30.06.2020 Aufrufe

Fressnapf Friends 04/20

  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

EUROPAS GRÖSSTES HAUSTIER-MAGAZIN<br />

JULI & AUGUST <strong>20</strong><strong>20</strong><br />

<strong>Friends</strong><br />

Gratis<br />

AB NACH<br />

DRAUSSEN<br />

Kleintiere ziehen<br />

ins Außengehege<br />

Willkommen<br />

im Sommer<br />

VON ALLEM<br />

DAS BESTE<br />

Warum<br />

Mischfütterung<br />

ideal ist für<br />

Katzen<br />

Wasserspaß und Abkühlung:<br />

Tauchen Sie mit uns ab!


Liebe<br />

Meine Poion<br />

Serviervorschlag<br />

... in jedem Moment.<br />

Verwöhnen Sie Ihren Liebling mit diesen köstlichen<br />

Leckerbissen – denn jeder Moment ist besonders.


Editorial<br />

Körner für alle<br />

Liebe Leserinnen & Leser,<br />

endlich Sommer! Natürlich sind Mensch und Tier<br />

jetzt am liebsten an der frischen Luft und manchmal<br />

braucht man einfach eine Abkühlung. In unserer<br />

Titelgeschichte zeigen wir Ihnen, wie Sie in Ihrem<br />

Garten für Wasserspaß für Ihren Hund sorgen können.<br />

Haben Sie einen See in der Nähe? Super – dann<br />

probieren Sie doch einmal den Trendsport Stand-up-<br />

Paddling im tierischen Team und nehmen Sie Ihren<br />

Hund mit aufs Brett. Übrigens: Zwar sind die meisten<br />

Katzen Sonnenanbeter, gegen einen Pool im Garten<br />

oder auf dem Balkon hat so manche Samtpfote aber<br />

auch nichts einzuwenden – denn darin lässt sich hervorragend<br />

fischen. Entdecken Sie weitere Themen<br />

rund um den Sommer, etwa wie Sie Ihren Meerschweinchen<br />

mit einem Außengehege Freude bereiten. Wir<br />

wünschen Ihnen einen coolen Sommer!<br />

Ihr Hermann Aigner,<br />

Geschäftsführer<br />

QR-CODE<br />

SCANNEN UND<br />

ZUM BEITRAG<br />

GELANGEN<br />

Soll man Wildvögel im<br />

Sommer füttern?<br />

Unter Ornithologen und Vogelfreunden<br />

ist es ein oft diskutiertes Thema:<br />

Soll man Wildvögel im Sommer füttern<br />

oder ist das widernatürlich? Fest steht,<br />

dass es eine immer geringere Artenvielfalt bei<br />

Wild pflanzen gibt. Dadurch fehlt den Insekten<br />

Nahrung, und durch deren Rückgang wiederum<br />

haben auch Wildvögel, die sich von Insekten<br />

ernähren, weniger Futter zur Verfügung.<br />

Die Nahrungssuche für sich selbst und ihren<br />

Nachwuchs ist anstrengender, denn die Vögel<br />

müssen längere Strecken zurücklegen, um ausreichend<br />

Futter zu finden. Auch jetzt im Sommer,<br />

wenn sie ihre Jungen großgezogen haben und<br />

in die Mauser kommen, benötigen Wildvögel<br />

mehr Energie als sonst. Mit einer Zufütterung<br />

unterstützen wir sie.<br />

Nicht alle Vogelarten kommen zu uns und<br />

fressen an unseren Futterspendern. Viele stark<br />

bedrohte Vögel leben nicht nah bei uns Menschen.<br />

Doch wenn wir Drosseln, Rotkehlchen,<br />

Finken und Meisen, die unsere Parks und Gärten<br />

aufsuchen, durch Zufütterung unterstützen, profitieren<br />

davon auch jene Vogelarten, die unsere<br />

Vogelhäuschen und Futtersilos nicht besuchen.<br />

Denn immerhin bleibt dann für sie mehr natürliche<br />

Nahrung wie Insekten und Wildblumensamen<br />

übrig, weil die Konkurrenz geringer ist.<br />

Alle aktuellen<br />

Informationen<br />

rund um Corona<br />

finden Sie unter<br />

fressnapf.at/<br />

corona<br />

online<br />

Mehr zum<br />

Thema auf<br />

Seite 40<br />

3


Inhalt<br />

Juli & August<br />

Häppchen<br />

06 Neues und Interessantes<br />

Titelthema<br />

10 Willkommen im Sommer<br />

Eine Bilderreise an ferne Orte<br />

16 Schön abgekühlt<br />

So haben Sie und Ihr Hund<br />

großen Wasserspaß im Sommer<br />

19 Von Pool bis Kühlmatte<br />

Mit diesen <strong>Fressnapf</strong>-Produkten bleiben<br />

Vierbeiner auch bei Hitze cool<br />

<strong>20</strong> Hitzefalle Auto<br />

Warum Hunde niemals im parkenden<br />

Auto bleiben sollten<br />

16<br />

Tierisch informiert<br />

22 Katzen und Wärme<br />

Auch Sonnenanbeter auf Samtpfoten<br />

brauchen schattige Plätze<br />

24 Augen auf und<br />

achtsam sein<br />

So schön der Sommer ist: Hier und da<br />

lauern unangenehme Überraschungen<br />

22 28<br />

4


34<br />

Inhalt<br />

26 Das Beste von allem<br />

Die Mischfütterung aus Nass- und Trockennahrung<br />

ist für viele Katzen ideal<br />

43 Rudelgeflüster<br />

Antworten auf Ihre Fragen rund um<br />

Hund und Katze gibt der Pfotenclub<br />

28 Mopsfidele<br />

Muskel-Kater<br />

Wann brauchen Hunde<br />

und Katzen eine Physiotherapie?<br />

30 Punkte sammeln<br />

wie ein Profi<br />

Wie Sie noch mehr von PAYBACK<br />

profitieren können<br />

Mit<br />

Übung<br />

44 Kreuzworträtsel<br />

Mitmachen und gewinnen<br />

46 Für Kinder<br />

Wie du dich einem fremden Hund<br />

gegenüber verhalten solltest<br />

48 Fröhliche Gesellen<br />

Zebrafinken im Porträt<br />

Selber<br />

machen<br />

32 Fünf Fakten zum Stör<br />

Ein faszinierender Fisch und<br />

lebendes Fossil<br />

50 Vorschau auf das kommende Heft<br />

und Impressum<br />

41<br />

Gemeinsam glücklich<br />

online<br />

34 Ab nach draußen<br />

Meerschweinchen und Kaninchen<br />

fühlen sich an der frischen Luft wohl<br />

37 Wandern mit Hund<br />

Unterwegs auf der Damülser Rundtour<br />

im Bregenzer Wald<br />

Entdecken Sie die ganze Welt von<br />

<strong>Fressnapf</strong> mit vertiefenden Informationen,<br />

ergänzenden Tipps<br />

und vielen attraktiven Angeboten<br />

auf: fressnapf.at<br />

38 Jetzt wird’s wild<br />

Entdecken Sie die neue<br />

AniOne Jungle Time Kollektion<br />

40 Vielfältige Nahrung<br />

Warum wir Wildvögel auch im<br />

Sommer füttern sollten<br />

46<br />

10<br />

42 Lukas Pratschker<br />

Worauf Sie bei Wasserspielen<br />

mit Hund achten sollten<br />

5


NEU<br />

im Sortiment<br />

URSPRÜNGLICHE<br />

ERNÄHRUNG<br />

NACH DEM VORBILD<br />

DES WOLFES<br />

Häppchen<br />

REAL NATURE WILDERNESS<br />

Senior DARK FJORD<br />

Rentier & Lachs mit Ente, mit<br />

hohem Fleischanteil und hochwertigem<br />

Lachs, getreidefrei,<br />

erhältlich in den Packungsgrößen<br />

1 kg, 4 kg und 12 kg<br />

Hunde<br />

riechen Wärme<br />

Was haben Kiefernprachtkäfer, manche Schlangen,<br />

Fledermäuse und Hunde gemeinsam? Sie<br />

können Wärme mit der Nase wittern. Das haben<br />

Forscher aus Schweden und Ungarn herausgefunden.<br />

Für ihre Versuche ließen sie drei Hunde zwischen<br />

einem auf 31 Grad Celsius erwärmten und<br />

einem der Umgebungstemperatur angepassten Gegenstand<br />

wählen. Die Dinge waren so versteckt,<br />

dass die Hunde sie weder sehen noch riechen<br />

konnten. Zielsicher erkannten die Hunde den warmen<br />

Gegenstand. Bei einem weiteren Versuch<br />

scannten die Forscher die Gehirne von 13 Tieren,<br />

während sie den Hunden warme und nicht warme<br />

Dinge zeigten. Auf die warmen Gegenstände reagierte<br />

die für den Geruchssinn zuständige Region<br />

besonders stark. Diese Fähigkeit, Wärme mit der<br />

Nase zu erkennen, dürfte ihren wilden Vorfahren<br />

dabei geholfen haben, Beute zu machen.<br />

Geliebter<br />

Schlafräuber<br />

Katzen schlafen bis zu 16 Stunden am Tag. Aber<br />

leider nicht immer dann, wenn der Mensch sich<br />

zur Ruhe bettet. Im Gegenteil: Viele Samtpfoten<br />

stupsen ihre schlafenden Halter an oder maunzen<br />

so lange, bis alle wach sind. Katzen, die<br />

sich tagsüber nicht auspowern, werden nachts<br />

umso reger. Was tun? Spielen Sie abends mit<br />

Ihrem Stubentiger! Je aktiver die Katze ist,<br />

desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sie zur<br />

Schlafenszeit müde wird. Getrennte Schlafzimmer<br />

sind auch keine Lösung. Oft steht die Mieze<br />

in aller Frühe vor der Tür und miaut. Am besten<br />

gewöhnt man sein Tier auch an verschiedene<br />

Fütterungszeiten. Wer ihm beigebracht hat,<br />

dass es stets nach dem Aufstehen Futter<br />

gibt, wird von seinem hungrigen<br />

Stuben tiger eher geweckt<br />

werden.<br />

6


Häppchen<br />

Dogs Creek<br />

Führleine Energetic<br />

Die extraleichte<br />

Nylonleine ist auf drei<br />

Längen verstellbar<br />

Dogs Creek<br />

Halsband Voyager<br />

Weiche Neopren-<br />

Polsterung, Sicherheitsmechanismus<br />

verringert Belastung<br />

beim Ziehen<br />

Alle Artikel sind<br />

in Schwarz, Rot<br />

und Blau und in<br />

verschiedenen<br />

Größen erhältlich<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

GUT GERÜSTET<br />

UNTERWEGS<br />

Dogs Creek<br />

Geschirr<br />

Path finder<br />

Brustumfang verstellbar<br />

für perfekten<br />

Sitz, mit weicher<br />

Neoprenpolste rung,<br />

3M-Scotchlite-<br />

Reflektoren<br />

Wer mit seinem Hund gerne lange<br />

Spaziergänge durch die Natur<br />

unternimmt, der wird auf eine<br />

besonders robuste und gut verarbeitete<br />

Ausrüstung achten, der<br />

wildes Toben und Schmutz nichts<br />

anhaben können. Großer Komfort<br />

bei maximaler Sicherheit ist<br />

gefragt. Reflektoren an Geschirr,<br />

Halsband und Leine sorgen dafür,<br />

dass der Vierbeiner auch in der<br />

Dämmerung gesehen wird.<br />

BIS ZU<br />

#8MONATE<br />

ZUSÄTZLICHER<br />

SCHUTZ<br />

WICHTIGE<br />

REDUZIERTES<br />

LEISHMANIOSE<br />

INFEKTIONSRISIKO<br />

INDIKATION<br />

FÜR HUNDE<br />

Seresto ® Halsband – der langanhaltende Schutz gegen Zecken und Flöhe<br />

Bis zu 8 Monate<br />

Schutz<br />

Wasserbeständig<br />

Preiswert<br />

Geruchsneutral<br />

Geeignet für das häusliche Umfeld<br />

www.seresto.at<br />

Seresto ® ist ein Tierarzneimittel. Zu Wirkungen und Nebenwirkungen informieren Sie Gebrauchsinformation, Tierarzt oder Apotheker.<br />

L.AT.MKT.<strong>04</strong>.<strong>20</strong>19.9370


Häppchen<br />

Oh<br />

Schreck!<br />

GETREIDE-<br />

UND GLUTEN-<br />

FREI UND<br />

DAHER HOCH-<br />

VERDAULICH<br />

Animonda vom Feinsten<br />

Feinstückige Pasteten mit<br />

hervorragendem Geschmack –<br />

perfekt für Fleischliebhaber<br />

Kaninchen sind stille Fluchttiere,<br />

die vorrangig über die Körpersprache<br />

kommunizieren. Umso<br />

wichtiger ist es für den Halter,<br />

die Hoppler genau zu beobachten<br />

und zu verstehen, welche<br />

Emotionen sie mit ihrer Haltung<br />

ausdrücken. So ist es ein Irrglaube<br />

anzunehmen, das Kaninchen<br />

sei entspannt, wenn es auf dem<br />

Schoß auf den Rücken gedreht<br />

oder am Nackenfell hochgehoben<br />

wird. Vielmehr deuten Bewegungslosigkeit<br />

und fehlende<br />

Gegenwehr auf eine Angststarre<br />

hin. Grundsätzlich sollten Halter<br />

alle Schreckmomente sowie hektische<br />

Bewegungen im Umgang<br />

mit Kaninchen vermeiden. Muss<br />

es doch einmal hochgehoben<br />

werden, so sollte man es mit<br />

der Hand unter Brustkorb und<br />

Hinterteil vorsichtig greifen. Die<br />

meisten Kaninchen lassen sich<br />

lieber streicheln, wenn sie auf<br />

dem Boden sitzen. Am schönsten<br />

ist es sowieso, wenn die<br />

Tiere zum Schmusen auf ihre<br />

Besitzer zukommen.<br />

ZÄHNEPUTZEN<br />

in 4 Schrien<br />

Bei Hunden ist es nicht anders als bei<br />

ihren Menschen: Eine mangelhafte<br />

Mundhygiene kann schnell zu einem<br />

gesundheitlichen Problem für den ganzen<br />

Organismus werden. Was hilft, ist<br />

Zähneputzen. Mit einer speziellen Hundezahnbürste<br />

und viel positiver Verstärkung<br />

kann das auch bei widerwilligen<br />

Tieren gelingen. In dem Fall sollten<br />

Halter versuchen, ein Spiel aus der<br />

Ak tion zu machen und sie mit Streicheleinheiten<br />

zu versüßen. Hilfreich ist,<br />

dass es Zahnpasta für Fellnasen in<br />

unterschiedlichen Geschmacksrichtungen<br />

gibt. Eine andere Möglichkeit der<br />

unkomplizierten Zahnpflege sind<br />

Fingerlinge.<br />

SO geht’s:<br />

Beginnen Sie idealerweise<br />

bereits im Welpenalter damit,<br />

regelmäßig Zähne,<br />

Zahnfleisch und Lefzen mit<br />

dem Finger zu berühren.<br />

Für ausgewachsene Hunde<br />

gilt: Geben Sie Ihrem Tier<br />

zunächst ein paar Tage lang<br />

Zahnpasta zum Schlecken.<br />

Dann verschmieren Sie<br />

Zahnpasta auf Zähnen und<br />

Zahnfleisch.<br />

Zum Schluss kommt vor-<br />

sichtig die Zahnbürste zum<br />

Einsatz. Beginnen Sie mit<br />

den Fang zähnen, dann arbeiten<br />

Sie sich vorsichtig<br />

durch das ganze Gebiss.


Häppchen<br />

Harum volende<br />

bisi officidi<br />

Audandi gnaturibus<br />

aut eos quo eos eiust<br />

taspe volori<br />

Dogs Creek Frisbee<br />

Schwimmfähig, Material:<br />

foamed TPR, gutes Flugverhalten,<br />

erhältlich<br />

in 2 Größen: 16 cm<br />

und 23 cm Durchmesser<br />

Dogs Creek Ball Thunder +<br />

Dogs Creek Knochen Blizzard<br />

Schwimmfähig, ideal für Apportierspiele,<br />

robuster Materialmix, Durchmesser<br />

Ball ca. 7 cm, Knochen erhältlich in<br />

2 Größen: 15 cm oder <strong>20</strong> cm<br />

WERFEN UND<br />

FANGEN<br />

Ob mit Bällen oder Frisbee –<br />

draußen zu spielen, macht<br />

Hunden und Menschen<br />

gleichermaßen Spaß. Beginnen<br />

Sie das Training langsam<br />

und belohnen Sie Ihren Hund<br />

mit Leckerli. Machen Sie den<br />

Apportiergegenstand interessant<br />

für Ihren Liebling und<br />

üben Sie zunächst mit der<br />

Schleppleine, damit Ihr Hund<br />

mit seiner Beute nicht einfach<br />

stiften geht!<br />

JETZT<br />

FETTE BEUTE<br />

MACHEN ...<br />

... und gleich<br />

online<br />

kostenlos<br />

registrieren!<br />

Der Club für alle mit Hund<br />

oder Katze – ein Leben lang<br />

viele tolle Gutscheine<br />

für deinen Liebling<br />

kostenlose Beratung<br />

durch unsere Experten<br />

interessante Blogbeiträge<br />

rund um Hund und Katze<br />

EIN CLUB<br />

VIELE<br />

VORTEILE<br />

www.fressnapf-pfotenclub.at


Titelthema<br />

Urlaub<br />

im Kopf<br />

Zeit mit dem Vierbeiner zu verbringen, beschert uns<br />

berührende Momente. Und manchmal träumen wir uns<br />

auch gern an schöne, fremde Orte<br />

10


Titelthema<br />

Katzen gehören zu Griechenland<br />

wie die weißen Häuser<br />

mit den blauen Türen. Die<br />

Samtpfoten streichen den<br />

Menschen um die Beine oder<br />

sonnen sich malerisch vor<br />

den kleinen Restaurants.<br />

Vielleicht fällt ja ein Häppchen<br />

für sie ab.<br />

11


Titelthema<br />

Die Schweine auf den<br />

Bahamas haben das ganze<br />

Jahr über Urlaub! Besucher<br />

können mit dem Boot zur<br />

Schweinebucht gelangen<br />

und gemeinsam mit den gut<br />

gelaunten Tieren planschen.<br />

12


Titelthema<br />

Honigbienen können die<br />

Temperatur im Bienenstock<br />

so regulieren, dass sie im<br />

Sommer immer zwischen<br />

32 und 36 Grad Celsius<br />

bleibt. Das ist wichtig für<br />

den Nachwuchs, der jetzt<br />

aus den Eiern schlüpft. Bei<br />

allzu großer Hitze verteilen<br />

sich die Arbeiterinnen vor<br />

dem Eingang des Nestes und<br />

fächern mit den Flügeln die<br />

Hitze nach draußen.<br />

13


Titelthema<br />

Weicher Boden,<br />

schäumende Wellen:<br />

Die meisten Hunde<br />

lieben es, am Strand<br />

zu toben und sich<br />

in den Fluten abzukühlen.<br />

14


Liebe ist ...<br />

... die beste Marke<br />

Deutschlands zu füttern<br />

Wir danken unseren Kunden - Happy Dog wurde<br />

zur besten Marke Deutschlands, in der unabhängigen<br />

Kundenumfrage der DtGV, gewählt!<br />

Wer seinen Hund liebt, gibt ihm nur das Beste.<br />

In unserem vielfältigen Sortiment an leckerer,<br />

hochwertiger Hundenahrung sind Liebe<br />

und unsere jahrzehntelange Erfahrung<br />

die wichtigsten Zutaten. Hergestellt in<br />

unserem Familienbetrieb in Bayern.<br />

Ihr Georg Müller,<br />

Inhaber von Happy Dog<br />

Entdecke die Welt<br />

von Happy Dog:<br />

www.happydog.at


Titelthema<br />

Jetzt fahren wir<br />

übern See<br />

Ob Stand-up-Paddling oder ein erfrischendes Bad am<br />

heimischen See: Sommerzeit ist Badezeit – und das macht<br />

vielen Menschen und Hunden gleichermaßer Spaß<br />

16


Titelthema<br />

EINE KÜHLE PFOTEN-<br />

DUSCHE IST SEHR<br />

WIRKUNGSVOLL<br />

BEI GROSSER HITZE<br />

Endlich sind sie wieder da – die<br />

langen Sommertage und lauen<br />

Sommernächte. Auch wenn Sie<br />

nicht in den Urlaub fahren, haben wir<br />

coole Tipps, wie Sie und Ihr Vierbeiner<br />

diesen Sommer so richtig auskosten<br />

können und dabei immer erfrischt sind.<br />

Stand-up-Paddling mit Hund<br />

Schauen Sie<br />

unser Video<br />

„Fünf Tipps zum<br />

Sommer für<br />

Hundebesitzer“:<br />

fressnapf.at/<br />

sommertipps<br />

Wie wäre es denn einmal mit etwas ganz<br />

Neuem? Zum Beispiel dem Stand-up-<br />

Paddling mit tierischem Begleiter? Der<br />

Wassersport, bei dem man auf einem<br />

Board steht und sich mit einem Stechpaddel<br />

fortbewegt, liegt seit mehreren<br />

Jahren voll im Trend. Der Freizeitspaß ist<br />

ein tolles Training für den gesamten Hunde-<br />

und Menschenkörper. Denn durch das<br />

ständige Ausbalancieren wird die sonst<br />

nur schwer trainierbare Tiefenmuskulatur<br />

gestärkt. Gleichzeitig wird Balance und<br />

Koordination gefördert – und natürlich<br />

macht es Spaß. Ganz nebenbei vertieft es<br />

die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem<br />

Vierbeiner. Es fordert Vertrauen, sich gemeinsam<br />

aufs Wasser zu wagen.<br />

Vor Ihrer ersten gemeinsamen Tour sollten<br />

Sie die Grundlagen beherrschen. Ist<br />

Ihr Hund eine echte Wasser ratte, muss er<br />

vielleicht erst zur Ruhe kommen, bevor es<br />

losgehen kann. Wasserscheue Begleiter<br />

hingegen brauchen Zuspruch und müssen<br />

langsam Vertrauen fassen. Wenn Sie noch<br />

kein Profi sind, legen Sie Ihrem Vierbeiner<br />

unabhängig von seinen Schwimm künsten<br />

Hundesenioren<br />

besonders schonen<br />

Für einen älteren Hund<br />

kann die Hitze zur Belastungsprobe<br />

für Herz und<br />

Kreislauf werden. Sorgen<br />

Sie für eine ausreichende<br />

Trinkmenge, eine kühle<br />

Raumtemperatur und<br />

schattige Plätze, wenn<br />

Sie sich draußen aufhalten.<br />

Große körperliche<br />

Anstrengung ist tabu. Ein<br />

Buggy oder Fahrradanhänger<br />

kann wertvolle<br />

Dienste leisten, wenn<br />

der Weg zur Wiese oder<br />

zum See zu weit wird.<br />

Ein feuchtes T-Shirt oder<br />

eine Kühlweste können<br />

vorübergehend gegen<br />

Hitze helfen.<br />

eine Schwimm weste an. Ein breiter Griff<br />

am Rücken sorgt dafür, dass Sie ihn jederzeit<br />

leicht aufs Board zurückhieven können.<br />

Hauptsache, nass!<br />

In der warmen Jahreszeit lieben die meisten<br />

Vierbeiner das kühle Nass. Ob sie sich<br />

kopfüber hineinstürzen oder ein vorsichtiges<br />

Fußbad vorziehen: Steigen die Temperaturen,<br />

ist eine Abkühlung willkommen.<br />

Ein Tagesausflug an den See oder eine<br />

Kanu- Tour sind tolle Optionen für Hundebesitzer.<br />

Haben Sie diese Möglichkeit nicht,<br />

stellen Sie Ihrem Hund Möglichkeiten zum<br />

Planschen im Garten oder auf dem Bal -<br />

kon zur Verfügung. Ein Hundepool sorgt<br />

für Spaß und Abkühlung. Spielzeuge oder<br />

Leckerli, die Ihr Hund aus dem Wasser<br />

fischen kann, bringen noch extra Spaß in<br />

die Angelegenheit. Manche Hunde mögen<br />

vielleicht auch eine Dusche mit dem<br />

17


Titelthema<br />

Kälte nicht selbst entziehen kann, weswegen<br />

beides nur zur vorübergehenden Abkühlung<br />

und nicht dauerhaft getragen wird.<br />

Unterwolle ausdünnen<br />

Auch die Fellpflege ist im Sommer ein wichtiger<br />

Aspekt. Bürsten Sie lose Unterwolle<br />

regelmäßig aus. Manche Hundehalter denken<br />

im Sommer darüber nach, ihrem Liebling<br />

durch Scheren Erleichterung zu verschaffen.<br />

Aber Achtung: Zweischichtiges Fell aus<br />

Deckhaar und Unterwolle sollte nicht geschoren<br />

werden. Das Deckhaar schützt, die<br />

Unterwolle isoliert. Scheren Sie das Deckhaar,<br />

zerstören Sie also eine wichtige<br />

Schutzschicht – gegen Sonne und Parasiten.<br />

Besser ist es, Sie dünnen nur die Unterwolle<br />

aus, so kann die Luft besser zirkulieren.<br />

Gassirunden anpassen<br />

SPIELERISCHE<br />

ERFRISCHUNG:<br />

ABKÜHLUNG<br />

IM BADESEE<br />

Gartenschlauch, der Gießkanne oder eine<br />

wilde Verfolgungsjagd mit der Spritzpistole.<br />

Bei weniger wasserverrückten Fellnasen<br />

können Sie das Fell mit einer Sprühflasche<br />

oder einem nassen Tuch befeuchten.<br />

Wichtig ist, dass Ihrem Hund stets<br />

Schatten plätze zur Verfügung stehen. Vorsicht<br />

ist bei Ventilatoren und Klimaanlagen<br />

geboten – ganz besonders in Kombination<br />

mit nassem Fell. Denn auch Ihr Hund kann<br />

sich erkälten oder sich eine Bindehautentzündung<br />

zuziehen.<br />

Für Hunde, die Wasser gar nicht mögen,<br />

sind Kühlmatten, Kühlwesten und Kühlhalsbänder<br />

eine gute Möglichkeit der Erfrischung.<br />

Bei Westen und Halsbändern<br />

gilt es zu beachten, dass sich Ihr Hund der<br />

Wenn es sommerlich heiß ist, sollten Sie<br />

längere Gassirunden auf die frühen Morgenstunden<br />

und in die Abenddämmerung verlegen.<br />

Das belastet den Kreislauf der Tiere<br />

nicht und auch die Gefahr von Verbrennungen<br />

durch heißen Asphalt ist gebannt.<br />

Bei 30 Grad Außentemperatur kann sich<br />

Asphalt nämlich auf bis zu 60 Grad erhitzen.<br />

Machen Sie den Sieben-Sekunden-Test:<br />

Halten Sie Ihre Handfläche sieben Sekunden<br />

lang auf den Boden gedrückt. Ist es für Ihre<br />

Hand zu heiß, ist es auch für Ihren Hund<br />

zu heiß. In der prallen Sonne weichen Sie<br />

auf Rasenflächen aus. Eine Trinkflasche für<br />

Ihren Hund darf im Sommer nicht fehlen.<br />

Falls Ihr Liebling ein Trinkmuffel ist, lösen<br />

Sie etwas Hunde leberwurst im Wasser auf,<br />

das wird ihn bestimmt überzeugen.<br />

18


Titelthema<br />

Kühl & nass<br />

im Sommer<br />

AniOne Stick mit<br />

Seil, 17 cm<br />

Schwimmfähiges<br />

Wurfspielzeug für Spiel<br />

und Spaß im Freien<br />

AniOne Rugby Strong,<br />

13 cm<br />

Für ausgiebige<br />

Apportierspiele an Land<br />

und im Wasser<br />

Bei Hitze mögen sich viele<br />

Hunde gar nicht mehr bewegen.<br />

Kommt jedoch Wasser ins<br />

Spiel, werden die Lebensgeister<br />

wieder wach<br />

AniOne Kühlkissen,<br />

blau, M–XL<br />

Komfortables Kissen mit<br />

Kühleffekt, aus leichtem<br />

pflege-<br />

Material<br />

AniOne Spielzeug TPR<br />

Knochen + Tau, 27 cm<br />

Für Wurf- und Apportierspiele<br />

an Land oder<br />

im Wasser<br />

AniOne Frisbee, 22 cm<br />

Klassisches Spielzeug für<br />

den Strand, schwimmfähig,<br />

dank LED-Licht auch in der<br />

Dämmerung sichtbar<br />

EIN SPRUNG IN DEN<br />

POOL MACHT<br />

LAUNE AN HEISSEN<br />

SOMMERTAGEN<br />

AniOne Kühlmatte,<br />

blau, S–L<br />

Kühlt ohne Strom<br />

und Wasser, einfach<br />

zusammenfaltbar<br />

Exklusiv bei<br />

AniOne Hundepool<br />

Bubbles<br />

Aus robustem Material,<br />

platzsparend verstaubar,<br />

das Wasser ist leicht<br />

abzulassen<br />

online<br />

Alle Angebote finden<br />

Sie in unseren Märkten<br />

und in unserem<br />

Online-Shop unter:<br />

fressnapf.at<br />

19


Titelthema<br />

Hitzefalle<br />

Auto<br />

40°C<br />

24°C<br />

An sonnigen Tagen dürfen Hunde<br />

niemals im parkenden Auto<br />

zurückgelassen werden – innerhalb<br />

kürzester Zeit entwickeln sich<br />

lebensbedrohliche Temperaturen<br />

Unterschätzte<br />

Gefahr<br />

Aus 24 Grad Celsius Außentemperatur<br />

werden im Auto<br />

bereits nach 30 Minuten<br />

lebens gefährliche 40 Grad<br />

Celsius. Auch das Parken im<br />

Schatten ist keine Lösung.<br />

Was tun bei<br />

Überhitzung?<br />

Das Tier in den Schatten<br />

tragen, wohltemperiertes<br />

Wasser anbieten,<br />

Pfoten mit feuchten<br />

Tüchern kühlen. Ist der<br />

Hund apathisch, sofort<br />

zum Tierarzt bringen.<br />

BEREITS<br />

15 MINUTEN IM<br />

STEHENDEN<br />

AUTO REICHEN<br />

FÜR EINEN<br />

HITZE TOD AUS<br />

Entspannte Autofahrten<br />

Wer keine Klimaanlage hat, sollte das Fenster einen Spalt breit<br />

öffnen und das Gebläse anstellen. Ihr Hund sollte sich dem<br />

Luftzug entziehen können. Wenn Sie Ihren Hund in einer Box<br />

transportieren, sehen Sie auf längeren Strecken regelmäßig<br />

nach ihm und legen Trinkpausen ein, bei denen Sie ihn aussteigen<br />

lassen. Auch Kühlmatten oder -halsbänder sind hilfreich.<br />

<strong>20</strong><br />

Mehr<br />

zum Thema<br />

Hitzschlag<br />

im Auto unter<br />

fressnapf.at/<br />

hitze-im-auto<br />

online<br />

Leben retten<br />

Wenn Sie einen Hund in<br />

einem parkenden Auto<br />

entdecken, versuchen Sie,<br />

den Halter ausfindig zu<br />

machen. Sehen Sie, dass es<br />

dem Hund nicht gut geht,<br />

reagieren Sie schnell: Rufen<br />

Sie Polizei oder Feuerwehr.<br />

QR-CODE<br />

SCANNEN<br />

UND BEITRAG<br />

LESEN


GESUNDE VIELFALT<br />

DURCH MISCHFÜTTERUNG<br />

ROYAL CANIN bietet mit seinem auf die individuellen Bedürfnisse<br />

abgestimmten Mischfütterungskonzept die optimale Ernährung für<br />

Hunde und Katzen. Wir haben die passende Lösung für Ihr Tier:<br />

vom gesunden Start ins Leben bis zur speziellen Fütterung der<br />

verschiedenen Rassen und Größen.


Tierisch informiert<br />

Cool Cats<br />

Katzen im Sommer<br />

Katzen sind als Sonnenanbeter bekannt, doch nicht jede<br />

Mieze verkraftet große Hitze: So können Sie für<br />

Abkühlung und Wohlbefinden Ihres Tieres sorgen<br />

Die Vorfahren unserer Hauskatzen<br />

bewohnten Wüsten<br />

und Steppen. Deshalb haben<br />

die meisten Stubentiger keine großen<br />

Probleme mit Wärme. Im Gegenteil:<br />

Nur zu gern räkeln sie sich genüsslich<br />

in der Sonne, ob auf der Terrasse,<br />

dem Balkon oder im Garten. Doch auch<br />

Katzen – die Könige unter den Individualisten<br />

– haben ein sehr unter schiedliches<br />

Temperaturempfinden: Während<br />

eine Mieze sich bei brütender Hitze<br />

ein Sonnenplätzchen sucht, rettet sich<br />

die andere auf die kühlen Fliesen.<br />

Katzen können nicht schwitzen. Ihre<br />

einzigen Schweißdrüsen sitzen an den<br />

Ballen und sie dienen eher der Markierung<br />

ihres Reviers als dem eigentlichen<br />

Schwitzen. Deswegen hecheln<br />

unsere Stubentiger: Der durch die<br />

Atembewegung verdunstende Speichel<br />

sorgt für Abkühlung. Auch das vermehrte<br />

Belecken des Fells soll diese<br />

Verdunstungskälte erzeugen.<br />

Die meisten Katzen tun instinktiv<br />

das Richtige, um sich abzukühlen: Sie<br />

suchen schattige Plätze auf, und statt<br />

sich zu bewegen, dösen sie lieber. Doch<br />

auch Katzen können einen Hitzschlag<br />

erleiden. Besonders gefährdet sind<br />

brachycephale Rassen mit kurzen Nasen<br />

wie etwa Perserkatzen. Sollte Ihre<br />

Katze sich bei großer Hitze anders<br />

als gewohnt verhalten, zum Beispiel<br />

Probleme beim Atmen haben oder apathisch<br />

sein, wickeln Sie sie in ein feuchtes,<br />

mäßig kühles Tuch, bieten Wasser<br />

zum Trinken an und machen sich sofort<br />

auf den Weg zum Tierarzt.<br />

Wohnungskatzen<br />

Wohnungskatzen freuen sich in der warmen Jahreszeit<br />

über einen katzensicheren, luftigen Balkon mit schattigen<br />

Plätzen, von denen aus sie das Treiben gut beobachten<br />

können. Ein Topf mit Katzengras, vielleicht noch einer<br />

mit Katzenminze – und das Samtpfotenglück ist perfekt. Ihre<br />

Katze sollte immer die Möglichkeit haben, sich in die<br />

Wohnung zurückzuziehen. Achten Sie darauf, dass sie weder<br />

Zugluft noch Ventilatoren-Luftwirbel ausgesetzt ist: Beides<br />

kann Bindehautentzündungen verursachen. Eine spannende<br />

Abwechslung bietet ein Katzenpool. Die wenigsten<br />

Stubentiger werden darin baden, aber der in der<br />

Sonne verlockend glitzernde Boden und darin<br />

schwimmendes Spielzeug locken zum<br />

Fischen im flachen Pool. Ein erfrischender<br />

Spielspaß!<br />

22


Tierisch informiert<br />

Freigänger<br />

AHA!<br />

Für Katzen mit Ausgang gelten ähnliche Regeln wie<br />

für uns: Mittagshitze meiden und – zumindest bei<br />

hellen, kurzfelligen Katzen – das Eincremen nicht<br />

vergessen, besonders Stellen, an denen das Fell dünn<br />

ist, wie an Nase oder Ohren. Ihre Katze muss jederzeit<br />

zurück in die Wohnung gelangen können oder<br />

zumindest Zugang zu einem kühlen Ort haben. So<br />

mancher Freigänger macht im Sommer gern die<br />

Nacht zum Tag, schläft also tagsüber, wenn es<br />

heiß ist, und stromert nachts herum. In den<br />

Sommermonaten haben auch Spinnentiere<br />

und Insekten wie Zecken, Flöhe,<br />

Trinkfaulen Katzen sollten Sie im<br />

Milben & Co. Hochsaison. Beugen Sie<br />

Sommer Nassnahrung anbieten,<br />

mit Spot-on-Präparaten, Flohhalsbändern<br />

oder Kau tabletten diesen Plage-<br />

damit ein Teil ihres Flüssigkeitsbedarfs<br />

gedeckt ist. Da Reste schnell verderben,<br />

geben Sie mehrere kleine<br />

geistern vor. Freigänger fangen gern<br />

mal eine Maus und sollten deshalb<br />

Portionen über den Tag verteilt.<br />

alle drei Monate eine Wurmkur<br />

Frisches Trinkwasser sollte<br />

ver abreicht bekommen.<br />

stets bereitstehen.<br />

AniOne Katzen-Pool<br />

Aus PVC, praktisch<br />

zusammenfaltbar,<br />

inkl. 3 Neopren-Spielzeugen,<br />

30 × 10 cm<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

AniOne Intelligenzspielzeug<br />

für Katzen<br />

Fünf Spielelemente, mit<br />

Snacks befüllbar,<br />

spülmaschinengeeignet<br />

AniOne Kühlmatte<br />

Die kühlende Liege matte<br />

gibt es in den sommerlichen<br />

Designs „Orange“<br />

und „Melon“<br />

DIAGNOSE VOM TIERARZT:<br />

SPEZIALDIÄT VON<br />

PETBALANCE MEDICA<br />

Bei gesundheitlichen Problemen ist die erste Anlaufstelle<br />

der Tierarzt. Neben einer geeigneten Behandlung wird auch<br />

eine individuelle Ernährung benötigt. PetBalance Medica bietet<br />

ein ganzheitliches Sortiment an therapeutischen Diät-Futtermitteln,<br />

die unter der Leitung von erfahrenen Spezialisten im<br />

Bereich der tiermedizinischen Ernährung entwickelt werden.<br />

ganzheitliches Konzept:<br />

Trocken- und Nassnahrung<br />

breite Auswahl an<br />

Ernährungslösungen<br />

auf Basis tiermedizinischer<br />

Forschung entwickelt


Tierisch informiert<br />

Achtsam<br />

unterwegs<br />

Wir alle lieben den Sommer,<br />

doch hier und da kann er unangenehme<br />

Begleiterscheinungen<br />

für unsere Hunde haben<br />

Stehende Gewässer<br />

In den letzten Jahren machte<br />

die schlechte Wasserqualität von<br />

stehenden Gewässern immer<br />

wieder Schlagzeilen. Besonders<br />

gefährlich für unsere Vierbeiner<br />

sind Blaualgen (Cyanobakterien),<br />

die im Extremfall sogar zu tödlichen<br />

Vergiftungen führen können.<br />

Erkundigen Sie sich vorab,<br />

ob ein Gewässer zum Baden freigegeben<br />

ist und sauber aussieht.<br />

Verhält sich Ihr Hund nach dem<br />

Baden auffällig – mit Erbrechen,<br />

Speicheln, Atemnot oder Ähn li-<br />

chem –, ist er ein Notfall patient<br />

und muss sofort<br />

in die Tierklinik.<br />

Naturally Good<br />

Shampoos<br />

Naturkosmetik<br />

mit dem Siegel<br />

„NCS vegan“,<br />

ohne Mikroplastik<br />

Kleine<br />

Plagegeister<br />

Die Grasmilbe (Neotrombicula<br />

autumnalis) ist genau wie die Zecke<br />

ein Spinnentier. Der 0,3 Millimeter kleine<br />

orangefarbene Plagegeist kommt von April<br />

bis Oktober vor. Die Larven von Grasmilben<br />

befallen Säugetiere. Sie beißen dünne<br />

Hautstellen auf, um Zellsäfte und Lymphe<br />

abzuzapfen. Ihr Speichelsekret löst einen<br />

heftigen Juckreiz aus. Bei Hunden sind<br />

besonders Kopf, Pfoten, Bauch und Brust<br />

betroffen. Einige Hunde reagieren sogar<br />

allergisch auf Grasmilben. Wenn Ihr Hund<br />

sich heftig kratzt, stellen Sie ihn auf ein<br />

weißes Tuch und kämmen ihn mit einem<br />

Flohkamm. Orangefarbene Pünktchen<br />

auf dem Tuch sprechen für einen Grasmilbenbefall.<br />

Unbehandelt können kahle,<br />

entzündete Hotspots entstehen, gehen Sie<br />

deshalb zu Ihrem Tierarzt. Vorbeugend<br />

kann man Repellents in Form von Spot-on-<br />

Präparaten oder Halsbändern einsetzen.<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

24<br />

TAKE CARE<br />

Zeckenhaken<br />

Zwei Größen in einer<br />

Packung, für die<br />

sichere Entfernung<br />

von Zecken<br />

Schreck im Kornfeld<br />

Grannen sind Pflanzenteile<br />

aus den Blütenständen vieler<br />

im Sommer reifender Gräser. Sie<br />

haben eine scharfe Spitze und<br />

Widerhaken. Leider können sie<br />

als schmerzhafter Fremdkörper<br />

auch in die Pfoten, Augen, Ohren,<br />

Nasen, Achselhöhlen, Genitalien<br />

und ins Zahnfleisch von Hunden<br />

gelangen. Unentdeckt drohen<br />

unangenehme Entzündungen.<br />

Was Sie tun können: Kontrollieren<br />

Sie nach Spaziergängen die<br />

kritischen Stellen. Halten Sie<br />

das Fell im Zwischenzehenbereich<br />

und an den Innenseiten von<br />

Schlapp ohren kurz. Können Sie<br />

die Granne nicht frühzeitig rückstandlos<br />

entfernen, gehen<br />

Alles rund<br />

um Zecken<br />

erfahren Sie<br />

hier:<br />

fressnapf.at/<br />

zeckenbiss<br />

online<br />

Sie zum Tierarzt.


