EISSplitter Nr. 5 - Spengler Cup Tageszeitung vom 30.12.2019

spenglercupdavos

SPENGLER CUP DAVOS | 26.-31. DEZEMBER 2019

EISSPLITTER

OFFIZIELLE TURNIERZEITUNG SPENGLER CUP 2019 I WWW.SPENGLERCUP.CH

MONTAG, 30.12.2019

Hochstehendes Treffen

HPG Memcover ® –

individuelle und flexible

Konstruktionen

DIE SCHWEIZ IST

IM HOCKEY-FIEBER.

Strahlender Sonnenschein in einem

traumhaften Ambiente, dazu viele

namhafte Persönlichkeiten und beste

Laune: Das traditionelle Gipfeltreffen

der Spengler Cup-Familie auf der

Schatzalp war auch gestern Vormittag

wieder ein voller Erfolg.

«Es ist keine auf das Fenster gemalte Kulisse,

sondern Realität», erklärte Moderator

Georges Lüchinger bei seiner Begrüssung

zum von ihm «World Eishockey Forum»

genannten Anlass im Winterwunderland

oberhalb Davos und versprach den Gästen

ein interessantes Programm, was schliesslich

schon fast Tiefstapelei war.

Wie schon im ganzen Turnier spielte der

HC Ambrì-Piotta auch beim Gipfeltreffen

eine Hauptrolle. Präsident Filippo Lombardi

präsentierte sich humorvoll und sagte:

«Wir werden nie Schweizermeister, aber

wir sind die Meister der Herzen. Es wäre

schön, in den Final zu kommen – dann ist

alles möglich.» Die Leventiner Siegeshymne

hat in Davos zweimal für Gänsehaut

gesorgt, gestern zeigte Lombardi, dass er

über musikalische Fähigkeiten verfügt. Er

stimmte auf der Bühne «La Montanara» an,

worauf die Gäste nicht anders konnten,

als mitzusingen. Es war ein weiterer unvergesslicher

Moment auf der Schatzalp.

Neben Sänger Lombardi stand Shane

Doan, der 1595 NHL-Spiele absolviert hat

Filippo Lombardi singt, was auch NHL-Legende Shane

Doan (l.) und Georges Lüchinger amüsiert.

und am Spengler Cup Assistent von

General Manager Sean Burke ist. «Man

kann es nicht in Worte fassen, wie schön

es hier ist. Es ist ein grossartiges Turnier, wir

freuen uns auf den Halbfinal», so Doan.

Zur guten Laune trugen auch News bei,

die verkündet wurden. Der Vertrag mit der

finnischen Liga konnte um drei Jahre verlängert

werden. Und 2021 ist mit den Frölunda

Indians wieder ein schwedisches Team

dabei. «Wir haben gefühlte 15 Jahre

daran gearbeitet, wieder ein schwedisches

Team zu bekommen, ich bin stolz, dass es

klappt, es ist ein Meilenstein in der sportlichen

Entwicklung des Turniers», erklärte

Spengler Cup-Sportchef Fredi Pargätzi.

www.spenglercup.ch – WEB – MOBILE – APP

Alle Infos und News zum Turnier gibt es auf unserer neuen

Webseite/App! Game Center, Livestream, Fan-Shop.

Gewinne bei Wettbewerben und wähle deinen UBS Key Player!

5206-1911 Inserat WM Eissplitter 50x100.indd 1 01.11.19 09:01


EISTEAMS

15.10 Uhr, 1. Halbfinal

SONNTAG, 16. FEBRUAR 2020, 17 UHR

Team Canada

Trainer: MacTavish Craig 15.08.1958

Assistenten: Coffey Paul, Donskov Misha

Torhüter

1 Burke Brendan 11.03.1995

30 Fucale Zach 28.05.1995

31 Tomkins Matt 19.06.1994

Verteidiger

4 Postma Paul 22.02.1989

5 Mitchell Ian 18.01.1999

18 Maione Mathew 21.11.1990

20 Grant Alex 20.01.1989

28 Wiercioch Patrick 12.09.1990

47 MacDonald Andrew 07.09.1986

56 Noreau Maxim 24.05.1987

81 Ross Nick 10.02.1989

HC TPS Turku

Trainer: Virtanen Marko 10.12.1968

Assistenten: Norrena Fredrik, Rintanen Kimmo

Torhüter

31 Pohjanoska Julius 09.07.1996

32 Tirronen Rasmus 09.11.1990

Verteidiger

4 Anttalainen Aleksi 28.03.1999

6 Salonen Aleksi 03.02.1993

7 Windlert Filip (SWE) 24.01.1993

14 Viro Eemil 03.04.2002

20 Forsstroem Jani 19.02.1986

47 Piskula Joe (USA) 05.07.1984

77 Sund Tony 04.08.1995

82 Olsson Jens (SWE) 09.12.1984

94 Larsson Henrik (SWE) 18.11.1994

ALOE BLACC LIVE IN DAVOS

Reicht bei Turku die Energie?

