Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.050

E_1929_Zeitung_Nr.050

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1929 - N°50 Die Erfahrung eines halben Jahrhunderts machte den Continental- Reifen zu einem erstklassigen Qualitätserzeugnis. Unausgesetzt wird an seiner weiteren Vervollkommnung gearbeitet, und täglich wächst die Zahl seiner Anhänger. Zu verkaufen: Auto DELAGE ca. 1927, 15 PS, 6/8-P1., Ballonaufsatz, stark. Bau. revidiert, komfort. Wagen, alles elektr., Fr. 6000.—. Daselbst 40697 ADLER 7 PS, revidiert, 4-Plätzer, Fr. 1000. Anfragen gefl. an Joh. Eschler, Dürrenast bei Thun. 1 FIAT 501 prima Zustand, mit allem Zubehör. Auf Verlangen event. Probefahrt. 1 Motorrad Motosacoche 360, in gutem Zustand. Zu erfragen bei: A. Minassian, Ahornstrasse 43, Basel. 40681 CAR Zu verkaufen ALPEM 22plätzig neuester Konstruktion, 3- Tonnen-Chassis, Zustand wie neu, umständehalber ans Liquidation sehr günstig abzugeben. 40657 W. Keller, Bienenstrasse Nr. 13, Seebach-Zürich. Zu verkaufen AUTOMOBIL Marke BIGNAN 2 Liter, Touren, Torpedo, 4plätzig, Mod. 26, in sehr gutem Zustande, zu günstigem Preise. — Offerten unt. Chiffre 40659 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen SALMSON SPORT 2/3-Plätzer, komplett ausgerüstet, wenig gefahren, wegen Nichtgebrauch billig abzugeben. Offerten unter Chiffre 40658 an die Automobil-Revue, Bern. OPEL Kleinlimousine D^* Zu verkaufen ein schöner kl. 4/6-Plätzer 10 HP, ev. zu vertauschen an gr. 6/7-Plätzer, nicht unter 15 HP. — Offerten unt. Chiffre 40714 an. die Automobil-Revue, IJern. (Kardanantrieb). Offerten unt. Chiffre Q 4486 Lz. an Continental-Caoutchouc-CompagnieA.-G. Zürich, Talstr. 15 Genf. Bd James Fazv 8-10 Seltene lsl'emfatisen^ifcick . Die Karosserie age\\ •uneaer, aucK wenn sie rblmcü 1 war. (jraHsmusW oder ProbcfläscticW ulOOqr. 3) SO Rp. plüsVcrpackungurono, M.y. üormals Drogfcrtc^rnlc &Co Zürich Augushncrgassc 17 Tal.SalnauJ8.10 FIAT Modell 501, Touring. BERLIET 12 HP, Touring. STOEWER SIX, 12 HP, mit Brücke. L£ Y 7 HP, mit oder ohne Brücke. 40667 Garage H. Küng, Solothurn. Tel.13.28 wie neu, 4-Radbremsen, Offener Fackard Bosch-Ausrüst., 5^'PS, versichert und gelöst, pasr send für Reisenden, wird billig verkauft. 40649 F. Müller, St. Gallen W., 8 Zyl. Fontanastr. 5, Tel. 3264. 6/7-Plätzer so gut wie neu, abzugeben. Eventuell Umtausch gegen geschlossenen Vierpläfzer. 40668 Hauptpostfach Nr. 11096, Zürich. TORPEDO 2 1 1 Zu verkaufen: ZUVEBÜSSK ARBEITET DER MOTOR reparieren prompt mir. GiBsürecht & Co., Bern Kirchenfeld Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 Zu kaufen gesucht Bugatti Grand Sport Torpedo, 3/4-Plätzer, ode: Cabriolet. — Offerten unt. Chiffre 40653 an die Automobil-Revue, Bern, Zu kaufen gesuch 1 -Tonnen- CHASSI5 er. 12plätzig. OMNIBUS, Martini T. F. bevorzugt Es kommen nur tadello; erhaltene Wagen in Frage Offerten unter Chiffre 40647 an die Automobil-Revue, Bern. Ersatzteile öenz-Gaggenau und Renault-Autos soller fl.-G.,Bise! in sehr gutem. Zustande, erste amerik. Marke, sehr starkes Chassis, Motor 22/70, sofort,mit Garantie zu Fr. 45ÖO.— aus Privathand zu verkaufen. Baumgartner, Dolderstr. Nr. 40, Zürich 7. 40701 Preiswert zu verkaufen Gelegenheit! 2 Chrysler 65 gefunden 2 komplette Reserve-Räder ••••••••»•••••• Zu verkaufen Gesellschaftskarosserie, 30 PL, km, fort rabais. Ecrire 'heure, ayant roule 4000 und ein grosser gepolst. s. Chiffre A. 51186 X. ä Möbelkasten, beiges gebr., ublicitas, Geneve. 40654 aber in gutem Zustande. Osk. Walder, Rest. Gotthard, Baden. "Tel. 2.71. ffen, 4/5pl., Mod. 24/25, Vierradbr., 2 Reserveräder, in Winter . gut schliesslar, mit Spezialverdeck, iehr geeignet für Ladeirüekel Karosserie, etc., alles in anz einwandfreiem Zuband. Vorzügl. Occasion! Offerten unter Chiffre 0663 an die •. Automobil-Revue, Bern. fabrikneu Coach (2türig), statt Fr. 11 900 nur Fr. 10 500 Sedan (4türig), statt Fr. 12 600 nur Fr. 11 000 netto Kassa. Beide Zollquittungen vom letzten Monat. — Anfragen unter Chiffre 40698 an die Automobil-Revue. Bern. Auf der Zollikofen- Bern-Strasse 40661 Spezialwerkstätte f. Akku mulaioren, F. König, Zol likofen. Tel. Zähr. 7130, FIAT 503, Torpedo, 4/5 pl., Vierradbremsen, Fr. 3600.— FIAT 501, Torpedo, 4/5- pl., Vierradbrems., Ballonpneus, Mod. 1925, Fr. 2900.— CHRYSLER 70, Torpedo 6 Zyl., 4/5pl., Vierradbr., Ballonpneus, Fr. 3800.— RENAULT, Typ Vivasix, Limousine, 6 Zyl., 4/5pl. 4 Türen, Mod. 1927, 4- Radbremsen, Ballonpneus, Fr. 4200.— Zu verkaufen TALBOT, Allwetter, vier Zyl., 11 PS, 4/6pl„ 4- 1 d. Boxer radbremsen, Fr. 3200.— AUSTRO-DAIMLER, Tor Hund pedo, 6pl., 4 Zyl., 17 PS, männlich, 1%' Jahre alt, Fr. 2200.— dressierter CITROEN, Cabriolet, 2/3- pl.,-10 PS, Mod. 1927, Autowächter Fr. 2600.— Off. an Postfach Nr. 327, ANSALDO, Grand Sport, Winterthur. 40705 2pl., 10 PS, Mod. 1925, Fr. 1800.— ••••••••»•»»»»»» CITROEN, Kasten-Liefe- Offener 5-7-PIäfzer PACKARD 6 rungswagen 1923, Ballonpneus, Fr. 1700.—. Alle Wagen sind in ausgezeichnetem Zustand und können besichtigt und geiahren .werden bei: €. TISSOT, Wilderswil. Telephon 347. 40665 AUTOMOBILE DERBY SIX ä-vendre, cause de depart, mod. 1929, cond. inter., 3 pl., 120 km ä Zu kaufen gesucht 5 t Saurer- Lastwagen i DONNET- ZEOEL lahriolet, 7 HP, Zustand tadellos, gut. Steiger. Vorzügl. f. Reisenden geeignet. Preis Fr. 2000.—. Albert Frank, Kerzers. Auto Amilcar, 2-Plätz., 5 PS, in Ia, Zustand, m. Anlasser u. el. Licht, zu billigem Preis. E. Frei, Motor, Bremsen, Morgenthalstr. 21, Wollishofen. Zu treffen über CHRYSLER Occasionen ! Mittag von 12—1 Uhr und abends v. 6 Uhr an.. 40690 Maraicher veridrait JOLIE TORPEDO FIAT HOTEL BRISTOL i (Bahnhof Perrache) Modernst. Schweizern. LRgs. 150 Zimmer — Massige Preise — 30 Badez. J. O. Qlrard; Bes. Konkursamtl. Liegenschafts- u. Fahrnissteigerung. Im summarischen Konkursverfahren des Hasler, Gottfried, Autogarage, in Untersiggenthal, gelangt das Vermögen Mittwoch, den 19. Juni 1929, zur Öffentlichen Steigerung, und zwar: A. Nachmittags 2 Uhr im Restaurant z. Schönegg in Untersiggenthal, die Liegenschaften, als : 1. Int.-Reg. Untersiggenthal Nr. 1757, Kat.-Plan 19/1445: Schätzung 3,01 Ar Gebäudeplatz, Wasserfallen Fr. 450.— Autogarage mit Werkstatt und Anbau Nr. 341: >: 20400.— 2. Int.-Reg. Untersiggenthal Nr. 1978, Kat.-Plan 19/1758: 1,25 Ar Gebäudeplatz, Wasserfallen > 100.— Gesamtschatzung Fr. 20050.— Es findet nur eine Steigerung staH. Die Steigerungsbedingungen und das Lastenverzeichnis liegen vom 8. Juni 1929 hinweg auf dem u. in Ia. Zustand. Zu be-§ sichtig, b. Gebr. Stierli« KonkuTSamt Baden zur Einsicht auf. Autos, Baden, Mellinger-« B. Nachmittags 3 Uhr, in der Autogarage des Gemeinschuldners, die Fährnis, als: strasse. Telephon. 1011. 1 F. B.W.-Auto, Car Alpin, 1928, ißpEtzig, Ankaufspreis Fr. 24 600.—, 1 Personenauto Mercedes, Günstige *0718 2 Motorräder, 1 Elektromotor mit Zubehör, 1 Esse mit Rauchfang, 1 Schweissanlage, 1 Tischbohrmaschine, 1 Wagenheber, 1 Richtplatte, Werkzeug aller Art, Autozubehöre usw. 40669 Baden, den 22. Mai 1929. Konkursamt Baden. VOITURES D'OCCASION TORPEDO 609, 4pl. Fr. 2.400.- TORPEDO 501, 4 pl. Fr. 1.500.- CAMIONNETTE 501, Fr. 1.700. • COND. INT. 501,4 pl. Fr. 3.500.- COND. INT. 501, 4 pl. Fr. 4.000- COND. INT. 503, 4pl. Fr. 4.900.- COND. INT. 503, 4 TORPEDO 503, 4 KING,Tprp.,8cyl., 7 OONNET-ZEDEL, -Cond. int. pl. Fr. 5.500- pl. Fr. 4.700.- pl. Fr. 1.200- Fr. 4.500- Toutes ces voitures proviennent d'echanges faits ä notre clientUe contre de nouveaux mödeles: 520, 521, 525 POUR EENSEIGNEMENTS ET ESSAIS, PR1EEE DE S'ADRESSER A RED STAR ;ransformable en camionette, 11 CV, sortant de (DE SOTO) evision. - totale. Serait abrikneu, Sedan, 4türig, dispose aussi ä vendre sa Aus Liquidation sind sofort einige Fr. 8600.— (Katalogpreis proprie'fe, Position et vue 'r. 9950.—). — Anfragen magnifitrue impienabl©. — Feuerlöscher «HYDRAT» nt. Chiffre 40698 an die Ecrire sous Chiffre mit 45% Rabatt, inkl. Ersatzfüllung, abzugeben. — Automobil-Revue, Bern. G. 1158 ä Ia 40672Gefl. Anfragen an A. Ganz-Hahn, Autogarage, C/inuuiM.Cnkunt. y«rJ*j s AdmiaUuaUon, Druck und Oichiritj HALLWAQ A>-0< BiJlincim Buchdjucktr* tmd S?«|?i«r«ch» -

50 III. Blatt BERN, 7. Juni 1929 50 III. Blatt BERN, 7. Juni 1929 Die Tragik der Niveauübergänge Wie wir bereits in letzter Nummer der «Automobil-Revue» meldeten, ereignete sich letzten Samstag ein äusserst beklagenswerter -Unfall dem Hr. Dr. med vet. Siegfried von Thaclwil in Rüschlikon zum Opfer gefallen ist. Bekanntlich hat sich vor knapp zwei Jahren ein ähnliches tragisches Unglück am nämlichen Bahnübergang ereignet, bei welchem Anlass schon aus Verkehrsund Bevölkerungskreisen auf die Gefährlichkeit dieser Passage aufmerksam gemacht worden war. Ein Augenschein der Unglücksstelle ergab die bedauerliche Tatsache, dass die Bundesbahnen aus dem ersten Unfall keine Lehre irgendwelcher Art gezogen haben. Obwohl das Bahntrasse sehr unübersichtlich und der freie Blick beidseitig gehemmt ist, fehlt es ausser der Barriere, die man erst im letzten Augenblick auf eine Distanz von knapp 50 Metern erblickt, an jedem Anzeichen irgendwelcher Art, dass die Strasse über die Bahngeleise führt. Von der Seeseite her kommend, verdeckt rechter Hand ein überhöhter Garten mit Obstbäumen und einer Grünhecke gegen das Bahntrasse hin die Aussicht auf den Schienenkörper, •während links ein mehrstöckiges Wohnhaus, das auf den Bildern ersichtlich ist, das Geleise verdeckt, bis der ,Fahrer unmittelbar auf der Höhe der Barriere angelangt ist. Noch unerfreulicher sind die Verhältnisse bergseits. Die Strasse mündet in einer Kurve in den Mveauübergang. ein, wobei ein Hügel die Aussicht vollständig verdeckt und eine Tannengruppe rechts auch in nächster Nähe der Barriere den Ausblick auf die Schienen noch verunmöglicht. Man hätte nun füglich nach den früheren Ereignissen erwarten dürfen, dass. in angemessener Distanz Warnungstafeln und weiterhin akustische oder optische Signale aufgestellt worden wären, aber es fehlt, wie gesagt, an der primitivsten Signalisierung. Dergestalt muss es nicht wundern, wenn selbst bei geschlossenen Barrieren ein Unglück passiert, da es besonders von der .Bergseite her dem Fahrzeugführer erst in letzter Sekunde bewusst werden kann, dass eine verkenrsgefährliche Stelle zu passieren ist, wobei ihm nur noch eine ungenügende Distanz zum Bremsen verbleibt. Nachdem am Unglückstag die Barriere zudem aus bisher noch nicht abgeklärten Gründen offen blieb, obwohl ein Zug fällig war, bedurfte es nur noch. des unglücklichen Zusammenwirkens einiger Umstände, um den tragischen Unfall herbeizuführen!. 'Wir wollen der Untersuchung nicht vorgreifen-, doch kann wohl mit Sicherheit angenommen werden, dass die Bahn zu einer beträchtlichen Entschädigung herangezogen werden dürfte. Wir fragen uns, ob nach den bisherigen an diesem Uebergang gemachten Erfahrungen, die Bahnverwaltung nicht eine finanziell vorteilhaftere Anlage mit der Errichtung von umfassenden Warnungsapparaten gemacht hätte, als nun event. beträchtliche finanzielle Leistungen an die betroffene Familie machen zu müssen, die zudem den Verlust des Familienvaters doch nie zu decken vermögen. Wenn auch die Beseitigung von Bahnübergängen gerade an solchen Orten, Aufwendungen erfordern würde, welche die Bahn zurzeit vielleicht noch nicht zu machen in der Lage ist, so hätte auf alle Fälle unbedingt erwartet werden dürfen, dass sie den ersten schweren Unfall als genügend deutlichen Fingerzeig erachtete, um wenigstens die Unfallgefahr durch geeignete Massnahmen zu 1 vermindern. Es drängt sich nun die unbedingte Notwendigkeit einer Besserung der Dinge bei diesem Uebergang auf und wäre es nur gerechtfertigt, wenn die Bahn von Gerichts wegen angehalten würde, umgehend Abhilfe zu schaffen. Schliesslich kann die Allgemeinheit nicht dulden, dass sie einfach vom guten Willen der Bahn abhängig und auf Gnade oder Ungnade dem Entscheid der Verwaltung ausgeliefert wird, diet nur von sich aus bestimmen soll, ob sie nach er« folgten Unfällen etwas zu deren zukünftiger Vermeidung vorkehren will oder nicht. Das Publikum muss dadurch einseitige und ungebührliche Risiken: auf sich nehmen, deren Beseitigung vielfach weni-i ger grosse Mittel, als einfach das aufrichtige Bestreben, offensichtliche Missstände zu beseitigen, eri fordert. In diesem Zusammenhang darf man sich gerada glücklich schätzen, dass die neue bundesrätlicha Verordnung über den Abschluss und die Signali-« sierung der Niveaukreuzungen, endlich herausge-> kommen ist. Auf diese Weise werden die Bahnverwaltungen wenigstens angehalten, ein Minimum an Vorsichtsmassnahmen zu treffen. Dass aber gerada für bewachte Uebergänge selbst die neuen Vorschriften ungenügend sind, illustriert der Fall ia Rueschlikon. Die Sicherung des Bahnüberganges durch Barrierenschluss hat deshalb versagt, weil ein Signalapparat, mit welchem dem Bahnwärter das Signal zum Schliessen der Barrieren gegeben wird, abgelaufen war und es unterlassen wurde,, dessen Uhrwerk wieder aufzuziehen. Wenn man bedenkt, dass an jener Stelle täglich mehr als 100 Züge verkehren, so muss man sich an den Kopf •SfvV^I-K ^S^T^SSS^^SSIS^- BeSÄ 9 ' Ä Ä S a ^ Ä ^ ^W*»****f^** Bergseite he,' Aus der Aufnahme geht deutlich ner-vor, wieset Schienen ist ein Ausblick auf die Geleise unmöglich. Man erkennt auch, wie unübersichtlich die ' "i einer-Entfernung von kaum 50 Metern^noch nichts auf den Niveauübergang hindeutet, ., Anfahrt ebenfalls von der anderen Seite her ist. Verlangen Sie bei Ihrem Händler ausdrücklich TUNGSRAM-LAMPEN Sicherheit! Bei Nacht verleihen Ihnen Tungsram-Autolampen das behagliche Gefühl der Sicherheit. Sie sind zuverlässig, erschütterungsfest und lichtstark. Es gibt Tungsram-Lampen für jeden Wagen, auch für Motorräder! TVNGSRAM-AVTOIAMPEN TUNGSRAM - E LEKTRIZITÄTS A.-G., ZÜRICH, ST. ANNAHOF Neue Boschkerzen für Ford, Modell T u. Fordson Typ Dz 10/14 für Ford A und Chevrolet Typ Dz 20/3 E. KUPFERSCHMID Auto-Fournituren en gros BERN Erlicasirasse < Telephon Bollwerk 40.64 ADCOL-OEL sichert Ihnen genussreiche, störungsfreie Fahrt! Verl. Sie ADCOL in den Garagen. Wo nicht erhältl. dch. Import A. G. f.engl. Motorenöle, Mühlebachstr.15. Zürich 8