Newsletter 2-2015

holzbock1000

Informationen

Was tut sich beim

MSC 2015 ?

27.03.2015

Spitz & Stumpf

03.04.2015

Einrolltour

25.04.2015

Putztag " MSC Clubhaus "

17.05.2015

7. Countrytourenfahrt / CTF

" Rund um den Königstuhl "

16.06.2015

4. Roland Kübler Gedächtnisfahrt

" Ausfahrt der Motorradgruppe "

18.07.2015

12 Stunden MTB Rennen

in Külsheim

23.07.2015

ADAC Fahrradturnier

02.08.2015

33. Radtouristikfahrt / RTF

" Junge Stadt mit Tradition "

06.08.2015

Leimener Ferienprogramm

12.-14.09.2015

St. Ilgener Kirchweih

25.10.2015

Rennrad Abschlusstour

28.11.2015

Herbstputz

04.12.2015

Mitgliederversammlung

16.12.2015

MTB Nachtfahrt

Wie kann ich am

besten meinen Club

unterstützen !

Die natürlichste Art wäre die aktive

Teilnahme am Clubgeschehen

und den Clubaufgaben.

Sicherlich lässt sich das nicht

immer realisieren, wofür die Club-

Verantwortlichen auch Verständnis

haben.

Wie kann ich meinem Club sonst

noch helfen? Wer es noch nicht

getan hat, übermittelt und bitte seine

e-Mail Anschrift. Ihr spart dem

Club Portokosten und werdet

schneller über Neuigkeiten unterrichtet.

msc-stilgen@gmx.de

Wir begrüßen die neuen Clubmitglieder:

1. Claus Gomminginger

2. Hans Klewno

3. Marc Götz

4. Dr. Erwin Schäfer

Claus Gomminginger wird als

Lizenzfahrer wieder unter den Farben

des MSC St. Ilgen Radrennen

bestreiten.

Den Club verlassen haben:

1. Michael Bothe

2. Rainer Mutschler

Lasst uns wissen was Euch gefällt

oder missfällt. Denn nur so können

wir besser werden.

Danke für Eure Mitarbeit !

MSC Clubabend ist jeden Freitag

ab 20:00 Uhr (ohne Feiertags)

im Clubhaus am Ägidiusweg

Liebe Mitglieder!

" Spitz und Stumpf ", die erste

Hürde im Jahr 2015, konnte mit

Bravour gemeistert werden. Die

Akteure, Friedel Spitz (Bernhard

Weller) und Eugen Stumpf (Götz

Valter) begeisterten mit Ihren Darbietungen

die Besucher in der fast

ausverkauften Aegidiushalle. Für

die Organisation der Veranstaltung

gilt der Dank dem neuen

stellvertretenden Vorsitzenden

Klaus Lange, der hier in der Verantwortung

stand. Mehr auf Seite

2.

Am 17. Mai steht die 7. CTF als

nächste Herausforderung an. Die

Clubführung hofft auf Eure Mithilfe

zur Bewältigung dieser Aufgabe.

Liebe Helfer.

Ganz, ganz herzlichen Dank für

Euren Einsatz im Rahmen unser

Country-Tourenfahrtveranstaltung

(CTF) am 17. Mai 2015. Leider

hatte der Wettergott kein Einsehen

mit unseren im Vorfeld erbrachten

Leistungen. Zur allgemeinen Startzeit,

wo die Biker aus dem Fenster

schauen und entscheiden, fahr ich

oder fahr ich nicht, lies er es regnen.

Dies zeigte sich dann auch

deutlich an der Anzahl der Teilnehmer.

Wollen wir hoffen, dass

uns bei unseren weiteren Veranstaltungen

besseres Wetter vergönnt

sei. Mehr auf Seite 7

Seite 1


Spitz und Stumpf in der Aegidiushalle !

Freitag, den 27. März 2015

Es kam wie es kommen musste. In Ihrem 20. Jahr begeisterten Friedel Spitz und Eugen Stumpf,

mit Ihrem Programm "Die Äänzisch

Artige" die beinahe ausverkaufte

Aegidiushalle in St. Ilgen. .

„Sinner gut druff?“, fragt Stumpf

ins Publikum und erntet nach

nochmaliger Nachfrage ein lautstarkes

„Jo!“ Dies war auch schon

der entscheidende Zündfunke der

den Kontakt zum Publikum herstellte.

Ein Publikum das bis zum

Ende vor Lachen mit Bauchweh

zu kämpfen hatte.

Götz Valter alias Eicheen Stumpf,

seines Zeichens Pfälzer Weingutbesitzer

und Bernhard Weller in

der Rolle des Friedel Spitz, der

den bodenständigen Winzerbetrieb

seines Freundes als Consulter

zum VIP-Weingut stylen möchte.

Mit einer nicht zu übertreffenden

Tollpatschigkeit und Dollbohrerei zogen Sie einmal mehr so richtig vom Leder. Für Eicheen

nächste Sendung bei Radio Bichelberg, galt es ein noch nicht vorgestelltes Haustier zu finden.

Im Lexikon findet Fridel Spitz

unter den äänzichardischen Tieren

Schrödingers Katze. Ein

imaginäres Tier das gleichzeitig

lebt und auch tot ist. Zurückzuführen

auf den Quantensprung

des Nobelpreisträgers Erwin

Schrödinger, der eine Straße

weiter wohnhaft ist und nur einen

Hund besitzt. Eicheen

Stumpf wundert sich und muss

vor lauter Quantensprung seine

Quanten in ein entspannendes

Fußbad eintauchen.

Das Geheimnis um die andauernden

Kuraufenthalte von

Mathild, Eicheens Frau, konnten

mit Hilfe zweier Telefone und

eines neuartigen Tablets am " äänzisch Artige " Abend enträtselt werden. Mathild, will Friedel

unbedingt unter die Haube bringen. Es soll etwas mehr Ruhe auf dem Weingut einkehren. Daß

das daneben gehen musste, war eigentlich schon vorprogrammiert. Eicheen gab sich größte

Mühe um Friedel auf das erste Date vorzubereiten. Der Schreck kam bei der Kussprobe als man

die rosaroten Brillen abnahm. Worauf es erst mal eines kräftigen Schluckes Rotwein bedurfte.

Seite 2


Den Badensern, die jedes Wochenende über die Brück kumme und in der Pfalz einfallen, war

das Lied "Heer mol heer, her" gewidmet. Unglaubliche Verstrickungen des weinseligen Alltags,

die in Stumpfs herzergreifenden Telefonat mit seinem „persönlichen Berater“ bei der Versicherung

gipfelnden. Nicht unerwähnt bleiben darf, das zum Ende dargebotene Gesangsstück von

der " Duddesupp ". Ein Lied das die Aegidiushalle noch einmal so richtig zum Toben brachte.

Mit anhaltendem Applaus und "Zugabe" Aufforderungen, brachte das Publikum ihre Freude am

Erlebten zum Ausdruck. Spitz u. Stumpf sind allemal den Eintritt wert. Hier noch zwei Kostproben

von dem Können von Spitz und Stumpf.

" Die Frühstückspause " " Der Parkplatz "

Mitgliederversammlung des ADAC Nordbaden !

Samstag, den 28. März 2015

Mit zwei Delegierten nahm der MSC St. Ilgen als Ortsclub des ADAC Nordbaden an dessen Mitgliederversammlung

teil. Die Versammlung fand heuer erstmalig im Akademie Hotel in Karlsruhe

statt. Wegen des Preis Leistungsverhältnisses hat man vom Kongresszentrum in Karlsruhe

nach dort gewechselt. Hier bleibt jedoch festzuhalten, dass die Räumlichkeiten im Akademie

Hotel für eine Veranstaltung

dieser Größe

nicht unbedingt

geeignet sind. Für

die Delegierten und

freien Mitglieder war

es doch schon eng.

Bleibt abzuwarten

was passiert, sollten

noch mehr freie Mitglieder

ein Interesse

an der Mitgliederversammlung

bekunden

und teilnehmen wollen.

Näheres über

den Ablauf, die Wahlen

und die Satzungsänderungen,

können Sie im Protokoll

(sobald dieses

vorliegt) der Mitgliederversammlung nachlesen. Zum Ende der Versammlung wurden vom Vorsitzenden

Günter Bolich mehrere verdiente Funktionäre und ADAC Mitglieder mit den Ehrennadeln

des ADAC Nordbaden geehrt. Hierunter auch 13 Mitglieder des MSC St. Ilgen. Vor Ort wurden

unsere Vorstandsmitglieder Horst Müller, Petra Müller, Michael Purkart mit der Ehrennadel

in Silber ausgezeichnet. Es fehlt Rolf Wimmer der aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen

konnte.

Mit der Ehrennadel in Bronze wurden ausgezeichnet.:

Piotr Baranowski, Erich Beigang, Thomas Kraft, Herbert Laier, Rainer Rauch, Rudi Riedling,

Dieter Schleich, Günter Schmitt und Ulrike Schmitt. Den letztgenannten werden in einer

kleinen Feierstunde im MSC Clubhaus die Urkunden und Ehrennadeln durch die Clubführung

übereicht.

Seite 3


Der MSC St. Ilgen wünscht allen " Frohe Ostern " und

schöne Feiertage !

Ehrenmitglied u. Ehrenvorsitzender feiert seien 82. Geburtstag!

Verdiente MSC Mitglieder wurden vom ADAC geehrt !

Freitag, den 10. April 2015

Ein Urgestein des MSC St. Ilgen, ein Ehrenmitglied und

Ehrenvorsitzender, feierte während des Clubabends am

10. April seinen Geburtstag. Kurt Sattel der über Jahrzehnte

als Vorstandsvorsitzender mit Weitsicht und Geschick

den MSC St. Ilgen führte und lenkte, wurde am

08. April 82 Jahre alt. Der amtierende Vorsitzende hielt

für den rüstigen Jubilar die Laudatio.

In diesem Zusammenhang, wie bereits im Bericht über

die Mitgliederversammlung des ADAC Nordbaden vom

28. März

in Karlsruhe

angedeutet,

wurde mehreren Mitgliedern durch den

MSC Vorsitzenden Wolfgang Seipp die Auszeichnungen

des ADAC Nordbaden überreicht. Für

langjährige ADAC Mitgliedschaft und aktive Vorstandstätigkeit

erhielt Rolf Wimmer die silberne

Ehrennadel des ADAC Nordbaden. Für langjährige

ADAC Mitgliedschaft, Vorstandstätigkeit und

aktive Helfertätigkeiten wurden Ulrike Schmitt,

Günter Schmitt, Piotr Baranowski, Erich Beigang,

Thomas Kraft, Herbert Laier, Rainer

Rauch, Rudi Riedling und Dieter Schleich, mit

der bronzenen Ehrennadel des ADAC Nordbaden ausgezeichnet. Das Bild zeigt einen Teil der

geehrten MSC Mitglieder.

Seite 4


Tag der Vereine in der Aegidiushalle in St. Ilgen, die Stadt Leimen

ehrt ihre Sportler und Funktionäre!

Dienstag, den 21. April 2015

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, wo Leimen und St. Ilgen für sich ihre erfolgreichen

Sportler und Funktionäre ehrte, wurde heuer der " Tag der Vereine " durch die Stadtverwaltung

zu einem Ereignis in der Aegidiushalle in St. Ilgen zusammengelegt. Sicherlich ein vernünftiger

Entschluss. Spart er der

Stadt doch Kosten und Ressourcen.

Pünktlich gegen 19:00 Uhr

eröffnete der Musikverein St.

Ilgen mit einem Musikstück

die Veranstaltung. Danach

hielt der OB der Stadt Leimen

Wolfgang Ernst die Eröffnungsrede

und begrüßte

die doch zahlreich erschienen

Sportler und Funktionäre.

Er brachte seinen Dank

für die erbrachten Anstrengungen

und Leistungen der

Sportler zum Ausdruck. Die

Jugendgarde der KSC Frösche

fügte sich nahtlos mit

einem Gradetanz in das Programm

ein. Von Frau Herb

wurden die einzelnen Sportler, Mannschaften und Funktionäre, die eine Auszeichnung erhalten

sollten, vorgestellt. Die Ehrungen selbst wurden von der 1. Bürgermeisterin Frau Claudia Felden

und anwesenden Stadträten vorgenommen.

Das Bild (Foto Leimen Lokal) zeigt die geehrten MSC Funktionäre, die für langjährige Vorstandstätigkeit

mit der Kulturmedaille der Stadt Leimen ausgezeichnet wurden.

Mit der Kulturmedaille in Bronze wurde Günter Schmitt, Michael Purkart und Horst Müller ausgezeichnet.

Petra Müller und Rolf Wimmer erhielten die silberne Kulturmedaille. Mit der goldenen

Kulturmedaille wurden Willi Wild und Franz Purkart geehrt.

Putztag auf dem MSC Gelände und im Clubhaus !

Samstag, den 25. April 2015

Mit einer Frühjahrsputzaktion wurde endgültig der Winter aus dem MSC Clubhaus verbannt. 9

Mitglieder waren dem Aufruf des Vorstandes gefolgt. Man traf sich gegen 09:30 Uhr. Die Bilder

zeigen die einzelnen Mitglieder bei der Säuberungsaktion. (Frühjahrsputz anklicken)

Seite 5


Eröffnungsrennen der DTM in Hockenheim und unser Club

wirkte mit !

Samstag - Sonntag , den 02. / 03 Mai 2015

Wie bisher jedes Jahr im Mai, findet die Eröffnung der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft

(DTM) in Hockenheim statt. Auch heuer hatte die Schirmherrschaft dieses Rennens der ADAC

Nordbaden. Hier sind dann natürlich die Mitglieder der 68 ADAC Regionalclubs in Nordbaden

gefragt. Auch der MSC St. Ilgen, als einer dieser Ortsclubs, war als Helfer dort vertreten. Unser

R a c e I

R a c e I I

Das Bild zeigt Günter Schmitt vor den Boliden mit der Startnummer 5 Mattias Ekström (dem späteren Sieger) und Nr.

48 Edoardo Mortaro vom Audi Sport Team Abt Sports Line. Wer sich die Rennen ansehen möchte, klicke auf RACE!

Sportleiter war als Streckenposten (Sportwart zur Streckensicherung) an beiden Tagen eingesetzt.

Sicherlich eine reizvolle Aufgabe für ein Motorsport begeistertes Mitglied. Doch so einfach

ist das nicht. Um Streckenposten oder Sportwart zu werden und um ganz in die Nähe der Boliden

und Rennfahrer zu gelangen, bedarf es Schulungen. Hier wird unter anderem Regelkunde

über das zeigen der verschiedenen Flaggen und was bei Unfällen zu tun ist gelehrt. Die Lehrgänge

bzw. Schulungen führt der ADAC Nordbaden durch. Wer also Interesse hat und motorsportbegeistert

ist, der melde sich bei unserem Sportleiter Günter Schmitt.

guenter_schmitt@msc-stilgen.de

Seite 6


7. County-Tourenfahrt (CTF) des MSC St. Ilgen !

Sonntag , den 17. Mai 2015

Die Teilnehmerzahl war heuer gering und stand nicht im Verhältniss zu den geleisteten Aufwendungen

der Verantwortlichen und dessen Helfern. Die Ursache war vermutlich darin zu Begründen,

dass es just zur Startzeitzeit zwischen 08:15 und

09:30 Uhr, in St. Ilgen leicht, in anderen Regionen etwas

stärker regnete. Dies hielt dann doch einige Biker

davon ab, unsere Veranstaltung zu besuchen. Danach

klarte es wieder auf zum besten Bikerwetter. So konnten

dann am Ende des Tages auch nur 65 Teilnehmer

gezählt werden.

Die drei Pokale für die Teams mit den meisten Teilnehmer

erhielten: 1. Platz Team Haritz / Leimen, 2.

Platz Team JVA Bruchsal, 3. Platz Team Bike-

Technik / Nußloch.

Beim Einsammeln (abschildern) der Streckenführungsschilder,

musste erneut festgestellt werden, dass es immer

noch unverbesserliche Spaziergänger oder Wanderer

gibt, die offensichtlich den Wald für sich alleine

beanspruchen. Unwissend darüber, dass wir für die Genehmigungen

und Waldwegebenutzung erhebliche Gebühren

bei den einzelnen Kommunen zu entrichten haben.

So waren wieder mehrere Streckenführungsschilder

entfernt (wegerissen) und in das Gestrüpp geworfen

worden.

Teilweise Schilder in andere Richtung verdreht. Um

hier eine Streckensicherheit für die Teilnehmer zu gewährleisten,

ist eine doppelte Kennzeichnung unabdingbar.

So wurden bei der diesjährigen Veranstaltung

die Richtungsänderungen nicht nur mit Schildern, sondern

auch mit weißer Sprühkreide (biologisch abbaubar)

deutlich gekennzeichnet. Denn ein auf den Boden

gesprühter Pfeil, lässt sich nicht verdrehen oder leicht

zu entfernen. So waren dann auch durch die Teilnehmer

und durch den Kontrollfahrer des BDR nur positive

Aussagen für die Streckenführung und Ausschilderung

zu vernehmen. Die Organisatoren bedanken sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Kuchenspendern,

die zum Gelingen der 7. Country-Tourenfahrt beigetragen haben. Wollen wir hoffen,

dass uns das Wetter 2016 keinen erneuten Streich spielt. Denn aufgeben werden wir so

leicht nicht.

Hier alle Bilder der 7. Country-Tourenfahrt

Seite 7


Ein weiteres Mitglied im internen Verein der " Alten Säcke "

Freitag, den 29. Mai 2015

Anlässlich seines 72. Geburtstages wurde Dr. Rainer Wagner in den elitären Club der " Alten

Säcke " beim MSC St. Ilgen aufgenommen. Rainer Wagner ein aktives

Mitglied unserer Mountainbikegruppe ist aber weit entfernt von

einem sogenannten " Alten Sack ". Es ist schon verwunderlich, mit

welch eisernen Willen und der unabdingbaren Kraft er jeden Mittwoch

und Samstag, sein Sportgerät über Stock und Stein auf den

Königstuhl bewegt. Ein Zeichen,

dass man auch noch im vorgeschritten

Alter sportliche Höchstleistungen

erbringen kann. Rainer

Wagner ein Vorbild für alle

die gesund alt werden möchten.

Der 1. Vorsitzende hielt für Ihn

die Laudatio. Der Vorsitzende

des " Alten Sack Vereins " Willi

Wild übereichte die Ernennungsurkunde und sein Namensschild.

Das Namensschild wird, wie von seinen bisherigen 12

Vorgängern auch, im MSC Clubhaus angebracht. Von dieser Stelle aus nochmals die besten

Glückwünsche zum Geburtstag und zur Aufnahme in einen Kreis in dem auch Olympiasieger

und Weltmeister Mitglied sind. Bleibt nur noch eines zu sagen " Rainer mach weiter so " !

Aktivitäten unserer Sportler und Kommissionäre

Sonntag, den 07. Juni 2015

Was machen unsere aktiven Rennsportler und Sportkommissionäre

eigentlich so am Wochenende. Um dies herauszufinden

besuchte die Redaktion das Radsportkriterium des RV

Linkenheim. Hier nahm Claus G. am Radrennen für Männer

in der C - Klasse teil. Unsere Kampfrichterin Frau Ellen

Schmitt war für den Badischen Radsportverband vor Ort und

mit der Aufsicht und Auswertung der Rennen betraut. Übrigens

Frau Schmitt ist die Mutter unseres Sport– und Verkehrsleiters

Günter Schmitt.

Das Linkenheimer

Kriterium

wird unmittelbar

am

Rennradoval

des RV Linkenheim, auf einem Rundkurs von 2

km ausgefahren. Für das Rennen der C - Klasse

waren 30 Runden angesetzt. Claus, in den

Farben des MSC St. Ilgen, war rechtzeitig da

und konnte sich auf der Rennbahn entsprechen

vorbereiten bzw. wie die Radsportler sagen

"warmfahren". Es war dann auch ein entsprechendes

Feld von über 60 Fahrer am Start. "

Seite 8


" Auf die Plätze fertig los. " Claus fuhr sehr konzentriert

und konnte sich in den ersten 10 Runden, die

mit einem Schnitt von 45 km/h gefahren wurden, immer

unter den ersten 10 behaupten. Bei der zweiten

Wertung in der 10 Runde konnte Claus als 4. die

Ziellinie passieren und fuhr somit seinen ersten Wertungspunkt

ein. Danach setzten sich vier Fahrer vom

Hauptfeld ab und verteilten für den Rest des Rennes

die Prämien und Wertungspunkte unter sich.

Claus fuhr weiterhin ein sehr starkes Rennen

und war im Hauptfeld immer unter den ersten

15 Fahrern zu finden. In der Endabrechnung

belegte er einen doch beachtlichen 9. Platz.

Zum Ende konnte man Ihm die Anstrengungen,

in einem schweren Rennen, das schon

wegen der hohen Temperaturen den einen oder anderen Schweißtropfen gekostet hat, deutlich

ansehen. Die Redaktion beglückwünscht Claus zu diesem Erfolg und wünscht ihm weiterhin eine

erfolgreiche und sturzfreie Rennsaison 2015.

4. Roland Kübler Gedächtnisfahrt-Ausfahrt der Motorradgruppe

Sonntag, den 14. Juni 2015

Am 14.6.2015 hat der

MSC St.Ilgen, mittlerweile

schon zum 4.

Mal, zu seiner Roland

Kübler Gedächtnisfahrt

für Motorradfahrer

nach St.Ilgen eingeladen.

11 Motorradfahrer

haben sich

pünktlich um 10:00

Uhr am MSC Clubhaus

eingefunden um

die Ausfahrt unverzüglich

in Richtung

Odenwald unter die

Reifen zu nehmen. Die Strecke führte überwiegend auf verkehrsarmen und kurvenreichen Straßen

über Gaiberg, Eberbach und Amorbach durch den Odenwald um nach 120 km eine Pause

in Walldürn-Altheim einzulegen.

Seite 9


Bei bestem Motorradwetter wurde auf der Terasse der Gaststätte eine Kleinigkeit gegessen und

der Flüssigkeitsbedarf durch alkoholfreie Getränke wieder ausgeglichen. So gestärkt wurde der

zweite Teil der Motorradtour

gestartet, über Buchen, Mudau,

Gaimühle den Katzenbuckel

ging es bei Neckargerach

auf die andere Neckarseite.

Dort erwartete

uns erneut ein Potpourri aus

Kurven und Kehren. Mit einem

breiten Grinsen unter

dem Helm ging die Fahrt zurück

zum MSC Clubhaus in

St.Ilgen um dort bei kalten

Getränken über die schönen

Strecken und Kurven zu reden.

Nebenbei wurden

schon Pläne für die nächste

Roland Kübler Gedächtnisfahrt

und eine mehrtägige

Motorradtour durch die

Französischen Seealpen für 2016 diskutiert.

Einladung zum 50. jährigen Vereinsjubiläum des MSC Nußloch.

Sonntag, den 21. Juni 2015

Anlässlich des 50. jährigen Vereinsjubiläum unseres Nachbarvereins

des MSC Nußloch e. V. im ADAC, erhielt die Vereinsführung

eine Einladung zum Tag der offenen Tür mit reichhaltigem Programm

auf dem Vereinsgelände des MSC Nußloch. Der 1. Vorsitzende

mit Frau, der stellvertretende Vorsitzende und der Sport– und

Verkehrsleiter mit Frau kamen der Einladung nach und vertraten unseren

Club bei den Feierlichkeiten. Speziell für diesen Anlass wurde

eine Ehrengabe beschafft und dem 1. Vorsitzenden des MSC

Nußloch überreicht.

Neben verschiedenen

Vorführungen, konnten

auch eine Menge von

Oldtimer, Autos und

Motorräder, besichtigt

und bestaunt werden.

Eine Demonstration im Autoslalom wurde dargeboten.

Es bestand auch die Möglichkeit in einem Doppelsitzer

Kart mitzufahren. Fehlen durfte natürlich

nicht eine Demonstrationsfahrt der Rennkarts. Für

das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt. Hier

ein Dank an die Verantwortlichen des MSC Nußloch

für die großzügige Einladung.

Seite 10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine