Views
8 months ago

FU_210318_fliesen-bodenleger_ANSICHT

ANZEIGE © ALLGÄUER ZEITUNG WOCHE DES HANDWERKS Wiederentdeckte Klassiker im Trend Der elastische Linoleum-Bodenbelag war früher weit verbreitet und erlebt derzeit ein Revival. Was viele nicht wissen: Linoleum wird aus nachwachsen Rohstoffen hergestellt. Die Mischung aus Jute, Leinöl, Harzen, Kork-, Holz- und Kalksteinmehl sowie Farbpigmenten ist wegen ihrer Strapazierfähigkeit auch für große Räume geeignet. Ein Korkboden wird vor allem gern für Kinderzimmer verwendet, denn er weist eine angenehm weiche und warme Struktur auf. Ein Bodenbelag aus Kork zieht keinen Staub an und ist damit ideal für Allergiker. Der nachwachsende Rohstoff stammt aus der Rinde der Korkeiche – ohne dass ein Baum gefällt werden muss. Facetten der Natur und große Formate Schon lange ein Thema und immer noch schwer im Trend sind Fliesen in Holzoptik. Maserungen und Verästelungen wirken so echt, dass sie nach dem Verlegen der Fliesen nur schwer von einem Holzboden zu unterscheiden sind. Bei den Fliesen-Neuheiten werden auch seltene Holzarten wie Akazienholz nachgebildet. Riesige Fliesenformate mit Kantenlängen bis hin zu 150 auf 350 Zentimeter werden inzwischen hergestellt. Diese eigenen sich aber nicht für alle Räume. Aber auch sonst wächst die Vielfalt der Formate: So kommt die zurückhaltende Betonund Estrich-Optik gut auf länglichen Formaten wie 35 x 100 Zentimeter zur Geltung. Die großzügigen, schlanken Proportionen wirken sehr elegant. Designböden in großer Auswahl bei: FLIESEN- UND BODENLEGER Luitpoldstraße 21 87629 Füssen Tel. 0 8362 - 75 48 www.raum-gangl.de Hans-Jörg Adam Abt-Hafner-Straße 3a · 87629 Füssen Telefon: 08362/6365 · Fax: 08362/9305439 www.vierwaende-im-allgaeu.de 4 WAENDE Das Allgäuer Online-Portal rund um Bauen, Sanieren, Garten und Wohnen

Griaß di' Magazin Herbst 2018
Griaß di' Magazin Herbst 2018
Griaß di' Herbst 2018