Aufrufe
vor 6 Monaten

EWa 18-04

4 Regional 24. Januar

4 Regional 24. Januar 2018 AUFGESPIESST Die Glosse der Woche Von StefanHackenberg Da rückt sie näher. Nein, es ist nicht die Sprache von GroKo oder amerikanischer Pleite in Folge der Haushaltssperre. Beides kommt vielleicht und wird uns spannende Zeiten garantieren. Nein, die Sprache ist von der afrikanischen Schweinepest. Geht Sie nichts an? Da liegen Sie aber völ- l i g falsch. Mehr noch als GroKo oder verrammelte amerikanische Behörden kommt hier eine Geißel des deutschen Wohlbefindens in unser Zuhause. Naja, hoffentlich nicht direkt in unsere Wohnstätten. Aber die Folgen werden wir alle sicher spüren. Schließlich geht es um des Deutschen liebsten Magenfüller. Die Sau ist bedroht. Und damit unser Schnitzel, unsere Currywurst, unsere Salami und unsere Schminke. Müssen wir nun wieder auf Gyros und andere boykottierte Genussmittel zurückgreifen? Das mit der Schminke ist halb so wild, schließlich werden unsere Kosmetikspezialisten nach BSE-Rindern und verpesteten Schweinen schnell einen Ersatzstoff finden, aber das mit der Salami trifft uns doch arg. Und das Problem ist nicht, wie vor einigen Jahren bei der europä- i s c h e n S c h w e i n e - p e s t , h a u s g e - macht. Damals kam die Pest aus den Mast- betrieben in die f r e i e W i l d b a h n . U n d l i e ß sich medikamentös bekämpfen. Diesmal kommt sie tatsächlich aus Wald und Flur. Natürlich aus dem Osten, aber das macht es nicht besser. Und die Medizin streckt die Waffen. Nichts ist auf dem Markt, um dieser Pest den Garaus zu machen. Apropos Garaus. Da hilft es auch nicht nach den Jägern zu rufen. Erstens ist die durchschnittliche deutsche Wildsau gedanklich mindestens genauso flexibel wie der durchschnittliche Grünrock. Und zweitens weigern sich - zu Recht - besagte Grünröcke in der Mehrheit zu dem zu w e r - d e n , was sie in der Meinung mancher ohnehin schon sind. Zu Mördern. Zu Mal der Mensch mit dem Ausrotten irgendwelcher Spezies nur dann Erfolg hat, wenn er es nicht will. An dieser Stelle sei erwähnt, dass dabei Vierbeiner gemeint sind. Bei Zweibeinern ist er merklich erfolgreicher. Was also tun? Ganz ehrlich, nichts. Und Schnitzel und Co solange genießen wie es noch geht. Und der Landwirtschaft die Daumen drücken, dass sie endlich einmal verschont wird. Unsere Vorführwagen zu Top-Konditionen Festwoche und Gewerbeausstellung Hemmoor feiert 50 Jahre kommunaler Zusammenschluss HEMMOOR tw · Ein großes Ereignis wirft seinen Schatten voraus - am 1. Juli jährt sich der kommunale Zusammenschluss der Gemeinden Basbeck, Warstade, Hemm, Westersode, Hemmoor und Heeßel zur Gemeinde Hemmoor zum 50. Mal. Ein Ereignis das mit einer Festwoche gebührend gefeiert werden soll, wie Bürgermeister Lasse Weritz, Samtgemeindebürgermeister Dirk Brauer, Erster Samtgemeinderat Wolfgang Poit sowie Wolfgang Fels und Jan Frerichs von der Unternehmergemeinschaft Hemmoor am Montag bei einem Pressegespräch im Rathaus deutlich machten. Starten wird die Festwoche am Wochenende 23. und 24. Juni mit der Cuxland- Ausstellung, die die Unternehmergemeinschaft extra vom September auf den Juni vorgezogen hat. Auf rund 1.300 Quadratmetern präsentieren sich dann wieder die verschiedensten Aussteller im Themen- und im Gesundheitszelt. Das Themenzelt bleibt die ganze Woche stehen und steht für Programmpunkte der Vereine und Organisationen Hemmoors zur Verfügung. Am Sonntag, 1. Juli, findet hier dann zum Abschluss der offizielle Festakt statt, zu dem unter anderem der stellvertretende Ministerpräsident Bernd Althusmann und der Präsident des Niedersächsischen Städte und Gemeindetages LESERREISE Freuen sich schon auf die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des kommunalen Zusammenschlusses der Gemeinde Hemmoor: Dirk Brauer, Jan Frerichs, Wolfgang Poit, Lasse Weritz und Wolfgang Fels Foto: tw Dr. Marco Trips erwartet werden. „Das genaue Programm steht noch nicht fest“, so Lasse Weritz. Er und seine Mitstreiter erwarten aber eine gut gefüllte Woche. So soll es etwa auch eine Fahrradtour und ein Kinderfest auf dem Rathausparkplatz geben und der Kulturkreis versucht sein Open Air am Rathaus auf Samstag, 30. Juni, zu legen. Umrahmt wird die Festwoche von einer kleinen Wanderausstellung. Dabei steht jeweils ein Jahrzehnt der Gemeinde im Mittelpunkt. Präsentiert auf Bauzäunen als Aufsteller ist die Ausstellung an verschiedenen Punkten der Stadt zu sehen. Schon ziemlich weit in ihren Planungen ist die Unternehmergemeinschaf t. „Die beiden Zelte sind schon weitgehend belegt“, so der 1. Vorsitzende Wolfgang Fels. Es seien jedoch noch Plätze frei, für die Interessierte sich bei der Unternehmergemeinschaft unter www.hemmoor. com anmelden können. Zudem freut sich Fels, das ein großer Technik-Truck, der bisher nur in Städten wie München, Hamburg oder Frankfurt/Main zu sehen war, für beide Ausstellungstage in die Stadt Hemmoor kommt. In diesem können sich die Besucher über alles rund um Heiz-, Elektro- und Beleuchtungstechnik, Photovoltaik und das vernetzte Haus informieren. Natürlich ist auch die Stadt Hemmoor mit einem Stand vertreten, so Weritz. „Hier werden wir auch unser neues Logo für die Stadt enthüllen und den Reload unserer Homepage freischalten.“ Helsinki im Eis Crafter 35 2.0 TDI L2H2 103 kW/140 PS, EZ 03.2017, 17.000 km 330,- monatliche Rate Frontantrieb, Radio, Klimaanlage, Beifahrerdoppelsitzbank, Universalboden mit Zurrschienen, Vorbereitung Anhängerkupplung Barzahlungspreis (netto) 33.612,60 Finanzierungsangebot der Santander Consumer Bank Anzahlung: 6.386,39 €, Nettodarlehensbetrag: 33.612,61 €, Laufzeit: 60 Monate, monatliche Rate: 330,- €, eff. Jahreszins: 2,99 %, Sollzins p.a.: 2,95% gebunden, Schlussrate: 17.999,55 €, Gesamtbetrag: 37.444,69 € Crafter 35 2.0 TDI Kasten L2H2 100 kW/136 PS, EZ 05.2017, 11.800 km 293,- monatliche Rate Heckantrieb, 6-Gang Schaltgetriebe , Radiovorbereitung, Klimaanlage, Vorbereitung für Anhängerkupplung, Beifahrerdoppelsitzbank, Vorbereitung Tachograf Barzahlungspreis (netto) 29.859,66 Finanzierungsangebot der Santander Consumer Bank Anzahlung: 5.673,34 €, Nettodarlehensbetrag: 29.859,66 €, Laufzeit: 60 Monate, monatliche Rate: 293,- €, eff. Jahreszins: 2,99 %, Sollzins p.a.: 2,95% gebunden, Schlussrate: 15.989,85 €, Gesamtbetrag: 33.263,26 € Caddy Maxi Trendline 2.0 TDI 75 kW/102 PS, EZ 02.2017, 14.900 km 5-Gang Schaltgetriebe, Klimaautomatik, Sitzheizung, Beheizte Frontscheibe, getönte Scheiben, Parkpilot im Heckbereich, Nebelscheinwerfer, Regensensor, 7-Sitze Barzahlungspreis 24.990,– Finanzierungsangebot der Santander Consumer Bank Anzahlung: 5.500,- €, Nettodarlehensbetrag: 19.490,- €, Laufzeit: 48 Monate, monatliche Rate: 249,- €, eff. Jahreszins: 2,99 %, Sollzins p.a.: 2,95% gebunden, Schlussrate: 9.557,33 €, Gesamtbetrag: 21.215,90 € Multivan 2.0 TDI „Edition 30“ 150 kW/204 PS, EZ 01.2017, 23.000 km 249,- monatliche Rate 475,- monatliche Rate Frontantrieb, 7-Gang Automatik Getriebe (DSG), Schiebedach, Dynaudio Soundsystem, el. Schiebetüren auf beiden Seiten, Klimaautomatik, einstellbares Fahrwerk, el. Heckklappe, Standheizung, Anhängerkupplung, Frontscheibe beheizbar Barzahlungspreis 62.990,– Finanzierungsangebot der Santander Consumer Bank Anzahlung: 12.500,- €, Nettodarlehensbetrag: 50.490,- €, Laufzeit: 60 Monate, monatliche Rate: 475,- €, eff. Jahreszins: 2,99 %, Sollzins p.a.: 2,95% gebunden, Schlussrate: 28.345,50 €, Gesamtbetrag: 56.339,69 € Cuxhaven KG Papenstraße 126 · 27472 Cuxhaven · Tel. 04721 / 737-0 · www.manikowski.de RoRo Passagierfähre der STAR Klasse von Finnlines Preis je Person in 2-Bett Kabine: Innenkabine Preis je Person in 1-Bett Kabine: Innenkabine Helsinki 299€ 389€ 399€ 549€ 15.03. bis 18.03.2018 Reiseverlauf Do., 15.03. 17.00 Uhr Abfahrt Cuxhaven 22.00 Uhr Ankunft Travemünde/Check-in Fr., 16.03. Erholung auf See Sa., 17.03. 07.30 Uhr Ankunft Hafen Helsinki, Fahrt in die Innenstadt, fakultativ: Stadtrundfahrt Helsinki anschließend Zeit zur freien Verfügung 17.00 Uhr Schiffsabfahrt in Helsinki So., 18.03. 20.30 Uhr Ankunft in Travemünde, Rückfahrt 24.00 Uhr Ankunft in Cuxhaven Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten. Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten: – Busfahrt gem. Programmablauf – Cuxliner Brotzeit auf der Hinfahrt – Schifffahrt in der gebuchten Kabinenkategorie – Vollpension auf der Hinfahrt: 1x Brunch, 1x Abendbuffet superior (inkl. einer Getränkeauswahl), 1x Frühstücksbuffet – Transfer Hafen – Helsinki Innenstadt – Vollpension auf der Rückfahrt: 1x Abendbuffet superior (inkl. Getränkeauswahl), 1x Brunch, 1x Abendbuffet – Cuxliner Reisebegleitung auf der gesamten Reise Nicht eingeschlossen sind: – Ausflüge, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Getränke Fakultativ: – Stadtrundfahrt Helsinki 19,- E pro Person Reiseveranstalter: Cuxliner GmbH, Neue Industriestr. 14, 27472 Cuxhaven Grodener Chaussee 34 · 27472 Cuxhaven · Tel. 04721/7215-25

24. Januar 2018 Regional 5 Dritte Folge von „Made in Cuxhaven“ Finn-Ole Heinrich stellte Schülern seine Arbeit als Autor vor CUXHAVEN tw · „Was kann ich nach der Schule werden? Welche Berufmöglichkeiten stehen mir offen?“ Fragen mit denen sich jeder Schüler irgendwann auseinandersetzen muss. Mit der Reihe „Made in Cuxhaven“ will der Förderverein aufzeigen welche Berufmöglichkeiten es gibt und stellt dabei ehemalige Cuxhavener und deren Lebenswege in verschiedenen Berufen vor. Nach Jimdo Mitbegründer Fridtjof Detzner sowie Politikwissenschaftler und Journalist Helge Fuhst, neuer ARD-Programmgeschäftsführer von phoenix, kam am Freitag Autor Finn-Ole Heinrich an seine ehemalige Schule, das Amandus- Abend r ot h- Gy m na siu m (AAG), zurück, um über seinen Weg als Autor zu sprechen, aber auch um aus seinem Roman „Räuberhände“ zu lesen, einem Werk, das in Hamburg schon Gegenstand von Abiturprüfungen war. Gespannt lauschten die Schüler des AAG, des Lichtenberg-Gymnasiums und der Berufsbildenden Schulen den Worten des Autors, hatten am Anschluss aber auch viele Fragen. Die wichtigste „Wie bist du auf die Idee gekommen ein Buch zu schreiben?