mitteilungsblatt der gemeinde fehraltorf

fehraltorf

mitteilungsblatt der gemeinde fehraltorf

4

GEMEINDE

n Sicherheitssekretariat Fehraltorf

Diese regeln sollte ich als

hundehalter kennen und befolgen

n Ich führe meinen Hund innerhalb des

Siedlungsgebietes, insbesondere auf

dem Schulweg von Kindern und rund

um Kindergärten, Schulhäuser und

Spielplätze / Sportanlagen sowie entlang

von Strassen an der Leine (oder bei zuverlässigem

Gehorsam «bei Fuss»).

n Ich achte darauf, dass mein Hund niemanden

belästigt. Wenn wir Passanten

kreuzen oder überholen, führe ich ihn

auf der abgewandten Seite an der Leine,

resp. «bei Fuss». Dies gilt insbesondere

bei Begegnungen mit Sportlern,

Müttern mit Kinderwagen, Kleinkindern

und bei älteren- und behinderten Personen.

Grundsätzlich lasse ich meinen

Hund nie unbeaufsichtigt!

n Ich begegne meiner Umwelt freundlich.

Wenn mich jemand bittet, den Hund anzuleinen,

komme ich dieser Aufforderung

sofort nach.

n Zum Schutz des Wildes führe ich meinen

Hund im Wald und in waldnaher Region

sowie in Naturschutzgebieten an der

Leine.

n Ich entsorge die Hinterlassenschaften

meines vierbeinigen Freundes in einem

Kotsäckchen im dafür vorgesehen Abfalleimer

(Robidog) und achte darauf,

dass er nicht an unpassende Stellen pinkelt

(z. B. Hauseingänge, Gegenstände

anderer Leute, etc.).

n Ich lasse keine Kotsäckchen am Strassenrand

oder in den Wiesen liegen!

Bleiben Sie per Heimtier-Newsletter

auf dem Laufenden! Sie können ihn unter

www.tiererichtighalten.ch abonnieren.

n abfallsekretariat Fehraltorf

kehrichtgrundgebühren

Zusätzlich zu den volumenabhängigen

Kehrichtgebühren (Abfallgebührenmarken)

und den Gebühren für Separatabfälle, wie

zum Beispiel Häckseln, werden pauschale

Grundgebühren erhoben. Diese Kehrichtgrundgebühren

dienen der Kostendeckung

für die Grünabfuhr, gewisse Separatsammlungen,

die Information und Beratung, das

Personal, die Administration sowie die

kantonale Abgabe für die Entsorgung von

Kleinmengen von Sonderabfällen. Oder

kurz gesagt, um die Organisation und

den Betrieb aller Separatabfuhren und

der Abfallsammelstelle aufrecht zu erhalten,

sind Grundgebühren nötig.

Der Bezug einer pauschalen Grundgebühr

erfolgt pro Wohneinheit oder Betrieb und

zwar unabhängig davon, ob und wie viel

Abfall entsteht bzw. entsorgt wird. Gemäss

aktuellem Gebührenreglement betragen

die Ansätze pro Jahr:

n Grundgebühr pro Wohneinheit

Fr. 134.50

n Grundgebühr für Industrie- und

Gewerbebetriebe

Stufe 1

für Betriebe mit einem eigenen Domizil

in Fehraltorf

Fr. 162.00

Stufe 2

für Landwirtschaftsbetriebe sowie Industrie-

und Gewerbebetriebe, die in

den Wohnräumen der Betriebsinhaber

betrieben werden

Fr. 90.00

Die Rechnungen für die diesjährigen Kehrichtgrundgebühren

sind im März 2009

verschickt worden. Für die unverzügliche

Bezahlung dieser Rechnungen, falls noch

nicht erfolgt, dankt Ihnen die Gemeindeverwaltung

Fehraltorf bestens.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine