03.01.2024 Aufrufe

Fressnapf Friends 01/24

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

EUROPAS GRÖSSTES HAUSTIER-MAGAZIN<br />

JÄNNER & FEBRUAR 20<strong>24</strong><br />

<strong>Friends</strong><br />

Gratis<br />

Mit<br />

Wildvögel-Poster<br />

zum<br />

Herausnehmen<br />

Mit Spaß<br />

ins neue Jahr<br />

So startet ihr gesund und fröhlich<br />

in den Jahresbeginn


L<br />

I<br />

K<br />

E<br />

Bereit für<br />

deinen Auftritt:<br />

fressnapf_oesterreich<br />

Gefällt 1.458 Personen<br />

Mitmachen und gewinnen!<br />

Bunte Vögel, verrückte Hunde, süße Katzen – auf unserem Instagram-Kanal<br />

tummelt sich alles, was Pfoten und Federn hat.<br />

So schnell geht’s: Folge uns auf Instagram und poste ein Foto mit deinem<br />

Haustier in deiner Story oder im Feed mit dem Hashtag #haustieraction.<br />

Nicht vergessen: @fressnapf_oesterreich markieren.<br />

S<br />

H<br />

A<br />

R<br />

E<br />

5 x 50 Euro<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

Gutschein<br />

gewinnen!<br />

@fressnapf_oesterreich<br />

Das Gewinnspiel läuft bis 29. Februar 20<strong>24</strong>.<br />

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier: www.fressnapf.at/tnb/magazin/social-media


Editorial<br />

friends<br />

-5%<br />

BEI JEDEM<br />

EINKAUF *<br />

fressnapf.at/friends<br />

Einfach App<br />

downloaden und<br />

5 % Rabatt sichern<br />

Liebe Leserinnen & Leser,<br />

ganze 76 Prozent der Österreicher fassen für das neue Jahr<br />

gute Vorsätze. Gehörst auch du dazu? Eine gesündere Ernährung<br />

und mehr Sport treiben rangieren jedes Jahr weit oben<br />

auf der Liste der guten Vorsätze, deswegen erklären wir in<br />

unserer Titelgeschichte, wie auch dein Hund und deine Katze<br />

fit und gesund ins neue Jahr kommen. Das richtige Futter ist<br />

dabei entscheidend. Wir informieren über Spezialdiäten für<br />

Tiere mit besonderen Bedürfnissen und wie du Katzen und<br />

Hunde mit fleischreduzierter Kost klimafreundlich ernährst.<br />

Auch unsere gefiederten Freunde haben wir nicht vergessen:<br />

Die ersten Wildvögel bereiten sich schon jetzt auf die Brutzeit<br />

vor. Wie du sie dabei unterstützt und was du über die Haltung<br />

von Papageien, ihren exotischen Verwandten, wissen musst,<br />

haben wir für dich zusammengetragen. Viel Spaß beim Lesen!<br />

Euer Hermann Aigner,<br />

Geschäftsführer<br />

<strong>Friends</strong> Rabatt<br />

sichern & sparen<br />

Hol dir unseren <strong>Friends</strong> Rabatt<br />

und spare 5 % bei jedem Einkauf*<br />

in der Filiale und online. Spare<br />

zusätzlich mit exklusiven <strong>Friends</strong><br />

Coupons und Angeboten.<br />

1. <strong>Friends</strong> App downloaden<br />

2. <strong>Friends</strong> Rabatt aktivieren<br />

3. Immer wieder 5 % sparen<br />

* Angebot der <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH und teilnehmender<br />

Filialen (fressnapf.at/storefinder oder 0662 268226). Kundenkonto<br />

erforderlich. Bis zum 31.07.20<strong>24</strong>. Ausgenommen vom <strong>Fressnapf</strong><br />

<strong>Friends</strong> Rabatt sind Bücher, Zeitschriften, Miau- und Wauboxen,<br />

Gutscheine, Versandkosten, Tiere und Reisen. Sowie Produkte und<br />

Dienstleistungen, bei denen ein Teil des Preises gespendet wird,<br />

sowie neue Produkte und Dienstleistungen, die bei ihrer Einführung<br />

ausdrücklich ausgenommen werden und unter fressnapf.at/<br />

friends/#ausnahmen abrufbar sind. Sofern nicht anders angegeben,<br />

ist der Rabatt nicht kombinierbar mit anderen Angeboten (insb. Preisreduzierungen<br />

und Coupons). Keine Auszahlung oder nachträgliche<br />

Gewährung. Weitere Informationen auf fressnapf.at/friends.<br />

So<br />

sparen<br />

Freunde<br />

3


Jänner & Februar<br />

Häppchen<br />

06 Neues und Interessantes<br />

G e w i nn e<br />

Titelthema<br />

11 Winterzauber<br />

Draußen jede Menge Spaß im Schnee,<br />

drinnen herrlich gemütlich<br />

16 Fröhlicher Beginn<br />

Positiv ins neue Jahr starten mit guten<br />

Vorsätzen für Mensch und Tier<br />

19 Gesundes Neues!<br />

Produkte für Spiel, Spaß und<br />

mehr Auslastung<br />

20 Ran an den Speck!<br />

Schritt für Schritt langsam und<br />

gesund abnehmen<br />

Tierisch informiert<br />

11<br />

21 Auf der sicheren Seite<br />

Mit unserem GPS-Tracker findest du<br />

deinen Hund oder Katze<br />

22 <strong>Fressnapf</strong> Reisen<br />

Wir haben für dich vier tolle Angebote<br />

für deinen nächsten Urlaub mit Hund<br />

<strong>24</strong> Für spezielle Felle<br />

Spezialdiäten für Vierbeiner mit<br />

besonderen Ernährungsbedürfnissen<br />

44<br />

34<br />

4


Inhalt<br />

30<br />

26 Poster zum Herausnehmen<br />

Der Naturschutzbund zeigt: Diese Wildvögel<br />

besuchen dein Futterhäuschen<br />

28 Niedliche Zwerge<br />

Zwergkaninchen sind beliebte Haustiere –<br />

das Wichtigste zur Haltung<br />

30 Papageien als Haustiere<br />

Schön, intelligent, aber sehr schwierig<br />

und anspruchsvoll in der Haltung<br />

42 Volle Veggie-Power<br />

Fleischreduzierte und fleischfreie Kost<br />

für Hunde und Katzen<br />

44 Gesunder Harntrakt<br />

Was du über Nieren- und Harnwegserkrankungen<br />

bei Katzen wissen solltest<br />

46 Tierisch engagiert<br />

Wie wir dank eurer Hilfe 2023 erneut<br />

dem Tierschutz helfen konnten<br />

16<br />

48<br />

32 Zufriedene Zaungäste<br />

Die Brutzeit beginnt bald – Zeit für uns,<br />

Nisthilfen anzubringen<br />

34 Fetter Schmaus<br />

Meisenknödel ganz einfach<br />

selbst herstellen<br />

36 Wild Facts<br />

Fünf interessante Fakten über das<br />

gutmütige Wasserschwein<br />

Selber<br />

machen<br />

Gemeinsam glücklich<br />

38 Im Rasseporträt<br />

Blitzgescheite Sportskanone und Familienhund<br />

unter Vorbehalt – der Border Collie<br />

40 Lukas Pratschker<br />

Türchen, öffne dich! Mit Tricktraining<br />

kannst du Hunde gut beschäftigen<br />

41 Rudelgeflüster<br />

Wenn der Hund immer auf dem Bauch<br />

schläft: Normal oder besorgniserregend?<br />

47 Kreuzworträtsel<br />

48 Das hat Stil!<br />

Edles Wohnambiente mit Tiermöbeln in<br />

zartem Grün und aus tollen Materialien<br />

50 Vorschau auf das kommende<br />

Heft und Impressum<br />

Die <strong>Fressnapf</strong><br />

MAGAZIN<br />

Welt<br />

Entdecke die ganze Welt von<br />

<strong>Fressnapf</strong> mit vertiefenden<br />

Infor mationen, ergänzenden<br />

Tipps und vielen attraktiven<br />

Angeboten auf<br />

fressnapf.at/magazin<br />

28<br />

5


Häppchen<br />

VORSICHT,<br />

Wild!<br />

4Tipps für<br />

Pfotenpflege<br />

1.<br />

Lieber mehrere kurze als<br />

wenige lange Spaziergänge<br />

bei eisiger Kälte<br />

einplanen. Bleibt dein Hund<br />

häufig stehen, hebt sogar<br />

seine Beine kurz, zeigt er,<br />

dass ihm die Kälte zusetzt.<br />

Rund 100 000 Wildunfälle ereignen sich<br />

jährlich in Österreich. In Dunkelheit oder<br />

in der Morgen- und Abenddämmerung sind<br />

Wildtiere wie Hirsche, Rehe oder Füchse<br />

schwer zu sehen. Doch wie verhält man sich<br />

als Autofahrer:in, wenn plötzlich ein Tier<br />

auf die Straße läuft?<br />

Aufmerksam sein: Entlang von Feldern,<br />

Wiesen oder Wäldern kommt es oft zum<br />

Wildwechsel. Verkehrsschilder und Tempolimits<br />

markieren gefährliche Stellen.<br />

Das ideale Tempo liegt zwischen 50 und<br />

70 km/h, damit der ausreichende Reaktionsplus<br />

Bremsweg Schlimmeres verhindert.<br />

Richtige Reaktion: Taucht ein Tier auf,<br />

heißt es: bremsen, abblenden, hupen! Fernlicht<br />

macht die Vierbeiner orientierungslos.<br />

Bei einer Vollbremsung nicht ausweichen,<br />

sonst landest du womöglich im Gegenverkehr<br />

oder am Baum.<br />

Bei einem Unfall: Sichere die Unfallstelle<br />

mit Warndreieck, -blinker und -weste und<br />

rufe die Polizei. Ist das Tier verletzt, komm<br />

ihm nicht zu nahe. Läuft es weg, teile dem<br />

Jäger die Fluchtrichtung mit. Tote Tiere<br />

mit Handschuhen von der Straße entfernen.<br />

Fotos für die Autoversicherung machen.<br />

6<br />

3.<br />

2.<br />

Wenn möglich, sollte man<br />

im Winter gestreute Wege<br />

meiden. Salz greift die Haut<br />

an, Splitt ist scharfkantig und<br />

der Zwischenzehenbereich<br />

ist sehr empfindlich.<br />

Abreiben reicht nicht: Nach dem<br />

Spaziergang die Pfoten mit kühlem<br />

bis lauwarmem Wasser<br />

gründlich abspülen, damit das<br />

Salz aus dem Fell, dem Zwischenzehenbereich<br />

und den dicken<br />

Pfotenballen restlos verschwindet.<br />

4.<br />

Damit die Pfotenballen<br />

geschmeidig bleiben,<br />

massiere im Winter regelmäßig<br />

eine Pfotensalbe<br />

ein (immer nur wenig davon<br />

auftragen). Das beugt<br />

Rissen in der Hornhaut vor.


Häppchen<br />

Abenteuer für<br />

Stubentiger<br />

Leben möglich ist. Wer bereits Katzenhalter<br />

ist und umzieht, wird in den meisten Fällen<br />

Lösungen finden, denn eine Trennung sollte<br />

nur der allerletzte Ausweg sein. Mit Kletterflächen<br />

und Catwalks wird der verfügbare<br />

Raum gleich um ein Vielfaches größer.<br />

Ein mit einem Netz abgesicherter Balkon<br />

bedeutet ein riesiges Stück Lebensqualität.<br />

Wer nicht über einen Balkon verfügt, kann<br />

Viele Menschen leben in kleinen Wohnungen.<br />

Da stellt sich schnell die Frage, ob einen sicheren Platz gestalten. Da kann die<br />

auch am Fenster oder auf der Fensterbank<br />

der begrenzte Platz für eine Samtpfote ausreichend<br />

ist. Wer wenig Platz hat und noch beobachten. Auch katzengeeignete Pflanzen<br />

Katze rausgucken und ihre Umgebung<br />

keine Katze besitzt, muss sich gut überlegen,<br />

ob dort für das Tier ein artgerechtes die Katze<br />

und Spielzeug machen eine Wohnung für<br />

lebenswert.<br />

Kuschelige<br />

Quartiere<br />

Wer sich über das viele Laub im Garten<br />

ärgert, sollte sich lieber freuen:<br />

Denn hübsch zusammengeharkte<br />

Blätterhaufen sind – wie auch Totholz<br />

und Gartenabfälle – eine ideale Überwinterungshilfe<br />

für Wildtiere wie Igel,<br />

Insekten oder Erdkröten. Hier sind<br />

sie vor Wind und Wetter geschützt.<br />

Hier finden auch Vögel köstliche Nahrung,<br />

zum Beispiel Schnecken oder<br />

Asseln. Auch verwelkte Stauden<br />

oder Obststräucher finden Insekten<br />

im Winter schön kuschelig. Und die<br />

Samenstände helfen Vögeln auch hier<br />

durch die kalte Jahreszeit.<br />

Auch ein Gartenteich<br />

dient als nützliches<br />

Quartier, wenn er tief genug<br />

ist und nicht komplett<br />

zufriert: Wasserfrösche,<br />

Molche oder Salamander<br />

überdauern den Winter im<br />

Schlamm am Teichboden. In Trockensteinmauern<br />

finden Insekten,<br />

Amphibien und Reptilien ein warmes<br />

Plätzchen, wenn sie einen offenen<br />

Spalt finden. Sonst tut es auch ein<br />

Stapel aus Steinen.<br />

7


Häppchen<br />

PREMIERE<br />

Schnupfen<br />

Kau Käse M, 65 g<br />

Vegetarischer Snack<br />

für Hunde, proteinhaltig,<br />

kalorienarm,<br />

mit Calcium BugBell Bugfutter<br />

Adult Insekten,<br />

Karotte, Hefe, 900 g<br />

Verträgliches<br />

Trockenfutter, fördert<br />

die körpereigene<br />

Im Winter machen uns häufig Erkältungen zu schaffen.<br />

Hautabwehr<br />

Tatsächlich können auch Hunde darunter leiden. Hat sich der<br />

KONZIPIERT FÜR<br />

DIE PFLEGE<br />

DER HAUT UND DES<br />

FELLS<br />

bei Hunden<br />

Vierbeiner erkältet, dann zeigt sich das meist in Form von<br />

Appetitlosigkeit und einer allgemeinen Schlappheit oder auch<br />

Husten. Es kann vereinzelt zu Niesen bis hin zu Fieber beim<br />

Tier kommen. Beim Streicheln fällt das Fieber besonders an<br />

den Ohren und an den Pfoten sofort auf, weil diese Stellen<br />

dann deutlich wärmer als üblich sind. Gönne deinem Hund<br />

nun Wärme, Ruhe und Flüssigkeit. Wenn es dem Hund nach<br />

zwei Tagen nicht besser geht, ist ein Besuch in der Tierarztpraxis<br />

angesagt. Damit Erkältungen nicht entstehen: Hunde<br />

ohne Unterwolle sollten bei Kälte Mäntel tragen und draußen<br />

nicht auf dem kalten Boden liegen. Nasse Hunde am besten<br />

gleich abtrocknen nach dem Nachhausekommen.<br />

Maus, komm<br />

raus<br />

Mäuse sind fröhliche, kleine Gesellen und<br />

spannend zu beobachten. Mit der richtigen<br />

Herangehensweise können sie sogar zutraulich<br />

werden. Von Natur aus sind Farbund<br />

Rennmäuse eher vorsichtig und<br />

schreckhaft. Mit etwas Geduld können die<br />

niedlichen Nager aber durchaus Vertrauen<br />

zu ihren Menschen aufbauen und zu geselligen<br />

Heimtieren werden. Am ersten Tag<br />

im neuen Zuhause sollte man die Tiere zunächst<br />

in Ruhe lassen. Überhaupt darf<br />

man sie nie bedrängen. Am besten lockst<br />

du sie mit Leckerbissen, dabei hältst du die<br />

Hand still und die Mäuse können selbst<br />

entscheiden, ob und wann sie näherkommen<br />

möchten, um sich den Snack zu holen.<br />

Mit dem Berühren und Streicheln sollte<br />

man warten, bis die Mäuse entspannt und<br />

erwartungsfroh angelaufen kommen,<br />

wenn sie die Hand sehen.<br />

8


Häppchen<br />

SAFTIGE SNACKS<br />

FÜR KLEINE<br />

FEINSCHMECKER<br />

Manieren<br />

BEI TISCH<br />

Katzen sind neugierig und gern dort, wo etwas los ist. Wenn<br />

sie am Esstisch aber zu aufdringlich sind, müssen Tischmanieren<br />

her. Für die Katze muss es klare und vor allem immer gleiche<br />

Abgrenzungen geben, wenn du sie vom Esstisch oder von<br />

der Arbeitsplatte in der Küche fernhalten möchtest. Das geht<br />

oft nicht von heute auf morgen. Schimpfen oder Verscheuchen<br />

schüchtert Katzen ein. Besser sind konsequentes Herunterheben<br />

oder eine Alternative anzubieten, die es der Katze erlaubt,<br />

in der Nähe zu sein, etwa einen gemütlichen Stuhl. Auch ein<br />

neuer, ausgepolsterter Karton ist für Katzen interessant.<br />

SELECT GOLD<br />

Katze Hair & Skin<br />

Huhn, 75 g<br />

Getreidefreie Rezeptur,<br />

mit Lachsöl<br />

und Kupfer für die Fell-<br />

und Hautgesundheit<br />

SELECT GOLD Katze<br />

Sensitive Snack Junior<br />

Chicken mit Joghurt, 75 g<br />

Für Kitten und junge<br />

Katzen, prebiotisch,<br />

getreidefreie Rezeptur<br />

SELECT GOLD Pure<br />

Chicken Cat Snack<br />

Adult/Kitten, 75 g<br />

Getreidefreie<br />

Rezeptur, ein ausgewähltes<br />

Protein,<br />

prebiotisch<br />

1<br />

Fit<br />

3 FAKTEN,<br />

WIE HUNDE<br />

unsere Gesundheit fördern<br />

unterwegs<br />

Wer einen Hund hat, muss<br />

mehrmals täglich raus. Egal,<br />

ob die Sonne scheint oder ob<br />

es in Strömen regnet. Denn die<br />

Fellnase braucht Bewegung<br />

und muss ausgelastet werden.<br />

Das hält natürlich auch<br />

den Menschen fit, stärkt das<br />

Immunsystem und kann helfen,<br />

Gewichtszunahme zu verhindern,<br />

und Herz-Kreislauf-Problemen<br />

vorbeugen. Außerdem<br />

ist es eine gute Abwechslung<br />

für Menschen, die<br />

ansonsten viel am<br />

Schreibtisch sitzen.<br />

2<br />

Gegen Stress<br />

Einen Hund zu streicheln, tut<br />

nachweislich gut. Dabei wird das<br />

Wohlfühl- und Bindungshormon<br />

Oxytocin ausgeschüttet und gleichzeitig<br />

das Stresshormon Cortisol<br />

reduziert. Nachweislich werden<br />

beim Streicheln Puls und Blutdruck<br />

gesenkt, wie schwedische Forscher<br />

feststellten. Sogar noch eine<br />

Stunde später war der Puls nach<br />

dem Streicheln niedriger als bei<br />

einer Kontrollgruppe. Auch reagieren<br />

Menschen mit einem Haustier<br />

gelassener auf Stress.<br />

3<br />

In<br />

Kontakt<br />

Hundehalter:innen lernen auf den<br />

Gassirunden Gleichgesinnte kennen,<br />

hierbei entstehen durchaus<br />

Freundschaften oder tägliche Rituale.<br />

Gerade ältere und allein lebende<br />

Menschen haben dadurch<br />

täglich soziale Begegnungen, das<br />

tut der Psyche gut und sorgt für<br />

ein angenehmes<br />

Miteinander in<br />

der Nachbarschaft.<br />

9


Titelthema<br />

Raus in<br />

den Schnee!<br />

Das neue Jahr hat begonnen, die guten Vorsätze sind noch<br />

jung: Also Pudelmütze aufgesetzt und die frische, klare Luft<br />

genießen – unsere Hunde haben dabei sowieso Spaß<br />

11


Da Schleiereulen<br />

kein Fettgewebe<br />

ansetzen können,<br />

bilden sie im Winter<br />

Schlafgemeinschaften<br />

mit bis zu<br />

30 Artgenossen.<br />

So muss keiner der<br />

Federfreunde frieren.


Titelthema<br />

Für Welpen ist langes Laufen<br />

im Schnee eine große Herausforderung,<br />

deshalb lieber<br />

öfter kurz rausgehen als zu<br />

lange, wenn es sehr kalt ist<br />

und Schnee liegt.<br />

13


Titelthema<br />

Freigängerkatzen<br />

trotzen auch dem<br />

Winterwetter, aber<br />

hier sieht es aus, als<br />

wollte jemand gern<br />

hinein ins warme Haus<br />

gelassen werden.<br />

14


Einfach mehr<br />

Veggie.<br />

NEU!<br />

für<br />

Hunde<br />

für<br />

Katzen<br />

Hallo, wir sind Naturally Good.<br />

Unser Futter mit höherem Gemüseanteil<br />

schmeckt Deinem Tier und gibt ihm alles,<br />

was es braucht. So wollen wir unser Leben<br />

ein Stück besser machen.<br />

NUTRITIOUS! Optimal versorgt mit mehr<br />

pflanzlichen & weniger tierischen Proteinen<br />

RESPONSIBLE! Weniger Fleisch,<br />

mehr Gemüse füttern<br />

GOOD! Mit Experten entwickelt


Titelthema<br />

POSITIV INS<br />

neue Jahr!<br />

Neues Jahr, neues Glück: Unsere besten Tipps für<br />

mehr Energie und Ausgeglichenheit durch Qualitätszeit<br />

mit den geliebten Vierbeinern<br />

G<br />

ute Neujahrsvorsätze können dem Leben eine<br />

positive Wendung geben, so die Glücksforschung.<br />

Wichtig sei allerdings, dass die Vorsätze<br />

positiv formuliert werden. Also statt: „Ich darf nicht<br />

mehr so oft vor dem Fernseher versumpfen“ lieber „Ich<br />

will mich mehr mit dem Hund in der Natur bewegen“.<br />

Und was könnte wohl besser die Lebensgeister wecken<br />

als ein Spaziergang in frischer Winterluft mit einem<br />

Hund, der sich über jede Schneeflocke freut? Auf den<br />

Fokus kommt es an: Es sind oft die kleinen Dinge im<br />

Leben – eine entspannte Gassirunde, zusammen eine<br />

neue Sportart entdecken, Zeit zum gemeinsamen<br />

Kuscheln auf der Couch –, die uns glücklich machen.<br />

Gesunde Rituale<br />

Sowohl Hunde als auch wir sind Gewohnheitstiere.<br />

Unsere Gehirne sind auf Gewohnheitsbildung trainiert.<br />

Daher lautet die schlechte, aber gleichzeitig auch gute<br />

Nachricht: Ihr müsst euch etwa sechs Wochen bemühen,<br />

die guten Vorsätze in euren Alltag zu integrieren, danach<br />

sind sie zur Gewohnheit geworden. An sinnvollen Vorsätzen<br />

mangelt es nicht. Vielleicht hat auch dein Hund über<br />

die Feiertage ein paar Speckpölsterchen angesetzt, denen<br />

ihr nun mit einer Extraportion Bewegung zu Leibe<br />

rücken möchtet? Ein guter Plan, solange ihr das Sportprogramm<br />

dem Alter, der Rasse und dem Fitness-Level<br />

deines Hundes anpasst und nur nach und nach Kondition<br />

und Intensität steigert.<br />

Ebenso wichtig für die Gesundheit deines Vierbeiners ist<br />

auch die regelmäßige Zahnpflege, die ihr euch für das<br />

neue Jahr zwei Mal pro Woche vornehmen könntet. Aber<br />

vielleicht gibt es auch ein paar Erziehungsthemen wie<br />

Leinenführigkeit, Impulskontrolle oder Vom-Boden-Fressen,<br />

die Nachbesserung gebrauchen könnten? Das neue<br />

Jahr bietet eine gute Möglichkeit, den Reset-Knopf zu<br />

drücken und Veränderungen anzugehen.<br />

Neue Abenteuer<br />

Ein neues Hobby kann jede Menge<br />

Schwung in den Alltag bringen. Etwas<br />

Neues zu lernen, lastet deinen Hund geistig<br />

aus und fördert sein Selbstvertrauen.<br />

Altersgerechte Bewegung sorgt für körperliche<br />

Auslastung, und findet euer neues<br />

Hobby auch noch mit Artgenossen statt,<br />

tut ihr auch noch etwas für die soziale<br />

Auslastung. Positiver Nebeneffekt: Eure<br />

Bindung wird gestärkt. Agility, Yoga mit<br />

Hund (Doga), Gruppenwanderungen mit<br />

Hund – die Liste ist lang. Wichtig ist nur,<br />

deinen Hund nicht zu überlasten.<br />

16


Titelthema<br />

W<br />

enn einer deiner Neujahrsvorsätze lautet,<br />

gelassener zu werden, kannst du dir ein<br />

Beispiel an deiner Katze nehmen: Katzen<br />

leben im Moment und lassen sich von nichts aus der<br />

Ruhe bringen. Einige Yogis sagen sogar, dass die Samtpfoten<br />

hervorragende Meditationspartner abgeben.<br />

Steht die Entspannungstechnik auf deiner Liste der<br />

guten Vorsätze, ist eine gemeinsame Meditation auf jeden<br />

Fall einen Versuch wert. Hast du Wohnungskatzen,<br />

musst du allerdings darauf achten, dass deine Lieblinge<br />

nicht zu sehr entschleunigen. Sorge durch regelmäßige<br />

Spielzeiten für Abwechslung und Bewegung im<br />

Katzen alltag. Überrasche deine Katzen mit neuen<br />

Spielzeugen oder Spielideen, denn selbst der faulste<br />

Stubentiger ist neugierig. Seifenblasen fangen, kleinen<br />

Bällen hinterherjagen, Leckerli aus einer Raschelkiste<br />

fischen: Ein spannendes Katzenspiel zu finden, kann<br />

ganz einfach sein.<br />

Hauptsache, gesund<br />

Vielleicht hast du auch schon länger vor, deine Haustierapotheke<br />

zu überprüfen und aufzustocken? Neben<br />

Verbandsmaterial, Fieberthermometer, Zeckenzange,<br />

Flohkamm und Pinzette ist es auch sinnvoll, einige<br />

Medikamente vorzuhalten wie Durchfallmittel, Augentropfen<br />

bei leichten Entzündungen und Schmerzmittel.<br />

Alle Medikamente sowie wann und in welcher Dosis<br />

sie zu verabreichen sind, musst du tierärztlich abklären<br />

lassen. Am besten bewahrst du die Dosierungsangaben<br />

direkt in deiner Hausapotheke auf, damit du sie<br />

griffbereit hast. Ein guter Neujahrsvorsatz ist auch, an<br />

einem Erste-Hilfe-Kurs für Tiere teilzunehmen. So bist<br />

du für den Notfall gerüstet.<br />

Ist deine Katze sieben Jahre oder älter, empfiehlt sich<br />

ein Gesundheitscheck im neuen Jahr. Dabei werden<br />

Impfstatus, Körpergewicht, Blutdruck, Herz und<br />

Bewegungsapparat überprüft. Wenn nötig, kann eine<br />

Laboruntersuchung von Blut und Urin im Anschluss<br />

erfolgen. Da Katzen dazu neigen, keine Schmerzen anzuzeigen,<br />

seid ihr mit einer regelmäßigen Vorsorge auf<br />

der sicheren Seite. Und da wir beim Thema Sicherheit<br />

sind: Für Freigängerkatzen kann sich ein GPS-Tracker<br />

lohnen. So weißt du immer, wo dein Liebling gerade<br />

steckt, und musst dir keine Sorgen machen. So gut<br />

versorgt und abgesichert kann es nur ein gutes neues<br />

Jahr werden!<br />

18


Spiel<br />

und<br />

Spaß<br />

Titelthema<br />

So wird das neue Jahr spannend:<br />

mit gesundem Futter sowie spannendem<br />

Spielzeug für geistige und<br />

körperliche Herausforderungen<br />

REAL NATURE<br />

Wilderness Fresh<br />

Beef Adult, 1 kg<br />

60 %Frischfleisch,<br />

getreidefreie Rezeptur,<br />

hohe Akzeptanz<br />

PetBalance Support<br />

Vital Paste, 200 g<br />

Mit Vitaminen zur<br />

Unterstützung der<br />

Widerstandskraft ,<br />

schmackhaft ePaste<br />

GimCat Paste<br />

Multi-Vitamin, 50 g<br />

Stärkt Immunsystem<br />

undAbwehrkräft e,<br />

enthält 12 lebenswichtige<br />

Vitamine<br />

REAL NATURE<br />

Wilderness Meat<br />

Cubes Huhn, 50 g<br />

Schonend ofengetrocknet,<br />

100 %<br />

Huhn, fettarm<br />

AniOne Laufgürtel<br />

für Menschen<br />

Hände frei beim<br />

Gassigehen, mit<br />

Kopfh örer-Öff nung,<br />

viel Stauraum<br />

Dogs Creek Ballwerfer<br />

Eagle, 45/60 cm<br />

Ergonomisch geformterGriff<br />

,inkl.einem<br />

Ball, fürs leichte<br />

Weitwerfen<br />

Dogs Creek Spielzeug<br />

Flying George<br />

Schwimmfähig,<br />

strapazierfähig,<br />

zum Werfen und<br />

Apportieren<br />

AniOne Shampoo<br />

Langhaar, 250 ml<br />

Hochwertige 7-Kräu-<br />

ter-Rezeptur, sorgt<br />

für geschmeidiges<br />

Fell und verbessert<br />

die Kämmbarkeit<br />

FIT+FUN IQ<br />

Spielzeug<br />

Mentale Forderung<br />

des Hundes, für alle<br />

Hundegrößen, Maße:<br />

<strong>24</strong>,5 x 25,5 cm<br />

MORE Spielzeug<br />

Katze IQ Esprit<br />

Mit Snacks befüllbares<br />

Spielzeug, für<br />

Katzen jeden Alters<br />

und Größe<br />

Alle Angebote<br />

findest du in<br />

teilnehmenden<br />

<strong>Fressnapf</strong> Filialen<br />

und in unserem<br />

Online-Shop unter<br />

fressnapf.at<br />

19


Titelthema<br />

Fit, und zwar<br />

Schritt für Schritt<br />

Auch bei unseren Haustieren ist langsames<br />

und bedachtes Abnehmen besser als Hauruck-<br />

Diäten. Zunächst musst du feststellen, ob<br />

dein Tier übergewichtig ist<br />

2. Besuch beim<br />

Tierarzt<br />

Um ganz sicher zu sein,<br />

hole dir tierärztlichen Rat<br />

ein, damit du weißt, wie<br />

viel und wie schnell dein<br />

Liebling abnehmen sollte,<br />

und um sicher zu sein, dass<br />

er ansonsten gesund ist.<br />

1. Check der Rippen<br />

Beim Streicheln solltest du ohne –<br />

oder nur mit ganz leichtem – Druck<br />

die Rippenbögen deines Lieblings<br />

spüren. Wenn da eine Fettschicht<br />

dazwischen ist, ist dein Hund wahrscheinlich<br />

übergewichtig.<br />

4. Keine<br />

Leckerli mehr<br />

Was du weglassen solltest,<br />

sind Leckerli. Denn Kauknochen,<br />

Hundekekse oder<br />

Snackstangen enthalten<br />

viele Kalorien. Hier verliert<br />

man schnell den Überblick.<br />

Gib deinem Hund einfach<br />

Kroketten von seiner<br />

Tages trockenfutterration<br />

als Belohnung.<br />

3. Diätfutter geben<br />

Oftmals ist es besser und auch<br />

einfacher, wenn dein Tier nicht<br />

einfach nur weniger Futter<br />

bekommt, sondern eine Diätnahrung.<br />

So ist es mit allen Nährstoffen<br />

versorgt und die Futtermenge<br />

ist in etwa so groß wie vorher,<br />

nur enthält sie weniger Kalorien.<br />

5. Gewichtskontrollen<br />

Um zu kontrollieren, wie gut der<br />

Abnehmprozess vorangeht, solltest<br />

du deinen Hund einmal pro Woche<br />

wiegen und das Gewicht notieren.<br />

Eine Tierwaage steht zur freien<br />

Benutzung in jeder <strong>Fressnapf</strong> Filiale.<br />

20


Tierisch informiert<br />

AUF DER<br />

sicheren Seite<br />

Mit dem <strong>Fressnapf</strong> GPS-Tracker<br />

weißt du jederzeit, wo dein Hund<br />

ist und vieles mehr<br />

Eine neue Umgebung, ein lauter Knall,<br />

ein interessanter Geruch – oder eine<br />

läufige Hündin: Es gibt viele Gründe,<br />

warum dein Hund weglaufen könnte. An Halsband<br />

oder Geschirr befestigt, meldet dir der<br />

<strong>Fressnapf</strong> GPS-Tracker jederzeit seinen Standort.<br />

Mit GPS setzt du auf die sicherste Technologie –<br />

sie funktioniert punktgenau. In der zum Tracker<br />

da zugehörigen kostenlosen App, die auf Android-<br />

und Apple-Geräte heruntergeladen werden kann,<br />

wird die Aktivität deines Hundes automatisch getrackt.<br />

Die Gassirunde muss dafür mindestens<br />

fünf Minuten lang sein. Der Standort des<br />

GPS-Trackers aktualisiert sich alle 60 Sekunden,<br />

sobald dein Vierbeiner in Bewegung ist, im<br />

Live-Tracking sogar alle 15 Sekunden. Praktisch:<br />

Wenn der Tracker zu Hause abgelegt wird,<br />

schaltet er sich ab, für eine längere Akkulaufzeit.<br />

Ortung<br />

Gesundheit<br />

Aktivität<br />

Egal, wie weit dein<br />

Hund entfernt ist:<br />

Der Tracker sendet<br />

seine Position – im<br />

Live-Tracking alle<br />

15 Sekunden.<br />

Eine Tages- und<br />

Wochenübersicht<br />

zeigt dir, wie viel ihr<br />

euch bewegt habt.<br />

Der Kalorienund<br />

Wasserbedarf<br />

wird errechnet.<br />

Mehr zum<br />

<strong>Fressnapf</strong> GPS-Tracker<br />

erfährst du hier:<br />

tracker.fressnapf.at<br />

<strong>Fressnapf</strong> GPS-<br />

Tracker für Hunde<br />

GPS-Tracking, Aktivitäts-Tracking,<br />

keine<br />

Zusatzkosten für<br />

mindestens 2 Jahre<br />

So viele Vorteile<br />

● Ohne Abogebühr<br />

● Staub- und wasserdicht<br />

● Leicht und ergonomisch<br />

● Einfache Bedienung<br />

● Live-Tracking<br />

● Aktivitätstracking<br />

● Gesundheitsempfehlungen<br />

21


Tierisch informiert<br />

REISEN<br />

mit<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

p. P. / Nacht ab<br />

106,-<br />

Thermenhotel Das Sonnreich<br />

Die Schönheit des steirischen Thermen- und Vulkanlandes,<br />

das milde Klima und die sanfte Kraft der Natur: All<br />

das kannst du mit deinem Hund vom Vier-Sterne-Domizil<br />

Thermenhotel Das Sonnreich in Bad Loipersdorf aus<br />

genießen. In ruhiger Lage außerhalb des Ortes grenzt<br />

das beliebte Wandergebiet direkt an. Hier erlebt ihr<br />

Action und Fun sowie Erholung und Entspannung<br />

gleichermaßen.<br />

Für Vierbeiner: Futter- und Wassernäpfe, Hundedecke<br />

und Hundestation, Hundewiese (nicht eingezäunt)<br />

Für Zweibeiner: WLAN, Restaurant, Bar, Gartenanlage,<br />

hauseigener Spa- und Wellnessbereich mit 38 m²-Pool,<br />

drei Saunen, Dampfbad, Infrarotkabine, Sonnenterrasse,<br />

kosmetische Anwendungen gegen Gebühr.<br />

Verpflegung: Frühstück<br />

Landhotel Almfrieden<br />

p. P. / Nacht ab<br />

117,- -<br />

Schneeschuhwandern, Langlauf oder Skitouren mit<br />

Hund. Das Vier-Sterne-Hotel Almfrieden liegt im<br />

malerischen Ramsau (Steiermark) und ist der ideale<br />

Ausgangspunkt für viele Freizeitaktivitäten mit<br />

Hund und Familie. Entdecke das Dachsteinmassiv<br />

und die traumhafte Natur am Hochplateau. Das Hotel<br />

liegt mitten in Ski amadé, dem größten Skiverbund<br />

Österreichs.<br />

Für Vierbeiner: Hundespeisekarte und tägliche<br />

Hundekuchen vom Buffet, Dogsitting, Hundewaschraum,<br />

Hunde-Reiki, Hunde sind im Res taurant<br />

„Hundestüberl“ willkommen, Hundepool, Agility-<br />

Spielpark, eingezäunte Wiese, Indoor-Hundespielraum,<br />

Hundecoaching, -beratung, -training.<br />

Für Zweibeiner: WLAN, geführte Wanderungen<br />

(hundefreundlich), Wellnessbereich mit finnischer<br />

Sauna, Whirlwanne, Dampfbad, Massagen, Reiki.<br />

Verpflegung: Frühstück<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

22


Tierisch informiert<br />

Melde dich jetzt für<br />

unseren Newsletter an<br />

und werde über die besten<br />

Reiseangebote informiert:<br />

reisen.fressnapf.at/newsletter<br />

fressnapf -reisen.at<br />

Vötter’s Hotel<br />

p. P. / Nacht ab<br />

94,-<br />

Hideaway Dachstein<br />

West by ALPS RESORTS<br />

p. P. / Nacht ab<br />

63,-<br />

Tennengebirge und Dachsteinmassiv machen St.<br />

Martin im idyllischen Lammertal (Salzburger Land)<br />

schon großartig. Action-Angebote wie Wanderungen,<br />

Hochgebirgstouren, Langlauf- und Abfahrtspisten<br />

kommen noch on top. Für dich und deinen<br />

Vierbeiner ist eines der stilvollen Apartments des<br />

Vier-Sterne-Hauses Hideaway Dachstein West die<br />

ideale Ausgangsbasis für eure Abenteuer.<br />

Für Vierbeiner: Futter- und Wassernäpfe, Hundedecke<br />

und -station, Hunde dürfen allein in der Unterkunft<br />

bleiben.<br />

Für Zweibeiner: WLAN, finnische Sauna, beheizter<br />

Outdoor-Infinitypool, inkl. TennengauPLUS Card.<br />

Ohne Verpflegung<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

Eingebettet in die traumhafte Region der Hohen<br />

Tauern liegt in ruhiger, fußläufiger Lage zum Zentrum<br />

in Kaprun das Vier-Sterne-Haus Vötter’s Hotel.<br />

Weitläufige Skiabfahrten werden gekrönt mit<br />

Ausblicken auf die Gletscherwelt des Kitzsteinhorns.<br />

Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade bieten<br />

Hund und Herrchen die passende Tagestour im<br />

herrlichen Salzburger Land.<br />

Für Vierbeiner: Begrüßungsleckerli, Gassi- und<br />

Wandertipps, Hundedecke und Hundestation, Hund<br />

ist in der Bar, im Wintergarten und auf<br />

der Terrasse erlaubt, Dogsitting gegen Gebühr.<br />

Für Zweibeiner: Nutzung des Kristall-Wellnessbereichs<br />

mit Hallenbad, finnischer Sauna, Bio-Sauna,<br />

Dampfbad, Panorama-Ruheraum, Liegewiese,<br />

Massagen gegen Gebühr.<br />

Verpflegung: Frühstück<br />

Pfoten-Bewertung:<br />

AHA!<br />

Buche deine nächste Reise<br />

mit Hund über unsere<br />

Hotline <strong>01</strong> 580 99 570 – oder auf<br />

fressnapf-reisen.at.<br />

Als Dankeschön erhältst du einen<br />

20 %-Rabatt-Gutschein, den du in<br />

jeder <strong>Fressnapf</strong> Filiale österreichweit<br />

einlösenkannst.Wirwünschen<br />

eine tierisch gute Reise!<br />

23


Tierisch informiert<br />

Das passende<br />

Futter<br />

Hunde und Katzen mit Erkrankungen<br />

wie Diabetes oder Durchfall<br />

müssen vorübergehend oder<br />

dauerhaft mit Spezialfutter<br />

ernährt werden<br />

Es gibt Hunde und Katzen, die vertragen<br />

so gut wie jedes Futter. Andere dagegen<br />

sind empfindlich, haben Unverträglichkeiten<br />

oder bestimmte Erkrankungen. Bei<br />

manchen entwickeln sich Beschwerden auch<br />

erst ab einem bestimmten Alter. Ein verändertes<br />

Fressverhalten, Juckreiz oder Durchfall können<br />

Anzeichen für Unverträglichkeiten sein. Eine<br />

gründliche Untersuchung und Tests in der tierärztlichen<br />

Praxis bringen Gewissheit. Nach<br />

einer eindeutigen Diagnose helfen Spezialdiäten,<br />

da sie frei von Allergie auslösenden Stoffen sind<br />

oder aber den Organismus durch bestimmte<br />

Zusammensetzungen entlasten, etwa wenn<br />

Leber oder Nieren betroffen sind. Beim Abnehmen<br />

kann Diätnahrung deinem Hund oder<br />

deiner Katze helfen. Hier einige Beispiele<br />

für Spezialdiäten: t,<br />

Abnehmen<br />

Wenn du deinem Liebling einfach nur weniger Nahrung<br />

gibst, weil er abnehmen soll, riskierst du, dass<br />

er nicht ausreichend mit Mineralien, Spurenelementen<br />

und Vitaminen versorgt wird. Gerade bei stärkerem<br />

Übergewicht ist das schädlich. Diätnahrung ist die<br />

bessere Lösung, weil sie weniger Fett und weniger<br />

Kalorien enthält, dank Eiweiß- und Ballaststoffgehalt<br />

sorgt sie dennoch für eine lang anhaltende Sättigung.<br />

Leber und Nieren<br />

Die Leber hat eine Vielzahl von Funktionen und nimmt im<br />

Stoffwechsel eine zentrale Rolle ein. Bei Hunden kommen<br />

verschiedene Erkrankungen der Leber vor, doch in jedem<br />

Fall zielt eine Leberdiät darauf ab, zusätzliche Belastungen<br />

für den Stoffwechsel zu vermeiden. Auch bei einer Nierenerkrankung<br />

von Hund oder Katze, wie der chronischen<br />

Niereninsuffizienz, ist eine spezielle protein- und salzarme<br />

Nierendiät wichtig, denn die geschädigte Niere darf nicht<br />

mit Stoffwechselprodukten belastet werden. Mithilfe von<br />

Diätfutter kann die Lebensdauer und -qualität unserer<br />

Lieblinge erhöht werden.<br />

Schonkost<br />

Irgendwann wird jede:r Hunde- oder Katzenhalter:in<br />

mit Verdauungsbeschwerden und Durchfällen<br />

beim Haustier konfrontiert. Die Ursachen<br />

sind vielfältig und reichen von Bakterien bis hin<br />

zu Parasiten. Wichtig ist es in jedem Fall, den<br />

Verdauungstrakt nun zu entlasten: Schonkost ist<br />

fettarm und enthält leicht ver dau liche Proteine<br />

und Kohlen hydrate – so entlastet sie den Verdauungstrakt<br />

und der erhöhte Elektro lytgehalt<br />

gleicht den Flüssigkeitsverlust aus.<br />

<strong>24</strong>


Tierisch informiert<br />

Unverträglichkeiten<br />

Die meisten Unverträglichkeiten gehen<br />

auf bestimmte Proteine zurück, das kann<br />

Eiweiß aus Rindfleisch genauso sein wie<br />

solches aus Getreide. Hypoallergenes<br />

Diätfutter setzt oft auf Monoproteine, die<br />

von Hund oder Katze gut vertragen werden.<br />

Durch Tests in der tierärztlichen<br />

Praxis weißt du, auf welche Proteine dein<br />

Liebling reagiert. Hypoallergene Tiernahrung<br />

kann auch hydrolysierte Proteinquellen<br />

enthalten. Hierbei sind Eiweiße<br />

so stark zerkleinert, dass sie keine<br />

Immun reaktion mehr auslösen können.<br />

NEU: SELECT GOLD<br />

MEDICA<br />

Diabetes<br />

Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit<br />

genannt, ist eine hormonelle Erkrankung<br />

mit vielfältigen Ursachen. Betroffene<br />

Tiere müssen unbedingt eine Spezialdiät<br />

bekommen. Sie können Kohlenhydrate<br />

nicht mehr effizient zur Energie gewinnung<br />

nutzen, Gewichtsverlust bis hin<br />

zur Abma gerung können die Folge sein.<br />

Diätfutter enthält weniger Fett und<br />

Kohlenhydrate, aber mehr Ballaststoffe,<br />

wodurch die Glucose versorgung besser<br />

reguliert wird. Mit einer Kombination<br />

aus Diät und Insulin-Therapie kann<br />

Diabetes mellitus sehr effektiv behandelt<br />

werden.<br />

SELECT GOLD<br />

MEDICA Katze<br />

Reduktionsdiät,<br />

Pute, 85 g<br />

Niedriger Energiegehalt<br />

zur Gewichtsreduktion<br />

Mit der neuen <strong>Fressnapf</strong> Exklusivmarke<br />

SELECT GOLD MEDICA werden Hunde und<br />

Katzen bestens versorgt, die besondere Ansprüche<br />

an ihre Tiernahrung haben – sei es Leberdiät-<br />

und Diabetesfutter oder Schon- und<br />

Reduktionskost. Füttere deinem Liebling<br />

diese Nahrung aber nur, wenn ein<br />

Tierarzt oder eine Tierärztin zuvor<br />

eine entsprechende Diagnose<br />

gestellt hat.<br />

SELECT GOLD<br />

MEDICA Katze<br />

Schonkost, Huhn,<br />

100 g<br />

Leicht verdauliches<br />

Futtermittel bei<br />

Magen-Darm-<br />

Problemen<br />

SELECT GOLD<br />

MEDICA Hund<br />

Leberdiät, Huhn,<br />

Karotten, 400 g<br />

Ausgewählte und<br />

leicht verdauliche<br />

Proteine<br />

SELECT GOLD<br />

MEDICA Katze<br />

Hypoallergen,<br />

Pute, 300 g<br />

Tierische Proteine<br />

sind zerlegt, Immunreaktion<br />

entfällt<br />

SELECT GOLD<br />

MEDICA Hund,<br />

Nierendiät, Huhn,<br />

Rind, 400 g<br />

Niedriger Phosphorgehalt<br />

zur Entlastung<br />

der Nieren<br />

SELECT GOLD MEDI-<br />

CA Hund Schonkost ,<br />

fettreduziert, 2,5 kg<br />

Leicht verdauliches<br />

Futtermittel<br />

25


Vögel am Futterhäuschen<br />

Bergfink<br />

Fringilla<br />

montifringilla<br />

14–16 cm<br />

Amsel<br />

Turdus merula<br />

23,5–29 cm<br />

Birkenzeisig<br />

Carduelis flammea<br />

12–14 cm<br />

Buchfink<br />

Fringilla coelebs<br />

14–18 cm<br />

Eichelhäher<br />

Garrulus glandarius<br />

34 cm<br />

Buntspecht<br />

Dendrocopos major<br />

23 cm<br />

Gimpel<br />

Pyrrhula pyrrhula<br />

15–18 cm<br />

Goldammer<br />

Emberiza citrinella<br />

16–17 cm<br />

Fichtenkreuzschnabel<br />

Loxia curvirostra<br />

15–17 cm<br />

Erlenzeisig<br />

Carduelis spinus<br />

12 cm<br />

Blaumeise<br />

Parus caeruleus<br />

12 cm<br />

Grünfink<br />

Carduelis chloris<br />

14–16 cm


Haubenmeise<br />

Parus cristatus<br />

11–12 cm<br />

Sumpfmeise<br />

Parus palustris<br />

12 cm<br />

In Kooperation mit<br />

Kohlmeise<br />

Parus major<br />

14 cm<br />

Rotkehlchen<br />

Erithacus rubecula<br />

14 cm<br />

Haussperling<br />

Passer domesticus<br />

14–16 cm<br />

Tannenhäher<br />

Nucifraga caryoc.<br />

32–35 cm<br />

Kernbeisser<br />

Coccothraustes<br />

Cocco.<br />

18 cm<br />

Schwanzmeise<br />

Aegithalos caudatus<br />

14–15 cm<br />

Tannenmeise<br />

Parus ater<br />

11 cm<br />

Kleiber<br />

Sitta europaea<br />

15 cm<br />

Wacholderdrossel<br />

Turdus pilaris<br />

22–27 cm<br />

Stieglitz<br />

Carduelis carduelis<br />

12–13 cm


Tierisch informiert<br />

Die kleinen<br />

Stars<br />

Zwergkaninchen zählen<br />

zu den beliebtesten<br />

Haustieren. Sie brauchen<br />

Platz zum Hoppeln und<br />

immer mindestens einen<br />

Artgenossen an ihrer Seite<br />

Flauschiges Fell, Kulleraugen,<br />

kleine Öhrchen, gedrungener<br />

Körperbau: Zwergkaninchen<br />

sehen einfach niedlich aus. Die<br />

Rassen unterscheiden sich durch<br />

Farbschläge, Fellbeschaffenheit oder<br />

Kopfform. Zwergkaninchen sind<br />

maximal 30 Zentimeter groß und<br />

wiegen meist nicht mehr als zwei<br />

Kilogramm. Die Hoppler dürfen niemals<br />

alleine gehalten werden. Sie<br />

benötigen immer mindestens einen<br />

Artgenossen als Partner – die Haltung<br />

in kleinen Gruppen ist noch besser.<br />

Damit es keinen Nachwuchs gibt, hält<br />

man entweder gleichgeschlechtliche<br />

Paare oder kastriert die Rammler.<br />

Als Haustiere für Kinder sind Zwergkaninchen<br />

nur bedingt geeignet. Die<br />

Kinder sollten alt genug sein, um zu<br />

akzeptieren, dass nicht alle Kaninchen<br />

zahm werden, manche mögen<br />

Einrichtung<br />

des Geheges<br />

Mehrere Nagerhäuser mit<br />

mindestens zwei Ausgängen<br />

Trinkgefäße<br />

Heuraufe, stets gefüllt mit<br />

sauberem, frischem Heu<br />

Kaninchentoilette<br />

Futterschüsseln<br />

Spielzeug, Tunnel, Buddelkiste<br />

und Knabber-Äste<br />

es gar nicht, von Menschen angefasst<br />

zu werden, das Hochheben löst bei<br />

Kaninchen Panik und Stress aus. Mit<br />

Geduld, kleinen Leckerbissen und<br />

viel Zuwendung können Kinder und<br />

Kaninchen sich aber gut aneinander<br />

gewöhnen.<br />

Sicheres Außengehege<br />

Auch wenn Zwergkaninchen klein<br />

sind, benötigen sie Platz zum Hoppeln,<br />

Hakenschlagen und Buddeln.<br />

Eine reine Außenhaltung ist möglich,<br />

vorausgesetzt, die Rasse bildet<br />

Winterfell aus, der Stall ist gut isoliert<br />

und die Tiere sind an die Außenhaltung<br />

gewöhnt, also entsprechend<br />

abgehärtet. Mindestens zwei bis drei<br />

Quadratmeter sollten jedem Kaninchen<br />

dauerhaft zur Verfügung stehen.<br />

Nach oben sollte so viel Platz sein,<br />

28


Tierisch informiert<br />

Löwenköpfchen<br />

tragen eine kleine<br />

Mähne am Kopf<br />

dass die kleinen Hoppler sich auf ihre<br />

Hinterläufe stellen können und dabei<br />

nicht anstoßen.<br />

Raufutter und Hygiene<br />

Im besten Fall erhalten Zwergkaninchen<br />

in Wohnungshaltung regelmäßig<br />

Zugang zu einem mobilen Auslauf im<br />

Freien oder zu einem dauerhaft befestigten<br />

Außengehege. Achte darauf,<br />

dass sich deine Zwerge nicht unter<br />

dem Zaun durchgraben können –<br />

am besten wird rund um das Außengehege<br />

als Barriere der Zaun etwa<br />

einen Meter tief eingegraben. Nach<br />

oben sollte das Gehege geschlossen<br />

sein, damit die Kaninchen nicht herausspringen<br />

und Fressfeinde wie<br />

Marder, Greifvögel oder Füchse nicht<br />

hineingelangen können.<br />

Zwergkaninchen ernähren sich<br />

ausschließlich vegetarisch. Frisches<br />

Heu muss ihnen rund um die Uhr<br />

AHA!<br />

Zwergkaninchen brauchen<br />

täglich frisches Wasser. Am<br />

besten aus einer standfesten<br />

Keramikschale, zusätzlich<br />

kann eine Nippeltränke<br />

angebrachtwerden.<br />

ZWERG-RASSEN<br />

Die Zucht von Kaninchen aus Liebhaberei wird<br />

seit etwa 100 Jahren betrieben. Zu den beliebtesten<br />

Zwergkaninchenrassen zählen Farbenzwerge,<br />

Hermelinkaninchen, Löwenkopfzwerge,<br />

Scheckenzwerge, Zwergwidder und Rexzwerge.<br />

Letztere haben einen aufgeweckten, wenig ängstlichen<br />

Charakter und sind für Familien eine gute Wahl. Zwergwidder<br />

haben Hängeohren, was mitunter zu gesundheitlichen<br />

Problemen führen kann. Sie sind etwas größer und<br />

schwerer als andere Zwergkaninchen und haben ein<br />

eher ruhigeres Wesen. Du kannst auch verschiedene<br />

Zwergrassen ohne Probleme zusammen<br />

halten. Im Idealfall sind die Tiere gleich<br />

alt und werden als Jungtiere<br />

zusammen angeschafft.<br />

zur Verfügung stehen. Nach behutsamer<br />

Umstellung im Frühjahr und<br />

Sommer ist auch frisches Grünfutter<br />

wie Gras, Klee oder Löwenzahn<br />

optimal. Kohl und Salate können auch<br />

verfüttert werden. Rund 80 Prozent<br />

der täglichen Nahrung sollten aus Heu<br />

und/oder Frischfutter bestehen, nur<br />

15 Prozent aus Gemüse wie Karotten,<br />

Paprika oder Salatgurken. Obst sowie<br />

Trockenkräuter dürfen nicht mehr als<br />

fünf Prozent zur Ernährung beitragen.<br />

Hochwertiges Zwergkaninchenfutter<br />

wie Pellets sollte nur einen<br />

kleinen Teil der täglichen Nahrung<br />

ausmachen. Sie sichern zwar die<br />

Grundversorgung mit Vitaminen und<br />

Spurenelementen, machen aber auch<br />

schnell dick. Ganz wichtig ist es, welkes<br />

Futter zu entfernen und die Toilettenecke<br />

der Tiere täglich zu reinigen<br />

und frisch einzustreuen.<br />

REAL NATURE Optimal<br />

Menue, 1,5 kg<br />

Kalt gepresst, keine<br />

Zusatzstoff ewie<br />

Zucker, Farb- oder<br />

Aromastoff e<br />

REAL NATURE Bunte<br />

Landkräuter, 100 g<br />

Schonend getrocknete<br />

Kräuter und Blüten,<br />

getreidefreie Rezeptur,<br />

schonende Verarbeitung<br />

AniOne Training<br />

Board für Kleintiere<br />

Intelligenzspielzeug,<br />

sorgt für Abwechslung,FSC-zertifiziertes<br />

Holz<br />

29


Tierisch informiert<br />

Farbenfrohe<br />

Krummschnäbel<br />

Ihre Intelligenz, ihr Sprachtalent und ihr<br />

aufgewecktes Wesen machen Papageien zu<br />

faszinierenden Haustieren, doch Achtung: Ihre<br />

Haltung ist äußerst anspruchsvoll – vier Beispiele<br />

Kakadus<br />

Aras<br />

Mindestens paarweise, besser in<br />

einer kleinen Gruppe, müssen<br />

diese wunderschönen, großen Tiere<br />

gehalten werden. Gelbbrust-, Grünflügelara<br />

und Hellroter Ara sind die bekanntesten<br />

Vertreter. Die Tiere haben<br />

eine durchschnittliche Körperlänge<br />

von 90 Zentimetern und eine Flügelspannweite<br />

von etwa 90 bis 115 Zentimeter.<br />

Entsprechend viel Platz und<br />

Flugraum benötigen sie – ohne große<br />

Voliere oder Flugzimmer geht es deshalb<br />

nicht. Die intelligenten Tiere werden<br />

durchaus handzahm, lassen sich kraulen,<br />

erlernen kleine Tricks und können mit<br />

Liebe und Konsequenz auch erzogen werden.<br />

Unter den kräftigen Schnäbeln der<br />

Aras kann aber das Mobiliar leiden, wenn<br />

man nicht für ausreichend Beschäftigung<br />

und abwechslungsreiches Spielzeug sorgt.<br />

Aras können 40 Jahre und älter werden und<br />

stellen somit eine langfristige Verantwortung<br />

für Halter:innen dar.<br />

Wie alle Papageien benötigt ein Kakadu<br />

mindestens einen Artgenossen,<br />

wenn er als Haustier gehalten wird –<br />

in Deutschland und Österreich ist das<br />

für alle Papageien gesetzlich vorgeschrieben.<br />

Kakadus werden bis zu<br />

60 Jahre alt. Sie werden je nach Art<br />

30 bis 70 Zentimeter groß. Bekannt<br />

sind etwa die Arten Rosa-, Gelbhauben-<br />

oder Weißhaubenkakadu. Die<br />

einzige artgerechte Unterbringung ist<br />

eine sehr große Voliere oder ein geräumiges<br />

Vogelzimmer. Eine Haltung<br />

in der Wohnung ist nicht zu empfehlen,<br />

denn vor den vorwitzigen Vögeln<br />

ist nichts sicher. Durch ihre besondere<br />

Gefiederstruktur verursachen<br />

Kakadus übrigens wesentlich mehr<br />

Staub und Schmutz als andere<br />

Vögel. Nicht zu unterschätzen ist<br />

auch das enorme Stimmvolumen<br />

der schönen Tiere.<br />

30


Tierisch informiert<br />

Graupapageien<br />

Die 30 bis 40 Zentimeter großen, grau gefiederten Vögel<br />

mit den grellroten Akzenten sind bekannt für ihr Talent<br />

zur Imitation von Stimmen und Geräuschen. Mit Geduld<br />

und Belohnung lassen sich die äußerst intelligenten Tiere<br />

erziehen. Graupapageien brauchen immer einen Artge-<br />

nossen und die sensiblen Tiere gehören nicht in<br />

Anfängerhände – bei Haltungsfehlern drohen<br />

Verhaltensauffälligkeiten wie Aggression oder<br />

Federrupfen. Graupapageien werden bis zu<br />

60 Jahre alt. Sie brauchen<br />

unbedingt mehrere Stunden<br />

Frei flug am Tag und viele<br />

Beschäftigungs-, Kletter-<br />

und Spielmöglichkeiten,<br />

dann sind es tolle Haustiere.<br />

AniOne<br />

Spielzeugherz<br />

Ideal zur Beschäftigung,<br />

einfaches<br />

Anbringen, mit<br />

Snacks befüllbar<br />

MultiFit Vogelgrit,<br />

300 g<br />

Reich an Calcium,<br />

wertvolle Mineralstoff<br />

eausnatürlichem<br />

Muschelkalk<br />

MultiFit Papagei<br />

Sticks Gemüse<br />

Honig<br />

Knabberspaß,<br />

dreifach gebacken,<br />

artgerechte Zutaten<br />

Kleine<br />

Papageien<br />

Kleine Papageien wie Wellensittiche, Nymphensittiche,<br />

Agaporniden und Sperlingspapageien<br />

stehen den großen in nichts nach. Sie sind klug,<br />

bunt, quirlig und bereiten genauso viel Spaß<br />

wie die großen Papageien. Nymphensittiche etwa<br />

gelten als eine Unterart der Kakadus und sind<br />

ähnlich vorwitzig und gelehrig. Wie alle Ziervögel<br />

brauchen sie täglichen Freiflug und müssen<br />

immer pärchenweise oder in Gruppen gehalten<br />

werden. Der Aufwand und Platzbedarf für<br />

die kleinen Vögel ist deutlich geringer als für<br />

Großpapageien, die ohnehin nur in erfahrene<br />

Hände gelangen sollten. Wellensittiche sind auch<br />

bestens für Anfänger geeignet. Und auch wenn<br />

ihre wichtigsten Bezugspartner immer Artgenossen<br />

sein müssen, können sie mit Geduld und<br />

Liebe durchaus handzahm werden und bereiten<br />

viel Freude.<br />

AHA!<br />

Ziervögel, die in Zimmern statt Außenvolieren<br />

gehalten werden, bekommen<br />

meistzuwenigSonnenlichtab.Deshalb<br />

sollten Halter:innen Vogellampen (Bird<br />

Lamps) anbringen. Flackerfreies, UVangereichertes<br />

Licht hält die Tiere<br />

gesund, sie brauchen es nämlich für ein<br />

besseres Sehvermögen und zur<br />

ProduktionvonVitaminD.<br />

31


BEHÜTETES<br />

Brüten<br />

Noch ist Winterzeit, aber<br />

in wenigen Wochen<br />

beginnt bei Wildvögeln<br />

die Brutzeit – unterstütze<br />

sie mit dem Anbringen<br />

von Brutkästen<br />

AHA!<br />

Verwende für die Reinigung<br />

der Futter-, Wasser- und<br />

Nistplätze keine scharfen<br />

Reinigungs- oder Desinfektionsmittel.<br />

Sie schaden den<br />

empfindlichenAtemwegen<br />

derVögel.


Tierisch informiert<br />

Nicht für jeden Gartenvogel<br />

ist jeder Nistkasten geeignet.<br />

Hängst du bei dir<br />

unterschiedliche Modelle auf, kannst<br />

du nicht nur verschiedenen Vogelarten<br />

in der Brutzeit helfen, sondern<br />

sie auch beobachten – was für eine<br />

bunte Vielfalt! Höhlenbrüterkästen<br />

sind komplett verschlossen und<br />

haben lediglich verschieden große<br />

Einfluglöcher: Blau- und Tannenmeisen<br />

reicht ein Loch mit 28 Millimetern<br />

Durchmesser, Kohl- und<br />

Haubenmeisen brauchen 32 Millimeter,<br />

Sperlinge, Kleiber, Trauerschnäpper<br />

benötigen 34 Millimeter, Stare<br />

und Buntspechte dagegen 45 Millimeter<br />

Durchmesser. Halbhöhlenkästen<br />

werden von Wildvögeln wie Rotkehlchen,<br />

Zaunkönig, Bachstelze, Gartenrotschwanz<br />

und Grauschnäpper<br />

bevorzugt, die lieber in Spalten und<br />

Nischen brüten. Diese Kästen haben<br />

eine halb offene Frontseite, die als<br />

AniOne Nistkasten<br />

Einfache Reinigung<br />

durchaufk lappbare<br />

Seitenwände, Maße:<br />

ca.18 x 18 x 32 cm,<br />

Einflugloch:3,2cm<br />

AniOne my pet & me<br />

Nistkasten<br />

Inklusive<br />

12 Farben & 2 Pinsel<br />

zum Bemalen,<br />

Einflugloch:3,2 cm<br />

AniOne Nistkasten<br />

Vogel<br />

Aufh ängbar<br />

mit Haken, FSCzertifiziertesHolz,<br />

Einflugloch:2,8 cm<br />

Einflugbereich dient. Die Zaunkönigkugel<br />

lockt nicht nur ihren Namensgeber,<br />

sondern auch kleine Meisen an.<br />

Die geschlossenen Kugeln haben ein<br />

kleines Einflugloch und bestehen aus<br />

zwei Hälften, die man für eine Reinigung<br />

leicht öffnen und wieder verschließen<br />

kann.<br />

Bauart und Standort<br />

Höhlenbrüterkästen aus etwa<br />

20 Millimeter dickem, ungehobeltem<br />

Fichten-, Tannen- oder Buchenholz<br />

sind ideal. Sind sie von außen mit<br />

Leinöl bestrichen, sind sie vor Feuchtigkeit<br />

geschützt. Trotzdem sollten<br />

die Kästen weder zur Sonne noch zur<br />

Wetterseite hin hängen, sondern am<br />

besten Richtung Osten in zwei, drei<br />

Metern Höhe am Baum. Das schräge<br />

Dach muss weit genug nach vorne<br />

ragen, damit Fressfeinde nicht an die<br />

Brut gelangen. Aus Schutzgründen<br />

sollte sich auch die Unterkante des<br />

Einfluglochs (ohne Stange!) etwa<br />

17 Zentimeter über dem Kastenboden<br />

befinden. Die Kästen sollten mit<br />

zehn Metern Abstand zueinander<br />

Netze schaden<br />

nur!<br />

Wenn du Meisenknödel gen möchtest, wähle welche ohne<br />

aufhän-<br />

Plastiknetz. Das schont nicht nur die<br />

Umwelt, sondern schützt vor allem<br />

Wildtiere: Denn viele von ihnen fressen<br />

die Netze aus Versehen mit oder<br />

verfangen sich darin. Bei <strong>Fressnapf</strong><br />

werden nur noch Meisenknödel ohne<br />

Netz verkauft und dadurch acht Tonnen<br />

Plastik im Jahr eingespart.<br />

aufgehängt werden, damit jede Vogelfamilie<br />

genug Futter findet. Halbhöhlenkästen<br />

hängen am besten wettergeschützt<br />

an nischigen Haus- oder<br />

Schuppenwänden, ohne dass Fressfeinde<br />

rankommen.<br />

Zaunkönigkugeln bestehen bestenfalls<br />

aus atmungsaktivem Holzbeton<br />

und können in dichtem Gestrüpp<br />

oder Büschen aufgehängt werden, da<br />

Zaunkönige lieber hüpfen als fliegen.<br />

Futter und Reinigung<br />

Jetzt im Winter und auch in der<br />

Brutzeit brauchen Wildvögel<br />

Nahrung. Jetzt sollte sie besonders<br />

fetthaltig sein: Meisenknödel, Erdnussbruch<br />

und Sonnenblumenkerne<br />

sind im Winter optimal. Im Frühling<br />

während der Brutzeit kannst du täglich<br />

frische, eingeweichte Trockeninsekten<br />

reichen. Auf Nüsse oder große<br />

Saaten solltest du dann verzichten,<br />

denn sie sind für Jungvögel gefährlich<br />

– es droht Erstickungsgefahr!<br />

Reinige Futter- und Wasserplätze<br />

alle zwei bis drei Tage gründlich mit<br />

heißem Wasser.<br />

33


Gemeinsam glücklich<br />

Selber<br />

machen<br />

Fette<br />

Kugeln<br />

Wildvögel fliegen im Winter<br />

auf Meisenknödel –<br />

so<br />

einfach stellst du sie her<br />

Meisenknödel sind einfach herzustellen.<br />

Wir haben uns für die vegetarische<br />

Variante mit Kokosfett statt Rindertalg<br />

entschieden. Hierbei solltest du darauf achten, es<br />

in Bio-Qualität zu kaufen, weil Bio-Kokosöl in der<br />

Regel bei Raumtemperatur fest ist. Allgemein muss<br />

du wissen, dass die Kokos-Knödel schneller weich<br />

werden als übliche Meisenknödel – du kannst sie<br />

aber problemlos im Kühlschrank oder Gefrierfach<br />

aufbewahren. Achte darauf, nur ambrosiafreie<br />

Saaten mischungen zu verwenden.<br />

Das brauchst du :<br />

Zutaten<br />

• 1 Glas Bio-Kokosöl<br />

(Rindertalg als Alternative)<br />

• MultiFit Balkonfutter<br />

schalenfrei<br />

• MultiFit Sonnenblumenkerne<br />

Weiteres<br />

• Hanfschnur<br />

• ggf. ausrangierte Tassen<br />

• Topf<br />

• R ü h r l ö ff e l<br />

1.<br />

Das Kokosöl bei<br />

niedriger Temperatur<br />

erwärmen, bis es<br />

flüssigist.Etwas<br />

abkühlen lassen und<br />

Saatenmischung<br />

unterrühren.<br />

2.<br />

Aus der zähen Masse<br />

kleine, feste Meisenknödelformen.<br />

Größere sind auch<br />

möglich, sollten dann<br />

aber besser in einem<br />

Meisenknödelspender<br />

angebotenwerden.<br />

34


3.<br />

Ein ausreichend<br />

langes Stück Hanfschnurabschneiden.<br />

Die Schnur mittig in<br />

die weichen Knödel<br />

drücken (etwa fünf<br />

bissechsproKette).<br />

4.<br />

Die noch weichen<br />

Knödel mit Sonnenblumenkernen<br />

bestreuen.Die<br />

fertigen Knödel<br />

nun zum Aushärten<br />

in den Kühlschrank<br />

stellen.<br />

Gemeinsam glücklich<br />

Die einfache Alternative<br />

zur Meisenknödelkette:<br />

Fettfutter in einer<br />

ausrangierten Tasse<br />

DieflüssigeKokos-Saaten-<br />

Mischung in Henkeltassen<br />

füllen, eventuell ein Stöckchen<br />

als Landehilfe für die<br />

Vögelhineinstecken.Zum<br />

Aushärten in den Kühlschrank<br />

stellen, Band am<br />

Henkel befestigen, Tasse<br />

daranaufh ängen.<br />

Exklusiv von<br />

Stardesigner<br />

Wolfgang Joop<br />

entworfen.


Tierisch informiert<br />

HERR DER<br />

Gräser<br />

Wasserschweine ernähren sich vegetarisch.<br />

Sie halten sich mit Vorliebe am und im Wasser<br />

auf – müssen aber vor Jaguaren und Kaimanen<br />

auf der Hut sein<br />

1<br />

Von wegen Schwein!<br />

Das Wasserschwein (Hydrochoerus<br />

hydrochaeris) ist in Wahrheit ein<br />

Nagetier, und zwar das größte Nagetier<br />

der Welt. Das Äußere erinnert ein<br />

wenig an Meerschweinchen, und beide<br />

sind auch miteinander verwandt.<br />

Allerdings werden Wasserschweine<br />

bis zu 1,30 Meter lang und wiegen<br />

bis zu 70 Kilogramm. Verbreitet sind<br />

sie von Panama bis in den Nordosten<br />

Argentiniens.<br />

2<br />

Wasser ist ihr Element<br />

Wenn die Wasserschweine nicht gerade ein<br />

Sonnenbad am Ufer nehmen, halten sie sich in<br />

Flüssen oder Seen auf. Dort fressen oder ruhen<br />

sie. Dabei ragen nur Kopf und Rücken hervor.<br />

Sie haben Schwimmhäute zwischen den<br />

Zehen und sind hervorragende Schwimmer.<br />

Sie können auch einige Minuten tauchen.<br />

36


Tierisch informiert<br />

Wild<br />

Facts<br />

3<br />

Herr des Grases<br />

Wasserschweine sind reine Pflanzenfresser. Sie<br />

werden auch „Capybara“ genannt. Dieser Name<br />

bedeutet „Herr des Grases“. Sie fressen gern<br />

Wasserpflanzen, Gräser, Kräuter, aber auch<br />

Baumrinden. Um Nahrung besser verwerten zu<br />

können, fressen Capybaras – wie viele andere<br />

Nager auch – ihren Blinddarmkot.<br />

4<br />

Der Nachwuchs<br />

Schon direkt nach der Geburt<br />

sehen die kleinen Wasserschweine<br />

aus wie Miniversionen<br />

der adulten Tiere. Nester<br />

werden nicht angelegt. Die<br />

Kleinen können ihrer Mutter<br />

sofort problemlos folgen,<br />

schwimmen und nagen auch<br />

schon zarte Pflanzenteile an.<br />

Die Säugezeit ist nach zwei<br />

Monaten um und die Capybaras<br />

sind auf sich gestellt.<br />

Einmal im Jahr bekommt das<br />

Weibchen Junge, im Schnitt<br />

sind es vier Tiere pro Wurf.<br />

5<br />

Friedliches Zusammenleben<br />

Wasserschweine sind sehr sanftmütig. Sie<br />

leben zusammen in Gruppen von bis zu 30 Tieren<br />

und man sieht sie oft auch friedlich und einvernehmlich<br />

neben anderen Tierarten grasen. In<br />

Acht nehmen müssen sie sich vor Raubkatzen<br />

wie Jaguaren und Pumas, auch Kaimane und<br />

Anakondas zählen zu ihren Feinden.<br />

37


Gemeinsam glücklich<br />

RASSEPORTRÄT:<br />

Der klügste<br />

Der klügste<br />

von allen<br />

IN<br />

JEDER AUSGABE NEU<br />

Ursprünglich gezüchtet zum Hüten von Schafen,<br />

wird der Border Collie als Familienhund<br />

immer<br />

beliebter – das klappt aber nur, wenn ihm viel<br />

geboten wird<br />

Der Border Collie hat eine mein schnelle Auffassungsgabe.<br />

unge-<br />

Border Collies sind als Arbeitshunde<br />

gezüchtet worden. Wenn sie keine<br />

Hütearbeit verrichten können, benötigen<br />

sie eine andere sinnvolle Aufgabe und viel<br />

Kopf- und Körperarbeit, um gut ausgelastet<br />

zu sein. Sind sie das nicht, können Verhaltensauffälligkeiten,<br />

mindestens aber ein<br />

traurig-trübsinniges Dasein die Folge sein.<br />

Gut ausgelastet und erzogen ist der Border<br />

Collie ein freundlicher und im Haus ruhiger<br />

Hund. Er neigt jedoch dazu, alles zu<br />

hüten, was sich bewegt – dazu zählen auch<br />

Jogger, Autos oder spielende Kinder. Deshalb<br />

ist er keineswegs ein Hund für jede:n.<br />

Er braucht eine konsequente Erziehung,<br />

viel Beschäftigung, Platz und Auslauf –<br />

Langeweile ist das Schlimmste für ihn.<br />

Border Collies sind sensibel und wollen<br />

ihren Halter:innen gefallen (ausgeprägter<br />

„will-to-please“). Sie lernen schnell, das ist<br />

angenehm, aber auch nicht ohne Risiko:<br />

Die intelligenten Tiere beobachten ihre<br />

Besitzer:innen gut und so kann es auch<br />

schnell passieren, dass sie sich ungewünschte<br />

Verhaltensweisen aneignen.<br />

Die Sportskanone<br />

Tägliche lange Spaziergänge mit wechselnden<br />

Routen, damit es spannend bleibt.<br />

Joggen, Radfahren – all das lastet deinen<br />

ausgewachsenen, gesunden Border Collie<br />

körperlich aus. Zusätzlich solltest du ihm<br />

Intelligenzspielzeug anbieten, Tricks beibringen<br />

oder Suchspiele veranstalten für<br />

die Auslastung von Kopf und Nase.<br />

Wenn er fit und gesund ist, ist der Border<br />

Collie auch in fast jeder Hundesportart<br />

ein engagierter Primus. Treibball etwa,<br />

der Sport mit den großen Bällen, stellt<br />

ein gutes Ersatzhütetraining dar.<br />

Noch mehr<br />

Rasseporträts<br />

findest du hier<br />

Steckbrief<br />

Größe: Rüde 48 bis<br />

58 Zentimeter, Hündin<br />

46 bis 50 Zentimeter<br />

Schulterhöhe<br />

Gewicht: Rüde 15 bis<br />

21 Kilogramm, Hündin<br />

13 bis 19 Kilogramm<br />

Fell: dichte Unterwolle,<br />

wetterfestes Deckhaar;<br />

viele Farbvarianten, nie<br />

vorherrschend weiß, sollte<br />

wöchentlich gebürstet<br />

werden<br />

Lebenserwartung: 12 bis<br />

14 Jahre<br />

Krankheiten: gelegentlich<br />

anfällig für Augenkrankheiten,<br />

Epilepsie<br />

und MDR1-Defekt (Wahrscheinlichkeit<br />

dafür liegt<br />

bei ca. 1 bis 2 Prozent)<br />

38


Finde deine<br />

Wuff-Life-<br />

Balance<br />

Das hast du bei uns:<br />

• Tolle Weiterbildungsmöglichkeiten<br />

• Mitarbeiter:innenrabatte und<br />

Mitarbeiter:innenfest<br />

• Mitnahme deiner Fellnase (nach Absprache)<br />

Wir suchen in ganz Österreich<br />

• Verkäufer (m/w/d)<br />

• Stv. Filialleitung (m/w/d)<br />

• Filialleitung (m/w/d)<br />

• Samstagsaushilfe (m/w/d)<br />

• Hundefriseur (m/w/d)<br />

Genau dein Job? Dann informier dich direkt hier:<br />

jobs.fressnapf-maxizoo.com/at<br />

Jetzt bewerben


Gemeinsam glücklich<br />

FRESSNAPF HUNDE-EXPERTE LUKAS PRATSCHKER<br />

ZIMMER<br />

aufräumen!<br />

Das Video<br />

zum Thema und noch<br />

mehr Tipps von Lukas<br />

findest du unter:<br />

fressnapf.at/<br />

school-of-dog<br />

Wer kennt es nicht? Nach einem ausgiebigen Tobetag mit dem Hund liegen am<br />

Ende überall die Spielsachen herum. Und warum sollte die Fellnase nicht<br />

selbst lernen, das Chaos wieder aufzuräumen? Ich zeige euch, wie es geht!<br />

Dieses Training vereint das<br />

Nützliche mit dem Schönen:<br />

Das Spielzeug wird aufgeräumt,<br />

dein Hund geistig beschäftigt –<br />

und obendrein stärkt die Übung das<br />

Verhältnis zwischen Mensch und Tier.<br />

Im ersten Schritt starten wir mit einem<br />

kleinen Spiel: Dafür nimmst du<br />

den Gegenstand, den dein Hund am<br />

liebsten apportiert, und wirfst ihn<br />

weg. Wenn ihn dein Vierbeiner zu dir<br />

zurückbringt, belohnst du ihn. Das<br />

wiederholst du so lange, bis es klappt.<br />

Aber da der Hund ja am Ende nicht<br />

ein geworfenes Teil holen soll, sondern<br />

ein herumliegendes, binden wir<br />

im nächsten Schritt eine Impulskontrolle<br />

ein. Das bedeutet, dein Hund<br />

muss warten, bevor er sein Spielzeug<br />

holen darf. Vielleicht reicht ein „Sitz!“<br />

oder „Bleib!“ oder du hältst deinen<br />

Fellfreund anfänglich fest. Mit dem<br />

Kommando „Bring!“ darf er nun den<br />

Gegenstand holen und zu dir apportieren.<br />

Auch das wiederholst du.<br />

Funktioniert das richtig gut, probierst<br />

du es mit zwei, später drei, dann mit<br />

mehreren Spielzeugen aus. Habe<br />

dabei Geduld und vergiss die Belohnung<br />

nicht!<br />

Ab ins Körbchen damit!<br />

Im dritten Schritt lernt dein Vierbeiner<br />

jetzt, die Gegenstände in ein<br />

Körbchen oder in eine Kiste zu legen.<br />

Achte darauf, dass der Rand nicht zu<br />

hoch ist: Dein Hund sollte gut darankommen<br />

und Dinge reinlegen können.<br />

Das Körbchen liegt beim Training nun<br />

direkt bei dir. Wenn dein Hund sein<br />

Spielzeug auf Kommando holt und zu<br />

dir bringt, fängst du es mit dem Körbchen<br />

auf, bevor er es neben dich legen<br />

kann. Landet der Gegenstand im<br />

Körbchen, belohnst du deinen Liebling.<br />

Das übt ihr so lange, bis du das<br />

Körbchen neben dich stellen und dich<br />

in einem weiteren Schritt sogar etwas<br />

davon entfernen kannst. Das ist der<br />

schwierigste Lernschritt und braucht<br />

Zeit, vielleicht sogar ein paar Wochen.<br />

Für das „saubere“ Ergebnis<br />

lohnt es sich aber. Viel Spaß!<br />

40


Gemeinsam glücklich<br />

Pfotenclub<br />

RUDELGEFLÜSTER<br />

Pfotenclub-Mitglieder fragen – Experten antworten<br />

Mein Hund ist bald drei Monate alt und er fängt an, überall raufzuspringen<br />

und alles anzuknabbern. Was kann man dagegen tun?<br />

In der Entwicklung eines Hundes<br />

gehört es dazu, das gesamte Umfeld<br />

spielerisch erkunden zu wollen. Und<br />

auch die Pubertät setzt langsam Zeichen.<br />

Da diese Phase besonders<br />

wichtig für die Beziehung zwischen<br />

Ihnen beiden ist, empfehle ich<br />

Ihnen, ihn von allen Möbeln, auf die<br />

er in Zukunft nicht darf, mit einem<br />

strengen „Nein“ herunterzusetzen.<br />

Am Boden streicheln Sie ihn dann<br />

wieder. Natürlich wird dieses Unterfangen<br />

nicht immer gelingen, aber<br />

nach und nach lernt er, auf welche<br />

Möbel er springen darf und auf<br />

welche nicht. Ist die Pubertät erst<br />

Jutta Durst<br />

Verhaltenstrainerin<br />

für Hunde,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

Tanja Warter<br />

Tierärztin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

vorbei und alles in der Wohnung<br />

vertraute Routine, hört das<br />

Raufspringen meist von selbst auf.<br />

Sie brauchen also nur ein wenig<br />

Geduld. Was das Knabbern angeht:<br />

Der Zahnwechsel steht bald bevor<br />

und das Zahnfleisch juckt natürlich<br />

auch. Zusätzlich gehört es zum Lernprozess,<br />

vieles mit dem Mund zu<br />

erkunden. Tipp: Bieten Sie Ihrer Fellnase<br />

zwischendurch knusprige<br />

Leckerli an, die gegen den lästigen<br />

Juckreiz helfen. Sind die Zähne erst<br />

einmal wackelig, hört das Jucken<br />

auch wieder auf.<br />

Tanja Warter<br />

Anmelden<br />

und mitmachen!<br />

Expertenwissen,<br />

Neuigkeiten<br />

und Gutscheine – jetzt<br />

anmelden unter:<br />

fressnapf-pfotenclub.at/<br />

registrieren<br />

Mein Hund hat in letzter Zeit vor<br />

jedem normalen Geräusch Angst,<br />

etwa vor einem vorbeifahrenden<br />

Auto. Dann versteckt er sich die<br />

ganze Zeit und zittert.<br />

Da so eine plötzliche Verhaltensänderung<br />

verschiedene Gründe haben<br />

kann, ist es leider nicht möglich, dies<br />

per Ferndiagnose zu therapieren.<br />

Was ich empfehlen würde, ist, Ihren<br />

Hund zunächst tierärztlich durchchecken<br />

zu lassen. Schwindende<br />

Sinnesleistungen beispielsweise können<br />

eine derartige Verunsicherung<br />

auslösen, aber auch hormonelle<br />

Gründe wie etwa Schilddrüsenprobleme<br />

kommen infrage. Sollten gesundheitliche<br />

Gründe ausscheiden,<br />

kann ein Hunde trainer vor Ort eine<br />

kleinschrittige Desensibilisierung –<br />

also ein Gewöhnungstraining –<br />

mit ihm durchführen.<br />

Zunächst aber sollte<br />

die Ursache<br />

geklärt werden.<br />

Jutta Durst<br />

Sabine Schroll<br />

Tierärztin,<br />

Katzen-Expertin,<br />

Pfotenclub-Expertin<br />

41


Gemeinsam glücklich<br />

Eine Initiative<br />

für das Tierwohl<br />

Es ist wieder Veganuary: Mit weniger Fleisch im<br />

Napf können auch Hund und Katze einen Beitrag<br />

zu Klimaschutz und Tierwohl leisten<br />

Seit 2<strong>01</strong>4 motiviert die Initiative Veganuary<br />

Menschen weltweit dazu, im ersten Monat des<br />

Jahres genussvoll pflanzliche Ernährungsalternativen<br />

zu entdecken. Viele Tierhalter:innen fragen<br />

sich früher oder später, wie sie ihre Lieblinge gesund<br />

ernähren können, ohne Umwelt und Nutztieren<br />

zu schaden. Immer häufiger findest du in den Warenregalen<br />

vegetarische und vegane Futtermittel und Snacks<br />

für Hunde und Katzen. Doch bekommt dein Tier damit<br />

alle Nährstoffe, die es braucht, um gesund zu bleiben?<br />

Komplettverzicht nicht notwendig<br />

Die Antwort hängt zum einen von der Qualität des<br />

Futters und zum anderen davon ab, ob du einen Hund<br />

oder Katzen hältst. Im Laufe der Domestikation hat<br />

sich der Verdauungstrakt des Hundes an unseren angepasst.<br />

Hunde sind seit<br />

der Domestizierung keine<br />

reinen Fleischfresser<br />

mehr, sondern<br />

auch in der Lage,<br />

pflanzliche Nahrung<br />

zu verwerten. Es<br />

spielt für sie keine<br />

Rolle, ob die<br />

Nährstoffkomponenten<br />

pflanzlichen<br />

oder tierischen<br />

Ursprungs<br />

sind. Wich-<br />

tig ist nur, dass alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis<br />

zur Verfügung stehen. Bei Katzen ist es anders: Noch<br />

lange mussten sie sich als Mäusefänger ihr Futter verdienen<br />

und sind spezialisierte Fleischfresser geblieben.<br />

Sie können nicht ganz auf Fleisch verzichten, ohne<br />

Mangelerscheinungen zu entwickeln. Doch es muss ohnehin<br />

nicht unbedingt ein Komplettverzicht sein: Auch<br />

eine Mischkost aus fleischbasiertem und pflanzlichem<br />

Futter ist möglich. Selbst wenn ihr nur bei den Snacks<br />

auf vegetarische oder vegane Produkte umsteigt, könnt<br />

ihr schon die Fleischmenge reduzieren.<br />

Eine vegetarische oder vegane Ernährung bei Hunden<br />

kann übrigens auch gesundheitliche Vorteile haben –<br />

zum Beispiel, wenn dein Hund mit Allergien oder Unverträglichkeiten<br />

auf tierische Proteine reagiert. Auch<br />

bei Verdauungsproblemen, Niereninsuffizienz und Fehlfunktionen<br />

der Schilddrüse kann sich ein pflanzliches<br />

Futter unter Umständen vorteilhaft auswirken – das<br />

muss aber ein Tierarzt entscheiden. Ein pflanzliches<br />

Futter muss ausgewogen zusammengestellt sein und<br />

auf die Bedürfnisse der verschiedenen Lebensphasen<br />

deines Tieres eingehen. Besonders, wenn es sich um ein<br />

Alleinfuttermittel handelt. Achte beim Kauf auf die Deklaration<br />

der Inhaltsstoffe, die pflanzliche Proteinquelle<br />

und den Proteingehalt. Ein guter Indikator für ein hochwertiges<br />

Futter ist, wenn es in Zusammenarbeit mit auf<br />

Ernährung spezialisierten Tierärztinnen und Tierärzten<br />

entwickelt wurde. Auf eine fleischlose Hundeernährung<br />

solltest du bei Jungtieren und bei Muttertieren während<br />

der Trächtigkeit oder Laktation verzichten. Bei altersschwachen<br />

Senioren oder Tieren mit Vorerkrankungen<br />

lass dich sicherheitshalber tierärztlich beraten.<br />

42


Gemeinsam glücklich<br />

Jetzt neu:<br />

NATURALLY GOOD<br />

NATURALLY GOOD ist Tiernahrung mit höherem<br />

Gemüseanteil. Sie schmeckt deinem Liebling ganz<br />

bestimmt und versorgt ihn optimal mit allem, was er<br />

braucht. Das Futter enthält dabei mehr pflanzliche und<br />

weniger tierische Proteine. Auf diese Weise werden<br />

Umwelt und Ressourcen geschont.<br />

NATURALLY GOOD Alleinfutter als Trockenoder<br />

Nassnahrung für Hunde und Katzen ist<br />

fleischreduziert, NATURALLY GOOD<br />

Snacks sind sogar<br />

vegetarisch.<br />

NATURALLY GOOD<br />

Adult Linsen,<br />

Huhn, 400 g<br />

Alleinfutter für<br />

Hunde, mit Linsen<br />

als ausgewählte<br />

pflanzlicheProteinquelle,<br />

ergänzt durch<br />

Hühnerfleisch<br />

NATURALLY GOOD<br />

Adult Huhn, 100 g<br />

Mehr Gemüse,<br />

weniger Fleisch,<br />

pflanzlicheund<br />

tierische Proteine<br />

Lecker und gesund –<br />

vegane Superfoods<br />

für Hunde:<br />

fressnapf.at/<br />

vegane-superfoods<br />

NATURALLY GOOD<br />

Veggies Snack<br />

Creams Käse,<br />

Karotte, 6 x 15 g<br />

Zur Belohnung, in<br />

praktischen Sachets<br />

NATURALLY GOOD<br />

Trainingssnack<br />

Herzen, 200 g<br />

Vegetarischer<br />

Snack in niedlicher<br />

Herzform<br />

NATURALLY GOOD<br />

Adult Rind, 1 kg<br />

Hochwertiges<br />

Alleinfutter mit<br />

pflanzlichenund<br />

tierischen Proteinen<br />

Ein Club –<br />

viele Vorteile<br />

Pfotenclub<br />

Der Club für<br />

alle mit Hund<br />

oder Katze – ein<br />

Leben lang<br />

exklusive <strong>Fressnapf</strong><br />

Gutscheine sichern<br />

Jetzt kostenlos online registrieren<br />

und Willkommensgutschein sichern:<br />

fressnapf-pfotenclub.at<br />

Geburtstagsgruß mit<br />

Überraschungs-<br />

Gutschein<br />

kostenlose<br />

Beratung durch<br />

unsere Experten<br />

Instagram.com/fressnapf_oesterreich<br />

facebook.com/mein.fressnapf


Das geht an<br />

die Nieren<br />

Nieren- und Harnwegserkrankungen sind leider nicht<br />

selten bei Katzen. So erkennst du sie frühzeitig und<br />

verhinderst schwere Verläufe<br />

Erkrankungen der Nieren und<br />

Harnwege kommen bei Katzen<br />

häufig vor. Das liegt unter anderem<br />

an der Vorgeschichte unserer Stubentiger:<br />

Als Nachfahren von Wüstenbewohnern<br />

trinken sie wenig und produzieren deshalb<br />

kleine Mengen eines hoch konzentrierten<br />

Harns. In den ableitenden Harnwegen können<br />

sich auskristallisierte Bestandteile dieses<br />

Harns ablagern und zu Nierensteinen<br />

führen, die im gesamten Harntrakt vorkommen<br />

können. Zum Harntrakt deiner Katzen<br />

gehören ihre beiden Nieren und Harnleiter,<br />

die Blase und die Harnröhre. Auch Entzündungen<br />

der Harnröhre, der Harnleiter oder<br />

der Blase treten bei Katzen häufig auf. Da-<br />

neben ist Niereninsuffizienz – sowohl akut<br />

als auch chronisch – ein weitverbreitetes<br />

Krankheitsbild. Jede dritte Katze über<br />

zehn Jahre leidet an einer chronischen<br />

Nierenerkrankung, aber auch jüngere<br />

Tiere können betroffen sein.<br />

Verschiedene Risikofaktoren<br />

Kater erkranken aufgrund anatomischer<br />

Verhältnisse häufiger als Katzen, besonders<br />

wenn sie kastriert sind. Flüssigkeitsund<br />

Bewegungsmangel sowie Übergewicht<br />

sind weitere Risikofaktoren. So sind<br />

Wohnungskatzen häufiger betroffen als<br />

Freigänger. Abweichungen in den Toilet-<br />

44


Gemeinsam glücklich<br />

Mitarbeiter:in -Tipp<br />

Simone<br />

<strong>Fressnapf</strong> Mitbeiterin<br />

Als meine Katze Lucy<br />

die Diagnose CNI (Chronische<br />

Niereninsuffizienz)<br />

erhielt, saß der Schock zunächst<br />

tief. Wie würde sich unser Leben<br />

dadurch verändern? Unsere<br />

Tierärztin gab uns den entscheidenden<br />

Tipp: Durchatmen und<br />

Ruhe bewahren! Denn dank<br />

einer Futterumstellung auf spezielles<br />

Nierendiätfutter konnten wir<br />

Lucy schnell helfen, den Verlauf<br />

ihrer chronischen Erkrankung<br />

zu verlangsamen. Dank regelmäßiger<br />

Check-ups beim Tierarzt<br />

ist sie mittlerweile schon 17 Jahre<br />

alt. Unser wichtigster Tipp ist<br />

daher ganz klar: Vergesst die<br />

Vorsorge nicht! Eine frühzeitige<br />

Therapie ist nicht nur bei Nierenund<br />

Harnwegserkrankungen<br />

entscheidend.<br />

tengewohnheiten deiner Katze solltest du immer<br />

ernst nehmen. Setzt deine Katze häufiger Harn ab,<br />

mauzt oder faucht beim Urinieren, hat sie großen<br />

Durst, wird unsauber, verweigert das Futter oder<br />

riecht streng aus dem Maul, ist der Gang in die<br />

Tierarztpraxis unerlässlich.<br />

Kontrolle ist besser<br />

Ab dem siebten Lebensjahr empfiehlt es sich, die<br />

Nierenwerte deiner Lieblinge regelmäßig per Blutbild<br />

kon trollieren zu lassen. Präventiv solltest du auf eine<br />

ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten und deine<br />

Katze zum Beispiel durch Katzendrinks oder Trinkbrunnen<br />

zum Trinken animieren. Mit Feuchtfutter<br />

nehmen Katzen über die Nahrung bereits eine Menge<br />

Flüssigkeit auf. Wenn Nierenprobleme diagnostiziert<br />

wurden, kann eine tierärztlich verordnete Spezialdiät<br />

die Lebenserwartung und -qualität deiner Samtpfote<br />

deutlich erhöhen.<br />

KATTOVIT Niere/<br />

Renal-Drink Huhn,<br />

135 ml<br />

Regt die Trinkfreude<br />

an, zur Unterstützung<br />

der Nierenfunktion<br />

KATTOVIT Niere<br />

Ente, 85 g<br />

Zur Unterstützung<br />

der Nierenfunktion<br />

bei chronischer<br />

Niereninsuffizienz<br />

Mehr zum Thema:<br />

fressnapf.at/<br />

niereninsuffizienzkatze<br />

45


Alle Informationen<br />

und wie auch<br />

du helfen kannst,<br />

findest du unter<br />

fressnapf.at/<br />

tierischengagiert<br />

Danke<br />

FÜR EURE SENSATIONELLE<br />

UNTERSTÜTZUNG!<br />

Auch im vergangenen Jahr haben viele Tierfreund:innen ihr großes Herz gezeigt<br />

und für die <strong>Fressnapf</strong> Initiative „tierisch engagiert“ gespendet. So konnten wir<br />

wieder Tierschutz einrichtungen in ganz Österreich helfen. Danke!<br />

Gestiegene Lebenshaltungsund<br />

Tierarztkosten stellen<br />

für viele Tierbesitzer:innen<br />

und Tierschutzorganisationen eine<br />

Herausforderung dar, die sie ohne<br />

Unterstützung kaum bewältigen<br />

können. Gemeinsam mit euch setzen<br />

wir uns für diejenigen ein, die es am<br />

dringendsten brauchen: Tiere in Not.<br />

Unsere Initiative „tierisch engagiert“<br />

setzt mit der jährlichen Spendenaktion<br />

genau hier an. Mit „Freundschaft<br />

verbindet!“ haben wir von Oktober<br />

bis Dezember 2023 erneut eure<br />

großartige Spendenbereitschaft erlebt.<br />

Durch den Kauf unseres neuen<br />

Spendenartikels – ein vielseitig verwendbarer<br />

Pfoten-Anhänger – konn-<br />

ten wir in elf europäischen Ländern<br />

eine Spenden summe in Höhe von<br />

911 626 Euro für den Tierschutz<br />

sammeln. In Österreich kamen stolze<br />

95 000 Euro zusammen, die folgenden<br />

drei Organisationen zugutekommen:<br />

Der Kinderburg Rappottenstein,<br />

ein Erholungsort für Familien mit<br />

kranken oder traumatisierten Kindern.<br />

Neben psychologischer Betreuung<br />

helfen kreative Workshops und<br />

der Umgang mit Tieren dabei, wieder<br />

neue Kraft zu tanken.<br />

Dem Naturschutzbund Österreich,<br />

der sich als gemeinnütziger und unabhängiger<br />

Verein seit 1913 für den<br />

Schutz von Tieren, Pflanzen und<br />

Lebensräumen einsetzt. <strong>Fressnapf</strong> hat<br />

gemeinsam mit dem Naturschutzbund<br />

die Initiative „Wildvögel im urbanen<br />

Siedlungsraum“ ins Leben gerufen.<br />

Und dem Verein e.motion Equotherapie,<br />

der die Betreuung krebskranker<br />

Kinder mit vielen Tieren wie<br />

Hunden, Katzen, Meerschweinchen<br />

und Schafen ermöglicht. Auch die<br />

Arbeit mit Therapiepferden unterstützt<br />

die Kinder während ihrer<br />

Erkrankung. Rund 400 Kinder werden<br />

alljährlich auf dem Bauernhof<br />

liebevoll von Therapeuten betreut.<br />

Wir sagen: DANKE!<br />

46


RÄTSEL<br />

Rätsel lösen und eine<br />

von sechs <strong>Fressnapf</strong><br />

Geschenkkarten<br />

im Wert von jeweils<br />

50 Euro gewinnen<br />

Gemeinsam glücklich<br />

So kannst du gewinnen:<br />

Die Buchstaben in den Kreisfeldern er geben<br />

das Lösungswort für unser Kreuzworträtsel<br />

in der aktuellen Ausgabe. Schicke dieses<br />

bis zum 29. Februar 20<strong>24</strong> postalisch mit dem<br />

Stichwort „Kreuzworträtsel“ an das<br />

Postfach <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH,<br />

D-34440 Willebad essen. Online ist die<br />

Teilnahme via fressnapf.at/loesungswort<br />

Mitmachen<br />

und<br />

gewinnen!<br />

♥<br />

möglich. Die Teilnahmebedingungen findest<br />

du in diesem Magazin auf Seite 50 sowie<br />

unter fressnapf.at/loesungswort<br />

Lust auf noch mehr Gewinnspiele? Jetzt<br />

unter fressnapf.at/news für den <strong>Fressnapf</strong><br />

News letter an melden und immer über<br />

aktuelle Gewinnspiele infor miert sein.<br />

Opernsologesang<br />

rhythmische<br />

Körperbewegung<br />

Kurort<br />

am Lago<br />

Maggiore<br />

das Aufziehen<br />

von<br />

Tieren<br />

fromme<br />

Gestalt<br />

bei W.<br />

Busch<br />

Hauptstadt<br />

der<br />

Ukraine<br />

antikes<br />

arab.<br />

Königreich<br />

Ausruf d.<br />

Freude,<br />

Lustigkeit<br />

französisch:<br />

Wasser<br />

2<br />

8 im MA.<br />

7<br />

Südfrucht<br />

Gebälkträger<br />

(Baukunst)<br />

Wohlgeschmack,<br />

-geruch<br />

11<br />

Fischfett<br />

törichter<br />

Mensch<br />

Verkehrsstockung<br />

Verbrennungsrückstand<br />

engl.-<br />

amerik.<br />

Längenmaß<br />

Haarbüschel<br />

bei<br />

Tieren<br />

zusätzlich,<br />

außerdem<br />

ein<br />

Europäer<br />

Abk. für<br />

Lastkraftwagen<br />

Bezeichnung<br />

veraltet:<br />

junges<br />

Pferd<br />

etwas<br />

in ein<br />

Material<br />

prägen<br />

Bruder<br />

Kains<br />

Serie,<br />

Folge<br />

knausern,<br />

sparen<br />

(ugs.)<br />

Monogamie<br />

Kfz-Z.<br />

Landkreis<br />

Rostock<br />

orient.<br />

Reisbranntwein<br />

Mietwagen<br />

mit<br />

Fahrer<br />

Streichmusiker<br />

Eckzahn<br />

des<br />

Wildebers<br />

Buchstabenrätsel<br />

schweizerischer<br />

Sagenheld<br />

Elektrizitätsquelle<br />

an dieser<br />

Stelle,<br />

an diesem<br />

Ort<br />

Straßenbenutzungsgebühr<br />

Weltreligion<br />

Unterbau,<br />

Basis<br />

Gewürz-,<br />

Heilpflanze<br />

lateinisch:<br />

Sei ge-<br />

linker<br />

Nebenfluss<br />

der<br />

Fulda<br />

Bundesstaat<br />

der USA<br />

schwer<br />

bewaffneter<br />

Reiter<br />

Vorrichtung<br />

zum<br />

Heizen,<br />

Kochen<br />

10<br />

4 grüßt!<br />

Graf Türkei<br />

6<br />

von Bäumen<br />

gesäumte<br />

Straße<br />

schlaff,<br />

nachlässig<br />

Spielbeginn<br />

(Fußball)<br />

12<br />

Vulkan<br />

in der<br />

östlichen<br />

darauf,<br />

danach<br />

Fluss<br />

zur<br />

Mosel<br />

persönl.<br />

Fürwort<br />

(zweite<br />

Person)<br />

eine<br />

Zahl<br />

Hab-,<br />

Raffsucht<br />

engl.<br />

Adelstitel:<br />

Abwasserleitung;<br />

Deichschleuse<br />

japanische<br />

Insel<br />

wasserdichte<br />

Schutzdecke<br />

bunte<br />

Unterhaltungsdar-<br />

innige<br />

Zuneigung<br />

Fensterabdunkelung<br />

Holzblasinstrument<br />

Marineunteroffizier<br />

Kopfschutz<br />

Meeresbucht<br />

Tiermund<br />

anfänglich<br />

Teilzahlung<br />

Zuchtlosigkeit<br />

sehr<br />

feucht<br />

Staat in<br />

Westafrika<br />

Apostelbrief<br />

getrocknetes<br />

Gras<br />

5 bietung<br />

1<br />

Abschnitt<br />

der<br />

Woche<br />

3<br />

9<br />

poetisch:<br />

aus Erz<br />

bestehend<br />

Schwermetall<br />

Ausflug<br />

zu<br />

Pferde<br />

Anrede<br />

und Titel<br />

in Großbritannien<br />

Teil des<br />

Jahres<br />

13<br />

Winkel<br />

des<br />

Boxrings<br />

Knoblauchsoße<br />

Essen,<br />

Speise<br />

Europ.<br />

Weltraumorganisation<br />

(Abk.)<br />

Honigwein<br />

Sitzbereich<br />

im<br />

Theater<br />

beginnend<br />

mit<br />

Lösungswort:<br />

1<br />

2 3 4 5<br />

6 7 8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

47


Gemeinsam glücklich<br />

BRING DIE<br />

NATUR<br />

ins Zuhause<br />

Grünschattierungen in Kombination mit<br />

Sand- und Beigetönen sorgen im Handumdrehen<br />

für ein natürliches, entspanntes<br />

Wohnambiente. Ob edles Salbeigrün,<br />

gedecktes Olivgrün oder frisches Pistaziengrün:<br />

Mit einem Grünton setzt du Akzente. Ideal passen<br />

dazu Möbel, Teppiche und Dekogegenstände aus<br />

Naturmaterialien wie Holz, Rattan, Seegras, Bast<br />

oder Sisal. Das Tolle: Aus diesen tierfreundlichen<br />

Materialien findest du jede Menge hübscher und<br />

praktischer Einrichtungsgegenstände, Spielzeuge<br />

und Accessoires für deine tierischen Lieblinge.<br />

Vom Flechtkörbchen mit Schaffell bis hin zum Sisalteppich<br />

zum Kratzen und Schubbern. So passt<br />

alles perfekt zusammen und deine Vierbeiner<br />

fühlen sich wohl in dem natürlichen Ambiente.<br />

1<br />

MIT BALDRIANDUFT<br />

FÜR DIE EXTRA-<br />

PORTION SPIELSPASS<br />

48


2<br />

3<br />

Do it yourself<br />

ZOPFKNOTEN<br />

ALS HUNDESPIELZEUG<br />

4<br />

DAS BENÖTIGST DU:<br />

5 6<br />

Hast du vielleicht drei Baumwoll-T-Shirts,<br />

die du nicht mehr gerne trägst? Vielleicht<br />

sogar in trendigen Grün- und Beigetönen,<br />

damit der Zopfknoten nicht nur deinem Hund<br />

Spaß macht, sondern sich perfekt in euer<br />

neues Wohnambiente einfügt?<br />

STEP 1<br />

Schneide die T-Shirts in neun etwa fünf<br />

Zentimeter dicke Streifen gleicher Länge und<br />

sortiere diese der Farbe nach. Lege die neun<br />

farblich sortierten Streifen aufeinander und<br />

verknote sie an einem Ende mit einem<br />

dekorativen Knoten.<br />

1. AniOne Baldrian Schmusekissen Pyramide Animiert zum<br />

Schmusen und Spielen, für Katzen 2. MORE Rattan Korb Bali<br />

Zum Kuscheln und Träumen, in Größe S, M und L 3. Catit Zoo<br />

Kratzbrett Krokodil Ideal für die Krallenpflege deiner Katze<br />

4. Catit Pixi Fountain Trinkbrunnen grün Edles Design,<br />

3-Stufen-Filterung 5. AniOne Katzentoilette Smart Cat<br />

mint Leicht zu reinigen, inklusive Aktivkohlefilter 6. AniOne<br />

Tauknoten Ideal für Apportierspiele, befriedigt das Kaubedürfnis<br />

deines Hundes, in verschiedenen Größen erhältlich<br />

STEP 1<br />

STEP 2<br />

Flechte nun aus den aus jeweils drei gleichfarbigen<br />

Streifen bestehenden Strähnen<br />

einen Zopf und verschließe ihn am Ende mit<br />

einem Knoten. Du kannst den Zopf auch zu<br />

einem Ring verknoten. Wir wünschen dir und<br />

deinem Hund viel Spaß damit!<br />

49


THEMEN<br />

in der nächsten<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>:<br />

<strong>Fressnapf</strong> für dich<br />

<strong>Friends</strong> Rabatt<br />

fressnapf.at/friends<br />

<strong>Fressnapf</strong> Filialen<br />

fressnapf.at/marktfinder<br />

Kundenservice<br />

0662/26 82 26* (Mo – Fr9 – 18Uhr)<br />

kundenservice@fressnapf.at<br />

Die nächste<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

erscheint am<br />

1. März 20<strong>24</strong><br />

facebook.com/<br />

mein.fressnapf<br />

@fressnapf_oesterreich<br />

youtube.com/<br />

mein<strong>Fressnapf</strong><br />

Newsletter<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

PAYBACK<br />

fressnapf.at/PAYBACK<br />

<strong>Fressnapf</strong> Servicewelt<br />

fressnapf.at/servicewelt<br />

Impressum<br />

HERAUSGEBER <strong>Fressnapf</strong>TiernahrungsGmbH,Westpreußenstraße32–38,<br />

D–47809Krefeld,Tel.02151/5191-0KOORDINATION Juliane Behrle<br />

Content Österreich Jürgen Seiwaldstätter, Tobias Fenninger<br />

PRODUKTION RaufeldMedienGmbH,Paul-Lincke-Ufer 42/43,10999Berlin<br />

Redaktion Cornelia Wolter (Redaktionsleitung), Ilka Grote, Sirka Sander<br />

G r a fi kJulianaHesse(AD),MaureenVollmer(AD),MiriamGöhn,Th iemo<br />

Pitsch CvD Uta Westhagemann Projekt leitung Pascal Domrath<br />

FOTOS Titelbild: Getty Images; <strong>Fressnapf</strong> (wenn nicht anders angegeben);<br />

GettyImages(S.4,5,6,7,8,18,19,28,30,31,34,36/37,41,42,44,48,50);<br />

AdobeStock(S.<strong>24</strong>/25,31,38,43);Stocksy(S.4,11,12,13,14,17);Raufeld<br />

Medien(S.4,34,35);Naturschutzbund(S.26/27);Th ermenhotelDasSonnreich(S.22);LandhotelAlmfrieden/HaraldSteiner(S.22);AlpsRessort/<br />

taibonfotografie.at(S.23);Vötter’sKaprun(S.23)<br />

ILLUSTRATIONEN RaufeldMedien(S.3,5,9,20,29,47);<br />

KaroRigaud(S.8,9);<strong>Fressnapf</strong>(S.46)<br />

DRUCK Gutenberg-WerberingGesellschaftm.b.H.,<br />

Anastasius-Grün-Straße 6,4021Linz<br />

ERSCHEINUNGSWEISE2-monatlichinüber135österreichischen<br />

<strong>Fressnapf</strong>Filialen,kostenlos,verantwortlichfürAnzeigenderÖsterreich-<br />

Aus gabe: <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH<br />

Angebotegültigfüralleteilnehmenden<strong>Fressnapf</strong>FilialeninÖsterreich.<br />

Druck-undSatzfehlervorbehalten.<br />

Grün, grün, grün sind alle meine Farben:<br />

Frisch Gepflücktes für Kleintiere<br />

Was futtern Hunde & Katzen? Die<br />

richtige Nahrung für jedes Alter<br />

Glückliches Gackern im Garten: Alle<br />

Infos über private Hühnerhaltung<br />

Gewinnspiel: Teilnahmebedingungen und Informationen zum Datenschutz<br />

Veranstalter des Gewinnspiels und Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts<br />

istdie<strong>Fressnapf</strong>TiernahrungsGmbH,Westpreußenstraße32–38,D-47809Krefeld.<br />

DukannstjenachGewinnspielonlineund/oderperPostwegteilnehmen(<strong>Fressnapf</strong><br />

TiernahrungsGmbH,D-34440Willebadessen).<br />

Im Übrigen dürfen an einem Gewinnspiel – wenn nicht anders angegeben – alle<br />

natürlichenPersonenabdem18.LebensjahrmitWohnsitzinÖsterreichteilnehmen.<br />

Mitarbeiter der <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH und der <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH sowie<br />

derenAngehörigesindvonderTeilnahmeausgeschlossen.DieGewinnerwerdenper<br />

Losermittelt.EineÜbertragungoderBarauszahlungdesGewinnsistnichtmöglich.Die<br />

GewinnerkönnenaufderSeitefressnapf.atonlinesowieimMagazin<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

veröffentlichtwerden.AneinersolchenVeröffentlichunghat<strong>Fressnapf</strong>einberechtigtes<br />

Interesse.RechtsgrundlageistArt.6Abs.1Buchst.f)DSGVO.DerRechtswegistausgeschlossen.DievondirgemachtenAngabenwerdenvon<strong>Fressnapf</strong>zurAbwicklungdes<br />

Gewinnspielsgespeichertundgenutzt.RechtsgrundlageistdieEinwilligung,diedu<br />

jederzeitgegenüber<strong>Fressnapf</strong>,z. B.durcheineE-Mailankundenservice@fressnapf.at,<br />

widerrufenkannst.DurchdenWiderrufderEinwilligungwirddieRechtmäßigkeitder<br />

aufgrundderEinwilligungbiszumWiderruferfolgtenVereinbarungnichtberührt.<br />

NacheinemWiderrufisteineTeilnahmeamGewinnspielnichtmehrmöglich.<strong>Fressnapf</strong><br />

gibtdieTeilnehmerdatenandenDienstleister[dergestalt] e.K.,St.-Sebastian-Str.8,<br />

D-34439Willebadessen,weiter,derdieDatenimAuft ragvon<strong>Fressnapf</strong>ausschließlich<br />

zum Zweck der Abwicklung des Gewinnspiels und zur Ermittlung der Gewinner<br />

verarbeitet.DenDatenschutzbeauft ragtenvon<strong>Fressnapf</strong>erreichstduz. B.unter<br />

privacy@fressnapf.com.InformationenzudeinenBetroffenenrechten,deinem<br />

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde und weitere Informationen zum Datenschutzbei<strong>Fressnapf</strong>findestduunterhttps:fressnapf.at/datenschutzerklaerung.<br />

* kostenlos nur aus dem österreichischen Festnetz und den<br />

österreichischen Mobilfunknetzen<br />

ClimatePartner.com/534<strong>01</strong>-2312-1002<br />

50<br />

Produziert nach der Richtlinie des österreichischen<br />

Umweltzeichens „Druckerzeugnisse“<br />

Gutenberg-WerberingGmbH,UW-Nr.844


ENTWICKELT MIT TIERÄRZTEN.<br />

FÜR HÖCHSTES VERTRAUEN.<br />

Diätfuttermittel bei tierärztlich verordneten Diäten *<br />

Breites Sortiment an Spezialfutter zur Unterstützung bei besonderen Ernährungszwecken<br />

Mit Unterstützung von Tierärzten entwickelte Rezepturen bieten Sicherheit für höchstes Vertrauen<br />

Neue und überarbeitete Rezepturen. PetBalance Medica wird SELECT GOLD MEDICA<br />

* Es wird empfohlen, vor der Verwendung oder vor Verlängerung der Fütterungsdauer den Rat eines Tierarztes einzuholen.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!