

für Kinder von 6 bis 10 Jahren

beim Walderlebnistag Köln

Walderlebnistage für Kitas und Grundschulen. In Zusammenarbeit

mit der Naturfreundejugend NRW bietet der Verein Naturfreundehaus

KölnKalk naturpädagogische Ausflüge an. Lehrkräfte,

Erzieherinnen und Erzieher können zwischen dem Wald in Königsforst

oder Rösrath-Hoffnungsthal wählen. Bei der zweieinhalb- bis

dreistündigen Tour werden die Kindergruppen und ihre Betreuungspersonen

durch den Wald begleitet und nehmen Pflanzen,

Spuren und kleine Waldbewohner unter die Lupe. Die Touren sind

für Gruppen und Klassen von 20 bis 30 Kindern angelegt. Die Kosten

betragen 3,50 Euro pro Kind. Per E-Mail könnt ihr euch über

freie Termine an Schul- und Ferientagen informieren. (id)

Info: walderlebnistagkoeln@gmail.com, www.naturfreundehaus-kalk.de/

walderlebnistag

V

ein Ange


KOLUMNE KÄNGURU 02 I 19

9

DAUERSCHLEIFE

Oder: Schnelles lernen,

langsames lernen

Tränen, Frustration, aufkeimender Ehrgeiz, zittrige Versuche –

dann wieder Tränen, Frustration und so weiter: Unsere Fünfjährige

macht dieser Tage eine Krise durch und wir als Eltern sind gefragt,

sie achtsam zu begleiten. Also sie zu fördern, sie aber nicht durch

zu viel puschelige Förderung zu nachhaltiger Unselbstständigkeit

und Blödbommeligkeit zu verdammen. Es geht um die Kunst, eine

Schleife zu knoten.

Auch wenn ich unsere Tochter nicht als feinmotorisch unbegabt

bezeichnen würde, bekommt sie noch immer keine Schleife hin,

was sie ungemein wurmt. Das ist auch schon der Kern des Problems,

wenn Sie mich fragen. Ihre Ungeduld umnebelt ihre Auffassungsgabe,

deshalb sage ich gerne Zen-fähige Sprüche auf

wie „Wenn du ruhig und froh bleibst, können deine Finger besser

lernen“. Ich spüre in solchen Momenten den huldvollen Zuspruch

meiner Ahnen, deren geistiges Leben durch Konfuzius geordnet

und dann durch Laotse wieder gelockert wurde.

Meiner Tochter freilich ist das alles herzlich egal. „Zeig es mir noch

mal, Mama! Noch mal!“ Also binde ich Schleifen für mein Fleisch

und Blut. Ihre flackernden Augen folgen meinen Fingern und dem

Garn. Ganz langsam. Ein Hasenohr – dann ein Schal für das Hasenohr

– und dann durchziehen. Danach folgen meine Augen ihren Fingerchen.

Ganz langsam. Und dann, am Punkt des ewigen Fehlers,

wenn ich korrigierend auf sie einwirken will, kommt der absolute

Widerstand. „Nein, Mama! Lass mich! Das Hasenohr ist kaputt!!!

Ich schaffe es nie, nie!“ Ich atme. Ruhig. Nein, nein, wir werden

nicht laut. Eine Mama muss das sich aufbäumende Kind ermutigen,

ihm ein Vorbild sein – auch wenn sie Schlafmangel und tonnenweise

Zeug zu erledigen hat. „Noch mal, Mama, noch mal!“ So

geht es weiter und weiter und ich spüre, wie mir mein Zen-Dings

allmählich abhanden kommt. Ich kämpfe die Idee nieder, einfach

ein Youtube-Tutorial in der Dauerschleife (haha!) abzuspielen und

die Tochter geknebelt davor zu setzen. Man muss doch wenigstens

die Vorteile der verdammten Digitalisierung nutzen, oder nicht?!

Dann melden sich auch noch meine neunmalklugen Vorfahren zu

Wort! Die haben gut reden – schließlich lebten sie, mit Personal, in

einer Zeit ohne ständiges Dazwischengefunke, ohne nervige Nebenbei-Aufgaben,

wie dringend noch den Authentifizierungscode

für die blöde Steuersoftware auftreiben zu müssen, einkaufen und

Passwörter für die Erweiterung des Dropbox-Volumens raussuchen

und dabei auch noch lieblich aussehen zu müssen!!

Und überhaupt. Die sollen erst mal lernen,

meinen Vornamen richtig auszusprechen. Ist

doch wahr!

Herzlichst Ihre

#DEINURLAUB

#Deinezeit

Kinder- und Jugendreisen

Infos unter: www.jrk-ferien.de

/ jrk.nordrhein

/ jrk_nordrhein

OST E R

FERIE N

15. – 28. April

Abenteuerwoche

Klettercamp

Familien Kletterkurs

und vieles mehr!

bronxrock.de


10 NEUES AUS DER REGION

Alaaf

© iStockphoto.com/DarioEgidi

KAMELLE AUS FAIREM

HANDEL

Jecke ziehen durch die Straßen und

werfen Kamelle. So kennen wir unseren

Karneval. Doch was landet eigentlich

genau in unseren Beuteln und

Taschen? Statt auf billigen Süßkram

von zweifelhafter Herkunft setzt der

Verein „Jecke Fairsuchung“ lieber auf

Qualität statt Quantität, also auf fair

gehandelte Kamelle. Das Ziel: ein fairer

Anteil von 10 Prozent am süßen Wurfmaterial.

Info: www.jeckefairsuchung.net

KÖLLEALARM

„De Zoch kütt!“ heißt es bald, denn der

kölsche Karneval steht vor der Tür. Dann

schlüpfen große und kleine Jeckinnen und

Jecke wieder in die tollsten Kostüme und

feiern, was das Zeug hält! Und in unserer

schönen Region ist an diesen Tagen natürlich

so allerhand los.

Kölns größte Karnevalsparty für Kinder „KölleAlarm“ findet ab

diesem Jahr erstmalig im Dorint an der Messe statt. Die neue

Location in Deutz bringt einige Vorteile mit sich, so zum Beispiel

eine bessere Deckenhöhe für Tanzgruppen, eine größere

Bühne und deutlich bessere Parkmöglichkeiten für die Eltern,

die ihre Kinder zur Veranstaltung bringen oder abholen. Das

Konzept bleibt wie gehabt: Komplett ohne Alkohol können

Kids zwischen 12 und 16 Jahren ausgelassen Karneval feiern.

Im Eintritt von 8,50 Euro sind ein Freigetränk und ein Snack

enthalten. Alle weiteren nichtalkoholischen Getränke werden

zu „taschengeldfreundlichen“ Preisen angeboten. Und um den

Präventions-Charakter der Veranstaltung noch zu betonen,

wird auch die Drogenhilfe Köln mit einem Stand auf der Party

vertreten sein. (rs)

Info: www.koellealarm.de


11

KLEINES GEWINNSPIEL

AMPELJECK ALAAF!

Unser kölsches Ampelmännchen ziert Jacken,

T-Shirts, Hoodies und Strampler. Er fühlt sich

in der 5. Jahreszeit besonders wohl und möchte

dann unbedingt um die Häuser ziehen. Wir

verlosen deshalb ein Kinder-Sweatshirt mit

dem Motiv „Kölle is bunt“.

Mitmachen könnt ihr unter

www.kaenguru-online.de.

KEINE KURZEN FÜR KURZE

Das Durchschnittsalter, in dem junge Menschen das erste

Mal Alkohol konsumieren, steigt kontinuierlich an. Und besonders

im Karneval besteht die Gefahr, zum „Kurzen“ zu

greifen. Die Kampagne „Keine Kurzen für Kurze“ soll Kinder

und Jugendliche genau davor schützen.

Info: 0221 – 221-2 79 98

LACHENDE PÄNZ ARENA

KOSTÜMALARM

Beim neuen Kölner Kostümalarm am 2. und

3. Februar gibt es ausgefallene Kostüme,

schräge Vintageartikel, DIY-Stoffe und Materialien,

Schnäppchen, Verleih-Services

und einen großen Flohmarkt-Bereich voller

gebrauchter Verkleidungen. Auch Kinder

dürfen sich über lustige Kostümideen und

spaßige Unterhaltung freuen. Im Anschluss

findet eine After-Markt-Party mit Karnevalsmusik,

Streetfood und Funkemariechen

statt.

Bereits zum dritten Mal findet dieses Jahr in der

Lanxess-Arena die „Lachende PÄNZ Arena“ statt. Am

9. Februar sind alle jecken Pänz und ihre Eltern eingeladen,

mit Kölner Bands, Tanzgruppen und Zauberkünstlern

den Karneval zu feiern.

Info: www.lachende-koelnarena.de

GEWINNSPIEL

Info: www.kostuemalarm.de

PFANNEKUCHENSITZUNG

Kostüm an und los geht’s auf die Pfannekuchensitzung mit der

Band Rita + der kleine SCHOSCH! Für Kinder ab 4 Jahren gibt

es etwas auf die Ohren, und zwar tolle Kindermusik, die die Fantasie

anregt und zum Mitsingen und Mittanzen einlädt. Bei diesem

Familienkarneval geht es um den größten Pfannekuchen

der Welt, der mal so gar keine Lust hat, sich aufessen zu lassen.

Also mischt er sich unter Ballett tanzende Nilpferde, schüchterne

Schimpansen und Füchse in der Disco. Die Pfannekuchensitzung

findet zwischen dem 2. Februar und dem 2. März an verschiedenen

Orten in Köln und Umgebung statt.

Der Eintritt beträgt 8 Euro für Kinder und 12 Euro für Erwachsene.

Karten bekommt ihr an den Veranstaltungsorten und bei

KölnTicket.

Info: www.rita-und-der-kleine-schosch.de

unterstützt die Pfannekuchensitzung

als Medianpartner!

RAUS AUS KÖLN

Braucht ihr mal ein Wochenende ohne Köln? Dann seid ihr bei

uns genau richtig, denn wir verlosen einen Gutschein für ein

Familienwochenende in einer Jugendherberge im Rheinland!

Freut euch auf ein kleines Ferienabenteuer mit zwei Übernachtungen

und Halbpension. Reisen können zwei Erwachsene

und bis zu drei Kinder bis 14 Jahre. Alle Informationen

zu den Familien-Jugendherbergen im Rheinland findet ihr

auf www.jh-familien.de und im kostenlosen Katalog „Meine

Ferien 2019“.

Mitmachen: Wer den Reisegutschein für das Familienwochenende

gewinnen möchte, schickt bis zum 15. Februar

eine E-Mail mit dem Betreff „Jugendherberge“ an gewinnspiel@kaenguru-online.de.


12 NEUES AUS DER REGION

33 BOGEN UND EIN TEEHAUS

Schauspiel-Premiere im Theater Bonn. „33 Bogen und ein Teehaus“,

die autobiografische Geschichte von Mehrnousch Zaeri-

Esfahani liegt inzwischen Jahrzehnte zurück, dennoch ist ihre Erzählung

vom Verlust der Heimat und von der Flucht in ein fremdes

Land zeitlos wichtig. In der Werkstatt im Theater Bonn feiert am

21. Februar die gleichnamige Bühnenadaption für Kinder ab 11 Jahren

Premiere und handelt von Mehrnouschs Flucht aus dem Iran in

den 1980er Jahren. Nach dem Sturz des Schahs müssen das Mädchen

und ihre Familie das Land verlassen, um Diktatur und Krieg

zu entkommen. Ihr kräftezehrender, monatelanger Weg führt sie

zunächst in die Türkei, von der sie anschließend als Asylsuchende

durch das geteilte Deutschland geschickt werden, bevor sie

schließlich ein neues Zuhause finden.

Info: 21.2., 18 Uhr, Theater Bonn/Werkstatt, Rheingasse 1, 53111 Bonn,

www.theater-bonn.de

SPOTLIGHTS

Das Schultheaterfestival der Jungen Theatergemeinde

Bonn geht in diesem Jahr

in die siebzehnte Runde und wird Ende

Juni/Anfang Juli 2019 an verschiedenen

Bühnen in Bonn stattfinden. Theatergruppen

an Schulen oder in Jugendeinrichtungen

in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis

können sich ab sofort bewerben. Den

überzeugendsten Produktionen winkt der

„Bonner Kobold“ als besondere Auszeichnung.

Für die Grundschulen und Unterstufen

gibt es eine eigene Trophäe, den

„KupferKobold“ zu gewinnen.

www.spotlight-bonn.de

FAMILIENKREIS

Der Verein Familienkreis, der sich dafür

einsetzt, Bonner Familien schnell und

unbürokratisch zu unterstützen, hat eine

neue Website. Dank klarem Design und

intuitiver Seitenstruktur finden sich Besucherinnen

und Besucher schnell auf der

Seite zurecht und können alle nötigen Informationen

zum Familienkreis einsehen.

Auch die Möglichkeiten, den Verein mit

ehrenamtlichem Engagement oder finanziell

zu unterstützen, lassen sich sofort

mit wenigen Klicks aufrufen.

www.familienkreis-bonn.de

SONNTAG IM MUSEUM

Am 10. Februar dreht sich im Forschungsmuseum

Koenig alles um das Känguru! ;)

Also gut, nicht ganz, denn auch die übrige

Fauna Australiens ist Thema des Familiensonntags.

Hier begeben sich Kinder von

6 bis 9 Jahren und ihre Eltern auf eine

spannende „Reise“ durch Australien und

lernen die abwechslungsreiche Tierwelt,

aber auch das Leben der Ureinwohner

kennen. Außerdem werden Bumerangs

gebastelt und Didgeridoos gespielt.

www.zfmk.de

“EINE FASZINIERENDE REISE

DURCH EUROPAS LETZTE WILDNIS”

FAMILIE&CO

ERZÄHLT

VON

ANKE

ENGELKE

AILOS REISE

UNTERSTÜTZT

DIE ARBEIT

DES WWF

Jeder Tag isT ein neues abenTeuer!

AB 14. FEBRUAR IM KINO

AILO-DERFILM.DE

SCHULMATERIAL ERHÄLTLICH AUF AILO-DERFILM.DE


NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 02 I 19

13

SCHULKINOWOCHEN

DER BUMMELKASTEN

Kindermusik, die nicht nur Kinder unterhält. Bernhard Lütke ist der Bummelkasten.

Der Musiker und Künstler aus Berlin schreibt Lieder für Kinder –

ohne langweilige, pädagogische Texte und lahme Melodien, dafür mit Beatbox

und Klangexperimenten. Lütkes Texte sind erfrischend lustig und bringen

nicht nur seine kleinsten Zuhörer zum Mitsingen, wenn er mit seinen Liedern

auf Tour geht. Mit dabei sind Songs wie „Chronisch Euphorisch“ und „Kommt

ihr bitte“. Wenn Lütke dann als „Rolltreppenmax“ auftritt, könnte auch die

eine oder andere Klopapierrolle durch den Saal fliegt. Schließlich nimmt sich

der „Rolltreppenmax“ auch immer eine Rolle Klopapier als Souvenir mit. Am

9. Februar könnt ihr den Bummelkasten in Köln live erleben. (id)

Info: 9.2., 14 Uhr, Club Volta, Schanzenstr. 6–20, Gebäude 2.10,

51063 Köln, www.bummelkasten.de

KLEINES GEWINNSPIEL

Wir verlosen 2 x 2 Karten für das Konzert am 9 Februar. Schickt

bis 6. Februar eine E-Mail mit dem Betreff „Bummelkasten“ an

gewinnspiel@kaenguru-online.de. Eure Tickets werden an der Kasse

hinterlegt.

Unterricht im Kinosaal. Vom 24. Januar

bis zum 6. Februar laufen die SchulKino-

Wochen in NRW. Bei diesem Projekt können

Schulklassen ermäßigt ins Kino gehen.

In 120 Kinos, darunter auch fünf aus Bonn,

werden rund 100 aktuelle Spielfilme und

Filmklassiker, Dokumentar- und Animationsfilme

vorgeführt. Das Programm, das

nach Schulfächern, Altersempfehlungen

und Themen zusammengestellt wurde,

steht unter dem Motto „ZUSAMMEN leben.

sehen. lernen.“. Bei manchen Vorstellungen

sind Filmschaffende anwesend, die an

dem gezeigten Film mitgearbeitet haben.

Hier können die Klassen mit den Menschen

hinter den Filmen sprechen. Für Lehrende

werden Fortbildungen, Kinoseminare und

Filmgespräche angeboten und sie bekommen

Begleitmaterial zu den Filmen für die

Vor- und Nachbereitung. (id)

Info: SchulKinoWochen NRW, 24.1.–6.2.,

www.schulkinowochen.nrw.de

BUCHTIPPS

VON „JULI LIEST“

Blog für Kinder- und Jugendbücher. Auf der Frankfurter

Buchmesse wurde in diesem Jahr zum zweiten

Mal der Buchblog Award verliehen. 679 Buchblogs und

-kanäle waren in neun Kategorien ins Rennen gegangen.

Im Bereich Kinder- und Jugendliteratur setzte sich der

Blog „Juli liest“ von Julia Bousboa durch. Auf ihrer Seite

empfiehlt die Autorin pädagogisch wertvolle und gesellschaftlich

relevante Bücher aus unterschiedlichsten

Themen in abwechslungsreichen Formaten. Besonders

am Herzen liegt ihr aber das Thema Diversität. Das Motto

ihres Blogs? „Weltkultur statt Leitkultur“. Und so präsentieren

sich ihre Buchtipps als buntes Sammelsurium

von Kinder- und Jugendbüchern aller Art, das jungen

Menschen die Vielfalt der Kulturen über die Literatur näherbringt.

(rs)

Info: www.juliliest.net

UNTER MEINEM BETT

Musik für Kinder. Gerade ist die vierte CD des Kindermusik-Samplers

„Unter meinem Bett“ erschienen, an

dem sich wieder zahlreiche deutschsprachige Musikerinnen

und Musiker beteiligen haben – darunter Gorilla

Club, Dota, Alin Coen, Buddy Buxbaum (Ex-Deichkind)

und andere. Die Namen stehen für die Bandbreite der

neuen Sounds fürs Kinderzimmer, die bestimmt Kindern

und Eltern gefallen. (ph)

Info: www.facebook.com/UntermeinemBett


14 MEDIEN

AILOS REISE

© 2019 Valdés – Borsalino Productions – Gaumont – MRP Matila Röhr Productions

Mit den Rentieren durch Lappland. Der Naturfilmer Guillaume Maidatchevsky

und seine Crew haben sich 24 Wochen auf die Spur der

„Finse“-Herde begeben: eine der vier großen Rentier-Herden, die

frei durch Lappland ziehen und ungefähr 300 Tiere umfasst. Ailo

ist eines von ihnen. Der Film begleitet ihn durch sein erstes Lebensjahr

– von der Geburt im Frühling bis zur ersten Wanderung zu den

Gipfeln, wo die Herde den Winter verbringt. Während Ailo aufwächst,

begegnet er vielen anderen Tieren, die in Lappland heimisch sind.

Einige sind für ihn harmlos, wie das Hermelin oder der Polarfuchs.

Doch andere Tiere sehen ihn als Beute: Wölfe, der Steinadler und

der Vielfraß. Nicht nur Ailo erfährt in diesem Film, dass die Natur

hart sein kann. Aber an der Seite seiner Mutter lernt er zu überleben

und wächst auf der Wanderung zu einem großen Rentier heran.

Erzählt wird die Geschichte von Anke Engelke. Dieses Filmprojekt ist

eine faszinierende Natur-Doku, die auch auf die Gefahren der globalen

Erwärmung für das Ökosystem in Lappland hinweist. (id)

Info: ab dem 14. Februar im Kino, www.ailo-derfilm.de

© peppermint enterprises/24 Bilder

DIE SCHNEEKÖNIGIN: IM SPIEGELLAND

Teil 4 der Animationsfilmreihe. Die Abenteuer von Gerda gehen

weiter: Als der mächtige König Harald den Beschluss fasst, jegliche

Form von Magie im ganzen Königreich zu verbieten, wird jeder, der

magische Kräfte besitzt, ins Spiegelland verbannt. Gerda kann zwar

nicht zaubern, betreibt aber mit ihren Eltern und ihrem Bruder ein

Geschäft für Magie. Und so lebt auch sie seither als Gefangene im

Spiegelland. Um ihre Familie, das Königreich und die Magie zu retten,

muss das schüchterne Mädchen all seinen Mut zusammennehmen

und die böse Schneekönigin um Hilfe bitten. So beginnt eine

abenteuerliche Reise, auf der Gerda nicht nur auf Trolle und Piraten

trifft, sondern auch entdeckt, dass die allergrößte Kraft in der

Magie der Freundschaft liegt. Der auf dem beliebten Klassiker „Die

Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen basierende Animationsfilm

entführt das junge Publikum in eine märchenhafte Welt, in

der positive Werte wie Freundschaft und Mitgefühl im Mittelpunkt

stehen. (rs)

Info: Filmstart 21. Februar, FSK 6

© mindjazz pictures

UNZERTRENNLICH

Doku über besondere Geschwisterbeziehungen. Svea, Max, Eray,

Eymen und Gustaf unterscheiden sich in Alter, Interessen und Lebensart.

Was sie gemeinsam haben: ein Leben mit einem behinderten

oder lebensverkürzt erkrankten Geschwisterteil. In diesem

Film erzählen sie von ihrem Alltag, ihren Erfahrungen und Problemen.

Sie berichten, wie sie sich gefühlt haben oder fühlen, wenn

der Bruder oder die Schwester im Mittelpunkt des Familiengefüges

steht – und welche Rolle sie selber darin eingenommen haben.

Es wird bald klar, dass sie ganz verschieden mit ihren Lebenssituationen

umgehen und es nicht den einen, richtigen Weg für eine

solche Lebenslage gibt. Diese unterschiedlichen Wege erzählt

Regisseurin Frauke Lodders wertfrei und auf Augenhöhe mit den

Protagonisten. Sie baut dadurch Aufmerksamkeit und ein besseres

Verständnis für ein schweres Thema auf, das sie den Zuschauern

mit ihrem Film unaufdringlich, aber ernsthaft ans Herz legt. (id)

Info: „Unzertrennlich – Leben mit behinderten und lebensverkürzt

erkrankten Geschwistern“, ab 17. Januar im Kino


MEDIEN KÄNGURU 02 I 19

15

OSTWIND – ARIS ANKUNFT

Teil 4 der Pferdefilmreihe

Fotos: © 2018 Constantin Film Verleih GmbH/

SamFilm GmbH/Marc Reimann

Der außergewöhnliche schwarze Hengst galoppiert wieder über

die Leinwand. Für Mika und ihren Ostwind geht es in ihrem neuesten

Kinoabenteuer um Leben und Tod: Nach einem Zwischenfall

in Andalusien werden die beiden auf eine harte Probe gestellt, die

das Mädchen in einer Art Dornröschenschlaf und den einst stolzen

Hengst als bloßen Schatten seiner selbst hinterlässt. Mikas Großmutter,

Sam und Herr Kaan versuchen unterdessen, Gut Kaltenbach

am Laufen zu halten, wobei sie Unterstützung von der ehrgeizigen

und scheinbar netten Isabell bekommen.

Ari – eine temperamentvolle neue Heldin

Regie beim neuesten Ostwind-Abenteuer führt dieses Mal die

preisgekrönte Theresa von Eltz nach einem Drehbuch von Bestseller-Autorin

Lea Schmidtbauer. Auch wenn sich der dritte Film

der Reihe, „Ostwind – Aufbruch nach Ora“, im Jahr 2016 für die

Zuschauer ein wenig wie ein Abschluss angefühlt habe, so sei es

seitens des Produktionsteams nie so gesehen worden, erklärt die

Regisseurin. Ostwind war nie als Trilogie geplant und so ist es nicht

verwunderlich, dass es nun in „Ostwind – Aris Ankunft“ mit einer

neuen Protagonistin weitergeht. Diese Figur ist Ari, ein ungewöhnlich

rebellisches Mädchen, das sich von niemandem etwas gefallen

lässt. Ihr Temperament kommt nicht von ungefähr: Als Waisenkind

wird sie von einer Pflegefamilie zur nächsten herumgereicht und

kommt so auf unglaubliche acht Familien in drei Jahren. Nie fühlt

sie sich geborgen, nie fühlt sie sich zu Hause und verstanden – bis

sie auf Ostwind trifft. Sie gibt dem schwarzen Hengst eine neue

Energie und erlaubt es, die Geschichte, aus einer anderen Perspektive

zu erleben: wild, ungezügelt und doch am Ende herzerwärmend.

(rs)

Kinostart: 28. Februar,

ohne Altersbeschränkung

Als Fanny die impulsive Ari nach Kaltenbach bringt, fühlt sich das

Mädchen sofort von Ostwind angezogen. Mit ihrer ungezähmten

Wildheit und Energie scheint Ari eine besondere Wirkung auf den

berühmten Hengst zu haben und bringt ihn dazu, seinen Unterstand

zu verlassen und sein Futter wieder anzurühren. Finden Mika

und Ostwind in ihr eine Seelenverwandte auf Gut Kaltenbach? Und

schafft es Ari, Ostwind vor dem skrupellosen Pferdetrainer Thordur

Thorvaldson zu beschützen?

SCHÜLERZEITUNGSWETTBEWERB

Die Kreissparkasse Köln sucht zusammen

mit zehn regionalen Tageszeitungen

und dem Rheinischen Sparkassen- und

Giroverband (RSGV) die beste Schülerzeitung

in der Region. Den besten Teams

im Rheinland winken Geldprämien von

insgesamt 2.250 Euro und Preise im Gesamtwert

von über 15.000 Euro. An dem

Wettbewerb können alle regelmäßig erscheinenden

Schülerzeitungen im Rheinland

teilnehmen. Bewerbungsschluss ist

der 8. Februar 2019. www.rsgv.de

SAFER INTERNET DAY

Am 5. Februar findet der jährliche internationale

Safer Internet Day 2019 statt.

Unter dem Motto „Together for a Better

Internet“ ruft die Initiative der Europäischen

Kommission wieder weltweit zu

Veranstaltungen und Aktionen rund um

das Thema Internetsicherheit auf. In

Deutschland stellt die Initiative Klicksafe

zum Safer Internet Day ein umfangreiches

Informations- und Serviceangebot für alle

Interessierten zur Verfügung.

www.klicksafe.de

FIETE WORLD

Seemann Fiete ist wieder da und dieses

Mal hat er eine ganze Welt mitgebracht,

die zum Spielen und Entdecken einlädt.

Mit Fiete World gibt es für Kinder ab 4

Jahren jetzt eine Art digitales Puppenhaus,

in dem sie mit zahlreichen Figuren,

Objekten und Fahrzeugen allein oder

sogar zu zweit interagieren können. Sie

können sich verkleiden, Kuchen backen,

Traktor fahren, Blumen pflanzen, Piratenschiffe

steuern, Schätze finden und vieles

mehr. www.fiete-app.com


16

MEDIEN

DEUTSCHES KINDER-

UND JUGENDFILMZENTRUM

Teilnehmerfoto beim Deutschen

Jugendfotowettbewerb 2010

© Winona Pawelzik, Deutscher Jugendfotowettbewerb

Smartphones, Internet, Social Media, Video on

Demand, Kino, DVD: Es gibt so viele verschiedene

Medien, dass es schwierig ist, sich nicht im medialen

Dschungel zu verirren – auch und besonders für

Kinder und Jugendliche. Das Deutsche Kinder- und

Jugendfilmzentrum, kurz KJF, hilft, die Orientierung

und einen Überblick zu behalten und auch, sich selbst

kreativ in den Medienwelten zu entfalten.

Filmempfehlungsportale

Einen großen Fokus legt das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum

(KJF) – wie der Name schon andeutet – auf das Medium Film.

Bei der Vielzahl von Filmen kann ein Ratgeber bei der Wahl für den

Filmabend oder Kinobesuch eine willkommene Hilfe sein. Was die

Filmportale des KJFs zu etwas Besonderem macht: Sie richten sich

explizit an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Auf kinderfilmwelt.de werden Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

bei ihrer Filmauswahl unterstützt. Sie werden direkt angesprochen

und die Seite ist altersgerecht, verständlich und übersichtlich aufgebaut.

Mit Spielen, einem Filmlexikon und einem virtuellen Filmstudio

bekommen kleinen Filmfreunde weitere Einblicke in die Welt

des Films. Ein Bonus für Kinder und Eltern: Die Kinderfilme erhalten

eine Altersempfehlung, die auf pädagogischer Basis getroffen

wird – im Gegensatz zu der Altersfreigabe der FSK. Jugendliche

und junge Erwachsene können sich auf kinofilmwelt.de über aktuelle

Filme im Kino und auf DVD, BluRay oder Streaming-Diensten

informieren. Sie erhalten Empfehlungen zu Filmen aus aller Welt,

die für sie relevant oder interessant sind, und können durch Themenlisten

stöbern. Auch hier wird die Altersfreigabe durch eine

Altersempfehlung ergänzt.

Bundeswettbewerbe

Wer sich mit Medien beschäftigt und sie gestaltet, übt sich darin, sie

zu verstehen und zu hinterfragen. Darum fördert das KJF die aktive,

kreative Medienarbeit durch Bundeswettbewerbe zu Fotografie,

Film und Multimedia. Bei diesen können junge Menschen bis 25

Jahren alleine oder in Gruppen teilnehmen. Eine Ausnahme ist der

Generationenfilmpreis – hier kann auch die Generation „50plus“

mitmachen. Bei den Wettbewerben sind Thema, Genre und Stil frei

wählbar – was zählt ist Originalität. „Eine gute Geschichte hat bei

uns immer Vorrang gegenüber einer perfekten filmtechnischen

Umsetzung“. erklärt Thomas Hartmann, Projektleiter für den Jugendfilmwettbewerb.

Die Preisverleihungen finden dabei in Rahmen

von großen Festivals und Veranstaltungen statt. So wird zum

Beispiel der Jugendfotopreis auf der photokina in Köln vergeben.

Kulturelle Medienbildung

Darüber hinaus bietet das KJF mit zahlreichen Projekten und Seminaren,

Publikationen und Fachbeiträgen weitere Bildungsangebote

und unterstützt die Vernetzung und den Dialog rund um die

Film- und Medienbildung. Gefördert wird das KJF vom Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. (id)

Info: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum,

Küppelstein 34, 42857 Remscheid,

Tel. 02191 – 79 42 33, www.kjf.de


NEUES AUS DER REGION KÄNGURU 02 I 19

Musik entdecken

mit Kindern

17

Geben Sie Ihrem Babysitter frei und packen Sie die

Lieblingskuscheltiere Ihrer Kinder ein, denn Musik

erlebt sich mit der ganzen Familie am schönsten:

Kommen Sie zu den Konzerten von PhilharmonieVeedel

in verschiedenen Stadtteilen Kölns! Genießen Sie

in der großen Kölner Philharmonie unterhaltsame

Kinderkonzerte und die »Familiensache«, bei der die

Kinder während der ersten Konzerthälfte auf die Musik

der zweiten Hälfte vorbereitet werden, und erkunden

Sie beim Kindertag oder in einem Familienworkshop

gemeinsam die unterschiedlichen Seiten der Musik!

Weitere Informationen zum Programm sowie zum Kartenkauf:

koelner-philharmonie.de/mit-kindern/

0221 280 280

Illustration: Sonja Irini Dennhöfer/KölnMusik


18 REISEN

Zertifizierte Familien-Skiregionen

WINTERERLEBNISSE

IM SCHATTEN DER ZUGSPITZE

Von Christoph Schrahe

Fotos: © Christoph Schrahe

In Tirol hat man die Bedeutung der Familien für die

Zukunft der Wintersportorte im Land entdeckt. Die

Zertifizierung besonders familienfreundlicher Skigebiete

soll dafür sorgen, dauerhaft mehr Eltern und

Kinder für den Urlaub im Schnee zu begeistern. Von

den bislang 18 ausgezeichneten Skigebieten liegen

zwei in der Tiroler Zugspitz Arena. Erlebnisreicher

Winterurlaub funktioniert dort sogar abseits der Piste.

Potego bildet die Nachhut, denn er ist der Chef. Zumindest solange

die Stuten nicht dabei sind, denn Lamahengste haben in der

Herde nichts zu sagen. Doch heute Abend sind die acht männlichen

Lamas unter sich, mal abgesehen von den Teilnehmern an

der geführten Lamawanderung durch Biberwier, der kleinsten und

dörflichsten Ortschaft im Moos, dem weiten Talkessel unterhalb

der Tiroler Seite der Zugspitze. Mit den friedlichen, folgsamen

Tieren in der Dunkelheit durch das tief verschneite Dorf, entlang

der mattweiß schimmernden Felder und zwischen sich unter der

Schneelast biegenden Bäumen zu schreiten, hat geradezu therapeutische

Wirkung: Die acht teilnehmenden Teenager vergessen

völlig, ihre Smartphones zu zücken.

Zahlreiche Aktivitäten für Familien

Das Fotografieren erledigen die mitlaufenden Eltern, die ebenfalls

verzückt, aber eben nicht ganz so impulsgesteuert sind und daher

daran denken, die Momente fürs Familienalbum festzuhalten. Die

wöchentlich stattfindende Wanderung mit den Lamas von Martin

Kuprian, dessen Familie die Tiere bereits in der dritten Generation

züchtet, ist eine der zahlreichen kostenlosen Aktivitäten, die Familien

in der Tiroler Zugspitzregion abseits der Pisten unternehmen

können. Auch Fackelwanderungen und Schneeschuh-Schnuppertouren

zählen dazu. Nur rechtzeitig anmelden muss man sich.

Action statt Achtsamkeit ist das Motto beim freitäglichen Funsport-

und Rodelabend an der Marienbergbahn am Ortsrand von

Biberwier. Die beleuchtete Piste ist dann zum Befahren mit allerhand

vertrauten und exotischen Fahrgeräten freigegeben: vom

Airboard über Skifox – einem Melkschemel mit Kufe –, Snowbikes

und Rennrodel bis zu minimalistischen Zipflbobs. Mit gültigem Skipass

kann man die Sesselbahn kostenlos nutzen, die Miete der Geräte,

die man während des Abends munter wechseln kann, kostet

acht Euro.


-

für Kinder

4–12 Jahre

-

-

-

19

Wir bauen ein Iglu!

Tagsüber können Kids als Realweltalternative

zu Minecraft am Grubigstein oberhalb von

Lermoos ein Iglu aus Schneeblöcken errichten.

Bei der vierstündigen Aktion geht es zunächst

mit Schneeschuhen in zehn Minuten durch den

traumhaft stillen Winterwald zum Bauplatz in

1.700 Meter Höhe. Hier wartet schon ein offenes

Lagerfeuer, auf dem mittags Suppe gekocht

wird. Aber zunächst heißt es Arbeiten: Schnee

festtreten, einen Graben ausheben, an dessen

Bergseite Quader aus dem Schnee sägen und

zur Baustelle tragen. Dort warten Christian und

Dietmar. Die beiden ausgebildeten Bergführer

der Alpinschule Lermoos fungieren als leitende

Architekten, zirkeln den Grundriss des Iglus in

den Schnee und entscheiden, welcher Block wo

hinkommt.

Genau Meine

Ferien

NEUE KATALOGE

NEUE PROGRAMME

JETZT PLÄTZE

SICHERN!

Jugendherbergen

Du willst:

Sport & Erlebnis

Natur & Abenteuer

Phantasie & Spiel

Sprachen & Lernen

im Rheinland

Dann bist Du hier richtig:

„Meine Ferien 2019“ –

Urlaub in den Jugendherbergen

im Rheinland,

gemeinsam mit Freunden

oder der Familie.

Jetzt kostenlose Kataloge

für 2019 anfordern!

JH-FERIEN.DE

AKTIVREISEN FÜR KINDER & FAMILIEN

BEILAGE

JUGENDHERBERGEN

FÜR FAMILIEN

Meine Ferien 2019

Jugendherbergen im Rheinland

50%

Rabatt

JH-FAMILIEN.DE

ANGEBOTE & SERVICE FÜR FAMILIEN

Familien 2019

Jugendherbergen im Rheinland

Ferien_Schrift 2019.in d 1 09.10.18 17:23

Familien 2019*.in d 1 09.10.18 16:49

Service-Team der herbergen im Rheinland

Jugend-

Telefon: 0211 3026 3026

service@djh-rheinland.de

www.jh-ferien.de


20

REISEN

Fotos: © Zugspitzarena Tirol

Zwischenzeitlich machen sich angesichts unregelmäßiger und

wackliger Blöcke Zweifel breit, ob das Werk gelingen wird. Aber je

tiefer die Arbeiter in der Schneemiene vordringen, desto tragfähiger

werden die weißen Bausteine. Zwei letzte Quader machen den

Deckel zu. Abschließend wird durch den Schnee von unten ein Zugang

ins Innere gegraben. Als die dort verbliebenen Konstrukteure

wieder ans Tageslicht kommen, applaudiert der Rest der Montagetruppe.

Darunter auch so mancher Vater, der soeben die kindliche

Liebe zum Spielen im Schnee wiederentdeckt hat.

Srbik legt außerdem Wert auf Komfort: In der Pistengastronomie

gibt es keine Selbstbedienung (kein Jonglieren von beladenen

Tabletts!) und in allen fünf Restaurants spezielle, gesunde Kindergerichte.

Das Restaurant Confetti Alm an der Talstation der

kindersicheren 6er-Sesselbahn wartet mit Kinderspielbereich und

Indoor-Kletterwand auf. Draußen gibt es einen großen Übungsbereich

und entlang des Sessellifts breite, mäßig geneigte Hänge, die

auch weniger versierten Familienmitgliedern entspanntes Skifahren

ermöglichen.

Fahrvergnügen im Pistenbully

Die Väter (und alle anderen Kinder ab zehn Jahren) können am

Grubigstein außerdem täglich ihre Affinität zu PS-starken Maschinen

ausleben: als Co-Pilot im Pistenbully. Die sechs Meter breiten,

neun Tonnen schweren Ungetüme haben 390 PS unter der Haube

und ein ganz besonderes Fahrverhalten, das während der zweistündigen

Fahrt für manche Überraschung sorgt. Mit Frontschaufel,

Fräse und Glättbrett sorgen die Schneekatzen dafür, dass die

Pisten sich allmorgendlich in möglichst familienfreundlichem Zustand

präsentieren, denn nicht nur abseits, auch in den Skigebieten

setzt man in der Tiroler Zugspitz Arena voll auf Familien.

Skigebiete für Familien

Die beiden Ehrwalder Skigebiete sind sogar offiziell als Familienskigebiete

zertifiziert. Für Hans Heinrich Srbik, den Eigentümer

der Ehrwalder Wettersteinbahnen, ist es eine Herzensangelegenheit,

Familien bestmöglich zu bedienen. Schließlich kommt der in

Bayern lebende Mittsiebziger noch regelmäßig selbst mit Kindern

und Enkelkindern nach Ehrwald, um direkt von seinem Elternhaus

aus auf die Piste zu starten. Die Lage direkt am Ort ist das große

Plus des kleinen Skigebiets. Von vielen Quartieren sind es nur ein

paar Schritte zum Lift. Dort gibt es natürlich ein Ski-Depot, so dass

niemand seine Ski durch das Dorf schleppen muss – für die Zertifizierung

als Familienskigebiet ist das ein Muss.


REISEN KÄNGURU 02 I 19

21

Komfort und Naturerleben

Mit einer wirklich leichten Talabfahrt (so leicht, dass man sie an

zwei Abenden pro Woche sogar zum Rodeln nutzt) wartet auch

das Skigebiet Ehrwalder Alm auf. In tief eingekerbten Alpentälern

durchaus keine Selbstverständlichkeit. Zentrum des Geschehens

ist das auf 1.500 Meter Höhe gelegene Tirolerhaus an der

Bergstation der Gondelbahn, die von Ehrwald hinaufführt. Hier

findet man das Kinderland der Skischule, die Kleinkindbetreuung

und eine vorzügliche Gastronomie, in der es dank Rolltreppen zu

den Toiletten kein halsbrecherisches Treppensteigen in Skistiefeln

gibt. Auch sonst setzt man an der Ehrwalder Alm voll auf

Komfort: sämtliche Sesselbahnen verfügen über Sitzheizung und

Wetterschutzhauben.

Für Abwechslung beim Abfahren sorgen die Funslope mit ihren

Tunnels, Steilkurven, Wellen und Soundeffekten sowie der Familypark

mit kleinen Sprüngen und leichten Rails. An Tagen mit

guten Schneebedingungen bedarf es dieser gebauten Elemente

jedoch gar nicht. Dann locken die Wälder im Pistenrandbereich mit

Abenteuern im tiefen Schnee. In Begleitung von Skilehrern ist das

eine gefahrlose Angelegenheit. Die Profis mit den roten Anzügen

wissen, welche verborgenen Routen bei welchen Verhältnissen befahrbar

sind. Für Kinder ist das ein Naturerlebnis, das an Intensität

kaum zu überbieten ist – und das sie immer wieder erleben wollen,

auch wenn sie schon längst keine Kinder mehr sind. Die Tiroler

wissen das.

INFORMATIONEN

SKIFAHREN

Sechs alpine Skigebiete mit zusammen 142 km Abfahrten (davon

106 km beschneit und 17 km auf dem schneesicheren Zugspitzplatt)

und 56 Liften. Saison an Ehrwalder Alm und Grubigstein bis

22.4.19, Zugspitzplatt bis 28.4.19. Für Langläufer gibt es 131 km

kostenlose Loipen zwischen 1.000 und 1.600 Meter Seehöhe.

PREISE

Unterkünfte: Hotel garni Family Alm Tirol ab 141 € für 2 Erwachsene

und 2 Kinder im Familienzimmer (Küchenzeile, Esstisch) inkl.

Frühstück mit vielen biologisch und regionalen Produkten, Sauna,

Spielbereich, Verleih von Kinderwagen, Babykraxe, Babybadewanne,

Babybett. www.familyalm.at;

Ferienwohnungen für 4 Personen ab 65 €/Tag, Buchung unter

www.zugspitzarena.com.

Sonstiges: Familientarif (2 Erw., 2 Kinder unter 19 Jahre) Top Snow

Card (gültig auch in Garmisch und Mittenwald) für 6 Tage 667 €,

Kinder bis 5 Jahre fahren kostenlos, 2 Tage kosten für 2 Erw. und

2 Kinder z.B. in Berwang-Bichlbach 236 €, Familientarife auch für

ein Elternteil mit Kind/ern, Skikurs für Kinder ab 3 Jahre ab 250 €

für 6 Tage (jeweils 4 Stunden), Skikindergarten im Tirolerhaus auf

der Ehrwalder Alm (ab 0 Jahre) 14 €/Stunde.

Pistenbully Co-Pilot 40 € (Kinder 25 €), Iglu-Workshop 45 € (inkl.

Schneeschuh-Miete, Mittagessen und Getränken).

ANREISE

Mit dem PKW aus dem Rheinland vignettenfrei via Ulm, A7 und

B179, ca. 600 km. Per Bahn via München (1 x Umsteigen) in knapp

sieben Stunden nach Ehrwald.

AUSKUNFT

Tiroler Zugspitz Arena, Schmiede 15, A-6632 Ehrwald,

Tel. 0043 (0)5673 20 000, info@zugspitzarena.com,

www.zugspitzarena.com

www.konzert-hofner.com

DERAT

B 10 PENN

3.

SELBSTVERPFLEGUNG ERLAUBT!

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

(UR BER VESLTER & ARA UAR)

CAT BALLOU QUERBEAT

DIE ANDRÉ GATZKE-SHOW

CÖLLNER DOMSTÜRMER

SPÖKES ZAUBERIN PIPPA PELINA

KÖLNER KINDER-DREIGESTIRN

KINDERTANZGRUPPEN FK KÖLNER KARNEVAL

WAHNER WIBBELSTETZE WALKING-ACTS

MODERATION: MO-TORRES

CO-MODERATION: BEN WERTZ

09.02.2019

12.00 –15.00 UHR

(BESETZUNGSÄNDERUNG VORBEHALTEN)

EINE KARNEVALSGROSSVERANSTALTUNG DER GASTSPIELDIREKTION OTTO HOFNER GMBH IN DER LANXESS ARENA

UNTER DER MITWIRKUNG DES FESTKOMITEES KÖLNER KARNEVAL. LEITUNG: EBERHARD BAUER-HOFNER

PREIS: € 19,00, inkl. Gebühren / Kinder bis 12 Jahre € 15,50, inkl. Gebühren

(Kinder bis 3 Jahre haben freien Eintritt) (zzgl. Service-Gebühr)

TICKETS: 0221- 8020

UND AN ALLEN BEKANNTEN

VORVERKAUFSSTELLEN

ANZ-2681 Kanguru 89x128 LPA_01_rz.indd 1 15.01.19 11:03


22

© iStockphoto.com/Solovyova

REISETIPPS

FÜR FAMILIEN

DJOSER-INFOTAG

Am 2. Februar 2019 stellt das Team von Djoser Reisen von 10 bis

18 Uhr im Foyer des Rautenstrauch-Joest-Museums neue und bewährte

Reisen vor. Sei es der abenteuerliche Asientrip von Delhi

nach Peking aus dem Hauptkatalog. Sei es die Radtour durch das

Atlasgebirge Marokkos entlang geheimnisvoller Kasbahs und Oasen

aus der Reihe Djoser Aktiv. Oder sei es die Rundreise durch

die wunderliche Welt Ecuadors aus der Rubrik Djoser Family, die

besonders auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zugeschnitten

ist.

Info: www.djoser.de

REISE + CAMPING UND FAHRRAD ESSEN

Die Reise + Camping bietet vom 20. bis zum 24. Februar mit

mehr als 1.000 Ausstellern und Destinationen wieder viele Inspirationen

und eine Menge Insiderwissen rund ums Reisen.

Partnerregion ist in diesem Jahr Ost-Holland. Die Fahrrad Essen

zeigt parallel dazu an vier Tagen (ab 21.2.) mit rund 250

Ausstellern Fahrräder, Zubehör und radtouristische Angebote.

RUCKSACK REISEN

Familien, die Wert auf naturnahe, abenteuerliche

Aktivitäten und gemeinsame

Erlebnisse legen, sind bei Rucksack

Reisen genau richtig. Der Katalog 2019

präsentiert wieder außergewöhnliche

Reiseideen. Ob Kanutour in Schweden,

Familiencamp in Frankreich, Canyoning

in Norwegen, Segeltörn auf dem Ijsselmeer

oder Sportreise nach Griechenland

– der Veranstalter aus Münster bietet

Reisen, die Großen und Kleinen Spaß

machen und die ökologisch tragbar,

wirtschaftlich machbar sowie ethisch

und sozial gerecht sind.

Info: www.rucksack-reisen.de

Info: www.die-urlaubswelt.de oder www.fahrrad-essen.de

FAMILOTEL

Ob mit Baby, Kleinkind, Schulkind oder Teenager – der

Zusammenschluss von über 50 Familienhotels in fünf

Ländern hat Familien im Blick. Für jede Jahreszeit, für

unterschiedliche Familienkonstellationen und für verschiedene

Interessenlagen findet ihr hier Angebote – ob

Wellness oder Reiten, Urlaub für Alleinerziehende, für

Großeltern mit Enkeln oder Familien mit Hund.

Info: www.familotel.com

#DEINURLAUB#DEINEZEIT

Das Jugendrotkreuz Nordrhein startet in die Reisesaison

2019. Im Gepäck: ein vielfältiges Angebot für Kinder

und Jugendliche in den Sommer- und Herbstferien. Ob

Stand-Up-Paddling auf dem Mittelmeer, Abenteuerurlaub

auf Deutschlands schönsten Burgen oder ein Kinder-Mitmach-Circus

– insgesamt 43 Reisen bieten ein

abwechslungsreiches Programm und Begleitung durch

pädagogisch geschulte, freiwillige Betreuerinnen und

Betreuern.

Info: www.jrk-nordrhein.de/ferienfreizeiten/reisen


REISEN KÄNGURU 02 I 19

23

GRÜNER

LEBEN

KOCHEN OHNE FLEISCH

Darf es etwas weniger sein?

Endlich ist Weihnachten vorbei! Meine Oma sagte immer: „Nichts

ist schlimmer als eine Reihe von Feiertagen.“ In unserer Familie

kommt erschwerend hinzu, dass viele um die Weihnachtszeit Geburtstag

haben. Und an all diesen Feiertagen wird gut gegessen,

Fleisch natürlich – lecker. Im Alltag war das bisher kein großes

Thema, aber unsere Jüngste, Ella, hat im Internet recherchiert,

dass für die Produktion eines Kilogramms Rindfleisch 15.000 Liter

Wasser verbraucht werden. Auch der Flächenbedarf ist höher

als der von anderen Tieren oder von Alternativen nichttierischen

Ursprungs. Zudem gibt es Kinder in ihrer Klasse, die sich vegan

oder vegetarisch ernähren möchten. Was, das wissen wir von den

Eltern, zu Zerrüttungen im Familiengefüge führen kann.

© iStockphoto.com/courtneyk

Nach der Völlerei um Weihnachten waren wir aber gewillt, etwas

Neues auszuprobieren. Und wir haben die Latte gleich ganz oben

angesetzt: Das Fleischgericht, dass alle superlecker finden, soll im

Selbstkochversuch vegetarisch ersetzt werden: Bolognese.

Uns war klar, der Biss muss stimmen, Röstaroma gehört dazu und

es muss gut klebrig sein. Letzteres macht ohnehin die Tomate und

nach einiger Recherche im Internet haben wir folgendes Basisrezept

entwickelt: Karotten, Knollensellerie, etwas Stangensellerie,

Zwiebel und Knoblauch werden in feine Würfelchen geschnitten,

ordentlich mit Olivenöl und einer Prise Zucker angeschwitzt und mit

reichlich Tomatensoße (wir nehmen die aus der Flasche) abgelöscht.

Und nun kommt der Knaller: Grünkern. Quasi unreifes Getreide, das

durch Darren verzehrfertig gemacht wurde. Am besten geschrotet.

Dann hat es in etwa Größe und Biss von Hackfleischknübbelchen.

Das ganze schön eindicken lassen, nach eigenem Gusto noch Salz

und Pfeffer dazu – voilà. Ein bisschen haben wir am Ende geschummelt,

beziehungsweise wir haben es „nur“ vegetarisch, nicht vegan

geschafft. Mandelmehl als Parmesanersatz haben die Kinder nicht

akzeptiert. Aber meine Mutter war zu Besuch und sagte: „Mensch

eure Hackfleischsoße schmeckt ja wieder spitze.“

KRW-19-001_Anzeige-Känguru-01.2019_PFADE_190115.indd 1 15.01.19 12:28

PROFIS GESUCHT!

© istockphoto.com/omgimages

Sie sind pädagogisch ausgebildet und haben Interesse einem

Kind oder Jugendlichen ein neues Zuhause zu geben? Sie sind

bereit für Herausforderungen, haben einen Blick für das Besondere

und das Herz am rechten Fleck?

Dann werden Sie Erziehungsstelle in Trägerschaft der LVR-

Jugendhilfe Euskirchen!

In persönlichen Gesprächen bereiten wir Sie auf ihre künftige

Aufgabe vor. Zur Betreuung gehört auch die kontinuierliche

Beratung während des gesamten Aufenthaltes des Kindes

oder Jugendlichen in pädagogischen oder rechtlichen Fragen.

Lernen Sie uns kennen! Wir freuen uns auf Sie!

Ellen Hebestreit: ellen.hebestreit@lvr.de

Christina Link: christina.link@lvr.de

Tel: 02222/80 48 74 11

COLONIA VERLAG

Autor Holger Müller lebt mit Frau und Töchtern in

Köln. Als Familie versuchen sie, das komplexe

Thema Nachhaltigkeit in ihrem Alltag zu

leben. Holger arbeitet als Qualitätsmanager

an einer Hochschule und lehrt an der Universität

Duisburg-Essen, wie Nachhaltigkeit und

Zukunft zu gestalten sind.

Köln

23. März 2019

SAMSTAG, 23. MÄRZ 2019 VON 11–18 UHR

FORUM VHS/RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM

www.kaenguru-online.de www.feriencampmesse.de


24 BILDUNG

WARUM MUSIK

KINDER GLÜCKLICH MACHT

Von Annika Eliane Krause

© iStockphoto.com/kate_sept2004


BILDUNG KÄNGURU 02 I 19

25

Musik laut aufdrehen und mitsingen,

tanzen, loslassen. Der Takt lässt uns

wippen, die Melodie unsere Gedanken

abschweifen. Egal ob hören oder selbst

musizieren, Musik bewegt uns. Und das gilt auch

schon für die Kleinen: Ob im Mutterleib, als Baby oder

Kind, Musik ist wichtig und fördert die Entwicklung.

In der 23. Schwangerschaftswoche ist das Gehör

des Babys so weit ausgebildet, dass es Geräusche

bewusst wahrnehmen kann. Den Herzschlag

der Mutter, den Klang ihrer Stimme. Das

Hören stellt für den Fötus die erste Brücke zur

Außenwelt dar, gedämpft durch den natürlichen

Schallschutz von Bauchdecke, Fruchtwasser und Gebärmutter. Genau

wie die Stimme der Eltern kann auch Musik für das Baby ein

vertrautes Gefühl auslösen und beruhigend wirken. Was die Mutter

oft hört, spricht oder singt, erkennt das Kind später als positiv wieder

– denn was der Mutter während der Schwangerschaft gut tut,

ist auch gut für das Kind.

Der einfache Weg

zu Ihrer ProfiWebsite!

www.websiteprofis.de

Musik stimuliert das Gehirn –

von Anfang an

Auch in der weiteren Entwicklung des Kindes

nimmt Musik positiven Einfluss. Das Gehirn wird

durch den Genuss von Musik ganzheitlich stimuliert.

Die Zentren für Lernen, Sprache, Gedächtnis,

Kreativität und Emotionen werden aktiviert und damit das Gehirn

so umfassend angeregt, wie es keine andere Tätigkeit schafft.

Wird selbst musiziert, werden die linke und die rechte Gehirnhälfte

gleichzeitig angesprochen und schaffen Verbindungen untereinander.

Durch fokussiertes Zuhören und praktisches Musizieren bilden

Kinder die Fähigkeit aus, verschiedene Sachen gleichzeitig zu

machen – das Merken und Singen von Texten muss mit der Melodie

von Instrumenten koordiniert werden.

Gut für die Sprachentwicklung ...

Eine Langzeitstudie unter Leitung des Musikwissenschaftlers

Prof. Dr. Gunter Kreutz der Universität

Oldenburg hat ergeben, dass Musizieren

den Spracherwerb bei Kindern unterstützt und

somit den Übergang zwischen Grundschule und weiterführenden

Schulen vereinfacht. Die Wissenschaftler konnten eine signifikante

Steigerung der Leistungen des Arbeitsgedächtnisses und der Fähigkeit,

Wörter zu erinnern, nachweisen.

Illustrationen © iStockphoto.com/GreenTana

... und das Miteinander

Neben der Sprachentwicklung hilft Musik

auch bei der sozialen und emotionalen Entwicklung

von Kindern. Nach einer Studie

des Sozialwissenschaftlers Prof. Dr. Michael

Feldhaus beeinflusst gemeinsames Musizieren

das Miteinander sehr positiv: In Familien,

die musikaffin sind, herrscht eine größere

Vertrautheit als in jenen, in denen Musik keine wichtige Rolle

spielt. Darüber hinaus beurteilten die Eltern in diesen Familien

das Sozialverhalten ihrer Kinder positiver als andere Eltern. Auch

emotional beeinflusst eine musikalische Erziehung die Entwicklung

des Kindes. Da Musik immer Stimmungen und Gefühle transportiert,

lernen Kinder, diese feinfühlig wahrzunehmen. Musik kann

Trost spenden, Mut geben und innere Spannungen und Aggressionen

abbauen.


26

BILDUNG

INTERVIEW

WIE BEGEISTERE ICH KINDER FÜR MUSIK?

Von Annika Eliane Krause

© iStockphoto.com/FatCamera

Wir haben mit der Diplom-Musikpädagogin Juliane

Kein darüber gesprochen, wie wir Musik in unseren

Familienalltag integrieren und Kinder beim Musizieren

unterstützen können. Frau Kein unterrichtet an Musikschulen

Eltern-Kind-Gruppen, Musikalische Früherziehung

und hat einen Lehrauftrag an der Hochschule

für Musik und Tanz in Köln.

KÄNGURU: Gibt es eine bestimmte Musikrichtung, die besonders

gut für Kinder ist?

Juliane Kein: Mit Kindern kann man alles hören, was man möchte.

Besonders die eigene Lieblingsmusik darf nicht ausgegrenzt werden,

denn die Musik macht einem selbst Freude. Wenn Kinder sehen,

dass die Eltern Spaß haben, entwickeln auch sie eine positive

Verbindung zu der Musik. Mag man selbst härtere Musikrichtungen

wie Techno oder Punk, ist es natürlich wichtig, darauf zu achten,

wie das Kind die Musik aufnimmt und Rücksicht zu nehmen. Das

Wichtigste ist, aufmerksam zu sein und Musik bewusst zu hören.

Außerdem finde ich es wichtig, Kindern von Anfang an den Zugang

zu einem großen Spektrum verschiedener Musik zu ermöglichen.

Je mehr unterschiedliche Genres und Musik aus verschiedenen

Kulturen sie kennenlernen, desto offenohriger und aufgeschlossener

gehen sie durch ihr Leben. Denn das ist der Vorteil in jungen

Jahren: Es gibt noch keine festgefahrenen Gewohnheiten und

Schemata, die Fremdes ablehnen.

Wie integriere ich Musik in unseren Familienalltag?

Das Wichtigste ist, dass man seine eigenen Ansprüche runterschraubt.

Viele Menschen meinen von sich selbst, dass sie nicht

singen können und unmusikalisch seien. Erstens stimmt das meistens

nicht, und zweitens spielt das beim gemeinsamen Musizieren

in der Familie keine Rolle. Kinder lieben es, ihre Eltern singen und

tanzen zu sehen – und dabei bewerten und urteilen sie nicht.

Musikalische Rituale können den Tagesablauf strukturieren: Schlaflieder

oder ein Lied, bevor man isst oder raus geht, sind kleine,

bindende Elemente, die viel bedeuten können. Dabei geht es nicht

darum, ein konkretes Lied perfekt nachzusingen – manchmal ist es

sogar schöner, sich eigene Texte auszudenken und etwas Persönliches

entstehen zu lassen. Und sollte einem nichts einfallen, reicht

es auch, einfach zu summen. Hauptsache, das Kind hört den Klang

der Stimme der Eltern und die Familie macht etwas gemeinsam.

Welche musikalische Früherziehung können Sie empfehlen?

In Eltern-Kind-Gruppen werden Schaukelspiele, Singrituale oder

Kitzelspiele gezeigt, die zu Hause fortgeführt werden können. Es

geht darum, die Verbindung in der Familie zu stärken und ein Gemeinschaftsgefühl

zu erzeugen. Ab einem Alter von vier Jahren

können Kinder allein zu Gruppen der musikalischen Früherziehung

kommen. Das Lernen ist dabei etwas, das nebenbei passiert –

hauptsächlich geht es um Spaß beim gemeinsamen Singen, Tanzen

und Musizieren.

Ab welchem Alter macht Musikunterricht Sinn?

Mit dem Erlernen eines bestimmten Instrumentes sollte bis zur

Einschulung gewartet werden. Erst dann ist das Kind so weit, zu

verstehen, was es bedeutet, still zu sitzen, sich zu konzentrieren

und etwas zu lernen. Auch das Wissen, dass von links nach rechts

gelesen wird und generell Lesen zu können, ist von Vorteil. Zudem

ist eine gewisse Feinmotorik, Körpergröße und Kraft notwendig,


BILDUNG KÄNGURU 02 I 19

27

um mit einem Instrument umgehen zu können. Werden diese

Punkte berücksichtigt, fällt dem Kind das Erlernen des Instrumentes

leichter, wodurch es schneller Erfolgserlebnisse erfährt und

die Motivation gesteigert wird. Wenn ein Kind allerdings von sich

aus mit vier oder fünf Jahren kontinuierlich darauf beharrt, ein

Instrument zu lernen, kann man mit Lehrkräften sprechen, ob der

Unterricht schon früher Sinn macht.

Wie finden wir heraus, welches das richtige Instrument ist?

An vielen Musikschulen gibt es Instrumenten-Karussells, wo verschiedene

Instrumente in einem bestimmten Zeitraum ausprobiert

werden können. Oft gibt es auch Probestunden und Probemonate,

in welchen das Kind ausprobieren kann, ob das Instrument und der

Unterricht Spaß machen. Allerdings ist zu beachten, dass besonders

am Anfang auch das Verhältnis zum Lehrer oder der Lehrerin

eine große Rolle spielt. Wenn das Kind also keinen Spaß am Musikunterricht

findet, liegt es vielleicht nicht am Instrument, sondern

daran, dass zwischenmenschlich kein richtiger Zugang gefunden

wird und die Chemie nicht stimmt. Wenn man den Lehrer mag,

lässt man sich auch gern etwas beibringen. Es ist wichtig, zu beobachten,

wie sich das Kind mit dem Lehrer versteht – und auch

einen Wechsel der Musikschule in Betracht zu ziehen.

Wie kann ich damit umgehen, wenn mein Kind keine Lust hat,

zu üben oder zum Unterricht zu gehen?

Wichtig ist, herauszufinden, warum es nicht üben möchte. Ist es

das Instrument, die Lehrkraft oder einfach die Situation oder das

Alter, in dem das Kind steckt? Am besten sprechen die Eltern auch

mit dem Lehrer darüber, wie dessen Einschätzung der Situation

ist. Manchmal liegt Unlust auch einfach an äußeren Umständen –

wenn die Hormone verrückt spielen oder das Kind viel Stress hat.

Dann muss entschieden werden, ob es eine Phase ist, oder eine

dauerhafte Abneigung. Sollte es eine dauerhafte Entscheidung

sein, müssen die Eltern sie letztendlich akzeptieren.

Reiterhof Fanny

Neu an der Musicfactory:

Ukulele Kids

für Kinder ab 5,5 Jahren. Der Einstieg in

die Welt der Saiteninstrumente. Ein Aufbaukurs

hin zum Instrumentalunterricht.

Inh. Otto Schneider, Fon. 0221– 74 83 31

50735 Köln, Amsterdamer Str. 212

www.musicfactory-koeln.de

• Tag der offenen Tür am 10. März 12.00 –17.00 Uhr

• Reitevent: 23.02. /16.03 / 06.04. /11.05 /15.06

• Schnuppertage: 16.04 /18.04 /25.04 /16.07.

• Reiterferien für Mädchen/Reitabzeichen Kl. 10 / 9 / 8

• Schnupperwochenende: 22.– 24.März (Vollpension)

Info unter: www.Fannyhof.de oder Tel. 02245 – 26 97

Niederheiden, 53804 Much

Besonders in jungen Jahren ist es motivierend und unterstützend,

wenn die Eltern beim Üben dabeisitzen und zuhören. Zudem sollten

die Ansprüche nicht zu hoch sein – schon fünf bis zehn Minuten

am Tag reichen, um mit Lernerfolg voranzukommen und damit

sich die Fingermuskulatur die Stellungen merkt. Wichtig ist Kontinuität,

dafür können Eltern auch kreativ werden und sich kleine

Geschichten ausdenken, wie beispielsweise, dass das Kind den Kuscheltieren

ein Konzert vorspielt.

Welche Fehler können Eltern vermeiden?

Zwang und Druck sind der falsche Ansatz und nicht mit meiner

Vorstellung von Musik zu vereinbaren. Für mich ist Musik mit Freiheit

verbunden, mit Spaß und Leichtigkeit. Wenn Kinder sich weigern,

Musik zu machen, hat es einen Grund, den es zu verstehen

und zu akzeptieren gilt.

Als Eltern sollte man darauf achten, Dauerberieselung zu vermeiden.

Ständige Hintergrundmusik ist ein Geräusch, welches vom

Kind nicht zugeordnet wird, aber eine gewisse Unruhe und Hektik

schafft. Auch Spielzeug, das Musik macht, ist nicht zu empfehlen.

Die Geräusche haben nichts mit Klangqualität und Musikästhetik

zu tun, es ist schlicht Lärm. Komischerweise akzeptieren

viele Eltern diese Art von Lärm, während natürlich entstehende

Geräusche, wie beispielsweise das Klopfen mit einem Kochlöffel

auf einen Topf, unterbunden wird. Vielleicht sollten wir in solchen

Momenten das Verhalten unseres Kindes hinterfragen und uns bewusst

machen, dass es offensichtlich den Klang dieser Art Trommel

interessant findet. Diesen Ansatz können wir unterstützen

und mit unserem Kind die natürlichen Geräusche unserer Umwelt

erkunden. Dadurch können auch wir selbst wieder lernen, wirklich

hinzuhören.


28 BILDUNG

MUSIKPROJEKTE FÜR KINDER

IN KÖLN UND BONN

FLORA SINFONIE ORCHESTER

Auch das Flora Sinfonie Orchester gibt regelmäßig Kinderkonzerte.

Die kleinen Zuhörer werden mitgenommen, um sinfonische Orchestermusik

spielerisch kennenzulernen. Die nächsten Termine

sind am 30. und 31. März im Altenberger Hof in Nippes. Weitere

Informationen unter www.flosio.de.

KINDER- UND JUGENDCHOR KÖLN

PHILHARMONIEVEEDEL

Die PhilharmonieVeedel-Konzerte sind im besten Sinne Kölner

Nachbarschaftskonzerte: Professionelle Musiker kommen zu den

Familien in die Veedel und spielen vor Ort. So können Eltern mit

ihren Kindern das erste gemeinsame Konzert besuchen, ohne weite

Anreise und in einem überschaubaren Rahmen. In dieser Saison

sind 67 Konzerte geplant – von königlich-barocken Klängen bis zu

Musik aus fernen Ländern. Das Programm und viele weitere Angebote

der Philharmonie für Kinder, Jugendliche und Familien findet

ihr hier: www.koelner-philharmonie.de/de/musik-entdecken.

„Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten.“ Dieses Zitat von

Aristoteles ist das Motto des Kinder- und Jugendchores Köln. Hier

ist jeder willkommen: Es gibt drei verschiedene Gruppen, damit für

jede Motivation und Fähigkeit ein passendes Umfeld vorhanden

ist. Wer Interesse hat, darf einfach im Probenraum in Nippes vorbeikommen.

Der Kinderchor für 8- bis 12-Jährige findet mittwochs

von 16.15 bis 17.30 Uhr statt, der Jugendchor für 13- bis 15-Jährige

von 18 bis 19.30 Uhr. Weitere Informationen bekommt ihr unter

www.kinderchor.koeln.

OHREN AUF!

Auch das Kölner Gürzenich Orchester macht tolle Angebote für Kinder

und Familien. Wie zum Beispiel die Familienkarte, mit der Eltern

und Kinder gemeinsam ein Sinfoniekonzert besuchen. Während die

Eltern die erste Konzerthälfte im Saal der Philharmonie genießen,

erleben die Kinder in dieser Zeit eine Konzerteinführung, die ganz

auf sie zugeschnitten ist. Die zweite Konzerthälfte hören sie dann

gemeinsam mit ihren Eltern im Konzertsaal. Die nächsten Termine

sind am 10.02., 17.03., 05.05., 16.06. und 07.07.19, jeweils um

11 Uhr. Weitere Infos zum umfangreichen Vermittlungsprogramm

des Orchesters gibt es unter www.guerzenich-orchester.de/

ohrenauf.

KINDEROPER KÖLN

Die Kinderoper Köln zeigt seit mehr als 20 Jahren professionelle

Opernproduktionen für junges Publikum. Ob Märchen, Barock,

Klassik, Romantik oder zeitgenössische Stücke, für jeden Geschmack

ist etwas dabei. Die Vorstellungen können je nach Inszenierung

von Kindern im Vorschulalter bis hin zur weiterführenden

Schulen und von der gesamten Familie besucht werden. Zudem

gibt es mobile Kinderopernproduktionen, die in Kindergärten und

Kitas aufgeführt werden. Den Spielplan und weitere Infos findet ihr

unter www.oper.koeln/de/kinderoper.

KINDER- UND JUGENDCHOR BONN

Seit 25 Jahren ist der Kinder- und Jugendchor mit seinen über 130

Mitgliedern eine feste Größe im Bonner Theaterleben. Von Beginn

an waren der Chor und seine Solisten an zahlreichen Produktionen

am Theater Bonn beteiligt; sie stehen an etwa 100 Opernabenden

pro Spielzeit im Rampenlicht. Kinder ab dem 6. Lebensjahr sind

herzlich eingeladen vorzusingen. Terminvereinbarung per E-Mail:

ekaterina.telegina@bonn.de. Weitere Infos unter www.theaterbonn.de/oper/kinder-und-jugendchor.

B.JUNG

b.jung ist eine Initiative des Beethovenorchesters Bonn, die durch

spannende Formate schon früh die Begeisterung für klassische

Musik wecken möchte. So werden beispielsweise Sitzkissenkonzerte

angeboten, bei denen Abenteuergeschichten mit Musik untermalt

werden. Das Programm findet ihr hier: www.beethovenorchester.de/b-jung/konzerte.

Illustrationen © iStockphoto.com/Sudowoodo


ANZEIGEN KÄNGURU 02 I 19

29

ANGEBOTE

RUND

UM DIE

MUSIK

Illustrationen © iStockphoto.com/GreenTana

Gut markiert durch den Winter!

Namensaufkleber, Bügeletiketten

und Textilaufkleber in

unterschiedlichen Größen und Farben.

Wasserfeste Namensetiketten für

Schule, Kindergarten und unterwegs.

Spül- bzw. waschmaschinenfest. Nichts

mehr verlieren oder vertauschen!

www.gutmarkiert.de

gutmarkiert©

Sophie

01714567890

Michael Schäfer

Maximilian

0176-12 34 56 778

gutmarkiert ©

Jetzt

versandkostenfrei

mit Code

GM-FB-01

Gültig bis 31.3.2019.

10dec_Famb_92x62[01].indd 1 10-12-18 19:33

Rochus-Musikschule

Die ganze Welt der Musik können

Kinder, Jugendliche und

Erwachsene an der Rochus-

Musikschule in freundlicher Atmosphäre

kennenlernen. Über

50 hochqualifizierte Dozenten

bieten eine breite Auswahl an

Kursen und Instrumenten an.

Ensembles, Bands, Orchester

und Vorspiele runden das

Programm ab. Kostenlose

Probestunde. Lernt uns kennen

beim Instrumentenkarussell-

Tag am 9.2. Jetzt anmelden!

Rochus-Musikschule e. V.

Rochusstr. 100, 50827 Köln

Tel. 0221 – 97 99 96 94

www.rochusmusikschule.de

© Peter Joester

Musikschule

Music Box Köln

Deine 1. Adresse im Kölner

Westen für Musikunterricht:

Kostenlose Probestunde +

keine Wartezeiten + für Jung

und „Alt“. Teste uns mit

einem Schnupperprogramm

oder starte direkt mit deinem

Lieblingsinstrument oder mit

der musikalischen Früherziehung

+ NEU ab Januar: Samba/

Batucada-Trommelkurs!

Music Box Köln

Maarweg 149–161, 50825 Köln

Tel. 0221 – 260 260 55

info@musicbox-koeln.de

www.musicbox-koeln.de

25885_Zeitungsanzeige_91x130mm_RZ.indd 1 10.10.18 11:24

© iStock-bowie15


30

WIR HABEN

WAS ZU FEIERN!

Seit 20 Jahren gibt es KÄNGURU, das Stadtmagazin für Familien

in KölnBonn.

erschienen im

August 1999.

200.

Im Juni 2019

erscheint die

Ausgabe

von .

MALWETTBEWERB:

20 JAHRE KÄNGURU

Wir möchten gern von euch wissen,

was ihr am

mögt. Malt uns ein Bild, schreibt

ein Gedicht, textet einen Song,

dreht einen Film, züchtet eine

Rose – egal was, Hauptsache, es ist

Liebe dabei ;-)

Wir verlosen unter allen Einsendungen die große

Schule von PLAYMOBIL. Mitmachen könnt ihr unter

www.kaenguru-online.de

Alle Hefte einer Ausgabe von

wiegen etwa

– so viel, wie ein

Elefantenpärchen.

Seit der ersten Ausgabe

von

sind in Köln rund

Susanne und Tine

sind die Gründerinnen

von .

Würden wir alle Magazine

einer Ausgabe zu einem Turm

aufeinanderstapeln, wäre der

fast so hoch wie

der Kölner Dom –

es fehlten nur 8 Meter!

Gefeiert wird natürlich auch – mit euch, liebe Leserinnen und

Leser, beim Weltkindertagfest in Köln am 22. September

2019. Wir lassen uns eine tolle Jubiläumsaktion einfallen und

hoffen auf viel Sonnenschein.

Außerdem gibt es in jeder Ausgabe 2019 ein besonderes

Jubiläumsgewinnspiel.

Wir fangen an mit

Eintrittskarten für den

Freizeitpark Efteling.


FAMILIENABENTEUER IM FREIZEITPARK

EFTELING ZU GEWINNEN!

JUBILÄUMS-

GEWINNSPIEL

Efteling ist Hollands größter Freizeitpark und an 365 Tagen

im Jahr geöffnet. Hier erwachen Märchen zum Leben.

Rasante Achterbahnen, feuerspuckende Drachen, drollige

Trolle und zauberhafte Elfen entführen die ganze Familie in

eine Welt voller Wunder.

KÄNGURU verlost 3 x 2 Tickets für einen Tagesbesuch im

Freizeitpark Efteling. Die Karten gelten bis zum 2. Februar

2020.

Wer mitmachen möchte, schickt bis 28. Februar 2019 eine

Postkarte oder eine E-Mail mit dem Betreff „Efteling“ an

Känguru Colonia Verlag

Hansemannstr. 17–21

50823 Köln

gewinnspiel@kaenguru-online.de

Viel Glück!

Masseneinsendungen werden nicht berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kurzurlaub

mit 15%

Frühbuchervorteil

Hollands größter Freizeitpark · 365 Tage im Jahr geöffnet · efteling.com


32

GESELLSCHAFT

30 JAHRE

KINDERRECHTE!

© iStockphoto.com/skynesher

Am 20. November 1989 wurde das Übereinkommen

über die Rechte des Kindes, die „UN-Kinderrechtskonvention“,

von der Generalversammlung der Vereinten

Nationen angenommen. Inzwischen haben alle Staaten

der Welt dieses Übereinkommen unterzeichnet und

alle – mit Ausnahme der USA – haben es ratifiziert. Es

gilt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

2019 werden die Kinderrechte also 30 Jahre alt. Ein guter Anlass

für die Stadt Köln, die Rechte von Kindern und Jugendlichen ein

Jahr lang in den Mittelpunkt zu stellen.

Geplant ist eine breit angelegte Kampagne, die sich an alle Kölner

Bürgerinnen und Bürger richtet: an Kinder und Jugendliche

in Kitas, Schulen, OGS, Jugendarbeit, Beratung und Bildung sowie

deren Eltern, an die Kölner Stadtgesellschaft, an Politik und Verwaltung.

Ziel ist, dass nach diesem Jubiläumsjahr jede und jeder in

Köln die Kinder- und Jugendrechte kennt und vor allem Erwachsene

sie im privaten und beruflichen Alltag beachten und danach

handeln. Ohne die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen selber

funktioniert das nicht, daher lädt das Jugendamt der Stadt

Köln Mitarbeitende in pädagogischen Arbeitsfeldern dazu ein, gemeinsam

mit Kindern und Jugendlichen 2019 die Kinderrechte bekannt

zu machen, zu thematisieren und Projekte zu entwickeln. Ihr

habt einen Vorschlag dazu? Im Servicekasten findet ihr Ansprechpartner,

mit denen ihr sprechen könnt.

Köln ist die erste Millionenstadt Deutschlands,

die sich den Kinderrechten verpflichtet.

Vor genau einem Jahr wurde sie deshalb

von der Initiative „Kinderfreundliche

Kommunen“ des Deutschen Komitees für

UNICEF und des Deutschen Kinderhilfswerks

mit dem Siegel für Kinder- und Jugendfreundlichkeit

ausgezeichnet.

www.kinderfreundliche-kommunen.de

WEITERE INFOS

UNTER

www.kinderrechte.de

www.dkhw.de

www.unicef.de

INFOS FÜR

KINDER:

www.kindersache.de

www.kinder-ministerium.de

informiert euch als Medienpartner der Kampagne

in den nächsten Monaten über alle Aktionen, die in Köln zum Thema

„Kinderrechte“ stattfinden.

Damit ihr wisst, worum es geht, lest ihr hier

die wichtigsten Kinder- und Jugendrechte. Das

Deutsche Kinderhilfswerk hat sie zusammengestellt.


DIE RECHTE VON KINDERN

UND JUGENDLICHEN

Kinderrechte gelten für alle Kinder, egal, welche

Hautfarbe, Religion oder Sprache sie haben

und ob sie Junge oder Mädchen sind. Die Kinderrechte

müssen eingehalten und bekannt gemacht

werden.

Artikel 2 und 4: Achtung und Verwirklichung

der Kinderrechte

Eltern und Staat sind dafür verantwortlich,

dass es den Kindern gut geht und ihre Interessen

und Bedürfnisse berücksichtigt werden.

Artikel 3 und 18: Vorrang und Verantwortung

für das Kindeswohl

Kinder müssen bei allen Entscheidungen, die

sie betreffen, nach ihrer Meinung gefragt werden.

Kinder dürfen diese frei heraus sagen und sie muss

dann auch berücksichtigt werden.

Artikel 12: Berücksichtigung des Kindeswillens

Kinder dürfen sich über alles informieren und

sich dazu ihre eigene Meinung bilden. Sie dürfen

dafür Fernsehen, Radio, Zeitungen, Internet usw.

nutzen.

Artikel 13 und 17: Meinungs- und Informationsfreiheit

und Zugang zu den Medien

Niemand darf Kinder schlagen oder sie zu Dingen

zwingen, die sie nicht wollen oder ihnen wehtun!

Artikel 19: Schutz vor Gewaltanwendung, Misshandlung,

Verwahrlosung

Kinder, die aus ihrer Heimat flüchten mussten,

erhalten in anderen Ländern Schutz und Hilfe bei

der Wahrnehmung ihrer Rechte.

Artikel 22: Flüchtlingskinder

Alle Kinder haben die gleichen Rechte und sollen

gleichbehandelt werden. Kinder mit Behinderungen

sollen besondere Unterstützung erhalten.

Artikel 23: Förderung behinderter Kinder

Kinder sollen vor Krankheiten geschützt werden.

Und wenn sie doch krank werden, muss alles

getan werden, damit sie wieder gesund werden.

Artikel 24: Gesundheitsvorsorge

Alle Kinder sollen so leben können, dass sie

sich körperlich, geistig und seelisch gut entwickeln

können. Sie sollen ausreichend Nahrung, Bekleidung

und Wohnraum haben.

Artikel 27: Angemessene Lebensbedingungen

Kinder haben das Recht, zur Schule zu gehen

und alles zu lernen, was sie für ihr Leben benötigen.

Artikel 28: Recht auf Bildung, Schule, Berufsausbildung

Kinder haben das Recht auf Ruhe und Freizeit,

Spiel und aktive Erholung. Dazu gehören freies

Spiel und selbst gewählte Freizeitbeschäftigung.

Artikel 31: Beteiligung an Freizeit, kulturellem

und künstlerischem Leben

Info: Deutsches Kinderhilfswerk


34

Schulranzen-Check

WORAUF ACHTEN

BEIM SCHULRANZEN-KAUF?

Von Inga Drews

© iStockphoto.com/Halfpoint

Den richtigen Schulranzen zu finden, kann eine echte

Herausforderung sein. Eltern und Kinder setzen ihre

Prioritäten bei der Wahl nämlich äußerst unterschiedlich.

Für Kinder stehen die Farben und Motive im Vordergrund,

für die Eltern ist wichtig, dass der Ranzen

bequem zu tragen und im Straßenverkehr gut sichtbar

ist. Aber damit ist es noch nicht getan, denn es gibt

noch einige weitere Punkte, auf die beim Ranzenkauf

zu achten ist.

HIER SIND EIN PAAR TIPPS DER STIFTUNG

WARENTEST:

• Für den richtigen ergonomischen Sitz des Ranzens ist es wichtig,

dass das Kind den Ranzen „anprobiert“, am besten auch mit unterschiedlicher

Kleidung, zum Beispiel im T-Shirt und mit Jacke.

• Der Ranzen-Rücken sollte gut gepolstert und nicht zu hart sein.

Der Ranzen passt gut, wenn er an mehreren Stellen am Kinderrücken

anliegt.

• Die Schultergurte sollten ebenfalls gut gepolstert und außerdem

mindestens vier Zentimeter breit sein.

• Die Riemen der Schultergurte können beim Tragen des Ranzens

mit der Hand schnell zur Stolperfalle werden. Darum ist es praktisch,

wenn sich die Riemen in den Gurt einhaken lassen.

• Der Tragegriff auf dem Ranzendeckel sollte weit genug geformt

und so griffig sein, dass das Kind den Ranzen bequem mit der

Hand tragen kann.

• Der Deckel sollte stabil sein und sich weit genug öffnen lassen,

um den Ranzen ohne Probleme zu befüllen. Der Verschluss muss

leicht zu handhaben sein.

• Auch die Seitentaschen sollten sich gut verschließen lassen und

genug Platz für die Trinkflasche und die Brotdose bieten.

• Damit der Ranzen nicht von alleine umkippt, ist es gut, wenn er

ausreichend Stehvermögen besitzt.

• Für die Sichtbarkeit des Kindes im Straßenverkehr bei jedem

Licht sorgen die fluoreszierenden und retroreflektierenden Flächen

des Ranzens. Die fluoreszierenden Flächen in leuchtenden

Farben wie Orange und Gelb haben eine Signalwirkung am Tag

oder in der Dämmerung, während der Katzenaugeneffekt der retroreflektierenden

Flächen ermöglicht, dass der Ranzen auch im

Dunkeln zu sehen ist.

Weitere Infos: www.test.de >> Special Einschulung


35

WICHTIG: DIE DIN-NORM 58124

Wie für viele Gegenstände gibt es auch für Schulranzen eine Norm,

die im DIN, dem Deutschen Institut für Normung, erarbeitet wurde:

die DIN 58124. Diese Norm ist kein Gesetz, vielmehr dient sie als

Maßstab, der von Herstellern eingehalten werden kann, aber nicht

muss. Beim Ranzenkauf ist sie ein guter Hinweis darauf, dass der

Ranzen bestimmte Anforderungen erfüllt. Die Norm für Schulranzen

gibt es seit 1990, sie wurde jedoch vergangenen Oktober aktualisiert

und angepasst. Sie tritt erst mit dem 1. Oktober 2019 in

Kraft; so haben die Hersteller noch genug Zeit, um ihre Produkte

anzupassen.

Bisher war es Standard, dass mindestens 20 Prozent der Fläche

eines Schulranzens fluoreszendierend sein muss; dafür waren die

Farben Gelb und Orange vorgesehen. Der Flächenanteil bleibt auch

in der neuen DIN-Norm gleich, allerdings wurde die Farbpalette erweitert.

Vier neue Farben – darunter Gelbgrün und Pink - wurden

zugelassen. Damit haben die Hersteller wieder mehr Möglichkeiten

bei der modischen Gestaltung

der Ranzen. Rot und Grün stehen

auch weiterhin nicht zur Verfügung,

da sie nicht ausreichend

sichtbar beziehungsweise nicht

als Warnfarbe bekannt sind.

Eine weitere Neuerung der DIN-

Norm ist ein in der Höhe und Länge

verstellbarer Brustgurt, der

zusätzlich zu den Tragegurten

vorhanden sein soll. Die Tragegurte

müssen jetzt auch breiter

werden: vier Zentimeter anstatt

wie bisher drei.

© iStockphoto.com/marina_ua

WIE WIRD DER SCHULRANZEN

RICHTIG GEPACKT?

Der gepackte Schulranzen sollte nicht mehr als 10 bis 12 Prozent

vom Körpergewicht des Kindes wiegen, und selbst das kann bei

einem vollen Ranzen ganz schön schwer werden. Darum ist es gut,

wenn der Schulranzen „richtig“ gepackt ist. Schwere Dinge wie die

Schulbücher werden hinten rückennah im Ranzen verstaut. Bei

manchen Modellen gibt es dafür ein Extra-Fach. Leichte Dinge wie

Hefte kommen nach vorne. Das Gewicht sollte außerdem gleichmäßig

auf die linke und rechte Seite des Ranzens verteilt werden.

Stellt die Tragegurte des Ranzens so ein, dass dieser eng am Rücken

eures Kindes anliegt und die Gurte gleichmäßig lang sind.

Euer Kind sollte den Ranzen mit beiden Gurten tragen. Um zusätzliches

und unnötiges Gewicht zu vermeiden, sollten sich nur Dinge

im Ranzen befinden, die an dem Schultag wirklich gebraucht werden.

Am besten wird der Ranzen immer am Vorabend neu gepackt.

Ein Blick auf den Stundenplan sagt euch, welche Bücher, Hefte und

Schnellhefter gebraucht werden. Die anderen können zu Hause

oder, falls möglich, in der Schule gelassen werden. Wenn an einem

Tag zu viele schwere Bücher mitgenommen werden müssen,

können sich die Kinder mit ihrem Sitznachbarn absprechen, wer

welches Buch mitbringt und dieses dann gemeinsam nutzen. Steht

Sport auf dem Stundenplan, werden Sportbekleidung und Turnschuhe

gebraucht. Die können in einer extra Sporttasche oder in

einem Turnbeutel transportiert werden. Auch für den Kunstunterricht

werden oft

RambazamBär

noch zusätzliche Materialien gebraucht wie Zeichenblöcke

oder der Wassermalkasten. Diese Dinge können aber

oft in den Schulkassen untergebracht werden, damit sie nicht zu

jeder Kunststunde mitgebracht werden müssen.

LUMI EDITION MIT FLUO-PRINT

Für kleine

Abenteurer

PerlentauchBär

1.-4. KLASSE

Schulranzen.com Fachcenter Leverkusen

Hauptstr. 94, 51373 Leverkusen

Tel. +49 (0) 214 - 312 640 11

fachcenter.leverkusen@schulranzen.de

www.ergobag.de


36 BILDUNG

© iStockphoto.com/blindspot

RANZEN-SPENDE

RANZEN

NEWS

DER ÖKOLOGISCHE RANZEN

Ein umweltfreundlicher Schulranzen – in unserer Zeit, in der

Nachhaltigkeit immer wichtiger wird, ist das eine tolle Sache

und für den einen oder anderen beim Ranzenkauf ein weiteres

Kriterium. Wer darauf achtet, wird früher oder später

auf die Marke Ergobag stoßen. Die Ranzen dieses Unternehmens

werden aus Stoffen gefertigt, die aus recycelten PET-

Flaschen hergestellt wurden. Ebenso arbeitet Ergobag mit

Bluesign und der Fair Wear Foundation (FWF) zusammen.

Bluesign achtet auf die chemische Reinheit der Textilien, die

FWF auf die Arbeitsbedingungen der Arbeiter während des

Herstellungsprozesses. Damit ist der Ranzen nicht nur ökologisch,

sondern auch sozial.

Info: www.ergobag.de

RANZENPARTYS

Wer eine Riesenauswahl an Schulranzen an einem Ort haben

und sie dort ganz in Ruhe begutachten und ausprobieren

möchte, sollte zu einer Ranzenparty gehen. Hier werden viele

Modelle vorgestellt und ihr und eure Kinder könnt euch direkt

beraten lassen. Eine Ranzenparty könnt ihr zum Beispiel im

Rahmen der Ranzentage vom 7. bis zum 9. Februar bei Ortloff

in Köln besuchen.

Info: www.ortloff.de

Nicht alle Familien können sich einen Schulranzen für ihre

Kinder leisten. Damit diese Kinder aber wie ihre Mitschüler

stolz mit einem Ranzen auf dem Rücken in das Schulleben

starten können, engagieren sich viele Organisationen und

Vereine dafür, diese Familien zu unterstützen. Sie sammeln

Geld, um Ranzen und Schulmaterialien zu kaufen, oder freuen

sich über die Spende von gebrauchten Schulranzen. Die

Ranzen – ob alt oder neu – werden an bedürftige Kinder verteilt,

hier in Deutschland oder auch im Ausland. Spenden

könnt ihr zum Beispiel an den Tatort-Verein oder an den Verein

Goldene Jungs.

Info: www.tatort-verein.de und www.goldenejungs.de

RANZENMESSE

Im Kölner Karnevalsmuseum findet am 16. März die 8. Kölner

Ranzenmesse statt. Veranstaltet wird sie von Lederwaren

Voegels. Kinder dürfen sich auf eine große Auswahl an Schultaschen

der Hersteller: Scout, ergobag, Der Die Das, Step by

Step und Sammies by samsonite freuen. Die beliebten Marken

sind mit ihrer aktuellen Kollektion, aber auch mit zahlreichen

Sonderangeboten vertreten. An jedem Stand steht

zudem Fachpersonal für eine Produktberatung bereit.

Info: www.schulranzenmesse-koeln.de


BILDUNG KÄNGURU 02 I 19

37

DIN

58124 – so

heißt die Norm, nach

der ein Ranzen gestaltet

werden sollte.

Das Leergewicht eines

Ranzens sollte bei

einem Innenvolumen

von 15 Litern nicht mehr

als 1.300 g

betragen.

Ein gepackter Ranzen

sollte nicht mehr als

10–12 % des

Körpergewichts des

Kindes wiegen.

FAKTEN

UND

ZAHLEN

Der Ranzen

sollte nicht

breiter als

das Kind sein, das

ihn trägt.

20 % der Ranzenfläche

soll fluoreszierend

sein und damit

eine Signalwirkung

haben.

10 % der Ranzenfläche

soll retroreflektierend

sein. Die Flächen

sorgen für den Katzenaugeneffekt.

In anderen Teilen

Deutschlands

nennt man einen

Schulranzen

auch

Schulmappe, Schulpack,

Tornister oder Büchertasche.

Auf Ranzenpartys

und

Ranzenmessen kann

man viele verschieden

Modelle begutachten,

testen und sich beraten

lassen.

Illustrationen © iStockphoto.com/RaulAlmu

Den perfekten Schulranzen findet man ganz einfach bei Ortloff.

Unser Service:

✓ Große Auswahl an Schulranzen und -rucksäcken

✓ Unsere bestens geschulten Mitarbeiter





Die Schulranzen-Experten

ermitteln die perfekte Passform für Ihr Kind

Attraktive Angebote

Ranzenpass mit dauerhaft 5% Rabatt

auf unser Schulsortiment

Ordner „Meine Schulzeit“ mit vielen wertvollen

Inhalten gratis bei jedem Ranzenkauf

Reparaturservice und Leihranzen

Unsere große Produktauswahl

sowie viele nützliche Infos und Tipps unter www.ortloff.de

Ranzentage

7. - 9. Februar

Mit Ranzenparty und tollem

Programm. Mehr Infos unter ortloff.de

Ortloff GmbH

Zeppelinstraße 4

50667 Köln

Tel. 0221/2055-0

www.ortloff.de


38 GESELLSCHAFT

MOBBING KANN JEDE(N) TREFFEN

von Janina Mogendorf

© iStockphoto.com/Juanmonino

Jeder Sechste wird an deutschen Schulen regelmäßig

gemobbt, so eine aktuelle Pisa-Studie. Eine neue Stiftung

setzt sich nun für die mobbingfreie Schule ein.

Miss Piggy geht in die vierte Klasse. Eigentlich heißt sie Lina, hat

eine große Klappe und ein fröhliches Lachen. Hatte sie. Denn seit

Sven in der Klasse ist, hat sich viel verändert. Jetzt steht Lina morgens

vor dem Spiegel und betastet ihre Nase. Sie ist so kurz und

dick wie bei einem Schwein, sagt Sven und nennt sie Miss Piggy.

Die anderen kichern und ihre beste Freundin sagt dazu nichts. Gestern

in der Pause hat sie mit den anderen Mädchen getuschelt.

Lina lacht nicht mehr, sie zieht sich zurück. Am liebsten wäre sie

unsichtbar.

gene Schwächen auszugleichen. Sven wurde in seiner vorherigen

Klassegemeinschaft wegen seiner Segelohren geärgert. Das passiert

mir nie wieder, hat er sich geschworen und in der neuen Klasse

den Spieß einfach umgedreht. Solange er Lina ärgert, fühlt er

sich stark und niemand kommt auf die Idee, ihn blöd anzumachen.

„Nur wer Schmerz erfahren hat, kann gut mobben. Denn nur wer

weiß, wie sich diese Erniedrigung anfühlt, will mal die Kehrseite

des Ganzen spüren“, schreibt Paul bei bento.de. Als Jugendlicher

machte er eine Klassenkameradin so lange fertig, bis sie die Schule

verließ. Heute weiß er, dass er mit diesem Verhalten etwas kompensiert

hat. Wahrscheinlich seine zerrütteten Familienverhältnisse.

Das Mobbing sei ein Ventil für seine eigenen schlechten Gefühle

gewesen.

Anführer, Unterstützer und Beobachter

Jeder Sechste wird an deutschen Schulen regelmäßig gemobbt,

so eine aktuelle Pisa-Studie. Jedes Opfer ist eines zu viel. Mobbing

kann in jeder Gruppe auftreten. Vor allem dann, wenn es sich

um eine Zwangsgemeinschaft handelt, wie eben eine Schulklasse.

Dabei gibt es in der Regel einen Anführer, der einen anderen systematisch

fertigmacht, um ihn aus der Gruppe zu drängen. Er wird

flankiert von Unterstützern, die aktiv mitmachen, und Beobachtern,

die passiv zuschauen.

Es geht immer um Macht

Mobbing kann jeden treffen, auch den typischen Täter gibt es

nicht. Allen geht es jedoch um Macht. Nicht selten, um damit ei-

© iStockphoto.com/Daisy-Daisy


GESELLSCHAFT KÄNGURU 02 I 19

39

Wenn die Schule zur Qual wird

Für die Opfer wird die Schulzeit indes zur Qual. Wo körperliche

Übergriffe, Drohungen und Beleidigungen an der Tagesordnung

sind, wird die Seele ganz klein. Auch stille Ausgrenzung durch

Missachtung, abwertende Blicke oder Ausschluss von gemeinsamen

Unternehmungen setzen vielen Kindern zu. Die ständigen Demütigungen

und Grenzüberschreitungen können schwerwiegende

Folgen haben. Ein geringes Selbstwertgefühl, Schlaf- und Essstörungen,

Alpträume, Aggressionen und Depressionen. Bis hin zum

Suizid.

Englisch für KINDER

• Spaß und Erfolg durch spielerisches Lernen

• für Kinder von 3 Monaten bis 19 Jahren

• in kleinen Gruppen von 4 bis 8 Kindern

• seit Jahren weltweit die Nr. 1

• sprachwissenschaftlich fundierter Unterricht

Besuchen Sie uns zu einer

Schnupperstunde:

© iStockphoto.com/FatCamera

Hilfe von Erwachsenen ist nötig

Aus Scham vertrauen sich die Betroffenen niemandem an. Dabei

brauchen sie Hilfe von Erwachsenen, um den Teufelskreis zu

durchbrechen. Viele sprechen nur noch das Nötigste und sehr leise,

weil sie Angst haben, etwas Falsches zu sagen. Sie wandern mit

eingezogenem Kopf durch die Gänge. „Das entwickelt schnell eine

Eigendynamik und die betroffenen Kinder werden zu Außenseitern“,

sagt Regina Mader, die Selbstbehauptungskurse für Jungen

und Mädchen ab dem Grundschulalter anbietet.

Regina hat selbst vier Kinder im Alter von 9 bis 23 Jahren und

spürt, dass in der Schule heute ein rauerer Wind weht als noch vor

zehn Jahren. Gemeinsam mit ihrem kampfsporterfahrenen Kollegen

Sascha Hippe bringt sie Kindern deshalb bei, wie sie selbstbewusst

auftreten können, um gar nicht erst zum Opfer zu werden.

„Neben Verteidigungstechniken lernen sie die richtige Körpersprache,

um Selbstbewusstsein auszustrahlen. Dazu gehört sich aufzurichten,

den Kopf zu heben, anderen fest in die Augen zu schauen,

laut und deutlich zu sprechen.“

Über Schwächen wird nicht gelacht

Wertschätzung und Respekt vor den Grenzen des anderen ist in

den Kursen ein wichtiges Thema. Die beiden Kursleiter machen

den Kindern immer wieder klar, dass über Schwächen nicht gelacht

wird. „Wenn einer etwas nicht gut kann oder anders aussieht,

nehmen wir das wahr, aber wir urteilen nicht darüber. Diese Maxime

sollte auch in jeder Familie gelten. Denn nur was im Kleinen

funktioniert, funktioniert auch im Großen“, ist Reginas Erfahrung.

Auf Werteerziehung und Sozialkompetenz setzt auch das bundesweite

Programm der Stiftung „Mobbing stoppen! Kinder stärken!“,

das von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey unterstützt

wird. Unter dem plakativen Titel „Du doof!“ bringt Fernsehmoderator

und Musiker Tom Lehel das Thema an die Grundschulen. „Ich

habe selbst als Kind Mobbingerfahrungen gemacht. Als mein Sohn

nun an seiner Schule Ähnliches erleben musste, habe ich mich ent-

5x in Köln & Bonn

Bonn 0228-446 409 77

K-Dellbrück 0221-759 727 20

K-Ehrenfeld 0221-669 505 85

K-Lindenthal 0221-669 505 80

K-Weiden 02234-688 37 30

www.helendoron.de

HENDRINA KRAWINKEL

MITTEN INS HERZ

SCHÖNHEIT UND VERLETZLICHKEIT UNSERER WELT

Donnerstag, 7. Februar 2019

Kulturkirche Ost / 20.00 Uhr

Kopernikusstraße 34

51067 Köln-Buchforst

Ausstellungsdauer bis Freitag, 22. Februar 2019

Eröffnungsrede: Kunstexpertin Dr. Renate Goldmann

Einen Teil des Verkaufserlöses spendet die Künstlerin

Hendrina Krawinkel für soziale Zwecke

Geöffnet: donnerstags, freitags und samstags

von 17 bis 20 Uhr oder nach Vereinbarung

(0221-2011-242 oder dirk.kaestel@gag-koeln.de)

Eintritt frei

www.kulturkirche-ost.de


40

GESELLSCHAFT

schlossen, gemeinsam mit Experten und Prominenten aktiv gegen

Mobbing vorzugehen“, erklärt er seine Motivation.

Mobbing erkennen und dagegen angehen

Toms Vision ist die einer mobbingfreien Schule und damit auch

einer mobbingfreien Zukunft. „Wenn man sich weltweit anschaut,

wie die Menschen miteinander umgehen, was da alles im Internet

passiert, dann ist das besorgniserregend“, sagt der beliebte Entertainer

und betont, dass der Kampf gegen Mobbing und Cybermobbing

nicht erst an weiterführenden Schulen einsetzen sollte.

„Wenn man nur noch intervenieren kann, ist es zu spät. Wir müssen

bei jüngeren Kindern den Grundstein für ein achtsames Miteinander

legen, denn sie sind empathisch und lassen sich innerlich

berühren.“

Im Programm „Du doof!“ lernen Kinder Mobbing zu erkennen und

frühzeitig gemeinsam dagegen vorzugehen, damit potenzielle Täter

keine Chance haben. Durch Rollenspiele und mit Hilfe multimedialer

Lerninhalte reflektieren sie ihr Verhalten und lernen, dass

sie selbst die Verantwortung für einen fairen Umgang miteinander

tragen. Wichtig ist es auch, die Lehrkräfte für das Thema zu sensibilisieren.

„Wenn ich die Kinder frage, wer schon einmal Mobbing

erfahren hat, melden sich teilweise 80 Prozent. Die Lehrer sind

dann oft überrascht.“ Sie sind jedoch gefragt, wenn es darum geht,

die Erkenntnisse des Programms nachhaltig in den Schulalltag umzusetzen

und zu vertiefen. Damit die mobbingfreie Schule irgendwann

Wirklichkeit wird.

Fernsehmoderator und Musiker Tom Lehel

LESETIPPS

In „Du Doof?! Auch ich wurde gemobbt“ berichtet

Tom Lehel von seinen eigenen Mobbingerfahrungen.

360 Grad Verlag GmbH, ISBN-13: 9783961857562

Die Stiftung „Mobbing stoppen! Kinder stärken!“ finanziert

sich über Spenden. Viele Infos rund um das Programm „Du

doof!“ und Möglichkeiten der Unterstützung findet ihr auf

www.du-doof.org.

In „Unsichtbare Wunden“ erzählt die Kölner Autorin

Astrid Frank von der 13-jährigen Anna, die in eine

verhängnisvolle Mobbingspirale gerät.

Urachhaus Verlag, ISBN-10: 3825179664

HILFE IM NETZ

www.schueler-gegen-mobbing.de

www.nummergegenkummer.de

www.juuuport.de/beratung

www.jugend.support


41

COLONIA VERLAG

© istockphoto.com/omgimages

23. März 2019

Köln

SAMSTAG, 23. MÄRZ 2019 VON 11–18 UHR

FORUM VHS/RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM

www.kaenguru-online.de www.feriencampmesse.de


KarlaS Wurzelkinder

Ofengemüse-Pita

KarlaS Wurzelzkinder

Wenn es draußen kalt ist, darf das Brot auch mal warm sein. Wir zeigen dir, wie

lecker warmes Ofengemüse in einer frisch gerösteten Pita schmeckt.

Ofengemüse-Pita

ZuTaten

Zubereitung

2 Süßkartoffeln

1 Pastinake

1 Rote Bete

1 rote Zwiebel

Pinienkerne

3 EL Olivenöl

Pfeffer

Salz

Für den Dip:

100 g Schafskäse

150 g Joghurt

1 Knoblauchzehe

Außerdem:

1 Fladenbrot

1 Bund Rucola

1 Als Erstes schälst und wäschst

du die Süßkartoffeln, die Pastinake,

die Rote Bete und die Möhre.

Schneide sie in ca. einen halben

Zentimeter dicke Scheiben.

Die Zwiebel schälst du. Schneide

sie anschließend in Achtel.

Illustration: www.frausonnenberg.de


2 Gib das Gemüse in eine

Schüssel. Olivenöl, Pfeffer und Salz

gibst du ebenfalls hinzu.

4 Auf einem mit Backpapier

ausgelegtem Backblech verteilst du

dein Wintergemüse.

SALZ

3 Rühr ein paar Mal gut um,

damit sich das Olivenöl gleichmäßig

verteilt.

20 Min. 20 Min.

5 Das Gemüse kommt nun für

insgesamt 40 Minuten in den Ofen.

Wende es nach 20 Minuten, damit

es schön gleichmäßig gar wird.

6 In der Zwischenzeit bereitest

du den Dip vor. Verquirle dafür den

Schafskäse mit dem Joghurt und

einer zerdrückten Knoblauchzehe.

Würze ihn mit Pfeffer und Salz.

Wenn du magst, kannst du auch

noch frische Kräuter dazugeben.

8 Gemüse und Brot lässt du

etwas abkühlen.

Und nun kannst du dir deine Pita

nach Lust und Laune mit Ofengemüse,

Dip und Rucola belegen.

35 Min.

7 Nach 35 Minuten Backzeit

verteilst du die Pinienkerne auf

dem Backblech. Das Fladenbrot

kannst du auf einem Rost ebenfalls

in den Ofen schieben, dann wird es

schön knusprig.

Joghurt


44 TERMINE FEBRUAR

AUSSTELLUNGEN

August-Macke-Haus: bis 24.3.2019

„Ein Künstlerpaar der Moderne“

Bilderbuchmuseum Burg Wissem:

bis 10.3.2019 „Im Garten“

Dasa Dortmund: bis 31.3.2019

„Die Tüftelgenies“ und bis

14.7.2019 „Stop and Go“

Deutsches Museum Bonn:

bis 17.3.2019 „ALL.täglich! Aus dem

All für die Erde“

Explorado Kindermuseum Duisburg:

bis 28.4.2019 „Konsumkompass“

Gasometer Oberhausen:

bis 27.10.2019 „Der Berg ruft“

Käthe-Kollwitz-Museum:

bis 24.3.2019 „Käthe Kollwitz –

Zeitwende(n)“

Keramion Frechen: bis 10.3.2019

„Frechener Keramikpreis 2019

Kölnisches Stadtmuseum:

bis 24.2.2019 „KÖLN 68! Protest.

Pop. Provokation“

Kunstmuseum Villa Zanders Berg.

Gladbach: bis 24.2.2019 „Karlheinz

Stockhausen – Klang Bilder“ und bis

5.5.2019 „Tina Haase – unbedingt“

Kunst- und Ausstellungshalle

Bonn: bis 3.3.2019 „Ernst Ludwig

Kirschner“ und bis 17.3.2019

„Neues Sehen“

LVR Industriemuseum Ratingen:

bis 22.12.2019 „Mode 68. Mini,

Sexy, Provokant“

LVR Industriemuseum Solingen:

bis 29.6.2019 „Schneidwarenindustrie

in Europa“

LVR Landesmuseum Bonn:

bis 25.8.2019 „Ritter und Burgen“

Max Ernst Museum Brühl:

bis 24.2.2019 „Ruth Marten“

Museum für Angewandte Kunst:

bis 24.3.2019 „Andy Warhol – Pop

goes Art“

Museum für Ostasiatische Kunst:

30.6.2019 „Alles unter dem

Himmel“

Museum Koenig Bonn: bis

26.5.2019 „Planet 3.0 – Klima.

Leben.Zukunft“

Museum Ludwig: bis 14.4.2019

„Hockney/Hamilton. Expanded

Graphics“

Museum Schnütgen: bis 30.6.2019

„Unter der Lupe“

Neanderthal Museum: bis 5.5.2019

„Forscherlabor Archäologie“

Rautenstrauch-Joest-Museum:

bis 24.2.2019 „Fast Fashion. Die

Schattenseiten der Mode“

Wallraf-Richartz-Museum:

bis 24.3.2019 „Es war einmal in

Amerika“

Mehr Infos:

www.kaenguru-online.de

TAGESTIPP 1. 2. 2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im Kuppelsaal Thalia Metropol:

DER KLEINE RABE SOCKE

Der kleine Rabe Socke ist ein Lausbub wie sonst keiner. Er macht,

sagt, denkt und fragt all das, was Kinder sich nicht immer zu machen,

sagen, denken und fragen trauen. Und auch wenn er oft sehr

frech ist, ist er wirklich herzensgut. Aufführung nach den Erzählungen

von Nele Moost und Annet Rudolph für Kinder ab 3 Jahren.

01.02. FREITAG

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium:

Taschenlampenführung Wie schlafen

Fische? Wann ruhen Krokodile? Wo

entspannen Vogelspinnen? Beobachtet

Reptilien, Insekten und Fische bei

Nacht – und entdeckt das Aquarium bei

Taschenlampenlicht. Führung für Kinder

ab 6 Jahren. Schriftliche Anmeldung

und Vorkasse erforderlich! € 24,–/16,–

17.00 bis 20.00 Uhr, FiB e.V. Brück:

Geburtsvorbereitung am Wochenende

auch Sa und So. Veranstaltungsort ist

kugelrund, Köln-Brück. Bitte anmelden

unter 0221 – 97 77 46 90.

TH Köln: Studienorientierungswochen

Bis 7. Februar stellen sich die

Studiengänge der TH Köln vor. An jedem

Abend finden mehrere Veranstaltungen

statt, um Studieninteressierten die

Gelegenheit zu geben, die Hochschule,

ihre Fakultäten und einzelne Studiengänge

näher kennenzulernen. Wer möchte,

kann sich zusätzlich individuell zum

Thema Studienwahl beraten lassen. Infos

unter www.th-koeln.de/orientierungswochen.

Eintritt frei!

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater

Bonn: „You are the Reason” Wie inszenieren

Jugendliche sich selbst in den

Sozialen Netzwerken und in virtuellen

Welten, wo jeder scheinbar alles sein

kann, was er will? Welche Beziehungen

entstehen dabei, und wie verändern

sich dabei die realen Beziehungen der

Jugendlichen? Theaterstück für Jugendliche

ab 13 Jahren.

11.15 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „The

Tyrant’s Kiss” Das White Horse Theatre

zeigt ein Theaterstück in englischer

Sprache für Jugendliche in der Mittelstufe.

Anmeldung erforderlich! € 3,50

© Junges Theater Bonn

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 Auch

in diesem Jahr gibt es wieder eine

Kinderpuppensitzung mit Hänneschen

und Bärbelchen und den Bewohnern aus

Knollendorf für kölsche Pänz! € 15,–/8,50

14.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum:

Brotbacken Steinofenbrot aus dem

„Königswinterer Ofen”. Ab 15.30 Uhr

Ausbacken und Verkauf der Brote.

14.30 Uhr Museumsführung. € 6,–/5,50

(Eintritt und Führung)

14.00 bis 18.00 Uhr, Neanderthal Museum:

Doggy Day Hunde an der Leine

mit gut erzogenen Haltern können die

Dauerausstellung erkunden. Eintritt plus

Hund € 2,–

10.30 Uhr, Famillich – Familiencafé &

Familienberatung: Musikfrühstück Die

Musikerin Iris Lamouyette singt für und

mit Eltern mit Kindern bis 3 Jahren und

begleitet mit Akkordeon. Eintritt frei!

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr:

Rangertour Erkensruhr Wanderung

entweder auf den schmalen Wegen des

Dedenborner Buchenwaldes oder auf

der Dreiborner Hochfläche. Die Tour ist

als mittelschwer bis schwer einzustufen

und für Kinder geeignet, jedoch nicht für

Kinderwagen. Infos beim Nationalforstamt

Eifel. Kostenfrei!

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-

Gymnasium): Eine Entdeckungsreise

entlang der Milchstraße Vortrag und

Beobachtung im Observatorium für

Menschen ab 10 Jahren.

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” (>> SIEHE TAGESTIPP)

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Hans

im Glück” Hans ist glücklich! Egal wie

schlecht er seinen gerade gewonnenen

Besitz eintauscht, seiner guten Laune

tut das keinen Abbruch. Eine philosophische

Schatzsuche für Kinder und andere

Abenteurer ab 6 Jahren. Vormittags

nur nach Vorbestellung. € 8,–/6,–/Gruppen

€ 5,–

19.30 Uhr, Freie Waldorfschule Köln:

„Das schweigende Klassenzimmer“

DDR, 1956: Eine Abiturklasse gerät durch

eine spontan beschlossene Schweigeminute

für die Opfer des Ungarnaufstandes

in unerwartet große Schwierigkeiten.

Das Stück basiert auf einer wahren Geschichte.

Gespielt von Schülerinnen und

Schülern der 12. Klasse. Eintritt frei!

02.02. SAMSTAG

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz Führung von colonia

prima für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte.

Kartenverkauf über www.koelnticket.de.

€ 12,–/5,–

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Alles andere als Alltäglich! Ein Angebot

für alle, die immer schon mal wissen

wollten, was „Astro-Alex” und seine

Kollegen auf der Internationalen Raumstation

(ISS) eigentlich machen und

wozu das gut ist. Ohne Anmeldung. Sa +

So € 3,– plus Eintritt/Di + Do nur Eintritt!

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark – Eisarena

und Schwimmbad: Retro-EisParty

MottoParty mit coolen DJ-Sounds.

€ 11,–/7,50

19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „You

are the Reason” siehe 1.2.2019

11.11 bis 22.00 Uhr, Carlswerk Victoria

Köln: Kostümalarm Auf dem neuen

Karnevalsmarkt findest du ausgefallene

Kostüme, Vintageartikel, DIY-Stoffe- und

Materialien, Schnäppchen, Verleih-

Services und einen Flohmarkt-Bereich

voller gebrauchter Kostüm-Schätzchen.

Für Pänz gibt es lustige Kostümideen

und spaßige Unterhaltung. Samstag ab

20 Uhr Party. Veranstaltungsort ist das

Gebäude 3.12 auf dem Carlswerk-Gelände.

Infos unter www.kostuemalarm.de. € 5,–

12.30 oder 15.00 Uhr, DOMFORUM:

„Loss mer singe för Pänz: Vun hück un

zurück” Mitsingkonzert für Kinder ab

5 Jahren mit der „Loss mer singe for

Pänz“-Band um Andreas Münzel. Achtung!

Keine Tageskasse! Karten nur im

Vorverkauf im DOMFORUM am 12.1.2019

um 9.30 Uhr! € 6,–

14.11 Uhr, Bürger- und Vereinshaus

Lengsdorf: Kids, Kamelle, Karneval

Kinderkostümfest der EhrenGarde der

Stadt Bonn. ab 14 J. € 5,–

15.00 Uhr, Q1 Jugend-Kulturzentrum

Berg. Gladbach: Pfannekuchensitzung

Es bruzzelt und knallt, knuspert und

hallt. Man poltert und springt, gröhlt


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

45

Ferien auf der Trauminsel

Agrotourismus auf einem historischen Landgut

auf der Ostseite der Baleareninsel Mallorca

Insgesamt neun Ferienwohnungen und Natursteinhäuser

sowie ein größeres Ferienhaus laden zu einem ruhigen

Familienurlaub auf einer mallorquinischen Finca ein. Ein

großzügig angelegter Garten- und gemeinsamer Poolbereich

mit Grillplatz und Sandkasten gehören zur Anlage.

Die Sandstrände im Norden sind schnell mit dem Mietwagen

zu erreichen. Ein Frühstücksbuffet im Haupthaus

der Finca ist für die neun Ferienwohnungen inklusive. Die

Wohneinheiten haben eine Größe ab 28qm bis 156qm

und sind für 2 bis max. 8 Personen ausgelegt, Preise

ab 98,00 € pro Nacht. Supermärkte gibt es im 6 km

entfernten Manacor (ca. 40.000 Einwohner). Eine Vielfalt

an Restaurants und Bars gibt es ebenfalls dort. Geschäfte

laden zum Einkaufen und Stadtbummel ein. Für

Sportliebhaber sind Fahrradtouren direkt von der Finca

aus möglich. Was auch immer sonst noch das Herz

begehrt, Yolanda und Toni, die Eigentümer der Finca,

helfen mit Ratschlägen aus. Genießen Sie Mallorca und

die Ruhe auf einem familienfreundlichen Landgut! Reservierungsanfragen

über: info@mallorca-familia.de

www.mallorca-familia.de

Mail: info@mallorca-familia.de

Anfragen gerne tel.: 0228 280 32 84


www.koelnbaeder.de

46 TERMINE FEBRUAR

TAGESTIPP 2. 2. 2019

12.00 bis 17.30 Uhr, Burg Satzvey:

MÄRCHENWINTER AUF BURG SATZVEY

An drei Wochenenden im Februar verwandelt sich die Burg Satzvey

in eine zauberhafte Winterwelt. Begegnet Schneewittchen, Frau

Holle und vielen anderen Helden. Lasst euch von dem liebevoll

gestalteten Theaterstück „Die Eisprinzessin” verzaubern und begebt

Euch auf eine abenteuerliche Reise zum Nordpol, wo die böse

Schneekönigin zuhause ist.

und singt. Die Band ist zu viert, das

Schlagzeug vibriert. Es wummert der

Bass, Riesenkarnevalsspaß! Auf der

Bühne: Die Band RITA + der kleine

SCHOSCH. Garantie für viel Spaß, gute

Musik, bunte Kostüme und ein gehöriges

Maß an kreativem Chaos. Die Show

ist für gut gelaunte Kinder ab 4 und

frischgebliebene Erwachsene. KÄNGURU

ist Medienpartner der Pfannekuchensitzung!

€ 12,–/8,–

15.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Wir lesen vor Tiergeschichten,

Märchen und spannende

Erlebnisberichte für Kinder ab 4 Jahren

und ihre Eltern. Anmeldung nicht erforderlich.

Kosten nur Eintritt!

11.00 bis 13.00 Uhr, Kölnisches

Stadtmuseum: Pfff, Schrammel, Tuuut

Workshop für Kinder ab 8 Jahren – Rahmenprogramm

zu: „KÖLN 68! Protest.

Pop. Provokation“. Anmeldung online

unter museenkoeln.de. € 8,–

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule Kinder ab 5 Jahren

gehen auf eine spannende Rundreise

durch die vielfältige Welt des Kakaos und

der Schokolade. Zum Abschluss könnt

ihr in der gläsernen Schokoladenfabrik

sehen, wie Schokolade heute hergestellt

wird. € 3,50 plus Eintritt

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule Familien gehen

auf eine spannende Rundreise durch

die vielfältige Welt des Kakaos und der

Schokolade. Zum Abschluss könnt ihr in

der gläsernen Schokoladenfabrik sehen,

wie Schokolade heute hergestellt wird

und es gibt eine kleine Schokoladenverkostung.

€ 6,50 plus Eintritt

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Spaß macht schlau! Kleine

Besucher erleben jeden Samstag eine

spannende Live-Show zum Mitmachen.

Nur Eintritt!

AN ERSTER

STELLE WERBEN

Premiumadressen buchen:

www.kaenguru-online.de

© Metropol Theater

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Mit Pfiffikus zur Raumstation Ein nicht

all.tägliches Programm rund um die

Raumfahrt und das Weltall. Familienführung

für Kinder von 4 bis 10 Jahren

zur Ausstellung „ALL.täglich!”. Ohne

Anmeldung. € 3,–

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum für Ostasiatische

Kunst: Chinesisches Neujahr

MuseumKinderZeit: Origami für Kinder

ab 8 Jahren. Anmeldung online unter

museenkoeln.de. Kostenfrei!

15.00 Uhr, Arithmeum Bonn: Wie

rechnet ein Computer? Auf der Entdeckungsreise

ins „Herz“ eines Computers

begegnen Kinder ab 10 Jahren den Transistoren,

dem binären Zahlensystem und

logischen Bauelementen. Anmeldung

erforderlich. € 6,–

15.00 bis 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Ritter und Burgen Familienführung

durch die Sonderausstellung.

Mittelalterexperten erklären in der

Ausstellung, wie die Mitmachstationen

funktionieren und erzählen spannende

Dinge aus der Zeit. € 2,– plus Eintritt

15.00 bis 16.30 Uhr, Siebengebirgsmuseum:

Im Wald Spannende

Entdeckungsreise für Familien durch die

Geschichte des Waldes. Im Anschluss an

die Führung können die Kinder als Museumsdetektive

im Museum Rätsel lösen

oder in der Museumswerkstatt kreativ

werden. Ohne Anmeldung. € 5,50/2,50

15.00 bis 17.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Mit dem Bergmann durch

die Zeche Führung für Kinder von 5 bis

15 Jahren. Anmeldung unter 0201 – 24

68 10. € 6,–

15.00 bis 17.00 Uhr, Schloss Morsbroich:

Kunstentdecker Familien erkunden

den Skulpturenpark und im Anschluss

daran entstehen eigene Werke in der

Werkstatt. Anmeldung erforderlich unter

0214 – 855 56-18. € 16,–/Familie

18.30 oder 20.00 Uhr, Museum Koenig:

Nachts im Museum Ganz im Dunkeln,

nur mit Taschenlampen ausgerüstet,

wird der Ausstellungsbesuch zu einem

Abenteuer. Taschenlampenführung

für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

Taschenlampen mitbringen! Nur nach

Anmeldung ! € 12,–/8,–

19.00 Uhr, Schokoladenmuseum:

Nachts im Schokoladenmuseum

Nächtliche Führung für Familien mit

Kinder von 8 bis 12 Jahren Verkostung.

Anmeldung auf www.schokoladenmuseum.de.

€ 16,–

19.30 bis 21.00 Uhr, Beethoven-Haus:

Mondscheinführung Ungewöhnliche Dinge

geschehen abends im dunklen Museum.

Für mutige Kinder ab 7 Jahren gilt

es, sie im Schein der Taschenlampe zu

entdecken – immer auf der Suche nach

Beethoven und seiner Musik. Anmeldung

unter 0228 – 981 75 25. € 15,–

8.00 bis 16.00 Uhr, Vorplatz der Agneskirche,

Neusser Platz, Köln-Nippes:

Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter

ist die Mountainbikegruppe Köln-Bonn.

Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg:

Rangertour Rurberg Die Tour auf

einem teils steilen, schmalen Pfad mit

Ausblicken auf die Eifeler Stauseen, ist

mittelschwer bis schwer und für Kinder

geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich.

Infos beim Nationalforstamt Eifel.

Kostenfrei!

10.00 bis 13.00 Uhr, Circus Linoluckynelli:

Workshop Luftakrobatik Tuch Hier

lernst du Tuchakrobatik für Anfänger

und Fortgeschrittene. Anmeldung erforderlich

unter linoluckynelli@lino-club.

de. € 15,–

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe Kunterbuntes Schneeprogramm

am Wochenende für Kinder von

4 bis 6 Jahren. Anmeldung erforderlich

unter 02131 – 124 40. € 29,–

10.30 Uhr, Horizont Theater: „BlubberBlasen

SeifenZauber” Kinder ab 2

Jahren schwimmen und schippern übers

große Meer, überwinden Schaumberge

und tauchen ab in eine Zauberwelt. Ein

magisches Stück für die Allerkleinsten

ab 2 Jahren mit Wassermusik im Bühnenbadezimmer.

€ 7,–

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine

Eidechse” Auf einer griechischen Insel

verirrt sich eine kleine Eidechse in einen

Transporter. Paco findet sich nach einer

langen Reise voller neuer Eindrücke in

einem Kölner Wohnzimmer wieder. Ein

Stück für Kinder ab 2 Jahren. € 7,–

12.00 bis 17.30 Uhr, Burg Satzvey: Märchenwinter

auf Burg Satzvey (>> SIEHE

TAGESTIPP)

14.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” Leo Drachenkind

erlebt seine ersten Abenteuer im Drachenland.

Eine anrührende Geschichte

um Wachstum und Freundschaft für

kleine Leute ab 3 Jahren und ihre Eltern.

Vormittags nur mit Voranmeldung!

€ 11,–/9,–

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche

Entlein” Das kleine Entlein ist nicht

klein und nicht gelb und schon gar nicht

niedlich. Ein Stück über Außenseitertum,

Freundschaft und wahre Schönheit für

Kinder ab 4 Jahren nach H.C. Andersen.

€ 7,–

14.00 bis 18.00 Uhr, Raum für Bewegung:

Theaterwerkstatt Werkstatt für

Kinder von 8 bis 12 Jahren.

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer

Stadtmusikanten” Ingo Albrecht erzählt,

spielt, musiziert und singt zusammen

mit Kindern ab 3 Jahren. Unbedingt

reservieren! € 9,–/6,–

KINDER

GEBURTSTAG

FEIERN!

Ideen und Anregungen unter:

www.kaenguru-online.de

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

16.00 Uhr, Casamax Theater: „Hans im

Glück” siehe 1.2.2019

16.00 Uhr, KKT Kölner Künstler

Theater: „Fliwatü” Ein Theaterstück,

in dem sich Trickfilm, Schauspiel und

Figurentheater vermischen und über die

Stärke des Andersseins, über die Kraft

der Phantasie – und über die Nützlichkeit

von Unnützlichem für Kinder ab

4 Jahren. € 7,–

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Eiskönigin”

Der Zauberspiegel des Weltenlaufs

ist in tausend Teile zerborsten und

nun führt eine Eiskönigin ihr frostiges

Regiment. Ein spannendes Märchen für

Kinder ab 5 Jahren. € 7,–

19.30 Uhr, Freie Waldorfschule Köln:

„Das schweigende Klassenzimmer“

siehe 1.2.2019

Familiensauna

Agrippabad Saunalandschaft

02. Feb., 16. März, 06. April

jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr

25,00 € (1 Erwachsener mit Kind)

Anmeldung in der Agrippabad-Sauna

10.00 bis 13.00 Uhr, Agrippabad Köln:

Familiensauna Angeleiteter Einstieg

in den Saunabesuch mit Kindern. Infos

unter b.zell@koelnbaeder.de. € 25,– (Kind

+ 1 Erw.)

10.00 bis 18.00 Uhr, VHS-Forum

im Rautenstrauch-Joest-Museum:

DjoserInfotag Heute erwarten euch das

Djoser-Team mit Auskünften zu Djoser

Junior-Reisen. Für die jungen Weltentdecker

gibt es ein buntes und spannendes

Rahmenprogramm mit Kinderwerkstatt

ihre Pforten, die sich dem Thema Upcycling

von Kleidung widmet. Anmeldung

unter www.djoser.de/informationen/infotage.

Eintritt zum Infotag frei!

14.00 bis 15.30 Uhr, FamilienForum

Vogelsang: Familienyoga Entspannung

für dich und dein Kind ab 2,5 Jahren.

Entspannungsrituale, Massagen und

Spiele gehören dazu. Anmeldung erforderlich.

€ 18,–

18.30 bis 19.30 Uhr, Kölner Spielecircus:

Zirkusgala der Rampenlichter „Roter

Faden 2.0” Die Auftrittsgruppe des

Kölner Spielecircus nimmt das Puplikum

mit auf eine Reise in den Raum der

vergessenen Geschichten, der abgerissenen

Lebensfäden und der nicht zu

Ende gesponnenen Ideen. Mit Akrobatik,

Einradfahren, Jonglage, Luftartistik und

modernem Theater verwickeln sie sich in

Geschichten, spinnen Fäden und tauchen

ein in der Welt der abgerissenen Fäden.

Aufgrund von begrenzten Sitzplätzen

können Karten reserviert werden. Eintritt

frei, es wird um Hutgeld gebeten!

03.02. SONNTAG

14.30 Uhr, DOMFORUM: Unterwegs zu

den Heiligen Drei Königen Domführung

für Pänz. € 6,–/4,–


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

47

15.00 bis 17.00 Uhr, Familienzentrum

Maria im Walde: Café Löwenzahn

Offener Treff vom VAMV Bonn – Verband

alleinerziehender Mütter und Väter.

Fröhliche Begegnungen und Erfahrungsaustausch

für Alleinerziehende bei

Kaffee und selbstgebackenem Kuchen,

während die Kinder bis 7 Jahre betreut

werden. Infos unter www.vamv-bonn.de.

€ 6,–/Mitglieder € 3,–

10.00 bis 13.00 Uhr, ZAK – Zirkusund

Artistikzentrum Köln: Diabolo

Isolation Workshop Der Workshop für

alle ab 10 Jahren ist offen fur alle Levels

(Andrehen und Korrigieren des Diabolos

mussen beherrscht werden.) Es werden

einfache Tricks und Methoden, um neue

Isolations-Tricks zu erarbeiten, unterrichtet.

Anmeldung erforderlich. € 40,–

12.00 bis 16.00 Uhr, : Improvisationstheater

Workshop für Jugendliche ab 14

Jahren. Infos und Anmeldung erforderlich

bei Task Schauspielschule. € 55,–

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

19.00 Uhr, COMEDIA Theater:

„WERTEmitbürger*innen” Ein Stück mit

alten und neuen Deutschen, über das

alte und das neue Deutschland. Über

unsere Werte aber vielmehr über unsere

Gemeinsamkeiten. Gastspiel des Ensembles

Familie Rangarang für Jugendliche

ab 14 Jahren.

11.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum

Engelshof: Karnevals- und Kostümmarkt

Im großen Saal können Jecken ihr

neues Karnevalsoutfit finden oder selber

Kostüme und Accessoires verkaufen.

Eintritt frei!

11.11 bis 18.00 Uhr, Carlswerk Victoria

Köln: Kostümalarm siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Rathaus Beuel: Kinderkostümfest

Kinderkarneval für alle Kinder

von 1 bis 100 Jahren der KG Sternschnuppen

1890 e.V.

14.00 Uhr, Kath. Pfarrheim Oberkassel:

Kinderkarneval der KG Kaasseler Jonge

grün-weiß Bonn-Oberkassel e.V.

14.00 bis 17.00 Uhr, Gymnasium

Rodenkirchen: Kinder-Kostümsitzung

der Fidelen Zunftbrüder von 1919 e.V. in

der Aula.

14.30 Uhr, Mühlenbachhalle Vilich-Müldorf:

Kinderkostümfest der Prinzengarde

Vilich-Müldorf e.V.

14.30 Uhr, Heinrich-Mann-Gymnasium

Volkhoven-Weiler: Kindersitzung der 1.

Grosse KG Köln-Nord von 1963 e.V.

15.00 Uhr, GGS Anne-Frank Hochkirchen:

Kindersitzung der KG „Der Reiter”

von 1960 e.V.

11.00 Uhr, Schloss Morsbroich: Benefizlesung

Lesung zu Gunsten von

DOMINO – Zentrum für trauernde Kinder

e.V. Karten unter 0170 – 649 31 90 oder

info@DOMINO-trauerndekinder.de. € 12,–

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Familien-Sonntagsfrühstück

… danach geht’s dann gestärkt in die

große Mitmach-Ausstellung. Anmeldung

empfohlen. € 5,90

11.00 Uhr, Museum Schnütgen: Eine

Stunde Mittelalter Führung für Familien

mit Kindern ab 5 Jahren.

11.00 Uhr, KERAMION: Öffentliche

Führung Führung durch die Sonderausstellungen

„Lieblingsstücke – Du gehörst

zu mir”“ und „Gertrud Schneider-

Kirilowitsch – 40 Jahre Keramik“.

€ 5,–/3,–/Familien € 10,–

11.00 Uhr, Museum für Angewandte

Kunst: Kunst + Frühstück im Museum

Getrennte Führungen für Erwachsene

und Kinder ab 6 Jahren. Thema der

Kinderführung: Andy Warhol – Pop

goes Art. Frühstücksangebot ab 10 Uhr.

Eintritt plus Frühstück € 2,50

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Mit Pfiffikus zur Raumstation siehe

2.2.2019

11.00 oder 12.00 Uhr, LVR Industriemuseum

Euskirchen: Offene Filzwerkstatt

Hier können Kinder und Erwachsene das

Filzen ausprobieren. € 3,–

11.00 bis 12.30 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Lederbeutel Am Museumssonntag

könnt ihr kreativ und praktisch an einem

Workshop teilnehmen. Währenddessen

bekommen eure Eltern eine thematisch

passende Führung. € 7,–

11.00 bis 13.00 Uhr, Kunstmuseum Villa

Zanders Berg. Gladbach: Sonntags-Atelier

Wie in einem Labor können Familien

mit unterschiedlichen Techniken und

Materialien arbeiten, um das eigene kreative

Potential zu erforschen. € 6,–/3,–/

Familien € 12,–

11.00 bis 13.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Familienschicht Familienführung

für alle ab 5 Jahren. Anmeldung

unter 0201 – 24 68 10. € 9,50/6,–/Familien

ab € 14,–

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:

Kinder-Aktion am Sonntag Jeden

Sonntag kreatives Basteln für Kinder ab

6 Jahren rund um Mensch, Arbeit und

Technik. Keine Anmeldung erforderlich.

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen

Begebt euch auf eine Zeitreise und

nehmt eure Eltern mit! An 35 Mitmachstationen

könnt ihr ausprobieren, wie

das Leben im Mittelalter wirklich war.

Führung durch die Sonderausstellung.

Nur Eintritt!

11.15 bis 13.15 Uhr, Kunstmuseum Bonn:

Bild im Bild Kinder zeichnen Museumsräume

und Kunstwerke. Familienatelier

für Kinder ab 3 Jahren. Anmeldung

unter bildung.vermittlung@bonn.de.

€ 6,–/3,50

11.30 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln:

Kathusch – Käthe und die Malweiber

Frauen können Künstler sein? Aber klar,

sagen wir heute! Vor 150 Jahren war

das noch ganz anders. Spannende Tour

durch die Ausstellung für Kinder ab 6

Jahren. Nur Eintritt!

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule siehe 2.2.2019

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Raketenworkshop Kinder von

6 bis 12 Jahren erfahren jeden Sonntag

durch Experimente, wie das Rückstoßprinzip

wirkt. Im Anschluss baut jeder

seine eigene Rakete und schießt sie in

den Himmel. Anmeldung erforderlich.

€ 5,–

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum

Bonn: TüftelTag Ungewöhnliche und

unterhaltsame Einblicke in die Welt der

Naturwissenschaft und Technik bieten

an den TüftelTagen die MitmachAngebote

und Experimente für jedes Alter. Ohne

Anmeldung! Nur Eintritt

13.30 oder 14.30 Uhr, LVR Industriemuseum

Euskirchen: Familienführung

Öffentliche Führung speziell für Kinder

und Familien.

14.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Familienführung Lernt

die Besonderheiten und Highlights des

Museums kennen. Nur Eintritt!

14.00 Uhr, LVR Industriemuseum

Alte Dombach: Kindheit in der Alten

Dombach Die Kinderführung schildert

die Kindheit der Geschwister Berg in der

Papiermühle Alte Dombach um 1850.

Bitte keine Gruppen. Ohne Anmeldung!

€ 4,50/2,–

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus:

Kinderführung Öffentliche Kostümführungen

jeden Sonntag, inkl. Mini-Duft-

Präsent und Autogrammpostkarte.

Anmeldung erforderlich. € 9,–/bis 10

J. frei!

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum August

Macke Haus: Mit Federn, Filz und Fantasie

Lustige Hüte und Broschen entstehen

nach expressionistischem Vorbild.

Kinder- und Familienatelier. Anmeldung

erforderlich. € 10,–/8,–

14.00 bis 16.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Die Kokerei für Groß und

Klein Familienführung für alle ab 5 Jahren.

Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, vor

der Mischanlage. Anmeldung unter 0201

– 24 68 10. € 9,50/6,–/Familien ab € 14,–

14.30 bis 15.00 Uhr, Max Ernst Museum

Brühl: Familienführung Kinder ab 4

Jahren entdecken mit ihren Eltern Max

Ernst und seine Werke. € 2,50/1,50 plus

Eintritt für Erw.

15.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum:

Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Familienführung mit Kindern ab 5

Jahren. Treffpunkt Museumskasse. Nur

Eintritt!

15.00 bis 16.00 Uhr, LVR Industriemuseum

Ratingen: Baumwolle spinnen

Wer spinnt den längsten Faden? Mit-

Mach-Führung für Kinder in Begleitung.

€ 8,–/2,50

15.00 bis 16.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Ernst Ludwig

Kirchner. Erträumte Reisen Führung

für Kinder von 6 bis 10 Jahren durch die

Ausstellung immer sonn- und feiertags.

Nur Eintritt!

15.00 bis 16.30 Uhr, Bilderbuchmuseum

Burg Wissem: Summ, summ,

summ … Kinder ab 5 Jahren schauen

sich gemeinsam die Illustrationen aus

Britta Teckentrups Buch „Bienen – kleine

Wunder der Natur“ an und basteln ein

eigenes Bienenhotel. Anmeldung unter

02241 – 88 41-427. € 3,–

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum

Brühl: Vogelmasken Offene Kinderwerkstatt

für Kinder ab 4 Jahren. € 5,–/3,50

11.00 Uhr, Oper Bonn: „Ali Baba und

die vierzig Streicher” Was ist eigentlich

aus Ali Baba, dem Helden, geworden?

Er dient als begnadeter Klarinettist

dem Großwesir Abdul Ben Demhachmat

zusammen mit einem großen Streichorchester.

Eine musikalische Abenteuerreise

für Ali Baba und seine 40 Streicher.

Konzertmärchen für Kinder ab 6 Jahren.

€ 10,–/5,–

11.00 oder 13.00 Uhr, WDR-Funkhaus:

„Kommissar Krächz auf Nachtwanderung”

Kommissar Krächz und Dr. Kläver

wandern auf Zehenspitzen durch die

Nacht! Kommissar Krächz und sein Gehilfe

Dr. Kläver sind ein ganz besonderes

Ermittlerteam – denn sie lösen Musik-

Krimis. Nur wenn die Kinder mitmachen,

können die schwierigen Musikfälle gelöst

werden! Empfohlen für Kinder von 3 bis

7 Jahren. € 6,–/4,–/Familienkarte 16,–

jeweils plus Gebühren

18.00 Uhr, Theater im Ballsaal: „onemanband”

Ein Konzertprogramm mit

Dorrit Bauerecker.

10.00 bis 17.00 Uhr, Gut Leidenhausen:

Waldmuseum „Haus des Waldes” Das

Museum ist an Sonn- und Feiertagen

geöffnet.

11.00 bis 13.00 Uhr, Uncites.de: Lebewesen

der Vorzeit Eine Exkursion zu den

Fossilien und Versteinerungen jahrmillionen

Jahre alter Lebewesen in der Kölner

City. Treffpunkt U-Bahn Haltestelle

Christophstraße/Mediapark auf dem

Kaiser-Wilhelm-Ring. Anmeldung unter

mailbox@uncites.de. € 16,–/10,–

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-

Wollseifen-Route Die Strecke gibt

einen umfassenden Eindruck von der

Dreiborner Hochfläche – der Heimat

von Fledermäusen und Rothirschen. Die

etwa 6,5 km lange Strecke mit einem

steilen Anstieg ist für geländegängige

Kinderwagen geeignet. Infos beim Nationalforstamt

Eifel. Kostenfrei!

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour

Wilder Kermeter Die Wanderung

führt über ebene und feste Wege und ist

für Kinder und Kinderwagen geeignet.

Infos beim Nationalforstamt Eifel.

Kostenfrei!

14.00 Uhr, Besucherzentrum im Forum

Vogelsang IP: Wasser im Nationalpark-

Zentrum Warum brauchen Pflanzen

Wasser? Welche Tiere trinken fast nie

in ihrem Leben? Was lebt in den Bächen

der Eifel? Und wie wirken sich die Talsperren

auf die Natur aus?

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe siehe 2.2.2019

16.00 Uhr, Alpenpark Neuss: Familiennachmittag

Günstiger Skispaß fur Groß

und Klein jeden Sonntag. € 19,–/29,–

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Antje und

ihre Kuh” Als Antje aus ihrer Heimat

Holland wegzog, musste sie sich von

ihrer Kuh Truus verabschieden. Eines

Tages jedoch begegnet Antje ihrer Kuh

auf einmal in Köln. Krabbeltheater für

Kinder ab 2 Jahren. € 7,–

11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: Das

improvisierte Märchen Lustige und

spannende Mitmachgeschichten.

Improvisationstheater-Show für Kinder

ab 5 Jahren. Eintritt frei!

11.00 Uhr, Studio 11: „Maxi sagt Nein”

Ein Stück über die morgendlichen Nöte

und Versteckmöglichkeiten beim Verlassen

des Hauses. Ein Spielspaß für das

jüngste Publikum ab 2 Jahren mit Live-

Musik und Kleiderwechsel. Im Anschluss

freies Spiel im Kleiderberg! Tickets unter

info@studioelfkoeln.de. € 7,–

11.00 oder 15.00 Uhr, Theater im Hof:

„Die Bremer Stadtmusikanten” siehe

2.2.2019

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Spieglein,

Spieglein” Archibalt ist ein Finder

und sucht den Menschen im Spiegel.

Immer dabei: sein treuer Freund, die

Musik. Ein Krabbeltheater für Kinder ab

2 Jahren. € 7,–

12.00 bis 17.30 Uhr, Burg Satzvey:

Märchenwinter auf Burg Satzvey siehe

2.2.2019


48 TERMINE FEBRUAR

TAGESTIPP 5. 2. 2019

© iStockphoto.com/Tatabrada

19.00 Uhr, Familienzentrum St. Nikolaus

Bonn: Alleinerziehen, aber nicht allein

Raum zum Austausch in vertraulicher

Atmosphäre über Themen und Probleme

Alleinerziehender. Gesprächskreis vom

VAMV Bonn – Verband alleinerziehender

Mütter und Väter. Anmeldung unter

0228 – 65 99 79. Infos unter www.vamvbonn.de.

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Physiker” Komödie von Friedrich Dürrenmatt

für Jugendliche ab 12 Jahren.

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Große Meisterzeichner Begabtenförderung

dienstags für Kinder ab 11

Jahren. Kostenfrei, Teilnahmekarten an

der Museumskasse.

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Meisterzeichner Begabtenförderung

dienstags für Kinder von 8 bis 10

Jahren. Anmeldung erforderlich. € 3,50

plus Material € –,50

20.30 Uhr, Globetrotter:

MIT DEM LASTENFAHRRAD DURCH EUROPA

Überall war André Schumacher unterwegs. Plötzlich wird er Vater,

und alles ist anders. Oder doch nicht? Mit dem Lastenfahrrad

bricht die junge Familie in Rostock auf. Ihr Weg führt sie den

Elberadweg und die Moldau hinauf in die Alpen und die Dolomiten,

durch Piemont und Provence, über die Pyrenäen bis ins Baskenland

– sechs Monate. VVK € 15,–/AK 18,–

13.00 Uhr, Studiobühne Siegburg:

„Schneewittchen und die sieben Zwerge”

Das Märchen für Kinder ab 3 Jahren

erzählt das Märchen der Gebrüder

Grimm als Schauspiel, Figurentheater

und Schattenspiel. € 10,–

14.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: „Die

Sendung mit der Nudel” Frau Bandnudel

kocht wie jeden Tag unter der Anleitung

ihres heißgeliebten Fernsehkochs, Noah

Nudelholz. Doch heute ist alles anders,

Publikum ist da und ihr Fernsehkoch

macht allerlei Kinder-Quatsch. Eine lustige

Live-Kochshow mit selbst gemachten

Nudeln, Spaghetti Rap und Mitmachtheater.Karten

nur online über www.

die-wohngemeinschaft.net. € 7,–

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Schöpfung: am Anfang …” Eine

Geschichte von der Entstehung der

Welt. Philosophisches Kindertheater für

Kinder ab 6 Jahren mit Witz, Augenzwinkern

und Livemusik. ab € 7,–

15.00 Uhr, Burgtheater – Papiertheater:

„Kalif Storch” Eine Märchenaufführung

nach Wilhelm Hauff als Papiertheater für

Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Anmeldung

unbedingt erforderlich! Eintritt

frei, Spenden erwünscht!

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn:

„Die unendliche Geschichte” Bastian

Balthasar Bux wird ständig von seinen

Klassenkameraden geärgert und flüchtet

daher oft und gerne in die Welt der

Bücher. Die wunderbare Geschichte von

Michael Ende erzählt auf der Bühne für

Kinder ab 7 Jahren.

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” siehe 2.2.2019

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Fliwatü” siehe 2.2.2019

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Dann eben

nicht doch!” Greta ist eine Abenteurerin

in ihren Wünschen, aber Greta ist keine

Abenteurerin in Wirklichkeit. Ein Mutmachstück

für Draufgänger und Zweifler

ab 4 Jahren. Vormittags nur nach Vorbestellung.

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–

15.00 oder 17.00 Uhr, Theater Marabu

Bonn: „Mission Laika” Der Weltraum.

Unendliche Weiten. Eine Mission startet

ins All auf der Suche nach Laika, dem

ersten Lebewesen, das im Orbit die Erde

umkreiste, lange bevor Menschen ihrem

Weg folgten. Ein Weltraumabenteuer

zwischen Dokutheater, Performance und

Infotainment für Kinder ab 6 Jahren.

€ 8,–/6,–

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Lotte will

Prinzessin sein” In witziger und origineller

Weise zeigt das Stück eine verkehrte

Welt, in der das Kind dem Erwachsenen

Vorschriften macht. Eine gelungene und

unterhaltsame Geschichte, die Phantasie

in den Alltag von Kindern und Eltern

bringt. € 7,–

10.00 bis 14.00 Uhr, Alpenpark Neuss:

Alpenländischer Sonntagsbrunch

Bei der Kinderbetreuung kann der

Nachwuchs malen, basteln oder toben.

Reservierung unter 02131 – 12 44-450.

Brunch € 28,90/14,45 von 6 bis 13 J.

11.00 bis 12.00 Uhr, Kölner Spielecircus:

Zirkusgala der Rampenlichter „Roter

Faden 2.0” siehe 2.2.2019

14.00 bis 18.00 Uhr, KUM & LUK

Bildungseinrichtung: Offene Kunst-

Werkstatt Kinder von 3 bis 10 Jahren

erwartet eine inspirierende Atmosphäre,

die motiviert, kreativ zu werden – frei

und eigenständig oder mit Anregungen.

Ohne Anmeldung. € 15,–

15.00 Uhr, Circus Linoluckynelli: Circustag

mit Kostümversteigerung Kostümversteigerung,

Kostümtauschbörse und

Circus zum Ausprobieren.

15.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum

Köln: circus KICKS Die fünfte

Staffel – Jubiläum für einen außergewöhnlichen

Zirkuswettbewerb. Das ZAK

lädt alle NachwuchskünstlerInnen aus

NRW ein, um vor Publikum in einen

freundlichen Wettstreit miteinander zu

treten. Neben den jugendlichen Nachwuchskünstlern

runden Auftritte von

Zirkusprofis die Vorstellung ab. Karten

unter 0221 – 99 57 20 46. € 8,–/6,–

04.02. MONTAG

9.00 bis 10.00 Uhr, : Telefonsprechstunde

zu Hochbegabung Der Schulpsychologische

Dienst der Stadt Köln berät

jeden Montag von 9 bis 10 Uhr unter

0221 – 221 290 01/-02 zu schulischen

Fragen rund um das Thema Hochbegabung.

Nicht in den Schulferien!

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Wind und

Wetter” Ein stürmisches Kinderkonzert

für kleine und große Wirbelwinde,

bei dem Sonne, Regen, Schnee, Wind,

Nebel und Gewitter schnell wie der Blitz

wechseln und niemand im Regen stehen

gelassen wird. KÄNGURU ist Medienpartner

von PhilharmonieVeedel. € 6,–/4,–

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Die

unendliche Geschichte” siehe 3.2.2019

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Mission

Laika” siehe 3.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Dann

eben nicht doch!” siehe 3.2.2019

9.00 bis 11.00 Uhr, Ev. Familien- und

Gemeindezentrum „Mittendrin”: Offene

Sprechstunde der Ev. Beratungsstelle

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Bitte anmelden unter 0221 – 81 24 05.

Keine Kosten!

17.15 bis 18.00 Uhr, Universität Bonn,

Wolfgang-Paul-Hörsaal: Kinderuni Bonn

Von Mönchen und Mumien Vorlesungsreihe

für Nachwuchsstudis von 8 bis 13

Jahren. Die Vorlesungen finden jeweils

montags im Wolfgang-Paul-Hörsaal,

Kreuzbergweg 28, statt. Thema heute:

Von Mönchen und Mumien – Klosterleben

im Wüstensand. Infos unter www.

kinderuni.uni-bonn.de.

05.02. DIENSTAG

19.30 bis 21.45 Uhr, FiB e.V.: Im Notfall

richtig handeln Erste Hilfe bei Babys,

Kindern und Jugendlichen. Veranstaltungsort

ist das Familienzentrum Abenteuerland

in Ostheim, Grevenstr. 28,

51107 Köln. Bitte anmelden bei FiB e.V.

20.30 Uhr, Globetrotter: Mit dem

Lastenfahrrad durch Europa (>> SIEHE

TAGESTIPP)

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der

Besuch der alten Dame” Tragische

Komödie von Friedrich Dürrenmatt für

Jugendliche ab 12 Jahren.

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

15.30 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven:

Krimidinner goes NaturGut Löse den

Kriminalfall des Burgherrn Jacob von

Ophoven! Für Kinder und Jugendliche

ab 10 Jahren. Anmeldung erforderlich.

€ 7,50 plus € 3,50 Material

10.30 bis 11.30 Uhr, Bürgerzentrum

Ehrenfeld/BÜZE: Ohrenschmausen

Musik zum Mitmachen für Eltern mit

Kleinstkindern bei Kaffee und Kuchen.

€ 5,–, Hut geht um!

15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Wind und

Wetter” Ein stürmisches Kinderkonzert

für kleine und große Wirbelwinde,

bei dem Sonne, Regen, Schnee, Wind,

Nebel und Gewitter schnell wie der Blitz

wechseln und niemand im Regen stehen

gelassen wird. KÄNGURU ist Medienpartner

von PhilharmonieVeedel. € 6,–/4,–

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid:

Rangertour Wahlerscheid Leichte

Wanderung überwiegend durch flaches

Gelände, für Kinderwagen und Kinder

geeignet. Infos beim Nationalforstamt

Eifel. Kostenfrei!

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Kleiner

Drache wie heißt du?” siehe 2.2.2019

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Fliwatü” siehe 2.2.2019

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Mission

Laika” siehe 3.2.2019

11.00 Uhr, Junges Literaturhaus: „Fridolino

in Köln” Aus Versehen landet der

kleine Esel Fridolino in Köln. Er fühlt sich

erst sehr fremd und allein und versteht

die Sprache nicht. Wie gut, dass die

Fremdenführerfliege Frieda zufällig vorbei

kommt. Das Engel & Esel Ensemble

erzählt die Geschichte spielend, singend

und sogar musizierend. Gastspiel für

Kinder ab 4 Jahren. € 4,–

16.00 Uhr, Kath. Pfarrkirche St.

Kosmas und Damian: „Kasper und der

gestohlene Bonbonsack” Aufgeführt

von der Homberger Kasperbühne mit

holzgeschnitzten, original Hohnsteiner

Handpuppen. € 7,–

Safer Internet Day 2019 Unter dem

Motto „Together for a better internet”

ruft die Initiative der Europäischen Kommission

wieder weltweit zu Veranstaltungen

und Aktionen rund um das Thema

Internetsicherheit auf.

15.30 bis 18.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt

Bonn: Holzwerkstatt Karnevalistischer

Türschmuck aus Holz – Workshop-

Angebot für Kinder ab 6 Jahren.

Anmeldung an der Info oder per Mail an

events-bonn@knauber.de. € 18,–

16.00 bis 17.00 Uhr, Zentralbibliothek

Köln: Werde zum Entdecker Wer möchte

nicht einmal zum Mars reisen, auf den

Mond fliegen oder die Sonne entdecken

– und das alles ohne die Bibliothek

zu verlassen? Mit Google Expeditions

begibst du dich auf eine Reise durch un-


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

49

sere Galaxie. Du bekommst eine Karton-

Brille mit Smartphone geliehen, damit

erlebst du Planeten und Himmelskörper

in der virtuellen Realität. Anmeldung

nicht erforderlich! Eintritt frei!

06.02. MITTWOCH

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler

Theater: „UnterFremden” Ein Stück für

Jugendliche ab 12 Jahren. Thematisiert

werden die aktuellen Flüchtlingsströme

und das breite Spektrum an Reaktionen

– auf der einen Seite Anschläge, auf der

anderen Seite herzliche Empfänge.

11.00 Uhr, COMEDIA Theater:

„WERTEmitbürger*innen” siehe

3.2.2019

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

10.15 bis 11.45 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Vom Wickeltisch

ins Museum Unkompliziert können

Eltern mit dem Baby vor dem Bauch

oder im Kinderwagen mit einer Kunsthistorikerin

die Ausstellung „Ernst Ludwig

Kirchner“ erkunden. € 12,–

10.30 bis 12.00 Uhr, Kunstmuseum

Villa Zanders Berg. Gladbach: Mit

Baby ins Museum Thema heute: Inside

Out – Jonathan Callan und Andreas My.

Gespräche über Kunst für Eltern mit Kindern

bis 1 Jahr. Anmeldung erwünscht,

aber nicht zwingend notwendig bei

der Kath. Familienbildungsstätte Berg.

Gladbach. € 5,50

11.00 Uhr, : KUNST+KIND: Mit Baby ins

Ludwig Junge Eltern haben die Gelegenheit,

den Babyalltag für 45 Minuten

hinter sich zu lassen. Heute: Ernst. Die

Kunst der Verrückung. Infos und Anmeldung

unter familie.museumsfreundekoeln.de.

€ 10,–

16.00 bis 18.00 Uhr, KERAMION: Offene

Töpferwerkstatt Töpfern nach Lust

und Laune am Mittwoch für Kinder und

Erwachsene. Anmeldung erforderlich.

€ 17,–/15,–

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof:

„Wind und Wetter” Ein stürmisches Kinderkonzert

für kleine und große Wirbelwinde,

bei dem Sonne, Regen, Schnee,

Wind, Nebel und Gewitter schnell wie der

Blitz wechseln und niemand im Regen

stehen gelassen wird. KÄNGURU ist

Medienpartner von PhilharmonieVeedel.

€ 6,–/4,–

16.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum

Nippes/Altenberger Hof: Ohrenschmausen

Musik zum Mitmachen für Eltern mit

Kleinstkindern bei Kaffee und Kuchen.

€ 5,–, Hut geht um!

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:

Rangertour Abtei Mariawald Die

Wanderung mittlerer Schwierigkeit führt

von der Abtei Mariawald hinein in die

Buchennaturwälder. Sie ist für Kinder

und geländegängige Kinderwagen

geeignet. Infos beim Nationalforstamt

Eifel. Kostenfrei!

9.30 oder 11.15 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

„Honesty” Das White Horse Theatre

zeigt ein Theaterstück in englischer

Sprache für Kinder in der Unterstufe.

Anmeldung erforderlich! € 3,50

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Die

unendliche Geschichte” siehe 3.2.2019

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Mission

Laika” siehe 3.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

07.02. DONNERSTAG

9.00 bis 11.00 Uhr, Ev. Familienzentrum

Ehrenfeld, Kita Kinderarche: Offene

Sprechstunde des Zentrums für Frühförderung

für alle Eltern von Kindern unter

6 Jahren mit Fragen zur Entwicklung

und zu Fördermöglichkeiten in der Ev.

Kita Kinderarche, Eisheiligenstr. 46,

50825 Köln. Anmeldung erforderlich

unter 0221 – 55 72 06.

9.00 bis 15.00 Uhr, AWO Kreisverband

Köln: Einstiegsseminar Lesementor Das

Projekt LESEMENTOR Köln sucht Lesementoren

für Schüler an Kölner Schulen

in allen Stadtbezirken. Zur Vorbereitung

auf diese ehrenamtliche Tätigkeit findet

ein kostenfreies Einstiegsseminar heute

und morgen in der VHS Aachener Str.

220, 50931 Köln statt. Anmeldung unter

Tel. 0221 – 20407-51 oder blickhaeuser@

awo-koeln.de.

20.00 Uhr, Kulturkirche Ost Buchforst:

„Mitten ins Herz” Eröffnung der

Ausstellung mit Bildern von Hendrina

Krawinkel. Geöffnet ist die Ausstellung

donnerstags bis samstags von 17 bis 20

Uhr bis 22. Februar 2019.

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater

Bonn: „Geheime Freunde” New York

während des Zweiten Weltkrieges. Der

zwölfjährige, jüdische Junge Alan soll

sich um das neue Nachbarsmädchen

Naomi kümmern, das mit ihrer Mutter

aus Frankreich vor den Nazis geflohen

ist. Für Jugendliche ab 12 Jahren. € 5,–

bis 12,–

10.00 oder 19.30 Uhr, Theater Marabu

Bonn: „Into outer space” Kosmo- und

Astronautenhaben die Erde verlassen,

um den Orbit oder den Mond zu erkunden.

In ihren Tagebuch Aufzeichnungen

und Gesprächsprotokollen, die während

ihrer Reisen entstanden, finden wir verblüffende,

erhellende und berührende

Einsichten. Das Junge Ensemble Marabu

spielt für Jugendliche ab 14 Jahren.

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

18.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Krabat –

Jede*r entscheidet selbst“ Jugendliche

ab 10 Jahren begeben sich mit Krabat

auf eine geheimnisvolle Reise in eine

Welt voller Macht und Abhängigkeiten.

Es geht um Verantwortung und die

Stärke des freien Willens.

20.00 Uhr, Urania Theater: „Am

Horizont” Janeks Opa leidet unter Alzheimer.

Ein mutmachendes Stück über

eine ganz besondere Männerbeziehung.

Schauspiel für Jugendliche ab 11 Jahren

vom Ensemble Phoenix.

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

14.00 bis 17.00 Uhr, Zollverein Essen,

Ruhr Museum: Ice Age im Ruhrgebiet?

Workshop für Kinder von 9 bis 12 Jahren.

Anmeldung erforderlich. € 5,–

15.00 bis 17.00 Uhr, Zollverein Essen,

Phänomania Erfahrungsfeld: Kids‘

Lab Workshop für Kinder von 6 bis 12

Jahren. € 10,–

16.30 bis 17.30 Uhr, Museum Ludwig:

Foto LAB // Photoszene KIDS Foto Lab:

Experimentieren für Kinder ab 4 Jahren.

Anmeldung online unter museenkoeln.

de. € 3,50

11.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler:

„Wind und Wetter” Ein stürmisches Kinderkonzert

für kleine und große Wirbelwinde,

bei dem Sonne, Regen, Schnee,

Wind, Nebel und Gewitter schnell wie der

Blitz wechseln und niemand im Regen

stehen gelassen wird. KÄNGURU ist

Medienpartner von PhilharmonieVeedel.

€ 6,–/4,–

9.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Honesty”

Das White Horse Theatre zeigt ein

Theaterstück in englischer Sprache für

Kinder in der Unterstufe. Anmeldung

erforderlich! € 3,50

10.00 bis 20.00 Uhr, Ortloff: Ranzentage

Bis Samstag gibt es beim Kauf eines

Schulranzens tolle Preise zu gewinnen.

Donnerstag können sich die Kinder auf

einem Malbogen Wunsch-Schultüten malen.

Freitag findet für Kinder von 4 bis

7 Jahren ein großes Bobbycar-Rennen

statt. Am Samstag kommt zur großen

Ranzenparty Hennes vom 1. FC Köln zu

Besuch und macht Fotos mit den kleinen

Besuchern. Dazu gibt es Kinderschminken

und Bleistift basteln. Infos unter

www.ortloff.de

08.02. FREITAG

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium: Taschenlampenführung

siehe 1.2.2019

9.00 bis 16.00 Uhr, Congress-Centrum

Nord Kölnmesse: Einstieg Köln – Studien-

und Berufswahl live! In Halle 7 der

Koelnmesse können sich Jugendliche

der Jahrgangsstufen 8 bis 13 sowie

Lehrer und Eltern kostenlos bei rund

300 Ausstellern über Berufsbranchen,

Ausbildungsgänge und Studienmöglichkeiten

informieren. Eintritt frei!

11.00 oder 19.00 Uhr, COMEDIA Theater:

„Krabat – Jede*r entscheidet selbst“

siehe 7.2.2019

19.30 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Into

outer space” siehe 7.2.2019

20.00 Uhr, KKT Kölner Künstler

Theater: „Das viel gelobte Land” Eine

zeitlose Suche nach einem besseren

Leben in einem gelobten Land. Ein

Stück über Hoffnungen, Sehnsüchte

und Schiffsbrüche für Jugendliche ab 16

Jahren. € 16,–/12,–

15.30 Uhr, Bürgerzentrum Deutz:

Kinderkostümfest der Deutzer KG Schäl

Sick vun 1952 e.V.

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

10.30 Uhr, Famillich – Familiencafé &

Familienberatung: Musikfrühstück siehe

1.2.2019

11.00 oder 16.00 Uhr, Bürgerzentrum

Nippes/Altenberger Hof: „Wind und

Wetter” Ein stürmisches Kinderkonzert

für kleine und große Wirbelwinde,

bei dem Sonne, Regen, Schnee, Wind,

Nebel und Gewitter schnell wie der Blitz

wechseln und niemand im Regen stehen

gelassen wird. KÄNGURU ist Medienpartner

von PhilharmonieVeedel. € 6,–/4,–

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour

Erkensruhr siehe 1.2.2019

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-

Gymnasium): Die Sonne Der Stern, von

dem wir leben. Vortrag und Beobachtung

im Observatorium für Menschen ab

10 Jahren.

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der

Räuber Hotzenplotz” Der wilde Räuber

Hotzenplotz nimmt es mit seinem Beruf

sehr genau. Er steht immer pünktlich auf

und legt sich dann auf die Lauer. Er wäre

ein durch und durch vorbildlicher Räuber,

wenn er sich auf seinen Raubzügen

nicht so dusselig anstellen wurde. Noch

dusseliger ist eigentlich nur Wachtmeister

Dimpfelmoser, und deswegen läuft

der Räuber frei herum. Bühnenstück

nach dem Kinderbuch von Otfried

Preußler für Kinder ab 5 Jahren.

10.30 Uhr, Casamax Theater: „O wie

Omapa” Ein Stück über die besondere

Liebe zwischen alten Menschen und

Kindern – und über viele wunderliche

Dinge, die geschehen können, wenn

Omapas plötzlich vergesslich werden.

O-riginelle Phantastereien für junge,

alte und andere Menschen ab 6 Jahren.

Vormittags nur nach Vorbestellung.

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche

Entlein” siehe 2.2.2019

18.00 Uhr, : „Ein Sommernachtstraum”

Im Zauberwald ist viel los. Helena liebt

Demetrius. Hermia liebt Lysander und

Lysander liebt Hermia. Doch Hermias

Vater will, dass seine Tochter nicht

Lysander, sondern Demetrius zum Mann

nimmt. So flüchten die Verliebten nachts

in den Wald. Dort herrschen andere

Gesetze als in der Stadt: Oberon, der

Elfenkönig, und seine Frau Titania befinden

sich in heftigem Eifersuchtsstreit. In

dieser Fassung wird die Geschichte aus

einer kindgerechten Perspektive erzählt.

Puck und die Elfen sind in dieser Version

selbst wie neugierige Kinder. Komödie

fur Kinder ab 9 Jahren, Jugendliche und

Familien, nach William Shakespeare.


50 TERMINE FEBRUAR

TAGESTIPP 9. 2. 2019

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

TOYBOX

Tye ist nicht wie andere Kinder. Er verbringt mindestens so viel

Zeit beim Arzt wie zu Hause. Und die Außenwelt mag er gar nicht.

Wenn er könnte, würde er die ganze Zeit in seinem Schlafzimmer

verbringen, mit den vielen Spielsachen und Figuren aus seiner riesigen

hölzernen Spielzeugkiste. Mehr als alles andere wünscht sich

Tye, das Spielzeug würde so real werden wie seine eigene Haut,.

Doch als sein Wunsch eines Tages in Erfüllung geht, entdeckt Tye,

dass seine Fantasie weit mächtiger ist, als er geahnt hat. Heute ist

PREMIERE! € 12,50/7,–

10.00 bis 20.00 Uhr, Ortloff: Ranzentage

siehe 7.2.2019

15.00 Uhr, Krewelshof Lohmar: Zeugnis-

Tag Für jede „1“ gibt’s freien Eintritt in

die Spielscheune. Wer mehrmals „sehr

gut“ ist, der bringt auch Freunde oder

Oma und Opa mit.

09.02. SAMSTAG

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz siehe 2.2.2019

9.00 bis 11.00 Uhr, Georg Kerschensteiner

Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises:

Kids Talents School Infoveranstaltung

Die Kids Talents School versteht

sich als außerschulische Fördereinrichtung

für Kinder mit besonderen Begabungen

und Talenten sowie hochbegabte

Kinder im Vorschul- und Schulalter. Infos

unter kids-talents-school.de. Anmeldung

erforderlich unter 0151 – 21 77 26 09.

10.00 bis 17.00 Uhr, Ev. Krankenhaus

Weyertal – Zentrum für Sport und

Medizin: Kompaktseminar Geburtsvorbereitung

für Mütter, die bereits Kinder

haben. Anmeldung erforderlich.

9.00 bis 16.00 Uhr, Congress-Centrum

Nord Kölnmesse: Einstieg Köln – Studien-

und Berufswahl live! siehe 8.2.2019

10.00 bis 15.00 Uhr, Berufskolleg

Ehrenfeld: Anmelde- und Beratungstag

Ausbildungsmöglichkeiten am

Berufskolleg Ehrenfeld in den Bereichen

Gesundheit, Erziehung und Soziales,

Ernährungs- und Versorgungsmanagement,

Hotel- und Gaststättengewerbe

sowie Lebensmittelhandwerk.

10.00 bis 16.00 Uhr, Uni Bonn,

Meinhard-Heinze-Haus: 12. Wissenschaftsrallye

in Bonn-Poppelsdorf

Akademische Schnitzeljagd für Entdecker

von 13 bis 17 Jahren, die Interesse

an GPS-Koordinaten, Pflanzenvielfalt,

Edelsteinen, Robotern, Zahlenspielen,

Weltkarten und Experimenten haben.

Infos unter www.uni-bonn.de/wissenschaftsrallye.

Teilnahme kostenfrei!

14.00 bis 17.30 Uhr, Kunstmuseum Villa

Zanders Berg. Gladbach: Kunstlabor

Das offene und integrative Angebot und

richtet sich an Menschen ab 13 Jahren,

ob mit oder ohne Behinderung. Ohne

Anmeldung. Teilnahme kostenlos!

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

15.00 oder 17.00 Uhr, COMEDIA

Theater: „Krabat – Jede*r entscheidet

selbst“ siehe 7.2.2019

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: In Farbe Träumen

Malerei im Stil des Expressionismus.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem

künstlerisch-praktischen Arbeiten

für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren

im Rahmen der Ausstellung „Ludwig

Kirchner. Erträumte Reisen”. Anmeldung

erforderlich. € 8,–

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark –

Eisarena und Schwimmbad: EisParty

jeden Samstag mit coolen DJ-Sounds.

€ 11,–/7,50

11.00 bis 16.00 Uhr, Lutherkirche

Köln-Süd: Karnevals-Kostümmarkt Wer

auf der Suche nach einem ausgefallen

Karnevalskostüm ist, wird auf diesem

Markt sicherlich fündig. Unikate, Originale

und Accessoires von fingerfertigen

Kostümjecken mit Kölsch, Halve Hahn

und Liedgut! Eintritt frei!

12.00 bis 15.00 Uhr, LANXESS arena:

3. Lachende PÄNZ arena Angelehnt an

die große Schwester bietet die Lachende

PÄNZ arena getreu dem Motto „Feiern

wie die Großen“ drei Stunden Kinderkarneval

mit dem Kölner Kinderdreigestirn,

Kindertanzgruppen, Büttenrednern und

etablierten Kölner Bands wie Cat Ballou,

Querbeat und Domstürmer. Mit dabei

sind außerdem das Kölner Kinderdreigestirn,

die Wahner Wibbelstetze, Walking

Acts, die André Gatzke Show sowie die

Zauberin Pippa Pelina. Moderiert wird

die Veranstaltung von Mo Torres und

Co-Moderator Ben Wertz. Karten bei

koelnticket.de € 19,–

14.00 Uhr, Schulzentrum Pennenfeld:

Kinderkostümfest der Godesberger

Stadtsoldatenkorps von 1893 e.V.

14.00 Uhr, GGS Berthold-Otto-Schule

Holweide: Kinderkostümfest der KG Die

Isenburger Köln-Holweide 1974 e.V.

14.00 Uhr, Rathaussaal Porz: Räuber-

Kindersitzung der KG Urbacher Räuber

e.V.

15.00 Uhr, GGS Heiderhof Bad Godesburg:

Kinderkostümfest der Heiderhofer

Freibeuter e.V.

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/

Altenberger Hof: Pfannekuchensitzung

Es bruzzelt und knallt, knuspert und

hallt. Man poltert und springt, gröhlt

und singt. Die Band ist zu viert, das

Schlagzeug vibriert. Es wummert der

Bass, Riesenkarnevalsspaß! Auf der

Bühne: Die Band RITA + der kleine

SCHOSCH. Garantie für viel Spaß, gute

Musik, bunte Kostüme und ein gehöriges

Maß an kreativem Chaos. Die Show

ist für gut gelaunte Kinder ab 4 und

frischgebliebene Erwachsene. KÄNGURU

ist Medienpartner der Pfannekuchensitzung!

€ 12,–/8,–

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Spaß macht schlau! siehe

2.2.2019

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Mit Pfiffikus zur Raumstation siehe

2.2.2019

14.00 bis 16.00 Uhr, Wallraf-Richartz-

Museum: Vögel in Bild & Ohr Museum-

KinderZeit: Malen und Basteln für Kinder

ab 5 Jahren. Anmeldung online unter

museenkoeln.de

15.00 bis 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Ritter und Burgen Familienführung

durch die Sonderausstellung.

Mittelalterexperten erklären in der

Ausstellung, wie die Mitmachstationen

funktionieren und erzählen spannende

Dinge aus der Zeit. € 2,– plus Eintritt

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-

Joest-Museum: Geheimnisvolle Zeichen

Die jungen Entdecker: Bemalen eines

Schildes für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung

online unter museenkoeln.de

18.30 oder 20.00 Uhr, Museum Koenig:

Nachts im Museum siehe 2.2.2019

19.00 Uhr, Schokoladenmuseum:

Nachts im Schokoladenmuseum siehe

2.2.2019

9.15 bis 11.00 Uhr, Philharmonie Köln:

Ohrenauf! – Generalprobe Kinder und

Jugendliche von 7 bis 14 Jahren dürfen

live und mit einem Hörleitfaden ausgestattet

der Generalprobe des Orchesters

lauschen. Heute: Robert Schumann Konzert

für Violine und Orchester. Nur mit

Anmeldung unter ohrenauf@guerzenichorchester.de!

Eintritt frei!

TOYBOX

Tanzstück für Kinder

ab 9. Februar 2019

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

„Toybox” (>> SIEHE TAGESTIPP)

14.00 Uhr, Club Volta: Bummelkasten

Bernhard Lütke ist der Bummelkasten.

Der Musiker und Künstler aus

Berlin schreibt Lieder für Kinder – ohne

langweilige, pädagogische Texte und

lahme Melodien, dafür mit Beatbox und

Klangexperimenten.

14.30 bis 17.00 Uhr, Rochus Musikschule:

Instrumentenkarussell Trompete,

Gitarre oder Cello? Ihr möchtet gern

ein Instrument lernen, wisst aber noch

nicht, welches das Richtige ist und ob es

ihm wirklich Spaß macht? Heute könnt

ihr mehrere Instrumente kennenlernen

und ausprobieren. Anmeldung erforderlich.

€ 35,–

16.00 Uhr, Oper Bonn: „Die Schneekönigin”

Der böse Deubeltroll baut einen

Spiegel, in dem alles Schöne sich ins

Hässliche verkehrt. Als die Schüler seiner

Trollschule mit diesem Spiegel dem

Himmel entgegenfliegen, zerbricht er in

„hunderte von Millionen, Billionen und

noch mehr Stücke“. Wer von solchen

Splittern im Auge und im Herz getroffen

wird, der verliert den Blick für alles

Schöne und sieht nur noch das Negative.

Familienoper nach dem gleichnamigen

Märchen von Hans Christian Andersen

für Kinder ab 8 Jahren.

Bereits um 15 findet ein Familien-Workshop

zur Schneekönigin statt.

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Friesenplatz:

Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter

ist die Mountainbikegruppe Köln-Bonn.

Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

10.00 bis 13.00 Uhr, Ev. Familienzentrum

Heimersdorf/Fritz Wacker

Siedlungsheim: Kinderflohmarkt

10.00 bis 15.00 Uhr, Dinger’s Gartencenter:

Kunst & Natur Kostenfreies

Kreativprogramm im Palmenhaus.

Phantasievolle Tiermasken: Kinder von

4 bis 10 Jahren basteln kreativ aus

Papptellern. Ohne Anmeldung.

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg:

Rangertour Rurberg siehe 2.2.2019

11.00 bis 14.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und

Artistikzentrum Köln: Einrad- und

Waveboard-Workshop für Kinder von 7

bis 14 Jahren. Anmeldung erforderlich.

€ 16,–

11.00 bis 14.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und

Artistikzentrum Köln: Luftakrobatik

Zirkus-Workshop für Kinder und Jugendliche

von 8 bis 16 Jahren. Anmeldung

erforderlich. € 18,–


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

51

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe siehe 2.2.2019

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Blubber-

Blasen SeifenZauber” siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine

Hexe” Was will eine kleine Hexe, die fast

127 Jahre alt ist? Auf dem Blocksberg in

der Walpurgisnacht mittanzen! Aber das

wollen die großen Hexen auf jeden Fall

verhindern! Die Geschichte von Otfried

Preußler in einer Aufführung für Kinder

ab 3 Jahren. € 7,–

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Schöpfung: am Anfang …” siehe

3.2.2019

15.00 Uhr, Metropol Theater: „Frau

Holle” Es waren einmal zwei Schwestern,

die eine war freundlich und fleißig, die

andere faul und bequem. Doch die Mutter

hatte die faule Tochter lieber, weil sie ihre

rechte Tochter war. Die andere musste

alle Arbeit tun. Eines Tages fiel dem fleißigen

Mädchen beim Spinnen die Spule in

den Brunnen und aus Angst vor der Mutter

sprang sie hinterher. Als sie wieder zu

sich kam, befand sie sich im verzauberten

Land von Frau Holle. € 8,–

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer

Stadtmusikanten” siehe 2.2.2019

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der

Räuber Hotzenplotz” siehe 8.2.2019

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Der

Zauberlehrling” Der Zauberlehrling ist

seinem Können als Zauberer nicht mehr

gewachsen. Zum Glück kommt im letzten

Augenblick der Meister zurück und

bereinigt die Situation in spannenden

und lustigen Szenen. Für Kinder ab 4

Jahren. € 7,–

16.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Fridolino in Köln” Der kleine Esel

Fridolino landet durch Zufall am Kölner

Hauptbahnhof. Er ist fremd und niemand

versteht seine Sprache. Eine Geschichte

von Fremdsein und Freundschaft,

Sehnsucht und Heimat. Eine musikalische

Entdeckungsreise für Kinder ab 5

Jahren. Bitte reservieren. € 7,–

16.00 Uhr, Casamax Theater: „O wie

Omapa” siehe 8.2.2019

19.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Der Kaiser

und die Nachtigall” Das Theaterspiel

auf Grundlage des Märchens von Hans

Christian Andersen erzählt von der Liebe

des Kaisers von China zur Nachtigall und

ist ausgestaltet mit Live-Musik. € 28,–/21,–

10.00 bis 12.30 Uhr, Knauber Freizeitmarkt

Bonn: Lebkuchenherzen für Valentin

Workshop-Angebot für Kinder ab 6

Jahren. Anmeldung an der Info oder per

Mail an events-bonn@knauber.de. € 18,–

10.00 bis 19.00 Uhr, Ortloff: Ranzentage

siehe 7.2.2019

10.02. SONNTAG

15.00 Uhr, Sachensucherin: Alles neu –

Perspektivwechsel Zeit für einen Rückblick

und für Visionen. Stadtführung

zum kreativen Mitmachen für Kinder ab

12 Jahren. Anmeldung am Treffpunkt

Ehrenstraße/Ecke Friesenwall, 50672

Köln. Bitte Kamera, Zeichensachen,

Musikinstrumente mitbringen! € 10,–/5,–

AN ERSTER

STELLE WERBEN

Premiumadressen buchen:

www.kaenguru-online.de

14.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Green Screen

Filme mit dem Smartphone. Ausstellungsrundgang

mit anschließendem

künstlerisch-praktischen Arbeiten für

Jugendliche ab 14 Jahren im Rahmen

der Ausstellung „Kino der Moderne. Das

Kino der Weimarer Republik”. Anmeldung

erforderlich. € 12,–

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

18.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum

Köln: „Circus.Freiheit.

Gleichschaltung & delim” Im Rahmen

des Projekts „Erinnern für die Zukunft

– Keine Zukunft ohne Erinnern” zeigt

die Projektgruppe CiNS eine szenische

Lesung mit Circus, Musik und Theater

über das Leben der verfolgten jüdischen

Artistin Irene Bento. € 10,–/8,–

14.30 Uhr, Josef-Barten-Halle: Kinderkostümfest

der Großen Dünnwalder KG

1927. € 5,–/3,–

15.00 Uhr, Kölner Karnevalsmuseum:

Kinderkostümsitzung der KKG Alt-

Lindenthal e.V. 1967.

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/

Altenberger Hof: Pfannekuchensitzung

Es bruzzelt und knallt, knuspert und

hallt. Man poltert und springt, gröhlt

und singt. Die Band ist zu viert, das

Schlagzeug vibriert. Es wummert der

Bass, Riesenkarnevalsspaß! Auf der

Bühne: Die Band RITA + der kleine

SCHOSCH. Garantie für viel Spaß, gute

Musik, bunte Kostüme und ein gehöriges

Maß an kreativem Chaos. Die Show

ist für gut gelaunte Kinder ab 4 und

frischgebliebene Erwachsene. KÄNGURU

ist Medienpartner der Pfannekuchensitzung!

€ 12,–/8,–

15.00 Uhr, Junges Literaturhaus:

„Schusch und der Bär” Charlotte

Habersack erzählt aus ihrem Buch und

vielleicht auch schon etwas über die

zweite Schusch-Geschichte. Lesung

für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

€ 5,–/3,–/Gruppen € 2,50

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Familien-Sonntagsfrühstück

siehe 3.2.2019

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Mit Pfiffikus zur Raumstation siehe

2.2.2019

11.00 bis 12.00 Uhr, Museum Ludwig:

Kunstgeheimnisse Sternstunden: Führung

für Kinder ab 8 Jahren. Treffpunkt

Museumskasse. Nur Eintritt.

11.00 bis 12.30 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Känguru & Co

Wie weit springt das Rote Riesenkänguru,

warum riecht der Koalabär wie ein

Hustenbonbon und was ist ein Schnabeltier?

Auf der spannenden „Reise“ durch

Australien können Kinder von 6 bis 9

Jahren und ihre Eltern mit allen Sinnen

diesen und anderen Fragen nachgehen.

Anmeldung erforderlich. € 6,–/4,–

11.00 bis 13.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Familienschicht siehe

3.2.2019

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:

Kinder-Aktion am Sonntag siehe

3.2.2019

11.00 bis 18.00 Uhr, Arp Museum:

AufDadaTakt Familienfest – Das Museum

lädt zum Saisonauftakt zum Themenjahr

„Sammlungen” mit Eröffnungen der

Ausstellungen „Im Lichte der Medici.

Barocke Kunst Italiens. Haukohl Family

Collection European Tour” und „Gestaltung

der Zukunft. Stipendiatinnen und

Stipendiaten des Künstlerhauses Schloss

Balmoral und des Landes Rheinland

Pfalz” mit barockem Animationstheater,

Fotoaktion, Workshop und Führungen.

Eintritt und Programm frei!

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen

siehe 3.2.2019

11.15 bis 13.15 Uhr, Kunstmuseum Bonn:

Immer noch Winter? Kinder malen in

eiskalten Farben. Familienatelier für

Kinder ab 3 Jahren. Anmeldung unter

bildung.vermittlung@bonn.de. € 6,–/3,50

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule siehe 2.2.2019

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Raketenworkshop siehe

3.2.2019

13.30 oder 14.30 Uhr, LVR Industriemuseum

Euskirchen: Familienführung

Öffentliche Führung speziell für Kinder

und Familien.

13.30 bis 16.30 Uhr, LVR Industriemuseum

Solingen: Selbstgebaut Mit Feile,

Zange und Schraubendreher. Ein offene

Ferienwerkstatt für Kinder ab 8 Jahren

mit ihren Eltern. Begleitprogramm zur

Sonderausstellung „Schneidwarenindustrie

in Europa“. Material € 2,–

13.30 bis 16.30 Uhr, LVR Industriemuseum

Euskirchen: Dampf-Sonntag

Die Dampfmaschine der Tuchfabrik aus

dem Jahr 1903 ist in vollem Betrieb zu

bewundern. Um 13.30 und 14.30 Uhr

Führung für Kinder und Familien. € 1,–

14.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Schokotafelkurs

Heute dürfen Schokoladenfans

ab 8 Jahren gemeinsam mit dem

Maître Chocolatier zwei Schokoladentafeln

ganz nach ihrem Geschmack fertigen.

Die fertige Leckereien dürfen sie

dann mit nach Hause nehmen. Buchung

online über www.schokoladenmuseum.

de. € 25,–

14.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Familienführung siehe

3.2.2019

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus:

Kinderführung siehe 3.2.2019

14.00 bis 16.00 Uhr, LVR Industriemuseum

Alte Dombach: „Ist das möglich?“ Ein

Ausstellungsscout begleitet Familien mit

Kindern ab 8 Jahren in der Ausstellung.

Er gibt Anleitungen zu Experimenten

und Spielen und anschließend wird eine

gemeinsame Quizshow moderiert. € 3,–

14.00 bis 16.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Die Kokerei für Groß und

Klein siehe 3.2.2019

14.30 bis 17.00 Uhr, Stadtmuseum

Bonn: Bonn – Frankreich Der Familientag

bietet mit verschiedenen Themenund

Kostümführungen wie auch einem

zweisprachigen Kinderprogramm eine

Reise durch die Jahrhunderte an, die

vielfach geprägt waren von kriegerischen

Auseinandersetzungen, aber auch

kulturellem Austausch.

15.00 bis 16.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Ernst Ludwig

Kirchner. Erträumte Reisen siehe

3.2.2019

15.00 bis 16.30 Uhr, Zollverein Essen,

Red Dot Design Museum: Design zum

Anfassen Familienführung für alle ab 7

Jahren. Anmeldung erforderlich unter

0201 – 301 04-60 oder museum@reddot.de.

€ 5,– plus Eintritt

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum

Brühl: Winterbilder mit Watte Offene

Kinderwerkstatt für Kinder ab 4 Jahren.

€ 5,–/3,50

11.00 Uhr, Philharmonie Köln: Ohrenauf!

– Familienkarte Die erste Konzerthälfte

genießen die Eltern allein, während die

Kinder von 6 bis 12 Jahren sich kreativ

und vergnügt unter musikpädagogischer

Anleitung auf den gemeinsamen Besuch

der zweiten Konzerthälfte vorbereiten –

oder andersrum. Heute: Gustav Mahler

Sinfonie Nr. 5. 1 Erw. + 2 Kinder € 20,–

11.00 oder 13.00 Uhr, WDR-Funkhaus:

„Kommissar Krächz auf Nachtwanderung”

siehe 3.2.2019

10.00 bis 13.00 Uhr, Elterninitiative

Kinderparadies, Poll: Kinderflohmarkt

mit Cafeteria.

11.00 bis 15.00 Uhr, Kölner Jugendpark:

Indoor Flohmarkt für Kinder Besucher

sollen möglichst ohne Auto kommen!

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-

Wollseifen-Route siehe 3.2.2019

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour

Wilder Kermeter siehe 3.2.2019

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe siehe 2.2.2019

16.00 Uhr, Alpenpark Neuss: Familiennachmittag

siehe 3.2.2019

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Stoffmarie”

Marie liebt ihre Stofftiere. Als

sie eines Tages eine hässliche, kratzige

Stoffpuppe geschenkt bekommt, ist sie

zunächst sehr enttäuscht. Das Ensemble

Nicopoulos spielt für Kinder ab 2 Jahren.

€ 7,–

11.00 oder 15.00 Uhr, Theater im Hof:

„Die Bremer Stadtmusikanten” siehe

2.2.2019

11.00 bis 15.00 Uhr, : Phantastische

Tierwesen Schauspiel-Workshop für Kinder

ab 6 Jahren. Infos und Anmeldung

erforderlich bei Task Schauspielschule.

€ 55,–

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Eiskönigin” siehe 2.2.2019

14.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft:

„Kasperle macht Theater ums Gemüse”

Lustiges Puppentheaterstück mit Musik

rund ums Essen für Kinder ab 3 Jahren

zum Mitmachen und Mitlachen. Karten

nur online über www.die-wohngemeinschaft.net.

€ 5,–

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

kleine Hexe” siehe 9.2.2019

15.00 Uhr, DOMFORUM: „Hänsel und

Gretel” Nach der Oper von E. Humperdinck

werden Ausschnitte aus „Hänsel

und Gretel“ präsentiert, gemischt mit

Dialogen und ergänzt durch einen Erzähler,

der durch das Märchen führt und

zum Mitsingen animiert. Ab 5 Jahren.

Eintritt frei, Spenden erwünscht!

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der

Räuber Hotzenplotz” siehe 8.2.2019

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Fridolino in Köln” siehe 9.2.2019

15.00 Uhr, Casamax Theater: „In jedem

Ding steckt ein Schmetterling” Frau

Lachnit wacht auf und hat furchtbar

schlechte Laune. Für Frau Lachnit ist

das nahezu eine Katastrophe, denn sie

ist Clown. Ein clowneskes Solostück fast

ohne Sprache und mit viel Phantasie für

Kinder und andere Menschen ab 3 Jahren.

Vormittags nur nach Vorbestellung.

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–


52 TERMINE FEBRUAR

TAGESTIPP 16. 2. 2019

15.30 Uhr, COMEDIA Theater:

PFANNEKUCHENSITZUNG

Es bruzzelt und knallt, knuspert und hallt. Man poltert und springt,

gröhlt und singt. Die Band ist zu viert, das Schlagzeug vibriert.

Es wummert der Bass, Riesenkarnevalsspaß! Auf der Bühne: Die

Band RITA + der kleine SCHOSCH. Garantie für viel Spaß, gute

Musik, bunte Kostüme und ein gehöriges Maß an kreativem Chaos.

Die Show ist für gut gelaunte Kinder ab 4 und frischgebliebene

Erwachsene.

ist Medienpartner der Pfannekuchensitzung!

€ 12,–/8,–

© Rita und der kleine Schosch

12.02. DIENSTAG

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der

Besuch der alten Dame” Tragische

Komödie von Friedrich Dürrenmatt für

Jugendliche ab 12 Jahren.

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Große Meisterzeichner siehe

5.2.2019

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Meisterzeichner siehe 5.2.2019

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid:

Rangertour Wahlerscheid siehe 5.2.2019

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn:

„Schreimutter” siehe 10.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der

Räuber Hotzenplotz” siehe 8.2.2019

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Fridolino in Köln” siehe 9.2.2019

11.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater:

BabyBühne siehe 10.2.2019

Ein spannendes Stück für Jugendliche

ab 12 Jahren, das lebensnah die vielschichtigen

Herausforderungen rund um

den Klimawandel auf die Bühne bringt

und Mut macht, selbstwirksam aktiv zu

werden.

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Griff,

der Unsichtbare” Griff wird auf der

Arbeit schikaniert. Nachts jedoch verwandelt

sich Griff in einen Superhelden.

Es ist die skurrile Geschichte von zwei

Außenseitern, die letztendlich nicht die

Welt, aber sich selber retten und anderen

Mut machen können. € 9,–/6,50

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

„Ailos Reise” Anke Engelke erzählt Ailos

Geschichte. Heute ist Filmstart!

16.30 Uhr, Junges Literaturhaus:

„Knäckebrotkrach” Bob Konrad liest

eine ziemlich schräge Feriengeschichte,

die um die Frage der richtigen Seite

eines Knäckebrots kreist, für Kinder ab 8

Jahren. € 5,–/3,–/Gruppen € 2,50

16.00 Uhr, Theater Marabu Bonn:

„Schreimutter” nach dem Bilderbuchs

von Jutta Bauer für Kinder ab 3 Jahren.

Erzählt wird die Geschichte mit Objekten,

Licht- und Schattenprojektionen und

Geräuschen in einem weißen Kuppelzelt.

€ 8,–/6,–

16.30 Uhr, Freies Werkstatt Theater:

BabyBühne Theater für die Allerkleinsten,

eine Staunstunde für Babys von

1 bis 14 Monaten und ihre Eltern. Im

Vordergrund stehen die Annäherung an

Kunst auf spielerische Art und Weise

und der Gedanke, dass Kunst in jedem

Alter vermittelbar ist. € 8,–/6,–

Heute ist Tag der Kinderhospizarbeit

Infos unter www.deutscher-kinderhospizverein.de

10.00 bis 14.00 Uhr, Alpenpark Neuss:

Alpenländischer Sonntagsbrunch siehe

3.2.2019

12.00 bis 16.00 Uhr, apünktchen:

Kuschelmonster Kinder ab 7 Jahren

designen ein echtes Kuschelmonster.

Anmelden erforderlich. € 50,–

11.02. MONTAG

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Physiker” Komödie von Friedrich Dürrenmatt

für Jugendliche ab 12 Jahren.

11.00 Uhr, Junges Literaturhaus: „Schusch

und der Bär” Charlotte Habersack

erzählt aus ihrem Buch und vielleicht

auch schon etwas über die zweite

Schusch-Geschichte. Lesung für Kinder

ab 4 Jahren. € 5,–/3,–/Gruppen € 2,50

11.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln:

Elternzeit Jeden 2. Montag im Monat

werden Eltern mit Baby zu einer Kunstpause

eingeladen. Gemeinsam sehen sie

sich die jeweils aktuelle Ausstellung an.

Ganz in Ruhe, auch mit Zeit zum Stillen,

Weinen oder Wickeln. Eine Tragehilfe ist

von Vorteil, aber kein Muss. Es ist auch

genügend Platz für den Kinderwagen.

Anmeldung, auch kurzfristig, erwünscht.

Nur Eintritt!

11.00 Uhr, Eltzhof Porz: „Wind und Wetter”

Ein stürmisches Kinderkonzert für

kleine und große Wirbelwinde, bei dem

Sonne, Regen, Schnee, Wind, Nebel und

Gewitter schnell wie der Blitz wechseln

und niemand im Regen stehen gelassen

wird. KÄNGURU ist Medienpartner von

PhilharmonieVeedel. € 6,–/4,–

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

„Toybox” siehe 9.2.2019

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn:

„Schreimutter” siehe 10.2.2019

10.30 Uhr, Casamax Theater: „In jedem

Ding steckt ein Schmetterling” siehe

10.2.2019

11.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater:

BabyBühne siehe 10.2.2019

15.30 bis 18.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt

Bonn: Kreativwerkstatt

Untersetzer mit Mosaik selbst gestalten

– Workshop-Angebot für Kinder ab 6

Jahren. Anmeldung an der Info oder per

Mail an events-bonn@knauber.de. € 18,–

17.15 bis 18.00 Uhr, Universität Bonn,

Wolfgang-Paul-Hörsaal: Kinderuni Bonn

Burgen und Pflanzen Vorlesungsreihe

für Nachwuchsstudis von 8 bis 13

Jahren. Die Vorlesungen finden jeweils

montags im Wolfgang-Paul-Hörsaal,

Kreuzbergweg 28, statt. Thema heute:

Burgen und Pflanzen – Das Ritter-Leben

fern der Rüstung. Infos unter www.kinderuni.uni-bonn.de

13.02. MITTWOCH

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

18.00 bis 21.00 Uhr, Zollverein Essen,

Phänomania Erfahrungsfeld: Korn!

Schrot! Brot! Workshop für Familien mit

Kindern ab 5 Jahren. € 10,–/8,–

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:

Rangertour Abtei Mariawald siehe

6.2.2019

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater

Bonn: „Der Räuber Hotzenplotz” siehe

8.2.2019

9.30 oder 11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

„Die Sendung mit der Nudel” Frau

Bandnudel kocht wie jeden Tag unter

der Anleitung ihres heißgeliebten Fernsehkochs,

Noah Nudelholz. Doch heute

ist alles anders, Publikum ist da und ihr

Fernsehkoch macht allerlei Kinder-

Quatsch. Eine lustige Live-Kochshow mit

selbst gemachten Nudeln, Spaghetti Rap

und Mitmachtheater. € 7,–/Gruppen 3,50

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Schöpfung: am Anfang …” siehe

3.2.2019

14.02. DONNERSTAG

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Tribute von Burgina” Drei junge

Menschen treffen sich im Hambacher

Forst (einem der ältesten Wälder Europas,

das ehemals „Burgina” genannt

wurde). Der Großteil des Waldes musste

dem Braunkohlerevier der RWE weichen.

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

„Toybox” siehe 9.2.2019

19.30 Uhr, LANXESS arena: Disney

in Concert – Wonderful Worlds Die

Zuschauer dürfen in die musikalischen

Filmwelten der Disney Meisterwerke

eintauchen und Solisten und das

Hollywood-Sound-Orchester ive erleben.

Karten unter koelnticket.de

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn:

„TKKG – Freundschaft in Gefahr” Karl,

Klößchen und Gaby begleiten Tim zum

letzten Judotraining vor den Ferien. Als

Tim einen Trainingskampf absolviert,

bricht plötzlich sein Gegner – ein etwas

älterer Junge aus seinem Verein –

bewusstlos zusammen, fällt in ein Koma

und wird vom Notarzt ins Krankenhaus

gebracht. In der Sporttasche des Jungen

finden TKKG Hinweise darauf, dass der

Drogen konsumiert hat.

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Prinzessin

auf der Erbse” Emmilotta will

den Kindern die Geschichte vom Prinzen

erzählen, der auszog, um eine Prinzessin

zu finden. Doch sie ist ganz müde und

hat so ein wunderbares Bett, in das

sie sich immer wieder zum Schlafen

zurückzieht. € 7,–

16.30 Uhr, Café Lukha und Herr Landmann:

„Kasperle und der Roboter”

Lustiges Puppentheaterstück zum Mitmachen

für Kinder von 3 bis 8 Jahren

mit einem tanzenden Roboter und einem

Kasperle, der viel Hilfe braucht. € 5,–/3,–

9.30 bis 11.30 Uhr, Knauber Freizeitmarkt

Bonn: Café Meilenstein Thema

heute: Maskenwerkstatt. Eltern können

im Austausch mit anderen Eltern nicht

nur kreativ sein, sondern auch die die

Zeit mit Kind in entspannter Atmosphäre

bei Kaffee oder Saft und unter Gleichgesinnten

zu genießen. Die pädagogischen

Angebote sind speziell für U3 Kinder und

ihre begleitenden Eltern konzipiert.


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

53

15.02. FREITAG

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium: Taschenlampenführung

siehe 1.2.2019

18.00 bis 21.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark,

Haus 31: Geburtsvorbereitung am

Wochenende auch Samstag von 10 bis 16

Uhr und Sonntag von 10 bis 14 Uhr. Bitte

anmelden.

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „Griff,

der Unsichtbare” siehe 14.2.2019

14.00 bis 16.45 Uhr, Uni Bonn Hauptgebäude:

Jugend forscht Regionalwettbewerb

Bonn/Köln unter dem Motto „Frag

Dich!“. Die wissenschaftsbegeisterten

Jungforscher und Jungforscherinnen

stellen ihre spannenden Projekte

aus den Bereichen der Mathematik,

Informatik, Naturwissenschaften und

Technik (MINT) der Öffentlichkeit vor.

Eintritt frei!

20.00 Uhr, KKT Kölner Künstler

Theater: „Tribute von Burgina” siehe

14.2.2019

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

17.00 bis 21.00 Uhr, Lutherkirche Köln-

Süd: Karnevals-Kostümmarkt siehe

9.2.2019

14.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum:

Brotbacken siehe 1.2.2019

F RSCHERLABOR

Archäologie

Bodenschätze enträtseln

Bis 5. MAI 2019

neanderthal.de

18.30 Uhr, Neanderthal Museum:

Nachts im Museum Taschenlampenführung.

Nachdem sich die Türen des

Museums geschlossen haben, begeben

sich Kinder ab 6 Jahren auf einen spannenden

Rundgang durch die Sonderausstellung

„Forscherlabor Archäologie

– Bodenschätze enträtseln”. Anmeldung

erforderlich. € 9,–/5,–

10.30 Uhr, Famillich – Familiencafé &

Familienberatung: Musikfrühstück siehe

1.2.2019

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour

Erkensruhr siehe 1.2.2019

15.00 bis 18.00 Uhr, Gut Leidenhausen:

Malen auf Holzscheiten Malkurs für

Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene.

Gemalt wird mit Acrylfarben auf Holz.

Anmeldung unter 02203 – 399 87 oder

an sdw-nrw-koeln@netcologne.de. € 10,–

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-

Gymnasium): Bunte Sonne Ein Streifzug

durch die Natur des Lichts. Vortrag und

Beobachtung im Observatorium für

Menschen ab 10 Jahren.

20.00 bis 22.00 Uhr, NaturGut

Ophoven: Nachts im Museum Ausgerüstet

mit Taschenlampe und viel Mut

schleichen Kinder von 6 bis 10 Jahren

durch die EnergieStadt. Bitte eine

Taschenlampe mitbringen! Anmeldung

erforderlich. € 6,–

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn:

„TKKG – Freundschaft in Gefahr” siehe

14.2.2019

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Heimat

A.T.” Azmi ist angekommen, nach einer

langen einsamen Flucht, die ihn nicht

nur über Landesgrenzen, sondern auch

weit über seine eigenen Grenzen hinaus

getrieben hat. Ein Solo für heimatverbundene

Menschen ab 10 Jahren.

Vormittags nur nach Vorbestellung.

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine

Hexe” siehe 9.2.2019

17.30 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof:

„Der verlorene Handschuh im Wald”

Ein Fingerpüppchen-Tischtheater für

Kinder ab 2 Jahren. Anmeldung unter

info@musikmitwassilissa.de unbedingt

notwendig! € 15,– (1 Kind + 1 Erw.)

KINDERGEBURTSTAGE

Agrippabad

Ossendorfbad

Lentpark

Jetzt buchen!

Alle Infos unter

koelnbaeder.de

www.koelnbaeder.de

16.02. SAMSTAG

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz siehe 2.2.2019

15.00 Uhr, Oper Bonn: Führung für

Familien Einlass Bühneneingang.

Anmeldung unter portal@bonn.de. € 8,–/

Kinder frei!

14.00 bis 17.30 Uhr, Ev. Krankenhaus

Weyertal – Zentrum für Sport und

Medizin: Fit fürs Enkelkind – Seminar

für Großeltern Alles rund um Säuglingspflege,

Umgang mit Schreikindern,

Verwöhnen, Fläschchen, Tragehilfen und

Ernährung. Anmeldung erforderlich.

€ 46,–

17.00 bis 19.00 Uhr, Bürgerzentrum

Ehrenfeld/BÜZE: Themenabend für

Alleinerziehende und Patchworkfamilien

Thema heute: Das haben wir schon

1000 Mal besprochen! Tipps & Tricks fur

Alleinerziehende und Patchworkfamilien.

Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Anmeldung

für die Kinderbetreuung unter

r.selzer@bueze.de

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark –

Eisarena und Schwimmbad: EisParty

jeden Samstag mit coolen DJ-Sounds.

€ 11,–/7,50

11.00 bis 16.00 Uhr, Lutherkirche Köln-

Süd: Karnevals-Kostümmarkt siehe

9.2.2019

14.30 Uhr, Friedrich-Wilhelm Gymnasium:

Jecke Tön für jecke Pänz

Karnevalssitzung für Pänz und die ganze

Familie. Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Karten beim Schulamt der Stadt

Köln unter 0221 – 221-302 66 oder beate.

rollar@stadt-koeln.de. € 7,–/4,–

14.30 Uhr, Schützenhaus St. Hubertus

Bad Godesberg: Kinderkarnevalsparty

Kinderkostümparty mit großer Tombola

der Allgemeine Karnevalsgesellschaft

Prinzengarde v. 1947 e.V.

15.11 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof:

Kindersitzung der KG Närrischer

Laurentius.

15.30 Uhr, COMEDIA Theater: Pfannekuchensitzung

(>> SIEHE TAGESTIPP)

15.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Wir lesen vor Tiergeschichten,

Märchen und spannende

Erlebnisberichte für Kinder ab vier

Jahren und ihre Eltern. Anmeldung nicht

erforderlich. Kosten nur Eintritt!

10.00 bis 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Historischer Emaille-Kurs Der

Kurs bietet Kindern und Jugendlichen

ab 10 Jahren die Möglichkeit, die seltene

Technik des Emaillierens kennen zu lernen.

Anmeldung unter foerderkreis48@

web.de. Eintritt frei!

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Spaß macht schlau! siehe

2.2.2019

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Mit Pfiffikus zur Raumstation siehe

2.2.2019

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum Schnütgen:

Unter der Lupe MuseumKinderZeit:

Basteln und Punzieren für Kinder ab 8

Jahren. Anmeldung online unter museenkoeln.de.

€ 9,– plus Material € 2,–

14.00 bis 17.00 Uhr, Kölnisches

Stadtmuseum: Dagegen? oder Dafür?

Kinder ab 8 Jahren basteln Protestplakate

– Rahmenprogramm zu: „KÖLN 68!

Protest. Pop. Provokation“. Anmeldung

online unter museenkoeln.de. € 13,50

plus Material € 2,–

15.00 bis 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Ritter und Burgen Familienführung

durch die Sonderausstellung.

Mittelalterexperten erklären in der

Ausstellung, wie die Mitmachstationen

funktionieren und erzählen spannende

Dinge aus der Zeit. € 2,– plus Eintritt

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum:

Upcycling-Schmuck-Werkstatt

Die jungen Entdecker: Entwerfen

und Basteln für Kinder ab 8 Jahren.

Anmeldung online unter museenkoeln.de

16.00 Uhr, Schokoladenmuseum:

Schokopralinen dekorieren Kleine Schokoladenfans

ab 8 Jahren verwandeln

mit den Maîtres Chocolatiers Pralinen in

süße kleine Kunstwerke. Die Confiserie

wird zur Schokoladenwerkstatt, in der

Pralinen fantasievoll dekoriert und mit

vielen Zutaten verziert werden.

18.30 oder 20.00 Uhr, Museum Koenig:

Nachts im Museum siehe 2.2.2019

10.00 Uhr, Philharmonie: Winter, ade

Eine Sängerin zeigt, wie die Stimme aus

dem Winterschlaf erweckt werden kann,

bevor dann gemeinsam Frühlingslieder

gesungen werden. Außerdem kann man

handwerklich tätig werden und Chicken

Shaker, Blumentopf-Schlagzeug und

Gartenschlauch-Trompeten basteln.

Familienworkshop für Eltern mit Kindern

von 3 bis 7 Jahren. Karten bei KölnMusik

Ticket am Roncalliplatz oder unter 0221

– 20 40 82 04. € 6,–/4,–

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

„Toybox” siehe 9.2.2019

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Neptunplatz,

Venloer Straße: Gebraucht-Fahrradmarkt

Veranstalter ist die Mountainbikegruppe

Köln-Bonn. Infos unter www.

fahrradmarkt-koeln.de

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg:

Rangertour Rurberg siehe 2.2.2019

11.00 bis 12.00 Uhr, Volkssternwarte

(Schiller-Gymnasium): Sonnenbeobachtung

mit dem Teleskop Diese Veranstaltung

findet nur bei klarem Himmel statt!

Beobachtung im Observatorium für

Menschen ab 10 Jahren.

15.00 Uhr, Gut Leidenhausen: Greifvogelschutzstation

Öffentliche Führung.

Geöffnet ist die Schutzstation an Sonnund

Feiertagen von 12 bis 16 Uhr. Eintritt

frei!

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe siehe 2.2.2019

16.00 Uhr, Schwimmzentrum an der

Deutschen Sporthochschule Köln:

Kinderschwimmen Eltern können mit

ihren Kindern von 3 bis 4 Jahren an

einem kostenlosen Schwimmerlebnis an

der Sporthochschule teilnehmen. Infos

und Anmeldung unter 0221 – 49 82-21

30 oder weiterbildung@dshs-koeln.de.

Kostenfrei!

16.45 Uhr, Schwimmzentrum an der

Deutschen Sporthochschule Köln:

Kinderschwimmen Eltern können mit

ihren Kindern von 4 bis 5 Jahren an

einem kostenlosen Schwimmerlebnis an

der Sporthochschule teilnehmen. Infos

und Anmeldung unter 0221 – 49 82-21

30 oder weiterbildung@dshs-koeln.de.

Kostenfrei!

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Reise

in den Vorhang” Eine Schauspielerin

kann durch Geräusche und Bewegungen

den Vorhang dazu bringen, sich musikalisch

zu äußern. Sinnlich erfahrbares

Erlebnistheater für Kinder ab 2 Jahren.

€ 7,–

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der

fliegende Koffer” Lisia hat gerade ihren

letzten Taler fausgegeben und besitzt

nun nur noch einen leeren Koffer, auf

dem die Worte „Pack ein“ geschrieben

stehen. Ein Krabbeltheater-Stück für

Kinder ab 2 Jahren. € 7,–

12.00 bis 17.30 Uhr, Burg Satzvey:

Märchenwinter auf Burg Satzvey siehe

2.2.2019

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer

Stadtmusikanten” siehe 2.2.2019

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die

Schöne und das Biest” Ein Musikmärchen

gespielt mit Großfiguren vom

Figurentheater Drehwurm für Kinder ab

3 Jahren. Vormittags bitte anmelden!

€ 11,–/9,–

KINDER

GEBURTSTAG

FEIERN!

Ideen und Anregungen unter:

www.kaenguru-online.de


54 TERMINE FEBRUAR

TAGESTIPP 17. 2. 2019

12.00 oder 17.00 Uhr, Harmonie Bonn:

BONNER KINDERNASENSITZUNG

PAPPERLAPAPP 2019

Die Erste Kindernasensitzung von, mit und für Kids in Bonn unter

dem Motto „2019: Zehn Jahre Papperlapapp”. Seit 10 Jahren feiern

Kinder und Jugendliche von 9 bis 16 Jahren superfrechen Karneval

in der Harmonie und sorgen für Randale in Endenich. In kabarettistisch,

satirisch-bunten Szenen nehmen sie Themen ihres Alltags wie

z.B. Schule, Eltern, Medienwelt oder Taschengeld aufs Korn und machen

auch vor Bonner Themen wie Beethoven 2020, Streichkonzert,

Kultur, bröckelnde Schultoiletten und sonstigen Stadtstreiche keinen

Halt. Für Jecke ab 6 Jahren. Infos unter www.papperlapapp-bonn.de.

15.00 oder 18.30 Uhr, Junges Theater

Bonn: „TKKG – Freundschaft in Gefahr”

siehe 14.2.2019

16.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Der kleine Eisbär” Nanuk, der kleine

Eisbär, gerät in eine Eisschmelze und landet

schließlich bei Ursi, dem Braunbären.

Eine Geschichte für Kinder ab 4 Jahren

über einen kleinen Eisbären, die behutsam

und altersgerecht vom Klimawandel

erzählt, aber auch von Freundschaft und

einer abenteuerlichen Reise. € 7,–

17.00 Uhr, Casamax Theater: „Heimat

A.T.” siehe 15.2.2019

11.00 bis 15.00 Uhr, apünktchen: Kuschelmonster

siehe 10.2.2019

12.00 bis 17.00 Uhr, fbs – Ev. Familienbildungsstätte:

Thementag Familienmanagement

Familie ist auch ein

Managementjob! Heute gibt es Vorträge

zu Bindung, Finanzen/Elterngeld, Vereinbarkeit

Beruf und Familie, Betreuung

sowie Stationen zum Thema Gesundheit

und ein buntes Familienprogramm.

15.00 Uhr, Zentralbibliothek Köln: Fang

den Bösen Mit detektivischem Gespür

können Kids ab 6 Jahren während der

Show Geheimnisse aufdecken, Rätsel

lösen und am Ende den Bösewicht überführen.

Karten über KölnTicket. € 6,–

17.02. SONNTAG

14.30 Uhr, DOMFORUM: Von Dombaumeistern,

Zirkeln und Wölfen Domführung

für Pänz. € 6,–/4,–

10.00 bis 13.00 Uhr, Familienzentrum

Maria im Walde: Sonntagsfrühstück

Offener Treff vom VAMV Bonn – Verband

alleinerziehender Mütter und Väter.

Frühstück für Alleinerziehende, mit

Betreuung der Kinder bis 7 Jahren.

Unbedingt bis Mittwoch 18 Uhr anmelden

unter 0228 – 65 99 79. Infos unter www.

vamv-bonn.de. € 8,– (mit Kind € 10,–)/

Mitglieder € 4,– (mit Kind € 6,–)

© Thomas Kölsch

Oliver Steller

spricht und singt

Gedichte von

Goethe bis heute

Gedichte aus drei

Jahrhunderten

SO 17.2.2019

12 Uhr Matinée

Literatur-Konzert

Senftöpfchen-Theater

0221/258 10 58, täglich 17–20 Uhr

www.senftoepfchen-theater.de

12.00 Uhr, Senftöpfchen Köln: Oliver

Steller spricht und singt Gedichte von

Goethe bis heute Dass Gedichte, dass

Lyrik aus vergangenen Zeiten nicht

verstaubt und trocken sein müssen,

dass Goethe und Konsorten es sogar mit

Fernsehen, Video und Internet aufnehmen

können, das beweist Oliver Steller

in diesem Programm. ab € 24,20

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

11.00 oder 15.30 Uhr, COMEDIA Theater:

Pfannekuchensitzung Es bruzzelt und

knallt, knuspert und hallt. Man poltert

und springt, gröhlt und singt. Die Band

ist zu viert, das Schlagzeug vibriert. Es

wummert der Bass, Riesenkarnevalsspaß!

Auf der Bühne: Die Band RITA +

der kleine SCHOSCH. Garantie für viel

Spaß, gute Musik, bunte Kostüme und

ein gehöriges Maß an kreativem Chaos.

Die Show ist für gut gelaunte Kinder

ab 4 und frischgebliebene Erwachsene.

KÄNGURU ist Medienpartner der Pfannekuchensitzung!

€ 12,–/8,–

11.30 Uhr, Dransdorfer Festspielhaus

(Festzelt): Himmlisch Jeck und Kinderkarneval

der Großen Dransdorfer

Karnevals-Gesellschaft e.V.

12.00 Uhr, Hürth Park Center: Hürther

Fastelovends-Pänz-Party im beheizten

Zelt auf dem Parkdeck. Heute stehen

die Pänz im Mittelpunkt. Im kindgerechten

Programm sorgen unter anderem

Miljö, Lupo, Kinderstar Tom Lehel und

die Funky Marys für Stimmung. Zudem

präsentieren sich verschiedene Hürther

Kinder-Dreigestirne. € 11,–/5,–

12.00 oder 17.00 Uhr, Harmonie Bonn:

Bonner Kindernasensitzung Papperlapapp

2019 (>> SIEHE TAGESTIPP)

14.00 Uhr, Kleine Beethovenhalle Muffendorf:

Kinderkostümfest der Große

Karnevalsgesellschaft Bergfunken (GKG)

v. 1946 e.V. € 3,–/2,–

14.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Aegidius

Buschdorf: Kinderkostümfest des Karnevalsausschusses

Buschdorf

15.00 Uhr, Pfarrheim Christi Auferstehung

Röttgen: Kinderkostümfest des

Festausschuss Bonn-Röttgen e.V.

15.00 Uhr, Stadthalle Bad Godesberg:

Kinderkostümfest der KG Fidele Burggrafen

v. 1937 e.V.

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Familien-Sonntagsfrühstück

siehe 3.2.2019

10.00 bis 18.00 Uhr, DASA – Dortmund:

Aktionstag Auto Des Deutschen liebstes

Kind erhält einen Ehrentag. Mit Infos,

Initiativen und Ideen, wie’s ist und wie’s

so schön sein könnte – zum Mitmachen,

Rumspielen oder Zuschauen.

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Mit

Pfiffikus zur Raumstation siehe 2.2.2019

11.00 bis 13.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Familienschicht siehe

3.2.2019

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:

Kinder-Aktion am Sonntag siehe

3.2.2019

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen

siehe 3.2.2019

11.15 bis 13.15 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Die Ausstellung aufessen? Ulla

von Brandenburg zeigt, wie es geht.

Familienatelier für Kinder ab 3 Jahren.

Anmeldung unter bildung.vermittlung@

bonn.de. € 6,–/3,50

11.30 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen:

Mit Wolli durch die Tuchfabrik

Handpuppenführung für Kinder ab

5 Jahren. Anmeldung bei kiR – kulturinfo

Rheinland. € 8,–/4,–

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule siehe 2.2.2019

11.30 bis 13.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Deine persönliche Goldmedaille

Im Workshop nach der Matinée kannst

du deine eigene Goldmedaille entwerfen,

um sie einem besonderen Menschen zu

verleihen. € 2,–

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule siehe 2.2.2019

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Raketenworkshop siehe

3.2.2019

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum

Bonn: TüftelTag siehe 3.2.2019

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus:

Kinderführung siehe 3.2.2019

14.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Familienführung siehe

3.2.2019

14.00 bis 16.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Die Kokerei für Groß und

Klein siehe 3.2.2019

14.30 bis 15.00 Uhr, Max Ernst Museum

Brühl: Ruth Marten – Dream Lover

Kinder ab 4 Jahren entdecken mit ihren

Eltern die Ausstellung „Ruth Marten –

Dream Lover“. Nur Eintritt!

15.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum:

Sonntagskinder Familienführung mit

Kindern ab 5 Jahren. Treffpunkt Museumskasse.

Nur Eintritt!

15.00 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum:

Köln 68! Familienführung durch

„KÖLN 68! Protest. Pop. Provokation“.

Treffpunkt Kasse des Museums. Ohne

Anmeldung und kostenfrei!

15.00 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg

Wissem: Kann man mit einer Topfpflanze

befreundet sein? Familienführung

zur Ausstellung „Im Garten“. Kosten nur

Eintritt!

15.00 bis 16.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Ernst Ludwig

Kirchner. Erträumte Reisen siehe

3.2.2019

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Zauberfarben

Malerei mit Zuckerkreiden. Ausstellungsrundgang

mit anschließendem künstlerisch-praktischen

Arbeiten für Kinder

von 6 bis 12 Jahren im Rahmen der

Ausstellung „Ludwig Kirchner. Erträumte

Reisen”. Anmeldung erforderlich. € 8,–

16.45 bis 17.15 Uhr, Max Ernst Museum

Brühl: Hausgeist Max Ernst Familienführung

mit einer Max Ernst Rally.

€ 2,50/1,50 plus Eintritt für Erw.

10.00 bis 12.00 Uhr, Oper Bonn, Foyer:

Im Rausch der Elemente Erde * Luft Die

Elemente Erde und Luft stehen in diesem

Konzert im Mittelpunkt. Mit dabei ist

diesmal auch ein Kontrabass. Wenn die

Erde singen könnte, klänge sie bestimmt

genauso tief und warm. Und die Luft?

Hört selbst und singt mit! Sitzkissenkonzert

für die ganze Familie. € 12,–/6,–

16.00 Uhr, Philharmonie: Familiensache

Die erste Konzerthälfte erleben die

Eltern allein im Konzertsaal, während

sich die großen Kinder kreativ auf den

gemeinsamen Besuch der zweiten

Konzerthälfte vorbereiten. Die ganz

Kleinen ab 3 Jahren werden während

des gesamten Konzertes betreut. Heute:

Werke von Schubert, Dupac, Strauss u.

a. € 21,–/5,–

16.00 Uhr, Oper Bonn: „Die Schneekönigin”

siehe 9.2.2019

17.00 Uhr, Städt. Max-Bruch-Musikschule

Berg. Gladbach: „Orphelias

Schattentheater” Bergisches Erzählkonzert.

Veranstaltungsort ist das Rathaus

Bensberg, Wilhelm-Wagener-Platz, 51429

Bergisch Gladbach. Eintritt frei!

11.00 bis 14.00 Uhr, Kita Rappelkiste

Merten: Kinderflohmarkt mit Cafeteria.

11.00 bis 17.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof:

Trödelmarkt innen und außen!

11.00 bis 12.00 Uhr, Volkssternwarte

(Schiller-Gymnasium): Sonnenbeobachtung

mit dem Teleskop siehe 16.2.2019

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-

Wollseifen-Route siehe 3.2.2019

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour

Wilder Kermeter siehe 3.2.2019

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturparkzentrum

Gymnicher Mühle: Die Brückenbauer

an der Erft Kinder ab 8 Jahren und ihre

Eltern lernen unterschiedliche Brückentypen

kennen und experimentieren mit

verschiedenen Materialien. Anmeldung

erforderlich. € 5,–

10.00 Uhr, Schwimmzentrum an der

Deutschen Sporthochschule Köln:

Kinderschwimmen siehe 16.2.2019

10.45 Uhr, Schwimmzentrum an der

Deutschen Sporthochschule Köln:

Kinderschwimmen siehe 16.2.2019

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe siehe 2.2.2019

16.00 Uhr, Alpenpark Neuss: Familiennachmittag

siehe 3.2.2019


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

55

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Kalophonios

Clown” Die Bühne ist ein Dschungel

mit verschiedenen Instrumenten. Ein

Clown betrachtet die Instrumente, probiert

verschiedene Sounds zu machen,

sucht nach einem Instrument, was zu

ihm passt. Krabbeltheater für Kinder ab

2 Jahren. € 7,–

10.30 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn:

„Die Götterolympiade” Es ist dicke Luft

im Hause des Göttervaters Zeus und

seiner Frau Hera: Ihre Kinder streiten

sich, wer klüger, schöner und stärker ist.

Dies soll durch eine Götterolympiade

entschieden werden. Das Musical ist ein

konzertantes Gastspiel des Kinder- und

Jugendchores des Theater Bonn. Anschließend

gibt es einen Workshop zur

Kindermatinée. Karten an der Museumskasse

oder bei BonnTicket. € 8,–/5,–

11.00 oder 15.00 Uhr, Theater im Hof:

„Die Bremer Stadtmusikanten” siehe

2.2.2019

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine

Hexe” siehe 9.2.2019

12.00 bis 17.30 Uhr, Burg Satzvey:

Märchenwinter auf Burg Satzvey siehe

2.2.2019

14.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft:

„Die Olchis feiern Gefurztag” Die disziplinierte

und pingelige Frau Direktorin

Mimmy Müller feiert ihren Geburtstag.

Aber irgendwie läuft alles schief. Ein

olchiges Theaterstück zum Mitmachen,

Mittanzen, Mitfeiern und Mitmüffeln für

Kinder ab 3 Jahren und alle, die die Olchis

lieben. Karten nur online über www.

die-wohngemeinschaft.net. € 7,–

14.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater:

„Nulli und Priesemut – Wer baut denn

hier ‘nen falschen Schneemann” Wie

sieht ein richtiger Schneemann aus?

Hase Nulli und Frosch Priesemut haben

davon ganz genaue, aber leider völlig

unterschiedliche Vorstellungen. Wer

von beiden Recht hat, soll Oma Bär entscheiden.

In liebevoll gestalteter Kulisse

entführt das Theater Blickwechsel in die

Welt von Nulli und Priesemut. Ein Abenteuer

für Kinder ab 4 Jahren. € 8,–/6,–

15.00 Uhr, Urania Theater: „Fundevogel”

Während er auf der Jagd ist, findet

der Förster ein Kind, das auf einem

Baum hockt. Er nennt das Kind Fundevogel

und nimmt es mit zu sich nach Hause

– als Spielgefährten für seine Tochter

Lenchen. Aber nicht alle in der Familie

sind von dem neuen Familienmitglied

begeistert. Eine Musiktheaterproduktion

des Ensemble Phoenix nach dem Märchen

der Gebrüder Grimm. € 8,–/6,–

15.00 Uhr, Burgtheater – Papiertheater:

„Die Zahnfee” Ein Musikalchen als

Papiertheater. Die Geschichte wird als

bildreiche Geschichte für Familien mit

Kindern ab 4 Jahren und Zahnärzte

gespielt. Anmeldung unbedingt erforderlich!

Eintritt frei, Spenden erwünscht!

15.00 Uhr, Capitol Theater Kerpen: „Der

Räuber Hotzenplotz” Die Geschichte

von Otfried Preußler als Figurentheater

gespielt für Kinder ab 4 Jahren vom Figurentheater

Andreas Blaschke. Karten

unter 02237 – 582 84. € 5,–

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der

Räuber Hotzenplotz” siehe 8.2.2019

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Der kleine Eisbär” siehe 16.2.2019

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Don

Qui? 2x-=+” Rossinannnte stürmt

wutschnaubend aus dem Stall. Was kann

Rossinannnte denn dafür, dass er nicht

weiß, ob er Muli oder Maultier ist? Eine

Âventiure für Ritter und Ritterinnen ab 6

Jahren. Vormittags nur nach Vorbestellung.

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die

Schöne und das Biest” siehe 16.2.2019

15.30 Uhr, Max Ernst Museum Brühl:

„Die Götterolympiade” Es ist dicke Luft

im Hause des Göttervaters Zeus und seiner

Frau Hera: Ihre Kinder streiten sich,

wer klüger, schöner und stärker ist. Dies

soll durch einen Götterolympiade entschieden

werden. Anschließend findet

eine Familienführung „Hausgeist Max

Ernst” statt. Karten an der Museumskasse

unter 02232 – 57 93-117 oder bei kiR

– kulturinfo Rheinland. € 8,–/5,–

16.00 Uhr, : „Ein Sommernachtstraum”

siehe 8.2.2019

16.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Heldenzentrale”

Ein LKW irgendwo im Nirgendwo.

Olivia beobachtet ihn und weiß

genau: der wird nicht mehr gebraucht.

Damit lässt sich doch etwas anstellen:

Vielleicht ein Geheimquartier? Da taucht

plötzlich Galip auf, der einfach nur

unbeobachtet Gedichte schreiben will.

Ein Stück über Mut, Talente, Zugehörigkeiten

sowie das Scheitern und das Sich-

Nicht-Unterkriegen-Lassen für Kinder ab

9 Jahren. € 6,–/7,–/Gruppen € 5,–

16.00 Uhr, Studiobühne Siegburg:

„Schneewittchen und die sieben Zwerge”

siehe 3.2.2019

9.00 bis 11.30 Uhr, Krewelshof Lohmar:

Karnevals-Frühstück Motto-Frühstück in

der Familienscheune.

10.00 bis 12.30 Uhr, Krewelshof Eifel:

Karnevals-Frühstück Motto-Frühstück

im Bootshaus. Feiern und Frühstücken

in der Karnevalszeit unter dem Motto

„Prinzessin trifft Pirat!” Dazu gibt es viele

Leckereien, natürlich passend zum Motto.

10.00 bis 14.00 Uhr, Alpenpark Neuss:

Alpenländischer Sonntagsbrunch siehe

3.2.2019

14.00 bis 18.00 Uhr, Alte Feuerwache:

Spiele-Café Auf die Plätze, fertig, los! –

Mit Renn- und Sammelspielen, bei denen

Glück und Taktik zum Ziel führen für

Kinder und Familien. Eintritt frei!

14.00 bis 18.00 Uhr, KUM & LUK Bildungseinrichtung:

Offene KunstWerkstatt

siehe 3.2.2019

18.02. MONTAG

19.00 Uhr, Ev. Kita Usedomstraße:

Frühkindliche Bildung Elternabend.

Anmeldung unter 0221 – 70 53 10.

Eintritt frei!

TREFFER!

Termine und Kurse unter:

www.kaenguru-online.de

19.00 Uhr, Ev. Kita Lebensbaumweg

Heimersdorf: Frühkindliche Bildung

Elternabend. Anmeldung unter 0221 – 79

94 03. Eintritt frei!

19.30 bis 21.45 Uhr, FamilienForum

Südstadt: Erste Hilfemaßnahmen bei

Kindernotfällen Anmeldung erforderlich.

€ 8,–

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Physiker” Komödie von Friedrich Dürrenmatt

für Jugendliche ab 12 Jahren.

17.00 Uhr, Hauptbahnhof Köln, Markthalle:

Pänz Pokal Eine Woche lang

steht die Markthalle im Zeichen der

Kinder- und Jugendtanzgruppen, die

ihr tänzerisches Können und ihre Kreativität

bei den Choreographien unter

Beweis stellen.

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

„Toybox” siehe 9.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der

Räuber Hotzenplotz” siehe 8.2.2019

10.30 Uhr, COMEDIA Theater: „Heldenzentrale”

siehe 17.2.2019

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Don Qui?

2x-=+” siehe 17.2.2019

MÄRZ 2019

Das neue

KÄNGURUplus

erscheint!

Mit Themen, Tipps und

Terminen für Eltern

mit Teenagern

www.kaenguru-online.de/

teenager.html


56 TERMINE FEBRUAR

TAGESTIPP 22. 2. 2019

18.00 bis 20.00 Uhr,

VHS-Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum:

STADTPLANUNG FÜR WILDE TIERE

Biene, Igel, Nachtigall & Co. – Ideengeber für Architekten und Landschaftsgärtner.

Wenn Städte wachsen, verschwinden Grünflächen

und Brachen. Was uns nutzt, vernichtet aber wichtige Lebensräume

von Tieren. Dabei geht es auch anders: gute Lebensqualität

für uns und wertvolle Habitate für Insekten, Vögel und Säugetiere

müssen sich nicht ausschließen. Eintritt frei!

© Pixabay

10.00 bis 18.00 Uhr, Messe Essen: Reise

+ Camping 2019 Bis 24. Februar finden

in Essen gleich zwei Messen zum Thema

Urlaubswelt statt. Die „Reise + Camping”

präsentiert die schönsten Ziele in

Deutschland und weltweit. Parallel findet

ab 21. Februar die „Fahrrad Essen” statt.

Infos unter www.die-urlaubswelt.de

20.00 bis 21.30 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark,

Haus 31: Mehrsprachigkeit bei

Kindern Bitte anmelden bei FiB e.V. Veranstaltungsort

ist das Familienzentrum

Zwergenhütte in Köln-Merheim.

10.00 Uhr, Theater Marabu Bonn: „In

meinem Hals steckt eine Weltkugel”

siehe 19.2.2019

10.00 oder 12.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

„A Slap in the Face” Das White Horse

Theatre zeigt ein Theaterstück in englischer

Sprache für Jugendliche im 7. und

8. Schuljahr. Anmeldung erforderlich!

€ 3,50

11.00 oder 19.00 Uhr, COMEDIA Theater:

„Die Nibelungen” siehe 19.2.2019

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

17.00 Uhr, Hauptbahnhof Köln, Markthalle:

Pänz Pokal siehe 18.2.2019

21.02. DONNERSTAG

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: didacta

2019 siehe 19.2.2019

10.00 bis 18.00 Uhr, Messe Essen: Reise

+ Camping 2019 siehe 20.2.2019

10.00 oder 19.30 Uhr, Theater Marabu

Bonn: „Und auch so bitterkalt” Die

Romanvorlage schildert Lucindas

Lebenshunger in einer Welt zwischen

Selbstoptimierungswahn und Sinnsuche.

Sichtbares Zeichen von Lucindas

Versuch, aus bestehenden Normen und

Konventionen auszubrechen, ist ihre

Magersucht. Vormittags bitte anmelden.

Für Jugendliche ab 14 Jahren.

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

18.00 Uhr, Theater Bonn Werkstatt:

„33 Bogen und ein Teehaus” Das Stück

handelt vom menschlichen Willen zu

einem Leben in Freiheit und Selbstbestimmung

und beschreibt in poetischen

und sinnlichen Bildern Mehrnouschs individuelle

Suche danach. Im Kontext der

politischen Ereignisse der 1980er Jahre

erzählt das Mädchen von endgültigen

Abschieden und von großer Lebenslust.

Heute ist PREMIERE! € 12,–/6,–

19.02. DIENSTAG

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: didacta

2019 Auf der weltweit größten Messe für

den gesamten Bildungsbereich zeigen

bis 23. Februar über 800 Unternehmen

aus rund 40 Ländern ein umfassendes

Leistungsspektrum von Ausstattungen

und Einrichtungen, Bildungsmedien und

didaktischen Materialien für alle Bildungsund

Erziehungsbereiche. Außer einem

informativen Vortrags- und Rahmenprogramm,

wird auch ein umfangreiches

Fortbildungsprogramm für Fachkräfte

aller Bildungsbereiche angeboten. Die Angebote

der didacta richten sich aber nicht

nur an Fachbesucher, sondern auch an

Eltern. Infos unter www.didacta-messe.de

11.00 oder 19.00 Uhr, COMEDIA Theater:

„Die Nibelungen” Ein Heldenepos? Ein

Liebesdrama? Ein Ritterspektakel oder

eine Intrige um Freundschaft und Verrat?

Kinder ab 10 Jahren entdecken in dieser

außergewöhnlichen Inszenierung eine alte

Geschichte neu. € 15,–/10,–/Gruppen € 6,–

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn:

Große Meisterzeichner siehe 5.2.2019

19.30 Uhr, Theater Marabu Bonn: „In

meinem Hals steckt eine Weltkugel”

Unvorstellbarer Reichtum auf der einen,

unerträgliche Armut auf der anderen

Seite. Hunderttausende auf der Flucht

vor Krieg und Hunger. Das Junge

Ensemble Marabu spielt für Jugendliche

ab 14 Jahren.

17.00 Uhr, Hauptbahnhof Köln, Markthalle:

Pänz Pokal siehe 18.2.2019

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Meisterzeichner siehe 5.2.2019

10.30 bis 11.30 Uhr, Bürgerzentrum

Ehrenfeld/BÜZE: Ohrenschmausen

siehe 5.2.2019

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid:

Rangertour Wahlerscheid siehe 5.2.2019

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater

Bonn: „Der Räuber Hotzenplotz” siehe

8.2.2019

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Der kleine Eisbär” siehe 16.2.2019

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Die

Schöne und das Biest” siehe 16.2.2019

10.00 oder 12.00 Uhr, Bürgerhaus

Kalk: „The Great Detektive” Das White

Horse Theatre zeigt ein Theaterstück in

englischer Sprache für Kinder im 5. und

6. Schuljahr. Anmeldung erforderlich!

€ 3,50

10.30 Uhr, COMEDIA Theater: „Heldenzentrale”

siehe 17.2.2019

20.02. MITTWOCH

9.00 bis 11.00 Uhr, Ev. Familienzentrum

Ehrenfeld, Kita Fröbelstraße:

Offene Sprechstunde des Zentrums

für Frühförderung für alle Eltern von

Kindern unter 6 Jahren mit Fragen zur

Entwicklung und zu Fördermöglichkeiten

in der Ev. Kita Fröbelstr. 4, 50823 Köln.

Anmeldung erforderlich unter 0221 – 52

29 98.

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: didacta

2019 siehe 19.2.2019

11.00 Uhr, : KUNST+KIND: Mit Baby ins

Ludwig Junge Eltern haben die Gelegenheit,

den Babyalltag für 45 Minuten hinter

sich zu lassen. Heute: Marc. Der Wald

ruft. Infos und Anmeldung unter familie.

museumsfreunde-koeln.de. € 10,–

16.00 bis 18.00 Uhr, KERAMION: Offene

Töpferwerkstatt siehe 6.2.2019

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:

Rangertour Abtei Mariawald siehe

6.2.2019

10.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Das Mädchen mit der roten Kappe”

Die Bühne wird zum Hutladen, in dem

Kopfbedeckungen aller Formen und Farben

Geschichte(n) zum Leben erwecken.

Gerda erzählt von ihrer Mutter Maria und

gibt dabei Einblicke in die Sorgen, Nöte

und Ängste eines jüdischen Kindes zur

Zeit der Nationalsozialisten. Ein Stück

über den Nationalsozialismus und Judentum

in Köln für Kinder ab 8 Jahren. € 7,–

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max,

Mimi und der Klecksteufel” Musikmärchen

unterlegt und gespielt mit der

Original-Theatermusik für Kinder ab

4 Jahren. Vormittags nur mit Voranmeldung.

Tageskasse € 11,–/9,–

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Rico,

Oskar und die Tieferschatten” Rico und

Oskar sind zwei Berliner Jungs, die unterschiedlicher

kaum sein könnten. Rico

bezeichnet sich selbst als tiefbegabt,

weil er in ein Förderzentrum geht und

manchmal zum Denken etwas länger

braucht als andere. Aufführung für

Kinder ab 8 Jahren.

15.30 bis 18.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt

Bonn: Kochwerkstatt Karnevalsbäckerei

– Workshop-Angebot für Kinder

ab 6 Jahren. Anmeldung an der Info

oder per Mail an events-bonn@knauber.

de. € 18,–

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

17.00 Uhr, Hauptbahnhof Köln, Markthalle:

Pänz Pokal siehe 18.2.2019

„Die Winzlinge – Abenteuer in der

Karibik” Die Winzlinge sind zurück und

nun sind die klitzekleinen Helden auf

großer Mission in der Karibik. Heute ist

Filmstart!

„Die Schneekönigin: Im Spiegelland”

Das Mädchen Gerda besitzt keinerlei

magische Kräfte – im Gegensatz zu

ihren Eltern und ihrem Bruder. Heute ist

Filmstart!

16.30 Uhr, Junges Literaturhaus:

Taschenlampen-Grusel-Lesung Barbara

Iland-Olschewski liest aus ihrem Buch

„Tiergeister AG. Achtung, gruselig!”

vor und musiziert dazu auch noch ganz

schön schaurig mit ihrem Akkordeon.

Eine schaurige Mitmachlesung für

alle Kinder ab 8 Jahren – und wichtig:

Taschenlampen nicht vergessen! Für

die angemessene, tierische Gruseligkeit

findet die Lesung im Kölner Zoo statt!

€ 6,–/4,–

11.30 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

„Toybox” siehe 9.2.2019

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater

Bonn: „Rico, Oskar und die Tieferschatten”

siehe 20.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

10.00 oder 12.00 Uhr, Bürgerhaus

Kalk: „The Great Detektive” Das White

Horse Theatre zeigt ein Theaterstück in

englischer Sprache für Kinder im 5. und

6. Schuljahr. Anmeldung erforderlich!

€ 3,50


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

57

11.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Emil und

die Detektive” Emil reist mit der Bahn

nach Berlin, ausgestattet mit Koffer, Blumenstrauß

und 140 Mark in der Tasche.

Doch plötzlich ist das Geld weg und der

merkwürdige Mann mit Hut aus seinem

Abteil auch. Für Kinder ab 6 Jahren.

€ 6,–/7,–/Gruppen € 5,–

22.02. FREITAG

18.30 Uhr, Kölner Zoo, Aquarium: Taschenlampenführung

siehe 1.2.2019

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: didacta

2019 siehe 19.2.2019

10.00 bis 18.00 Uhr, Messe Essen: Reise

+ Camping 2019 siehe 20.2.2019

10.00 oder 19.30 Uhr, Theater Marabu

Bonn: „Und auch so bitterkalt” siehe

21.2.2019

14.30 Uhr, Realschule Eichendorff:

Kinderkostümfest der KG BarbarAnniter

von 1963 e.V.

15.00 Uhr, Zeughaus der Beueler

Stadtsoldaten: Kinderkostümfest

Buntes Programm für die Kinder mit

viel Kamelle der Beueler Stadtsoldaten-

Corps „Rot-Blau” Beuel 1936 e.V.

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

17.00 Uhr, Hauptbahnhof Köln, Markthalle:

Pänz Pokal siehe 18.2.2019

10.15 bis 11.45 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Mit dem Baby ins Museum Mütter

oder Väter können gemeinsam mit

ihrem Baby einen geselligen Ausstellungsbesuch

in einer kleinen Gruppe

mit einer Kunsthistorikern erleben. Ob

im Kinderwagen oder im Tragetuch,

schlafend oder wach, werden die Babys

mit auf den Rundgang genommen. € 12,–

(1 Erw. + 1 Baby)

10.30 bis 12.00 Uhr, Max-Ernst-Museum:

Baby-Kunstpause Thema: Ruth

Marten – Dream Lover. Zusammen mit

dem Baby stressfrei bei einer Führung

der besonderen Art Kunst erleben, mit

dem Baby im Kinderwagen, auf dem

Arm oder in der Babytrage. Anmeldung

erforderlich kiR – kulturinfo Rheinland.

€ 12,–

15.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Fledermäuse und

Flughunde Zeichen-Workshop für Kinder

von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung unter

0228 – 909 34 77. € 10,– plus € 2,50

Eintritt

15.00 Uhr, LVR Industriemuseum Solingen:

Von Taschenmessern, Scherenschleifern

und ihren Hunden Führung

für Kinder durch die Sonderausstellung

„Tradition und Leidenschaft. Schneidwarenindustrie

in Europa“. Anmeldung

über kiR – kulturinfo Rheinland. € 6,–/

Kinder frei!

17.00 Uhr, Römerthermen Zülpich –

Museum der Badekultur: Nachts im

Museum Taschenlampenführung für

Kinder ab 5 Jahren, bei der es vieles zu

entdecken gibt, das im Hellen gar nicht

auffällt. Anmeldung erforderlich. Bitte

Taschenlampen mitbringen! Eintritt und

Führung für Kinder kostenlos.

17.00 bis 19.00 Uhr, Zollverein

Essen, Phänomania Erfahrungsfeld:

Taschenlampen-Fuhrung Workshop im

Phänomania Erfahrungsfeld. Anmeldung

unbedingt erforderlich unter 0201 – 30

10 30 oder info@erfahrungsfeld.de.

€ 10,–/8,–

10.30 Uhr, Famillich – Familiencafé &

Familienberatung: Musikfrühstück siehe

1.2.2019

18.00 Uhr, Oper Bonn: „Die Schneekönigin”

siehe 9.2.2019

11.00 Uhr, Spielplatz Erkensruhr: Rangertour

Erkensruhr siehe 1.2.2019

15.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven:

Kleine Winterforscher Kinder von 3 bis

5 Jahren entdecken, wie die Tiere im

Winter leben. Anmeldung erforderlich!

€ 9,–

18.00 bis 20.00 Uhr, VHS-Forum

im Rautenstrauch-Joest-Museum:

Stadtplanung für wilde Tiere (>> SIEHE

TAGESTIPP)

19.00 bis 22.00 Uhr, Naturzentrum

Eifel: Nachtwanderung durch den

Winterwald Mit dem Förster geht ihr auf

nächtliche Spurensuche. Ein Glas Glühwein

und heißer Kakao wird euch bei der

Rückkehr in einer gemütlichen Hütte

wärmen. Treffpunkt ist der Parkplatz am

Alten Kloster Nettersheim. Anmeldung

erforderlich. € 8,50/6,50

20.00 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-

Gymnasium): Was ist Zeit? Vortrag

und Beobachtung im Observatorium für

Menschen ab 10 Jahren.

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Als Louisa

plötzlich Louis war” Louisa ist ein

ganz normales Mädchen. Eines Morgens

wacht sie auf und ist plötzlich ein Junge.

Ein Theaterstück für Kinder ab 5 Jahren

über die Frage, was ist typisch Junge,

was ist typisch Mädchen? Vormittags

nur nach Vorbestellung. € 8,–/6,–/Gruppen

€ 5,–

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche

Entlein” siehe 2.2.2019

16.00 bis 17.00 Uhr, Zentralbibliothek

Köln: Werde zum Entdecker Wer möchte

nicht einmal zum Mars reisen, auf den

Mond fliegen oder die Sonne entdecken

– und das alles ohne die Bibliothek

zu verlassen? Mit Google Expeditions

begibst du dich auf eine Reise durch unsere

Galaxie. Du bekommst eine Karton-

Brille mit Smartphone geliehen, damit

erlebst du Planeten und Himmelskörper

in der virtuellen Realität. Anmeldung

nicht erforderlich! Eintritt frei!

23.02. SAMSTAG

13.30 Uhr, Kreuzblume, Domplatte: Köln

von unten für Pänz siehe 2.2.2019

9.00 bis 11.00 Uhr, Georg Kerschensteiner

Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises:

Kids Talents School Infoveranstaltung

siehe 9.2.2019

9.00 bis 18.00 Uhr, KoelnMesse: didacta

2019 siehe 19.2.2019

10.00 bis 18.00 Uhr, Messe Essen: Reise

+ Camping 2019 siehe 20.2.2019

10.00 bis 18.00 Uhr, Brigitte Vilgis, Bornheim:

Wie du dein Glück in deiner Patchworkfamilie

findest Ein Wochenende für

alle, die sich harmonische Beziehungen

in ihrer Patchworkfamilie wünschen.

Workshop mit der Methode „The Work of

Byron Katie” heute und morgen. Anmeldung

und Infos unter www.brigitte-vilgis.

de. Frühbucher-Rabatt (€ 190,–) mit dem

Code 1301 bis 10.02.2019. Anmeldung bis

15.2.2019. € 245,–

10.30 bis 12.45 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark,

Haus 31: Trageworkshop über die

Technik der Wickelkreuztrage und anderer

Tragehilfen. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 15.30 Uhr, Werner-von-

Siemens-Berufskolleg: Erlebnistag

Elektro- und Automatisierungstechnik

MINT-Erlebnistag für Schüler ab Klasse

8 zur Berufsorientierung im Wernervon-Siemens-Berufskolleg

in Deutz. Infos

und Anmeldung beim zdi-Zentrum www.

bildung.koeln.de/erlebnistag-wvs € 9,–

Verpflegungspauschale

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

19.00 bis 22.00 Uhr, Lentpark – Eisarena

und Schwimmbad: Schaum-EisParty

MottoParty mit coolen DJ-Sounds.

€ 11,–/7,50

11.00 bis 16.00 Uhr, Lutherkirche Köln-

Süd: Karnevals-Kostümmarkt siehe

9.2.2019

15.00 Uhr, Festzelt Longerich: Kinderfastelovend

der KG Blau-Weiß Alt Lunke

1936 e.V.

15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: Pfannekuchensitzung

Es bruzzelt und knallt,

knuspert und hallt. Man poltert und

springt, gröhlt und singt. Die Band ist zu

viert, das Schlagzeug vibriert. Es wummert

der Bass, Riesenkarnevalsspaß! Auf

der Bühne: Die Band RITA + der kleine

SCHOSCH. Garantie für viel Spaß, gute

Musik, bunte Kostüme und ein gehöriges

Maß an kreativem Chaos. Die Show

ist für gut gelaunte Kinder ab 4 und

frischgebliebene Erwachsene. KÄNGURU

ist Medienpartner der Pfannekuchensitzung!

€ 12,–/8,–

17.00 Uhr, DOMFORUM: „Paddington”

Nur mit einem Koffer ausgestattet

wartet ein kleiner Bär am Bahnhof in

London. Aber niemand beachtet ihn.

Familienfilm für Kinder ab 8 Jahren. Karten

sind eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

im Foyer erhältlich. Eintritt frei!

15.00 bis 17.00 Uhr, Andrea Karimé:

Schneeflockenknopf und Totenkopftopf

Hast du Spaß am Schreiben? Erfindest du

gern Wörter und Geschichten? Geschichtenwerkstatt

in der Kölner Südstadt für

Kinder von 8 bis 11 Jahren. Anmeldung

und Info über andreakarime.de.

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.30 oder 16.30 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Spaß macht schlau! siehe

2.2.2019

14.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln:

Step by Step zur Plastik Bildhauerei.

Samstagswerkstatt für Kinder ab 6

Jahren. Anmeldung erforderlich. € 5,–

14.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Mit Pfiffikus zur Raumstation siehe

2.2.2019

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum für

Angewandte Kunst: Überall ist Lachen –

Maskenball MuseumKinderZeit – Basteln

für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung

online unter museenkoeln.de. Kostenfrei!

14.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Trash_Up – Spezial

In der DIY-Workshopreihe könnt ihr

passend zum jeweiligen Motto etwas

Ausgedientes mitbringen und mit verschiedenen

Materialien experimentieren.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem

künstlerisch-praktischen Arbeiten

zur Ausstellung „Kino der Moderne. Film

in der Weimarer Republik”. Anmeldung

erforderlich. € 10,–/6,–

14.30 bis 17.00 Uhr, Beethoven-Haus:

Musik und Tanz zu Fastelovend Museumsnachmittag.

Kinder ab 4 Jahren

hören Beethovens Tanzmusik und

tanzen dazu, mit Rüschen und Röcken

wie damals bei Hofe. Außerdem wird

gesungen und auch Schere, Kleber und

Stifte kommen zum Einsatz. Anmeldung

erforderlich! € 15,–

15.00 bis 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Ritter und Burgen Familienführung

durch die Sonderausstellung.

Mittelalterexperten erklären in der

Ausstellung, wie die Mitmachstationen

funktionieren und erzählen spannende

Dinge aus der Zeit. € 2,– plus Eintritt

15.00 bis 17.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Natur in Bonn

– neu entdecken Familienexkursion für

Familien mit Kindern von 7 bis 11 Jahren

der Alexander-König-Gesellschaft. Treffpunkt

ist das Museumsfoyer. Anmeldung

erforderlich unter akg@zfmk.de. Nur

Eintritt!

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum:

Geheime Codes aus Stoff

Die jungen Entdecker: Batiken auf Papier

für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung

online unter museenkoeln.de

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum

Brühl: Groß & Klein Workshop für Erwachsene

bis 99 Jahre und Kinder ab 4

Jahren. Heute: Zeig mal die Klappe! Echt

Kroko! Kinder bauen sich eine eigene

Krokodilsmaske. Dann könnt ihr auf

der Karnevalsparty mal ordentlich die

Krokodils-Klappe aufreißen. Anmeldung

erforderlich. € 12,–/6,–

18.30 oder 20.00 Uhr, Museum Koenig:

Nachts im Museum siehe 2.2.2019

19.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Nachts

im Schokoladenmuseum siehe 2.2.2019

10.00 Uhr, Philharmonie: Winter, ade

siehe 16.2.2019

11.00 bis 12.30 Uhr, Opern Bonn, Foyer:

Familienchor In der Oper muss man

nicht nur zuhören, man darf auch selber

singen: Kinder ab 5 Jahren können gemeinsam

mit ihren Eltern und Großeltern

unter der Leitung der Kinder- und Jugendchorleiterin

Ekaterina Klewitz neue

Lieder einstudieren. € 8,–/Kinder frei!

15.00 bis 18.00 Uhr, Städt. Max-Bruch-

Musikschule Berg. Gladbach: Nachmittag

der offenen Tür Sehen, Hören,

Ausprobieren und Vorspiele. Eintritt frei!

18.00 Uhr, Kinderoper Köln im Staatenhaus:

„Toybox” siehe 9.2.2019

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln-Südstadt,

Severinskirchplatz: Gebraucht-Fahrradmarkt

Veranstalter ist die Mountainbikegruppe

Köln-Bonn. Infos unter www.

fahrradmarkt-koeln.de


58 TERMINE FEBRUAR

TAGESTIPP 28. 2. 2019

13.00 bis 19.00 Uhr, BÜZE Ehrenfeld:

WIEVERFASTELOVEND JANZ DOLL

Fastelovend für die ganze Familie beim Familienkarneval im Büze.

Eine Karnevalsparty für Pirate & Räuber, Marieche & Prinze,

Cowboys &-girls und jede andere Jeck! Neben Konfetti und Kamelle

erwartet euch ein buntes Programm zum danze und mitsinge

und vielen tollen Gästen, wie den Tanzmäusen der Bürgergarde

„blau-gold“ von 1904 e.V., Michael Hübners Eltern-Kind-Karnevals-

Mitsing-Konzert und der Tanzgruppe Kammerkätzchen und Kammerdiener

der Alten Kölner Karnevalsgesellschaft Schnüsse-Tring

1901 e.V. Muuzepuckel blieve drusse! Jecke und Pänz ab 12 Jahren

€ 4,–/2,– ab 3 Jahren

11.00 Uhr, Nationalpark Eifel, Parkplatz

Wahlerscheid: Spurensuche im

Nationalpark Morgenstimmung im

Nationalpark – Ranger-Themenführung.

Infos unter 02444 – 95 10-0 oder info@

nationalpark-eifel.de. Keine Anmeldung

erforderlich. Kostenfrei!

11.00 Uhr, Nationalpark-Tor Rurberg:

Rangertour Rurberg siehe 2.2.2019

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe siehe 2.2.2019

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Antje und

ihre Kuh” siehe 3.2.2019

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der

fliegende Koffer” siehe 16.2.2019

12.00 bis 17.30 Uhr, Burg Satzvey:

Märchenwinter auf Burg Satzvey siehe

2.2.2019

14.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max, Mimi

und der Klecksteufel” siehe 20.2.2019

14.00 oder 16.00 Uhr, Horizont Theater:

„Die Schöpfung: am Anfang …” siehe

3.2.2019

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Rico,

Oskar und die Tieferschatten” siehe

20.2.2019

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer

Stadtmusikanten” siehe 2.2.2019

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

16.00 Uhr, Casamax Theater: „Als Louisa

plötzlich Louis war” siehe 22.2.2019

16.00 Uhr, KKT Kölner Künstler

Theater: „Der kleine Häwelmann” Es

ist Nacht und der kleine Häwelmann

kann nicht schlafen. Da kommt er auf

die Idee, mit seinem Bett durchs Zimmer

zu segeln. Er wackelt und wackelt …

und tatsächlich setzt sich das Bett in

Bewegung! Eine Erzählung von Theodor

Storm für Kinder ab 3 Jahren. Bitte

reservieren. € 7,–

11.00 bis 14.00 Uhr, Circus Linoluckynelli:

Circus-Geburtstag Seiltanzen,

Jonglieren, Einradfahren, mit echten

Circuskostümen verkleiden und sich

schminken lassen, das und vieles mehr,

können Geburtstagskinder von 6 bis 10

Jahren gemeinsam mit bis zu 12 Gästen

in der Circushalle. Anmeldung erforderlich

unter linoluckynelli@lino-club.de.

€ 50,–

15.00 bis 18.00 Uhr, Circus Linoluckynelli:

Actiongeburtstag Action mit GPS und

der APP Actionbound auf großer Rally

durch Lindweiler. Anmeldung erforderlich

unter linoluckynelli@lino-club.de. € 50,–

24.02. SONNTAG

© iStockphoto.com/wernerimages

14.30 bis 16.00 Uhr, Regio Colonia:

Spukgeschichten Teufel, Geister

und Dämonen für Pänz ab 6 Jahren.

Treffpunkt Römertor am Dom. € 7,–/5,–/

Familien € 19,–

10.00 bis 18.00 Uhr, Messe Essen: Reise

+ Camping 2019 siehe 20.2.2019

AN ERSTER

STELLE WERBEN

Premiumadressen buchen:

www.kaenguru-online.de

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld/

BÜZE: Pfannekuchensitzung Es bruzzelt

und knallt, knuspert und hallt. Man

poltert und springt, gröhlt und singt.

Die Band ist zu viert, das Schlagzeug

vibriert. Es wummert der Bass, Riesenkarnevalsspaß!

Auf der Bühne: Die Band

RITA + der kleine SCHOSCH. Garantie

für viel Spaß, gute Musik, bunte Kostüme

und ein gehöriges Maß an kreativem

Chaos. Die Show ist für gut gelaunte

Kinder ab 4 und frischgebliebene Erwachsene.

KÄNGURU ist Medienpartner

der Pfannekuchensitzung! € 12,–/8,–

13.00 Uhr, Münsterplatz Bonn: Kinderkostümfest

des Bonner Stadtsoldaten-Corps

im Karnevalszelt auf dem

Münsterplatz.

14.00 Uhr, Eltzhof Porz: Kinderkostümfest

der Blau-Wiesse Funke Wahn von

1948 e.V.

14.00 Uhr, Schützenheim Höhenhaus:

Kinderkostümfest der Großen Höhenhauser

KG Naaksühle 1949 e.V.

14.00 bis 17.00 Uhr, Apostelgymnasium

Lindenthal: Kinderkostümfest der

EhrenGarde für Kinder von 2 bis 16

Jahren und ihre Eltern. Mit dem Kölner

Kinderdreigestirn, viel Karnevalsmusik

und Spielen sowie einer großen Tombola

mit tollen Gewinnen. Karten unter www.

ehrengardekoeln.de oder 0221 – 913 10

49. € 5,–

15.00 Uhr, Festzelt Martinusstraße

Esch: Escher Kindersitzung Dorfgemeinschaft

Greesberger Esch 1953 e. V.

15.00 Uhr, Dorfsaal Alte Bauernschänke

Lannesdorf: Kinderkostümfest der KG

Fidele Möhnen Lannesdorf von 1935 e.V.

15.00 Uhr, Festzelt Brück: Kindersitzung

der KG Löstige Brücker Müüs e.V.

15.00 Uhr, Pfarrzentrum St. Marien Weiden:

Kinderkarneval der Römer-Garde

Köln-Weiden e.V. 1962.

10.00 bis 12.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Familien-Sonntagsfrühstück

siehe 3.2.2019

THEMENTAG SÜDASIEN

10.00 bis 18.00 Uhr, Rautenstrauch-

Joest-Museum: Thementag Südasien

Spannende Reisereportagen dazu

kuliniarische Kostproben, Markt- und

Infostände, Live-Musik, Workshops für

Kinder und Erwachsene sowie traditionelle

Tänze. Tickets für Live-Vorträge

über grenzgang.de. € 10,–/Kinder frei!

11.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

Mit Pfiffikus zur Raumstation siehe

2.2.2019

11.00 bis 13.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Familienschicht siehe

3.2.2019

© Steffen Hoppe

11.00 bis 17.00 Uhr, DASA – Dortmund:

Kinder-Aktion am Sonntag siehe

3.2.2019

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum

Oberhausen: FamilienHüttenTour

In der St. Antony-Hütte. Familien mit

Kindern von 8 bis 12 Jahren können Willi

gemeinsam helfen, Codes zu knacken

und die Rätsel der Hütte zu entschlüsseln.

Nur Eintritt!

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum

Bonn: Cicerone – Ritter und Burgen

siehe 3.2.2019

11.15 bis 13.15 Uhr, Kunstmuseum Bonn:

Wie viele Ecken hat mein Blatt? Experimente

mit Bildformen und Formaten.

Familienatelier für Kinder ab 3 Jahren.

Anmeldung unter bildung.vermittlung@

bonn.de. € 6,–/3,50

11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

kleine Schoko-Schule siehe 2.2.2019

12.00 Uhr, Schokoladenmuseum: Die

große Schoko-Schule siehe 2.2.2019

13.00 bis 14.00 Uhr, Explorado Kindermuseum:

Raketenworkshop siehe

3.2.2019

13.00 bis 16.00 Uhr, Deutsches Museum

Bonn: TüftelTag siehe 3.2.2019

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus:

Kinderführung siehe 3.2.2019

14.00 Uhr, Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig: Familienführung siehe

3.2.2019

14.00 bis 16.00 Uhr, Zollverein Essen,

Denkmalpfad: Die Kokerei für Groß und

Klein siehe 3.2.2019

14.00 bis 16.30 Uhr, Museum August

Macke Haus: Maskenbau zum Künstler-

Karneval Inspiriert von den Künstlerfesten

der Hamburgischen Sezession um

1920 entstehen hier Masken oder Kopfbedeckungen.

Kinder- und Familienatelier

Anmeldung erforderlich. € 10,–/8,–

15.00 bis 16.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD: Ernst Ludwig

Kirchner. Erträumte Reisen siehe

3.2.2019

15.00 bis 16.15 Uhr, Wallraf-Richartz-

Museum: LeseWelten im Museum

„Das Farbenmärchen” – Kostenlose

Vorlesestunde für Kinder ab 5 Jahren

mit anschließender Führung.

15.00 bis 16.30 Uhr, Bilderbuchmuseum

Burg Wissem: Alles über Bäume Kinder

ab 5 Jahren schauen sich die Arbeit

der Holzfäller an und erfahren, welche

Instrumente Fahrzeuge, und Häuser aus

Holz entstehen. Der Workshop endet mit

kleiner Bastelaktion. Anmeldung unter

02241 – 88 41-427. € 3,–

15.00 bis 17.00 Uhr, Max Ernst Museum

Brühl: Gruselige und lustige Tiere

Offene Kinderwerkstatt für Kinder ab 4

Jahren. € 5,–/3,50

11.00 oder 13.00 Uhr, WDR-Funkhaus:

„Kommissar Krächz im Kaufhaus”

Kommissar Krächz und Dr. Kläver wandern

auf Zehenspitzen durch die Nacht!

Kommissar Krächz und sein Gehilfe Dr.

Kläver sind ein ganz besonderes Ermittlerteam

– denn sie lösen Musik-Krimis.

Empfohlen für Kinder von 3 bis 7 Jahren.

€ 6,–/4,–/Familienkarte 16,– jeweils

plus Gebühren

12.00 bis 15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk:

Der HofSonntag Alaaf Prinzessin, Superheld

oder Lappenclown – heute wird

mit Kindern, Familien, Nachbar/innen

und Freund/innen Karneval gefeiert. Ab

12 Uhr startet die Party in bunten Kostümen

mit Bastelspaß und Live-Musik von

Michael Hübner. Eintritt frei!

18.30 bis 20.00 Uhr, Lutherkirche Köln-

Süd: Singen bewegt! EinMitSingKonzert.

Gesungen werden Lieder aus aller Welt,

die bewegen, mitreißen, entspannen und

ins Herz gehen. € 7,–


ALLE VERANSTALTER FINDET IHR AB SEITE 60 KÄNGURU 02 I 19

59

9.00 bis 15.00 Uhr, Krewelshof Lohmar:

Kindersachen-Flohmarkt außerdem

Frühstück mit Kinderprogramm, Spielpark

und Ziegenstall.

11.00 bis 14.00 Uhr, Tante Astrid: Familienflohmarkt

mit Cafeteria.

11.00 bis 14.00 Uhr, Kita AWO Sonnenstrahl

Bornheim: Kinderflohmarkt mit

Cafeteria.

11.00 bis 15.00 Uhr, Bürgerzentrum

Chorweiler: Kinderflohmarkt mit

Cafeteria.

13.00 Uhr, Nationalpark-Zentrum Eifel

am Rangerhut: Rangertour Vogelsang-

Wollseifen-Route siehe 3.2.2019

13.00 Uhr, Parkplatz Kermeter: Rangertour

Wilder Kermeter siehe 3.2.2019

13.30 bis 14.30 Uhr, Naturparkzentrum

Gymnicher Mühle: Naturparkzentrum

Museumstour Wem gehört die Erft? Was

ist das Besondere dieses Flusses und

was macht der Teufel im Dachstuhl des

neuen Museums? Antwort gibt es bei

einer Familienführung. Nur Eintritt!

11.00 bis 14.00 Uhr, ZAK – Zirkus- und

Artistikzentrum Köln: Eltern-Kind-

Akrobatik Zirkus-Workshop für Familien

mit Kindern ab 6 Jahren. Anmeldung

erforderlich. € 35,– (1 Erw. + 1 Kind)

15.30 bis 16.30 Uhr, Alpenpark Neuss:

Skitaufe siehe 2.2.2019

16.00 Uhr, Alpenpark Neuss: Familiennachmittag

siehe 3.2.2019

10.30 Uhr, Horizont Theater: „Die Prinzessin

auf der Erbse” siehe 14.2.2019

11.00 oder 15.00 Uhr, Theater im Hof:

„Die Bremer Stadtmusikanten” siehe

2.2.2019

12.00 bis 17.30 Uhr, Burg Satzvey:

Märchenwinter auf Burg Satzvey siehe

2.2.2019

14.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater:

„Nulli und Priesemut – Wer baut denn

hier ‘nen falschen Schneemann” siehe

17.2.2019

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Lotte will

Prinzessin sein” siehe 3.2.2019

15.00 Uhr, Burgtheater – Papiertheater:

„Die Zahnfee” Ein Musikalchen als

Papiertheater. Die Geschichte wird als

bildreiche Geschichte für Familien mit

Kindern ab 4 Jahren und Zahnärzte

gespielt. Anmeldung unbedingt erforderlich!

Eintritt frei, Spenden erwünscht!

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der

kleine Ritter Trenk” Der kleine Trenk

vom Tausendschlag möchte einmal ein

ganz, ganz großer Ritter werden. Aber

das ist leichter gesagt als getan. Denn

Trenk heißt deshalb Tausendschlag,

weil sein Vater so viele Prügel bezieht.

Eine spannende Geschichte über Ritter,

Burgen, Turniere und sogar Drachen von

Kirsten Boie mit viel Musik für Kinder ab

6 Jahren.

15.00 Uhr, KKT Kölner Künstler Theater:

„Der kleine Häwelmann” siehe

23.2.2019

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Wer?

Wie? Was? Wo? Wal! Warum?” Ein

achtlos weggeworfenes Plastikteilchen

gelangt bis in die Tiefen des Ozeans.

Ein riesiger Teppich aus Plastikmüll,

verknotet und gefangen in unzähligen

Fischernetzen, liegt am Grund des

Meeres. Eine Ozeanfabel aus unserer

Zeit für Weltverbesserer ab 3 Jahren.

Vormittags nur nach Vorbestellung.

€ 8,–/6,–/Gruppen € 5,–

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max

auf den Bäumen” Der kleine Max spielt

am liebsten in seinem Baumhaus. Eines

Tages findet er dort ein kleines Buch.

Als er die Schrift nicht lesen kann, wirft

er es zornig weg. Endlich kann der

Fürst der Kälte das Zauberbuch der

Baumelfen in seine Gewalt bringen …

Musikalisches Zauberpuppenspiel für

Kinder ab 4 Jahren. Vormittags nur nach

Vorbestellung! € 11,–/9,–

16.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Das

doppelte Lottchen” Zwei Mädchen

treffen sich zum ersten Mal im Leben in

einem Ferienheim und finden heraus: sie

sind Zwillinge! Der Vater lebt in Wien, die

Mutter in München – beide haben je ein

Kind behalten. Was für eine Familienkonstellation

soll das denn sein? Für Kinder

ab 6 Jahren. € 6,–/7,–/Gruppen € 5,–

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine

Hexe” siehe 9.2.2019

9.00 bis 11.30 Uhr, Krewelshof Lohmar:

Karnevals-Frühstück Motto-Frühstück in

der Familienscheune.

10.00 bis 12.30 Uhr, Krewelshof Eifel:

Karnevals-Frühstück Motto-Frühstück

im Bootshaus. Feiern und Frühstücken

in die Karnevalszeit unter dem Motto

„Prinzessin trifft Pirat!” Dazu gibt es

viele Leckereien, natürlich passend zum

Motto.

10.00 bis 14.00 Uhr, Alpenpark Neuss:

Alpenländischer Sonntagsbrunch siehe

3.2.2019

14.00 bis 18.00 Uhr, KUM & LUK Bildungseinrichtung:

Offene KunstWerkstatt

siehe 3.2.2019

25.02. MONTAG

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die

Physiker” Komödie von Friedrich Dürrenmatt

für Jugendliche ab 12 Jahren.

16.00 Uhr, Maritim Hotel Köln: Kindersitzung

der Kölsche Funke rut-wieß vun

1823 e.V.

17.00 Uhr, Hauptbahnhof Köln, Markthalle:

Pänz Pokal siehe 18.2.2019

17.30 Uhr, Harmonie Bonn: Bonner

Kindernasensitzung Papperlapapp 2019

siehe 17.2.2019

9.00 oder 11.00 Uhr, Junges Theater

Bonn: „Der kleine Ritter Trenk” siehe

24.2.2019

10.30 Uhr, COMEDIA Theater: „Das

doppelte Lottchen” siehe 24.2.2019

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Wer?

Wie? Was? Wo? Wal! Warum?” siehe

24.2.2019

15.30 bis 18.00 Uhr, Knauber Freizeitmarkt

Bonn: Eltern-Kind-Werkstatt Zauberhafte

Mosaikscheiben – Workshop-

Angebot für Kinder ab 3 Jahren in

Begleitung eines Elternteils. Anmeldung

an der Info der Filiale Bonn oder per Mail

an events-bonn@knauber.de. € 18,–

26.02. DIENSTAG

19.30 bis 21.45 Uhr, FiB e.V.: Im Notfall

richtig handeln Erste Hilfe bei Babys,

Kindern und Jugendlichen. Veranstaltungsort

ist das Familienzentrum Zwergenhütte

in Merheim, Kieskaulerweg 142,

51109 Köln. Bitte anmelden bei FiB e.V.

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater

Bonn: „Löcher” Mit viel Witz und

skurrilem Humor erzählt Louis Sachar

die ebenso spannende wie berührende

„Coming-of-Age”-Geschichte des 11-jährigen

Pechvogels Stanley Yelnats, der

in einem Straflager in der texanischen

Wüste einem uralten Familiengeheimnis

auf die Spur kommt, für Jugendliche ab

12 Jahren.

12.00 Uhr, Horizont Theater: „Der

Besuch der alten Dame” Tragische

Komödie von Friedrich Dürrenmatt für

Jugendliche ab 12 Jahren.

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Große Meisterzeichner siehe

5.2.2019

18.00 Uhr, Theater Bonn Werkstatt: „33

Bogen und ein Teehaus” siehe 21.2.2019

18.00 Uhr, Oper Bonn: „Elektra”

Familienpreview für Familien mit Kindern

ab 14 Jahren mit Einblick in eine

Bühnenorchesterprobe. Vorab gibt es

ein Gespräch mit Sängern und anderen

Beteiligten. Anmeldung unter portal@

bonn.de. € 8,–/Kinder frei!

15.30 Uhr, Stadthalle Mülheim: Kinderkostümfest

der Karnevalsgesellschaft

„Müllemer Junge“ mit karnevalistischen

Bühnenprogramm und einer großen

Tombola.

17.30 Uhr, Harmonie Bonn: Bonner

Kindernasensitzung Papperlapapp 2019

siehe 17.2.2019

15.00 bis 17.00 Uhr, Zollverein Essen,

Phänomania Erfahrungsfeld: Kids‘

Lab Workshop für Kinder von 6 bis 12

Jahren. € 10,–

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum

Bonn: Meisterzeichner siehe 5.2.2019

10.30 bis 11.30 Uhr, Bürgerhaus

Stollwerck: Ohrenschmausen Musik zum

Mitmachen für Eltern mit Kleinstkindern

bei Kaffee und Kuchen. € 5,–, Hut geht

um!

20.00 Uhr, LANXESS arena: „Schwanensee”

verkörpert alles, was das klassische

Ballett berühmt gemacht hat. Eine

märchenhafte Handlung, eine opulente

Ausstattung, atemberaubende Tänze –

und die unsterbliche Musik von Peter I.

Tschaikowski. Im Ballett Schwanensee

finden sich bekannte Motive aus vielen

Märchen, vor allem die unglücklich

verzauberte Prinzessin die durch die

Liebe des Traumprinzen erlöst wird. Es

tanzt das Russische Nationalballett aus

Moskau.

14.00 Uhr, Parkplatz Wahlerscheid:

Rangertour Wahlerscheid siehe 5.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf

den Bäumen” siehe 24.2.2019

10.30 Uhr, COMEDIA Theater: „Das

doppelte Lottchen” siehe 24.2.2019

27.02. MITTWOCH

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Löcher”

siehe 26.2.2019

16.00 Uhr, Hänneschen Puppenspiele:

Kinder-Puppensitzung 2019 siehe

1.2.2019

17.30 Uhr, Harmonie Bonn: Bonner

Kindernasensitzung Papperlapapp 2019

siehe 17.2.2019

14.00 Uhr, Parkplatz Abtei Mariawald:

Rangertour Abtei Mariawald siehe

6.2.2019

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn im

Kuppelsaal Thalia Metropol: „Der kleine

Rabe Socke” siehe 1.2.2019

10.30 Uhr, COMEDIA Theater: „Das

doppelte Lottchen” siehe 24.2.2019

28.02. DONNERSTAG

15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Alles

andere als Alltäglich! siehe 2.2.2019

13.00 bis 19.00 Uhr, BÜZE Ehrenfeld:

Wieverfastelovend janz doll (>> SIEHE

TAGESTIPP)

14.00 bis 20.00 Uhr, Playa in Cologne:

Eltern & Pänz Karnevalsparty Die

Weiberfastnachtsparty für jecke Eltern

und Kinder.

15.00 bis 21.00 Uhr, Lutherkirche Köln-

Süd: PuuteFastelovend – Brause und

Konfetti Familien-Party mit Kind & Kegel.

Mit der ganzen Familie nach Jan und

Griet und Donnerstagszug in die Lutherkirche

zum Tanzen mit Kind & Kegel, mit

Kinderbrause und Konfetti. € 4,–

„Ostwind 4 – Aris Ankunft” Durch

einen Zwischenfall werden Mika und ihr

Ostwind auf eine harte Probe gestellt.

Heute ist Filmstart!

15.00 bis 18.00 Uhr, Zollverein Essen,

Phänomania Erfahrungsfeld: Entdeckungsreise

mit Oma und Opa Führung

für Großeltern mit Enkelkindern ab

6 Jahren. € 10,–/8,–


60 VERANSTALTUNGSORTE

VERANSTALTUNGSORTE FEBRUAR 2019

A

Alpenpark Neuss

An der Skihalle 1

41472 Neuss

Tel. 0180 – 500 56 65

Alte Feuerwache

Melchiorstr. 3

50670 Köln

Tel. 0221 – 973 15 50

Apostelgymnasium

Lindenthal

Biggestr. 2

50931 Köln

apünktchen

Gleuler Str. 169

50931 Köln

Tel. 0173 – 264 65 49

Arithmeum Bonn

Lennéstr. 2

53113 Bonn

Tel. 0228 – 73 87 90

Arp Museum

Hans-Arp-Allee 1

53424 Remagen

Tel. 02228 – 94 25 12

AWO Kreisverband Köln

Rubensstr. 7–13

50676 Köln

Tel. 0221 – 204 07-0

B

Beethoven-Haus

Bonngasse 18–20

53111 Bonn

Tel. 0228 – 981 75 25

Berufskolleg Ehrenfeld

Weinsbergstr. 72

(Eingang Piusstr. 87)

50823 Köln

Bilderbuchmuseum Burg

Wissem

Burgallee 1

53840 Troisdorf

Tel. 02241 – 88 41-11/-17

Brigitte Vilgis

Tel. 0151 – 12 12 75 73

Bürger- und Vereinshaus

Lengsdorf

Im Mühlenbach 14–18

53127 Bonn

BÜRGERHÄUSER

U. -ZENTREN

Chorweiler

Pariser Platz 1

50765 Köln

Tel. 0221 – 221-963 79

Deutz

Tempelstr. 41–43

50679 Köln

Tel. 0221 – 22 19 14 59

Ehrenfeld/BÜZE

Venloer Str. 429

50825 Köln

Tel. 0221 – 54 21 11

Engelshof

Oberstr. 96

51149 Köln

Tel. 02203 – 160 08

Kalk

Kalk-Mülheimer Str. 58

51103 Köln

Tel. 0221 – 987 60 20

Nippes/

Altenberger Hof

Mauenheimer Str. 92

u. Turmstr. 3–5

50733 Köln

Tel. 0221 – 97 65 87-0

Stollwerck

Dreikönigenstr. 23

50678 Köln

Tel. 0221 – 99 11 08-0

Burgtheater –

Papiertheater

Untermausbach 4

51688 Wipperfürth-

Wipperfeld

C

Café Lukha

und Herr Landmann

Landmannstr. 4

50825 Köln

Tel. 0221 – 16 91 14 36

Capitol Theater Kerpen

Kölner Str. 24

50171 Kerpen

Tel. 02237 – 979 98 40

Carlswerk

Schanzenstr. 6–20

51063 Köln

Casamax Theater

Berrenrather Str. 177

50937 Köln

Tel. 0221 – 44 76 61

Cassiopeia Bühne

Bergisch Gladbacher

Str. 499–501

51067 Köln

Tel. 0221 – 937 87 87

Circus Linoluckynelli

Unnauer Weg 96a

50767 Köln

Tel. 0221 – 99 89 98 50

Club Volta

Schanzenstr. 6–20

51063 Köln

colonia prima

Tel. 0221 – 310 33 85

COMEDIA Theater

Vondelstr. 4–8

50677 Köln

Tel. 0221 – 88 87 73 33

D

DASA – Dortmund

Friedrich-Henkel-Weg 1–25

44149 Dortmund

Tel. 0231 – 90 71-26 45

Deutsches Museum Bonn

Ahrstr. 45

53175 Bonn

Tel. 0228 – 30 22 55

Die Wohngemeinschaft

Richard-Wagner-Str. 39

50674 Köln

Tel. 0221 – 27 16 23 66

Dinger’s Gartencenter

Goldammerweg 361

50829 Köln

Tel. 0221 – 95 84 73-0

DOMFORUM

Domkloster 3

50667 Köln

Tel. 0221 – 92 58 47-20

Dorfsaal Alte Bauernschänke

Lannesdorf

Lannesdorfer Str. 10

53179 Bonn

Dransdorfer Festspielhaus

(Festzelt)

Am Kettelerplatz 1

53121 Bonn

Duftmuseum

im Farinahaus

Obenmarspforten 21

50667 Köln

Tel. 0221 – 399 89 94

E

Eichendorff Realschule

Dechenstr. 1

50825 Köln

Einstieg Studienund

Berufsberatung

Venloer Str. 241

50823 Köln

Tel. 0221 – 398 09-30

Elterninitiative

Kinderparadies, Poll

Müllergasse 21

51105 Köln

Eltzhof Porz

St.-Sebastianus-Str. 10

51147 Köln

Tel. 02203 – 98 00 80

Ev. Familien- und Gemeindezentrum

„Mittendrin” Deutz

Tempelstr. 29

50679 Köln

Ev. Familienzentrum

Ehrenfeld

Eisheiligenstr. 46 oder

Fröbelstr. 4

50825 Köln

Tel. 0221 – 55 72 06/

0221 – 52 29 98

Ev. Familienzentrum

Heimersdorf/Siedlerheim

Fritz Wacker

Nettesheimer Str. 8–12

50767 Köln

Ev. Kita Lebensbaumweg

Heimersdorf

Lebensbaumweg 47

50767 Köln

Ev. Kita Usedomstraße

Usedomstr. 68

50765 Köln

Ev. Krankenhaus Weyertal

– Zentrum für Sport und

Medizin

Weyertal 76

50931 Köln

Tel. 0221 – 479 22 99

Explorado

Kindermuseum

Philosophenweg 23–25

47051 Duisburg

Tel. 0203 – 29 82 33 40

F

FAMILIENFOREN

Südstadt

Arnold-von-Siegen-Str. 7

50678 Köln

Tel. 0221 – 93 18 40-0

Vogelsang

Rotkehlchenweg 49

50829 Köln

Tel. 0221 – 958 59 60

Familienzentrum

Maria im Walde

Kaiser-Karl-Ring 10

53111 Bonn

Familienzentrum

St. Nikolaus Bonn

Hausdorffstr. 156

53129 Bonn

Famillich – Familiencafé &

Familienberatung

Im Stavenhof 5–7

50688 Köln

Tel. 0221 – 25 94 00 36

fbs – Ev. Familienbildungsstätte

Kartäuserwall 24b

50678 Köln

Tel. 0221 – 47 44 55-0

FESTZELTE

Brück

Marktplatz/Flehbachaue

51109 Köln

Longerich

Heckweg

50739 Köln

Martinusstraße Esch

Martinusstr. 28a

50765 Köln

FIB E.V.

Reginharstr. 40

51429 Bergisch Gladbach

Tel. 0221 – 97 77 46 90

Brück

Olpener Str. 978

51109 Köln

Tel. 0221 – 97 77 46 90

im Leskanpark,

Haus 31

Waltherstr. 49–51

51069 Köln

Tel. 0221 – 97 77 46 90

Freie Waldorfschule Köln

Weichselring 6–8

50765 Köln

Tel. 0221 – 97 03 44 32

Freies Werkstatt Theater

Zugweg 10

50677 Köln

Tel. 0221 – 32 78 17

Friedrich-Wilhelm

Gymnasium

Severinstr. 241

50676 Köln

G

Gasometer

Oberhausen

Am Grafenbusch 90

46047 Oberhausen

Tel. 0208 – 80 37 45

Georg Kerschensteiner

Berufskolleg des

Rhein-Sieg-Kreises

Kerschensteinerstr. 4

53844 Troisdorf

GGS

Anne-Frank

Hochkirchen

Adlerstr. 13

50997 Köln

Berthold-Otto-Schule

Holweide

Buschfeldstr. 46

51067 Köln

Heiderhof

Bad Godesberg

Weißdornweg 139

53177 Bonn

Globetrotter

Richmodstr. 10

50667 Köln

Tel. 0221 – 277 28 80

Gürzenich-Orchester Köln

Tel. 0221 – 221-224 37

Gut Leidenhausen

Grengeler Mauspfad

51147 Köln

Tel. 02203 – 399 87

Gymnasium

Rodenkirchen

Sürther Str. 55

50996 Köln

Tel. 0221 – 935 55 10

H

Hänneschen

Puppenspiele

Eisenmarkt 2–4

50667 Köln

Tel. 0221 – 258 12 01

Harmonie Bonn

Frongasse 28–30

53121 Bonn-Endenich

Tel. 0228 – 61 40 42

Hauptbahnhof Köln

Trankgasse 11

50667 Köln

Heinrich-Mann-Gymnasium

Volkhoven-Weiler

Fühlinger Weg 4

50765 Köln

Horizont Theater

Thürmchenswall 25

50668 Köln

Tel. 0221 – 13 16 04

Hürth Park Center

Theresienhöhe

50354 Hürth

Tel. 02233 – 97 93 44

J

Josef-Barten-Halle

Dünnwalder Mauspfad

437

51069 Köln-Dünnwald

Junges Literaturhaus

Großer Griechenmarkt 39

50676 Köln

Tel. 0221 – 99 55 58 11

JUNGES THEATER BONN

Hermannstr. 50

53225 Bonn-Beuel

Tel. 0228 – 46 36 72

im Kuppelsaal

Thalia Metropol

Am Markt 24

53111 Bonn

Tel. 0228 – 46 36 72

K

Kath. Pfarrheim

Oberkassel

Kastellstr. 21

53227 Bonn

Kath. Pfarrkirche

St. Kosmas und Damian

Escherstr. 4

50259 Pulheim

Käthe Kollwitz Museum Köln

Neumarkt 18–24

50667 Köln

Tel. 0221 – 227 28 99

KERAMION

Bonnstr. 12

50226 Frechen

Tel. 02234 – 697 69-0

Kinderoper Köln

im Staatenhaus

Rheinparkweg 1

50679 Köln

Tel. 0221 – 221-284 00

kiR – kulturinfo

Rheinland

Tel. 02234 – 992 15 55

Kita AWO Sonnenstrahl

Bornheim

Siefenfeldchen 165

53332 Bornheim

Kita Rappelkiste Merten

Broichgasse 71

53332 Bornheim

KKT Kölner Künstler

Theater

Grüner Weg 5

50825 Köln

Tel. 0221 – 510 76 86

Kleine Beethovenhalle

Muffendorf

Hopmannstr. 19

53177 Bonn

Tel. 0228 – 32 13 74

Knauber Freizeitmarkt Bonn

Endenicher Str. 120–140

53115 Bonn

KoelnMesse

Messeplatz 1

50679 Köln

Tel. 0221 – 821-0

© istockphoto.com/omgimages


VERANSTALTUNGSORTE KÄNGURU 02 I 19

61

VERANSTALTUNGSORTE FEBRUAR 2019

Kölner Gebraucht-Fahrradmärkte

Tel. 02685 – 98 81 03

Kölner Jugendpark

Sachsenbergstraße 51063

Köln

Tel. 0221 – 81 11 98-0

Kölner Karnevalsmuseum

Maarweg 134–136

50825 Köln

Tel. 0221 – 574 00 76

Kölner Spielecircus e.V.

Am Wassermann 5

50829 Köln

Tel. 0221 – 35 58 168-3

Kölner Zoo

Riehler Str. 173

50735 Köln

Kölnisches

Stadtmuseum

Zeughausstr. 1–3

50667 Köln

Tel. 0221 – 221-257 89

KREWELSHOF

Eifel

Enzener Straße

53894 Mechernich

Tel. 02256 – 957 76 76

Lohmar

Krewelshof 1

53797 Lohmar

Tel. 02205 – 89 77 05

Kulturkirche Ost Buchforst

Kopernikusstr. 34

51065 Köln

KUM & LUK Bildungseinrichtung

Hamburger Str. 17

50668 Köln

Tel. 0221 – 139 05 51

Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD

Friedrich-Ebert-Allee 4

53113 Bonn

Tel. 0228 – 917 12 92

Kunstmuseum Bonn

Friedrich-Ebert-Allee 2

53113 Bonn

Tel. 0228 – 77 62 60

Kunstmuseum

Villa Zanders

Berg. Gladbach

Konrad-Adenauer-Platz 8

51465 Bergisch Gladbach

Tel. 02202 – 14 23 34

oder 14 23 56

L

LANXESS arena

Willy-Brandt-Platz 1

50679 Köln

Tel. 0221 – 80 20

Lentpark – Eisarena und

Schwimmbad

Lentstr. 30

50668 Köln

Tel. 0221 – 27 91 80 10

Lutherkirche Köln-Süd

Martin-Luther-Platz 2–4

50677 Köln

LVR INDUSTRIEMUSEEN

Alte Dombach

Kürtener Straße

51465 Bergisch Gladbach

Tel. 02234 – 992 15 55

Euskirchen

Carl-Koenen-Straße

53881 Euskirchen

Tel. 02234 – 992 15 55

Oberhausen

Hansastr. 20

46049 Oberhausen

Tel. 02234 – 992 15 55

Ratingen

Cromforder Allee 24

40878 Ratingen

Tel. 02234 – 992 15 55

Solingen

Merscheider Str. 289–297

42699 Solingen

Tel. 02234 – 992 15 55

LVR Landesmuseum Bonn

Colmantstr. 14–16

53115 Bonn

Tel. 0228 – 20 70-0

M

Maritim Hotel Köln

Heumarkt 20

50667 Köln

Tel. 0221 – 20 27-0

Max Ernst Museum Brühl

Max-Ernst-Allee 1

50321 Brühl

Messe Essen

Norbertstr. 2

45131 Essen

Tel. 0201 – 72 44-0

Metropol Theater

Eifelstr. 33

50677 Köln

Tel. 0221 – 32 17 92

Mühlenbachhalle

Vilich-Müldorf

Wilfried-Hatzfeld-Str. 1

53229 Bonn

Museum August Macke Haus

Hochstadenring 36

53119 Bonn

Tel. 0228 – 65 55 31

Museum für

Angewandte Kunst

An der Rechtschule

50677 Köln

Tel. 0221 – 221-267 35

Museum für

Ostasiatische Kunst

Universitätsstr. 100

50674 Köln

Tel. 0221 – 940 51 80

Museum Ludwig

Bischofsgartenstr. 1

50667 Köln

Tel. 0221 – 221-261 65

Museum Schnütgen

Cäcilienstr. 29–33

50667 Köln

Tel. 0221 – 221-223 10

N

Nationalpark Eifel

Urftseestr. 34

53937 Schleiden-Gemünd

Tel. 02444 – 951 00

NaturGut Ophoven

Talstr. 4

51379 Leverkusen

Tel. 02171 – 73 49 90

Naturparkzentrum

Gymnicher Mühle

Gymnicher Mühle 1

50374 Erftstadt

Tel. 02237 – 638 80 20

Naturzentrum Eifel

Urftstr. 2–4

53947 Nettersheim

Tel. 02486 – 12 46

Neanderthal Museum

Talstr. 300

40822 Mettmann

Tel. 02104 – 97 97 0

O

Oper Bonn

Am Boeselagerhof 1

53111 Bonn

Tel. 0228 – 77 80 00

Ortloff

Zeppelinstr. 4

50667 Köln

Tel. 0221 – 20 55-0

P

Pfarrheim Christi

Auferstehung Röttgen

Herzogsfreudenweg 25

53125 Bonn

Pfarrzentrum

St. Aegidius Buschdorf

Buschdorfer Str. 60

53117 Bonn

Pfarrzentrum

St. Marien Weiden

Danzigerstr. 33

50858 Köln

Philharmonie

Bischofsgartenstr. 1

50667 Köln

Tel. 0221 – 20 40 80

Playa in Cologne

Junkersdorfer Straße

50933 Köln

Tel. 0221 – 500 55 60

Q

Q1 Jugend-Kulturzentrum

Berg. Gladbach

Quirlsberg 1

51465 Bergisch Gladbach

Tel. 02202 – 328 20

R

Rathaus Beuel

Friedrich-Breuer-Str. 65

53225 Bonn

Rathaussaal Porz

Friedrich-Ebert-Ufer 64–70

51143 Köln

Raum für Bewegung

Sebastianstr. 185

53115 Bonn

Rautenstrauch-Joest-

Museum

Cäcilienstr. 29–33

50667 Köln

Tel. 0221 – 221-313 56

RegioColonia Stiftung

Tel. 0221 – 965 45 95

Römerthermen

Zülpich – Museum der

Badekultur

Andreas-Broicher-Platz 1

53909 Zülpich

Tel. 02252 – 838 06-0

S

Schauspielhaus Bonn

Am Michaelshof 9

53177 Bonn

Tel. 0228 – 77 80 01

Schloss Morsbroich

Gustav-Heinemann-Str. 80

51377 Leverkusen-Alkenrath

Tel. 0214 – 855 56-0

Schokoladenmuseum

Am Schokoladen-museum 1a

50678 Köln

Tel. 0221 – 931 88 80

Schulzentrum

Pennenfeld

Albertus-Magnus-Str. 21

53177 Bonn

Schützenhaus

St. Hubertus

Bad Godesberg

Friesdorfer Str. 242a

53175 Bonn

Schützenheim

Höhenhaus

Auf dem Flachsacker 2

51061 Köln

Schwimmzentrum an der

Deutschen Sporthochschule

Köln

Guths-Muth-Weg 1

50933 Köln

Senftöpfchen Theater

Große Neugasse 2–4

50667 Köln

Tel. 0221 – 258 10 58

Siebengebirgsmuseum

Kellerstr. 16

53639 Königswinter

Tel. 02223 – 37 03

Städt. Max-Bruch-Musikschule

Berg. Gladbach

Langemarckweg 14

51465 Bergisch Gladbach

Tel. 02202 – 25 03 70

Stadthalle

Bad Godesberg

Koblenzer Str. 80

53177 Bonn-Bad Godesberg

Stadthalle Mülheim

Jan-Wellem-Str. 2

51065 Köln

Tel. 0221 – 62 20 96

Stadtmuseum Bonn

Franziskanerstr. 9

53113 Bonn

Tel. 0228 – 77 28 77

Studio 11

Gravenreuthstr. 11

50823 Köln

Tel. 0151 – 68 15 65 00

Studiobühne Siegburg

Humperdinckstr. 27

53721 Siegburg

Tel. 02241 – 59 15 11

T

Tante Astrid

Aachener Str. 48

50674 Köln

Tel. 0221 – 22 20 02 10

TASK

Schauspielschule

Moltkestr. 79

im StadtRaum Köln

50674 Köln

Tel. 0221 – 277 36 21

TH Köln

Claudiusstr. 1

50678 Köln

Theater Bonn

Werkstatt

Rheingasse 1

53111 Bonn

Theater im Ballsaal

Frongasse 9

53121 Bonn

Tel. 0228 – 79 79 01

Theater im Hof

Roonstr. 54

50674 Köln

Tel. 0221 – 356 81 22

Theater Marabu Bonn

Kreuzstr. 16

53225 Bonn

Tel. 0228 – 433 97 59

U

Uncites.de

Tel. 0221 – 860 90 15

Uni Bonn Hauptgebäude

Am Hof 1

53113 Bonn

Urania Theater

Platenstr. 32

50825 Köln

V

VHS-Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum

Cäcilienstr. 29–33

50667 Köln

Volkssternwarte

(Schiller-Gymnasium)

Nikolausstr. 55

50937 Köln

Tel. 0221 – 41 54 67

W

Wallraf-Richartz-Museum

Obenmarspforten

50667 Köln

Tel. 0221 – 221-211 19

WDR-Funkhaus

Wallrafplatz

50667 Köln

Tel. 0221 – 22 00

Z

ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum

Köln

An der Schanz 6

50735 Köln

Tel. 0221 – 702 16 78

zdi Zentrum Köln

Julius-Bau-Str. 2

51063 Köln

Zentralbibliothek Köln

Josef-Haubrich-Hof 1

50676 Köln

Tel. 0221 – 221-238 22

Zeughaus der Beueler

Stadtsoldaten

Rheinaustr. 129

53225 Bonn

ZOLLVEREIN ESSEN

Denkmalpfad

Gelsenkirchener Str. 181

45309 Essen

Phänomania Erfahrungsfeld

Am Handwerkerpark

8–10

45309 Essen

Red Dot Design Museum

Gelsenkirchener Str. 181

45309 Essen

Ruhr Museum

Gelsenkirchener Str. 181

45309 Essen

Zoologisches Forschungsmuseum

Koenig

Adenauerallee 160

53113 Bonn

Tel. 0228 – 912 22 27

Köln

23. März 2019

SAMSTAG, 23. MÄRZ 2019 VON 11–18 UHR FORUM VHS/RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM

www.kaenguru-online.de www.feriencampmesse.de


62

KLEINANZEIGEN FEBRUAR 2019

1 BABY & KLEINKIND

Mit „Mein erster Kinobesuch“ sorgen

wir dafür, dass der erste Besuch im

Kinopolis Bad Godesberg zu einem gelungenen

Erlebnis wird. Keine Werbung

oder Trailer, gedimmte Saalbeleuchtung,

reduzierte Lautstärke. Der Eintritt

kostet nur 2 € für alle! Lauras Stern So.

24.02. Mullwapp So. 07.04. Der kleine

Rabe Socke So. 19.05. Alle um 13.30 Uhr.

Kinopolis Bad Godesberg, Moltkestr. 7–9,

53173 Bonn

2 KINDERBETREUUNG

Leihoma gesucht? Sie möchten eine

zuverlässige, kompetente und liebevolle

Kinderbetreuung! Liebevoll ausgesuchte

Omas und Opas kommen gerne ins

Haus oder unternehmen etwas mit Ihren

Kinder. Ute Krusch, Tel. 0221 – 285 13 13,

www.oma-und-opa-mieten.de

Flexible Ganztagsbetreuung ganzjährig,

offene Tür, Ferienbetreuung, Ferienfahrten

und Projekte für Kinder und

Jugendliche in der Jugend- und Kulturzentrumsinitiative

Sülz (JUZI) e.V.! Infos,

aktuelles Programm und Kontakt unter

www.juzisuelz.de.

NICOLE’S KINDERLAND, Köln-

Lindenthal, Clarenbachstr. 2, bietet

Kita-Plätze für 3– bis 6–Jährige und ab

2-Jährige. 7–17 Uhr mit Vollverpflegung.

Förderung der Feinmotorik, Sprache,

Englisch, Vorschule, singen, turnen, basteln

u. v. m. Tel. 0221 – 96 43 85 88

3 LERNEN FÜR KINDER

Nachhilfe zu Hause (Einzelunterricht!).

Erfahrene u. qualifizierte Nachhilfelehrer

für alle Klassen u. Fächer, z. B. Mathe,

Englisch, Deutsch, Latein, ReWe …

Freie Terminwahl. ABACUS Nachhilfeinstitut

Köln, Tel. 0221 – 985 53 25,

www.abacus-koeln.com

Kunst trifft Unterricht: Spielend

Kreativität fördern. Pfiffige, spannende

Angebote für kleine Artisten. Engagierte

Profis für Viel-Könner und Mehr-Woller.

Testen unter www.koelner-malschule.de

– individuelle Kindergeburtstage auf

Anfrage.

Malen macht Schule: Fördern Sie

die Talente Ihrer Kinder professionell

mit System. Kreative Kinder sind

erfolgreicher und selbstbewusster. Zwei

Kunstlehrer pro Gruppe garantieren intensiven

Unterricht mit Spaß. Individuelle

Kindergeburtstage auf Anfrage.

www.koelner-malschule.de

4 KUNST & KREATIVES

Wenn du Lust hast, dich kreativ zu

entfalten, aber keine Ahnung hast wie

oder dir einfach der Raum fehlt, dann

bist du bei mir genau richtig! Kurse Mittwoch

und Donnerstag 19–21 Uhr, Freitag

10–12 Uhr. Infos und Anmeldung:

malkurs@christinekassing.de

AN ERSTER

STELLE WERBEN

Premiumadressen buchen:

www.kaenguru-online.de

KAROLAS KINDERSCHEUNE bietet

Frauen- und GEBURTSTAGSTÖPFERN:

in 3 Stunden, max. 10 Kinder/15 Euro,

Spieleinlagen im großen Garten, zzgl.

Glasieren der Kunstwerke, Selbstversorgung

und Stockbrotbacken zum

Abschluss. Wir töpfern Kinderspielzeuge

und Figuren. Jedes Kind macht, was ihm

entspricht, kann seiner Fantasie freien

Lauf lassen.

Termine: karola-numrich@web.de

Osterferienworkshop vom 15.–19.4.

von 9 bis 16 Uhr im CASAMAX Theater

für Kinder ab 8. Sich auf der Bühne

bewegen, sprechen, tanzen, singen … und

dann den Applaus des Publikums genießen.

165 € inkl. Mittagessen. Info: 0221 –

44 76 61, www.casamax-theater.de

ART4YOU: Heute bleibt die Mattscheibe

kalt! Voller Fantasie und Tatendrang

ins Abenteuer Kunst. Originelle Motive

ausprobieren unter: Kölner Malschule,

Tel. 0221 – 55 24 04 oder www.koelnermalschule.de.

Individuelle Kindergeburtstage

auf Anfrage.

Tel. 02237 – 603 85 85

Hits für Kids für 3- bis 5-Jährige: unser

Mini-Art-Club. Die verblüffenden Ergebnisse

und die strahlenden Gesichter

sprechen für sich.

www.koelner-malschule.de – individuelle

Kindergeburtstage auf Anfrage.

5 MUSIK

KURSE

Musik mit Wassilissa –

Musik mit Niveau

Herzlich willkommen in der Vielfalt

der Musik:

Programm für Kitas

• Aktuell: Karneval- und Osterprogramm

für U3/Ü3-Gruppen zum

Mitmachen

• Fortlaufende Musikprojekte für U3/

Ü3-Gruppen und Seminare für KITA-

Fachkräfte

• Musikalisches Tischtheater für U3/

Ü3-Gruppen

Sonstiges

• „Musikgarten®“ – Kurse ab dem

6. Lebensmonat im Bürgerzentrum

Engelshof

• Blockflöten-, Triola-, Melodica-,

Klavier-, Keyboardunterricht und

mehr

• Musik für werdende Mütter

• Kindergeburtstage ab dem

2. Lebensjahr

• Private Events

Anmeldung und Infos:

Nadezda Sycheva,

Dipl.-Musikpädagogin

Tel. 0157 – 56 05 10 75

info@musikmitwassilissa.de

www.musikmitwassilissa.de

Heute schon gebratscht? Nein? Ruf

mich an. Ich bin nett.:) Ich bin Liz und ich

biete Viola-Unterricht für Jugendliche

und Erwachsene. Anfänger und Fortgeschrittene.

Also auf Englisch. Violine ab

10 Jahren. Violafueralle@gmail.com.

Tel. 0178 – 518 93 38. Liz Lubnow

ZWERGENKLANG musikalische und

künstlerische Frühförderung * Musikgarten

und musikalische Früherziehung

(0 bis 6 Jahre) in besonderer Atmosphäre

in Köln-Ehrenfeld * spielerische intensive

Förderung * info@zwergenklang.de

* www.zwergenklang.de

Musikkurse für Kinder

von 3 Monaten bis 5 Jahren

Singen für Erwachsene

Kurse im Agnesviertel

Tel. 0221 - 534 86 77

www.stimmgut.com

6 TANZ, SPORT & FITNESS

KURSE

Schauspiel – Tanz – Gesang

bei Stagecoach Köln-West

Alle drei Disziplinen vereint ergeben

unser Erfolgsrezept, um Selbstvertrauen

und Alltagskompetenzen wie

Kommunikations- und Teamfähigkeit

zu fördern.

Der Spaß kommt wie von selbst!

Man fühlt sich gut. Die Schüler

entwickeln sich in ihrem individuellen

Tempo.

Kurse jeden Samstag in der

Venloer Str. 1031, 50829 Köln.

Alle Altersgruppen Kids und Teens.

Rufen Sie mich an, ich beantworte

gern Ihre Fragen und berate Sie.

Sylvia Zimnik

Mobil: 0152 – 33 56 92 53

www.stagecoach.de/koelnwest

Kurse+Workshops+Feriencamps für

Kinder, Jugendliche & Erwachsene.

Kreativer Kindertanz, Ballett, Spitzentanz,

Modern Dance, Zeitgenössischer

Tanz, Tanztheater, Jazzdance, Fitness,

Wellness. Tel. 0157 – 50 35 49 98,

info@disdanceproject.de,

tanzStelle.disdanceproject.de

Kampfsport + Mentaltraining für Kinder

von 5 bis 12 Jahren. Förderung von Konzentration,

Konfliktfähigkeit, Bewegung

und Wahrnehmung. Stressbewältigung

und Stärkung des Selbstbewusstseins mit

Christian Sonnenschein.

Tel. 0221 – 340 60 66

www.judospielpaedagogik.de

INTUITIVES BOGENSCHIESSEN &

BOGENBAU für Kids & Erw. mit prof.

Begleitung in freier Natur & Halle ***

neue Erfahrungen – Freude – Entspannung

– Achtsamkeit erleben & lernen ***

Tageskurse, Fortbildungen, Kindergeburtstage,

www.abenteuer-lernen.net

Tanzetage, Ballettschule in der Wormser

Str. 51, Köln-Südstadt. Spiel.-elementarer

Tanz ab 3 J., Ballett/moderner Kindertanz

ab 6 J., Videoclip, Ballett, Jazz,

Modern und Contemporary für Jugendliche

und Erwachsene, unverbindliche

Probestunden. Info: 0221 –

16 83 71 75, www.tanzetage.de

Psychomotorische

Frühförderung im Wasser

Baby- und Kleinkinderschwimmen

Schwimmkurse

Therapeutisches Schwimmen

Integrative Gruppen

Aquafit für Schwangere

Martina Wingen, Tel. 0221 – 340 50 56

www.babyschwimmoase.de

Braunsfeld • Brühl • Hürth-Fischenich

Innenstadt • Kalk • Lindenthal • Niehl

Nippes • Rodenkirchen

Tanzstudio in der Marmeladenfabrik in

Nippes: Kindertanz ab 3 Jahren, Ballett

für Kinder und Jugendliche, Streetdance,

Floor Barre, Pilates, Feldenkrais. Kostenlose

Probestunde. Info: Claudia Mölders,

Tel. 0221 – 760 31 94 und

www.tanz-marmeladenfabrik.de

movement – „Tanzen verleiht Flügel!“

„Ready for take off” – in Köln-Dellbrück.

Tanzen? Ja!! Aber bitte keine Massenabfertigung.

Bei uns erfahren Klein und

Groß individuelle Förderung in kleinen

Gruppen. Unser breites Angebot findet

ihr auf www.movement-koeln.de. Kostenlose

Probestunde und Beratung sind

selbstverständlich. movement – Schule

für Tanz und Bewegung, Pia Hieb,

Tel. 0179 – 497 63 02

TANZATELIER DANKA BUSS seit 1999

in Köln-Junkersdorf. Kurse für Kinder ab

3 J., Teenies und Erwachsene. Ballett,

Videoclipdance, Jazz Dance, Aerobic,

Dance Mix. Unsere Probestunden sind

kostenlos! Tel. 0221 – 48 28 11,

www.tanzatelier.de

Springen, Krabbeln, Drehen, Fallen …

Kreativer Kindertanz und Tänzerische

Früherziehung in Sülz ab 3 Jahren!

Mit Musik, Rhythmus, Improvisationen,

kindgerechter Tanztechnik und viel

Bewegung die Welt des Tanzes und die

eigenen Möglichkeiten entdecken. Und

dabei vor allem Spaß haben! Kostenlose

Probestunde. Info: Tanzplatz – Kreativer

Kindertanz im Veedel. R. Platz,

Tel. 0221 – 589 04 21

TANZSTATION Studio für Modernen

Tanz in Nippes, Christinastr. 6. Moderner

Kindertanz (ab 4), Modern und

Contemporary Dance, HipHop (Neue

Kurse!), Ballett und Pilates. Kostenlose

Probestunden. Info: Elke Horst 0221 –

29 93 22 05, info@tanzstation-koeln.de

7 KINDERGEBURTSTAG

Escape Kids aufgepasst! Die Agentur

für Zeitreisen, Quantenmagie und

Abenteuer wartet auf Dich. Bring Deine

besten Freunde mit und stell Dich den

Abenteuern „Das Zombie-Labor“ und

„Die magische Bibliothek“. Geistesblitze,

Rätsel, Lachen und Abenteuer an Deinem

Geburtstag. Infos und Buchung unter

www.teamx.koeln

Kleine Mosaik-Kunstwerke mit Fliesen

und Glaskugeln in den schönsten Farben

zusammen mit den besten Freunden

schaffen – eine ganz andere Kindergeburtstagsfeier!

Köln-Ehrenfeld. Pauschale

für 10 Kinder: € 270,– inkl. Material.

www.tana-mosaik-kunst.de

Zauberin Alissa: DIE stressfreie

Geburtstagsparty für Kinder und Eltern.

Lustig-coole MITMACH-Zaubershow und

Ballonfiguren. Glitzertattoos/Schminken

und mehr. Viel Spaß bei Veranstaltungen

mit Kindern. Tel. 02236 – 625 54, 0171 –

244 99 00, www.kunterbuntevent.de

Minimax und Honeyfunny, die lustigen

Kinderzauberer und Ballonmodellierer

sowie Kinderschminken und Animation

für Feste und Geburtstage jeder Art. Du

bist der Hit, du machst mit.

Mobil: 0163 – 620 12 64 oder

www.zauberer-minimax.de


63

8 URLAUB & FERIEN

FAMILIEN

Viel Urlaub fürs Geld

Gemeinsam eine schöne Zeit erleben!

Jetzt neuer Katalog 2019

www. jh-familien.de

Jugendherbergen im Rheinland

0211 3026 3026 · service@djh-rheinland.de

Familienurlaub an der Nordsee Familienferienhaus

im schönen Ostfriesland für

bis zu 6 Pers. Ruhige Sackgassenlage mit

großem Naturgarten, nahe an Greetsiel,

Norddeich, Emden und Wattenmeer! 3

SZ, 2 WC, Kaminofen, NS ab 45,– € p.N.

www.ostfriesischesferienhaus.de

Vater-Kind-Wochenende „Auszeit

mit Kind”. Einmal ein Wochenende nur

den Kindern widmen: naturverbunden,

einfach leben, aktiv Vater sein. Für Väter

mit Kindern ab 4 oder 10 Jahren.

www.auszeit-mit-kind.de

Die Spezialisten

für schönen Urlaub

mit Kindern

www.kinderreisewelt.de

Klosterzeit – 3 Tage Auszeit für Dich

und dabei alte Beziehungsmuster loslassen

und aus dem Zellgedächtnis löschen.

Neue Freiheiten für neue Beziehungen

erreichen – Seminar 8.–10.5.19 – Kloster

Schöntal – Infos: Training-deluxe.de/

klosterzeit

FERIEN

Für Kinder & Familien

Alles dabei: von Abenteuer bis Zirkus!

Jetzt neuer Katalog 2019

www. jh-ferien.de

Jugendherbergen im Rheinland

0211 3026 3026 · service@djh-rheinland.de

9 KONTAKT & FREIZEIT

Sportpartnerin gesucht für Tennis,

Badminton, Mountainbike, Golf, Squash

und Fitness. Tel. 02203 – 101 52 12

10 ERWACHSENE

Köln-Deutz: Chor sucht Mitsängerinnen

ohne und mit Chor-Erfahrung. Wenn du

Lust auf eine gute Gemeinschaft und

Spaß am Singen hast, kannst du donnerstags

um 19.30 Uhr kommen. Bitte vorher

mailen oder anrufen. Wir singen keine

kirchliche Musik. Tel. 0173 – 630 16 62,

www.gloryvoices.de

Eltern-Kind-Beratung

Liebe Eltern, „die eigene Individualität

in jedem Einzelnen zu erkennen und zu

fördern, ist das Ziel meiner Arbeit“. Im

gemeinsamen Gespräch besprechen wir

die besonderen Bedürfnisse und Talente

Ihres Kindes. Freue mich auf Sie:

mona-beratung.de

Wunsch nach Veränderung – Klärung –

Neuorientierung? Lassen Sie sich kompetent

unterstützen! Lösungswege finden

mit systemischer Beraterin, Arbeits-/

Organisationspsychologin, PR-Beraterin,

Juristin, Mediatorin. Tel. 0157 –

88 21 91 30, Mail: Schmitz-Justen@

workingwalks.de, wwww.workingwalks.de

NATURA INITIA: Wegbegleitung & Kursangebote

für Schwangere und Mädchen,

Fraueninitiation, schamanische Ritualarbeit,

Naturtherapie & Beratung.

Weitere Infos unter: www.natura-initia.de

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht

(selbst Mutter zweier Söhne) aus

dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr

für Ihre Fragen im Bereich Familienrecht/

Scheidung/Unterhaltsrecht. Es wird gerne

ein Vorabgespräch geführt. Gerne in

meiner Kanzlei oder auch telefonisch/per

E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz

12, 50678 Köln,

Tel. 0221 – 379 76 57, info@Kanzlei-

Kentenich.de, www.Kanzlei-Kentenich.de

11 ENTSPANNUNG & BEAUTY

12 GESUNDHEIT

Liebe Patienten/-innen, unser Team

freut sich sehr, Sie und Ihre Kinder in

unseren hellen Räumen begrüßen zu

dürfen. Kommen Sie doch für Ihren

nächsten Vorsorgetermin bei uns vorbei.

Wir freuen uns auf Sie!

Praxis VON DER BEY – Zahnheilkunde im

Belgischen Viertel, www.praxis-vdb.de

Klassische Homöopathie, Ernährungsberatung,

Hochsensibilitätsberatung,

Gesundheitscoaching, Weißenburgstr. 51,

50670 Köln, Tel. 0221 – 82 82 45 00.

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung.

Rufen Sie mich an – kostenfreie

telefonische Information vorab!

13 WOHNEN & LIFESTYLE

14 SECOND-HAND

Kinderflohmarkt am 23.03.2019

im großen und kleinen Pfarrsaal der

Kirchengemeinde St. Severin in der

Südstadt. Verkauft wird: Baby-& Kinderkleidung,

Kinderbücher, Spielzeug,

Fahrräder, Kinderwagen und mehr.

Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen.

Adresse: Severinskloster 2, 50678 Köln

GUTE KINDERBÜCHER FÜR WENIG

GELD! Eine große Auswahl an preisreduzierten

Kinderbüchern finden Sie hier:

BUNT MODERNES ANTIQUARIAT,

Breite Str. 161, Köln-Innenstadt,

Tel. 0221 – 250 98 36, ÖZ: Mo–Fr

10–19.30 Uhr, Sa 10–20 Uhr

15 FAHRRÄDER & AUTOS

16 STELLENMARKT

InklusionsbegleiterInnen gesucht:

Für unsere KiTas und Schulen in Köln

suchen wir mehrere Inklusionsbegleiter.

Erfahrungen in diesem Bereich sind nicht

zwingend erforderlich. Hier finden Sie

weitere Infos: https://www.drk-koeln.de/

angebote/selbstbestimmt-leben/inklusionsbegleitung.html.

Bewerbungen richten

Sie gerne an: Passd3@drk-koeln.de. Wir

freuen uns auf Sie.

Mitarbeiter*innen für Integrationsassistenz

gesucht! Zu Ihren Aufgaben

gehört die Begleitung und Förderung

von Kindern während des Schulalltags.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes

Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit/Heilpädagogik

bzw. Erfahrungen mit

herausfordernden Kindern und deren

Familien. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige

Bewerbung an:

bewerbung@jugendfarm-bonn.de

17 RECHT & FINANZEN

FACHANWÄLTIN | MEDIATORIN Ich

berate Sie zu allen Fragen im Bereich

Familienrecht (Scheidung, Unterhalt,

Sorgerecht), insb. der Möglichkeit der

Konfliktvermeidung. Kontaktieren Sie

mich für ein Vorabgespräch, in welchem

ich gerne alle Fragen beantworte.

Rechtsanwältin Anke-Jonna Jovy,

Hohenstaufenring 63, 50674 Köln,

Tel. 0221 – 58 93 77 99,

www.kanzleijovy.de

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht

(selbst Mutter zweier Söhne) aus

dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr

für Ihre Fragen im Bereich Familienrecht/

Scheidung/Unterhaltsrecht. Es wird gerne

ein Vorabgespräch geführt. Gerne in

meiner Kanzlei oder auch telefonisch/per

E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz

12, 50678 Köln,

Tel. 0221 – 379 76 57,

info@Kanzlei-Kentenich.de,

www.Kanzlei-Kentenich.de

Rechtsanwältin Michalke (zugleich

Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin)

bietet Beratung und gerichtliche

Vertretung in Fragen des Familien- und

Erbrechts (z. B. Scheidung, Unterhaltsrecht,

Kindschaftsrecht,

Ehevertrag, Testamentsgestaltung).

Bachemer Str. 176–178, 50935 Köln,

Tel. 0221 – 400 09 28,

mail@kanzlei-michalke.de,

www.kanzlei-michalke.de

18 VERMISCHTES

Naturfreundejugend – Bildung! Reisen!

Abenteuer! Nachhaltige (Ferien-) Angebote

der Naturfreundejugend NRW!

Umweltdetektivecamps, Zeltlager, Segeltörns

für Kinder, Jugendliche und Eltern!

Neu ab März: wöchentliche Kindergruppe

im Naturfreundehaus Köln-Kalk für alle

Kinder von 8–10 Jahren. Kontakt und Infos

zur Kindergruppe: www.naturfreundehaus-kalk.de.

Infos zu den Ferienfahrten:

nrw.naturfreundejugend.de.

Karriereschwanger „Passen Kinder und

Karriere zusammen?“ Auf diese Frage

hat die Autorin Martina Maler eine Antwort.

Unter dem Titel „Karriereschwanger“

neu im Buchhandel erhältlich.

ISBN 978-3-946287-51-3

TREFFER!

Termine und Kurse unter:

www.kaenguru-online.de

IMPRESSUM

Heft Februar 2019, 20. Jahrgang

verbreitete Auflage 50.000

Känguru Colonia Verlag GmbH

Hansemannstr. 17–21

50823 Köln

www.kaenguru–online.de

GESCHÄFTSFÜHRERINNEN

Sonja Bouchireb

Susanne Geiger–Krautmacher

Petra Hoffmann (v.i.S.d.P.)

ZENTRALE/MITNAHMEORTE/ABO

Mareike Krus

Tel. 0221 – 99 88 21–0

Fax 0221 – 99 88 21–99

info@kaenguru–online.de

REDAKTION

Petra Hoffmann (ph)

hoffmann@kaenguru–online.de

MEDIABERATUNG PRINT UND ONLINE

Susanne Geiger–Krautmacher, Tel. 0221 – 99 88 21–11

geiger@kaenguru–online.de

Sonja Bouchireb, Tel. 0221 – 99 88 21–41

bouchireb@kaenguru–online.de

Christine David, Tel. 0221 – 99 88 21–25

david@kaenguru–online.de

Petra Priggemeyer, Tel. 0221 – 99 88 21-14

priggemeyer@kaenguru-online.de

Zurzeit gültige Preisliste Nr. 8

vom 28.7.2014

KLEINANZEIGEN

Mareike Krus

krus@kaenguru–online.de

VERANSTALTUNGSTERMINE

Bitte per E–Mail mit vollständiger

Veranstalteradresse bis zum

8. des Vormonats an: Petra Schulte

schulte@kaenguru–online.de

Tel. 0221 – 99 88 21–22

GRAFIK

Annette Süß

mail@annettesuess.de

MITARBEITER DIESER AUSGABE

Sue Herrmann, Laura Kuwawi, Frau Sonnenberg,

Robin Schröder, Annika Eliane Krause,

Christoph Schrahe, Inga Drews, Holger Müller,

Janina Mogendorf

LEKTORAT REDAKTIONSTEIL

Martina Dammrat

BILDNACHWEISE am Bild

KÄNGURU erscheint monatlich (10–mal im Jahr)

und liegt kostenlos an über 1.300 Stellen aus. Für

unverlangt eingesandte Manuskripte, Zeichnungen

und Fotos wird keine Haftung übernommen.

KÄNGURU veröffentlicht kostenlos Termine

für Veranstaltungen. Die Übereinstimmung des

abgedruckten Veranstaltungskalenders mit der

Vorlage ist zwar beabsichtigt, aber ohne Gewähr.

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlages. Alle Urheberrechte

für Beiträge, Fotos und Anzeigen liegen bei der

Herausgeberin bzw. den Autoren. Erfüllungsort und

Gerichtsstand ist Köln.

ANZEIGENSCHLUSS FÜR DIE

MÄRZ 19-AUSGABE: 07. FEBRUAR 2019

BEILAGEN:

Vollbeilagen: Kölner Philharmonie, lit.kid.COLOGNE,

JAKO-O, familotel

Teilbeilagen: biond, MEDIO.KIDS, Brigitte Vilgis

DRUCK

sourc-e GmbH

Hohenstaufenring 61

50674 Köln

Gedruckt auf 100% Recyclingpapier

KÄNGURU ist Mitglied der „Familienbande”, des

bundesweiten Zusammenschlusses von Eltern–

Stadtmagazinen, Gesamtauflage 781.000, Telefon

0431 – 220 73–0, www.familienban.de

KÄNGURU ist Mitglied im VDZ NRW, dem Verband

der Zeitschriftenverlage in NRW e. V.


AB 28. FEBRUAR IM KINO

196

Februar 2019 www.kaenguru–online.de kostenfrei

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

MIT 711 VERANSTALTUNGSTIPPS

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine