Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.024

E_1929_Zeitung_Nr.024

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1929 - N°24 UNERREICHTE GRÖSSTE HERVORRAGENDES ANZUGSVERMÖGEN ÖS R Ö H R "AUTO A-G O B E ß ' R A M S T A D T ' H E S S E N GENERALVERTRETUNG FÜR DIE SCHWEIZ: MAG, AKTIENGESELLSCHAFT, BASEL 8 VERTRETUNG FÜR ZÜRICH, OST- UND ZENTRALSCHWEIZ: C. DUTTLINGER, DUFOURSTR.4, ZÜRICH Genfer Salon Stand Nr. 47 Intelligenter Jüngling, mit 3 Jahren Sekundärschule, wird als 7503 kaufm. Lehrling zu baldigem Eintritt gesucht Selbstgeschriebene Offerten mit Zeugnisbeilage an J. Minlkus, Garage, Weinfelden. On cherche place d'apprenti sucht 17jähriger, kräftiger pour garcon de 15 ans, Jüngling, wo er den daiis atelier d'automobiles de la Suisse romande. DeAutomechaniker pref erence chambre et pension chez le patron. Ecrire könnte. Kost und -Beruf gründlich erlernen Logis sous chiffres 0 2569 Lz ä Publicitas, Lucerne. 39470 Zu verkaufen MINERVA 6 Zylinder Modell 22, Landaulet, 4- Radbremsen, 27 HP, 2 Reserveräder und aller Zubehör, vorzüglicher Tourenwagen. Offeten unter Chiffre 10828 an die Automobil-Revue, Bern. Lehrstelle beim Meister erwünscht. Offert erb. an Hartmann, Schmiedmeister, Maienfeld (Graubünden). 39476 Mecanicien sur automobile frouverait place stable Faire öftres par ecnt au Garage des 3 Rois au Locle. 39468 Au so mm et sans chauffer! qui, en augmentant trös sensibiement ta quantit* de chaleur que peut emmagasiner l'eau de refroidissement avant de commencer ä bouillir, agit ä la maniere d'un Thermostat »•»••••»•»••••»••••»»»•»•••»» grace au CALORICIDE actlvant la clrculatlon del'eaupendantlamarche, notammentencöte, cequipermetundegagement bien plus eff Icace de la chaleur par le radlateur, et retardant son refroidissement ä I 'arret. Le CALORICIDE est en vente daris les garages et magasins d'aecessoires. Stand No. 233 au Salon de PAuto Laboratoires AUTO-PROGRfiS, S. A., GENEVE-Eaux-Vives iiiimiiiiiiiniHiiiiitiMWWMimi Soudez äcefyl

No 20 - 1920 ÄUTOMOBTL-REVUB Von Stand zu Stand (Fortsetzung) drauliscbe Vierradbremse zu erwähnen, dio sich beim Sechszylinder, wie bei den Achtzylindermodellen vorfindet. Fiat Die grosse italienische Äutomobilfabnk bat von jeher dem Automobilexport nach der Schweiz eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt und erreichte bei den Schweizer Fahrern eine Beliebtheit wie nur wenige andere Marken. Gegenwärtig zirkulieren annähernd 9000 Fiat-Wagen auf unseren Strassen. Im Stande 1 des Salons stellt Fiat seine Modelle 609, 531 und 525 zur Schau. Das Modell 509 gehört zu den kleinen Nutzwagen. die für unsere Strassenverhältnisse ausgezeichnete Fahreigenschaften besitzen. Der Motor ist vierzylindrig und weist bei 57 mm Bohrung und 97 mm Hub einen Zylinderinhalt von 0,99 Liter auf. Der Motor ist in einen Block zusammengefasst und wird oben gesteuert. Die Zündung besorgt ein Hochspannungsmagnet. Der Vergaser arbeitet automatisch und kann leicht reguliert werden. Der leicht« Wagen nennt interessante Detailkonstruktionen sein eigen, die sonst nur bei Vertretern höherer Preislagen zu finden sind. Trotz seinen kleinen Chassisdimensionen kann das Modell leicht als Vierplätzer karossiert werden. Die sechs verschiedenen Karosserietypen, mit denen der Wagen geliefert wird, dienen den verschiedensten Bedürfnissen vorzüglich. Wenngleich Fiat seinen Ruf mit dem unverwüstlichen und doch anspruchslosen Vierzylinder begründete, so hat die Unternehmung doch auch der Nachfrage nach einem Sechszylinder Rechnung getragen und im Modell 521 einen Wagen auf den Markt gebracht, der mit seinen kleineren Artgenossen um die Popularität wetteifern wird. Seine Konstruktion folgt den bei den Fiat-Werken in jahrzehntelanger Praxis erprobten Prinzipien. Neuartig ist die Explosionskammer des Zylinders, die eine Spezialform aufweist, welche eine bessere Verbrennung garantiert. Die siebenfach gelagerte Kurbelwelle ist mit einem Vibrationsdämpfer ausgerüstet Dio Ventile werden direkt durch die Stossstangen betätigt. Zur Vorwärmung der Gase ist die Einlassleitung mit der Auspuffleitung verbunden. Die Zündung wird durch Batterie und Verteiler bewerkstelligt. Der Verteiler ist leicht zugänglich auf dem Motoroberteil befestigt. Besonders erwähnt sei der eigenartige Luftfilter, der dem Solex-Vergaser angebaut ist. Des neue Kühler und der Luftfilter »ei Fiat Dio Werke produzieren mit Modell 525 einen ausgesprochenen Luxuswagen von 3,74 Liter Inhalt und einer Leistung von 70 PS., der als Reisewagen ausgezeichnete Dienste leisten mag. Er zeichnet sich durch eine auserlesene Eleganz und ein hervorragendes Beschleunigungsvermögen aus. So vermag der Stand in seiner vielgestaltigen Beschickung jedem Interessenten etwas zu bieten, und der rege Besuch lässt darauf schliessen, dass Fiat auch fernerhin seiner Popularität in unserem Lande gewiss ist. Brennabor. Nachdem sidh die Brennabor-Werke in. der vergangenen Saison mit Erfolg an allen massgebenden internationalen Salons beteiligten, war bestimmt damit zu rechnen, diesen hervorragenden Repräsentanten des deutschen 4- und 6-Zylinderwagens auch in Genf wieder zu sehen. Ganz allgemein darf von diesen Wagen behauptet werden, dass sie bei einer sorgfältig durchdachten Konstruktion, grosse Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit im Gebrauch aufweisen und sich durch ihr hohes Anzugsmoment und ausdauernde Leistungsfähigkeit beliebt gemacht haben. Der neue 3 Liter-6-Zylinder- Typ ist in verschiedener Ausführung, als Demonstrationschasais, karossiert, als formschönes Cabriolet vertreten.- Typisch für alle Wagen ist der hohe Kühler, der nicht mir eine kräftige Kühlung ermöglicht, sondern gleichzeitig auch dem Karossier die Anregung zur schwungvollen fliessenden Linie in der Haube und dem übrigen Oberbau gibt. Der solide 3- Litermotor (77 mm Bohrung und 111 mm Hub) verleiht dem Wagen nicht nur eine bemerkenswerte Beschleunigung, sondern gibt ihm beträchtliche Kraftreserve. ' Er ist mit einer Dynamomaschine ausgerüstet, die gleichzeitig die Beleuchtungsund Zündungsanlage mit Strom versorgt. Das günstige Anzugsmoment des Motors bei niedriger Tourenzahl wird durch dieses sogenannte Verbundmasohinensystem gesteigert und wird auch das Starten unter allen Bedingungen auf diese Weise erheblich erleichtert. Die tiefe Schwerpunktlage (nur 20 cm Bodenfreiheit), die grosse Spurweite und die besonders kräftigen und langen Federn sorgen zusammen mit den Stossdämpfern für absolut stossfreies Fahren und beste Strassenhaltung. Die besonders gross dimensionierten und staubdicht abgeschlossenen Vierradbremsen reagieren auf den leichtesten Bremsdruck. Für tadelloses Lioht und Signal bürgt die eingebaute Boschanlage. Das iVä Liter 4 Zylinderchassis zeigt die nämliche übersichtliche und leicht zugängliche Anordnung aller Teile. Der tiefliegende und stabile Rahmen verleiht auch diesem Fahrzeug eine bemerkenswerte Strassenäraltung. Was bei der einfacheren Ausführung, die wir naturgemäss bei diesem kleinen Modell finden, als bei der Karosserie der vornehmen Pulhnanlimousine gleicherweise angenehm überrascht, ist der innere Komfort, den die Wagen bieten. Breite Türen gestatten bequemes Ein- und Aussteigen und reichlich bemessener Bein- und Kopfraum gewährleistet bequemstes Fahren. Die Innenausstattung ist reich und vornehm. Sehr interessant ist beim Cabriolet, das nach eigenem Patent, mit wenigen Handgriffen in einen «CielouverU verwandelbare Rolldach. Talbot. Talbot ist der französische Spezialist der Sechszylinder. Er baut drei verschiedene Chassistypen von 48, 58 und 68 Brems-PS bei 3500 Touren in der Minute. Di© Zylinderinhalte betragen 1999, 2438 und 2915 ccm. Alle drei Modelle sind durch Stössel, Stossstange und Kipphebel gesteuert und mit Batteriezündung ausgerüstet. Di© Kurbelwelle ist mit einem Vibrationsdämpfer versehe«, indem die Nockenwelle sich ständig in einem Oelbad dreht, wird die Lebensdauer der Nocken und anderer Teile der Ventilsteuerung erhöht. Das Oel wird vermittelst Druck in die Kurbelwelle, in die Nockenwelle und zu den Kipphebeln getrieben, was eine ausserordentlich sichere Schmierung der schnellbewegten Teile ergibt. Eine Zentrifugalpumpe regelt in einwandfreier Weise den Umlauf des Kühlwassers. Neu ist beim mittlern und grossen Modell auch die automatische Kühlerjalousie, die mit dem Thermostaten in Verbindung steht und sich bei niedrigen Arbeitstemperaturen des Motors ohne weiteres schliesst. Die Bremse und ihr« Rosrulieramssvomclituiig bei Taltot. Das Getriebe der Talbotwagen hat vier Gänge, was ihnen Vorteile für die Fahrt auf unseren Bergstrassen verschafft. Recht interessant ist der Antrieb des Geschwindigkeitsmessers und der beiden Scheibenreiniger vom Getriebe aus. Die robuste Ausführung des Chassis schliesst Verdrehungen, wie sie bei hoher Beanspruchung auf Touren möglich sind, vollständig aus. Das Chassis ist mit Zentralschmierung versehen. Orossdimensionierte Bremstrommeln auf allen vier Rädern sichern eine hohe Bremskraft. Die beiden Bremsvorrichtungen der Vorderräder sind nach System Perrot-Bendlx ausgebildet. Durch die Handbremse, die auf das Getriebe wirkt, wird die Bremsanlage ergänzt. Talbot versieht seine drei Modelle mit neun verschiedenen Karosserien. Im Stande 37 im Salon finden wir fünf Wagen vor: das kleine Modell als Faux - Cabriolet und als Cabriolet karossiert (das letztere von Brichet). Das mittlere Modell K 74 wird als Jahrzehntelange Erfahrung . ist gerade in der Äutomobilkonstruktion äusserst wertvoll. Die ersten Schwierigkeiten und das Stadium der Versuche sind endgültig überwunden. Die gesamten Anstrengungen des Ingenieurs können sich auf die stete Vervollkommnung der grundlegenden und bewährten Mo« delie konzentrieren. Die „Gardner -Werke bestehen seit mehr als 50 Jahren und zählen mit zu den wenigen nutomobilfabriken, die sich seit bald zehn Jahren mit dem Bau von 8-Cylinder- Wagen befassen. Die in dieser Zeit gesammelten Erfahrungen und praktischen Kenntnisse bieten Ihnen die beste Gewähr dafür, dass die Automobile „Gardner" einen Stand der technischen Vollkommenheit erreicht haben, wie ihn nur Produkte au weisen können, die eine ebenso lange u. gründliche Entwicklungsperiode aufzuweisen haben. Lassen Sie sich über die Vorzüge der „Gardner'-Konstruktion vollständig unverbindlich aufklären durch die General- Vertretung: Ernst Stfiailrotfi / Zuridi asssss Tetephon Uto 33.95 (ausser Bureauzelt DQbendor! 78) Untervertreter: W. Metzger. St. Gallen. Fro^ta»^ i&. Der grosse Schlager An seriöse Garagen Rayonvertretungen zu vergeben. Besichtigen Sie unseren Ausstellungsstand Nr. 64. des Automobilsalons in Genf! ADLER bringt seine neuen, Aufsehen erregenden 4-, 6- und 8 Zylindermodelle in schönster, vornehmer und technisch vollkommenster Ausführung. Der altbewährte, glänzende Ruf der Adlerwerke bürgt für absolute Qualität und lange Lebensdauer aller Organe, bei geringsten Unkosten. Aufmerksamer und kulanter Garantie-Service für die Käufer. AOLER AUTOMOBILE A-G ZÜRICH 00000000000000000000000000000«