Cuba

yumpulutz

2 Besuche auf Kuba


Liebe Foto- und Reisefreunde,

Das E-Book von meinen beiden

Kubareisen – sie waren immerhin

schon über den Jahreswechsel

2013/2014 und April 2015 - hat so

lange gedauert, da ich erhebliche

Probleme gehabt habe, die Fülle an

Material zu sichten und sinnvoll

zu ordnen:

Nach chronologischen Gesichtspunkten,

also die Reisen getrennt

abhandeln, geografisch, also nach

den Locations, die ich bereist habe,

oder nach Themen?

Die Schwierigkeit bestand für mich

darin, dass ich diese Insel mit

ihren tollen Menschen nicht mit

unpolitischen Augen sehen kann;,

also natürlich bei beiden

Besuchen beobachtet habe, wie

sich Land und Leute verändern,

andererseits kam ich als Mitglied

von Reisegruppen nicht in

direkten Kontakt mit der

Bevölkerung, sprachliche Problem

taten ein Übriges. So habe ich

mich entschlossen, Euch

zuzumuten, Euch aus der Auswahl

meiner Fotos Eure eigenen

Assoziationen zu gestalten, und

werde versuchen, die


Inselregionen und ihre Bewohner

darzustellen. Im Vergleich zu meinem

Namibia-Buch bietet Kuba

nicht von vornherein diese spektakulären

Landschaften und Tierfotos;

der reiz dieses Landes besteht

für mich im visuellen Erleben

des tägllichen Lebens seiner Bewohner.

Havanna habe ich hier

mal außen vor gelassen, weil ich

dieser Stadt ja schon extra meine

Aufmerksamkeit gezollt habe.

Weitere Infos über Kuba im Netz,

z. B. unter dieser Homepage:

https://www.liportal.de/kuba/ges

ellschaft/


San Francisco de

Paula

Der Westen u

Das Tal von Viñales, der T

Cienfuegos, Trin


nd die Mitte:

abak, Hemingways Finca,

idad, Remedios


Der Westen: Viñales, die Mogoten und der Tabak


Mogotes: speziell

geformte Berge.

Enstehung durch

Einsturz großer

Höhlensysteme, die

geschaffen wurden, als

unterirdische Flüsse die

weicheren Gesteine im

Berginnern ausgespült

haben.


El Mural de la Prehistoria


Viñales: Der Ort und das Leben darin


Der Reichtum des Valle de Viñales – der Tabak


Oben:

Baumratte


Mangrovensumpf auf dem Weg zum Baden auf Cayo Levisa


Cubas Mitte:

Finca Vigia von Hemingway, Cienfuegos, S. Clara,

Trinidad


Zäune und Zuckerrohr unterwegs


Cienfuegos


Schräge (?) Vögel


Waggon eines Waffen- und

Munitionstrans-portes der

Batista-Trup-pen, der am

29.12.58 Che Guevara und

seinen Leuten in Santa Clara

in die Hände fiel, was den

Sieg der Revolution

bedeutete.

„…gewidmet dem

Commandante

Ernesto Che Guevara und

seinem Auftag, eine

Rebellenkolonne aus der

Sierra Maestra in die Provinz

der Städte zu führen“


Trinidad – (nicht nur) ein Vorzeigestädtchen


Auch noch in Cubas Mitte: Remedios


Der Osten :

Remedios, Camagüey, Bayamo, Santiago de Cuba


Der Osten :

Remedios, Camagüey, Bayamo, Santiago de Cuba


Der grüne Osten Kubas:

Camagüey, Bayamo, Baracoa,

Santiago de Cuba, Sierra Maestra

Sierra

Maestre


Camagüey


Bayamo – Kunst in der Fußgängerzone


Unterwegs nach Santiago de Cuba - bei

Guantanamo


Von diesem Balkon verkündete Fidel den Sieg der

kubanischen Revolution


Heldenverehrung


Auf der Sierra Maestra


Last not least – Baracoa. Hier betrat angeblich

Columbus kubanischen Boden


¡Hasta la Vista, Señor Columbus!

Weitere Magazine dieses Users