BESTE QUALITÄT<br />

FÜR MEINEN LIEBLING.<br />

Hochwertige Ernährungskonzepte<br />

in Premium-Qualität<br />

Besonders hohe Akzeptanz<br />

Ausgewählte Protein- und Kohlenhydratquellen<br />

Ohne Zusatz von Zucker und Soja. Ohne<br />

Verwendung von künstlichen Konservierungsmitteln,<br />

Farb- und Geschmacksstoffen<br />

Präzise und transparente Einzeldeklaration<br />

Entwickelt mit Tierärzten<br />

LIEBE IST GOLD WERT. SELECT GOLD.<br />

www.select-gold.com


Katzenfütterung:<br />

Die Mischung<br />

macht ’s!<br />

Warum die Kombination<br />

aus Nass- und Trockennahrung<br />

für unsere<br />

Stubentiger eine optimale<br />

Fütterungsart ist<br />

Tierisch informiert<br />

Unsere Stubentiger sind eingefleischte<br />

Karnivoren. So benötigt eine<br />

ausgewachsene Katze dreimal so<br />

viel Protein pro Kilogramm Körpergewicht<br />

wie ein Hund. Ihr Stoffwechsel ist nicht auf die<br />

Verdauung von großen Kohlenhydratmengen<br />

ausgelegt und reagiert empfindlich auf einen<br />

Mangel an Eiweiß. Die Mischfütterung – wie<br />

die Kombination aus Nass- und Trockenfutter<br />

genannt wird – ist eine beliebte Variante,<br />

die dem natürlichen Fressverhalten unserer<br />

Stubentiger entgegenkommt. Das sind die<br />

Vorteile einer Mischfütterung bei Katzen:<br />

Nassnahrung<br />

Nassfutter hat einen hohen Wasseranteil von bis<br />

zu 85 Prozent. Das ist ein großes Plus für den<br />

Flüssigkeitshaushalt Ihres Lieblings. Unsere von<br />

Wüstenbewohnern abstammenden Hauskatzen<br />

neigen dazu, zu wenig zu trinken. Nicht selten<br />

sind Harnwegserkrankungen wie Harnsteine<br />

oder Harngries die Folge. Nassnahrung ist also<br />

nicht zuletzt für Trinkmuffel optimal. Getreu<br />

dem Beutetierprinzip liefert Nassfutter alles,<br />

was zum Überleben erforderlich ist: Eiweiß,<br />

Fett, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.<br />

Durch das größere Volumen stellt sich bei<br />

Ihrer Mieze schnell ein Sättigungsgefühl ein,<br />

was die Gewichtskontrolle erleichtert. Nicht<br />

zu vergessen: Viele Katzen bevorzugen den<br />

intensiven Geschmack von Nassfutter.<br />

Trockennahrung<br />

Trockenfutter hat im Vergleich zu Nassnahrung<br />

eine deutlich höhere Energiedichte. Es ist kalorienreicher<br />

und muss wohldosiert angeboten werden.<br />

Dafür aber verdirbt es nicht so schnell wie<br />

beispielsweise Nassfutter, wenn es offen steht.<br />

Und es verströmt nicht den typischen Katzenfuttergeruch,<br />

der empfindliche Menschennasen auf<br />

die Probe stellen kann. Ein weiterer großer Vorteil:<br />

Durch den mechanischen Abrieb beim Kauen<br />

beugt es der Zahnsteinbildung vor. Die Gabe von<br />

Trockennahrung trägt also zur Zahnpflege bei.<br />

Fressverhalten<br />

Wild lebende Katzen nehmen über den Tag bis<br />

zu <strong>20</strong> kleine Mahlzeiten zu sich. Das hat mit<br />

ihrem Jagdverhalten zu tun: Die Einzelgänger<br />

Erfahren<br />

Sie mehr über<br />

verschiedene<br />

Fütterungs konzepte:<br />

fressnapf.at/<br />

katzenernaehrung<br />

online<br />

QR-CODE<br />

SCANNEN<br />

UND BEITRAG<br />

LESEN<br />

26


Tierisch informiert<br />

AHA!<br />

fangen nur kleine Beutetiere, die nicht den<br />

gesamten Tagesbedarf an Nahrung decken.<br />

Wenn unsere Salontiger also häufig an den Napf<br />

gehen, ein Häppchen nehmen und den Rest<br />

stehen lassen, entspricht das dem Verhalten<br />

ihrer wilden Verwandten. Dazu kommt, dass<br />

Katzen nachtaktiv sind und dementsprechend<br />

auch nachts auf Futterjagd gehen und fressen.<br />

Fütterungszeiten<br />

Genau dieses Fressverhalten können Sie mit<br />

einer Mischfütterung sehr gut unterstützen.<br />

Füttern Sie zweimal täglich Nassfutter zu<br />

festen Tageszeiten. Für berufstätige „Dosenöffner“<br />

bietet sich die Nassfuttergabe morgens<br />

und abends an. Als Zwischenmahlzeit stellen<br />

Sie das Trockenfutter bereit, an dem Ihre<br />

Katze sich selbst bedienen kann. Die Gesamtkalorienmenge<br />

sollte sich aus einem Drittel<br />

Trockenfutter und zwei Dritteln Nassfutter<br />

ergeben. Die beiden Futterarten haben unterschied<br />

liche Verdauungszeiten. Durch diese Auftei<br />

lung ist der Katzenmagen den ganzen Tag<br />

über gleichmäßig beschäftigt und zufrieden.<br />

Ausgewogenheit<br />

Eine ausgewogene Balance zwischen Trockenund<br />

Nassfutter vereint die Vorteile beider<br />

Futterarten auf dem Speiseplan Ihres Feinschmeckers:<br />

Über das Nass futter Gewöhnen Sie möglichst bereits<br />

nimmt die Katze die Flüssigkeit<br />

– wie von der Natur vor-<br />

Verändert sich die Lebenssituation Ihres<br />

Kitten an beide Ernährungsformen:<br />

gesehen – auf, während das Stubentigers, etwa weil er durch eine<br />

Trockenfutter als knusprige Zahnerkrankung das gewohnte Trockenfutter<br />

nicht mehr fressen kann oder<br />

Zahnpflege dient. Die Mischfütterung<br />

hat einen weiteren ein Nierendiätfutter nur als Nassfutter<br />

Vorteil, der Miezen zum<br />

verfügbar ist, fällt die Umstellung<br />

Schnurren bringt: Sie ist abwechslungsreich!<br />

So hat Ihre Kat-<br />

erheblich leichter.<br />

auf nur eine Komponente<br />

ze Sie „zum Fressen gern“ – denn Liebe<br />

geht ja bekanntlich durch den Magen.<br />

Futtermenge beachten<br />

Eine Gefahr der Mischfütterung besteht darin,<br />

die tägliche Gesamtfuttermenge aus den Augen<br />

zu verlieren. Besonders wenn Sie das Tro-<br />

ckenfutter grenzenlos zur Verfügung stellen.<br />

Wiegen Sie das energiereiche Trocken futter<br />

ab – egal ob sie die Gesamtmenge in den Napf<br />

geben oder es portionsweise über den Tag verfüttern.<br />

Bei einem schlechten Fresser dürfen<br />

Sie auch mal ein Auge zudrücken. Achten Sie<br />

dann aber besonders auf die Trinkmenge. Die<br />

richtige Futtermenge hängt von dem Gewicht,<br />

der Rasse, dem Alter und Aktivitätslevel Ihrer<br />

Katze ab. Orientieren Sie sich bei der Trocken-<br />

und Nassfuttermenge an der Fütterungsempfehlung<br />

des Herstellers und fragen Sie im<br />

Zweifel Ihren Tierarzt.<br />

SELECT GOLD<br />

Hair & Skin<br />

Trockennahrung<br />

für ein glänzendes<br />

Fell & geschmeidige<br />

Haut<br />

PREMIERE Grainfree<br />

Trockenfutter mit Kräutern<br />

aus 14 % frischem<br />

Fleisch, mit Omega-3-<br />

und Omega-6-Fettsäuren<br />

SELECT GOLD Adult Pure<br />

Nassfutter für sehr ernährungssensible<br />

Katzen mit<br />

einem ausgewählten Protein<br />

und getreidefreier Rezeptur<br />

SELECT GOLD<br />

Hair & Skin<br />

Aromatisches Nassfutter<br />

ohne künstliche<br />

Zusätze für schönes Fell<br />

27<br />

PREMIERE Meat Menu<br />

Nassnahrung 100 %<br />

Frischfleisch im Fleischanteil,<br />

getreidefreie Rezeptur<br />

ohne künstliche Zusätze


Tierisch informiert<br />

PUDELWOHL<br />

&<br />

mopsfidel<br />

Physiotherapie kann unseren<br />

Haustieren nach Operationen oder<br />

bei Altersbeschwerden helfen –<br />

so läuft eine Behandlung ab<br />

Aus der Humanmedizin<br />

längst nicht mehr wegzudenken,<br />

klingt Tierphysiotherapie<br />

noch immer etwas exotisch.<br />

Doch fest steht: Ist die Beweglichkeit<br />

des Bewegungsapparats gestört,<br />

profitieren Tiere im selben Maße<br />

von den fachkundigen Händen eines<br />

Physio thera peuten.<br />

Die Patienten<br />

Vier Patientengruppen sind Stammgäste<br />

in der Tierphysiotherapiepraxis:<br />

Haustiere nach bestimmten Operationen;<br />

solche mit einer Störung im<br />

Bewegungs apparat, die konservativ<br />

behandelt (also nicht operiert) wird;<br />

Senioren mit Altersbeschwerden und<br />

Vierbeiner, die Muskulatur aufbauen<br />

oder Gewicht verlieren sollen.<br />

In den Top Ten der Operationen am<br />

Hund rangiert der Kreuzbandriss<br />

weit vorne auf Platz vier. Nach einer<br />

Kreuzbandoperation arbeiten Physiotherapeuten<br />

daran, dass die Tiere<br />

wieder ein physiologisches Gangbild<br />

entwickeln und am operierten Bein<br />

nicht dauerhaft Muskulatur verlieren.<br />

Das ist wichtig, weil sonst Folgeerkrankungen<br />

durch Fehlhaltungen<br />

drohen.<br />

Wenn ein Kreuzbandriss nicht operiert<br />

werden kann – etwa weil der Hund<br />

zu alt ist oder ein anderes Narkoserisiko<br />

trägt –, ordnet der Tierarzt<br />

eine temporäre Ruhigstellung an und<br />

sorgt für Schmerzlinderung. Eine<br />

Physiotherapie im Anschluss stellt die<br />

Beweglichkeit und Muskulatur des<br />

Tieres wieder her. So können Operationen<br />

vermieden werden.<br />

Kommen unsere Haustiere in die Jahre,<br />

zwickt und zwackt es wie bei uns.<br />

Bei Erkrankungen wie Arthrose oder<br />

Spondylose kann die Physiotherapie<br />

neue Lebensqualität schenken und in<br />

vielen Fällen die Schmerzmedikation<br />

reduzieren. Verspannungen werden<br />

gelöst und Gelenke gelockert – dann<br />

macht die Gassirunde wieder Spaß.<br />

Tieren mit dauerhaften Handicaps –<br />

also solchen, die Rollwagen oder<br />

Orthesen tragen – helfen Tierphysios<br />

bei der Eingewöhnung. Für sportlich<br />

geführte Hunde erstellen sie einen<br />

Trainingsplan, der Dehnübungen und<br />

Schon zeiten berücksichtigt. Und zu<br />

guter Letzt: Viele unserer geliebten<br />

Fell nasen haben zu viel Speck auf den<br />

Rippen, im Unterwasserlaufband der<br />

Physiotherapiepraxis können sie ihn<br />

gelenkschonend verlieren.<br />

Der Physiotherapeut<br />

Tierphysiotherapeut ist bisher weder<br />

ein gesetzlich geregelter Ausbildungsberuf<br />

noch ein geschützter Titel.<br />

Seriöse Therapeuten erkennen Sie<br />

daran, dass sie Ihnen ihre Methoden<br />

genau erklären. Oft ist es der Tierarzt,<br />

der nach einem Kreuzbandriss<br />

oder Bandscheibenvorfall eine<br />

Physiotherapie empfiehlt. Ein guter<br />

Therapeut arbeitet gern mit Ihrem<br />

Tierarzt zusammen und erfragt im<br />

Vorfeld dessen Diagnose.<br />

28


Tierisch informiert<br />

Wirbelsäule<br />

flexibel halten<br />

1. Sie stehen hinter Ihrem Hund,<br />

die Hundenase zeigt geradeaus.<br />

2. Halten Sie ihm ein Leckerli<br />

vor die Nase.<br />

3. Führen Sie die Hand mit dem<br />

Leckerli langsam vom Kopf in<br />

Richtung rechte Hüfte,<br />

bis die Hundenase fast die<br />

Hüfte berührt.<br />

4. Kurz halten, langsam zurückführen.<br />

Fünf Mal wiederholen,<br />

dann Leckerli verfüttern. Auf<br />

der anderen Seite wiederholen.<br />

Wichtig: Die Hüfte muss an Ort<br />

und Stelle bleiben. Weicht Ihr<br />

Hund aus, ist die Beweglichkeit<br />

gegebenenfalls eingeschränkt,<br />

dann brechen Sie die Übung ab.<br />

Der Ablauf<br />

Beim ersten Termin nimmt der Physiotherapeut<br />

Ihren Liebling genau unter<br />

die Lupe. Untersucht werden Gelenke<br />

und Muskeln, die Köperhaltung, das<br />

Gangbild und neurologische Reaktionen.<br />

Auch die Krankengeschichte<br />

wird ausführlich besprochen. Aus den<br />

gesammelten Befunddaten wird ein<br />

Therapieplan erstellt, der in der<br />

Regel zehn bis zwölf Behandlungen<br />

mit je 30 bis 60 Minuten umfasst.<br />

Die aktive Mitarbeit Ihres Hundes ist<br />

unerlässlich, daher geschieht nichts,<br />

was unangenehm oder beängstigend<br />

sein könnte. Die meisten Tiere genießen<br />

es, im Mittelpunkt zu stehen.<br />

Aber auch Sie als Halter werden<br />

aktiv eingebunden: mit Hausaufgaben<br />

und Tipps für den Alltag. Falls Sie<br />

eine Tierkrankenversicherung haben,<br />

erkundigen Sie sich – oft werden die<br />

Behandlungskosten übernommen.<br />

Die Methoden<br />

Die Art der Behandlung hängt immer<br />

von der Erkrankung ab. Zum Ein satz<br />

kommen manuelle Therapien wie<br />

Massagen, passives Bewegen und<br />

Dehnungen. Auf Wackelbrettern und<br />

Wobble-Kissen wird die Tiefenmuskulatur<br />

trainiert, mit Cavaletti-Stangen<br />

und Slalom das Gangbild geschult und<br />

am Stepper werden die Hinterbeine<br />

gekräftigt. Mit der entsprechenden Leckerli-Motivation<br />

finden viele Hunde<br />

schnell Gefallen daran. Sehr effektiv<br />

ist das Unterwasserlaufband. Ihr Hund<br />

läuft hier in meist hüfthohem Wasser,<br />

wobei Geschwindigkeit, Steigung und<br />

Gefälle verändert werden, um verschiedene<br />

Trainingssituationen zu simulieren.<br />

Durch den Auftrieb werden<br />

die Gelenke entlastet, und das Anlaufen<br />

gegen den Wasserwiderstand<br />

macht dieses Training sehr effektiv.<br />

Auch Methoden wie Magnetfeldtherapie,<br />

Lasertherapie, Elektro therapie,<br />

Akupunktur oder thera peutischer Ultra -<br />

schall können zum Einsatz kommen.<br />

PHYSIOTHERAPIE<br />

BEI KATZEN<br />

Die zweitgrößte Patientengruppe<br />

nach Hunden sind Katzen.<br />

Das Unterwasserlaufband ist nicht<br />

unbedingt ihre Lieblingsdisziplin,<br />

aber sonst kommen dieselben<br />

Methoden zum Einsatz. Häufig<br />

werden durch das Kippfenstersyndrom<br />

verursachte Lähmungen<br />

behandelt. Hoher Schnurr-Faktor:<br />

Viele Katzen haben eine<br />

ausgeprägte Schwäche für die<br />

Magnetfeldtherapie.<br />

29


ANZEIGE<br />

welcher<br />

Tierisch informiert<br />

Payback Typ<br />

sind Sie?<br />

Anfänger? Oder schon Profi? Erfahren Sie,<br />

wie Sie noch mehr PAYBACK Punkte<br />

sammeln und damit bei jedem Einkauf sparen können<br />

QR-CODE<br />

SCANNEN UND<br />

PAYBACK APP<br />

HERUNTERLADEN<br />

Erfahren<br />

Sie mehr zu<br />

PAYBACK bei<br />

<strong>Fressnapf</strong> unter<br />

fressnapf.at/<br />

payback<br />

online<br />

Der PAYBACK Profi<br />

Der Profi liebt die PAYBACK App<br />

und weiß genau, welche Coupons und<br />

Angebote er für sich nutzen kann.<br />

Er sammelt fleißig viele Punkte, löst<br />

regelmäßig seine gesammelten<br />

Punkte ein und profitiert von tollen<br />

Prämien.<br />

Der Coupon-Vergesser<br />

Der Coupon-Vergesser nutzt<br />

fleißig bei jedem Einkauf seine<br />

PAYBACK Karte. Nur die Coupons<br />

vergisst er immer wieder. Dadurch<br />

gehen ihm viele Extra-Punkte<br />

verloren.<br />

Der Analoge<br />

Die praktische PAYBACK App<br />

findet dieser Typ überflüssig.<br />

Stattdessen wartet er, bis ihm<br />

seine Papiercoupons nach Hause<br />

geschickt werden. Dabei weiß<br />

er gar nicht, was ihm entgeht:<br />

viele Vorteile und oft weitere<br />

tolle Coupons.<br />

Der Unregistrierte<br />

Dieser Typ sammelt fleißig<br />

Punkte mit seiner Karte,<br />

aber bekommt nie Coupons.<br />

Er hat einfach vergessen, sich<br />

zu registrieren. Alle PAYBACK<br />

Vorteile lässt er dadurch<br />

ungenutzt.<br />

So sammeln Sie<br />

noch mehr Punkte<br />

PAYBACK Karte registrieren<br />

Nur so erhalten Sie regelmäßig Coupons<br />

sowie tolle Angebote und können Ihre<br />

gesammelten Punkte beim nächsten<br />

Einkauf direkt ein lösen: Karte jetzt<br />

registrieren unter PAYBACK.at/anmelden.<br />

Ob Sie bereits registriert sind, erfahren<br />

Sie hier: PAYBACK.at/check<br />

Sie können zwar auch ohne eine Registrierung<br />

Punkte sammeln, allerdings können<br />

Sie diese nur mit Registrierung einlösen.<br />

PAYBACK Coupons einlösen<br />

Coupons in der PAYBACK App oder<br />

online unter PAYBACK.at aktivieren oder<br />

Papiercoupon an der Kassa abgeben<br />

und so die Punkte vervielfachen.<br />

App herunterladen<br />

Mit der PAYBACK App haben Sie Ihre<br />

digitale PAYBACK Karte und alle<br />

Coupons immer dabei. So behalten Sie<br />

Ihren Punkte stand im Blick.<br />

Hand aufs Herz, welcher dieser vier PAYBACK Typen sind Sie? Der<br />

PAYBACK Profi macht es vor: Bestimmt können auch Sie noch viel mehr aus<br />

Ihrer PAYBACK Karte herausholen. Lassen auch Sie sich ab sofort keine<br />

Punkte mehr entgehen. Laden Sie sich dafür einfach die PAYBACK App<br />

herunter, haben sie Ihre digitale PAYBACK Karte immer griffbereit und sichern<br />

Sie sich wert volle eCoupons für Ihren nächsten <strong>Fressnapf</strong>-Einkauf.<br />

PAYBACK Punkte einlösen<br />

Lösen Sie bei Ihrem nächsten <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Einkauf im Markt oder online Ihre<br />

gesammelten Punkte ein und sparen<br />

Sie so Geld. Einlösen ist ab <strong>20</strong>0 Punkten<br />

möglich – diese sind schnell gesammelt<br />

und entsprechen einem Einkaufswert<br />

von zwei Euro.<br />

30


PUNKT<br />

vo<br />

DER PAYBACK<br />

K ESCHAT<br />

7.<br />

v m 29.06. bis 26.07.<br />

7<strong>20</strong><strong>20</strong><br />

A Z<br />

AT<br />

Extra<br />

Gewinnspiel<br />

in der App! *<br />

PUNKTESCHATZ ENTDECKEN MIT TÄGLICH NEUEN eCOUPONS FÜR EXTRA-PUNKTE<br />

Gleich in der PAYBACK App oder auf PAYBACK.at den eCoupon aktivieren und schon werden<br />

beim nächsten Karteneinsatz automatisch viele Extra-Punkte gutgeschrieben.<br />

In der App heißt es außerdem „Schatz ahoi“ mit einem zusätzlichen tollen Gewinnspiel<br />

um viele Sach- und Punkte-Preise.<br />

gleich Ecoupons<br />

in der payback app<br />

aktivieren<br />

PAYBACK.at/schatz<br />

Einfach profitieren. Einfach PAYBACK.<br />

* Weitere Informationen finden Sie unter PAYBACK.at/schatz


Tierisch informiert<br />

Lebendes<br />

Fossil<br />

Störe leben seit rund <strong>20</strong>0 Millionen Jahren auf den<br />

nördlichen Breiten der Erde. Der Fisch war einmal in<br />

den großen Flüssen Europas heimisch. Inzwischen sind alle<br />

27 Arten vom Aussterben bedroht – aber es gibt Hoffnung<br />

1<br />

Urzeitlicher Fisch<br />

Der Dinosaurier der Flüsse hat keine<br />

Schuppen. Seine glatte, dicke Haut<br />

ist durchsetzt mit fünf Knochenplattenreihen.<br />

Er besitzt auch keine<br />

Zähne. Auffallend sind die vier an<br />

der Maulspitze sitzenden Barteln,<br />

mit denen der urtümliche Fisch seine<br />

Kost „vorschmeckt“, bevor er sie<br />

vertilgt. Der größte, je gefangene<br />

Stör war ein 7,<strong>20</strong> Meter langer<br />

Beluga – er wog 1571 Kilogramm.<br />

2<br />

Der friedliche Riese<br />

Sein bizarres Aussehen und seine schiere<br />

Größe können vielleicht Angst machen. Der<br />

bis zu vier Meter lange, grätenlose Fisch ist<br />

jedoch ein friedlicher Geselle. Er ernährt<br />

sich von Muscheln, Schnecken und kleinen<br />

Krebsen. Zum Fressen stülpt er sein Maul<br />

nach außen und nimmt seine Nahrung wie<br />

ein Staubsauger vom Wassergrund auf.<br />

32


Tierisch informiert<br />

3<br />

Beinahe ausgestorben<br />

Meteoriteneinschläge, Kontinentaldrift, Eiszeit – das alles<br />

hat er überlebt. Der Europäische Stör könnte bis zu 150 Jahre<br />

alt werden. Wenn der Mensch nicht wäre – und sein Appetit<br />

auf Kaviar, der aus den Eiern (Rogen) der weiblichen Fische<br />

gemacht wird. Der Fang ist inzwischen verboten. Bleiben<br />

immer noch die verschmutzten und begradigten Flüsse, die<br />

den Flussgiganten keine Laichgründe mehr bieten.<br />

Wild<br />

Facts<br />

4<br />

Zwischen Fluss und Meer<br />

Die meiste Zeit lebt der Stör im Meer.<br />

Nur zum Ablaichen macht er sich auf<br />

den Weg zu dem Fluss, in dem er geboren<br />

wurde. Manche Fische legen dafür<br />

eine Strecke von etwa <strong>20</strong>00 Kilometern<br />

zurück. Zum Laichen eignen sich tiefe,<br />

saubere Flüsse mit gerölligem Untergrund<br />

und starker Strömung. Bis zu<br />

drei Millionen Eier geben die Weibchen<br />

dort ab. Weibliche Störe sind erst mit<br />

15 Jahren geschlechtsreif!<br />

5<br />

Kommen sie zurück?<br />

Seit Jahren wollen Naturschützer<br />

den Stör europaweit wieder ansiedeln.<br />

Gezüchtete Jungtiere wurden<br />

etwa durch das EU-Projekt „LIFE“<br />

sowie Initiativen des NABU und<br />

des Bundesamtes für Naturschutz<br />

an der Donau, Oder oder Elbe<br />

ausgewildert. Von dort wanderten<br />

sie ins Meer. Jede Population wird<br />

durch die Gesellschaft zur Rettung<br />

des Störs überwacht. Ob die Projekte<br />

erfolgreich sind, weiß man<br />

erst, wenn sie den Weg zurück<br />

zu ihren Laichgründen gefunden<br />

haben. Störe sind ausdauernde<br />

Schwimmer und ständig in Bewegung.<br />

Nur rückwärts schwimmen,<br />

das können sie nicht.<br />

33


Gemeinsam glücklich<br />

Frische Luft<br />

für Meerli & Co.<br />

Kleintiere wie Meerschweinchen, Kaninchen & Co.<br />

lieben es, an der frischen Luft zu sein.<br />

Dafür brauchen die aktiven, spielfreudigen Tiere einen sicheren<br />

und artgerechten Platz und viel Auslauf<br />

34


Gemeinsam glücklich<br />

KANINCHEN<br />

FÜHLEN SICH<br />

BEI UNTER<br />

25 GRAD CELSIUS<br />

WOHL<br />

Nicht nur bei uns Menschen steigt<br />

die gute Laune, wenn wir uns<br />

an der frischen Luft bewegen.<br />

Auch Kleintiere fühlen sich draußen besonders<br />

wohl. So weisen zum Beispiel<br />

Meerschweinchen bei einer Außenhaltung<br />

einen nied rigeren Cortisolspiegel auf als<br />

bei einer reinen Innen haltung. Das bedeutet:<br />

weniger Stress und mehr Wohlbefinden.<br />

Wenn Sie die Möglichkeit haben,<br />

sollten Sie Ihren Haustieren deshalb gerade<br />

im Sommer ein rundum ein- und ausbruchsicheres<br />

Außengehege einrichten.<br />

Beachten Sie, dass Sie Ihre Kleintiere vor<br />

dem Raussetzen zunächst nach und nach<br />

an frisches Gras gewöhnen sollten, da bei<br />

einer zu plötz lichen Umstellung Verdauungsstörungen<br />

drohen.<br />

Schutz bei Sonne und Hitze<br />

Wollen Sie Ihre Meerschweinchen oder<br />

Kaninchen den Sommer über komplett<br />

draußen halten, ist im Mai nach den Eisheiligen<br />

eine gute Zeit dafür, denn nun<br />

drohen keine Nachtfröste mehr. Für eine<br />

dauerhafte Außenhaltung im Sommer kombinieren<br />

Sie am besten Stall und Gehege.<br />

Wenn Sie dagegen Ihre Tiere täg lich allenfalls<br />

ein paar Stunden ins Grüne setzen<br />

wollen, können Sie auch einen mobilen<br />

Freilauf wählen. Für beide Varianten ist<br />

es wichtig, dass es ausreichend Schattenplätze<br />

gibt, etwa die Hälfte des Geheges<br />

sollte im Schatten liegen. Auch Sonnen-<br />

segel oder Sonnenschirme<br />

können hier nützlich sein.<br />

Temperaturen über 25 Grad<br />

Celsius sind für Meerschweinchen<br />

belastend, und auch Kaninchen<br />

leiden unter Hitze. Tiere, die drinnen<br />

gehalten werden, sollten an besonders<br />

heißen Tagen deshalb nicht in den Freilauf<br />

gesetzt werden. Für Abkühlung<br />

können Sie bei draußen lebenden Tieren<br />

sorgen, indem Sie Steinplatten – etwa<br />

aus Schiefer oder auch Backsteine – ins<br />

Gehege legen. Auch mit einem Handtuch<br />

umwickelte Kühl akkus oder mit kaltem<br />

Wasser gefüllte Wasserflaschen, an die<br />

sich die Kleintiere legen können, verschaffen<br />

Erleichterung.<br />

Das Gehege sollte wie ein abwechslungsreicher<br />

Abenteuerspielplatz gestaltet sein:<br />

Stets frische Einstreu aus Heu oder Stroh,<br />

mehrere Häuschen mit Ein- und Ausgängen,<br />

Röhren und Tunnel werden gern<br />

genommen zum Buddeln, Erklimmen und<br />

Verstecken. Pro Tier sollte es eine<br />

Versteck möglichkeit geben. Achten Sie<br />

darauf, dass die Häuschen flache Dächer<br />

haben – Meerlis nutzen sie gern als Ruheplatz<br />

oder Ausguck. Alle Fenster und Türen<br />

der Kleintierhäuschen sollten so groß<br />

sein, dass die Tiere nicht darin stecken<br />

bleiben können. Wenn Sie Steinplatten als<br />

Rampen zu erhöhten Plätzen verwenden,<br />

hat das den zusätzlichen Vorteil, dass die<br />

Tiere beim Darüberlaufen auf natürliche<br />

Weise ihre Krallen abnutzen.<br />

WORAN<br />

ERKENNT MAN<br />

EINEN HITZSCHLAG?<br />

Da Kleintiere nicht schwitzen können,<br />

besteht die Gefahr der Überhitzung.<br />

Diese erkennen Sie an dem apathischen<br />

Verhalten. Zudem legen die Tiere sich<br />

auf die Seite und neigen zur schnellen<br />

Flankenatmung. Suchen Sie in<br />

dem Fall umgehend einen<br />

Tierarzt auf.<br />

AniOne Luffa-Kit Käse<br />

DIY-Kit, zum Spielen<br />

für Mäuse und Hamster,<br />

Maße 12 × 9 × 10 cm<br />

MultiFit Heuernte 4 kg<br />

Das Heu regt zum<br />

stetigen Knabbern an,<br />

sichert so den natürlichen<br />

Zahnabrieb, unterstützt<br />

Verdauung und Darmflora<br />

JR Farm Grainless<br />

Complete<br />

Artgerechte, naturnahe<br />

Mischung aus vielen<br />

Gräsern, Kräutern,<br />

Blüten und Gemüse<br />

35


Gemeinsam glücklich<br />

Außengehege<br />

für Kaninchen,<br />

so geht’s:<br />

Alles außer Langeweile<br />

Das Trinkwasser muss täglich gewechselt<br />

werden und im Gehege sollten mehrere<br />

Trinkstellen zur Verfügung stehen. Dem<br />

natürlichen Verhalten der Meerlis und<br />

Kaninchen werden standfeste Näpfe eher<br />

gerecht als Nippeltränken, sie lassen<br />

sich auch leichter reinigen. Der Nachteil:<br />

Sie verschmutzen schneller. Auch wasserhaltiges<br />

Gemüse wie etwa Gurke sollte<br />

bei Hitze täglich angeboten werden. Das<br />

Haupt nahrungsmittel ist und bleibt aber<br />

auch im Sommer Heu, das in einer Raufe<br />

ständig zur Verfügung stehen muss.<br />

Krankheiten vorbeugen<br />

Bei hohen Temperaturen können sich Keime<br />

schneller vermehren. Penible Hygiene<br />

im Gehege ist wichtig, Futterreste müssen<br />

täglich entsorgt werden. Das Fell Ihrer<br />

Tiere sollte stets trocken und sauber sein.<br />

Schauen Sie täglich nach Wunden und<br />

behandeln Sie diese sofort. Fliegenmaden<br />

haben sonst leichtes Spiel – oft mit verheerenden<br />

Auswirkungen auf die Gesundheit<br />

Ihrer Lieblinge. Vor allem verschmutztes<br />

Fell im After bereich, etwa bei<br />

Durch fall, ist der Fliegen maden befallsgrund<br />

Nummer eins.<br />

Typische Krankheiten<br />

bei Kaninchen<br />

Myiasis oder Fliegenlarvenkrankheit<br />

Bei dieser Krankheit legen Fliegen ihre Eier im verschmutzten<br />

Analbereich der Tiere ab. Aus diesen Eiern entwickeln sich<br />

Maden, die sich von abgestorbenen Zellen und Gewebe ernähren<br />

und so das Tier quasi von innen auffressen. Gefährdet sind<br />

vor allem Kaninchen mit Vorerkrankungen und Übergewicht.<br />

Vorbeugende Maßnahmen sind vor allem eine gesunde, artgerechte<br />

Ernährung mit viel Rohfaser, damit es gar nicht erst zu<br />

Durchfällen kommt, außerdem ein täglicher Check auf Sauberkeit<br />

im Analbereich sowie bei Bedarf das Kürzen des Fells.<br />

Myxomatose<br />

Sie wird auch Kaninchenpest genannt. Hierbei handelt es sich<br />

um ein Pockenvirus. Symptome sind Rötungen und Schwellungen<br />

in Augen, Nase, Ohren, Maul und Genitalien. Zudem können<br />

Atemnot und hohes Fieber auftreten. Lassen Sie Ihre Kaninchen<br />

dagegen einmal pro Jahr impfen.<br />

RHD („Rabbit Haemorrhagic Disease“)<br />

Diese Krankheit trat 1984 erstmals auf. Besonders gefährlich<br />

ist die Virusmutation, die sich RHDV2 nennt. Da es gegen beide<br />

Varianten keine wirkungsvollen Behandlungsmöglichkeiten<br />

gibt, helfen nur vorbeugende Impfungen: Gegen RHD einmal<br />

pro Jahr und RHDV2 zweimal pro Jahr. Da beides auch durch<br />

Stechmücken übertragen wird, sollten auch Tiere, die im Haus<br />

gehalten werden, unbedingt regelmäßig geimpft werden.<br />

fressnapf.at/<br />

kaninchenaußengehege<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

36<br />

AniOne Woody<br />

Garden 1000<br />

Beliebig erweiterbares<br />

Freilaufgehege, Maße:<br />

109 × 116 × 41,5 cm<br />

AniOne<br />

Keramiknapf Frucht<br />

Hochwertiger Napf,<br />

erhältlich in 3 Größen:<br />

180 ml, 250 ml, 500 ml


Gemeinsam glücklich<br />

WANDERN IM<br />

Bregenzerwald<br />

Wir ersuchen<br />

Sie, diverse<br />

Vorgaben zum<br />

Aufenthalt in<br />

Bezug auf Corona<br />

einzuhalten<br />

In den heißen Sommermonaten<br />

ist eine Wanderung in die<br />

Damülser Berge eine<br />

willkommene Art, sich zu<br />

erholen und neue Energie<br />

zu tanken – für Mensch<br />

und Hund<br />

Die Damülser Rundtour führt auf<br />

10,5 Kilometern über zwei Gipfel.<br />

Dafür sollten Herrchen und Hund<br />

ein wandererfahrenes Team sein. Gestartet<br />

wird gemütlich in den Seilbahnen des<br />

Uga-Expresses, in denen das Mitführen von<br />

Hunden natürlich erlaubt ist.<br />

Nach der eindrucksvollen Seilbahnfahrt startet<br />

die Rundwanderung nach dem Ausstieg<br />

am Fuße der markanten Damülser Mittagsspitze.<br />

Von hier aus geht es los in Richtung<br />

Hochblanken, den man in ungefähr 1,5 Stunden<br />

erreicht. Der Hochblanken stellt den ersten<br />

Gipfel und gleichzeitig den höchsten<br />

Punkt dieser Tour dar und liegt auf <strong>20</strong>68 Metern.<br />

Es wartet ein atemberaubender<br />

360-Grad-Ausblick auf drei Länder und den<br />

Bodensee. Nach einer Rast und mit neuer<br />

Energie geht es weiter entlang des grünen<br />

Berggrates zum zweiten Gipfel, den Ragazer<br />

Blanken, auf <strong>20</strong>51 Metern. Schon auf dem<br />

Weg dorthin ist die Aussicht alle Mühe wert.<br />

Nach dem Besuch des Gipfelkreuzes beginnt<br />

der Abstieg in Richtung Sünser Joch und vorbei<br />

an Alpenrosen und Heidelbeersträuchern<br />

Tourlänge: 10,5 km<br />

Dauer: circa 3,5 Stunden<br />

Startpunkt: Bergstation<br />

Uga-Express (1800 m)<br />

Ziel: Damüls (1430 m)<br />

Weitere Infos unter:<br />

wanderdoerfer.at/<br />

wandern-mit-hund<br />

Bregenzerwald-<br />

Gäste-Card:<br />

Bahnen, Bäder, Busse –<br />

ab 3 Übernachtungen<br />

in den 24 Partnergemeinden<br />

im Übernachtungspreis<br />

inkludiert,<br />

bregenzerwald.at<br />

Hundefreundliche<br />

Unterkünfte:<br />

z. B. Damülser Holzhus<br />

(holzhus.at), Elisabeth<br />

Appartements in<br />

Damüls<br />

(elisabeth-damuels.at)<br />

zur Oberdamülser Alpe.<br />

Hier lohnt es sich, eine<br />

Pause einzulegen.<br />

Gestärkt geht es über Wiesen und<br />

schattenspendende Waldstücke zurück in<br />

den Ort Damüls. Er liegt auf 1435 Metern.<br />

Damüls wurde im 14. Jahrhundert von Menschen<br />

aus dem Schweizer Kanton Wallis besiedelt.<br />

Daher kommt es, dass Damüls als<br />

Walsersiedlung bezeichnet wird. Aus dieser<br />

Zeit stammt auch die kunsthistorisch wertvolle<br />

Kirche mit ihren schönen Fresken, die<br />

eine Armenbibel darstellen.<br />

Weitere<br />

Wandertouren<br />

mit Hund unter<br />

fressnapf.at/<br />

wanderlust<br />

online<br />

Outdoor-Held und weltweit<br />

meistverkaufter Wanderschuh:<br />

der LOWA Renegade<br />

37


Gemeinsam glücklich<br />

Jetzt<br />

wird’s wild<br />

Spielen, schlafen und vieles mehr: Entdecken Sie die<br />

neue AniOne Jungle Time Kollektion: mit aufregendem<br />

Print und dem niedlichen Faultier<br />

AniOne Transporttasche<br />

Jungle Time<br />

Mit praktischem Schultergurt,<br />

Einlegekissen, integrierter<br />

Kurzleine, max. Belastbarkeit<br />

7 kg, Maße: 43 × <strong>20</strong> × 30 cm<br />

AniOne Kratzbrett<br />

Jungle Time<br />

Ideal für die tägliche<br />

Krallenpflege, für die Wandmontage,<br />

inkl. Spielzeug<br />

und Befestigungsmaterial,<br />

Maße: 60 × 32 cm<br />

AniOne Rubber Ball<br />

Jungle Time<br />

Ideal für Wurfspiele<br />

und zum Kauen geeignet,<br />

Durchmesser 8 cm<br />

AniOne Katzenangel<br />

Jungle Time<br />

Mit kleinem Faultier mit<br />

Knisterfolie für noch mehr<br />

Spielspaß, Größe 40 cm<br />

MODISCHES<br />

„JUNGLE“-MUSTER<br />

MIT VERTRÄUMTEM<br />

FAULTIER<br />

38<br />

AniOne Melaminnapf<br />

Jungle Time<br />

Inklusive herausnehmbarem<br />

Edelstahlnapf,<br />

spülmaschinengeeignet,<br />

in 3 Größen erhältlich:<br />

<strong>20</strong>0 ml, 350 ml, 700 ml


Gewinnen Sie<br />

eines von insgesamt<br />

30 Produktpaketen<br />

(15 × für Katzen, 15 × für<br />

Hunde), bestehend aus<br />

je 3 Artikeln aus der<br />

AniOne Jungle Time<br />

Kollektion unter<br />

fressnapf.at/<br />

gewinnspiel-jungle-time<br />

AniOne Faultier<br />

Ideal zum Beuteln,<br />

Herum tragen und<br />

Schmusen, ideal<br />

für M–XL-Hunde,<br />

Größe: 22 × 22 cm<br />

Hätten Sie<br />

gewusst ...<br />

Am 8. August ist der Internationale<br />

Tag der Katze. Feiern Sie ihn mit<br />

Ihrer Samtpfote!<br />

(Die Teilnahmebedingungen finden<br />

Sie auf S. 50 in diesem Magazin<br />

oder online unter fressnapf.at/<br />

gewinnspiel-jungle-time)<br />

AniOne Rascheltunnel<br />

Jungle Time<br />

Mit animierender<br />

Knisterfolie, ideal zum<br />

Jagen und Entdecken,<br />

Größe: 25 × 50 cm<br />

AniOne 2in1 Liegeplatz<br />

Jungle Time<br />

Kann mithilfe eines Druckknopfes<br />

vom Bettchen in eine<br />

Matte verwandelt werden,<br />

eine Seite uni blau, die andere<br />

mit „Jungle“-Druck, waschbar<br />

bei 30 Grad, verschiedene<br />

Größen: 60 × 40 cm, 80 × 55 cm,<br />

100 × 70 cm<br />

online<br />

Alle Produkte* finden<br />

Sie in teilnehmenden<br />

Märkten und unserem<br />

Online-Shop unter:<br />

fressnapf.at<br />

*nur, solange der Vorrat reicht<br />

... dass eine Hauskatze 230 Knochen hat?<br />

23 davon befinden sich alleine in ihrem<br />

Schwanz. Der Mensch besteht übrigens nur<br />

aus <strong>20</strong>0 Knochen. Während wir nur 34 Rückenwirbel<br />

haben, kommen Katzenrücken auf<br />

53. Daher ist dieser viel flexibler als unserer.<br />

... dass Katzen bis zu<br />

16 Stunden am Tag<br />

schlafen? Sechs Stunden<br />

putzen sie sich. Das<br />

Putzritual dient übrigens<br />

nicht nur der Sauberkeit:<br />

Die Katze beruhigt sich<br />

durch kleine Massagen,<br />

die zur Ausschüttung<br />

von Endorphinen sorgen.<br />

Bleiben dem Stubentiger<br />

also nur drei Stunden<br />

zum Jagen, Fressen und<br />

Kuscheln.<br />

AniOne Edelstahl-<br />

Trinkbrunnen Trevi<br />

Das sprudelnde Wasser<br />

animiert die Katze<br />

dazu, mehr zu trinken<br />

... warum Katzen ein<br />

Problem damit haben,<br />

vom Baum herunterzukommen?<br />

Sie können<br />

nicht kopfüber klettern,<br />

weil ihre Krallen dafür<br />

„falsch herum“ sind. Sie<br />

müssen den Baum genau<br />

so wieder verlassen,<br />

wie sie raufgekommen<br />

sind – mit dem<br />

Kopf nach oben.<br />

CATSAN<br />

Hygiene Streu<br />

Macht aus der<br />

Katzentoilette ein<br />

trockenes und<br />

geruchsneutrales<br />

Örtchen<br />

39


Gemeinsam glücklich<br />

VOGELFUTTER<br />

IM SOMMER<br />

Kraft für Vielflieger<br />

Das Füttern von Wildvögeln<br />

ist auch im Sommer sinnvoll,<br />

denn die Tiere finden immer<br />

weniger Nahrung in unseren<br />

aufgeräumten Gärten<br />

Im Sommer finden Vögel doch genügend<br />

Futter – diese Meinung<br />

ist weitverbreitet, aber nicht ganz<br />

zutreffend. Denn im Sommer haben<br />

die Wildvögel gerade ihre Brut großgezogen,<br />

was für sie sehr kräftezehrend<br />

war, und oftmals müssen sie jetzt dem<br />

flügge gewordenen Nachwuchs noch<br />

etwas zufüttern. Sie brauchen also viel<br />

Nahrung. Gleichzeitig gibt es wegen<br />

zunehmend aufgeräumter Gärten und<br />

industrieller Landwirtschaft immer<br />

weniger Insekten – die Hauptnahrungsquelle<br />

der Wildvögel –, was die Futtersuche<br />

schwierig macht.<br />

Sie können helfen, indem Sie Futter anbieten.<br />

Wichtig ist aber, dass Sie Sommernahrung<br />

geben, die an die Aufzucht<br />

der Küken angepasst ist. Gern genommen<br />

werden Sommermeisenknödel, die<br />

Sie in Ihrem Garten oder auf dem Balkon<br />

aufhängen. Erdnussbruch und Erdnüsse<br />

können für Küken pro blematisch<br />

werden. Wenn Sie Streu futter geben,<br />

setzen Sie am besten auf eine vielfältige<br />

und leichte Sommermischung. Streufutter<br />

gibt man am besten in Futter-<br />

silos oder Vogelhäuschen. Füllen Sie<br />

nicht zu viel ein, sondern lieber öfter,<br />

denn bei hohen Temperaturen ver dirbt<br />

das Futter schnell. Stellen Sie auch<br />

eine Vogel tränke in der Nähe der Futterstelle<br />

auf. Gerade in heißen Sommern<br />

sind Wasserstellen sehr gefragt. Dafür<br />

reicht schon eine flache Schale mit<br />

Wasser, in der die Vögel auch baden<br />

und ihr Gefieder reinigen können. Sie<br />

sollten die Badestelle jeden Tag gründlich<br />

reinigen und frisch befüllen.<br />

Nachhaltig handeln<br />

Vögel zu füttern, ist nur eine Maßnahmen,<br />

ganzheitlich zu denken, ist noch<br />

besser: Stellen Sie Insektenhotels auf<br />

und bestücken Sie Garten und Balkon<br />

mit insektenfreundlichen Pflanzen, geeignet<br />

sind etwa Lavendel, Akelei und<br />

Ringelblume oder Sträucher wie Kornelkirsche,<br />

Beeren oder Wilder Wein.<br />

Mehr Pflanzenvielfalt bedeutet mehr<br />

Insekten und bunte Schmetterlinge, so<br />

können sich Bestände erholen und das<br />

hilft letztlich auch unseren Wildvögeln.<br />

40<br />

MultiFit<br />

Sommerfutter<br />

Mischung aus besonders<br />

vielen Zutaten,<br />

speziell für den<br />

Sommer ein leichter<br />

und vitaminreicher<br />

Leckerbissen für alle<br />

Wildvögel<br />

Nur<br />

online<br />

MultiFit Sommermeisenknödel,<br />

<strong>20</strong>er<br />

Energiereiche<br />

Meisenknödel zur<br />

Sommerfütterung<br />

Esschert Bienenhaus<br />

Speziell für Wildbienen<br />

geeignet, keine<br />

scharfen Kanten an den<br />

Einflugöffnungen


Gemeinsam glücklich<br />

Schnell<br />

auftanken<br />

an der<br />

Schmetterlingstränke<br />

Sommerhitze macht auch Schmetterlinge<br />

durstig – Zuckerwasser kann ihnen<br />

Schmetterlinge nehmen ausschließlich<br />

flüssige, zuckerhaltige<br />

Nahrung zu sich. Sie<br />

setzen ihren langen, meist eingerollten<br />

Rüssel ein, um Nektar aus den Blütenkelchen<br />

saugen. Sommerhitze und der<br />

kurzfristig helfen<br />

Rückgang der Artenvielfalt bei Wildpflanzen<br />

setzen Schmetterlingen zu.<br />

Mit Zuckerwasser können Sie sie unterstützen.<br />

Damit ihre zarten Flügel<br />

nicht verkleben, sollte dieses über ein<br />

Schwämmchen angeboten werden.<br />

Das brauchen Sie:<br />

• 1 Einmachglas mit Deckel<br />

• 1 Stück Schwamm<br />

• feste Schnüre/Kordeln<br />

• Zuckerwasser<br />

• Schere<br />

• Nagel<br />

Selber<br />

machen<br />

• ggf. bunte Blumensticker<br />

1. Bohren Sie, etwa mit<br />

einer Schere oder einem<br />

Nagel, ein kleines Loch in den<br />

Deckel eines ausgewaschenen<br />

Marmeladen glases.<br />

2. Schneiden Sie ein kleines Stück<br />

Schwamm zurecht und ziehen es<br />

durch die Öffnung. Schrauben Sie<br />

das Glas zu und verknoten Sie festes<br />

Garn so, dass Sie das Glas später<br />

kopfüber aufhängen können.<br />

3. Lösen Sie Zucker in warmem<br />

Wasser (etwa im Verhältnis 1:4)<br />

auf, es ist eine Art Notfall-Nektar.<br />

Befüllen Sie das Glas zur Hälfte<br />

mit der abgekühlten Lösung.<br />

4. Hängen Sie das Glas an einem<br />

sonnigen Ort auf. Bunt beklebt,<br />

etwa mit Blütenstickern, wird es für<br />

Schmetterlinge noch attraktiver.


Gemeinsam glücklich<br />

FRESSNAPF-HUNDE-EXPERTE LUKAS PRATSCHKER<br />

SO MACHT BADEN<br />

richtig Spaß<br />

Das Video zum<br />

Thema und noch<br />

mehr Tipps<br />

von Lukas finden<br />

Sie unter<br />

fressnapf.at/<br />

school-of-dog<br />

online<br />

Es ist heiß, der See ruft! Hundeprofi Lukas Pratschker erklärt, was<br />

Sie beim Baden mit Ihrem Hund beachten sollten<br />

Sommerzeit ist Badezeit – und<br />

da gehören unsere Vierbeiner<br />

selbstverständlich dazu.<br />

Die meisten Hunde mögen es, im See<br />

oder am Meer zu toben. Das Schöne:<br />

Es stärkt Muskeln und schont die<br />

Gelenke. Jetzt im Sommer bietet der<br />

Wasserspaß außerdem eine wunderbare<br />

Abkühlung.<br />

1. Das Spielzeug<br />

Wenn Sie an den See fahren, gehört<br />

gutes Hundespielzeug unbedingt in<br />

die Badetasche. Es sollte aus einem<br />

schwimmfähigen Material beschaffen<br />

sein, das zahnfreundlich ist und nicht<br />

untergeht. So vermeiden Sie, dass<br />

Ihre Fellnase zu viel Wasser schluckt.<br />

Wählen Sie knallige Farben, die einen<br />

Kontrast zur Umgebung bilden. Blau<br />

oder dunkelgrün sollten Frisbee oder<br />

Ball besser nicht sein.<br />

2. Ausreichend trinken<br />

Wenn Sie ans Meer reisen, nehmen Sie<br />

ausreichend Süßwasser und eine Trinkschüssel<br />

mit zum Badeausflug, damit Ihr<br />

Hund nicht dehydriert. Übrigens: Manche<br />

Frisbeescheiben kann man gut als<br />

Trinkschale verwenden. Auch an Süßwasserseen<br />

gilt es aufzupassen, denn<br />

Sie können Ihren Hund bei Wasserspielen<br />

auch überfordern. Wenn er sich zu<br />

sehr verausgabt und zu wenig Wasser<br />

trinkt, dehydriert er ebenfalls. Sorgen<br />

Sie also dafür, dass er nach dem Toben<br />

in der Hitze trinkt. Achtung: Schluckt<br />

Ihr Hund beim Spielen zu viel Wasser<br />

ab, droht eine Wasservergiftung. Das<br />

bedeutet, der Hund hat einen Salzmangel,<br />

den Sie wieder ausgleichen<br />

müssen. Das kann sonst lebensbedrohlich<br />

für den Vierbeiner sein.<br />

3. Die Badestelle<br />

Suchen Sie sich eine Stelle aus, wo<br />

Hunde auch wirklich ins Wasser können.<br />

An manchen Badeplätzen dürfen<br />

Vierbeiner frei laufen, wo das nicht<br />

geht, kann man eine biothane Schleppleine<br />

verwenden. Sie ist leicht und<br />

durch ihre Ummantelung nimmt sie<br />

keine Nässe auf. Haben Sie aber immer<br />

ein Auge darauf, dass sich die Leine<br />

nirgends verheddert.<br />

Also: Gut aufpassen, dann steht dem<br />

Badespaß nichts mehr im Weg!<br />

42


Gemeinsam glücklich<br />

RUDELGEFLÜSTER<br />

Pfotenclub-Mitglieder fragen – Experten antworten<br />

Bei meinem Hund (Husky-Mischling) wurde<br />

in den letzten Monaten sein braunes Fell (ein<br />

breiterer Streifen) am Rücken heller. Welche<br />

Ursachen kann das haben?<br />

Ihre Beobachtung machen auch viele andere<br />

Hundehalter – vor allem wenn die Sonne wieder<br />

zum Vorschein kommt, denn Sonnenschein<br />

bleicht Fellfarbe aus. Das ist aber nur eine mögliche<br />

Ursache: Natürlich gibt es auch altersmäßig<br />

Veränderungen. In höherem Alter werden<br />

fast alle Hunde an bestimmten Stellen grau, in<br />

jungem Alter kann sich aber auch die Fellfarbe<br />

deutlich verändern. Es ist ein Phänomen, das<br />

auch bei Menschen bekannt ist: Kinder zum<br />

Beispiel, die als Kleinkind ganz hellblond waren,<br />

werden im Schulalter häufig dunkler.<br />

Aber um bei den Hunden zu bleiben: Auch bei<br />

Hunden, die Flecken haben, kann sich das Muster<br />

im Lauf des Lebens verändern, weil die zugehörigen<br />

Zellen in der Haut beispielsweise flächiger<br />

werden und weniger Farbstoff produzieren.<br />

Interessante Beispiele: Yorkshire-Terrier sind<br />

bei der Geburt noch ganz schwarz, und viele<br />

Dalmatiner haben als Welpen noch gar keine<br />

Flecken. In Ihrem Fall tippe ich aber am ehesten<br />

auf die Sonneneinstrahlung, falls es nicht<br />

altersbedingt ist.<br />

Jutta Durst<br />

Verhaltenstrainerin<br />

für Hunde,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Tanja Warter<br />

Tierärztin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Tanja Warter<br />

Anmelden &<br />

mitmachen!<br />

Expertenwissen,<br />

Neuigkeiten<br />

und Gutscheine – jetzt<br />

anmelden unter:<br />

fressnapf-pfotenclub.at/<br />

registrieren<br />

Unser einjähriger Lucky ist ein kastrierter Freigänger.<br />

Tagsüber ist er überwiegend im Freien, nachts schläft er<br />

im Haus. Seit einiger Zeit lässt er sich tagsüber nur ungern<br />

streicheln und schnappt oder „pratzelt“ immer wieder nach<br />

uns. Natürlich akzeptieren wir, dass er nicht immer Lust auf<br />

Streicheleinheiten hat, aber das Schnappen finden wir nicht<br />

okay. Wie können wir ihm das abgewöhnen?<br />

Es gibt Katzen, die sich draußen sehr verselbstständigen und<br />

dann eher neben uns Menschen ein Leben führen als mit uns<br />

gemeinsam. Im Allgemeinen signalisieren Katzen, dass der<br />

Kontakt gerade unerwünscht ist. Je mehr das ignoriert oder<br />

übersehen wird, desto heftiger wird die Abwehrreaktion. Aus<br />

der Sicht der Katze ist klar, dass sie missverstanden wurde und<br />

deutlicher werden muss.<br />

Das bedeutet nun natürlich nicht, dass Sie Lucky einsperren<br />

müssen! Am ehesten überzeugt man diese Katzen, dass man<br />

vertrauenswürdig ist, wenn man ihre Signale respektiert, einen<br />

Kontakt vorher ankündigt und Lucky die Möglichkeit gibt, von<br />

sich aus zu entscheiden, dass er gestreichelt werden will. Katzen<br />

mögen das Gefühl von Kontrolle. Sie mögen auch eher kurze<br />

Streicheleinheiten – also zwei-, dreimal –, und das bevorzugt im<br />

Kopfbereich, am Kinn und an den Wangen. Streicheln über den<br />

ganzen Körper oder am Bauch kann tatsächlich zu deutlicher<br />

Gegenwehr führen, wenn die Katze dies als körperlichen Übergriff<br />

oder unerwünschte Intimität empfindet.<br />

Eine weitere Möglichkeit wäre, sich den Streichelkontakt quasi<br />

zu tauschen mit etwas, was Lucky gerne mag – frei nach dem<br />

Motto: Für ein paar Mal streicheln lassen gibt es<br />

einen Leckerbissen oder ein lustiges Spiel.<br />

Sabine Schroll<br />

Sabine Schroll<br />

Tierärztin,<br />

Katzen-Expertin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

43


RÄTSEL<br />

Mau!<br />

Mau<br />

a<br />

Gemeinsam glücklich<br />

So erhalten Sie den Rabatt:<br />

Die Buchstaben in den Kreisfeldern<br />

ergeben das Lösungswort und gleichzeitig<br />

den Gutscheincode für Ihren<br />

Ein kauf im <strong>Fressnapf</strong>- Online-Shop.<br />

Ab einem Mindestbestellwert von<br />

59 Euro im <strong>Fressnapf</strong>-Online- Shop<br />

unter fressnapf.at erhalten Sie<br />

10 % Rabatt. Geben Sie das Lösungs-<br />

wort im Warenkorb unter<br />

„Gutschein einlösen“ in das<br />

Feld „Gutscheincode“ ein.<br />

Einlösezeitraum ist vom<br />

1. Juli bis 31. August <strong>20</strong><strong>20</strong>.<br />

Mitmachen<br />

und<br />

g e w i nn e<br />

Immer über aktuelle Gewinnspiele<br />

infor miert sein: Jetzt für den <strong>Fressnapf</strong>-<br />

News letter an melden und zusätzlich<br />

Gutschein sichern unter fressnapf.at/news<br />

Rätsel lösen und von<br />

10 % Rabatt im<br />

<strong>Fressnapf</strong>- Online-<br />

Shop profitieren<br />

reinrassig,<br />

hochge-<br />

züchtet<br />

Rassehund,<br />

Teckel<br />

Hund<br />

bei Walt<br />

Disney<br />

persönl.<br />

Geheimnummer<br />

(Abk.)<br />

kläffen<br />

Äußerung<br />

des Behagens<br />

ägyptische<br />

Göttin<br />

steigern,<br />

heraufsetzen<br />

eine<br />

Hunde-<br />

rasse<br />

ein<br />

Erdteil<br />

akust.<br />

Autosignal-<br />

gerät<br />

Schreitvogel,<br />

Sichler<br />

gesund,<br />

guter<br />

Laune<br />

(ugs.)<br />

7<br />

Bringbefehl<br />

an einen<br />

Stimmzettel-<br />

behälter<br />

wie von<br />

Sinnen,<br />

verrückt<br />

Monatsletzter<br />

belgischer<br />

Kurort<br />

Verzeihung<br />

(franzö-<br />

sisch)<br />

Schnell!;<br />

Ab!<br />

flüssiges<br />

Fett<br />

4 Hund<br />

6<br />

Riemen<br />

zum Führen<br />

des<br />

Hundes<br />

gälischer<br />

Name<br />

Irlands<br />

Bücherfreund;<br />

Abon-<br />

11 nent<br />

(Katze)<br />

5<br />

kurzbeiniger<br />

engl.<br />

Laufhund<br />

Kettenring<br />

außerordent-<br />

lich<br />

runde<br />

Schnee-<br />

hütte<br />

reichlich<br />

Radmittel-<br />

stück<br />

Unterarm-<br />

knochen<br />

bezeichnen;<br />

taufen<br />

15<br />

Bewohner<br />

e. Stadt<br />

im Ruhr-<br />

gebiet<br />

Nadelbaum,<br />

Taxus<br />

Holzflößung<br />

rundes<br />

Spiel-,<br />

Sport-<br />

gerät<br />

Wettkampfstätte;<br />

Manege<br />

äußerste<br />

Grenze<br />

(engl.)<br />

unverfälscht<br />

Entfernung<br />

des<br />

Inhalts<br />

irgendjemand<br />

Kopfschmuck<br />

des Herrschers<br />

Schmuckstein<br />

altrömische<br />

Unter-<br />

welt<br />

Drama<br />

Wiedereingliederung<br />

von<br />

Ibsen<br />

Kranker<br />

(Kurzwort)<br />

Dichtungs-,<br />

Klebe-<br />

material<br />

griechischer<br />

Buch-<br />

stabe<br />

Gedichtzeile<br />

Bienenzucht<br />

3<br />

Fluss in<br />

Mecklenburg-Vorpommern<br />

Fremdwortteil:<br />

unter<br />

Verbundenheit,<br />

Vertraut-<br />

heit<br />

Begeisterung,<br />

Schwung<br />

Sultanat<br />

am Arabischen<br />

Meer<br />

Süßwein<br />

aus<br />

Sizilien<br />

Schifffahrts-<br />

kundiger<br />

Teil eines<br />

Wasservogel-<br />

geleges<br />

langschwänziger<br />

Papagei<br />

Segelbefehl<br />

Zitterpappel<br />

europäischer<br />

Strom<br />

italienisches<br />

Nudel-<br />

gericht<br />

Gebälkträger<br />

(Bau-<br />

kunst)<br />

8<br />

13<br />

14<br />

9<br />

1<br />

12 2<br />

Platzmangel,<br />

Raumnot<br />

10<br />

Ausruf<br />

der<br />

Verwun-<br />

derung<br />

griechische<br />

Berg-<br />

nymphe<br />

Geheimgericht<br />

Nähmaterial<br />

doppeltkohlen-<br />

saures<br />

Natrium<br />

anhänglich,<br />

loyal<br />

baschkirische<br />

Haupt-<br />

stadt<br />

behaarte<br />

Tierhaut<br />

Spazierfahrt,<br />

Ausflug<br />

dt.<br />

Komponist<br />

(Werner)<br />

asiatisches<br />

Reiter-<br />

volk<br />

Abwasserleitung;<br />

Deich-<br />

schleuse<br />

tiefes<br />

Bedauern<br />

Pelz russischer<br />

Eichhörn-<br />

chen<br />

Oper von<br />

Richard<br />

Strauss<br />

Federkleid<br />

der<br />

Vögel<br />

das<br />

Paradies<br />

australischer<br />

Lauf-<br />

vogel<br />

Missgunst<br />

Abkürzung<br />

für<br />

Montag<br />

Beschwerde<br />

bei<br />

Gericht<br />

Lösungswort:<br />

1<br />

2 3 4 5<br />

6 7 8 12<br />

9 10 11 13<br />

14<br />

15<br />

Der Gutscheincode ist kombinierbar mit Aktions-Produkten (z. B. reduzierten Produkten, Produkten mit Gratis-Beigabe etc.), jedoch nicht mit anderen Gutscheinen. Es kann nur ein Gutschein pro Bestellung und pro Kunde eingelöst werden.<br />

Der Gutschein gilt nicht für Bücher und/oder Zeitschriften oder bei telefonischen Bestellungen. Der Gutschein gilt vom 1. Juli <strong>20</strong><strong>20</strong> bis 31. August <strong>20</strong><strong>20</strong> für das <strong>Fressnapf</strong>-Online-Sortiment ab einem Mindestbestellwert in Höhe von 59 Euro.<br />

44


Gemeinsam glücklich<br />

DARF ICH DEN<br />

Hund streicheln?<br />

Wenn du draußen<br />

einen Hund siehst,<br />

möchtest du ihn<br />

am liebsten sofort<br />

anfassen? Sei<br />

lieber vorsichtig!<br />

Frage immer erst den<br />

Besitzer, ob du seinen<br />

Hund streicheln darfst.<br />

Manche Hunde mögen<br />

das nicht.<br />

Jeder Hund ist anders. Manche<br />

Hunde mögen es nicht, von fremden<br />

Menschen gestreichelt zu werden.<br />

Vielleicht haben sie Angst vor dir.<br />

Dann weichen sie zurück, knurren oder<br />

schnappen sogar. Nähere dich einem<br />

fremden Vierbeiner daher immer vorsichtig<br />

und mit Respekt. Natürlich weißt<br />

du schon, dass man einen Hund nicht am<br />

Schwanz oder an den Ohren ziehen darf.<br />

Doch es gibt da noch mehr zu beachten.<br />

Hunde brauchen etwas Zeit, dich kennenzulernen.<br />

Mit den Menschen ist es ja<br />

manchmal nicht anders: Oder findest<br />

du es schön, wenn eine dir unbekannte<br />

Tante dich bei der Begrüßung wild<br />

abküsst? Eben. Wenn du einen Wauzi<br />

streicheln möchtest, dann muss er das<br />

auch wollen. Beherzige ein paar Regeln,<br />

dann wird er lernen, dir zu vertrauen.<br />

46


Gemeinsam glücklich<br />

Nähere dich dem<br />

Hund immer so,<br />

dass er dich hören<br />

und sehen kann –<br />

also von vorne. Er<br />

könnte sich sonst<br />

erschrecken.<br />

Schau einem fremden<br />

Hund lieber<br />

nicht direkt in die<br />

Augen, das könnte<br />

er als Bedrohung<br />

auffassen.<br />

Störe den Hund nicht<br />

beim Fressen oder<br />

Schlafen. Warte, bis er<br />

fertig ist und freiwillig<br />

zu dir kommt.<br />

Lass den Hund<br />

immer erst deine<br />

Hand beschnuppern.<br />

Wenn er Interesse<br />

zeigt, berühre ihn<br />

an den Seiten oder<br />

an der Brust.<br />

HERRENLOSE<br />

STREUNER<br />

In vielen südlichen Ländern leben<br />

Hunde auf der Straße. Sie haben<br />

keinen Besitzer, der sich um sie<br />

kümmert. Manche sind sogar krank<br />

oder von Ungeziefer befallen. Diese<br />

Straßenhunde sind nicht so gut an<br />

Menschen gewöhnt oder haben bereits<br />

schlechte Erfahrung mit uns<br />

Zweibeinern gemacht. Merke dir:<br />

Wenn du im Urlaub bist und<br />

so einen Streuner siehst, versuche<br />

nicht, ihn zu streicheln!<br />

47


Gemeinsam glücklich<br />

Putzige<br />

Plaudertaschen<br />

Zebrafinken sind äußerst gesellige<br />

und pflegeleichte Vögel, an denen<br />

auch Anfänger Freude haben<br />

S<br />

ie gehören zwar zu den Singvögeln.<br />

Aber die Töne, die sie<br />

von sich geben, haben mit<br />

Gesang nicht viel zu tun: Es schnarrt<br />

aus der Voliere, es zwischert und gurrt.<br />

Zebrafinken sind gesellige Vögel, die<br />

pausenlos miteinander kommunizieren.<br />

Deshalb darf man sie niemals alleine halten,<br />

zwei Tiere müssen es mindestens sein,<br />

am besten paarweise. In den trockenen<br />

Regionen Australiens, wo sie ursprünglich<br />

herkommen, sind die prächtigen Finken<br />

allerdings in Schwärmen unterwegs.<br />

Sie vermehren sich gerne<br />

Ihren Namen erhielten die putzigen<br />

Piepmätze wegen der schwarz-weißen<br />

Markierung an Kehle und Oberschwanzfedern.<br />

Während Kanarienvögel schon vor<br />

500 Jahren als Ziervögel gehalten wurden,<br />

leisten Zebrafinken den Menschen erst<br />

seit rund 100 Jahren Gesellschaft. Ihr<br />

Wesen ist un kom pliziert, daher sind<br />

sie gut zu halten. Zähmen lassen sie<br />

sich jedoch kaum. Allerdings sind<br />

die niedlichen Plauder taschen<br />

auch in Gefangenschaft recht<br />

AniOne Kletterturm<br />

Für großen Kletterspaß<br />

aus verschiedenen<br />

natürlichen Materialien<br />

fort pflanzungsfreudig. Damit es nicht zu<br />

unerwünschtem Nachwuchs kommt, sollten<br />

Sie gelegte Eier durch Attrappen aus Gips<br />

oder Kunststoff austauschen.<br />

Platz zum Fliegen<br />

Als Beschäftigungsmaterial eignen sich<br />

Heu, frische Gräser und Halme. Bei der Einstreu<br />

sollten Sie auf Vogelsand ver zichten,<br />

da dieser staubt und auch zu Verstopfungen<br />

führen kann. Bieten Sie Grit in einem separaten<br />

Napf an. Zebrafinken baden für ihr<br />

Leben gerne. Eine Badestelle gehört also<br />

unbedingt in die Voliere, welche für diese<br />

flugfreudigen Vögel nicht zu klein ausfallen<br />

darf. Bekommen die Vögel keinen Freiflug<br />

im Zimmer, so muss die Voliere noch größer<br />

gewählt werden.<br />

Einseitig befestigte Naturholz stangen zum<br />

Sitzen, dünne Zweige sowie Ähren und<br />

Vorrichtungen zum Schaukeln nehmen die<br />

kleinen Finken gerne an.<br />

Nur<br />

online<br />

MultiFit<br />

Kolbenhirse gelb<br />

Leckerer Knabberspaß,<br />

100 % natürlich<br />

Steckbrief<br />

Alter: 8–10 Jahre<br />

Herkunft: Australien<br />

Farben: Weiß, Grau, Beige.<br />

Schnabel und Beine sind rot.<br />

Die Männchen tragen Streifen<br />

an Kehle und Schwanzfedern.<br />

Größe: bis zu 11 cm<br />

Geeignet: für Kinder<br />

ab 6 Jahren<br />

Fütterung: Neben den<br />

Samenmischungen für<br />

Exoten fressen Zebrafinken<br />

Grünfutter wie Löwenzahn,<br />

Vogelmiere, Petersilie, Apfel<br />

und Gurke. Ein Kalkwetzstein<br />

darf ebenso wenig<br />

fehlen wie Vogelgrit, den sie<br />

zum Zerkleinern der Körner<br />

im Magen brauchen.<br />

48


ARA 360°<br />

KREISLAUF-<br />

WIRTSCHAFT<br />

FÜR<br />

ÖSTERREICH<br />

STARTEN WIR<br />

DIE ZUKUNFT JETZT.<br />

Schließen wir gemeinsam den Verpackungskreislauf:<br />

Hochwertige Sekundärrohstoffe für neue Produkte.<br />

Nachhaltige Verpackungen durch ARA Circular Design.<br />

Das ist 360° Kreislaufwirtschaft made in Austria.<br />

DIE TREIBENDE KRAFT IM RECYCLING.<br />

ara.recycling<br />

www.ara.at


Gemeinsam glücklich<br />

THEMeN<br />

im nächsten<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>:<br />

Nass, trocken oder BARF: Wir stellen<br />

die verschiedenen Futterarten vor<br />

Sichtbar im Herbst: Welche Leuchtutensilien<br />

sich für Ihren Hund eignen<br />

Meister der Bevorratung: ein Hamster<br />

als Haustier<br />

Die nächste<br />

Ausgabe von<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

erscheint am<br />

1. September <strong>20</strong><strong>20</strong><br />

<strong>Fressnapf</strong> auf<br />

allen Kanälen<br />

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles<br />

Angebot informiert werden?<br />

Erhalten Sie kostenlos unseren Newsletter:<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

Folgen Sie uns auf Facebook:<br />

facebook.com/mein.fressnapf<br />

<strong>Fressnapf</strong> auf YouTube:<br />

youtube.com/user/mein<strong>Fressnapf</strong><br />

Instagram<br />

instagram.com/fressnapf_oesterreich<br />

Kundenservice<br />

0662 / 26 82 26* (Mo–Fr 9–18 Uhr)<br />

Mar k t fi nd er<br />

fressnapf.at/marktfinder<br />

Impressum<br />

HERAUSGEBER <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH,<br />

Westpreußenstraße 32–38, D – 47809 Krefeld,<br />

Tel. 02151/5191-0 Koordination Juliane Behrle,<br />

Astrid Schlagenhaufer Koordination und Redaktion<br />

Content Österreich Jürgen Seiwaldstätter, Marion Aigner<br />

PRODUKTION Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-<br />

Ufer 42/43, 10999 Berlin Redaktion Cornelia Wolter<br />

(Redaktionsleitung), Katrin Amodeo, Kirsten Niemann<br />

G r a fi k Lotte Rosa Buchholz (Art Direktion), Rahel<br />

Maureen Vollmer, Thiemo Pitsch, Lisa von Klitzing<br />

CvD Uta Westhagemann Projekt leitung Annemarie Kurz<br />

FOTOS Titel: Adobe Stock; <strong>Fressnapf</strong> (wenn nicht anders<br />

angegeben); Adobe Stock (S. 3, 4, 5, 6, 8, 12, 17, 18, 19,<br />

24, 28, 29, 32/33, 34, 43, 46, 50); Getty Images (S. 14);<br />

iStockphoto (S. 4, 5, 16, 26, 27, 36, 40, 48); Stocksy (S. 4,<br />

10, 11, 13, 22, 24, 41); Adolf Bereuter/Bregenzerwald<br />

Tourismus (S. 37); Raufeld Medien (S. 7, 9, 38/39, 41)<br />

ILLUSTRATIONEN Raufeld Medien (S. 3, 5, <strong>20</strong>, 29, 35,<br />

44, 46/47)<br />

DRUCK Gutenberg-Werbering Gesellschaft m.b.H.,<br />

Anastasius-Grün-Straße 6, 4021 Linz<br />

ERSCHEINUNGSWEISE 2-monatlich in über 130 österreichischen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Filialen, kostenlos, verantwortlich für<br />

Anzeigen der Österreich-Aus gabe: <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH<br />

Angebote gültig für alle teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in<br />

Österreich. Druck- und Satzfehler vorbehalten.<br />

Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen: Sie können online und/oder<br />

(je nach Gewinnspiel) per Postweg teilnehmen (<strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs<br />

GmbH, D-34440 Willebadessen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Die Gewinner werden per Los ermittelt. Am Gewinnspiel dürfen<br />

alle natürlichen Personen ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnsitz in<br />

Deutschland, Österreich und Luxemburg teilnehmen. Mitarbeiter der<br />

<strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH und <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH und deren<br />

Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Angaben<br />

werden von <strong>Fressnapf</strong> ausschließlich zur Abwicklung des Gewinnspiels<br />

gespeichert und genutzt. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung, die<br />

Sie jederzeit gegenüber <strong>Fressnapf</strong>, z. B. durch eine E-Mail an info@<br />

fressnapf.com, widerrufen können. Durch den Widerruf der Einwilligung<br />

wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf<br />

erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Nach einem Widerruf ist eine<br />

Teilnahme am Gewinnspiel nicht mehr möglich. <strong>Fressnapf</strong> gibt die<br />

Daten an den Dienstleister [dergestalt] weiter ([dergestalt] e. K., St.-Sebastian-Str.<br />

8, D-34439 Willebadessen), der die Daten im Auftrag von<br />

<strong>Fressnapf</strong> ausschließlich zum Zweck der Abwicklung des Gewinnspiels<br />

und zur Ermittlung der Gewinner verarbeitet. Den Datenschutzbeauftragten<br />

von <strong>Fressnapf</strong> erreichen Sie z. B. unter privacy@fressnapf.com.<br />

Informationen zu Ihren Betroffenenrechten, Ihrem Beschwerderecht bei<br />

einer Aufsichtsbehörde und weitere Informationen zum Datenschutz bei<br />

<strong>Fressnapf</strong> fi nden Sie unter: www.fressnapf.at/datenschutzerklaerung.<br />

* kostenlos nur aus dem österreichischen Festnetz und den<br />

österreichischen Mobilfunknetzen<br />

ClimatePartner.com/53401-<strong>20</strong>05-1012<br />

50<br />

Gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“<br />

des österreichischen Umweltzeichens Gutenberg-<br />

Werbering GmbH, UW-Nr. 844


Mitmachen & helfen!<br />

Jedes Foto füllt einen Futternapf für Tierheime!<br />

www.purina.at/zeigschnauze<br />

#zeigschnauze<br />

Jetzt Foto posten<br />

& mithelfen!


Mitmachen *<br />

und<br />

gewinnen!<br />

#MyOutdoorMoment<br />

#dogscreekAT<br />

Zeig uns, was du mit deinem<br />

Liebling draußen erlebst:<br />

einfach Foto hochladen und eins von<br />

30 Dogs Creek XXL Produktpaketen gewinnen.<br />

Symbolabb.<br />

* Aktionszeitraum: 01.07. – 31.07.<strong>20</strong><strong>20</strong>.<br />

Teilnahmebedingungen unter<br />

fressnapf.at/teilnahmebedingung.<br />

instagram.com/fressnapf_oesterreich<br />

facebook.com/mein.fressnapf<br />

Funktionale Outdoor-Ausrüstung in Premium-Qualität.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!