Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.036

E_1936_Zeitung_Nr.036

M AUTOMOBIL-REVUE

M AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, Y. ÄA1 '1936 — N° 36 DELAGE Achtzylinder D8, 21 St-PS, Limousine, 6/8-Plätzer, selten schöner und gepflegter Wagen, umständehalber zu Fr. 6500.—. 11966 6. BSuerlein, Automobile, Wallisellen-Zürich. Zu verkaufen Auto CHEVROLET 15 PS, 2/4 PL. Modell 1931, sehr wenig gefahren, neu gepolstert und mit neuem Verdeck, alles absehljessbar, 2 kompl. Reserveräder, neue Pneus und Schneeketten etc., automatische Heizung; alles in tadellosem Zustande, zum Vorzugspreis v. Fr. 1500.— bei Max Notz-ZurflUh, Kaufmann, Hingen (BkL). Zu verkaufen LASTWAGEN Mercedes-Diesel 4 Tonnen, Modell 1933, geschl. Kabine, Brücke 4,30 X2 m, tadelloser Zustand, sehr wenig gefahren, inf. Anschaffung eines 5-T.-Lastwagens abzugeben. Offerten unter Chiffre 71860 an die Mit oder ohne Anhänger, samt 2 Decken, Motor frisch revidiert, neue Pneus, in gutem Zustand, Anhänger neu, seit Nov. 1935 gefahren. Dauernde Beschäftigung für Ueberland kann mitgegeben werden. Steuer u. Versich, für d. Jahr 1936 gelöst und kann sofort mit Arbeit übernommen werden. Off. unt. Chiffre 71873 an die Automobil-Revue, Bern. F.B.W. Wz Tonnen Tragkraft in gutem Zustand, wegen Zu verkaufen 6 ZyL, mit Maybach, sparsam im Betrieb, vorteilren Wagens. Zwecks Be Anschaffung eines • grösse- FORD V 8 haft für Umbau auf Holzbetrieb. Günstiger Preis. den, da täglich im Ge sichtigung vorher anmel in einwandfreiem Neuzustande, erst 10000 km gefahren, mit allen Schikanen, Radio etc. (Zürich). Teleph. 981.204. Herrn, von Ow, Hinwil brauch. — Offerten unte Chiffre 71862 an die Automobil-Revue. Bern, DELAGE4/5 Plätze, Sedan, neu. ca. 15 Steuer-PS, 6-Plätzer, 4-Zyl.-Wagen, 11 PS, erst 39 000 km gefahren, mit Bosch-Magnet, in äusserst gutem Zu- Fr. 8000.— stande, bei 'sofort. Wegnahme sehr billig abzugeben. Werner Risch, Telephon Vorstehender Wagen ist geschlossen und mit 2 Er- Nr. 54.246, Seestrasse 407, Zürich, 12395 satzrädern. E. Bleuer, Biel, Höheweg 84. 4/6 Plätze, 17 PS, keine 10000 km gefahren, hochfein karossiert. passend für Hotel, aus Herrschaftsbesitz na«! Zu verkaufen wegen Aufgabe ein Automobil-Revue, Bern. LASTWAGEN Preis Fr. 3800.— Offerten unter Chiffre 71912 an die Automobil-Revue, Bern. STEYR billig abzugeben - Anfragen unter Chiffre 71906 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen neuer Lastwagen Type P.4, Mod. 1936, neu. Vorteilhafter Preis. Adr.: Spichioer, Hofmatten, Ohmweg 14, Nidau. 7 HP, Modell 35, erst 10 km gefahren, wie neu. Preis Fr. 3000.— n«*to Kassa. Offerten unter Chiffre 71885 an die Automobil-Revue, Bern. Vauxhall Mod. 1935, 6 ZyL, 4/5 PL, 9 PS, m. Lederpolsterung, üeberzug, Koffer, Schneepneus, schöner Wagen, in Ia. Zustand. Preis Fr. 4000.—. 71881/11 R. Pulver, Thun, Mönchstr. Telephon 31.41. offeriert wird guterhalte ner 5plätziger FORD- WAGEN Modell 31, 16 PS. Offerten unter Chiffre 71887 an die Automobil-Revue. Bern Coupe ESSEX mit Segeltuchverdeck, 100C 2/4 PL, 6 ZyL, 13 PS. kg Tragkraft, Marke Modell 31, in garantierl Fiat 503F prima Zustand, bei sofort. Wegnahme Fr. 1150.—. Offerten unter Chiffn 71888 an die Automobil-Revue, Bern 4 ZyL, 10 PS, 4-Plätzer, Modell 32/33, in sehr gutem Zustand. — Anfragen an Schwerzmann, Hotel Adler, Schaffhausen. Telephon 310. 12095 3 Tonnen, 3-Seitenkipper, 8 ZyL, FORD, 650 km gefahren. — Emil Beil-Müller, Basel, Sierenzstr. 10. Limousine. 6 PS, Modell 1932, gut bereift, Fr. 800.- Zu verkaufen Gelegenheit! gegen bar. — Daselbst: Der erste Preis der Tombola der Bieter Stadtmusik: 10pel-Limousine Ford-Limousine Je Zustand, weg. Abreise sehr günstig zu verkaufen, Fr. 900.— 71883 A. Hoppler, Bernstrasse 17, Luzern. Zu verkaufen Klein-Wagen Citroen OCCASION! Zu verkaufen Aus Privathaus prima gepflegte, dunkelblaue Essex LIMOUSINE 71881 Zum Verkauf Schönes Zu verkaufen 10-Tonnenzug Limousine, 6 PS, Modell 1932, mit Koffer, Fr. 1000.— Offerten gefl. unt Chiffre 15437 an die 11270 Automobil-Revue. Bern. Lastwagen CHEVROLET 17 PS, 2 Tonnen, Jahrg. 1930, Brückenlänge 3 m, in einwandfreiem Zustande, Fr. 2200.— CABRIOLET HORCH Auto- Lastwagen zur Verkaufe "»C PackardCitroen B. 14 in allerbestem Zustande, Limousine, 4türig, kontroll- u. fahrbereit, 6fach neu bereift. Prima Watt. Preis Fr. 300.—. Hotel Löwen, Schaff hausen. 718& Fiat 501 1927, 17 PS, äusserst solide Maschine, f. Brücke verwendbar. Speziell für bergige Gegenden geeignet 1928, 12.8 PS, in tadellos. Zustande, Fr. 1000.— 7 PS, 1927, vorführungsbereit, Fr. 400.— Event Tausch an neue MSbel oder Klavier. Offerten unter Chiffre 71856II an die Automobil-Revue, Bern. mdustrieverzojlt.-in gutem Zustand, Modell 28, Vollgummi, Fr. 1200.'—, gegen Kassa. 1195! Anfragen unter Ghiffn 15429 an die in denkbar bestem, fahrbereitem Zustande, 4-Radbremsen, Limousine, 7,6 PS, wegen Nichtgebrauch für Fr. 600.— 718Ö7 G. With-Schwörer, Rorschach. (MONASTELLA) Ford, 17 PS, Lastwagen 4 PL, 6 ZyL, 1930, 7,51500 kg, Mod. 1931, neu PS, in prima fahrbereitem gestrichen, 2,7Xl,70-mustand. — Kaufpreis Brücke, 4-Gang-Getr. — Fr. 1800.—. 71880 Durchrevid., mit Garantie Alfred Keller. Hochstr. Billig im Preis, bei Nr. 53, Schaffhausen. R. Rüegg, Zürich 4, Badenerstrasse 360. 11380 Gelegenheits- Kauf! 71879 8 ZyL, 17 PS, Mod: 1934, wenig gefahren, sparsam Benzin- und Oelverbrauch fahrbereit (Anschaffungspreis Fr. 18000.-) ist zu Fr. 3000.- abzugeben. Besichtigung: ' City-Garage, Zürich, Uraniastrasse 31. (Lamellen-Pneus), 6,00-16, nur 25 km gefahren, mit 30% abzugeben. 71881/1 5-Plätzer, neuwertig, weg. tfichtgebr. aus Privathand. iünstige Gelegenheit! Telephon 39.374, Zürich. Zu verkaufen ein 2/3-Plätzer- Modell 1931, 4/5plätzig, ganz billig zu verkaufen. Offert, an Trinkler-Klelmeyer. Basel. Tel. 45.018. verkaufe ich meine 1077? Zu verkaufen CHANDLER Citroen Limousine BUG ATT I-Kompressor 4türig,!5/6-Plätzer, 15 PS, in tadellosem Zustande. CABRIOLET 8 Zyl„ Z3 Liter, Karosserie Gangloff. Der Wagen Ev. Tausch an Kleinwagen. — Off. an Jak. Frei, ,38 PS, Preis Fr. 750.—. befindet sich in absolut einwandfreiem Zustande. Anfragen sind zu richten unt Chiffre 15438 an die ässelistr. 913, VVidnau Off. an Richard Upplano, Automobil-Revue. Bern. ' (Rheintal). 71878 Enikon. Cham (Zug). Ein Zu verkaufen Renault Limousine Zu verkaufen PEUGEOT 201 PEUGEOT 201 Zu verkaufen Fr. 800.— ESSEX CITROEN Für Fr. 700.— Zu verkaufen Fordson Traktor Automobil-Revue. Bern Zu verkaufen ein Löntschwerk, Netstal (Glarus). 7185! Zu verkaufen Chevrolet zu verkaufen Zu verkaufen RENAULT Röhr-Cabriolet Seltene Gelegenheit! Im* Zu verkaufen einige Englebert Bahnhofgarage A.-G., Thun. Telephon 31.41. ADLER 15 PS 71891 Auto nm FORD Mod. 1931, 4 ZyL, 10 PS 2türige Limousine, Fr. 600.— Mod. 1930, 4 ZyL, 17 PS, 4türige Limousine, bereits neu, Fr. 1200.— Mod. 1933, 8 ZyL, 18 PS, 4türige Limousine, Fr. 1200.— Willys Mod. 1931, 6 ZyL, 16 PS 4türige Limousine, Fr. 800.— Citroen Mod. 1930, 6 ZyL, 12 PS, 4türige Limousine, grosser Koffer, Fr. 1200.— DODGE Mod. 1929, 6 ZyL, 20 PS 4türige Limousine, Fr. 700.— Hupmobile Mod. 1928/29, 6 ZyL, 18 PS, 4tür. Limousine, kpl. rev., Fr. 1200.— 2türige Limousine, ,, Fr. 800.— PLYMOUTH Mod. 1934, 6 ZyL, 14 PS 4türige Limousine, 2 Res.- Räder und Koffer, bereits neu. Fr. 3800.— GROSSGARAGE Binelli & Ehrsam A.-6. Stampfenbachplatz Zürich Zu verkaufen ESSEX- TERRAPLANE Modell 32, 2türig, 13 PS 4/5plätzig, prima Zustand Fr. 1800.—. Anfragen unter Chiffre 15431 an die 11959 Automobil-Revue, Bern FORD, 10 od. 17 PS Lieferwagen. 600 kg, 220X 165 Brücke, neu bereift, neuwert Zust, Mod. 1931 PEUGEOT 301 prächtiges 2plätziges Cabriolet, mit 2 Notsitzen im Speeder, 7,47. Steuer-PS, Mod. 1932, in allen Teilen in prima Zustand, soort zu Fr. 2200.- netto £assa verkäuflich. Offerten unter Chiffre 5434 an die 12373 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen: 1 FIAT 522, Sportmod 4plätz., geschlossen 6 Zylinder. 1 F.B.W., 5-6 T. Dreiseitenkippwagen Mod. 1930, 4 ZyL Benzinm. 1 F.B.W., 5-6 T. D reiseitenkipp wagen. Mod. 1932. 4 ZyL. Benzinm., Schnellgang, Vierradbremse 1 SAURER, 5-6 T. Dreiseitenkippwagen, Typ 5 AD. 1 MERCEDES-BENZ 4 ZyL, Diesel-Motor, 1932, 2-2^ T„ kombinierbar mit 18pl Car-Alpin-Kaross. 11nternational-Traktor Petrolbetrieb, Hinterräder mit Doppelbereifung. Alle Fahrzeuge in einwandfrei betriebsfähigem Zustande. Anfragen von Selbstkäufern erbeten unter Chiffre 71702 an die Automobil-Revue, Bern. Alle Sportfreunde der Schweiz treffen sich am 3. MAI in BERN Nicht nur das Länder-Fussball-Wettspiel interessant sein, sondern das ist der GROSSE PREIS DER SCHWEIZ Ein Motorradrennen, wie man in der Schweiz noch keines sah! Eine Startliste, wie sie qualitativ noch kein europäisches Motorradrennen aufwies! Schönste Rennstrecke - Grosse Tribüne - Verbilligte Extrazüge. SPEZIAL- bedeutende Ereignis für Motorräder und Sidecars üeber 100 Startende! wird recht [ANCIA WERKSTÄTTE EGLI & KÄLIN, ZÜRICH 4 Telephon 57.350 Hohlstrasse 86 üegensdiafteii flütomöbil-Ri/üi Mbenüfzenli

36 — FREITAG, 1. MAI 1936 AUTOMOBIL-REVUE o St»»!! und Benzin Eine « Spritbeimischungskonferenz ». Nächsten Mittwoch tritt im Burgerratssaal in Bern unter dem Vorsitz von Herrn Kantonsingenieur Schläpfer, Präsident der Vereinigung schweizerischer Strassenfachmänner, eine Konferenz zusammen, in deren Mittelpunkt das Problem der Spritbeimischung zum Benzin steht. Als erstes Traktandum gelangen die Berichte über die Untersuchungen und Erfahrungen mit den verschiedenen Spritmischungen zur Behandlung. Daran schliesst sich eine Diskussion, welche den Zweck verfolgt, die Frage des Einflusses der Beimischung auf das Funktionieren des Motores abzuklären, wobei man auch vernehmen wird, ob sich die Verwendung entwässerten Alkohols als zweckmässig erweist oder nicht. •Selbstverständlich wird sich die Aussprache auch auf den Prozentsatz der Beimischung und auf weitere mit dem ganzen Problem in Zusammenhang stehende Fragen erstrecken. Schliesslich ist die Aufstellung eines Arbeitsprbgrammes vorgesehen, dessen Durchführung einem noch zu bestimmenden Ausschuss übertragen würde. Die Einladung ist an alle am Benzinmarkt interessierten Kreise ergangen, an die Benzinimporteure, die Konsumenten usw. Der nächste Mittwoch wird also ein richtiggehendes kleines «Benzinparlament » an der Arbeit sehen. TOURISTIK Schwelzerische Erfolge an einer internationalen Konferenz. Der. Conseil Central du Tourisme International hat während den Tagen vom 24. bis 28. -April in Rom getagt. Dabei war die Schweiz u. a. durch die Herren Dr. Mende, Zentralpräsiclfcnt und Primault, Direktor des A.G.S., vertreten. Unter den zahlreichen Verhandlungsgegenständen bieten namentlich zwei Punkte für unser Land besonderes Interesse. Der erste betrifft die an den C.T.I. ergangene Einladung, seine Sitzung vom Jahre 1938 in der Schweiz abzuhalten. Der vom Delegierten des Bundesrates, Herr Dr. Rothmund, Chef der Polizeiabteilung des Eidg. Justiz- und Polizeidepartementes, vorgebrachte und begründete Antrag wurde angenommen und die Schweiz für 1938 als Ort der Tagung vorgemerkt. Im weitern durfte unser Land beim Wettbewerb für touristische Plakate einen schönen Erfolg verzeichnen; wurde doch dem Plakat der Schweiz. Verkehrszentrale, das eine Schweizerin mit bunter Schürze darstellt, der erste Preis, die goldene Medaille des Königs Fouad, zuerkannt, währenddem Ungarn für ein Jahr den Wanderpokal erhält. DerHSngIrsche Brernsbelag ! A. C. S. SEKTION BERN. Neuerung im Sportbetrieb. Aehnlioh anderen Vereinigungen geht nun auch die Sportkommission dazu über, das Interesse für ihre Veranstaltungen durch die Einschaltung einer internen Prämierung der sportlich tätigen Mitglieder zu heben. Nach dem von der Sportkommission aufgestellten Reglement kann jedes Sektionsmitglied, gleichgültig ob Aktiver, Dame od«r Junior, in die Prämiierung einhezogen werden. Kein Einsatz, keine besondere Einschreibung. Wer an einem" sportlichen Wettbewerb teilnimmt, fällt zwangsläufig für die Sektionsprämieruns in Betracht. Als punktezählende Veranstaltungen selten: Geschicklichkeitsprüfung auf dem Belpmoos. Auto- Slalom in Interlaken, Bernbiet-Fahrt, Ballonfuchsjagd oder ähnlich« Veranstaltung und Sohnitzeljagd. Je nach dem Abschneiden an den einzelnen Konkurrenzen, werden die Mitglieder mit Punkten erkannt, welche im Verhältnis zu den gezeigten Leistungen von 10—1 fallen. Amateure und Experten werden gesondert bewertet und am Jahresende entsprechend ihrer prozentualen Beteiligung mit Preisen bedacht. Die Sportkommissiön hofft mit der Einführung dieser Parallel-Wertung den Sportsbetrieb innerhalb der Sektion Bern noch mehr zu steigern. Das Reglement ist so gedacht, dass von den ausgeschriebenen fünf Wettbewerben deren vier für die Prämierung angerechnet werden, bei Teilnahme an allen fünf Veranstaltungen zählen die vier besten Resultate. Die erste punktzählende Veranstaltung, die Geschicklichkeitsprüfung auf dem Flugplatz Belpmoos, findet bereits am 10. Mai 1936 statt \us d«s« Verbänden CHAUFFEUR-CLUB LUZERN UND UMGEBUNG Monatsversammlung: Samstag, den 2. Mai im Clublokal. Wir machen unsere Mitglieder darauf aufmerksam, dass dies sehr wahrscheinlich die letzte Versammlung vor den Sommerferien sein wird und möchten daher alle unsere Aktiven ersuchen, recht zahlreich zu erscheinen. Vor den Ferien bietet sich ihnen hier die letzte Gelegenheit, Anträge einzureichen; im übrigen sind auch noch verschiedene pendente Angelegenheiten zu besprechen. E. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Aufruf an unsere Ehren-. Frei-, Aktiv- und Passivmitglieder! An der nächsten Monatsvers'ammlung am Mittwoch, den 6. Mai 1936, abends 20.15 Uhr. wird unser wieder erstandenes Vereinsorchester seihe ersten Weisen erklingen lassen. Wir ersuchen alle Mitglieder höflichst, als Zeiohen der Sympathie und der Freude, aber auch zum Dank für die uneigennützige Aufopferung der Orchester-Kollegen, die ja für unser Gesamtwohl arbeiten, an dieser Versammlung restlos und pünktlich teilzunehmen. Es sind' zum grössten Teil alles neue Vereiaskollegen, darum soll und darf keiner fehlen; es wird genaue Präsenzliste geführt. Wir verleihen der Hoffnung gerne Ausdruck, dass unser Aufruf voll und ganz gewürdigt wird und unsere Mitglieder ihr Interesse duroh ihren vollzähligen Besuch bekunden. Dank zum voraus. Nicht vergessen: 6. Mai 36! Mit kameradschaftlichem Chauffeurgruss Der Vorstand und das Orchester. Auto-Gewerbe-Verband der Schweiz. Am 25. und 26. April tagte in Aarau der*Auto- Gewerbe-Verband der Schweiz. Die ausserordentlich stark besuchte Delegierten- und Generalversammlung hatte sich neben den ordentlichen Geschäften mit der Lage des schweizerischen Autogewerbes und den zur Sanierung desselben wichtigen Tagesfragen zu beschäftigen. Als neuer Zentralpräsident wurde gewählt Herr R. Hilfiker, Kaufmann in Bern. Mit besonderer Genugtuung nahm die Versammlung den Bericht des Präsidenten der Berufsbildungskommission entgegen, worin er ausführt, dass sämtliche Reglemente, die als Grundlage zur Ausbildung als Automeohaniker. sowie der Meisterprüfungen dienen, vom Eidg. Volkswirtschafts- (tepartement genehmigt worden seien und dass nun 4. Etappe: Orleans - Chäteauneuf - Gien - mit aller Energie an die Verbesserung der Aus-Briarbildung der Automechaniker geschritten werden - Bonny - Neuvy - Entrains. - Clamecy - könne. Diese Tatsache wird von den Automobilverbänden sehr begrüsst. Als Ergebnis der Verhandlungen fasste die Versammlung nachfolgende Resolution: c Die am 26. April 1938 in Aarau tagende Generalversammlung des Auto-Gewerbe-Verbandes der Schweiz hat in längerer Diskussion mit groeser Besorgnis festgestellt, dass die Verhältnisse sich im Autogewerbe seit der letzten Benzinzollerhöhung vom 25- Juni 1935 rapid verschlechterten und hat die Mittel und Wege besprochen, dem Zerfall der Einkommensverhältnisse und • der zunehmenden Arbeitslosigkeit im Autogewerbe zu steuern. Die Generalversammlune sah keine andere Möglichkeit, als an den Bundesrat zu gelangen und ihm folgende Wünsche zur Prüfung und Erfüllung zu empfehlen: • a) Unverzüglich ein Wirtschaftsprogramm für die Zusammenarbeit von Bahn und Auto auszuarbeiten: b) Eine wesentliche Senkung des Benzinzolles zu veranlassen;. c) Den SprltbeimiKhungszwang ausschliesslich auf Motorfahrzeuge des Bundes (Post, Militär) zu beschränken und die Verwendung eines solchen Gemisches für sämtliche Tourenwagen auzuschliessen; d) Den Entscheid über die in der Eingabe vom 27. Februar 1936 enthaltenen Anträge bezüglich das Verbot für den Bau neuer Garagen und Reparaturwerkstätten zu beschleunigen; e) Das Programm für die Sanierung des Benzinmarktes zu unterstützen und zu verhindern, dass die Benzinmapktsanierung durch einzelne Qutsiderfirmen sabotiert werden kann, wie dies heute der Fall ist; f) Die eidgenössische Preiskontrolle zu veranlassen, unverzüglich eine Sanierung des Pneu- -•••-• marktes Hand in Hand mit dem Auto-Gewerbe- ; „ Verband der Schweiz zu veranlassen; g) Dafür besorgt zu sein, dass alle diese drin- S senden Postulate raschmöglichst (vor Beginn der Saison) realisiert werden, um den gänzlichen Zusammenbruch des Autogewenbes und -•'-; damit die Existenz von zirka 40,000 Schweizer- (, bürgern zu verhindern.» Tou Tourenfrage . Paris. Welchen Weg empfehlen Sie mir von Burgdorf nach Paris? Für d?n Rückweg möchte ich nicht eine direkte Strecke wählen, sondern wenn möglich auf dem Umweg über Orleans und Dijon in die Schweiz zurückkehren. Zur Verfügung stehen mir acht Tage, wovon mindestens zwei in Paris verbracht werden müssen. M. H. in B. Antwort: 1. Etappe: Burgdorf - Ölten - Liestal - Basel- Altkirch - Beifort - Lure - Vesoul - Langres. 290 Kilometer. 2. Etappe: Langres - Chaumont - Bar s/Aube - Vendeuvre - Troyes - Romilly - Nogent s/S. - Provins - Nangis - Brie Comte Robert - Paris. 288 km- 3. Etappe : Paris - Versailles - Rambouillet - Maintenon - Chartres - Bonneval - Chäteaudun - Orleans. 188 km. Vezelay - Avalion - Vitteaux - Sombernon - Dijon. 314 km. 5. Etappe: Dijon »Dole - Mont s/S. - Mouchard- Salins - Pontarlier - Les Verrieres - Travers 1 - Neuenburg - Kerzers - Bern - Burgdorf. 254 km. d«sani iSp»»edas. Ohne Verantwortlichkeit der Redaktion. Unzukömmlichkeiten der Spritbeimlschiinq. Ein Leser schreibt, uns: Eine unangenehme. lieberraschung erlebt man bei Gebrauch von Benzin mit Spirituszusatz. Die (Stoff-)Membrane der Benzinpumpe im Auto (z.B.. im Packard) wird.,nämlich lappig. Wem das unterwegs passiert, wer die Ursache des Versagens des Motors, erst nach, laagem Suchen findet, ohne Ersatz für eine defekte Membrane auftreiben zu können, der kauft zukünftig eher teures, dafür aber reines Benzin als (z. B. in der Tschechoslowakei) das Gemisch. Tatsächlich musste man sich auch dort dazu verstehen, in grösseren Orten Tankstellen für reines Benzin einzurichten, weil die Autos der Ausländer auf den Ersatz-Brennstoff nicht eingerichtet sind und darum viele Reklamationen vorkamen. Wem fallen die Haupttreffer zu? Wenn Seva I und II die populärsten Lotterien unseres Landes gewesen sind, so wird es Seva Uli um so mehr verdienen. Aus zwei Gründen, nämlich: Seva I schüttete. 50 % der gesamten Lössumme in Treffern aus. Seva II dagegen schon 55 %. Seva III aber kommt dem Loskäufer um einen •weitem grossen Schritt entgegen,, werden es diesmal doch nicht weniger als 60 % sein. Nicht genug damit, schaff Seva III jede Ungewissheit, jedes endlose, langweilige Warten endgültig ab, indem sie ihren Ziehungstermin jetzt schon auf den 31. Juli festgesetzt hat. Was Wunder also, wenn der Losverkauf schon kräftig einsetzt? Sichern auch Sie sich Ihre Lose. Alle Seva-Inserate sagen, wie man's anstellt. Vergessen wir nicht, die vorteilhafte 10 - Los- Serie zu erwähnen. Sie enthält auch dieses Mal wieder mindestens einen Treffer. ••' der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A. WUST-REBSAME R U T I -Züric N h TELEPHON 54 Zu verkaufen: 1 PERSONEN-AUTOMOBIL, Marke HORCH Cabriolet, 4/5plätzig, in sehr gutem Zustande. — Zu besichtigen bei 0. Hartmann, Biel, Bözingenstr 65. wo jede gewünschte Auskunft erteilt wird. 71748 ZU VERKAUFEN Kilometerzähler Autoschliissel /wrsachjfernäss bei KUSTERER Adolf Kusterer, Zimmergasse 9, Zürich, Tel. 22.949 Zu verkaufen Terraplane • IN ZÜRICH« Wunderbare OCCASION Grosste Auswahl in Klein-Occasionswagen Zu verkaufen offener Wagen 5 Pl. ESSEX, Coupe, wie neu, 13 PS, Fr. 1500.— MARM0N, Limousine, 16 PS, Fr. 900.— Limousine, 13 PS, Modell PACKARD Ansaldo ADLER. 4 Zyl., Limousine, 10 PS, Fr. 1000.— 1935, wie neu, sehr gepflegter Wagen, im garantiert besten Zustande, mit prima Läufer, 10 PS, kann RENAULT, Primaquatre, 11 PS, Fr. 2500.— OLDSMOBILE, 7plätzig, 16 PS, Fr. 1500.— jeder gewünschten Garantie. Preis Fr. 3600.—, ev. sonders guter Zustand, gebraucht werden, event. Sedan, 4/5-PL, 32 HP, be- auch als Lieferungswagen PEUGEOT, 4 Zylinder, 6 PS, Fr. 800.— mit Zahlungserleichterung. Brücke zur Verfügung. { GARAGE MOSER, ÖLTEN Neupreis war Fr. 7800.—. Fr. 6500;—. ii, ( , Preis Fr. 500.—. Off. an Ad. Lafranchi, Offerten unter Chiffre Telephon 34.80. Baslerstrasse 47/49. Offerten unter Chiffre Basel, Rosentalstrasse 5. Z 3743 an die Automobil- 71824 an die Telephon 31.386. 71818 Revue, Bureau Zürich. Automobil-Revue, Bern. zu günstigen Konditionen. Badenerstr. 527, ZÜRICH Telephon 70.777 Zu verkaufen Kastenwagen 1 % Tonnen Chevrolet 4 Zyl., 10 PS, mit allen Neuerungen, fahrbereit, in tadellosem Zustand, mit neuem Kasten. Preis Fr. 1500.—. Passend f. Metzger, Bäcker, Obsthändler, Spezereih. od. dergleichen. Offerten an M. Hergert, Davidsrain 8, Basel. 71747 OCCASION ! 1 CHRYSLER-Limousine Fr. 150.—. 1 ESSEX-Limousine Fr. 800.—. 1 CITROEN, Mod. 31 auf Abbruch, Fr. 200.— 1 PACKARD-Limousine Fr. 1200.—. Alle Wagen in fahrbereit. Zustand, sind spottbillig abzugeben. 71850 Ausk.: Tel. 30.417, Basel. ll i: i FIAT 522 6 Zyl., 13 PS, Limousine, öplätzig, wie neu, billig. Garage Heb. Huber, Relnach 6. Telephon 14. Zu verkaufen FORD Kipper 17 PS, Mod. -3U 2% T., Doppel-Bereifung. Preis und Ziel günstig. Anfragen unter Chiffre 15430 an die 11959 Automobil-Revue, Bern. Oldsmobile — 6 Zylinder 15 und 18 P. S., 8 Zylinder 20 P. S. 4-tiLriger Toirring-Sedan Unabhängige Vorderradabfederung, Zentralpunktsteuerung, Duo-hydraulische Bremsen, Kurvenstabilisator, Original-Synchrongetriebe-alle Gänge geräuschlos, fugenloses Ganzstahldach, alle Scheiben splitterfrei. Oldsmobile ist nicht nur die älteste Automobilfabrik Amerikas —gegr. 1897 — sondern stand 1935 an 5. Stelle des Weitverkaufes. Dank der Montage in Biel bleibt über die Hälfte der Devisen, die vorher exportiert GENERAL MOTORS Offizielle Fabrikvertretungen: Harold Bachmann, Orell-Füsslihof-Garage, Zürich / Arthur Thürkauf, Basel IV. Lindt, Garage Elite, Bern / P. Lehmann. Biel / Autoverkaufs-A.-G., Luzern / Jean Wüli, St. Gallen / Glaus & Cie., Hohlgass-Garage, Aarau / Konrad Peter A.-G., Solothurn / J. Willi Sohn & Cie. A.-G., Chur / X. Stierli & de., Baar / Kaspar Milt, Glarus / Graedel & Cie., Huttwil / Garage des Prerolles, Fribourg. GENERAL MOTORS SUISSE S.A., BIEL