26.02.2021 Aufrufe

Waffenmarkt-Intern 03/2021

Waffenmarkt-Intern – Das B2B-Insider-Magazin für Jagd, Messer, Schießsport und Security – die März-Ausgabe WM-Intern ist das offizielle Mitteilungsorgan des Verbandes Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler e. V.

Waffenmarkt-Intern – Das B2B-Insider-Magazin für Jagd, Messer, Schießsport und Security – die März-Ausgabe
WM-Intern ist das offizielle Mitteilungsorgan des Verbandes Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler e. V.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>03</strong>/März <strong>2021</strong> – G 25272<br />

Das Insider-Magazin für Jagd, Messer, Schießsport und Security<br />

Der Wandel im Handel –<br />

Digitalisierung überall<br />

Firmen & Personen<br />

Personalia, Urgesteine,<br />

Neuerungen.<br />

Die große Umfrage<br />

Pandemie und plötzlich ist<br />

alles anders.<br />

Markt & Sortiment<br />

Sortiment:<br />

Neue Produkte <strong>2021</strong><br />

Keine Ausgabe<br />

verpassen!<br />

www.wm-intern.de/wm-intern-lesen<br />

www.wm-intern.de


Ihre Entscheidungshilfe<br />

zum Thema Impfen<br />

»Es ist nur ein<br />

Pieks?!«<br />

XEREMOLENEM IPSANDIT ● OFFICIP ITIBUSD ANTOTATE NIST, EOSSINT ● PRES IUM REMOLLABO. GA. IQUI DOLORROVIT ● TE ESSITATUS AUTEM VOLUPTATIA DOLUPT<br />

AUSGABE 1/<strong>2021</strong><br />

KINDER UND IMPFEN<br />

Ein Ratgeber für Eltern<br />

mit Corona-Special<br />

WAS SIE<br />

Impfen<br />

WIRKLICH ÜBERS<br />

WISSEN MÜSSEN<br />

DIE GROSSE ANGST<br />

12 Sorgen vorm Impfen:<br />

der Fakten-Check<br />

WIRD ES WIEDER NORMAL?<br />

Wie das Leben nach der<br />

Impfung weitergeht<br />

JETZT<br />

NEU!<br />

Kompaktwissen<br />

auf 100 Seiten.<br />

ALLES WIEDER NORMAL?<br />

Wie das Leben nach der<br />

Impfung weitergeht<br />

WISSEN MÜSSEN<br />

DIE GROSSE ANGST<br />

12 Sorgen vorm Impfen:<br />

der Fakten-Check<br />

KINDER UND IMPFEN<br />

Ein Ratgeber für Eltern<br />

mit Corona-Special<br />

Ab 26. Februar im Handel erhältlich oder<br />

jetzt online vorbestellbar unter: pieks-magazin.de<br />

XEREMOLENEM IPSANDIT ● OFFICIP ITIBUSD ANTOTATE NIST


EDITORIAL<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 3<br />

Alles neu im März<br />

Die Entwicklungszyklen der Branche sind seit Jahrzehnten gelernt und routiniert<br />

eingefahren. Da ändert sich so schnell auch nichts dran – auch keine<br />

Seuche. Mir kommt das wie eine gute Nachricht vor, ein Fels in der Brandung<br />

der Veränderung, die wir zurzeit erleben. Natürlich hoffen alle darauf,<br />

bald wieder in ein normales, sozialeres und mobileres Leben zurückkehren<br />

zu können. Dabei dürfte jedem die Einsicht schon gekommen sein: Die Normalität<br />

der Zukunft wird anders sein als jene Normalität, die wir im März<br />

2020 hinter uns gelassen haben. Vieles von den Kommunikations- und Präsentationstechniken,<br />

die wir heute notgedrungen ausprobieren, werden<br />

sich etablieren und Bestandteil des neuen Alltags werden.<br />

Zurück zum Thema Entwicklungszyklen<br />

Die ersten drei Monate des Jahres sind die Zeit der Neuheiten und Innovationen,<br />

die ihre Marktreife erlangt haben. Dem Fachhandel werden sie traditionell<br />

in WM-<strong>Intern</strong> und auf der IWAOutdoorClassics vorgestellt. Zumindest<br />

WM-<strong>Intern</strong> bleibt dieser gewohnten Routine treu und profitiert sogar von<br />

den veränderten Bedingungen in der Pandemie. Deutlich gewachsen ist<br />

das Interesse unserer Leser an der Online-Ausgabe und den damit verbundenen<br />

Vorteilen wie der bequemen Verfügbarkeit auf mobilen Endgeräten<br />

sowie der Option, weiterführende Verlinkungen gleich aus dem ePaper heraus<br />

aufzurufen. Zeit ist eben Geld und Vernetzung das Maß der Dinge.<br />

Schwerer haben es unsere Messeveranstalter. Von heute auf morgen mussten<br />

die Hallen leer bleiben und das ist nun schon seit zwölf Monaten so.<br />

Wie transportiert man so eine hochsoziale und interaktive Veranstaltung<br />

wie eine Fachmesse in die neue Zeit?<br />

Menschen sind soziale Wesen<br />

Egal ob rein digital, hybrid oder als virtuelle<br />

Realityshow inszenierte Veranstaltung,<br />

keines dieser Konzepte<br />

wird in Reinform<br />

bestehen können.<br />

Tatsächlich<br />

werden unsere Messeveranstalter die Krise aussitzen müssen, um<br />

dann mit neuen Ideen und Wegen an den alten Glanz anzuknüpfen. Vieles<br />

wird dann anders sein, doch der Kern einer jeden Messe, das Sich-Treffen,<br />

Sich-Kennenlernen, das informelle Fachsimpeln sowie das Erfahren und Erfassen<br />

von Produkten mit allen Sinnen muss wieder so werden wie es war.<br />

Doch bis es so weit ist, gibt es im laufenden Monat eine ganze Reihe interessanter<br />

Ansätze, die Zeit bis dahin zu überbrücken und neue Techniken<br />

auszuprobieren. Eurohunt macht den Anfang schon am ersten März-Wochenende,<br />

unsere B2B-Leitmesse IWA OutdoorClassics präsentiert zum gewohnten<br />

Termin die Kick-off-Veranstaltung zur Road to IWA 2022 mit einer<br />

Studio Edition. Ganz klar, wir haben auch über den großen Teich geschaut<br />

und bringen einen Eindruck von der digitalen SHOT Show. Bei uns gibt es in<br />

dieser Ausgabe bereits eine Auswahl der interessantesten Neuheiten des<br />

Jahres und natürlich das Wichtigste aus den Bereichen Waffenrecht und<br />

Wissenswertes für Büchsenmacher und Waffenfachhändler.<br />

Halten Sie durch und bleiben Sie gesund,<br />

Ihr<br />

Roland Zobel<br />

NEU<br />

PROFORCE ®<br />

M18 + M17<br />

DIE NEUEN DIENSTPISTOLEN DER US-ARMY<br />

UVP je € 199,-<br />

System: CO 2 oder Gas Blow Back<br />

Kaliber: 6 mm BB<br />

Magazinkap.: 21 Schuss<br />

Frei ab: 18 Jahre<br />

• SIG ProForce Airsoft Serie<br />

• Optic Ready<br />

• Metallschlitten<br />

• Picatinny-Schiene<br />

• SPIN-UP System<br />

Weitere Infos finden Sie unter www.germansportguns.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 4 INHALT I CONTENT<br />

INHALT<br />

EDITORIAL SEITE 3<br />

KURZNACHRICHTEN I MAKE IT SHORT! SEITE 6<br />

FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE SEITE 7<br />

VDB – VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER<br />

UND WAFFENFACHHÄNDLER SEITE 20<br />

TERMINE I APPOINTMENTS SEITE 24<br />

HANDWERK I HANDCRAFT SEITE 27<br />

EINKAUFSFÜHRER SEITE 30<br />

WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY SEITE 32<br />

SORTIMENT I ASSORTMENT SEITE 35<br />

LIEFERANTEN-LEXIKON SEITE 42<br />

Seite 26<br />

IMPRESSUM I IMPRINT SEITE 46 Road to IWA 2022<br />

Bilder: © malkovkosta – Adobe Stock, © Dmytro S – Adobe Stock, NürnbergMesse


INHALT I CONTENT<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 5<br />

Wer hat an der Umfrage teilgenommen?<br />

Bilder: © Messe München GmbH, WM-<strong>Intern</strong>, © Dmytro S – Adobe Stock, Swaovski<br />

Termine: digitale Messen<br />

Seite 24<br />

59 %<br />

21,9 %<br />

19 %<br />

So kompensiert die Branche Messen<br />

Wir sind ein Herstellungsbetrieb<br />

Büchsenmachermeister, Industrie, ...<br />

Wir sind Fachhändler<br />

Waffenfachgeschäft, Jagd- oder<br />

Sportfachhandel, ...<br />

Wir sind beides<br />

Herstellung und<br />

Fachhandel<br />

Seite 13<br />

Der Wandel im Handel –<br />

Digitalisierung überall<br />

Seite 32<br />

Seite 35<br />

Sortiment:<br />

neue Produkte <strong>2021</strong>


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 6<br />

KURZNACHRICHTEN I<br />

MAKE IT SHORT!<br />

KURZNACHRICHTEN<br />

Mehrwertsteuersenkung – Ziel verfehlt<br />

Die Senkung der Mehrwertsteuer, die die Bevölkerung zu größeren Anschaffungen<br />

bewegen sollte, hat laut ifo-Institut nicht den erhofften Erfolg gebracht.<br />

www.bankenverband.de<br />

Kontaktloses Zahlen liegt vorn<br />

Laut einer bitcom-Studie wird kontaktloses Bezahlen immer beliebter. So<br />

gaben 79 Prozent der Befragten an, lieber ohne Bargeld zu bezahlen.<br />

www.bitkom.org<br />

Adieu Ikeakatalog<br />

70 Jahre lang belieferte Ikea seine Kunden mit dem hauseigenen Katalog.<br />

Ab diesem Jahr stellt das schwedische Möbelhaus die Katalogproduktion<br />

jedoch ein und will seine Produkte nun verstärkt digital vermarkten.<br />

www.statista.com<br />

Werbemarkt erholt sich<br />

Totz des Einbruchs im zweiten Quartal 2020 scheint sich der Werbemarkt<br />

laut Zenith Advertising Expenditure Forecasts schneller als erwartet zu erholen.<br />

Dennoch sei für das Jahr 2020 ein Minus von 7,5 % zu erwarten. In<br />

Deutschland sei der Werbemarkt um 3,1 % geschrumpft.<br />

www.zenithmedia.com<br />

Sicherheit Online-Kartenzahlung<br />

Gemäß einer europäischen Richtlinie ist ab diesem Jahr eine sogenannte<br />

Zwei-Faktoren-Authentifizierung vorgeschrieben, wenn ein Kunde online<br />

mit Kreditkarte zahlt. Mit dem zusätzlichen Schritt bei der Bezahlung sollen<br />

Kunden besser geschützt werden.<br />

www.bankenverband.de<br />

Klarna jetzt auch stationär<br />

Der schwedische Zahlungsdienstleister Klarna bietet seinen Service jetzt<br />

auch an den Ladenkassen an. Das beinhaltet, dass Kunden mit Klarna mobil<br />

per Rechnung und Raten zahlen können.<br />

wwwklarna.com<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © photokozyr – Adobe Stock


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 7<br />

FIRMEN UND PERSONEN<br />

Neue Chefredakteurin beim JÄGER Magazin<br />

Zum ersten Mal in der langen Tradition deutscher Jagdmagazine wird eine<br />

Jägerin die Stelle der Chefredakteurin übernehmen. Mit ihrer neuen Position<br />

übernimmt Madeline Lindhorst die Verantwortung für das JÄGER Magazin,<br />

das Magazin SAUEN sowie die inhaltliche Leitung über den ersten rein deutschen<br />

Premium Filmkanal für Jäger: JÄGER PRIME.<br />

„Es ist Zeit, die Jagdbranche wachzurütteln!“, mit diesen Worten nimmt die<br />

gebürtige Norddeutsche die Herausforderung an. Lindhorst unterstreicht<br />

die Bedeutung in der Fachpresse eine moderne, zeitgemäße Jagdausübung<br />

abzubilden, die auch den oft kritischen Blicken der nicht jagenden Öffentlichkeit<br />

standhalten kann.<br />

Die neue Frau an der Spitze der Redaktion ist leidenschaftliche Jägerin<br />

und Hundeführerin. Ihre jagdlichen Wurzeln hat sie bereits zu Kindertagen<br />

in der Lüneburger Heide geschlagen. Dadurch wurde Jagen für sie<br />

eine Generationensache, die viel mehr verbindet als spaltet. Als erfolgreiche<br />

Jagdinfluencerin<br />

mit einem stark entwickelten<br />

Netzwerk in der<br />

Branche ist Lindhorst in<br />

der digitalen Welt genauso<br />

zu Hause wie im<br />

Revier. Damit hat sie das<br />

beste Potenzial, die Jagd<br />

im deutschsprachigen<br />

Raum auf dem Weg in<br />

die Zukunft zu begleiten<br />

und Akzente zu setzen.<br />

www.jahr-media.de<br />

www.jaegermagazin.de<br />

Madeline Lindhorst<br />

z<br />

Heckler & Koch: Vertrag mit<br />

CEO Jens Bodo Koch verlängert<br />

Bilder: © ivanko80 – Adobe Stock, © JAHR MeDIA<br />

Für weitere drei Jahre hat der Aufsichtsrat<br />

der H&K AG Dr.-Ing. Jens<br />

Bodo Koch zum Vorstandsvorsitzenden<br />

(CEO) und Geschäftsführer der<br />

Heckler & Koch GmbH mit Sitz in Oberndorf/Neckar bestellt. Seit Mai 2018 ist<br />

der 48-Jährige als CEO beim Handfeuerwaffen-Hersteller. Sein Vertrag verlängert<br />

sich mit dem Beschluss des Aufsichtsrats nun bis Ende Januar 2024.<br />

„Bodo Koch hat Heckler & Koch in schwieriger Zeit übernommen und innerhalb<br />

der zurückliegenden drei Jahre in die Profitabilität und in ruhigeres<br />

Fahrwasser zurückgeführt. Dabei ist es ihm gelungen, die Mitarbeiter auf<br />

diesem Weg der Gesundung mitzunehmen. Einen Teamplayer wie ihn brauchen<br />

wir, um nun innovative neue Produkte auf den Markt zu bringen, das<br />

www.wm-intern.de<br />

Geschäft auszubauen und nachhaltiges Wachstum zu erzeugen. Der Aufsichtsrat<br />

freut sich, dass wir mit der Vertragsverlängerung nun ein Zeichen<br />

personeller Stabilität und Kontinuität in der Unternehmensführung setzen<br />

können“, kommentierte Dr. Rainer Runte, Aufsichtsratsvorsitzender der H&K<br />

AG.<br />

„Ich freue mich, dass unser Unternehmen in die Erfolgsspur zurückgefunden<br />

hat. Das ist ganz erheblich das Verdienst unserer Mitarbeiter, die den<br />

Veränderungsprozess mit hohem Einsatz mittragen. Sicherheitskräfte demokratischer<br />

Länder vertrauen auf unsere Produkte. Heckler & Koch ist ein<br />

systemrelevantes Unternehmen. Es ist mein Ansporn, dass dies auch künftig<br />

so ist“, führt Bodo Koch nach seiner Vertragsverlängerung aus.<br />

www.heckler-koch.de + www.waimex.com<br />

cj


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 8 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

Beretta übernimmt Holland & Holland<br />

Die Beretta Holding hat eine Vereinbarung über die Übernahme von 100 Prozent<br />

von Holland & Holland Ltd. unterzeichnet. Die Transaktion trat am 1. Februar<br />

<strong>2021</strong> in Kraft (Geschäftsbedingungen werden nicht bekannt gegeben).<br />

Holland & Holland ist eine der führenden Marken im zivilen britischen Waffenbau<br />

und bedient internationale Premiumkunden mit den weltweit edelsten<br />

handgefertigten Kipplaufwaffen und Repetierbüchsen.<br />

Die Beretta Holding hat nach einer Premiummarke gesucht, und Holland &<br />

Holland ist ein passender Partner, der alle Elemente der besten Waffenherstellung<br />

erfüllt: eine große Historie, unabhängige Produktionsstätten und<br />

herausragende Produkte. Die Beretta Holding möchte das wertvolle Erbe<br />

von Holland & Holland in Großbritannien mit dem hohen Engagement für<br />

handwerkliches Können bewahren.<br />

Pietro Gussalli Beretta, Präsident und CEO der Beretta Holding, erklärte:<br />

„Dies ist eine wirklich aufregende Entwicklung und eine großartige Leistung<br />

für die Familie Beretta, die den ,internationalen Fußabdruck‘ der Beretta-Gruppe<br />

weiter stärkt.<br />

Angesichts der Brexit-Herausforderungen freue ich mich sehr, unsere direkte<br />

Präsenz auf dem wichtigen britischen Markt zu verstärken, auf dem wir<br />

bereits mit unserer etablierten Vertriebstochter aktiv sind.“<br />

Ebenfalls in der Übernahme enthalten ist der renommierte Holland & Holland-Schießstand<br />

in Westlondon, der über einige der besten Einrichtungen<br />

in Großbritannien verfügt.<br />

Die Beretta Holding engagiert sich seit vielen Jahrzehnten im Jagd und<br />

Schießsport und hat eine erfolgreiche Geschichte bei der Investition in Marken,<br />

die unter ihr Dach fallen.<br />

Zum Wohle von Holland & Holland ist dies auch das Selbstverständnis der<br />

Beretta Holding bei der Akquisition dieses weltberühmten Waffenherstellers..<br />

www.beretta.com + www.hollandandholland.com cj<br />

INTARSO GmbH stellt neuen Markenauftritt und Website vor<br />

Die Intarso GmbH, bekannt als Hersteller von elektronischen Zieldarstellungssystemen,<br />

stellt im März dieses Jahres ihren neuen Markenauftritt,<br />

ein neues Logo und eine neue Website vor. Diese Änderungen<br />

kommen zu einer Zeit, in der das Unternehmen sein Produktangebot<br />

erweitert und die globale Reichweite ausbauen möchte.<br />

Während der Firmenname bestehen bleibt, wurden das Logo und die Website<br />

überarbeitet.<br />

„Wir freuen uns, unsere neue Markenidentität und unsere neue Website ankündigen<br />

zu können. Die Aktualisierungen in unserem Branding spiegeln<br />

die Entwicklung unseres Unternehmens wider. Dies ist eine notwendige<br />

Änderung unseres Erscheinungsbildes, jedoch unsere Kernwerte bleiben<br />

unverändert“, sagt der Vizepräsident von Intarso, Oliver Dittmar. „Unsere<br />

neue Identität ist modern, innovativ und professionell – Worte, die nicht nur<br />

unsere neue Marke beschreiben, sondern auch die Produkte und Dienstleistungen,<br />

die wir zukünftig unseren Kunden anbieten.“<br />

Die Philosophie und das Versprechen des Unternehmens sind in seinem Namen<br />

enthalten – Intarso steht für Intelligent Target Solutions – intelligente<br />

Zielsystemlösungen. Um dieses Credo besser widerzuspiegeln, wurde ein<br />

Logo entworfen, das sowohl den Markennamen als auch die Technologie<br />

als Symbol zeigt. So werden zwei Elemente zusammengebracht, die nach<br />

Ansicht von Intarso für qualitativ hochwertiges Schießtraining entscheidend<br />

sind – zuverlässige Zielsysteme und eine genaue Analyse der Trainingsleistung.<br />

Die neu gestaltete, vollständig „responsive“ und kundenzentrierte Website<br />

ermöglicht ein ansprechendes Kundenerlebnis und wird dem modernen<br />

Geist unseres Jahrhunderts gerecht.<br />

„Das ist ein Neuanfang für Intarso und wir freuen uns sehr auf die Zukunft,<br />

welche wir mit unseren Kunden gestalten wollen“, sagt Oliver Dittmar.<br />

Intarso lädt alle dazu ein, die neue Website www.intarso.de zu besuchen.<br />

www.intarso.com<br />

z<br />

Über INTARSO GmbH:<br />

Intarso entwirft, fertigt und installiert elektronische Zieldarstellungssysteme<br />

für Schießsportvereine, Laufziel-, Dreh- und Klappscheibensysteme<br />

für professionelle Schützen als auch Jagdscheiben<br />

für Jäger. Intarso verbindet umfangreiche Branchenkenntnis<br />

mit Wurzeln im deutschen Ingenieurwesen mit dem Anspruch,<br />

Kunden heute und in Zukunft mit leistungsstarken, langlebigen Lösungen<br />

ausstatten zu können. Neben standardisierten Systemen<br />

bietet Intarso auch maßgeschneiderte Lösungen nach Kundenwünschen<br />

an.<br />

www.wm-intern.de


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 9<br />

Das große Portfolio der Jagdund<br />

Schießschule Bach<br />

Bilder: © Jagd- und Schießschule Bach<br />

Die Jagd- und Schießschule Bach GmbH wurde 2014 von Andreas „Anderl“<br />

Bach gegründet und startete mit Schießseminaren im sportlichen und jagdlichen<br />

Bereich. Als ehemaliger Elitesoldat kann Anderl auf eine 20-jährige Zugehörigkeit<br />

zu den Spezialkräften der Bundeswehr zurückblicken. Eingesetzt<br />

war er dort er als Scharfschütze und Scharfschützenausbilder. Sein umfangreiches,<br />

praxisorientiertes Fachwissen gibt der passionierte Jagdprofi in diversen<br />

Seminarmodellen weiter.<br />

Die im Nordschwarzwald ansässige Firma betreibt unter den Markennamen<br />

„Blackforest Precision“ für Sportschützen, „Waidwerkszeug“ für Jäger und<br />

„Fieldsportac“ für den Fachhandel drei erfolgreiche Onlineshops.<br />

Als Deutschland-Importeur für den kanadischen Chassishersteller MDT sowie<br />

die kanadischen Präzisionsschmieden Ultimatum Precision (Systeme für<br />

Match- und Jagdbüchsen) und <strong>Intern</strong>ational Barrels Inc. (Läufe in Benchrest-<br />

Qualität) bietet Blackforest Precision seinen Kunden umfassende Beratung<br />

zur Umrüstung von Repetierern auf Aluminium-Chassissysteme, die Konfiguration<br />

von individuellen Customwaffen für Weitschuss, PRS oder Jagd sowie<br />

den Austausch von Läufen.<br />

Weiterhin ist Bach Deutschlandvertreter für die italienische Firma Hasler, Hersteller<br />

hoch präziser und effektiver bleifreier Jagd- und Sportgeschosse sowie<br />

fertig geladener Munition und Importeur der taktischen Waffentaschen/Drag<br />

Bags der britischen Firma AIM Fieldsports. Neu ist der exklusive Deutschlandvertrieb<br />

für VORN Defence, der militärischen/behördlichen Sparte der bewährten<br />

zivilen VORN Rucksack-Waffentragesysteme, welche bei Bach erhältlich sind.<br />

Produktlinien aus eigener Entwicklung sind im Jagdbereich unter dem Markennamen<br />

„Waidwerkszeug“ vereint. Sportliche und behördliche Produkte<br />

laufen unter dem Namen „SniperTools“. Neu sind die Gewehr-Stativ-Aufnahme<br />

„SniperTools Saddle“ sowie das „SniperTools BFP Pod“ Zweibein in FDE.<br />

Blackforest Precision ist in der Förderung des PRS Sports in Deutschland aktiv<br />

und engagiert sich als Sponsor der Speed Steel Matches im baden-württembergischen<br />

Philippsburg. Erstmalig werden in diesem Jahr auch PRS-Schießseminare<br />

angeboten werden.<br />

www.schiessschule-bach.de / www.blackforest-precision.com z<br />

Jagd- und Schießschule Bach GmbH<br />

Jagd- und Schießschule Bach GmbH<br />

Gartenstraße 35<br />

75382 Althengstett<br />

Telefon (+49) 08378 - 92 30 28<br />

www.schiessschule-bach.de<br />

www.blackforest-precision.com<br />

www.wm-intern.de<br />

w w w . f i e l d s p o r t a c . c o m


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 10 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

Fritzmann: Alfred Brandmeier ist 90<br />

Vor Kurzem konnte das Branchenurgestein<br />

Alfred Brandmeier,<br />

Seniorchef von Georg Fritzmann<br />

& Söhne, seinen 90.<br />

Geburtstag begehen. Über<br />

sechs Jahrzehnte hinweg hat er<br />

die Geschicke der Firma mit geleitet<br />

und durch seinen unternehmerischen<br />

Weitblick entscheidend<br />

mitgeprägt. Als Alfred<br />

Brandmeier in den 1960er Jahren<br />

in das Unternehmen seines<br />

Alfred Brandmeier<br />

Schwiegervaters als kaufmännischer<br />

Leiter eintrat, strukturierte<br />

er das kleine Familienunternehmen, das sich vornehmlich mit der Produktion<br />

von Geweihartikeln befasste und in erster Linie Endverbraucher bediente,<br />

zu einem Großhandel als Zulieferer für den einschlägigen Waffenfacheinzelhandel<br />

um. Waren es in den Anfangsjahren zunächst vorwiegend noch<br />

besagte Geweihartikel wie Geweihleuchter und sonstige Ziergegenstände<br />

aus Hirschhorn, die dem Handel angeboten wurden, so erweiterte er schnell<br />

das Sortiment um jagdliche Geschenkartikel und Jagdzubehör, was im Laufe<br />

der Jahre immer mehr zum Schwerpunkt der Kollektion geworden ist.<br />

Dabei hat er das Produktprogramm ständig der aktuellen Nachfrage angepasst.<br />

Wenn er auch schon vor Längerem die Geschäftsleitung an die jüngere<br />

Generation abgegeben hat, so ist Alfred Brandmeier doch fast täglich<br />

noch in seiner Firma zu finden.<br />

Der Jubilar war darüber hinaus auch einer der Gründerväter der IWA OutdoorClassics.<br />

Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich diese Weltleitmesse<br />

in Nürnberg etablieren konnte. Über 40 Jahre gehörte er dem Fachbeirat<br />

der Messe an.<br />

Sein unternehmerisches Geschick setzte Alfred Brandmeier aber nicht nur<br />

in seinem Unternehmen ein. In seinem Hobby als Sportschütze durfte er<br />

sechs Jahre lang als zweiter Schützenmeister und danach acht Jahre als<br />

erster Schützenmeister eine der größten Schützengesellschaften in Nord-<br />

Oberfranken leiten. In seine Amtszeit fiel auch die Durchführung eines Bayerischen<br />

Schützentages des BSSB. Als Anerkennung für seine Verdienste für<br />

das Schützenwesen erhielt er die Ehrenschützenmeisterwürde der Schützengesellschaft<br />

und wurde vom Schützengau Oberfranken Nord zum Gauehrenschützen<br />

ernannt.<br />

Aufgrund der Coronaeinschränkungen verzichtete der Jubilar auf eine Feier.<br />

Dennoch konnte Alfred Brandmeier sich über die Glückwünsche seiner Familie<br />

und Mitarbeiter freuen. www.fritzmann.org<br />

mvc<br />

Tschechischer Hersteller CZ übernimmt COLT<br />

Am 11. Februar <strong>2021</strong> unterzeichnete<br />

die Česká Zbrojovka Gruppe<br />

(CZG) eine Vereinbarung zum Erwerb<br />

der Colt Holding Company<br />

LLC („Colt“), der Muttergesellschaft<br />

des US-amerikanischen<br />

Waffenherstellers Colt’s Manufacturing<br />

Company LLC sowie seiner<br />

kanadischen Tochtergesellschaft<br />

Colt Canada Corporation.<br />

Lubomír Kovařík, Präsident und Vorsitzender der CZG, kommentierte die Unterzeichnung:<br />

„Diese Fusion ist ein strategischer Schritt für beide Unternehmen.<br />

Die Akquisition von Colt, einer bekannten Marke und Benchmark für<br />

den Militär-, Strafverfolgungs- und Handelsmarkt weltweit, passt perfekt zu<br />

unserer Strategie, führend in der Waffenindustrie und ein wichtiger Partner<br />

der Streitkräfte zu werden. Wir sind stolz darauf, Colt, der seit über 175 Jahren<br />

eng mit der US-Armee zusammenarbeitet, in unser Portfolio aufzunehmen.<br />

Wir glauben an die erfolgreiche Verbindung unserer Unternehmenskulturen,<br />

die nachgewiesene Erfolgsbilanz des aktuellen Managementteams<br />

und die Komplementarität der Marken CZ und Colt. Die kombinierte Gruppe<br />

wird einen Umsatz von mehr als 500 Mio. USD erzielen und präsentiert ein<br />

echtes Kraftpaket für Kleinwaffen. Die Erfahrung des CZ- und Colt-Managements<br />

wird beide Marken weiter stärken und sicherstellen, dass CZ und Colt<br />

weiterhin allen unseren Kunden Produkte und Lösungen von höchster Qualität<br />

liefern. “<br />

Dennis Veilleux, Präsident und CEO von Colt, stimmte zu: „Mit diesem wichtigen<br />

nächsten Schritt bei CZG kann COLT erhebliche Wachstumschancen<br />

nutzen. Wir freuen uns, mit CZG zusammenzuarbeiten, eine leistungsstarke<br />

Kombination für beide Marken und für unsere Kunden.“<br />

Die Transaktion unterliegt der behördlichen Genehmigung, wird jedoch voraussichtlich<br />

im zweiten Quartal <strong>2021</strong> abgeschlossen.<br />

Mit dieser Akquisition erwirbt CZG zusätzliche Produktionskapazitäten in<br />

den USA und Kanada und erweitert seine globale Kundenbasis. Neben dem<br />

besonders in den USA etablierten Behördengeschäft ist Colt exklusiver Lieferant<br />

von Kleinwaffen für das kanadische Militär.<br />

www.czub.cz/de<br />

ah<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Fritzmann, © CZ


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 11<br />

EAW investiert in die Zukunft<br />

Nachdem bereits im Dezember 2020 das erste neue Bearbeitungszentrum,<br />

eine CTX Beta 800 TC, die ersten Teile produzierte, konnte im Februar <strong>2021</strong><br />

das noch imposantere Bearbeitungszentrum, eine CTX Beta 1250 TC 4A, in<br />

den Werkstätten der EAW in Betrieb genommen werden.<br />

Beide Bearbeitungszentren wurden angeschafft, um vom komplizierten Einzelteil<br />

bis hin zur vollautomatisierten fünfachsigen simultanen Serienfertigung<br />

von aufwendigen Dreh- und Frästeilen fast alles im Haus zu produzieren.<br />

Die Teile können – und das ist ein deutlicher Vorsprung zu anderen Geräten<br />

– zur Qualitätssicherung automatisch in der Maschine vermessen werden.<br />

In Verbindung mit den stets geschulten und top ausgebildeten Facharbeitern<br />

der Firma EAW ist daher absolute Präzision selbstverständlich.<br />

„Hierdurch können wir nicht nur die eigenen Produkte effizienter herstellten“,<br />

informiert Stefan Schilling, Geschäftsführer von EAW, „sondern sind<br />

auch zukünftig in der Lage, Lohnfertigungsaufträge für zum Beispiel Waffenhersteller<br />

und auch branchenfremde Unternehmen umzusetzen. Lohnfertigung<br />

„made in Germany“ für höchste Ansprüche.“<br />

www.eaw.de<br />

cj<br />

Facts & Features der<br />

neuen Maschinen<br />

Für beide Maschinen gilt:<br />

- Stangenlader für Material bis 100 mm Durchmesser (von Hand<br />

bestückt, auch größere Teile möglich)<br />

- schwenkbarer Fräskopf (auch für Drehbearbeitung)<br />

- Gegenspindel zur 5-Achs-Bearbeitung der 6. Seite des Bauteils<br />

CTX Beta 800 TC<br />

- 800 mm Arbeitsraum (mögliche Drehlänge)<br />

- Frästeile bis 200 mm Länge<br />

CTX Beta 1250 TC 4A<br />

- 1.250 mm Arbeitsraum (mögliche Drehlänge)<br />

- Frästeile bis 600 mm Länge<br />

- Fräskopf und Drehrevolver für Synchronbearbeitung<br />

Betriebliche Weiterbildung erreicht Rekordniveau<br />

Die Weiterbildungsbeteiligung der Unternehmen in Deutschland liegt bei 87,9 Prozent. Das zeigt die zehnte IW-Weiterbildungserhebung.<br />

Durchschnittlich hat sich im Jahr 2019 jeder Mitarbeiter 18,3 Stunden weitergebildet. Das ist eine Zeitstunde mehr als 2016.<br />

Bilder: © EAW<br />

Aktuell investieren die Unternehmen 1.236 Euro je Mitarbeiter in Weiterbildung, knapp 16 Prozent mehr als im Jahr 2016. Das gesamtwirtschaftliche Investitionsvolumen<br />

ist um 23 Prozent gestiegen und beläuft sich auf 41,3 Milliarden Euro. Die Digitalisierung ist, wie sich bereits 2016 gezeigt hat, ein<br />

wesentlicher Treiber für Weiterbildung: Digitalisierte Unternehmen investieren mehr Zeit und Geld in Weiterbildung als andere Unternehmen.<br />

Der größte Teil der Weiterbildung findet mit 89,2 Prozent während der bezahlten Arbeitszeit statt. Knapp drei Viertel der befragten Unternehmen halten<br />

die praktizierte Aufteilung der Weiterbildungskosten zwischen Unternehmen und Mitarbeitern für angemessen. Ergänzend zu ihrem großen privatwirtschaftlichen<br />

Engagement befürworten rund 70 Prozent der Unternehmen staatliche Unterstützung – insbesondere für Geringqualifizierte, Ältere oder<br />

kleine und mittlere Unternehmen und um den digitalen Strukturwandel zu meistern. Dazu wäre eine Prüfung, wie sich die steuerliche Behandlung von<br />

Weiterbildungskosten verändern ließe, sinnvoll. Weiterbildungshemmnisse sollten zudem durch Information und Beratung abgebaut werden, um noch<br />

mehr Menschen für Weiterbildung zu motivieren und Unternehmen darin zu unterstützen, Weiterbildungsbedarf zu erkennen.<br />

www.iwkoeln.de<br />

cj<br />

www.wm-intern.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 12 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

Aufgelegt von Eurohunt, Berger & Schröter und WEGU-GFT<br />

Die Outdoor & Hunting Convention <strong>2021</strong><br />

Was ist eigentlich die Alternative zum Onlineshop oder<br />

zu einer Website mit einem Shop als Plugin?<br />

Irgendwie treten wir da doch schon seit Jahren auf der<br />

Stelle. Ganz abgesehen davon, dass passive Onlineshops<br />

niemals den Wert und die individuelle Kompetenz<br />

eines Fachhändlers abbilden können, sind diese<br />

auch vom Shopping-Erlebnis des Kunden her gesehen<br />

eine ziemlich einsame Angelegenheit. Mit der Outdoor & Hunting Convention<br />

<strong>2021</strong> stellen die Veranstalter ein Konzept und eine Technik vor, die nicht<br />

allein bei großen Onlineveranstaltungen zum Einsatz kommen muss. Auch<br />

andere Lösungen drängen sich hier ins Auge des Betrachters.<br />

Interaktiv, intuitiv und persönlich<br />

Waren Videocalls und Onlinekonferenzen noch vor ein paar Monaten Begriffe<br />

aus der Arbeitswelt internationaler Konzerne, so gehören diese heute<br />

schon zu unser aller Alltag. Die Notwendigkeit, Alternativen zum persönlichen<br />

Treffen zu finden, hat wie ein Brandbeschleuniger auf die Digitalisierung<br />

unserer Geschäftswelt gewirkt. Eine direkte Folge sind die gewachsenen<br />

Ansprüche an Onlineshopping und e-Commerce. Ein passiver<br />

Onlineshop ohne Beratungsoption, mit verschachtelten Menü-Strängen und<br />

mit nur statischen Bilderstrecken<br />

ist längst nicht<br />

mehr State of the Art. Waren diese Shops bis vor Kurzem lediglich eine praktische<br />

Option, nicht für jeden Einkauf in den Fachhandel zu gehen, so müssen<br />

sie heute den Besuch im Ladengeschäft ersetzen können. Die neue<br />

Herausforderung ist, es dem Kunden so leicht wie möglich zu machen, zu<br />

entdecken oder zu finden was ihm gefällt und dann spontan auch mit einem<br />

Fachberater – einem Menschen – persönlich in Kontakt zu treten, um eine<br />

Beratung zu erhalten oder den Kauf abzuwickeln.<br />

Produktbilder sind nett<br />

Egal ob es sich um den Einkäufer im B2B-Bereich handelt oder um einen<br />

Endverbraucher B2C, der Kunde möchte ein Produkt so genau und intensiv<br />

wie möglich erleben können. Das Maß der Dinge ist die Realität und die ist<br />

bekanntlich für uns in drei Dimensionen wahrnehmbar. Somit sind 3D-Animationen<br />

und Bewegtbild-Präsentationen notwendig, um dem gewünschten<br />

Ziel möglichst nahezukommen. Sind Sie neugierig geworden wie so<br />

eine schöne neue Onlinewelt als eCommerce-Lösung aussehen kann?<br />

Dann registrieren Sie sich am besten gleich für die OHC Anfang März <strong>2021</strong>.<br />

www.eurohunt.net<br />

z<br />

Herzlich Willkommen! Bewegen Sie sich mit der Maus zum Anmeldecounter<br />

und akkreditieren sich wie auf jeder anderen Veranstaltung, die sie physisch<br />

besuchen. Hier kostenlos registrieren: https://ohc.on.expo-x.com/register<br />

Die Abbildungen der bekannten Berater sind sogenannte Avatare für den realen<br />

Menschen, mit denen Sie durch einen Klick in Kontakt treten können. Von<br />

Chat bis Video-Call ist alles möglich.<br />

Ziel ist, dem Kunden eine intuitiv erfahrbare Einkaufswelt zu präsentieren. Ob<br />

Messestand oder Ladengeschäft, in der virtuellen Welt lässt sich alles so abbilden<br />

wie sie es wünschen.<br />

Virtuelle Infostationen mit dem Angebot der persönlichen Beratung erleichtern<br />

die Orientierung in den virtuellen Hallen der Convention.<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Eurohunt


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 13<br />

Die große Branchenumfrage<br />

Pandemie und plötzlich ist alles anders<br />

Noch vor zwölf Monaten war unsere Welt fest getaktet. Das Jahr<br />

war aufgeteilt in Messetermine, Meetings, Vertretertagungen<br />

und Reiseplanungen. All das wird es <strong>2021</strong> so nicht geben. Doch<br />

was machen wir stattdessen? WM-<strong>Intern</strong> wollte von Groß- und<br />

Einzelhändlern, von Herstellern und Handwerksbetrieben wissen,<br />

wie sie mit den aktuellen Herausforderungen umgehen und<br />

hat um Antworten auf die folgenden vier Fragen gebeten:<br />

Die Fragen<br />

1. 2.<br />

3.<br />

Wer hat an der Umfrage teilgenommen?<br />

59 %<br />

21,9 %<br />

19 %<br />

Wie kompensieren Sie die fehlenden Messen?<br />

Wie erreichen Sie Ihre Kunden?<br />

Wird sich Ihr Vorgehen im Kundenkontakt nachhaltig<br />

verändern?<br />

4. Wie ist das Feedback Ihrer Kunden zu Ihrer Strategie?<br />

In dieser Ausgabe vom WM-<strong>Intern</strong> beleuchten wir die Herstellerseite. Die Auswertung<br />

der Händler-Umfrage folgt in der April-Ausgabe.<br />

Wir sind ein Herstellungsbetrieb<br />

Büchsenmachermeister, Industrie, ...<br />

Wir sind Fachhändler<br />

Waffenfachgeschäft, Jagd- oder<br />

Sportfachhandel, ...<br />

Wir sind beides<br />

Herstellung und<br />

Fachhandel<br />

Top-Angebote<br />

Nutzen Sie die Vorteile<br />

unseres Online-Shops<br />

rund um die Uhr.<br />

Bilder: ©<br />

Tel. 0 93 02 / 20 80 • Fax 0 93 02 / 2 02 20<br />

Schießhausstraße 10 • 97228 Rottendorf<br />

www.wm-intern.de<br />

www.frankonia-b2b.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 14 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

Uwe Anschütz, Geschäftsführer der<br />

ahg-Anschütz Handels GmbH<br />

1. Die fehlenden Messen kann man nicht kompensieren.<br />

Wir versuchen den Kontakt zu unseren<br />

Händlern durch Newsletter aufrechtzuerhalten und<br />

telefonieren mehr.<br />

2. Wir versuchen verstärkt durch unsere Social-Media-Kanäle<br />

wie Facebook und Instagram die Kunden<br />

direkt anzusprechen, da sie sich auch nicht mehr vor Ort im Handel<br />

oder bei Messen über Neuheiten informieren können.<br />

3. Das ist jetzt schwer zu sagen, da müssen wir mal abwarten, wann wir<br />

wieder Kundenkontakt haben dürfen (unter anderem auf Messen) und welche<br />

Vorgaben der Massengesellschaften uns auferlegen. Die Desinfektionsständer<br />

überall werden sicher bleiben.<br />

4. Das kann man jetzt noch nicht sagen, aber wir bekommen viele Likes auf<br />

unsere Posts. www.ahg-anschuetz.de<br />

Rudolf Alberts, Geschäftsführer der<br />

Manfred Alberts GmbH<br />

Durch die unsichere Lage, die auch noch in jedem<br />

Bundesland unterschiedlich ist, haben wir<br />

in diesem Jahr nur die Möglichkeit, auf Sicht zu<br />

fahren. Eine längerfristige Planung macht in<br />

meinen Augen keinen Sinn, da sich die Gegebenheiten<br />

permanent ändern.<br />

Unsere Außendienstmitarbeiter stehen im Rahmen<br />

der momentanen und regionalen Möglichkeiten in Kontakt zu den Einzelhändlern<br />

in ihrem jeweiligen Bereich.<br />

Natürlich kommen die digitalen Optionen, wie unsere Social-Media-Kanäle<br />

und Newsletter jetzt verstärkt zum Einsatz, um den Handel und die Verbraucher<br />

über die zahlreichen neuen Produkte im Portfolio zu informieren.<br />

Das Fundament des Marketings für den Endverbraucher ist unser Katalog,<br />

der als Supplement allen überregionalen Jagdzeitschriften beiliegt. Die fehlenden<br />

Publikumsmessen wollen wir durch mehr Präsenz in den Publikumszeitschriften<br />

ausgleichen.<br />

Das Vertriebsteam der Manfred Alberts GmbH unterstützt den Einzelhandel<br />

so gut es unter den jetzigen Umständen geht. Wir hoffen, dass es mit der<br />

Durchimpfung der Bevölkerung bald wieder Messeveranstaltungen geben<br />

wird. www.manfred-alberts.de<br />

Andreas Zettler, Geschäftsführer bei<br />

Ballistol GmbH<br />

1. Im Endkundenbereich setzen wir vermehrt<br />

auf Online-Tutorials, welche auch verstärkt beworben<br />

werden.<br />

2. Unsere Kunden erreichen wir klassisch über<br />

E-Mail und Post, um sie auf dem Laufenden zu<br />

halten. Unsere Vertriebsmitarbeiter sind im<br />

Home-Office via Telefon und über Video-Konferenzen<br />

in Kontakt mit unseren Kunden. Die<br />

Endverbrauchermessen und Veranstaltungen können wir leider nicht kompensieren.<br />

Wir legen aktuell mehr Bedeutung in die sozialen Medien und<br />

Welcher der folgenden Werbeformen werden Sie in Zukunft nutzen?<br />

%<br />

100 .<br />

90 .<br />

80 .<br />

70 .<br />

60 .<br />

50 .<br />

40 .<br />

30 .<br />

20 .<br />

10 .<br />

Produktvorstellungen<br />

in der Fachpresse<br />

Ganz bestimmt eher nicht Bestimmt nicht<br />

Newsletter zu<br />

Produkten<br />

Erklärvideos zu Einsatzbereich<br />

und Funktion<br />

Social-Media-Beiträge<br />

zu Produkten<br />

Beilagen und<br />

Prospekte<br />

Testmuster an Händler<br />

versenden<br />

versuchen die Marktneuigkeiten über Posts und Pressemitteilungen breit zu<br />

streuen.<br />

3. Gerade erklärungsbedürftige Produkte leben von einer emotionalen Vorstellung<br />

und auch im Vertrieb wird sich das ursprüngliche Vorgehen nicht grundsätzlich<br />

ändern. Die Kontaktmöglichkeiten via Videokonferenz haben sich allerdings<br />

gut etabliert und werden mit Sicherheit weiter genutzt werden.<br />

4. Viele unserer Kunden sind froh, dass wir versuchen, auf allen Wegen Kontakt<br />

zu halten und freuen sich auch trotz Gesichtsbedeckung auf einen persönlichen<br />

Besuch. www.ballistol.de<br />

Christian Socher,<br />

Geschäftsführer Blaser<br />

1. Noch gehen wir davon aus, dass<br />

Messen <strong>2021</strong> stattfinden, auch wenn<br />

teilweise zu einem späteren Zeitpunkt.<br />

Gleichzeitig möchten wir mit<br />

unseren (End-)Kunden zu den gewohnten<br />

Messeterminen kommunizieren<br />

und stellten beispielweise unsere Produkte im Rahmen einer eigenen,<br />

digitalen Messe bereits im Februar online vor. Um den Dialog zu erleichtern,<br />

konnten unsere Kunden dabei auch Fragen stellen, welche direkt online oder<br />

im Nachgang beantwortet wurden.<br />

2. Mit den Händlern, und damit unseren direkten Kunden, kommunizieren<br />

wir ohnehin täglich und auch unser Außendienst ist selbstverständlich weiterhin<br />

unterwegs. Unsere gemeinsamen Endkunden halten wir über verschiedene<br />

Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram oder Youtube,<br />

über Newsletter und über eine kontinuierliche Pressearbeit informiert.<br />

3. Das passiert bereits, denn wir bauen die digitale Kommunikation weiter<br />

aus. Gleichzeitig freuen wir uns aber jetzt schon auf die nächste Möglichkeit,<br />

wieder persönlich mit unseren Kunden auf Messen ins Gespräch zu kommen.<br />

4. Mit Blick auf Kommentare und Klicks sehr positiv. Das bestärkt uns auch,<br />

unser Angebot weiter auszubauen. www.blaser.de<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © ahg Anschütz, © Manfred Alberts, © Ballistol, © Blaser Group


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 15<br />

Hans-Peter Orth, Vertriebsleiter<br />

bei Buchner-Grosshandel<br />

Buchner-Grosshandel nutzt schon<br />

lange alle Möglichkeiten im Bereich<br />

Kundenkommunikation. Dank Social<br />

Media ist der Informationsfluss heutzutage besser denn je.<br />

Die überwiegende Zahl unserer Kunden schätzt diesen „kurzen Draht“ und<br />

nutzt selbigen gerne. Zusätzlich zahlt sich eine gute persönliche Bindung<br />

aus. Diese bedingt allerdings, dass in einem gewissen Turnus persönliche<br />

Besuche erfolgen.<br />

Deshalb ist das überwiegende oder gar ausschließliche Arbeiten im Home-<br />

Office den momentanen Umständen geschuldet, aber auf Dauer praxisfremd<br />

und mit Sicherheit nicht die Lösung.<br />

Wir werden aufgrund der fehlenden Planungsunsicherheit auch an der<br />

IWA 2022 nicht teilnehmen und warten die Entwicklung am Markt erst einmal<br />

ab. Bis dahin wird Buchner weiterhin alle Möglichkeiten nutzen, um seine Kunden<br />

umfassend zu informieren und den persönlichen Kontakt auszubauen.<br />

www.buchner-grosshandel.de<br />

Evelyne Degen, Geschäftsführerin bei<br />

Faw08 – E.Demgen – Vertriebsservice<br />

1. Den Ausfall der Messen versuche ich durch<br />

die Werbung auszugleichen!<br />

2. Durch persönliche Information, Werbung<br />

und PR. Dadurch sind viele neue Kontakte seitens der Einzelhändler entstanden.<br />

3. Im Kundenkontakt wird sich nicht viel ändern. Schon vorher wurden<br />

Händler und Endkunden als respektabler Partner betrachtet.<br />

So kann ein Einzelhändler zum Beispiel kleine Mengen eines Artikels beziehen<br />

– ohne VP-Einheiten als Vorgabe. Das wurde immer sehr positiv aufgenommen.<br />

4. Die Resonanzen darauf, den Kunden „kundenfreundlich“ und als Partner<br />

zu behandeln, wurden immer sehr positiv aufgenommen!<br />

Das war bei mir aber auch schon vorher so. www.faw08.de<br />

Stefan Schilling, Geschäftsführer der EAW GmbH<br />

Wie wir alle, so ist natürlich auch EAW von der Pandemie<br />

und deren Folgen, betreffs Wegfall der Messen,<br />

nicht verschont geblieben.<br />

Da die internationalen Messen und insbesondere<br />

die IWA OutdoorClassics nicht stattfinden konnten,<br />

haben wir uns überlegt, wie wir damit umgehen<br />

könnten.<br />

Geplant war der direkte Kundenkontakt, nicht nur zu unseren Großhändlern<br />

und Importeuren, sondern auch der Besuch von Büchsenmachern und Waffenfachhändlern<br />

in Europa.<br />

Da dies ja bekanntermaßen nicht möglich war, haben wir uns entschlossen,<br />

unseren <strong>Intern</strong>etauftritt komplett zu erneuern. Hier galt und gilt es beson-<br />

Die perfekte Waffenpflege !<br />

Laufreinigung<br />

löst Pulver-, Blei-,<br />

Tombak-, Nickel- &<br />

Kupferrückstände.<br />

Enthält kein<br />

Silikon, PTFE &<br />

Graphit.<br />

Verharzt nicht !<br />

Verdrängt<br />

Feuchtigkeit !<br />

Fritzmann<br />

Jagdzubehör, Schützen und Outdoorbedarf seit 1904<br />

Jagdzubehör, Schützen und Outdoorbedarf seit 1904<br />

Nachtsicht- und Wärmebildtechnik<br />

Bewährt und<br />

PARD<br />

PARD<br />

NV<br />

NV<br />

007A<br />

007A<br />

gefragtErschwingliche<br />

gefragtErschwingliche<br />

Nachtsichttechnik<br />

Nachtsichttechnik<br />

mit<br />

mit<br />

sehr<br />

sehr<br />

guter<br />

guter<br />

Bildqualität<br />

Bildqualität<br />

Schmiermittel<br />

garantierte<br />

Schmierwirkung<br />

bis - 55°C<br />

Korrosionsschutz<br />

Bilder: © Buchner, WM-<strong>Intern</strong>, © EAW<br />

Heft 06/2013<br />

Erhältlich im guten Fachhandel !<br />

www.brunox.de<br />

www.fritzmann.org<br />

Georg Fritzmann und Söhne GmbH<br />

Georg Fritzmann<br />

Bamberger<br />

und Söhne<br />

Straße<br />

GmbH<br />

80<br />

Bamberger<br />

96215 Lichtenfels<br />

Straße 80<br />

96215<br />

+49<br />

Lichtenfels<br />

9571/6081<br />

info@fritzmann.org<br />

+49 9571/6081<br />

info@fritzmann.org


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 16 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

ders, per Newsletter auf Neuheiten und Neuigkeiten aufmerksam zu machen.<br />

Der erste Newsletter wurde Anfang des Jahres per E-Mail versandt. Weitere<br />

werden im Laufe des Jahres folgen. Auch der separate Händlerbereich<br />

dient dem Kundenkontakt. Hier werden wir zukünftig noch einiges<br />

bieten können.<br />

Darüber hinaus haben wir unsere Aktivitäten auf Anzeigen in der WM-<strong>Intern</strong><br />

gelegt. Hier gilt es, den Büchsenmachern den neuen Auftritt der Website<br />

aufzuzeigen und EAW wieder verstärkt ins Bewusstsein der Büchsenmacher<br />

und Waffenfachhändler zu bringen.<br />

Des Weiteren planen wir gerade ein Event, um unsere Partner über die Entwicklung<br />

bei EAW zu informieren. Allein unsere zwei „Neuen“ – die DMG-<br />

Dreh-Fräscentren mit Sechsseitenbearbeitung (siehe Seite 11 in dieser Ausgabe)<br />

– sind es Wert! www.eaw.de<br />

Dr. Markus Brandmeier, Vertriebsleiter<br />

Georg Fritzmann & Söhne GmbH<br />

Unsere Philosophie war und ist es, den persönlichen<br />

Kontakt zu unseren Kunden zu pflegen. Das<br />

gegenseitige Vertrauen, welches wir teilweise über<br />

Jahrzehnte aufbauen konnten, ist eine feste Basis,<br />

mit der auch schwierige Zeiten wie diese überwunden<br />

werden können. Uns fehlen natürlich Messen, um persönliches Feedback<br />

von unseren Kunden zu bekommen, jedoch können wir derzeit die Situation<br />

durch Telefonate und E-Mails recht gut überbrücken. Zudem haben<br />

wir im Mai letzten Jahres einen B2B-Webshop eingerichtet, der durch die<br />

Kunden gut angenommen wird. Sobald die Situation dies wieder zulässt,<br />

werden wir aber selbstverständlich den Kontakt zu unseren Kunden auch<br />

durch unseren Außendienst wieder intensivieren.<br />

www.fritzmann.org<br />

Michael Swoboda, Geschäftsführer bei<br />

German Sport Guns<br />

1. Durch eine Intensivierung der Kontakte zu bestehenden<br />

Kunden. E-Mail, Telefon, Videokonferenzen.<br />

2. Weniger über eine Besuchsfrequenz, Ausbau der<br />

sozialen Medien, auch in Richtung Endverbraucher.<br />

3. Ja, Reiseverhalten insbesondere zu Großkunden<br />

unterliegt einer Veränderung. Neue Kontaktstrategien werden erarbeitet.<br />

4. Positiv im Bereich Großkunden. Die Fachhändler wünschen sich aber wieder<br />

Außendiensttermine. www.germansportguns.de<br />

Karin Planer, Produktmanagement, Abteilung Werbung, Hagopur<br />

Wir halten engen telefonischen Kontakt zu unseren Kunden, die größtenteils<br />

unsere Vertriebspartner/Großhandel sind, sodass sich für uns keine<br />

großen Veränderungen ergeben haben.<br />

www.hagopur.de<br />

Wir informieren den Fachhandel?<br />

über die Fachpresse –<br />

Print-Ausgabe WM-<strong>Intern</strong><br />

über die Fachpresse –<br />

Online-Ausgaben<br />

über Produkt-Kataloge<br />

über Online-Newsletter und<br />

<strong>Intern</strong>etseiten<br />

Social Media Kanäle<br />

B2B-Web-Shop<br />

Zulieferermessen<br />

Vertreterbesuch<br />

Youtube, Facebook, Instagramm<br />

. . . . . . . . . . %<br />

10 20 30 40 50 60 70 80 90 100<br />

Markus Jehn, Geschäftsführer der<br />

Gustav Jehn GmbH<br />

Aufgrund der nunmehr im zweiten<br />

Jahr in Folge fehlenden Plattform einer<br />

Messe arbeiten wir mehr und mehr an dem direkten Kontakt mit unseren<br />

Kunden im In- und Ausland. Als Unternehmen mit flachen Hierarchien<br />

sind wir nicht im Korsett einer Konzernstruktur gefangen, sondern sind äußerst<br />

flexibel und können uns schnell auf Veränderungen einstellen. Der<br />

coronabedingte Lockdown sowohl im letzten Frühjahr als auch jetzt gibt<br />

uns eben nicht die Möglichkeit eines effektiven Außendienstes zur Produktpräsentation.<br />

Wir erarbeiten derzeit ein Konzept zur virtuellen Produktpräsentation<br />

und erweitern sukzessive unseren B2B Onlineshop unter www.<br />

gustav-jehn.de, um unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, selbst zu<br />

bestimmen, wann sie sich informieren. Selbstverständlich greifen wir auch<br />

auf das Medium der Newsletter zurück, um unsere Kunden stets auf dem<br />

aktuellen Stand zu halten.<br />

Zur Kundenbindung steht der Service am Kunden im Vordergrund. Instrumente,<br />

die gerade in der jetzigen Zeit den Handel mehr behindern als helfen,<br />

wie Mindermengenzuschläge, selektive Handelsstrukturen etc. sind<br />

uns fremd und wird man bei uns nicht finden. Als Unternehmen mit juristischem<br />

Hintergrund stehen wir unseren Kunden mit Fragen rund um das<br />

NWR, Lockdown sowie Coronaschutzverordnungen zur Verfügung. Dieses<br />

Angebot wird gut angenommen und ist bei uns zu einem festen Bestandteil<br />

geworden. Wir unterstützen unsere Kunden beim Click&Collect-Verfahren<br />

und bieten den portooptimierten Direktversand an die Kunden unserer Kunden<br />

an. Unsere Abläufe im Bereich der Büchsenmacherei werden ständig<br />

optimiert, damit wir als Dienstleister unsere Kunden im Werkstattbereich<br />

effektiv unterstützen können. www.jehn.de<br />

Josef Kampfer, Leiter PR und Kommunikationsstrategie,<br />

KAHLES Gesellschaft m. b. H.<br />

1. Wir versuchen dies verstärkt mit Online-Kommunikation<br />

bzw. speziellen B2B- und B2C-Vertriebsaktivitäten.<br />

2. Unsere Distributionspartner und deren Händler<br />

werden mit ausführlichen Multimedia-Präsentationen<br />

und Schulungen via Online-Meetings informiert<br />

und geschult. Unsere Endkundenkommunikation wurde via Customer Ser-<br />

Bilder: © Fritzmann, © German Sport Guns, © Jehn, © Kahles<br />

www.wm-intern.de


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 17<br />

vice, Webseiten-Optimierung, Social Media und Online-Werbung stark forciert<br />

und ausgebaut. Darüber hinaus werden gerade innovative Kundenevents<br />

entwickelt, die auch mit Rücksicht auf die aktuellen<br />

Pandemie einschränkungen umgesetzt werden können.<br />

3. Ja, denn die nun neu entwickelten Tools werden auch zukünftig die bisher<br />

bestehenden Kontakt- und Werbemöglichkeiten optimal ergänzen.<br />

4. Äußerst positiv speziell von unseren internationalen Vertriebspartnern,<br />

denn bisher waren wir in diesen Online-Bereichen nicht so präsent bzw. aktiv.<br />

Und gerade digitale Materialien können unsere Handelspartner ideal<br />

weiterverwenden und auch an ihre KundInnen weitergeben. Aus Endkundensicht<br />

kann dies nicht so klar beantwortet werden. Allerdings sehen wir<br />

an den steigenden Besucher-, Viewer- und Abonnentenzahlen, dass unsere<br />

neu erarbeiteten Inhalte in den einzelnen Zielgruppen auf großes Interesse<br />

stoßen und auch die Nachfrage im Handel gestiegen ist. www.kahles.at<br />

EL RANGE<br />

WEGWEISENDE<br />

PRÄZISION<br />

Christoph Landich, Geschäftsführer<br />

Leader Trading GmbH<br />

1. Wir versuchen die fehlenden Messen<br />

durch den regelmäßigen Versand<br />

von Newslettern zu kompensieren,<br />

um so unsere Kunden über Neuheiten und Neuigkeiten zu<br />

informieren. Auch haben wir im vergangenen Jahr z. B. IWA-Angebote gemacht<br />

und beabsichtigen, das jetzt auch wieder zu tun. Der persönliche<br />

Kontakt, der bei den Messen ja im Vordergrund steht, findet natürlich nicht<br />

statt. Auch die Außendienstmitarbeiter erreichen unsere Kunden zurzeit<br />

eher schlecht, weil ein persönliches Gespräch von vielen nicht gewünscht<br />

ist. Diese Reaktion können wir durchaus nachvollziehen und versuchen so,<br />

das meiste telefonisch zu bewältigen.<br />

2. Über einen E-Mail-Verteiler und zum Teil auch über persönliche Anrufe<br />

informieren wir unsere Kunden über Besonderheiten und Angebote. Wir<br />

können, da viele Einzelhändler in Deutschland und auch in Europa geöffnet<br />

haben, bisher einen normalen Geschäftsablauf aufrechterhalten. Anders als<br />

im Einzelhandel gibt es den direkten Kontakt zum Kunden bei uns nicht,<br />

sodass eine große Veränderung beim Kundenkontakt nicht notwendig war.<br />

3. Eine nachhaltige Veränderung hat und wird daher nicht stattfinden. Wir<br />

freuen uns auf die Zeit nach Corona und den persönlichen Kontakt zu unseren<br />

Kunden auf Messen im In- und Ausland.<br />

4. Die Kunden freuen sich auch wieder auf persönliche Gespräche und eine<br />

entspannte Lage. www.leader-trading.com<br />

Bilder: © Lothar Walther<br />

www.wm-intern.de<br />

Gerd Walther, Geschäftsführer der Lothar Walther<br />

Feinwerkzeugbau GmbH<br />

1. Nur schwer, da der persönliche Kontakt zu Kunden<br />

durch die Reisebeschränkungen zusätzlich<br />

erschwert ist.<br />

2. Mit dem guten alten Telefon, per E-Mail, mit Video<br />

unterstützten Systemen wie Skype oder den<br />

neuen Social-Media-Kanälen Facebook, YouTube,<br />

Instagram …<br />

3. Ja, der tatsächliche, körperliche und persönliche<br />

Kontakt verliert leider an Bedeutung und wird<br />

durch moderne, videounterstützte Kommunikation<br />

SEE THE UNSEEN


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 18 FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

ersetzt. Das ist zwar unpersönlich, dafür aber schnell, kostengünstig und<br />

durchaus praktikabel!<br />

4. Aktuell stehen alle vor denselben Herausforderungen, daher wird es akzeptiert.<br />

Vieles wird sich jedoch aus Effektivitäts- und Kostengründen auch<br />

auf Dauer durchsetzen. www.lothar-walther.de<br />

Murat Taskiner,<br />

Marketing- und Vertriebsleiter bei Meyton<br />

1. Wir kompensieren die fehlenden Messen über Online-Meetings<br />

wie Google Meet und Zoom. Viele Geschäftsgespräche<br />

müssen leider notgedrungen<br />

über diese Plattformen laufen, da es sonst keine andere<br />

effektive Alternative zu Online-Meetings gibt.<br />

Nichtsdestotrotz sind wir mit den Ergebnissen, die<br />

wir mit dieser Art der Kommunikationen erzielen, sehr zufrieden, auch wenn<br />

diese das persönliche Gespräch nie wirklich ersetzen kann.<br />

2. Unsere Kunden erreichen wir verstärkt über unsere für diese Situation<br />

speziell entwickelte Online-Strategie. Wir haben sehr große Erfolge im Jahr<br />

2020 erreicht und werden diese Strategie verstärkt fortsetzen. Unsere Heimanlage,<br />

die in der Lage ist, die 10 m LG- und LP-Disziplinen auch für Kunden<br />

zu ermöglichen, die weniger als 10 m zu Hause zur Verfügung haben, war<br />

der absolute Verkaufsschlager im Jahr 2020. Der Kunde muss nur die richtige<br />

Entfernung aus dem Menü auswählen und schon skaliert der Messrahmen<br />

das Ziel auf die entsprechende Distanz um. Dies ist für die festen Distanzen<br />

5 m, 6 m, 7 m, 8 m und 9 m möglich. Entsprechende Scheibenbilder<br />

sind im Heimanlagenpaket inklusive dabei und können jederzeit über uns<br />

oder Max Hirt direkt nachbestellt werden. So ist es möglich, schon aus 5 m<br />

das 10-m-LG/LP-Schießen 1:1 zu ermöglichen. Natürlich alles in gewohnter<br />

unschlagbarer Meyton-Präzision.<br />

3. Es sieht jedenfalls leider so aus. Wir sind aber für die Situation gewappnet<br />

und sind flexibel auf die zukünftigen Herausforderungen eingestellt.<br />

4. Durchgehend positiv, um es kurz zu fassen. Wir sind für unsere Kunden<br />

und Interessenten nach wie vor zu den normalen Bürozeiten erreichbar.<br />

www.meyton.info<br />

Julian Schmitz, Vertrieb Niggeloh GmbH<br />

1. Durch individuelle und flexible Kundenbetreuung!<br />

2. Unsere Kunden aus der Industrie und unsere<br />

Großhändler kontaktieren wir per E-Mail und telefonisch<br />

und die Endverbraucher versuchen wir durch<br />

gesteigerte Social-Media-Arbeit zu erreichen.<br />

3. Natürlich werden wir zukünftig weiterhin stark<br />

auf Digitalisierung und technischen Fortschritt achten,<br />

jedoch freuen wir uns auch darauf, zukünftig wieder jegliche Kunden zu<br />

persönlichen Gesprächen zu begrüßen.<br />

4. Bis jetzt haben wir nur positive Rückmeldungen erhalten, wobei sich gefühlt<br />

die ganze Branche schon wieder auf persönliche Gespräche freut.<br />

www.niggeloh.de<br />

Hendrik H. Hiepass-Aryus, PUMA GmbH IP Solingen<br />

1. Ein merklicher Anstieg im Online-Verkauf ist seit April 2020 zu verzeichnen.<br />

Durch den Ausfall der Messen haben wir unsere Werbestrategie weiter<br />

auf den digitalen Bereich angepasst. Hiermit können<br />

wir einen gewissen Teil der fehlenden Messen<br />

kompensieren.<br />

2. Unsere B2B-Kunden erreichen wir größtenteils<br />

per E-Mail und Telefon. Im B2C-Bereich setzten wir<br />

vor allem Newsletter und unsere Social-Media-Kanäle<br />

ein.<br />

3. In gewissen Bereichen sicherlich. Durch die<br />

transparente und schnelle Kommunikation per E-Mail und Social Media<br />

können neue Produkte gut bekannt gemacht werden. Dennoch hoffen wir<br />

auf die baldige Wiedereröffnung von Messen, da der direkte Austausch mit<br />

den Kunden ein Mehrwert für beide Seiten ist.<br />

4. Durch die hohe Nachfrage sehen wir uns in der aktuellen Strategie bestätigt<br />

und danken allen Kunden für ihre Treue.<br />

www.pumaknives.de<br />

Thomas Pehlke, Schmidt & Bender GmbH & Co. KG<br />

1. Wir setzen verstärkt auf Multichannel, wie etwa<br />

den kombinierten Einsatz von Social Media, Newsletter,<br />

Website und gezielter Ansprache per Telefon,<br />

Videochat und E-Mail.<br />

2. Durch gezielte Ansprache auf allen oben genannten<br />

Kommunikationskanälen. Wir kommunizieren<br />

klar und deutlich, dass Kunden jederzeit bei<br />

uns willkommen sind.<br />

3. Bestimmt. Aber persönlicher Kontakt und das haptische, visuelle Erlebnis<br />

unserer Zielfernrohre wird nach wie vor eine zentrale Bedeutung behalten.<br />

4. Unsere Kunden zeigen uns immer wieder ihre Zufriedenheit mit unserer<br />

Haltung in Sachen kompetente Beratung und zuverlässiger Service.<br />

www.schmidtundbender.de<br />

Richard Maier, Trompeter & Ritchi<br />

1. Prinzipiell fehlen die Messen. Es fehlt die direkte<br />

Kommunikation vor Ort mit den Kunden. Es fehlt das<br />

direkte und persönliche Feedback. Natürlich gibt es<br />

Alternativen, um Kunden zu erreichen und um Produkte<br />

zu platzieren.<br />

Das <strong>Intern</strong>et mit seinen Social-Media-Kanälen ist eine<br />

wichtige Alternative.<br />

Interagieren, ohne die vermeintliche Person direkt vor sich zu haben. Interagieren<br />

ohne das Produkt, welches vorgestellt wird, in den Händen zu halten.<br />

Über Jahrzehnte gewachsene Kundenstrukturen ermöglichen uns auch, entsprechend<br />

neue Projekte und Aufträge darüber zu generieren.<br />

In turbulenten und unsicheren Zeiten investieren Kunden ihr Geld lieber in<br />

entsprechende Objekte oder eben Kunst, welche wir herstellen.<br />

Dies geht gerade bei gewachsenen Kundenstrukturen auch ohne eine direkte<br />

Präsentation.<br />

2. Über die verschiedenen Social-Media-Kanäle, über reguläre E-Mails<br />

und natürlich das Telefon können wir weiter in Kontakt mit unseren Kunden<br />

bleiben.<br />

Auch das Erreichen neuer Kunden ist hierdurch nicht zu unterschätzen.<br />

3. Wenn ich so die letzten 30 Jahre zurückblicke, muss ich klar feststellen,<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Meyton, © Neggeloh, © Puma, © Schmidt und Bender, © WM-<strong>Intern</strong>


FIRMEN & PERSONEN I BUSINESS & PEOPLE<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 19<br />

Bilder: © Waimex<br />

dass die Kommunikation und die Interaktion mit Kunden sich ständig geändert<br />

und angepasst hat.<br />

Ich erinnere mich nur an das Aufkommen der Mobilfunktechnologie und<br />

damit verbundener Möglichkeiten. In den 1980er Jahren noch fast undenkbar,<br />

heute mehr als ein Standard, den Kunden über WhatsApp Informationen<br />

zu senden.<br />

Ganz klar geht dieser Prozess ständig weiter. Virtuelle Showrooms und virtuelle<br />

Produktvorstellungen werden in näherer Zukunft immer mehr an Bedeutung<br />

gewinnen.<br />

Trotzdem bin ich der Meinung, dass der persönliche Kontakt – von Mensch<br />

zu Mensch – durch nichts zu ersetzen sein wird.<br />

Ausstellungen und Messen werden sicher auch in Zukunft wichtig sein.<br />

4. Prinzipiell positiv. Allerdings höre ich immer wieder, dass Kunden sich<br />

darüber freuen, wenn persönliche Kontakte vor Ort oder auf Messen und<br />

Ausstellungen wieder möglich sein werden.<br />

www.trompeter-ritchi.de<br />

Christopher Mijal, Geschäftsführer bei der WAIMEX Jagd- und Sportwaffen<br />

GmbH<br />

1. Dies zu kompensieren ist sehr schwierig. Ein Messeauftritt gibt jedem Unternehmen<br />

die Möglichkeit, vor Ort Neuigkeiten zu präsentieren und die dazugehörigen<br />

Vorteile dem Kunden direkt zu erläutern. Was aber noch viel<br />

wichtiger ist, ist der persönliche Austausch mit unseren Kunden und Herstellern.<br />

Dies fehlt enorm. Durch aktives Kontaktieren<br />

unserer Kunden und Hersteller per<br />

Telefon oder Videocall versuchen wir, den<br />

persönlichen Kontakt aufrechtzuerhalten.<br />

Unser Außendienst ist in diesen Prozess<br />

ebenfalls stark eingebunden.<br />

2. Wie bereits erwähnt, wollen wir den persönlichen<br />

Kontakt nicht abreißen lassen. Wir<br />

suchen daher das direkte Gespräch per Telefon<br />

oder Videocall. Selbstverständlich erhalten<br />

unsere Kunden aber auch regelmäßige<br />

Newsletter per E-Mail sowie Mailings über<br />

aktuelle Themen. Über unsere Homepage und über Social-Media-Kanäle,<br />

die wir gerade weiter ausbauen, informieren wir regelmäßig auch den Endverbraucher,<br />

um hier unsere Fachhändler verkaufsfördernd zu unterstützen.<br />

3. Ein persönlicher Kontakt ist schwer zu ersetzen, gerade in der heutigen<br />

Zeit. Natürlich werden moderne Medien zur Kontaktaufnahme stärker in<br />

den Fokus rücken. Dies hat die Pandemie deutlich beschleunigt. Dennoch<br />

sind wir uns aber sicher, dass sich alle jetzt schon wieder auf ein persönliches<br />

Treffen bei den branchenüblichen Veranstaltungen freuen werden.<br />

4. Das Feedback ist durchweg positiv. Unsere Kunden haben unsere Strategie<br />

sehr wohlwollend aufgenommen und uns somit bestätigt, dass wir auf<br />

dem richtigen Weg sind. www.waimex.com ali, cj, dg, mvc, z<br />

MANFRED ALBERTS GMBH – DISTRIBUTOR AUS TRADITION UND LEIDENSCHAFT.<br />

www.wm-intern.de<br />

Manfred Alberts GmbH · Bielsteiner Straße 66 · 51674 Wiehl-Bielstein<br />

Telefon 0 22 62 / 99 94 33-0 · Fax 0 22 62 / 72 21 40 · info@manfred-alberts.de · www.manfred-alberts.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 20<br />

VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER<br />

DER VDB INFORMIERT<br />

Neuer Mitarbeiter beim VDB<br />

Seit Februar kommt mit Maurizio Schiavone ein neues Gesicht zum Team<br />

der VDB-Bundesgeschäftsstelle in Marburg hinzu, die damit aktuell aus drei<br />

Vollzeitstellen und einer Teilzeitstelle sowie einer 450-Euro-Kraft besteht.<br />

Der 39-jährige gebürtige Mainzer verfügt über langjährige Erfahrung im<br />

Dienstleistungsbereich und wird mit seinen Fähigkeiten vor allem den Anrufern<br />

im Telefonsupport bei Fragen rund um das elektronische NWR-Waffenbuch<br />

des Verbandes mit Rat und Tat zur Seite stehen.<br />

Des Weiteren wird der ehemalige Jugend-Sportschütze zukünftig Benia<br />

Hüne im Bereich Kooperationen & Qualifizierung unterstützen.<br />

„Wir freuen uns, mit Herrn Schiavone jemanden für das VDB-Team gewonnen<br />

zu haben, der uns im Tagesgeschäft tatkräftig unterstützt, sodass wir<br />

für unsere Verbandsmitglieder weiterhin Projekte voranbringen können“, so<br />

Benia Hüne, Leitung Kooperationen und Qualifizierung beim VDB.<br />

Das VDB-Fortbildungsangebot<br />

Außenhandel: Verbringung, Mitnahme, Import & Export<br />

Ort: Online-Webseminar<br />

Termine <strong>2021</strong><br />

10. –12. Mai, 18:30–20:00 Uhr (3x 90 Min.)<br />

ADR-Basis-Webseminar<br />

Ort: Online-Webseminar<br />

Termine <strong>2021</strong><br />

23. –25. März, 18:30–20:00 Uhr (3x 90 Min.)<br />

15.–17. Juni, 18:30–20:00 Uhr (3x 90 Min.)<br />

ADR-Refresher-Webseminar<br />

Ort: Online-Webseminar<br />

Termine <strong>2021</strong><br />

10. Juni, 18:30–19:30 Uhr (1x 60 Min.)<br />

25. Oktober, 18:30–19:30 Uhr (1x 60 Min.)<br />

Save the<br />

Dates!<br />

Webseminar mit Peter Husen zum Wahljahr<br />

Ort: Online-Webseminar<br />

Termine <strong>2021</strong><br />

Für VDB-Mitglieder kostenfrei<br />

Montag, 31. Mai <strong>2021</strong>, 18:30 bis ca. 20:00 Uhr<br />

Ausblick zur Bundestagswahl und Interessenvertretung für den VDB<br />

Montag, 06. September <strong>2021</strong>, 18:30 bis ca. 20:00 Uhr<br />

Der Wahlkampf auf den letzten Metern – Politische Akteure und Themen<br />

für den VDB<br />

Webseminarausschreibung, Anmeldemöglichkeiten und Preise finden Sie unter:<br />

www.vdb-waffen.de/de/service/fortbildungsangebote/aktuelle.html<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © VDB


1 1 2 2 3 3 4 4 5 5 6 6<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

1 1<br />

2 2<br />

3 3<br />

4 4<br />

5 5<br />

6 6<br />

6 6<br />

5 5<br />

4 4<br />

3 3<br />

2 2<br />

1 1<br />

Logo Logo 2015 2015<br />

Dienstag, Dienstag, 21. April 21. 2015 April 2015 11:45:35 11:45:35<br />

6 6 5 5 4 4 3 3 2 2 1 1<br />

Official Official FITA FITA Target Target Face Face – 40 – cm 40 cm<br />

Printed Printed by Krüger by Krüger - FITA - FITA Target Target License License # 10# 10<br />

Serial Serial Number Number 40-10/12 40-10/12<br />

Schießscheiben<br />

Targets·Cibles·Blancos<br />

Telefon Telefon 0 68 31/975-118 0 68 31/975-118<br />

www.best-targets.com<br />

40 cm 40 Target cm Target Face Face<br />

VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 21<br />

EU-Verbote für bleihaltige Munition:<br />

Nach der Debatte ist vor der Debatte!<br />

Gerade erst im Herbst 2020 hatte sich die EU nach langen Debatten<br />

und Diskussionen auf ein Verbot von Bleimunition in Feuchtgebieten<br />

ab 2023 einigen können (WM-<strong>Intern</strong> 12/2020). Damit nicht genug – legt<br />

die zuständige EU-Behörde nun ihren nächsten Vorschlag vor.<br />

Das Ziel: das generelle Bleiverbot beim Jagen und Angeln.<br />

Anfang Februar legte die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) ihren sogenannten<br />

Beschränkungsvorschlag vor. Darauf haben wir ja gleich nach<br />

Bekanntwerden in der WM-<strong>Intern</strong>-Ausgabe 2/<strong>2021</strong> hingewiesen. Um die Risiken<br />

von Blei bei der Jagd, beim Sportschießen im Freien und beim Angeln<br />

für Mensch und Umwelt zu bekämpfen, sei ein Nutzungsverbot von Blei bei<br />

diesen Aktivitäten gerechtfertigt. Der Vorschlag sieht drei- bzw. fünfjährige<br />

Übergangsfristen für Verkauf und Verwendung von Bleischrot und -ködern<br />

vor sowie ein sofortiges Verbot von Senkblei in der Fischerei. Die Verwendung<br />

von Bleimunition in Innenräumen soll dagegen weiterhin erlaubt bleiben.<br />

Der Vorschlag kann voraussichtlich ab März in einer öffentlichen Konsultation<br />

kommentiert werden. Sowohl der VDB als auch der Europäische Dachverband<br />

AECAC werden von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und auch<br />

ihre Mitglieder vorab informieren.<br />

Vorschlag und Kommentare werden dann von den zuständigen ECHA-Ausschüssen<br />

geprüft, die ihre Stellungnahme voraussichtlich bis Mitte 2022<br />

vorlegen. Auf dieser Grundlage müssen EU-Kommission und Mitgliedsstaaten<br />

über den Vorschlag entscheiden. Der Vorschlag ist somit ein erster<br />

Der zeitliche Ablauf<br />

- Herbst 2015: EU-Kommission beauftragt die EU-Chemikalienbehörde<br />

ECHA mit Maßnahmen für ein Bleiverbot in Feuchtgebieten<br />

- Januar <strong>2021</strong>: Annahme des Bleiverbots in Feuchtgebieten<br />

durch die EU-Kommission (EU-weite Umsetzung bis Februar<br />

2023)<br />

- Februar <strong>2021</strong>: ECHA legt einen Vorschlag zum Bleiverbot auch<br />

außerhalb von Feuchtgebieten vor.<br />

- <strong>2021</strong>/2022: Verschiedene Gremiensitzungen, politische Abstimmungsrunden<br />

und Beteiligung der Öffentlichkeit.<br />

- Ca. Mitte 2023: Voraussichtliche Politische Einigung zum Vorschlag<br />

für ein Bleiverbot auch außerhalb von Feuchtgebieten<br />

Schritt in einem langwierigen Prozess. Gleichfalls gilt es jedoch, diese ersten<br />

entscheidenden Phasen im Verfahren nicht zu verschlafen, sondern aktiv<br />

zu begleiten.<br />

Autor Michael Blendinger, Generalsekretär AECAC und Vizepräsident VDB<br />

www.aecac.eu<br />

NWR-Praxistipp 1 – der Fehlercode 26<br />

und seine mögliche Bedeutsamkeit<br />

Schießscheiben<br />

Bogenauflagen<br />

Der Fehlercode 26 sagt uns, „die gemeldeten Daten zur Identitätsprüfung<br />

der Waffe/Waffenteil stimmen nicht mit den unter der angegebenen Waffen-/Waffenteil-ID<br />

gespeicherten Daten überein“. Die Meldung ist dabei im<br />

NWR abschließend verarbeitet worden, es handelt sich hierbei nur um einen<br />

Hinweis.<br />

Dieser gibt an, dass beispielsweise in der gerade abgegebenen Erwerbsmeldung<br />

irgendeine Angabe von den Daten abweicht, die das<br />

NWR zu dieser Waffe bzw. dieser W-ID kennt. Leider wird über den Fehlercode<br />

weder angegeben, in welchem Feld hier eine Abweichung vorliegt,<br />

noch wie diese aussieht. Die Abweichung ist allein für die Waffenbehörden<br />

sichtbar, die im Bearbeitungsprozess der Fehlerhinweise<br />

entscheiden müssen, ob die vorher gespeicherten oder die gerade von<br />

www.wm-intern.de<br />

Ihnen gemeldeten Daten korrekt<br />

sind. Je nachdem, wem sie dabei<br />

glaubt, findet im NWR eine Anpassung<br />

statt oder auch nicht.<br />

Erhalten Sie nach Ihrer Meldung<br />

den Fehlercode 26, so sollten Sie<br />

unbedingt genau überprüfen, ob Sie<br />

wirklich die korrekten Daten gemeldet<br />

haben. Stimmt die W-ID mit den<br />

gemeldeten Daten überein oder<br />

sind Sie womöglich in der Zeile verrutscht?<br />

Ist die Seriennummer kor-<br />

ISSF<br />

<br />

DEUTSCHER SCHÜTZENBUND E.V.<br />

Targets · Cibles · Blancos<br />

Krüger Druck +Verlag GmbH & Co. KG<br />

Handwerkstraße 8 -10 · 66663 Merzig<br />

Telefon +49(0)68 61/7002-118<br />

Telefax +49(0)68 61/7002-115<br />

E-Mail: schiess-scheiben@kdv.de<br />

www.krueger-scheiben.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 22 VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER<br />

rekt oder haben Sie zum Beispiel Leerzeichen erfasst, die auf dem Stammdatenblatt<br />

oder dem Waffenbrief nicht angegeben sind (SL 123 vs. SL123)?<br />

Entspricht die Modellbezeichnung den Angaben (Modell 2 vs. Modell2)? Im<br />

besten Fall weist Sie der Fehlercode 26 also nur auf ein fehlendes Leerzeichen<br />

hin, im schlimmsten haben Sie durch eine falsche W-ID eine andere<br />

Waffe erworben.<br />

Gleichen Sie die Angaben gegebenenfalls sogar mit den Angaben auf der<br />

Waffe ab.<br />

Finden Sie keinen Fehler, so können Sie den Hinweis als gegeben hinnehmen.<br />

Wollen Sie ganz sicher sein, wo die Abweichung liegt, können Sie dies<br />

nur über einen Kontakt zu Ihrer Behörde in Erfahrung bringen.<br />

Haben Sie jedoch aus Versehen falsche Angaben erfasst, so informieren Sie<br />

Ihre Waffenbehörde – die den Fehlerhinweis ebenfalls angezeigt bekommt<br />

–, dass Ihnen ein Fehler unterlaufen ist und die Angaben im NWR korrekt<br />

sind. Denn ansonsten könnte es passieren, dass die Waffenbehörde Ihnen<br />

glaubt und Ihre Fehlangabe im NWR übernimmt, was die Datenqualität verschlechtern<br />

würde. Anschließend können Sie die Angaben in Ihrem System<br />

korrigieren.<br />

Andererseits können Sie den Fehlercode 26 auch nutzen, um Ihre Waffenbehörde<br />

über falsche Angaben im NWR zu informieren. Stellen Sie nämlich<br />

beim Erfassen der Waffe eines Kunden fest, dass diese auf dem Stammdatenblatt<br />

als Einzellader-Büchse geführt ist, es sich in Wahrheit aber um einen<br />

Repetierer handelt, so erfassen Sie natürlich die korrekten Daten bei<br />

Ihrer Erwerbsmeldung. Durch die bewusst hervorgerufene Abweichung in<br />

der Kategorisierung wird natürlich wieder der Fehlercode 26 erzeugt. Nun<br />

ist es sinnvoll, wenn Sie Ihre Waffenbehörde darüber informieren, dass Sie<br />

eine Korrektur vorgenommen haben, damit diese die von Ihnen gemeldeten<br />

Daten im NWR übernimmt.<br />

Eine Möglichkeit, den Umgang mit diesem Fehlercode sowohl für Sie als auch für<br />

Ihre Waffenbehörde zu erleichtern, wäre beispielsweise auch, dass Sie sich mit<br />

Ihrer Waffenbehörde darauf einigen, dass Sie sich immer nur dann melden, wenn<br />

Sie eine Korrektur im NWR vornehmen möchten. Melden Sie sich nicht, können<br />

aus Ihrer Sicht die im NWR gespeicherten Daten übernommen werden. Hierbei<br />

muss Ihre Information natürlich zeitnah erfolgen und ebenso zeitnah von der Behörde<br />

gelesen werden, damit es nicht zu zeitlichen Überschneidungen kommt.<br />

Sprechen Sie im Sinne der Datenqualität also mit Ihrer Behörde.<br />

NWR-Praxistipp 2 – der Teufel steckt im kleinsten Detail!<br />

Ein „a“ im Gesetz macht die Leihe doch meldepflichtig!<br />

Viele Vorgespräche hat der VDB im Zuge des NWR geführt, um eine möglichst<br />

praxisnahe Umsetzung zu erreichen und die Schulungen vorbereiten<br />

zu können. Mehrfach wurde in diesen Gesprächen bestätigt, dass sowohl<br />

die Überlassung ans Beschussamt als auch die Leihe nicht meldepflichtig<br />

sein werden.<br />

Bereits vor einigen Wochen kam heraus, dass die Übersendung einer bereits<br />

gemeldeten Waffe an das Beschussamt zum Neubeschuss nun doch<br />

meldepflichtig ist und als „Überlassung an/Erwerb von sonstigen Berechtigten“<br />

gemeldet werden soll.<br />

Gemeinsam mit RA Jens Müller sind<br />

wir noch einmal auf den Spuren der<br />

Leihe unterwegs gewesen und haben<br />

diesbezüglich auch noch einmal<br />

die Stellungnahme des BMI erbeten.<br />

Dabei hat sich gezeigt, dass<br />

ein kleines „a“ im Gesetzestext dazu<br />

führt, dass die Leihe für gewerbliche<br />

Erlaubnisinhaber doch meldepflichtig<br />

ist.<br />

Hintergrund ist, dass nach § 37 Abs.<br />

1.2 die gewerblichen Erlaubnisinhaber<br />

verpflichtet sind, unter anderem<br />

Erwerbe und Überlassung unverzüglich<br />

elektronisch anzuzeigen.<br />

In den Ausnahmen in § 37e WaffG ist<br />

in Abs. 2 nur der umgekehrte Fall<br />

behandelt. Nehmen Sie als gewerblicher<br />

Erlaubnisinhaber die Waffe eines WBK-Inhabers an und geben Sie innerhalb<br />

von vier Wochen an diesen zurück, so müssen Sie keine Meldung<br />

absetzen. Die Ausnahme in § 37e Abs. 3 dagegen betrifft durch den Zusatz<br />

„gemäß § 37a Satz 1 Nummer 1“ nur die Meldepflicht für den WBK-Inhaber,<br />

dieser ist also in den Fällen des § 12 Absatz 1 sowie beim Überlassen an einen<br />

Erlaubnisinhaber nach § 21 Absatz 1 Satz 1 zum Zweck der Verwahrung,<br />

der Instandsetzung oder Vornahme geringfügiger Änderungen oder des<br />

Kommissionsverkaufs nicht verpflichtet, dies seiner Behörde anzuzeigen.<br />

Dadurch gibt es im Gesetz leider für die Leihe keine Ausnahme, dass gewerbliche<br />

Erlaubnisinhaber hier von der Meldung absehen können. Die<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © VDB


VERBAND DEUTSCHER BÜCHSENMACHER UND WAFFENFACHHÄNDLER<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 23<br />

Übergabe einer Leihe ist demnach als „Überlassen an WBK-Inhaber, der Erwerb<br />

unterliegt keiner Anzeigepflicht“ zu melden, bei Rücknahme muss entsprechend<br />

„Erwerb von WBK-Inhaber; die Überlassung unterfällt keiner Anzeigepflicht“<br />

gemeldet werden.<br />

Eine Ausnahme im Bereich der Leihe besteht weiterhin zwischen gewerblichen<br />

Erlaubnisinhabern. Gemäß § 37 e Abs. 2a WaffG ist ein Erwerb<br />

bzw. eine Überlassung zwischen diesen nicht anzeigepflichtig,<br />

sofern die Rücküberlassung bzw. der Rückerwerb innerhalb von 14 Tagen<br />

erfolgt.<br />

Wir bedauern, bisher selbst auf die damals getroffenen Aussagen vertraut und<br />

den Sachverhalt dadurch nicht vorher bereits vollumfänglich geprüft zu haben<br />

und bitten Sie fortan, an die entsprechenden Meldungen zu denken.<br />

Unsere Kooperationspartner Pro Image und HQS werden in den jeweiligen Softwarelösungen<br />

NWR-Waffenbuch und ProfiSoft eine entsprechende Programmierung<br />

implementieren, damit Sie die Leihe möglichst problemlos abwickeln<br />

können. Nutzer anderer Softwarelösungen bitten wir, diese entsprechend zu informieren,<br />

damit es auch hier zu einer Anpassung kommt. Wenn Sie das NWR-<br />

Meldeportal nutzen, denken Sie bitte<br />

an die entsprechende Meldung.<br />

Wir haben zudem bezüglich des Problems,<br />

dass temporäre Erwerbsmeldungen<br />

bei den Waffenbehörden<br />

nicht korrekt angezeigt werden, bereits<br />

ein Schreiben an alle Waffenbehörden<br />

aufgesetzt, um dort darauf<br />

aufmerksam zu machen, dass dieses<br />

Problem auch bei Überlassungen auftreten<br />

kann.<br />

Obwohl der WBK-Inhaber zu keiner<br />

Anzeige bei der Behörde verpflichtet<br />

ist, geben Sie ihm bitte trotzdem<br />

weiterhin einen Leihschein<br />

mit, damit er bei einer Kontrolle auf<br />

der sicheren Seite ist.<br />

Qualitäts-<br />

Schießscheiben<br />

braun-network GmbH<br />

Abteilung Schießscheiben<br />

Benzstraße 5<br />

D-57290 Neunkirchen<br />

02735 61978-17<br />

0800 6199942 (kostenlose Hotline) Official<br />

info@schiessscheibe.de<br />

Supplier<br />

www.schiessscheibe.de<br />

of ISSF<br />

Kleine Lage<br />

Neues aus der VDB Bundesgeschäftsstelle<br />

Bilder: © VDB<br />

www.wm-intern.de<br />

Es ist März geworden. Irgendwie ist es schon ein komisches Gefühl, in einer<br />

Jahreszeit im Büro zu sein, in der man sonst immer von einer Jagdmesse zur<br />

nächsten getourt ist. Dabei ist es nicht nur eine Abkehr von lieb gewonnenen<br />

Routinen, ein Großteil des Austausches mit den VDB-Mitgliedern, mit<br />

Herstellern und natürlich mit den Kunden des Waffenfachhandels muss nun<br />

anders organisiert werden.<br />

Ja sicher, wir sprechen bereits seit Monaten darüber, alles digitalisieren und<br />

neu ausrichten zu müssen, aber jetzt ist es so weit und das macht schon ein<br />

etwas wehmütiges Gefühl im Magen, finden Sie nicht?<br />

Wie dem auch sei, in wenigen Tagen findet die Studio Edition der IWA OutdoorClassics<br />

statt, die Kick-off-Veranstaltung zur Road to IWA 2022. Alles<br />

digital, alles online. Das Ganze wird ein spannendes Experiment, neue Wege<br />

zu gehen, um mit den Akteuren der Branche in Kontakt zu treten. Vielleicht<br />

ist das die erste Veranstaltung von vielen ihrer Art, die uns in Zukunft regelmäßig<br />

begleiten werden und unseren Jahreskalender befüllen.<br />

Doch neben der Vorbereitung für unseren Beitrag zu diesem B2B-Event des<br />

Jahres <strong>2021</strong> ist noch eine Menge anderes zu tun. So arbeiten wir in Marburg<br />

gerade einen neuen Mitarbeiter ein, der unser Team in den Bereichen Kooperationen<br />

und Qualifizierung unterstützen wird. In der Bundesgeschäftsstelle<br />

freuen wir uns über diese Verstärkung, denn seit Mitte Februar laufen<br />

auch wieder unsere Webseminare, die von unseren Mitgliedern sehr gut<br />

angenommen und nachgefragt werden. Wenn Sie diese Zeilen lesen, ist die<br />

gesetzliche Frist zur Bestandsmeldung im NWR II gerade abgelaufen. Bis zu<br />

diesem Zeitpunkt haben wir uns in der Bundesgeschäftsstelle bemüht, allen<br />

Mitgliedern dabei zu helfen, diese Frist auch einzuhalten.<br />

Ganz sicher hätten wir uns gewünscht, die Politik hätte den Einzelhandel<br />

mit den Frisörläden aus der Zwangspause entlassen. Gerade im Einzelhandel<br />

ist so viel in Hygienekonzepte investiert worden. Immerhin, wir haben<br />

mit einem Brief an die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten<br />

Flagge gezeigt und versucht, dort für die Lage des Facheinzelhandels zu<br />

sensibilisieren.<br />

Der interaktive Schnittstellenverband: das VDB-Barometer<br />

Sicherlich ist Ihnen die steigende Zahl an Umfragen aufgefallen, zu denen<br />

wir Sie in den letzten Wochen und Monaten eingeladen haben. Mit diesen<br />

Umfragen möchten wir versuchen, einen Teil des verlorenen Feedbacks aus<br />

den Reihen unserer Mitglieder zu kompensieren. Weniger Treffen und weniger<br />

Gelegenheit zum informellen Austausch bedeuten eben weniger Information.<br />

Aus den vielen Antworten und der bereitwilligen Teilnahme an unseren<br />

Umfragen haben wir abgeleitet, dass diese Art, nach Ihrer Meinung,<br />

Einschätzung oder Bewertung zu fragen, auch von Ihnen positiv wahrgenommen<br />

wird. Deswegen haben wir uns vorgenommen, hieraus ein ständiges<br />

Instrument der Meinungsbildung innerhalb des VDB zu entwickeln,<br />

dessen Ergebnisse regelmäßig in WM-<strong>Intern</strong> interpretiert veröffentlicht werden<br />

sollen. Mag der Vergleich nun auch überdimensioniert wirken, doch am<br />

ehesten können Sie sich das vorstellen wie eine VDB-Version des Politbarometers<br />

der Forschungsgruppe Wahlen.


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 24 TERMINE I APPOINTMENTS<br />

Termine<br />

Messen im digitalen Korsett<br />

Wie in allen Bereichen des Lebens zwingt die Coronakrise auch das für<br />

den Umsatz jeder Branche so wichtige Messegeschäft, neue Wege zu<br />

gehen. Homeoffice und Fernunterricht haben gezeigt, wie es gehen<br />

kann. Und so hat es auch viele große Messen von Weltformat in die digitale<br />

Welt verschlagen. Dies in einer erfolgreichen Form umzusetzen,<br />

ist sicher nicht einfach und vor allem eins: anders!<br />

Es stellt die Messeveranstalter vor völlig neue Herausforderungen auf einem<br />

ihnen wenngleich nicht völlig fremden, aber doch ungewohnten Terrain.<br />

Nachdem im letzten Jahr die meisten Messen schlichtweg ausgefallen<br />

sind, wurden <strong>2021</strong> die ersten großen Messen digital abgehalten. Die<br />

Umsetzung gelang dabei immerhin eher mehr als weniger gut und forderte<br />

nicht nur die Veranstalter heraus, sondern auch die Aussteller und vor<br />

allem die Besucher. Ein gewisses technisches Verständnis und mehr als<br />

nur rudimentäre Computerkenntnisse und -ausstattung sind dabei absolute<br />

Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme. Von diesen kleinen<br />

Hürden einmal abgesehen, konnten sich die Messen aber sehen lassen<br />

und bekamen insgesamt viel Beifall für ihren digitalen Auftritt. So viel,<br />

dass manch einer sich bereits sorgt, ob es nach Corona überhaupt noch<br />

richtige Messen geben würde: „Wenn die erst mal merken, dass das alles<br />

auch ohne große Herumreiserei und hohe Kosten durch riesige Messestände<br />

geht, wird es womöglich in Zukunft keine echten Messen mehr<br />

geben“, äußerte sich ein durch die neuen digitalen Messen verunsicherter<br />

Messebauer gegenüber WM-<strong>Intern</strong>. Und ebenso sieht das gleichermaßen<br />

arg gebeutelte Hotelwesen eine Krise nach der Krise am Horizont<br />

aufziehen, sollten sich in Zukunft die großen Messen – und sei es auch<br />

nur zum Teil – ins <strong>Intern</strong>et verlagern. Doch ob diese Befürchtungen wirklich<br />

gerechtfertigt sind, dazu später mehr. Zunächst einmal wollen wir einen<br />

Blick darauf werfen, wie die größte Waffenmesse der Welt, die SHOT<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: Andrey Popov – Adobe Stock, © Screenshots Shot Show


TERMINE I APPOINTMENTS<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 25<br />

Bilder: © Messe München GmbH<br />

Show, sowie die Weltleitmesse in Sachen Sport, die ISPO, ihr digitales<br />

Debüt gemeistert haben.<br />

Die „SHOT Show On Demand“ wurde vom 18. bis 22. Januar <strong>2021</strong> digital<br />

abgehalten. Ganze 2.175 Aussteller tummelten sich in dieser Zeit auf<br />

dem Portal. Es bestand die Möglichkeit, jeden einzelnen Aussteller anzuklicken<br />

und so auf seinen „Messestand“ zu gelangen. Dort gab es jeweils<br />

einige Infos in aller Kürze zum Unternehmen selbst und gegebenenfalls<br />

zu neuen Produkten sowie einen Link zur jeweiligen Homepage.<br />

Außerdem konnte man direkt einen Chat initiieren oder – falls verfügbar<br />

– einen Termin für eine ausführlichere Konversation buchen. Weiterhin<br />

bestand die Möglichkeit der Teilnahme an diversen virtuellen Seminaren<br />

und Pressekonferenzen. Informationen über Neuheiten waren zudem<br />

in Form von herunterladbaren PDF-Dokumenten erhältlich. Ja, das<br />

hatte schon etwas, nicht um die halbe Welt fliegen zu müssen, um zumindest<br />

ein wenig über die Neuheiten der SHOT Show in Erfahrung zu<br />

bringen. Und das Konzept wäre sicherlich auch eine echte Alternative<br />

beziehungsweise Ergänzung, gäbe es diese digitale Form der Messe<br />

künftig auch parallel zur richtigen Messe. Ein Ersatz für die SHOT Show<br />

war dies bei Weitem nicht. Und das einzig wahre SHOT-Show-Feeling,<br />

das Schießen mit den scharfen Waffen in der Wüste vor Las Vegas, wird<br />

man sowieso niemals virtuell darstellen können.<br />

So weit, so gut. Doch dass das Ganze auch deutlich besser und professioneller<br />

geht, zeigte die Messe München mit der digitalen ISPO. Hier<br />

wurden offenbar keine Kosten und Mühen gescheut, um den Gästen das<br />

bestmögliche Erlebnis einer digitalen Plattform bieten zu können. Aufgebaut<br />

war das Geschehen dabei auf zwei Ebenen: zum einen mit den<br />

Brandrooms in der sogenannten Expo Area und zum anderen mit Live-<br />

Events in der Conference Area. In den jeweiligen Brandrooms der insgesamt<br />

545 Aussteller erwarteten den Besucher die wichtigsten Ansprechpartner,<br />

die man dort direkt anschreiben oder auch in Form einer<br />

Videoschaltung kontaktieren konnte. Auch größere Zoom-Konferenzen<br />

waren machbar. Neben einer Übersichtsinfo zum jeweiligen Unternehmen<br />

gab es zudem Links zu Firmenvideos sowie einen Showroom, in<br />

dem sich die neuen Produkte in Bild und Text präsentierten. Auf der<br />

zweiten Plattform, der Conference Area, gab es Live-Vorträge zu neuen<br />

Produkten und Themen rund um die Sportbranche, spannend moderiert<br />

von Profi-Speaker Dan Ram. Dabei wurde auch auf die Live-Kommentare<br />

der Zuschauer eingegangen, die sich jederzeit im Chat eingegeben<br />

ließen. Auch bot sich in der Conference Area die Möglichkeit, an verschiedenen<br />

Online-Konferenzen teilzunehmen. Beiläufig fanden zudem<br />

Veranstaltungen wie das Media Event, also die Pressekonferenz der<br />

Scandinavian Outdoor Group (SOG) statt, ausgelagert auf YouTube, live<br />

aus dem Studio in Schweden, ebenfalls mit der Möglichkeit, direkt Fragen<br />

und Kommentare in eine Chat-Spalte einzugeben. Somit war die<br />

digitale ISPO ein perfekt durchgetaktetes Event, dem es enorm Spaß<br />

gemacht hat, beizuwohnen.<br />

www.wm-intern.de<br />

Doch kann nun eine digitale Plattform ein echter Ersatz für eine richtige<br />

Messe sein? Die Antwort hierauf kann nur heißen: Nein! Denn ebenso wenig<br />

wie Homeschooling und Fernunterricht einen echten Präsenzunterricht<br />

an den Schulen ersetzen könnten, kann eine digitale Messe – und<br />

sei sie mit noch so gut gestalteten Videokonferenzen und virtuellen Ständen<br />

bestückt – einen handfesten Messebesuch ersetzen; bei dem man<br />

Kontakte pflegt und knüpft, neue Produkte in die Hände nimmt und ausprobiert,<br />

Geschäfte per Handschlag besiegelt und mit einem Drink begießt.<br />

Und ganz zu schweigen von all den zufällig sich ergebenden Treffen,<br />

Entdeckungen, Erlebnissen und bleibenden Erinnerungen, die eine<br />

echte Messe ausmachen. Nein, all das wird eine digitale Messe, der ein<br />

jeder lediglich von zu Hause aus vor dem Bildschirm beiwohnt, niemals zu<br />

leisten imstande sein. Und so darf man getrost annehmen, dass in den<br />

Zeiten nach Corona die Messen ihr digitales Korsett sprengen werden<br />

und ihr Comeback in den heiligen Hallen der großen Städte feiern.<br />

www.shotshow.org und www.ispo.com<br />

dg


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 26 IWA OUTDOORCLASSICS<br />

IWA OUTDOORCLASSICS<br />

Verlags-Sonderveröffentlichung<br />

IWA Studio Edition: Eine Veranstaltung der besonderen Art<br />

Die IWA Studio Edition rückt immer näher und teilweise sind Fragen offen.<br />

Wie ist der genaue Ablauf? Welche Rolle werden die teilnehmenden Unternehmen<br />

spielen? Was passiert neben den bereits bekannten Punkten und<br />

wo erhalte ich mehr Informationen zur Veranstaltung?<br />

Welche Unternehmen einen aktiven Part in der Show einnehmen und welche<br />

weiteren Programmpunkte ebenfalls ein Teil der Show sind, werden Sie erst am<br />

12. März erfahren. Wir können nur so viel verraten: Es lohnt sich, dabei zu sein –<br />

alle Firmen haben viel Kreativität in die jeweiligen Beiträge gesteckt. In der Zwischenzeit<br />

können Sie sich auf der IWA Homepage www.iwa.info/studioedition<br />

und auf unseren Social-Media-Kanälen informieren. Registrieren Sie sich unter<br />

www.iwa.info/show-time für einen kostenlosen Zugang.<br />

Am 12. März von 15 bis 18 Uhr findet die IWA Studio Edition statt. Das Event wird<br />

über eine Online-Plattform gestreamt und richtet sich an die Fachbesucher der<br />

IWA, Aussteller aber auch an Medienvertreter der Branche. Der Moderator Matt L.<br />

Beadle sorgt für einen roten Faden und verleiht der Veranstaltung einen gewissen<br />

Show-Charakter. Das XR-Studio ermöglicht ein Eintauchen in eine IWA-Themenwelt<br />

und lässt die Grenzen zwischen Realität und der virtuellen Welt verschwimmen.<br />

Neben den bereits bekannten Programmpunkten werden auch<br />

spannende Sonderformate ein Teil der Veranstaltung.<br />

Oftmals fällt es kleineren Unternehmen und Start-ups mit begrenzten Marketingbudgets<br />

schwer, sich in der Kommunikation und Vermarktung gegen die<br />

„Großen“ der Branche zu behaupten. Um hier Abhilfe zu schaffen, wird den „Kleinen“<br />

eine Bühne geboten, auf der sie sich und ihre Neuheiten medienwirksam<br />

präsentieren können.<br />

Ein weiteres Segment widmet sich der Königsklasse der Büchsenmacherkunst:<br />

Luxuswaffen in Form von maßgeschneiderten Jagdgewehren mit meisterhaften<br />

Gravuren und edelsten Schafthölzern. Auch wenn nur wenige sich solch ein Gewehr<br />

leisten wollen, sind sie dennoch schön anzusehen und der Höhepunkt der<br />

Büchsenmacherei. Hier treffen Tradition und Handwerkskunst aufeinander!<br />

HUBANA verschoben<br />

Wenngleich die Resonanz aus der Branche auf<br />

die neue Veranstaltung HUBANA Jagderlebnistage<br />

außerordentlich positiv war, hat sich der<br />

Veranstalter NürnbergMesse entschlossen, die<br />

HUBANA von Juni auf 10.-12. September <strong>2021</strong><br />

zu verschieben. Die nach wie vor dynamische<br />

Lage und anhaltenden Reise- und Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung<br />

der Corona-Pandemie lassen bei allen Beteiligten aktuell<br />

keine sicheren Planungen zu. www.hubana.events<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Claudia Jahn, © NürnbergMesse


HANDWERK I HANDCRAFT<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 27<br />

HANDWERK<br />

Funktionskontrolle an der Auswerferei<br />

eines Kipplaufsystems<br />

Nachdem in vergangenen Ausgaben über Reparaturen am Verschluss und<br />

der Spannerei an Kipplaufsystemen geschrieben worden ist, sollen in diesem<br />

Beitrag auftretende Probleme an der Auswerferei behandelt werden.<br />

Bild 3: Federheber<br />

Bild 4: Spannzahn<br />

Bilder: © Jahr Top Special Verlag, © Ingo Rottenberger<br />

Vor Beginn der Reparatur an einer Auswerferei sind die nachfolgenden Hinweise<br />

unbedingt zu beachten, um nicht die Auswerferfunktionen mehrfach<br />

überarbeiten zu müssen.<br />

- Änderungen an der Spannerei ziehen auch Änderungen an der Auswerferei<br />

nach sich.<br />

- Bevor an der Funktion einer Auswerferei Korrekturen vorgenommen werden,<br />

muss eine ordnungsgemäß funktionierende Spannerei vorliegen.<br />

- Bei Waffen mit Kreuzschraube ist nach Abnahme des Hinterschaftes auf<br />

eine dem Original entsprechende Griffstärke zu achten.<br />

Wir unterscheiden im Bereich der mechanisch gesteuerten Ejektoren den<br />

Holland & Holland-Ejektor und den Schraubenfederejektor.<br />

Begonnen werden soll mit dem<br />

Holland & Holland-Ejektor<br />

Der Holland & Holland-Auswerfer ist meist bei Doppelflinten, aber auch gelegentlich<br />

bei hochwertigen Bockwaffen anzutreffen. Die für die Funktion wesentlichen<br />

Teile sind auf dem Vorderschaft angebracht und nachfolgend benannt:<br />

- Auswerferschlagstück und -welle (siehe Abb. 1)<br />

- Auswerferfedern (siehe Abb. 2)<br />

- Federspanner (auch als „Federheber“ bezeichnet) und -welle (siehe Abb. 3)<br />

- Feder für Federspanner (ohne Abbildung)<br />

- Am Systemkasten befindet sich im Scharnierbereich der „Spannzahn“<br />

(siehe Abb. 4 - Pfeil) und im Laufbündel die „Ejektoren“ (siehe Abb. 5).<br />

www.wm-intern.de<br />

Bild 1: Auswerferschlagstück<br />

Bild 2: Auswerferfeder<br />

Funktionsablauf<br />

Um eine fachgerechte Reparatur durchführen zu können, ist das Verständnis<br />

für den Ablauf der einzelnen Funktionen äußerst wichtig.<br />

Beim Schließen des Systems wird durch die kreisförmige Bewegung der Basküle<br />

der Spannzahn in gleicher Weise bewegt. Dabei spannt er die auf den<br />

seitlichen „Lappen“ aufliegenden Auswerferfedern vor. Der Stoßboden drückt<br />

die Auswerfer in Richtung der Mündung. Dabei werden die Auswerferschlagstücke<br />

gedreht. Es ist darauf zu achten, dass sich die „Hähnchen frei drehen“<br />

können. Sie dürfen nicht mit ihrer Auslösekante die Ejektorfedern berühren.<br />

Das hätte zur Folge, dass sich die Funktionskante abnutzt und der Auswurfzeitpunkt<br />

unregelmäßig erfolgt. Ein geringfügiges Spiel zwischen Auswerferschlagstück<br />

und Auswerferfeder ist zu realisieren (siehe Abb. 6).<br />

Bild 6: Spiel zwischen Auswerferfeder<br />

und Auswerferschlagstück<br />

In der folgenden Darstellung (Abb. 7)<br />

ist der Gesamtzustand kurz vor<br />

Schussauslösung zu sehen.<br />

Bild 7: Holland & Holland-Ejektor vor der Schussauslösung<br />

Bild 5: Ejektor (links)


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 28 HANDWERK I HANDCRAFT<br />

Nach Betätigung des Abzuges wird der Schuss ausgelöst. Dabei kommt das<br />

untere Ende des Schlagstückes am hinteren Ende des Spannhebels zur Auflage<br />

und drückt dieses gegen die Kraft der Spannhebelfeder nach unten.<br />

Der Spannhebel liegt nun an der Begrenzungsfläche des Vorderschaftes an<br />

(siehe Abb. 8 – roter Pfeil) und vor der Spitze des Auswerferhähnchens.<br />

Bild 8: Holland & Holland-Ejektor kurz nach der Schussauslösung<br />

Bild 9: Bewegung der Spannhebelspitze<br />

beim Öffnen der Waffe<br />

Durch die kreisförmige Öffnungsbewegung<br />

der Basküle und dadurch, dass die<br />

Spannhebelschraube nicht auf deren<br />

Drehpunkt (Scharnierstift) liegt, vollführt<br />

die Spannhebelspitze eine anfänglich<br />

aufsteigende und schiebende Bewegung<br />

(siehe Abb. 9), die nach Erreichen des Umkehrpunktes<br />

sich abfallend fortsetzt.<br />

Damit wird erreicht, dass beim Öffnen<br />

des Systemkastens die Auswerferhähnchen<br />

gedreht werden. Die nun an deren<br />

Rückseite anliegenden Auswerferfedern (siehe Abb. 10) gleiten bis zum Erreichen<br />

der Auslösekante aneinander (siehe Abb. 11).<br />

Bild 10: Drehung des Auswerferschlagstückes<br />

beim Öffnen der<br />

Waffe<br />

Bild 11: Erreichen der Auslösekante<br />

Bei weiterer Drehung gleitet die Auswerferfeder unter das Auswerferschlagstück<br />

und versetzt es in eine Drehbewegung. Die Kraft der Auswerferfeder<br />

wird so vom Auswerferschlagstück auf den Ejektor übertragen und<br />

die Patronen ausgeworfen. Eine Begrenzungsschraube, meist im vorderen<br />

Laufhaken, verhindert, dass der Ejektor zu weit nach außen befördert wird.<br />

Der Weg des Auswerferschlagstückes ist auf etwa 8 mm begrenzt und der<br />

des Ejektors auf 8,5 mm bis 9 mm (siehe Abb. 12). So kann das Auswerferschlagstück<br />

niemals hart auf die Begrenzungsschraube aufschlagen.<br />

Bild 12: Weg des Patronenziehers<br />

Auswurfzeitpunkt<br />

Der Zeitpunkt des Auswurfes sollte dann erfolgen, wenn die Rasten von<br />

Schlagstück und Abzugsstange eingetreten sind und die Basküle so weit<br />

geöffnet ist, dass die Patronenhülse ohne Behinderung („frei“) am oberen<br />

Rand des Systemkastens vorbeigeht, aber der Öffnungswinkel („Ausfall“)<br />

noch nicht ganz erreicht worden ist. Nach dem Auswerfen soll sich die Basküle<br />

einen geringen Weg in Richtung Ausfall öffnen lassen. Für die Praxis<br />

bedeutet das eine sehr sorgfältige Abstimmung der Funktionen, weil der zur<br />

Verfügung stehende Öffnungsweg in diesem Bereich sehr gering ist.<br />

Schwierigkeiten in der Regulierung treten insbesondere im Kaliber 20 auf.<br />

Wenn ein Lauf nicht abgeschossen wurde, wird der Spannhebel durch die<br />

Kraft der Spannhebelfeder nach unten gedrückt. Beim Öffnen der Waffe<br />

führt die Spannhebelspitze eine ähnliche Bewegung wie in der Abbildung 9<br />

GUN BARRELS<br />

AND MORE<br />

Läufe für Jagdwaffen<br />

Jagdwaffen<br />

Verfügbar in:<br />

-diversen Kalibern<br />

-Normalstahl oder Rostfrei<br />

-Herstellerkonturen wie z.B. Mauser, Sako, Sauer,...<br />

zum Teil ab Lager lieferbar<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Ingo Rottenberger


HANDWERK I HANDCRAFT<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 29<br />

aus. Durch das Schieben gleitet die Spannhebelspitze allerdings unter dem Auswerferschlagstück<br />

durch und bei der nachfolgenden Aufwärtsbewegung „fängt“ der Spannhebel die Kralle mit seiner<br />

Aussparung ein (siehe Abb. 13). Der Ejektor wirft nicht aus.<br />

MEISTERWERKSTATT<br />

Büchsenmacherhandwerk seit 1908<br />

Bild 13: Bei nicht abgeschossenem<br />

Lauf<br />

wird das Auswerferschlagstück<br />

vom<br />

Spannhebel gefangen.<br />

Selbst in dieser Stellung muss ein geringfügiges Spiel des Auswerferschlagstückes in der Spannhebelrast<br />

im völlig geöffneten Zustand des Gewehres gewährleistet sein, damit nicht die äußerst empfindlichen<br />

Krallen des Spannhebels und des Auswerferschlagstückes beschädigt werden. Dieses<br />

Spiel kann allerdings nur ohne die eingesetzten Auswerferfedern kontrolliert werden.<br />

Behebung von festgestellten Mängeln<br />

Grundvoraussetzung für das einwandfreie Funktionieren ist die ordnungsgemäße Passung aller<br />

Funktionsteile und ein spielfreier, aber dennoch leichter Gang.<br />

Auswurf zu früh<br />

Erfolgt der Auswurf zu früh, gibt es zwei Möglichkeiten der Reparatur:<br />

1. Korrektur an der Auswerferfeder<br />

Die Auswerferfeder ist an der Stirnseite zu befeilen. Die Auslösekante kommt damit ein Stück nach<br />

hinten (siehe Abb. 14 – rote Fläche) – der Auswurf erfolgt später.<br />

MÜNDUNGS-<br />

GEWINDE<br />

ANBRINGEN<br />

Bilder: © Ingo Rottenberger<br />

www.wm-intern.de<br />

Bild 14: Korrektur des Auswurfzeitpunktes an der Auswerferfeder<br />

Hinweis: Die Schräge der Stirnfläche muss im Winkel<br />

beibehalten werden, damit weiterhin eine flächige Anlage<br />

an der Rückseite des Auswerferschlagstückes gewährleistet<br />

ist. Fortsetzung folgt …<br />

Der zweite Teil der Ausführungen folgt in der April-Ausgabe<br />

von WM-<strong>Intern</strong>.<br />

Der Autor Ingo Rottenberger<br />

- Jahrgang 1965<br />

- Ausbildung: Ingenieurpädagoge und Büchsenmachermeister<br />

- seit 2017: öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger<br />

für die Technik von Kurz- und Langwaffen ab 1871 und deren Munition<br />

- Jäger und Wiederlader<br />

WIR FÜHREN FOLGENDE<br />

SERVICEARBEITEN DURCH:<br />

• zur Laufseelenachse ausgerichtetes<br />

Mündungsgewinde<br />

dem Lauf-Ø entsprechend<br />

• zum Kaliber sinnvolle<br />

Laufkürzung<br />

• entfernen oder versetzen<br />

des Kornes und Änderung<br />

der Visierung<br />

• entsprechende Beratung<br />

und Umsetzung auch bei<br />

Selbstladewaffen<br />

• Beschussabwicklung<br />

• neu einschießen mit<br />

Schalldämpfer<br />

Nähere Informationen erhalten Sie<br />

bei FRANKONIA – frankonia.de unter<br />

Service > Büchsenmacherwerkstatt


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 30 EINKAUFSFÜHRER<br />

Abwehrspray<br />

Abwehrspray<br />

Gas- und Platzmunition<br />

TW1000<br />

ABWEHRSPRAYS<br />

Sicherheit durch Qualität<br />

Pfeffersprays<br />

CS-Abwehrsprays<br />

Profi-Geräte<br />

Gewehrschäfte<br />

Mehr Informationen:<br />

www.tw1000.com<br />

Carl Hoernecke Chem. Fabrik GmbH & Co. KG | Industriestraße 26<br />

D-71720 Oberstenfeld | info@hoernecke.de | www.tw1000.com<br />

Vertrieb Schweiz: Spowag GmbH | CH-8618 Oetwil am See<br />

Gewehrschäfte<br />

Stahlwaren<br />

Gewehrschaft-<br />

Rohlinge<br />

Französisch Nussbaum<br />

langjährig gelagert<br />

S.Theys<br />

vormals Valentin Volk KG<br />

64385 Reichelsheim<br />

S.THEYS@email.de<br />

Mitglied werden!<br />

Proaktiv für Ihre Interessen!<br />

Jetzt Mitglied werden & Vorteile nutzen!<br />

Schützenbedarf<br />

GEHMANN<br />

Alle Infos unter: www.vdb-waffen.de<br />

<strong>Waffenmarkt</strong>:<br />

VDB-Fachhandelsplattform im Netz!<br />

Mitgliederservice:<br />

Starke Partner für den Waffenfachhandel<br />

Wir sind für Sie da: +49 (0)6421 480 75-00 · info@vdb-waffen.de<br />

Schützenbedarf<br />

Schützenbedarf<br />

WWW.GEHMANN.COM<br />

www.wm-intern.de<br />

www.fieldsportac.com


EINKAUFSFÜHRER<br />

Sportmanagement<br />

Trophäen<br />

Waffenschränke<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 31<br />

Wiederladen<br />

Zielfernrohrmontagen<br />

Zielfernrohrmontagen<br />

BRINKMANN GMBH<br />

Ihr Spezialist für Zielfernrohrmontagen<br />

Haart 49 49 •· D-24534 D-24534 Neumünster Neumünster<br />

Telefon (04321) 2758 58 • · Telefax (04321) 2 93 2 93 25 25<br />

info@reimer-johannsen.de service@reimer-johannsen.de • · www.reimer-johannsen.de<br />

HENNEBERGER GmbH & Co. KG<br />

Im Roth 18<br />

D-97702 Münnerstadt<br />

Fon:+49(0)97 33 783 87-0 Fax:+49(0)97 33 783 87-10<br />

www.henneberger.de<br />

mail@henneberger.de<br />

ZF-Montagen<br />

Optiken<br />

Waffen<br />

Nachtsicht<br />

Zubehör uvm.<br />

Tel: +49 2941 286260<br />

Fax: +49 2941 2862628<br />

info@lippejad-brinkmann.de<br />

www.lippejagd-brinkmann.de<br />

WM-<strong>Intern</strong><br />

spart Ihre<br />

Zeit!<br />

2018-09.indd 1 20.09.2018 16:32:06<br />

Wir wissen, dass Zeit – gerade für Unternehmer und deren<br />

Mitarbeiter – knapp ist. Daher ist unsere Intention,<br />

relevante Informationen für die Händler, Großhändler und<br />

Hersteller unserer Branche zusammenzustellen und informativ,<br />

aber zeitsparend aufzubereiten. Damit Sie sich gut<br />

informiert auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.<br />

Gerne greifen wir Ihre<br />

Anregungen auf, um unser<br />

redaktionelles Angebot<br />

noch besser auf Ihre<br />

Bedürfnisse anzupassen.<br />

Schreiben Sie uns einfach:<br />

info@wm-intern.de<br />

MEHR ALS NUR EINE JAGDAPP<br />

• JAGDNEWS<br />

• WETTER, WIND, MOND<br />

• REVIERMANAGER<br />

• OFFLINEKARTEN<br />

• ENTFERUNGSMESSER<br />

• MESSENGER MIT JAGD<br />

FUNKTIONEN<br />

• JAGDPLANER MIT LIFE-JAGD<br />

• TAGEBUCH MIT ABSCHUSS<br />

ÜBERSICHT<br />

• ABSCHUSSPLANUNG<br />

• AUSRÜSTUNGSMANAGER<br />

• 17 LOCKRUFE<br />

INKLUSIVE:<br />

VDB FUNKTIONEN &<br />

FÖRDERMITGLIEDERBEREICH<br />

JAHRESABO 11 99<br />

HUNTERSM<br />

APP<br />

Vollversion in der VDB Fördermitgliedschaft enthalten!


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 32 WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY<br />

WELT DER WIRTSCHAFT<br />

Digitalisierung des Einzelhandels<br />

„Eine Dampfwalze fährt über unseren Einzelhandel“ – treffender als der<br />

Politiker Carsten Linnemann (CDU) könnte man die mehr oder weniger<br />

seit März 2020 andauernde Situation in den Einkaufsstraßen unserer<br />

Städte wohl kaum bezeichnen. Laut Handelsverband Deutschland (HDE)<br />

verlieren Händler im Lockdown rund 700 Millionen Euro pro geschlossenem<br />

Verkaufstag (Stand: Februar <strong>2021</strong>). Doch das Kaufverhalten der<br />

Konsumenten während der Pandemie hat sich nicht allein durch den<br />

Lockdown verändert. Auch zum eigenen Schutz vor Ansteckung mit dem<br />

Corona-Virus in (überfüllten) Läden ist ein Großteil der Bevölkerung<br />

ganz oder teilweise auf den Online-Handel umgestiegen. So setzt sich<br />

eine Entwicklung unaufhaltsam aber nun verstärkt und beschleunigt<br />

fort, die schon vor Auftreten der Pandemie zu beobachten war: Der Online-Handel<br />

verdrängt (bedauerlicherweise) den stationären Handel.<br />

Das bestätigt beispielsweise auch der aktuelle „Corona Consumer<br />

Check“ des IFH Köln. Demnach geben etwa 34 Prozent der befragten<br />

Konsumenten an, Einkäufe bewusst vom stationären Handel in den Online-Kanal<br />

verlagert zu haben – acht Prozentpunkte mehr als zum Ende<br />

des vergangenen Jahres im Weihnachtsgeschäft.<br />

Der Online-Handel war bzw. ist also nicht nur während des Lockdowns eine<br />

beliebte Anlaufstelle, sondern das gesteigerte Online-Kaufinteresse wird<br />

sich weiter fortsetzen, da es zahlreiche Vorteile bietet – allen voran die Zeitersparnis.<br />

Geschäftsinhaber sind sich dessen ohne Frage bewusst. Doch<br />

das permanente Gegensteuern kostet unter anderem Kraft und ist vielleicht<br />

auch nicht zielführend. Um die große Pleitewelle möglichst zu verhindern,<br />

scheint ein Miteinander – ganz gleich in welcher Form – die bessere<br />

Lösung zu sein, wenn man das so nennen mag. Sätze wie „Gemeinsam<br />

sind wir stark!“ oder „Not macht erfinderisch!“ sind vermutlich erfolgversprechende<br />

Botschaften. Und das gibt dem Einzelhandel im Prinzip auch<br />

die Möglichkeit, sich zu verändern, sich weiterzuentwickeln – ganz im Sinne<br />

der Kunden und letztlich zum Erhalt des eigenen Unternehmens. Nicht<br />

zum ersten Mal sei hier erwähnt, dass gerade das Zusammenspiel von<br />

stationärem Handel und Online-Handel optimal ist, wenn man die jeweiligen<br />

Vorzüge zu nutzen und zu kombinieren weiß.<br />

Genau das hat sich an vielen kreativen Beispielen in den vergangenen Wochen<br />

und Monaten gezeigt. Denn abgesehen vom typischen Online-Handel,<br />

den immer mehr Läden ohnehin parallel betreiben, gibt es den teilweise<br />

erst ganz neu und kurzfristig ins Leben gerufenen Verkauf über das <strong>Intern</strong>et,<br />

wie etwa die eigene Unternehmenshomepage oder die verschiedenen Social-Media-Kanäle.<br />

Vom Window-Shopping über allgemeine Livestreams bis<br />

hin zum persönlichen Video-Shopping haben die Ladenlokale die verschiedensten<br />

Strategien angewandt, um mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben<br />

und ihnen die gewünschte Ware verkaufen zu können.<br />

Laut „Corona Consumer Check“ sind die neuen Serviceangebote im stationären<br />

Handel allerdings noch ausbaufähig, da viele innovative Ideen, die es<br />

dem Einzelhandel erlauben, trotz geschlossener Läden Waren zu verkaufen,<br />

von Konsumenten noch eher selten aufgegriffen werden. Am meisten genutzt<br />

wird demnach Click & Collect, das 17 Prozent der Befragten bereits in<br />

Anspruch genommen haben, dicht gefolgt von Lieferservice-Angeboten von<br />

Händlern (16 Prozent). Neuere Cross-Channel-Services, wie beispielsweise die<br />

Beratung über soziale Netzwerke, virtuelle Showrooms oder Virtual-Shopping-<br />

Angebote, werden noch kaum genutzt (5 Prozent). Dabei werden letztere von<br />

den befragten Konsumenten zwar als interessant bewertet, sind allerdings<br />

wenig bekannt. Im Ausbau dieser und weiterer Cross-Channel-Angebote und<br />

ihrer entsprechenden Kommunikation in die Zielgruppe liegt daher ein wichtiger<br />

Ansatz für den stationären Handel. www.ifhkoeln.de<br />

Bilder: © BillionPhotos.com – Adobe Stock, © IFH Köln


WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 33<br />

Viele dieser Ideen werden demnach idealerweise auch über die Zeit der<br />

Pandemie hinaus Bestand haben – und zwar genau die, die beim Kunden<br />

gut ankommen. Etwa weil sie dem Zeitgeist entsprechen und sich an den<br />

aktuellen Bedürfnissen der Konsumenten orientieren. Das hat nichts mit<br />

Trend oder Modeerscheinung zu tun. Es zeigt einfach, dass sich der Handel<br />

selbstverständlich weiterentwickelt, weiterentwickeln muss, weil wir heutzutage<br />

anders einkaufen als noch vor einigen Jahren. Wieder sei hier die<br />

Pandemie erwähnt, die ganz offensichtlich das Konsumverhalten verändert<br />

hat: Die Sicherheitsbestimmungen und Hygienekonzepte haben im vergangenen<br />

Jahr dazu geführt, dass der beliebte Erlebniseinkauf in den Innenstädten<br />

zum größten Teil der zielgerichteten Bedarfsdeckung gewichen ist.<br />

Kaum jemand bummelte noch zum reinen Vergnügen durch die Geschäfte<br />

und Shoppingcenter, sondern es wurde nur schnell das Nötigste besorgt.<br />

Laut „Corona Consumer Check“ geben aktuell sogar 37 Prozent an, insgesamt<br />

weniger einzukaufen als noch vor dem zweiten Lockdown.<br />

Daher ist die Digitalisierung des Einzelhandels unvermeidbar, um letztlich<br />

über die gezielten Bedarfseinkäufe hinaus Umsatz zu generieren. So darf<br />

beispielsweise nicht außer Acht gelassen werden, dass selbst die reine Produktrecherche<br />

und Informationssuche im <strong>Intern</strong>et durch die allgemein zunehmende<br />

Digitalisierung und ein wachsendes Vertrauen in den Online-<br />

Handel immer stärker zunimmt. Das heißt, Kunden bereiten sich auf einen<br />

Kauf immer häufiger im <strong>Intern</strong>et vor, recherchieren nicht nur die Preise,<br />

sondern informieren sich auch über Qualität und weitere Produktmerkmale<br />

sowie bestenfalls die Verfügbarkeit. Und genau das bietet dem stationären<br />

Händler eine reelle Chance, wenn er mit einem ansprechenden und gut gepflegten<br />

Online-Auftritt den Kunden dazu bewegen kann, den Kauf vor Ort<br />

abzuschließen – etwa durch Click & Collect oder auch durch einen Lieferservice.<br />

Das bestätigt ebenfalls die Studie „Connected Retail 2020“ des EHI Retail<br />

Institute, die zeigt, dass die Verzahnung digitaler Touchpoints stetig zunimmt<br />

– mit dem Ziel, die Kunden in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten zu<br />

stellen. In 38 Interviews im D-A-CH-Raum mit Entscheidern diverser Branchen<br />

konnte ein Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand im E-<br />

Commerce, Omnichannel und Plattform-Geschäft identifiziert werden. Im<br />

Rahmen einer zusätzlichen Online-Befragung gaben außerdem 15 der<br />

Händler Auskunft über ihre Thesen zur Entwicklung des digitalen Handels<br />

nach Covid-19.<br />

An erster Stelle bei den Trends der Zukunft steht laut Studie das Thema<br />

künstliche Intelligenz. 24 der Befragten halten das Thema für besonders<br />

wichtig und nennen es vor allem im Zusammenhang mit IT-Themen wie<br />

Bilder: ©<br />

www.wm-intern.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 34 WELT DER WIRTSCHAFT I WORLD OF ECONOMY<br />

automatisierter Produktempfehlung sowie Personalisierung und Individualisierung.<br />

Auf Platz 2 der wichtigen Themen steht Voice Commerce (15 Nennungen),<br />

Mobile und Digitaler Store (je elf Nennungen). Die Shopper sollen<br />

in Zukunft bequem über jeden Kanal einkaufen können und auch Sprachassistenten<br />

können hier zum Einsatz kommen. In welcher Form und in welcher<br />

Branche hängt nach Meinung der Befragten von dem Entwicklungsstand<br />

der Technologie ab. In puncto Kundenberatung werden Ansätze aus<br />

den Bereichen Augmented Reality und Virtual Reality erwartet. Entsprechend<br />

sind die bedeutenden Projekte der nächsten drei Jahre die Sammlung<br />

und Nutzung von Daten, zum Beispiel für die individuelle Kundenansprache<br />

und die Vernetzung von IT-Landschaften wie Onlineshop,<br />

Warenwirtschaft und Shopsystem.<br />

Abschließend heißt es hier: „Aus den Erfahrungen der pandemiegeprägten<br />

Monate lassen sich fünf Thesen für den digitalen Handel ableiten: Erstens<br />

erfährt der E-Commerce ein hohes Wachstum. 85 Prozent sehen sowohl<br />

eine Marktbereinigung als auch eine Entwicklung dieses Marktes. Zweitens:<br />

Online- und Omnichannel-Services sind eine zentrale Stellschraube für den<br />

stationären Handel. Drittens: Dezentrale Strukturen fördern die Innovation<br />

und binden Mitarbeitende ein. Viertens: Die beschleunigte Digitalisierung<br />

hilft dabei, interne Prozesse zu optimieren. Und schließlich fünftens: Logistikkonzepte<br />

– insbesondere auf der letzten Meile – werden sich dynamischer<br />

entwickeln.“ www.ehi.org<br />

Für Einzelhändler gilt es jetzt also, das eigene Online-Angebot zu optimieren<br />

– beispielsweise durch Personalisierung und Serviceangebote, vergleichbar<br />

mit dem, was sonst „nur“ der stationäre Handel kann bzw. konnte. Denn eines<br />

hat sich im vergangenen Jahr ebenfalls deutlich gezeigt: Das Verhalten<br />

der Konsumenten hat sich durch die Pandemie nicht ausschließlich zum<br />

Nachteil des stationären Einzelhandels verändert. Die Menschen kaufen teilweise<br />

bewusster ein – sei es etwa aus Solidarität oder aus eigenen Existenzängsten.<br />

Sie bevorzugen lokale Händler und kaufen – wo möglich – gern bei<br />

kleineren, unabhängigen Geschäften anstatt bei großen Ketten. Außerdem<br />

achten sie verstärkt auf Nachhaltigkeit. Diese Entwicklungen sollten Einzelhändler<br />

für sich nutzen – und sich eben ganz neue Ideen und Konzepte des<br />

Verkaufens für die Zukunft überlegen, um ein „Multi-Channel-Händler“ zu werden<br />

und den neuen Anforderungen gerecht zu werden. mvc<br />

Unterstützung in Sachen<br />

Digitalisierung<br />

Wer bei der Digitalisierung des eigenen Unternehmens Beratung<br />

bzw. Unterstützung benötigt, findet zahlreiche Anlaufstellen mit<br />

Infomaterialien und Vorträgen im <strong>Intern</strong>et sowie auch entsprechende<br />

Workshops und Webinare zum Thema. Hier einige von ihnen:<br />

- Digitalisierungsberatung – unter anderem durch Studien, Workshops<br />

und Vorträge – erhalten interessierte Geschäftsinhaber beispielsweise<br />

beim IFH Köln. www.ifhkoeln.de<br />

- Virtuelle Expertenvorträge und Talks bietet auch das ECC Köln, eine<br />

Tochtermarke des IFH Köln. Eine Übersicht der „ECC Web Talks“ finden<br />

Sie unter www.ecc-forum.de/ecc-web-talks<br />

- Unterstützung durch Veranstaltungen wie beispielsweise „Voraussetzungen<br />

für die erfolgreiche Digitalisierung: Wie muss Unternehmenskultur<br />

den digitalen Wandel begleiten?“ gibt es auch seitens<br />

des Handelsverbands Deutschland. www.einzelhandel.de<br />

- Unter „Handel 4.0“ bietet der HDE informative Publikationen und gibt Hilfestellungen<br />

rund um Social Media und E-Commerce. Auch Events und Termine<br />

für den digitalen Handel sind hier aufgelistet. www.handel4punkt0.de<br />

- Verschiedene Online-Seminare zur Unterstützung bei der Digitalisierung<br />

des Handels wie etwa „Planvoll und kundenzentriert – Der Weg<br />

zur Digitalisierung des stationären Point of Sale“x veranstaltet das<br />

„Kompetenzzentrum Handel“ – zu finden unter<br />

www.kompetenzzentrumhandel.de/veranstaltungen<br />

- Auch das EHI bietet zahlreiche Workshops und Events – wie zum<br />

Beispiel am 28. April <strong>2021</strong> die EHI-Session „Personalisierung im<br />

E-Commerce“ als Livesteam. www.ehi.org/de/themen/events<br />

Nähere Informationen<br />

- Die aktuelle Studie „Corona Consumer Check Vol. 8“ des IFH Köln zum Download finden Sie unter<br />

www.ifhkoeln.de/produkt/corona-consumer-check-vol-8/. Unter www.ifhkoeln.de/teilen/corona/ sind weitere Studien zu finden.<br />

- Der HDE bietet unter www.einzelhandel.de/component/attachments/download/10449 eine interessante Studie über den privaten Konsum in<br />

Zeiten von Corona. („Konsummonitor Corona“, Stand: September 2020)<br />

- Mit den neuen Vorzeichen des digitalen Handelns beschäftigt sich die Studie „Connected Retail 2020“ des EHI Retail Institute. Die (kostenpflichtige)<br />

Downloadmöglichkeit finden Sie unter www.ehi-shop.de/de/handelsthemen/e-commerce/studie-connected-retail-2020-pdf<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © EHI


SORTIMENT I ASSORTMENT<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 35<br />

SORTIMENT<br />

Produktnews <strong>2021</strong><br />

Kein Lockdown für Neuheiten! Hier kommt eine Auswahl an neuen<br />

Produkten, die den Weg in Ihre Regale suchen:<br />

AKAH präsentiert die neue Huntflex-Serie von Shooterking, bestehend<br />

aus Jacke und Hose. Dank des neuen Hunt-Lite-3L-Gewebes sind die Huntflex-Produkte<br />

besonders leicht und vielseitig und die Shoottex-Membrane<br />

sorgt für höchste Atmungsaktivität. Ein zusätzliches Cordura-Futter in den<br />

Manschetten und im unteren Saum der Jacke schützt vor Abnutzung. Alle<br />

Nähte sind verschweißt, alle Reißverschlüsse wasserdicht. Die Huntflex-Jacke<br />

verfügt über einen Gummidurchlass für eine Audiokabel an der Vorderseite<br />

der Brusttasche, in der wertvolle Gegenstände untergebracht werden<br />

können. Ausgestattet mit einer Primaloft-Isolierung.<br />

Die Shooterking Huntflex Primaloft Winterhose verwendet ebenfalls die Shoottex-Membrane<br />

und besteht außerdem aus dem weichen, aber robusten Oberstoff<br />

Sealgair Pro 250-G in Kombination mit Hunt-Lite-3L-Gewebe. Der elastische<br />

Bund erlaubt freie, bequeme Beweglichkeit. Die vorgeformten und<br />

verstärkten Knie sorgen für Schutz und Beweglichkeit durch das vierfach<br />

dehnbare elastische Corduragewebe. Seitliche Reißverschlüsse am Bein ermöglichen<br />

leichtes An- und Ausziehen selbst mit Gummistiefeln. Auch die<br />

Winterhose ist mit einer wärmenden Isolierung aus Primaloft ausgestattet und<br />

besitzt einen extra hoch geschnittenen Bund als Nierenschutz.<br />

Die doppelseitige Shooterking-Fleecejacke „Forest“ ist herrlich weich und<br />

angenehm. Sie besitzt zwei Brusttasche, zwei Seitentaschen und eine Innentasche.<br />

Dazu passt die „Forest“-Weste. www.akah.de<br />

AKAH hat zwei neue Lampen von Brinyte im Programm. Die Artemis T28<br />

Tri-Color wurde speziell für die nächtliche Anwendung bei der Jagd konzipiert<br />

mit farbigen LED-Lichtmodulen für rotes, grünes oder weißes Licht. So<br />

kann nach dem Schuss leicht von farbigem Licht für die Nachsuche auf weißes<br />

Licht umgeschaltet werden. Die maximalen Reichweiten liegen bei 525<br />

m im Weißlichtbereich, 250 m im Rotlichtbereich und 340 m im Grünlichtbereich.<br />

Nach dem Einschalten der Lampe wird die Helligkeit mittels Drehschalter<br />

an der Endkappe reguliert. Durch Drehen am Lampenkopf ist der<br />

Lichtstrahl fokussierbar.<br />

Bilder: © JAHR MEDIA, © Shooterking, © Brynte<br />

www.wm-intern.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 36 SORTIMENT I ASSORTMENT<br />

Statt auf farbiges Licht<br />

setzt die T28 Artemis IR<br />

auf Infrarot. Zur Verfügung<br />

stehen wahlweise<br />

weißes Licht, Infrarot 850<br />

und Infrarot 940. Für eine<br />

lange Leuchtdauer sorgt<br />

bei beiden Modellen der<br />

besonders leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku mit 5.000 mAh Kapazität.<br />

Der Griffdurchmesser beträgt 25,4 mm und ist daher für alle gängigen Montagen<br />

geeignet. Material: hochfestes Aluminium AL-66061-T6 mit abriebfester,<br />

hartanodisierter Oberfläche gemäß MIL-Spec III.<br />

Zur schnellen und werkzeuglosen Befestigung von Brinyte- und anderen<br />

Taschenlampen dient die Kanzelklemme KK-1. Mittels des biegsamen<br />

Schwanenhalses lässt sich der Lichtstrahl bequem auf die Kirrung ausrichten.<br />

Gerade bei kalten Nächten ideal, da die Hände frei bleiben.<br />

www.brinyte.com + www.akah.de<br />

AKAH …<br />

… wurde von der Companhia Brasileira de Cartuchos (CBC), der<br />

Muttergesellschaft von Magtech, mit dem „Distributor performance<br />

award“ als bester Händler 2020 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!<br />

www.magtechammunition.com<br />

Von CZ gibt es eine neue Generation des TS-Modells für das Sportschießen<br />

der IPSC-Standard-Division: Das TS 2 Entry Model. Es besitzt eine starre Metallvisierung<br />

und flache, silber-eloxierte Duraluminium-Griffe. Die erweiterte<br />

manuelle Sicherung befindet sich auf der linken Seite. Im Paket enthalten<br />

ist ein Stift für fortgeschrittene IPSC-Schützen zum Austausch des Schlittenfangs.<br />

Abmessungen (H x B x L): 147 x 42 x 225 mm.<br />

www.czub.cz + www.akah.de<br />

Die elektronischen Gehörschutzstöpsel<br />

3M Peltor EEP-<br />

100 EU orange schützen vor<br />

schädlicher Lärmbelastung,<br />

während gleichzeitig Umgebungsgeräusche<br />

wahrnehmbar<br />

sind. So kann der Träger<br />

mit Personen in seinem Umfeld<br />

kommunizieren und alle Geräusche<br />

normal, gedämpft<br />

oder verstärkt (je nach Einstellung)<br />

wahrnehmen. Das neue,<br />

Stefan Kolbe (links), Leitung Einkauf und Manfred Kind, Geschäftsführer<br />

bei AKAH<br />

orangefarbene Modell besitzt aufklebbare Wind-screens (Windschutzaufkleber)<br />

für das Außenmikro, die die Rauschgeräusche von starkem Wind<br />

abmildern. Mit der Tragekordel lassen sich die Stöpsel zusätzlich sichern.<br />

Zusätzlich zu den bisherigen UltraFitund<br />

Torque-Ohroliven gibt es die EEP-100<br />

EU orange mit Triple-C-Ohroliven aus einem<br />

speziellen Schaummaterial, das<br />

sich besonders flexibel dem Ohr anpasst.<br />

Gewicht des einzelnen Stöpsels: 4g.<br />

www.3mdeutschland.de + www.akah.de<br />

Der Quick-Lock-Zielstock von AKAH ist<br />

ein dreifach ausziehbarer und leichter<br />

Zielstock aus Aluminium. Er unterstützt<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Brynte, © AKAH, © CZ, © 3M Peltor, © AKAH


SORTIMENT I ASSORTMENT<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 37<br />

das Gewehr an zwei Punkten. Die Beine sind mittels Schnellverschluss zwischen<br />

95 und 175 cm verstellbar, die gesamte Länge liegt dann zwischen<br />

109 und 180 cm. Die Schaumstoffgriffe sind gepolstert und dadurch geräuscharm.<br />

Der Schießstock wiegt 12,6 kg. www.akah.de<br />

Der Gummistiefel von Tracker<br />

„Comfort Neopren“ besteht außen<br />

aus strapazierfähigem Qualitätskautschuk<br />

und ist innen mit wärmendem<br />

Neopren gefüttert (empfohlen bis -25°C). Festen Halt bietet die<br />

griffige, selbstreinigende Mehrkomponentensohle. Der seitliche Reißverschluss<br />

zum bequemen Einstieg ist mit einer Lippe unterlegt, sodass der<br />

Stiefel selbstverständlich dicht bleibt. www.akah.de<br />

Manfred Alberts<br />

Beretta erweitert seine beliebte 694-Flintenreihe um einige neue Modelle.<br />

Darunter die 694 Vittoria Sporting AS im Kaliber 12, die laut Importeur Alberts<br />

speziell für „feingliedrige Schütz(inn)en“ entwickelt worden ist. Somit<br />

Das Bleiverbot in Munition durch die<br />

EU ist bereits in aller Munde. Der finnische<br />

Waffen- und Munitionshersteller<br />

Sako reagiert darauf mit dem<br />

neuen bleifreien Geschoss Powerhead<br />

Blade. Die Eigenentwicklung<br />

des Herstellers besteht aus einem<br />

massiven Kupfergeschoss, welches<br />

fünf Wirkungsstufen aufweist, die<br />

folgendermaßen ablaufen: Die Geschossspitze<br />

leitet die Aufpilzung ein. Reaktionskammer, Expansionsrillen<br />

und Expansionskammer unterstützen und gewährleisten dabei die gleichmäßig<br />

kontrollierte Aufpilzung selbst bei schwachem Wild. Ein Expansionsstopp<br />

beendet das Aufpilzen bei angestrebtem Durchmesser und sorgt somit<br />

bei hohem Geschossrestgewicht für einen sicheren Ausschuss. Sako<br />

garantiert für das Powerhead Blade eine sehr hohe Präzision mit guter Tiefenwirkung.<br />

Das neue Bleifrei-Geschoss ist zunächst erhältlich in den gängigen<br />

Kalibern .308 Win. .30–06 Spr. und .300 Win. Mag. Weitere Kaliber<br />

sollen folgen. Nähere Informationen sowie weitere Munitionsneuheiten aus<br />

dem Hause Sako stehen auf der Seite des Herstellers oder des deutschen<br />

Importeurs Manfred Alberts zur Verfügung. Detaillierte Angaben und ballistische<br />

Tabellen zur Sako-Munition können auch per E-Mail unter sako@<br />

manfred-alberts.de angefragt werden.<br />

www.sako.fi + www.manfred-alberts.de<br />

Von Sako-Tochter Tikka sind bei Manfred Alberts ab sofort mehrere neue<br />

Modelle der Reihe Tikka T3x erhältlich. Die T3x Veil Wideland und die Veil<br />

Alpine stehen für die nächste Generation Tikka-Büchsen und bestechen<br />

durch einen Schaft in modernem Camo-Design und matt Cerakote-be-<br />

Bilder: © AKAH, © Beretta, © Sako, © Tikka<br />

ist das Sportgerät in erster Linie auf die Nutzung durch Frauen ausgelegt,<br />

was sich in verschiedenen Design- und Ausstattungsmerkmalen widerspiegelt<br />

– darunter die Ausstattung mit dem auf individuelle Bedürfnisse einstellbaren<br />

B-FAST-Schaft, der schlanken, sportlichen Gestalt, Ergonomie<br />

und ausgewogenen Balance der Flinte, dem reduzierten Pistolengriffradius,<br />

der geringeren Abzugslänge sowie der Basküle mit optimierter Kontur dieser<br />

Beretta. Erhältlich ist sie in 71 cm und 76 cm Lauflänge sowie als Linksversion.<br />

Alle näheren Infos zu der neuen 694 Vittoria Sporting mit B-FAST-<br />

Schaftverstellung im Detail finden Sie auf der Seite des italienischen<br />

Herstellers oder bei Importeur Manfred Alberts aus Wiehl-Bielstein.<br />

www.beretta.com + www.manfred-alberts.de<br />

www.wm-intern.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 38 SORTIMENT I ASSORTMENT<br />

schichteten Metallteilen. Optisch wie technisch gelungen sind zudem der<br />

geflutete Verschluss und der Lauf mit 18,5-mm-Medium-Kontur, der mit einem<br />

5/8"x24-Mündungsgewinde abschließt, auf dem bereits serienmäßig<br />

eine funktionale und ansprechende Mündungsbremse aufgeschraubt ist.<br />

Die Modelle T3x Lite Roughtech Desert und Roughtech Black kommen mit<br />

robuster und haptisch ansprechender Schaftoberfläche für jedwede Jagdbedingung.<br />

Die weitere Ausstattung entspricht weitgehend der den oben<br />

beschriebenen Modellen.<br />

T3x Polyfade Black Rock & Arid Desert sind hingegen in Stainless-Ausführung<br />

erhältlich und unterscheiden sich im modernen Design des Camo-<br />

Schaftes (Hexagonal bzw. Triangular Digi).<br />

Sind die vorangegangenen Modelle eher für die Jagd konzipiert, ist die T3x<br />

Super Varmint mehr der sportliche Typ unter den neuen. Der schlicht in<br />

Schwarz gehaltene Kunststoffschaft in Kombination mit dem Stainlesslauf<br />

beschert dieser Büchse einen eleganten Auftritt auf jedem Schießstand.<br />

Praktisch besticht die Waffe durch ihre hohe Präzision. Der austauschbare<br />

Pistolengriff und der höhenverstellbare Schaftrücken erlauben dem Schützen<br />

eine individuelle Adaption des Repetieres. Außer mit standardmäßigem<br />

60-cm-Lauf ist die T3x Super Varmint auch in einer Ausführung „Kurz“ mit 51<br />

cm Lauflänge erhältlich.<br />

Alle lieferbaren Kaliber und Ausführungen der neuen Tikka-Modelle können<br />

per E-Mail beim Importeur angefragt werden unter tikka@manfred-alberts.de<br />

www.tikka.fi + www.manfred-alberts.de<br />

Alljagd hat zurzeit ein interessantes Komplettangebot im Programm: Optik<br />

plus Montage plus Waffe zu einem Sonderpreis. Als Zieloptik wird das<br />

bewährte Leica Fortis 6 1-6x24i verbaut. Die Verbindung zur Waffe stellt eine<br />

Dentler-Montage her. Bei der Waffe selbst greift Alljagd auf eine robuste<br />

Steel Action HS zurück. Alle Systemteile sind aus hochfestem Stahl mit nitrocarburierter<br />

Oberfläche gegen Verschleiß und Korrosion. Der einfach gestaltete<br />

Verschluss kann zum Reinigen und Schmieren werkzeuglos zerlegt<br />

werden. Alle drei Teile würden im Einzelverkauft zusammen rund 500 Euro<br />

mehr kosten.<br />

www.alljagd.de<br />

Neu bei Frankonia: Das Wärmebildgerät<br />

Hikmicro Lynx L15 ist mit<br />

einem 384x288 Px-Detektor und einem<br />

720x540 Px LCOS-Display ausgestattet.<br />

Es unterstützt Funktionen<br />

wie Beobachtung, Zielverfolgung,<br />

Entfernungsmessung, WLAN-Hotspot und vieles mehr. Der hochempfindliche<br />

eingebaute Thermodetektor mit 15 mm VOx-Linse und 17 µm Pitch bietet<br />

klare Sicht auch bei völliger Dunkelheit. Das Gehäuse mit Schutzklasse IP67<br />

ist robust, schlag- und wasserfest. Der integrierte Akku ermöglicht einen bis<br />

zu siebenstündigen Betrieb. Der Bildschirm kann automatisch oder manuell<br />

dunkel geschalten werden, damit beim Absetzen das Wild nicht aufmerksam<br />

wird. www.hikvision.com/de + www.frankonia-b2b.de<br />

Ein weiteres Wärmebildgerät,<br />

das Scops 35 Elite von Night<br />

Pearl, verfügt ebenfalls über einen<br />

Kern mit einer Auflösung<br />

von 384x288 Pixel, kombiniert<br />

mit einem 35-mm-Objektiv für<br />

hochwertige Zielerfassung. Das<br />

Gerät bietet eine große Auswahl<br />

an Bildfarben, einen VOx-Sensor mit 12-µm-Technologie, benutzerfreundliche<br />

Bedienelemente sowie einen zwei- und vierfachen Digitalzoom. Mit<br />

dem Scops 35 Elite können Fotos, Videos und Bilder über WLAN geteilt oder<br />

über die App eine Verbindung zu einem Mobiltelefon hergestellt werden.<br />

www.frankonia-b2b.de + www.nightpearl.de<br />

Wenn es um Gamaschen für den anspruchsvollen<br />

Einsatz in nassem<br />

Gras, Schnee und Eis geht, sind die<br />

Alpinist Gaiters von Merkel Gear die<br />

richtige Wahl. Der Oberstoff der Gamaschen<br />

besteht aus einem sehr<br />

robusten 3.5-Lagen-Gewebe, in dessen<br />

Mitte sich die wasserdichte,<br />

hoch-atmungsaktive 37.5-Membran<br />

mit ihren hervorragenden Werten<br />

(Wassersäule mind. 20.000 mm /<br />

Atmungsaktivität 20.000g r/qm²)<br />

befindet. Innen wärmt ein weiches<br />

Micro-Tricot den Träger, außen schützt ein feines, aber robustes und Polyamid/Polyester-Gewebe<br />

vor Abrieb. Ergonomisch schräg vorne außen platziert<br />

sitzt ein kräftiger YKK-Reißverschluss unter einem breiten Klettstreifen,<br />

der oben wie unten zusätzlich mit kräftigen Druckknöpfen gesichert werden<br />

kann. Eine zusätzliche Einschnürung über dem Knöchel sorgt für ein<br />

enges Anliegen am Bein des Trägers.<br />

Der Sautöter Hatz-Watz Basse von Parforce eignet sich<br />

dank der robusten Full-Tang-Bauweise zum Abfangen<br />

von starkem Wild und für viele andere Einsätze in<br />

Wald und Flur. Die 3,6 mm starke Klinge ist beidseitig<br />

geschliffen und beidseitig mit einer<br />

Schweißrinne ausgestattet. Sie ist aus<br />

rostfreiem 440C-Edelstahl gefertigt<br />

und besitzt eine Härte von 57-58 HRC.<br />

Für ein besseres Schneiden ist die<br />

Klinge auf beiden Seiten leicht bauchig<br />

gehalten. Das signalorangene<br />

Griffstück aus G10 lässt das Messer jederzeit leicht wieder auffinden und ist<br />

mit einer Fangriemenöse ausgestattet. Die Länge der Klinge beträgt 25 cm.<br />

www.merkelgear.com + www.frankonia-b2b.de<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Tikka, © Alljagd, © Hikmicro, © Night Pearl, © Merkel Gear


SORTIMENT I ASSORTMENT<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 39<br />

Bilder: © PARD, © Fritzmann, © Sightmark, © Raven-Euro Ltd., © Citadel, © Bergara<br />

Fritzmann übernimmt den Exklusivvertrieb<br />

für PARD in Deutschland.<br />

Besonders das kompakte und<br />

preisgünstige Nachtsicht-Aufsatzgerät<br />

PARD NV007A ist unter Jägern<br />

beliebt, ob als Beobachtungsgerät<br />

(Monokular) oder als Nachtsicht-Nachsatzgerät für das Fernglas, Spektiv<br />

oder Zielfernrohr (Dual-Use). Die Georg Fritzmann & Söhne GmbH arbeitet<br />

seit etwa eineinhalb Jahren mit der Marke zusammen und übernimmt nun<br />

den Exklusivvertrieb in Deutschland. „Wir und unsere Kunden haben sehr<br />

gute Erfahrungen mit PARD gemacht“, sagt Markus Brandmeier, Vertriebsleiter<br />

bei Fritzmann. „Gerade auch die kleineren Büchsenmacher konnten<br />

wir damit in dieser schwierigen Lockdown-Zeit unterstützen, weil die Produkte<br />

sich so gut verkaufen.“ Das NV007A überzeugt durch den günstigen<br />

Preis und die einfache Handhabung: Das handgehaltene Monokular kann in<br />

kurzer Zeit ohne Werkzeug als Nachsatzgerät auf die Zieloptik montiert werden.<br />

Sowohl tagsüber als auch bei absoluter Dunkelheit kann man beobachten,<br />

fotografieren, filmen und das Erlebte auf Micro-SD-Karte festhalten<br />

oder mit WiFi direkt aufs Handy übertragen. Mit dem eingebauten fokussierbaren<br />

IR-Strahler erscheint die Umgebung auch nachts taghell, das Sichtfeld<br />

reicht weiter als 200 m, Zielen und Schießen ist bis ca. 150 m möglich.<br />

Aufgrund des Funktionsprinzips muss die Waffe nicht erneut eingeschossen<br />

werden. Die Zoom-Funktion und die verschiedenen Helligkeitsstufen<br />

erleichtern das Ansprechen des Wildes. Das Gerät ist für eine maximale<br />

Rückstoßkraft von 6.000 Joule freigegeben.<br />

www.wm-intern.de<br />

Der Sichtschutz von Fritzmann aus<br />

Nylon im Camouflage-Design ist ein<br />

nützlicher Begleiter in vielen Jagdsituationen.<br />

Drei Felder à 1,45 x 1,45 m<br />

verbergen den Jäger, durch den<br />

Netzstoff im oberen Bereich kann er<br />

die Umgebung beobachten. Praktisch<br />

in der Umhängetasche verstaut,<br />

mit nur 3,3 kg leicht zu transportieren,<br />

ist der Sichtschutz<br />

schnell im beliebigen Winkel aufgebaut<br />

und nach der Jagd wieder auf<br />

1,10 m Länge zusammenzufalten.<br />

Das Rotpunktvisier „Element Mini<br />

Solar“ von Sightmark ist durch die<br />

Kombilösung aus Solarzellen und<br />

einer einzigen CR2<strong>03</strong>2-Batterie besonders<br />

zuverlässig im Betrieb: Bis<br />

zu 200.000 Stunden Akkulaufzeit<br />

sind möglich! Das innovative Lichtmanagementsystem<br />

„Eclipse“ passt<br />

die Helligkeit des Absehens automatisch an die herrschenden Lichtverhältnisse<br />

an. Das Visier verfügt über ein schwenkbares Batteriefach und geschützte<br />

Einstellkappen, die gleichzeitig als Werkzeug zur Seiten- und Höheneinstellung<br />

dienen. Mitgeliefert werden eine niedrige Picatinny-Montage für<br />

Schrotflinten und zahlreiche Büchsen sowie eine hohe Montage für die AR-15.<br />

Karbonschäfte der Firma Raven-Euro Ltd. sind seit Kurzem über das Fritzmann-Vertriebsnetz<br />

erhältlich. Die Kollektion wird nun erweitert um Lochund<br />

Vollschäfte für Linksschützen, passend für R8.<br />

Neu in der Fritzmann-Kollektion<br />

ist das leichte und trotzdem stabile<br />

Sitzkissen für Jäger und Naturfreunde.<br />

Aus dickem, formstabilen<br />

EVA-Schaumstoff gearbeitet, hält<br />

es die Kälte bestens ab. Abmessungen:<br />

35 x 33 x 2,5 cm.<br />

Das Zielfernrohr Citadel<br />

1-10x24 HDR ist ein gutes,<br />

preisgünstiges Allroundglas.<br />

Es eignet sich für Entfernungen<br />

von 5 bis 500 m, wenn der<br />

Jäger auf schnell bewegliche<br />

Ziele reagieren muss. Die Vergrößerung<br />

bis zu zehnfach ermöglicht<br />

die zusätzliche Entfernung,<br />

auf die es in Allround-Jagdgewohnheiten ankommt. Auch die<br />

Version mit CR1-Absehen, die vorzugsweise auf der AR-Plattform und bei der<br />

Drückjagd eingesetzt wird, ist über das Fritzmann-Vertriebsnetz erhältlich.<br />

Die Lieferung erfolgt mit Schnellverstellhebel, Batterie und Flip-Up-Kappen.<br />

www.fritzmann.org<br />

Leader Trading<br />

Vom spanischen Waffenproduzenten Bergara gibt es mit dem Modell BMR<br />

– das steht für Bergara Micro Rimfire – ein neues kleinkalibriges Repetiergewehr,<br />

das für die Jagd auf Raubzeug und Niederwild ebenso wie für den<br />

Schießstand konzipiert worden ist. Neben .22 lr wird es auch in den rasanten<br />

Kalibern .17 HMR sowie .22 WMR zur Verfügung stehen. Im ersteren beträgt<br />

die Lauflänge 18" (46 cm), in den anderen 20" (51 cm). Das BMR bringt<br />

dabei je nach Kaliber ein Gewicht von nur etwa 2,3 kg bis 2,5 kg auf die<br />

Waage. Dies erzielt das Gewehr unter anderem durch seinen karbonummantelten<br />

Lauf, der zudem mit einem Gewinde für Schalldämpfer ausgestattet<br />

ist. (Eine Version mit rein aus Stahl gefertigtem Lauf ist ebenfalls erhältlich.)<br />

Der verstellbare und austauschbare Abzug ist im Stil eines


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 40 SORTIMENT I ASSORTMENT<br />

Remington 700 gehalten. Ausgeliefert wird das BMR mit je einem Fünf- und<br />

Zehn-Schuss-Magazin. www.bergara.online + www.leader-trading.com<br />

Leader Trading hat sein Angebot an Selbstladeflinten um das 2020 vorgestellte<br />

Modell Escort BTS12 des türkischen Herstellers Hatsan erweitert. Der<br />

im aggressiv-modernen Bullpup-Design gehaltene Gasdrucklader im Kaliber<br />

12/76 kommt mit 18"-Lauf (46 cm) auf eine Gesamtlänge von ca. 73 cm<br />

bei einem Gewicht von etwa 3,7 kg. Der hartverchromte Lauf ist mit Wechselchokes<br />

ausgestattet und auch in 20" (51 cm) Länge erhältlich. Der taktische<br />

Schaft ist mit höhenverstellbarer Backe und einer weichen Gummischaftkappe<br />

zur Absorption des Rückstoßes ausgestattet. Picatinny-Schienen ermöglichen<br />

die Montage diversen taktischen Zubehörs. Auch ein Klappvisier ist optional<br />

erhältlich. Die Waffe ist für Rechts- wie Linksschützen gleichermaßen<br />

geeignet. Drei Magazine mit der Kapazität von zwei, fünf und zehn Schuss sind<br />

im Lieferumfang enthalten. Sie wird von Leader Trading gut verpackt in einem<br />

Hartschalenkoffer ausgeliefert. Erhältlich ist Escort BTR12 in den Farbtönen<br />

Schwarz und Tan. www.hatsan.com.tr + www.leader-trading.com<br />

Das neue Swarovski-Fernglas EL Range mit Tracking Assistant ist ab<br />

sofort in den Modellen 8x42 und<br />

10x42 erhältlich und verbindet Swarovski-Technologie<br />

mit digitaler Intelligenz.<br />

Das Fernglas liefert ein<br />

präzises Messergebnis, indem es<br />

sowohl individuelle ballistische als<br />

auch atmosphärische Daten einbezieht.<br />

Der integrierte Tracking Assistant<br />

erleichtert die Nachsuche erheblich:<br />

Er führt den Jäger zu dem<br />

Bereich, in dem sich der Anschuss befindet. Je nach Bedarf oder Vorlieben<br />

kann das Assistenzprogramm über das Smartphone oder das EL Range verwendet<br />

werden. Mittels Smartphone-App kann das Fernglas an individuelle<br />

Bedürfnisse und persönliche Ballistikdaten angepasst werden. Neben der<br />

korrigierten Schussentfernung wird auch die entsprechende Anzahl an notwendigen<br />

Klicks für das Zielfernrohr ausgerechnet. Der integrierte Neigungsmesser<br />

mit Winkelschussprogramm zeigt die korrigierte Schussentfernung<br />

oder alternativ den Winkel ab einer Entfernung von zehn Metern an.<br />

www.swarovskioptik.com<br />

Die Firma Waimex übernimmt ab sofort die Exklusivvertretung des kompletten<br />

Langwaffensortiments der Firma Howa, den Optikbereich von Nikko<br />

Stirling und das komplette Zubehör-Programm von Buffalo River.<br />

Im Sektor Wärmebildtechnik konnte mit der Firma Heimdall ein weiterer<br />

starker Partner hinzugewonnen werden.<br />

Durch diese neuen Premium-Produkte konnte gerade der jagdliche Bereich<br />

deutlich erweitert und somit die gesamte Produktpallette von Waimex noch<br />

interessanter für den Fachhandel gestaltet werden.<br />

Neu im Lieferprogramm von Leader Trading finden sich die aus leichtem,<br />

matt eloxiertem Aluminium in den USA gefertigten Ringe und Basen für Zielfernrohrmontagen<br />

der Serie Vapor aus dem Hause Warne. Diese zeichnen<br />

sich laut Importeur neben der einfachen Installation insbesondere durch<br />

ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Erhältlich sind die Vapor-Ringe<br />

in verschiedenen Größen für Gläser mit Objektivgrößen von 20 mm bis<br />

56 mm. www.warnescopemounts.com + www.leader-trading.com<br />

Tanfoglio Gold Match<br />

BDS-Version 9mm Luger<br />

– sie ist endlich<br />

da!<br />

Durch Covid-19 hat<br />

sich die Lieferung des<br />

Sondermodells Tanfoglio<br />

Gold Match BDS<br />

lange verzögert.<br />

Die neuen BDS Ausführung der P19 „Gold Match“ kommt nun auf ein Leergewicht<br />

von ca. 1.270 Gramm, inkl. eingesetztem, leerem Magazin.<br />

Die Match-Pistole mit 6“ Polygonlauf, wurde mit einem extrem belastbarem<br />

hartverchromten Oberflächen-Finish versehen, hat ein extra langes Beavertail,<br />

eine breite Sicherung, einen Single-Action-Abzug mit Triggerstop. Weiterhin<br />

verfügt sie über einen eckigen Abzugsbügel, Fischhaut am Griffstück<br />

sowie Holzgriffschalen mit Punzierung.<br />

Im Lieferumfang sind enthalten:<br />

- zwei zusätzliche Recoilsprings, 10,64 LBS und 12,31 LBS<br />

- ein Reservemagazin<br />

- Fiber-Wechselkorn<br />

- Putzset<br />

- Safety Flag<br />

www.waimex.com<br />

ali, cj , dg<br />

www.wm-intern.de<br />

Bilder: © Hatsan, © Warne, © Swarovski, © Tanfoglio


SORTIMENT I ASSORTMENT<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 41<br />

Messerporträt<br />

Christoph Daim schreibt über handgemachte<br />

Messer. Er ist Mitglied der Deutschen<br />

Messermacher Gilde (DMG) und<br />

hat dort die Funktion des Lektors übernommen.<br />

Für WM-<strong>Intern</strong> schreibt er aus<br />

der Sicht des Messermachers über ausgefallene<br />

und kunstvolle Messer.<br />

www.viennablade.com +<br />

www.deutsche-messermacher-gilde.de<br />

Die kleine Axt ist mit 230 mm nicht größer als eine Taube. Allein die Klingenlänge des Küchenmessers<br />

rechts beträgt 210 mm!<br />

Odlo<br />

Hightech-Funktionswäsche<br />

aus recyceltem Material<br />

Nicht nur Rucksäcke können aus PET-Flaschen<br />

hergestellt werden („Green Bottle“ von<br />

Laure Green, siehe WM-<strong>Intern</strong> 12-2020), auch<br />

Funktionsunterwäsche lässt sich aus den<br />

ausgedienten Plastikteilen zaubern. Odlo ergänzt<br />

die PET-Schnipsel für seine zwei nachhaltigen<br />

Unterwäschelinien „Performance<br />

Warm Eco“ und „Active Warm Eco“ mit wiederaufbereiteten<br />

Produktionsabfällen. Heraus<br />

kommt Hightech-Unterwäsche, die den Vergleich<br />

zu „normal“ hergestellten Produkten in<br />

keinster Weise scheuen muss. Die umsatzstarke<br />

Linie „Performance Warm“ hat Odlo schon länger im Programm. Mit der<br />

Umstellung auf recycelte Rohstoffe wurde der Name mit „Eco“ ergänzt. In den<br />

hochfunktionellen Shirts und Hosen stecken 100 % recyceltes, bereits benutztes<br />

Polyester, 90 % recycelte Elastan aus Produktionsabfällen sowie 50 % recyceltes<br />

Polyamid aus Fertigungsabfällen. Auch die Linie „Active Warm Eco“ gab es bereits<br />

als herkömmliche Funktionsunterwäsche unter dem Namen „Originals“. Die<br />

neuen „Active-Warm-Eco“-Produkten bestehen zu 100 % aus Polyester, das zu<br />

100 % recycelt ist. Insgesamt spart Odlo mit dieser Umstellung 350 t Polyester<br />

ein, das sonst aus neu gewonnenen Grundstoffen produziert werden müsste. Mit<br />

dem Slogan „Be aware of what you wear“ („Achte auf das, was du trägst“) will<br />

Odlo die Menschen für nachhaltig produzierte Bekleidung sensibilisieren und<br />

stärker ins Bewusstsein rücken. www.odlo.com<br />

ali<br />

Bilder: © Christoph Daim, © Odlo, © Verlag Angelika Hörnig<br />

Danke IWA!<br />

Es gibt genügend Gründe, die IWA OutdoorClassics auch heute ganz besonders<br />

zu vermissen. Viele Menschen haben der IWA etwas zu verdanken:<br />

Dinge, Begegnungen, Erfahrungen, Geschäfte und vieles mehr. Ich<br />

zum Beispiel verdanke der IWA eines meiner liebsten Küchenwerkzeuge<br />

– und nein, es ist kein Messer, sondern eine Axt. Sozusagen eine Axt, nicht<br />

größer als eine Taube, wie im Bild zu sehen, ist. Und der Name dieser Axt,<br />

„Unna Aksu“, bedeutet in der samischen Sprache eben genau das: „kleine<br />

Axt“. Durch ihren Edelstahlkopf ist sie für hygienisches Arbeiten in der Küche<br />

ganz besonders geeignet. Sie kann unglaublich scharf geschliffen<br />

werden und schneidet dann wie ein Messer, gleichzeitig ist sie deutlich<br />

robuster als ein dünn ausgeschliffenes Küchenmesser. Auch im Outdooroder<br />

Campingeinsatz macht sie eine gute Figur, jedoch weist der Hersteller<br />

ausdrücklich darauf hin, dass sie zwar zum Schnitzen, aber nicht zum<br />

Spalten von Holz gedacht ist. Dank eines ledernen Gürtelholsters kann<br />

man sie leicht mitführen. Allerdings sollte man beim Hantieren damit<br />

größte Vorsicht walten lassen, um Kleidungsstücke, Jacken oder sogar<br />

Gürtel nicht unfreiwillig zu „modifizieren“, das heißt zu löchern oder zu<br />

zerschneiden. Zurück zur IWA: Dort habe ich sie nämlich entdeckt. Sie ist<br />

mir aufgefallen wegen des besonders schönen Griffes aus Maserbirke. Er<br />

liegt perfekt in der Hand und ist zudem mit Elchknochen und Rentierhorn<br />

verziert. Was will man in der Küche mehr?<br />

www.wm-intern.de<br />

The Power of the Bow<br />

Das bereits 2014 auf Deutsch erschienene<br />

Buch „The Power of the<br />

Bow“ über die japanischen Mythen<br />

und Heldengeschichten zu Pfeil und<br />

Bogen ist ab März auch in englischer<br />

Sprache erhältlich. Über 190 prächtige<br />

und ausdrucksstarke Farbholzschnitte<br />

aus dem 19. Jahrhundert begleiten<br />

den Leser auf einem Streifzug durch die japanische Mythologie und<br />

Geistesgeschichte und illustrieren historische Ereignisse. Bogenrituale, Wettkämpfe<br />

und Zeremonien werden beschrieben, legendäre Bogenschützen vorgestellt<br />

und ihre Heldentaten erzählt. Ein Bilder- und Lesebuch für alle Liebhaber<br />

von Pfeil und Bogen und für alle Freunde japanischer Kultur und<br />

Geschichte.<br />

Johannes Haubner: The Power of the Bow, ISBN 978-3-938921-75-3, 264 Seiten,<br />

Querformat 27x 21 cm, Verlag Angelika Hörnig, Ludwigshafen 2020.<br />

www.bogenschiessen.de<br />

ak


Lieferanten-<br />

Lexikon<br />

www.wm-intern.de<br />

ABWEHRSPRAY<br />

ALLES FÜR DIE JAGD<br />

BOGENSPORTARTIKEL<br />

EXKLUSIVES FÜR<br />

BALLISTOL GmbH<br />

D-84168 Aham<br />

OC-Spray mit 11% natürl. Chilikonzentrat<br />

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0<br />

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96<br />

info@ballistol.de<br />

www.ballistol.de<br />

ORIGINAL TW1000<br />

VON PROFIS FÜR PROFIS<br />

OC-Tierabwehrspray und CS-Reizgas<br />

Carl Hoernecke Chem. Fabrik<br />

GmbH & Co. KG<br />

D-71720 Oberstenfeld<br />

Tel. 0 70 62 – 94 96 0<br />

info@tw1000.com<br />

www.tw1000.com<br />

Original First Defense<br />

OC-Tierabwehrspray<br />

DEF-TEC Defense Technology GmbH<br />

Breitlacher Straße 96<br />

D-60489 Frankfurt am Main<br />

Tel. 069 - 74 30 38 0<br />

Fax 069 - 74 30 38 - 22<br />

info@deftec.de<br />

ALLES FÜR DEN HUND<br />

Sfa Sicherheit für Alle GmbH<br />

Hundeführerzubehör<br />

Tel. 0 68 34 - 96 16-75, Fax -778<br />

www.sfa-bodoband.de<br />

Georg Fritzmann & Söhne GmbH<br />

D- 96202 Lichtenfels<br />

Tel. 09571 - 6081<br />

Fax 09571 - 71131<br />

info@fritzmann.org · www.fritzmann.org<br />

ANKAUF VON WAFFEN<br />

UND ZUBEHÖR<br />

B&L Handelsgesellschaft<br />

Waffenhandel – Waffentechnik<br />

Inh. Dirk Bayer<br />

Bergstr.1a<br />

41334 Nettetal<br />

Tel. 02153 - 1219426<br />

Fax 02153 - 9587335<br />

info@BundL-Waffen.de<br />

www.waffen-barankauf.de<br />

Schäfer & Schäfer GmbH<br />

Waffenverwertung<br />

Bielsteiner Straße 40<br />

D-51674 Wiehl<br />

Tel. 0 22 62 - 99933-19<br />

Fax 0 22 62 - 99933-18<br />

info@waffenverwertung.de<br />

www.waffenverwertung.de<br />

BLOCKIERSYSTEME<br />

FÜR ERBWAFFEN<br />

Felix Mogdans<br />

D-71665 Vaihingen / Enz-Horrheim<br />

Tel. 0 70 42 - 8 40 24 - 5, Fax -6<br />

www.GunBlock.de<br />

BOGENSPORTARTIKEL<br />

Herst./Großist-Bogen-& Armbrustsport<br />

BLACK FLASH Archery GmbH<br />

D-07333 Unterwellenborn / Koenitz<br />

Tel. <strong>03</strong> 67 32 - 20 89 - 0<br />

Fax <strong>03</strong> 67 32 - 20 89 - 13<br />

mail@black-flash-archery.de<br />

BOGENFUCHS, Fa. Ludwig Fuchs<br />

Inhaber Martin Fuchs e.Kfm.<br />

D-35<strong>03</strong>7 Marburg, Wilhelmstraße 16<br />

Tel. 0 64 21 - 2 25 25, Fax 2 75 49<br />

www.bogenfuchs.com<br />

BRÜNIERMITTEL<br />

BALLISTOL GmbH<br />

D-84168 Aham<br />

Brünierung von BALLISTOL<br />

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0<br />

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96<br />

info@ballistol.de<br />

www.ballistol.de<br />

DEWE Brünofix GmbH<br />

D-91126 Rednitzhembach<br />

Tel. 0 91 22 - 98 68 - 0, Fax - 30<br />

info@bruenofix.de<br />

www.bruenofix.de<br />

DARTS<br />

EMBASSY SPORTS GmbH<br />

UNICORN / BULL´S<br />

Eulerstraße 9, D-48155 Münster<br />

Tel. 0251-539501-0, Fax 539501-29<br />

info@embassy-sports.de<br />

www.embassy-sports.de<br />

ELKADART ® / WINMAU ®<br />

Sportsdivision Jim Pike GmbH<br />

Würzburg<br />

Tel. 09 31 - 40 55 56, Fax - 48 079<br />

www.sportsdivision.de<br />

UNTERWEGS<br />

Karl Beier OHG<br />

Spezial-Sortiment edler Lederwaren/<br />

Reiseartikel<br />

Tel. 069-69 76 82 89 · Fax 069-82 34 39<br />

www.beier-travelcompanion.com<br />

FACHLITERATUR<br />

Verlag J. Neumann-Neudamm<br />

Schwalbenweg 1<br />

D-34212 Melsungen<br />

Tel. 0 56 61 - 92 62 26<br />

Fax 0 56 61 - 92 62 19<br />

info@neumann-neudamm.de<br />

www.neumann-neudamm.de<br />

VS-BOOKS Torsten Verhülsdonk<br />

Postfach 20 05 40, D-44635 Herne<br />

Tel. 02323 - 9462520, Fax 9462529<br />

info@vs-books.de + www.vs-books.de<br />

Waffentech. Militärgesch. Uniformkunde<br />

Ein Inserat im<br />

Lieferanten-Lexikon<br />

– lohnt sich immer!<br />

FUTTERALE<br />

FAW08 Waffenpflege-Futterale<br />

E. Demgen Vertriebsservice<br />

D-46487 Wesel<br />

Tel. 02 81 - 96 66 90<br />

info@faw08.de<br />

www.futterale.de<br />

www.wm-intern.de/lieferanten-lexikon<br />

www.wm-intern.de


Wer ist Ihr richtiger Lieferant?<br />

Die besten Adressen finden Sie hier!<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 43<br />

GAS- UND SIGNALWAFFEN<br />

GROSSHANDEL<br />

GROSSHANDEL<br />

IMPRÄGNIERMITTEL<br />

Record Firearms GmbH<br />

info@record-firearms.de<br />

www.record-firearms.de<br />

GESCHOSSGESCHWINDIG-<br />

KEITSMESSGERÄTE<br />

Drello GmbH & Co. KG<br />

Tel. 0 21 61 - 909-6<br />

www.drello.de<br />

GEWEHRSCHÄFTE<br />

NUSSBAUMHÖLZER seit 1880<br />

Kurt Katzenmeier<br />

D-64407 Fränkisch-Crumbach/Odenw.<br />

Tel. mobil +49 (0) 174-6666864<br />

www.katzenmeier.net<br />

DEURUS Handelsgesellschaft mbH<br />

39218 Schönebeck · Welsleber Str.46<br />

Tel. 0 39 28-7 08 80 · info@deurus-gmbh.<br />

de<br />

SAGA / MESKO / Ddupleks / H&N u.v.m.<br />

www.deurus-gmbh.com<br />

Fenix GmbH, siehe Taschenlampen<br />

Frankonia Handels GmbH & Co. KG<br />

Partner des Fachhandels<br />

Schießhausstraße 10<br />

D-97228 Rottendorf<br />

Tel. 0 93 02 - 20 80<br />

Fax 0 93 02 - 20 220<br />

info@frankonia-b2b.de<br />

www.frankonia-b2b.de<br />

LEADER Trading GmbH<br />

Spindecksfeld 122<br />

D-40883 Ratingen<br />

Tel. 0 21 02 - 53 57 42 - 0<br />

Fax 0 21 02 - 53 57 42 - 90<br />

www.leader-trading.com<br />

info@leader-trading.com<br />

Ferkinghoff <strong>Intern</strong>ational GmbH & Co. KG<br />

Schwanfelder Straße 8<br />

97241 Bergtheim bei Würzburg<br />

Telefon +49 (0)9384 88212-00<br />

info@waffen-ferkinghoff.com<br />

www.waffen-ferkinghoff.com<br />

Europa/Deutschland-Vertretungen:<br />

u. a. Magnum Research, Auto-Ordnance,<br />

KIMBER, Just Right Carbine, Mossberg<br />

BALLISTOL GmbH<br />

D-84168 Aham<br />

Atmungsaktive Textilimprägnierung<br />

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0<br />

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96<br />

info@ballistol.de<br />

www.ballistol.de<br />

www.thomasnowak.com<br />

www.kunststoffschaft.de<br />

Rohlinge aus Französisch Nussbaum<br />

S.Theys@email.de<br />

Gustav Jehn GmbH<br />

Postfach 1827<br />

D-59528 Lippstadt<br />

Tel. 0 29 41 - 2 90 90<br />

gustav@jehn.de<br />

SIMBATEC GmbH<br />

D-42697 Solingen<br />

info@simbatec.de<br />

www.simbatec.de<br />

GRIFFE<br />

Karl Nill GmbH<br />

In Schlattwiesen 3<br />

D-72116 Mössingen<br />

Tel. 07473-9434-0<br />

Fax 07473-9434-30<br />

www.nill-griffe.com<br />

ITS GmbH<br />

Tel.: +49(0) 9287 – 800 58 92<br />

E-Mail: info@its-tactical.de<br />

www.its-tactical.de<br />

Waimex<br />

Jagd und Sportwaffen GmbH<br />

Benno-Strauß-Straße 41<br />

D-90763 Fürth<br />

Tel. 09 11 - 37 66 32 - 0<br />

Fax 09 11 - 37 66 32 - 33<br />

info@waimex.com<br />

www.waimex.com<br />

GROSSHANDEL<br />

Winchester-Munition<br />

Im Sande 25<br />

D-46049 Oberhausen<br />

Tel. 0 208 - 62 06 -26 7<br />

Fax 0 208 - 62 06 - 68 7<br />

Buchner Grosshandel<br />

Tel. 08131- 66676-0 Fax-10<br />

info@buchner-grosshandel.de<br />

www.buchner-grosshandel.de<br />

JANA Jagd + Natur<br />

Schwalbenweg 1<br />

D-34212 Melsungen<br />

Tel. 0 56 61 - 92 62 0<br />

Fax 0 56 61 - 92 62 20<br />

info@jana-jagd.de · www.jana-jagd.de<br />

Bücher, Filme, CD zu Jagd, Natur, Hunden<br />

von allen namhaften<br />

Jagdverlagen<br />

HUNDETRANSPORT<br />

Schmidt-Fahrzeugbau GmbH<br />

Hundeboxen / Hundeanhänger<br />

D-78253 Eigeltingen-Honstetten<br />

Tel. 0 77 74 - 92 20 - 0, Fax -20<br />

www.hundeboxen.de<br />

JAGDKATALOG<br />

WWW.JAGDKATALOG.DE<br />

Ein Inserat im<br />

Lieferanten-Lexikon<br />

– lohnt sich immer!<br />

AKAH · www.akah.de<br />

agra Veranstaltungs GmbH ·<br />

www.agra-messe.de<br />

Blaser GmbH · www.blaser.de<br />

Brenneke Ammunition GmbH ·<br />

www.brenneke.de<br />

www.wm-intern.de


Lieferanten-Lexikon<br />

JAGDKATALOG<br />

JAGDKATALOG<br />

JAGD-LAMPEN<br />

LAUFREINIGER<br />

WWW.JAGDKATALOG.DE<br />

WWW.JAGDKATALOG.DE<br />

Fenix GmbH, siehe Taschenlampen<br />

Büchsenmachermeister<br />

Kurt Pritz ·<br />

www.pritz-systeme.at<br />

C. Jul. Herbertz GmbH ·<br />

www.herbertz-messerclub.de<br />

Carl Zeiss Sports Optics GmbH ·<br />

www.zeiss.de<br />

Cuno Melcher<br />

ME-Sportwaffen GmbH ·<br />

www.me-sportwaffen.de<br />

Deerhunter Outdoor Clothing ·<br />

www.deerhunter.eu<br />

Dentler Jagdwaffen GmbH ·<br />

www.dentler-jagdwaffen.de<br />

EISELE Case-Systems GmbH ·<br />

www.eisele-koffer.com<br />

Fachausstellungen<br />

Heckmann GmbH<br />

www.heckmanngmbh.de<br />

Huntivity Group<br />

www.huntivity-group.com<br />

Lava GmbH Co.KG ·<br />

www.la-va.com<br />

Fjällräven GmbH ·<br />

www.fjallraven.se<br />

German Sport Guns GmbH ·<br />

www.germansportguns.de<br />

H. Krieghoff GmbH ·<br />

www.krieghoff.de<br />

Hagopur AG · www.hagopur.de<br />

Haix Schuhe, Produktions- und<br />

Vertriebs GmbH ·<br />

www.haix.de<br />

Hartmann Tresore AG ·<br />

www.hartmann-tresore.de<br />

Hessenhalle Alsfeld ·<br />

www.jhessenhalle-alsfeld.de<br />

INNOGUN GMBH & CO. KG ·<br />

www.innogun.de<br />

Intarso GmbH ·<br />

www.intarso.de<br />

J. G. Anschütz GmbH & CO KG ·<br />

www.anschuetz-sport.com<br />

J. P. Sauer & Sohn GmbH ·<br />

www.sauer.de<br />

Jagdservice Franken ·<br />

www.jagdservice-franken.de<br />

Leica Camera Deutschland GmbH ·<br />

www.leica-camera.com<br />

LIEMKE GmbH & Co. KG ·<br />

www.liemke.com<br />

Mauser Jagdwaffen GmbH ·<br />

www.mauser.com<br />

Merkel Jagd- & Sportwaffen GmbH ·<br />

www.merkel-die-jagd.de<br />

Minox GmbH · www.minox.com<br />

Moorschmied ·<br />

www.moorschmied.de<br />

Müller Schießzentrum<br />

Ulm GmbH & Co.KG<br />

www.mszu.de<br />

Nachtsichttechnik Jahnke ·<br />

www.nachtsichttechnik-jahnke.de<br />

Niggeloh GmbH · www.niggeloh.de<br />

Nikon Deutschland GmbH ·<br />

www.nikonsportoptics.com<br />

Noblex GmbH ·<br />

www.noblex-germany.com<br />

Paul Pietsch Verlage GmbH & Co. KG ·<br />

www.motorbuch.de<br />

Puma GmbH IP Solingen ·<br />

www.pumaknives.de<br />

Reed Messe Salzburg GmbH ·<br />

www.reedexpo.at<br />

Reich Messen GmbH ·<br />

www.jagdundfischereitage.de<br />

Schmidt & Bender GmbH & Co.KG ·<br />

www.schmidt-bender.de<br />

Simbatec GmbH · www.simbatec.de<br />

Tre Torri Verlag GmbH ·<br />

www.tretorri.de<br />

Umarex Sportwaffen GmbH ·<br />

www.umarex.de<br />

VDB Geschäftsstelle ·<br />

www.vdb-waffen.de<br />

Vereinigte Filzfabriken AG ·<br />

www.waffenpflege.de<br />

Vixen Europe GmbH ·<br />

www.vixen-europe.com<br />

VS Medien GmbH · www.visier.de<br />

Hier könnte Ihr Eintrag<br />

stehen – es lohnt sich!<br />

Roland Zobel berät Sie gerne:<br />

0152-01939102<br />

roland.zobel@wm-intnern.de<br />

JAGDSCHULEN<br />

Jagdschule Blatt<br />

Tel. +49 6867 -560 770<br />

Jägerschule Seibt GmbH<br />

www.jagdschule-seibt.de<br />

info@jagdschule-seibt.de<br />

Tel. 06873 - 992707<br />

JAGD-, SPORT- UND<br />

SAMMLERWAFFEN<br />

Pedersoli Service Point<br />

Importeur für Pedersoli Waffen<br />

Inh. Stefan Raßmann<br />

Am Michelsbach 12 C<br />

D-99817 Eisenach<br />

Tel. 0 36 91 - 70 85 10<br />

Fax 0 36 91 - 89 38 88<br />

info@BlackPowderNo1.de<br />

www.BlackPowderNo1.de<br />

JAGDWAFFEN<br />

Mauser Jagdwaffen GmbH<br />

Ziegelstadel 1<br />

D-88316 Isny<br />

Tel. 0 75 62 - 974 97-0, Fax - 02<br />

info@mauser.com<br />

www.mauser.com<br />

LÄUFE<br />

www.lothar-walther.de<br />

Tel. 0 73 28 - 96 30 0, Fax -5066<br />

LAUFREINIGER<br />

BALLISTOL GmbH<br />

D-84168 Aham<br />

Militärentwickelte Laufreiniger<br />

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0<br />

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96<br />

info@ballistol.de<br />

www.ballistol.de<br />

BRUNOX AG / www.brunox.swiss<br />

siehe Rubrik Waffenpflege<br />

MESSER<br />

Giesser Messerfabrik GmbH<br />

www.giesser.de<br />

PUMA GmbH IP Solingen<br />

Jagd-, Sport- und Angelmesser<br />

An den Eichen 20-22<br />

D-42699 Solingen<br />

Tel. 02 851 - 5896-55<br />

Fax 02 851 - 5896-755<br />

info@pumaknives.de<br />

www.pumaknives.de<br />

SOG Speciality Knives & Tools<br />

www.sogknives.com<br />

Bezug über fulmatech.de + boker.de<br />

MESSER / SCHWERTER<br />

„Rough Rider” u.a. Messermarken<br />

Tel. 06073 - 742379, www.wolfster.de<br />

MESSERSCHÄRFER<br />

Gebr. Graef GmbH & Co KG<br />

Schneiden und schärfen<br />

D-59757 Arnsberg<br />

Tel. 0 29 32 - 97 <strong>03</strong> -0<br />

www.Graef.de<br />

MÜNDUNGSVERSTELLUNGEN<br />

Fortner<br />

Jagd- und Sportwaffentechnik<br />

Tel. 0 80 32 - 59 35<br />

service@fortner-waffen.de<br />

www.wm-intern.de


Wer ist Ihr richtiger Lieferant?<br />

Die besten Adressen finden Sie hier!<br />

<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 45<br />

MUNITION<br />

SCHAFTPFLEGEMITTEL<br />

SELBSTSCHUTZ<br />

WAFFENKOFFER<br />

Nammo LAPUA Oy<br />

Tel. 0049-172-5843201<br />

ralf.winter@lapua.com<br />

www.lapua.com<br />

NARKOSE<br />

Jagd & Sportbedarf Jürgen Jöst<br />

Mooswiesen 17, D-88214 Ravensburg<br />

Tel. 0751 -66670, Fax -652095<br />

mail@jjrv-waffen.de<br />

OPTIK<br />

Scherell's SCHAFTOL-Das Original<br />

BALLISTOL-Klever GmbH<br />

D-84168 Aham<br />

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0<br />

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96<br />

info@ballistol.de<br />

www.ballistol.de<br />

SCHIESSANLAGEN<br />

MAHA Schießanlagenbau GmbH<br />

und Laufreiniger Tel. 07362-923125<br />

www.maha-praezision.de<br />

KH-Security GmbH & Co. KG<br />

Abwehrstöcke, -sprays, Alarmgeräte<br />

D-65321 Heidenrod, Haidering 17<br />

Tel. 0 61 24 - 7 27 98 - 0, Fax -30<br />

info@kh-security.de<br />

www.kh-security.de<br />

TASCHENLAMPEN<br />

Fenix GmbH, Import & Großhandel:<br />

Fenix, Wolf-Eyes, Blue Desert,<br />

Lulabop, Lynx Hooks<br />

www.fenix.de/haendler<br />

Tel. 0 24 33 - 44 22-44, Fax -43<br />

Jakob Winter GmbH<br />

Graslitzerstraße 10<br />

D-64569 Nauheim<br />

Tel. 0 61 52 - 6 30 70, Fax -77<br />

info@jakob-winter.com<br />

www.jakob-winter.de<br />

WAFFENPFLEGEMITTEL<br />

Zielfernrohre & Ferngläser<br />

Präzision made by DDoptics<br />

Tel. +49(0) 371 – 57 38 30 10<br />

www.ddoptics.de<br />

BRESSER GmbH -Distributor<br />

pulsar@bresser.de<br />

www.bresser.de/pulsar<br />

BRESSER GmbH – Distributor<br />

Tel: 02872 8074 188<br />

Mail: sport.optics@bresser.de<br />

www.bresser.de<br />

SCHAFTPFLEGEMITTEL<br />

BALLISTOL GmbH<br />

D-84168 Aham<br />

BALSIN Schaftöl<br />

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0<br />

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96<br />

info@ballistol.de<br />

www.ballistol.de<br />

SCHIESSSCHEIBEN<br />

braun-network GmbH<br />

Gebührenfreie Tel. 0800 - 6 19 99 42<br />

Ein Inserat im<br />

Lieferanten-Lexikon<br />

– lohnt sich immer!<br />

Roland Zobel berät Sie gerne:<br />

0152-01939102<br />

roland.zobel@wm-intnern.de<br />

Fax 0 27 35 - 6 19 78 15<br />

www.schiess-scheibe.de<br />

SCHIESSSPORTZUBEHÖR<br />

ahg-Anschütz Handels GmbH<br />

Tel. 07 31 - 4 20 -31 oder -34<br />

www.ahg-anschuetz.de<br />

SCHIESSSTANDBELÜFTUNG<br />

Gimpel Luft- und Wärmetechnik<br />

GmbH<br />

Am Spitalwald 10 · 90584 Allersberg<br />

Tel.: 09176/2279099<br />

Mail: info@gimpel-lta.de<br />

www.schiessstandbelueftung.de<br />

www.gimpel-lta.de<br />

TREIBLADUNGSPULVER<br />

Alle Marken Treibladungspulver<br />

und Schwarzpulver<br />

LHS-Germany GmbH<br />

Breiter Rasen 4<br />

D-97647 Nordheim v. d. Rhön<br />

Tel. 0 97 79 - 81 44 0<br />

www.LHS-Germany.de<br />

VISIERUNGEN<br />

Centra Feinwerktechnik GmbH<br />

Nägelestr. 15-17<br />

D-79618 Rheinfelden<br />

Tel. 0 76 23 - 7 49 12 0<br />

Fax 0 76 23 - 7 49 12 49<br />

www.centra-visier.de<br />

WAFFEN<br />

Arms24 GmbH<br />

D-07616 Serba Tel. <strong>03</strong>6691 869650<br />

Info@arms24.com www.arms24.com<br />

WAFFENKOFFER<br />

EISELE Case-Systems GmbH<br />

Siemensstr. 14<br />

D-84323 Massing<br />

Tel. 0 87 24 - 96 54 00-0<br />

info@eisele-koffer.com<br />

www.eisele-koffer.com<br />

BALLISTOL GmbH<br />

D-84168 Aham<br />

Waffenpflege seit über 100 Jahren<br />

Tel. 0 87 44 - 96 99 - 0<br />

Fax 0 87 44 - 96 99 - 96<br />

info@ballistol.de<br />

www.ballistol.de<br />

BRUNOX Korrosionsschutz GmbH<br />

Postfach 100127<br />

D-85001 Ingolstadt<br />

Tel. 0841-961 29 - 04, Fax -13<br />

www.brunox.de<br />

FAW08 Korrosionsschutz<br />

E. Demgen Vertriebsservice<br />

D-46487 Wesel<br />

Tel. 02 81 - 96 66 90<br />

info@faw08.de<br />

www.faw08.de<br />

www.wm-intern.de


<strong>03</strong>/<strong>2021</strong> · 46<br />

Suchen Sie noch oder<br />

verkaufen Sie schon?<br />

Impressum<br />

WAFFENSCHRÄNKE/<br />

TRESORTÜREN<br />

ZIELFERNROHRE<br />

WM-<strong>Intern</strong> – Das Insider-Magazin für<br />

Jagd, Messer, Schießsport und Security<br />

ZFS Sagerer Tresore<br />

Tel. 0911-93388-0 · Fax -22<br />

www.sagerer-tresore.de<br />

WERKZEUGE FÜR<br />

BÜCHSENMACHER<br />

Triebel-Waffenwerkzeuge GmbH<br />

Wagnergasse 4<br />

D-87677 Stöttwang<br />

Tel. 0 83 45 - 95 29 4 - 0<br />

Fax 0 83 45 - 95 29 4 - 15<br />

info@triebel-guntools.de<br />

www.triebel-guntools.de<br />

WIEDERLADEN<br />

REIMER JOHANNSEN GmbH<br />

Haart 49<br />

D-24534 Neumünster<br />

Tel. 0 43 21 - 27 58<br />

Fax 0 43 21 - 2 93 25<br />

info@johannsen-jagd.de<br />

www.johannsen-jagd.de<br />

Ein Inserat im<br />

Lieferanten-Lexikon<br />

– lohnt sich immer!<br />

ZIELFERNROHRE<br />

Schmidt & Bender<br />

D-35444 Biebertal<br />

Tel. 06409-8115-0<br />

Fax 06409-811511<br />

info@schmidt-bender.de<br />

www.schmidt-bender.de<br />

Zielfernrohre & Ferngläser<br />

Präzision made by DDoptics<br />

Tel. +49(0) 371 – 57 38 30 10<br />

www.ddoptics.de<br />

ZIELFERNROHRMONTAGEN<br />

Ernst Apel GmbH<br />

Am Kirschberg 3<br />

D-97218 Gerbrunn<br />

Tel. 09 31 - 70 71 91<br />

Fax 09 31 - 70 71 92<br />

www.eaw.de<br />

ERAMATIC-/ERATAC-MONTAGEN<br />

RECKNAGEL GmbH & Co. KG<br />

Landwehr 4<br />

D-97493 Bergrheinfeld<br />

Tel. 09721 - 94810-0<br />

Fax 09721 - 94810-25<br />

info@recknagel.de<br />

www.recknagel.de<br />

Henneberger GmbH & Co. KG<br />

D-97702 Münnerstadt<br />

Tel. 09733 - 78387-0<br />

Fax 09733 - 78387-10<br />

www.henneberger.de<br />

KILIC Feintechnik GmbH<br />

Heidenfelder Straße 1<br />

97525 Schwebheim Germany<br />

Telefon: +49 9723 93805-0<br />

Web: www.mak.ag<br />

LIPPEJAGD Brinkmann GmbH<br />

Hansastr. 28<br />

D-59557 Lippstadt<br />

Tel. 02941 - 28626 - 0<br />

Fax 02941 - 28626 - 28<br />

www.wm-intern.de<br />

www.facebook.com/wmintern<br />

WM-<strong>Intern</strong> ist offizielles Mitteilungsorgan<br />

des Verbandes der Deutschen Büchsenmacher<br />

und Waffenfachhändler e. V. sowie<br />

Außerdem schreibt WM-<strong>Intern</strong> die Geschichte<br />

von „Der Büchsenmacher“ fort,<br />

der hier im 117. Jahrgang erscheint und<br />

die älteste Zeitschrift für Büchsenmacher,<br />

Waffen, Jagd und Outdoor ist.<br />

Druckerei<br />

Druckerei Gutenberg Thiele & Schwarz<br />

Werner-Heisenbergstr. 7 · 34123 Kassel<br />

Vertrieb<br />

DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH<br />

Postfach 57 04 02 · 22773 Hamburg<br />

www.dpv.de<br />

JAHR MEDIA GmbH & Co. KG<br />

Jürgen-Töpfer-Straße 48<br />

22763 Hamburg<br />

040-389 06-0<br />

www.jahr-media.de<br />

offizielles Mitteilungsblatt des<br />

Bundesinnungsverbandes für das<br />

Büchsenmacher-Handwerk und der<br />

Innung des Büchsenmacherhandwerks<br />

für Mitteldeutschland.<br />

Ebenfalls in WM-<strong>Intern</strong> erscheint im<br />

125. Jahrgang „Messer & Schere“, die<br />

Fachzeitschrift für den Bereich Schneidwaren/Bestecke.<br />

Redaktionsleitung<br />

Claudia Jahn (cj) · claudia.jahn@wm-intern.de · Telefon: 02204-979 93 76<br />

Mitarbeiter der Redaktion<br />

Roland Zobel (z), Miriam von Chamier (mvc), Daniel Guthannß (dg), Adrian Hopp (ah),<br />

Anna Kaufmann (ak), Adina Lietz (ali), Ann-Kathrin Ochs (ako),<br />

Eik Schulze (es), Ingo Rottenberger (ir)<br />

Anzeigenleitung<br />

Rainer Propp · rainer.propp@jahr-media.de · Telefon: 040-38906-285<br />

Anzeigen: Roland Zobel · roland.zobel@wm-intern.de · Telefon: 0152-01939102<br />

Magdalena Cale · magdalena.cale@jahr-media.de · Telefon: 040-38906-161<br />

Titelfoto: © Dmytro S – Adobe Stock<br />

ISSN 2196-9477 · Gültige Anzeigenpreisliste: Nr. 42 vom 1.1.<strong>2021</strong><br />

www.wm-intern.de/marketing<br />

Jahresabonnement: 57 Euro · (Ausland: 67 Euro, Übersee: 77 Euro)<br />

Leserservice<br />

040/38906-880<br />

abo@wm-intern.de<br />

www.wm-intern.de


EXCLUSIVELY BY<br />

UNSERE IWA NEUHEITEN<br />

IHR UMSATZ<br />

TURBO <strong>2021</strong><br />

12. MÄRZ 21 / 9:00 UHR<br />

SCANNEN, IM B2B EINLOGGEN,<br />

<strong>2021</strong> PROFIT MITNEHMEN.


Abgabe von Waffen nur an Inhaber einer Erwerbserlaubnis. © <strong>2021</strong><br />

GEWEHRE FÜR GENERATIONEN<br />

SAUER 404 ELEGANCE<br />

www.sauer.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!