Aufrufe
vor 2 Jahren

Nur was brennt, kann auch ausbrennen - Alle!Achtung!

Nur was brennt, kann auch ausbrennen - Alle!Achtung!

FORUMPRÄVENTIONDas

FORUMPRÄVENTIONDas diesjährige Forum Prävention, Österreichs größte Fortbildungsveranstaltung fürPräventivfachkräfte, findet von 03. bis 06. Juni 2013 im Kongresszentrum Hofburg inWien statt.Schwerpunktthemen der Plenarsitzungen sind• Partnerschaft für Prävention• Umgang mit Risiko3. bis 6. Juni 2013Hofburg | WienUnter anderem werden die Schwerpunktthemen in den Tagungen der Arbeitsgruppen„Angewandte Psychologie“, „Erdöl- und Erdgasbergbau“, „Arbeitsmedizin“,„Bau“, „Chemische Industrie und Papierindustrie“, „Krankenanstalten“, „Metallund Elektro“, „Verkehr und Transport“, „Ergonomie“ sowie der „Gesellschaft fürSicherheitswissenschaften“ vertieft. Weiters gibt es noch ein internationales SeminarKMU der IVSS „Mehr Gesundheit und Sicherheit in Kleinbetrieben“.Mehrere Workshops, ein AUVA Infocenter und Mediencorner sowie die Ausstellung„Prävention aktuell“ runden das fachliche Angebot des Forums Prävention 2013 ab.www.auva.at

Editorial • InhaltCOVERFOTO: Fotolia.comLudwig RuschDr. Wilfried Friedl,ChefredakteurEs war einmal …… die Pest. Sie raffte halbe Kontinente dahin. Undes war einmal die Cholera. Und es waren einmalviele massenhaft verbreitete Krankheiten, die esheute nicht mehr gibt. Die Menschheit hat alle dieseKrankheiten überwunden. Das ist ihr Auftrag.Heute haben wir es mit einer Epidemie zu tun, dieviele dazu zwingt, für immer oder zumindest für längereZeit aus dem Erwerbsleben auszuscheiden: mitemotionaler Erschöpfung und reduzierter Leistungsfähigkeit,gemeiniglich als „Burnout“ bezeichnet.Dabei geht man offenbar davon aus, dass in denKöpfen ständig helllichter Tag herrscht, sodass dasLicht darin vorzeitig erlischt. Warum diese Krankheit,die offiziell nur als Problem der Lebensbewältigunggilt, nicht schon früher aufgetreten ist, hängtwohl damit zusammen, dass in unseren Tagen einbisschen viel zusammenkommt: idealistische Begeisterungeinerseits, Stress und Desillusion bei der Arbeitandererseits. Der weltweite Konkurrenzkampf ...Aber es gibt einen Trost: So sicher wie das Amenim Gebet wird die Menschheit auch damit fertigwerden. Ein Wellnesswochenende hin und wiederwird dazu nicht ausreichen. Die tägliche Bewegungist sicher auch nicht schlecht, ebenso wie Meditationund gesunde Ernährung. Insgesamt aber wirdes nicht ohne einen Kulturwandel abgehen, der dieberufliche wie die private Sphäre des Menscheneinschließt.Um vielfachen Schaden abzuwenden, sollte dasmöglichst bald passieren. Weitsichtige Unternehmenhaben bereits Programme eingeführt, um ein vorzeitigesErlöschen des Lichts in den Köpfen ihrerBeschäftigten zu vermeiden. Das Handyverbot amWochenende ist nur ein Beispiel. Und wer amSonntag dienstliche E-Mails versendet, gilt nichtmehr als besonders tüchtig, sondern als bedauernswert.Wie diese neue Kultur insgesamt aussehenwird, ist eine spannende Frage, die uns die nahe oderzumindest die nähere Zukunft beantworten wird.„Es war einmal“: So beginnen nicht nur Märchen,meintIhr Redaktionsteamalle-achtung@auva.atistockphoto.com08Soziale Emotionsarbeitwie etwa inder Pflege schaffenoft die Grundlage fürein BurnoutNews .......................................................................................................................................... 04Hautnah an der Schönheit ............................................................................ 06Service: Ihr direkter Draht zur AUVA ........................................... 08Coverstory:Gestresst und ausgebrannt ............................................................................. 10Stress hat verschiedene Ursachen und kann weitreichende Folgen haben.Gemeinsam mit anderen Faktoren kann er zum Burnout beitragen.Zeigt her eure Hände ............................................................................................ 13Eine neue Initiative stellt den Hautschutz in den MittelpunktAlle!Achtung!:KommR Dkfm. Harald Bollmann ....................................................... 14Mehr Sicherheit auf heimischen AutobahnenGOLDENE SECURITAS: Das Risiko erkennen ............. 16Gefahrenquellen bewusst machenBaustelle der Superlative ................................................................................. 18Der neue Hauptbahnhof Wien ist in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung!Klimawechsel: Gute Luft schafft gute Laune! ....................... 20Schule ...................................................................................................................................... 22Gesundheitstipps des Monats ...................................................................... 23Hinweis: Mit Rücksicht auf die bessere Verständlichkeit verzichten wir auf durchgängige beidgeschlechtliche Personenbezeichnungen.IMPRESSUM: Herausgeber: Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), 1200 Wien, Adalbert-Stifter-Straße 65, Internet: www.auva.at| Beauftragter Redakteur: Dr. Wilfried Friedl, Tel.: +43/1/33 111-530, wilfried.friedl@auva.at | Medieninhaber: ÄrzteVerlag GmbH, 1010Wien, Stoß im Himmel 1, Tel.: +43/1/961 1000-0, office@aerzteverlag.at | Redaktion: Mag. Renate Haiden, haiden@aerzteverlag.at | Anzeigenrepräsentanz:ÄrzteVerlag GmbH, 1010 Wien, Stoß im Himmel 1, Tel.: +43/1/961 1000-0 | Zeitschriftenverlag: ÄrzteVerlag GmbH,1010 Wien, Stoß im Himmel 1, Tel.: +43/1/961 1000-0, office@ aerzteverlag.at | AnzeigenverWaltung: Andrea Lukas, Tel.: +43/1/961 1000-17,lukas@aerzteverlag.at | Anzeigen: Karin Kaan, Tel.: +43/1/961 1000-23, kaan@aerzteverlag.at, Fiona Bucher, Tel.: +43/1/961 1000-30,bucher@aerzteverlag.at | Grafik und Layout: andrej.cc | HERSTELLER: Druckerei Berger, Horn | Verlagsleitung: Kommerzialrat Axel C. Moser.Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz siehe www.alle-achtung.at.ALLE!ACHTUNG! 5/2013 3

Forum Prävention - Alle!Achtung!
Sport & Prävention - Alle!Achtung!
+++ Auch im Zeitschriftenhandel! +++ Nur € 4,90 - Alle Achtung
Goldene Securitas 2012 - Alle Achtung
Arbeitsschutz – fair und modern - Alle!Achtung!
Das Sicherheitsmagazin der - Alle Achtung
Die Ausstellung in sechs Teilen wie etwa „hand.zeug“ - Alle Achtung
Das Angebot des Jahres - Alle Achtung
Hilfe, unser Schulhof brennt! - Lebenskunst lernen
Wenn die Sonne brennt - Fit for Life
Achtung! - SC SPARTA BREMERHAVEN
Achtung! - SC SPARTA BREMERHAVEN
Achtung Allergie! Achtung Allergie! Oberstdorf Oberstdorf - Feierabend
Was tun wenns brennt (pdf) - AStA Universität Bielefeld
Was tun wenns brennt (pdf) - AStA Universität Bielefeld
Achtung, Fremdkörper! - Kabeg