Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.031

E_1938_Zeitung_Nr.031

16 AuIomoMl-Ttevtie —

16 AuIomoMl-Ttevtie — N° 31 blickt I Und ein infernalisches Hämmern und Zischen, Donnern und Fauchen aus den Hütten, den Walzwerken, den Zechen und Gruben — eine nervenaufpeitschende Hymne auf die Arbeit. Duisburg - Hamborn an der Mündung der Ruhr in den Rhein ist das Tor zu diesem phantastischen Industriegebiet. Seine Hafenanlagen sind der grösste Binnenhafen der Welt. Daneben, fast verwachsen mit dieser Stadt, Oberhausen und Mülheim und die berühmte Krupp-Stadt Essen, die nicht nur moderne Industriestadt ist, sondern auch mit der 1200 Jahre zählenden Abteikirche im Stadtteil Werden und dem tausendjährigen Essener Münster auf ein ehrwürdiges Alter hinweisen kann. Und ein kurzes Stück Wegs südlich der Ruhr nur, deren vielgewundenes Tal trotz der Nachbarschaft der Hütten und Werke viel unerwartete Schönheiten birgt, breitet sich an den Ufern der Wupper ein zweites, ähnliches Industriezentrum aus, dessen Hauptorte Wuppertal mit seiner einzigartigen Schwebebahn, die berühmte Klingenstadt Solingen und Remscheid sind. So riesenhaft die Industrie auch ist, die Natur ist doch mächtiger als sie, hat sich bis jetzt nicht verdrängen lassen. Das «Bergisch Land» — wie diese Landschaft am Rande des rheinischwestfälischen Industriegebietes heisst, — ist noch heute berühmt wegen seiner landschaftlichen Schönheit. Weite Wälder, aus denen häufig Stauseen silbern aufleuchten, wechseln ab mit friedlichen Wiesentälern, in denen alte Wasserhämmer pochen. Ueber manch malerischer Stadt ragt von hohem Berge eine Burg. Wie wunderschön das Tal der Wupper ist, empfindet man am besten auf einer Fahrt über das interessante Hückeswagen nach dem nicht minder reizvollen Wipperfürth, über dem die sieben Türme seiner Pfarrkirche zum Himmel streben. Hinter Klüppelberg. verlässt man das schöne Tal der Wupper und klettert über die Berge hinüber nach Meinerzhagen ; von dort aus erreicht man, an einer stimmungsvollen Talsperre vorbei, die Ufer der Agger. Ihr liebliches Tal geleitet uns nach dem wunderschönen Siegburg, wo man die Benediktinerabtei und Pfarrkirche besichtigen sollte, bevor man sich dem Siegtal anvertraut. Hier in diesem idyllischen Grunde ist eine ganze Anzahl reizender Kurorte verborgen, auf die von den Bergen oft altersgraue Ruinen herabblicken. Bald aber, hinter Rosbach, muss man die liebliche Sieg verlassen; auf kurvenreicher Strasse geht es nun südlich nach dem prächtig gelegenen Altenkirchen. Hier befindet man sich schon im Westerwald, dessen Schönheit dem Bergischen Lande nicht nachsteht. Die Fahrt durch das vielgewundene, romantische Tal derWied ist ganz entzückend: Jede Biegung der Strasse öffnet einen neuen bezaubernden Blick auf waldbedeckte Berge, und immer wieder entzückt eine alte Mühle oder eine hübsche kleine Ortschaft das Auge. Welch ausgeglichene Ruhe herrscht hier, welch stiller Frieden) Doppelt empfindet man das, nach dem man erst wenige Stunden zuvor dem Dröhnen des Industriegebietes entronnen ist, und wie malerisch erscheinen die Berge, die weiten Wälder nach der Fahrt durch die unabsehbaren Ebenen drunten am Niederrhein ... Doch da öffnet sich schon das Tal, mündet ein in einen mächtigen, sonnenüberfluteten Kessel, in dem leuchtend ein breiter Strom glitzert — der Rhein I Gemächlich rollen wir hinauf zum nahen Koblenz, und auf seinen herrlichen Uferterrassen beschliesst man bei funkelndem Wein die bezaubernde Fahrt an den Rhein! BASEL Hotel Baslerhof N&he Zentralbahnho«. Äesehenvorstadt 55. - Behagliches Familienhote'. Appartements mit Bad and Stwtsteiephon. Zimmer von Fr. 4.- bis 6.-. - Alkoholfreie Restanration — MONTREUX Place de la Gare HOTEL-RESTAURANT MODERNE! I Waagrecht: 1. Elektrische Stromausführer. 7. Bewohner einer grossen holländischen Stadt. 12. Nordostitalienische Stadt (Quecksüberbergwerk). 13. Feste Spiritustabletten 14. Hafenstadt in Algerien. 18. Straussenähnlicher Laufvogel in Australien. 17. Wichtiger geographischer Punkt der Erde. 20. Grosser Flüssigkeitsbehälter, Brunnenbecken. 23. Flächenmass. 28. Frühgottesdienst, Morgenandacht. 26. Feierliches Gedicht. 27. Heidekraut, weiblicher Vorname. 28. Stadt in Rumänien. 30. Flachs. 31. Wild (Mehrzahl). 32. Schweizer Kanton. 33. Elend. 34. Fensterteü, vorspringender Rand- 37. Indische Sagengestalt. 38. Französische Verneinung. 40. PöbeL 41. Italienischer Artikel. 42. Nordische Schwimmvögel. 80. Nahrungsmittel. 82. Flusslandschaft. 83. Aelter Werdende. 84. Spielkarte. 56. Fluss in Russland, spanischer Titel. 68 Bewohnerin eines Erdteiles. 89. Bescherung, ein Geschenk machen. Senkrecht: 1. Gartenzelt, Verkaufehäuschen (Mehrzahl). 2. Teil des Mittelländischen Meeres. 8. Walfischprodukt. 4. Vorwort. 8. Abkürzung für Zwei berühmte Rennfahrer, nennen wir «ie Hans und Rudolf, prahlten von der Güte ihrer Wagen auch im Langsamfahren. Hans besass einen Austro- Daimler, Rudolf einen Bugatti. Nun wetteten «des wessen Wagen ohne stehenzubleiben am langsamsten ein bestimmtes Ziel erreicht», der sollte hundert Franken zahlen. Als aia nun aber etwa zehn Minuten gefahren waren, da wurde ihnen die Sache zu langweilig. Was machten sie, um rascher ans Ziel zu gelangen, ohne die Bestimmungen der Wette zu ändern? Die richtige Lösung zahlt 7 Punkte. Diesmal hat dar Onkel Ruhe — die Föppeler bleiben aus. Warum? Im Kalender stehtj «Rechtsstillstand> oder «Gerichtsferien». Schön zu leben Ist os für einen Schwerverbrecher, wenn das Gericht in den Ferien ist 1 Er weiss zwar ganz genau, der Onkel, dass Ihr Ihm's gönnen werdet, wenn er sein« Ostereier In Ruhe verzehren kann. Darum mag auch er Euch ein wenig Osterfriede von Herzen gönnen, um so mehr, als Ihr heute" gleich zwei Rätsel zum Ausprobieren bekommt, etwa für den Fall, dass... nein, der Onkel weiss ganz genau, dass die Ostertage in blauer Himmelsklarheit erstrahlen werden, und dass Ihr tüchtig Im Land herum spazieren fährt. Gute Reise, gute Osterreise, hebet Sorg im Ranket Zwei Rätsel statt eins Automobilistische Denkaufgabe. Einsendetermin: 23. April. Rllrinlf Snit7hfllth 7Üriph R Zin»« .,. alten. Komfor. v. Pr. 2.80 an. Restauran.. Sees.: I lUlUUll OU|U.U(1I Ul, LUI IWI U EntraoSte maisoa, Tagesplatten. Grosse; Saal. • ..___. c Q n».h..M, /a.l.K Neu Direktion: Utergea Eindfguer. Tel. 64.301 | VOrm. F. SpItZOartli-arleO ^BBBBHaBHBBBBHBBBHHEM^iHBB Ftldeggstratse 58 — Telephon 27.464 - 1SILBERSCHMIED BAHNHOF^A. ßncohonon UUoüllcllcll BÜFFETffTt Umladestelle tür die Autos naoh und ron Airolo.f/\ f^k Kalte and warme Speisen TU teder Tageszeit.// W >A Auskunft über Fahr- und Transportverhältnisse.jMs^f fflj>*. Tel.2.11. (Nichtsu verwechseln mit Hote. Bahnhof.)ffnl i. I/^^^VI— Höflich« Empfehlung Steiger—Qurtner. MKarpiiiilanfl^L. AR - Kreuzworträtsel SPORTPREISE MVAW «%•#•• BESTECKE Oberamt. 6. Augenblick. 7. Vogel. 8. Wilde Rotte, Schar der Hetzhunde (Mehrzahl). 9. Bahnhof, Standort. 10. Bewohner einer süditalienischen Hafenstadt. 11. Bayrische Stadt an der Donau. 16. Vorwort mit Artikel. 17. Fluss in Italien. 18. Geheimnisvolle Naturkraft. 19. Französischer Artikel. 20. Schweizer Gebirgsstock. 21. Fläche, Grund. 22. Nebenfluss der Limmat. 23. Papageienart. 24. Selten. 28. Fremdländischer Artikel. 29. Fürwort. 3S. Vorwort mit Artikel. 36. Ausgestorbener Riesenvogel, 39. Vortrag. 42. Nordisches Säugetier. 43. Weib, licher Vorname. 44. Artikel (4. Fall). 43. Aera, französisch. 46. Abkürzung für Registernummer. 47. Mannlicher Kosename. 48. Deutsche volkstümliche Form von «einen». 49. Nebenfluss der Donau, 81. Elektrisch geladenes Urteüchen. 83. Faultier. 85. Französisches Fürwort. 87. Abkürzung für nicht kriegstauglich. Die richtige Lösung zählt 2 Punkte. Eins^ndetermin: 23. April. Blick in die bessere Welt D«r wienw Hoch im vierten Stock wohnte Stajti. Der Brieftrager war auf Stasi böse. Jeden Tag musste er ihr eine Portkarte bringen, darauf stand: «Tausend Küsse - dein Franzi». Nach vierzehn Tagen brummte der Briefträger: «Fräulein, können Sie Ihrem Franzi nicht schreiben, dass er Ihnen die nächsten 14,000 Küsse auf einmal schickt?» Fremder: «Sag* mal, Junge, wie komme ich am •chnellsten zum Hauptbahnhof?» - «Im Galopp I» Fanatiker? «Sie werden Ski fahren?» «Ja, das auch...» (Travaso didee. Rom.) Echt. Ein Sänger, der am Abend den Don Juan darzustellen hatte, verlangte von seinem Direktor echten Champagner für die Tafelszene. Er sei sonst völlig ausserstande, das Champagnerlied mit der Hingabe zu singen, die es erfordere. «Gut», sagte der Direktor ruhig, «Sie sollen den echten Champagner haben, aber unter einer Bedingung. Uebermorgen haben Sie auf der Bühne Gift zu nehmen - die Echtheit des Materials muss natürlich auch dann gewahrt bleiben, und ich werde Ihnen Blausäure hinstellen.}» «Geben Sie mir heute abend Selterwasser», sagte seufzend der Sänger. BAD WILDUNG erstes Spezialbati bei Nieren-, Blasen- uiiil Stoliwecliselleiden Fast eine Denkaufgabe. Ei n Irrenarzt besucht seine Patienten. «Es geht ihne n schon viel besser», versichert er den Kollegen, die ihn begleiten, um die Fortschritte festzustellen, Auf de m Hof begegnet ihnen ein Irrer, dem der Arzt folgende Geschichte erzählt: «Hören Sie, ein Radfahrer, der sehr schnell fuhr, ist gestürzt und ist auf dem Rand des Bürgersteigs zu Tode gefallen. Dann hat er sich erhoben und ist in eine Apotheke gelaufen.» - «Das ist nicht möglich!» Mit triumphierendem Blick sieht der Arzt seine Freunde an, ob sie es auch alle gehört haben. «Und warum ist das nicht möglich?» - «Weil am Sonntag die Apotheken geschlossen sind.» Redaktion des Auto-Magazins: Dr. Hans Rud. Schmtd. Lochenöe Secbaöer lierclichc tDälöer Prächtige flufortraßen Romanrircheßtäötc Berühmte tieilquellcn Behagliche Gafrfrärren unabhängig oon öer mindefr-fiufenrnalr»- öauer,toenn öie Fahrfcheine außerhalb Deurfchlanös ertnorben toerden. uert>llligen)hrtn Rufenrhalr um ca. an Dritrel. RusKönfrcProfbehrc bei allen Rrirebünos und bei öem Weltberühmt bei Herzund Gefässkrankheiten, Rheumatismus. Gesellschaftliches Leben, Kunst und Sport gewährleisten auch dem Gesunden frohe Ferientage. Reichsautobahn Karlsruhe - Frankfurt a. M. - Bad-Nauheim - dessen. an der Hauptstrecke Kassel - Frankfurt/ Abzweig Wabern. 1937: trinkkur Helenenquelle Eiweiss, Zucker. Auskunft durch Schweiz, und Kurverwaltung Bad Meine und Ihre Verhältnisse. Ludwig Devrient, der die Fähigkeit zur Häuslichkeit nicht besass, hielt sich fast täglich zusammen mit seinem Freund E. T. A. Hoffmann in den Weinstuben auf. So machte Devrient bei einem Weinhändler beträchtliche Schulden, die er nicht so schnell begleichen konnte. Einmal, als er wieder Wein bestellte, sagte der Inhaber der Weinstube zu ihm: «Warum trinken Sie soviel, wenn Ihre Verhältnisse es nicht erlauben?» - «Ja», meinte Devrient, «aber Ihre Verhältnisse erlauben es mir...» * * * «Mutter, den Hutemann kann ich nicht leiden; man kann gar keine richtige Unterhaltung mit ihm führen, immer wirft er nur kurze Brocken ins Gespräch.» - «Kind, das darfst du ihm nicht übelnehmen, das ist so eine Berufsangewohnheit; «r ist doch Raubtierfütterer im Zoo.» * • * Richter: «Hatten Sie damals vollkommen Gewalt über sich?» Angeklagter: «Nein, Herr Richter, meine Frau war doch damals bei mir.» • IKII Ot !-»*•» 60 fbhrpreisermäßigunj) Reife marfc Sl"ir^^l-. QnhnhnCrVi^llA 7nTltl '2f» CCC BAD-NAUHEIM M ain, 25,100 Besucher. Zur Hausbei Nierenleiden, Harnsäure, Mineralwassergrosshandlungen Wlldungen, Deutschland.

N° 31 — Aiitomobfl-Revne 17 Leubringen * Hotel-Rest, de la Gare T. 0.8. Schönster Aussichtspunkt auf die Stadt ßie) und Umgebung. Grosse Lokalitäten und Terrassen für Hochzeiten u. Gesellschaften. Gutgef. Küche, Ia Getränke. Schone Zimmer. Tel. 45.42. Fritz Kellerhals, Bes. Ligerz (Bielersee) T. 0. i. Relchh., gute Küche. - Fischspez. - Ia Weine. Grosser, neuer Saal f. Gesellschaften. Wochenendarrang. Pens. v. Fr. 7.- an. Garage. Tel. 72.105. R. Teutseh, Bes. Murgenthal T.O. t. Vlt-»-vls Bahnhof,ffross., neuer Saal. Neuer Speiseual. Zimmer mit [Hess. Wasser, la Butterküche. Bachforellen. Neue, grosse Garage. Tel. 09.006. Karl PIDss, Bes. T. 0. •. Unser Ausflugspunkt. Prima Küche und Keller. Schattiger Garten. Saal. Telephon Vierlinden 41.532. Farn. Daetwyler, Bes. T. C ft.A. 0. t. Die führenden Häuser am Platz. Grosse Restaurationsterrasse. Bekannt für gute Küche. Fliess. Wasser. Garage. Tel.37. Ch.SIgrlst, Bes., K'chef. T. C. «. A. 0. l. Erstes u. ältestes Haus am Platze. 3 Min. V. Bahnhof und der Umladestelle. Zimmer v Fr. 3.- an. Originelle Urnerstubo. - Garage. - Grosser Parkplatz. Tel. 200. Familie Zgraggen. T. 0. i. Direkt an der Durchgangsstrasse. Bekannt für gute Küche und Keller. - Zimmer von Fr. 2.50 an. Schattiger, grosser Garten. Tel. 64. P. Italder-Friei, Bes. Waggltgasse 10. Bin gemütliches Stündchen bei einem guten Tropfen und vorzügl. Bissen zu bescheidenen Preisen. Spezialplattli. Tel. 21.827. Frau IM. Rotter. T. 0. (. Beim Rathaus, Kornmarktplatz. Gutbürgerliche« Haus. Zimmer v. Fr. 3.— an. Lebende Forellen. Parkplatz. Tel. 20.650. A. Muhelm, Bes. T.O.8. Erstes Haus am Platz b. d. Klosterkirche. Schöne Lokallt. Scbatt.Garten. Zim.v.Fr.2.50an. Gutgef.Küche. Forallen. Garage. Benzin. Tel. 2. i. WaltempQhl, Bes. Murf (Aargau) Bernerland Hotel Kreuz Gasthof z. Sternen Mittelschweiz Bözberg b. Brugg Flüelen Göschenen Laufenburg Lozern Luzern Muri (Airgau) Rest, zum Alpenzeiger T. O. 8. Auf der Anhohe gelegen, b. d. Kirche. Neue gr. heizbare Terrasse. Prachtvolle Aussicht. Grosser Parkpl. Sitzungszimmer. Butterküche, H. Weine. Treffpunkt für Automobilisten. Garage. Tel. 67. A. Stäubll. Ölten T. O. 8., A.0.8. Erstes und grösstes Haus am Platze, neb. Bahnhof u. Post. Zimmer zu Fr. 3.— u. 4.—. Besl. Garage. Tel. 33.11. Neue Leit. E. IM. Cavleiel-Hlrt. Schwyz T.t,S.Gutbürgerl.renov.Haus.Zentr.Lage.Gesellsehaftsr. R«»t.-Terrasse. Butterküche. Vorzügl. Weine. Zimmer v. Fr. 2.50 an. Garage. Tel. 404. Melchior Weber-Diekeld, Bes. Wolhusen T. 0. H Bei Sonne im schonen Garten, bei Regen in der heimeligen Gaststube. Gut essen, gut trinken. Fliess. Wasser. Garage. Parkplatz. Frau Qlanzmann. Lichtensteig Knusperige Güggeli, lebende Forellen, vorzügl. serviert. Spezialweine für Kenner. Höflich empfiehlt sich Q. Maurer-Defago, K'chef. St. Gallen Gasthaus Vierlinden Hotels Urnerhof und Sternen T.O.ö.. A.O.8. Bahnhofplatz. Grösstes Haus am Platze (100 B.). Uod. Komi. App. m. Bau. Z. -Telephon. Garage. Z. ab Fr. *.-. Menüs zu Fr. 2.30. 3.- u. 4.-. Tel. 437 Wallenstadt Hotel u. Pension Weisses Rössli Gasthof zum Schützen Basteinger. Haus am Platze. Schone Zimmer mit fliess. Wasser. Grosser, schatt. Garten. Grosse u. kleine Säle für Gesellsch. Ia Butterküche. Sorgf. gepflegte Weine, Spez.: Forellen. Garage. Tel. 84.138. In. Wilhelm, Bes. Wallenstadt Restaurant u. Weinstube Malaga Hotel Pfistern T. O. i. Gutbürgerl. Haus, direkt an der Durchgangsstr. Schone Zimmer von Fr. 2.50 an. Bekannt für gute Küche und vorzügl. Weine. Schattiger Garten. Garage. Tel. 84.228. H. Laubl-Heftl, neuer Bes. Ziegelbrücke Hotel Adler Hotel Schweizerhof T. 0.1. Direkt taa Bahnhof. - Schone Fremdenzimmer. Grosse und kleine Gesellschaftssäle. Prima Küche und Keller. Garagen. Tel. 41.709. Hch. Schäppl. Locarno Hotel Bären Hotel-Restaurant Rössli Ostschweix Hotel Restaurant Krone Hotel Walhalla-Terminus Hotel Hirschen Hotel Post Gasthaus Ziegelbrücke Südschweiz Hotel Esplanade T. 0. *. A. C. I. Das mod. Haus an der Einfahrtstrasse in schonst. Lage. Das ganze Jahr geöffnet. Zim. v. Fr. 4.50, Pension v. Fr. 12.50. Eig. Garagen u. Boxen. Tel. 620. kleidet Sie die WiieKMfk. Dar sitzt flott. Man sieht auf den ersten Blick: Qualität in allem: in Stoff, Verarbeitung, Zutaten, Sitx und Eleganz. Sie sind gut bedient auch bei unsern niedrigsten Preislagen. Wir weisen noch besonders auf unser« Abteilung Maß-Konfektion hin. Für jede Figur das richtige Kleid durch unsere Einzel-Anfertigung. Fröhlings-Anzüge. .110.- 100.- 90 ; - 80.- 75.- 60.- $0.- Sporf-Anzöge,dreiteilig,reinwollen. 100.- 90- 75.- 65.- 60.- Fruhlings-Mäntel 80- 75- 65.- 55.- Slipons 85.- 75- 65.- 55.- Qlelehe Oe««h&fte mit gleichen Pralle« Int Arlmn, Haopt* stratee; Basel, Gerbergas«« 70; Chur, Ob. Gut»«; Frauenfald, Oberstadt 7j St. Gallen, Neusasse 44; Glarus, Hauptstrasse; HeriMu, c. Tannenbaume Luzern, Bahnhofstrasse-Ecke Theaterstr.; Ölten, Ktrchgasse 29; Romans« hörn, Bahnhofstr.; Schaffhausen, Fronwagplatz 23; Stans, Engelbergerstrass«; Winterthur, Marktgasse 39; Wohlen, Zentralst»»»; Zug, Bahnhofstrasset Zürich, Sihlttr. 43. Depots in Bern, Blei, La Chaux-de-Fond«, Interlaken.Thun. JQ/i "Persicherungs -- Gute Herrenkonfektion Bern, Bundesgasse 18 Unfall- Erblindungi- Haftpflicht- Feuer- Einbruch- Glas- Wasser- Auto- Garantie- Regen- Reisegepäck- Transport- VERSICHERUNGEN afttnJkm Fritherm Kühlschränke In Ihrer mod., gediegenen Form machen Immer Freude. Leistungsfähigkeit unObertroffen. Stromverbrauch minim. Preise vorteilhaft. Verlangen Sie Prospekte u. jede weitere Auskunft durch die Electro-Friqor A.-G. CH AM Telephon 47.472 Wirklich köstliche Tropfen diese Qualitätsweine! 1937er: Vully, welss, „Clos de la Chapelle" Vully, rot, „Crü de la propriete" Algle Royal, in Flaschen Aigle I er cholx, offen u. In Llterfl. In Kisten von 12, 24, 30 und 60 Flaschen beziehen Sie vorteilhaft u. reell In der Weinhandlung E. Herren, Laupen (Bern) Eigenbau in Nant-Vully Tel. 93.619