06.04.2022 Aufrufe

Blickpunkt 1-2022 Web

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Amtliche Mitteilung

Schwarzautaler

Blickpunkt

Ausgabe Oktober April 2016 2022

Zugestellt durch Österreichische Post

Die Natur

erwacht...

Daniela Klemencic

ist die neue Amtsleiterin

Seite 3

Christoph‘s Gin

mit Gold & Silber

prämiert Seite 20

Letzte Fahnenpatin

des ÖKB

verstorben Seite 23

www.schwarzautal.gv.at


2 Gemeinde

April 2022

Stammtischgespräche

KOMMUNALES

Liebe Gemeindebürgerinnen

und

Gemeindebürger!

Über zwei Jahre lang hält

uns nun die Corona-Pandemie

bereits in ihrer Umklammerung.

Wir mussten in unserem

täglichen Lebensablauf sehr

Vieles verändern, anpassen

und auf Manches gar verzichten.

Ich denke, wir sind es alle

miteinander leid und sehnen

uns nach unserem „normalen

Leben“ zurück. Nur ganz so

einfach ist das nicht.

Wir Menschen sind nun einmal

„Rudel-Tiere“ und fühlen uns

bekannter Weise in Gesellschaft

mit anderen sehr wohl. Dazu

gehört auch, dass wir gerne

miteinander kommunizieren

und uns austauschen. Das war

in den beiden vergangenen

Jahren aufgrund der häufigen

Kontaktbeschränkungen nur

erschwert bis fast gar nicht

möglich. Darum wird es auch

höchste Zeit, dass das alles

vorbeigeht.

Umso erfreulicher ist es, dass

wir wieder zusammenkommen

dürfen. Auch wenn noch eine

angemessene Menge an Vorsicht

geboten ist, können wir

uns wieder vermehrt treffen. Es

wird öfter verschiedene Feste

geben und es ist auch wieder

möglich, Lokale aufzusuchen.

Es tut gut, sich ins Wirtshaus zu

begeben und am Stammtisch

zusammenzusitzen.

An diesen Stammtischen werden

ja, wie allgemein bekannt,

die verschiedensten Neuigkeiten

ausgetauscht und es gibt immer

etwas zu erfahren. Da erfragt

man dann neben allerhand

anderen unwichtigen Dingen,

wer gerade mit wem was haben

soll, wo einer von der Leiter

gefallen ist oder wer ein neues

Auto gekauft hat, obwohl er es

sich vermeintlich nicht wirklich

leisten kann. Also kurz gesagt:

„die richtig wichtigen Dinge im

Leben!“

Aber Spaß beiseite, es ist

schon in Ordnung, dass wir uns

wieder treffen und austauschen

können. Es ist schon wichtig,

dass man erfährt, wo der Schuh

drückt oder wer welche Probleme

hat. Es hat auch etwas an

sich, seine eigenen Ängste und

Bedenken anderen Menschen

mitzuteilen. Seine Sorgen mit

anderen zu teilen und anderen

gut zuzureden oder einfach nur

zuzuhören.

Es liegt ja in der Natur der

Sache, dass wir uns selbst immer

wieder in den Mittelpunkt

stellen wollen. Da macht es

manchmal schon Sinn, die eigenen

Probleme ein bisschen

zur Seite zu schieben und sich

den Begehrlichkeiten anderer

zu widmen. Damit kann man

zeigen, wie sehr man seine

Mitmenschen wertschätzt und

sie ernst nimmt.

Was mit dieser Wertschätzung

einher geht, sind Zufriedenheit

und Dankbarkeit. Bei den

Stammtischgesprächen, bei

denen ich dabei bin, wird von

verschiedenster Seite oft darüber

gesprochen, wie froh man

ist, HIER geboren zu sein und

HIER leben zu dürfen. Wie gut es

uns eigentlich im Vergleich mit

anderen Völkern geht und wie

toll es ist, HIER sein Zuhause zu

haben. Ein paar Kilometer weiter

östlich oder südlich schaut die

Welt schon ganz anders aus.

Leider Gottes vergessen wir

viel zu oft darauf und sind versucht,

nur mehr zu meckern

und zu raunzen. Klarerweise

könnte es immer besser sein,

aber sind wir ehrlich zu uns

selbst: Möchten wir wo anders

den Mittelpunkt unseres Lebens

haben? Ich glaube, diese

Frage erübrigt sich, wenn man

mit offenen Augen und Ohren

durchs Leben geht und nicht jede

Blödheit glaubt, die einem, in

der heutigen Zeit vor allem über

digitale Medien, erzählt wird.

Viele von uns wären oftmals

gut beraten, einmal zu hinterfragen,

ob denn das auch so

stimmen kann, was einem da

so von verschiedenster Seite

nahegebracht wird. Das sollten

wir bei der Beurteilung unserer

Lebensart und -weise wesentlich

öfter berücksichtigen. Dann

gäbe es wieder viel mehr Dankbarkeit

und Zufriedenheit, wie

beispielsweise bei den meisten

„Stammtischgesprächen“.

Ich wünsche euch allen, trotz

aller düsteren Vorkommnisse

auf unsere Welt, ein friedliches

und frohes Osterfest im Kreise

eurer Lieben.

Euer Bürgermeister

Alois Trummer

Termine mit dem Bürgermeister

sind nach vorheriger Vereinbarung

JEDERZEIT möglich!


Schwarzautaler Blickpunkt

Jagdpachtschilling 2022

Gemäß § 21 Abs. 1-3 des Stmk.

Jagdgesetzes vom 22.12.1956,

LGBl. 23/1986 vom 2.4.1986 wird

mitgeteilt, dass der Jagdpachtschilling

für das Jahr 2022 unter

Zugrundelegung des Flächenausmaßes

der in das Gemeindejagdgebiet

einbezogenen

Grundstücke

zur Auszahlung

gelangt.

Die Grundbesitzer können die

Auszahlung persönlich

in der Gemeindekanzlei

der

Marktgemeinde Schwarzautal

anfordern.

Termin: von

Anfang Mai bis

Mitte Juni von jeweils

von Montag

bis Freitag, von

8 - 12 Uhr und

Donnerstag von

14 - 18 Uhr.

Die in dem angeführten

Zeitraum

nicht angeforderten

Anteile

verfallen zugunsten

der

Gemeindekasse.

Gemeinde

Amtsleiterwechsel

Ing. Josef Schweigler hat

aus privaten und beruflichen

Gründen den Amtsleiterposten

zurückgelegt. Die Marktgemeinde

Schwarzautal dankt

ihm für seine langjährige

Tätigkeit und wünscht alles

Gute für die neuen Aufgaben

in der Gemeinde.

Seit 1. Februar 2022 ist Mag.

Daniela Klemencic Amtsleiterin

der Marktgemeinde.

Durch ihre umfangreiche

Ausbildung ist sie für diese

Stelle bestens qualifiziert und

mit ihrer hohen Motivation

kann sie sicher Einiges in der

Gemeinde bewegen.

Das gesamte Team wünscht

ihr alles Gute für diese verantwortungsvolle

Tätigkeit.

3

Denkmalpflege - Förderung

durch das Land Steiermark

Im Rahmen eines CALLS zur

Denkmalpflege fördert das Land

Steiermark durch die Abteilung

9 Kultur, Europa, Sport / Referat

Kulturelles Erbe und Volkskultur

die Renovierung, Restaurierung

und Revitalisierung von

Flur- und Kleindenkmälern (z.B.

Bildstöcke, Pest- und Grenzsäulen,

Feldkreuze, Kapellen und

Sandsteinfiguren) durch substanzerhaltende

Maßnahmen nach

den Standards

der Baudenkmalpflege.

Zur

Zielgruppe zählen

sowohl Privatpersonen

als

auch Institutionen

bzw. Körperschaften,

die im Besitz

eines Kleindenkmales

sind.

Ab sofort

können Online-

Ansuchen beim

Amt der Steiermärkischen

Deine Lehre als

KFZ-Karosseriebauer

& Lackierer (m/w/d)

Landesregierung bis längstens

30. April 2022 eingereicht werden.

Die dafür erforderlichen Informationen

zur Einreichung des

Projektes liegen in der Gemeinde

auf, sind online unter https://

www.kultur.steiermark.at/link/

denkmalcall zu finden oder direkt

im Amt der Steiermärkischen

Landesregierung unter 0316 /

877-3138 zu erfragen.

Josef Trummer Autohandels GmbH

A-8421 Schwarzautal • Seibuttendorf 4

Tel.: +43 (0)3184 / 23 44-0 • E-Mail: autotrummer@aon.at

Neueinstellung

Reinigungsfachkraft

Im Februar begann Silvia

Hammer aus Techensdorf als

Raumpflegerin in der Marktgemeinde

Schwarzautal.

Sie wird das Team bei den

Reinigungstätigkeiten in den

Schulgebäuden und bei der

Pflege und Instandhaltung

von gemeindeeigenen Anlagen

unterstützen.

Herzlich willkommen im

Team!

Wir suchen Verstärkung!

Jetzt für deine Lehrstelle bewerben!

Mail an: autotrummer@aon.at

oder

Deine Lehre als

KFZ-techniker (m/w/d)

Deine Lehre als

Einzelhandelskaufmann /Frau

www.autotrummer.at

KOMMUNALES


.

4 Wasserversorgung

April 2022

Lehrling

Verwaltungsassistentin

Natalie Kniewallner aus

Marchtring war seit Sommer

2021 als Praktikantin

im Gemeindeamt in Wolfsberg

beschäftigt und sie

hat ihre Aufgaben gewissenhaft

erfüllt. Am 1. April

2022 beginnt sie ihre Lehre

zur Verwaltungsassistentin

in der Marktgemeinde

Schwarzautal.

Liebe Natalie, wir wünschen

dir eine lehrreiche,

schöne und erfolgreiche

Zeit im Gemeindeamt.

KOMMUNALES

Osterfeuer am Karsamstag

Das Entzünden des Osterfeuers

ist am Karsamstag von

15 Uhr bis Ostersonntag 3 Uhr

früh zulässig; Ein Ausweichen

auf den sogenannten "Kleinen

Ostersonntag" (der Sonntag

nach dem Ostersonntag) ist

nicht erlaubt.

Es darf nur trockenes Holz

(Baum- und Strauchschnitt) ohne

Rauch- und Geruchsentwicklung

punktuell verbrannt werden.

Ein "Zusammensammeln" von

Strauch- und Baumschnitt zu

sehr großen Feuern ist nicht

gestattet!

In jedem Fall sollten Sie bereits

länger gelagertes Material umlagern,

um Kleintieren (z.B. Igel,

Mäuse, Vögel) ein Überleben zu

ermöglichen!

Das Verbrennen von nicht

geeigneten Materialien und

das Verbrennen außerhalb der

vorgesehenen Brauchtumstage

(16. April - Karsamstag, 21. Juni

- Sonnwendfeier) wird nach den

Bestimmungen des Bundesluftreinhaltegesetzes

von der

Bezirksverwaltungsbehörde

mit einer Geldstrafe bis zu 3.630

Euro bestraft!

WAS IST ZU

BEACHTEN?

Mindestabstände einhalten:

40 Meter zu Baumbeständen

50 Meter zu allen Gebäuden

(bei Gefahrengut etc. > 100m)

50 Meter zu Straßen und

öffentlichen Verkehrsflächen

Zufahrt freihalten

für Feuerwehr &

Rettungskräfte.

Löschmittel

bereithalten:

Wasser, Sand,

Notruf 122

Feuerlöscher.

Hitzeentwicklung bedenken.

Sicherheitsabstände beachten.

Windrichtung beobachten.

Rauchentwicklung vermeiden.

Funkenflug unterbinden.

WIR WÜNSCHEN FROHE OSTERN !


Schwarzautaler Blickpunkt

Gemeinde

5

Wohnbauprojekt „Alte Mühle“ in Wolfsberg

Mit den Bauarbeiten am dritten Wohnhaus „Alte Mühle“ in Wolfsberg wurde begonnen und die Arbeiten gehen zügig voran. Die

neun geförderten barrierefreien Mietwohnungen werden im Jahr 2023 bezugsfertig sein und jeder Wohnung ist ein überdachter

Autoabstellplatz zugeteilt. Die Rottenmanner Siedlungsgenossenschaft ist für den Bau verantwortlich und kann bei Interesse zu

den einzelnen Wohnungen nähere Informationen geben. Bitte wenden Sie sich an die Beraterin Susanne Steer, Tel: 03614 / 2445.

Danke den Anrainern für das Verständnis während der Bauarbeiten!

MEINE

HOCH

ZEIT

KOMMUNALES

Sympathisch, kompetent & fairer Preis. Auch in großen Größen.

In Gnas, Tel. 03151/2275 und Feldbach, Tel. 03152/4180.

www.goldmann-mode.at


6 Gemeinde

April 2022

Der Schwarzaubach - fünf Gemeinden

Die Infotafeln an den Verweilplätzen entlang der Schwarzau haben ihren Platz gefunden.

Teil des Leader-Projekts „Die

Schwarzaubach Mär“ waren

neben den Verweilplätzen und

der Geschichte zum Schwarzaubach

auch die Errichtung von

Info-Tafeln. Die Tafeln, die von

der Firma THESIGN aus Kirchbach

nach den Wünschen der

jeweiligen Gemeinde grafisch

gestaltet wurden, beinhalten

Wissenswertes über den Schwarzaubach

und über die Gemeinden.

Entlang bzw. im näheren Umfeld

des Baches wurden im Zuge

dieses Kooperationsprojektes

mit LEADER der LAG Vulkanland

und LAG Südsteiermark pro

Gemeinde je zwei Schauplätze

definiert.

KOMMUNALES

Insgesamt zehn Plätze gibt

es an dem rund 30 km langen

Fluss, beginnend vom Ursprung

in Pirching am Traubenberg, über

Kirchbach-Zerlach, Schwarzautal,

St. Veit in der Südsteiermark bis

zur Mündung in Straß in Steiermark.

Teilweise sind die Plätze

bereits mit Sitzgelegenheiten

und anderen Attraktionen ausgestattet.

Die Nähe zum plätschernden

und erfrischenden

Wasser ist überall vorhanden,

sogar der Bacheinstieg ist bei

einigen Verweilplätzen möglich.

In unserer Gemeinde gibt es

drei Plätze: in Schwarzau, bei

der Fischaufstiegshilfe und am

Altarm hinter dem Tennisplatz

in Wolfsberg.

Mittels einer Geschichte, die

vom Schriftsteller Andreas Unterweger

aus Leibnitz geschrieben

wurde, wird ein roter Faden

durch alle diese Plätze gezogen.

Der Fisch als

Leittier erzählt

an jedem Platz

Geschichten und

erlebt Abenteuer.

Die Schulen

haben an der Illustrierung

mitgewirkt.

In Kürze wird

auch das Buch

in allen Gemeindeämtern

kostenlos

erhältlich

sein.


Schwarzautaler Blickpunkt

Anzeige

7


8 Gemeinde

April 2022

Überblick der Förderungen und Zuschüsse

in der Marktgemeinde Schwarzautal

Auskunft und Antragsstellung in der Bürgerservicestelle im Gemeindeamt in Wolfsberg

Schulveranstaltung (Schikurs, Sportwoche usw.)

Gutscheine über 10 Euro pro Nacht, max. 40 Euro, pro Kind /

Schuljahr im Pflichtschulalter

Musikschulförderung

50% des Elternbeitrages für den Unterricht im Pflichtschulalter

für ein Instrument / pro Schuljahr;

Musikschulfrühförderung:

50 % des Elternbeitrages für den Unterricht pro Kind und Jahr

Motopädagogische Kurse / Dagmar Gschliesser-Schantl

Gutscheine 10 Euro pro Familie und Semesterkurse

max. 20 Euro pro Jahr

Babygutscheine

50-Euro-Schwarzautaler Gutscheine & Kindersicherheitsbox im

Wert von ca. 40 Euro

Mütter-Elternberatung

30-Euro-Schwarzautaler-Gutscheine, einmalig nach drei Besuchen

mit Ihrem Baby

Schulstartbonus

100-Euro-Schwarzautaler-Gutschein für Schulanfänger in der

Volksschule

Lehrabschluss oder Matura

70-Euro-Schwarzautaler-Gutscheine als Anerkennung für den

ersten Abschluss

Diese Zuschüsse werden in Form von Schwarzautaler-Gutscheinen

ausbezahlt und erhalten nur Antragsteller, die mit Hauptwohnsitz

in der Marktgemeinde Schwarzautal gemeldet sind.

Förderungen im Bereich Bauen und Wohnen - Auskünfte

und Antragstellung in der Gemeindeaußenstelle Schwarzau

Wohnbauförderung:

Diese beträgt 4.000 Euro. Sie wird für alle Neubauten von Einfamilienhäusern

im Gemeindegebiet gewährt.

Bauförderung:

Die einheitliche Bauförderung von 100% der anlässlich der Baubewilligung

für den Neubau eines Einfamilienhauses bezahlten

Bauabgabe wird nach der Fertigstellungsanzeige ausbezahlt.

Heizungsförderung

Die Förderung für die Errichtung einer Festbrennstoffheizungsanlage

beträgt 300 Euro.

Photovoltaikförderung

15 Euro pro m² bis zu 40 m² - d.h. max. 600 Euro

KOMMUNALES

Kindergartenbus-Förderung

pro Kind und Schuljahr 150 Euro (bei täglicher Hin- und Rückfahrt)

Solarförderung

15 Euro/m² bis zu 30 m², d.h. max. 450 Euro

Grundstück, Bauplatz oder

Immobilien zu verkaufen?

Wenn Sie ein Grundstück

oder eine Immobilie verkaufen

wollen, dann

melden Sie sich in der

Außenstelle der Marktgemeinde

Schwarzautal,

Maggau 34, damit

wir Sie als Serviceleistung

beim Verkauf

unterstützen

können.

Kostenlose

Rechtsberatung

in der Außenstelle

Schwarzau, Maggau 34

Mittwochvormittag, nach

telefonischer Voranmeldung,

ist RAA Mag. Birgit

Kaiser für Sie da.

Tel. 0664 / 76 96 061

birgit.kaiser@ihrerechtehand.at


Schwarzautaler Blickpunkt

Gemeinde

9

Bauverhandlungstermine

und Bausprechstunden

Im Bauamt in der Außenstelle

Schwarzau gibt es zwei Bauverhandlungstage

pro Monat.

Folgende Termine stehen

zur Auswahl:

Mittwoch, 13. April 2022

Mittwoch, 04. Mai 2022

Mittwoch, 18. Mai 2022

Mittwoch, 15. Juni 2022

Mittwoch, 06. Juli 2022

Mittwoch, 20. Juli 2022

Einreichung sämtlicher Unterlagen

mindestens vier

Wochen vor dem gewünschten

Bauverhandlungstermin.

Zusätzlich werden einmal

pro Monat Bausprechstunden

mit unserem

Bausachverständigen

angeboten. Diese kann

man nach telefonischer

Terminvereinbarung unter

03184 / 2208-200 in

Anspruch nehmen.

Aufgrund der hohen Inanspruchnahme

des Bausachverständigen,

welche zuletzt

vermehrt nicht mehr nur für

Bauauskünfte zu neuen Bauvorhaben

genommen wurden,

ist es nötig, die Zeiten für die

kostenlosen Baubesprechungen

zu limitieren. Die Zeit wird

mit einer Stunde pro Adresse

begrenzt. Die darüber hinaus

gehende Zeit wird von BM

Moder direkt mit dem Auskunftswerber

verrechnet.

Aus für das E-Carsharing

Mit Ende März wurde das

E-Carsharing Projekt in der

Marktgemeinde Schwarzautal

eingestellt.

Im Jahr 2016 wurde mit dem

Projekt mit der Errichtung von

Energietankstellen begonnen

und 2017 konnte das E-

Carsharing erstmals in der

Gemeinde angeboten werden.

Leider konnte die anfängliche

Euphorie, das Elektroauto

zu günstigen Konditionen

zu mieten, nicht gehalten

werden.

Die geringe Buchung des

Autos und die damit verbundenen

hohen Restkosten

haben den Entschluss herbeigeführt,

dass das E-Carsharing

für die Gemeindebürger nicht

mehr angeboten

werden

kann.

Die gratis Energie-Ladestationen

in

Wolfsberg und Mitterlabill

stehen den Gemeindebürgern

jedoch bis auf

Weiteres zur Verfügung.

Vermietung Gemeindesaal

Die Gemeindesäle werden immer wieder gern gemietet, darum

bitte rechtzeitig reservieren. Es gelten folgende Mietpreise:

Kultursaal Mitterlabill:

€ 200,--/Tag inklusive Inventar

€ 150,--/Tag für nur Saalnutzung

Im Kultursaal in Mitterlabill ist Geschirr für 200 Personen vorhanden

und kann um € 2,00 pro Gedeck (inkl. Tischtücher) gemietet werden.

Gemeindesaal Schwarzau:

€ 110,--/Tag inklusive Inventar

€ 80,--/Tag für reine Saalnutzung

Gemeindesaal Hainsdorf:

€ 110,--/Tag inklusive Inventar

€ 80,--/Tag für reine Saalnutzung

Fragen sie nach

Sonderkonditionen

für Vereine und

Institutionen.

NEU: Benützung Aufwärmküche

Küche warm: € 110,--/Tag

Küche kalt: € 50,--/Tag

NEU - Eisschützenhalle:

€ 250,--/Tag für reine Saalnutzung

- ohne Bodenabdeckung

€ 350,--/Tag inklusive Inventar

- Saal mit Bodenabdeckung,

Küche und WC

(Der Vereinsraum des ESV ist

nicht inkludiert), Geschirrmiete

wird separat verrechnet.

Die Marktgemeinde Schwarzautal ist für die Raumnutzungsvertragsabwicklung

der Eisschützenhalle inkl. einer möglichen

vorherigen Besichtigung zuständig.

Alle weiteren Tätigkeiten übernimmt der Eisschützenverein.

Ansprechpartner ist Thomas Schlögl, Telefon: 0664 / 889 321 10.

Redaktionsschluss für die

nächste Ausgabe ist

am 15. Juni 2022

Mit uns

machen Sie

den richtigen

stich

offi ce@moserdruck.at

KOMMUNALES


Plane_150x85.indd 1 16.01.2021 16:03:08

10 Gemeinde

April 2022

Statistik Austria kündigt SILC-Erhebung an

Im Auftrag des Bundesministeriums

für Arbeit, Soziales und

Konsumentenschutz wird derzeit

die Erhebung SILC (Statistics on

Income and Living Conditions/

Statistiken über Einkommen

und Lebensbedingungen) durchgeführt.

Nach einem reinen Zufallsprinzip

werden aus dem Zentralen

Melderegister jedes Jahr

Haushalte in ganz Österreich für

die Befragung ausgewählt. Die

ausgewählten Haushalte werden

durch einen Ankündigungsbrief

informiert und eine von Statistik

Austria beauftragte Erhebungsperson

wird von Februar bis

Juli 2022 mit den Haushalten

Kontakt aufnehmen.

Die persönlichen Angaben

unterliegen der absoluten statistischen

Geheimhaltung und

dem Datenschutz gemäß dem

Bundesstatistikgesetz 2000

§§17-18.

Statistik Austria garantiert,

dass die erhobenen Daten nur für

statistische Zwecke verwendet

und persönliche Daten an keine

andere Stelle weitergegeben

werden.

Weitere Informationen

zu SILC erhalten Sie unter:

Statistik Austria

Guglgasse 13

1110 Wien

Tel.: 01 711 28-8338

(werktags Mo.-Fr. 9:00-15:00 Uhr)

erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at

www.statistik.at/silcinfo

Die Marktgemeinde ist in Bewegung

Marktgemeinde Schwarzautal

Wie man in den Statistiklisten

erkennen kann, tut sich bei den

Einwohnermeldungen immer

etwas. Ein Kommen und Gehen

zeigt uns die Standesamtsliste

für das Jahr 2021. Interessant

sind die Alterspyramide und

die Bewegung der Einwohner

in den Ortsteilen von 2015 bis

ins Jahr 2021.

Wolfsberg 125

8421 Schwarzautal

Tel. 03184/2208-0

Email: gde@schwarzautal.gv.at

Einwohnerstatistik - Alterspyramide

nach Jahrgang; Stichtag: 11.01.2022

männlich Alter weiblich

52 - 5 64

60 6-10 48

Schwarzautal 2021 - Statistik aus dem Standesamt

Gesamt

Anmerkung

26 Geburten + 2 Zuzüge (im lfd. Jahr) 19 Mädchen - 9 Buben

12 Eheschließungen

(mit auswärtigen Hochzeiten)

(evt. geheime auswärtige Hochzeiten sind nicht erfasst)

23 Sterbefälle

Eheschließungen 2021

Gesamt

Anmerkung

1 Geburtsbeurkundung v. Ausland

7 Eheschließungen Jüngster Partner 29 Jahre

Ältester Partner 73 Jahre

23 Todesfälle 7 weiblich - 16 männlich

Älteste Frau 93 - Ältester Mann 93

Durchschnitt Frauen 80,57 - Durchschnitt Männer 77,25

47 11-15 49

55 16-20 51

44 21-25 45

73 26-30 71

61 31-35 71

84 36-40 76

73 41-45 68

74 46-50 77

114 51-55 96

105 56-60 100

90 61-65 89

KOMMUNALES

Einwohnerzahlen Schwarzautal

Stichtag 01.01.2015-01.01.2022

Neben- u.

Haupt-

Neben- u.

Hauptwohnsitz

Hauptwohnsitz

Nebenwohnsitz

Hauptwohnsitz

Nebenwohnsitz

wohnsitz

2015 2022 2015 2022 2015 2022 2015 2022

Breitenfeld 198 200 4 16 202 216 2 12 14

Gesamt HWS: 198 200

Gesamt NWS: 4 16

Ges. HWS/NWS: 202 216

Hainsdorf 141 122 7 12 148 134 -19 5 -14

Matzelsdorf 85 83 10 12 95 95 -2 2 0

Techensdorf 55 52 4 2 59 54 -3 -2 -5

Gesamt HWS: 281 257

Gesamt NWS: 21 26

Ges. HWS/NWS: 302 283

72 66-70 66

69 71-75 67

23 76-80 46

30 81-85 41

13 86-90 29

11 91-95 14

1 96- 5

114 Max. 100

1.151 Gesamt 1.173

Stichtag IST 11.01.2022 UND Wohnsitzqualität IST Hauptwohnsitz UND zaehlkriterium IST Jahrgang Kennzahlen=Jahrgang; Listenart=Alterspyramide; mit Summen für NWS-Haushalte=J; ZMR-Zahl drucken=N; Weiterleiten an RZ=N;

Kurzbezeichnung=Einwohnerstatistik; Sortierung=Automatisch; Vorlagentyp=pdf; Vorlage=Einwohnerstatistik, pdf, Österreich; Suchmuster drucken=J; Nur Summen drucken=N;

Wolfsberg 528 593 85 122 613 715 65 37 102

Marchtring 215 212 2 13 217 225 -3 11 8

Wölferberg 94 78 0 4 94 82 -16 4 -12

Gesamt HWS: 837 883

Gesamt NWS: 87 139

Ges. HWS/NWS: 924 1022

Mitterlabill 223 235 28 15 251 250 12 -13 -1

Unterlabill 164 160 6 8 170 168 -4 2 -2

Gesamt HWS: 387 395

Gesamt NWS: 34 23

Ges. HWS/NWS: 421 418

Schwarzau 260 259 26 15 286 274 -1 -11 -12

Maggau 156 141 7 0 163 141 -15 -7 -22

Seibuttendorf 199 182 7 13 206 195 -17 6 -11

Gesamt HWS: 615 582

Gesamt NWS: 40 28

Ges HWS/NWS: 655 610

Summe: 2318 2317 186 232 2504 2549

Datum: 11.01.2022 13:58 Bearbeiter: marianne.pilch@schwarzautal.gv.at Seite: 1

Malermeister

Markus Schlögl

Breitenfeld 52|8421 Schwarzautal

+43 664|91 08 426

office@malermeister-malzeit.at

Innenmalerei

Fassadengestaltung

Anstricharbeiten

www.malermeister-malzeit.at


Schwarzautaler Blickpunkt

Anzeige

11

NACHHALTIG FÜR GENERATIONEN:

ÖKOLOGISCH. INNOVATIV. FAIR.

Vorausschlüsse ab sofort möglich...

Für unsere einheimische Veredelung sind ab sofort

Vorausschlüsse für die Ernte 2022 für Mais und

Weizen möglich.

jetzt anrufen:

0664 910 84 28 - Martin Tatzl, MSc

Unser Team wünscht Ihnen

besinnliche Osterfeiertage !

Martin TATZL, MSc

Geschäftsführung

Attila GYURO

Geschäftsführung

Andrea WEIXLER

Assistenz

der Geschäftsführung

GreenPork GmbH

Wolfsberg 183b

A-8421 Schwarzautal

T +43 3184 31038

F + 43 3184 31038-20

E info@greenpork.at

www.greenpork.at

Daniela PLATZER

Assistenz

der Geschäftsführung

Ostern_2022.indd 1 16.03.2022 18:16:59


12 Gemeinde

April 2022

REGIONALE ELTERNBERATUNG

UND ELTERNGRUPPE IN MAGGAU:

REGIONALE ELTERNBERATUNG: 2022

dienstags von 08:30 bis 11:30 Uhr

TERMINE DER

ELTERNGRUPPE:

Anmeldung bei Frau

Grasser erbeten*

montags

von 9:00 bis 11:00 Uhr

11.4.22,

9.05.22, 13.06.22,

11.7.22, 8.08.22,

19.09.22 (3. MONTAG)

10.10.22, 14.11.22,

12.12.22

Termine Elternberatung:

05.04.2022, 03.05.2022, 07.06.2022, 05.07.2022, 02.08.2022,

06.09.2022, 04.10.2022, 08.11.2022, 06.12.2022

Team der Elternberatung:

Angelika Christian-Wratschko: Hebamme

Stephanie Fastl: Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester

(derzeit in Karenz)

Stefan Walter: Diplomsozialarbeiter

Ansprechperson/ Anmeldung Elterngruppe:

*Huberta Grasser: SAFE®-Mentorin, Hör-Frühförderin

Tel. 0699/81739857

Eine kleine Gruppe ist wieder erlaubt, die Anmeldung ist nicht mehr

notwendig!

KOMMUNALES

Adresse /

Veranstaltungsort:

Aktuelle Vorgaben: 3G-Nachweis ist zu erbringen, zwei Meter-

Abstand und FFP2-Maske.

Alle Angebote sind kostenlos und für Eltern der MG Schwarzautal und

Umfeld offen!

Bei Fragen / Anliegen bitte um telefonische Kontaktaufnahme

(03452/82911-286) oder per Mail: stefan.walter@stmk.gv.at

MG Schwarzautal

Außenstelle Schwarzau

Maggau 34

8421 Schwarzautal


Schwarzautaler Blickpunkt

Gemeinde

13

Neues Informationsportal:

Gemeinde-Info-App Schwarzautal

In Kooperation mit der

Marktgemeinde Schwarzautal

wird aktuell die Geminfo.app

Schwarzautal

im Internet unter geminfo.

app/schwarzautal sowie zusätzlich

als App für

Smartphone, Tablet

oder Desktop

PC, (iOS, Android,

Windows) eingerichtet.

Die Geminfo.

app bietet Bürgern

und Gästen

zukünftig tagesaktuelle

Informationen

aus der

Wirtschaft und

aus der Gemeindeverwaltung.

Neben den aktuellen

Meldungen

gibt es einen modernen

Wirtschaftsindex

V E R O R D N U N G

mit der das Entzünden von Feuer und Rauchen im Wald

in Zeiten besonderer Brandgefahr verboten wird

Aufgrund des § 41 Abs. 1 Forstgesetz 1975, BGBl. Nr. 440, i.d.F. BGBl. I Nr. 56/2016,

wird verordnet:

§ 1

Zur Hintanhaltung von Waldbränden ist im gesamten Verwaltungsbezirk LEIBNITZ das

Entzünden von Feuer und das Rauchen im Wald und in Waldnähe

(Gefährdungsbereich) für j e d e r m a n n verboten.

§ 2

Zuwiderhandlungen gegen dieses Verbot stellen Verwaltungsübertretungen nach § 174

Abs. 1 lit. a Ziff. 17 Forstgesetz dar.

§ 3

Diese Verordnung tritt mit dem der Kundmachung folgenden Tag in Kraft und mit

31. Oktober 2022 außer Kraft.

Der Bezirkshauptmann

Dr. Manfred Walch

mit Firmen und Freiberuflern,

die mit Basisdaten wie

Öffnungszeiten, Adressen,

Kontaktmöglichkeiten, Anfahrtsplänen,

Firmenvorstellungen

etc. gespeichert sind.

Auch Vereine

und öffentliche

Einrichtungen

präsentieren

sich in

der App. Die

Geminfo.app

Schwarzautal

ist vernetzt

mit der Geminfo.app

Bezirk

Leibnitz.

Somit sind

die Schwarzautaler

Daten

auch im

gesamten

B e z i r k

überregional

abrufbar. Zusätzlich

zur App wird ein Touch-

Infoscreen-Terminal beim

Gemeindeamt Wolfsberg

als Anlaufstelle eingerichtet.

Die Firma infoapps.cloud

kontaktiert im Moment alle

Firmen und Freiberufler

im Gemeindegebiet, um

eine optimale Anbindung

an dieses neue Bürgerinformationssystem

zu gewährleisten.

Jede Firma und jeder

Freiberufler kann für sich

entscheiden, ob und wieviel

Daten er/sie zur Verfügung

stellt.

Die Marktgemeinde

Schwarzautal freut sich

über diese neue Möglichkeit

der Bürgerinformation und

empfiehlt allen Firmen,

Freiberuflern und Vereinen,

dieses Tool optimal für die

eigene Tätigkeit zu nutzen.

RECHT informativ

Anwaltskanzlei Dr. Wimmer

RAA Mag. Birgit Kaiser

RA Dr. Herbert Wimmer

Jetzt für den Ernstfall

vorsorgen - mit einer

Vorsorgevollmacht?!

Wenn es um Vorsorge geht, denkt

man in erster Linie an die finanzielle

Vorsorge als SeniorIn. Zur Vorsorge

gehört neben den Finanzen auch eine

weitere Säule: die Vorsorge für den Fall,

dass Sie vorübergehend oder langfristig

entscheidungs- bzw. geschäftsunfähig

sind, wie z.B. im Falle einer Erkrankung

wie Demenz oder als Komapatient. Wir

empfehlen daher für diesen Fall mit einer

Vorsorgevollmacht vorzubeugen.

Damit bestimmen Sie selbst, in welchen

Angelegenheiten Sie vertreten werden

möchten, wie weit die Vertretung geht,

und welche Vertrauensperson Ihre Vertretung

besorgen soll.

Eine Vorsorgevollmacht kann - im

Unterschied zur Patientenverfügung,

welche ausschließlich medizinische Bereiche

betrifft - auch folgende Bereiche

umfassen: Vertretung vor Behörde und Gerichten

z.B. Beantragung von Pflegegeld,

Wohnungsangelegenheiten z.B. Umzug

in ein Pflegeheim, Gesundheitsangelegenheiten,

Vermögensangelegenheiten

z.B. Verfügung über Liegenschaften oder

betriebliche Entscheidungen.

Um Ihre Fragen zu diesem oder anderen

Rechtsgebieten besprechen zu können,

vereinbaren Sie gerne einen kostenlosen

Erstberatungstermin in Ihrem Gemeindeamt

(Voranmeldung unter 0664 / 76

96 061) oder direkt in Ihrer Gemeinde.

KOMMUNALES

Frohe Ostern wünschen...

Ihre Rechtsberater

RA Dr. Herbert Wimmer

& RAA Mag. Birgit Kaiser

Hauptplatz 58, 8410 Wildon

Tel. 0664 / 76 96 061

Web: www.ihrerechtehand.at


14 Klima- und Energiemodellregion

April 2022

Was tut sich in unserer KEM?

KOMMUNALES

Eltern-Haltestelle

eröffnet

Die Klima- und Energiemodellregion

(KEM) Gabersdorf-Schwarzautal

bemüht

sich um eine lebenswerte Zukunft

für uns und die nächsten

Generationen.

Jeder kann etwas beitragen.

Deshalb bitten wir auch alle

Schulkinder und Eltern beim

Mülltrennen, beim Stromsparen

und beim CO2-Ausstoß reduzieren

mitzuhelfen.

Schulweg zu Fuß

oder mit dem Fahrrad

Je nach Alter kann man Kindern

einen Schulweg von 1-2 km gut

zutrauen! Mit dem Fahrrad sogar

mehrere Kilometer. Wenn sich

Kinder bereits in der Früh bewegen,

ist das gesund und erhöht

die Konzentrationsfähigkeit im

Unterricht.

Öffis und Schulbus

Wir wissen, dass es im Öffi-

Verkehr am Land leider nicht

für alle eine gute Lösung gibt.

Wenn Kids mit dem Bus fahren,

entlastet das die Eltern und die

Umwelt.

Parken/Halten

vor der Schule

Manche Kinder müssen mit dem

Auto gebracht werden. Oft sind

Fahrgemeinschaften eine Entlastung

für Eltern, wenn sie nicht

jeden Tag fahren müssen. Direkt

vor der Schule wurden schon

öfters gefährliche Situationen

beobachtet.

Eltern werden dringend gebeten,

ihre Volksschul- und Mittelschulkinder

an der neuen

ELTERNHALTESTELLE beim

Kupferschlössl sicher aus- und

einsteigen zu lassen!

Die „Elternhaltestelle“ wurde

am 11. März von Bürgermeister

Alois Trummer, Volksschul-

Direktorin Christine Großschädl,

Mittelschul-Direktorin Ulrike

Brunner, Elternvereinsobfrau

Isabella Neuhold, Polizei sowie

Wolfgang Kubassa von der

Klimaregion offiziell eröffnet.

Als Dankeschön für Kinder und

Eltern, die die neue Elternhaltestelle

bereits nutzen, wurden

steirische Bioäpfel verschenkt.

Photovoltaik

in Planung

In Zukunft soll Strom von sechs

Gemeindedächern fließen:


Schwarzautaler Blickpunkt

Klima- und Energiemodellregion

15

Kultursaal Mitterlabill, Bauhof

Maggau, Obstpresse Breitenfeld,

Altgemeinde Hainsdorf,

ASZ/Kläranlage Wolfsberg und

Außenstelle Bauamt Schwarzau.

Mit einem notstromfähigen

Stromspeicher im Bauamt wird

ein hoher Eigenverbrauch ermöglicht

und im Blackout-Fall

kann damit wichtige Infrastruktur

aufrechterhalten werden.

Photovoltaik

- neue Förderungen

Die neue EAG-Investitionsförderung

für PV-Anlagen und

Stromspeicher soll demnächst

starten. Aktuellste Infos finden

Sie auf http://www.pvaustria.at.

Energie sparen - bewahren

Sie den Überblick!

Energiepreise schießen nach

oben. Mit einfachen Maßnahmen

können Sie die Stromkosten

etwas eindämmen: Licht

ausschalten, wenn es nicht gebraucht

wird, LED-Lampen,

Standby-Geräte ausstecken,

Kühlgeräte regelmäßig abtauen,

Kühlschrank nur kurz öffnen,

beim Kochen Töpfe zudeckeln,

Nachwärme nutzen, kürzer

duschen, Waschmaschine und

Geschirrspüler voll machen,

Wäsche lufttrocknen lassen,

nur Ausgewähltes bügeln, Akkuleistung

am Handy optimieren

(GPS aus, Helligkeit regulieren,

unnötige Apps löschen), aufladbare

Batterien, Stoßlüften, …

Wenn Sie jeden Monat den

Zählerstand von Strom, Wasser

und ev. Heizung notieren,

behalten Sie den Überblick und

erkennen Stromfresser und

Wasserlecks besser.

Geförderte Energieberatung

des Landes

Gerne unterstützen Sie unsere

regionalen Experten bei Sanierung,

Neubau und Förderungen

wie „Raus aus Öl“ oder „Heizen

für alle“ uvm.

DI Thomas Hütter, 0664 / 4045754

www.di-tmh.at

Silvia Hubmann BA, 03452 / 72200

www.stanilux.at

Leerstand

Im Gemeindegebiet Schwarzautal

gibt es zahlreiche leerstehende

Gebäude. Die meisten befinden

sich auf tollen Grundstücken.

Diese leeren Häuser wecken

Erinnerungen, tragen eine Geschichte

in sich und sind Teil der

Region. Mit einigem Kraftaufwand

könnten sie wieder einer

sinnvollen, eventuell neuen

Verwendung zugeführt werden.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie

Ideen und Anregungen haben.

Gemeinsam suchen wir gute

Lösungen.

„Langer Tag der Energie“ -

25. Juni 2022 - vormerken

Steiermarkweit können zahlreiche

besondere „Energieschauplätze“

besichtigt werden,

Führungen werden angeboten:

z.B. Bioenergie Wolfsberg, Wasserstoffproduktion

Renewable

Gasfield Landscha, klimafit

saniertes Gemeindeamt Gabersdorf,

uvm. www.ich-tus.

steiermark.at / Veranstaltungen.

Weitere Infos zur KEM: www.

gabersdorf-schwarzautal.at/news

Kontakt: Wolfgang Kubassa,

0699 / 1021 1352, klima@gabersdorf-schwarzautal.at

Bitte liken Sie www.facebook.com/KlimaregionGabersdorfSchwarzautal

und www.

instagram.com/klima_gabersdorf_schwarzautal

Tel. 0 3 1 8 4 / 8 4 0 5

Mobil 0 6 6 4 / 4 8 5 1 9 4 6

o d e r 0 6 6 4 / 8 6 3 4 1 5 0

E-Mail: taxisundl@gmx.at

KOMMUNALES


16 Umwelt

April 2022

Blumenwiesen für die Steiermark – auch in „Schwarzautal“ wird es bunt!

Die Aktion Wildblumen ruft wieder auf, sich für heimische Wiesen stark zu machen. Durch den

gemeinsamen Einsatz steirischer Gemeinden entsteht ein steiermarkweites Netzwerk an bunten

Blumenwiesen. Mit einer Vielzahl an heimischen Pflanzen sind sie die Lebensgrundlage vieler Wildtiere

und wichtig für uns Menschen.

Pflanzen und Tiere leben in faszinierenden Gemeinschaften und heimische Pflanzenvielfalt bringt

Vorteile

VEREINE

Eine naturnahe Wiese ist eine eigene lebendige Welt, in der das Zusammenspiel zwischen Fauna und Flora

noch funktioniert. Jede einzelne Art spielt dabei eine besondere Rolle.

Blumenwiesen erfüllen auch für uns Menschen wichtige Funktionen, auf die wir jetzt und in Zukunft vermehrt

angewiesen Blumenwiesen sein werden. für die Eine Steiermark große Vielfalt – auch an in heimischen „Schwarzautal“ Wiesenpflanzen wird es sorgt bunt! für eine gute

Durchwurzelung bis in große Tiefen. Dadurch wird etwa die Aufnahmefähigkeit und Speicherung von Wasser

erhöht.

Die Aktion Wildblumen ruft wieder auf, sich für heimische Wiesen stark zu machen. Durch den

gemeinsamen Einsatz steirischer Gemeinden entsteht ein steiermarkweites Netzwerk an bunten

„Gemeinsam Blumenwiesen. mit Mit engagierten einer Vielzahl Gemeinden an heimischen als Partner Pflanzen haben sind wir sie schon die Lebensgrundlage wichtige Schritte vieler gesetzt, Wildtiere aber es

müssen und wichtig noch für viele uns Menschen. folgen. Daher sollen auch heuer weitere blühende Naturoasen dazukommen“, so

Umweltlandesrätin Ursula Lackner. Das Projekt wird vom Land Steiermark und EU unterstützt. Als

Projektträger begleitet Blühen&Summen Wiesenprojekte vor Ort und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Pflanzen und Tiere leben in faszinierenden Gemeinschaften und heimische Pflanzenvielfalt bringt

Vorteile

Eine naturnahe Wiese ist eine eigene lebendige Welt, in der das Zusammenspiel zwischen Fauna und Flora

noch funktioniert. Jede einzelne Art spielt dabei eine besondere Rolle.

Blumenwiesen erfüllen auch für uns Menschen wichtige Funktionen, auf die wir jetzt und in Zukunft vermehrt

angewiesen sein werden. Eine große Vielfalt an heimischen Wiesenpflanzen sorgt für eine gute

Durchwurzelung bis in große Tiefen. Dadurch wird etwa die Aufnahmefähigkeit und Speicherung von Wasser

erhöht.

„Gemeinsam mit engagierten Gemeinden als Partner haben wir schon wichtige Schritte gesetzt, aber es

müssen noch viele folgen. Daher sollen auch heuer weitere blühende Naturoasen dazukommen“, so

Umweltlandesrätin Ursula Lackner. Das Projekt wird vom Land Steiermark und EU unterstützt. Als

Projektträger begleitet Blühen&Summen Wiesenprojekte vor Ort und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Der große steirische

Frühjahrsputz 2022

Der Trend, Abfälle

unmittelbar nach dem

Konsumieren achtlos

wegzuwerfen und damit

öffentliche Flächen

zu verunreinigen,

ist nach wie vor

erkennbar.

Aus diesem Grund

kann unsere Gemeinde

auf die

Frühjahrsputz-

Aktion nicht verzichten.

Der Umwelt

zuliebe findet gemeinsam

mit den Schulen und

Vereinen der heurige

Frühjahrsputz am 21.

April statt.

Viele von uns leisten

mit ihrem ehrenamtlichen

Engagement,

indem sie auch außerhalb

der Aktion

Müll einsammeln,

einen unschätzbaren

Beitrag

für eine saubere

Gemeinde. Danke!

Nahwärme für

Gemeinde-

Feuerwehrhaus

Hainsdorf

Die Ölheizung des Gemeinde-Feuerwehrhauses

ist in die Jahre gekommen.

Daher wurde nach Alternativen

für eine Heizungsumstellung

gesucht.

Dem Klimaschutz entsprechend

konnte die alte

Ölheizung nun durch einen

umweltfreundlichen

Nahwärmeanschluss ersetzt

werden. Die Familie

Handl liefert seit Herbst

2021 Wärme mittels ihrer

hofeigenen Hackschnitzelanlage.

Dieses Bild entstand in unserer Gemeinde und sagt mehr als tausend

Worte!


Schwarzautaler Blickpunkt

Anzeige

17

Tagesmütter Steiermark

Wir suchen in der Gemeinde Schwarzautal

eine/n verantwortungsvolle/n, engagierte/n

taGESMuttER/-vatER

aB SofoRt

4 Gründe

warum Sie uns wollen ...

• Wir unterstützen und begleiten Sie pädagogisch

und organisatorisch in Ihrem Job.

• Kostenlose, regelmäßige Fortbildungen und

Supervisionen sind bei uns selbstverständlich.

• In unserer Fachbibliothek können Sie sich jederzeit

Bücher und Spielematerial ausborgen.

• Sie sind bei uns vollversichert und unbefristet

angestellt und können aus mehreren Arbeitszeitmodellen

wählen.

4 Gründe

warum wir Sie wollen ...

• Sie sind Tagesmutter/-vater oder

KindergartenpädagogIn.

• Sie lieben es, Ihren Arbeitstag individuell

und kreativ zu gestalten.

• Mit großer Begeisterung begleiten Sie

Kinder in ihrer Entwicklung und fördern sie.

• Sie bieten den Kindern eine vertraute und

anregende Umgebung und schaffen eine

Bildungspartnerschaft mit den Eltern.

Nur daheim in der kleinen Gruppe kann

ich auf die individuellen Bedürfnisse

der Kinder eingehen.

Das Gehalt richtet sich nach dem Mindestlohntarif für ArbeitnehmerInnen in privaten Kinderbetreuungseinrichtungen

und ist abhängig von der Anzahl der betreuten Kinder und den Betreuungsstunden. Beispiel: Das Gehalt beträgt bei

einer Betreuung von vier Tageskindern mit je 25 Stunden/Woche ab € 1.430,– brutto (14-mal jährlich).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen per

E-Mail an Riccarda Zeiss, r.zeiss@tagesmuetter.co.at.

Tagesmütter Graz-Steiermark gemeinnützige Betriebs GmbH | tagesmuetter.co.at


18 Spiel- & Sportcamp

April 2022

Sport - Spaß - Spiel - Bewegung

KOMMUNALES

Das Fußball-Starcamp findet vom 25. - 29. Juli und das Spiel-

& Sportcamp 2022 vom 8. bis 12. August in Wolfsberg statt.

Trainiere

mit den

Profis

Informationen zum Spiel- und

Sportcamp: Sowohl sportlich als

auch pädagogisch ausgebildete

TrainerInnen begleiten Ihr Kind

(5-14) durch eine spannende Woche,

gespickt mit vielen neuen

Erfahrungen. Viele bekannte

Spiele mit und ohne Ball, aber

auch viele neue Spiele werden

angeboten.

schnell

anmelden

BEGRENZTE

TEILNEHMERZAHL

Starcamps

2022

„Ziel der Camps“ ist und bleibt,

die Kinder mit ihrem eigenen

Lern- und Handlungsverhalten

vertraut zu machen, ihnen eine

Woche zu organisieren, die für sie

vom 25. bis 29. Juli 2022

AB

fur 7 bis

14 jahrige

129

lehrreich ist aber auch viel Spaß

macht. Am Ende der Woche ist

es uns wichtig, dass die Kinder

ein Gefühl mitnehmen, in dieser

Woche für sich erfolgreich gewesen

zu sein. Erfolgreich nicht

nur bezogen auf ihre sportlichen

Leistungen, sondern besonders

auf das Kennenlernen ihrer Möglichkeiten

und Fertigkeiten“.

Der Camp-Preis beträgt

Jahr 149 Euro.

Darin enthalten sind die Betreuung

der Kinder durch geschulte

TrainerInnen, von Montag

bis Freitag täglich von 8 - 17

Uhr, die Ausstattung sowie die

Verpflegung der Kinder mit Mittagessen

und Obst und Gemüse,

Snacks sowie Getränke.

Anmeldungen unter:

www.selbst-bewusst-lernen.at

*FÜR ÖGB MITGLIEDER

NÄHERE INFOS UND ANMELDUNG

UNTER W W W. S TA R C A M P S . AT


Schwarzautaler Blickpunkt

Spenden

19

Die Marktgemeinde Schwarzautal bedankt sich herzlich bei allen, die durch einen freiwilligen Druckkostenbeitrag die Finanzierung

des Blickpunkt unterstützen. Hier namentlich (in alphabethischer Reihenfolge) angeführt sind jene, deren Spenden

bis Anfang März am Konto eingelangt sind. Später erhaltene Einzahlungen werden in der nächsten Ausgabe veröffentlicht.

Absenger Josef, Wolfsberg

Brand Erika, Gössendorf

Dier

Otto, Wolfsberg

Prod. Gem. F + H Egger GmbH

Faßwald

Gaar

Gaar

Gaar

Großschädl

Hackl

Hackl

Haiden

Haider

Hammer

Heinze

Dr. med. vet. Höcher

Hofer

Hohl

Hubmann

Hubmann

Hüttl

Kahapka

Kaufmann

Kicker

Klasnic

Konrad

Koschuch

Krenn

Ladler

Leikam

Löffler

Ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern!

, Mitterlabill

Maria

Johann, Seibuttendorf

Johann & Erna, Seibuttendorf

Johann, Seibuttendorf

Alois, Maggau

Franz, Breitenfeld

Hubert, Wolfsberg

Josef, Marchtring

Gottfried, Gries

Juliana, Techensdorf

Hans-Joachim, Wolfsberg

Auguste, Wolfsberg

Johannes

Gerhard, Weiz

Egon, Hainsdorf

Rudolf, Hainsdorf

Josef, Heimschuh

Franz, Wolfsberg

Renate, Wolfsberg

Johann, Mitterlabill

Maria, Glojach

Johann, Wölferberg

Willibald, Leitersdorf

Josefine, Wolfsberg

Johann, Schwarzau

Anna, Wolfsberg

Rosa, Wolfsberg

Löffler

Maier

Mandl

Mark

Neubauer

Neubauer

Neuhold

Ortner

Paier

Paier

Peitler

Pieber

Piller

Pjatasch

Pletzl

Pock

Polanec

Pranner

Prutsch

Prutsch

Prutsch

Rathkolb

Rauch

Rauch

Rauch

Reischl

Remling

Remling

Riedl

Rohrer

Rohrer

Rosa, Wolfsberg

Maria, Breitenfeld

Alois & Gerlinde, Unterlabill

Josef, Unterlabill

Karl, Marchtring

Maria, Breitenfeld

Maria, Matzelsdorf

Maria, Schwarzau

Elfriede, Breitenfeld

Elfrieda, Breitenfeld

Rudolf, Seibuttendorf

Karl, Wolfsberg

Georg, Schwarzau

Sophie, Wolfsberg

Maria, Unterlabill

Josef, Mitterlabill

Martin, Mureck

Erna, Deutsch Goritz

Johann, Marchtring

Waltraud, Wölferberg

Theresia, Marchtring

Werner, Wolfsberg

Erika, Breitenfeld

Joahnn & Hermine

Karl, Seibuttendorf

Sieglinde, Graz

Ewald, Seibuttendorf

Oswald, Wolfsberg

Walter, Maggau

Maria-Anna, St. Nikolai

August, Wolfsberg

Roßmann

Schabler

Schadlbauer

Schantl

Schantl

Schantl

Scherer

Schuster

Senekowitsch

Stampfer

Stelzl

Sudi

Sudi

Sudy

Sundl

Tengg

Tonweber

Trummer

Trummer

Trummer

Trummer

Ulz

Unger

Wahrlich

Walch

Wallner

Familie Winter

Wurzinger

Zenz

Juliana, Wolfsberg

Hermann, Wolfsberg

Maria, Wolfsberg

Manuela, Matzelsdorf

Gottfried, Wölferberg

Franz, Glojach

Maria, Schwarzau

Josef, Marchtring

Erwin, Wölferberg

Herbert, Wolfsberg

Johann, Mitterlabill

Franz, Wolfsberg

Alois, Edelsee

Adolf, Gaberling

Siegfried, Hainsdorf

Erna, Mitterlabill

Gottfried, Mitterlabill

Josefa, Fernitz

Franz

Helga, Wolfsberg

Karl, Glojach

Heinrich jun.

Anton, Graz

Johann & Marianne, Wolfsb.

Marie, Wolfsberg

Melanie, Gaberling

Mitterlabill

Ernestine, Seibuttendorf

Alfred, Marchtring

DANKE!!!

KOMMUNALES


20 Wirtschaft

April 2022

Unsere Gewerbebetriebe stellen sich vor:

Gold und Silber

für Christoph

Großschädl‘s Gin

Bei der diesjährigen Steirischen

Landesbewertung

wurde mein Gin „Just married

Gernot-Simone“ mit Gold prämiert

und die Gins „Kleine Schwester“,

„Graben“ und „Elisia“ mit

Silber ausgezeichnet. Schönes

Detail am Rande: Gernot und

Simone können bald, nachdem

es zwei Jahre lang nicht möglich

war, ihre kirchliche Trauung

nachholen. Also Gold auf allen

Ebenen.

bei ihren Veranstaltungen meine

Produkte präsentieren durfte.

Auch den OrganisatorInnen

des Musikerfestes in Gaberling

an dieser Stelle ein herzliches

Dankschön: Es war eine große

Freude und Ehre für mich, auch

dort meine Produkte vorstellen

zu dürfen.

Ich lade Sie ein, sich von meinen

Gins zu überzeugen - gerne

in Christoph’s kleiner Brennerei.

Ich möchte diesen Rahmen

nutzen, um mich bei der Freiwilligen

Feuerwehr Seibuttendorf

und der Dorfgemeinschaft

Wolfsberg zu bedanken, da ich

Kontakt:

Christoph Großschädl

Seibuttendorf 29

8421 Wolfsberg

Tel.: 0677 / 613 92 344

KOMMUNALES

Wein von zertifizierten Bio-Trauben

vom Weixelberg im Schwarzautal

Bis in die 1960er Jahre wurde

am Weixelberg in Wolfsberg

Weinbau betrieben. Danach

kam die Aufforstung und der

Wein geriet in Vergessenheit.

2013 haben wir beschlossen,

diese Tradition wieder zu beleben

und einen Teil des Weixelberges

in sonniger Hanglage mit Wein

zu bepflanzen.

Oberstes Prinzip war für uns

der biologische Anbau, daher

entschieden wir uns für PIWI-

Sorten (pilzwiederstandsfähig),

die uns den Verzicht auf Spritzmittel

ermöglichen.

und umsorgt. Durch die sonnige

Lage und die schonende Behandlung

gedeihen Weintrauben von

außerordentlicher und seit 2019

sogar bio-zertifizierter Qualität.

Bei uns bekommen Sie direkt

ab Hof die Weinsorten Sauvignon

Gris und Muscaris sowie fruchtigen

Uhudla-Wein. Außerdem

spritzigen Uhudla-Frizzante und

köstlichen Uhudla-Likör.

Rufen Sie uns an und kommen

Sie gerne zu einer Verkostung

zu uns. Wir freuen uns auf Sie!

Auf der heute bewirtschafteten

Fläche stehen Rebstöcke

der Sorten Sauvignon Gris und

Muscaris. Sie werden von uns in

liebevoller Handarbeit gepflegt

Kontakt:

Herbert & Dorli Stampfer

8421 Wolfsberg 198

Tel.: 0676 / 760 09 20

herbertst1965@gmail.com


Schwarzautaler Blickpunkt

Wirtschaft

21

Zehn Jahre „Mit Schnitt“ -

wie schnell die Zeit vergeht...

Am 1. Jänner 2012 hatte ich

meine Geschäftseröffnungsfeier.

Dank meiner lieben Kunden

kann ich heuer das zehnjährige

Geschäftsjubiläum feiern.

Mehrere Lockdowns und der

längere Ausfall wegen meiner

Krankheit erschwerte es uns

allen, so manch einen Friseurbesuch

zu fixieren und stattfinden

zu lassen.

Deshalb ehrt es mich sehr, dass

ihr mir trotz allem treu geblieben

seid und ich euch wieder in

meinem Salon begrüßen darf.

Ein herzliches DANKE an alle,

für die zahlreichen Glückwünsche

zu meinem zehnjährigen

Jubiläum. Einen besonderen

Dank möchte ich aber der Familie

Kazianer aussprechen, die

mich mit dieser selbstgemachten

Firmentafel am 1. Jänner 2022

überrascht hat.

Der allergrößte Dank gilt meiner

Familie und ganz besonders

meinem Mann, die mir stets

den Rücken stärkt und mich so

großartig unterstützt.

Breitenfeld 43

8421 Schwarzautal

Tel.: 0664 / 16 32 818

Aktion im Mai!

Performance Haarspray

um 12,90 Euro

Ihr Friseur

Monika Lukmann

Öffnungszeiten:

Dienstag: 08.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch: 08.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag:15.00 - 20.00 Uhr

Freitag: 08.00 - 18.00 Uhr

Samstag: 08.00 - 13.00 Uhr

Karsamstag: 07.00 - 11.00 Uhr

Ich wünsche allen

ein schönes und friedvolles Osterfest!

KOMMUNALES


22 Bäuerinnen Schwarzautal

April 2022

KREATIVITÄT TRIFFT BAUERNHOF

V O R A N K Ü N D I G U N G :

M A L K U R S

KOMMUNALES

F ü r A n f ä n g e r I n n e n ,

k e i n e V o r k e n n t n i s s e

e r f o r d e r l i c h .

SA. 25. JUNI 2022

14:00 - 18:00 UHR

BEI UND MIT RIDI HACKL

BREITENFELD 1, 8421 SCHWARZAUTAL

ANMELDUNG (BIS SPÄTESTENS 15. JUNI 2022):

0664 1583177

TEILNEHMERANZAHL: MAX. 15

MATERIALBEITRAG UND KURSGEBÜHR: 35 EURO


Schwarzautaler Blickpunkt

Kameradschaftsbund

23

Wir trauern um unsere Fahnenpatin

Hedwig Handl und Willibald Platzer

Mit zweijähriger Verspätung

feierte der ÖKB-Ortsverband

Wolfsberg/Schw. am 21. Mai

1956 sein hundertjähriges Bestehen

und die Segnung seiner

dritten Fahne, die unter großer

Beteiligung der Bevölkerung und

zahlreicher Gastvereine feierlich

gesegnet wurde.

Die Fahne zeigt auf der in weiß

gehaltenen Aversseite in der Mitte

eine Ansicht der Pfarrkirche

und des Kirchplatzes, umrahmt

vom Schriftzug „Kameradschaftsbund

Wolfsberg/Schwt“.

Die Reversseite, ganz in grün

gehalten, zeigt den steirischen

Panther als Wappentier. In den

Ecken sind stilisiert Edelweiß-

Blumen und die Jahreszahlen der

beiden Weltkriege eingestickt.

Das Ehrenamt der Fahnenmutter

übernahm damals Maria Gottinger,

die Patenschaft die Damen

Agnes Zenz, Cäcilia Griebitsch,

Maria Hammer, Theresia Platzer,

Maria Hunka, Elsa Hütter,

Anna Platzer, Anna Pock, Maria

Schabler, Juliane Sundl, Theresia

Urdl, Anna Wesiak und Hedwig

Handl.

Am 19. Februar 2022, knapp 66

Jahre nach der Fahnensegnung,

verstarb nunmehr die letzte unserer

Fahnenpatinnen, Hedwig

Handl, im 93. Lebensjahr. Vier

Tage vorher hat uns auch der

letzte Weltkriegsteilnehmer,

unser ältestes Mitglied, Willibald

Platzer verlassen, der ebenfalls

im 93. Lebensjahr verstarb.

Wir trauern um unsere Verstorbenen

und werden ihnen

ein treues Gedenken erhalten.

Richtig Bauen GmbH

VEREINE

Wolfgang Lambrecht

Bauleitung-Technik

Mitterlabill 47, 8413 Schwarzautal

Mobil: +43 664/2322554, E-Mail: lambrecht@richtigbauen.at

www.richtigbauen.at

Neubau – Umbau – Sanierungen

Alles aus einer Hand


24 April 2022

Seniorenbund

Gleich zwei 95. Geburtstage gefeiert

Nach einer langen Pause starten

wir im neuen Jahr wieder

durch. Schon zum Jahresanfang

standen zwei hohe Geburtstage

im Kalender.

Altbürgermeister Alois

Schlögl feierte im Jänner seinen

Faschingsdienstag-Wanderung statt Faschingskränzchen

Endlich kamen auch wieder

die Wanderschuhe zum Einsatz.

95. Geburtstag. Obmann Wilfried

Schutte und Fin.Ref. Helga

Trummer gratulierten herzlich

und überbrachten dem Jubilar

die Glückwünsche der Ortsgruppe.

Alois Schlögl ist seit 25 Jahren

Mitglied des Seniorenbundes

und wird demnächst auch für

dieses Jubiläum ausgezeichnet

werden.

Antonia Tropper feierte im

Februar ebenfalls ihren 95. Geburtstag.

Auch ihr wurden vom

Vorstand die herzlichsten Glückwünsche

ausgesprochen.

Wir wünschen unseren beiden

„Dienstältesten“ weiterhin viel

Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

„Vom Standpunkt der Jugend

aus gesehen ist das Leben eine

unendlich lange Zukunft, vom

Standpunkt des Alters aus eine

kurze Vergangenheit.“

VEREINE

Für den ersten Wandertag

im heurigen Jahr hatten die

Wanderführer Franz Zach und

Othmar Luttenberger eine große

Wolfsberg-Breitenfeld-Hainsdorf-Runde,

mit Start und Ziel

Gasthaus Gottinger, geplant.

Bei perfektem Wanderwetter

gab es bei der Rast auch eine

gute Faschingskrapfen-Jause.


Schwarzautaler Blickpunkt

Seniorenbund / Kolumne

25

Dank an

Alois Rauch

Bei der letzten Vorstandssitzung

des Jahres 2021

legte unser Vorstandsmitglied

Luis Rauch nach 15

Jahren Tätigkeit als Sportreferent

seine Funktion

zurück. Obmann Wilfried

Schutte sprach im Namen

des Vorstandes würdigende

Dankesworte für den langjährigen

und verlässlichen

Einsatz aus.

Wir bleiben optimistisch…

Im letzten Jahr mussten wir aufgrund

der Corona-Pandemie auf

unser Winterprogramm und somit

auch auf unsere Weihnachtsfeier

verzichten. Aber weil wir

uns trotz allem den Optimismus

nicht nehmen

lassen und auf

ein gutes neues

Jahr ohne Einschränkungen

hoffen, haben

wir rechtzeitig

geplant und unsere

Mitglieder

zu Weihnachten

wieder mit

einem neuen

Kalender überrascht.

Es wäre

schön, könnten

wir unsere Pläne

in diesem Jahr

umsetzen und

viele Reisen

und Veranstaltungen

gemeinsam

erleben.

Liebe LeserInnen

des Blickpunkt

und liebe Jugend!

Immer, wenn es irgendwo in

der Welt „kriselt“, werden wir

von allerlei Organisationen

zum Spenden aufgerufen.

Mir ist schon klar, dass da

und dort geholfen werden

muss und wer solchen Spendenaufrufen

nachkommt,

sei lobend erwähnt. Nicht

sicher weiß man allerdings,

wohin und zu wem genau

diese Gelder fließen und ob

sie auch dort ankommen,

wo sie hingehören.

Deshalb möchte ich mich

speziell zum Thema „Spenden“

im Namen des gesamten

Blickpunkt-Teams wieder

einmal herzlich bedanken.

Denn auch wir bitten Sie

hin und wieder um Unterstützung

unserer Gemeindezeitung.

Und auch heuer

haben Sie den Blickpunkt

außergewöhnlich umfangreich

mit Spenden gefördert.

Da wissen Sie allerdings

genau, was mit Ihrem Geld

passiert, denn Ihre Spenden

helfen uns, Qualität und

Umfang des Blickpunkt so

aufrecht zu erhalten, wie

Sie es gewohnt sind. Danke

noch einmal für Ihren so

ausgedrückten Zuspruch!

VEREINE

Die erste warmen Tage

haben schon den Frühling

angekündigt, was für Aufbruchsstimmung

sorgt. Ich

hoffe, Ihnen geht‘s auch so.

Außerdem wünsche ich uns

und der Landwirtschaft bald

fruchtbringenden Regen!

Gottfried Kaufmann

& das Redaktionsteam


26 Landjugend

April 2022

Wie die Zeit vergeht - schon wieder Frühling?

Anfang Dezember letzten

Jahres waren die Kleinen der

Gemeinde Schwarzautal bei

uns von besonderer Wichtigkeit.

Mit stolzen 94 Kindern, denen

wir einen Besuch abgestattet

haben, konnten wir trotz der

Vorschriften, soweit es möglich

war, ein schönes Nikolaus- und

Krampusfest organisieren.

VEREINE

Am 29. Jänner fand der Bezirksskitag

in Schladming statt,

an dem zehn unserer Landjugendmitglieder

teilnahmen.

Mitte März begaben sich die

Landjugendmitglieder in den

Schi-Urlaub in die schöne Flachau,

wo es „Aufi aufn Berg und

owe mit die Schi“ hieß.

Langsam gewinnt der Frühling

an Kraft, die Landjugend

Schwarzautal erwacht aus ihrem

Winterschlaf, um sich auf

den bevorstehenden Sommer

vorzubereiten.

Dieses Jahr steht uns ein aufregendes

Programm bevor: Die

Corona-Regeln werden endlich

gelockert und es kann wieder

losgehen!

Der April ist ganz dem Osterhasen

gewidmet. Am 16.

April gibt es um 19 Uhr beim

ASZ Wolfsberg ein Osterfeuer

der LJ Schwarzautal, zu dem

jeder recht herzlichst eingeladen

ist. Falls jemand Obst- sowie

Sträucherschnitt hat, könnt ihr

euch gerne bei Niklas Kaufmann

unter 0664 / 456 64 33 melden.

2022 ist ein ganz besonderes

Jahr für alle Party-People. Die

Ballermann Party darf endlich

wieder stattfinden - und dieses

Mal noch größer und besser.

Termin ist der 13. August, auf

euer Kommen freut sich die LJ

Schwarzautal.

Dazu kommen noch Vorstandssitzungen,

Online-Kurse, GV-

Schulung und weitere Veranstaltungen,

die wir abgehalten

haben, deren Wichtigkeit im

Vordergrund steht.

bezahlte Anzeige

Natürlich nehmen wir auch

heuer wieder neue Mitglieder

in unsere tolle Landjugend auf.

Also, falls ihr Interesse daran

habt, könnt ihr euch gerne bei

uns melden. Jeder ist herzlichst

willkommen.

Die Landjugend Schwarzautal

wünscht allen frohe Ostern und

ein gutes, aktives Jahr 2022!


Schwarzautaler Blickpunkt

Anzeige

27

Wir suchen

Verstärkung.

Seit über 325 Jahren setzt unser Familienunternehmen wirtschaftliche Impulse,

mit 160 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern davon mehr als 25 Lehrlinge.

W I R S U C H E N F Ü R U N S E R T E A M

Elektrotechniker/in – Elektrotechnik

Elektrotechnik Planer/in – Technisches Planungsbüro

Elektronik-Fachberater/in – Red Zac

KFZ-Mechaniker/in – Diensthabende/r – E-Werk

K I E N D L E R L E H R L I N S - A K A D E M I E

Mit einer Lehre bei Kiendler erhältst du eine hochqualitative Ausbildung und legst den

Grundstein für deine Karriere. Mit weit über 600 ausgebildeten Fachkräften in den letzten

300 Jahren bist du bei uns genau richtig!

Lehre Elektrotechniker/in – Elektrotechnik

Lehre Einzelhandelskaufmann/frau – Red Zac

Lehre Bürokaufmann/frau - Verwaltung

Bewerbungen unter:

office@kiendler.at

Kiendler GmbH, A-8413 Ragnitz 5

W W W . K I E N D L E R . A T


28 Musikverein

April 2022

Es geht wieder los!

Endlich dürfen wir als Musikverein

wieder proben. Auch für

uns Musikerinnen und Musiker

waren die letzten Monate eine

Herausforderung. Die ersten

Proben haben bereits stattgefunden

und wir sind erstaunt,

dass manch einer seinen Ansatz

nicht verloren hat. Das Zusammenspiel

klingt immerhin noch

toll und auch das Lachen bzw.

den Spaß beim Spielen haben

wir nicht verlernt.

VEREINE

Auch durften wir am 6. März

unsere Jahreshauptversammlung

abhalten und dabei einige

Ehrungen und Auszeichnungen

verteilen:

• Fördernadel in Bronze: Mag.

Stefanie Handl und Verena

Handl MSc

• Ehrenzeichen 25 Jahre in Silber-

Gold: Philipp Hubmann, Patrick

Hubmann, Bianca Schantl

• Ehrenzeichen 40 Jahre in Gold:

Josef Roßmann

• Ehrennadel in Gold: Edith

Schadlbauer

• Verdienstkreuz in Silber am

Band: Mag. Beatrix Berghold,

Mag. Margit Rupp

Gratulation an alle zu diesen

hervorragenden Auszeichnungen!

Nach der erfolgreichen Jahreshauptversammlung

fuhren

wir geschlossen zum Gasthaus

Leber nach Glojach, wo wir ein

sehr gutes Mittagessen serviert

bekamen und den Tag dort ausklingen

ließen.

71 Jahre Mitglied beim Musikverein

Dass ein Zusammenspiel im

Musikverein wichtig ist, wissen

wir. Doch auch der Zusammenhalt

zwischen Jung und Alt spielt

bei uns eine wichtige Rolle.

Einen Mann, der bereits 94

Jahre und noch immer aktiv ist,

dürfen wir besonders hervorheben.

Er lässt fast keine Proben

und keine Ausrückungen aus. Mit

ihm verbringen wir viele lustige,

unterhaltsame Stunden. Wir

lachen diskutieren oder hören

einfach nur zu, wenn er von seinen

Erinnerungen erzählt. Aus

Erzählungen weiß ich, dass sein

Leben nicht immer ganz einfach

war. Harte Arbeit von frühester

Trachtenmusik Wolfsberg

im Schwarzautal

13. WEISENBLÄSERTREFFEN

1. MAI 2022

KAPELLE GLOJACH

9.30 Uhr: Musikergedenkmesse

Wir freuen uns auf Sie!

bezahlte Anzeige


Schwarzautaler Blickpunkt

Musikverein

29

Jugend prägten ihn, genauso wie

die vielen Höhen und Tiefen in

seinem Leben. Wen ich da wohl

meine? Na klar, den Kaiser Ferdl.

Unser Ferdl Kaiser wurde am

11. Juli 1928 geboren und

trat am 1. Jänner 1951

mit stolzen 23 Jahren als

Schlagzeuger dem Musikverein

bei. Viele Jahre

ist er schon für uns da

und unterstützt uns

hauptsächlich auf

der großen Trommel. Als Chronist

hielt er jede Ausrückung, jede

Veranstaltung und alle Ereignisse

in unserer wirklich vorbildlichen

geführten Chronik fest.

Nach 71 Jahren im Musikverein

hat er auch schon

zahlreiche Auszeichnungen

bekommen. Wie z.B die

Ehrennadel in Silber

oder das Ehrenzeichen

für 40, 50, 60

und 70 Jahren Tätigkeit

im Musikverein.

Lieber Ferdl, wir

alle ziehen den

Hut vor dir und

sind froh, noch so

einen aktiven und

rüstigen Musiker in

unseren Reihen zu haben.

Weiters noch viel

Gesundheit und auf

weitere gemeinsame

Jahre im Musikverein.

Kristin Wahrlich

HeldInnen dringend gesucht!

Aufgrund von COVID-19

können aktuell hunderttausende

Menschen in Österreich

nicht Blutspenden. Derzeit ist

der Bedarf an Blutkonserven

besonders hoch. Gleichzeitig

fallen zahlreiche unserer BlutspenderInnen

weg, die mit

COVID-19 infiziert sind oder

Kontakt zu Erkrankten hatten.

Ihre Unterstützung ist deshalb

gerade jetzt unbedingt

notwendig. Blutspenden geht

schnell und ist unkompliziert.

Bitte nutzen Sie JETZT die

Gelegenheit und besuchen

Sie uns!

Besser noch: Nehmen Sie Familienmitglieder,

FreundInnen

oder Bekannte zur Blutspende

mit. Gerade in Zeiten wie diesen

spielt jeder Akt der Solidarität

eine große Rolle. Tun

Sie gemeinsam Gutes für die

Gesellschaft und krempeln Sie

Ihre Ärmel hoch! Wir brauchen

Sie - JETZT!

Alle Informationen

zur Blutspende in

Zeiten von COVID-19

finden Sie in unseren

FAQs. Fragen rund

ums Blutspenden beantworten

Ihnen auch

unsere KollegInnen

unter der kostenlosen

Servicenummer 0800

/ 190 190. Die aktuellen

Blutspendetermine

befinden sich

auf www.blut.at.

Das neue Fenster

von Internorm

SICHER & MODERN

KF 510

Kunststoff-Aluminium-Fenster

Das vollintegrierte Verriegelungssystem I-tec Secure

sorgt nicht nur für maximale Sicherheit, sondern auch

für leichte Reinigung.

VEREINE

Michael Neuhold – Werner Binder

Mehr Infos bei Ihrem Internorm-Partner und unter www.internorm.at

A-8081 Pirching

Frannach 44

Tel.: 03116/23 51

Fenster GmbH

Fenster, Haustüren,

Sonnenschutz, Insektenschutz

Internorm-[1 st ] window partner

office@scherr.at

www.scherr.at

www.internorm.com


VEREINE

30 Musikschuleverein

April 2022

Erfolge beim Wettbewerb

„Prima la Musica“

Frühlingserwachen -

auch in der Musikschule

Unsere Lehrenden mit ihren

Schülerinnen und Schülern sind

natürlich schon seit Schulbeginn

wieder aktiv und lassen sich von

der Pandemie nicht unterkriegen.

Es wird allein oder in der Gruppe

gespielt und auch für Auftritte

und Prüfungen geprobt.

Das Jugendorchester hat sich

seit Herbst neu formiert und

freut sich schon auf das erste

Konzert.

Ebenso wurde der erste Theoriekurs

(Allgemeine Musiklehre)

erfolgreich abgeschlossen und

die weiterführenden Kurse „Musikkunde

1 und 2“ laufen derzeit.

Auch in den beiden Bläserklassen,

die es in Kooperation mit

der Mittelschule Schwarzautal

gibt, wird fleißig gespielt.

Wettbewerbszeit

Frühling heißt für viele MusikschülerInnen

auch meistens

Wettbewerbszeit. So ist es auch

heuer wieder, dass wir zum Ensemblewettbewerb

„BIG GIG“

(besser bekannt als „Musik in

kleinen Gruppen“) am 23. April

nach Spielfeld drei Gruppen

entsenden. Wir wünschen jetzt

schon allen Teilnehmenden viel

Erfolg und vor allem Freude

beim Spielen.

Die Pianistinnen und Pianisten

unserer Musikschule waren wieder

sehr erfolgreich: am 12. und

13. März war die Klavierklasse

unserer Lehrerin, Azadeh Balash

BA BA, beim steiermarkweiten

Wettbewerb „Prima la Musica“

in Graz abermals stark vertreten.

Rauch Helena aus Schwarzau

und Thomas Schweighart aus

Wolfsberg traten in der Altersgruppe

B an und erreichten beide

einen hervorragenden zweiten

Preis. Viktoria Schweighart zeigte

ihr Können in der nächsthöheren

Altersgruppe 1 und erspielte

sich am Klavier ebenfalls einen

großartigen zweiten Preis.

Wir sind sehr stolz auf unsere

Nachwuchstalente und gratulieren

ihnen und ihrer Pädagogin

sehr herzlich zu diesen außerordentlichen

Leistungen!

Viktoria Schweighart aus Wolfsberg bei „Prima la Musica“ am Klavier...

...und mit ihrer Lehrerin Azadeh Balash BA BA.

JPG Landtechnik

JOHANN POCK

Gaberling 46, 8092 Mettersdorf

+43 664 132 78 78

j.pock@aon.at


Schwarzautaler Blickpunkt

Musikverein

31

Am 1. April startete der Buschenschank

Schneeberger in

Heimschuh mit unserer Big Band

„George & Wolf“ in die neue

Saison. Präsentiert wurde unter

der Leitung von Gernot Kratzer

BA, unserem Lehrer für Saxofon

und Blockflöte, ein musikalisch

abwechslungsreicher Abend von

Michael Bublé bis Duke Ellington.

Azadeh, (eine Schülerin aus der

Musikschule Leibnitz), Thomas

Schweighart aus Wolfsberg und

Helena Rauch aus Schwarzau.

Die Big Band „George & Wolf“

ist auch für diverse Anlässe zu

buchen. Nähere Auskünfte gibt

es beim Leiter, Gernot Kratzer,

unter der Nummer 0650 / 8977357.

In diesem Sinne wünscht das

Team der Musikschule Allen ein

schönes Osterfest und einen

tollen Frühling.

RIDER: VIELSEITIG & EFFIZIENT.

VEREINE

R216T AWD

€ 6.299,00

statt € 7.033,-

AKTIONS-

PREIS

• Allradantrieb & Hydrostatikgetriebe

• Husqvarna Zweizylinder-Motor

• LED Scheinwerfer

• 11.3 kW/15.3 PS

• 94 cm Mähdeck Combi

Copyright ©2022 Husqvarna AB (publ). Alle Rechte, Änderungen sowie Druck- und Satzfehler vorbehalten.


VEREINE

32 FF Breitenfeld

April 2022

Eine gute Investition in die Zukunft

Aufgrund immer häufiger auftretender

Extremwetterereignisse

in der südlichen

Steiermark wurde eine Anschaffung

für die Zukunft

getätigt. Nach der großen

Schmutzwasserpumpe im

Jahr 2020 haben wir uns

entschieden, den leistungsstarken

Nasssauger „Hydra“

von der Fa. Rössle anzukaufen.

Der seit Jänner einsatzbereite

Nasssauger wurde über

die Fa. Magirus Lohr in Kalsdorf

bezogen und aus Eigenmitteln

der FF Breitenfeld sowie mit

Hilfe einer Förderung von 500

Euro seitens des Landesfeuerwehrverbandes

Steiermark

finanziert.

Um der neuen Uniformierungsrichtlinie

des Landesfeuerwehrverbandes

Steiermark zu

entsprechen, wurden zudem

Ende des letzten Jahres vier

komplett neue Einsatzuniformen

bei der Fa. Brandschutz

Eibel angekauft.

Die Feuerwehr ist ein wichtiger

Bestandteil unserer Gesellschaft.

Durch dein Engagement hilfst du

nicht nur anderen, auch gelebte

Kameradschaft und Zusammenhalt

sind die Tugenden, welche

eine Feuerwehr auszeichnen.

„Wenn du als Jugendlicher

Interesse hast, bei uns in der

Feuerwehr mitzuwirken und

zwischen 10 und 16 Jahre alt

bist, dann melde dich bei HBI

Gerald Kaufmann (0664 / 100

52 97) für weitere Informationen.

Weiters sind alle über

16 Jahre ebenfalls herzlich

willkommen, als Quereinsteiger

bei uns einzusteigen

und in unserer FF BREI-

TENFELD mitzuwirken.

Wir freuen uns auf euch!“

Ankündigung

Wir werden heuer wieder unser

beliebtes Feuerwehrfest

abhalten!

Aus jetziger Sicht ist zwar alles

noch sehr schwer vorhersehbar,

dennoch möchten wir ankündigen,

dass wir am Sonntag, den

17. Juli 2022, einen Frühschoppen

veranstalten werden und

wir freuen uns jetzt schon auf

euren regen Besuch. Weitere

Details folgen.

Außerdem möchten wir euch

bekannt geben, dass wir auch auf

Facebook sind und ihr uns dort

gerne folgen könnt. Es gibt dort

immer alle Neuigkeiten zu lesen,

das Fest und alle weiteren Details

werden auch in Kürze online auf

Facebook zu sehen sein.

Gut Heil

HBI Gerald Kaufmann

grawe.at/meistempfohlen

Ihr GRAWE Kundenberater:

Oberinspektor

Martin Trummer

0664/38 444 77

martin.trummer@grawe.at

GRAWE Kundencenter

8430 Leibnitz, 27. Jännerstraße 2

Versicherungen • Kapitalanlagen • Finanzierungen

Bausparen • Leasing

Alljährlich werden in einer unabhängigen Studie (FMVÖ Recommender Award) 8.000 Versicherungs- und Bankkunden in Österreich zu ihrer

Zufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft befragt. Die GRAWE steht bei den überregionalen Versicherungen im Durchschnitt der Jahre

2017-2021 in der Gesamtbewertung klar an erster Stelle. Details: grawe.at/meistempfohlen.


VEREINE

Schwarzautaler Blickpunkt

FF Hainsdorf

33

Freiwillige Feuerwehr

Hainsdorf i. Schw.

Samstag, 30. April 2022

18 Uhr

Kapelle Hainsdorf

anschließend gemütlicher Ausklang

Wir bedanken uns bei Rudi Hubmann aus Hainsdorf

für die heurige Baumspende!

Samstag, 23. April 2022

9.00 bis 11.00 Uhr

Feuerwehrhaus Hainsdorf

Feuerlöscher müssen spätestens alle zwei Jahre

überprüft werden!


34 FF Maggau

April 2022

Rückblick und Ausblick auf 2022

VEREINE

Mit viel Verspätung fand am 11.

September unsere Jahreshauptversammlung

im Rüsthaus statt.

HBI Gerhard Platzer durfte auch

unseren ABI Roman Fröhlich sowie

Vizebgm. Martin Kohl bei uns

begrüßen.

Bei der Feuerwehrjugend sind

in Zukunft Heike Urbanitsch sowie

Sophie Großschädl mit dabei. Julia

Fruhmann wurde als FM von unserem

HBI angelobt. Nach vielen Jahren

als Gerätewart trat Johann Schäfer

zurück. Unsere Feuerwehr konnte

sich immer auf ihn verlassen und

dafür bedankte sich HBI Gerhard

Platzer mit einem kleinen Präsent.

Im Oktober haben in Edelstauden

sieben FeuerwehrkameradInnen

das Funkleistungsabzeichen in

Bronze abgelegt. Bei verschiedenen

Stationen mussten sie ihr Wissen

unter Beweis stellen. Dazu gratulieren

wir recht herzlich: Lukas

Wahrlich, Michael Matzer, Martin

Platzer, Rainer Urbanitsch, Christian

Platzer, Carina Großschädl sowie

Verena Großschädl.

Nach einem Jahr Pause konnten

wir im Herbst unser Dorfleben wieder

einmal genießen. Wir luden am 17.

Oktober zum Grillen mit anschließendem

Kastanienbraten ein. Danke

nochmals an alle fleißigen Helfer.

Wenn es die Corona-Bestimmungen

zulassen, möchten wir

am 19. Juni 2022 zu unserem

Feuerwehrfest in Maggau mit

feierlicher Segnung unseres neuen

MTFA sowie beider Anhänger

TSA und Strom einladen. Es wird

wie immer unsere gute Maggauer

Küche geben und wir hoffen auf ein

gemeinsames Feiern.

TUCHSCHADEN

S P E Z I A L W E R K S T Ä T T E

EINSPRITZPUMPEN - TURBOLADER - LEISTUNGSOPTIMIERUNG

Harald Tuchschaden

Wölferberg 6 Tel.: Tel.: 0664 0664/6345828 / 634 28

8421 Wolfsberg Schwarzautal / Schwarzautal tuchschaden@inode.at

www.tuchschaden.at

info@tuchschaden.at

www.tuchschaden.at


Schwarzautaler Blickpunkt

FF Schwarzau

35

Wahl brachte neuen Kommandanten

Neuwahl. Die Periode hat ein

Ende. Für Luis schon zum dritten

- und diesmal letzten - Mal.

Aus gegebenem Anlass reicht

unser Rückblick aber diesmal

15 Jahre zurück.

Austria Wien ist regierender

Fußballmeister. Fernando Alonso

regierender Formel-1-Weltmeister.

Roger Federer und Justine

Henin die besten TennisspielerInnen.

Alfred Gusenbauer

Bundeskanzler. George W. Bush

US-Präsident.

Und in Schwarzau?

Dezember 2006. HBI Josef Pucher

gibt bekannt, dass er bei

der Kommandantenwahl im

Februar 2007 nicht mehr zur

Verfügung stehen wird. Zugegeben,

zunächst waren wir

ein wenig ratlos. Aber in vielen

Gesprächen hat sich dann ein

junger Kamerad (29 Jahre) bereit

erklärt, zu kandidieren.

Die Rede ist von Alois Putz

jun. Die Wahl im Februar 2007

beim Stelzerwirt (ja, auch den

gab es damals noch) brachte ein

überwältigendes Votum. Der

damalige Bürgermeister der

damaligen Gemeinde Schwarzau,

Franz Großschädl, freute

sich sichtlich über das Ergebnis

und stellte fest: „Im Luis fließt

Feuerwehrblut“ (das dürfte sogar

stimmen, ist er doch Hauptmann

in dritter Generation).

dann Schluss. Das Zepter hat

er an Martin Kohl übergeben,

der als neuer Kommandant,

gemeinsam mit seinem Stellvertreter

Michael Suppen, die

Geschicke der Wehr lenken wird.

15 Jahre sind genug,

sagt Luis.

Danke sagen wir!

VEREINE

In den 15 Jahren, die dann

folgten, wurde in unserer Wehr

sehr viel bewegt, was man so

nicht für möglich gehalten hatte.

Hier einige Punkte:

• Rüsthausneubau

• Anschaffung TLFA 3000

• Anschaffung HLF 2

• Bis zu 15 Kurse jährlich an der

Feuerwehrschule

• Trachtenparty

Klar ist: Einer allein kann das

nicht schaffen, aber einer kann

den Unterschied machen.

Doch am 12. März 2022 war


36 FF Seibuttendorf

April 2022

HBI Gerald Frisch und OBI Daniel Wohlmutter gratulierten...

Jahresrückblick 2021

Ein weiteres Mal wird der Rückblick

über die Aktivitäten im

vorangegangenen Jahr für die

Feuerwehrkameraden und der

Allgemeinheit über den Blickpunkt

präsentiert.

Die Wehrversammlung ist

weiter ausgesetzt und weitere

Aktivitäten müssen auf das Notwendigste

beschränkt werden.

Deshalb auf diesem Weg ein

großes Dankeschön an die Feuerwehrkameraden

mit ihren

Familien, an die Marktgemeinde

Schwarzautal und an den BFV

Feldbach für die Unterstützung

in dieser schwierigen Zeit.

Dennoch hat sich Einiges getan,

wie in der nebenstehenden Graphik

aufgezeigt wird.

den „Geburtstagskindern“ und überreichten die Ehrengeschenke.

VEREINE

Zwei runde Geburtstage

Die Feuerwehrkameraden Manfred

Ambros und Manfred Bauer

haben die Feuerwehrkameraden

sowie Freunde zu einer privaten

Geburtstagsfeier eingeladen.

Unter dem Motto „Fredi & Fredi“

feiern „60 & 80“ wurde der

Buschenschank Ackerbauer als

Unser ältester und dienstältester

Feuerwehrkamerad

hat für immer seine Augen

geschlossen. Kurz vor seiner

Ehrung zur 80-jährigen Mitgliedschaft

in der Feuerwehr

mussten wir ihn auf seinem

letzten Weg begleiten.

Friedirch Großschädl ist während

der Kriegszeit der Feuerwehr

Seibuttendorf beigetreten.

Sofort war er in der neu gegründeten

Wettkampfgruppe aktiv.

Vor allem als Maschinist hat er

sich besonders hervorgetan.

Ort der Feierlichkeit ausgesucht.

Fast ausnahmslos wurde die Einladung

angenommen und Viele

sind zur Feier und Gratulation

gekommen.

In der Führung der Wehrleitung

hat er die Wehrkassa im

Jahre 1958 übernommen. Unglaubliche

40 Jahre hat er die

Kassa für den eigenen Wirkungsbereich

beispielhaft geführt. Er

war nicht knausrig, aber mit

Umsicht hat er die Wehrkassa

verwaltet.

Wer von unserer Feuerwehr

sprach, wusste es, der „Franzbauer

Fritz“ ist der Kassier

dieser Wehr.

Lieber Feuerwehrkamerad,

lieber Fritz, wir denken gerne

Aus dieser Graphik ist ersichtlich, dass die Einsatzbereitschaft und

Verantwortung gegenüber der Bevölkerung voll intakt ist.

Seitens der Feuerwehr wurden

neben den Geburtstagswünschen

die schon traditionellen Ehrengeschenke

mit dem Feuerwehrjahrbuch

überreicht. Ebenso wurde

den beiden auch der besondere

Dank für ihre Arbeit in unserer

Wehr zuteil.

Wir wünschen den beiden für

an die vielen gemeinsamen

und unterhaltsamen

Stunden mit

dir zurück. Die Feuerwehr

war deine Leidenschaft,

die Kameradschaftspflege

und

der Gemeinschaftssinn

dein besonderes Anliegen.

Du wirst deinen Feuerwehrkameraden,

als

EOLM der Verwaltung

Friedrich Großschädl,

in ehrenvoller Erinnerung

bleiben.

die kommende Zeit alles Gute und

viel Gesundheit. Weiters viel Freude

und gelebte Kameradschaft

mit den Feuerwehrkameraden.

Vielen Dank für die Einladung zu

dieser Feier.

Abschied von EOLM d.V. Friedrich Großschädl


Schwarzautaler Blickpunkt

FF Wolfsberg

37

Ereignisarmer Winter

mit kleineren Einsätzen

Mit einem Schadstoffeinsatz

mit Verdacht auf Gasaustritt und

einer Fahrzeugbergung ist unsere

Einsatztätigkeit in den letzten

Monaten relativ ruhig verlaufen.

Durch den schneearmen Winter

waren auch keine diversen

Baumbeseitigungen notwendig.

Übungsmäßig waren leider

aus Covid-Gründen auch keine

größeren Zusammenkünfte

möglich.

Von Seite unserer Feuerwehr

hat am ersten März-Wochenende

ein Kamerad als Ausbildner bei

der Grundausbildung 1 mit dem

HLF teilgenommen. Eine besondere

Freude ist es uns auch, dass

wir mit Valerie Kaufmann eine

Quereinsteigerin unserer Feuerwehr

dabei ausbilden konnten,

welche sie mit Bravour bestanden

hat und im Mai die Grundausbildung

abschließen wird.

Am 19. März haben wir auch

bei der Grundausbildung 2 in

der Feuerwehrschule im Ausbildungsteam

mitgewirkt. Acht

Mitglieder unserer Feuerwehr

absolvieren in diesen Monaten

die Funkgrundausbildung, um

auch im derzeitigen Funksystem

auf dem neuesten Stand zu sein.

Schmerzvolle Abschiede

Leider mussten wir im Februar

auch von zwei verdienstvollen

Kameraden unserer Feuerwehr

Abschied nehmen:

Ehrenoberlöschmeister Wilhelm

Platzer hat uns am 15. Februar

im 93. Lebensjahr verlassen.

Neben vielen Auszeichnungen

für seine verdienstvolle Tätigkeit

erhielt er im Jahr 2021 die

Medaille für 75-jährige Tätigkeit

in unserer Feuerwehr.

LM Karl Trummer wurde völlig

unerwartet am 25. Februar, kurz

nach seinem 80. Geburtstag, in

die ewige Heimat abberufen.

Ihm wurde neben vielen weiteren

Auszeichnungen im Jahr

2020 die Medaille für 60-jährige

Tätigkeit verliehen.

Ihre erbrachten Leistungen

zum Wohle unserer Feuerwehr

werden in unserer Erinnerung

weiterleben.

OBI Sepp Schweigler

Frühjahrsaktion für Landmaschinen und Kfz!

VEREINE


38 FF Unterlabill

April 2022

VEREINE

Diverse Einsätze

Hackschnitzellager

Um 17:40 am 6. Jänner wurden

wir zu einer Brandentwicklung

in einem Hackschnitzellager im

Ortskern von Unterlabill mittels

Sirenenalarm gerufen!

Das Hackgut hatte aus unbekannter

Ursache Feuer gefangen.

Die Feuerwehren Kleinfrannach,

Manning und Schwarzau standen

uns unterstützend zur Seite.

Insgesamt waren 48 Feuerwehrfrauen

und -männer im Einsatz.

Durch die Ausräumung und

Kühlung des Hackgutes konnte

eine komplette Brandentwicklung

verhindert werden! Um

20:30 Uhr war das Meiste erledigt.

Gasthaus & Fleischerei

Die Feuerwehr

Unterlabill hielt

über Nacht aber

noch Brandwache.

Vielen Dank der

FF Manning, der FF

Kleinfrannach und

der FF Schwarzau

für eure Unterstützung!

Öl binden

Ein Traktor verlor

am 25. Jänner Öl

auf der Straße. Das Öl wurde

gebunden und die Straße somit

gereinigt.

Straße sperren

Am 30. Dezember 2021 kam

ein LKW auf der Kirchbacher

Straße zum Stehen. Zusammen

mit FF Seibuttendorf wurde die

Straße gesperrt und der Verkehr

umgeleitet.

Menschenrettung

Beim Sirenenalarm am 16. Februar

wurden wir um 14:33 Uhr

zur Hilfe einer Person gerufen,

die beim Spaziergang einen

medizinischen Notfall erlitten

hat! Schnell konnte sie aufgefunden

und dem Roten Kreuz

übergeben werden!


Schwarzautaler Blickpunkt

Wehrversammlung

und Neuwahl

Am 12. März 2022 fand mit

etwas Verspätung unsere Wehrversammlung

statt. Zusätzlich

war es Zeit zum Wählen. Birgit

Sundl und Martin Pletzl ließen

sich wieder auf die Liste setzen

und wurden einstimmig gewählt.

Wir danken euch für euren Einsatz

und euer Engagement in

der letzen Periode und freuen

uns auf weitere Jahre mit euch

an der Spitze unserer Freiwilligen

Feuerwehr Unterlabill.

Zum Feuerwehrmann befördert

wurden Fröhlich Felix, Kollmann

Stefan, Marchel Tobias,

Neubauer Philipp, Sundl Sebastian

und Weiss Florian. Weiters

wurde Großschädl Christoph zum

Oberfeuerwehrmann und Mandl

Melissa zum Oberlöschmeister

d.V. befördert.

Hauptbrandmeister Siegfried

Schabler danken wir für seine

langjährige Unterstützung im

Ausschuss und in unserer Feuerwehr.

Anlässlich des Ausscheidens

als Ausschussmitglied und

als großes Dankeschön wurde

ihm der heilige Florian überreicht.

FF Unterlabill

39

„Lawüll on fire“

Endlich ist es wieder so weit. Unser Fest „Lawüll on Fire“ findet

wieder statt! Am Freitag heizen uns „Die Südsteirer“ ein! Wir freuen

uns auf zahlreiche Besucher und darauf, wieder feiern zu können!

VEREINE

U N T E R L A B I L

Lawüll on Fire

Juni

Ab 21:00 Uhr

PARTYSTIMMUNG MIT

Juni

Ab 10:30 Uhr

FRÜHSCHOPPEN

mit dem

bezahlte Anzeige


BILDUNGSEINRICHTUNGEN

40 Kinderkrippe

April 2022

Winter in der Kinderkrippe

Den heurigen Winter konnten

die Kinder endlich wieder in all

seinen Facetten kennenlernen

und erleben. Ergiebige Ausflüge

in den tief verschneiten Garten

waren teilweise eine große, motorische

Herausforderung für

unseren kleinen Entdecker. Viele

der Kinder haben zum ersten Mal

so eine große Menge Schnee

gesehen, was dazu führte, dass

dieser mit allen Sinnen erforscht

wurde. Zu den Erlebnisgrundlagen

gehörten unter anderem die

Bewegung auf verschiedenen,

teils glatten Oberflächen, das

spielen mit dem Schnee und

die damit zusammenhängende

Kälte wahrzunehmen.

Um den Winter gebührend zu

verabschieden, feierten wir, wie

jedes Jahr, ein buntes Faschingsfest

mit Musik, Krapfen und vielen

verschiedenen Verkleidungen.


Schwarzautaler Blickpunkt

Anzeige

41

Mitarbeiter willkommen!

Die AMT Gruppe in Kirchbach zählt zu den größten Arbeitgebern der Region. Kompetenz in

vielen Bereichen und Stabilität des Unternehmens sind ein Garant für die Zukunft. Da wir

ständig expandieren, haben auch immer mehr Menschen die Möglichkeit, bei uns ihre Zukunft

zu finden. Werde Teil unseres Teams und bewirb dich.

Wir suchen aktuell:

/ Elektriker m/w/d

/ Lagermitarbeiter Projektleiter m/w/d m/w/d

/ HTL-Absolventen Schweißer / Schlosser für Projekttechnik m/w/d

m/w/d

/ Schweißer Installateure / Schlosser HKLS m/w/d

Lehrling Bürokauffrau/mann m/w/d

/ Projektleiter HKLS m/w/d

Installateure HKLS m/w/d

/ Projekttechniker HKLS m/w/d

/ Projekttechniker / Leiter HKLS m/w/d

Näheres zu den ausgeschriebenen Positionen findet ihr unter

amt-austria

Bewerbungen bitte an:

natasa.stirling@amt-montagen.com

AMT Gruppe

8082 Kirchbach, Glatzau 58

Telefon: +43 3116 86380-00

Fax: +43 3116 86380-29

www.amt-austria.com

Die Qualitätsunternehmen von amt:

Agrar + Getreidetechnik


42 Kindergarten

April 2022

Neues vom Pfarrkindergarten Wolfsberg

JEDEN TAG Vieles erfahren und erleben

Wir arbeiten täglich nach unserem Bildungsrahmenplan, der sieben große Bildungsbereiche beinhaltet. Einige praktische Beispiele

möchten wir hier aufzählen:

1) Emotionen und soziale Beziehungen

• Miteinander Spielen

• Freunde finden

• Respektvoller Umgang mit Anderen und sich selbst

• wertschätzender Umgang miteinander…

2) Ethik und Gesellschaft

• Akzeptanz verschiedener Lebensformen und Religionen…

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

3) Sprache und Kommunikation

• Gezielte Sprachförderung durch Bilderbücher, Erzählungen, Reime und Lieder

• freies Sprechen und Diskutieren in der Gruppe…

4) Bewegung und Gesellschaft

• Gezielte Bewegungsangebote zur Förderung der Grobmotorik, Feinmotorik

• Körperwahrnehmung

• Körperschema…

5) Ästhetik und Gestaltung

• freies Gestalten

• werken

• malen

• zeichnen…

6) Natur und Technik

• Experimentieren und forschen

• Naturphänomene beobachten und verstehen lernen…

7) Religionspädagogische Orientierung

• Durch das Leben religiöser Werte ist bei uns eine Atmosphäre der gegenseitigen

Wertschätzung der Liebe und des Vertrauens spürbar.

• Feste und Brauchtum erleben…

Alle diese Erfahrungen machen die Kinder bei uns im Kindergarten.

Wir freuen uns auch schon auf alle neu angemeldeten Kinder, die wir im Mai/Juni bei einem „Schnuppertag“

im Kindergarten kennenlernen dürfen. Die Kindergartenpädagoginnen Monika Lammer, Karin Rampler, Daniela Uitz


Schwarzautaler Blickpunkt

Kindergarten

43

EP:Elektro Schutte

ElectronicPartner

Ein gutes Gefühl, regional zu kaufen!

Mein Service

macht den Unterschied.

399.–

*UVP 529.-

Küchenmaschine KVC3170S Chef

• 1.000 Watt Leistung • planetarisches Rührsystem • stufenlose Geschwindigkeitsregulierung

• Impulsstufe • 4,6 l Edelstahlschüssel • 3 Rührelemente: K-Haken, Schneebesen,

Teighaken • inkl. 2,0 l Mixeraufsatz aus Glas + Fleischwolf KAX950ME

Art. Nr.: 1130012

8421 Wolfsberg im Schwarzautal, Wolfsberg 33, Tel.: 03184/2213

www.schutte.at, office@schutte.at

Zur Zubereitung von Speisen aller Art ist diese Küchenmaschine mit

Anschlüssen für unterschiedliche Antriebsleistungen ausgestattet.

INKLUSIVE

INKLUSIVE

Volles Nest zum

Osterfest!

INKLUSIVE

199.–

*UVP 234.-

Elektro-Allesschneider V 22 Vivo Twin

mit Mini-Slice Aufsatz Metall

• Metall-Ausführung • freitragende Konstruktion • Messerausführung

Edelstahl • gezahnt • glatt (für Schinken,

Aufschnitt etc.) • Durchmesser: 170 mm • Schnittstärkeneinstellung

bis 20 mm • Schnittlänge bis 22 cm •

Energiesparmotor • 170 Watt Leistung • MiniSlice Aufsatz

(Einfüllschacht) • Restehalter • Serviertablett

Art. Nr.: 1310851

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

*UVP-Preise sind unverbindlich empfohlene Verkaufspreise des Herstellers.

Alle Angebote solange der Vorrat reicht. Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler.


44 Volksschule

April 2022

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

Elternverein der VS Schwarzautal unter neuer Leitung

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung

des Elternvereines

der VS Schwarzautal kam es zur

sogenannten „Hofübergabe“:

Monika Tatzl, die

sechs Jahre lang

die Geschicke

des Elternvereines

geleitet

hat, übergab

die Funktion der

Obfrau an Isabella

Neuhold.

Mit großem Geschick,

persönlichem

Einsatz

und Feingefühl

hat Monika Tatzl

die Anliegen der

Schule stets unterstützt und war

immer ein wichtiges Bindeglied

zwischen Schule und Eltern.

Viele Schulfeste wären nur

halb so gelungen gewesen ohne

die stets originellen, zum Thema

passenden Dekorationen und

die köstlichen Buffets. Auch

die vielen Musical-

Fahrten in die Grazer

Oper waren für unsere

SchülerInnen immer

besondere Erlebnisse.

Die Organisation

des Flohmarktes, die

Unterstützung bei der

Herbergsuche und der

Ankauf von Smoovey-Ringen

passierten

ebenfalls unter ihrer

Leitung.

Monika Tatzl hatte

ein tolles Team hinter

sich, mit dem sie gemeinsam für

die VS Schwarzautal viel bewegte.

Dafür wurde ihr von Direktorin

Christine Großschädl im Namen

aller Kolleginnen und Kollegen

ein großer Dank ausgesprochen.

Ein Dank gilt auch allen Vorstandsmitgliedern

für ihre

ehrenamtliche Tätigkeit zum

Wohle aller SchülerInnen der

VS Schwarzautal.

Danke auch an Isabella Neuhold

für die Bereitschaft, diese

verantwortungsvolle Aufgabe

zu übernehmen. Wir wünschen

ihr eine schöne, erfüllende Zeit

und viel Freude bei ihrer neuen

Tätigkeit.


Schwarzautaler Blickpunkt

Volksschule

45

Schwarzautal freut sich über weitere

16 ausgebildete „Energieschlaumeier“

Die Freude war groß! Nach

den strengen Corona-Beschränkungen

des Schulbetriebes konnte

das lehrreiche Energie- und

Berufsorientierungsprojekt in

diesem Schuljahr umgesetzt

werden! So kamen die Kinder

4. Klasse unserer Volksschule in

den Genuss dieses besonderen

Projekts „Kids meet Energy®“,

die Ausbildung zum „Energieschlaumeier®“.

Damit erhöht

sich die Anzahl zertifizierten

„Energieschlaumeier“ in unserer

Gemeinde auf 80!

Ermöglicht wurde das Projekt

in Zusammenarbeit mit Energie

Steiermark. Ziel der Aktion ist

unsere steirische Jugend als Gestalter

der Zukunft in Richtung

energie- und umweltbewusstes

Handeln zu sensibilisieren und

den Kindern eine Berufsorientierung

Richtung technische

Berufe zu geben. Mit dem preisgekrönten

Energieschulungsprojekt

der Energieagentur Baierl

gelang dies wieder eindrucksvoll!

Die Schülerinnen und

Schüler setzten sich im

Zuge der Ausbildung

zum Energieschlaumeier

mit der Energieeffizienz

von Haushaltsgeräten,

dem sparsamen Einsatz

von elektrischer Energie

und der Vermeidung von

unnötigem Bereitschaftsverbrauch

(Stand-by) bei

Elektrogeräten schlau

auseinander. Nach der

Idee von Dipl.-Päd. Ing.

Walter Baierl werden alle

erzielten Energieeinsparungen

in „Eiskugeleinheiten“,

umgerechnet.

Somit können die Jugendlichen

die möglichen Einsparungen

an Kilowattstunden

bzw. Euro noch besser vorstellen.

In der letzten von insgesamt

sechs Unterrichtseinheiten wurde

der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik

eindrucksvoll

„begreifbar“ gemacht und mit

messtechnischen Experimenten

veranschaulicht.

Faschingsdienstag

Da heuer der Faschingsdienstag

in die Schulzeit fiel, nutzten

viele Kinder der 2. Klasse die

Gelegenheit, sich für die Schule

zu verkleiden.

So waren an diesem fröhlichen

Tag ein Ninja, eine Teufelin, eine

Prinzessin, eine Katze, ein Förster,

zwei Fußballer, ein Vampir,

ein Blumenmädchen, eine Geisha,

Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim

Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.

Die Kinder wurden auch über

die derzeitigen Energieeinsparmöglichkeiten

informiert. Spielerisch

erforscht wurde weiters,

welche Materialien Strom leiten

und welche nicht. Großes

Interesse galt dem Projektteil

Berufsorientierung. Nachdem

die Kinder der 4. Klasse vor der

Weichenstellung der zukünftigen

zwei Piraten und zwei Clowns in

der Klasse vertreten.

Nach einer Masken-Vorstellungsrunde

und einem Faschingsarbeitsplan

durften die Kinder

in Kleingruppen Zungenbrecher

vortragen und knifflige Scherzfragen

beantworten.

Schullaufbahn stehen, kam die

Präsentation der Möglichkeiten

gerade rechtzeitig.

Krönender Abschluss des Projektes

war wieder die Übergabe

der begehrten Zertifikate an die

neuen Energieschlaumeier durch

Klassenlehrerin Elisabeth Zirkl,

BEd und den Vortragenden, Mag.

Sorin Chermaci.

Mit einem lustigen Besentanz

ließen wir diesen bunten Tag

ausklingen.

Ein herzliches Dankeschön

geht an unseren Elternverein,

der alle Kinder der Schule mit

leckeren Krapfen versorgte.

BILDUNGSEINRICHTUNGEN


46 Mittelschule

April 2022

Mittelschule Wolfsberg

Wolfsberg 124, 8421 Schwarzautal / +43 (0) 3184/ 4021 / Fax DW-12

e-Mail: direktion@mswolfsberg.at / www.mswolfsberg.at

Motivationsboten

in Wolfsberg

unterwegs

Das Covid-19-Virus hat in

kürzester Zeit unser gewohntes

Leben auf den Kopf gestellt. Viele

sind aufgrund der Pandemie

mehrfach belastet, weshalb es in

den letzten Wochen manchmal

an Motivation mangelte.

Die SchülerInnen der Mittelschule

Wolfsberg haben sich

deshalb etwas ganz Besonders

überlegt! Mit kleinen Motivationsbotschaften

wollen sie den

EinwohnerInnen von Wolfsberg

im Schwarzautal ein Lächeln

ins Gesicht zaubern und ihnen

mitteilen, dass man selbst in

den schwierigsten Zeiten nicht

aufgeben soll.

Vielleicht ist Ihnen beim Spaziergang

eine solche Botschaft

ins Auge gesprungen? Falls Sie

(noch) keine entdeckt haben,

zeigen wir Ihnen hier ein paar

Beispiele. Amra Gverić, BEd

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

Kochen macht Schule

Die SchülerInnen der 4. Klassen

durften im Fach „Gesundheit und

Ernährung“ bei der Zubereitung

eines leckeren und vor allem

gesunden Gerichtes wieder sehr

viel dazulernen.

In diesem Unterrichtsfach

stehen die Werte Teamgeist,

Ess- und Kochkultur, Nachhaltigkeit

und der respektvolle

Umgang mit Lebensmitteln

im Mittelpunkt. Dass sie diese

Werte sehr gut beherrschen,

zeigten die 4. Klassen bei der

letzten praktischen Einheit. Dort

durften sie das Gericht „Chili

con carne“ zubereiten und sich

dieses danach natürlich verdient

schmecken lassen.

Als gesunde Schule ist es der

Mittelschule Wolfsberg wichtig,

die Jugendlichen für eine gesunde

Ernährung zu sensibilisieren.

Dies gelingt vor allem mit Hilfe

unserer ernährungsbewussten

und engagierten Lehrkraft Gertrud

Posch.

Amra Gverić, BEd

Wir sind gerne für Sie da.

Ihr Meisterbäcker

8422 St. Nikolai ob Dr. 1

Tel.: 03184 / 2278 Fax: 03184 /2278 – 4

baeckereialtenburger@aon.at


Schwarzautaler Blickpunkt

Mittelschule

47

Junge MusikerInnen an der MS Wolfsberg

„Im Wesen der Musik liegt es,

Freude zu bereiten!“ (Aristoteles)

- genau dies ist das Ziel der Mittel-

und Musikschule Wolfsberg.

Denn auch in diesem Jahr findet

eine Kooperation statt.

Mit den SchülerInnen der 5.

und 6. Schulstufen entstanden

diesjährig zwei Bläserklassen.

Dabei erlernen die jungen MusikerInnen

ein neues Blasinstrument

ihrer Wahl neu oder knüpfen an

ihre bereits gewonnenen Vorkenntnisse

aus der Musikschule

an. Zusätzlich zum Musizieren,

wird den SchülerInnen auf

spielerische Art und Weise die

Musikkunde nähergebracht.

Durch ihre kreativen Ideen und

ihre Begeisterung für die Musik

bereiten die Musikschulleitung

Mag. Margit Rupp und der Musikschullehrer

Tobias Weiß den

SchülerInnen der MS Wolfsberg

große Freude.

Amra Gverić, BEd

„Black Lives Matter“ an der MS Wolfsberg

Die SchülerInnen der 3. Klasse

Mittelschule Wolfsberg starteten

ein fächerübergreifendes

Unterrichtsprojekt zum Thema

Rassismus.

Nach dem Tod von George

Floyd kam es in den letzten

beiden Jahren auch in Österreich

vermehrt zu „Black Lives

Matter“-Demonstrationen. Dadurch

wurden Rassismus und

Diskriminierung auch unter

SchülerInnen wieder verstärkt

Thema. Eine besondere Aufgabe

der Schule ist es daher, SchülerInnen

darüber zu informieren

und aufzuklären.

In der 3. Klasse der Mittelschule

Wolfsberg startete deshalb ein

fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt

mit dem Schwerpunkt

Rassismus.

Im Geschichteunterricht lehrte

Julia Jung den SchülerInnen

mehr über das Vorkommen von

Rassismus und seine Funktionsweisen.

Mit Hilfe verschiedener

Methoden wurden die SchülerInnen

zum rassismuskritischen

Denken angeregt. Passend dazu

entwickelten sie im BE-Unterricht

mit dem angeeigneten Wissen

Plakate, bei welchen sie von ihrer

BE-Lehrerin Laura Uttenthaler

geleitet und unterstützt wurden.

Amra Gverić, BEd

BILDUNGSEINRICHTUNGEN


48 Mittelschule

April 2022

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

Die Notebooks sind da!

Endlich war es soweit: Die SchülerInnen der Mittelschule

Wolfsberg erhielten ihre lang ersehnten Notebooks.

Im Rahmen der Digitalisierungsoffensive

des Bildungsministeriums

wurden alle unsere

SchülerInnen der 1. und 2.

Klasse mit neuen Notebooks der

Marke „Acer“ ausgestattet. Mit

großer Freude und viel Neugierde

wurden die Notebooks von

den SchülerInnen entgegengenommen

- eine persönliche

Signatur durfte dabei natürlich

nicht fehlen.

Die erste Inbetriebnahme

erfolgte gemeinsam in einem

eintägigen Workshop unter der

Leitung von Sandra Troppan und

Verena Kaar. Ziel war es, dass

die SchülerInnen einerseits mit

ihrem neuen Notebook vertraut

werden und einen verantwortungsvollen

Umgang lernen,

dass sie andererseits aber auch

ihr neues digitales Gerät selbstständig

einrichten und Einblicke

in die Hintergrundprozesse

bekommen.

Zudem bekamen die Notebooks

auch einen ganz besonderen

Platz im Klassenzimmer.

Dabei soll der schnelle Zugriff

während der Unterrichtsstunden

ermöglicht und die Langlebigkeit

der Geräte gewährleistet werden.

Eine große Stütze dahingehend

war Ferdinand Fabian, Schulwart

der MS Wolfsberg.

Digitales Arbeiten eröffnet in

Sport in der Sicherheitsphase

Bewegung ist wichtig für die

SchülerInnen, weshalb auch in der

Sicherheitsphase auf keinen Fall

darauf verzichtet werden kann.

Die erneut veränderten Maßnahmen

machen die Durchführung

von Bewegung und Sport

an Schulen schwierig. Aber der

komplette Verzicht, schadet der

Gesundheit und unterdrückt

die positive Motivation, welche

durch Bewegung erzeugt wird.

Dessen sind sich die

Sportlehrpersonen der

Mittelschule Wolfsberg

bewusst und lassen

sich aus diesem Grund

in den drei bis vier Wochenstunden

pro Klasse

kreative Übungen einfallen, um

den SchülerInnen ihre benötigte

Bewegung zu ermöglichen. Bei

Schönwetter verbringen die

Klassen ihren Sportunterricht im

Freien. An diesen Tagen gehen

die Kinder spazieren, trainieren

ihre Muskeln mithilfe unserer

Smovey-Ringe oder verbessern

ihr Zusammenspiel von Nervensystem,

Muskeln und Gehirn

mit koordinativen Übungen am

Hartplatz. An regnerischen Tagen

vielen Unterrichtsfächern eine

Vielzahl neuer Möglichkeiten

und wird den Unterricht daher

optimal ergänzen und bereichern.

Mag. Verena Kaar

und Amra Gveric, BEd

nutzen die Sportlehrpersonen

den Turnsaal für ruhigere, aber

trotzdem bewegungsreiche

Übungen. Reime, die im Bewegungsparcour

auswendig

gelernt oder Minigolf, in welchem

Geschicklichkeitskompetenzen

in den selbstgestalteten Bahnen

verbessert werden.

Eines steht fest: Bewegung

birgt für Körper und Geist viele

Vorteile!

Amra Gverić, BEd


Schwarzautaler Blickpunkt

Mittelschule

49

Besondere Traumhauskreationen

Im Schulfach „Technisches Werken“ setzten sich die SchülerInnen

der Mittelschule Wolfsberg mit dem Thema Architektur

auseinander.

Die zweiten Klassen

bekamen von

ihrer engagierten

Lehrerin Posch Materialen

wie Holz,

Plexiglas und/oder

Wolle zur Verfügung

gestellt. Diese

wurden zu einfallsreichen

Modellen

verarbeitet und für

die Gestaltung des

eigenen Traumhauses

benutzt.

Aus Holz sägten und

schliffen die SchülerInnen

Minibetten,

-stühle und -tische,

bauten Glaswände

aus Plexiglas in ihre

Häuser ein und

schnitten Teppiche

aus Wollresten zusammen.

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

In jedem Traumhaus

spiegeln sich

die ganz besonderen

und individuellen

Charaktere der SchülerInnen

wider. Doch

sehen Sie selbst!

Amra Gverć, BEd


50 FS Neudorf

April 2022

Zusatzausbildung für künftige FleischexpertInnen

Die vielseitigen Zusatzausbildungen

in der FS Neudorf

wurden in einer Projektwoche

Anfang März inhaltlich intensiviert.

Dabei absolvierten die

künftigen FleischexpertInnen

der Fachschule Neudorf gemeinsam

mit DI Anna Hütter

einen Praxistag an der LFS Hatzendorf.

Als Multiplikatoren

in Sachen Landwirtschaft und

Fleischproduktion wollten sie

vom Tier bis zum Produkt alle

Abläufe praktisch kennenlernen.

In der Lehrfleischerei stellten sie

unter der fachkundigen Anleitung

von Fleischermeister Franz

Fink selbst Leberkäse her. Die

Begeisterung der SchülerInnen

am selbst hergestellten Produkt

war deutlich zu spüren.

Am Nachmittag besuchte die

Gruppe dann unter der Führung

von Landwirtschaftsmeister Christoph

Pammer den Milchviehstall,

wo von der Fütterung bis zur

Tiergesundheit alles besprochen

wurde. Den Abschluss machte

Landwirtschaftsmeister Herbert

Telser, der den Jugendlichen

die Haltung und Fütterung von

Zuchtsauen und Mastschweinen

näherbrachte.

Dieser informative Tag wird den

angehenden FleischexpertInnen

der Fachschule Neudorf sicher

noch lange in guter Erinnerung

bleiben.

Jung-Sommèlieres

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

Im Rahmen der Ausbildung

zur Jungsommèliere

gab es unter Dir. Roswitha

Walch ein Intensivtraining

in Sachen Sensorik. Dabei

wurde unter anderem die

Harmonie von Speisen und

Wein erprobt.

In die Kunst des Bierbrauens

wurden die Schülerinnen

von DI Prof. Petra

Jauschnegg eingeführt,

die Verkostung des selbstgebrauten

Gerstensaftes

erfolgt Anfang Mai. Ein

Bierbraudiplom durften

sie aber schon einmal voll

Stolz in Empfang nehmen.

Ein besonderes Erlebnis

war der Exkursionstag, den

die Jungsommèlieres im

Ratscher Landhaus sowie

beim Weingut Regele verbrachten.

Die jungen Damen waren

begeistert von der Philosophie

beider Betriebe,

ein Praktikum in diesen

Häusern im kommenden

Schuljahr können sich viele

vorstellen.

Texte: Dir. Roswitha Walch

Fotos: FS Neudorf


Schwarzautaler Blickpunkt

FS Neudorf

51

Vegan-vegetarische Fachkräfte

Erwachsenenbildung

für die RegionAusbildung

Die angehenden vegan-vegetarischen

Fachkräfte unter der

Leitung von Stephan Maierhofer

BEd wurden in der „Gutbehütetpilzmanufaktur“

herzlich

aufgenommen.

Bio-Pilze punkten hier in großartiger

Frische, Qualität und

Geschmack. Natürlich haben

die SchülerInnen daraus gleich

einige Köstlichkeiten kreiert,

darunter wurde ein Rosenseitling-döner

Kebap gekocht, der

richtig „schmecksüchtig“ macht.

Ein Rundgang auf den Grazer

Bauernmärkten mit Preisvergleichen,

saisonalem Angebot und

Einkauf war ebenso ein Erlebnis

für die Jugendlichen.

Hilfe für die Ukraine

Am Freitag, den 8. April, ab 13 Uhr,

gibt es einen Verkaufstag in der Fachschule

mit selbstgebackenen Köstlichkeiten und

Basteleien rund um Ostern.

Seit Jahrzehnten ist das Kursprogramm

der FS Neudorf beliebt

als Ergänzung zum regulären

Schulbetrieb. Als Bildungseinrichtung

der Region will man auch

etwas zur Erwachsenbildung

beitragen. Bei der Präsentation

des neuen Programmes konnte

Dir. Roswitha Walch Bgm.

Wolfgang Neubauer, Dietmar

Anmerkung der Redaktion: jetzt mit dem richtigen Foto!

Schweiggl (WKO), einer Abordnung

der Landjugend mit

Bezirksobmann Patrick Wilhelm,

Daniela Posch, Bezirksbäuerin

und Vertreterin im Bildungsausschuss

der Landwirtschaftlichen

Fachschulen, KO-Stv. Josef Kaiser

sowie Landesschulinsp. Johannes

Hütter den druckfrischen Folder

überreichen.

Der Reingewinn wird zur Gänze als Hilfe

für die Ukraine gespendet!

Safe the date:

Frühlingsgala im Schloss

7-Gängemenü mit Weinbegleitung

Termin 1: Do. 28.4.2022

Termin 2: Do. 19.5.2022

Beginn 18:30 Uhr

Kosten: € 70,-- inkl. Weinbegleitung

BILDUNGSEINRICHTUNGEN


GEMEINSAM.SICHER

in Österreich

52 Polizei

April 2022

Schutz vor Computer- und Internetkriminalität

Sicher im Internet – 10 Tipps wie Ich mich vor Gefahren schützen kann!

Schutz des PC

Investieren Sie in eine gute Sicherheitsausstattung für Ihren Computer

z.B. Anti-Viren-Programm, Firewall.

E-Mails und Chat

Öffnen Sie nur E-Mails, die von vertrauenswürdigen Absendern stammen.

Öffnen Sie im Chatverlauf keine E-Mail-Anhänge und Links von Unbekannten.

Software

Achten Sie darauf, welche Software oder Zusatzprogramme („Plug-Ins“) Sie installieren.

Eine Gefahr sind Schadprogramme z.B.: Gratis-Downloads oder Raubkopien

von dubiosen Anbietern.

Tauschbörse

Wer im Internet mit Unbekannten Dateien tauscht, riskiert eine Infektion seines

PCs mit Schadprogrammen.

Online-Shopping

Setzen Sie auf ein gesundes Misstrauen, besonders bei sehr günstigen Angeboten.

Impressum und Bewertungen lassen auf einen seriösen Anbieter schließen

Bezahlen im Web

Allgemeine Vorsicht ist geboten, besonders bei Vorauszahlung. Zahlungen können

per Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnung erfolgen.

Online- Banking

Rufen Sie die Homepage der Bank immer über die offizielle Homepage (nicht über

Links) auf und verwenden Sie bei Überweisungen ein zweites Gerät für die Transaktionsnummer

(TANs).

Private Infos, Fotos und Passwörter

gehen Sie sehr sparsam mit dem Verbreiten ihrer persönlichen Daten und Fotos

um.

DIVERSES

Angebote als Waren – und Finanzagenten

Angebote im Internet oder per E-Mail als Waren- oder Geldvermittler zu arbeiten,

sind meistens illegal und konsequent abzulehnen.

Apps und Abofalle

Seien Sie sich bewusst, dass Apps Kosten verursachen sowie sensible Nutzerdaten

übertragen können, installieren Sie daher nur Apps über die offiziellen App-

Shop und schränken Sie die Zugriffsrechte ein

SUPPAN & URL GmbH

8083 St. Stefan i. R.

Wirtschaftspark - Nord 11

Für nähere

Infos stehen

die Beamten

der Polizeiinspektion

Wolfsberg/

Schw. zur Verfügung.

KontrInsp. Bernd Oswald

Polizeiinspektion Wolfsberg

Schwarzautal 99

8421 Wolfsberg

Tel.: 059 133 / 6177 - 100

pi-st-wolfsberg-im-schwarzautal@polizei.gv.at

bernd.oswald@polizei.gv.at

www.polizei.gv.at


Schwarzautaler Blickpunkt

Wild auf Stein

53

Wild auf Stein“ - Fernsehköchin & Konditorweltmeisterin

Eveline Wild ist das neue Gesicht von Steintechnik Reinisch

„Nachdem der Boom nach

unseren hochwertigen Arbeitsplatten

aus Stein und Keramik

seit Jahren anhält, war es naheliegend,

ein Testimonial für

unsere Küchenarbeitsplatten

zu finden, das mit der gleichen

Professionalität und Leidenschaft

seiner Arbeit nachgeht wie wir.

Dass wir Eveline Wild für unser

Produkt und Unternehmen begeistern

konnten, da sie ja mit

Kochen und Backen zu tun hat

und darüber hinaus auch noch

Patissière-Weltmeisterin ist, ist

natürlich ein Traum!“, zeigt sich

Siegfried Wurzinger, Eigentümer

und Geschäftsführer von

Steintechnik Reinisch begeistert.

Auch Eveline Wild ist von der

Kooperation angetan: „Ein so

authentisches Produkt wie Naturstein,

auf dem wir tatsächlich

täglich in unserer Backstube

unsere süßen Köstlichkeiten

zaubern, verarbeitet von Steintechnik

Reinisch, das inzwischen

zur österreichischen Elite in

diesem Bereich zählt, ist natürlich

auch für mich eine perfekte

Kooperation, für die ich gerne

zur Verfügung stehe.“

Steintechnik Reinisch produziert

Küchenarbeitsplatten aus

Naturstein, Quarzkomposit und

Keramik und zählt durch den

Einsatz modernster Maschinen

und perfekt ausgebildeter

Mitarbeiter, zu den größten

österreichischen Produzenten

der Branche.

Eveline Wild ist vielfach ausgezeichnete

Patissière und Konditorin,

darunter auch Konditor-

Weltmeisterin und erste Frau,

die mit dem Titel „Köchin der

Köche“ ausgezeichnet wurde.

Küchenarbeitsplatten von

Steintechnik Reinisch gibt es

bei jedem guten Tischler und

in jedem guten Küchenstudio

und natürlich bei Steintechnik

Reinisch. Die neue Preisliste

kann man unter steinreinisch.

at downloaden.

Foto: Marija Kanizai

Eveline Wild und Siegfried Wurzinger, Eigentümer Steintechnik Reinisch,

sind wild auf Stein.

DIVERSES


54 Kirche / Gartentipp

April 2022

Segnung der Osterspeisen

Samstag, 16. April 2022

07.00 Uhr Feuersegnung

07.45 Uhr Ehrgraben Kapelle

08.00 Uhr Gartenschneider Kreuz

08.15 Uhr Dorfkreuz bei Krista

08.30 Uhr Brunnwaltl Kapelle

08.45 Uhr Gsell Kreuz

09.00 Uhr Torbartl Kapelle

09.15 Uhr Glojach Kapelle

10.00 Uhr Schwarzau

10.15 Uhr Maggau

10.30 Uhr Unterlabill

10.45 Uhr Seibuttendorf

11.00 Uhr Wolfsberg

11.15 Uhr Breitenfeld

11.30 Uhr Hainsdorf

11.45 Uhr Riapl Kreuz

Karsamstag Grabesruhe des Herrn

Anbetungsstunden beim Hl. Grab

7 - 8 Uhr Wolfsberg

8 - 9 Uhr Schwarzau

9 - 10 Uhr Seibuttendorf, Unterlabill

10 - 11 Uhr Hainsdorf, Techensdorf

11 - 12 Uhr Glojach

12 - 13 Uhr Breitenfeld, Wolfsberg-Vorort

13 - 14 Uhr Marchtring

14 - 15 Uhr Maggau

15 - 16 Uhr Wölferberg, Gaberling

16 - 17 Uhr Matzelsdorf, Ginegg

IMPRESSUM:

Herausgeber:

Marktgemeinde Schwarzautal, Erscheinung: 4x jährlich

Kontakt:

Gottfried Kaufmann, Marchtring,

blickpunkt@schwarzautal.gv.at

Gemeinde Schwarzautal: Tel.: 03184 / 2208-230

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der

15. Juni 2022

Wir sind auch auf

Ostereiersuchen

am Sonntag, 17. April 2022

für alle kleinen

Kirchenbesucher

rund um die

Pfarrkirche

Wolfsberg

Es wird gebeten, zahlreich zu den Anbetungsstunden zu

kommen, und die Andachten aus dem Gotteslob Nr. 675/3,

6; 676/3; 677/1, 3, 4, 6; 679/6; 680/1, 2, 7, 8 zu beten.

Die Osterspeisensegnungen finden ausschließlich unter freiem Himmel (auch bei den Kapellen)

unter Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygienemaßnahmen statt.

DIVERSES

Mein Tipp

FÜR DEN GARTEN

Standort für Petersilie

jährlich wechseln

Im Beet gedeiht Petersilie am besten, wenn der Standort

jährlich wechselt. Im Anschluss sollte nicht am selben Standort

erneut Petersilie wachsen. Denn dann kann es passieren,

dass das grüne Kraut noch vor der Ernte gelb wird und

abstirbt. Ursache ist eine sogenannte Selbstunverträglichkeit,

die eintritt, wenn Petersilie im Garten immer am selben

Platz wächst. Für eine gute Ernte deshalb die Petersilie jedes

Jahr an einen anderen Standort anbauen. Frühestens nach

vier Jahren darf sie wieder am selben Platz wachsen.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Pucher (Gärtnerei Sammer)

office@blumensammer.at

Standort Seibuttendorf: Tel. 0677 / 180 3 75 26

Standort Kirchbach: Tel. 0677 / 180 3 75 27

Standort Heiligenkreuz: Tel. 0677 / 180 3 75 28

24 Std. geöffnet!

Tel. 03184 / 2483


Schwarzautaler Blickpunkt

Geburt im Rettungsauto

55

Aufregende Momente in Wolfsberg

Vorort - Geburt im Rettungsauto (!)

Am 5. März 2022 setzten bei

der werdenden Mutter Tanja

Hackl-Lackner aus Straß in den

Morgenstunden (alle fünf Minuten)

die Wehen ein. „Es gab keinerlei

Anzeichen für eine schnelle

Geburt“, erzählte die Mutter im

Nachhinein. Aus diesem Grund

wurde die sechsjährige Tochter

Rosa vorerst zur Tante gebracht

und danach machten sich die

werdenden Eltern auf den Weg

ins Krankenhaus nach Feldbach.

Doch soweit kamen sie nicht

mehr. Auf Höhe “Korwald“ wurden

die Wehen intensiver. Bald

war klar, bis Feldbach geht sich

das nicht mehr aus.

Die Rettung wurde gerufen,

die den beiden eilends entgegenfuhr.

Am Billa Markt Parkplatz,

im Vorort von Wolfsberg, kam

es dann zum Zusammentreffen.

Die werdende Mama stieg

selbst in den Rettungswagen

und Minuten später erblickte

ein gesunder Junge namens Leo

das Licht der Welt. Mutter und

Kind sind wohlauf!

„Alles verlief ruhig, schnell und

komplikationslos ab, die Mitarbeiter

vom Roten Kreuz sowie

ein First Responder waren sehr,

sehr freundlich und mein Mann

Gerhard war da!“, schildert die

Mutter sehr glücklich von der

Geburt im Rettungswagen.

Den frischgebackenen Eltern

bleibt dieses besondere Ereignis

unvergessen und sie sind dankbar

und überglücklich, dass alles

so gut verlaufen ist. Besonders

Schwester „Rosa“ freut sich über

ihren kleinen Bruder Leo.

Die Marktgemeinde Schwarzautal

wünscht der ganzen

Familie viel Gesundheit, Glück

und alles erdenklich Gute.

Unser kleiner

„Fehlerteufel“

In der aktuellen Ausgabe des

Blickpunkt“ finden Sie 284

Fotos, jede Menge Text und

viele Daten. So kann es auch

passieren, dass der abgebildete

„Fehlerteufel“ selten, aber doch

sein Unwesen treibt.

Wir entschuldigen uns schon

im Voraus, wenn er tatsächlich

„zuschlägt“.

Die Redaktion

ist für ein aktives

Mitwirken

am Inhalt

und Aussehen

des Blickpunkt

immer sehr dankbar!

EFM Versicherungsmakler

Expertentipp

Laptopversicherung

In den letzten zwei Jahren wurden

durch vermehrtes Home-Schooling

und Home-Office immer häufiger

neue Laptops angeschafft.

Diese Geräte sind oftmals alles

andere als günstig und durch

den regelmäßigen Gebrauch vielen

Alltagsgefahren ausgesetzt.

Die Angst vor einem Verlust oder

Schaden ist gerade bei hochwertigeren

Geräten sehr präsent, da

eine Neuanschaffung nach einem

Schadensfall hohe Kosten mit sich

bringen kann.

Genau für solche Fälle gibt es eine

Laptop- oder Handyversicherung,

die nicht nur das Gerät an sich, sondern

auch das Zubehör umfasst.

Sie deckt die finanziellen Folgen

ab, welche durch etwaige Schäden

entstehen, etwa durch einen

Sturz, Feuchtigkeit, Bedienungsfehler

oder einen Kurzschluss. Angefangen

von kleinen Bildschirmschäden

bis hin zum Totalschaden

werden für Ihr privates Gerät die

Reparaturkosten bzw. bei einem

Totalausfall die Anschaffung eines

neuen, vergleichbaren Gerätes

übernommen.

Doch wie findet man das beste Angebot

bei Laptopversicherungen?

Der Teufel steckt, wie so oft bei

Versicherungsverträgen, im Detail.

Die verschiedenen Angebote

am Markt unterscheiden sich im

Selbstbehalt ebenso wie in der Art

und Höhe der Entschädigung und

im Deckungsumfang.

DIVERSES

Das Team der EFM Ragnitz bedankt

sich für Ihr Vertrauen und

berät Sie gerne.

Tel.: 03116 8349

Wolfgang Rohrer

Versicherungsmakler

EFM Ragnitz

Badendorf 19, 8413 Ragnitz

03183/7112 | ragnitz@efm.at

MIT ÜBER 75 STANDORTEN

DIE NR. 1 IN ÖSTERREICH


56 Kräuter / Kernöl

April 2022

DIVERSES

Wild

auf STEIN

(Rollfläche 25 cm!)

KÜCHENARBEITSPLATTEN

aus vielen NEUEN NATURSTEINund

KERAMIKDESIGNS! NEUES

LOOKBOOK STEIN BELEBT IHR HEIM

VIELE NEUE REALISIERUNGEN und

NEUE PREISLISTE auf steinreinisch.at

www.steinreinisch.at

*Gültig bei Bestellung einer Küchenarbeitsplatte aus Naturstein

oder Keramik im Zeitraum 13.03.- 08.04.2022 und Auslieferung

bzw. Fakturierung bis 30.11.2022. Aktion erhältlich bei jedem

guten Tischler oder Küchenstudio und bei uns!

NUR JETZT!

PREMIUM -TEIGROLLER

AUS STEIN GRATIS!*

STEINTECHNIK

0800 240 270 - office@stein.at - steinreinisch.at

Auch in Ihrer Nähe: Feldbach - Stainz - Leoben - Graz - Hainsdorf - Wien

Erster Wald- und Kräuterspaziergang

in den Wäldern

von Wolfsberg unter dem

Motto „Die Natur erwacht“

Wie schon im Vorjahr bin ich

auch heuer wieder in den Wäldern,

an den Bächen und auf

den Wiesen im wunderschönen

Schwarzautal unterwegs.

Zu Beginn des Jahres, am

12. Februar, durfte ich wieder

Naturinteressierte begleiten

und ihnen einen ganz besonderen

Wald in Wolfsberg zeigen.

In der erwachenden Natur

fanden wir unzählige Wildkräuter,

Schneerosen sowie

viele Frühlingsblüher waren

in Unmengen zu bewundern.

Ganz besonders hatten es

uns die Bäume angetan, die

wir intensiv „begutachteten“.

Nach tief beeindruckenden

Stunden verließen wir den

Wald mit einigen Wildkräutern,

außergewöhnlichen Fundstücken

und unvergesslichen

Eindrücken!

„Viele besondere Orte in

der Marktgemeinde Schwarzautal

werde ich noch intensiv

erforschen und weitere Kräuterspaziergänge

anbieten. Ich

bin überzeugt davon, auch

wenn man schon viele Jahre

hier lebt, es gibt immer wieder

Überraschungen und diese

möchte ich gerne mit euch

Naturinteressierten teilen!“,

sagt Christine Obruly.

christine@christines-kraeuterleben.at

Landesprämierung

Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Dieses Jahr hat die

Landesprämierung

für Steirisches Kürbiskernöl

g.g.A.

zum 23. Mal stattgefunden.

Mit der

Teilnahme an dieser

sensorischen

Bewertung durch

professionelle Verkoster

sowie der chemischen

Rückstandsanalyse durch ein

akkreditiertes Prüflabor, überprüfen

die Landwirte und

Ölmühlen die Qualität ihres

Kürbiskernöles.

Die prämierten Mitgliedsbetriebe

aus der Marktgemeinde

Schwarzautal sind:

Karl Baumann, Schwarzau

Johann Pilch, Hainsdorf

Siegfried Schabler, Unterlabill

Frieda & Karl Tatzl, Hainsdorf

Die ausgezeichneten

Betriebe

dürfen

die Flas

c h e

mit der

goldenen

Plakette

„Prämierter

Steirischer Kernölbetrieb

2022“ kennzeichnen.

Diese darf auf den Kürbiskernöl-Flaschen

zusätzlich

zur Herkunfts- und Qualitätsmarke

„Steirisches Kürbiskernöl

g.g.A.“ (geschützte

geographische Angabe) geführt

werden.

Die Marktgemeinde Schwarzautal

gratuliert allen Qualitätsbetrieben

zum Erfolg.


Schwarzautaler Blickpunkt

Rezept / Dienstjubiläum

57

Ein frühlingshaftes Rezept mit Zutaten aus der Region:

Spargelweizotto:

200 g Weizenreis

1/8 l Weißwein

600 ml Gemüsefond

1 Zwiebel

20 g Butter

70 g Asmonte (heimischer Parmesan)

200 g Spargel (dünne Stangen) vom Gemüsehof Platzer

3 EL Schlagobers

Salz, Pfeffer

Radieschen zum Garnieren

Zwiebel fein hacken und in der Butter glasig anlaufen lassen.

Weizenreis leicht mitrösten, mit Weißwein ablöschen und

mit Gemüsefond immer wieder aufgießen. Spargel schälen

und in 2cm Stücke schneiden. Risotto würzen und weich

dünsten. Gegen Ende den Spargel hinzugeben und fertig

garen lassen. Mit Asmonte und Schlagobers verfeinern und

zur Forelle servieren.

Forellenfilet:

4 Forellenfilets

Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Mehl

Öl zum Anbraten

----------------------

Genussrezept

von

Anna Zenz

----------------------

Spargelweizotto mit gebratenem

Forellenfilet, frischen Radieschen

und Korallenchip

Die Forellenfilets waschen, von den Gräten befreien, mit

Zitronensaft säuern und würzen.

Kurz vor dem Anbraten, den Fisch mit der Hautseite durch

das Mehl ziehen und in einer heißen, beschichteten Pfanne,

mit genügend Öl auf der bemehlten Seite knusprig anbraten.

Filet wenden, Hitze reduzieren und fertig ziehen lassen.

Korallenchip:

10 g Weizenmehl

70 g kaltes Wasser

50 ml Rapsöl

Rotes Rübenpulver zum Einfärben (optional)

Alle Zutaten mit einem Mixstab vermengen und in einer

sehr heißen Pfanne kleine Portionen ausbacken. Zum Abkühlen

auf ein Küchenpapier legen.

Gutes Gelingen wünscht Anna Zenz

30-/35-jähriges Dienstjubiläum

bei Elektro Schutte

In kleinem Rahmen durften wir

Herbert Trummer zum 30-jährigen

und Karl Fruhwirt zum

35-jährigen Dienstjubiläum gratulieren.

Eine Jubiläumsurkunde

von der Wirtschaftskammer

und ein Geschenk von der Fam.

Das Redaktionsteam

wünscht der

Bevölkerung ein

frohes Osterfest!

Meine Bank

in der Südsteiermark

Gerne unterstützen wir Sie

bei Ihrem Wohntraum!

Ihren persönlichen Beratungstermin können Sie unter 03453 / 2432 vereinbaren.

ü Keine Aktivierungsgebühr

ü Keine jährliche Servicepauschale

ü Keine jährliche Indexierung bzw. Wertsicherung

ü Jedes 12. Monat GRATIS

Ein Tarif für alle Raiffeisen Kunden, sowie für alle, die es werden wollen.

Raiffeisen Mobil Tarife:

Schutte wurden überreicht.

Wir danken Beiden für die Treue

zu unserer Firma, ihren sehr verlässlichen

Arbeitseinsatz sowie

ihre freundliche und kollegiale

Art. Wir wünschen noch viele

gesunde, arbeitsreiche Jahre!

mobil S mobil M mobil L Preise außerhalb

vom Paket

EUR 4,90 EUR 9,90 EUR 14,90 -

1000 Min/SMS 1000 Min/SMS 1000 Min/SMS 4ct / Min/SMS

5 GB 15 GB 25 GB 1ct / MB

(davon 3,4 GB in der EU) (davon 6,7 GB in der EU) (davon 10 GB in der EU)

100 Mbit/s 100 Mbit/s 100 Mbit/s 50 Mbit/s

GRATULATIONEN


58 April 2022

Geburten

Geburten

Juliana Marie, geb. 21.09.2021

Eltern: Simon Piller und

Viktoria Haring, Schwarzau

Rebecca, geb. 31.12.2021

Mutter: Georgina Schumann,

Mitterlabill

Tobias, geb. 04.01.2022

Eltern: Sabine Decker-Leitner und

Martin Decker, Wolfsberg

Jakob, geb. 18.01.2022

Eltern: Alexandra und

Gernot Kargl, Wolfsberg

Paul, geb. 02.02.2022

Eltern: Kerstin Kamper und

Hannes Bloder, Breitenfeld

Lea, geb. 02.02.2022

Eltern: Michelle und

Stefan Friedl, Unterlabill

Johannes, geb. 03.02.2022

Eltern: Maria Lambrecht und Markus

Schäffer, Maggau

Sarah, geb. 05.02.2022

Eltern: Bernhard Platzer

und Carina Trummer, Wolfsberg

Sarah

Tobias

Jakob

Paul

GRATULATIONEN

Lea

Johannes

Juliana Marie

Rebecca


Schwarzautaler Blickpunkt

Abschlüsse / Hochzeit

59

Herzlichen Glückwunsch!

Die Marktgemeinde Schwarzautal gratuliert den AbsolventInnen herzlich zum erfolgreichen Abschluss derPrüfungen.

Anita Hubmann

aus Mitterlabill hat das Diplom

zur Kräuter- und Waldpädagogin

mit Auszeichnung bestanden.

Stefanie Leist

aus Wolfsberg hat das Studium

der Rechtswissenschaften an

der Karl-Franzens-Universität

abgeschlossen und erhielt

den akademischen Grad

„Magistra der Rechtswissenschaften“.

Esther Kunert

aus Seibuttendorf hat das Masterstudium

für Nutztierwissenschaften

an der Universität für

Bodenkultur in Wien mit Auszeichnung

bestanden und ihr

wurde der akademischen Grad

„Diplom-Ingenieurin“ verliehen.

Ing. Laura Gregorc

aus Breitenfeld hat das Bachelor

Studium in Software Design

an der Fachhochschule Joanneum

abgeschlossen und erhielt

den akademischen Grad

„Bachelor of Science in Engineering“.

Hochzeit

Goldene

Hochzeit feierten...

...Anna & Franz Schönwetter aus Breitenfeld

GRATULATIONEN

Elisabeth Fruhmann & Rudi Schabler

aus Mitterlabill


60 Geburtstage

April 2022

Altersjubiläen

95.

95 Christine Schlögl, Schwarzau

95 Alois Schlögl, Breitenfeld

95 Rosa Absenger, Unterlabill

90 Maria Suppan, Hainsdorf

GRATULATIONEN

85 Maria Marbler, Maggau

85 Karl Neuwirth, Breitenfeld

85 Rosa Großschädl, Wolfsberg

85 Johanna Franziska Grussl, Schwarzau

80 Rosa Trummer, Schwarzau

80 Marie Gertrud Walch, Wolfsberg

80 Friederike Zenz, Techensdorf

80 Hans Kicker, Mitterlabill

80 Steffi Kicker, Mitterlabill

80 Christine Neuwirth, Breitenfeld

80 Manfred Bauer, Seibuttendorf

75 Johann Riedl, Wölferberg

75 Susanne Anna Haas, Wolfsberg

75 Johann Edler, Maggau

75 Christa Barbara Scheucher, Wolfsberg

75 Albin Pjatasch, Wolfsberg

75 Johanna Pieber, Wolfsberg

75 Juliana Roßmann, Wolfsberg

75 Josefine Paier, Wolfsberg

75 Irma Christiane Riedl, Breitenfeld

75 Elisabeth Weiß, Mitterlabill

70 Franz Sammer, Mitterlabill

70 Karl Totter, Schwarzau

70 Juliana Sammer, Unterlabill

70 Franz Sudi, Wolfsberg

70 Rudolf Trummer, Marchtring

70 Johann Tatzl, Hainsdorf

70 Josef Pucher, Marchtring

70 Johann Gaar, Seibuttendorf

70 Kristina Pörsch, Wolfsberg

70 Maria Josefa Ferk, Wolfsberg

Die Gemeinde

Schwarzautal

gratuliert allen

Jubilaren sehr

herzlich zu den

jeweiligen Geburtstagen

und

wünscht allen

weiterhin viel

Glück und

Gesundheit!

Maria

Suppan

Alois

Schlögl

90. 85.

80.

Steffi

Kicker

Rosa

Absenger

Karl

Neuwirth

Rosa

Trummer

Manfred

Bauer

Hans

Kicker

Christine

Neuwirth

Friederike

Zenz


Schwarzautaler Blickpunkt

Geburtstage / Hochzeiten

61

75.

Albin

Pjatasch

Elisabeth

Weiß

Irma

Riedl

Johann

Edler

Johann

Riedl

Johanna

Pieber

70.

Josefine

Paier

Juliana

Roßmann

Juliana

Sammer

Franz

Sammer

Kristina

Pörsch

Johann

Tatzl

GRATULATIONEN

Maria

Ferk

Hinweis in eigener

Sache: In unserer Gemeindezeitung

möchten

wir gerne zu erhaltenen

Auszeichnungen, geschafften

Prüfungen und

besonderen Leistungen,

aber auch zu Geburtstagen,

Hochzeiten und

Geburten gratulieren.

Um zu gewährleisten,

dass diese Gratulationen

auch veröffentlicht

werden, mögen diese

dem Gemeindeamt mitgeteilt

werden. Danke!


DIVERSES

62 Veranstaltungen

April 2022

HEIZUNG • WASSER • BÄDER

HEIZUNG •

SOLAR ALTERNATIV-ENERGIE

WASSER • BÄDER

SOLAR • ALTERNATIV-ENERGIE

FUCHS

8081

Zur Verstärkung

Heiligenkreuz

unseres Teams suchen

/W.

wir • ab

Oberlabill

sofort:

64

03116 / 21 0 88 • www.fuchs-installationen.at

GWH Monteur*in

und Helfer*in

Voraussetzungen:

• Abgeschlossene Lehre & Präsenzdienst

• selbständiges Arbeiten

Dein sicherer,

regionaler Job mit

Möglichkeiten zur

Weiterbildung!

Was wir bieten:

• gutes Arbeitsklima in einem Top-Team

• Firmenbus & persönliche Arbeitskleidung (Engelbert Strauß)

• Entlohnung brutto € 2.400,-/monatlich

• flexibel bei Urlaubs & Zeitausgleich

Bewirb dich per E-Mail an office@fuchs-installationen.at

oder online auf www.fuchs-installationen.at/karriere

8081 Heiligenkreuz/W. • Oberlabill 64 • 03116 / 21 0 88

office@fuchs-installationen.at

Installationen GmbH.

Veranstaltungskalender

April 2022

09.01.: ÖKB-Mitgliederversammlung, Wolfsberg

16.04.: 19 Uhr, Landjugend Schwarzautal, Osterfeuer, ASZ Wolfsberg

17.04.: 09:00 Uhr, Pfarre Wolfsberg i.Schw., Ostereiersuchen, Pfarrkirche

30.04.: 17:30 Uhr, Tennisverein Mitterlabill, Maibaumstellen Mitterlabill

30.04.: 18 Uhr, FF Hainsdorf, Maibaum aufstellen

Mai 2022

01.05.: Trachtenmusik Wolfsberg, Weisenbläsertreffen, Glojach

14.05.: 10:00 Uhr, Pfarre Wolfsberg i.Schw., Firmung, Pfarrkirche Wolfsberg

15.05.: ÖKB Ortsstelle Wolfsberg, Wandertag, St. Nikolai ob Draßling

22.05.: 10:00 Uhr, Pfarre Wolfsberg i.Schw., Erstkommunion, Pfarrkirche

Juni 2022

03.06.: FF Unterlabill, Lawüll on Fire, Feuerwehrhaus Unterlabill

05.06.: FF Unterlabill, Frühschoppen, Feuerwehrhaus Unterlabill

08.06.: Seniorenbund Wolfsberg, Sommerfest

11.06.: Tennisverein Mitterlabill, Straßenturnier Stockschützen Mitterlabill

12.06.: Tennisverein Mitterlabill, Frühschoppen, Mitterlabill

19.06.: FF Maggau, Fahrzeugsegnung, Feuerwehrhaus Maggau

24.06.: Mittelschule Wolfsberg, 50-Jahr-Feier, Mittelschule Wolfsberg

26.06.: 09:00 Uhr, Pfarre Wolfsberg i.Schw., Pfarrfest, Pfarrkirche Wolfsberg

Juli 2022

01.-03.07.: FF Wolfsberg, Feuerwehrfest, Wolfsberg

17.07.: FF Breitenfeld, Frühschoppen, Klein Breitenfeld

22.07.: FF Schwarzau, Trachtenparty, Feuerwehrhaus Schwarzau

24.07.: FF Schwarzau, Frühschoppen, Feuerwehrhaus Schwarzau


Empfohlener

M e is t e r b e tri e b

2021


E I N KU R Z E R

A R BEITSW E G ?

PASST Z U M I R !

Wir suchen:

Front Office Manager*in

Mitarbeiter*in für die Fakturierung

Junior Assistant – Verkauf

Lehrlinge 18 +

Arbeitgeber

in der Nähe

Zeitgewinn durch

kurze Anfahrt

Karrieremöglichkeiten

Kostenlose

Verpflegung

Werde ein Teil

unseres Erfolges

Jetzt bewerben: Werner Pail, +43 3184 2922-45, bewerbung@steirerfleisch.at

Steirerfleisch Gesellschaft m.b.H., A-8421 Schwarzautal, Wolfsberg 1

www.steirerfleisch.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!