04 - Amt Eggebek

amteggebek

04 - Amt Eggebek

ten, sich in andere hineinversetzen und

es aushalten zu können, wenn man sich

nicht durchsetzen kann.

Eine derartige Haltung und Kompetenz

entwickeln sich früh bei Kindern. Und

wie andere Bildungsinhalte können sie

nicht vermittelt, sondern nur handelnd

erworben werden.

In diesem Sinne werden unsere Kinder

an Alltagsentscheidungen beteiligt.

So wählt jede unserer Bezugsgruppen

je zwei Kinder aus ihrem Kreis in den

„Kinderrat“. Diese Kinder treffen sich

einmal die Woche mit zwei Erzieherinnen

und besprechen z.B. die Einkaufliste

für unsere Probierhappen in

der Frühstückszeit oder wünschen sich

Aktionen oder den Zugang zu bestimmten

Materialien. Es wird kein Fest mehr

in der Kita gefeiert, an dem die Kinder

nicht beteiligt oder gehört wurden.

Die aktive Zusammenarbeit mit den

Kindern ist sehr spannend. Sie haben

gute Ideen die in den Alltag einfließen,

sie arbeiten mit Begeisterung an „ihren”

Themen und sind sehr realistisch

in „ihren“ Vorstellungen, sie sehen Lösungen

für Probleme ganz klar.

Abstimmungen werden mit den Kindern

aus dem Kinderrat vorbereitet. Sie

malen Bilder für die „Wahlurnen“, damit

alle Kinder sie „lesen“ können, und

die Kinder erklären in ihren Gruppen,

was im Kinderrat besprochen und vorbereitet

wurde. Mit diesem Wissen geht

es dann zur Abstimmung. Die Kinder

bekommen Stimmpunkte in die Hand,

die sie dann nach ihren Wünschen auf

die „Wahlurnen“ verteilen können.

Die Kinder bekommen meistens min. 2

Stimmen, da es im Kindergartenalter oft

zu schwer ist, sich für nur eine Möglichkeit

zu entscheiden.

So wurde z.B. unser Motto für die Faschingsfeier

ausgewählt. Es wurden aus

den vielen Ideen aller Kinder im Kinderrat

Gemeinsamkeiten und Überbegriffe

gesucht. So wurde aus den vielen

Tierwünschen der Überbegriff „Zoo“

gefunden. Es blieben vier Überbegriffe

übrig, zwischen denen dann wieder alle

Kinder abstimmen durften.

Aus diesem Wahlgang gingen zwei

Überbegriffe als gleichstarke Sieger hervor,

selbst eine Stichwahl zwischen den

Überbegriffen „Märchen“ und Zirkus“

ergab keinen klaren Sieger. Mit diesem

Problem sind wir im Kinderrat auf eine

gute Lösung gekommen. So wurde einer

unserer Räume das Märchenland und

ein weiterer das Zirkuszelt. Das Früh-

i in Eggebek:

18

stück wurde zur Raubtierfütterung erklärt.

Für das Frühstücks-Büfett haben

die Eltern wunderbare liebevolle Ideen

entwickelt, so gab es unter anderen Gurkenkrokodile

und Hackbällchen für die

wilden Tiere und auch ein gebackenes

Märchenschloss zu essen. Es war ein

wirklich rundum gelungenes Faschingsfest.

Schützenverein Eggebek e.V. – Ein Verein ist „gut in Schuss“

Mitten in Eggebek befindet sich das Vereinshaus

des Schützenvereins Eggebek

e.V., der im Jahre 1956 gegründet wurde.

Schnell nach der Gründung konnte

der Verein das Haus in der Hauptstraße

38 kaufen und mit viel Eigenleistung

der Mitglieder zu einem Sporttreffpunkt

umbauen.

70 Mitglieder, davon 13 Jugendliche,

treffen sich hier regelmäßig, um an den

acht Schießständen mit Luftgewehr und

Luftpistole dem Schießsport nachzugehen.

„Das ist ein Sport, bei dem Konzentration

und ein ruhiges Händchen trainiert

werden. Jeder neue Schütze wird intensiv

betreut und ausgebildet.“, berichtet

Brigitte Evers, die seit 2008 als 1. Vorsitzende

den Verein leitet.

Besonders stolz ist der Verein auf das

vor zwei Jahren angeschaffte Laserpointergewehr,

mit dem auch schon Kinder

ab 6 Jahren völlig gefahrlos am Schießsport

teilnehmen können. Ohne Knall

und Munition wird hier lediglich mit

einem ungefährlichen Lichtstrahl auf

eine lichtempfindliche Zielscheibe „geschossen“.

Dieses attraktive Angebot

für Kinder und Jugendliche wird bereits

sehr gut angenommen und bereitet den

Nachwuchs optimal auf das Vereinsschießen

vor.

Der Schützenverein Eggebek ist aber

auch außerhalb des Vereinshauses aktiv

und nimmt regelmäßig und erfolgreich

an Kreis- und Landesmeisterschaften

teil. Zusätzlich beteiligen sich die Eggebeker

Schützen in diesem Jahr wieder

aktiv am Dorfleben:

- 17.05.12: Himmelfahrtsdorffest

- 19.05.12: Vereins- u. Firmenschießen

- 12.08.12: Adlerschießen

- 18.08.12 Königsball

- 04.-06.09.12: Pokalschießen

- 17.11.12: Verspielen

Und auch beim Sportabzeichen der Gemeinde

Eggebek wird der Schützenverein

eingebunden sein, da auch Schießen

als Disziplin auf dem Plan stehen wird.

Da passt es besonders gut, dass schon

mit dem Aus- und Umbau des Außenschießstandes

begonnen wurde, der in

diesem Jahr mit viel Eigenleistung der

Vereinsmitglieder modernisiert wird.

Wer Interesse an der Vereinstätigkeit des

Schützenvereins Eggebek bekommen

hat, ist herzlich eingeladen, unverbindlich

zu den Übungszeiten im Vereinshaus

vorbei zu schauen. Diese finden

dienstags statt: ab 17 Uhr für Kinder ab

6 Jahre, ab 18 Uhr für Jugendliche und

ab 19:30 Uhr für Erwachsene.

Gerne können sich Interessierte auch direkt

an die 1. Vorsitzende Brigitte Evers

wenden (Tel. 953049) oder auf der Internetseite

des Vereins stöbern (www.

schuetzenverein-eggebek.de).

Wer sich für eine Mitgliedschaft entscheidet,

kann mit moderaten Jahresbeiträgen

rechnen: Erwachsene zahlen

36 €, Jugendliche 30 € und Familien 55

€. Der Schützenverein Eggebek beteiligt

sich auch an der Bundesinitiative „Kein

Kind ohne Sport“. Gutscheine, die im

Bedarfsfall vom Kreis ausgestellt werden,

können dabei auf den Jahresbeitrag

des Vereins angerechnet werden.

Stefan Andresen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine