29.06.2023 Aufrufe

Fressnapf Friends 04/23

  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

EUROPAS GRÖSSTES HAUSTIER-MAGAZIN<br />

JULI & AUGUST 20<strong>23</strong><br />

<strong>Friends</strong><br />

Gratis<br />

Erfrischender<br />

Sommer<br />

Vier Pfoten im Wasser – ob Badespaß am<br />

Strand oder Abkühlung im Pool


Editorial<br />

Deine Vorteile<br />

bei <strong>Fressnapf</strong><br />

Warum du bei uns bestens<br />

aufgehoben bist – unsere Services<br />

auf einen Blick:<br />

Große Auswahl Du findest in<br />

über 135 Märkten in Österreich<br />

viele Produkte für alle Bedürfnisse<br />

und eine große Markenauswahl<br />

Liebe Leserinnen & Leser,<br />

endlich Sommer, endlich Urlaub! Hast du auch schon eine<br />

Auszeit für dich und deinen Hund geplant? Wenn es ans<br />

Wasser geht, haben wir in unserer Titelgeschichte ab Seite 16<br />

einige Tipps für dich, damit deine Ausflüge an Seen, Flüsse<br />

oder ans Meer für dich und deinen Vierbeiner Spaß machen.<br />

Leider hat der Sommer auch Schattenseiten: zum Beispiel<br />

Zecken. Wie du deine Haustiere vor ihnen und anderen Parasiten<br />

schützen kannst, erfährst du ebenso in unserem Magazin.<br />

Auch die Stubentiger kommen nicht zu kurz: Wir haben ein<br />

paar Ideen, wie du deine Katze in der Sommerzeit gut beschäftigen<br />

kannst. Von Agility bis Klickertraining findest du schöne<br />

Inspirationen. Wir wünschen dir und deinen süßen Vierbeinern<br />

einen herrlichen und entspannten Sommer!<br />

Euer Hermann Aigner,<br />

Geschäftsführer<br />

Kompetente Beratung Wir bieten<br />

dir Beratung durch ausgebildete<br />

Fachkräfte sowie die Tierratgeber<br />

im Gratismagazin <strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

Gelebte Tierliebe Wir unterstützen<br />

und organisieren Spendenaktionen<br />

und helfen Tierheimen<br />

und Tierschutzorganisationen<br />

Umfassender Service Wir helfen bei<br />

Fragen rund um Sortiment, Pfotenclub,<br />

Gutscheine, Gewinne, Kundenaktionen<br />

und bei vielem mehr<br />

Online einkaufen Finde bei<br />

fressnapf.at über 10 000 Artikel<br />

an Tierzubehör und Tiernahrung.<br />

Versandkostenfrei schon ab 29 Euro<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong> Rabatt <strong>Fressnapf</strong><br />

App runterladen, registrieren oder<br />

anmelden – und 5 % Rabatt<br />

auf Futter und Zubehör sichern<br />

Entdecke die große<br />

Artikelauswahl<br />

für deine Lieblinge in<br />

unserem Online­Shop<br />

fressnapf.at


Alles für<br />

dein Tier<br />

im Juli & August<br />

Häppchen<br />

06 Neues und Interessantes<br />

Titelthema<br />

10 Sonnige Aussichten<br />

Endlich Sommer: Sonne tanken und<br />

die Leichtigkeit genießen<br />

16 Schön erfrischt<br />

Abkühlung und Spaß für Hunde:<br />

Hinein ins kühle Nass!<br />

19 Coole Ausrüstung<br />

NEU<br />

Der Sommer kann kommen – alles, was<br />

Hund und Katze dafür brauchen<br />

20 Den Sommer genießen<br />

Sonnige Plätze und coole<br />

Erfrischungen für Katzen<br />

Tierisch informiert<br />

10<br />

22 <strong>Fressnapf</strong> Reisen<br />

Wir haben für dich vier tolle Angebote<br />

für deinen nächsten Urlaub mit Hund<br />

24 Saisonale Gefahren<br />

Parasiten, Allergien und Grannen –<br />

so schützt du deine Lieblinge<br />

26 Ziemlich beste Freunde<br />

Worauf du achten musst, wenn du<br />

Wellensittiche vergesellschaftest<br />

36<br />

28<br />

4


32<br />

Inhalt<br />

28 Wühlspaß für Wellis<br />

Schnell selbst gebaut: Unsere DIY-<br />

Spielkiste für Ziervögel<br />

30 Tierisch beschäftigt<br />

Selber<br />

machen<br />

Abwechslung und Spiel für Stubentiger:<br />

Es geht heiß her!<br />

32 Keine Sonnenanbeter<br />

Kaninchen und Meerschweinchen<br />

haben es lieber kühl und schattig<br />

44 Satt im Sommer<br />

Heimische Wildvögel unterstützen<br />

46 Kreuzworträtsel<br />

48 Cool bleiben<br />

So kannst du ein aufgeheiztes<br />

Süßwasser aquarium verhindern<br />

50 Vorschau auf das kommende<br />

Heft und Impressum<br />

34 Der Goldene <strong>Fressnapf</strong><br />

Auszeichnung für Tierschützer:innen<br />

begeht ihr fünftes Jubiläum<br />

22<br />

16<br />

Gemeinsam glücklich<br />

36 Wild Facts: Der Ara<br />

Fünf Fakten über den farbenfrohen<br />

Regenwaldpapagei<br />

38 Im Rasseporträt<br />

Die Burma-Katze – eine charmante<br />

und gesellige Familienkatze<br />

40 Pratschker<br />

Tipps, wie du einen Hund in einen<br />

Katzenhaushalt integrierst<br />

41 Rudelgeflüster<br />

Wie verbessert man die Verträglichkeit<br />

seiner zwei Katzen?<br />

42 <strong>Fressnapf</strong> ist für dich da<br />

Von Katzenexpert:innen bis Salon: Alle<br />

Services von <strong>Fressnapf</strong> auf einen Blick<br />

Die <strong>Fressnapf</strong><br />

MAGAZIN<br />

Welt<br />

Entdecke die ganze Welt von<br />

<strong>Fressnapf</strong> mit vertiefenden<br />

Infor mationen, ergänzenden<br />

Tipps und vielen attraktiven<br />

Angeboten auf<br />

fressnapf.at/magazin<br />

48<br />

5


Häppchen<br />

Neu in der<br />

Praxis<br />

So klappt der erste Besuch bei deiner<br />

Tierärztin oder deinem Tierarzt gut<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4.<br />

5.<br />

Die richtige Praxis auswählen: Wenn du<br />

etwa Ziervögel oder Reptilien hast, suche<br />

eine/einen entsprechende:n Spezialist:in aus.<br />

Auch eine räumliche Nähe ist vorteilhaft,<br />

damit deine Exoten wenig Stress haben.<br />

Gut vorbereiten: Wenn du neu in eine<br />

tierärztliche Praxis gehst, trage vorab<br />

die wichtigsten Informationen über dein<br />

Tier wie Alter, Vorerkrankungen oder<br />

Medikamente zusammen.<br />

Bei akuten Beschwerden: Mach dir<br />

vor dem Praxisbesuch Notizen, welche<br />

Beschwerden wie oft auftreten (Erbrechen,<br />

Durchfall), dadurch kann dein:e<br />

Tierärzt:in abschätzen, wie dringlich<br />

eine Behandlung ist.<br />

Das Verhalten richtig einschätzen: Ist<br />

dein Tier ängstlich oder aggressiv? Teile es<br />

deiner/deinem Tierärzt:in vor der Behandlung<br />

mit und bringe etwa für deinen Hund<br />

sicherheitshalber einen Maulkorb mit.<br />

Alles dabei: Den Impfpass für Hund und<br />

Katze nimmst du am besten immer mit.<br />

Auch Unterlagen zu früheren Behandlungen<br />

kannst du mitführen, auch vorherige<br />

Rechnungen können Aufschluss geben,<br />

denn darauf sind Medikamente vermerkt.<br />

INTERNATIONALER<br />

TAG DER KATZE<br />

Am 8. August ist der Ehrentag unserer Samtpfote.<br />

Kennst du diese drei Fakten schon?<br />

Muskulöse Ohren: Katzen haben in jedem Ohr<br />

32 Muskeln (Menschen haben sechs), so können<br />

sie die Ohrmuscheln völlig unabhängig voneinander<br />

bewegen und in jeden Winkel hineinhorchen.<br />

Größenunterschiede: Die kleinste wild lebende<br />

Katze ist die Rostkatze. Sie wiegt rund 1,4 Kilogramm.<br />

Die größte Raubkatze ist der Sibirische<br />

Tiger: Männchen wiegen bis zu 300 Kilogramm.<br />

Sanfte Landung: Katzen haben ein gutes Gespür,<br />

wo oben ist. Dank dieses Stellreflexes können<br />

sie sich in der Luft drehen und bei einem Fall die<br />

Position so ändern, dass sie auf allen vier Pfoten<br />

landen. Dennoch gehen Stürze aus hohen Höhen<br />

keinesfalls immer glimpflich für Katzen aus!<br />

6


Häppchen<br />

So bleibt<br />

der Teich kühl<br />

Wenn du einen Teich neu anlegst, wähle den besten Standort<br />

aus: Ausreichend Beschattung im Tagesverlauf verhindert<br />

langfristig Probleme mit der Wasserqualität im Sommer.<br />

Der Teich sollte nicht zu klein sein und vor allem<br />

möglichst tief. Wenn du bereits einen Teich hast, kannst<br />

du durch die richtige Bepflanzung an den Rändern für<br />

Beschattung sorgen. Eine vorübergehende Notlösung bei<br />

Hitzeperioden ist das Spannen eines Sonnensegels. Eine<br />

Brücke oder ein Steg sorgen ebenfalls für Schatten, genau<br />

wie großblättrige Seerosen oder Schwimmpflanzen wie<br />

Wasserlinsen.<br />

Am wärmsten sind die oberen 20 Zentimeter des Teichs –<br />

das sogenannte Epilimnion. Deshalb Vorsicht bei Fontänen<br />

und Wasserspielen: Diese sollten nur nachts laufen, dann<br />

kühlen sie den Teich. Tagsüber transportieren sie dagegen<br />

das erwärmte Wasser der Oberfläche in die Tiefe des<br />

Teichs und heizen diesen weiter auf. Die Ansaug- und Ausströmöffnungen<br />

von Umwälzpumpe und Filteranlage sollten<br />

so platziert werden, dass sie auf gleicher Höhe liegen<br />

und keine starke Strömung erzeugen, damit die thermische<br />

Schichtung erhalten bleibt.<br />

Wasserbewegung an der Oberfläche, durch die Sauerstoff<br />

eingebracht wird, kann aber wichtig sein. Denn durch<br />

Wärme und Licht liegen optimale Bedingungen für<br />

verstärktes Algenwachstum vor, dadurch kann die Sauerstoffkonzentration<br />

im Teich weiter sinken, was Fische<br />

und Pflanzen leiden lässt. Im schlimmsten Fall kippt<br />

der Teich.<br />

AniOne Recycling<br />

Gorilla<br />

Recycelte Kuscheltiere,<br />

mit Squeaker,<br />

Knisterfolie oder Tau,<br />

Maße: <strong>23</strong> x <strong>23</strong> cm<br />

AHA!<br />

Ein kuscheliger Plüschhund mit einem<br />

batteriebetriebenen Herzen, welches<br />

hörbar und fühlbar einen Herzschlag<br />

simuliert: Gerade auf Welpen<br />

oder unsichere Hunden kann es<br />

eine beruhigende Wirkung haben.<br />

Denn es simuliert gewohnte Geräusche<br />

wie den Herzschlag der Mutter<br />

oder der Wurfgeschwister.<br />

AniOne Herzschlag<br />

Hund S–M<br />

Kuscheliger Plüschhund<br />

mit befüllbarem<br />

Bauch, Abmessungen:<br />

35 x 20 x 17 cm<br />

7


Häppchen<br />

HamsterFutter<br />

aus der Natur<br />

Schafgarbe<br />

Der Speiseplan des Hamsters besteht aus etwa 50 Prozent<br />

Sämereien, Getreide, Trockenkräutern und getrockneten<br />

Gemüsepflanzen, rund 40 Prozent Frischfutter<br />

und etwa 10 Prozent tierischem Eiweiß.<br />

Während das Trockenfutter und Eiweiß meist als Fertigprodukte<br />

aus dem Zoofachhandel kommen, lässt<br />

sich das frische Grün für Hamster jetzt vor der Haustür<br />

ernten. Dadurch wird ein Teil der Flüssigkeitszufuhr<br />

der trinkfaulen Nagetiere gedeckt. Durch die verschiedenen<br />

Gerüche der einzelnen Grasarten wird der<br />

Geschmackssinn der Hamster angeregt und ihre hohe<br />

Neugier befriedigt. Pflücke nur, was du zweifelsfrei<br />

identifizieren kannst. Geeignet sind etwa Löwenzahn,<br />

Schafgarbe, Giersch, Spitzwegerich und Gänseblümchen.<br />

Futterpflanzen für deinen Hamster sollten nicht<br />

direkt von Straßen- oder Wegesrändern und nur von<br />

ungespritzten und nicht gedüngten Wiesen stammen.<br />

Gänseblümchen<br />

Löwenzahn<br />

Spitzwegerich<br />

MultiFit<br />

Tetra Pack Huhn, 190 g<br />

Nassnahrung für adulte<br />

Katzen, in verschiedenen<br />

Sorten erhältlich<br />

LEICHTE, UMWELT-<br />

FREUNDLICHE<br />

VERPACKUNG<br />

SELECT GOLD<br />

Complete Maxi<br />

Junior Rind, 4 kg<br />

Für Hunde<br />

großer Rassen bis<br />

15 Monate, weizenfreie<br />

Rezeptur,<br />

mit Frischfleisch<br />

8


Mehr Muuuhße<br />

auf der Alm<br />

Viele Wanderwege durchkreuzen die Almen in Österreich.<br />

Und immer wieder kommt es zu gefährlichen Begegnungen<br />

mit Kuhherden. Die Tiere sind zwar grundsätzlich nicht<br />

bösartig, können aber bei Stress, oder wenn sie gekalbt<br />

haben, zum Angriff übergehen. Daher macht das Bundesministerium<br />

für Nachhaltigkeit und Tourismus regelmäßig<br />

auf die zehn verbindlichen Regeln auf österreichischen<br />

Almen für Wanderer aufmerksam:<br />

1.<br />

2.<br />

3.<br />

4.<br />

Richtiges Verhalten<br />

Kontakt zum Weidevieh vermeiden, Tiere<br />

nicht füttern, sicheren Abstand halten!<br />

Ruhig verhalten, Weidevieh nicht<br />

erschrecken!<br />

Mutterkühe beschützen ihre Kälber.<br />

Begegnung von Mutterkühen und<br />

Hunden vermeiden!<br />

Hunde immer unter Kontrolle halten und<br />

an der kurzen Leine führen. Ist ein<br />

Angriff durch ein Weidetier abzusehen:<br />

Sofort ableinen!<br />

5. Die fünf<br />

Gekennzeichnete Wanderund<br />

Radwege nicht verlassen!<br />

weiteren Regeln<br />

kannst du<br />

hier nachlesen:<br />

sichere-almen.at<br />

Ein Club –<br />

viele Vorteile<br />

Pfotenclub<br />

exklusive <strong>Fressnapf</strong><br />

Gutscheine sichern<br />

Der Club für<br />

alle mit Hund<br />

oder Katze – ein<br />

Leben lang<br />

Jetzt kostenlos online registrieren<br />

und Willkommensgutschein sichern:<br />

fressnapf-pfotenclub.at<br />

Geburtstagsgruß mit<br />

Überraschungs-<br />

Gutschein<br />

kostenlose<br />

Beratung durch<br />

unsere Experten<br />

Instagram.com/fressnapf_oesterreich<br />

facebook.com/mein.fressnapf


Entspannter<br />

Sommer!<br />

Entspannen, Sonne tanken und die Wärme genießen.<br />

Der Sommer ist eine willkommene Abwechslung für<br />

Zwei- und Vierbeiner und stiftet zu aufregenden<br />

Abenteuern in der Natur an. Ab ins Vergnügen!


Titelthema<br />

Dösen ist an warmen<br />

Tagen die Lieblingsbeschäftigung<br />

von<br />

Katzen. Man kann es<br />

ihnen nicht verübeln.<br />

11


Die Abkühlung im<br />

Meer nach einem<br />

Ausritt am weißen<br />

Strand: Wer träumt<br />

nicht davon!


