Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.019

E_1939_Zeitung_Nr.019

Die neue Verriegelung

Die neue Verriegelung des Schaltgetriebes von Citroen wird beim Auskuppeln automatisch betätigt, 80 dasß der Schalthebel mit geringerein Kraftaufwand zu bedienen ist. Plätzen lieferbar sind, ist nun als Clou des Citroenstandes ein 6-Zylinder-Modell « 15» von 14,5 Steuer-PS getreten, das der Oeffentlichkeit am letzten Pariser Salon erstmals präsentiert wurde. Sein obengesteuerter Motor ist durch Anfügen von zwei weiteren Zylindern aus dem Antriebsaggregat des Typs « 11 » herausentwickelt worden und auch alle übrigen Teile lehnen sich weitgehend an die Ausführung der- 4-Zylinder-Modelle an. Durch einige neu hinzugekommene Details wird diesem grössten Vertreter der Citroen-Familie jedoch ein wesentlich luxuriöseres Aussehen verliehen. Dazu gesellen sich die für Citroen charakteristische gute Strassenlage der ruhige und lautlose Lauf des für unsere Verhältnisse besonders geeigneten 6-Zylinder- Motors sowie das famose Beschleunigungsvermögen dieses Wagens. Als begrüssenswerte Neuerung sei dem durch Schwimmer betätigten Oelstandmessgerät ein besonderes Kränzchen gewunden. Es macht die sonst übliche Kontrolle des Oelstandes im Motor vermittels Oelmeßstab, wobei leicht Hände und Kleider beschmutzt werden, von nun an überflüssig. An seinem Lastwagenstand zeigt Citroen, der neuerdings auch den Bau der betriebswirtschaftlichen Dieselmotoren aufgenommen hat, ein 1500-kg-Chassis, ferner ein 9-PS- Diesel-Chassis von 600 kg Tragkraft, einen sauber karossierten 500-kg-Lieferwagen sowie ein sogenanntes Commerciale-'Modell. Diese in Frankreich entwickelte Karosserieform kann sowohl als Lieferwagen wie auch als Tourenwagen benützt werden und ist speziell für Detaillisten und Kleingewerbler geeignet, die gezwungenerweise einen Lieferwagen halten müssen-und am Sonntag nicht auf die Freuden des Automobils verzichten möchten. Die Citroen-Commerciale besitzt als Lieferwagen 500 kg Tragkraft. Als Tou- : renwagen bietet sie Sitzplätze für 5 Personen. Minerva. (Stand 43) Modell Imperia, Typ Jupiter heisst der moderne Wagen, womit die altrenommierte belgische Firma sich Eingang auf dem Markt der mittelstarken Wagen verschafft hat. Ausgestattet mit Karosserien von sehr geschmackvoller Linie und ungewohnter Geräumigkeit (Sitzbreite hinten. 130 cm), gehört dieser Vollschwingachser auch technisch mit zu den interessantesten Wagen seiner Klasse. Als Antriebsaggregat besitzt er einen in Lizenz gebauten Adler 2 Liter, 4-Zylinder-Motor, der durch Erhöhung des Kompressionsverhältnisses von 5,8 auf 6,25 sowie andere Abänderungen auf eine Leistung von 50 PS bei 3900 U./Min. gebracht wurde. Seine Kühlung arbeitet nach dem pumpenlosen Thermosiphon-System. Da der Wagen Vorderradantrieb besitzt, bilden Motor, Getriebe und das unten an diesem angeordnete Differentialgehäuse eine kompakte Einheit. Das Schaltgetriebe verfügt über 4 Vorwärtsgänge, deren oberste zwei mit Schalterleichterungen ausgestattet sind. Der Schalthebel sitzt nach moderner Gepflogenheit unterhalb des Lenkrades an der Lenksäule. Die Zahnstangenlenkung verfügt als Besonderheit über eine automatische Nachstellung des durch den Verschleiss sich bildenden Spiels. Sowohl die mechanische Fussbremse wie auch die Handbremse wirken über Kabel auf alle vier Räder. Als Unterbau dient ein mit der Karosserie zu einer sehr steifen Einheit verschweisster Tiefbettkastenrahmen. Die Vorderräder stützen sich auf zwei übereinanderliegende Querfedern, die Hinterräder auf Viertelellyptikfedern, während die Radführung hier durch Schwinghebel besorgt wird. Die gediegene Innenausstattung des Wagens umfasst u. a. einen nach französischer Manier unter dem Lenkrad angebrachten -Abblendschalter, der mit der Fingerspitze, AUTOMOBIL-REVUE SAMSTAG, 4. MÄRZ 1939 — N P 19 Verlassen des Rades, zu betätigen ist (der Kornknopf sitzt dagegen in Lenkradmitte), eine' Diebstahlsöhutzsicherurig, die üblichen Messinstrumente sowie eine Zeituhr. Alle Karosseriemodelle — es werden serienmässig ein 4türiger Innenlenker, ein 2türiges, 4plätziges Cabriolet sowie eine 4türige, 4plätzige Cabriolimousine geliefert, besitzen rundum Fenster aus Sicherheitsglas. Packard. , (Stand 28) Der Name Packard gilt im Automobilbau seit Jahren und Jahrzehnten als Inbegriff des vornehmen Repräsentationswagens. Seine klassisch zeitlose Eleganz, die den Launen der Mode nicht sprunghaft folgt, sichert seine Besitzer gegen die rasche Entwertung infolge Veraltung der äusseren Erscheinung. Für 1939 hat Packard zwei neue Modelle geschaffen, den «Six» (6-Zylinder von 20/100 PS) sowie den Typ « 120» (8-Zylinder in Linie von 24/120 PS), die sich von ihren Vorgängern durch eine stattliche Zahl von Neuerungen unterscheiden. So sitzt der Schalthebel jetzt an der Lenksäule unterhalb des Lenkrades, wo er keinen Platz-wegnimmt. Ferner ist zu den vier normalen hydraulischen Stossdämpfern als aussohliessliche Packard-Vervollkommnung ein fünfter hinzugekommen, der die seitlichen Schwingungen, das «Rollen» des Wagenaufbaues dämpft und dadurch den Kurvenstabilisator in seiner Wirkung unterstützt. Die Abfederung beider Modelle geschieht vorn einzeln nach dem System Safe- T-flex. Die Hinterräder sind mittels in Gummipolstern aufgehängten Halbelliptikfedern von neuartiger Konstruktion abgefedert, deren Blattenden dämpfende Einlagescheiben Stossdämpfer der neuen Packard-Wagen. Der Stossdämpferarm ist an seinem Ende in Gummi gelagert. Zur Dämpfung hochfrequenter Schallschwingungen ist in der Mitte des Arms ein Schwinr gungsdämpfer eingebaut. Er besteht aus einem zwischen die beiden Arme unter Federdruck ein- ";.' eingeklemmten Dampfungsbelag.. aus Gummi bzw. Leichtmetall enthalten, die auf dem nächsthöheren Federblatt aufliegen. Die Kraftübertragung umfasst eine durch sinnreiche Heranziehung der Fliehkraftwirkung « sammetweich » arbeitende Kupplung, ein vollsynchronisiertes Getriebe mit nicht weniger als 9 Kugel- und Nadellagern, das vom grossen Packard-12-Zylinder auf die kleineren Modelle übernommen wurde, einen von der Firma in jahrelanger Arbeit entwickelten automatischen Schongang (gegen Aufpreis sowohl beim 6- wie beim 8-Zylinder) sowie die Hypoid-Hinterachse: Beim vollen Niedertreten des Gaspedals schaltet sich an Stelle des Spargangs von selbst der 3. Gang ein. Ebenso grosse Sorgfalt wie für das hinterste Organ des mechanischen Teils ist auf die Geräuschdämpfung verwendet worden. So steht die ungewöhnlich stark versteifte Ganzstahlkarosserie ausschliesslich durch Vermittlung von Gummipolstern mit dem Chassisrahmen in Verbindung, wodurch Geräusche ferngehalten werden. Sämtliche grössern Blechflächen sind durch 17 Lagen eines geräuschisolierenden Belags gegen Dröhnen geschützt. Das sind einige der baulichen Einzelheiten, die von der peinlichen Sorgfalt zeugen, welche oberstes Prinzip der Packard-Konstruktion darstellt. Der Raum erlaubt uns leider nicht, alle Vorzüge wie Weichheit der Bedienung sowie die sämtlichen Details der Ausführung genauer zu behandeln. Fortsetzung der Standbesprechungen auf Seite 9. 5.35.37 so lautet die Telephonnummer des Standes der «Automobil- Revue» am Genfer Salon. Haben Sie Mitteilungen für die Redaktion oder die Administration zu machen? Oder wünschen Sie eine Auskunft? Dann bitte: 5.35.37 8 Liter Ren7in auf 100 km DER NEUE WILLYS 1939 5pl. Limousine, angebauter Koffer, Ganzstahl-Karosserie, Saurer-Montage, Luxus- H° in Ausführung, splitterfreies Glas überall, 4-Zylinder-Motor, 11 PS, 60 Bremspferde, """^«N^ hydraulische 4-Radbremsen, Synchron-Getriebe, doppelte Scheibenwischer, Sonnenblenden, reichhaltiges Fabrikwerkzeug usw. DER RASSIGE AMERIKANER MIT DEM KLEINSTEN BENZIN-KONSUM! ZÜRICH: Garage Metropol A.G., Utoquai 49 BERN: Gebr. Marti, Garage, Eigerplatz 2 BASEL: Touring-Garage, St. Albananlage24 GENF: Central-Autos, 2, place Metropole LUZERN: Capitol-Garage A.G., Bundesplatz ST. GALLEN: Hch. Grünenfelder, Adlergasse BRUGG: Garage Zulauf VERTRETER: WOHLEN/Aarg.: J. Henggi, Garage FREIBURG: Brülhardt freres, Garage rue Industrie 7 HERZOGENBUCHSEE: M. Moser, Automobile LANDQUART: F. Weibel, Landquart-Garage BELLINZONA: S.A. Arabo, Garage. LOCARNO: S.A. Fratelli Ambrosoli LUGANO: E. Ferrari, Salone Riviera Generalvertreter für die Schweiz: S.A. FRATELLI AMBROSOLI, Dufourstrasse 188, Telephon 4.17.62, ZÜRICH Elegant, schnell und geräuschlos... das ist immer ein MAROUI DEPQSES Besichtigen Sie am Salon seine neuen Modelle 4-6-8 ZYLINDER findet man heute in fast allen Garagdi Warum ? Weil der Autofahrer gemerkt hat, dass: SEIN MOTOR VIEL BESSER ZIEHT DER UNTERHALT VORZÜGLICH IST grosse and Ideine Arbeiten. Wir führen alles mit der äussersten Sorgfalt aus, keine Arbeit verllsst das Haus, bevor sie die Kontrolle passiert hat Nur Qualitätsdrucksachen bringen den Erfolg, Konzessionär für die Schweiz: Albert Goy, Gds Garages du Kursaal 21, Rue Plantamour, GENF LAUSANNE LIEFERT ABER AUCH: GRAPH1TIERTES OEL GRAPHITIERTE FETTE A tuch wir wissen das ganz gut! HALLWAG BERN Bre'itenninstrass« 97 • Tilefon 28.222

N° 19, — SAMSTAG, 4 MÄBZ 1939 AUTOMOBIt-REVUE Eine Revue der Automobile Die dieser Tage erscheinende Katalog-Nummer der «Illustrierten Automobil-Revue» gibt ron den ca. 200 Marken und Typen dei regulären schweizerischen Automobilhandell die Eigenschaften und technischen Einzelheiten nach folgendem einheitlichen und leichte Uebersicht ermöglichendem Schema an: Garage Kasinoplatz lern Ritsi & Wagner Tel. 37.77Z Grösste Garage der Schweiz 500 Einstellplätze 1 mit freier Zu- und Wegfahrt Garage-Tag- und Nachtbetrieb Modern eingerichtete Reparatunrerksta'tte Direkte Fabrikvertretung für Opel und Opel-Blitz-Lastwagen Steuer-PS Freilauf Brema-PS Jbatrleb DrehsaU/Mln. Hlnterachs-Uatersetzmng ZrllndenaU Bimteraehs-XaMeb Bohrung mm Kadstand mm Hub mm Xienkxadins m Hubraum cem KadaufbJnguag Tora Kompressionsverhaltnis Radaufhängung hinten Kurbelwellenlager Fussbremse Ventile Handbremse Vergaser: Mark« n. Typ Chassis-Gewicht kg BrennstoffSrderung Wagengewlckt kg Zündung - - Brennstoffrerbrauch 100 km Getriebe Höchstgeschwindigkeit km/Std. Schongang Pneus usw. . ••' Diesen Angaben kommt nicht nur hoher statistischer Wert zu, sondern sie können all Grundlage bei der Wahl eines neuen Wagens verwendet werden. Die Katalog-Nummer der «Auto-Illustrierten» enthalt aber auch sonst noch wertvolle Ratschläge in folgenden Aufsätzen: Automat Automobil. - Von den Akkumulatoren. - Automobilist und Garagist. - Der Salonträumer. - Das Werden einer Schweizer Karosserie. Den Abonnenten der «Illustrierten Automobil- Revue» wird die Katalognummer unter gleichzeitiger Erhebung des Jahresbezugspreises (nur Fr. 2.-) zugestellt; sie erhalten im Sommer eine weitere Spezialnummer in ähnlichem Umfang, ebenso neu eintretende Abonnenten der «Auto-Illustrierten». Die Katalognummer ist bei Buchhändlern, Kiosken und unsern Geschäftsstellen auch einzeln zum Preis von Fr. 1.- beziehbar, sowie ah unserem Stand im Salon erhältlich. Verlag Automobil-Revue Bern Breitenrainstrasse 97 Zürich Löwenstrasse 81 Genf Rue de la Tour de ine 4 Bier abschneiden BÜCHERZETTEL Ich abonnier« hiermit die «Illustrierte Automobfl-Reirue» für das Jahr 1939 zum Preise von Fr. JU. Die Katalog-Nummer wollen Sie mir sofort, die Lastwagennummer nach Erscheinen zustellen. Ort: Name: Adresse: In Leichtmetall oder Stahl: Eigengewicht 1000 kg, Nutzlast 4000 kg Möbelkasten, t , :. kombiniert mit Stahl und Leichtmetall Lastwagen brücken Jn Leichtmetall verkörpern Qualität, Fortschritt und Wirtschaftlichkeit. Joh. Knupp, St.Gallen-W KONSTRUKTIONS-WERKSTÄTTE Bereits Telephon 26.276 1.200.000 Automobilisten haben ihre Motoren mit SIMPLEX-Kolbenrlngen ausgerüstet. Einer dieser Kunden, Herr A. N., Industrieller, schreibt uns: «... früher benötigte ich 1 Liter Oel auf 150 km. Heute, J nachdem ich SIM- PLEX-Kolbenringe montiert habe, ist es mir ein Bedürfnis und ich erachte es als meine Pflicht, Ihnen für dieses Fabrikat meine wärmste Anerkennung zu zollen. Mein Wagen braucht nämlich heute nur noch % Liter Oel auf 1000 km...» Verlangen Sie die Gratis-Broschüre SIM- PLEX Nr. 112 am Salon, Stand Wellworthy Nr. 251, oder schreiben Sie an E. M. Cresto, 4, Rue des Rois, Genf. Telephon 44.755. Liegenschaftsmarkt | Zu verkauft!) Per sofort zu verkaufen ev. zu vermieten 76047 an grosser Verkehrsader in Gtnf telegene, moderne schöne VILLA mit Glasveranda u. Balkon, 6 geräumigen Zimmern, Küche, Bad mit Boiler, 2 grossen Mansarden, 2-geschlossenen Lauben, nebst grossem Obstu. Gemüsegarten (ca. SO Ar),' in geschützter, idyllischer Lage Dornachs, bei Ariesheim. Offerten unt.' Chiffre K 51294 Q an Publicitas, Basel. Garage und Werkstätte (Lift). Der Mietzins wird durch die Einstellwagen garantiert Offerten unter Chiffre G. 2367 an die Automobil- Revue,- -Genf. ERSflTX "Zukaufen geäuckt Wer ein paar hundert oder gar tausend Franken auszulegen beabsichtigt, erwägt den Entsdiluss mit Recht von Anfang an, gründlich. Denn es geht ja nicht nur um das verausgabte Geld, sondern vor allem um die Frage, ob dai Fahrzeug später seinen Dienst in der erhofften Weise erfüllt. Die Erfahrungen zeigen immer wieder, dass beim «Wägen um den Wagen» mit Vorteil ein Kaufgesuch in der «Automobil- Revue» zu Hilfe gezogen' wird; verschafft es doch eine solche Auswahl an Objekten, dass der definitive Entscheid ein leichtes ist.