Views
8 months ago

E_1931_Zeitung_Nr.001

E_1931_Zeitung_Nr.001

ÄUTOMOBTL-REVUE

ÄUTOMOBTL-REVUE 1931 - N° 1 B E RNA B E RNA B E RN A B E R NA BE R NA B E RN A B E R NA B E RN A B E RN A B E RN A B E RN A B E R N A Modelle im Jahre 1931 mit Benzin- und Rohölmotoren Lastwagen von 3—6 t Tragkraft Dreiseitenkipper von 4—6 t Tragkraft Schnellastwagen von 3—4 t Tragkraft Car Alpin u.Omnibus bis zu 50 Plätzen MOTORWAGENFABRIK BERNAA.-G., ÖLTEN AMILCAR, HISPANO-SUIZA, VOISIN empfehlen ausschliesslich Generalagentur für die Schweiz: A. CHATENAY. THUNSTRASSE 55, BERN Batterien ffir alle Zwecke and Wagentrpen Original Service Station Zürich 5 Cementgasse 27 Reparaturen — Revisionen Leih-Batterien Aus Privathaus 4/5-Plätz.- Limousine, Mod. 1929/30, klassische Marke. Offerten m. Photo an Ernst Schmitt, Metzger, Rohr b. Aarau. Geschafts- Fuhren mit neuem 3-Tonnen-NIederchassis-Wagen sucht pflichtgetreuer Fahrer. Offerten erbeten unter Chiffre 47976 an die Automobil-Revue, Bern. VOISIN mit YACCO 49 Weltrekorde auf ein offizielles Total von 61 Weltrekorden F. & H.Peter Wirkliche Occasion gesucht 1 reparieren prompt Alfr. Giesbrecht & Co., Bern Kirchenfeld Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 DIFFERENTIAL- UND KARDANWELLEN jeder Art, «imtlioher Dimensionen, liefert nach einzusendendem Mnster oder Zeichnung in kürzester Frist prompt und konkurrenzlos billigt Mechanische Spezial-Werkstätte Mahlen & Co., Willisau Verlangen Sie Offerte Telephon 14' DES elektrischer Hochleistnngs - Lötkolben ist gebaut für hohe Ansprüche Paul Truninger, dip!. EL-Iüg. Elektromech. Werkstätte, Solothurn Tel. 11.88 Agentur Bianchi Ersatzteile Offiz. Laser der Schweiz STIERLI & GEHRER Auto -Reparaturwerkstättei) Zürich 8 Seefeldstr.175. Tel. H. 77.9? Allwetter 7plätzig aus Privathand, 6 Zyl., BENZ, mit Vierradbremsen, elektr. Licht und Anlasser Bosch, 6 Räder mit Ballonbereifung 33X6,75", Separation, Gepäckträger, Fr. 4700.— Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Badenerstrasse 119, Zürich. Telephon 51.693. Zu verkaufen SAURER- i Lastwagen 4 T., Kettenwagen, hinten Luftkammerberf., el. Licht G. Sturzenegger, Heiden. CHARNIEREN etc. Verkaufe CHASSIS OPEL 6 Zyl., nur 12 000 km gefahren, in prima Zustand. Zu besichtigen Garage Viktoria A.-G., Effingerstrasse 53, Bern. 47940 30plätziger CAR ALPIN BERNA Allwetterkarossene, auswechselbar mit Brücke, ist umständehalber preiswürdig abzugeben. 8834 Anfragen erbeten unter Chiffre 11490 an die Automobil-Revue, Bern Zu kaufen gesucht eine guterhaltene Camionnette ca. 1 Tonne Tragkraft. Offerten unter Chiffn 47969 an die Automobil-Revue, Bern Lastwagen mit Ladebrücke u. Doppelaufsatz, Schweizer Fabrikat, in einwandfreiem Zu stand, luftbereift. Jos. Heeb, zum Säntis, Appenzell. 47972 Ia. Occasion! Zu verkaufen •"• Lancia- Lambda 4plätzig, m. Ballonaufsatz, in sehr gutem Zustande, Preis billig. Offerten unt, Chiffre 47967 an die Automobil-Revue, Bern, Wer kann für ein Auto GREY, Motor-Nr. 14 229, Kupplungsscheiben liefern gegen Barzahlung? Sich wenden an H. Hoffmann, Möbelgeschäft, in Zu verkaufen ein guterh. AUTO Marke Loeb, mit Ladebr u. Kaross., Md. 26. 16 St.- PS, 8-P1., Tragkr. 1500 kg in sehr gut. Zust., wirc verkauft weg. Nichtgebr. z Preis v. Fr. 2000. — Sich zu wend. an H. Steiner, Burg b. Murten. 47950 Zu verkaufen 2-Tonnen- ORIGINAL- ERSATZ- TEILE liefert prompt ab Lager G A R A G E JMINIKUS WEINPELDEN TELEPHON II* Kaufe Lastwagen iH bis 2 Tonnen in gutem Zustande. Als Zahlung muss Wein übernommen werden. 47951 Offerten unter Chiffre Z 1821 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. SERVICE W. Jenny, Zürich 8 Auto - Reparaturwerkstatt« Seeieldstrasse 311 Tel. L. 94.34 B »sei greifen die Kettenstacke in Eis und Schnee und sichern die Fahrt. Die Beanspruchung ist aber so groß, daß nur allerbestes Material genügt. Man vertraue dem Urteil vieler tausend schweizerischer Autofahrer und kaufe UNION A.-G., SCHNEEKETTENFABRIK, BIEL Vertreter i Henri Bachmann, Autozubehör, Biel, Spitalstrasse 12 b; Telephon 48.42 Autometro A.-G., Zürich, Rämistrasse 14, Telephon 44.768 6/7plätzige, fabrikneue LIlflOtJSINE bestes amerikan. Fabrikat, mit oder ohne Separation, mit jeder Garantie, weit unter Einkaufspreis, abzugeben. Preis netto Fr. 16.000.—.Anfragen sub Chiffre Z. 1824 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Der erfolgreiche Original-Siegertyp AlSa-Hameo 1750 ccm, Grand-Sport, mit Kompressor, hochelegante 2sitzige Spezial-Karosserie, fabrikneu, besonderer Umstände halber Thannerstrasse 21/23 Telephon Birs. 79.10 ttarage m. Spezial- Reparatur-Werkstätte. Erhältlich in allen Garagen und Fachgeschäften. Einmalige, nie wiederkehrende Gelegenheit! zu 3 f4 des Neupreises Offerten unter Chiffre Z. 1805 an die 47799 Automobil-Revue, Bureau Zürich. rnecaniciem TOBLER & CO. Haus für Auto-Bereifung ttwil Lanz & Co. Neue Pneus aller führenden Marken zu billigsten Preisen Grösste Vulkanisieranstalt am Platze Neugummierungen mit Garantie NagelschOtzer, Occasionspneus scüwyz - Verlag. Administration, Druck und Glicherie: HALLWAG A.-G. Hallersche Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. •ur Telephon 105. HIRSCHEN-GARAGE Boxen. Mech. Werkstätte. Taxameter. Tel. 276. C. Kappeler-Krummenacher. j Garage Geiser, Langenthal | Erfolg werden Sie haben bfei sofortiger Bestellung eines solchen Feldes'

II. Blatt BERN, 6. Januar 1931 N»l II. Blatt BERN, 6. Januar 1931 Tedin. Rundsckau Ptakl isck^ Die Lichtanlage des Automobils Wink« Ford missfällt Mussolini. Bekanntlich wurde vor einiger Zeit mitgeteilt, dass zwischen Ford und der italienischen Firma Isotta Fraschini ein Abkommen getroffen worden sei, wonach Ford Wagen der italienischen Firma, und Isotta Fraschini neben ihren übrigen Typen Fordwagen bauen sollten. Die italienische Regierung hat aber anscheinend gegen dieses Abkommen opponiert, so dass nun, wie verlautet, die geplante Zusammenarbeit unterbleibt. at. Universalinstrument zur Prüfung von Motoren. In Amerika wurde ein Prüfungsinstrument geschaffen, ein© Zusammenstellung einzelner Messgeräte, das in kürzester Zeit Störungen verschiedenster Art an einem Motor zu erkennen gestatten solil. Di© auf einem gemeinsamen, leicht transportablen Ständer montierten Messgeräte sind ein Manometer, ein Unterdruckmesser, ein Voltmeter, ein Amperemeter, eine Geisslerröhre mit damit kombinierter veränderlicher Funkenstrecke und ein Normalkondensator. Das Manometer gestattet die Prüfung der Kompression in den einzelnen Zylindern und damit Rückschlüsse auf den Zustand der Kolben, Kolbenringe und Ventile. Der Unterdruckmesser, der mit dem Ansaugrohr durch einen Schlauch verbunden wird, gibt ebenfalls Anhaltspunkte über die Dichtigkeit der Ventile, dann aber auch über den Grad der Abnützung in den Ventilführungen, der Drosselklappe und weiter über die Einstellung des Vergasers. Schliesslich sollen steh mit ihm auch die Ventileinstellung des Motors, der Zustand der Ventilfedern und sogar die Durchlässigkeit der Auspuffleitung feststellen lassen. Mit dem Volt- und Amperemeter wird die elektrische Ausrüstung des Wagens ausschliesslieh der Zündung untersucht, und zur Kontrolle der Zündung dient die Geisslerröhre mit der veränderbaren Funkenstrecke, die speziell das Verhalten der Zündkerzen im Betrieb festzustellen gestattet. Das Instrumentarium ist hauptsächlich für den Gebrauch von Garagen bestimmt und in Amerika schon ziemlich stark verbreitet, -s.! Die Verbilligung der Motorfahrzeuge hängt nicht wenig auch von der Frage der Zubehörteile ab. Hier spielt die Elektron-Beleuchtung eine besondere wichtige Rolle, da natürlich hierfür nicht der Preis entscheidend ist, sondern Bewährung bei besonders hohen Ansprüchen und bequeme Bedienung gefordert werden müssen. Nur wenn die hier in Betracht kommenden Industriezweige planmässig zusammen arbeiten, werden die Wünsche der Käufer und Benutzer von Motorfahrzeugen befriedigt werden können. Dementsprechend muss der Fahrzeug-Konstrukteur daran denken, dass er die normalen Typen der Beleuchtungs-Einrichtungen einzubauen hat. Sonderausführungen kosten natürlich immer viel Geld. Der Käufer, der unberechtigte Wünsche wegen Kleinigkeiten äussert, der muss von den Verkäufern darauf hingewiesen werden, dass nur durch Normalisierung aller wichtigen Teile in der gesamten Industrie wohlfeile Fabrikate erreicht werden können. Von diesen Gesichtspunkten ausgehend, lassen sich im allgem. über die hier interessierende Frage der Elektro-Beleuchtung folgende Richtlinien entnehmen: In Amerika, wo die elektrische Beleuchtung zuerst eingeführt wurde, wählte man wegen der Lampen 6 Volt. Diese Spannung behielt man auch bei, als die Anlasser aufkamen, die eher 12 VoJt brauchen. Dagegen baute man in Europa bald neben den 6 Voltanlagen für kleine Wagen die 12 Volt-Ausführungen für mittlere und grössere Fahrzeuge, die hier bis jetzt das Feld behauptet haben. An sich sind beide Beleuchtungssysteme gleichwertig. Ein Anlasser beim 12 Voltsystem leistet bei gleichem Gewicht und Grosse das Doppelte wie bei 6 Volt. Wenn auch an sich die Spannungsverluste im Anlassystem bei beiden Atisführungen gleich sind, so bedeutet doch ein Abfall von 2 Volt bei einer Spannung von nur 6 Volt einen Verlust von 33 Prozent, dagegen bei der höheren Spannung nur einen Verlust von 17 Prozent. In Amerika hat man hauptsächlich wegen der billigeren Batterie das 6 Voltsystem bevorzugt. Die Batterie des Motorfahrzeuges wird durch die Dynamo oder Lichtmaschine aufgeladen, die auch die Lampen speist. Kraftmaschinen, welche Dynamos hier in Betracht kommender Art treiben sollen, fordern besonders empfindliche Regulatoren. Die Dynamo auf dem Auto wird vom Wagenmotor angetrieben, dessen Umdrehungen zwischen 300 u. 3000 in der Minute schwanken. Aber die angeschlossenen Lampen brauchen fast die gleichbleibende Spannung, damit sie nicht durchbrennen. Die Batterie braucht ebenfalls konstant© Ladespannung, damit ihre Platten nicht schnell zerstört werden. Die Nebenschluss-Dynamo muss infolgedessen eine Vorrichtung haben, die trotz aller Schwankungen der Umdrehungszahl die Spannung gleichmässig erhält. Hier kommen im wesentlichen zwei Ausführungsarten in Betracht: das spannungsregelnde System, welches bisher in Europa massgebend ist, und das stromregelnde oder dreibürstige System Amerikas. Die Befürchtungen einer frühzeitigen Zerstörung der Kontakte des Spannungsreglers haben sich erfreulicherweise nicht bewahrheitet Die spannungsregelnde Maschine hält mit unbedeutenden Schwankungen die Spannung unabhängig vom Stromverbrauch, dem Ladezustand der Batterie oder von sonstigen Faktoren ausserhalb der Maschine konstant. Dagegen hält die stromregelnde Maschine, allerdings mit erheblich grösseren Schwankungen, di© Spannung dadurch gleichmässig, dass sie einen konstanten Strom abgibt. Diesen Strom muss sie aber abgeben; das auch dann, wenn kein Bedarf dafür vorhanden ist. Die Stromregelung wird bei diesen Maschinen durch eine besondere, auf dem Kollektor schleifende Bürste (der dritten Bürste) so beeinflusst, dass der Strom bis zu einem Höchstwert ansteigt, um bei zu hoch steigender Drehzahl wieder abzufallen. Hierfür ist aber der Anschluss einer Batterie unbedingte Voraussetzung. Die Höhe der Batteriespannung wird von dem von der Maschine gelieferten Strom wesentlich beeinflusst Die Batterie bestimmt die Spannung und bei ihrem Fehlen hört die regelnde Wirkung auf. (Fortsetzune Welche Werkzeuge sind mitzuführen? Von Zeit ,zu Zeit möchten Leser jeweils von uns wissen, welche Werkzeugausrüstung sie in ihrem Wagen mitführen müssten, um bei Pannen .nicht in Verlegenheit zu geraten, anderseits aber auch nicht unnütz© MetaMmassen im Land herumzuschleppen. Nun ist es aber selbstverständlich nicht möglich, ein in jedem Fall gültiges Schema aufzusteHeai, ebensowenig wie man einem Globetrotter, der sich heute in Grönland, nächst© Woche in der Sahara und übernächst© Woche in Höngg aufhält, eitle Standard-Ausrüstung an Bekleidung, Esswerkzeugen, Geld usw. vorschreiben könnte. Immerhin mag die folgende, von der technischen Beratungsstelle des Automobliclubs von Deutschland herausgegeben© Aufstellung manchem vorsichtigen Fahrer sehr zustatten kommen. Die mit * bezeichneten Bestandteile sind dabei in der Regel nur für Kontrollarbeiten in der Garage oder bei längeren Reisen zur Mitnahm© zu empfehlen: 1. weriaetigi:. 1 Satz Schraubenschlüssel 2 Hämmer, 6 und 8 mm 1 Kneifzanjjw, 10 und 12 mm 1 Robrzang«, 14 und 16 mm 1 Kombinationszange, 18 tmd 20 mm 1 Flachmeiasel. 22 und 24 mm. 1 Kreuzmeissel, 1 Satz Steckschlüssel, 1 oder 2 Dorne, 1 grosser Engländer, 1 oder 2 Feilen, 1 kleiner Engländer. *1 Feilkolben, 2 Schraubenzieher. 1 Körner. 2. Spezialschlüssel: 1 Brennstolftankschlüssel. flache Bleehschlüssel für 1 RadkappenachlüBsel, Einstellung der Ventile, Spezial-Hakenschliissel 1 Zündkerzenschlüssel, des betreffend. Wagens, 3. Zubehör: 1 Wagenheber. 1 Oelkanne, 1 Brennstofftrichter, *1 Radabzieher, 1 Oeltrichter. *1 VentUheber. 1 Spritzkanne für Benzin, *i Segeltuclrwassereimer, *1 Spritzkanne für Pe- Fettpresse, troleum, 1 Feuerlöscherj 4. Ersatzteile: Kompl. Ventil mit Feder, *Reservedüsen, Reservezündkerzen, Düsenschlüssel, Zündkerzenxeinigungs- Dichtungen, bürste, *Reserveschwimmer. *1 m Zündkabel. •Reserveventilatorriemed, •Kabelschuhe, •Riemensehloss', •Magnetverteilerkohle, *Schlauchschelle, Magnetschlüssel. *1 Stück Gummischlauch, Die Generalvertretung und Spezial- Reparatur -Werkstäfte mit komplettem Original-Bestandteil-Lager der Marke ROMEO befindet sich ab heute in der aufs modernste eingerichteten und geräumigen Zürächhorn-Garaqe DufoursMe 182 ZÜRICH 8 Telephon 44.800 Geheizte Boxen + Modernste Maschinenanlagen Allgemeiner Service- und Hilfsdienst KESSLER, JÄGER & Co. SCINTILLA FAHRTRICHTUNGSANZEIGER ERHÖHTE SICHTBARKEIT DURCH BLINKEN. DENKBÄR GRÖSSTE BETRIEBSSICHERHEIT INFOLGE WEGFALLS BEWEGLICHER TEILE. KEINE VERUNSTALTUNG DERÄUSSEREN FORM U. LINIENFÜHRUNG DES WAGENS. BETÄTIGUNG, OHNE DIE HAND VOM STEUERRAD ZU ENTFERNEN. STÄNDIGE KONTROLLE VOM FÜHRERSITZ AUS. VON DER VERKEHRSPOLIZEI ANERKANNT! OFFIZIELLE VERTRETUNGEN IN ALLEN .GRÖSSEREN STÄDTEN