Titelthema<br />

Glücksbringer und Blattlausjäger:<br />

Marienkäfer haben im<br />

Sommer ihre Hochzeit. Allein<br />

in Österreich leben über<br />

70 verschiedene Arten.<br />

13


Titelthema<br />

Und wer bist du?<br />

Das Spiegelbild im<br />

glas klaren Wasser zu<br />

sehen, kann für Hunde<br />

der Beginn eines<br />

herrlichen Katz­und­<br />

Maus­Spiels sein.<br />

14


Zeit, den Alltag hinter<br />

euch zu lassen<br />

Mit der funktionalen Outdoor-Ausrüstung<br />

in Premium-Qualität von Dogs Creek.<br />

• Ideal für unterwegs<br />

• Robust und strapazierfähig<br />

• Hochwertige Materialien


Titelthema<br />

SOMMER, SONNE,<br />

SONNENSCHEIN –<br />

So bleibt ihr frisch!<br />

In der Hitze musst du für Abkühlung sorgen. Wir haben Tipps<br />

für coole Erfrischungen und den perfekten Badespaß<br />

Der Sommer macht einfach Laune: Bunte Sommerblumen<br />

blühen und die Sonne lacht vom<br />

stahlblauen Himmel. Wer möchte bei so einem<br />

herrlichen Wetter schon drinbleiben? Doch an heißen<br />

Tagen musst du einplanen, dass dein Vierbeiner sich<br />

zwischendurch immer wieder abkühlen muss. Hunde<br />

haben eine sehr eingeschränkte Thermoregulation: Die<br />

gleichwarmen Tiere können nicht schwitzen. Allein in<br />

Viel trinken!<br />

Der Flüssigkeitsbedarf deines Hundes<br />

hängt neben seiner Größe, seinem Aktivitätslevel<br />

und seiner Fütterung auch maßgeblich<br />

von den Außentemperaturen ab.<br />

An heißen Sommertagen müssen Hunde<br />

mehr trinken – besonders, wenn sie aktiv<br />

sind! Hunde, die Nassfutter bekommen,<br />

müssen mindestens 40 Milliliter pro<br />

Kilogramm Körpergewicht trinken. Bei<br />

Trockenfütterung sind es sogar 100 Milliliter<br />

pro Kilogramm Körpergewicht.<br />

Also im Sommer immer Trinkflasche und<br />

Faltnapf einpacken!<br />

den Pfotenballen haben Hunde Schweißdrüsen, die<br />

aber bei der Abkühlung keine wesentliche Rolle spielen,<br />

sondern eher zum Markieren ihres Reviers eingesetzt<br />

werden. Dein Hund kann sich also nur über das Hecheln<br />

abkühlen und ist daher darauf angewiesen, dass du für<br />

Erfrischung sorgst – spätestens, wenn die Temperaturen<br />

über 25 Grad Celsius klettern.<br />

Mit Sicherheit Spaß im Wasser<br />

Den Sprung ins Wasser lieben viele Hunde. Am besten<br />

legt ihr eure Gassirunden jetzt auf die kühleren Morgenund<br />

Abendstunden und so, dass sie an einem Gewässer<br />

entlangführen. Allerdings musst du bei dem Gewässer<br />

darauf achten, dass der Badespaß für<br />

16


Titelthema<br />

deinen Hund ungefährlich ist. Kleine Seen und Teiche<br />

können im Sommer mit Blaualgen belastet sein, die zu<br />

Vergiftungen führen können. In freigegebenen Gewässern<br />

seid ihr auf der sicheren Seite.<br />

Obacht: Im Meer und in Flüssen kann es starke Strömungen<br />

geben, denen dein Hund vielleicht nicht gewachsen<br />

ist. Auch Gewässer mit Bootsverkehr oder Angelstellen<br />

bergen Gefahren. Sucht euch lieber eine ruhige Ecke.<br />

Und übertreibt es nicht, vielleicht musst du deinen Hund<br />

bremsen: Er sollte nie erhitzt ins kalte Wasser springen.<br />

Auch mit vollem Magen ist Baden tabu. Nach spätestens<br />

20 Minuten muss auch der routinierteste Schwimmer<br />

eine Pause im Schatten einlegen.<br />

Wenn dein Hund sehr helles oder nicht so dichtes Fell<br />

hat, nimm Sonnencreme mit – besonders an den Ohren<br />

oder am Nasenspiegel solltest du sie ihm auftragen.<br />

Ein Erste-Hilfe-Set dabeizuhaben kann auch nicht<br />

schaden, weil Pfotenverletzungen beim Baden durch<br />

spitze Steine, Scherben oder scharfkantige Muscheln<br />

entstehen können.<br />

Praktische Helferchen<br />

Ist dein Hund keine Wasserratte, freut er sich sicher<br />

über eine erfrischende Kühlweste oder ein Kühlhalsband<br />

– beides kann er auch auf der Gassirunde tragen.<br />

Ist er nur kein guter Schwimmer, aber dem Wasser<br />

nicht abgeneigt, sorgt der Gartenschlauch oder ein<br />

Hundepool für eine willkommene Erfrischung. Im Hundepool<br />

kannst du übrigens auch mit wasserscheuen<br />

Hunden üben, ihre Angst vor dem Wasser zu überwinden.<br />

Am besten setzt du dich mit in den Pool und gibst<br />

Schritt für Schritt mehr Wasser hinein, bis dein Hund<br />

sich entspannt abkühlen kann. Erzwingen solltest du<br />

natürlich nichts. Wenn dein Hund sich partout nicht<br />

mit dem nassen Element anfreunden kann, hilft ihm<br />

bestimmt ein leckeres Hundeeis beim Abkühlen.<br />

18


Ach, wie<br />

erfrischend!<br />

Spannung, Spiel und Beschäftigung!<br />

Mit diesen Produkten<br />

kommen Hunde und Katzen mit<br />

viel Spaß durch den Sommer!<br />

Titelthema<br />

AniOne Wasserspielzeug<br />

Seepferdchen<br />

Schwimmt, aus<br />

robustem Polyester<br />

hergestellt, mit Tau<br />

AniOne Neoprenspielzeug<br />

Wassermelone<br />

Schwimmfähig,<br />

zahnfreundlich,<br />

Durchmesser: 24 cm<br />

Dogs Creek Auto-<br />

Sicherheitsgeschirr<br />

Revolution, L<br />

Mit zusätzlichem<br />

Bauchgurt, Reflektoren,<br />

für Hunde bis<br />

44 kg<br />

AniOne Katzenhaus<br />

Lodge<br />

Leichter und schneller<br />

Aufbau, zwei<br />

Etagen, Maße:<br />

ca. 77 x 57 x 73 cm<br />

AniOne natural<br />

Hanfknoten<br />

Tauspielzeug<br />

aus Hanf, kann<br />

beruhigende Wirkung<br />

haben, ca. 7,5 cm<br />

AniOne Keramiknapf<br />

Little Heart<br />

Liebevoll gestaltet,<br />

für Wasser oder<br />

Futter, spülmaschinengeeignet,<br />

200 ml<br />

PETMAN Hundeeis<br />

Apfel-Banane mit<br />

Hagebutte, 90 ml<br />

Mit laktosefreiem<br />

Joghurt, ohne Zuckerzusatz,<br />

natürliche<br />

Zutaten<br />

Alle Angebote<br />

findest du<br />

in teilnehmenden<br />

<strong>Fressnapf</strong> Filialen<br />

und in unserem<br />

Online­Shop unter<br />

fressnapf.at<br />

19


Titelthema<br />

Alles<br />

frisch?<br />

Katzen sind Individualisten:<br />

Während die eine Mieze im Sommer<br />

ein schattiges Plätzchen sucht,<br />

kann die andere gar nicht genug<br />

Sonnenstrahlen tanken<br />

Sonnenanbeter<br />

Manche Katzen lieben ein Nickerchen in der<br />

prallen Sonne! So sparen die ehemaligen Wüstenbewohner<br />

Energie. Du kannst darauf vertrauen,<br />

dass deine Katze weiß, wie viel Sonne ihr guttut.<br />

Sorge aber immer für kühle Rückzugsorte.<br />

Für Schleckermäuler<br />

Wie wäre es mit einem köstlichen<br />

Katzeneis? Ob aus Joghurt, püriertem<br />

Gemüse oder einem gefrorenen Katzendrink:<br />

Wichtig ist, dass du es nur<br />

in kleinen Mengen verfütterst.<br />

Wasserscheu? Von wegen!<br />

Einige Katzenrassen, wie zum Beispiel die<br />

Maine Coon oder Bengal, sind echte Wasserratten.<br />

Mit einem Katzenpool und Schwimmspielzeugen<br />

sorgst du nicht nur für Abwechslung,<br />

sondern auch für Abkühlung.<br />

Trinken nicht vergessen!<br />

Im Sommer müssen Katzen mehr trinken: Durch<br />

das Belecken des Fells kühlen sie sich ab, verlieren<br />

aber auch Flüssigkeit. Bis zu 70 Milliliter pro Kilogramm<br />

Körpergewicht sollte deine Katze trinken.<br />

Interessanter wird das Trinken mit einem Trinkbrunnen.<br />

Auch Katzendrinks schmecken vielen<br />

Samtpfoten und regen zum Trinken an.<br />

20


UNTERSTÜTZT DIE<br />

GANZHEITLICHE GESUNDHEIT


Tierisch informiert<br />

REISEN<br />

mit<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

Sonnenhotel Adler<br />

Im historischen Ortskern des Südtiroler Örtchens Villanders<br />

heißt das Vier-Sterne-„Adults only“-Haus Sonnenhotel<br />

Adler dich und deinen Hund herzlich willkommen.<br />

Ihr genießt den wunderbaren Blick auf die<br />

Dolomiten, lauscht den rauschenden Bächlein und atmet<br />

den Duft der Alpenblumen. Ein sonnenverwöhnter<br />

Kraftort für alle, die Energie tanken wollen.<br />

Für Vierbeiner: Hund darf allein in der Unterkunft<br />

bleiben und ist im Restaurant erlaubt, eigene Liegewiese<br />

mit Blick auf die Dolomiten, Dorfplan mit Gassirunden,<br />

Kühl- und Gefrierschrank für Futter.<br />

Für Zweibeiner: WLAN, geführte Wanderungen, Panorama-Indoorpool,<br />

Außen-Whirlpool, finnische Sauna,<br />

türkisches Dampfbad, Bio-Kräutersauna, Kneipp-<br />

Becken, Eisbrunnen;<br />

Verpflegung: Halbpension<br />

Hotel<br />

Johanna<br />

Das Ötztal bietet eine märchenhafte Kulisse: glitzernde<br />

Gipfel, blühende Berghänge und kristall klare<br />

Luft! Mittendrin die Drei-Sterne-Unterkunft Hotel<br />

Johanna im Tiroler Umhausen. Von hier aus kannst<br />

du dich auf Wanderwegen oder in der nahe gelegenen<br />

Schwefel therme vergnügen – oder zusammen<br />

mit deinem Liebling eine Trainingsstunde beim Hundetrainer<br />

buchen. Du wirst verzaubert sein!<br />

Für Vierbeiner: Hunde nächtigen kostenlos, Futter-<br />

und Wassernäpfe, Dogsitting (gegen Gebühr), geführte<br />

Wanderungen mit Hund, Kühlschrank für<br />

Futter, Hunde sind im Restaurant erlaubt.<br />

Für Zweibeiner: WLAN, Wäscheservice, Wellnessbereich<br />

mit finnischer Sauna, Bio-Sauna, Zirben-<br />

Infrarotgrotte, Sole-Dampfbad, Ruheraum,<br />

umfangreiches Wander- und Aktivprogramm;<br />

Verpflegung: Halbpension.<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

p. P. / Nacht ab<br />

129,-<br />

p. P. / Nacht ab<br />

105,-<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

22


Tierisch informiert<br />

Melde dich jetzt zum Newsletter<br />

an und werde über die besten<br />

Reiseangebote informiert:<br />

reisen.fressnapf.at/newsletter<br />

fressnapf -reisen.at<br />

Vötter’s Hotel<br />

p. P. / Nacht ab<br />

80,-<br />

Arabella Alpenhotel<br />

am Spitzingsee<br />

Herrlich ruhig gelegen, direkt am See und umgeben<br />

von der bewaldeten Bergwelt Bayerns, steht das<br />

Vier-Sterne-plus-Domizil Arabella Alpenhotel am<br />

Spitzingsee. Deine Fellnase hat uneingeschränkten<br />

Zugang zum See, kann mit dir unvergessliche Gipfelmomente<br />

erleben und dich auf atemberaubende<br />

Wandertouren rund um den Spitzingsee begleiten.<br />

Für Vierbeiner: Futter- und Wassernäpfe, Spielzeug,<br />

Hund darf allein in der Unterkunft bleiben,<br />

Hundedusche in der Tiefgarage, Hundebar im Foyer,<br />

eingezäunter Garten.<br />

p. P. / Nacht ab<br />

-90,-<br />

Eingebettet in die traumhafte Region der Hohen<br />

Tauern liegt in ruhiger, fußläufiger Lage zum Zentrum<br />

in Kaprun das Vier-Sterne-Haus Vötter’s Hotel.<br />

Weitläufige Wandermöglichkeiten aller Schwierigkeitsgrade<br />

bieten Hund und Herrchen die passende<br />

Tagestour im herrlichen Salzburger Land.<br />

Für Vierbeiner: Begrüßungsleckerli, Gassi- und<br />

Wandertipps, Hund darf allein in der Unterkunft<br />

bleiben, ist in der Bar, im Wintergarten und auf<br />

der Terrasse erlaubt, Dogsitting und Services<br />

gegen Gebühr.<br />

Für Zweibeiner: Nutzung des Kristall-Wellnessbereichs<br />

mit Hallenbad, finnischer Sauna, Bio-Sauna,<br />

Dampfbad, Panorama-Ruheraum, Liegewiese,<br />

Massagen gegen Gebühr;<br />

Verpflegung: Frühstück<br />

Für Zweibeiner: WLAN, Dampfbad, Wäscheservice,<br />

Hallenbad, Pool, Sauna, Gartenanlage,<br />

Beauty-Center;<br />

Verpflegung: Frühstück<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

AHA!<br />

Buche deine nächste Reise<br />

mit Hund über unsere<br />

Hotline 01 580 99 570 – oder auf<br />

fressnapf-reisen.at.<br />

Als Dankeschön erhältst du einen<br />

20 %-Rabatt-Gutschein, den du in<br />

jeder <strong>Fressnapf</strong> Filiale österreichweit<br />

einlösen kannst. Wir wünschen<br />

eine tierisch gute Reise!<br />

<strong>23</strong>


Tierisch informiert<br />

Sorgenfrei<br />

durch den<br />

Sommer<br />

Wie du Katzen, Hunde und<br />

Kleintiere vor saisonalen<br />

Gefahren schützt<br />

So schön die Sommerzeit auch ist, für unsere<br />

großen und kleinen Vierbeiner bringt sie einige<br />

Schattenseiten mit sich: Parasiten sind besonders<br />

aktiv, saisonale Allergien blühen auf und Sommergräser<br />

und -getreide verlieren ihre gefährlichen<br />

Grannen. Wir erklären, wie du Katzen, Hunde und<br />

Kleintiere sicher durch die warme Jahreszeit bringst.<br />

Grannen – schmerzhafte<br />

Fremdkörper<br />

Grannen sind Pflanzenteile aus den Blütenständen vieler Sommergetreide.<br />

Mit ihren Widerhaken verankern sie sich in der<br />

Haut und können als Fremdkörper in unterschiedliche Körperregionen<br />

wandern. Häufig betroffen sind die Augen, Ohren,<br />

Nase und Pfoten von Hunden und Katzen. Aber auch Kaninchen<br />

und Meerlis können sich Grannen einfangen. Je nachdem,<br />

wo sie sich festsetzen, kommt es zu unterschiedlichen Symptomen:<br />

Niesen (Nase), Kopfschütteln und Kopfreiben (Ohr und<br />

Auge), Lahmen und Belecken (Pfote). Nur Grannen, die sich<br />

noch nicht festgesetzt haben, darfst du selbst entfernen. In allen<br />

anderen Fällen bist du auf tierärztliche Hilfe angewiesen.<br />

Prophylaxe gegen<br />

Plagegeister<br />

Zecken, Grasmilben und Flöhe fühlen sich<br />

in den Sommermonaten pudelwohl und<br />

befallen Katzen, Hunde und Kleintiere gleichermaßen.<br />

Flöhe können den Gurkenkernbandwurm<br />

und andere Bandwürmer<br />

übertragen. Auch können sie durch ihren<br />

Speichel eine Flohspeicheldermatitis auslösen.<br />

Zecken sind mittlerweile fast ein ganzjähriges<br />

Problem. Weil sie gefährliche<br />

Krankheitserreger übertragen können, ist<br />

der Zeckenschutz besonders wichtig. Die<br />

orangefarbenen Grasmilben lauern in Wiesen<br />

und auf Rasenflächen. Ihr Speichel löst<br />

wie beim Floh einen starken Juckreiz aus.<br />

Ein prophylaktischer tierartgerechter<br />

Parasitenschutz – durch Spot-Ons, Sprays,<br />

Ta bletten oder Halsbänder – ist im Sommer<br />

für alle Haustiere, die sich im Freien bewegen,<br />

eine absolute Notwendigkeit.<br />

24


Tierisch informiert<br />

Bindehautentzündung<br />

durch Zugluft<br />

Bei Kleintieren ist eine hohe Staubbelastung<br />

oder die durch mangelnde Hygiene<br />

mit Ammoniak belastete Luft häufig Auslöser<br />

für Bindehautentzündungen. Aber<br />

auch Zugluft, Fremdkörper, Viren, Pilze<br />

und Bakterien kommen in Betracht. Bei<br />

Hunden und Katzen tritt die Augenerkrankung<br />

im Sommer meist durch Allergien<br />

oder den Luftzug von Ventilatoren oder<br />

Klimaanlagen auf. Tränende, gerötete Augen,<br />

Blinzeln, Reiben der Augen, Lichtempfindlichkeit<br />

und im Verlauf Augenausfluss<br />

sind charakteristische Symptome.<br />

TAKE CARE haken, 2 Stk.<br />

Zecken-<br />

Schnelle, effektive<br />

Entfernung von<br />

Zecken aus der Haut,<br />

einfache Handhabung<br />

Bindehautentzündung<br />

beim<br />

Hund erkennen,<br />

behandeln und<br />

vorbeugen:<br />

fressnapf.at/<br />

bindehaut<br />

Natürliche Beruhigung mit Hanf & CBD für mehr Gelassenheit<br />

bei Gewitter, Reisen, Umzug, Tierarztbesuch, Feuerwerk<br />

SWISS MEAT<br />

SWISS MADE<br />

www.sparrow.pet<br />

3 100% natürliche, halbfeuchte Soft-Snacks<br />

3 Schweizer Fleisch aus tierfreundlicher Haltung<br />

3 Umweltfreundliche Verpackung<br />

3 Mit wertvollen Nährstoffen für mehr Gelassenheit<br />

3 OHNE Getreide, Weizen, Zucker


Tierisch informiert<br />

DAS BUNTE<br />

Traumpaar<br />

Wellensittiche<br />

sind Artgenossen<br />

gegenüber meist<br />

freundlich gesinnt.<br />

Wenn ein neues<br />

Tier dazukommt,<br />

solltest du dennoch<br />

langsam vorgehen<br />

Wellensittiche sind gesellige<br />

Vögel. In Australien leben sie<br />

in großen Schwärmen von<br />

zeitweise Tausenden Tieren, deshalb dürfen<br />

sie auch als Haustiere niemals alleine<br />

gehalten werden. Mindestens ein Partner<br />

ist Pflicht. Wenn du ausreichend Platz zur<br />

Verfügung hast, ist ein kleiner Schwarm<br />

von vier oder mehr Tieren noch besser.<br />

Menschen, Spiegel oder Plastikvögel können<br />

den munteren Tieren die fehlenden<br />

Artgenossen niemals ersetzen. Ihr vielschichtiges<br />

Sozialverhalten können<br />

Wellensittiche nur in Gemeinschaft mit<br />

anderen Wellensittichen ausleben.<br />

Ihr Repertoire, wie sie untereinander<br />

agieren, ist groß: Sie pflegen gegenseitig<br />

ihr Gefieder, füttern einander, spielen<br />

miteinander und streiten sich natürlich<br />

auch manchmal. Sie verständigen sich<br />

durch Körpersprache und vielfältige Lautäußerungen.<br />

Auch Berührungen sind<br />

wichtig: Vogelpartner berühren sich bei<br />

der Begrüßung oder nach dem Aufwachen<br />

mit den Schnäbeln. Dieses Verhalten zeigen<br />

auch gleichgeschlechtliche Partner.<br />

Wer sich nur ein Paar Wellensittiche<br />

anschafft, sollte wissen, dass sich in der<br />

Regel zwei männliche Tiere besser miteinander<br />

verstehen als zwei Hennen.<br />

Ein passendes Paar<br />

Wenn du dir Wellensittiche anschaffen<br />

möchtest, schau zuerst im örtlichen Tierheim<br />

vorbei. Auch seriöse Züchter sind<br />

eine gute Option. Achte darauf, ob sich<br />

beim Züchter vielleicht schon zwei Tiere<br />

als Pärchen zusammengefunden haben.<br />

Dann wähle diese beiden Tiere aus und<br />

trenne sie nicht. Wenn du ein Pärchen aus<br />

Hahn und Henne halten möchtest und<br />

vielleicht auf späteren Nachwuchs setzt,<br />

sollten die beiden Vögel allerdings von verschiedenen<br />

Zuchtpaaren stammen.<br />

26


Tierisch informiert<br />

Handzahme<br />

Wellis<br />

Wenn die Vögel einander noch nicht kennen,<br />

gehe es langsam an. Wellensittiche<br />

lassen sich relativ leicht mit Artgenossen<br />

vergesellschaften, doch auch sie haben<br />

Vorlieben und Eigenarten. Lasse deinen<br />

Neuzugang vom Tierarzt anschauen, eine<br />

Quarantänezeit ist ratsam, ehe der Neue<br />

in den Gemeinschaftskäfig einziehen darf.<br />

Stelle dann die Vögel zunächst in zwei Käfigen<br />

nebeneinander – es gibt auch große<br />

Käfige mit flexiblem Trenngitter, so können<br />

die Vögel auf erste Tuchfühlung gehen.<br />

Wenn sie sich entspannt verhalten,<br />

kannst du die Wellensittiche nach wenigen<br />

Tagen und unter Aufsicht zusammenbringen<br />

– am besten zuerst auf neutralem<br />

Territorium, also nicht in einem der beiden<br />

Käfige, sondern beim Freiflug. Auf<br />

diese Weise kann sich einer dem anderen<br />

entziehen und es kommt nicht zu Revierkämpfen.<br />

In der Regel dauert es aber nur<br />

wenige Tage, bis die Tiere sich aneinander<br />

gewöhnt haben.<br />

Trauerphase beachten<br />

Wenn du ein Wellensittichpaar hältst und<br />

ein Partner verstirbt, geschieht es meist,<br />

dass der verbleibende Vogel nach dem<br />

anderen ruft. Denn die Tiere gehen enge<br />

Bindungen zueinander ein. In dieser Zeit<br />

der akuten Trauerphase wird er nur<br />

schwer ein anderes Tier als neuen<br />

Eine Garantie dafür, dass<br />

deine Wellensittiche<br />

handzahm werden, gibt es<br />

nicht. Aber wenn du dich<br />

viel mit ihnen beschäftigst,<br />

stehen die Chancen dafür<br />

gut. Am besten interagierst<br />

du viel mit dem Mutigsten<br />

und Neugierigsten – die<br />

anderen folgen dann.<br />

Hirsekolben kann kaum<br />

ein Welli widerstehen.<br />

Locke sie damit auf deine<br />

Hand. Aber verfüttere sie<br />

nur in Maßen, denn sie sind<br />

sehr kalorienreich.<br />

AniOne Spielplatz<br />

Holz Natur<br />

Leicht montierbar,<br />

aus Naturholz,<br />

Kletterspaß und<br />

Abwechslung, Maße:<br />

35 x 29 x 25 cm<br />

MORE Voliere<br />

Melbourne<br />

Inkl. Näpfen und<br />

Stangen, geeignet für<br />

Wellensittiche, Maße:<br />

ca. 60 x 60 x 148 cm<br />

Partner akzeptieren. Gib<br />

dem hinterbliebenen Tier ein<br />

paar Tage Zeit, ehe du ihm einen<br />

neuen, etwa gleichaltrigen Vogel vorstellst,<br />

und gehe es langsam an. Nach<br />

einer Weile wird er sich dem neuen Wellensittich<br />

zuwenden. Die Intensität des<br />

Verhältnisses zum neuen Partner kann<br />

allerdings stärker oder schwächer sein<br />

als zu dem vorherigen Tier.<br />

Mit anderen Vogelarten<br />

Wellensittiche brauchen immer die Gesellschaft<br />

von anderen Wellensittichen. In<br />

einer großen Voliere oder einem großen<br />

Vogelzimmer können aber auch verschiedene<br />

Arten Ziervögel gehalten werden,<br />

allerdings besteht immer ein gewisses<br />

Risiko, dass sie einander verletzen.<br />

Die Arten müssen eine ähnliche Körpergröße<br />

und dieselben Ansprüche an Haltung<br />

und Fütterung stellen. Jeder muss<br />

ausreichend Rückzugsmöglichkeiten zur<br />

Verfügung haben. Wellensittiche und<br />

Nymphensittiche zusammen zu halten,<br />

kann klappen. Da die Wellensittiche kleiner<br />

sind, sollten sie in der Überzahl sein.<br />

Größere Papageienarten sind dagegen<br />

ungeeignet. Wellensittiche und Kanarienoder<br />

Finkenvögel gemeinsam zu halten,<br />

ist aufgrund der verschiedenen Ansprüche<br />

ans Futter nicht ratsam.<br />

27


Tierisch informiert<br />

Selber<br />

machen<br />

Spielen<br />

und Scharren<br />

Wellensittiche sind neugierig –<br />

einen Spielplatz für sie kannst du<br />

ganz einfach selbst bauen<br />

Wilde Wellensittiche in Australien haben<br />

den ganzen Tag mit der Futtersuche zu<br />

tun – da sie sich von Grassamen ernäh-<br />

Wren, halten sie sich dafür auch auf dem Boden auf.<br />

Eine Kiste mit verschiedenen Materialien ist deshalb<br />

sehr inte ressant für die Tiere, darin können sie scharren,<br />

mit dem Schnabel herumwühlen oder drüberhüpfen.<br />

Futter solltest du ihnen besser nicht hineinstreuen,<br />

weil sie es durch Kot verschmutzen würden.<br />

Stelle es ihnen besser in einem kleinen Gefäß hin.<br />

1.<br />

2.<br />

Das brauchst du :<br />

Material<br />

• ein Tablett oder eine flache<br />

Holzkiste<br />

• 1 bis 2 Y-Sitzstangen aus Holz<br />

mit Metallschraubverschluss<br />

• Buchenholzstreu<br />

• Überstreu<br />

• Toilettenpapierrolle<br />

• Nistmaterial Kokos<br />

• Vogelgrit<br />

• Holzspielzeug<br />

• Golliwoog (Pflanze)<br />

• Flachs, Kolbenhirse<br />

Werkzeug<br />

• Akkuschrauber<br />

• Holzbohrer<br />

3.<br />

Befestige die Y-Stangen<br />

von der Unterseite<br />

mit den enthaltenen<br />

Unterlegscheiben und<br />

Flügelmuttern.<br />

Bohre je ein Loch zur<br />

Befestigung der Y-Stangen<br />

(z. B. von AniOne<br />

in den Größen 30 und<br />

40 cm) in die Unterseite<br />

des Tabletts.<br />

4.<br />

Fülle Buchenholzstreu<br />

2 bis 3 cm hoch ein. Streue<br />

danach ein natürliches<br />

Überstreu aus getrockneten<br />

Gräsern und Blüten<br />

(z. B. MuliFit) darüber.<br />

Schraube die Y-Stangen<br />

in das Tablett und richte<br />

sie so aus, wie sie final<br />

als Landeplatz in der<br />

Kiste stehen sollen.<br />

5.<br />

Dekoriere die Spielkiste<br />

mit (unbehandelten) Objekten,<br />

die deine Wellensittiche<br />

gern untersuchen<br />

oder mit dem Schnabel<br />

schreddern.<br />

28


IMMER<br />

GOLDRICHTIG.<br />

Neues Design,<br />

BEWÄHRTES PRODUKT<br />

Hochwertige Ernährungskonzepte für jedes individuelle<br />

Tierbedürfnis, gemeinsam entwickelt mit Tierärzten.


Tierisch informiert<br />

an heißen Tagen<br />

COOLE SPIELE<br />

Während sich Freigängerkatzen<br />

draußen Beschäftigung suchen,<br />

haben wir tolle Tipps, wie du<br />

deine Wohnungskatzen<br />

drinnen beschäftigen kannst<br />

30


Tierisch informiert<br />

Agility für<br />

sportliche Katzen:<br />

fressnapf.at/<br />

katzen-agility<br />

sollen auf einen Stuhl springen. Locke deine Katzen<br />

auf den Stuhl. Wenn sie der Aufforderung nachkommen,<br />

klickst du im Moment des Sprungs und gibst<br />

ihnen sofort ihre Belohnung.<br />

Auf die Jagd gehen<br />

Katzen rekeln sich allzu gerne auf der Fensterbank<br />

in der Sonne, große Hitze mögen<br />

die meisten dennoch nicht. Da Stubentiger<br />

aber auch im Sommer Bewegung und Beschäftigung<br />

brauchen, nutzt du am besten die frischeren Morgen-<br />

und Abendstunden für eure Aktivitäten. Denn dann ist<br />

es in deiner Wohnung kühler.<br />

Agility-Training ist auch bei Katzen sehr beliebt. Dabei<br />

durchlaufen Stubentiger gemeinsam mit ihren Menschen<br />

einen Hindernisparcours und lösen verschiedene<br />

katzengerechte Aufgaben. Voraussetzung ist, dass die<br />

Samtpfoten gesund sind und der Parcours dem Alter,<br />

der Konstitution und dem Trainingszustand der Tiere<br />

angepasst ist. Hilfreich ist es, wenn deine Katzen über<br />

eine gewisse Kooperationsbereitschaft verfügen. Zur<br />

Motivation werden Leckerli eingesetzt. Auch mit Clickertraining<br />

kannst du deine Katzen zu mehr Bewegung<br />

animieren. So kannst du ihnen auch kleine<br />

Kunststücke beibringen, denn durch das akustische<br />

Signal des Clickers verstärkst du ein erwünschtes Verhalten<br />

deiner Tiere. Ein einfaches Beispiel: Die Katzen<br />

Mögen deine Lieblinge eher Jagdspiele? Dann benutze<br />

Reizangeln, batteriebetriebene Spielmäuse oder kleine<br />

Bälle. Bewegliche Objekte auf dem Tablet sind ebenfalls<br />

der Hit – mittlerweile gibt es viele tolle Apps extra<br />

für Katzen! Federn, Glöckchen oder Raschelgeräusche<br />

machen die Jagd besonders spannend. Achte darauf,<br />

dass deine Katzen ihre „Beute“ am Ende auch bekommen<br />

– sonst könnten sie frustriert sein und die Lust am<br />

Spiel verlieren. Hast du einen katzensicheren Balkon<br />

mit lauschigen Schattenplätzen? Dann könnte ein<br />

Outdoor- Kratzbaum das ideale Sportgerät für deine<br />

Miezen sein. Für erfrischende Abwechslung an heißen<br />

Tagen sorgt auch ein Katzenpool. Die wenigsten Stubentiger<br />

werden darin baden, aber der in der Sonne<br />

glitzernde Boden und das darin schwimmende Spielzeug<br />

laden zum Fischen im flachen Pool ein. Hast du<br />

keinen Balkon, kannst du etwas kaltes Wasser in eine<br />

flache Schale lassen und deine Katzen nach Eiswürfeln<br />

angeln lassen – das macht Spaß und kühlt die Pfötchen.<br />

Übrigens haben auch Freigänger Spaß an diesen Indoor-Spielen,<br />

die dazu noch eure Bindung stärken!<br />

Ideal, um Medikamente<br />

darin zu verstecken<br />

Moments Katzensnack<br />

Soft Rolls<br />

Huhn, Käse, 4 x 10 g<br />

Saftiger Snack, als<br />

Belohnung geeignet<br />

31


Tierisch informiert<br />

Cooler Sommer<br />

für deine Kleintiere<br />

Mit einem ideal ausgestatteten Außengehege und<br />

der richtigen Ernährung kannst du deine Kaninchen und Meerschweinchen<br />

vor der Hitze schützen<br />

Steigen draußen die Temperaturen, flüchten<br />

Kaninchen, die in Außengehegen gehalten<br />

werden, am liebsten in den Schatten.<br />

Sonnenanbeter sind sie nämlich nicht: Da die<br />

Tiere nicht schwitzen können, überhitzen sie<br />

schnell. Glücklicherweise funktioniert ihr Körper<br />

bei Hitze wie eine Klimaanlage: Sie strecken sich<br />

lang aus, stellen ihre Löffel auf und atmen schneller.<br />

So geben sie Körperwärme ab. Ab einer Temperatur<br />

von 25 Grad Celsius solltest du den Mümmlern<br />

und anderen Kleintieren bei der Abkühlung<br />

Unterstützung anbieten.<br />

Die richtige Ernährung<br />

Es sollte immer ausreichend<br />

Wasser zur Verfügung stehen:<br />

Nippeltränken geben<br />

das Wasser nur tröpfchenweise<br />

ab und sind<br />

besonders hygienisch,<br />

weil weder Futterreste<br />

noch Einstreu in das<br />

Wasser gelangen können.<br />

Kaninchen und Meerlis be-<br />

vorzugen aber oft klassische Wassernäpfe. Probiere<br />

einfach aus, was deine Tiere lieber benutzen. Achte<br />

darauf, dass das Wasser nicht zu warm ist, und<br />

wechsle es mehrmals am Tag, damit sich keine Keime<br />

bilden. Auch die Gefäße müssen täglich mit heißem<br />

Wasser gereinigt werden.<br />

Beim Futter sollte die Heuraufe stets gut gefüllt sein.<br />

Dazu sind frisches Gras, Kräuter (etwa Basilikum,<br />

Dill, Brennnessel, Breitwegerich), kleine Zweige<br />

(zum Beispiel von ungespritzten Apfel-, Haselnuss-<br />

oder Weidenbäumen) oder Wildblumen (gerne Löwenzahn,<br />

Klee, Kamille, Sonnenblume) für deine<br />

AHA!<br />

Das Gehege sollte stets sauber<br />

gehalten werden. Gerade im<br />

Sommer zieht Kot Fliegen an, die ihre<br />

Eier darin ablegen. Bei warmen<br />

Temperaturen schlüpfen schnell die<br />

Maden. Kontrolliere daher regelmäßig<br />

den After deiner Lieblinge nach<br />

Kotresten, um Infektionen (Myiasis)<br />

vorzubeugen.<br />

Lieblinge herrlich erfrischend. Auch saftiges<br />

Gemüse, wie Salat, Möhren,<br />

Kohlrabi oder Brokkoli, solltest<br />

du – nach langsamer Gewöhnung<br />

– jeden Tag füttern.<br />

Obst bekommen deine Tiere<br />

bitte nur ab und zu als<br />

Belohnungsleckerli. Da<br />

Kleintiere täglich etwa 80<br />

Mahlzeiten zu sich nehmen,<br />

musst du deinen Leckermäulern<br />

immer Nahrung zur Verfügung<br />

stellen.<br />

32


Tierisch informiert<br />

Abkühlung im Gehege<br />

Viel Platz zum Buddeln ist genauso wichtig wie<br />

ausreichend Schattenplätze rund um die Uhr.<br />

Eine gute Luftzirkulation muss immer gegeben<br />

sein, darum sind geschlossene Kaninchenställe<br />

oder Gehege mit Plastikdächern ungeeignet. Zugluft<br />

vertragen Kaninchen und Meerschweinchen<br />

allerdings nicht so gut. Kleine Häuschen oder eine<br />

kleintiergerechte Bepflanzung im Gehege sorgen<br />

für windgeschützte Ecken. Kaninchen und Meerlis<br />

mögen es, wenn man ihnen im Sommer eine Kiste<br />

mit feuchter Erde oder alternativ eine Grube mit<br />

gewässertem Sand anbietet. Feuchte Tücher oder<br />

kühlende Fliesen werden ebenfalls gerne angenommen.<br />

Wickelst du um eine Flasche mit gefrorenem<br />

Wasser ein Tuch, bietet das eine herrliche<br />

Abkühlung. Wichtig ist, dass deine Tiere jederzeit<br />

zwischen Sonnen- und Schattenplätzen wechseln<br />

können. Kleintiere mit langem Fell kannst du<br />

auch unterstützen, indem du sie regelmäßig bürstest<br />

und von loser Unterwolle befreist.<br />

AniOne<br />

Buddelsand, 8 l<br />

Für natürliches<br />

Buddelverhalten,<br />

pfotensanft,<br />

kühlt im Sommer<br />

AniOne Woody<br />

Cottage 2.0<br />

Witterungsbeständig.<br />

FSC-zertifiziertes<br />

Holz, 159 x 58 x 91 cm<br />

AniOne Zusatzgehege<br />

für Woody<br />

Cottage 2.0<br />

Mit aufklappbarem<br />

Dach und Sonnenabdeckung,<br />

150 x 72 x 63 cm<br />

33


Tierisch informiert<br />

Der Goldene<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

Auch dieses Jahr sucht <strong>Fressnapf</strong><br />

tierische Held:innen, zeichnet sie<br />

aus und macht ihre Arbeit sichtbar<br />

Tiere sind für viele Menschen eine wichtige<br />

Stütze im täglichen Leben. Tag für Tag setzen<br />

sich Tierschützer:innen und ehrenamtliche<br />

Helfer:innen für das Wohl von Tieren ein. <strong>Fressnapf</strong><br />

macht auf diese besonderen Leistungen aufmerksam.<br />

„Es ist sehr beeindruckend, was engagierte Menschen<br />

für Tiere in Not in Österreich leisten. Wir wollen diese<br />

Held:innen auszeichnen und unterstützen – sie sind<br />

großartige Vorbilder für uns alle“, erklärt Hermann<br />

Aigner, Geschäftsführer <strong>Fressnapf</strong> Österreich.<br />

„Tierisch engagiert“-Award<br />

Österreichweit kümmern sich Tag für Tag Tierschutzorganisationen<br />

und ehrenamtliche Helfer:innen um<br />

Tiere in Not. Mit der Initiative „Tierisch engagiert“<br />

bündelt <strong>Fressnapf</strong> seine vielfältigen Spendentätigkeiten<br />

und ehrt in diesem Jahr besondere Projekte und<br />

tierische Held:innen. „Um das soziale Engagement in<br />

Österreich zu unterstützen, wollen wir tatkräftige Helfer:innen<br />

und tierische Held:innen auszeichnen. Gemeinsam<br />

mit den Empfänger:innen des ,Tierisch engagiert‘-Awards<br />

wollen wir ins Bewußtsein rufen, dass<br />

Tiere wertvolle Lebensbegleiter des Menschen sind“,<br />

betont Hermann Aigner. Im Rahmen der Spendeninitiative<br />

„Tierisch engagiert“ zeichnet <strong>Fressnapf</strong> Österreich<br />

20<strong>23</strong> besondere Engagements im Tierschutz mit<br />

dem „Goldenen <strong>Fressnapf</strong>“ aus: In jedem der neun<br />

Bundesländer wählt die Jury ein Bundeslandsieger-<br />

Projekt. Jedes Sieger-Projekt erhält ein Preisgeld in<br />

der Höhe von 5000 Euro. Mitmachen können alle, die<br />

mit ihrem tierischen Engagement die Welt ein bisschen<br />

besser machen. Bewerbungen können bis 16. Juli 20<strong>23</strong><br />

unter fressnapf.at/goldenerfressnapf eingereicht werden.<br />

Im August werden die eingereichten Projekte<br />

sorgfältig von der Fachjury geprüft und rund um den<br />

Welttierschutztag 20<strong>23</strong> gekürt.<br />

Prominente Jury verleiht<br />

den Goldenen <strong>Fressnapf</strong><br />

Die Preisträger:innen des „Tierisch<br />

engagiert“-Awards 20<strong>23</strong> werden von einer<br />

Fachjury bewertet und ausgewählt. Diese besteht<br />

aus Maggie Entenfellner, Tierschützerin<br />

und Journalistin; Eva Persy, Wiener Tierschutzombudsfrau;<br />

Lukas Pratschker, Hundetrainer<br />

„School od Dogs“ und <strong>Fressnapf</strong> Hundeexperte;<br />

Helmut Pechlaner, ehem. Direktor des<br />

Tiergarten Schönbrunn, und Hermann Aigner,<br />

Geschäftsführer <strong>Fressnapf</strong> Österreich.<br />

34


IMMER<br />

GOLDRICHTIG.<br />

Neues Design,<br />

BEWÄHRTES PRODUKT<br />

Hochwertige Ernährungskonzepte für jedes individuelle<br />

Tierbedürfnis, gemeinsam entwickelt mit Tierärzten.


