Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.014

E_1930_Zeitung_Nr.014

»»»»»»3 wo immer

»»»»»»3 wo immer auch die besonderen Vorzüge an Automobilen erkannt und geschätzt werden, bietet der gute Name „REO' Gewähr für Qualität, Dauerhaftigkeit, Leistung und Eleganz. Jahr für Jahr seit 1904 hat REO stets einen unübertroffenen Ruf unter auserlesenen Wagen genossen. Männer, die den ersten REO bauen halfen, leiten immer noch die Geschicke der REO-Werke. Die Beständigkeit ihres Charakters ist widergespiegelt in ihrer Entschlossenheit, höchste Qualität und modernste technische Errungenschaften zu vereinen. Diese Männer haben den REO-Fabrikaten einen grossen, in der ganzen Welt geachteten Namen gegeben. Die neuen REO-Modelie tragen das ihre zu diesem Ruhme bei. REO verbürgt Ihnen außergewöhnliche Dauerhaftigkeit — höchste Leistung dank vollkommener technischer Konstruktion — und einen Komfort, den nur bestes Material und genaueste Arbeit bieten können. Gmepalimtntung Günstige Gelegenheit für nio ZBT Wegen Aufgabe d. Artikel sind folgende Accessoires zu ganz billigen Fabrikpreisen abzugeben, postenweise oder einzeln: Sucherlampen, 6 u. 12 V. Elektr. Richtungsanzeigtr Elektr. Stopplampen Thermobug Fiat, verziert Einbaufertige Autoheizungen Elekfr. Signalhupen Kßhlerjatouslen für Fiat, 501, 509 und 520 Diverse Schutzstangen und vieles andere mehr. aLL z. Liqnidationspreisen Bahnpostfach A 15477, Zürich. Zwei fabrikneue Automobile ~9C Zu verkaufen bekannte amerii. Marken. 6 ZyL, 16 PS, geschloss.. Lancia -Lambda 2- u. 4türig, werden mit in ausgezeichnet Zustand namhaft. Preisreduktion u. wenig gefahren, sofort Fabrikgarantie abgegeben. gegen bar. — Offerten Anfr. an Postfach 1656, vnl. Chiffre 43792 an dieSeidengtss«, Zürich. 13783 Automobil-Revue, Bern. 5,1 HP, Pneu Ballon, vollständig durchrevidiert, neu gepolstert and gestrichen, in tadellosem' Znstand, b. Joh. Studer, Laiterie Centraie. Moutler. 43760 Ein Name von Weltruf Einige Kantons- Vertretungen sind noch zu vergeben REO MOTOR GAR Zu verkaufen 1 AMILCAR UroC«PACE• AUTüMOD1L A.-C Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. 2000, 2500, 4000, 4500, 5500, 7000, 4pl., 8 PS, Nr. 134a 4pl., 9 PS, Nr. 242a 4pl., 8 PS, Nr. 171a 4pl., 8 PS, Nr. 135a 4pI., 8 PS, Nr. 201a I., 10 PS, Nr. 212a Wir laden zur Besichtigung unserer grossen Occasionsausstellung freundlich ein. Auf Wunsch unverbindliche Vorführung. MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-Q., ZÜRICH Badenerstrasse 119 Telephon: Uto 16.93 Spezlal-Reparatur-Werk- Stift«. — Aal DELADE geschaltes Personal Gust Bluerleln. WaldmannttruM 8, Zürich. - TeL Iimmat 18 M. 8240 de 26/30 rplaees, construction röcente, confort moderne. — Öftres dötaillees et photo s. eh. 43755 a la Revut Automobile, Berne. für die Schweiz: Jel H. 60.60 COMPANY LANSING GESCHLOSSENE AUTOMOBILE MIT WENIG STEUER-PS Morris, Steyr, Peugeot, OM, Steyr, Mercedes-Benz, 4p •••••••••••••••• DELAGE Ersatzteillager Erhältlich On demande | ä acheier d'oecasion un AUTOCAR Saurer i • •••••••«•••••••••••••• •••••••• AUTOMOBIL-REVUE, mo — i* Garagei Baumwoll Industrie JL G., Dietikon (Zeh.) COMPTEURS ALPHA, MERCIER & Cie., LE LOCLE Angaben zeigen : im Jahre 1927 begann die Ausfuhr nach Russland mit der bescheidenen Summe von 10,000 Fr., 1928 waren es schon 20,534 Fr., ein Betrag der sich im folgenden Jahre sprunghaft auf 636,229 Fr. erhöhte. Unsere Ausfuhr nach Deutschland, Qrossbritannien, der Tschechoslowakei, Frankreich und Spanien fiberstiegen im Januar je 100,000 ranken. Auf diese Länder folgen mit Beträgen von 80,000—113,000 Fr. : Argentinien, Holland, Belgien, Oesterreich, Italien, Polen, Schweden, Brasilien und Marokko. Die weiter aufgeführten 21 Länder teilen sich in die verbleibenden 2,6% unserer Lieferungen. Automobile und Chassis von 1200—1600 kg, sowie Karosserien, wurden im Januar keine ausgeführt, ein Ausfall der durch die Ausfuhrzunahme von 63,3 % auf Automobilen von über 1600 kg und 34,6 % auf Motorrädern der Kategorie a mehr als wettgemacht würde. Im ganzen lässt sich sagen, dass der Monat Januar ein vielversprechender Jahresanfang geworden ist, der von stetem Fortschritt zeugt. , -f. Weltkraftkonferenz 1930. Die Fachwelt 'schätzt das internationale Zusammenarbeiten immer mehr. Ein neuer Beweis für die Bestrebungen mögen die zahlreichen Beiträge für die zweite Weltkraftkonferenz vom 16.—25. Juni in Berlin sein. Seitdem auf der ersten Zusammenkunft dieser Art in London im Jahre 1924 zunächst die Wege und Ziele einer gross angelegten Gemeinschaftsarbeit zwischen Ingenieuren, Wirtschaftern und Staatsmännern fast aller Länder der' Erde grundlegend festgestellt worden waren, ging, man in den folgenden Jahren daran', eine Reihe von Teilkonferenzen einzuberufen, in denen Einzelprobleme der Energieerzeugung zur Erörterung standen; es sei vorwiegend an die Tagung in Basel 1926 erinnert, auf der Fragen der Wasserkraftnutzung und Binnenschiffahrt diskutiert wurden, > sowie an die stark besuchte Tagung, die in Verbindung mit dem Weltrngenieurkongress Ende vorigen Jahres in Tokio stattfand. Mehr als 400, Berichte werden im Juni in Berlin vorgelegt werden. Von der Kongressleitung bestellte Referenten werden die Arbeiten auf den einzelnen Gebieten gruppenweise in, Geheralberichte zusammenfassen, und eine besonders für, diese Konferenz geschaffene Uebertragungsanlage wird das Abhören' der'Vorträge gleichzeitig in den drei Kongresssprachen Deutsch, Englisch und Französisch ermöglichen. 17 Beiträge sind von der Schweiz angemeldet worden, von denen sechs zur Gruppe « Elektrizität» gehören. Die gesamte Leitung der Tagung Iiegt'bel der Geschäftsstelle der Weltkraftkonferenz in Berlin, Ingenieurhaus, während die Vorarbeiten in den einzelnen Ländern von den na- den können und als Aussendienstgruppe der kantonalen Automobilkontrolle anzugliedern tionales Komitees geleitet werden. Für diesind. Diese Gruppe soll im Tag- und Nachtdienst für die Zwecke einer intensiven Ver- Schweiz führen den Vorsitz die Herren Dr. E. Tissot, Administrateur-Delegue' de la Banque* Suisse de Chemins de fer, Basel, und Anleitung und Weisung des Chefs der kan kehrskontrolle verwendet werden und unter H. F. Zangger, Association Sursse des Electriciens, Zürich, Seefeldstrasse 301. sprechende Aasgabeposten soll im Budget tonalen Automobilkontrolle arbeiten. Der ent- 1930 eingesetzt werden.» KLEINE CHRONIK Regierungsrat Niederhauser nahm das Po- Eine Autoschule In Frankreich. Wir berichteten- von der amerikanischen Autoschule in Flint. Auch friFrankreich ist jetzt eine ähnliche Schule gegründet worden, die aber viel bescheidener ist und ganz von den General Motors abhängt. Die Schüler werden in kleine Gruppen von höchstens 10 Personen eingeteilt und von Instruktoren praktisch im Reparaturendienst unterrichtet. Besucht wird die Anstalt hauptsächlich von den Mechanikern und Angestellten der konzessionierten Verkäufer der der Gruppe General Motors angehörenden Wagen. -f. Eine riesenhafte Automobilschule in Amerika. In Flint (Michigan) existiert eine Automobilschule, die als erste der Welt ihre Schüler nicht-nur theoretisch und praktisch in den Automobilbau einführt, sondern sie noch im Reparaturdienst und Verkauf ausbildet. Die Schule wird also sehr verschiedenen Bedürfnissen gerecht. Ausländer, die bereits technisch vorgebildet sind, können z.B. einen dreimonatlichen Kurs besuchen, der sie in die, amerikanischen Arbeitsmethoden einführt. Etwa 3000 Schüler aus allen Ländern besuchen dieses Institut, das ursrpüngJrch nur einen Teil der Fabriken von Flint, die den General Motors gehören, darstellte, jetzt aber ganz selbständig verwaltet wird. In den 20 Jahren seiner Existenz entwickelte es sich ausserordentlich, so dass immer neue Gebäude dafür erstellt werden mussten. Erst letztes Jähr zog die Schule in einen palastäfonlichen Bau ein, der nun für eine lange Zeit genügen dürfte, da ringsumher genügend Bauland zur Verfügung steht. -f. - Wettbewerb für Schneepflüge. Dieser Tage, vom 11.—15. Februar, findet bei Briancon (in der Nähe von Grenoble) ein äusserst interessanter Wettbewerb statt, dessen Resultate auch in der Schweiz Beachtung finden werden. Es handelt sich um einen vom T. C. Frankreich in Verbindung mit den Behörden und Eisenbahngesellschaften veranstalteten Wettbewerb für Motorschneepflüge. Vier Preise im Gesamtbetrage von 100,000 franz. Franken sind ausgesetzt. Die Fahrzeuge werden je nach Gewicht in zwei Klassen geteilt, die getrennt konkurrieren. Von den angemeldeten Typen nennen wir die folgenden Leichtfahrzeuge: Latil, Citroen-Roul, Citroen-Viking, Berliet-Viking, Fordson-Allouis sowie die schwereren : Citroen-Roul, Cletrac-Buron, Gtroen-Viking, C16trac-Juste. Es sind unter diesen alle Systeme vertreten, von dem einfachen Schneepflug, der den Schnee beiseite schiebt (soder norwegische Vikrng, der 1000 kg wiegt), bis zu den modernsten Schaufel- und Schneeschleudermodellen, bei denen ein besonderer Motor die Schaufeln antreibt. -f. Ein Auto schlägt den « Train Bleu ». VoT einigen Tagen wurde eine Wette zum Austrag gebracht, ob ein Autofahrer den bekannten Train Bleu, der Calais mit der Riviera verbindet, schlagen könne. Das Auto startete zu gleicher Zeit wie der Zug in Bordighera und kam 22 Minuten vor Eintrefen des Zuges in Calais an. Der Gewinner der Wette, ein 22jähriger Engländer, konnte seine Freunde, die zur Kontrolle mit dem Zuge gefahren waren, auf dem Bahnhof in Calais im Empfang nehmen. Die Wette lautete auf über 100 Pfund Sterling. -o- B>«B«I«B» No*nen Niveauübergänge der Basler Strassenbahnen sind bezeichnet. Als wichtige verkehrstechnische Neuheit dürften die in Basel dieser Tage an allen ausserhalb der Stadt bestehenden Niveauübergängen von Strasse und Tramlinie, welche bekanntlich unbewacht sind, angebrachten, weithin sichtbaren Warnungssignale gelten. Dieselben bestehen aus einem drei Meter hohen, mit weiss und rot gestrichenen Feldern versehenen Holzpfo*- sten, an deren oberen Teil zwei weisse, rotgeränderte, in schräg auf- und absteigender Linie und in der Mitte sich kreuzende, etwas über meterlange Balken angebracht sind Diese neuen Warnungssignale besagen ziem lieh unmissverständlich, dass die Strasse und die Tramlinie sich hier kreuzen und somit Vorsicht geboten ist. rm. Basel will intensive Verkehrskontrolle durch besondere Verkehrspolizei. In der Sitzung des Grossen Rates vom 13. Februar stellte Herr Levaillant, Präsident des T. C. S., Sektion Basel, folgendes Postulat: «Der Regierangsrat wird eingeladen, zu, prüfen und zu berichten, ob nicht eine kleinere Anzahl geeigneter Polizeimänner und ein Unteroffizier besonders aasgebildet wer- stulat entgegen. Die spezielle Ausbildung von einzelnen Polizisten sei bereits im Gange. In kurzer Zeit weTde sich auch eine allgemeine Instruktion der Polizei in der gewünschten Art erreichen lassen. mg. >&U#«»l*Ua*SG Der Postautoverkehr auf der Strecke Benzenschwil-Aierenschwand-Obfelden wird seit dem letzten Sonntag mit einem zwölfplätzigen neuen Wagen durchgeführt. Es bestehen, nach dem Fahrplan, drei tägliche Verbindungen von Merenschwand zur Station Benzenschwil und täglich drei Kurse nach Obfelden und zurück mit Postautoanschluss nach und von Affoltern a.Albis. -ie- Die Automobil A.-G. Hodiwald, welch« Gesellschaft bekanntlich die Konzession für den Postkurs Dornach-Gempen-Hochwald besitzt, hielt letzthin in Dorneckberg ihre ordentliche Generalversammlung ab. Das Unternehmen hat, laut Bericht des Verwaltungsrates, die « Kinderkrankheiten » hinter sich, indem für 1929 die Rechnung erstmalig mit einem Gewinn abschliesst. -ey. Eine neue Autobuslinie für die Nachbargemeinden von Rorschach. Eine Versammlung aus Vertretern der Gemeinden Rorschach, Rorschacherberg, Tal, Goldach, Dubach, Hörn, Steinach und Arbon besprach die Einführung eines täglichen Autodienstes in den genannten Gemeinden am Bodensee. Die Vorarbeiten wurden einem Initiativkomitee übergebenrdas in Verbindung mit der Oberpostdirektion eine Verwirklichung dieses Autodienstes auf den Frühling zu erreichen hofft. Eine Autobusunternehmung aus Arbon würde den Transportdienst übernehmen und täglich fünf Fahrten nach jeder Richtung ausführen. Bedingung wäre eine gesamthafte Subventionsgarantie von 3000 Franken pro Jahr für alle beteiligten Gemeinden zusammen, n

NO 14 - 1950 Si»«Hs«e»rav»»!«eh» Bessern besinnen, wird der Gemeinderat von Verkehrswochen am Bodensee. Der Bo-Schieitheidensee-Verkehrsverein hat kürzlich in Fried- ganzen Sache verzichten müssen. Bis ,zut sogar auf die Ausführung de richshafen eine Ausschussitzung abgehalten, Abklärung dieser Frage werden für die Strassen die budgetierten Aufwendungen gemacht. in welcher namentlich über die Verkehrswerbung anlässlich der Passionsspiele im Es ist aber zu hoffen, dass durch beidseitiges Oberammergau besprochen wurde. Es wird Entgegenkommen das vorgeschlagene Stras beabsichtigt, in der Hauptverkehrszeit abwechselnd in den einzelnen Bodensee-Städ- und bald durchgeführt werden kann. -ey senbauprogramm noch dieses Jahr genehmig ten und deren Umgebung — unter anderem auch in Romanshorn — sogenannte Verkehrswochen durchzuführen ry. Ein Personenautomobil mit einer transparenten Kontrollnummer verkehrt seit einigen Tagen in Zürichs Strassen. Das Schild ist tagsüber von einer gewöhnlichen Nummer nicht zu unterscheiden, während die Ziffern bei eingetretener Dunkelheit auf 50—100 Meter Distanz mühelos lesbar sind. Das alte, auf übliche Art beleuchtete Kontrollbild verschwindet daneben völlig. ry. Die st. gallische Voiizugsverordnung über den Motorwagenverkehr wird ergänzt. Der Landammann und Regierungsrat des Kantons St Gallen erliess auf 1. Januar 1930 einen Nachtrag zur Vollzugsverordnung über den Motorwagen- und Fahrradverkehr. Die Artikel 15 und 43 der Verordnung über den Motorwagen- und Fahrradverkehr werden aufgehoben und durch folgende Bestimmungen ersetzt : Art 15. Die Ausstellung der Verkehxsbewilkgungen, sowie deren Erneuerungen erfolgt gegen folgende jährliche Gebühren.: 1. Für Motorwagen bis und mit 5 PS Fr. 120 Bei Motorwagen bis und mit 15 PS für jede weitere PS ein Zuschlag: von » 20 Bei Motorwagen von mehr als 15 PS fÜT jede weitere PS ein Zuschlag von > 25 Bis zum Maximum von insgesamt » 1000 Lastwagen and Traktoren zahlen einen Zuschlag von 10 Prozent. 2, Landwirtschaftliche Traktoren, die aueachliesslich landwirtschaftlichen Zwecken dienen, bezahlen Fr. 50 ohne Zuschlag für die angehängten landwirtschaftlichen Geräte, sofern nur kürzere Strassenstrecken. welche die einzelnen Teile des Gutsbetriebes miteinander verbinden, befahren werden. nur im eigenen Betrieb verwendet, aber in der Gemeinde, eventuell nach Nachbargemeinden oder zur nächstgelegenen Bahnstation verkehren, werden mit einer Gebühr von Fr. 100 belastet. Ausgenommen vom Nachtfahrverbot sind ferner Motorräder, wenn sie von Aerzten. Tierärzten und Hebammen für die Ausübung ihres Berufes verwendet werden, sowie die Autowagen der konzessionierten Tramsportunternehmungen für ihre konzessionierten Kurse, die Postwagen, die Traneport« für Militär, Feuerwehr, Sanitätemstalten, Behörden und Hilfeleistungen. IL Dieser Nachtrag tritt am 1. Januar 1930 in Kraft. Für Strassen- und Brückenbaukosten hat die Munizipalgemeinde Egnach in ihrem soeben erschienenen Budget 17,000 Fr. eingesetzt, r. Der Umbau der inneren Zentralstrasse In Biel wird demnächst in Angriff genommen und gleich ausgeführt werden wie die korrigierte Bahnhofstrasse. Der Kostenbetrag beläuft sich auf 350,000 Fr. -ey. Au der Einrichtung der Landunrsstelle für die Autofähre in Gersau wird derzeit lebhaft gearbeitet und man hofft, dass der fahrplanmässige Transport im Monat März oder April beginnen dürfte. rm. Die gegen das Schleifenprojekt der Strassenbahnlinle Oerlikon einberufene Versammlung (über das wir auch in der cA.-R». berichtet haben) war von über 70 Personen besucht Es wurden die Gründe, die gegen eine Schleife durch die Schul-, Mittel- und Bahnhofstrasse sprechen, nach allen Seiten gründlich erörtert und zu Händen des Grossen Gemeinderates eine Resolution beschlossen, die auch den politischen Parteien zugestellt werden soll. Der Bauvorstand der Gemeinde Oerlikon erläuterte und verteidigte dagegen das vorgesehene Schleifenprojekt. Der Gemeinderat wird sich in seiner nächsten Sitzung ebenfalls mit dieser Angelegenheit befassen. rm. Durchfahrtsstrassen im Simmental. Folgende Dorf-Durchfahrtsstrassen werden vom Staate Bern in den Gemeinden Boltigen und Erlenbach in diesem Jahr umgebaut werden: in Garstatt: Ruhrsgrabenbrücke bis Bäuertschopf auf dem rechten Ufer der Simme; in Reidenbach : nördlich Ortsohaftstafel bis und mit Abzweigung der Bruchstrasse; in Erlenbach: Haus Geschwister Wyss bis südliche Ortschaftstafel obenher dem Kleindorf, -ey. Das Strassenbauprogramm der Gemeinde Schieitheim, das im letzten Budget bereits in Aussicht gestellt war, kann leider auch jetzt noch nicht vorgelegt werden, weil einesteils die Antwort des Regierungsrates über die Subventionierung des Projektes zur Zeit noch aussteht, anderseits aber die Anstösser für abzutretendes Land derart hohe Forderungen stellen, dass dadurch die Ausführung des Projektes sogar in Frage gestellt wird Wenn nicht einzelne Beteiligte sich eine Zwei Verkehrshindernisse befinden sich neben dem Badener Stadtturm: das eine is der St. Martinsbergfelsen, welcher an einei sehr unübersichtlichen Stelie gegen den Kap pelerhof an der Strasse Brugg-Baden vor springt und so den Durchgang verengt, das andere bilden die Eisenbahnübergänge an der Hauptstrassen — der Bruggerstrasse und an derselben von Baden-Zürich-Mellingen — die, weil an einer verkehrsreichen Linie ge legen, natürlich dem heutigen Verkehr starK hindernd im Wege stehen. Es ist eigentlich verwunderlich, dass durch den vorstehenden St. Martinsbergfelsen heute nicht mehr UnfäUe vorgekommen sind und es ist erfreulich, dass nun endlich eine Verbesserung eintreten soll. Man plant näm lieh, entweder den Felsen abzutragen oder dann zu durchtunneln. — Auch die beiden Eisenbahnübergänge, die für den Verkehi hindernd sind, obschon an beiden Orten Unterführungen für Fussgänger bestehen, wil man beseitigen und zu diesem Zwecke hat der Stadtrat von Baden einen Ideenwettbewerb eröffnet, der hoffentlich die baldige und richtige Lösung bringen wird. ry. DELAGE- Ersatzteile postw ab eisen er Laijer — Mod eingT Werkstatt Erfahrene» Fachpersonal H. tanz. Rohr- Der Salon von Kopenhagen. Diese Ausste - hing, die vom 25. Januar bis 2. Februar bach b Huttw Tel 2238 dauerte, verzeichnete rund 50,000 Besucher;. La Salle Bei dieser Gelegenheit fand ein Kongressdef dänischen Autobusbesitzer statt, deTen V band etwa 300 Mitglieder zählt. Dänemark besitzt nahezu 1000 Autobuslinien, deren G Landwirtschaftliche Traktoren, die samtlänge diejenige der Eisenbahnen weit übersteigt, weshalb am Salon auch besonder viele Autobusse zu sehen waren. Daneben ist Dänemark auch ein guter Markt für Lastwagen, -i absolut 7-Plätzer-Limousine fabrik- nba Ausstellungen Segelflug vom Luftschiff aus. Leutnant Barnaby, m\:;' Flieg««'-,• der, ;aroerikanisohen Marine, hat kürzlich als Erster einen Segejflug vom Luftschiff aus unternommen, Sein Segelflugzeug wurde vom Luftschiff «Los Angeles» auf 1000 m Höhe über Lakehurst emporgetragen und dann losgelassen. Vor seiner Landung, die glatt verlief, führte Bar naby noch verschiedene Evolutionen aus. Die amerikanischen Militärbehörden betrachten das Experiment als einen Beweis für die Möglichkeit, in Kriegszeiten von einem Luftschiff aus Truppen landen zu können, -s. Das Flugzeug als Samariter. Dieser Tag« wurde auf der Nordseite der Kurfirsten eine kombinierte Rettungsübun« mit einem Militärflugzeug durchgeführt, die vorzüglich gelang. Es galt vier vermisste Skifahrer aufzusuchen und der sich bereits unterwegs befindlichen Rettungskolonne sowie der Rettungsstation Unterwasser den Standort dei « Verunglückten » durch Abwurf zu melden. Das Flugzeug erfüllte diese Aufgabe ausgezeichnet Schon dreissig Minuten nach dem Start in Dübendorf sichtete die Besatzung die Skifahrer, versorgte sie durch Abwuri von Wolldecken und Lebensmitteln und gab der Rettungskolonne sowie der Ret- geschlossen, • 2türig, 1927, mit Koffer, sehr (Tut erhalten, preiswert gegen Kassa. — Gefl. Offerten tungsstation den genauen Ort des Unglücks an. Nachdem dies© Uebung einen Automobil-Revue. Bern. unt. Chiffre 43790 an die solchen Erfolg hatte, sollen ähnliche Rettungsflüge m anderen Alpengebieten und auch in schwierigerem Gelände durchgeführt Zu kaufen gesucht ; werden, um dann mit den gesammelten Er-, zee. sof. Kasse ein prima fahrungen eine definitive Organisation schaffen. -f. Durch die Unvorsichtigkeit spielender Knaben hat sich kürzlich in Erstfeld ein recht bedauernswerter Unfall ereignet. Ein leerer Lastwagen aus Altdorf fuhr nach dem Bahnhof, als plötzlich, zwischen den Häusern beim Bahndurchlass hervor, drei spielende Knaben auf die Strasse sprangen und mit dem Lastautomobil zusammensüessen. Der eine derselben blieb wunderbarerweise unverletzt, während sich die beiden anderen ziemlich schwere Verletzungen zuzogen, denen leider ein elfjähriger Junge erlegen ist. Den Lastwagenführer soll absolut keine Schuld treffen; aber dieser Unfall, mag wieder einmal mehr beweisen, wie sehr die Jugend davor zu warnen ist, nicht unvorsichtig auf eine belebte Strasse zu springen und vor allem nicht stark frequentierte Verkehrswege als Spielplatz zu benutzen! ry. , AUTOMOBTL-PEVUE neuer, ungetah rener Wagen, mit voller Garantie, umständehalber weit unter ofiiziellern Preise abzugeben. Offerten unter Chiffre Z 15Ö1 *n die Automobil-Revue, Bureau Zürich. A vendre: FIAT 509, conduite interieure, 4 places. 1928 excellent etat. Fr. 2900.- 1 nioto HARLEY-DAVID- SON, 1000 eine, solo 1928, eclairage, - dömärreur. parfait > etät. " Fr. 1200.- 1 moto PEUGEOT, 350 eme, T. T., comme neuve, sans eclairage. 1930, Fr. 1200.- F. Dumont, Cortaillod (Neuchätel). 43749 CHRYSLER 4-Pl.-Wagen (event Sport). Nur gute Occasion mit Bild. Offerten unter Chiffre F 20344 U. an Publicitas. Biel. 4S682 A vendre VOSSIN 2 HP. 6 cyl., mod. 1927 cond. int., 4 places, route 22 000 km. Offres sons Chiffre 43698 ä la Revue Automobile. Berne Modell 1927, 6 Zylinder, 13PS, 2türig, Tnnensteuer. in Eutern, durchrev Zust., zu verkaufen Preis Fr. 3200.— neito. arage Jean Gygax A.-G., Blei Tolpnhnn 41 KQ LADSANNE: Passage de Montriond 14 GENEVE: Rue Gourgas 18 BUICK Limousine für das richtige Funktionieren von Anlasser und Beleuchtung trägt die Auto-Batterie. ,'— Fabrikate, die den Ansprüchen auf Höchstleistung gewachsen Bind, i die unübertroffen.' in bester Konstruktion, baut die Accumulatoren-Fabrik BERUKON ZÜRICH Bureaus und Werkstätten tür dte rrtmzöstseht Scfuoeiai Verlangen Sie die Preisliste; Sorgfältige Reparaturen aller Systeme. Oerükooer Batterien erhalten Sie in allen einaohläancen Gesohäften. blau, 2türig, neu revid., sehr wenig gefahren, 4/5- plätz., tadellose Occasion. Garage Foglia-Vicari, Lugano. 43747 aoschiepp • Dienst Tag und ilachti iewi>,senhalte Ausführung aller Reparaturen U.Revisionen sämtl. Wagen in besleingtrichteter Werkslätte Massige Preise. Dübendorf Autoreparaturwerkstätte Stock Telephon 40 AUTO gesucht, nur Ia. Oceasion. Dazu eine klein» Wellblechgarage. — Off. unt. Chiffre 43802 an die Automobil-Revua, Ber« indiMrtestnsseBO Telephon oto 52.93 Adlergarage - Revisionen Michelin Fritz Hess. Dampf-Vulkanisieranstalt Pnpnmatik nur erster Marken! um. Reparaturen an (formal-, Ballon- n. liesinlnltrtltai »wie Lalbcbiluditn IELEPHON 75 NtuproteVtleren E.Btneg'ler Schwamendinjjen (Zürich) GARAGE mit Spezial-Reparatur-Werkstätte O. SCHWEIZER & CIE. Thal wil. Garage Grob BAHNHOFGARAGE • Auto-Keparatur-WerKstätte — Jrlatz ai Wagen Vertretung der Upel-Weree Telephon 261 H. P l en n Inicer- Weber. Pat. tonlpl im »otos nnd hin ipezial-VVerkstätte für Autospenglerei. Beschlagen von Luxus- und bast wagen-Carrosserien. Anfertitmng von notflttgeln nach Maas. Kühler u. alle andern Renarataren Amerikan. Spritz-Lackiererei rtEPARATUKEN, emotiehlt NE FR. Kleines 4-PI.-, ev. 2-PLi mpiefiienswerte Garagen Zürich-Alt sielten Hin wil WetKikon Telephon Lfmmat 8438 Wetzikon W. WETTER, Tel. 196 E. BAUMANN Reparaturen, Kevisionen, AUctaelin-ätock. —teleph. 330 u. 383 Wetzikon TELEPHON 20s ULACKIERUNQEN UIVDLEQ Wintert hur Eulach-Garage A.-G. Ürosser tinstellraum. • Platz für180 Wagen E!{ENFÄÄ MITHÄHN WERM RlSfK