Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.085

E_1928_Zeitung_Nr.085

14 REVUE AUTOMOBILE -

14 REVUE AUTOMOBILE - AUTOMOBIL-REVUE 1928 - NO 85 De stand en tUnd iuite de la page 10 Chevrolet. Cette marque appartient au grand consortium de ia General Motors et repräsente, dans la gamme de ses voitures, le modele le meilleur marche*, celui qui s'adress© particulierement ä la classe modeste. Son prix est en effet exceptionnellement bas et les solutions qui y sont apporte"es sont toutes 6tudiees de maniere ä reduire au minimum le Prix de revient. C'est donc une voiture de grande se>ie, trfcs simple d'aspect, mais de puissance süffisante pour permettre l'^tablissement de carrosseries spacieuses et confortables. Comme toutes les grandes voitures, ce modele est pourvu de freins sur les quatre roues et de requipetnent electrique complet. Son moteur est un quatre-cylindres de 93,66 sur 101,6 mm. dont la distribution est ä soupapes en tete; le rendement et la puissance qu'il atteint sont particulierement eieves» Les modeles que präsente la Chevrolet sont des conduites interieures et des cabriolets et torpedos, dont ia ligne est parfaite pour des voitures de ce prix. En outre, et du fait de sa fabrication en grande se"rie, cette voiture est equipee d'accessoires de premiere qualitS et, comme le chässis, les carrosseries sont faites de materiaux de Premier choix permettant un usage tres prolonge et un gros rendement. La tenue de route est excellente, gräce ä une Suspension tres bien etudiee, la vitesse est largement süffisante, et les dimensions de cette voiture en autorisent l'emploi sur n'importe quelles routes et dans toutes les situations. II n'y a du reste qu'ä consulter la liste des clients de cette marque pour se rendre compte de sa diffusion et de son succes. Essex, Hudson. Ce stand se partage entre les deux modeles Essex et Hudson, le premier elant une petite voiture de cylindree moyenne dont on connait le succes de ces derniers mois, le second, machine de grand luxe, de fort© puissance. Le premier est un six-cylindres qui se caractörise par sa grande faculte d'acce'leration et par la robustesse de sa construction. II appartient ä la classe nombreuse des machines d'exportation americaine destinees ä la classe moyenne, et l'accueil qui lui a ete 1 fait te"- moigne largement en sa faveur. La encore toutes les Solutions utilisees sont classiques et ont fait Tobjet d'une etude serree destin^e ä abaisser le prix de fabrication tout en ameliorant le rendement et la duree. Les carrosseries sont en. töle d'acier soudees et de ce fait parfaitement silencieuses. Leur amßnagement interieur est tres soigng, permettant une utilisation Jongue et peu coüteuse pour le tourisme et la ville. C'est la voiture qui convient le plus parfaitement ä l'homme d'affaires et au voyageur. Base" sur les mSmes principes de solidite et de confort, mais e'tabli avec un moteur plus puissant, ä six cylindres lui aussi, voici le modele Hudson, dont il n'est plus necessaire de faire la louange. Ses caractäristiques sont celles de la fabrication americaine classique et son acheteur est assurS de posseder une voiture de tout repos. Son chässis exceptionnellement long, ses carrosseries spacieuses et confortables en fönt une voiture de luxe destinee avant tout au grand tourisme, auquel on s'adonnera ainsi dans les meilleurs conditions de bien-etre et de charme. Horch expose, dans la grande nef, quelques voitures, dont le moins qu'on puisse dire est qu'elles repr€sentent Tun des ichantillons les meilleurs de la fabrication allemande. Ce sont des chässis 20 ch carrosses, Tun en cabriolet Pullmann, les deux autres en conduite Interieure de grand luxe. Le cabriolet surtout est tres reptSsentatif du goüt dX3utre-Rhin par l'aspect robuste de ses lignes. Sa ligne tres appropriee ä la vitesse et ä la couleur de sa carrosserie en fait un modele de toute beaute". Le chässis Horch est muni d'un moteur de huit cylindres en ligne dont 1'admission et zeux. Horch. (Voir suite page 16) Von Stand zu Stand (Fortsetzung von Seite 10) Hupmobile. In der grossen Halle, inmitten der Repräsentanten der amerikanischen Industrie sind die interessanten Hupmobile-Wagen ausgestellt. Wir finden dort mehrere Innenlenkerwagen auf Chassis mit Achtzylindermotoren in Linie, montiert. Daneben steht ein Torpedo in vornehmer dunkelgelber Farbe, mit einem Sechsylindermotor ausgerüstet. Eine recht interessante Anordnung der Gaszufuhr beim Hupmobile 8. Die Vorrichtung dient der Reinigung und der Vorw&rmung der Frischgase. Dieses Modell ist eine Neuheit — in Paris zum ersten Male offiziell vorgeführt. Bei einer Bohrung von 88,5 und einem Hub von 108, erhält der »Motor einen Zylinderinhalt von 3,4 Liter. Das letztgenannte Chassis, wie alle Wagen von Hupmobile, sind mit Zentralschmierung und einer Neuheit versehen, die Hupmobile als einzige Marke aufweist: den Entrusser. Der Apparat ist vor dem Instrumentenbrett unter der Haube so hoch montiert, dass er über den Motorblock zu liegen kommt. Der Behälter ist mit einer Spezialmischung gefüllt, deren Zusammensetzung vorläufig noch ein Geheimnis der Fabrik ist. Zweck der Mischung ist die Bewahrung der Ventile vor Oelkohlenansätzen. Sie wird unter starkem Druck auf die Ventile und Ventilsitze gepresst, die sie damit reinigt. Der Motor besitzt sowohl bei den- Achtzylinder-, wie bei den Sechszylindermodellen seitlich geneigte Ventile und IRicardozylinderköpfe, deren 'Konstruktion eine bedeutende thermische und mechanische Leistung garantiert. Die ausgestellten Modelle sind mit 18 oder 22 PS angetrieben und versprechen damit eine forsche Gangart. Jeder Automobilfahrer, der aus guter Tradition Komfort bis in-alle Details der Karosserie und des Motors verlangt, wird mit Staunen sich den Hupmobile-Stand ansehen und auch wertvolle Aufschlüsse erhalten. Nash. Nash baut seine Wagen in drei Modellen, die sich alle im Zylinderinhalt und in der Chassis-Länge unterscheiden. Die drei Modelle heissen: Standard, Special und Advanced, alles Sechszylinder mit Zylinderinhalten von 3,010, 3,660 und 4,56 Liter. Sie gehören zu den Wagen mittlerer und höherer Leistungsklasse. Die beträchtlichen Dimensionen stempeln dieselben zu Qualitätswagen hoher Klasse. Das Modell, der Standard, ist seitlich gesteuert. Seine Nockenwelle befindet sich unten im Kurbelgehäuse, während die beiden Modelle mit höherem Zylinderinhalt obengesteuerte Motoren besitzen. Als interessante Neuheit der Nash-Modelle verzeichnen wir die doppelte Zündung, bei der die Kerzen auf beiden Seiten der Zylinder angebracht sind. Die Konstruktionen von Nash sind stets klassischer Natur und gehören der hohen amerikanischen Schule an. Nash ist ein typischer amerikanischer (Repräsentant. Besondere Würdigung ini der Konstruktion verdient die siebenfach gelagerte Kurbelwelle, die unvergleichlich ausbalanciert ist. Nash rüstet seine Modelle mit geschmackvollen und würdigpräsentierenden Karosserien aus, die dem Wagen ein gediegenes amerikanisches Aussehen verleihen. Er vereinigt Komfort und Schönheit mit Qualität und weiss auch den Preis so zu gestalten, dass er für den Käufer des Mittelstandes erschwinglich ist. Essex — Hudson. Der Stand von Essex - Hudson ist für die beiden Modelle Essex und Hudson aufgeteilt. Der Essex ist ein kleiner Wagen von mittlerem Zylinderinhalt, der sich in den letzten Jahren auch bei uns in der Schweiz grosse Erfolge errungen hat. Der Hudson- (Fortsetzung Seite 18) ill La merveineuse Drei neue l^chappement ont Heu du meme cöte dubloc. Une de"rivation des gaz d'Schappement sert ä rechauffet Ia tubulure d'admission, donnant une meilleure homoge'ne'ite' au meMange gaqui vient de remporter le 1 er prix au circuit des .routes pavees ä 8o km oe moyenne sans penalisation. Wir sind überzeugt, dass diese 3 vollständig neuen 8 - Cylinder-Serien Ihnen in den betreffenden Preislagen mehr an Wert bieten, als dies je zu gleichen Preisen möglich war. Wir möchten Sie davon überzeugen und laden Sie ein, es auf einen Versuch abkommen zu lassen. Wir stellen Ihnen eines der Modelle zur Verfügung und Sie fahren irgend eine schwierige Route ab, die Ihnen als Probestrecke am geeignetsten erscheint. Benützen Sie dabei nebenstehende Qualifikationsliste, die nur einen geringen Teil der Gardner-Qualitäten wiedergibt, um den Orad der Vorzüge, die unsere neuen Modelle bieten, darin zu vermerken. Machen Sie nachher das nämliche Experiment mit einem anderen Wagen, der Sie noch interessieren könnte und vergleichen Sie die Resultate Ihrer eigenen Aufzeichnungen, Wenn die ausgefüllte Liste zu Gunsten des anderen Wagens ausfällt, werden wir Sie nicht von Ihrem Entschlüsse abzubringen suchen. Wir sind aber so fest überzeugt, dass Ihre Wahl auf einen Gardner fallen wird, dass wir Ihnen sofort die Gelegenheit bieten möchten, die Probefahrt und den Vergleich durchzuführen. Tragen Sie Ihre Beobachtungen ein und ziehen Sie den Vergleich t Typische Merkmale: 8-Cylinder-Motor, Geschmeidigkeit u. Reprise . . . . . . Duplex-Vergaser und Bohnaliteltolben . . Automatische Schmierung Magnetische Anlasser. •• • • Chrom - Vernicklung, die jeden Rost ausschliesst 3 fach verstärkte Rahmen, niedrig gelagert Absolut geräuschlose Karosserie. . . . Stossdämpfer u. völlig eingekapselte, hydraulische Bremsen SeitlicheAllwetter-Ven. tilation Gardnir Ag ėnce cener; •ale: Garage A. MONTANT, Geneve Xerrassiere 5y~5$ :-: Telephone Stand 64*02 Generalvertretung der Gardner-Motor Co., Inc., St.Louis (U.S. A.) Ernst Sihaffni, Zürichs Aussfellungslokal: Züridi, Badenersfr. 310. Tel. Ufo 33.95 Werbstätte in Dübendorf. Tel. 78

Nr. 85 - 1928 AUTOMOBIL-REVÜE — REVUE AUTOMOBILE 17 Direkter Import Erstklassiger englischer Pfeifen- Tabak Tabac anglais de 1 er choix pour la pipe Generalvertreter Iür die Sdrweiz: 6, rue Je la Buanderie - Xelepnone Stand 54.00 Vertreter für die deutsche odiweiz: Sera: E. Kupferjdimicl, Erladistrasse 7 Zütidi: E. WWerka, Dufourstra5se 3 Neue Preise: Nouveaux prix: Fr. 3. die Büchse von 100 gr. Ia botte de 100 gr. BERNE - MORCES -ZÜRICH SECMENTS- P1STONS-SOUPAPES