Gemeinsam glücklich<br />

SCHÖNHEITEN<br />

aus dem<br />

Dschungel<br />

Aras sind farbenfrohe Papageien, die in<br />

Freiheit in Schwärmen von 20 oder<br />

30 Tieren leben. Die intelligenten Vögel<br />

sind neugierig und sehr sprachbegabt<br />

1<br />

Ara oder Papagei?<br />

Beides!<br />

Die „Eigentlichen Aras“<br />

bilden eine Untergattung<br />

innerhalb der Familie der<br />

„Eigentlichen Papageien“<br />

(Psittacidae). Typisch für<br />

sie ist die unbefiederte<br />

Gesichtsmaske. Zu den<br />

Eigentlichen Aras gehören<br />

acht Arten wie Gelbbrust-,<br />

Blaulatz- oder Grünflügelara.<br />

Darüber hinaus gibt es<br />

noch andere Ara-Arten. Aras<br />

stammen aus den tropischen<br />

Regenwäldern Mittel- und<br />

Südamerikas. „Ara“ ist indigenen<br />

Ursprungs und erinnert<br />

an den Schrei der Vögel.<br />

2<br />

Das Sprachtalent<br />

Wild<br />

Facts<br />

Dank der kräftigen Zunge und dem gut entwickelten<br />

Stimmkopf können Aras individuelle Töne formen.<br />

Mit individuellen Rufen können sie auch in einer<br />

großen Gruppe ihre Verwandten erkennen und<br />

ihnen antworten. Stoßen sie neu zu einer Gruppe<br />

dazu, können sie bald deren „Dialekt“ imitieren, sie<br />

behalten aber ihre stimmlichen Eigenheiten bei.<br />

36


Gemeinsam glücklich<br />

3<br />

Eine enorme Beißkraft<br />

Der größte flugfähige Papagei<br />

der Welt, der Hyazinth­Ara (Anodorhynchus<br />

hyacinthinus), ist bis zu<br />

einem Meter groß und anderthalb<br />

Kilogramm leicht. Der wunderschöne<br />

dunkelblaue Vogel hat eine<br />

enorme Beißkraft, mit der er ohne<br />

Probleme Macadamia­Nüsse knacken<br />

kann – und ja, er wäre damit<br />

auch in der Lage, einen menschlichen<br />

Finger zu kappen.<br />

4<br />

Der Ara als Haustier<br />

Die wunderschönen Tiere sind beliebte Haus tiere,<br />

aber ihre Haltung ist alles andere als anspruchslos.<br />

Aras sind nicht nur groß (Flügelspannweite bis<br />

115 Zentimeter) und benötigen dementsprechend<br />

viel Platz, sondern werden auch 50 bis 90 Jahre<br />

alt. Aras leben monogam und müssen mindestens<br />

paarweise, besser in Gruppen aus mehreren Paaren,<br />

gehalten werden. Eine geräumige Voliere oder<br />

ein großes Zimmer ist ideal, denn ohne Freiflug<br />

kommen sie nicht aus. Die intelligenten Tiere brauchen<br />

viel Beschäftigung und vor ihren Schnäbeln<br />

ist keine Einrichtung sicher.<br />

5<br />

Zootier des Jahres<br />

Der Ara ist von deutschen<br />

Experten zum Zootier des<br />

Jahres 20<strong>23</strong> bestimmt<br />

worden. Leider aus traurigem<br />

Grund: Viele Ara­Arten<br />

sind in ihrem Bestand<br />

stark gefährdet. Die größte<br />

Bedrohung ist der Verlust<br />

des Lebensraums. Aras<br />

sind als Höhlenbrüter auf<br />

bestimmte Baumarten angewiesen,<br />

auch benötigen<br />

sie spezifische Futterbäume<br />

zum Überleben. Außerdem<br />

werden die Tiere in ihrer<br />

Heimat wegen ihrer Federn<br />

oder ihres Fleisches bejagt.<br />

37


Gemeinsam glücklich<br />

Schnattern<br />

RASSEPORTRÄT:<br />

und Schmusen<br />

IN<br />

JEDER AUSGABE NEU<br />

Die agile Burma-Katze ist der perfekte Familien-<br />

tiger. Sie klettert, tobt und spielt<br />

für ihr Leben<br />

gern, hängt aber auch sehr an ihren Menschen<br />

Die charmante Orientalin liebt<br />

ihre Menschen und fordert<br />

ihre täglichen Kuschelrunden<br />

förmlich ein. Am wohlsten fühlt sich die<br />

Burma-Katze dort, wo was los ist. Sie<br />

selbst ist alles andere als ruhig: Sie grummelt<br />

beim Spielen, faucht, schnurrt,<br />

schnattert oder knurrt – klingt dabei<br />

jedoch niemals aggressiv.<br />

Eine gesellige Familienkatze<br />

Es versteht sich von selbst, dass man<br />

diesen geselligen Stubentiger nicht mehrere<br />

Stunden am Tag allein lassen darf.<br />

Obwohl die Burma-Katze einen engen<br />

Kontakt zu ihren Menschen pflegt, tut<br />

man gut daran, ihr – und das gilt ja für<br />

die meisten Katzen – eine Artgenossin<br />

zur Seite zu geben. Ein Garten oder ein<br />

katzensicher eingerichteter Balkon wären<br />

für sie das Größte! Wenn sich deine Burma-Katze<br />

mit Klettermöglichkeiten und<br />

Intelligenzspielsachen austoben kann,<br />

wird sie sich aber auch in deiner Wohnung<br />

wohlfühlen.<br />

Burma- oder Birma-Katze? Der Name<br />

stiftet Verwirrung. Die Burma-Katze<br />

kommt aus dem ehemaligen Birma (engl.<br />

Burma, heute Myanmar). Sie gehört zu<br />

den Tempelkatzen und wird von den buddhistischen<br />

Mönchen als Glücksbringerin<br />

geliebt. 1933 nahm sie ein amerikanischer<br />

Schiffsarzt mit nach Hause in die<br />

USA. Er verpaarte sie dort mit einem Siamkater<br />

und nannte diese neue, übrigens<br />

als kerngesund geltende Rasse „Burma“.<br />

Die Burma-Katze erinnert an eine kräftig<br />

geratene Siamkatze des früheren Typs.<br />

Ihr kurzes, seidiges Fell liegt eng am Körper<br />

an. Ihre Augen sind bernsteinfarben<br />

oder grün. Nun gibt es aber tatsächlich<br />

auch noch die Katzenrasse Birma: Diese<br />

sieht allerdings ganz anders aus.<br />

Noch mehr<br />

Rasseporträts<br />

findest du hier<br />

Steckbrief<br />

Größe und Gewicht: Die<br />

kleine bis mittelgroße<br />

Katze wird bis zu 50 cm<br />

lang. Katzen wiegen bis<br />

zu 4,5 kg, Kater 5 bis 6 kg.<br />

Körper: muskulös,<br />

kräftig, etwas kompakt,<br />

Kopf keilförmig<br />

Augen: weit auseinanderstehend,<br />

grün oder<br />

bernsteinfarben<br />

Fell: kurz, anliegend,<br />

seidig, wenig Unterwolle,<br />

zehn Farben sind<br />

anerkannt<br />

Krankheiten: Burma-<br />

Katzen haben eine<br />

robuste Gesundheit.<br />

Bei guter Haltung<br />

können sie bis zu<br />

18 Jahre alt werden.<br />

38


Gemeinsam glücklich<br />

MF<br />

&<br />

WIR WOLLEN DEINE<br />

VERPACKUNGEN ZURÜCK.<br />

ROHSTOFFE<br />

Wir alle sind Teil des Kreislaufs. Mit der richtigen<br />

Trennung von Verpackungen bekommen wir<br />

wertvolle Rohstoffe zurück und leisten einen<br />

wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Danke.<br />

Scannen und<br />

richtig trennen.<br />

VERPACKUNGEN RICHTIG TRENNEN! DANKE.


Gemeinsam glücklich<br />

FRESSNAPF HUNDE-EXPERTE LUKAS PRATSCHKER<br />

Das Video<br />

zum Thema und noch<br />

mehr Tipps von Lukas<br />

findest du unter:<br />

fressnapf.at/<br />

school-of-dog<br />

ALLES FÜR DIE<br />

K a tz !<br />

Wenn du darüber nachdenkst, in deinem Katzenhaushalt einen Hund<br />

aufzunehmen, gibt es ein paar Dinge, die du dabei beachten solltest<br />

Du hast Katzen und möchtest<br />

einen Hund mit dazunehmen?<br />

Bei der Zusammenführung<br />

kann einiges schiefgehen,<br />

daher mein erster Tipp: Beide Tierarten<br />

sollten sich nicht gleich am ersten<br />

Tag begegnen. Und plane für die Katzen<br />

und den Hund jeweils viel Zeit<br />

und Training ein.<br />

Für den Anfang<br />

Um direkte Begegnungen zwischen<br />

Katzen und Hund zu unterbinden,<br />

solltest du sie anfänglich räumlich<br />

trennen. Die Katzen brauchen ihre<br />

Rückzugsorte beziehungsweise sollen<br />

diese behalten. Sie sind für den Hund<br />

also tabu. Das bedeutet, dass der<br />

Hund von Anfang an einen zugewiesenen<br />

Platz (etwa ein Hundebett)<br />

bekommt und auch dahin gehend<br />

trainiert wird, diesen auf Befehl aufzusuchen<br />

und dort zu bleiben. Für<br />

diese Trainingsphase, die mehrere<br />

Tage oder Wochen dauern kann, sollten<br />

die Katzen auf Distanz bleiben<br />

und nicht dazwischenfunken dürfen.<br />

Weiterhin ist es wichtig, dass der<br />

Hund die Katzen nicht jagt, weil das<br />

für die Samtpfoten viel Stress bedeutet.<br />

Arbeite mit dem Hund also von<br />

Anfang an an seiner Impulskontrolle:<br />

Mithilfe eines Spielzeugs bringst du<br />

dem Hund bei, sich zu beherrschen,<br />

wenn er in Bewegung ist. Er soll das<br />

Spielzeug in „Action“ lediglich dulden,<br />

aber nicht hinterherrennen.<br />

Wenn das bei schnellen Bewegungen<br />

klappt, sollte es später auch bei einer<br />

Katze funktionieren.<br />

Tierische Kommunikation<br />

Ideal wäre, wenn sich Hund und Katzen<br />

nicht nur akzeptieren, sondern<br />

auch miteinander kommunizieren.<br />

Dafür sollte der Hund lernen, die<br />

Katzen nicht anzustarren – das mögen<br />

sie nicht. Mit einem Kommando<br />

wie „Schau!“ kannst du ihn von der<br />

Katze ablenken und so einem möglichen<br />

Konflikt vorbeugen. Viel Spaß<br />

mit der Zusammenführung!<br />

40


Gemeinsam glücklich<br />

Pfotenclub<br />

RUDELGEFLÜSTER<br />

Pfotenclub-Mitglieder fragen – Expert:innen antworten<br />

Wie kann ich die Verträglichkeit<br />

meiner zwei Katzen untereinander<br />

verbessern?<br />

Katzen, die sowohl körperlich als<br />

auch psychisch wohl sind, alles haben,<br />

was sie brauchen, und daher<br />

zufrieden sind, können auch friedlich<br />

miteinander leben – sofern sie nicht<br />

ausgesprochen territorial sind und<br />

ein Mindestmaß an sozialer Kompetenz<br />

mitbringen.<br />

Die Herausforderung ist, für jede Katze<br />

zu erkennen, was sie braucht, was<br />

ihr allenfalls fehlt, um zufrieden und<br />

glücklich zu sein. Bei schlecht zusammenpassenden<br />

Katzen müssen wir<br />

Menschen Regie führen, um den Frieden<br />

zu erhalten. Sabine Schroll<br />

Ist es normal, dass mein Hund<br />

drei bis vier Mal am Tag Kot<br />

absetzt?<br />

Das individuelle Spektrum beim Kotabsatz<br />

von Hunden ist groß, und drei<br />

bis vier Mal am Tag ist grundsätzlich<br />

kein Grund zur Sorge, wenn der Kot<br />

gut geformt und der Hund ansonsten<br />

gesund ist. Sollte er aber früher nur<br />

einmal am Tag gemacht haben und<br />

Expertenwissen,<br />

Neuigkeiten<br />

und Gutscheine – jetzt<br />

anmelden unter:<br />

fressnapf-pfotenclub.at/<br />

registrieren<br />

die Frequenz sich jetzt erhöht haben,<br />

empfiehlt sich ein kurzer Check beim<br />

Tierarzt. Da Ihr Hund schon 11 Jahre<br />

alt ist, kann es sein, dass er zum Beispiel<br />

eine Futterumstellung benötigt.<br />

Anmelden<br />

und mitmachen!<br />

Tanja Warter<br />

Jutta Durst<br />

Verhaltenstrainerin<br />

für Hunde,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Tanja Warter<br />

Tierärztin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Sabine Schroll<br />

Tierärztin,<br />

Katzen-Expertin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

41


Gemeinsam glücklich<br />

Von Kopf bis<br />

Pfote gut umsorgt<br />

Wir sind für dich und deine<br />

Haustiere da – egal, was ihr braucht:<br />

unsere Services im Überblick<br />

Für alle Felle<br />

Egal, ob Lang- oder<br />

Kurzhaar, die Fellpflege<br />

unserer tierischen Lieblinge<br />

ist wichtig. In den liebe voll<br />

eingerichteten <strong>Fressnapf</strong><br />

Salons, die es in ausgewählten<br />

<strong>Fressnapf</strong> Filialen gibt,<br />

werden Vierbeiner umsorgt<br />

von Kopf bis Pfote!<br />

Für deine Katze<br />

Wie oft braucht meine Katze am Tag<br />

Futter? Ist dieser Ball als Spielzeug<br />

wirklich für meinen Stubentiger geeignet?<br />

Und welche Katzentoilette ist<br />

für die Bedürfnisse meiner Katze am<br />

besten geeignet? Du hast Fragen –<br />

<strong>Fressnapf</strong> kennt alle Antworten von<br />

A wie Allergie bis Z wie Zeckenschutz.<br />

Immer mehr unserer Mitarbeiter:innen<br />

lassen sich zu Katzenexpert:innen<br />

ausbilden, um dich in der Filiale ideal<br />

beraten zu können. In welchen unserer<br />

135 Filialen sowie alle weiteren Informationen<br />

findest du unter<br />

fressnapf.at/katzenexperten<br />

fressnapf.at/salon<br />

Mit uns vernetzt<br />

Spannende Inhalte, Videos und Tipps<br />

rund um Haustiere findest du auch<br />

auf unseren Social-Media-Kanälen<br />

facebook.com/<br />

mein.fressnapf<br />

@fressnapf_oesterreich<br />

Ganz einfach Gutes tun<br />

Unterstütze unsere Initiative<br />

„Tierisch engagiert“ und trage damit<br />

dazu bei, Tieren in Not zu helfen.<br />

fressnapf.at/tierischengagiert<br />

youtube.com/mein<strong>Fressnapf</strong><br />

42


Gemeinsam glücklich<br />

* Angebot der <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH und teilnehmender Filialen. Kundenkonto und <strong>Fressnapf</strong> App erforderlich. Gültig bis 31.12.20<strong>23</strong>. Teilnahmebedingungen findest du auf fressnapf.at/friends oder in deiner <strong>Fressnapf</strong> Filiale.<br />