“ „Ich habe ein Buch gelesen und dachte, es wäre eine gute Idee auch ein Buch zu schreiben“, sagte er schmunzelnd. Denn auch wenn ihn das Fach Deutsch interessierte, In der Reihe „Made in Cuxhaven“ stellte sich Autor Finn-Ole Heinrich den Fragen der Schüler Foto: tw „mein erstes Buch habe ich erst mit 17 gelesen“. Es war von Max Frisch. Ein ganzes Jahr hat er es immer wieder studiert, „denn ich wollte es verstehen“. Danach packte ihn der Entschluss auch zu schreiben. „Das erste Buch hat zum Glück nie das Licht der Welt erblickt“ meinte er. Doch schnell wurde er zu einem Shootingstar, wie Erika Fischer, zweite Vorsitzende des Fördervereins Cuxhaven anmerkte. Eine Formel, wie man Bücher schreibt gebe es nicht, antwortete er auf eine weitere Frage. Er habe immer ein Thema, das ihn interessiere und um das herum er seine Figuren erschaffe und zum Leben bringe. Dabei seien seine Bücher nicht autobiografisch. „Ein Autor hat immer ein Archiv von Erlebnissen und Figuren, an denen er sich bedient.“ Aber es sei nicht das, was er erlebe, das reiche nicht für ein Buch. Worüber er froh ist, denn alles andere „wäre schrecklich“. „Ich will Geschichten erzählen und ein Thema untersuchen“, dabei denke er nicht über literarische Stilmittel nach, auch wenn er seine Texte überarbeit und etwa auf die Rhythmik achte, sagte er auf die Frage zur Analyse von Romanen und ob er über einzelne Worte nachdenke. Und er hat auch eine für Schüler erfreuliche Sicht auf die Interpretation seiner Bücher. Denn er glaubt nicht, dass er eine Deutungshoheit über sein Werk hat. „Wie du empfindest ist deine Sache. Es gibt kein richtig oder falsch.“ Erste Hilfe CUXHAVEN re · Die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) in Cuxhaven bietet am Samstag, 27. Januar, in der Zeit von 8 bis 16 Uhr in den Räumen der Johanniter-Dienststelle, Am Querkamp 10, die Ausbildung zur Ersten Hilfe an. Der Kursus wendet sich an Unternehmen, die ihre Betriebshelfer ausbilden wollen und Führerscheinbewerber. Die Ausbildung in Erster Hilfe ist ebenfalls wichtig für Gruppenleiter, Sport- und Übungsleiter, Erzieher und alle Menschen, die im Notfall das Richtige tun wollen. Für Betriebshelfer ist die Übernahme der Kosten durch die Berufsgenossenschaft möglich. Anmeldung unter (04721) 21 4 15 oder www.johanniter. de/cuxhaven, Bereich Ausund Weiterbildung. Repair-Café CUXHAVEN re · Das Repair- Café Cuxhaven öffnet am Samstag, 27. Januar, von 14 bis 17 Uhr für das Publikum seine Pforten im Haus der Jugend/Mehrgenerationenhaus in der Abendrothstraße 25 in Cuxhaven. Diesmal wird das Team Räumlichkeiten im Kellergeschoss ausprobieren. Wie beim ersten Mal wird von den Reparateuren angeboten, dass kleine Elektrogeräte, aber auch rein mechanische Geräte angeschaut und soweit möglich repariert werden. Daneben wird die Fahrradwerkstatt geöffnet haben, und es wird die Behandlung von Holzoberflächen angeboten. ist weltweit in ca. 100 Ländern mit über 6.500 Büros und mehr als 93.000 Maklern das umsatzstärkste Immobiliensystem. Für unser Büro in Cuxhaven suchen wir: Immobilienmakler/innen Wir unterstützen Sie beim Start Ihrer unternehmerischen (selbstständigen) Tätigkeit „Selbstständig, aber nicht alleine“ Top Provision vom ersten Tag an Qualifizierte Aus- und Weiterbildung Quereinsteiger/innen und erfahrene Makler/innen sind gleichermaßen willkommen Verhandlungsgeschick, hohe Einsatzbereitschaft und Verständnis im Umgang mit modernen Medien müssten Sie mitbringen Baumann Immobilien GmbH Tel. 04721-690 990 Am Wattenweg 2 www.remax-cuxhaven.de 27476 Cuxhaven cuxhaven@remax.de www.elbe-weser-aktuell.de Fleischerei Ralf Guderian Leher Landstr. 25 · 27607 Geestland/Langen · Tel. (0 47 43) 84 04 Kasseler Kotelett im Stück oder in Scheiben Kasseler Nacken im Stück oder in Scheiben Aus eigener Herstellung ANGEBOT gültig v. 22.01. - 27.01.18 1 kg 5 . 10 1 kg 4 . 90 Kochwurst Aufschnitt 20 Sorten Wir führen alles für Ihren Grünkohl! Parkplätze hinterm Haus 100 g 0. 79 100 g 0. 89 Friseursalon Inh. Ute Kahrs Telefon 0 47 57 / 13 34 IHR HAAR, UNSER HANDWERK! Leher Landstraße 48 27607 Geestland Tel. 0 47 43 / 913 2000 www.haarwerk-langen.de Frisurentrends Natürlich, dynamisch und kraftvoll Neue Trend-Looks für die Frühjahr/Sommer-Saison re · Natürlich, dynamisch, kraftvoll. So lautet die Devise der Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) für die Frühling-Sommer-Saison 2018. Die neuen Kreationen der ZV-Modemacher stehen für Natürlichkeit und Ungezähmtheit und bringen nach einem langen und ungemütlichen Winter frischen Wind in die Modewelt. Die Trendcuts fordern unsere temperamentvolle Seite: Es wird stufig, voluminös, locker und frei, aber immer mit einer zeitlosen Eleganz und einem Hauch Glamour. Ein Schnitt - Drei Looks: Das Ergebnis des jeweiligen Basis-Cuts sind drei stilvolle Looks, die effektvoll und natürlich zugleich sind – und dabei immer wieder staunen lassen. Unterstrichen werden die puren Looks durch die elementare Farbwelt der Erde. Für einen energiegeladenen, erfrischenden Start in das Frühjahr und die warmen Sommermonate, liefert das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks mit 2018 Es wird raspelkurz. Eine der schönsten Kurzhaarfrisuren für Frauen ist jetzt der Pixie Cut. Er besticht durch seine Geradlinigkeit und Anmut. Während die Seitenund Stirnhaare sehr weich geschnitten werden, bleibt der Nacken eher geradlinig. Smooth gelegt, zeigt sich der Pixie Cut von seiner puristischen und cleanen Seite seiner Trendkollektion 2018 die richtige Inspiration. Straight und wild zugleich: Die spannenden Trendfrisuren der Pure Line leben von tragbaren, grafischen Linien und akkuraten Schnitten. Eine schlichte Fashion-Formel, die durch besondere Ausdrucksstärke besticht. Zwei Themen-Welten stehen bei den Trendcuts besonders im Fokus: der minimalistische Look und der strukturierte Style. Als Grundlage dient beiden Looks ein handwerklich ausgefeilter Basis-Cut. Raffinierte Stufungen und hellere Farbakzente im erdigen Grundton vervollständigen einen cleanen, modernen und unantastbaren Look und schaffen zugleich die Basis für vielfältige Stylingmöglichkeiten. Für Leute mit einem klaren Ziel vor Augen und Lust auf Abwechslung. 27639 Wurster Nordseeküste, Sorthum 4, Tel. 0 47 41-14 83 ZUM ARBEITEN. ZUM LEBEN. TRENDSALONS 2018 Bahnhofstraße 28 · 21781 Cadenberge Damen – Herren Kinder – Salon Meisterbetrieb Ingeborg Kuck Young People Special von 8 - 21 Jahre Wash, cut & style für 20,- € 5,- € Gutschein für Neukunden Einzulösen im Februar Telefon 0 47 77 / 18 57 Salon Finck empfiehlt... ZURÜCK ZU GESUNDEN HAAREN Lernen Sie den Meilenstein in der Haarpflege kennen! Mit A\CPLEX schützen und reparieren Sie selbst blondiertes, gefärbtes oder dauergewelltes Haar schon während der Behandlung. Unser Team freut sich auf Sie... Finck midlum Ihr Friseur für Damen, Herren und Kinder Bahnhofstraße 28 · 21781 Cadenberge Di. - Fr. 8.00 - 17.30, Sa. 7.30- 13.00 Uhr Mit wenigen Handgriffen zum New Punk! Der Haarschnitt ist optimal für alle Männer, die es auffällig mögen, aber keine Zeit in aufwendige Stylings investieren wollen. Mit dem richtigen Produkt ist diese ungezähmte Frisur schnell mit der Hand gestylt und verwandelt seinen Träger in einen echten Rebellen Fotos: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks Tel. 0421 / 460 35 90 info@hm-ideenhaus.de www.hm-ideenhaus.de

Die letzte Fahrt der MS „Jens“ - CNV-Kuriere
VHS CUX - Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e.V.
Die 6. Rock 'n' Roll Butterfahrt - CNV-Kuriere