fm drupa 2012 24seiter.indd

fairmessage.de

fm drupa 2012 24seiter.indd

20 Messe-Mix

Ausg.Nr._8/2012

Handlich und fl exibel: Die neue Klebepistole von Reka

Klebetechnik ermöglicht die Verarbeitung vielfältiger

Schmelzklebstoff formen ohne Druckluft

Schmelzklebstoff e werden

in vielen Industriezweigen

zur Verklebung

unterschiedlicher Materialien

genutzt: in der Druckvorstufe

für die Fertigung von Handmustern,

in der Automobilindustrie

zur Befestigung von Interieurelementen,

in der Verpackungsindustrie

zum Verschließen von

Kartonagen u. v. m.. Vorteile der

Schmelzkleber sind die Vielseitigkeit,

die Freiheit von Lösemitteln,

der günstige Preis und die

schnelle Abbindezeit.

Dies ist gerade bei der Fertigung

von Handmustern gefragt, da hier

schnell und sauber unterschiedliche

Materialien verbunden werden

müssen.

In der Industrie werden die sogenannten

Hot Melt meist mit Tankanlagen

aufgetragen. Diese haben

den Vorteil, dass alle gängigen

Klebstoff -Formen verarbeitet werden

können. Die Anschaff ung und

Unterhaltung von Tankanlagen

ist jedoch mit hohen Investitionsund

Wartungskosten verbunden.

Im Gegensatz dazu wird Schmelzklebstoff

im Heimwerkerbereich

mit einfachen Stickgeräten aufgetragen.

Diese sind günstig und

handlich. Der Nutzer ist bei der

Klebstoff auswahl allerdings stark

eingeschränkt, da nicht alle Heißklebstoff

e als Stick verfügbar sind.

Aus diesem Grund hat Reka Kle-

betechnik die neue mechanische

Heißklebepistole MS 200 entwickelt.

Dieses Schmelzklebstoff -

auftragsgerät bietet eine kosten-

���������������������������������

nahezu alle verfügbaren Industrieklebstoff

formen, wie z.B. Granulate,

Kissen und 43mm-Sticks ohne

Druckluft verarbeiten zu können.

Die ergonomische Form und der

Tank mit geschmolzenem Kleber

gewährleisten ermüdungs- und

unterbrechungsfreies Arbeiten.

Durch den Einsatz von nützlichem

Zubehör wird das Arbeiten auch

bei komplizierten Anwendungen

optimiert. Das umfangreiche Düsenprogramm

für fast jedes Auftragsbild

rundet das Angebot ab.

Versatile and easy to

handle: The new glue

applicator of Reka

Klebetechnik Germany

enables a great variety of

hot-melts to be applied

without compressed air

Many industries use

hot-melts to glue

varying materials:

the prepress to create hand

samples, the automotive

industry to fix interior elements,

the packaging industry

to close cardboard boxes, and

many more. The advantages

of hot-melts are that they are

versatile, free of solvents,

economically-priced, curing

quickly. These characteristics

are of great value where prepress

hand samples shall be

produced, since different materials

need to be bonded fast

and accurately.

Within the industry, hot-melt is

applied by tank applicator systems.

This method enables all

common shapes of adhesives to

be worked with. Purchase and

operation of such applicators,

however, involve high acquisition

and maintenance costs. In

contrast, do-it-yourselfers apply

hot-melt adhesive by means

of simple stick glue guns. These

glue guns are affordable and

easy to handle. But the user is

faced with a very limited choice

of adhesives, since not all hotmelts

are available in sticks. For

this reason, Reka Klebetechnik

has developed the new mechanical

hot-melt applicator MS

200.

This hot-melt applicator is an

economically-priced and versatile

system which is capable of

applying without compressed

air almost every shape of hotmelt

adhesive used in the industry,

such as granulates,

pillows, and 43 mm sticks. An

ergonomic design and the tank

containing the molten adhesive

allow the user to work uninterruptedly

without getting tired.

Useful accessories optimize

work processes even in complicated

applications. A great

variety of available nozzles covering

almost every application

pattern completes the offer.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine