Dezember 2019 / Jan. 20

meoverlagag

Erscheint seit über 20 Jahren alle 2 Monate in einer Auflage von rund 35‘000. Schwerpunkt unserer Berichte sind kulturelle Veranstaltungen (mit einem umfassenden Veranstaltungskalender) und Themen um Gesundheit und Freizeit. Zudem stellen wir mit unseren viel beachteten PR-Berichten (die von den Kunden bezahlt werden) Unternehmungen und Ihre Dienstleistungen vor. Im Mittelpunkt stehen bei uns immer die Menschen – in Bild und Text. Das kommt bei den rund 60'000 Leserinnen und Lesern hervorragend an. Ein weiterer Pluspunkt ist neben der einladenden Grafik die Papierqualität, welche TATSCH von allen anderen Mitbewerbern deutlich abheben lässt. Daher liegt das Heft in Praxen, Restaurants, Sportcentern sehr lange auf und hat enorm viele Leserkontakte.

Dez. 2019 | Jan. 2020

Auflage 34 500

Oltner Freizeitmagazin – seit 1995

TATSCH

Grosser

Weihnachtswettbewerb


viele spannende

Preise

Neues

Fotobuch: «101

Portraits von

Menschen mit

Bezug zu Olten»

Von Markus Emch zu Thomas Müller:

TATSCH wechselt

den Besitzer

1


Oltner Freizeitmagazin

TATSCH

Veranstaltungen Region Olten – Höhepunkte

Theater/Kabarett

Stadttheater Olten

• SOMMERNACHTSTRAUM!

Eine Shakespeare-Revue mit

Dominique Horwitz

Lautten Compagney Berlin –

Orchestra in Residence

Mo, 2. Dez., 19.30 Uhr

• DIE ABENTEUER

DES DON QUICHOTTE

Lauttencompagney Berlin –

Orchestra in Residence

Hörstück nach Miguel

de Cervantes. Mechthild

Grossman, Sprecherin

Di, 3. Dez., 19.30 Uhr

• GENDER STORIES

Barockes Vexierspiel

der Geschlechter

Lautten Compagney Berlin –

Orchestra in Residence

Mi, 4. Dez., 19.30 Uhr

• HEISENBERG

Schauspiel von

Simon Stephens

Mi, 11. Dez., 19.30 Uhr

• ROTKÄPPCHEN

Märchen nach den

Gebrüdern Grimm

Für Menschen ab 5 Jahren

So, 15. Dez., 15 Uhr

• DIE PHYSIKER

Schauspiel von

Friedrich Dürrenmatt

Do, 16. Jan., 19.30 Uhr

• MASTERARBEIT

Stefan Büsser

Do, 23. Jan., 20 Uhr

www.stadttheater-olten.ch

Theaterstudio Olten

• SCHERTENLAIB

+ JEGERLEHNER

«Textur»

Fr/Sa, 6./7. Dez., 20.15 Uhr

• LÄSSER & LENZ

«Mitelland»

Fr/Sa/So, 13./14./15. Dez.,

20.15 Uhr

• MAGDEBURGER

ZWICKMÜHLE

«Wir stärken unsere

Schwächen»

Fr/Sa, 17./18. Jan., 20.15 Uhr

• BERND KOHLHEPP

«Die Räuber oder so»

Fr, 24. Jan., 20.15 Uhr

• BERND KOHLHEPP

«Mit dem Faust aufs Auge»

Sa, 25. Jan., 20.15 Uhr

www.theaterstudio.ch

Stadttheater Olten

WEIHNACHTSKONZERT

Irene Benito (Violine),

Michael Erni (Gitarre)

So, 8. Dez., 17 Uhr

wwwguitarmusic.ch

Schwager Theater Olten

• URSTIMMEN

«Heidis Keller»

Theater a- capella

Sa, 7. Dez., 20 Uhr

• «dito»

Kommunikationstheater

Mi, 18. Dez., 20 Uhr

• DUO CALVA

«Duo Calva im Himmel»

Cello-Comedy

So, 22. Dez., 20 Uhr

• WAKOUVA TEATRO

«Very little Circus»

Clowneskes Theater

Sa, 4. Jan., 20 Uhr

• INTERROBANG

«Im Garten Reden»

Spoken Word und Kabarett

Fr, 24. Jan., 20 Uhr

• «dito»

Kommunikationstheater

Mi, 29. Jan., 20 Uhr

www.schwager.ch

Schützi Olten

POETRY SLAM

Laut & Deutlich Trilogie

Fr, 3. Jan., 20.30 Uhr

www.schuetzi.ch

Konzerte

Opern/Musicals

Aarburg, Zentrum Guthirt

• KERZENLICHTKONZERT

Kammermusik zu Leopold

Mozarts 300. Geburtstag

Mo, 9. Dez., 18 Uhr

• DREIKÖNIGS-KONZERT

Kammermusik von

W.A. Mozart u.a.

Mo, 6. Jan., 18 Uhr

www.mozartweg.ch

Stadttheater Olten

• CHRISTMAS IN SWING

Andrej Hermlin & His Swing

Dance Orchestra Berlin

Sa, 14. Dez., 19.30 Uhr

• NEUJAHRSKONZERT

argovia philharmonic

Di, 7. Jan., 19.30 Uhr

• GIOVANNA D‘ARCO

Oper von Giuseppe Verdi

Fr, 10. Jan., 19.30

• EIN AMERIKANER

IN PARIS

Musical, Musik/Liedtexte

George Gershwin, Ira Gershwin

Di, 21. Jan., 19.30 Uhr

• PIPPI IN

TAKA-TUKA-LAND

Piratenmusical für Menschen

ab 5 Jahren

So, 26. Jan., 14 Uhr

• REGULA MÜHLEMANN

& CHAARTS

Peer Gynt – von Feen und

Zauberwesen

Do, 30. Jan., 19.30 Uhr

www.stadttheater-olten.ch

Live

Kino Lichtspiele Olten

WELTKLASSE-JAZZ MIT

PAUL McCANDLESS

Fr, 6. Dez., 20 Uhr

www.nextstopolten.ch

Schützi Olten

MARC SWAY

Way Back Home Tour 2019

Sa, 14. Dez., 20.30 Uhr

www.schuetzi.ch

Schützi Olten

CRISTIAN SCHENKER

& GRÜÜVELI TÜÜFELI

So, 22. Dez., 15 Uhr

Vorverkauf: eventfrog.ch

www.boz1000.ch

Im Graben, Olten

TTW

«Prosit im Graben»

Di, 31. Dez., 23.30 – 1 Uhr

www.im-graben.ch

Friedenskirche Olten

THE GREGORIAN VOICES

Mi, 8. Jan., 19.30 Uhr

www.eventfrog.ch

Diverses

Altstadt Olten

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

«Altstadt im Advent»

So, 15.12. / Fr., 20.12., 17 Uhr

www.oltentourismus.ch

Stadtbibliothek Olten

CAFÉ LITTÉRAIRE

Di, 17. Dez., 21. Jan.,

18.30 Uhr

www.bibliothekolten.ch

Seite 11

Schützi und Stadtkirche, Olten

23 STERNSCHNUPPEN

Täglich 18.15 – 18.45 Uhr

Freier Eintritt mit Kollekte

1. bis 8.12. in der Schützi

9. bis 17.12. in der Stadtkirche

18. bis 23.12. in der Schützi

www.23sternschnuppen.ch

Märkte

Innenstadt Olten

MONATSMARKT

Mo, 2. Dez., 8 – 18 Uhr

www.oltentourismus.ch

Museen und

Ausstellungen

Kunstmuseum Olten

• KUNST FÜR

SENIOR*INNEN

Do, 5. Dez., 14 – 15 Uhr

• KUNST ZUM ZMITTAG

Die Mittagsführung mit

Verpflegungsmöglichkeit

Mi, 11. Dez., 15. Jan.,

12.15 – 12.45 Uhr

• AUSSTELLUNGEN

diverse, siehe Internet

www.kunstmuseumolten.ch

Johann Sebastian Bach

Messe in h-moll BWV 232

• Solothurner Vokalisten

• ensemble glarean

• Barockorchester Grenzklang

Patrick Oetterli, Leitung

• Sa, 14. Dez. 2017, 19 Uhr

Johanneskirche Trimbach

• So, 15. Dez. 2017, 17 Uhr

Klosterkirche St. Urban

• Do, 26. Dez. 2019, 16 Uhr

Franziskanerkirche Solothurn

Vorverkauf:

sovokalisten@bluewin.ch

079 935 01 40

www.arsmusica.ch/Vokalisten

Die drei in der Region Jurasüdfuss

verankerten Klangkörper

Solothurner Vokalisten

(Kammerchor mit ca. 40

Gewinnerinnen

und Gewinner

Kreuzworträtsel mit

dem Lösungswort

«Musiktheater»

Petra Nützi, Fulenbach

(Büchergutschein von

Schreiber, Olten, im Wert

von CHF 100.–) sowie

Marlis Eng, Stüsslingen

und Albert Studer, Olten

(je ein Büchergutschein

von CHF 50.–).

Oltner Weihnachtsbeleuchtung

Sängerinnen und Sängern),

ensemble glarean (professionelles

Vokalensemble) und

Grenzklang Barockorchester

machen sich auf, den Parnass

der Musikwelt zu erklimmen.

Johann Sebastian Bachs

h-moll-Messe, gleichsam heiliger

Gral und 8000 der klassischen

Chorliteratur, sprengt

alle Dimensionen der bis auf

den heutigen Tag überlieferten

Musikformen und lässt

Ausführende und Publikum

sprachlos, ob so viel komplexen

Reichtums. Es wechseln

Chöre in alter Palestrinamanier

bis zu Brucknerschem

Klangbild mit Solonummern

von höchster Raffinesse und

Virtuosität und alles gipfelt

in einem an Würde und

Erhabenheit nicht zu überbietenden

Friedensgruss.

2

Anfang Dezember 2019 bis Ende Januar 2020


2019_TATSCH_Dezi.indd 1 18.11.2019 09:01:49

1

INTERN / INHALT

TATSCH

TATSCH wechselt den Besitzer

Liebe Leserinnen und Leser

Dez. 2019 | Jan. 2020

Auflage 34 500

Oltner Freizeitmagazin – seit 1995

TATSCH

Markus Emch

(agentur meo

verlag ag) und

Thomas Müller

(Dietschi

Print&Design AG).

Heute schliessen wir ein (erfolgreiches) Kapitel und öffnen gleichzeitig

ein neues: Das aktuelle TATSCH, welches Sie in den Händen halten, ist

das letzte unter meiner Führung. Neu wird per 1. Januar 2020 Thomas

Müller von Dietschi Print&Design AG Herausgeber von TATSCH.

Knapp 25 Jahre lang durften wir Sie regelmässig mit TATSCH informieren

und unterhalten. In den ersten Jahren erschien das Heft monatlich,

dann rund 20 Jahre lang alle zwei Monate. Geblieben ist die Grundidee

mit unserem Slogan der ersten Stunde: «Seht her, was alles läuft.»

Damals war ich Vorstandsmitglied des Verkehrsvereins Olten (heute

Region Olten Tourismus) und sah mich immer wieder konfrontiert mit

der Äusserung: «In Olten ist doch nichts los.» Den Gegenbeweis

lieferten wir mit der Veranstaltungsagenda (siehe links), die damals

noch über zwei Seiten reichte. Nach einem ersten Relaunch reduzierten

wir die Agenda auf die Höhepunkte und eine Seite, dafür gaben wir

Berichten und Reportagen mehr Platz.

Ich danke allen Leserinnen und Lesern, allen Kundinnen und Kunden,

für das Interesse und die Treue. Besonders bedanken möchte ich mich

bei allen meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, welche im letzten

Vierteljahrhundert am Magazin mitgearbeitet haben. Sie sind alle unten

aufgeführt.

Thomas Müller und seinem Team wünsche ich viel Spass und Erfolg

bei der weiteren Arbeit an TATSCH. Unsere Agentur konzentriert sich

derweil auf bestehende und neue Projekte, die wir – wie bis anhin – zu

einem grossen Teil mit der Firma Dietschi Print&Design AG von

Thomas Müller realisieren. Ich danke Ihnen, dass Sie meinem Nachfolger

das gleiche Vertrauen entgegenbringen, auf das mein Team und ich so

lange zählen durften.

Ich grüsse Sie – ein letztes Mal – ganz herzlich

Grosser

Weihnachts-

wettbewerb –

viele spannende

Preise

Von Markus Emch zu Thomas Müller:

TATSCH wechselt

den Besitzer

Neues

Fotobuch: «101

Portraits von

Menschen mit

Bezug zu Olten»

Fredis Kolumne: Weihnachtsfest 4

TATSCH-Geschenktipps 4

Saner Apotheke: Gold für die Seele 5

Neues Fotobuch: Im richtigen Licht ab 6

Fährhof AG Immobilien 10

Alle Jahre wieder: 23 Sternschnuppen 11

100 Jahre Elektro Geiser AG 12

Park-Garage Härtsch 14

Auto Schmidlin: Der neue Korando 15

Kraftwerk: Fit in die Feiertage 16

Marco Chiudinelli | Tennis Trimbach 17

Kreuzworträtsel 20

Weihnachtswettbewerb ab 21

Impressum 26

Neu im Kino 29

Bücher 30

Die nächste Ausgabe von TATSCH

erscheint im Februar 2020.

Markus Emch

Bruno Trachsel (Gründer, Buchhaltung, bis heute), Markus Haller (Gründer, kaufmännische

Belange), Yvonne Studer (Akquisition), Carmen Studer (Sekretariat), Martin Schürch (Fotos,

Produktion, bis heute), Helene Corpateaux (Administration), Brigitte Wapf (Sekretariat),

Nadine Vonow (Redaktion), Ursula Denier Kunz (Administration), Barbara Wirz (Redaktion,

Administration), Claudia Frech (Administration), Sibylle Fischer (Administration), Gertrud

Müller (Redaktion), Mirjam Hofer (Akquisition), Jolanda Kaufmann (Administration,

Akquisition), Sandra Wolf (Administration), Maja Emch-Hohler (Leitung Administration und

Akquisition, Redaktion, bis heute), Susanne Minotti (Administration), Sonja Streit (Akquisition,

Administration), Fabian Emch (Praktikant), Eva Zeltner (Administration, bis heute) Fredi

Köbeli (Redaktion, bis heute), Larissa Spielmann (Akquisition, Administration, bis heute),

Sandra Gribi (Akquisition, Administration, bis heute).

Das erste TATSCH erschien im Herbst 1995

und löste als offizielles Publikationsorgan des

Verkehrsvereins Olten (heute Region Olten

Tourismus) das damalige Oltner

Monatsbulletin ab. Das optische TATSCH-

Konzept stammte vom Grafiker und Maler Dean

Williams (Rothrist), die Titelzeichnung lieferte

der berühmte Illustrator und Comiczeichner

Franz Zumstein (Balsthal).

3


KOLUMNE | GESCHENKTIPPS

«

Als kleiner Junge überraschte ich bei Familienfesten

meine Verwandtschaft stets

mit spektakulären Vorführungen. Mal spielte

ich ein Kasperlitheater oder trug ein berühmtes

Gedicht farbenfroh und auswendig vor. An

einem Silvester, als sich die Verwandtschaft in

der Stube einen guten Rutsch wünschte, liess

ich einmal mehrere Tischbomben im Badezimmer

explodieren. Diese Tischbomben richteten

ein kleines Chaos an, aber das ist eine andere

Geschichte.

Ein glänzender Einfall war auch die Idee mit

dem Bethlehem-Stall mit den dazugehörenden

Figuren (aus Plastik), den ich an einem Heiligabend

präsentierte. Ich war zehn oder elf Jahre

TATSCH-Geschenktipps

in alphabetischer Reihenfolge – siehe Inserate auf den angegebenen Seiten

Aarhof, Olten • personalisierte Wertgutscheine ab CHF 20.– 27

Adam, Olten • Uhren und Schmuck 8

AKB, Olten • Goldvreneli ab ca. CHF 300.– 24

Allware, Trimbach • Geschenkkarte ab CHF 50.– 25

Apotheke-Drogerie Kurz, T'bach • Paco Rabanne Parfums und Geschenkpackungen ab CHF 70.– 25

Baloise Bank SoBa, Olten • Gold ab rund CHF 50.– 26

Bea’s Bastelecke, Olten • handgefertigte Geschenke ab CHF 15.– 26

Biri-Bikes, Aarburg • Lumos Matrix Helm, CHF 279.– 27

Covella Donna-Uomo, Olten • Altea Schals ab CHF 98.– 23

Donna BeautyCenter, Lostorf • Gutschein für eine Massage ab CHF 60.– 23

Fahrschule Ralph Gilgen • Gutschein für Fahrstunden ab CHF 30.– 26

Fitness Factory, Olten • Gutschein für Groupfitness Lektion ab CHF 15.– 22

Fläschehals, Olten • Prosecco Ponte DOC extra dry, 75 cl, im Dez. nur CHF 9.90 27

Früchte Rychard, Gretzenbach • Geschenkkörbe 26

Fusspraxis Tellenbach, Trimbach • Gutscheine ab CHF 20.– 25

it64, Hägendorf • Mobile-Notebook, klein u. leicht, inkl. 1 Jahr MS Office, CHF 299.– 22

Jura Apotheke, Dulliken • Gutschein für unser breites Sortiment, ab CHF 15.– 22

knapp verlag, Olten • Buch «Die Reflexzonen des Körpers», im Dez. nur CHF 70.– 23

Kraftwerk Olten • Jahresabo zum Spezialpreis von CHF 530.– 16

Maduro, Olten • 13 Jahre alter Bentley Rum, CHF 71.– 26

McDonalds • Gutschein für eine Geschenkkarte ab CHF 10.– 24

Park-Garage Härtsch, Rickenbach • Auto-Waschgutschein ab CHF 20.– 14

Tenniscenter Trimbach • 2 Schnupperlektionen für total CHF 55.– 17

Troy Fotografie, Olten • Fotobuch «101 Portraits», CHF 100.– 9

Wellauer, Olten • Wellauer’s 1898 Aniversario, CHF 22.– 24

youcinema • Kino-Gutschein ab CHF 17.– 27

4

FREDI erinnert sich ...

… an ein (fast) misslungenes Weihnachtsfest

alt. Mein bester Freund hatte so einen Stall mit

sämtlichen Protagonisten. Es brauchte einige

Überredungskunst, ihn mir auszuleihen. Ich

versprach ihm, am 25. Dezember alles zurückzugeben,

damit auch er seine Familie beglücken

konnte.

Als die Verwandtschaft beim Apéro in der Küche

sass, montierte ich den Stall. Mit dem

Jesuskind, Mutter Maria, Vater Josef, Ochse und

Esel, Hirten, Schafe, Lämmer und den drei Weisen.

Da die Kerzen am Weihnachtsbaum noch

nicht brannten, sah der Stall ein bisschen trostlos

aus. Ich zündete eine Kerze an und stellte sie

neben Caspar, Melchior und Balthasar. Als ich

kurz am Apéro teilnahm, stürzte die Kerze um

und richtete einigen Schaden an. Caspar und

Balthasar waren nicht mehr zu gebrauchen.

Da mein bester Freund und ich oft zusammen

spielten, verfügte ich über ein grosses Reservoir

an Spielfiguren. Die beiden Weisen ersetzte ich

durch Tarzan und einen Indianerhäuptling. Ich

musste zugeben, dass Tarzan im Lendenschurz

ein bisschen doof aussah, aber was sollte ich

machen? Weil auch der Esel nicht mehr ganz

rund stand, musste ich ihn ebenfalls austauschen.

Ich ersetzte ihn durch ein Pferd, auf dem

ein Cowboy sass, da ich keine anderen Tiere in

meinem Sortiment hatte.

Als meine Grossmutter die Stube betrat, um

die Kerzen am Christbaum anzuzünden, warf

sie mir – nachdem sie die Krippe gesehen hatte

– einen vorwurfsvollen Blick zu. Die Krippe

sah dann trotzdem prachtvoll aus, einzig der

Geruch von Myrrhe und Weihrauch fehlte. Ich

holte Mutters Haarspray aus dem Badezimmer

und besprühte damit den Stall. Beinahe wäre

das schiefgegangen, da der Weihnachtsbaum

Feuer fing.

Kennen Sie den Trick, wie man eine Tischdecke

unfallfrei unter Geschirr und Gläsern wegzieht?

Genau diesen Trick wendete ich an. Es gingen

nur zwei Teller und drei Weingläser zu Bruch.

Ich schlug die Decke über den Weihnachtsbaum

und schon war der Schaden behoben. Ich muss

noch erwähnen, dass meine Grossmutter die

Tischdecke erst ein paar Monate zuvor meiner

Mutter zum Geburtstag geschenkt hatte. Der

Stall kriegte bei meiner Löscharbeit auch noch

was ab, was ich blitzschnell mit Klebeband reparieren

konnte. Nach dem Essen, als wir alle

vor dem Christbaum Weihnachtslieder sangen,

erntete ich einige böse Blicke von der Verwandtschaft.

Auch glaubte ich, meine Grossmutter

murmeln zu hören: «Der Bub ist selbst für die

Heiligkeit zu blöd.» Am anderen Tag brachte ich

meinem besten Freund den Stall, die Krippe und

die Figuren zurück. Danach war er nicht mehr

mein bester Freund.»

Fredi Köbeli


Schaffen Sie sich, besonders im

Winter «goldene Momente».

Foto: stock.adobe.com / Saner

Gold für die Seele

Dunkelheit und Kälte schlagen auf die Stimmung. Die Saner Apotheke zeigt Ihnen, wie Sie

mit Gold, dem Planetenmetall der Sonne, Ihr Gleichgewicht und Ihre innere Ruhe finden.

Die Tage sind kürzer geworden, die Temperatur

sinkt stetig, Laubbäume verlieren ihr

herbstliches Gewand und die Tiere ziehen sich

in den Winterschlaf zurück. Mancher Mensch

würde es ihnen am liebsten gleichtun. Denn

die Zeit, in der alles golden zu glitzern beginnt,

die Zeit des gemütlichen Teetrinkens

und Beisammenseins, hat auch eine Kehrseite:

Die Dunkelheit schlägt aufs Gemüt. Der weihnachtliche

Stress steht bevor. Viele Menschen

fühlen sich einsam und müde.

Kommt Ihnen dies bekannt vor? Dann sollten

Sie sich mit der Wirkung des Edelmetalls Gold

vertraut machen. Nicht nur als Schmuck oder

Zahlungsmittel wurde Gold in der Geschichte

verwendet. Nein, auch in der Medizin hat

es eine grosse Bedeutung. Gold, mit seinem

Bezug zum Licht, gilt als Planetenmetall der

Sonne. Das Element mit dem lateinischen

Namen Aurum durchwärmt, erhellt und harmonisiert

den menschlichen Körper und die

Seele. Als Herzmetall unterstützt es die rhythmischen

Prozesse im Organismus. So wirkt

es im Menschen auf die Blutzirkulation, das

Herz-Kreislauf-System sowie auf die Gesamtbefindlichkeit,

Vitalität und Stimmung.

Doch wie können wir das Gold als Wärmeund

Lichtträger in unseren Alltag holen, damit

sich die dunklen Wintertage erhellen? Dies gelingt

einerseits mit natürlichen Heilmitteln, die

Gold beinhalten, wie beispielsweise Neurodoron.

Das Heilmittel, welches Gold mit Eisen,

Quarz, Kalium und Phosphor kombiniert,

unterstützt bei Stress, Unruhe und Erschöpfung

und festigt das seelische Gleichgewicht.

Auch Heilpflanzen, welche die rhythmischen

Qualitäten von Gold besitzen, helfen dem

Menschen, in stressigen und dunklen Tagen zu

sich zu finden. So wirkt Johanniskraut, das mit

Gold gedüngt grösser und kräftiger wächst,

angstlösend und stimmungsaufhellend.

Am wichtigsten ist aber: Schaffen Sie sich,

besonders im Winter «goldene Momente».

Geniessen Sie bewusst den Augenblick,

nehmen Sie ein entspannendes Vollbad, verbringen

Sie Zeit mit guten Freunden, hören Sie

Musik, gönnen Sie sich eine wohltuende

Massage oder meditieren Sie: Mit achtsamer

Atmung beruhigen und entspannen Sie das

Herz, lindern Stress, klären den Geist und lenken

die Wahrnehmung nach innen.

Sind Sie betroffen? Dann sprechen Sie uns

an. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der

Saner Apotheke Olten Bifang helfen Ihnen

gerne, das Gold wieder in Ihre Seele zu bringen.

Saner Apotheke Olten Bifang

Aarauerstrasse 55 | 4600 Olten

www.saner-apotheke.ch

facebook.com/sanerapotheke

5


Im

richtigen

Licht

Der Oltner Fotograf

Antonio Troia

fotografierte 101

Personen mit

Bezug zu Olten.

6


101 Menschen hatte Fotograf

Antonio Troja für sein

Buch vor der Kamera. Hier

der langjährige TATSCH-

Herausgeber Markus Emch.

Foto: meh

FOTOBUCH

TATSCH

Fotograf Antonio «Toni» Troia (Künstlername Tony Troy) brachte 101 Menschen

mit «Bezug zu Olten» vor die Kamera und ordnete ihre Bilder in einem

neu erschienenen Fotobuch. «Die Menschen sollen sich vor meiner Kamera

wohl fühlen», sagt Autodidakt Troja, der selber nicht gern posiert. Keine

Frage: der Mann gehört hinter die Kamera. Aus mehreren Gründen.

Toni Troia ist ein brillanter Fotograf, der

gemäss eigener Aussage nicht glaubt, ein

Künstler zu sein. Madeleine Schüpfer, Kulturjournalistin,

sieht das anders: «Er ist ein leidenschaftlicher

Fotograf mit viel künstlerischer

Begabung.»

Tatsächlich strebt der 53-Jährige mit seinen Fotos

an, die Menschen so zu zeigen, dass seiner

Meinung nach das Wesentliche ihrer Persönlichkeit

zur Geltung kommt. Das Rezept tönt einfach:

«Ich möchte, dass die Leute auf den Fotos

toll aussehen.»

Wobei: Das mit dem toll Aussehen ist so eine

Sache. Technisch kann eine Aufnahme noch so

perfekt wirken und künstlerisch mag der Fotograf

von seinem Werk restlos überzeugt sein –

was ein tolles Foto ist, bleibt zu einem Teil auch

Geschmacksache. Ein schwieriges Feld. Deshalb

überrascht es nicht, dass bei den Aufnahmen

zu «101 Portraits von Menschen mit Bezug

zu Olten» nicht alle Fotografierten die gleiche

Aufnahme von sich für das Buch favorisierten,

wie sie der Meister auswählte. «Das ist logisch»,

sagt Toni Troia. «Man hat von sich selber vielleicht

ein gewisses Bild und ist überrascht, sich

plötzlich in einem anderen Licht zu sehen.» Bei

Portrait-Aufnahmen im Kundenauftrag ist klar:

der Kunde ist König und entscheidet, welches

Foto er möchte. Bei einem Fotobuch aber sollten

die Bilder ins Gesamtkonzept passen, weshalb

vielleicht nicht jeder Fotografierte mit seinem

Lieblingsbild abgebildet ist.

Auf Umwegen zur Fotografie

Die Kunst des Fotografierens wurde Toni Troia

nicht in die Wiege gelegt. Der berufliche Werdegang

bewegte sich nämlich zuerst in einer

anderen Richtung. In Olten geboren, in Aarburg

aufgewachsen und die Schulen besucht, entschied

er sich für den Malerberuf. «Die Firma

war in Ordnung, der Chef gut, trotzdem habe

ich die Lehre bald abgebrochen», sagt Troia. «Es

hat mir einfach nicht gefallen.» Bei einer Garage

in Aarburg lernte Troia dann Autoersatzteilverkäufer.

Danach arbeitete er bei Coop Schweiz in

Wangen und Wernli Logistik in Winznau.

Nachdem er seinen ersten Computer gekauft

hatte, bastelte er sich alle anderen selbst zusammen.

Ein Hobby, das ihm bis heute geblieben

ist. Diese Affinität zur Elektronik kommt nicht

von ungefähr. Der Vater arbeitete als Radio-TV-

Verkäufer, so dass es den Troias elektronisch zu

Hause an nichts fehlte. Natürlich auch nicht an

(damals) analogen Kameras, um das eine oder

andere Foto zu schiessen. Toni Troias erste «richtige»

Kamera war eine Canon 5D, seine Leidenschaft

für die Fotografie war geweckt.

Alles selber gelernt

2002 begann er auf Hochzeiten zu fotografieren.

So nebenbei. Bald flatterten andere Fotoaufträge

ins Haus. Das Hobby entwickelte sich

zur Professionalität. «Im Jahr 2007 hat es mich

richtig reingenommen, so dass ich mich beruflich

bereits zu 50 Prozent dem Fotografieren

widmen konnte», sagt Troia. Ein bisschen weniger

Hochzeiten, ein wenig mehr Porträtaufnahmen,

die er bis zur Perfektion entwickelte. Troia:

«Durch meine anfänglichen Fehler, habe ich dazugelernt.

Ich habe mir immer viele Gedanken

gemacht, wenn mir ein Foto nicht optimal erschien.

Ich habe Lösungen gesucht – und gefunden.»

So hat sich Troia stetig weiterentwickelt.

Learning by doing, nennt man das.

Die Aufträge nahmen weiter zu, und 2010

machte sich der Fotograf selbständig: Troy Fotografie.

«Es geht aber nicht nur ums Fotografieren,

man muss die Bilder auch bearbeiten»,

sagt Troia. Stets an seiner Seite: Ehefrau Daniela,

ebenfalls Fotografin. Sie assistiert ihrem Mann

bei seiner Arbeit. «Aber ich arbeite mehr im Hintergrund.»

bitte umblättern

Markus Emch (links) und Fotograf Antonio

Troia besprechen den richtigen Bildausschnitt.

Foto: meh

7


FOTOBUCH

Fortsetzung von Seite 7

Anfang November – rechtzeitig zum Start der

Buchmesse in Olten – erschien Troias Buch

«101 Portraits von Menschen mit Bezug zu

Olten». Anderthalb Jahre hat es vom ersten

Fotoshooting bis zur Auslieferung des A4-

Bandes im Querformat gedauert. «Die Idee

hatte ich schon vor zehn Jahren», erklärt Toni

Troia. «Ich habe mich damals von einem Buch

mit alten Fotos aus den 20er- und 30er-Jahren

inspirieren lassen, weil ich ein Retro-Typ bin. So

etwas will ich auch mal machen, aber mit Menschen

von hier als eine Art Zeitdokument, dachte

ich. Polizisten, Künstler, Musiker, Politiker,

Unternehmer, Lehrer sollten darin vorkommen.»

«Die Bilder erzählen Geschichten»

Das Buch ist Troia gelungen, findet Kulturjournalistin

Madeleine Schüpfer in ihrem Vorwort.

Zitat: «Die Bilder erzählen Geschichten,

man kann in diesen einmalig feinen Portraits

viel Lebendiges und Berührendes entdecken.»

So gesehen, sei dieses Foto-Kunstbuch eine einmalige

Angelegenheit, denn «101 Bilder kann

man betrachten und in sich aufnehmen, und dies

erst noch in einer unglaublichen künstlerischen

Schönheit, Belebtheit, so wie das Leben spielt»,

heisst es weiter.

Die Porträtierten konnten zum Foto ein paar

Zeilen über ihre Biografie und über ihren

Bezug zu Olten hinzufügen. Es versteht sich von

Rhaban Straumann

selbst, dass diese Texte in Länge und Dichte sehr

unterschiedlich ausfielen. Genau diese Vielfalt

der Fotos und Kurztexte ist es, die den Reiz des

Buches ausmacht.

Toni Troia und seine Frau Daniela kennen viele

Leute. So war es nicht schwer, die Portraits

zusammenzukriegen. Trotzdem brauchte es

Hilfe. «Einige Leute, die ich fotografiert habe,

haben mir Tipps gegeben, welche Menschen

auch noch interessant wären. So ist alles zusammengewachsen»,

sagt Troia. Zugesagt haben

alle, die angefragt wurden. Auch der ehemalige

Fussballstar Ramon Vega stand auf Troias Liste.

«Leider hat es zeitlich nicht gepasst, da Ramon

in England lebt», sagt Troia. «Er hat mich sogar

zu sich eingeladen, aber ich war so im Stress,

dass mir die Zeit für einen Besuch in London

fehlte.»

Pedro Lenz Rösli Meier Andrea Pallas

8

19_1346_ADA_Ins_Tatsch_Pomellato.indd 1


TATSCH

«Es gibt noch viele

interessante Menschen»

Daniela und Toni Troia sind sich bewusst, dass

sich die eine oder andere Person ärgern könnte,

weil er oder sie nicht angefragt wurde, sich für

den Fotoband fotografieren zu lassen. «Aber es

gibt so viele interessante Menschen, die einen

Bezug zu Olten haben, dass wir irgend einmal

einen Schlussstrich ziehen mussten», sagt Toni

Troia. Er ist Realist und zieht auch in Betracht,

dass sein Buch Kritik auslösen wird. «Aber weil

es nicht 100 Menschen sind, sondern 101,

suggeriere ich die Botschaft, dass es noch viele

andere Persönlichkeiten gibt, die es ebenfalls

verdient hätten, für dieses Buch abgebildet zu

werden.»

Bleibt die Frage, welches die berühmteste Person

ist, die Troia jemals fotografiert hat. «Schwierig

zu sagen», meint der Fotograf. «Im Buch sind

einige Berühmtheiten wie Mike Müller, Franz

Hohler, Peter Bichsel, Alex Capus oder Pedro

Lenz zu sehen. Aber ob berühmt oder weniger

berühmt, mir geht es immer darum, die Persönlichkeit

eines Menschen ins beste Licht zu

rücken.»

Portraits als Schwerpunkt

Auf die Technik angesprochen, erklärt Troia,

dass er stets manuell fotografiere und auf die

Automatik verzichte. «Oft ist auf die Automatik

kein Verlass, manuell habe ich alles unter Kontrolle.»

Es sei eine wegweisende Entscheidung,

die Bildgestaltung in die eigenen Hände zu

nehmen. Toni Troia: «Ich habe mir von Anfang

an beigebracht, wie das mit dem Ändern der

Verschlusszeit, der Blende oder ISO-Wertes

funktioniert. Wie ich alles ins richtige Licht rücken

kann und wie man mit Licht und Schatten

spielt.»

Das Porträtieren ist der Schwerpunkt seiner

Arbeit. Im Fotostudio «Troy Fotografie» an der

Unterführungsstrasse in Olten bietet er persönliche

Porträts, Firmenporträts und Businessfotografie

bis hin zu professionellen Bewerbungsfotos

an. Zudem fotografiert er auch Paare, Babys,

Familien und auf Hochzeiten. Stets mit sehr viel

Leidenschaft und Herzblut.

Selber nicht gern

im Rampenlicht

Kürzlich hat sich Troia auch filmisch betätigt.

«Ich habe einen Trailer für einen Schauspieler

gemacht», verrät er. Am wohlsten ist ihm,

wenn bei Aufnahmen die Leute ihm die Regie

überlassen. «Das macht es einfacher», sagt

Troia. «Wenn jemand komplizierte Ansprüche

hat, wird es schwierig. Wenn ich nicht eingeschränkt

werde, kommt es gut.»

Er selbst lässt sich nur ungern fotografieren.

«Kein Problem, wenn ich mit Kollegen zusammen

bin und fotografiert werde, aber bitte nicht

im Studio», sagt Troia lachend. Das neue Fotobuch

beweist: Der Mann gehört in erster Linie

hinter die Kamera.

Fredi Köbeli

Oltner Fotobuch

- ein ideales

Weihnachtsgeschenk

Das Fotobuch «101 Portraits von Menschen

mit Bezug zu Olten» kostet 100 Franken und

ist an folgenden Orten zu beziehen:

Troy Fotografie

Unterführungsstrasse 29 | 4600 Olten

info@troy-fotografie.ch

Buchhandlung Schreiber

Kirchgasse 7 | 4600 Olten

kirchgasse@schreibers.ch

TATSCH-Geschenktipp

Fotobuch «101 Portraits»

CHF 100.–

Neben den in schwarz-weiss gehaltenen

Fotos (siehe auch Beispiele links und unten)

sind die Porträts mit kurzen Texten der Abgebildeten

ergänzt, welche ihren Bezug zu

Olten erklären.

Peter Bichsel Konrad Schibli Lukas Eisner

01.11.19 10:09

9


Holzgasse Egerkingen

Wohnüberbauung an sonniger Hanglage mit Fernsicht

4622 Egerkingen

Holzgasse

2 x 2.5 Zi.-Wohnung

ab CHF 390‘000.-

1 x 3.5 Zi.-Wohnung

ab CHF 664‘000.-

7 x 4.5 Zi.-Wohnung

ab CHF 583‘000.-

4 x 4.5 Zi.-Attikawohnung

ab CHF 750‘000.-

Disponibelräume & Einstellhallenplätze

verfügbar.

www.holzgasse-egerkingen.ch

Ihr Ansprechpartner:

„Die Käufer sind von der Aussicht begeistert!“

Ab Frühjahr 2019 entsteht das moderne Mehrfamilienhaus, bestehend aus zwei 2.5-, einer 3.5-

und elf 4.5-Zi.-Wohnungen. Alle Wohnungen sind hell, in moderner Bauweise und mit attraktiv

möblierbaren Grundrissen konzipiert. Küche, Wohn- und Essbereich sind grosszügig und offen

angelegt und versprechen ein angenehmes Wohngefühl. Der Innenausbau kann noch mitbestimmt

werden. Balkonverglasung inklusive. Einstellhallenplätze und Disponibelräume können

zusätzlich erworben werden.

Sandra Eustache -

von Däniken

Tel. 076 426 20 80

s.eustache@faehrhof.ch

4622 Egerkingen

Santelstrasse

Egerkingen … „liegt so nahe“

An malerischer sanfter Hanglage, direkt am Jurasüdfuss mit Blick auf die Mittellandebene und

die Alpen, erwarten Sie diese beiden erstklassigen Residenzen. Nebst unmittelbarer Nähe zu

Geschäften und der bestens ausgebauten Infrastruktur hat der Standort die idyllische Landschaft

und den vielseitigen Naherholungsraum entlang der Dünnern zu bieten.

Wohnüberbauung Santel Egerkingen

Mehr als ein Zuhause

1. Bauetappe Haus C

2 x 2.5 Zi.-Wohnung

RESERVIERT

4 x 3.5 Zi.-Wohnung

ab CHF 420‘000.-

2 x 4.5 Zi.-Wohnung

ab CHF 580‘000.-

2 x 4.5 Zi.-Attikawohnung

ab CHF 720‘000.-

Disponibelräume & Einstellhallenplätze

verfügbar.

www.santel.ch

Ihr Ansprechpartner:

Erich Bachmann

Tel. 078 604 67 03

e.bachmann@faehrhof.ch

Die Überbauung besteht aus drei Mehrfamilienhäusern mit jeweils 8, bzw. 10 Wohneinheiten

und in einem Mix aus 2.5-/ 3.5- und 4.5-Zimmer-Eigentumswohnungen.

Alle Wohnungen sind hell, in moderner Bauweise und mit attraktiv möblierbaren Grundrissen

konzipiert. Hochwertige Materialien und ein gehobener Innenausbau, welcher noch individuell

mitbestimmt werden kann, stehen im Vordergrund. Die Balkone und Terrassen im Aussenbereich

bestechen dank Verglasung mit windgeschützter Behaglichkeit und tollen Ausblicken. Zeitgemässe

Architektur und ökologische Bauweise stehen für umweltbewusstes Wohnen und tiefe

Unterhaltskosten. Berufstätige, Familien und Pensionäre sind bei diesem durchdacht konzipierten

Wohnungsmix gleichermassen angesprochen und können hier ihren individuellen Wohntraum

verwirklichen.

Fährhof AG Immobilien ∙ Aarau ∙ Solothurn ∙ Olten ∙ Baden ∙ Liestal ∙ Tel. 062 835 60 70 ∙ www.fährhof.ch

10


KULTUR-ADVENTSKALENDER

TATSCH

Alle Jahre wieder, aber anders

Die achte Ausgabe des Kultur-Adventskalenders startet am 1. Dezember und dauert bis am 23. Dezember. Jeden Abend

gibt es um 18.15 Uhr ein Kulturhäppchen von einer halben Stunde. Die Veranstalter und Veranstalterinnen setzen wieder

auf die bewährten Austragungsorte Kulturzentrum Schützi und Stadtkirche.

Weiterhin verzichten die 23 Sternschnuppen auf

einen Eintrittspreis und bleiben so ein Kulturangebot,

das allen Leuten offen steht. Das Projekt

finanziert sich zu grossen Teilen über die Kollekte

des Publikums.

23 Überraschungen

Das vielversprechende Programm verspricht allabendlich

eine kulturelle Überraschung mit

Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedensten

Kultursparten. Neben lokalen Kulturperlen wie

der Sinfonietta Olten, erwarten nationale

Grössen und internationale Überraschungen das

Publikum. Eine Oscar Nomination ist ebenso dabei

wie eine Mummenschanz Schauspielerin und

ein gut getarnter Schweizer Musik Star. Wann

welche Künstlerinnen und Künstler zu sehen und

zu hören sein werden, wird traditionsgemäss vorher

nicht verraten.

Bandoneonist Michael Zisman. Foto: sternschnuppen

Ein Querschnitt durch das Programm:

Bei Carolin Fortenbacher ist der Name Programm:

«ABBA macht glücklich!». Nach 1200

Shows als «Donna» im Mamma Mia-Musical

präsentiert sie die Musik der schwedischen Supergruppe

intim und unplugged in Olten.

Das Duo Giovivo (Muriel Zeiter und Fabian

Bloch) lässt sich von unterschiedlichster Musik inspirieren,

ständig im Fluss ist die Schweizer Band

Riverstones. Die Besetzung wechselt mit jedem

Konzert, keine Show gibt es ein zweites Mal, immer

ist alles anders.

So erfahren die beiden Sängerinnen Franziska

Bruecker und Lea Dudzik sind, so jung ist ihre

Band Rice. Seit 2018 sind sie gemeinsam unterwegs.

Im Zentrum stehen die zwei Stimmen

begleitet von Gitarre, Synthesizer, Perkussion

oder sich selbst.

Der Bandoneonist Michael Zisman ist einer der

grossen seines Fachs. Dies bezeugt seine internationale

Konzerttätigkeit.

Warm, intim, raffiniert. Tango? Jazz? Musik!

Frei nach ihrem Motto: «Wo es rumpelt, da

lass Deine Seele tanzen» spielen die Solothurner

Supersiech (u.a. mit Dülü Dubach) drauflos

und haben das Publikum im Nu im Sack. Weiter

auf der Sternschnuppenbühne stehen Christoph

Trummer und Nadja Stoller mit Frutigtaler

Geschichten, musique en route mit traditioneller

Volksmusik aus der östlichen Welt und der

Schweizer Singer/Songwriter Andrea Bignasca.

Unter dem Namen Cie Blossom geben die

jungen Tänzerinnen des Dance Studio Olten Einblicke

in ihre erblühende Kunstform.

Wenn sich die zwei bieder-skurrilen Figuren

Jobert & Pancetta auf dem Zeltplatz einrichten,

amüsieren sich Kinder und Erwachsene gleichermassen.

Clowneskes Theaterkabarett im besten

Sinne. Gleich drei Kurzfilme – alle unter Schweizer

Beteiligung entstanden – sind an einem

Abend zu sehen. Am zweiten Filmabend wird der

2019 für den Oscar nominierte kanadische Kurzfilm

Marguerite gezeigt.

Der Erzähler und Cantautore Ferruccio Cainero

verknüpft die Hugenotten mit der Schweizer

Pünktlichkeit, die Uhrenindustrie mit der

Reformation der Kirche. Auf die Miseren des vergangenen

Jahres blickt der Schweizer Kabarettist

Veri in seinem «Rück-Blick 2019» zurück. Der

Poet Remo Zumstein erlebt den Alltagswahnsinn

und reagiert mit Lyrik auf Panik.

Weitere Künstlerinnen/Künstler: DAKAR-Produktion,

Gino Walter, TIMMERMANN,

Johnny Marroni Familie, usw.

23 Sternschnuppen – Der Oltner

Kultur-Adventskalender

jeweils 18.15 Uhr bis 18.45 Uhr

• 1. bis 8. Dezember: Schützi

• 9. bis 17. Dezember: Stadtkirche

• 18. bis 23. Dezember: Schützi

Kollekte

11


100 JAHRE ELEKTRO GESISER AG

Die «smarte» Zukunft hat längst begonnen

Am 10. Oktober 1919 übernahm der Elektriker Adolf Geiser das Oltner Elektrounternehmen von Paul Büttiker und

gründete damit die Dynastie der Elektro Geiser AG. Auf den Tag genau 100 Jahre später feierte die Firma das runde

Jubiläum zusammen mit Kunden, Geschäftspartnern und Freunden. Der Blick richtet sich beim traditionellen Unternehmen

aber nicht nur zurück, sondern vor allem auf das Hier und Heute und in eine spannende Zukunft.

Mit dem Begriff «Smart Home» hätte der Pionier

Adolf Geiser anno 1919 wahrlich nichts anfangen

können. Doch sind wir ehrlich: Wer weiss heute

genau, was ein «Smart-Home» ist?

*

Das ganze Haus im Griff: «Smart Home»

Dabei reden wir keinesfalls von einer Utopie in

ferner Zukunft. Wir reden vielmehr von den

aktuellen Möglichkeiten, die elektrischen Installationen

und Einrichtungen in einem Privathaus,

in einem Geschäftsgebäude oder in einem Industriebau

dank modernster Technik digital

abzustimmen. Dabei geht es bei einem «Smart

Home» mit weitreichender Gebäudeautomatisation

nicht nur um den Komfort, alle Systeme

und Geräte von einer Station aus bequem bedienen

zu können – auch aus der Ferne –, sondern

es gibt auch handfeste Argumente im Bereich

Energiesparen. Die Heizung optimal auf die

Umgebungswärme und die Innentemperatur abzustimmen

ist das eine. Aber die Temperaturen

optimal mit der Heizung, der Klimaanlage, der

Sonneneinstrahlung und Beschattung zu optimieren,

das andere. Ein anderes System bilden

Licht und Aussenbeleuchtung, was in Kombination

mit einer Überwachungs- und Alarmanlage

und der ganzen Schliesstechnik vorteilhaft in

die Planung eines «Smart Home» eingebunden

und abgestimmt werden kann. Aber auch die

Unterhaltungselektronik (TV, Musik) oder der

Wellnessbereich können heute problemlos Teil

des «Smart Home» sein.

*

«Das tönt vielleicht alles ein bisschen kompliziert»,

sagt Michael Moser, der seit 2014

Geschäftsführer und seit 2016 auch Inhaber der

Firma Elektro Geiser AG ist, und beruhigt sofort:

«Das ist es aber nicht. Als «Smart Home»

werden Wohnräume oder Häuser bezeichnet,

in denen verschiedene technische Systeme miteinander

verbunden sind. Durch automatische

Abläufe und intelligente Regelungen wird die

Wohnqualität, die Sicherheit und die Energieeffizienz

erhöht.» Die Automation steht dabei im

Vordergrund. Das System arbeitet selbständig

nach Programmierung, wann die Heizung einschalten

soll, die Beschattung aktiviert wird oder

die Anwesenheitssimulation startet. Gewünschte

Funktionen können aber auch über die Visualisierung

(Foto) manuell korrigiert oder übersteuert

werden.

*

«Smart-Home» ist heute einer der Stärken

und Spezialgebiete der Elektro Geiser AG.

Dabei konnte sich dieser Zweig erst mit der Entwicklung

von Computertechnik und Digitalisierung

in den letzten zwei Jahrzehnten entwickeln.

Michael Moser, heute 38 Jahre alt, kann sich

noch gut an die Zeit «davor» erinnern. Er hat bei

Hinten, von links: Tim Looser, Madeleine Graber.

Stehend von links: Marcel Minder, Markus Geiser, René

Rufi, Achim Eschmann, Michael Bachmann, Sandro Peier,

Rafael Dietschi, Endrit Perquku, Michael Moser.

Knieend von links: Luca Franzoni, Giuseppe Laganà.

12


100

Elektro Geiser AG von 1997 bis 2001 die Lehre

absolviert und blieb danach der Firma treu.

Sein «Ziehvater» war Markus Geiser, der Enkel

von Firmengründer Adolf Geiser; Markus

Geiser war bis vor wenigen Jahren Inhaber und

Geschäftsführer. 2014 ereilte ihn eine schwere

Krankheit, die zur vorzeitigen Pension führte.

Glück im Unglück war, dass Michael Moser, der

sich nach der Lehre stetig weiterbildete, bereits

vorher als Nachfolger vorgesehen war. «Somit

konnte ich das Geschäft trotz des plötzlichen

Ausfalls von Markus Geiser weiterführen und

später ganz übernehmen.»

*

Wahrlich – seit Adolf Geiser 1919 als Elektromonteur

Beleuchtungen installierte und hin und

wieder einen Motor oder einen Kochherd an den

Strom anschloss, haben sich Berufsbild und Anforderungen

gewaltig verändert. In die dreissiger

Jahre fiel der Spannungsumbau von 145/250 Volt

auf die heutige Normalspannung 220/380 Volt

sowie die Automatisierung des Telefons mit der

Nummernwahl. Beides brachte dem Elektrogewerbe

und damit dem Betrieb von Adolf Geiser

neuen Auftrieb. Deshalb entschlossen sich auch

die Söhne Werner und Ernst Geiser ins väterliche

Geschäft einzusteigen. 1953 wurde eine Familien-AG

gegründet, und Adolf Geiser konnte sich

langsam zurückziehen. Dafür folgte mit Markus

Geiser, der 1978 die eidgenössische Meisterprüfung

bestand, die dritte Generation nach. Er war

wie sein Vater Werner lange Fachlehrer an der

Berufsschule Olten.

*

Computer, Netzwerke, digitale Telefonie, alternative

Energie wie Solarstrom oder Wärmepumpen

– das waren und sind die Themengebiete, mit

welchen sich Michael Moser als Berufsmann

neben dem «klassischen Gebiet» der Elektroinstallationen

im Laufe der Jahre mehr und mehr

konfrontiert sah. «Bei der Vielfalt dieser Aufgaben

wird klar», erklärt Moser, «dass kein

Elektro-Betrieb Spezialist für alle Teilgebiete sein

kann.»

Elektro Geiser AG ist deshalb heute DER Ansprechpartner

für die Planung und Ausführung

von Elektroinstallationen für Einfamilienhäuser

sowie für Geschäfts- und Industriebauten. Oft

Können sich in die

Augen schauen:

Der langjährige

Inhaber und

Geschäftsführer

Markus Geiser

(links) und sein

Nachfolger

Michael Moser.

Fotos: Troy Fotografie Olten

stehen dabei die Themen «Smart Home», Netzwerktechnik

und «Gebäudeautomatisation» im

Mittelpunkt, da bei modernen Gebäuden heute

wesentliche Teile teilweise oder ganz digital gesteuert

und koordiniert werden. Elektro Geiser

setzt dabei auf den Standard KNX, der sich weltweit

durchgesetzt hat. «Natürlich sind wir auch

Ansprechpartner für alle anderen Themen der

Elektrobranche», präzisiert Michael Moser, «aber

gerade in Bereichen wie Telefonie oder Alternativenergie

ziehen wir Partner hinzu, die sich auf

eben jene Bereiche spezialisiert haben.»

*

Was bringt die Zukunft? Michael Moser ist überzeugt,

dass Digitalisierung, Netzwerktechnik

und Gebäudeautomation noch mehr an Bedeutung

gewinnen werden – und das sowohl bei

Einfamilienhäusern wie auch bei grossen Gebäudekomplexen.

«Zudem werden sich die einzelnen

Sparten unseres Berufes noch mehr verselbständigen

und neue Berufsbilder hervorbringen,

wobei es immer auch Überschneidungen geben

wird.»

*

Der langjährige Firmeninhaber und Geschäftsführer

Markus Geiser und seine Frau Gertrud

sind mit der Entwicklung des Betriebs unter der

Führung von Michael Moser sehr zufrieden und

freuten sich bei den Festlichkeiten im Oktober

mit vielen Gästen über das runde Jubiläum. «100

Jahre sind kein Pappenstiel», hält Markus Geiser

stolz fest und blickt auf das Werk seines Grossvaters

Adolf, seines Vaters Werner und seiner

eigenen Arbeit zurück.

Dabei reichen die Wurzeln des Geschäftes sogar

noch deutlich weiter zurück als 100 Jahre.

Dem als Gründungsdatum angenommenen

10. Oktober 1919 liegt die Übernahme des Elektrounternehmens

von Paul Büttiker durch Adolf

Geiser zugrunde, der vorher schon bei Büttiker

gearbeitet hat. Büttiker seinerseits hatte bereits

1912 an der Ringstrasse 12 eine Werkstatt mit

Laden eröffnet und war schon vorher als Elektriker

tätig. Noch weiter zurück verlieren sich

allerdings die historischen Spuren. «Trotzdem

dürfen wir zu Recht festhalten», sagt Michael

Moser, «dass wir das älteste Elektroinstallationsgeschäft

in Olten sind.»

Markus Emch

Stimmungsvolle

Jubiläumsfeier

ELEKTRO GEISER AG

Rötzmattweg 105 | 4600 Olten

062 212 50 40

www.elektrogeiser.ch

Fotos zVg

Auf den Tag genau 100 Jahre, nachdem Adolf

Geiser am 10. Oktober 1919 seinen Betrieb

in Olten offiziell angemeldet hatte, durfte

Geiser Elektro AG das runde Jubiläum feiern.

Rund 100 Personen waren dabei: Mitarbeitende,

Kunden, Architekten, Lieferanten,

Freunde, Verwandte.

Um 18.30 ging es im «Aarhof» mit einem

Apéro riche los, später folgte der Umzug ins

Theaterstudio, wo die Jubiläumsgesellschaft

von Komiker Gerhard Tschan (von Schertenlaib

und Jegerlehner) erwartet wurde. Nach

dem Programm stiess man ein letztes Mal auf

das 100-Jahre-Jubiläum an.

13


TATSCH-Geschenktipp

Auto-Waschgutschein

ab CHF 20.–

Zeit, umzuschalten.

ALLE VOLVO MODELLE SIND JETZT AUCH

ALS PLUG-IN HYBRID ERHÄLTLICH.

Wir bei Volvo sind davon überzeugt, dass Fortschritt und Nachhaltigkeit

sich perfekt vereinen lassen. In einem Antrieb, der mehr bewegt als nur

das Fahrzeug. Deshalb bieten wir Ihnen jedes Modell ab sofort auch als

Plug-in Hybrid an. So können Sie mit nur einem Knopfdruck auf den

rein elektrischen und vollkommen emissionsfreien Modus umschalten.

Gleichzeitig sind Sie auf längeren Strecken unabhängig von Ladestationen.

AB SOFORT

MIT 12 MONATEN

GRATIS-STROM*

BESUCHEN SIE UNS ODER INFORMIEREN

SIE SICH AUF VOLVOCARS.CH/HYBRID

INNOVATION MADE BY SWEDEN.

* Bei Kauf eines neuen Volvo Plug-In Hybrid ab dem 16. Oktober 2019 bei einem offiziellen Volvo Vertreter. Gültig für Fahrzeuge, die im Abrechnungszeitraum, der frühestens in der

KW 20/2020 beginnt, ein ganzes Jahr gefahren werden. Einmalige Rückerstattung der Kosten für das Stromtanken nach Ablauf des Jahres. Die Abrechnung erfolgt ausschliesslich

über die Volvo On Call App und unter Berücksichtigung des tatsächlichen, in der Volvo On Call App ausgewiesenen Stromverbrauchs (Pure Mode) zu einem Ansatz von 25 Rappen/

kWh. Die Erstattung erfolgt über die Volvo On Call App. Nicht gültig für Mietwagen. Gültig bis auf Widerruf. Volvo Swiss Premium ® Gratis-Service bis 10 Jahre/150 000 Kilometer,

Werksgarantie bis 5 Jahre/150 000 Kilometer und Verschleiss reparaturen bis 3 Jahre/150 000 Kilometer (es gilt das zuerst Erreichte). Nur bei teilnehmenden Vertretern. Abgebildete

Modelle enthalten ggf. Optionen gegen Aufpreis.

4613 Rickenbach

Hausmattstrasse 3

062-209 61 61

www.garage-haertsch.ch

14


Noël, Adrian und Yves

Schmidlin (v. l.) erwarten

die Kunden gerne zur

Probefahrt mit dem neuen

SsangYong Korando.

AUTO SCHMIDLIN AG

Die Zeit ist reif für den Korando

Die Auto Schmidlin AG in Olten ist zertifizierte Citroën- und SsangYong-

Vertragshändlerin und überzeugt seit fast 40 Jahren mit Kompetenz,

Verlässlichkeit und Seriosität. Jetzt steht der neue SsangYong Korando

zur Probefahrt bereit.

«Schon bei der Probefahrt merkt der Kunde

schnell, welchen Fahrspass dieser Crossover bietet»,

sagt Adrian Schmidlin. Die Rede ist vom

neuen SsangYong Korando. «Tatsächlich ein

echter Crossover. Einer, der die Vorteile und Präsenz

eines SUVs mit dem Komfort und Handling

einer Limousine perfekt kombiniert», wie es im

Prospekt heisst.

Korando – zur Probefahrt bereit

Bereits beim ersten Betrachten ist klar:

dieses Fahrzeug ist kraftvoll, elegant und zeitgemäss.

Der neue Korando hält, was seine

Optik verspricht. Abgesehen von der neusten

Displaytechnik und modernster Smartphone-

Konnektivität ist der Korando geräumig,

komfortabel und edel. Mit einem 551-Liter-Gepäckraumvolumen

ist der SsangYong für den

Grosseinkauf, für Hobby und Beruf sowie für

lange Urlaubsfahrten bestens gerüstet.

Die Autoprofis der Auto Schmidlin AG freuen

sich, den Kundinnen und Kunden den neuen

Korando zu zeigen. Und wie schon erwähnt:

Schon nach der Probefahrt weiss man, dass mit

diesem Auto jede Fahrt zum Vergnügen wird.

Ein typischer Familienbetrieb

Die Auto Schmidlin AG ist ein typischer Familienbetrieb.

Und das seit fast 40 Jahren. Maurice

und Ursula Schmidlin gründeten die Firma im

Jahr 1980. Im Jahr 2008 erfolgte der Generationenwechsel:

Maurice Schmidlin übergab den

Betrieb seinem Sohn Adrian. Längst sind auch

Adrians Söhne Yves und Noël im Betrieb tätig.

«Die Zeit wandelt sich», erklärt Geschäftsführer

Adrian Schmidlin. «Heute wird ein Familienbetrieb

wieder geschätzt. Ein Betrieb, wo man

noch mit dem Werkstattchef reden kann, wo

alles ein wenig familiärer zugeht.» Kompetenz

und Angebot – die Autoprofis an der Solothurnerstrasse

in Olten kennen das Geschäft.

Vor sechs Jahren erhielt die Firma eine Auszeichnung

für die Treue als Vertragshändler von

Citroën (Suisse) S.A. Ein Jahr zuvor wurde die

Auto Schmidlin AG offizieller Vertragshändler

von SsangYong im Kanton Solothurn.

Hochwertige Oldtimer

Ob Verkauf von Neuwagen oder Occasionen,

Reparaturen, Frühlings-, Ferien und Wintercheck,

Radwechsel oder Carrosseriearbeiten

– das motivierte Schmidlin-Team findet stets die

beste Lösung. «Seit Jahren sehr leistungsstark

ist unsere Carrosserie-Werkstatt», sagt Adrian

Schmidlin. «Mit modernstem Werkzeug und

aktuellem Know-how werden Dellen und kleine

Kratzer schnell und kostengünstig entfernt.»

Zudem sind die Schmidlins auch seit vielen Jahren

im An- und Verkauf von hochwertigen

Oldtimern tätig. «Unsere Spezialisten kennen

den Markt, die Marken und auch die Macken,

die ältere Fahrzeuge haben können», verrät

Adrian Schmidlin mit einem Schmunzeln.

Fredi Köbeli

Die Schmidlins sind seit vielen Jahren auch

Spezialisten für Oldtimer. Fotos: meo/Kö

Auto Schmidlin AG

Solothurnerstrasse 319

4600 Olten

062 212 22 27

a.schmidlin@autoschmidlin.ch

www.autoschmidlin.ch

Montag bis Freitag

08.00 – 12.00, 13.30 – 18.00 Uhr

15


KRAFTWERK

TATSCH-Geschenktipp

Jahresabo zum

Spezialpreis von

CHF 530.–

Fit in die Feiertage

Zum Jahresbeginn sind die Vorsätze gross. Etwas mehr Bewegung, ein

paar Pfunde loswerden, die Fitness verbessern. Das passende Angebot:

Wer jetzt ein Kraftwerk-Abo löst, profitiert von 10% Rabatt. Für nur 530

Franken trainiert man ein Jahr im Krankenkassen geprüften Kraftwerk.

«Realistische Ziele setzen und – grad zu Beginn

– fixe Trainingszeiten in den Kalender

schreiben.» Gute Vorsätze sind schnell gefasst,

hochmotiviert wird ins Studio geschritten – aber

der eigentliche Effort folgt in den darauf folgenden

Wochen. Marco Thoma vom Kraftwerk

meint denn auch: «Grade zu Beginn ist ein behutsamer

Einstieg wichtig. Auch wenn man nach

3 bis 4 Trainingseinheiten bereits ein deutlich besseres

Körpergefühl bemerkt, dauert es doch ein

bis zwei Monate, bis sich sichtbare Resultate einstellen.

Zweimal die Woche ein- bis eineinhalb

Stunden im Kalender reservieren und diese auch

einhalten, dann klappt‘s mit der Fitness.»

Training für Senioren

Wer tagsüber ins Kraftwerk geht, staunt ob

dem hohen Seniorenanteil. Geht es auch älteren

Trainierenden um eine Traumfigur? Fitnessexperte

Thoma winkt ab: «Die Lebensqualität

wird dank dem Training deutlich erhöht. Eine

starke Muskulatur ist das eine, aber eine verbesserte

Beweglichkeit, stärkere Gelenke, höhere

Knochendichte, die Reduktion von Blutfettwerten

und Bluthochdruck sind hier ebenso

anzuführen.» Fitnesstraining ist ein eigentlicher

Jungbrunnen. Ohne Arztrezept – aber evtl. gar

mit einem Beitrag der Krankenkasse. Denn das

Kraftwerk erfüllt sämtliche Standards, ein Training

dort wird deshalb von diversen Kassen mit

einem Beitrag honoriert.

Abnehmen: Diät oder Training?

Hier haben die Profis ebenfalls klare Tipps: Nicht

mit «Wunderdiäten» das Wunschgewicht erreichen

wollen! Der Hintergrund: Fehlen dem

Körper Kohlenhydrate als «Energiespender»,

wie bei fast jeder einseitigen Diät, so wird als

nächstliegender Energielieferant nicht etwa das

Körperfett, sondern Muskeleiweiss herbeigezogen.

Sprich: Bei einer solchen Crash-Diät verliert

der Körper Muskeln und nur sehr wenig Fett.

16

Muskeln jedoch verbrennen Kalorien – Studien

haben gezeigt bis zu 75 kcal/Tag pro kg Muskelmasse.

Startet man wieder mit der gewohnten

Ernährung, nimmt man noch schneller wieder zu.

Der vielzitierte Jojo-Effekt setzt ein.

Wie steht‘s denn mit Ausdauersport? «Einseitige

Aktivitäten wie Joggen oder Radfahren

stärken zwar Herz und Kreislauf, führen jedoch

oft zu Schäden an Gelenken oder dem Rücken

– wir empfehlen deshalb ein kombiniertes Training,

welches gezielt auch Muskeln, Sehnen und

Bänder stärkt – dann lässt sich auch der Ausdauersport

besser geniessen.»

Wie immer also: der Mix macht’s aus. Eine ausgewogene

Ernährung, Verzicht auf Zucker, Fette,

genügend Eiweisse und komplexe Kohlenhydrate

statt einseitiger Diäten – dazu ein sinnvolles Training,

dann klappt’s mit der Verwirklichung der

guten Vorsätze.

Das Kraftwerk gehört zu den festen Grössen in Olten.

In unmittelbarer Nähe der Fachhochschulen

sowie vom Sälipark liegt es an einem der beliebtesten

Standorte der Stadt. Zentral gelegen, mit

ÖV gut erreichbar und Parkmöglichkeiten rund

ums Gebäude lässt sich der Besuch des Fitness

mit den täglichen Verrichtungen verbinden. Ob

vor dem Einkauf, in der Mittagspause bei der Arbeit

oder abends auf dem Nachhauseweg.

Wer’s gern gesellig mag

Zumba, Bodypump, Fitboxen oder Power Toning

für die Problemzonen? Das Group Fitness im

Kraftwerk lässt die Fans mit der Zunge schnalzen

und führt Einsteiger sachte in die Abläufe

ein. Kraft ist hier weniger Trainingsziel als vielmehr

Ausdauer und Beweglichkeit. «Diese drei

Elemente sind entscheidend fürs Wohlbefinden»,

erläutert Marco Thoma «Fit sein heisst längst

nicht mehr, einfach nur dicke Muckis zu haben,

sondern seine ganz persönliche Balance gefunden

zu haben.»

Kraftwerk-olten.ch

trainieren@kraftwerk-olten.ch

062 296 20 20

Von Rollstrasse 28 | 4600 Olten

Geöffnet 9.00 bis – 21.30 Uhr

10%- Aktion: nur 530 Franken

Neumitglieder erwarten individuelle Trainingspläne,

auf Zeit und Möglichkeiten

abgestimmt. Ein Grundtraining besteht aus

10 bis 12 Stationen und ist in 40 Minuten absolviert.

Die moderne Infrastruktur umfasst

auch Ausdauergeräte sowie die Nutzung aller

Group-Fitnessangebote.

Stolz ist man im Kraftwerk auf die kompetenten

Mitarbeiter. Immer ist eine

ausgebildete Instruktionsperson vor Ort.

Ein Punkt, welches dieses Center wohltuend

von andern Anbietern unterscheidet. Darum

zahlen viele Krankenkassen einen Beitrag ans

Training im Kraftwerk. Zusatzangebote wie

Sauna, Solarien, Ernährungsberatung oder

diverse Massagen runden die Palette ab. Ein

Schnuppern mittels Probe-Training wird im

Kraftwerk gratis und unverbindlich angeboten.


TENNISCENTER TRIMBACH

TATSCH

Marco Chiudinelli unterrichtet neu in Trimbach

Einmal mehr profiliert sich das Tenniscenter Trimbach als innovative Sportstätte, welche für Hobbyspielerinnen und

Hobbyspieler aller Altersklassen und auch für angehende Profis optimale Trainingsmöglichkeiten offeriert: Seit Ende

Oktober steht der ehemalige Profispieler Marco Chiudinelli den besten Junioren des Regionalverbandes Solothurn

Tennis jeweils am Mittwoch für des Kadertraining in Trimbach zur Verfügung.

Centerleiter Marco Meyer ist mit dem Engagement

von Marco Chiudinelli hoch zufrieden,

passt er doch prima zum Anspruch, welches das

Tenniscenter Trimbach selber formuliert. «Wir

sind ein Kompetenzzentrum in Sachen Tennis für

alle, die sich für diesen Sport begeistern können.»

Anfängerinnen und Anfänger finden in Trimbach

ebenso fachkundige Tennislehrer und Ansprechpartner,

wie engagierte Jugendliche, die von einer

Karriere als Profis träumen. Seit mehreren Jahren

leistet die Tennis Academy von Bartholome Szklarecki

hervorragende Arbeit und gilt als Magnet

für Tennisinteressierte aller Alters- und Stärkeklassen,

weit über die regionalen Grenzen hinaus.

«Step by step geht es vorwärts», freut sich Marco

Meyer.

Dass nun auch der ehemalige Daviscup-Sieger

Marco Chiudinelli in Trimbach im Einsatz steht,

ergänzt das Angebot auf höchstem Niveau:

Chiudinelli trainiert im nächsten halben Jahr nur

Jugendliche aus dem Kader des Regionalverbandes

Solothurn Tennis, welche in Dreiergruppen

für jeweils 90 Minuten bei ihm antraben.

Chiudinelli war während rund 18 Jahren als Profi

aktiv, lag als beste Klassierung auf Platz 52

der Weltrangliste und gehörte zum Daviscup-

Sieger-Team von 2014 um Roger Federer und

Stan Wawrinka. Chiudinelli kam während der

vier Runden, welche zum grossen Tennistriumpf

der Schweiz führten, zweimal zum Einsatz. Ende

2017 gab er an den Swiss Indoors seinen Rücktritt.

Marco Chiudinelli, wie kam es zu diesem Engagement

als Trainer in Trimbach?

Das ist vor allem der Hartnäckigkeit von Marco

Meyer geschuldet. Ich spielte hier im Sommer vor

einem Jahr Interclub in der NLA. Schon damals

fragte mich Marco, ob ich mir vorstellen könnte,

hier Stunden zu geben. Für mich standen aber

andere Projekte im Vordergrund. Marco liess aber

nicht locker und kam schliesslich mit der Idee auf

mich zu, an einem Nachmittag pro Woche Kaderjunioren

von Solothurn Tennis zu trainieren. Dieses

Projekt reizte mich, denn ich hatte unterdessen

parallel zu meinen anderen Tätigkeiten meine

Ausbildung zum Tenniscoach vorangetrieben.

Im August erhielt ich das Trainer-B-Diplom. Nun

habe ich die Chance, das gelernte in der Praxis

anzuwenden.

Geben Sie auch sonst Tennisunterricht?

Ich habe mich nach meiner Profikarriere mit meiner

Firma Chiudinelli Management & Consulting

selbständig gemacht und organisiere u.a. Tenniscamps,

bei denen ich auch selbst auf dem Platz

stehe. Ansonsten gebe ich keinen Unterricht und

sehe meine Zukunft eher im organisatorischen

Bereich, auch ausserhalb vom Tennis. Dies war

auch einer der Gründe, warum ich 2018 parallel

zum Aufbau meiner eigenen Firma ein halbjähriges

Praktikum bei einer Sportagentur absolviert

habe.

Mussten Sie als ehemaliger Profi den ganzen

Ausbildungsweg zum Tennislehrer machen?

Ja. Am Anfang wurden mir die Tennisregeln erklärt

und gezeigt, wie man einen Schläger in die

Hand nimmt ... Einige Module waren für mich

nicht wahnsinnig spannend, andere hingegen

schon. Tennislehrer ist keine geschützte Bezeichnung,

und jeder, der sich berufen fühlt und Kunden

findet, kann Unterricht erteilen. Ich bin aber

froh, dass ich den offiziellen Weg gegangen bin.

Können Sie als ehemaliger Profi den Kids

mehr Sachen beibringen, als ein herkömmlicher

Clubtrainer?

Alle Kids, die zu mir ins Training kommen, sind

Kader-Junioren. Das zeigt, dass Ihre Coaches

mit ihnen hervorragende Arbeit leisten. Es wäre

TATSCH-Geschenktipp

2 Schnupperlektionen

für total CHF 55.–

Der frühere

Tennisprofi

Marco

Chiudinelli, der

im Baselbiet

wohnt, mit

Kaderspielern des

Regionlverbandes

Solothurn Tennis

im Center Trimbach.

Foto: meh

deshalb nicht zielführend, ihnen bei grundlegenden

Dingen, wie z.B. Griffhaltung oder Technik,

«dreinzupfuschen». Ich bin aber überzeugt, dass

ich in Bereichen wie Taktik, Spielintelligenz oder

Intensität dank meinen Erfahrungen als Profi

andere Kompetenzen mitbringe als Trainer, die

selbst nie auf höchstem Niveau gespielt haben.

Deshalb will ich mit den Junioren v.a. funktionierende

Spielzüge und Spielsituationen üben und

sehe mich dabei als Ergänzung zum Clubtrainer,

nicht als Konkurrenz.

Maja Emch-Hohler

Tenniscenter Trimbach

Alte Hauensteinstrasse | 4632 Trimbach

062 203 44 66 | info@tennis-trimbach.ch

www.tennis-trimbach.ch

• Tennisunterricht für alle Alters-/Stärkeklassen

• attraktive Einsteigerangebote

• Turniere an jedem Wochenende

• neu: asiatische Küche montags

17


Für Broschüren, Flyer, Visitenkarten

und vieles mehr:

Aktuell: Druck

von selber gestalteten

Weihnachtskarten

Ihr persönlicher

Online-Shop im Mittelland

Einfach, günstig, nah – so werden Drucksachen heute produziert. Ein paar Mausklick genügen. Falls

Fragen auftauchen, sind unsere Spezialisten persönlich oder telefonisch für Sie da. Auflagen von 5 bis

500. An Ihre Adresse ausgeliefert oder für Sie zum Abholen bereit.

Klapp- und Postkarten, Broschüren, Visitenkarten, Sticker, Flyer, Briefformulare, Kuverts. Aber auch

Grossformate wie APG-Plakate, Fotoposter, Blachen usw.

Alle Details auf www.azrepro.ch

azrepro.ch azreproplan ag | ziegelfeldstrasse 18 | 4600 olten | 062 207 30 70

Hilfe und Sicherheit nach Hause holen

Jeder fünfte ältere Mensch braucht im Alltag Unterstützung. Kommt ein Unfall hinzu, schreitet eine Krankheit voran oder

fallen helfende Angehörige aus, führt der Weg oft ins Heim. Die Alternative ist eine 24-Stunden-Betreuung zuhause. Marktführer

Home Instead bietet diese ab 5800 Franken an. Neben individueller Betreuung ist Hilfe in jeder Situation inklusive.

Karl M. war beim Einkaufen gestürzt. Die Hüftfraktur

heilte gut. Doch nach Spital und Reha war

er nicht in der Lage, seinen Alltag zuhause allein

zu meistern.

Er brauchte Unterstützung – beim Zubettgehen

und Aufstehen, bei der Körperpflege und beim

Toilettengang ebenso wie im Haushalt. Und auch

zu den Arzt- und Physioterminen benötigte er Begleitung.

Sein Sohn konnte nicht immer für ihn da

sein. Auf Anraten der Reha-Ärztin kontaktierten

der 89-Jährige und sein Sohn Home Instead. Heute

wohnen abwechselnd zwei Betreuerinnen bei

Karl M. Sie unterstützen ihn genau so, wie er es

braucht. Karl M.: «Alt werden ist nicht einfach.

Aber mit Hilfe klappt’s. Zudem tut mir die Gesellschaft

gut.» Und sein Sohn ergänzt: «Es ist immer

jemand für meinen Vater da. Und wenn ich die

Kosten anschaue, sind diese vergleichbar mit denen

des Pflegeheims.»

Home Instead berät Interessierte umfassend

und kostenlos – auch zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten.

Home Instead Kanton Solothurn

062 511 25 35 | www.homeinstead.ch

Gute Seniorenbetreuung bringt Lebensqualität

für die ganze Familie. Foto: zVg

18


Landgasthof Kreuz, Obergösgen

«Wir sagen danke und freuen uns auf ein schönes 2020 mit unseren wertvollen Gästen»

Das Team des Landgasthofs Kreuz in Obergösgen um die Gastgeber Katharina und Herbert Balz freut sich, die Gäste in

der Vorweihnachtszeit mit kulinarischen Leckerbissen zu verwöhnen und bedankt sich für die Treue in diesem Jahr.

Vom 22. Dezember bis 6. Januar bleibt der Landgasthof Kreuz geschlossen.

Leichte, gesunde und saisongerechte Gerichte

– das ist das Erfolgsgeheimnis des Landgasthofs

Kreuz in Obergösgen. Alles ist darauf ausgerichtet,

den Gästen Freude zu bereiten und sie zu

verwöhnen – sei es mit einem romantischen Têteà-Tête

zu zweit oder für Feste aller Art.

Zuvorkommende Bedienung und Beratung

Der gute Geist ist im ganzen Haus spürbar – vom

freundlichen, motivierten Team über die stilvoll

gedeckten Tische bis zu den mit Liebe und Freude

gepflegten Details. Das Kreuz-Team legt auch

Wert darauf, dass die einzelnen Gerichte nicht

«Wir freuen uns auf

Ihre Reservation»

«

Unser ausgebildetes Team nimmt gerne

Ihr Wunschdatum für Ihr Fest im Jahr 2020

entgegen. Wir beraten Sie gerne persönlich

und individuell auf Ihre Menüwünsche.

Wir sagen vielen Dank für Ihre Besuche und

Treue in diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen

schöne Festtage und bereits jetzt die besten

Wünsche im 2020

Katharina und Herbert Balz mit Team

nur ausgezeichnet schmecken, sondern auch

immer wieder überraschend dekoriert und kombiniert

auf den Tisch kommen. Legendär ist auch

der tadellose und aufmerksame Service. Darauf

haben Katharina und Herbert Balz von jeher geachtet.

«Jeder Gast wird zuvorkommend und

ganz individuell bedient», sagt Sommelier Gianluca

Panaro, der Mitglied der Geschäftsleitung

ist. Eine reichhaltige Weinkarte mit einheimischen

und ausländischen Weinen bis hin zu

diversen Raritäten runden den Besuch des Landgasthofs

Kreuz auch für Weinliebhaber zu einem

besonderen Erlebnis ab.

• gemütliche Gaststube

• «Kreuzstübli» für Familienfeste

bis 14 Personen

• Bankettsaal für gediegene Feste, kann

in Gruppen bis 30, 50 oder 100 Personen

unterteilt werden

• Gartenterrasse unter herrlichen

Kastanienbäumen

• 5 grosszügig gestaltete Gästezimmer

• gepflegte Gartenanlage für Anlässe bis

100 Personen – bei jedem Wetter

• zentrale Lage im Niederamt

• grosser eigener Parkplatz

«Kreuz»-Gastgeber Katharina und Herbert Balz.

Landgasthof Kreuz

Katharina und Herbert Balz

Oltnerstrasse 10

4653 Obergösgen

062 295 20 33

landgasthof-kreuz.ch

Thai-Restaurant «by Mas» in Dulliken:

Neuer Treffpunkt für Freunde von Thai-Spezialitäten

Seit etwas mehr als einem Jahr haben die Liebhaber der Thai Küche einen neuen Treffpunkt. Im Restaurant «by Mas»

(zu Deutsch bei Mas) können von Donnerstag bis Sonntag verschiedene Speisen von einem abwechslungsreichen

Selbstbedienungsbuffet mit einer grossen Auswahl mittags und abends genossen werden.

Im Dulliker Industriegebiet – hinter dem Bahnhof

Dulliken – liegt etwas versteckt das neue Restaurant

«By Mas». Von aussen ist nicht zu erahnen,

was sich innen dem Besucher und der Besucherin

präsentiert: Eine grosse, einladende Gaststube

mit einer Theke, einem Buffet und einer grosszügigen

Kinderecke.

Selbstbedienung an einem Buffet hat bei asiatischen

Restaurants Tradition. «Wir schauen darauf,

dass wir unseren Gästen viel Abwechslung

bieten und auch mal weniger bekannte Speisen

anbieten», sagt Patrick Schmutz, der zusammen

mit seiner Frau Mas für den Betrieb verantwortlich

ist. Der Name Mas ist der «Nickname» der

Inhaberin.

So sollen die Gäste immer wieder neue kulinarische

Genüsse ausprobieren können. Eine

fixe Menükarte gibt es nicht. Mas und ihre

Helferinnen richten sich beim Kochen nach

dem Angebot von frischem Gemüse, Meeresfrüchten

und Fleisch. Beim Fleisch legt sie

einen besonderen Wert darauf, dass es nach

Inhaberin

Mas (links)

kocht

zusammen

mit ihren

Helferinnen

Gerichte aus

ihrer thailändischen

Heimat.

Fotos: zVg

Alles neu: Die Einrichtung des Restaurants

«By Mas» in Dulliken.

Möglichkeit aus der Schweiz kommt. Dabei wird

auch auf ausgewogenes Essen geachtet. Für Mas

ist es wichtig, die Speisen ihrer Heimat authentisch

zu kochen.

• Geöffnet hat das «by Mas» von Do bis So 11 bis

14 Uhr und 17.30 bis 23 Uhr. Mehr Infos (auch zu

den Öffnungszeiten) im Internet.

Thai-Restaurant «by Mas»

Härdli 5a | 4656 Dulliken

062 964 05 05

www.bymas.ch

19


Pavillon

KREUZWORTRÄTSEL

• Senden Sie uns das Lösungswort dieses Kreuzworträtsels bitte bis 31. Dezember

2019 an: agentur meo verlag ag, Magazin TATSCH, Reiserstrasse 4, 4600 Olten.

Oder per Mail: gewinnen@tatsch.ch.

• Als Preise winken auch diesmal Gutscheine von Buchhandlung Schreiber,

Kirchgasse Olten, im Wert von 100.– Franken und zweimal 50.– Franken.

Viel Glück und viel Vergnügen!

Helfer des

Unparteiischen

im Sport

Grasfläche

Angehöriger

eines

Nilvolks

Götzenbild

früherer

türkischer

Titel

englisches

Wort für:

Baum

Fluss

durch

Florenz

Gemahlin

des Zeus

Reiseomnibus

(Kzw.)

türkische

Währungseinheit

Viehunterkunft

Stadt

bei

Lausanne

dt. Kraftwagenerfinder


(Carl)

Hauptstadt

v. Norwegen

eidgenössisch

(Abk.)

Rhätische

Bahn (Abk.)

dt. Jugendbuchautor


franz.

Filmpreis

Rückball

b. Tennis

Ährengras

italien.

Kaffeegetränk

Enterich

Ort in Graubünden

männl.

Schwein

Rehabilitation

(Kzw.)

Normeninstitut

Bezirk im Kt.

Schaffhsn.

Autokz. v.

Neuenburg

frz. Schriftstellerin


Reitervolk

der Antike

Kantonsparlament

Schiefergestein

färben

Figur bei

John Irving

nicht

öffentlich,

vertraulich

Tonart

ein Bergbewohner

Nepals

Elektrovelo

(engl.)

Staat in

Südostasien

Stadt in

Piemont

ziehen

(frz.)

Netz von

Newsgroups

Rettungsflugwacht

Fuss (frz.)

Stadt in

Malaysia

Europäer

Baustein

anderer

des

Name des

Atomkerns

Jaguars

15 10

11

9

Walflosse

dt. Autor †

(Siegfried)

12 7

Richtung der

Entwicklung

Hauptstadt

v. Georgien

Ergebnis

Heilcreme

Supermarktangestellter

positiv

gelad. Teil

Viehfutter

ernten

mittelalterl.

Tanzlied

Almwirtschaft

olivgrüner

Papagei

Neuseelands

Fuchs in

der Fabel

Hobelabfall

Muse

gerade erricht.

Haus

rot

(engl.)

Südasiat

zugesandt.

Wechsel

Sommerblume

Mitgliedergruppe

Kampfbahn

Namen

geben

span. Radrennen,

Kzw.

sehnig

Schweizer

Dirigent †

ion. Insel

autom. Zeichenerkennung

(Abk.)

nein

(niederl.)

überstürzte

Eile

Braunkohleart

zwei SO-

Bezirke

2 4

Seebad an

der ital.

Riviera

meist gewölbte

Vorhalle

eines

Hauses

Verzierung

auf

Metallarbeiten

Haushaltsplan

Donnerstag

(Abk.)

Stallstroh

farbig

ohne behördliche

Provinzhauptstadt

in Südanatolien

Feuchtnasenaffe

auf Madagaskar

Hauptschlagader

Zustand

der Not

argent.

Formel-1-

Fahrer †

(Juan M.)

Schweizer

Popmusiker

(DJ ...)

dän. Nordseeinsel

kleineres

Musikstück

Vogel

Kapitän bei

Jules Verne

Urkundsjurist

dreizeilige

Strophe

Gewinnverteilung

US-

Filmstar †

US-Staat

Arkansas

(Abk.)

jüd. Bez. f.d.

Nichtjuden

Zahnersatz

ital. Geigenbauer


Flugzeugbesatzung

23. griech.

Buchstabe

Strasse

(frz.)

Papierzählmass

gefallsüchtig

unbest.

Zahlwort

Maine

(Abk.)

das Ziehen

einer

Figur beim

Schach

Zuhause

(englisch)

Säugling

drei

Musizierende

13 8

Fachbegriff

für: Bärenmarkt

(Börse)

14 5 3

kandierte

würfelige

Backzutat

geschickter

Verhandlungsführer

Bier: abgestanden

Küchengerät

Umgangsformen

farbenprächtiges

kleines

Flugtier

Die kulinarische

Verwöhnung

à discrétion

Trumpf

im Kartenspiel

Genehmigung

6

2262559

10:30 - 15:00 Uhr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

1

15

FONDUE

@PAVILLON

Die kulinarische

Verwöhnung

à discrétion

«Say Cheese»

Asien trifft Folklore, ab November im Pavillon

10:30 - 15:00 Uhr

UNSERE RESTAURANTS

Sonntagsbrunch à discrétion mit kulinarischen Highlights

Kinder bis 6 Jahre:

gratis

Pavillon

Family Jetzt

reservieren! Brunch

Jeden Sonntag

10:00 t - 15:00 +41 Uhr (0)62 286 69 30

@ info@pavillon-olten.ch

• mit Spielecke

• Buffet à discrétion

w www.konferenzhotel.ch

20


Die Fahrschule in der Region

für alle Kategorien

Dulliken | 079 214 56 28

Glückssterne

Es braucht nicht Gilgen…….es

braucht Ralph Gilgen und Sie

sind am richtigen Ort……. für

alle Kategorien

Auf welchen Seiten (nur 22 bis 27) finden Sie die Inserate mit den Gesichtern und

Figuren oben? Schreiben Sie die Seite in den entsprechenden Stern. Zählen Sie alle

Zahlen in den Sternen zusammen und Sie bekommen die Zahl für den grossen

Goldstern. Schicken Sie diese Lösung bis Ende Dezember 2019 ein an:

agentur meo verlag ag, MAGAZIN TATSCH, Weihnachtswettbewerb,

Reiserstrasse 4, 4600 Olten oder gewinnen@tatsch.ch.

Und das gibt es alles zu gewinnen:

HAUPTPREISE

• 3-Monats-Fitness-Abo (Fitness Factory, Olten)

• Goldvreneli (Baloise Bank SoBa)

• Olten Uhr (Adam, Olten)

WEITERE PREISE

• 3-Monatsabo für Ladyfi tness

(Fitness Factory, Lostorf)

• 2 Cüpli Prosecco mit Lachsbrötli

(Aarhof, Olten)

• Podologische Behandlung

(Fusspraxis Tellenbach, Trimbach)

• Set Olivenöl/Balsamico

(Früchte Rychard, Gretzenbach)

GUTSCHEINE

• CHF 50.– Allware, Trimbach

• CHF 50.– Bea´s Bastelecke

• CHF 50.– it64, Hägendorf

• CHF 50.– Maduro, Olten

• CHF 30.– Apotheke-Drogerie Kurz, Trimbach

• CHF 30.– Donna BeautyCenter, Lostorf

• CHF 30.– Fläschehals, Olten

• CHF 30.– Wellauer, Olten

21


TATSCH-Geschenktipp

Mobile-Notebook, klein

und leicht, inkl. 1 Jahr

MS Office, CHF 299.–

it64

Software – Computer

2 x Weihnachten

Wir sind in Fitness- und Festlaune!

OLTEN | LOSTORF |

BONINGEN | HERZOGENBUCHSEE

Geschenktipp: Langsame mechanische Festplatte

im PC/Laptop durch schnelle elektronische SSD ersetzen.

Inkl. Datenübernahme vom bestehenden

System ab CHF 155.–

• professionelle Datensicherung inkl. Beratung

und Installation benötigter Software

• schneller, unkomplizierter Support ohne

teuren Wartungsvertrag

• PC-Probleme dank Fernwartung rasch gelöst

• sehr moderate Stundenansätze (CHF 126.–

in der Werkstatt / CHF 149.40 für Remote

oder vor Ort Einsätze)

• Ersatzteile für eigene Computer ab Lager

• eigene Werkstatt / Laden

Solothurnerstr. 7 | Hägendorf | 062 216 51 46 | www.it64.ch

TATSCH-Geschenktipp

Gutschein für unser breites

Sortiment, weihnachtlich

verpackt, ab CHF 15.–


Doppelte Gratislose

Gegen Abgabe dieses Gutscheins erhalten

Sie bei einem beliebigen Einkauf

die doppelte Anzahl an Gratislosen

unserer Weihnachtslotterie.

Solange Vorrat in der

Jura Apotheke Eichenberger AG, Dulliken


Weihnachts-Geschenk


Gegen Abgabe dieses Gutscheins erhalten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf ab Fr. 20.– in

unserer Apotheke / Drogerie eine dekorative Sandsteinfigur (inkl. Unterteller)

zum Beduften mit ätherischen Ölen.

Mit dieser Aufmerk samkeit möchten wir Ihnen für das uns entgegengebrachte

Vertrauen herzlich danken. Es freut uns, Sie auch im neuen

Jahr wieder beraten zu dürfen.

Vorname/Name:

Strasse/Nr.:

Ort:

E-Mail:

Solange Vorrat in der Jura Apotheke Eichenberger AG, Dulliken

Weihnachts-Special 1

100.– RABATT

auf alle 12-Monats-Fitness-Abos

ausser auf Daylight-Abos

(Angebot gültig bis 31. Dezember 2019.)

Weihnachts-Special 2

1 Grouplektion

Schenken Sie einen Gutschein für 1 Lektion

jetzt nur für 10 Franken anstatt 25 Franken

(Angebot gültig bis 31. Dezember 2019.)

Dein persönliches Fitnesscenter!

www.fitnessfactory.ch

factor

In der Jura Apotheke in Dulliken

werden Sie gleich 3x beschenkt!

Kalender 2020

Gegen Abgabe dieses Gutscheins erhalten

Sie bei Ihrem nächsten Einkauf unseren

Kalender 2020. Jeden Monat mit attraktiven

Angeboten oder Geschenken.

Solange Vorrat in der

Jura Apotheke Eichenberger AG, Dulliken

TATSCH-Geschenktipp

Gutschein für

Groupfitness Lektion

ab CHF 15.–

Ö fnungszeiten

Mo – Fr 8. 0 – 12.15, 13.45 – 18.30 Uhr

Sa 7.30 – 17. 0 Uhr durchgehend

Wir wünschen Ihnen

ein gesundes und

erfolgreiches

Jahr 2020!

Ihr Fachgeschäft für

Gesundheit, Schönheit

und Wellness

Projekt1:Layout 1 07.06.2019 14:59 Seite 1

Öffnungszeiten

Mo – Fr 8.00 – 12.15, 13.45 – 18.30 Uhr

Samstag 7.30 – 17.00 Uhr durchgehend

BON


Wert Fr. 3.90

Im C op Center

Dulliken!

Bei Ihrem nächsten Einkauf

ab Fr. 20.– schenken wir Ihnen

einen Dankeschön-Tee.

Einlösbar ab 1. November bis Ende Dezember 2019

in Ihrer Jura Apotheke Drogerie Eichenberger (solange Vo rat).

Fitness Factory Olten

Unterführungsstrasse 49

4600 Olten, 079 606 66 36

365 Tage 24/7 offen

zertifiziert

Krankenkassen anerkannt.

22

Inserat_Tatsch_165x110_2019.indd 1 24.10.19 15:08


Body-Shaping und Hautverjüngung

• DIE CELLULITE WIRD SCHLIMMER?

• DIE HAUT WIRD IMMER SCHLAFFER?

• KEINE BEHANDLUNG UND KEINE DIÄT WIRKT?

Die Revolutionäre Technologie

«iCoone», das weltweit

einzige patentierte Gerät das

mit Mikro-Alveolarer Stimulation

arbeitet.

Wir bieten komplette massgeschneiderte

ästhetische

Behandlungen an sowie Gesichts-

und Körperpfl egeprogramme, die auf die speziellen Bedürfnisse

von Männern und Frauen aller Altersgruppen zugeschnitten sind.

Anders als andere Technologien gibt «iCoone» der Haut und dem Gewebe

ein echtes «Training» (21600 Mikrostimulationen pro Minute - ist

absolut einzigartig) und kann am ganzen Körper eingesetzt werden –

sogar für die empfi ndlichsten Bereiche wie Augenpartie (Tränensäcke),

Brust, Hals, Innenseite der Arme und Oberschenkel – und dies völlig

schmerzfrei, 100% natürlich und ohne Nebenwirkungen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Besprechungstermin mit einer

kleinen Kostprobe.

TATSCH-Geschenktipp

Gutschein

für eine Massage

ab CHF 60.–

TATSCH-Geschenktipp

Altea Schals

ab CHF 98.–

DONNA BeautyCenter Gmbh

Hauptstrasse 22d, Lostorf

Telefon 062 298 15 05

TATSCH-Geschenktipp

Buch: Die Reflexzonen

des Körpers, von Mathilde

Spielmann, CHF 70.–

www.donnabeauty.ch

Rabattcode:

TATSCH2019

statt 98.-

70.-

Fr. 70.-

knapp-verlag.ch

SINCE 1972

ALTEA DONNA/UOMO

Altea verbindet Tradition und Innovation und so gelingt es, den

Herausforderungen des dritten Jahrtausends zu begegnen. In

Zeiten der Globalisierung hat sich Altea dafür entschieden,

Design,Styling und Produktion in Italien zu belassen. Und so

steht Altea heute für Mode made in Italy aus Mailand.

HÜBELISTRASSE 9 | 4600 OLTEN | 062 212 61 87

www.covella-donna-uomo.ch

Auch Marvin Spielmann

vertraut auf das Werk

seiner Grossmutter

www.reflexzone.ch

Die Reflexzonen des Körpers

nach Mathilde Spielmann-Kammer

Das Standardwerk über die Reflexzonen des ganzen Körpers,

sowie die Nährsalze von Dr. Schüssler. Auch 10 Jahre nach

ihrem Tod das einzigartige Nachschlagewerk zur Selbsthilfe.

160 Seiten, Paperback.

Jetzt mit dem Aktionscode* TATSCH2019 profitieren. Unter

www.knapp-verlag.ch für Fr. 70.- statt 98.- bestellen und

kostenlos liefern lassen.

*Gültig bis am 31. März 2020

Mathilde & Marvin ca. 2002

23


© McDonald’s 2017

Leg was Feines

unter den Baum.

®

Die Geschenkkarte von McDonald’s

TATSCH-Geschenktipp

Gutschein für

eine Geschenkkarte

ab CHF 10.–

820_001_17_084_WindmasterBig_big_F4_Giftcard_XMas_dfi.indd 1 31.10.17 13:05

I

II

I

I

Wo sich

mein Vertrauen

auszahlt,

bin ich

I

am richtigen

Ort.

I

TATSCH-Geschenktipp

Goldvreneli

ab ca. CHF 300.–

I

I

I

I

I

I

TATSCH-Geschenktipp

Wellauer‘s

1898 Aniversario

CHF 22.–

24


nder

n wir

it

d

alender

irten wir

hr mit

und

.

Unsere Weihnachtsaktivitäten

im Dezember

Trimbacher Adventskalender

Am 9. Dezember bewirten wir

Sie von 14 bis 17 Uhr mit

feinem Lebkuchen und

Weihnachtstee.

Am 6. Dezember

erhält jeder Kunde ein

Schokosamichläusli.

Gutschein

Am 16. Dezember

Kundenkarte: d

entspricht erhalten Sie auf einem R

von 10% !

Ab sofort erhalten

Sie bei uns

unseren beliebten

Kalender.

Ihren Einkauf einmalig

10-fache Punkte auf Ihre

Kundenkarte: dies

entspricht einem Rabatt

von 10% !

Gutschein

Am 16. Dezember

erhalten Sie auf

Ihren Einkauf einmalig

10-fache Punkte auf Ihre

Kundenkarte: dies

entspricht einem Rabatt

von 10% !

Wir wünschen Ihnen eine schöne

Weihnachtszeit und einen guten

Start ins 2019.

Thomas und Marlise Kurz mit Team

Weihnachtsgeschenk

Vom 21. bis 24. Dezember

erhalten unsere Kunden

ein tolles Geschenk.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit TATSCH-Geschenktipp

und einen guten Start ins 2020.

Thomas und Marlise Kurz mit Team

Baslerstrasse 85 | 4632 Trimbach

Wir wünschen Ihnen eine schöne

062 293 34 88 | www.apothekedrogerie-kurz.ch

Weihnachtszeit und einen guten

Start ins 2019.

Damit Ihr Computer nicht

zur Baustelle wird

Thomas und Marlise Kurz mit Team

Wir wünschen Ihnen eine schöne

Weihnachtszeit und einen guten

Start ins 2019.

Thomas und Marlise Kurz mit Team

TATSCH-Geschenktipp

Gutscheine

ab CHF 20.–

Viel Know-how

zum Wohl Ihrer Füsse

Sie suchen ein Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten?

Mit einem Gutschein von uns bereiten Sie garantiert

Freude!

Unser Team berät und behandelt Sie mit viel Engagement

und Know-how in allen Belangen rund um die

Pflege Ihrer Füsse. Egal ob Sie ihnen einfach Pflege

im Sinne einer Prävention gönnen oder ob Sie einer

Risikogruppe wie Diabetes angehören und auf eine

podologische Behandlung angewiesen sind.

Auf Ihren Besuch freuen wir uns!

Fusspraxis Tellenbach

Baslerstrasse 92 | 4632 Trimbach

062 293 10 43 | www.fusspraxis-tellenbach.ch

Paco Rabanne Parfums

und Geschenkpackungen

ab CHF 70.–

Allware AG · 4632 Trimbach · 062 293 60 77 · niggli@allware.ch

TATSCH-Geschenktipp

Geschenkkarte

ab CHF 50.–

25


13 Jahre alter Rum

Der Bentley Rum ist ein 13 Jahre gereifter

Rum mit Double Finish. Die Lagerung erfolgt

zunächst in ehemaligen

Bourbonfässern aus

amerikanischer Weisseiche.

Für die zweite Reife

kommt er in Cognacfässer

aus französischer Limousin-Eiche.

Preis: CHF 71.–

Maduro Cigars & More

Ringstrasse 4

4600 Olten

www.maduro.ch

Gold für die Ewigkeit

Warum nicht ein kleines Goldplättchen oder

eine Goldmünze – zum Beispiel ein «Goldvreneli»

– schenken? Wir halten für Sie verschiedene

Möglichkeiten in dekorativen Etuis bereit

und beraten Sie gerne. Kleine Plättchen

(1 gr Gold) gibts bereits ab rund 50 Franken.

Gold ist immer wertvoll

– also ein Geschenk

für die Ewigkeit...

Baloise Bank SoBa

Frohburgstrasse 4

4600 Olten

www.baloise.ch

Gesundheit und Frische

als Geschenk

Mit unseren Früchte- oder Gemüsekörben

können Sie die Beschenkten auf frische und

gesunde Weise überraschen. Ihre Geschenkkörbe

können wir auch ganz individuell zu-

sammenstellen und z.B. Weine oder Olivenöle

beilegen. Besuchen Sie uns!

Wir haben von Montags bis

Samstags geöffnet.

Früchte Rychard AG

Güterstrasse 1

5014 Gretzenbach

062 849 15 44

www.rychardag.ch

Leuchtende

Flaschen

Leuchtende Flaschen für Freunde

und Verwandte basteln macht

grossen Spass. Wir leiten

Sie auch gerne vor Ort

an. – Viele handgefertigte

Geschenke sind

ab 15 Franken für Sie

vorbereitet. Lassen Sie

sich überraschen.

Bea’s Bastelecke

Beatrice Brunner

Hauptgasse 11

2. UG bei der Suteria

4600 Olten

TATSCH

Freizeitmagazin Region Olten

24. Jahrgang / ISSN 1664-2481

Ausgabe Dezember 2019 / Januar 2020

agentur meo verlag ag

Reiserstrasse 4 | 4600 Olten

Telefon 062 296 16 15 | Fax 062 296 26 09

info@meoverlag.ch | www.meoverlag.ch

Team: Markus Emch (Leitung/Produktion), Maja

Emch-Hohler (Projekte), Harald M. Küng (Redaktion),

Fredi Köbeli (Redaktion), Martin Schürch (Produktion/

Fotos), Larissa Spielmann (Kundenberatung), Sandra

Gribi (Kundenberatung), Eva Zeltner (Administration)

TATSCH-Geschenktipp

Gutschein

für Fahrstunden

ab CHF 30.–

Die Fahrschule in der Region

für alle Kategorien

Dulliken | 079 214 56 28

Alle nicht gezeichneten Beiträge stammen von den

entsprechenden Veranstaltern.

Auflage: 34 500 Olten/Gösgen/Gäu, plus Aarburg

Druck: Dietschi Print&Design AG, Olten

Nächste Erscheinung: Februar 2020

26

www.tatsch.ch

Es braucht nicht Gilgen…….es

braucht Ralph Gilgen und Sie

sind am richtigen Ort……. für

alle Kategorien


Prosecco Ponte DOC

extra dry, 75 cl

Absoluter Preis-/Genuss-Knaller

– im Dezember nur Fr. 9.90! Das ist

nur eine von vielen Möglichkeiten,

die wir zu Weihnachten als

Geschenktipp am Lager haben.

Kommen Sie vorbei und

überzeugen Sie sich selber.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Fläschehals

Martin Hartmann AG

Hübelistrasse 27

4600 Olten

062 212 72 32

TATSCH-Geschenktipp

personalisierte

Wertgutscheine

ab CHF 20.–

Lumos Matrix Helm

Licht und Verkehrsblinker in einem. Kluge

Köpfe schützen sich. Bring Licht ins Dunkel!

Schütz den Kopf und werde gleichzeitig gut

gesehen.

In diversen Farben

erhältlich.

CHF 279.–

biri-bikes

Inhaber Fritz Aebi

Hofmattstrasse 2

4663 Aarburg

062 791 55 44



6 für 5

Gutscheine!

Weihnachts

AKTION

FILMFANS

AUFGEPASST!

Während den verkaufsoffenen

Sonntagen sowie am

1. Weihnachtstag erhältst

du in unseren Kinos Capitol

Olten und dem neu eröffneten

KinoKoni Olten (ehemals

youcinema) beim Kauf

von fünf Gutscheinen* noch

einen gratis dazu.

15. DEZ ab 12 Uhr

22. DEZ ab 12 Uhr

24. DEZ 9 bis 18 Uhr

TATSCH-Geschenktipp

Kino-Gutschein

ab CHF 17.–

17

17

17

Freu n de be schenken!

Zum Beispiel mit einem Genuss-Gutschein.

17

17

RESTAURANT

CATERING

KULTUR

SEMINARE

+41 62 212 88 62

WWW.AARHOF.CH

17

* Nur gültig für den

Standard-Gutschein von CHF 17.–

27


Neu zu vermieten

Bezug ab Sommer 2020

Dr Füfer und s'Weggli:

Städtische

Betriebsamkeit und

Rückzugsmöglichkeit

Das Haus 129 an der

Aarauerstrasse befindet

sich in einem beliebten

Wohnquartier. Eingebettet

in die Häuserzeilen

des rechten Aareufers

und in bequemer Gehdistanz

zu Bus, Eisenbahn,

Schule, Einkaufs- und

Stadtzentrum sowie zum

Hardwald als Naherholungsgebiet.

Haus 129

• Aarauerstrasse 129, 4600 Olten

• 2½-, 3½- und 4½-Zimmer-Wohnungen

• Autoeinstellhalle

• Mietpreise ab CHF 1200.00

• Mehr auf: www.haus129-olten.ch

Swiss-Edition

Elektroscooter/-mobile

Extra starke Motoren für die Schweiz

Kostenlose Beratung und Vorführung vor Ort

Führerschein- und Zulassungsfrei

W. Thommen AG, Immobilien | 4600 Olten

062 207 05 55

u.kuratle@wthommen.ch

www.wthommen.ch

Meier + Co. AG, Oltnerstrasse 92, 5013 Niedergösgen

Telefon 062 858 67 00, info@meico.ch, www.meico.ch

gribi

partner

WIRTSCHAFTSPRÜFUNG STEUERBERATUNG TREUHAND

Leberngasse 7 Postfach 428 CH-4603 Olten

T +41 (0) 62 205 50 90 www.gribipartner.com

MALEN

GIPSEN

BODENBELÄGE

TAPEZIEREN

DECKENSYSTEME

PLATTEN

STEINPFLEGE

pluess-ag.com

Aarburg | Olten

062 787 88 44

olten@bernasconi.ch

28


NEU IM KINO

TATSCH

Bitte beachten Sie den Geschenktipp

von youcinema auf Seite 27.

Hors Normes –

Alles ausser gewöhnlich

Seit 20 Jahren leben Bruno und Malik in einer eigenen

Welt - zusammen mit autistischen Kindern

und Jugendlichen. Als Verantwortliche zweier gemeinnütziger

Organisationen bilden sie junge

Menschen aus benachteiligten Verhältnissen zu

Betreuern aus. Denn sie wollen denjenigen helfen,

die als Härtefälle durch sämtliche sozialen

Maschen fallen und von allen Institutionen abgelehnt

werden. Zwischen den aussergewöhnlichen

Parteien und Charakteren entstehen wunderbare

Beziehungen ausserhalb von traditionellen

Normen. Hors normes ist eine tief berührende

Feel-Good-Komödie mit Herz, die kein Auge trocken

lassen wird. Ab 5. Dezember

Jumanji 2

Die Gang ist wieder da

in JUMANJI: THE NEXT

LEVEL, aber das Spiel

hat sich verändert.

Als sie nach Jumanji

zurückkehren, um einen

aus ihrer Gruppe

zu retten, stellen sie

fest, dass dort nichts

mehr so ist wie erwartet.

Die Spieler müssen in bislang unbekannten

und unerforschten Gegenden völlig neue Herausforderungen

meistern. Um dem gefährlichsten

Spiel der Welt wieder zu entkommen, müssen sie

staubtrockene Wüsten und schneebedeckte Berge

durchqueren. Ab 11. Dezember

Star Wars 9:

Der Aufstieg

Skywalkers (3D)

Der Aufstieg Skywalkers

fungiert nicht

nur als letztes Kapitel

der Sequel-Trilogie,

sondern ebenfalls als

Abschluss der Skywalker-Saga.

Ab 18. Dezember

Cats

Andrew Lloyd Webbers weltweiter Musicalerfolg

«Cats» brach alle Rekorde – nun erschafft der

oscarprämierte Regisseur Tom Hooper mit CATS

ein bahnbrechendes Kino-Event, das neue cinematografische

Massstäbe setzt.

Unter der Leitung des vielfach preisgekrönten

Choreografen Andy Blankenbuehler

(«Hamilton», «In the Heights») zeigt ein Weltklasse-Ensemble

von Tänzern klassisches Ballett

und zeitgenössischen Tanz, Hip- Hop und Jazz

Dance, Streetdance und Stepptanz.

Ab 25. Dezember

Spione Undercover

Superspion Lance Sterling

(Will Smith) ist so

ziemlich das genaue

Gegenteil von Wissenschaftler

Walter

Beckett (Tom Holland).

Lance ist cool, charmant

und geschickt.

Walter ist ... es nicht.

Was Walter im Bereich

Sozialkompetenz

fehlt, macht er durch Erfindungsreichtum und

Intelligenz wieder wett. Sein wissenschaftliches

Genie erfindet die Gadgets, die Lance bei seinen

abenteuerlichen Missionen nutzt. «Spione Undercover»

ist eine animierte Komödie, angesiedelt in

der hyper-dynamischen Welt der internationalen

Spionage. Ab 25. Dezember

Judy

Biopic über die US-amerikanische Schauspielerin

und Sängerin Judy Garland, in dem es um

die ausverkaufte Konzerttour der Show-Ikone im

www.youcinema.ch – Reservation 0900 246 362 (90 Rappen pro Anruf)

Jahr 1968 in London geht. Dabei werden unter

anderem auch ihre Auseinandersetzungen mit

dem Management, ihre Beziehungen mit Musikern

und Fans sowie ihr problembehaftetes

Privatleben beleuchtet.

Ab 2. Januar 2020

Knives Out

Der neue Film

«Knives Out» von Erfolgsregisseur

und

Drehbuchautor Rian

Johnson ist eine Huldigung

an Agatha

Christie, die Altmeisterin

des Krimis. Ein

spannender, unterhaltsamer

und moderner

Thriller, in dem jeder

als Mörder in Frage kommt. Der bekannte Krimiautor

Harlan Thrombey (Christopher Plummer)

wird kurz nach seinem 85. Geburtstag tot auf seinem

Anwesen aufgefunden. Unter rätselhaften

Umständen wird der hartnäckige Detective Benoit

Blanc (Daniel Craig) mit der Untersuchung

des Falls beauftragt. Die Starbesetzung um Chris

Evans, Daniel Craig, Ana De Armas, Jamie Lee

Curtis, Don Johnson, Michael Shannon, Toni Collette,

LaKeith Stanfield und Christopher Plummer

kann seine Spielfreude unter Beweis stellen und

macht KNIVES OUT zu einem klassischen, geistreichen

Krimi im modernen Kleid.

Ab 2. Januar 2020

Bad Boys for Life

Die Bad Boys Mike Lowrey (Will Smith) und Marcus

Burnett (Martin Lawrence) kehren im lange

erwarteten BAD BOYS FOR LIFE für eine letzte gemeinsame

Jagd zurück.

Ab 16. Januar 2020

29


Buchtipps

von

Urs Bütler

Schreiber

Kirchgasse, Olten

Lucinda Riley:

«Sonnenschwester»

Reich, berühmt, bildschön:

das ist Elektra d’Aplièse, die

als Model ein glamouröses Leben

in New York führt. Doch

der Schein trügt; in Wahrheit

ist sie eine verzweifelte junge

Frau. Da taucht eines Tages

ihre Grossmutter Stella auf, von deren Existenz

Elektra nichts wusste. Als Stella ihr die berührende

Lebensgeschichte der jungen Amerikanerin Cecily

erzählt, öffnet sich für Elektra die Tür zu einer

neuen Welt. Cecily lebte in den 1940er Jahren auf

einer Farm in Afrika – wo Elektras Schicksal seinen

Anfang nahm. Preis: CHF 32.40

Sebastian Fitzek:

«Das Geschenk»

Milan Berg steht an einer Ampel,

als ein Wagen neben ihm

hält. Auf dem Rücksitz ein völlig

verängstigtes Mädchen. Verzweifelt

presst sie einen Zettel

gegen die Scheibe. Ein Hilferuf?

Milan kann es nicht lesen

– denn er ist Analphabet! Doch er spürt: Das Mäd-

chen ist in tödlicher Gefahr. Als er die Suche nach

ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte

Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis

steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich,

um mit ihr weiter zu leben - und Unwissenheit das

grösste Geschenk auf Erden. Preis: CHF 34.–

Sabine Thiesler: «Der Keller»

Hannah und Heiko sind glücklich

verheiratet und freuen sich

auf ihr erstes Kind. Da erreicht

Hannah der Hilferuf ihres Vaters:

Ihre Mutter sei depressiv

und selbstmordgefährdet, Hannah

möge doch bitte kommen.

Also fliegt sie in die Toskana.

Im Flugzeug lernt sie einen charmanten Herrn

kennen, und sie nimmt die Einladung des sympathischen

Fremden zu einem Essen in seinem

Palazzo an. Seitdem gibt es von Hannah kein Lebenszeichen

mehr. Hannah ist nicht die letzte

junge Frau, die in der Toskana spurlos verschwindet.

Preis: CHF 30.40

Rosmarie Oswald: «Olten

einfach – einfach Olten»

Die Berichte geben die «Ist-

Zeit» von damals wieder, als sie

geschrieben wurden. Ein kurzer

Augenblick nur, ein schmales

Zeitfenster von Olten. Die Stadt

ist in stetem Wandel begriffen.

Ein Buch, das die wichtigsten Merkmale von Olten

mit 15 Jahren Stadtführungserfahrung verbindet.

Preis: CHF 48.–

Delia Owens: «Der Gesang

der Flusskrebse»

Chase Andrews stirbt, und die

Bewohner der ruhigen Küstenstadt

Barkley Cove sind

sich einig: Schuld ist das

Marschmädchen. Kya Clark

lebt isoliert im Marschland mit

seinen Salzwiesen und Sandbänken.

Sie kennt jeden Stein und Seevogel, jede

Muschel und Pflanze. Zwei junge Männer werden

auf die wilde Schöne aufmerksam – mit dramatischen

Folgen. Preis: CHF 32.40

Jojo Moyes: «Wie ein Leuchten

in tiefer Nacht»

1937: Hals ü ber Kopf folgt

die Engländerin Alice ihrem

Verlobten Bennett nach Amerika.

Doch anstatt im Land der

unbegrenzten Möglichkeiten

findet sie sich in Baileyville wieder,

einem Nest in den Bergen

Kentuckys. Mächtigster Mann ist der tyrannische

Minenbesitzer Geoffrey Van Cleve, ihr Schwiegervater,

unter dessen Dach sie leben muss.

Neuen Lebensmut schöpft Alice erst, als sie sich

den Frauen der Packhorse Library anschliesst, einer

der Bibliotheken auf dem Lande, die auf Initiative

von Eleanor Roosevelt gegründet wurden. Wer

zu krank oder zu alt ist, dem bringen die Frauen

die Bü cher nach Hause. Tag fü r Tag reiten sie auf

schwer bepackten Pferden in die Berge. Alice liebt

ihre Aufgabe, die wilde Natur und deren Bewohner.

Und sie fasst den Mut, ihren eigenen Weg zu

gehen. Gegen alle Widerstände. Preis: CHF 35.40

Der Oltner Elie

Peter debütierte

mit dem Buch

«Paris, Olten»

«Je suis un ange gardien. –

Ich bin ein Schutzengel.» Mit

diesen Worten offenbart sich

Nathalie dem Schweizer Austauschstudenten

Noah. Dieser

ist eingeschüchtert von der

jungen Französin mit der fliegenden

Fantasie – und gleichzeitig

gebannt. Es entwickelt

sich eine Amour fou. Über 5001 Tage. Von Poi-

tiers im Westen Frankreichs nach Paris, weiter in

die Deutschschweizer Provinz Olten und zurück

nach Paris und wieder Olten. Eine fast wahre

Geschichte, erzählt in 25 Szenen voller Dramatik,

Witz und Poesie.

• Elie Peter wurde 1976 in Olten geboren. Nach

seinem Studium der Germanistik und Kommunikationswissenschaften

holte er sich als Boulevard-Journalist

den schreiberischen Schliff. Mittlerweile

ist er als stellvertretender Geschäftsleiter

für die Nachhaltigkeitsorganisation Max Havelaar

tätig. knapp verlag, Olten

Bestattungsdienst sdienst Drei Tannen – Olten

Bestatter mit eidg. Fachausweis

«Wir sind

rund um

die Uhr für

Sie da.»

Bestattungsdienst Drei Tannen

Neuhardstrasse 28 | 4600 Olten

062 296 83 83 / 24 Stunden

www.drei-tannen.ch

Messe in h-moll

Samstag, 14. Dezember 2019, 19 Uhr, Johanneskirche Trimbach

Sonntag, 15. Dezember 2019, 17 Uhr, Klosterkirche St. Urban

Stephanstag, 26. Dezember 2019, 16 Uhr Franziskanerkirche Solothurn

ensemble glarean / Grenzklang - Barockorchester

Solothurner Vokalisten / Patrick Oetterli, Leitung

CHF 40.- / (Schüler/Studenten CHF 20.-) / Kinder bis 10 Jahre gratis

Vorverkauf unter vokalisten@arsmusica.ch / 079 935 01 40

www.arsmusica.ch/Vokalisten

30


«Schöne Festtage und alles Gute im neuen Jahr!»

Ihr TATSCH-Team mit allen Inserenten

Von der Idee

bis zur Ausführung

www.mueller-umgebungen.ch

M.Coray Schreinerei AG

062 849 66 70 | www.coray-schreinerei.ch

Schreinerei • Innenausbau

Türen • Schränke • Küchen • Möbel

Reparatur- und Glasbruchservice

«Wir von eicher+pauli

wünschen Ihnen alles

Gute fürs 2020

Simona Siegenthaler,

Geschäftsführerin

eicher+pauli Olten AG

Rippstein Transport AG

4632 Trimbach

Telefon:

Rippstein

062 289 40 50

Transport AG

www.rippsteintransport.ch

4632 Trimbach

Telefon: 062 289 40 50

www.rippsteintransport.ch

– GmbH Rosengasse 31

Klassodern – Music-Service-Center GmbH

Fachwerkstatt für Holz- und Blechblasinstrumente CH-4600 Olten

Fachwerkstatt für Holz- und Blechblasinstrumente

+41 79 523 57 56

info@klassodern.ch

4600 Olten | 079 523 57 56 | www.klassodern.ch

www.eag-siko.ch

Wülser Lostorf AG

4654 Lostorf

www.wuelser.net

Hauptstrasse 14

062 746 92 92

Ihr Partner für Planung

und Ausführung

Niederämterstrasse 1

4657 Dulliken

Tel. 062 295 48 61

info@elektrostaebler.ch

GRAVOMOBIL

Schilder-Shop

Bruno Rölli

• Schilder • Gravuren • Sport + Ehrenpreise

Bleichmattstrasse 6, Eing. Zigelfeldstrasse, 4603 Olten, T. 062 212 20 45,

M. 079 334 06 92, www.gravomobil.ch

Di/Mi/Do 8.00–12.00/13.30–18.00 Uhr, Fr 8.00–12.00 Uhr

Verkauf von Messern

G

Sc

ch

hi

il

ld

de

er

r,

Gra

av

vu

ur

re

en

un

nd

me

eh

hr

Gravomobil

ww

ww

w.gravomobil.ch

Bruno Rölli | Bleichmattstr. 6 | Olten | 062 212 20 45

TRO

Verwaltungen AG

Reiserstrasse 82

4601 Olten

Tel. 062 287 30 00

www.tro-verwaltungen.ch

info@tro-verwaltungen.ch

Mitglied des Verbandes der Immobilienwirtschaft

Wir unterstützen Sie in allen

Belangen Ihrer Liegenschaft:

- Verwaltung von Mietliegenschaften

- Stockwerkeigentümergemeinschaften führen

- Bewertungen von Liegenschaften

- Sanierungs- und Renovationsbegleitung

- Verkauf

pino der andere Beck

Hauptgasse 33 / 4600 Olten

062 212 94 34

pino der andere Beck

pinobeck.ch

«mi Beck i minere Stadt»

Hauptgasse 33 / 4600 Olten

062 212 94 34

pinobeck.ch

Wir machen die Stadt

attraktiver und

GENUSSvoller

pino der andere Beck | pinobeck.ch

Hauptgasse 33 | 4600 Olten | 062 212 94 34

31

Weitere Magazine dieses Users