Fest - Wachtendonk aktuell

niersnette.de

Fest - Wachtendonk aktuell

Wachtendonker Ansichten Seite 5 · Ausgabe 6/09

Benehmen kann man lernen

Das erfuhren die Schüler und Schülerinnen der Michael-Grundschule

in Wachtendonk am Donnerstag, 26. April 2009. An diesem Tag wurden

sie von über 50 Schülerinnen der Lieb-frauen-Schule in Geldern

zum Thema ‚Tischsitten’ unterrichtet.

Für jede Klasse hatten die angehenden

Erzieherinnen sich anregende

Aufgaben überlegt, die

in vier Stunden gelöst wur-den.

Als Beispiel erzählen nun die beiden

vierten Klassen, was sie alles

beim ‚Benimm-Tag’ erlebt und

gelernt haben:

Überführungen

Trauerdekoration

in allen Ausführungen

Auf Wunsch:

Abwicklung

aller Formalitäten

Hausbesuch auf Anruf

Tag und Nacht erreichbar

Das Benimm-Diplom

Fünf Schülerinnen aus Geldern

haben uns bei-gebracht, wie man

sich bei Tisch benimmt und ihn

deckt. Zwischendurch stellten sie

uns Fra-gen und gaben uns

Aufgaben. Eine Aufgabe war, mit

verbundenen Augen einen

Beerdigungsinstitut Kok

Bergstraße 18 oder am Friedhof · 47669 Wachtendonk

Tel.: 02836/1754

Mitschüler mit Apfelmus zu füttern.

Der sah danach ‚ganz lecker’

aus! Anschließend bastelten sie

mit uns Tischkarten.

Nach der Pause deckten wir den

Tisch, wie wir es gelernt hatten,

und aßen ein Stück Pizza. Dazu

tranken wir ein Glas Kindersekt.

Dann schrieben wir einen Test.

Während zwei Schülerinnen unsere

Tests kontrollierten, spielten

wir Eierlauf mit Bällen. Am Ende

stellte sich heraus, dass wir alle den

Test erfolgreich bestanden hatten.

Wir bekamen eine Urkunde und

für die ganze Klasse eine

Auszeichnung in einer Sternenform.

Klasse 4 a

Lernen an Stationen

Der Projekttag begann mit einer

lustigen Ge-schichte, wie man sich

nicht bei Tisch beneh-men darf.

Danach ging es an fünf Stationen,

die die Schülerinnen aus Geldern

für uns aufgebaut hatten.

An einer Station lernten wir auf

drei verschie-dene Arten, wie Servietten

gefaltet werden können.

Es gab eine weitere Station, an

der wir mit einer Hand- oder ei-

ner Elektropresse Orangen auspressen

konnten. Unseren Saft

durften wir anschließend trinken.

Hm, war das lecker!

An einem dritten Tisch besprachen

wir Tisch-regeln, die uns sagen,

was wir bei Tisch tun dürfen

und was nicht. Über das Zuspätkommen,

das Schmatzen, Aufstoßen

und andere Körpergeräusche

haben wir lange geredet.

In die Station „Tischdecken“ waren

Fehler eingebaut, die wir suchen

mussten. Bestecke fehlten,

Gläser standen an falscher Stelle

usw.

An der fünften Station standen

klein geschnit-tene Gemüse, die

wir uns je nach Geschmack zu einem

Salat zusammenstellen durften.

Mit einem leckeren Dressing

versehen haben wir uns unseren

Salat zusammen mit Ciabatta und

einem Vollwertbrot mit Genuss

schmecken lassen! Klasse 4 b

Die Kinder und Lehrerinnen der

Michael-Grundschule bedanken

sich herzlich bei den Schülerinnen

und Lehrerinnen der Lieb-frauen-Schule

in Geldern und hoffen

auf weitere Unterrichtsprojekte!

Johannes Peters und Georg Heinen vom St. Martinskomitee Harzbeck freuen sich, aus dem

erwirtschafteten Geld des letzten St.Martinsfestes Geldspenden an Annette Schrievers vom

Förderverein der St. Martin Grundschule in Wankum und Renate Zanders vom Offenen

Ganztag der St. Martin Grundschule übergeben zu können.

Ärztliche Notdienste

6., 7. Gemeinschaftspraxis Drs. Wolfers/Kiss

Klosterstraße 1· Wachtendonk · 02836/7676

1., 11., 27., 28. Gemeinschaftspraxis Drs. Sprada / Dellmann

13., 14. A. d. Kuckuck 10 Wankum · 02836/91430

20., 21. Dr. Bieling · Friedensplatz 4

Wachtendonk · 02836/203

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine