Rom_2020Buch

yumpulutz

Impressionen von 2 Rom-Reisen

ROMA


Dieses E-Book entsteht in der letzten Märzwoche

2020. Das mag etwas merkwürdig sein, zumal die

Fotos zum Teil schon etliche Jahre alt sind, weil sie

das fotografische Ergebnis verschiedener Rom-

Reisen darstellen.

Ich habe mich dazu entschlossen, Euch dieses

„Werk“ jetzt zukommen zu lassen, weil ich aus demselben

Grund Zeit und Muße dafür habe wie Ihr, sich

daran—hoffentlich—zu erfreuen: wir sind, um uns

und unsere Mitmenschen so gut wie möglich vor

dem Sars coV 2 zu schützen, gezwungen, auf den

Großteil unseres sonstigen Aktionsradius zu verzichten.

Aus diesem Grund habe ich mich aufgerafft, mal

wieder meine Fotodateien zu sichten, und dabei

festgestellt, dass ich von eigentlich allen Reisen in

den letzten Jahren E-Books erstellt habe, aber eben

on Rom überhaupt nicht; dabei verdient es diese

Stadt doch wahrlich, auch von mir „verewigt“ zu

werden. Und genau das möchte ich heute hier versuchen.

Und Euch einen zugegebenermaßen sehr

schwachen Ersatz für entgangene Reisen zu bieten.

Ich hoffe, beides gelingt mir einigermaßen.


Wer nicht mit Taxi oder Shuttle vom Flughafen oder mit dem

eigenen Wagen kommt, landet erst mal hier: Stazione Termini


Vor dem Bahnhof zeigt sich die

Pizza della Repubblica mit der

Fontana delle Naiadi, An ihrem

Rand die Terme di Diocleziano.


Unser Nachbar während unseres

Rom-Tripps im August

2009: Berlusconi im Palazzo

Quirinale — hier die gleichnamige

Piazza


Der Triton-

Brunnen auf der

Piazza Barberini


Paulus-Statue auf

der Mark-Aurel-Säule

Die Marc-Aurel-Säule

auf der Piazza Colonna

vor dem Palazzo Chigi,

dem Sitz des Premierministers


Viele Gesichter dieser Stadt — Ansichten, Details, Augenblicke...


Kleiner Spatz

vor großem

Mund

Warten auf

Kundschaft


Zigarettenpäuschen

für den Zenturio

„Verschönerung“


Schicke Frauen

Pause beim

Klassenausflug


telefonini


Warme Farben


Blick zum

Petersdom


Einer von vielen römischen

Obelisken:

Der Minerva-Obelisk

auf der gleichnamigen

Piazza


Weiter durch

Die Stadt, am

Tiber entlang

Festvorbereitungen


Ponte Umberto I


Fitnesstraining am Tiber


Blaue Stunde am Tiber


Endlich etwas Bekannteres:

die Engelsbrücke...


...und die

Engelsburg


Der Petersplatz, seine Besucher...


...und Details des Petersdoms


Teilansicht des Vatikans: im Haus oben im Vordergrund lebt der Papst


Am Sockel des Vatikanischen Obelisken


Massenandrang

auf dem

Platz und

vor dem

Eingang in

den Dom


Auf der Piazza

del Popolo

Auch hier ein Obelisk:

der — ebenfalls

ägyptische —

Flaminio-Obelisk


Am Neptunbrunnen


Die Terrazza del Pincio...


… und der Blick von dort


Eine antike Bürgerin...


...und ein heutiger Musikant


Eine Ausgrabungsstätte

mitten in der Stadt:

Der Largo di Torre Argentino:

Tempelreste aus dem 1.

Jahrhundert v. Chr.


Die Scala Spagnola — von unten

und von oben gesehen


Kühles Nass...


...und wärmende Sonne


Leben in der

Villa Borghese


Giordano Bruno...


...aus Bronze und aus

Fleisch und Blut


Portraitzeichnerei...


...und

Markttreiben

auf dem

Campo dei Fiori


Die Piazza Navona...


...mit ihren Brunnen,

Häusern, Besuchern,

Dar– und Ausstellern

am Tag...


...am Abend zur

Blauen Stunde...


...und...


...während des Sonnenaufgangs beim Erwachen...


...noch menschenleer...


...nur

eine Taube...


...einer

schläft ein...


...einer bereitet den Tag vor...


...trotz Mondschein...


...kann der neue Tag beginnen!


Und nun zu weiteren Hot Spots!


Der Pantheon...


Durch– und Teilansicht


Auf dem Capitol


Die Caracalla-Thermen


Kontrastprogramm zur Antike:

Das MAXXI (Nationalmuseum des XXI Jh.),

Architektin: Zaha Hadid (*1950, + 2016)


Ein Ausflug vor die Tore Roms, zur Via Appia Antica:


Das Grabmahl der

Cecilia Metella im

dortigen Archäologischen

Park


Wir kommen zum bedeutendsten antiken Zentrum Roms:

Das Forum Romanum und seine Umgebung

Der Eingang am Titusbogen


Vor dem Forum, an der Piazza Venezia:

Das Nationaldenkmal Vittorio Emanuele II

„Altare della Patria“


Last but not least: Das gewaltigste antike Bauwerk Roms,

das Collosseum!


Da sehen wir

sehr klein aus


Und zum Schluss geht‘s an die Fontana di Trevi


Das Geld ist

im Brunnen.

Ich will ja

schließlich

wieder

kommen…

Arrivedeci,

Roma!


Fotos und Text:

Lutz Stegemann

Kameras:

Sony DSLR A 700

Sony A 77

Panasonic DMC-FX 40

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine