Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.073

E_1928_Zeitung_Nr.073

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1928 - N°73 '////ZA?////////////////, stallt sich mit In den Schönheitskonkurrenzen erste Stelle an In Luzern Baden-Baden erhalten die zwei beteiligten Horchwagen einen ersten Preis und einen dritten. Horch-8 erzielte 10 erste Preise und belegt ausserdem die meisten zweiten Plätze. Bad Kreuznach »SÄ^r KAROSSERIEMODELLE Cabriolet-Allwetter 7pl. transformabel in Stadtcoupe, Limousine, Ciel ouvert etc. Limousine 6/7pl. mit Separation Conduite Interieure 6/7pl. „Sedan" Torpedo 6/7pL vollständig schliessbar Conduite Interieure 5pl. j,Weymann" Cabriolet 5pl., offen und geschlossen Roadster Cabriolet 2/4pl. Die 13 teilnehmenden Horchwagen erhalten 12 erste Preise und einen zweiten. Schönheit verbunden mit der hohen Präzisionsarbeit deutscher Automobiltechnik und Anpassung an europäische Verhältnisse brachten den Horch-8 in die vorderste Reihe des internationalen Automobilmarktes. Vorgleichen Sie seifte Spezifikationen mit denjenigen der teuersten Fabrikate, des* gleichen seine Leistung, seine Ausführung und seine Preise. Dann vifer den Sie sich nicht wundern, dass erfahrene, verwöhnte Automobilisten sich in steigendem Masse Hordi-8 zuwenden. Probefahrt und Prospekte unverbindlich BASEL - ZÜRICH - BERN

NÖ 73 — 1928 Die Schönheitskonkurrenz von Sl. tforita ÄUTOMOBTl -BEVWB • 5 Lal4CV. öcylindres Soupfae, M" RapidüM Sjfanzz Am Parkplatz: der Konkurrenten. sont les qualites qui fönt le succes que cßiuaalt ä l'heure actuelle ce modele. Mais ä ces qualites s'en ajoutent deux autres qui feront que ce succes ira sans cesse grandissant: Sa securite de marche düe ä sa direction d une stabilite absolue et sa parfaite tenue de route. Sa durabilite resultat d'une perfection d'usinage poussee ä l*extreme et au fait que son moteur donnant sa pttissance maxima ä un nombre de tours relativexnent peu eleve ne fatigue et ne s'use pas. Le chässis Fr. 10,500.- La spacieuse conduite Interieure Fr, 15,950.- Die Jury an der Arbeit, Concessionnaire pour la Suisae: Alberf GOY, Grand Garage du Kursaal, Geufcve AGENCES: YVERDON: L. Spaeth. ROHRBACH: Hans Lanz. NEUCHATEL t A. Morin, Cloa Brochet, 6; BALE: Soller S. A., Zwingerstrasse 25. PORRENTRUY : Luo Brossard. LAUSANNE: H. Terrier, l, avenue Villamont. BIENNE: F. Rosenberger, 9a, rue d'Aarborg. LUGANO: Arturo Belloni, Garage Excelsior. ZÜRICH t Gustave Bäuerlein, Waidm&nnsteasse 8. BHHnBHBIHHBBaHaHHHHHBBBHHBBBB'IBi Trotz seiner erstaunlichen Einfachheit bleibt der bevorzugte Vergaser einer beträchtlichen Anzahl Automobilisten, Besitzer der verschiedensten Äutomobilmarken. Der südkalifornische Automobilclub. Einige interessante Zahlen, die wir dem «Motor und Sport« entnehmen, seien hier wiedergegeben. Südkalifornien besitzt 1,750,000 Einwohner und 1,384,152 Automobile. Davon sind 41,652 Lastautomobile auf Vollgummi, 174,671 Lastautomobile sind luftbereift und dazu kommen noch 30,781 eigentliche- Lieferungswagen. Südkalifornien besitzt denn auch mehrere grosse Automobilclubs, die alle im Dienste des Automobilwesens Hervorragendes leisten. Der bedeutendste dieser Clubs ist wohl der südkalifornische Automobilclub, der vor 28 Jahren gegründet wurde, heute 127,000 Mitglieder zählt und neben der Während der Vorführung. Zentralstelle der Hauptstadt in insgesamt 33 Zweigstellen 1400 Angestellte beschäftigt. Im Laufe der Jahre wurden vom Club 7000 Meilen Betonstrassen und 68,000 Meilen andere dem Automobilverkehr dienende Strassen hergestellt und rund 199,000 Warnungstafeln und Wegezeichen angebracht. Im Jahre 1928 gab die Informationsstelle des Clubs über 1% Millionen Landkarten an die Besucher Kaliforniens kostenlos ab. Das Versicherungsbureau schloss mit den Mitgliedern 206,200 Policen ab und das juristische Departement behandelte 88,734 Fälle, wobei es ihm gelang, den Mitgliedern- Werte von insgesamt 336,743.37 Dollars zu retten. Der Highway-Patrouille und dem regulären Strassenhilfodienst stellten sich 56,201 Personen zur Verfügung. Ein eigenes Diebstahlsbureau konnte gestohlene Wagen im Werte von 632,500 Dollars wieder zur Stelle schaffen. Der Club befasst sich nur ausnahmsweise mit sportlichen Anlässen. Seine Hauptaufgabe erblickt er darin, dem Automobilbesitzer und dem Automobilverkehr so gut als möglich zu dienen. Auch ausländischen Automobilisten steht er in grossem Umfange zur Verfügung, so dass er als starker und massgebender Förderer des Fremdenverkehrs seines Landes angesprochen werden kann. -t. Eine 24,000 Kilometer lange Autostrasse. Die grösste Autostrasse der Welt, die au! eine Strecke von • 24,000 Kilometer von Winipeg. nach Kap Horii führt, geht ihrer Vollendung entgegen. Die Strasse führt durch ganz Amerika und muss infolgedessen als ein bedeutender Wirtschaftsfaktor werden. gewertet -ei. Welches auch Ihr Motor sei, Ihr Garagist wird Ihnen einen SOLEX* Vergaser montieren, welcher fähig ist, Ihnen höchste Befriedigung zu geben. Hier ist er, auf einen Chevroletmotor montiert General-Vertreter: Henri Bachmann Blei RÜG de lHöpUal 12b Tel.8.42-8.82 Genf 9, Place des Eaux-Vives TeU4.-Bl.66.41 ••••••••••••••••••B*9