Antimykotika in der Zulassung

p.e.g.org

Antimykotika in der Zulassung

Antimykotika in der

Zulassung

Zuständigkeitsbereich des

Bundesinstitut für Arzneimittel und

Medizinprodukte (BfArM)

- Fachgebiet Antiinfektiva -

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006


Antimykotika in der Zulassung

Verfahren in der Zulassung:

• Nationale Verfahren : neue und bekannte Stoffe

• Parallelimportzulassung

• Nachzulassung § 105 AMG

(Nachfolgeverfahren: Änderungen, Verlängerungen,

Widersprüche/Klagen)

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

2


Antimykotika in der Zulassung

EU-Zulassungen:

• MRP (Richtlinien 75/319/93)

• CP (EWG Nr. 2309/93)

(Nachfolgeverfahren: Variations, Renewals, Arbitration)

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

3


Antimykotika in der Zulassung

Problem bei MRP:

erteilte Zulassung nach Einigung der MS auf einen ‚klein(st)en‚

klein(st)en‘

gemeinsamen Nenner.

Beispiel: Fluconazol (Abschnitt 4.3 Gegenanzeigen)

• /.../ darf nicht bei einer angeborenen oder erworbenen QT-

Verlängerung angewendet werden.

• /.../ darf nicht mit Arzneimitteln, die ebenfalls zu einer Verlängerung

des QT-Intervals führen können, wie z.B. Antiarrhythmika der Klasse

IA und III angewendet werden.

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

4


Antimykotika in der Zulassung

• /.../ darf nicht bei Störungen des Elektrolythaushaltes

und hier besonders bei einer Hypokaliämie und

Hypomagnesiämie angewendet werden.

• /.../ darf nicht bei einer klinisch relevanten Bradykardie

und bei Herzrhythmusstörungen (z.B. bei schwerer

Herzinsuffizienz) angewendet werden.

Nach Arbitrationverfahren: als relative Gegenanzeige

in Abschnitt 4.4 der SPC

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

5


Antimykotika in der Zulassung

‚zugelassene‘ Antimykotika in DE (Stand 10.5.2006)

Wirkstoffgruppe/

Applika-

Gesamt- V A

Wirkstoff

tionsart

Anzahl

___________________________________________________________________________

Polyene (syst./top.)

Amphotericin B

i.v.; .; oral; top. 8 8 -

Nystatin

oral, top. 71 13 58

Natamycin

top. 5 4 1

Echinocandine (syst.)

Caspofungin

Sonstige (syst.)

Flucytosin

Griseofulvin

Terbinafin

i.v. 3 3 -

i.v. 1 1 -

oral 4 4 -

oral 58 58 -

Sonstige (top.)

Amorolfin

top. 4 - 4

Ciclopirox 26 21 5

Tolnaftat 8 - 8

Naftifin 3 - 3

Terbinafin 10 - 10

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

6


Antimykotika in der Zulassung

‚zugelassene‘ Antimykotika in DE (Stand 10.5.2006)

Imid-/Tri-)-

Azole -(syst.)

Fluconazol

i.v., ., oral 164 164 -

Itraconazol “ 54 54 -

Voriconazol “ 49 49 -

Posaconazol

oral 2 2 -

Ketoconazol

oral, top. 19 9 10

- top.

Bifonazol

top. 18 18 -

Clotrimazol 200 72 135

Croconazol 4 - 4

Econazol 18 9 9

Fenticonazol 4 - 4

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

7


Antimykotika in der Zulassung

‚zugelassene‘ Antimykotika in DE (Stand 10.5.2006)

Isoconazol

top. 10 10 -

Miconazol 53 32 22

Oxiconazol 8 2 6

Sertaconazol 4 - 4

Tioconazol 4 - 4

_____________________________________________________________________________

• Azole 611 (278(

syst.; 333 top.)

• Sonstige 201

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

8


Antimykotika in der Zulassung

Problem:

• Möglichkeit der Resistenzentwicklung gegen Azol-

Antimykotika durch eine unkontrollierte Behandlung

(Abgabe von apothekenpflichtigen Produkten)

Beispiel:

The Commission intended to propose to allow the use of

ketoconazole in cosmetic products, limited to a concentration

of 2% based on a scientific opinion of the Scientific Committee

on Cosmetic Products and Non-Food Products intended for

Consumers (SCCNFP).

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

9


Antimykotika in der Zulassung

Estimation on the patient exposure with ketoconazole containing products/country /year*

Country

Systemic Products

Topical products

Austria n. d. n. d.

Belgium 2002: 40,679 pck. . Tablets 2002: 498,075 pck. . cream/

shampoo

2003: 19,150 pck. . Tablets 2003: 395,399 pck. . cream/

shampoo

France 2003: 190,205 pck. . Tablets 2003: 5,478,497 pck. . cream tubes/

sachets

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

10


Antimykotika in der Zulassung

Estimation on the patient exposure with ketoconazole containing products/country /year*

Country

Systemic Products

Topical products

Germany 2002: 23,022 pck. Tablets 2002: 1,500,600 pck. cream/shampoo

/ liquid

2003: 20,359 pck. Tablets 2003: 1,216,700 pck. “

Sweden

UK

2001: 71,000 DDD 2001: 26 million

2002: 80,000 DDD 2002:25 million DDD

2003: 77,000 DDD 2003 24 million DDD

2003: 7,100 prescriptions >540,000 prescriptions

___

* some examples

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

11


Antimykotika in der Zulassung

• Verschreibungsstatus in den EU-Ländern

verschieden

POM

Austria: Cream 2%

Finland

Iceland

Spain + NL

OTC

Shampoo


Antimykotika in der Zulassung

Ergebnis:

Datenlage bisher unzureichend

Verschreibungspflicht für alle Antimykotika!

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

13


Antimykotika in der Zulassung

• Annex II der EU Cosmetic Directive:

Antibiotika nicht erlaubt als Bestandteil von

Kosmetika

• Definition von Antibiotika gemäß

‚Regulation (EC) No 1831/3003 of the

European Parliament

Council of 22.9.2003 on additives for use in

animal nutrition

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

14


Antimykotika in der Zulassung

1. „antimicrobial agents“ “ means substances

produced either synthetically or naturally

by bacteria, fungi or plants, used to kill or

inhibit growth of micro-organisms

organisms

including bacteria, viruses and fungi, and

of parasites, in particular

protozoa

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

15


Antimykotika in der Zulassung

2. „antibiotic“ means antimicrobial produced by

or derived from a micro-organism, organism, which

destroys or inhibits the growth of other micro-

organisms.

Antibiotics means Antimicrobial and

Antimicrobial agents means substances …..kill

or inhibit … fungi

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

16


Antimykotika in der Zulassung

Antifungal agent = antibiotic agent

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

17


Antimykotika in der Zulassung

Targetpopulation

• Komplexität der Patientenpopulation

Patienten mit Knochenmark- und

Organtransplantation, malignen, hämatologischen

Erkrankungen, Krebs und AIDS

Schweregrad der Grunderkrankung

Begleitmedikation (Dauer)

Behandlungsdauer mit versch. Antimykotika

Kombinationstherapie

Anzahl Patienten

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

18


Antimykotika in der Zulassung

Targetpopulation

statistisch abgesicherte Auswertung schwierig

Beschreibung der Klinischen Erfahrung im

Abschnitt 5.1 der SPC

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

19


Antimykotika in der Zulassung

spezielle Patientengruppen

• Säuglinge, Kinder, Jugendliche

keine oder eingeschränkte Daten

Formulierung in der SPC z.B.

- Wirksamkeit und Unbedenklichkeit

nicht untersucht

- begrenzte Daten (s.(

5.2 Studienbeschreibung

wird nicht empfohlen

s. 5.2 Studienbeschreibung)

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

20


Antimykotika in der Zulassung

spezielle Patientengruppen

• Daten vom sog. ‚established use‘ von

Arzneimitteln

• Beispiel: FLUCONAZOL

bisher: Aufgrund geringer Erfahrungen sollte

/.../ bei Kindern unter 16 Jahren nur angewen-

det werden, wenn keine therapeutische Alter-

native zur Verfügung steht.

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

21


Antimykotika in der Zulassung

spezielle Patientengruppen

• Neues Verfahren (außerhalb der offiziellen

Verfahren) zur Zulassung

EU worksharing projects in the assessment of

paediatric data (MRFG)

Start dieser Verfahren mit ausgewählten AM

2005

Dauer: 180 Tage + anschl. Variation-Verfahren

Verfahren

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

22


Antimykotika in der Zulassung

spezielle Patientengruppen

• Patienten mit Leber- und Nierenschäden

• Patienten mit seltenen Infektionen

(Scedosporium- und Fusarium-Infektionen)

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

23


Antimykotika in der Zulassung

Empfehlungen/Richtlinien

• CPMP/EWP/1343/03

Points to Consider on the evaluation of

New Antifungal Agents for Invasive

Fungal Infections

• Several CPMP + ICH guidelines (see(

above

mentioned ‘Points to Consider…’)

Frühjahrstagung PEG 12.-13.05.2006

24

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine