Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.070

E_1933_Zeitung_Nr.070

16 AUTOMOBIL-REVUE

16 AUTOMOBIL-REVUE 1933 -N° 70 gestellt, oder aber aus einem Gemisch eines als Albene bezeichneten neuen Produktes mit reiner Seide. Wie die Seidenstoffe sehen die Samte reich und oft fast füllig aus, und doch besitzen sie die Leichtigkeit von Seidencrepes. Es gibt neben den Unis oder den stark in der beschriebenen Art faconnierten Samtarten auch noch solche mit dem beliebten Pflastersteinmotiv, mit aufgedruckten Punkten und Tupfen; manche sind gestreift, andere Ecossais, das seine winterliche Geltung behält. E. Seh. Tausendjährige Bäume. Dass es auch Baumarten gibt, welche ein beträchtliches Alter erreichen, ist bekannt. Wie alt aber einzelne Bäume wirklich werden können, entnehmen wir einer englischen, botanischen Chronik, deren Wahrhaftigkeit man nicht in Zweifel ziehen kann. An den Ufern der Nerbudida (Britisch-Indien) bedeckt ein Ficus indica einen Raum von rund 1500 Meter. Es wird berichtet, dass es sich um denselben Baum handelt, von dem bereits vor Jahrhunderten von Nearchus berichtet worden ist, dass in seinem Schatten 7000 Mann zu gleicher Zeit gerastet hätten. Das Alter dieses Baumes betrüge demnach 2500 Jahre. In England selbst gibt es zu Tortvorth einen alten Nussbaum, von dem bereits im Jahre 1135 geschrieben wird, dass er gross und alt gewesen. Da ein Nussbaum 300 Jahre zur vollkommenen Entwicklung benötigt, so zählt dieser Baum ebenfalls bereits 1000 Jahre. Aehnliches erzählen die Klosterannalen der Fountair-Abtey aus dem Jahre 1132 von mehreren Efeubäumen. In den Archiven des Magdalenenkollegiums zu Oxford liest man von einer Eiche, die im Jahre 600, um die Zeit der normannischen Eroberung, gepflanzt und erst im Jahre 1789 umgestürzt worden ist Zwanzig Millionen Witwen in Indien. Einer Statistik zufolge gibt es in den Ländern der indischen Krone nicht weniger als 20 Millionen Witwen, von denen mehr als 400,000 das fünfundzwanzigste Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Diese Tatsache wird damit erklärt, dass die Männer in Indien viel weniger widerstandsfähig sind als die Frauen und der in vielen Teilen des Landes herrschenden Hun- Humor Nachdem die langgezogene Linie 'grosse Mode geworden ist. gersnot daher leichter zum Opfer fallen. Auch bedeutet ja dem Inder das Sterben nichts, im Gegenteil, es ist für ihn die Auflösung, nach der ihn verlangt. So hat der Tod keinen Schrecken und man setzt ihm keinen Widerstand entgegen. Im Gegenteil. Durch Askese, den besten und sichersten Weg wird man die Garagen künftig so hauen müssen, um Platz zu gewinnen. ZUT Vereinigung mit Brahma, wird der Körper geschwächt, so dass er dem Mangel an Nahrung nicht lange standhält. Zwanzig Millionen Witwen sind aber eine so gewaltige Zahl, dass die Regierung sich nunmehr ernstlich mit diesem Problem wird beschäftigen müssen. Der hilft frohe über Direkt am See. Schattiger Garten. Gedeckt© Terrasse. Tea-Room. Gutbürgerliche Küche, reelle Weine. Pensionspreis von Fr. 7.— an. Tel. 27. Familie Camenzind. Bes. Grossartiges Hochalpenpanorama. Grosser Auf Wunsch Extrafahrten ohne Zuschlag. Hotel Forigen 700 m ü.ML. eigene Bergbahn Strandbad Fürigen 436 m ü. M. Ob der Dampischitfbrücke. Grosses Restaurant. Schatt. Garten. Selbstgetührte bürgerliche Küche. Bescheidene Preise. Zimmer von Fr. 2.50 an. Pension v. Fr. 6.50 an. Tel. 22. E- Huwyler. Bes. .C. A. es. am Sarnersee. Bestbek. Haus an der Brünigstrasse. Restauration zu jeder Tageszeit in Verandas oder schattig. Garten. Vorzügl. Küche. Conf iserie. Stets lebende Forellen. Garage. Seebäder. Tel. Nr. 31. Fam. BBITSCHGI.Bes. schönste Restaurant-Terrasse am See. Aus Küche u Keller nur das Beste. uif7nRiiprhnf *.c.s. n. T.C.S. Tel. 15. WllLUUllClilUl Zeitgemäss.Preise Kest. Terrasse. Lunchniscüen am See. Parkplatz. Geschätztes Touren- und Weekend Ziel. Tennis. • Garage Rini vis-i-vto Vttznanerhol. Ifb 111141 Tel. 64. Keparaturwerk. statte. — Benzin, Oele, Stock. — Auto-Taxi Abschleppdienst. Cyrill Zimmermann. Rader- und Angelsport, Strandbad, Bergtoure" SchSne Spazierwege und Ausflöge Bevorzugter Aufenthalt für Erholungsbedürftige Restaurations-Terrasse. Feine Merius. Pension mit Zimmer u. HI essendem Wasser Fr. 9.— per Tag. Pro Woche inklusive Trinkgeld und Kurtaxe Fr. 71—79. Autopark. Garage anstossend. Tel. 61. H. Huber. Parkplatz und Garage bei der Talstation in Stans. Fahrzeit 40 Minuten. Billige Preise im Kulm-Hotel. über dem Vierwaldstättersee. Schöner Austlugs- und Ferienort. Orchester, Terrassen-Dancing u. Tennis. Pension von Fr. 8.— an. Prospekte und Sportprogramm. Hotel Restaurant Victoria Diner zu jed. Tagesze.t v. Fr. 2.50 an. Garage. Pension v. Fr. 9.- an. Weekendarrang. Schatt. Parkplatz. Tel. Nr. 10. W. DURRER. Schöne Terrasse. Gutes Ess~n.. Telephon Nr. 20 geruhsam speisen. Das ist lürwahr J. INDERGAND das Tun des Weisen. s Rl. Haus: Kurhaus IVIaderanerthal (1354 m ü.M.) Altbekanntes bürgerliches Haus. Grosser, schatt. Garten. Gute Küche u. Keller. Stets lebende Forellen. Bescheidene Preise. Garage. Telephon 32. Fam. Niederberqer. Hotel Terminus r $?&*^i Parkholel VitznauÄ« GERSAU Hotel Seegarten WeggiS A.CX Hotel Paradies T.C.S. Keine Tel. 54 Stans FUEtIGEN Hotel Sonne A. C. S. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O. R. Wagners CH Touring, Fuhrer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. Hotel-Pension KREUZ Badestrand der Riqi-Sonnenseite die Sorgen des Alltags hinweg. Engelberg GERSAU Hier isst man gut und billig bei prächtiger Aussicht auf See Fr. 7.50 an. Strandbad. Grosser Autopark u. Garage. Tel. 1. Auto-Route Luzern-Sehwyz Haus mit soignierter Küche. Forellen u. andere schspezialtäten vom Zugersee. Diners von 3—4 Fr. Pension (4 Mahlz.) v. 7 Fr. an. Zimmer mi t {Messendem kaltem und warmem Wasser. Ein IDEAL für SOMMERFERIEN, Prospekte durch Küchenchef Ruckstuhl Mitglied des Touring-Club. Engelberg T.c.s. Hotel Bellevue-Terminus A.C.S. Behagliches Familienhotel. 150 Betten. Fll essendes Wasser. Schattiger Park mit Tennis. Bestbekannte Restaurationen mit Terrasse. Qualität«, küche. Mahlzeiten zu jeder Tageszeit. Spez.: Bachforellen. Bescheidene Preise. Garage, Boxen. Tel. 13. Gebr. Odermatt. Urnerboden Haus mit gutgefünrter Spezialitäten. Pension Autopark. Garage. Kreuzungspunkt der Gotthardund Furkaroute. Bestbekannt in Automobilistenkreisen. Spez.: Lebende Reussforellen, Ursenerkäse. Standquartier für Auto-Exkursionen. Auskunftstelle. Gr. Parkplatz, Boxen. Familie Meyer, Bes. KUSSNACHTAMRIGI Hotel Kussnachterhof Treffpunkt der Prima Küche Tel. 223. Küche. Diner ä 2—4 Fr., sowie diverse ä Fr. 6.50. Garten-Terrassenrestaurant. E. Moll-Steiner. Küchenchef. Behaglich, mit jedem neuzeitlichen Komfort. G rosse Restaurants. Zeitgemässe Preise. Garage. = = Telephon 6 „, Gebr. Camenzind. Hotel du Lac (Seehof) Hotel Rigi-Seebodenalp Tel.76. Gr. Terrasse. Prachtvolle Rundsicht. Vorz. Küche. Spez.: Güggeli und Forellen. Pension ab Fr. 7.-. Prospekte. W. Mathys, Küchenchef. Tel. 12. Grosser schattiger Garten, direkt am See. Spezialität in Fisch und Geflügel. Massige Preise. Garage, grosser Parkplatz. Tel. 2. Prachtvol Direkt bei der Stanserhornbahn. Grosser, schattiger Garten. Bestrenomm. Küche, Fischspezialitäten, gepflegte Weine. Bekannt für massige Preise. Weekend-Arrangements. Garage, Benzin. Tel. 15. A. Hegelbach-Portmann, Bes. Bänklialp Schönster Aussichtspunkt, 5 Min. v. Parkplatz Kloster. Grosser, schatt. Garten. Ia. Küche u. Keller. Billige Preise. Pension v. Fr. 7.-. Tel. 72. Fam. Waser-Durrer. Automobilisten. — Grosse Garage, und Keller. — Massige Preise. Propr. C. Muheim-Sulser. Lohnende Autotour auf vorz. Strasse. Prachtv. Aussicht. Bestbek. f. Küche u. Keller. Stets leb. Forellon. Heimeliges Speisesäli. Schöner, schatt. Garten u. Parkplatz. Telephon 56. H. KünzlI-Daniel, Besitzer. Hotel-Restaurant Stanserhof J; ®; J; Luzern, direkt am See BUOCHS HOTEL RIGI5L5CSI und Gebirge. Pensionspreis von R. Blaettler-Durrer, K'chef. BRUNNEN, Hotel Goldener Adler (HOB.) Engelberg Waldhaus «es. Hotel Teil u.Post ".s. Engdberg WEISSEN KREUZ Alpnachstad (l K2r Hotei RÖSSLI OBERIBERG Hotel BahnhofT.cs. Platz. Grosser Park. — Boxen. HOSPENTHAL A.C.S. Hotel MeyerhofT.es. Die berühmte klassische Stätte der Urschweiz Autotour an denVi erwal dstätte rsee ohne eine Fahrt auf das Nur 20 Autominuten von 1900 m ü. IM. Andermatt A.C.S. Hotel Krone T.C.S. Schönste Lage am See. Gr. ged.Terrasse. Mod.Komfort. Eigener Park, Tennis, gr. Garage, Boxen. Pension ab Fr. 10... Tel. 24. Sehr renom. Restauration. "Pension Bekannt >ür prima Verpflegung bei mäss. Preisen. Restauration. Zimmer m. tliess. Wasser. Gr. Garten. Eis. Garage. Tel. 42. Fam. G. Gassner. URNERBODEN Direkt an d. Klausenstrasse. Schöner Gesellschaftssaal. Freundi. Zimmer, gute Betten. Gutbürgerl. Küche. Ermässigte Preise f. Gesellschaften. Tel. 102. J. Schuler-Imholz, Bes. Kurhaus HOLDENER A.C.! T. C. S. a. d. Route Einsiedeln-Ibergeregg-Schwyz (Staugebiet d. neuen Kraftwerkes der Süll). Heimelig., renov. Haus. Restauration zu jed. Tagesz. in Verandas oder schatt. Garten. Stets leb. Forellen. Ia. Küche und Keller. Morgenth. Kegelbahn. Garage. Tel.9. Pensionspreis v. Fr. 7.— an. Fam. Holdener-Guld'n. Steinerberg HNDEHßlflTT Hotel Rössli T.C.S. T. C. S. A. Bueler-Auf der IVIaur HOTEL BELLEVUE Gasthaus z. Klausen Bedachtig über'n Gotthard reisen, im KLAUS ENSTRASSE RIGI-SEEBODENALP. 1030m D.M. -Gute Fahrstrasse tk Küssnacht Wunderbar« See- u. Alpensicht o b G o I d a u W.Seeholzor-Minder A.C.S. gel. Koch. „SONNWENDHOF" Hotel 3 Königen nncl Post Altbekanntes, gutbürgerliches Haus mit massigen Preisen. — Den Herren Automobilisten bestens empfohlen. — Garage im Hause. Telephon Nr. 3. LUDWIG MEYER

N°70 - 1933 AUTOMOBIL-REVUE 17 Tourismus Fahrten ins Blaue ins Blaue weniger besuchte, stille, landschaftlich oft um so schönere Orte wählen, wie sie gerade in der Schweiz so zahlreich sind und wo man in den Landgasthöfen ebenfalls eine vorzügliche Küche und einen guten Tropfen findet. Was die guten Tropfen anbetrifft, so sollte allerdings ein «blauer» Fahrer niemals eine Fahrt ins Blaue antreten. Für Fahrten ins Blaue eignet sich jedes Gebiet unseres Landes, sei es nun die Innerschweiz mit dem herrlichen Vierwaldstättersee, die Südschweiz, das Bündnerland, das Wallis, das Gebiet um den Genfersee, um den Bodensee oder Ziirichsee, der Jura, das Emmental oder das Berner Oberland. Wer unschlüssig ist über das Endziel seiner Blau-Fahrt, dem seien hier einige land- i. Auch im Automobil unternimmt man jetzt schaftliche und gastronomische Perlen ver- die sicherlich keinen der ins Blaue sehr oft diese seit einigen Jahren von denraten, Eisenbahnen propagierten Fahrten ins Blaue, Fahrenden enttäuschen werden. Der Ausgangspunkt der Fahrt bleibt dabei völlig Ne- und das Schöne ist bei den automobilistischen «Blaufahrten», dass man an keine Stationen gebunden ist und just dort anhalten Eine Fahrt ins Bündnerland wird viele locken, bensache. • kann, wo es einem beliebt und gefällt. Man solange noch die Paßstrassen dem sommerlichen luncht vielleicht in einem altehrwürdigen und Autoverkehr geöffnet sind. Von Chur über die als kulinarische Gaststätte altrenommierten schöne Lenzerheide auf der Julierroute durch das malerische Oberhalbstein mit dem reizvollen Kurort Mühlen nach St. Moritz und von Landgasthof oder picknickt an lauschigen Plätzchen einer schattenspendenden Waldlichtung oder nahe bei einem malerischen, pass (Berninahospiz empfehlenswert!) ins hier, je nach Zeit und Lust, über den Bernina- klar und munter fliessenden Dorfbach, man herrliche Puschlav oder über Poscliavo gar ins Veltlin. löffelt Eis oder trinkt Tee auf der beschirmten Terrasse irgendeines Grand-Hotels an sem Erdenfleck — nicht über Pontresina Mancher Fahrer wird es — entzückt von die- irgendeinem blauen See unter eleganten, heiteren Menschen (wer mondän ist, tanzt höchfreundes. Wie ein buntgewirkter Teppich wagen hinausbringen, das Dorado eines jeden Blumenstens zweimal) und diniert abends mondän sich liebliche Blumenfelder bis an wuchtige Gletscher heran. Würzig riechende Arven-, Tannenund Lärchenwälder umgeben das Dorf und sen- oder nicht mondän in einer grösseren Stadt oder in einem unserer international bekannten Alpenkurorte. Grenze. Jeden Vormittag spielt mitten im Taisden ihre Vorposten bis hinauf an die 2200-m- Eine mindestens ebenso grosse Zahl von Automobilisten wird allerdings fifr Fahrten Weist du, was das Sdiönste ist an so einem Badesonntag? ...? ...?... Seinen Hunger stillen mit den feinen-. HtlSCH- u.WURST- walde, auf einer natürlichen Lichtung Pontresinas Kurorchester und wer der Musik den Fels, das Eis und den Firn vorzieht, der findet hier Touren nach seinem Geschmack, Besteigungen, die an Schönheiten alle Erwartungen übertreffen. Nicht minder abwechslungsreich ist eine Fahrt von Chur über Thusis durch die unvergleichliche Viamala nach dem reizvollen Andeei und weiter durch die Bofnaschlucht nach S p 1 ü g e n, dem. behebten Ktiroit im Bheinwaldtal, an der Gabelung der Splügenstrasse (nach Chiavenna) und der St. Bernhardinstrasse (nach B e 11 i n z o n a). Auch D a v o s und A r o s a werden bei Fahrten ins Blaue gern berührt und die genussreiche Tour durch das Vorderrheintal über W a 1 d - haus-Flims und Ilanz nach Truns und von hier auf gut .ausgebauter 'Strasse über Rabius und Surrhein zum vielbesuchten Tenigerbad im herrlichen Somvixertal ist nicht weniger beliebt. Eine andere Fahrt wird vielleicht über die Gotthardroute nach dem Tessin gewählt. Von Brunnen auf der berühmten Axenstrasse dem UrneTsee entlang über das idyllische S i s i k o n nach A11 d o r f und von hier nach dem hübschen Ameteg am Eingang ins Maderanertal. Dann am Stausee des Pfaffensprung vorbei (prächtige Blicke auf Gebirge. Reussfluss und Bahn) nach dem Kurort W a s s e n mit seinem malerischen Kirchlein und weiter über Göschenen und die wildromantische Schöllenenschlucht nach Ander- M ER AN (Italien) matt, einem besuchten Höhenkurort, der zugleich Hauptquartier der Gotthardbefestigungen und Knotenpunkt der Paßstrassen über den Gotthard, die Furka und die Oberalp ist. In H o s - p e.n t h a 1, einer ebenfalls beliebten Sommerfrische, zweigt rechts die Strasse zum Furkapass ab. Von Genf aus lassen sich Fahrten ins Blaue ins herrliche Wallis unternehmen. Dem immer stimmungsreichen Genfersee entlang über Laueanne nach V e v e y, von wo aus sich der Abstecher nach dem Mont Pelerin, dem höchsten Gipfel des Jorat, unbedingt lohnt. Im Auto wird der Mont Pelerin von Vevey aus über -Jongny und dann von den Strassen nach Chätel- St-Denis und Oron je links abbiegend, erreicht. Eine Drahtseilbahn führt von Vevey aus ebenfalls auf den Mont Pelerin, von dessen Grand Hotel man prachtvolle Aussicht auf den Genfersee, die Savoyer, Walliser und Wadtländer Alpen geniesst. Weiter über Montreux und A i g 1 e nach B e x, wo zu Kur- und Badezwecken immer wieder gern Aufenhalt genommen wird, und von hier empfiehlt sich ein Abstecher von der grossen Rhonetalxoute nach Montiey, einem entziikkenden Städtchen am Eingang ins Val d'IUiez. Von hier auf guter Strasse durchs wald- und wasserreiche Val d'llliez in Kehren hinauf nach Trois Torrents und weiter nach dem prächtig gelegenen Luftkurort Champery gegenüber der Dent du Midi. Vorzüglicher Ausgangspunkt für Touren ins Gebiet der sieben Dent du Midi-Gipfel. Schönes Strandbad. Von Martigny die grosse Rhonestrasse aufwärt« nach B r i g oder zum Simplonpaes vermittelt wundervolle- landschaftliche Eindrücke. Die berühmten Seitentäler, wie das Val d'Entremonts zum Grossen St. Bernhardpass, das Val de Bagnes, Val d'Herens, Val d'Anniviers und andere mehr, sollte jeder Automobilist gesehen haben, zumal es weder beschwerlich noch umständlich ist, den Besuch dieser Täler in eeinen Fahrten ins Blaue einzuschalten. Auto-Campingp lätze in der Schweiz Der Zentralverwaltung des A. C. S. in Genf ist es in verdankenswerter Weise gelungen, sich 18 Auto-Camping-Plätze in der Schweiz zu sichern, die den Campingfreunden ein vollständig risikofreies, von jeder Einmischung behördlicher- oder privaterseits freies Kampieren ermöglichen. Damit dürfte das Fundament zur Entwicklung des in der Schweiz noch wenig bekannten Camping-Tourismus gelegt sein. Die 18 Auto-Camping-Plätze befinden sich an den nachstehenden Orten: 1. La Gabiule (Kt. Genf), am Strand sees. das behagliche Haus für den guten Mittelstand und Treffpunkt der Schweizer Automobilisten. Jetzt ist die Zeit der Metaner Traubenkurt ••-*• »olle Pension mit sonnigem Süd-Balkonzimmer, fl. kaltem und""-warmem Wasser,' Schweizer Fr.'8.—; sonn. Süd-Balkonzimmer ohne Pension, aber auch mit fl. kaltem u. warmem Wasser, Schweizer Fr. 3.—. Garage. Leb. Ultner Bachforellen. Weissterloner. Sehr schönes ä la carte-Gartenrestaurant. Besitzer H. Malleier. Be. des Genfer- HOTEL ZUR POST 2. Moulin de Vcrt (Kt. Genf), Lichtung am Rhoneufer. 4. Corbeyrier (Kt. Waadt), Alplichtung. 5. Concise (Kt. Waadt), am Strand vom Neuenburgersee. 6. Montagne du Cernier (Kt. Neuenburg), Juraweide. 7. Pre-du-Lac (Kt. Neuenburg), bei Les Brenets. 8. Le Crauloup bei Noirmont (Kt. Bern), Juraweide. 9. Chaiunont (Kt. NeuenBurg) im Hotclpark. 10. Champion (Gampelen), (Kt. Bern), Strand am Neuenburgorsee. 12. Brünigpass (Kt. Bern), Hotelpark. 13. Beinwil am See (Kt. Aargau) am Strand vom Hallwilersee. 14. lAelpH-Kuhboden (Kt. St. Gallen), Alpweide. 15. Altenrhein (Kt. St. Gallen), Strand vom Bodensee. 16. OlympiaKchanze Lej Nair bei St. Moritz (Kt. Graubünden), Weide und Alpsee. 17 Valle di Gampo (Kt. Graubünden), Alptal. 18. Selva (Kt. Graubünden), Alpweide. 19. Looarno (Kt. Tessin), Strand am Langensec. 20. P.onte Brolla (Kt. Tessin), Weideliclitung. Be. Touren-Sprechsaal Touren-An two rten T.-A. 927. Fahrwangen - Meerane (Sachsen). Die Grossstädte lassen sich auf der direkten Route Fahrwangen - Meerane wohl nicht vermeiden, doch ist der Automobil- und Motorradverkehr in allen grossen deutschen Städten so tadellos geordnet, dass auch nicht stadtgewohnte Fahrer sich unschwer zurechtfinden können. Ueberall gibt es zudem noch Verkehrspolizisten, die Ihnen bereitwilligst Auskunft geben und ffern behilflich sind, Ihnen mit Rat und Tat beizustehen. An Ausweispapieren benötigen Sie als Schweizer einen Pass (visumfrei), ein Triptyk oder Grenzpassierscheinheft und das GH-Schild. Internationaler Zulassungsschein und internationaler Führerschein sind nicht mehr nötig für Schweizer; es gelten die nationalen Fährausweise. Als Reiseroute käme folgende Strecke in Frage: Fahrwangen, Sarmenstorf, Büttikon, Wohlen. Bremgarten, Dietikon, Regensdorf, Adlikon, Dielsdorf, Steinmaur, Bülach, Glattfolden, Eglisau, Rafz. Lottstetten, Jestetten, Neuhausen (Rheinfall), Schaffhausen, 84 km, Donaueschingen, Rottweil, Hechingen, Tübingen, 214 km. Tübingen, Stuttgart, Hall, Crailsheim, Feuchtwangen, Ansbach, Nürnberg, 233 km. Nürnberg, Pegnitz, Bayreuth, Hof, Plauen, Greiz, Werdau, Grimmitschau, Meorane, 207 km. Die ganz Strecke misst 654 km und ist in 2% bis 3 Tagen gut auszuführen. Be. Touren-Fragen T.-F. 928. Bad Doberan - Klosters. Ich möchte mit meinem Auto von Bad Doberan (Mecklenburg- Schwerin) nach Klosters fahren, wenn möglich aber Berlin, Leipzig', Nürnberg etc. nicht berühren. Wer könnte mir eine andere interessante Route bekanntgeben? B. W in Z. Der Tourenonke Zum Tourenonkel ziehet hin, Wer eine Reise hat im Sinn. Sein Tourenrat die Menge sucht Weshalb sein Bureau so besucht. Alle autotouristischen Auskünfte vollständig kostenlos beim Touristikbureau der Tel. 28.222 Die ][ AuilerAusf lugsziele aus derMielschweir Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O.R.Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T.C.S. theinfelden Hotel 3 KÖNIGE Restauration - Qarage A. C. S. Tel. 47 T. C. S. Zimmer mit (liessend. Wasser A. 8PIEQELHALDER Laufenburg Hotel Solbad & Kurhaus I;£I: Schönste Lage am Rhein. Vollständig renoviert. Zimmer mit fliessendem Wasser. Gesellschaftssäle. Prächtige Rheinterrassen. Ruhige Lage. Pensionspreis v. Fr. 7.— an. Prima Küche u. Keller. Leb. Forellen. Garage. Tel. 8. Farn. Knoblauch-Welbel, K'ohef. 1025 Meter aber Meer, ob Willisau das lohnendste Ausflugsziel für Automobilisten! Veranden, schattige Gärten; Garagen. Küchen-Spezialität. Lebende Forellen, Kegelbahn. Prospekte durch T. C. S. HE8TAURAIMT- WIETZQERE ist bekannt für währschalte und billige Verpflegung. Heimelige Säll im 1. Stock. Familien-Arrangement. Tel. 199. 4.S.S. Hotel Ochsen T.C.8, Bekannter Gasthof Prima Küche und Keller. — Den Automobilisten bestens empfohlen. Telephon Nr. 1 JT. »tuber-lHannl. Hes. A. Schmidlin, Tel. 101.2MENZBERG Mitgl.desA.C.S. und T.C.8. n\ßern $9®uenki*ch Gasthof Löwen T.C.S. direkt an der Durchgangsstrasse Luzern-Sursee. Bekannt gut geführter Landgasthof. Prima Küche und Keller. Lebende Forellen. Bescheidene Preise. Grosser Saal für Gesellschaften. Garage. Benzintank. Tel. 4. Neuer Besitzers Rieh. Renzgll-Unternährer. MUNSTER »LUZERN A.C.S. HOTEL HIRSCHEN Solbad T.C.S. Althistorischer Gasthol v. anno 1538. helbstgelübrte Butterküeha. Gesellschaftszimmer. Parkplatz. Garage. Landessender Beromümter. Tel. Nr. 1. F. WQest-HUbscher, Besitzer. LIESTAL Langenbruck in. Huttwll kMenznau Automobilisten ZUR KANONE afRüswiT sind gute Kunden. Gewinnen Sie dieselben durch den Au tler-Feierabend Restaurant FROHSINN empiiehlt sich bestens. Keetle (.ietranke. Feldseh Bsscaenbler. Gute biirgarl. Kttctie. Bescheid. Preise. Uuter P.irkilatz Tel. 44 34 Farn. Gautschl-Jordl. A.C. S. HOTEL EISENBAHN T.C.S. (Bahnhof) Beat eingerichtet für grössere und kleinere Gesellschaften. Schattiger Garten mit Parkplatz. Geheizte Garagen und Boxen. Tel. 17. J. Bleri, Besitzer. Besuchen sie in Konstanz am Bodensee das historische K0HZÜIUfTIS G ebÖUdß erb. 1388, mit seinen schönen Wirtschaftsräumen. Herrliche Seeterrasse - Grosser, schattiger Garten - Küche und Keller bieten das Beste und Preiswerteste! Eig. Parkplatz. Tel. 112. Mitglied des S . A. C. Schaffhausen A.c. und Speiserestaurant Oberhof, T.C.S. Neuest eingerichtete Morgenthaler-Kegelbahn. Bestbekannte Köche, la. Schaffhauser-Weine. Mit höflicher Empfehlung: E.Meier, Koch. IN LAUSANNE STEIQEN SIE IM HOTEL EXCELSIOR ab. Avenue Uuste-Olivier (5 Min. vom Bahnhof). Teleph. 24.716 » Zimmer mit fliessendem Wasser, Frühstück und Bedienung inbegriffen, Fr. 5.50 pro Person. Restauration. Steigen Sie im HOTEL MIRABEAU ab. — Gegenüber Jardin des Bastion Zimmer und Frühstück von Fr. 5.50 an- I Murteci Hotel Krone lerrasse und Speisesaal mit schönster Aussicht auf See und Jura. - Grosse Vereinssäle. — Moderne Kegelbahnen. M. Lttdi und Fr. Dlllsr. LESEPEY Hotel du Montd'Orj An den prächtigen Autostrassen von Leysln, les Mosses f und des Pillon-Passes I Forellen and andere Spezialitäten • Restaurant, Terrasse I Gebrüder Felix Tel. 77.081