Immer informiert!<br />

Melde dich jetzt für den Newsletter<br />

an und sichere dir einen<br />

10 %-Willkommensgutschein.<br />

Weitere Vorteile für dich:<br />

• Exklusive Rabatte und Gutscheine<br />

nur für dich<br />

• Sei als Erste:r über aktuelle<br />

Angebote, Aktionen und<br />

Gewinnspiele informiert<br />

• Profitiere von Tipps und<br />

interessanten Beiträgen rund<br />

um dein geliebtes Haustier<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

Sicher dir 5 % Rabatt abei jedem<br />

Einkauf*! Einfach in der <strong>Fressnapf</strong><br />

App anmelden, Tierprofil anlegen<br />

und den <strong>Friends</strong> Rabatt aktivieren.<br />

Schon kann das Sparen losgehen!<br />

fressnapf.at/friends<br />

So<br />

friends<br />

-5%<br />

BEI JEDEM<br />

EINKAUF *<br />

sparen<br />

Freunde<br />

Pfotenclub<br />

Willkommen im Club<br />

Die Pfotenclub-Expert:innen helfen<br />

dir bei Fragen rund um dein Tier und<br />

unterstützen dich in der ersten aufregenden<br />

Zeit mit deinem kleinen<br />

Welpen oder Katzenbaby. Mit wissenswerten<br />

Informationen und Ratgebern<br />

von unseren Tierärzten stehen sie dir<br />

zur Seite, damit das Zusammenleben<br />

mit deinem kleinen Liebling von Anfang<br />

an unbeschwert und glücklich verläuft.<br />

Dazu warten nach Anmeldung ein<br />

Willkommensgutschein zur Begrüßung,<br />

ein Geburtstagsgescheink für deinen<br />

Liebling sowie weitere Überraschungen<br />

auf dich. Einfach anmelden unter<br />

fressnapf.at/club<br />

43<br />

Für deinen Hund<br />

Die <strong>Fressnapf</strong> Hundeexpert:innen<br />

beraten Hundehalter und<br />

Hundeinteressierte zur richtigen<br />

Ernährung, Beschäftigung<br />

und Fütterung. In welchen<br />

<strong>Fressnapf</strong> Filialen unsere<br />

Expert:innen für dich da sind<br />

sowie alle weiteren Informationen<br />

findest du unter<br />

fressnapf.at/<br />

hundeexperten<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

SERVICEWELT<br />

Alle <strong>Fressnapf</strong> Services, die<br />

wir auf dieser Seite vorstellen,<br />

findest du auf einen Blick und<br />

ausführlich beschrieben unter:<br />

fressnapf.at/servicewelt


Singvögel sind potenzielle Beutetiere<br />

für Greifvögel, Katzen, Marder oder<br />

Füchse, dementsprechend ist es wich-<br />

Sommerfrische<br />

für<br />

Singvögel<br />

Mit der richtigen Nahrung<br />

kannst du Wildvögel jetzt<br />

sinnvoll bei der Auf zucht<br />

unterstützen – und sie<br />

beim Fressen und Baden<br />

beobachten<br />

Der Sommer bietet Wildvögeln<br />

einiges an Nahrung:<br />

saftige Beeren, ausgereifte<br />

Samen, Insekten und deren Larven.<br />

Letztere liefern Proteine und Kalzium.<br />

Diese sind besonders wichtig für Jungvögel.<br />

Manche Vogelarten haben jetzt<br />

ihre zweite oder dritte Brut des Jahres,<br />

bei anderen ist der Nachwuchs<br />

zwar schon flügge, er wird aber von<br />

den Elterntieren noch mitversorgt.<br />

Leider sind gerade die wichtigen Insekten<br />

in der Natur nicht mehr in so<br />

großer Zahl vorhanden wie früher,<br />

die Vögel müssen deshalb weitere<br />

Strecken fliegen, um die erforderliche<br />

Saubere<br />

Futterstelle<br />

Damit Futterstellen nicht<br />

zu Krankheitsherden<br />

werden, ist penible<br />

Hygiene wichtig.<br />

Nutze mehrere Futterund<br />

Trinkplätze im<br />

Wechsel – so können sich<br />

Keime nicht dauerhaft<br />

ansiedeln.<br />

Findest du einen toten<br />

oder kranken Vogel an<br />

der Station, stelle die<br />

Versorgung sofort für<br />

mehrere Wochen ein.<br />

Menge an Nahrung heranzuschaffen.<br />

Eine Zufütterung im Garten oder auf<br />

dem Balkon ist deshalb sinnvoll.<br />

Am besten ist es, wenn du dich dabei<br />

daran orientierst, was die Natur im<br />

Sommer zu bieten hat – also Insekten<br />

und feine Sämereien. Im Tierfachhandel<br />

bekommst du frische und getrocknete<br />

Mehlwürmer, Heimchen, Grillen<br />

und Raupen sowie Insektenmischungen.<br />

Auch Hanfsaat und Wildsamen<br />

sind für viele Vogelarten passende<br />

Nahrung. Achte darauf, nur ambrosia<br />

freie Mischungen zu kaufen: Die<br />

Pollen des nordamerikanischen Gewächses<br />

sind Allergieauslöser, durch<br />

verunreinigtes Futter können sie in<br />

die heimische Flora und in Gärten eingeschleppt<br />

werden.<br />

Sicherer Anflug<br />

44


Gemeinsam glücklich<br />

AniOne Vogeltränke<br />

hängend<br />

Aufhängbar mit<br />

Seil und Haken,<br />

Material: Keramik<br />

MultiFit meisenknödel<br />

Sommer-<br />

Ambrosia-kontrolliert,<br />

der Umwelt<br />

zuliebe ohne Netz,<br />

Ganzjahresfütterung<br />

tig, dass die Futterstelle so sicher wie<br />

möglich ist. Das gilt umso mehr, weil<br />

Elterntiere ihren älteren Nachwuchs<br />

oft mit zur Futterstelle bringen, die<br />

„Grünschnäbel“ sind aber noch unerfahren<br />

und werden so besonders<br />

leicht zur Beute.<br />

Die Vögel sollten einen guten Rundumblick<br />

beim Fressen haben, damit<br />

sich räuberische Tiere nicht unentdeckt<br />

anschleichen können, gleichzeitig<br />

sollte sich in der Nähe ein Baum<br />

oder Ähnliches befinden, der ihnen<br />

einen sicheren Anflug auf die Futterstelle<br />

ermöglicht. Futtersäulen oder<br />

Futtersilos zum Aufhängen sind praktisch<br />

und hygienisch. Hier können die<br />

Tiere nicht durchs Futter laufen und<br />

es mit Kot verschmutzen und dadurch<br />

Krankheiten übertragen. Außerdem<br />

bleibt die Vogelnahrung vor<br />

Nässe geschützt und rieselt sauber<br />

nach. Wenn du Meisenknödel verfütterst,<br />

achte darauf, nur solche ohne<br />

Netz zu verwenden: In den Netzen<br />

können sich die Vögel verfangen und<br />

jämmerlich verenden, außerdem entsteht<br />

durch die Netze nur überflüssiger<br />

Plastikmüll.<br />

Täglich frisches Bad<br />

Die Sommer sind oft heiß und trocken<br />

und die Vögel leiden oft unter dem<br />

Wassermangel. Vogeltränken sind der<br />

Sommerhit! Viele Vögel baden auch<br />

gern darin. Umso wichtiger ist es, die<br />

Tränken jeden Tag auszuwischen und<br />

mit frischem Wasser zu befüllen,<br />

denn gerade im Sommer können sich<br />

Salmonellen, Trichomonaden und andere<br />

Bakterien und Parasiten verbreiten<br />

– und zu schweren Krankheiten<br />

und Verlusten unter den<br />

Wildvögeln führen.<br />

So bastelst du ganz<br />

einfach eine Vogeltränke:<br />

fressnapf.at/diy-vogeltraenke<br />

45


RÄTSEL<br />

Gemeinsam glücklich<br />

Rätseln<br />

und<br />

sparen<br />

Rätsel lösen und<br />

von 10 % Rabatt*<br />

im <strong>Fressnapf</strong><br />

Online-Shop<br />

profitieren<br />

So erhältst du den Rabatt:<br />

Die Buchstaben in den Kreisfeldern ergeben<br />

das Lösungswort und gleich zeitig den Gutscheincode<br />

für deinen Ein kauf im <strong>Fressnapf</strong><br />

Online-Shop. Ab einem Mindestbestellwert<br />

von 59 Euro im <strong>Fressnapf</strong> Online Shop unter<br />

fressnapf.at erhältst du 10 % Rabatt. Gib das<br />

Lösungs wort im Warenkorb unter „Gutschein<br />

ein lösen“ in das Feld „Gutscheincode“ ein.<br />

Einlösezeitraum ist vom 1. Juli bis<br />

31. August 20<strong>23</strong>.<br />

Immer über aktuelle Gewinnspiele<br />

infor miert sein: Jetzt für den <strong>Fressnapf</strong><br />

News letter an melden und zusätzlich Gutschein<br />

sichern unter fressnapf.at/news<br />

starke<br />

Hitze<br />

Figur<br />

aus der<br />

„Sesamstraße“<br />

Heiterkeitserfolg<br />

Regel,<br />

Richtschnur<br />

weibliches<br />

Pferd<br />

Frau<br />

Jakobs<br />

im A. T.<br />

Teil einer<br />

Pflanze<br />

Stadt in<br />

Nevada<br />

(USA)<br />

Ritze,<br />

Riss<br />

frühere<br />

Münze<br />

eine der<br />

Gezeiten<br />

eine<br />

Zahl<br />

Gebirge<br />

zwischen<br />

Europa<br />

u. Asien<br />

scharfes<br />

Sehvermögen<br />

afrikanischer<br />

Strom<br />

2<br />

schwankend,<br />

unsicher<br />

Kalbs-,<br />

Rindslederart<br />

Stifterfigur<br />

im<br />

Naumburger<br />

Dom<br />

ungehobelte<br />

männliche<br />

Person<br />

leicht<br />

bitter<br />

oder<br />

säuerlich<br />

Fussel,<br />

Fadenrest<br />

auf<br />

sich zu<br />

Hauptstadt<br />

von<br />

Marokko<br />

gälischer<br />

Name<br />

Irlands<br />

7<br />

salopp:<br />

kühl und<br />

lässig<br />

(engl.)<br />

zeitlos;<br />

immerzu<br />

Rinne<br />

im<br />

Wattenmeer<br />

Nachlassempfänger<br />

10<br />

Handelsbrauch<br />

Fremdwortteil:<br />

fern<br />

sehr<br />

schnelles<br />

Fahren<br />

getestet,<br />

bewährt<br />

Sumpf-,<br />

Kranichvogel<br />

Göttervater<br />

der<br />

altnord.<br />

Sage<br />

Fleiß,<br />

Beflissenheit<br />

Fluss<br />

durch<br />

Weimar<br />

bereitwillig<br />

Bilderrätsel<br />

Wind<br />

am<br />

Gardasee<br />

Traubenernte<br />

Lufttrübung<br />

Besucher<br />

9<br />

eine<br />

Spielkarten-<br />

Emirat<br />

am Persischen<br />

Golf<br />

altrömisches<br />

Gewand<br />

schwarzer, chem.<br />

metallisch<br />

glänzender<br />

Singvogel<br />

jemanden<br />

peinigen,<br />

ärgern<br />

Handbuch;<br />

Mentor<br />

Element,<br />

seltenes<br />

Erdmetall<br />

5 farbe<br />

keit<br />

Brötchen<br />

11<br />

Körperflüssig-<br />

sicher,<br />

geschützt<br />

griechischer<br />

Buchstabe<br />

Ausstellungsstück<br />

Hauskleid,<br />

Morgenrock<br />

Begeisterung,<br />

Verzückung<br />

Entfernung<br />

des<br />

Inhalts<br />

Musik:<br />

an keine<br />

Tonart<br />

gebunden<br />

langer,<br />

dünner<br />

Speisefisch<br />

Wunschland,<br />

Paradies<br />

(ugs.)<br />

Farbe<br />

Oper<br />

von<br />

Weber<br />

Elektronikmesse<br />

in Berlin<br />

ergreifen<br />

und<br />

festhalten<br />

ringförmige<br />

Koralleninsel<br />

Metallbolzen<br />

ein<br />

Balte<br />

3<br />

linker<br />

Nebenfluss<br />

des<br />

Neckars<br />

amerik.<br />

Schauspieler<br />

(Richard)<br />

deutsche<br />

Schauspielerin<br />

(Barbara)<br />

ein<br />

Elternteil<br />

(Koseform)<br />

niedriges<br />

Liege-<br />

1 sofa<br />

8<br />

Rettungshelfer<br />

(Kurzwort)<br />

4<br />

Kfz-<br />

Zeichen<br />

Kreis<br />

Lippe<br />

weidenähnliches<br />

Gewächs<br />

bayer.,<br />

österreichisch:<br />

Freiheitsstrafe<br />

Währungseinheit<br />

Reisender,<br />

Tourist<br />

Senke<br />

vulkanischen<br />

Ursprungs<br />

römischer<br />

Liebesgott<br />

6<br />

wohlschmeckend<br />

Feuerkröte<br />

langsames<br />

Musikstück<br />

Anerkennung<br />

feierliches<br />

Gedicht<br />

auf<br />

diese<br />

Weise<br />

Lösungswort:<br />

1 2 3 4 5<br />

6 7 8<br />

9 10 11<br />

* Der Gutscheincode ist nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar und gilt nicht auf bereits rabattierte Artikel. Es kann nur ein Gutschein pro Bestellung und pro Kunde<br />

eingelöst werden. Der Gutschein gilt nicht für Bücher und/oder Zeitschriften oder bei telefonischen Bestellungen. Der Gutschein gilt vom 1. Juli bis 31. August 20<strong>23</strong> für<br />

das <strong>Fressnapf</strong> Online Sortiment ab einem Mindestbestellwert in Höhe von 59 Euro.<br />

46


für deine kleine<br />

Fellnase!<br />

Happy Dog<br />

MINI -<br />

im neuen<br />

Look<br />

www.happydog.at


Gemeinsam glücklich<br />

Fische mögen<br />

es frisch<br />

Wärme gerne, Hitze bitte nicht!<br />

Heiße Sommer können zu<br />

Problemen in deinem Aquarium<br />

führen. Was du dagegen tun kannst<br />

Viele Zierfische in unseren<br />

Süßwasseraquarien mögen<br />

es warm, weil ihre Vorfahren<br />

teilweise aus tropischen oder subtropischen<br />

Gewässern stammen. Allerdings<br />

können sehr heiße Sommer fatale<br />

Folgen haben, denn Temperaturen<br />

über 30 Grad Celsius bekommen den<br />

wenigsten Fischen und Pflanzen gut.<br />

Gefahr für kleine Becken<br />

Die meisten Aquarienfische wie Neon -<br />

salmler, Panzerwelse oder Platys fühlen<br />

sich bei 24 bis 28 Grad Celsius<br />

wohl. Auch im Garnelenbecken sollte<br />

es nicht dauerhaft wärmer als 25 Grad<br />

Celsius sein. Nur wenige Arten, etwa<br />

Diskusfische, sind sehr wärmeliebend<br />

und kommen auch gut in 30 Grad Celsius<br />

warmem Wasser zurecht. Nano-<br />

Clever vorbeugen<br />

1. Das Aquarium weg vom<br />

Fenster und von jeglicher<br />

Sonneneinstrahlung stellen.<br />

2. An heißen Tagen Rollläden<br />

unten lassen oder Fenster<br />

abhängen, damit sich<br />

das Zimmer nicht aufheizt.<br />

3. Die Aquarienabdeckung<br />

öffnen, der Luftaustausch<br />

ermöglicht eine Abkühlung.<br />

4. Beleuchtungszeit weiter<br />

in die Nacht verlagern,<br />

wenn es kühler ist. Oder<br />

Beleuchtung ganz auslassen,<br />

wenn es kein LED ist.<br />

5. Kühlgebläse mit Ventilatoren,<br />

sogenannte Cooler,<br />

senken die Temperaturen<br />

im Aquarium um zwei bis<br />

vier Grad Celsius.<br />

48


Gemeinsam glücklich<br />

becken oder kleinere Becken unter<br />

80 Litern können besonders schnell<br />

überhitzen.<br />

Mit jedem Grad mehr wird der Sauerstoffgehalt<br />

im Wasser geringer, das<br />

setzt den Fischen und Garnelen am<br />

meisten zu. Gleichzeitig gehen höhere<br />

Temperaturen auch mit einer steigenden<br />

Keimdichte einher – vor allem Garnelen<br />

reagieren hierauf empfindlich.<br />

Füttere, wenn es sehr warm ist, besonders<br />

sparsam, um nicht ein Algenwachstum<br />

zu befeuern, das noch<br />

mehr Sauerstoff raubt.<br />

Die Notfallmaßnahme<br />

Wie aber kannst du für Abkühlung<br />

sorgen? Das Wichtigste ist, dass du<br />

an heißen Tagen vor allem am<br />

Nachmittag die Temperatur in deinem<br />

Aquarium im Auge behältst:<br />

Mit einem an die Scheiben angeklebten<br />

Thermometer ist das<br />

ganz einfach. Wenn du merkst,<br />

dass sich über Tage Hitze aufbaut<br />

und die Temperaturen steigen,<br />

öffne den Aquariendeckel – denn<br />

durch die Beleuchtung und den geschlossenen<br />

Deckel heizt sich dein<br />

Aquarium noch stärker auf. Wenn du<br />

Fische hältst, die springen, musst du<br />

dir eine luftdurchlässige Abdeckung<br />

bauen, indem du Gaze oder Fliegengitter<br />

auf einen Rahmen spannst.<br />

Sollte dich die Hitzeentwicklung überraschen,<br />

ist ein Teilwasserwechsel mit<br />

etwas kühlerem (nicht kaltem!) Wasser<br />

eine akute Sofortmaßnahme für<br />

kleinere Becken. Manchmal liest man<br />

auch, dass Eiswürfel ins Becken gegeben<br />

werden sollen: Das ist absolut<br />

nicht ratsam, weil hier die Temperaturentwicklung<br />

zu unberechenbar und<br />

ungleichmäßig ist und den Fischen<br />

schaden kann.<br />

Auf lange Sicht solltest du Folgendes<br />

beachten, damit dein Aquarium nicht<br />

überhitzt: Das Becken darf keiner direkten<br />

Sonneneinstrahlung ausgesetzt<br />

sein. Wenn du in einem mehrstöckigen<br />

Haus lebst: Platziere dein Aquarium<br />

nicht im Dachgeschoss, sondern in<br />

einer unteren Etage.<br />

LED-Beleuchtung gibt weitaus weniger<br />

Wärme ab als herkömmliche Leuchtstoffröhren<br />

– rüste dein Becken auf<br />

LED-Beleuchtung um. Der sinkende<br />

Sauerstoffgehalt im Wasser bei Hitze<br />

stellt das größte Problem dar. Ausströmer<br />

oder Luftsprudler sorgen für Bewegung<br />

an der Wasseroberfläche und<br />

bringen Sauerstoff ins Wasser ein.<br />

Sauerstoff zuführen<br />

In einem kleinen Becken kann es schon<br />

ausreichen, die Strömung des Filterauslasses<br />

etwas stärker einzustellen<br />

und diesen auf die Wasseroberfläche zu<br />

richten, damit dort Bewegung entsteht.<br />

Kühlgebläse mit Ventilatoren, sogenannte<br />

Cooler, gibt es im Zoofachhandel.<br />

Sie senken die Temperaturen im<br />

Aquarium um zwei bis vier Grad Celsius.<br />

Mithilfe eines Controllers wird bei<br />

Erreichen der gewünschten Wassertemperatur<br />

der Cooler abgeschaltet.<br />

Eine kostspieligere, aber sehr effektive<br />

Lösung sind Durchlaufkühler, sie senken<br />

die Temperaturen des Wassers.<br />

49


Die nächste<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

erscheint am<br />

1. September 20<strong>23</strong><br />

THEMEN<br />

in der nächsten<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>:<br />

<strong>Fressnapf</strong> für dich<br />

<strong>Friends</strong> Rabatt<br />

fressnapf.at/friends<br />

<strong>Fressnapf</strong> Märkte<br />

fressnapf.at/marktfinder<br />

Kundenservice<br />

0662/26 82 26* (Mo – Fr 9 – 18 Uhr)<br />

kundenservice@fressnapf.at<br />

Newsletter<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

PAYBACK<br />

fressnapf.at/PAYBACK<br />

facebook.com/<br />

mein.fressnapf<br />

@fressnapf_oesterreich<br />

youtube.com/<br />

mein<strong>Fressnapf</strong><br />

<strong>Fressnapf</strong> Servicewelt<br />

fressnapf.at/servicewelt<br />

Impressum<br />

HERAUSGEBER <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH, West preu ßen straße 32–38,<br />

D–47809 Krefeld, Tel. 02151/5191-0 KOORDINATION Juliane Behrle<br />

Content Österreich Jürgen Seiwaldstätter, Tobias Fenninger<br />

PRODUKTION Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin<br />

Redaktion Cornelia Wolter (Redaktionsleitung), Ilka Grote, Sirka Sander<br />

G r a fi k Juliana Hesse (AD), Maureen Vollmer (AD), Miriam Göhn, Thiemo<br />

Pitsch CvD Uta Westhagemann Projekt leitung Grit Przyrowski-Czaja<br />

FOTOS Titel: Getty Images; <strong>Fressnapf</strong> (wenn nicht anders angegeben);<br />

Getty Images (S. 4, 5, 9, 16, 17, 18, 19, 24, 26, 27, 30, 31, 33, 36/37, 42, 43,<br />

44, 45); Adobe Stock (S. 4, 28, 38); Stocksy (S. 4, 10, 11, 12, 13, 14, 18, 43);<br />

Raufeld Medien (S. 4, 28); Sonnenhotel Adler/www.fotoguftler.com (S. 22);<br />

Hotel Johanna (S. 22); Arabella Alpenhotel (S. <strong>23</strong>); Vötter’s Hotel (S. <strong>23</strong>);<br />

Anna Rauchenberger (S. 34); Shutterstock (S. 42)<br />

ILLUSTRATIONEN Karo Rigaud (S. 6); Raufeld Medien (S. 3, 5, 7, 8, 20, 46,<br />

48/49)<br />

DRUCK Gutenberg-Werbering Gesellschaft m.b.H.,<br />

Anastasius-Grün-Straße 6, 4021 Linz<br />

ERSCHEINUNGSWEISE 2-monatlich in über 135 österreichischen<br />

<strong>Fressnapf</strong> Filialen, kostenlos, verantwortlich für Anzeigen der Österreich-<br />

Aus gabe: <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH<br />

Angebote gültig für alle teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong> Filialen in Österreich.<br />

Druck- und Satzfehler vorbehalten.<br />

Barfen, Nass- oder Trockenfütterung:<br />

Was passt am besten zu deinem Tier?<br />

Hilfe für alle Felle: Wie du deinen<br />

Liebling beim Fellwechsel unterstützt<br />

Große Sache für Kleintiere: Ein Zimmer<br />

für Kaninchen & Co. ideal einrichten<br />

Gewinnspiel: Teilnahmebedingungen und Informationen zum Datenschutz<br />

Veranstalter des Gewinnspiels und Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts<br />

ist die <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH, Westpreußenstraße 32–38, D-47809 Krefeld.<br />

Du kannst je nach Gewinnspiel online und/oder per Postweg teilnehmen (<strong>Fressnapf</strong><br />

Tiernahrungs GmbH, D-34440 Willebadessen).<br />

Im Übrigen dürfen an einem Gewinnspiel – wenn nicht anders angegeben – alle<br />

natürlichen Personen ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnsitz in Österreich teilnehmen.<br />

Mitarbeiter der <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH und der <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH sowie<br />

deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Gewinner werden per<br />

Los ermittelt. Eine Übertragung oder Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.<br />

Die Gewinner können auf der Seite fressnapf.de und fressnapf.at online sowie im<br />

Magazin <strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong> veröffentlicht werden. An einer solchen Veröffentlichung<br />

hat <strong>Fressnapf</strong> ein berechtigtes Interesse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f)<br />

DSGVO. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die von dir gemachten Angaben werden von<br />

<strong>Fressnapf</strong> zur Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert und genutzt. Rechtsgrundlage<br />

ist die Einwilligung, die du jederzeit gegenüber <strong>Fressnapf</strong>, z. B. durch eine E-Mail an<br />

kundenservice@fressnapf.at, widerrufen kannst. Durch den Widerruf der Einwilligung<br />

wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Vereinbarung<br />

nicht berührt. Nach einem Widerruf ist eine Teilnahme am Gewinnspiel nicht<br />

mehr möglich. <strong>Fressnapf</strong> gibt die Teilnehmerdaten an den Dienstleister [dergestalt] e.K.,<br />

St.-Sebastian-Str. 8, D-34439 Willebadessen, weiter, der die Daten im Auftrag von<br />

<strong>Fressnapf</strong> ausschließlich zum Zweck der Abwicklung des Gewinnspiels und zur Ermittlung<br />

der Gewinner verarbeitet. Den Datenschutzbeauftragten von <strong>Fressnapf</strong> erreichst<br />

du z. B. unter privacy@fressnapf.com. Informationen zu deinen Betroffenenrechten,<br />

deinem Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde und weitere Informationen zum<br />

Datenschutz bei <strong>Fressnapf</strong> findest du unter https: fressnapf.at/datenschutzerklaerung.<br />

* kostenlos nur aus dem österreichischen Festnetz und den<br />

österreichischen Mobilfunknetzen<br />

ClimatePartner.com/53401-<strong>23</strong>06-1007<br />

50<br />

Produziert nach der Richtlinie des österreichischen<br />

Umweltzeichens „Druckerzeugnisse“<br />

Gutenberg- Werbering GmbH, UW-Nr. 844


Team CARNY<br />

Zusammen unwiderstehlich<br />

Mit viel frischem Fleisch!


HILFT DAS<br />

DARMMIKROBIOM<br />

ZU SCHÜTZEN.<br />

FÜR STARKE NATÜRLICHE<br />

ABWEHRKRÄFTE.<br />

Mit Chicorée, der das Gleichgewicht<br />

des Darmmikrobioms verbessert<br />

Mit Lactobacillus, der nachweislich<br />

die Abwehrkräfte stärkt<br />

Entwickelt von Tierärzten und<br />

Ernährungswissenschaftlern<br />

Sichtbare Gesundheit<br />

für Heute & Morgen.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!