Letztes Jahr vermieste KalPa Kuopio im

Spengler Cup-Final Team Canada im

Penaltyschiessen den 16. Turniersieg

und den damit verbundenen alleinigen

Rekord, heute müssen die Kanadier

mit TPS Turku schon im Halbfinal eine

finnische Hürde überwinden. Die bisher

überzeugenden Kanadier sind die

Favoriten gegen Turku, das gegen den

HCD defensiv überzeugte und abgeklärt

wirkte. Entscheidend können die

Energiereserven sein. Die Finnen bestreiten

heute ihr viertes Spiel innert vier

Tagen, die Kanadier konnten nach ihren

zwei bisherigen Spielen und Siegen

jeweils einen freien Tag geniessen.

Stürmer

Stürmer

9 Tambellini Adam 01.11.1994 13 Wirtanen Petteri 28.05.1986

10 Versteeg Kris 13.05.1986 18 Budish Zach (USA) 09.05.1991

11 Boychuk Zach 04.10.1989 26 Korpikoski Lauri 28.07.1986

15 Jeffrey Dustin 27.02.1988 36 Holm Anton (SWE) 16.05.1990

16 Fehr Eric 07.09.1985 41 Pyyhtia Mikael 17.12.2001

EISTIPP

17 Danforth Justin 15.03.1993 44 Karvonen Elias 28.07.1994

19 Upshall Scottie 07.10.1983 46 Parssinen Juuso 01.02.2001

22 Riley Blair 01.11.1985 48 Pajuniemi Lauri 12.09.1999

26 Winnik Daniel 06.03.1985 50 Suoranta Simon 21.05.1992

27 Faille Éric 27.07.1989 51 Nurmi Markus 29.06.1998

Marc Reichert

32 Clark Kevin 19.12.1987 55 Janatuinen Joel 02.01.1995

SRF - Eishockeyexperte

49 Maxwell Ben 30.03.1988 56 Kuru Hannu 12.05.1993

Sein Tipp: 4 : 2

86 Jooris Josh 14.07.1990 58 Lehtinen Oskari 09.02.1994

89 DiDomenico Chris 20.02.1989 81 Filppula Ilari 05.11.1981 Die Spieler von Team Canada haben sich

schnell gefunden. Es ist für mich das spielerisch

beste und ausgeglichenste Team.

UBS Key

Player wählen

Während des Spiels mit der Spengler

Cup App oder online abstimmen:

ubs.com/keyplayer

CHF 10 000

gewinnen

© UBS 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Die Dienstleistungen der Vebego AG

So individuell, wie

Sie es wünschen

ce 1985

8 – 24 Mai 2020 Zurich – Lausanne

Partners since 1985

www.vebego.ch

Tickets

2020.IIHFWORLDS.COM

Governed by

Official Main Sponsor


WM-Story presented by

EISTEAMS

20.15 Uhr, 2. Halbfinal

CHF 7.50 • Dez. 2019/Jan. 2020 • Nr. 4 • Saison 2019/2020

HC Ambrì-Piotta

Trainer: Cereda Luca 07.09.1981

Assistenten: Matte René, Jaks Pauli

Torhüter

35 Waeber Ludovic 19.08.1996

79 Manzato Daniel 17.01.1984

Verteidiger

5 Fohrler Tobias (GER) 06.07.1997

7 Dotti Isacco 20.01.1993

17 Jelovac Igor 01.02.1995

21 Moor Misha 28.04.1997

29 Fora Michael 30.10.1995

44 Plastino Nick (CAN) 20.02.1986

55 Pinana Christian 16.03.1997

82 Ngoy Michaël 10.01.1982

90 Fischer Jannik 29.06.1990

Stürmer

10 Flynn Brian (USA) 26.07.1988

13 Müller Marco 21.01.1994

16 Zwerger Dominic (AUT) 16.07.1996

18 Trisconi Noele 08.05.1996

24 Mazzolini Elia 24.07.1996

26 Goi Tommaso 08.01.1990

33 Hinterkircher Mattia 06.03.1995

36 D’Agostini Matt (CAN) 23.10.1986

65 Sabolic Robert (SLO) 18.09.1988

71 Incir Patrick 11.10.1994

72 Douay Floran (FRA) 07.02.1995

75 Neuenschwander Joël 02.10.1999

85 Miranda Marco 02.06.1998

88 Wolski Wojtek (CAN) 24.02.1986

96 Egli Chris 19.03.1996

HC Ocelari Trinec

Trainer: Zadina Marek 18.02.1972

Assistent: Raszka Jiri

Torhüter

30 Stepanek Jakub 20.06.1986

33 Danecek Lukas 09.03.1988

60 Kvaca Petr 12.09.1997

Verteidiger

4 Hrachovsky Ondrej 03.01.1998

6 Musil David (CAN) 09.04.1993

10 Zahradicek Jan 13.08.1996

17 Haman Filip 20.05.1998

28 Gernat Martin (SVK) 11.04.1993

52 Doudera Milan 01.01.1993

55 Adamek Marian 02.10.1997

58 Galvins Guntis (LAT) 25.01.1986

Stürmer

8 Chmielewski Aron (POL) 09.10.1991

22 Dravecky Vladimir (SVK) 03.06.1985

23 Polansky Jiri 18.12.1981

34 Kovarcik Ondrej 10.06.1995

35 Mikulik Milan 10.11.1980

44 Stransky Matej 11.07.1993

46 Novotny Stepan 21.09.1990

65 Marcinko Tomas (SVK) 11.04.1988

69 Szturc Roman 25.09.1989

76 Kofron David 24.11.1998

82 Martynek Rostislav 10.10.1982

83 Adamsky Martin 13.07.1981

87 Kovarcik Michal 19.11.1996

88 Hrna Erik 25.06.1988

Das Hockey-Magazin der Schweiz

Goalies Joren van Pottelberghe & Sandro Aeschlimann

Das Duo hinter der

HCD-Renaissance

EV Zug: Die grosse,

ungekrönte Ka riere

des Raphael Diaz

Go téron: Christian

Dubé und Sean

Simpson im Glück

A-Nati: Manuela Hess hat an

der WM die Presse im Gri f

EISTIPP

www.slapshotmagazin.ch

Abo-Hotline: 031 740 97 67

abo@slapshot.ch

Ambrì mit vollen Batterien...

In der Gruppenphase hat Ocelari Trinec

den HC Davos bezwungen, gestern

wurde Salavat Yulaev Ufa aus dem

Weg geräumt. Der tschechische Meister

hat Appetit und will in den Final einziehen.

Spielerisch ist Ocelari stärker

einzuschätzen als Ambrì-Piotta. Doch

die Tessiner haben erst zwei Spiele in

den Knochen und konnten gestern die

Batterien wieder aufladen. Dazu kommen

das Herz, die Leidenschaft und die

Fans, die ihr Team nach vorne peitschen

werden, davon träumen, einen weiteren

Sieg einzufahren und darauf brennen,

erneut «La Montanara» durch die Eishalle

hallen zu lassen…

Marc Reichert

SRF - Eishockeyexperte

Sein Tipp: 3 : 2

Ambrì ist dank den freien Tagen frischer,

was beim aufopferungsvollen Spiel wichtig

ist. Ich hoffe, das Märchen geht weiter.

Ihre Mobilität ist unsere Vision,

Ihr Vertrauen unser Antrieb und

Ihre Begeisterung unser Anspruch.

Cab Create TM

Klicken... Anpassen... So einfach ist das.

cc.otis.com/landing

Besuchen Sie unsere neue Webseite

www.otis.com/de/ch/

Ein extra Eck

zum Wohnen:

BuendaEck-Davos.ch

Das neueste Immobilien-Projekt der

Kindschi Immobilien AG: Das Bünda Eck.

Hier entstehen 46 Miet- und Eigentumswohnungen

(Erst- und Zweitwohnungen),

von 2.5- bis 5.5-Zimmer in

vier Gebäuden. Der vieleckige Grundriss

bietet jeder Wohnung die ideale Ausrichtung

für maximale Besonnung.

kindschi-immobilien.ch

KEINER ZU KLEIN,

EIN PROFI ZU SEIN.

www.wuerth-gruppe.ch


EISPEOPLE EISREPORT EISFACTS

HC Ambrì-Piotta – Salavat Yulaev Ufa 4 : 1

HC Ocelari Trinec – Team Canada 1 : 4

TPS Turku – Salavat Yulaev Ufa 4 : 3

HC Davos – HC Ocelari Trinec 1 : 4

HC Ambrì-Piotta – TPS Turku 3 : 0

Team Canada – HC Davos 5 : 1

TPS Turku – HC Davos 3 : 1

HC Ocelari Trinec – Salavat Yulaev Ufa 3 : 2

Piia und Benjamin Würth, Würth-Gruppe.

26.12.19 – 16.02.20

sale

ÜBER 160 FASHION

MARKEN JETZT

NOCH GÜNSTIGER

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Lesen Sie die Angaben auf der Packung.

Bitteres Ende

Der HC Davos wollte mit aller Macht

den Halbfinal erreichen. Doch gegen

TPS Turku war gestern nichts zu holen:

dritte Niederlage im dritten Spiel und

das bittere Ende der Titelträume.

Die Davoser hatten gestern ihre Chancen.

Es schien, als könne der Poker, mehrere

Stammkräfte am Vortag gegen Team Canada

zu schonen, aufgehen. Vor allem auch,

als Yannick Frehner in der 9. Minute nach

einer feinen Einzelleistung die Führung erzielte.

Doch je länger das Spiel dauerte,

AUCH SONNTAGS GEÖFFNET

desto stärker wurden die Finnen, die am

Ende mit 3:1 gewannen.

Natürlich war der Frust bei den Davosern

gross. «Ganz klar, dieses Abschneiden ist

ein Boxhieb in den Magen», sagte HCD-

Coach Christian Wohlwend, der vor allem

die Effizienz in der Offensive kritisierte.

Und Captain Andres Ambühl meinte: «Wir

EISGEFLÜSTER

haben nie unsere beste Leistung gezeigt

061988_Sale_Winter_AnzeigeSpenglerCup_50x76_12_19_.indd 05.12.19 11:18

1

Als Team Canadas GM Sean Burke den

legendären Verteidiger Paul Coffey (1603

NHL-Spiele, 1727 Scorerpunkte) fragte,

ob er als Assistant Coach am Spengler

Cup dabei sein wolle, sagte er sofort zu:

«Das Heimatland zu repräsentieren, ist eine

riesige Ehre.» Aber nicht ganz schmerzlos.

Am Freitag war Coffey auf den Skis – und

stürzte bös. «Nun habe ich ein blaues

Auge, zudem ist die Nase wohl gebrochen»,

so Coffey. Bleibt nur zu hoffen, dass

die Kanadier gegen Turku nicht crashen...

Nach dem viel zu frühen Turnierende ist den

HCD-Spielern die grosse Enttäuschung anzusehen.

und sind verdient ausgeschieden. Im ersten

Drittel hatten wir aber genügend Chancen.

Wir müssen uns nun an der eigenen Nase

nehmen und keine Ausreden suchen.»

So spielen heute die Finnen gegen Team

Canada den ersten Halbfinal, am Abend

trifft dann der HC Ambrì-Piotta auf den

tschechischen Meister Ocelari Trinec, der

gestern Abend Salavat Yulaev Ufa mit

3:2 bezwingen konnte. Schaffen es die

leidenschaftlichen Tessiner, dem Märchen

«Spengler Cup 2019» ein weiteres wunderschönes

Kapitel hinzuzufügen?

Biochemische Mineralstoffe nach Dr. Schüssler

Mein sportlicher

Begleiter

Magnesium phosphoricum Nr. 7 plus

✔ Zum Auflösen und Trinken

✔ Geschmacksneutral

✔ Praktisch zum Mitnehmen

Apotheke

Lassen Sie sich in Ihrer

oder Drogerie

beraten.

30.12.2019 Heute spielen

G9 Team Canada – TPS Turku 15.10

G10 Ambrì-Piotta – Ocelari Trinec 20.15

Der weitere Spielplan

31.12. Final 12.10

Sieger G9 – Sieger G10

Gruppe Torriani Sp. T. P.

HC Ambrì-Piotta 2 7 : 1 6

HC TPS Turku 2 4 : 6 3

Salavat Yulaev Ufa 2 4 : 8 0

Gruppe Cattini

Team Canada 2 9 : 2 6

HC Ocelari Trinec 2 5 : 5 3

HC Davos 2 2 : 9 0

Die Topscorer T. A. P.

1. Clark Kevin (CAN) 4 0 4

2. Chmielewski Aron (TRI) 1 3 4

3. D’Agostini Matt (HCAP) 3 0 3

Die bösen Buben

Notfall : 144

Für alle auf und neben dem Eis

Ihr Spital Davos

Promenade 4

7270 Davos Platz

081 414 88 88

info@spitaldavos.ch

www.spitaldavos.ch

Min.

1. Wirtanen Petteri (TPS) 12

2. Kovarcik Michal (TRI) 6

3. Douay Floran (HCAP) 4

Impressum: Offizielle Turnierzeitung zum 93. Spengler

Cup Davos 2019 – Auflage: 65 000 Exemplare –

Organisator/Herausgeber: Hockey Club Davos AG,

7270 Davos Platz – Verlag/Produzent: IMS Sport

AG, 3098 Köniz, Michel Bongard – Redaktion: Andy

Maschek, Kurt Wechsler – Layout: Reto Fiechter –

Fotos: Reto Fiechter, KEYSTONE-SDA – Druck: Buchdruckerei

Davos AG, 7270 Davos Platz – Copyright:

Hockey Club Davos AG, 7270 Davos Platz, und IMS

Sport AG, 3098 Köniz

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine