Aufrufe
vor 3 Monaten

POPSCENE April 04/18

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Bereits erschienen.

Bereits erschienen. Bereits erschienen. THOR: TAG DER ENTSCHEIDUNG Beste Thor-Verfilmung FILM-TIPP Das „Marvel“-Filmuniversum gönnt sich keine Pause. Der neueste Streich fürs Heimkino ist „Thor: Tag Der Entscheidung“. Chris Hemsworth schlüpft erneut in die Rolle des redseligen Thor. An seiner Seite kämpfen Bruce Banner alias Hulk (Mark Ruffalo), Walküre alias Scrapper 142 (Tessa Thompson) und sein Bruder Loki (Tom Hiddleston). Ihr ärgster Feind ist in dieser bis dato besten Thor-Verfilmung Hela, gespielt von Cate Blanchett. Sie ist die Göttin des Todes und auf Rache aus. Denn als Erstgeborene von Odin (Thors und Lokis Vater) will sie in Asgard die Macht ergreifen. Was ihr mit Gewalt auch gelingt. Regisseur Taika Waititi hat sich für „Thor: Tag Der Entscheidung“ vom Humor und vom Soundtrack der „Guardians Of The Galaxy“-Filme inspirieren lassen, hatte aber im Vergleich zum zweiten „Guardians Of The Galaxy“ die deutlich besseren Drehbuchautoren zur Hand. „Thor: Tag Der Entscheidung“ (Walt Disney) movies.disney.com/thor-ragnarok Text: Peter Parker | Bild: Marvel FARGO Brüderkampf SERIEN-TIPP Es wiederstrebt einem, nur daran zu denken, wie sich David Thewlis als skrupelloser britischer Geschäftsmann (oder doch Verbrecher?) V.M. Varga schmatzend mit einem Hölzchen fortwährend zwischen den Zähnen stochert, bis dass sein Zahnfleisch blutet und es einem beim Zusehen übel wird. Er spielt einen derart widerlichen, fiesen Typen, man wünscht ihm nach kürzester Zeit den Serientod. Doch V.M. Varga nimmt in der dritten Staffel von „Fargo“ eine nicht unwesentliche Rolle ein. So wie auch Emmit und Raymond Stussy, die ungleichen Brüder, die Ewan McGregor so genial unterschiedlich porträtiert, man kann gar nicht genug von dem schottischen Schauspieler schwärmen. Emmit ist der erfolgreiche, glücklich verheiratete von den beiden; Raymond der Bewährungshelfer am Rande des Ruins. Es geht in der dritten Staffel um Mord, Missgunst, abstruse Situationen und den speziellen „Fargo“-Humor, den Noah Hawley, der Macher dieser Serie, mit den Coen-Brüdern gemein hat. „Fargo: Staffel 1“ (20th Century Fox) fxnetworks.com/fargo Text: Peter Parker | Bild: FX

Bereits erschienen. Bereits erschienen. INSPECTOR BANKS Finale Staffel SERIEN-TIPP Wieder heißt es, Abschied zu nehmen von einer britischen Krimiserie. Nach nur fünf Staffeln wurde die ITV-Serie „Inspector Banks“ eingestellt. Jener Alan Banks, gespielt von Stephen Tompkinson, ist ein Polizist, in dem es brodelt. Wenn es beispielsweise um den Verbrecher Steve Richards geht, der in dieser Staffel eine zentrale Rolle spielt, platzt Banks fast der Kragen, und er muss sich zusammenreißen, nicht handgreiflich zu werden. Er hasst es, einen Täter nicht zur Strecke bringen zu können und verbeißt sich in seine Fälle. Selbst wenn er von einem Fall abgezogen wird, recherchiert er heimlich weiter - wie im dritten Fall der fünften Staffel: „Im Sog Des Verbrechens“. Der Fairness wegen soll hier nicht verraten werden, worum es geht. In den anderen beiden Fällen, „Jeder Tropfen Meines Blutes“ und „Spiel Mit Der Angst“, muss der Mord an einem Jungen beziehungsweise die Entführung eines chinesischen Unternehmers aufgeklärt werden. Drei spannende Fälle. Man wird Banks vermissen. „Inspector Banks: Staffel 5“ (Polyband) itv.com/dcibanks Text: Peter Parker Bild: BBC THE HANDMAID’S TALE Beklemmend und brutal SERIEN-TIPP Das Weiße Haus, der US-Kongress und der US-Senat wurden gestürzt. Eine streng-religiöse, rückständige Militärdiktatur namens Söhne Jakobs übernahm die Macht. Den Frauen - die meisten von ihnen sind unfruchtbar - wurden alle Rechte entzogen; sie dürfen weder schreiben noch lesen. Gehängte Homosexuelle baumeln am Wegesrand. Die sogenannten Dienstmägde sind die einzig verbliebenen fruchtbaren Frauen. Sie werden von ihren „Besitzern“ regelmäßig zwecks Produktion von Nachwuchs vergewaltigt. Die hier beschriebene Dystopie von Margaret Atwood erschien 1985 als Buch und wurde von MGM und dem US-Streaming-Anbieter Hulu in eine brillant beklemmende und schockierende Serie verwandelt, deren Handlungsbackground Stück für Stück in Rückblenden offengelegt wird. Mit Blick auf die Politik von Trump, Putin oder Erdogan ist der Schritt zum Plot in „The Handmaid’s Tale“ gar nicht mehr so groß, wie man es sich wünschen mag. „The Handmaid’s Tale: Staffel 1“ (20th Century Fox) hulu.com/the-handmaids-tale Text: Peter Parker | Bild: MGM/Hulu